Tag Archives: Mitteleuropa

Pressemitteilungen

Osteuropas führende Sicherheitsmessen in Brünn/Tschechien

Sicherheit in allen Facetten: PYROS / ISET, IDET

Osteuropas führende Sicherheitsmessen in Brünn/Tschechien

Mit Sicherheit für Herausforderungen bestens gewappnet. (Bildquelle: @pixabay/sheeze)

Die Messen PYROS und ISET (Internationale Fachmessen für Brandschutz- und Sicherheitstechnik) sind die größten Veranstaltungen ihrer Art in den neuen EU-Ländern. Sie finden im zweijährigen Turnus vom 29. Mai bis zum 1. Juni 2019 statt.

Messeschwerpunkte sind Feuerwehr- und Brandschutztechnik, Sicherheitstechnik und Dienstleistungen, Polizeitechnik, antiterroristische Technik, kybernetische Sicherheit, Vorbeugungsmaßnahmen gegen Überschwemmungen sowie Cyber-Sicherheit.

Parallel zur PYROS / ISET findet vom 29. bis 31. Mai die Messe IDET für Abwehr- und Sicherheitstechnik statt. Mit Ausstellern aus rund 30 Ländern ist sie eine der größten Präsentationen für Verteidigungstechnologie in Mittel- und Osteuropa. In ihrem Umfeld finden darüber hinaus zahlreiche Rahmenveranstaltungen statt, beispielsweise auch die international renommierte CATE-Konferenz.

Ein hohes Aufkommen qualifizierter Fachbesucher ist durch das breite Angebotsspektrum der Messen garantiert. So berichtet Matej Beno, Vertreter der slowakischen Sicherheitsplattform Beesafe „ich denke, dass die ISET für uns eine sehr lohnende Veranstaltung ist, da wir hier nicht nur Standardbesucher erreichen, die die Messe aus reinem Interesse heraus besuchen, sondern auch in Kontakt mit zahlreichen Unternehmen kommen, mit denen wir Kooperationen aufbauen und gemeinsame Projekte entwickeln können.“

Fast 33.000 Fachexperten besuchten die drei Messen bei der letzten Auflage in 2017. Ihr Hauptfokus lag vor allem im Bereich der Rüstungsgüter. Das Interesse bezog sich aber auch auf Brandschutztechnologien, Sicherheitstechnologien sowie Personenschutz und -sicherheit.

Insgesamt stellten auf den drei Messen über 510 Aussteller ihre Produkte und Neuheiten vor. Von den 388 Ausstellern der IDET, stammten beinahe zwei Drittel aus dem Ausland. Auf ISET und PYROS war deren Anteil zwar niedriger, erreichte aber mit 35% einen noch beachtlichen Anteil. Am häufigsten fanden Aussteller aus der Türkei, dem Partnerland der IDET 2017, Deutschland, Österreich, der Slowakei und China den Weg nach Brünn. Die Aussteller stammten vor allem aus den Bereichen Feuerwehrtechnik, Sicherheits- und Verteidigungsfahrzeuge, Luftfahrt, Waffen und Munition, Befehls- und Kommunikationssysteme, Personenschutz, Überwachungssysteme und Funktechnologien.

Repräsentanz der Messe Brünn BVV für Deutschland

Kontakt
AHK Services s.r.o.
Barbara Vávra
Václavské nám. 40
11000 Prag
00420 224 221 200
vavra@dtihk.cz
http://www.dtihk.cz

Pressemitteilungen

Arxan Technologies gibt neuen Vertriebsleiter für Mitteleuropa bekannt

Arxan reagiert auf steigende Nachfrage nach Schutz von Anwendungen in mobilen und vernetzten Umgebungen und weitet seine internationale Präsenz aus

(ddp direct) LONDON, UNITED KINGDOM — (Marketwired) — 10/22/13 — Arxan Technologies, der führende Dienstleister für Sicherheitslösungen zum Schutz von Software für die App-Welt, gab heute die Bestellung von Norbert Pongratz als Regionaldirektor Vertrieb für Mitteleuropa bekannt. Norbert Pongratz wird seinen Dienstsitz in München haben und für das Wachstum in der DACH-Region sowie in Mitteleuropa verantwortlich zeichnen. Das Unternehmen reagiert mit der Stärkung seiner internationalen Präsenz auf die steigende Nachfrage nach modernster Technologie zum Schutz von Software und Anwendungen, die der Motor für mobile, eingebettete Umgebungen und das Internet der Dinge sind.

Norbert Pongratz kommt von Kaseya, einem Dienstleister im Bereich Plattformlösungen für das Management von IT-Systemen, zu Arxan. Er bringt 23 Jahre Erfahrung im Aufbau von Vertriebsaktivitäten in Mitteleuropa mit. Bei Kaseya war er für den Auf- und Ausbau des von Deutschland aus betriebenen Geschäftsbereichs durch Direktvertrieb und Vertriebskanäle zuständig. Vor seinem Eintritt in Kaseya war er als Vertriebsmanager Mitteleuropa für eine Reihe von führenden Software-Unternehmen tätig, darunter Nimsoft/CA, NIKU/CA, Platinum Technology/CA, Candle, Intersolv und IBM.

Angesichts der ABI-Prognose, dass der Markt für mobile Anwendungen bis Ende 2013 die Marke von 27 Mrd. Dollar erreichen wird, entwickelt Norbert Pongratz den Arxan-Vertrieb in Mitteleuropa. In Zusammenarbeit mit Kunden aus verschiedenen Branchen, darunter die Automobilindustrie, Banken und Assekuranz, in den Märkten Enterprise Software, Digital Media, Gesundheitswesen, Energie und Hightech-ISV, wird Norbert Pongratz neben traditionellen Maßnahmen das Wachstum und den Vertrieb von Technologie zum Schutz von Software ausbauen und eine Schichtenstrategie zum Schutz der App-Wirtschaft umsetzen.

Norbert Pongratz meinte dazu: „Die Zeiten sind nicht nur in den zentraleuropäischen Märkten sondern überall spannend. Verbraucher und Unternehmen stehen an der Schwelle zur nächsten Entwicklungsphase verschiedener Computing-Plattformen. Sie suchen die effektivste und effizienteste Art und Weise, die Integrität der Anwendungen zu schützen, auf die sich diese Entwicklung stützt. In Deutschland als wichtigem Standort für die Automobilindustrie erwarten wir ein stark steigendes Interesse im Markt für mobile, eingebettete und vernetzte Anwendungen in Fahrzeugen.“

Pongratz weiter: „Nachdem jüngste Prognosen von Strategieanalysten erwarten lassen, dass bis 2017 weltweit 140 Millionen vernetzte Autos auf den Straßen fahren werden, ist jetzt der richtige Moment, um gemeinsam mit Herstellern und Entwicklern dafür zu sorgen, dass die Anwendungen in den Fahrzeugen und den entsprechenden Umgebungen im Fahrzeug sicher und geschützt sind. Ich freue mich deshalb ganz besonders, zu Arxan zu stoßen. Wir werden den Markt für die Sicherheit mobiler Anwendungen auf die nächste Stufe heben und diese unsicheren Umgebungen so schützen, dass Verbraucher und Unternehmen die Risiken beherrschen, um sichere Transaktionen und Betriebsvorgänge zu gewährleisten.“

Tom van Gorder, Senior Vice President für den weltweiten Vertrieb und Vertriebskanäle bei Arxan, meinte: „Wir sind froh, Herrn Pongratz im Arxan-Team zu begrüßen und zu wissen, dass seine einmaligen Erfahrungen und Kenntnisse über den zentraleuropäischen Markt unser Geschäftswachstum unterstützten und den Bedarf unserer Kunden in der Region befriedigen werden. Bei weiter wachsenden Märkten für Anwendungen gewinnen auch die Hacker an Erfahrung und lancieren hochentwickelte Angriffe auf Apps in verschiedenen Plattformen. Sie versuchen, diese zu knacken und rückzuentwickeln, zu fälschen oder Malware einzuschleusen. Kein Unternehmen, weder in der Finanzbranche noch in der Automobilindustrie noch die Hersteller von Unternehmenssoftware möchte das Risiko potenzieller Reputations- und Finanzverluste in Kauf nehmen, die entstehen können, wenn die Anwendungsintegrität nicht geschützt ist. Wir sind der Partner, der Unterstützung beim Schutz der Anwendungssicherheit bietet.“

ÜBER ARXAN TECHNOLOGIES:

Arxan Technologies schützt die App-Welt durch die global leistungsstärksten und meistverwendeten Produkte zum Schutz der Anwendungsintegrität. In den modernen verteilten Computing-Umgebungen ist jede Anwendung auf mobilen Geräten oder Tablets, jede verpackte oder eingebettete Software und jede Software, die in einer unsicheren Umgebung läuft, Angriffen ausgesetzt, darunter Rückentwicklung, Fälschung, Einschleusen von Malware, Umverpackung, Betrug, Diebstahl geistigen Eigentums und Piraterie. Mit der einzigartigen, patentierten Guarding-Technologie von Arxan und dank der schnellen Markteinführung schützen sensible oder hochwertige Anwendungen proaktiv ihre eigene Integrität durch die Abwehr, Erkennung, Meldung und Reaktion auf Hackerangriffe anhand einer bedrohungsabhängigen, individuell entwickelten Strategie. Anwendungen mit Arxan-Schutz, die sich selbst verteidigen und fälschungssicher sind, werden in mehr als 200 Millionen Geräten bei den führenden Fortune-200-Unternehmen in den Branchen Hightech, ISV, Finanzdienstleistungen, Medien, Gaming und anderen Industrien eingesetzt. Arxan Technologies hat seinen Hauptsitz in den USA und ist mit Niederlassungen in den Regionen EMEA und APAC vertreten. Besuchen Sie uns auf www.arxan.com.

Folgen Sie uns auf @Arxan oder http://www.linkedin.com/company/arxan-technologies

Arxan: Protecting the App Economy(TM). Teilen Sie uns Ihre Meinung zum Anwendungsschutz unter dem Hashtag #protectyourapps mit.

Kontaktinformation:
Arxan Technologies, Inc.
Jodi Wadhwa
+1-301-968-4295
jwadhwa@arxan.com

éclat Marketing
Kim Smith oder Dave Wedderburn
+44 (0)1276 486000
arxan@eclat.co.uk

Kontakt:
Marketwire
Marketwire Client Services
100 N. Sepulveda Boulevard, Suite 325
90245 El Segundo

intldesk@marketwire.com
http://www.marketwire.com

Pressemitteilungen

Cee-Connect kooperiert mit der renommierten Friedländer-Schule Berlin

Kooperation zur sprachlichen Qualifizierung von ost- und südeuropäischem Fachpersonal für das Pflege- und Gesundheitswesen

Cee-Connect kooperiert mit der renommierten Friedländer-Schule Berlin

Cee-Connect

Berlin, 17.12.2012 – Die Personalvermittlung www.Cee-Connect.de kooperiert mit der anerkannten Friedländer-Schule in Berlin. Das ost-, mittel und südeuropäische Personal, hat somit die Möglichkeit sich weiterhin zu qualifizieren und das je nach Bundesland geforderte DaF-Zertifikat zu erlangen.

Aufgrund des Pflegekräftemangels, orientierte sich www.Cee-Connect.de immer mehr auf die Vermittlung von ost-, mittel- und südeuropäischen Fachkräften im Gesundheitswesen zum Einsatz in Deutschland.

Im privaten Bereich wird die Vermittlung von polnischen Pflegekräften und Haushaltshilfen aus Polen durch die www.Pflegekraefte-aus-Polen.de abgedeckt.

Cee Connect, Ihr umfassender Personaldienstleister im industriellen, gesundheitlichen und privaten Personalbereich

Cee Connect gehört zur LokalPoint entelligence media Ltd. & Co. KG.
Cee Connect Personalvermittlung Mittel- und Osteuropa vermittelt Ihnen schwerpunktmäßig qualifiziertes Personal aus dem Bereich Gesundheit/Pflege/Vorsorge. Außerdem vermitteln wir Personal mit technischen Berufen für den Bereich Industrie. Zur Zeit vermitteln wir insbesondere Krankenpfleger/-innen, Ärzte und sonstiges Krankenhauspersonal sowie Ingenieure, Maschinenbauer, Industrietechniker, technische Produktdesigner und Personal mit technischem, industrienahem akademischem Hintergrund.

Kontakt:
LokalPoint entelligence media Ltd. & Co. KG
Vanessa Hoven
Landsberger Allee 394
12681 Berlin
030 – 340 600 2738
VanessaHoven@pkpl.eu
http://www.cee-connect.de/

Pressemitteilungen

Hotelimmobilienmärkte Zentral- und Osteuropas zeigen unterschiedliche Reifegrade

Eine Einschätzung von Christie + Co

Wien. „Von Stabilität in diesem Teil Europas kann keine Rede sein“, fasst Hochedlinger die Situation zusammen. „Populäre Tourismusmagnete wie Prag oder Budapest beispielsweise leiden immer noch unter den Auswirkungen der Finanzkrise und dem hohen Wettbewerbsdruck, der sich aus der Folge des Überangebots an Hotels in diesen Städten ergibt“, erklärt er. Polen hingegen konnte mit den Herausforderungen anscheinend besser umgehen und zeigt bereits erste Anzeichen einer Normalisierung. „Besonders Warschau und Krakau stehen bei Investoren wieder hoch im Kurs“, weiß Lukas Hochedlinger. „Und auch die Banken ziehen mit: Polen ist derzeit bei Kreditgebern ein bevorzugtes Ziel für das Neugeschäft“, fügt er hinzu.

Vor allem im Zusammenhang mit der Fußball-EM 2012 erwartet Lukas Hochedlinger steigendes Interesse an neuen Hotelprojekten in der Ukraine, zumindest von Seiten der Developer und Hotelbetreiber – wenngleich noch nicht aus Sicht der Banken und Investoren.

„Auch ein Blick auf die südosteuropäischen Märkte macht deutlich, dass hier die Krise noch nicht überwunden ist. Insbesondere in den Feriendestinationen gibt es mehrere Urlaubshotels, die zum Verkauf stehen, sicher auch auf Druck der Kapitalgeber“, beschreibt Hochedlinger die Situation.

„Wir stehen mit einer Vielzahl von österreichischen Banken in Kontakt, die Hotelprojekte in Zentral- und Osteuropa finanziert haben. Aus den Gesprächen wird deutlich, dass Krisenprävention hier an erster Stelle steht“, attestiert er. In diesem Zusammenhang empfiehlt Lukas Hochedlinger einen Maßnahmenkatalog aus kontinuierlicher Analyse des operativen Geschäfts sowie des jeweiligen Hotelbetreibers und weiters die konsequente Beobachtung des betreffenden regionalen Hotelmarktes, um einer finanziellen Schieflage vorzubeugen.

Christie + Co wurde 1935 in London gegründet und ist die Nummer 1 für Hotelimmobilien in Europa. Das Unternehmen begleitet auch Transaktionen von Gastronomie-, Freizeit-, Senioren- sowie Einzelhandelsimmobilien und bietet fundierte Beratungs- und Bewertungsdienstleitungen an. Christie beschäftigt über 250 Experten, die neben ihrer Kenntnis der regionalen und überregionalen Märkte auch über ein breites Know-how in Bezug auf aktuelle Markttrends und örtliche Besonderheiten verfügen. Christie + Co unterhält europaweit 25 Niederlassungen. Weitere Informationen finden Sie unter www.christie.com sowie www.christiecorporate.com.

Unser Pressearchiv mit weiteren Pressemitteilungen finden Sie unter http://christie.com/news/de
Christie + Co
Pia Andrews
Bockenheimer Landstraße 93
60325
Frankfurt
presse@christie.com
+49 (0) 69 / 90 74 57 11
http://christiecorporate.com