Tag Archives: MMI

Pressemitteilungen

Gelbe Liste Pharmindex Online: Neuerungen in Inhalt und Design

Seit dem 13. Dezember 2017 zeigt sich Gelbe Liste Online im neuen Gewand. Die Überarbeitung bietet neben einem ansprechenden Design auch Verbesserungen im Bereich der Nutzerfreundlichkeit und interessante inhaltliche Neuerungen.

Gelbe Liste Pharmindex Online: Neuerungen in Inhalt und Design

Neu-Isenburg, 19. Dezember 2017. Die Gelbe Liste Online zeichnet sich nach der Aktualisierung durch eine verbesserte Anwenderfreundlichkeit aus. Schnellere Ladezeiten, die Optimierung der Darstellung auf mobilen Endgeräten und verbesserte Suchfunktionen erleichtern dem User den Einsatz im Alltag.

Neben den bekannten Anwendungen, wie etwa Orphan Disease Finder oder Rote-Hand-Alarm, gibt es nun auch relevante Informationen nach medizinischen Fachgebieten zusammengefasst. Aktuell finden sich unter dem Menüpunkt „Fachgebiete“ unter anderem Artikel und Informationen aus Onkologie, Kardiologie, Dermatologie, Rheumatologie und Neurologie. Der redaktionelle Schwerpunkt der Fachgebiete liegt bei der Präsentation von Studienergebnissen. Neue Erkenntnisse aus Wissenschaft und Forschung werden hier für Ärzte zusammengefasst und ermöglichen einen schnellen Überblick zu relevanten Entwicklungen im jeweiligen Fachgebiet.

Daneben bietet die Gelbe Liste Online Ärzten, Apothekern und anderen medizinischen Fachkreisen weiterhin wie gewohnt tagesaktuelle Informationen, Nachrichten und Datenbanken aus Medizin und Pharmakologie.

„Die Gelbe Liste Online möchte mit diesen Änderungen die Attraktivität für die Nutzer weiter steigern und wir erhoffen uns ein Anhalten des seit Monaten bestehenden Positivtrends“, fasst Markus Noll, Leiter der Online-Redaktion, die aktuellen Entwicklungen zusammen. Im Monat Oktober erreichte das Format 805.000 Seitenaufrufe und konnte die Zahl der Nutzer im Jahresvergleich um 80 Prozent steigern.

Medizinische Medien Informations GmbH (MMI) bietet umfassende, relevante und unabhängig aufbereitete Informationen als Entscheidungsgrundlage für alle Beteiligten im Gesundheitswesen. Dabei legt MMI seinen Schwerpunkt nicht nur darauf, Informationen vollständig zu erfassen und konsistent aufzubereiten, sondern sie vor allem sinnvoll zu verknüpfen und überall zugänglich zu machen.
Medizinische Medien Informations GmbH – mit Sitz in Neu-Isenburg – wurde 1970 gegründet. Mit der GELBEN LISTE PHARMINDEX machte sich das Unternehmen schnell einen Namen beim medizinischen Fachpersonal. Es folgten weitere Arzneimittelinformationssysteme, bildgestützte Nachschlagewerke und integrierte IT-Lösungen für den Einsatz in Arztpraxen, Kliniken und Pflegeinrichtungen.
MMI ist Teil der VIDAL Group, einem führenden Unternehmen im Bereich Gesundheitsinformatik und -Informationssysteme mit Sitz in Paris. Seit November 2016 gehört die VDIAL Group zu M3 Inc., ein an der Tokioter Börse notiertes Unternehmen im Bereich der medizinischen Information und der neuen Technologien.

Kontakt
Medizinische Medien Informations GmbH
Lydia Schneiderheinze
Am Forsthaus Gravenbruch 7
63263 Neu-Isenburg
06102-502251
06102-502251
l.schneiderheinze@mmi.de
http://www.mmi.de

Pressemitteilungen

Starkes Wachstum für Gelbe Liste Pharmindex Online

Starkes Wachstum für Gelbe Liste Pharmindex Online

Neu-Isenburg, 7. November 2017. Das Arzneimittelportal Gelbe Liste Pharmindex hat im Oktober erstmals die Grenzen von 800.000 Seitenaufrufen pro Monat durchbrochen und die Zahl der Nutzer im Jahresvergleich um fast 80 Prozent steigern können.

Die Gelbe Liste Online ( www.gelbe-liste.de) der Medizinischen Medien Informations GmbH (MMI) hat ihre Reichweite im Oktober 2017 deutlich steigern können. Die Zahl der Seitenaufrufe (Pageviews) pro Monat kletterte auf 805.000. Das ist im Vergleich zum Vorjahresmonat ein Plus von 50 Prozent.

Noch bemerkenswerter ist der Aufschwung bei den Nutzerzahlen. Hier verzeichnet die Online-Ausgabe der Gelben Liste im Jahresvergleich ein Plus von 78 Prozent von 180.000 Unique Users im Oktober 2016 auf 320.000 Unique Users im Oktober 2017. Demnach ist die Gelbe Liste Online eines der prozentual am stärksten wachsenden Fachportale für Ärzte, Apotheker und Healthcare Professionals. Mit einer Steigerung von fast 10 Prozent auf knapp 150.000 hat sich auch die Zahl der registrierten Nutzer sehr positiv entwickelt.

Inhalte treffen Bedürfnisse der Zielgruppe
MMI-Geschäftsführer Marijo Jurasovic sieht die aktuellen Zahlen als ausdrucksstarken Beleg dafür, dass das „Online-Angebot der Gelben Liste die Bedürfnisse unserer Zielgruppe sehr gut trifft.“ Die wachsende Zahl der Zugriffe bestätige MMI darin, das inhaltliche Angebot des Portals weiter auszubauen. Redaktionsleiterin Ellen Reifferscheid freut sich, dass „die aktuellen Berichte über neue Wirkstoffe und neue Medikamente sowie neue Services wie der „Rote-Hand-Alarm“ oder der „Orphan Disease Finder“ so gut angenommen werden.“

Die Medizinische Medien Informations GmbH (MMI) bietet umfassende, relevante und unabhängig aufbereitete Informationen als Entscheidungsgrundlage für alle Beteiligten im Gesundheitswesen. Dabei legt MMI seinen Schwerpunkt nicht nur darauf, Informationen vollständig zu erfassen und konsistent aufzubereiten, sondern sie vor allem sinnvoll zu verknüpfen und überall zugänglich zu machen.
Das 1970 in Neu-Isenburg gegründete Unternehmen entwickelt und vertreibt Arzneimittelinformationssysteme, bildgestützte Nachschlagewerke und integrierte IT-Lösungen für den Einsatz in Arztpraxen, Kliniken und Pflegeinrichtungen.
MMI ist Teil der VIDAL Group, einem führenden Unternehmen im Bereich Gesundheitsinformatik und -Informationssysteme mit Sitz in Paris.Seit 30.11.2016 gehört die VDIAL Group zu M3 Inc., ein an der Tokioter Börse notiertes Unternehmen im Bereich der medizinischen Information und der neuen Technologien.

Kontakt
Medizinische Medien Informations GmbH
Lydia Schneiderheinze
Am Forsthaus Gravenbruch 7
63263 Neu-Isenburg
06102-502251
06102-502251
l.schneiderheinze@mmi.de
http://www.mmi.de

Pressemitteilungen

Orphan Disease Finder: Seltene Erkrankungen leichter entdecken

Gelbe Liste Pharmindex Online (www.gelbe-liste.de) veröffentlicht Symptomcheck bei seltenen Erkrankungen (- Interaktive Anwendung von MMI und esanum)

Mit dem Orphan Disease Finder veröffentlicht die Gelbe Liste Pharmindex Online ein interaktives Tool, dass Ärzte bei der Diagnose von seltenen Erkrankungen unterstützt.

Neu-Isenburg, 3. April 2017. Alleine in Deutschland leben 4 Millionen Menschen mit einer seltenen Erkrankung. Gegenwärtig sind etwa 8.000 Orphan Diseases bekannt. Jährlich kommen 250 neue hinzu. Ärzte stehen schon bei der Diagnose vor einer besonderen Herausforderung. Denn die Fallzahlen für die einzelnen Erkrankungen sind so klein, dass die wenigsten Mediziner eine bestimmte seltene Erkrankung aus eigener Anschauung kennen. Umgekehrt gilt aber auch: In jeder Arztpraxis finden sich Patienten mit einer seltenen Erkrankung. Diese Erkrankungen werden in vielen Fällen nicht schnell genug diagnostiziert, weil die Symptome häufig schwer zu deuten sind.

Mehr als 3.000 Symptome hinterlegt

Mit dem neuen Orphan Disease Finder der Gelben Liste Pharmindex Online haben Mediziner nun ein neues Hilfsmittel zur Hand, das bei der Diagnose seltener Erkrankungen unterstützt. In der interaktiven Datenbank sind mehr als 3.000 Symptome hinterlegt und seltenen Erkrankungen zugeordnet.

Die Anwendung des Orphan Disease Finders ist denkbar einfach. Nutzer geben einfach Symptome in einer Suchmaske ein. Der Orphan Disease Finder schlägt dann in einem interaktiven Dialog passende Begriffe vor. Am Ende des Dialogs steht eine Liste möglicher seltener Erkrankungen, an die bei der Diagnose bisher möglicherweise noch nicht gedacht wurde.

Den Orphan Disease Finder hat die Medizinische Medien Informations GmbH (MMI) in Kooperation mit der esanum GmbH entwickelt. Der Symptom-Check ist dabei nur ein Teil eines umfassenden Informationspaketes zum Thema „Seltene Erkrankungen“ auf
www.gelbe-liste.de

Themenschwerpunkt „Seltene Erkrankungen“

Die Gelbe Liste Pharmindex Online informiert im Themenschwerpunkt „Seltene Erkrankungen“ auch über mehr als 250 seltene Krankheiten in kurzen Krankheitsprofilen und gibt Hinweise zu Diagnose, Therapie und Prävalenz dieser Erkrankungen. Die Liste wird stetig von der AMTS-Redaktion erweitert und verschlagwortet.
Zusätzlich berichtet die Online-Redaktion der Gelben Liste aktuell über Neuzulassungen von Orphan Drugs. Listen der Behandlungszentren für seltene Erkrankungen sowie Nachrichten über Entwicklungen im Bereich der Orphan Diseases runden das Angebot des Themenschwerpunktes ab.

Über esanum
esanum ist ein Online-Netzwerk und Nachrichtenportal für approbierte Ärzte. Unter dem Motto „Von Ärzten für Ärzte“ erreicht esanum fachbereichsübergreifend mehr als 263.000 approbierte Ärzte und ist damit eines der größten sozialen Netzwerke für Mediziner in Deutschland und Europa. In Deutschland hat esanum rund 73.000 Mitglieder. Firmensitz ist Berlin.

Pressekontakt:
Lydia Schneiderheinze
Medizinische Medien Informations GmbH
Am Forsthaus Gravenbruch 7
63263 Neu-Isenburg
Telefon: 06102 502-251
E-Mail: l.schneiderheinze@mmi.de
Web: http://www.mmi.de

Medizinische Medien Informations GmbH (MMI) bietet umfassende, relevante und unabhängig aufbereitete Informationen als Entscheidungsgrundlage für alle Beteiligten im Gesundheitswesen.
Dabei legt MMI seinen Schwerpunkt nicht nur darauf, Informationen vollständig zu erfassen und konsistent aufzubereiten, sondern sie vor allem sinnvoll zu verknüpfen und überall zugänglich zu machen.
Medizinische Medien Informations GmbH – mit Sitz in Neu-Isenburg – wurde 1970 gegründet. Mit der GELBEN LISTE PHARMINDEX machte sich das Unternehmen schnell einen Namen beim medizinischen Fachpersonal. Es folgten weitere Arzneimittelinformationssysteme, bildgestützte Nachschlagewerke und integrierte IT-Lösungen für den Einsatz in Arztpraxen und Kliniken.
MMI ist Teil der VIDAL Group, einem führenden Unternehmen im Bereich Gesundheitsinformatik und-informationssysteme mit Sitz in Paris. Seit 30.11.2016 gehört die VIDAL Group zu M3 Inc., ein an der Tokioter Börse notiertes Unternehmen im Bereich der medizinischen Information und der neuen Technologien.

Kontakt
Medizinische Medien Informations GmbH
Lydia Schneiderheinze
Am Forsthaus Gravenbruch 7
63263 Neu-Isenburg
06102-502251
06102-502251
l.schneiderheinze@mmi.de
http://www.mmi.de

Computer/Internet/IT

10” Android Touchpanel-PC mit RFID !

Modell IOVU-10F-AD von COMP-MALL

–  10,1” LCD mit PCAP Touch

–  Freescale™ i.MX6 Cortex™- A9

   Quad-Core (1.0GHz) CPU

–  Android 4.2.2 OS, lüfterlos

–  1 GB DDR3 SDRAM,  4 GB eMMC Flash

–  USB, COM, GLAN, 13.56 MHz RFID

–  WiFi und Bluetooth, Audio

–  IP54 Frontseitig, 9 – 30 VDC Versorgung

 

Mit den neuen 10“ Touchpanel-PC Modell IOVU-10F-AD bietet COMP-MALL ein RISC basiertes lüfterfreies Modell mit modernsten Kommunikationsfunktionen, elegantem Design und robuster Bauweise. Der Panel-PC basiert auf der Freescale™ Cortex™- A9 CPU und dem Android OS. Die Vorteile der RISC CPU sind u.a. hohe Leistung und geringe Leistungsaufnahme, die zu weniger Wärmeentwicklung führt.

Das Display besitzt eine Auflösung von 1280 x 800 Punkte, 400 cd/m2 Helligkeit, 800:1 Kontrast und PCAP Touchscreen. Die IP54 Front ist eben, nahezu rahmenlos und sichert den Panel-PC gegen Eindringen von Wasser und Staub. Das Display lässt sich einfach reinigen, besitzt eine kratzfeste Oberfläche und zusammen mit dem lüfterfreien Betrieb ergeben sich vielseitige Einsatzmöglichkeiten. Diese reichen von Automationstechnik, HMI/MMI, Fahrzeugeinsatz, Gebäudeautomation, Visualisierung, Spiele, Zugangskontrolle, Hotelapplikationen, Digital Signage und mehr.

 

Das Modell ist mit dem energieeffizienten Freescale™ i.MX6 Cortex™-A9 Quad-Core (1.0GHz) Prozessor, 1 GB DDR3 SDRAM, 4 GB eMMC NAND ausgerüstet. Der interne SD Card Slot erlaubt bis 32 GB Speicherkapazität, ausreichend auch für anspruchsvolle Anwendungen.  Als Betriebssystem ist Android 4.2.2 vorinstalliert.

Der Panel-PC kommt ohne bewegliche Teile aus, daraus ergibt sich eine hohe Zuverlässigkeit und Schutz gegen Stoß und Vibration.

Eine Besonderheit zum Erfassen von Daten, ist das 13,56 MHz RFID Interface. Für Flexibilität sorgen ein 10/100/1000 Base Ethernet Port, zwei COM, Lautsprecher und zwei USB 2.0 Schnittstellen. Sie erlauben unterschiedliche Echtzeit Datenkommunikations- und Steuerungsmöglichkeiten sowie den Anschluss von Peripheriegeräten.

Durch die drahtlose Kommunikationsfunktionen Wi-Fi 802.11 b/g/n und Bluetooth v4.0 ist eine Verbindung auch bei mobilen Anwendungen gewährleistet.

 

Die kompakte Bauweise, das widerstandsfähige Kunststoff/Metallgehäuse und Befestigungsmöglichkeiten durch Vesa in der Schalttafel, oder an der Wand bieten beste Voraussetzungen für den Einsatz im Fahrzeug, industriellem Bereich, Kiosk und Gebäuden.

Aufgrund der Funktionalität, einfachen Bedienung und Widerstandsfähigkeit gegen Wasser und Staub wird die Arbeit im professionellen Umfeld erleichtert. Der Betriebstemperaturbereich reicht von 0°C bis 50°C.

 

Weitere Informationen unter  http://www.comp-mall.de/datenblatt/201701_IOVU-10F-R10.pdf

 

Das Produkt ist langzeitverfügbar und durch das individuelle COMP-MALL Versorgungs-/EOL-Management, sowie Direktlieferung, Vorhaltungs-/Abruflager wird für den Anwender Mehrwert generiert und die Kosten lassen sich senken.

COMP-MALL bietet weitere Panel- PCs unter: http://www.comp-mall.de/Panel-PC.html

 

embeddedworld 2017 in Nürnberg – COMP-MALL ist in Halle 1, Stand 402 !

Pressemitteilungen

Gelbe Liste IDENTA jetzt mit neuen Daten in der Apotheke

Gelbe Liste IDENTA jetzt mit neuen Daten in der Apotheke

Marc Oberkirch, Bereichsleiter Marketing und Vertrieb

Neu-Isenburg, 26. Januar 2017. Die in vielen Apotheken geschätzte Gelbe Liste IDENTA wurde in den letzten Monaten weiter verbessert. Zusätzlich zu Tausenden von Bildern stellt die Medizinische Medien Informations GmbH (MMI) jetzt auch beschreibende Texte der Tabletten zur Verfügung. Diese Texte werden in der hauseigenen Redaktion direkt aus den Fachinformationen entnommen und in das Redaktionssystem gespeist. Als Textdateien werden diese Daten an die Apotheken-Softwarehäuser geliefert.

Marc Oberkirch, Abteilung Daten Services, erläutert „Die neue Idee ist nun, die beschreibenden Informationen bei den Präparaten, zu denen bisher kein Bild vorgelegen hat, in ein Bild umzuwandeln und direkt in die bestehende Datenstruktur zu integrieren. Dadurch entsteht weder beim Software-Unternehmen noch in der Apotheke ein Aufwand, um die Texte darzustellen, da die Systeme schon heute IDENTA-Inhalte anzeigen. Die Lieferung der neuen Inhalte erfolgt ab dem 01.02.2017. Die Apotheken können viele zusätzliche Bilder erwarten und die Abgabe von Medikamenten an den Patienten ist damit wieder ein Stück sicherer geworden.“

Die Medizinische Medien Informations GmbH (MMI) bietet umfassende, relevante und unabhängig aufbereitete Informationen als Entscheidungsgrundlage für alle Beteiligten im Gesundheitswesen. Dabei legt MMI seinen Schwerpunkt nicht nur darauf, Informationen vollständig zu erfassen und konsistent aufzubereiten, sondern sie vor allem sinnvoll zu verknüpfen und überall zugänglich zu machen.
Das 1970 in Neu-Isenburg gegründete Unternehmen entwickelt und vertreibt Arzneimittelinformationssysteme, bildgestützte Nachschlagewerke und integrierte IT-Lösungen für den Einsatz in Arztpraxen, Kliniken und Pflegeinrichtungen.
Einer breiten Öffentlichkeit ist MMI durch die Gelbe Liste Pharmindex und das Gesundheitsportal meine-gesundheit.de bekannt.
MMI ist Teil der VIDAL Group, einem führenden Unternehmen im Bereich Gesundheitsinformatik und -Informationssysteme mit Sitz in Paris.Seit 30.11.2016 gehört die VDIAL Group zu M3 Inc., ein an der Tokioter Börse notiertes Unternehmen im Bereich der medizinischen Information und der neuen Technologien.

Kontakt
Medizinische Medien Informations GmbH
Lydia Schneiderheinze
Am Forsthaus Gravenbruch 7
63263 Neu-Isenburg
06102-502251
06102-502251
l.schneiderheinze@mmi.de
http://www.mmi.de

Pressemitteilungen

MediPlan, die neue App für den Bundeseinheitlichen Medikationsplan

MediPlan, die neue App für den Bundeseinheitlichen Medikationsplan

Neu-Isenburg, 25. Januar 2017. Seit dem 01.10.2016 haben Patienten, die drei oder mehr Medikamente über einen längeren Zeitraum einnehmen, einen Anspruch auf einen Medikationsplan erstellt durch ihren Hausarzt. Der Plan gibt dem Patienten eine umfassende Übersicht über seine Medikation.

Die Medizinische Medien Informations GmbH (MMI) liefert mit der MediPlan App die perfekte Ergänzung zum Papierbogen. Die kostenfreie und werbefreie App übernimmt den Plan direkt ins Smartphone. Dazu wird der auf dem Plan aufgebrachte Code über die eingebaute Kamera eingelesen.

Die App erstellt automatisch Erinnerungen nach den Angaben des Arztes und hilft so die Einnahmetreue deutlich zu verbessern. Die klare Übersicht über die individuelle Medikation ist so immer gegeben. Im Notfall haben Ersthelfer hier einen schnellen Überblick über kritische Präparate und können Medikationsfehler vermeiden.

„Die MediPlan App kann Pläne von unterschiedlichen Personen verwalten und bietet somit auch Familien die Möglichkeit die gesamte Medikation an einem Ort zu speichern. So können Angehörige bei der korrekten Einnahme von Medikamenten unterstützt werden“, ergänzt Marc Oberkirch, Bereichsleiter Marketing und Vertrieb (Abteilung Daten Services).

Die App ist ab sofort erhältlich für iOS und Android und kann in den jeweiligen App Stores geladen werden. Eine Registrierung oder eine sonstige Erfassung von Nutzerdaten erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie unter www.mediplan-app.de

Die Medizinische Medien Informations GmbH (MMI) bietet umfassende, relevante und unabhängig aufbereitete Informationen als Entscheidungsgrundlage für alle Beteiligten im Gesundheitswesen. Dabei legt MMI seinen Schwerpunkt nicht nur darauf, Informationen vollständig zu erfassen und konsistent aufzubereiten, sondern sie vor allem sinnvoll zu verknüpfen und überall zugänglich zu machen.
Das 1970 in Neu-Isenburg gegründete Unternehmen entwickelt und vertreibt Arzneimittelinformationssysteme, bildgestützte Nachschlagewerke und integrierte IT-Lösungen für den Einsatz in Arztpraxen, Kliniken und Pflegeinrichtungen.
Einer breiten Öffentlichkeit ist MMI durch die Gelbe Liste Pharmindex und das Gesundheitsportal meine-gesundheit.de bekannt.
MMI ist Teil der VIDAL Group, einem führenden Unternehmen im Bereich Gesundheitsinformatik und -Informationssysteme mit Sitz in Paris.Seit 30.11.2016 gehört die VDIAL Group zu M3 Inc., ein an der Tokioter Börse notiertes Unternehmen im Bereich der medizinischen Information und der neuen Technologien.

Kontakt
Medizinische Medien Informations GmbH
Lydia Schneiderheinze
Am Forsthaus Gravenbruch 7
63263 Neu-Isenburg
06102-502251
06102-502251
l.schneiderheinze@mmi.de
http://www.mmi.de

Computer/Internet/IT

19“ Panel-PC – robust & lüfterfrei mit remote Wartung!

Intel® Celeron® J1900 quad-core SoC

– iRIS-2400 Modul für iPMI Management

Aluminium Gehäuse mit IP65 frontseitig

– 19“ (5:4) mit Multi-Touch oder resistiven Touch

– VGA, HDMI, GbE, SATA & mSATA,

– USB, COM, PCIe Mini card Slot

– weiter Temperaturbereich, lüfterfrei

Dual Band WiFi IEEE 802.11a/b/g/n/ac

– ebene, kratzfeste, nahezu rahmenlose Frontseite

 

Übersichtliche Visualisierung und Bedienung direkt an der Fertigungs- oder Montagelinie ist mit dem neuen 19“ Panel-PC Modell PPC-F19B-BT von COMP-MALL auch unter schwierigen Umgebungsbedingungen möglich. Im Zuge von Industrie 4.0 werden immer mehr HMI/MMI Systeme benötigt, um bei wachsender Komplexität den Nutzern eine einheitliche und übersichtliche Bedienung zu ermöglichen.

COMP-MALL erweitert sein Panel-PC Angebot mit dem Multi-Touch Panel-PC, Modell PPC-F19B-BT mit 19“ (5:4) Bildschirmdiagonale. Erhältlich ist der Industrie Panel-PC sowohl mit Resistive Single-Touch oder Projected Capacitive Multi-Touch.

Die Recheneinheit basiert auf dem Intel® Celeron® J1900 quad-core SoC, sowie bis 8GB DDR3L SO-DIMM.

Die Display Auflösung beträgt 1280 x 1024 Punkte, Kontrast 1000:1. Das Modell PPC-F19B-BT, ist mit seinem Metallgehäuse für den rauen Einsatz im industriellen Umfeld konzipiert und entspricht frontseitig IP65. Der Panel PC bietet robuste Industriefunktionalität, Langlebigkeit und skalierbare Ausstattung.

 

Eine Besonderheit ist das optionale iRIS-2400 Modul dessen Funktion dem iPMI 2.0 „Intelligent Platform Management Interface“ entspricht. Das „IEI Remote Intelligent Management System“ iRIS wird benutzt um den Computer remote zu warten und zu verwalten. Es arbeitet unabhängig vom Betriebssystem und ermöglicht die Administration auch ohne installiertes oder laufendes Betriebssystem. IRIS funktioniert aber auch im laufenden Betrieb und bietet mehr Möglichkeiten bei der Wartung als eine herkömmliche im Betriebssystem laufende Verwaltungssoftware. IRIS hilft die Ausfallzeiten zu minimieren und die Servicequalität zu verbessern und Kosten zu sparen.

 

Die nach unten herausgeführten industrieoptimierten Ein-/Ausgänge ermöglichen hohe Flexibilität: 2 x Ethernet-Kanäle, SATA3.0 für 2,5“ HDD/SSD Speichermedium und mSATA, VGA, HDMI, USB 3.0, USB 2.0 und COM. Für Erweiterungen besitzt der PPC-F19B-BT zwei PCIe Mini Card Slots. Wobei ein Slot mSATA unterstützt, so dass neben dem 2.5“ SATA Laufwerk ein weiteres Speichermedium verwendet werden kann.

Als Spannungsversorgung werden 9V bis 36 VDC benötigt, ein Netzadapter wird mitgeliefert. Der Temperaturbereich reicht von minus 10°C bis +50°C. Für die schnelle und drahtlose Kommunikation sind optional eine Dual Band WiFi IEEE 802.11a/b/g/n/ac bis 5 GHz Schnittstelle und Bluetooth v4.0 integrierbar.

Das Datenblatt finden Sie unter: http://www.comp-mall.de/datenblatt/201612_PPC-F19B-R10.pdf

 

Großen Wert wurde auf das Design gelegt. Die formschöne ebene Frontoberfläche besitzt einen schmalen und wenig überstehenden Rand, dadurch integriert sich der Panel-PC besser in ein Maschinengehäuse oder eine Anzeigetafel. Verschiedene Befestigungsbausätze und VESA 100 erleichtern die Montage.

Das Produkt ist langzeitverfügbar. Durch das individuelle COMP-MALL Versorgungs-/EOL-Management, sowie Direktlieferung, Vorhaltungs-/Abruflager wird für den Anwender Mehrwert und Kostensenkung generiert.

COMP-MALL bietet weitere Industrie Panel-PC`s unter  http://www.comp-mall.de/Panel-PC.html.

 

embeddedworld 2017 in Nürnberg – Besuchen Sie uns in Halle 1, Stand 402!

COMP-MALL GmbH 

Fr. Andrea Czakalla

Unterhachinger Straße 75  –  81737 München

Tel.:  089/856315-0  –  Fax: 089/856315-15

info@comp-mall.de  –  www.comp-mall.de

Computer/Internet/IT

Modularer 21,5“ Panel-PC mit 6. Gen. CPU !

– 6. Gen. Core™ i5 oder Atom™ E3845 CPU

– bis 32 GB dual-channel DDR4 SO-DIMM

– 21,5“ FHD mit Multi-Touch-Screen

– VGA, DVI-DI, GbE, SATA & mSATA,

– USB, COM, PCIe Mini card Slot

– SuperCap, Optional PoE und IGN

– weiter Temperaturbereich, 0°C bis 60°C

– IP 65 frontseitig, Metallgehäuse, lüfterfrei

Modell CV-W121-P2000
Modell CV-W121-P2000

COMP-MALL bietet mit dem Modell CV-W121/P2000, einen lüfterfreien Touch Panel-PC mit 21,5“ Bildschirm-diagonale, Full HD und Intel® 6. Generation Core™ i5-6300U CPU (15W) für vielseitige Darstellungsmöglichkeiten, mit großer Rechenleistung und P-CAP- oder resistivem Touch. Der Panel-PC besteht aus einer Display-Einheit und einem gesteckten PC-Modul. Dieser modulare Aufbau ermöglicht die Anpassung an spätere Projekte, reduziert den Wartungsaufwand, die Kosten und bietet Investitionssicherheit. Ein PC-Modul mit Intel® Atom™ CPU E3845, Modell P1000, kann ebenfalls integriert werden.

Das Modell CV-W121/P2000 ist für den Einsatz im Produktionsbereich, wie z.B. in der chemischen Industrie, Lebensmittelherstellung, in der Automatisierung oder für HMI Lösungen in der Werkshalle, sowie bei medizinischen Anwendungen einsetzbar. Darüber hinaus ist er eine ideale Lösung für Kiosk-Anwendungen, Geldautomaten, Zugangskontrolle und im Fahrzeugbereich.

Die Full HD Auflösung (1920×1080), Kontrast 5000:1 und 300 cd/m2 Helligkeit erleichtern die Betrachtung in unterschiedlichen Umgebungen. Ein resistiver 5-Draht Touch Screen oder ein projected capacitive Touch Screen mit multi-touch Funktion erleichtern die Eingabe. Die völlig ebene leicht zu reinigende Glasfrontfläche vermeidet Verschmutzungen in den Ecken und entspricht frontseitig der Schutzklasse IP65. Der Einsatz kann sowohl im Innen- als auch im Außenbereich erfolgen. Das System verfügt über integrierte Intel HD 520 Grafik für High-Definition-Bild und Video-Wiedergabe. Der 32 GB DDR4-Speicher bietet die doppelte Datenbandbreite im Vergleich zu DDR3-RAM. Dual-2.5 SATA Bays (eine interne, eine von außen zugängliche) gewährleisten ausreichenden Datenspeicher mit integrierter RAID-Funktion.

Industrieoptimierte Ein-/Ausgänge ermöglichen hohe Flexibilität: VGA und DVI, Triple-Display Darstellung mit Panel-PC Display, zwei GbE-LAN-Ports, 5x USB, 6x RS-232/422/485 COM-Ports, 16x isolierte digitale E/A und Audio. Der Panel-PC kann erweitert werden, über zwei Full-Size Mini PCIe-Steckplätze und / oder zusätzlichen PCI / PCIe-Steckplatz. Die Cincoze Control Function Module (CFM) ermöglichen PoE und Ignition Control (IGN) für mobile- und Fahrzeug-Anwendungen. Diese erlauben vielseitige Zusatzfunktionen wie WLAN, 3G, Video Capture, mSATA Speicher u.v.m.

Das ModellCV-W121/ P2000 wurde für raue Umgebungen entwickelt. Es ist lüfterlos, jumperfrei und das geschlossene Gehäuse verhindert das Eindringen von Verunreinigungen Der Panel-PC bietet hohe Vibrations- und Stoßfestigkeit. Der Temperaturbereich reicht von 0° C bis 60°C, für einen zuverlässigen Betrieb werden 9 ~ 48 DCV benötigt. Mit nur 79 mm Einbautiefe und einfacher Montage ist das Modell CV-W121/P2000 hervorragend für den Schaltschrankeinbau, Schalttafelmontage, zur Befestigung an der Wand oder am Tisch geeignet.

Weitere Highlights ist die Instant-Reboot Funktion, sie ermöglicht einen 0,2-Sekunden-sofortigen-Neustart für kritische Anwendungen und der SuperCap Kondensator ersetzt CMOS Batterien für ein zuverlässiges und wartungsfreies System.

Der Panel PC gibt Anwendern die Leistung, Flexibilität und Erweiterbarkeit, den der heutige Maschinen-Automation-Einsatz an ein schlankes, All-in-One-System stellt.

Das Datenblatt finden Sie unter:

http://www.comp-mall.de/datenblatt/2016-10_Datasheet_CV-W121-P2002_P2002E.pdf

COMP-MALL bietet weitere Industrie Panel-PC`s  unter  http://www.comp-mall.de/Panel-PC.html

Pressemitteilungen

Vereinbarung zur Akquisition der Vidal Group durch M3

PRESSEMITTEILUNG: Vereinbarung zur Akquisition der Vidal Group durch M3
Neu-Isenburg, 17.10.2016: Die Vidal Group, Spezialist für Arzneimittelinformationen, vertreten in Deutschland durch die Medizinische Medien Informations GmbH (MMI), gibt eine Vereinbarung bekannt, in der die Akquisition der gesamten Gruppe durch das japanische Unternehmen M3 zu einem Verkaufspreis von ca. 100 Mio EUR ankündigt wird. Diese Vereinbarung sieht den Abschluss des Abkommens von heute bis Ende des Jahres vor. M3 ist ein führendes Unternehmen im Bereich der medizinischen Information und der neuen Technologien in Japan, den USA sowie weiteren wichtigen Märkten.
Führend im Bereich der Arzneimitteldatenbanken, hat die Vidal Group in den letzten Jahren den kompletten Übergang in die digitale Welt geschafft, um so ein unverzichtbarer Akteur der Medizininformatik in Europa zu werden.
Die Vidal Group entwickelt für Fachkreise intelligente Lösungen/Services, die sowohl die Sicherheit der Patienten hinsichtlich therapeutischer Leitlinien als auch die Berücksichtigung von formalen Regularien sicherstellen. Die digitalen Lösungen sind in der Mehrheit in der verfügbaren medizinischen Software integriert und werden täglich in Krankenhäusern, Apotheken und von niedergelassenen Ärzten genutzt. In Deutschland ist MMI insbesondere durch die GELBE LISTE PHARMINDEX, als auch durch weitere Arzneimittelinformationssysteme, bildgestützte Nachschlagewerke und integrierte IT-Lösungen für den Einsatz in Arztpraxen und Kliniken bekannt.
Vincent Bouvier, Präsident der Vidal Group, und Marijo Jurasovic, Geschäftsführer der MMI, teilen mit: „Die Vereinbarung mit M3 wird es uns ermöglichen, die Informationsdienstleistungen gegenüber den Fachkreisen noch schneller und genau zum richtigen Zeitpunkt, nämlich exakt dann, wenn die Information gebraucht wird, zu liefern. Es ermöglicht uns ebenfalls, die weitere internationale Entwicklung der Gruppe, insbesondere in Lateinamerika und im Mittleren Osten auszubauen.“
Das Unternehmen M3, gegründet im Jahr 2000 in Japan, hat – mithilfe der neuen Technologien – sowohl eine verbesserte Gesundheit der Patienten als auch eine Verringerung der Kosten des Gesundheitssystems zum Ziel. Die beständig wachsende M3-Gruppe ist heute in den USA, im Vereinigten Königreich, in China, Südkorea und in Indien präsent. Die Akquisition der Vidal Group gewährleistet M3 eine starke Position in Kontinentaleuropa, die im Einklang mit seiner Strategie zur Unterstützung der medizinischen Fachkreise steht.

Über die Vidal Group:
Mit Hauptsitz in Paris und lokalen Einheiten in Deutschland und Spanien bietet die Vidal Group Zugang zu Arzneimitteldatenbanken (und für die Therapie nötigen Informationen) in verschiedenen Sprachen. Die Datenbanken werden ständig durch ein Team von Apothekern, Ärzten und Medizininformatikern aktualisiert und up-to-date gehalten, tragen zur sicheren Verordnung bei und ermöglichen die Analyse von Behandlungen mit dem Ziel der ständigen therapeutischen Verbesserung. Im Jahr 2015 hat sich der Umsatz der Vidal Group auf 41,7 Millionen Euro erhöht, mit einer Wachstumsrate von 3%.
Weitere Informationen erhalten Sie unter: http://www.vidal-group.net/; www.mmi.de

Die Medizinische Medien Informations GmbH (MMI) bietet umfassende, relevante und unabhängig aufbereitete Informationen als Entscheidungsgrundlage für alle Beteiligten im Gesundheitswesen. Dabei legt MMI seinen Schwerpunkt nicht nur darauf, Informationen vollständig zu erfassen und konsistent aufzubereiten, sondern sie vor allem sinnvoll zu verknüpfen und überall zugänglich zu machen.
Das 1970 in Neu-Isenburg gegründete Unternehmen entwickelt und vertreibt Arzneimittelinformationssysteme, bildgestützte Nachschlagewerke und integrierte IT-Lösungen für den Einsatz in Arztpraxen, Kliniken und Pflegeinrichtungen.
Einer breiten Öffentlichkeit ist MMI durch die Gelbe Liste Pharmindex und das Gesundheitsportal meine-gesundheit.de bekannt.
MMI ist Teil der VIDAL Group, einem führenden Unternehmen im Bereich Gesundheitsinformatik und -Informationssysteme mit Sitz in Paris.

Kontakt
Medizinische Medien Informations GmbH
Lydia Schneiderheinze
Am Forsthaus Gravenbruch 7
63263 Neu-Isenburg
06102-502251
06102-502251
l.schneiderheinze@mmi.de
http://www.mmi.de

Gesundheit/Medizin

Medical-Panel-PC für IoT im Krankenhaus!

– W21.5” 16:9 LED Bildschirm, FHD (1920 x 1080)

4. Gen. Intel® Core™ i5/i3/Pentium® CPU

Multi-Touch Screen, Batterie-Modul

– Medical PC entspricht EN 60601-1-2:2007

– IP 65 frontseitig, antibakterielle Oberfläche

– Optional 3-in-1: MSR, SCR, Fingerabdruck

– Optional Mifare RFID Module, Batterie

– Optional VoIP Telephone, Barcode Scanner

 

Die Zunahme der alternden Bevölkerung bedingt eine steigende Fürsorge in Medizin- und Pflegeeinrichtungen. Gleichzeitig bekommt die wirtschaftliche Komponente im Gesundheitsbereich eine stärkere Gewichtung. Wie in der Industrie ermöglicht die Vernetzung von Bereichen, Geräten und Sensoren über das Internet of Things (IoT) Kosten zu senken, schneller zu reagieren und umfassende Informationen elektronisch bereit zu halten. Die stabilen und robusten Medical-Panel-PCs sind im Klinik-Umfeld bereits im Einsatz und eignen sich oftmals schon für den IoT Einsatz. Die Internet of Things (IoT) Geräte können Informationen sammeln und austauschen, direkt miteinander und mit der Cloud kommunizieren und neue Daten schnell und genau analysieren.

Mit der IoT Technik lassen sich Daten von Sensoren an die Datenbank des Krankenhauses übertragen und diese können dort analysiert werden. Diese reduziert nicht nur möglichen menschlichen Fehler, sondern erleichtert auch den Datenzugriff von berechtigten Mitarbeitern in unterschiedlichen Bereichen der Klinik und Pflegeeinrichtungen. IoT Anwendungen finden sich unter anderem im Patientenumfeld, der Klinikapotheke, im Labor, Analyse und Auswerte Zentrum, im OP.

 

Mit dem neuen 21,5″ Medical-Panel-PC Modell POC-W22-H81 bietet die COMP-MALL GmbH eine neue Generation von Medical-Panel-PCs für den klinischen IoT Einsatz mit hoher Rechenleistung, denn das Modell POC-W22-H81 erfüllt u.a. die die dafür notwendige Norm EN 60601-1-2:2007 + AC:2010.

Der Betriebssicherheit dient das IEI Remote Intelligent System – iRIS. Es erfüllt iPMI 2.0 und ermöglicht dem IT Manager den Medical-Panel-PC von außen zu analysieren, fernzuwarten und zu reparieren.

Das 21,5“ LCD Display im Format 16:9 besitzt eine Auflösung von 1920 x 1080 Punkten, 1000:1 Kontrast, 250 cd/mHelligkeit, PCAP Multi-Touch Screen, 6H Oberfläche und einen Blickwinkel von 170°/160°.

 

Der Medical-Panel-PC Modell POC-W22-H81 basiert auf der 4. Gen. Intel® Core™ i5/i3/Pentium® CPU, bis 16 GB DDR3 SO-DIMM RAM und einer 2.5″ SATA HDD/SSD.

Die WLAN Verbindung, IEEE 802.11 a/b/g/n/ac 1T1R erleichtert Echtzeit-Patientenüberwachung und Datenaustausch in der e-medical Umgebung. Weitere Features sind : 3 x COM, 2 x USB 3.0, 4 x USB 2.0, 2 x GbE, Audio mit  eingebauten Lautsprechern, je 1 x HDMI und VGA Ausgang für einen weiteren Monitor, abdeckbare 2 MB Webcam mit Mikrofon in der Front und Schutzart IP 65.

Optional sind integrierbar: 3-in-1: MSR-, SCR-, Fingerabdruck-Leser, Mifare RFID Module, VoIP Telefon, Barcode Scanner, Leselicht und 54W Batterie Module. Diese liefert Strom zur Daten-Speicherung bei Netzunterbrechungen und bietet Redundanz bei Echtzeit-Datenerfassung. Die Batterie bietet u.a. Vorteile beim Betrieb auf einem Visite- / PC-Wagen, da hier eine unbeabsichtigte Netzunterbrechung sonst zum Absturz des Systems führt.

Der link zum Datenblatt und Whitepaper : http://www.comp-mall.de/datenblatt/201405_POC-W22-H81.pdf  : http://www.comp-mall.de/download/divers/Healthcare_white_paper_1216.pdf

 

Das Modell POC-W22-H81lässt sich mit VESA 100 im medizinischen Umfeld in Kliniken und Arztpraxen problemlos am Schwenkarm, mit Fuß und an der Wand installieren. Die Versorgungsspannung beträgt 9 – 28VDC, ein spezieller Netzadapter für medizinische Anwendungen wird mitgeliefert. Der Betriebstemperaturbereich reicht von 0°C bis 40°C.

Bei COMP-MALL finden Sie weitere Medical PC’s  unter  http://www.comp-mall.de/computer-fuer-die-medizin.php

COMP-MALL GmbH 

Hr. A. Markwardt

Unterhachinger Straße 75  –  81737 München

Tel.:  089/856315-0  –  Fax: 089/856315-15

info@comp-mall.de  –  www.comp-mall.de