Tag Archives: Mobile-Marketing

Pressemitteilungen

DiMarEx – Die Geheimwaffen moderner Marketing Manager

Wer digitales Marketing zu 100% live und digital erleben möchte, der sollte die Digital Marketing Expo – kurz DiMarEx – auf keinen Fall verpassen!

DiMarEx - Die Geheimwaffen moderner Marketing Manager

Digitale Marketing EXPO vom 28.01.2019 bis 31.03.2019

Unter dem Motto „Die Geheimwaffen modernen Marketing Manager“ startet am 28. Januar erstmalig die fünftägige DiMarEx WebKonferenz auf der gleichnamigen virtuellen Messe. Besucher und Teilnehmer der DiMarEx können sich in über 35 Fachvorträgen über aktuelle Trends und Lösungen für erfolgreiches Digitales Marketing und E-Commerce informieren. Auf der begleitenden virtuellen Messe erwarten namenhafte Hersteller und Agenturen ihre Besucher in live Chaträumen auf ihren virtuellen Messeständen und stellen ihr Informationsmaterial als Dokumente und Videos bereit. Ob SEO/SEA, Content-, E-Mail-, Influencer-, Mobile-, Email-, Social Marketing und vieles mehr, das Angebot an Tools und Leistungen der Aussteller deckt nahezu alle Bereiche und Trends des digitalen Marketings ab.

„Statt in analogen Events über die digitale Zukunft zu sprechen, leben wir mit der DiMarEx die Vorteile der Digitalisierung voll aus. Keine Staus, keine Warteschlangen, keine Terminprobleme und vor allem geringe Kosten für alle Beteiligten. Fachbesucher können direkt mit kompetenten Mitarbeitern der Aussteller sprechen und das ohne Wartezeit. Schneller, einfacher und zielgenauer kann man sich wohl kaum über die Möglichkeiten und Strategien des Digitalen Marketings und E-Commerce informieren“, so Martin Schulz Geschäftsführer des Veranstalters msConsult [Events over IP]. „Statt einen ganzen Tag auf einer analogen Messe aufzuwenden, tauschen sich Besucher und Aussteller direkt per Chat oder VideoChat aus – und wenn es für beide passt, vereinbart man ein persönliches Treffen.“

Die DiMarEx WebKonferenz findet live vom 28.01.2019 – 01.02.2019 statt. Die virtuelle Ausstellung bleibt bis einschließlich 31.03.2019 geöffnet. Dort finden Fachbesucher nach Ende der Live WebKonferenz die Fachvorträge als Video-Aufzeichnung.

Die DiMarEx wird auf der Plattform für virtuelle Messen und Konferenzen „EXPO-IP“ veranstaltet, die speziell für die DiMarEx ein völlig neues Design und neue Features erhalten hat. Besucher können mit jedem beliebigen Endgerät (Desktop, Tablet und Smartphone) bequem an der DiMarEx teilnehmen.

Besuch der virtuellen Messe und die Teilnahme an der WebKonferenz sind für Fachbesucher kostenfrei. Interessierte können sich zur DiMarEx registrieren unter: http://www.dimarex.de?src=pm1

Veranstalter der DiMarEx:
msConsult [Events over IP]
Robert Bosch Strasse 7
64293 Darmstadt
Tel. +49 (0)6151 800 2181
dimarex@worldbit.de

msConsult, in 1995 gegründet mit Sitz im Technologie- und Innovationszentrum Darmstadt, ist seit 2003 Full-Service Dienstleister für alle Belange rund um Online Events (Virtuelle Messen, Online Konferenzen, Webinare, interaktive Livestreams).

Mit ihrem eigenen Produkt EXPO-IP bietet msConsult eine Plattform für virtuelle Messen und Kongresse, mit der unterschiedlichste Formate von Online Events abgebildet werden können.

Mit erfolgreichen Veranstaltungen wie z.B. der „VExCon“, der „Soldata“, der „ADN Cloud Conference“ und nun auch der „DiMarEx“ sowie zahlreichen weiteren virtuellen Messen im Bereich Ausbildung und im HR-Umfeld beweist msConsult seit mehreren Jahren, dass Online Events absolut im Trend liegen und mehrere tausend Besucher digitale Veranstaltungen zu schätzen wissen. Unterstrichen wird dieses Interesse durch die von Martin Schulz, Geschäftsführer der msConsult initiierten und moderierten XING Gruppe „Online Event“ mit über 33.000 Mitgliedern.

Kontakt
msConsult [Events over IP]
Martin Schulz
Robert-Bosch-Strasse 7
64293 Darmstadt
+49.6151 800 21 81
dimarex@worldbit.de
https://www.worldbit.de/dimarex

Pressemitteilungen

ReachAd unterzeichnet „Qualitätsstandard E-Mail-Marketing“

„Qualitätsstandard E-Mail-Marketing“ des DDV schafft Ordnungsrahmen für alle Aktivitäten im E-Mail-Marketing / ReachAd unterzeichnet zusammen mit 24 weiteren Unternehmen und setzt Zeichen für sauberes Arbeiten im E-Mail-Marketing

München, 7. Juni 2017__ ReachAd, unabhängiger Online-Vermarkter und Full-Service-Agentur für Display-, Mobile- und E-Mail-Marketing, unterzeichnet die Verpflichtungserklärung „Qualitätsstandard E-Mail-Marketing“ des Deutschen Dialogmarketing Verbandes e.V., Frankfurt (DDV). Der Qualitätsstandard regelt das E-Mail-Marketing in Deutschland und kann von allen Mitgliedern des DDV unterzeichnet werden, die E-Mail-Marketing in ihrer Kommunikation nutzen oder als Dienstleister tätig sind. Die dort festgelegten Standards regulieren das E-Mail-Marketing bei der Adresserhebung, Zusendung und Abmeldung sowie bei der Datenverarbeitung und dem Datenschutz.

Der „Qualitätsstandard E-Mail-Marketing“ wurde 2017 aus dem ehemaligen „Ehrenkodex E-Mail-Marketing“ entwickelt und löst diesen ab. Mit dem neuen Standard regelt der DDV Grundsätze beim Einsatz von E-Mail-Marketing. Alle darin genannten Ausführungen sind mindestens dann einzuhalten, wenn in Deutschland ansässige Adressaten per E-Mail angeschrieben werden. Mit der Unterzeichnung verpflichten sich die bisher 25 Unternehmen, die jeweils gesetzlichen Vorschriften – insbesondere den Datenschutz, Verbraucherschutz und die Wettbewerbsregeln – zu beachten.

„Mit dem „Qualitätsstandard E-Mail-Marketing“ wird E-Mail-Marketing in Deutschland noch professioneller. Anhand des Siegels lässt sich schnell erkennen, welche Unternehmen bzw. Dienstleister regelkonform arbeiten und wer auf Transparenz im E-Mail-Marketing setzt. Somit war es für uns eine klare Sache, dass wir die neue Ordnung unterzeichnen“, erklärt Karl Ott, CEO von ReachAd.

Weitere Informationen zum „Qualitätsstandard E-Mail-Marketing“ sowie die Liste der Unterzeichner gibt es hier.

Über die ReachAd GmbH
ReachAd ist ein unabhängiger Online-Vermarkter und Full-Service-Agentur für Display-Advertising, E-Mail-Marketing, Mobile-Marketing und Performance-Marketing. Die zu den führenden europäischen Unternehmen im digitalen Marketing gehörende Agentur unterstützt Kunden effizient und erfolgreich bei der Entwicklung, Umsetzung und der Aussteuerung von globalen Kampagnen über alle digitalen Kommunikationskanäle. ReachAd verfügt über einen exklusiven Pool an reichweitenstarken Publishern in einem internationalen Netzwerk.
Weitere Informationen unter www.ReachAd.de

Firmenkontakt
ReachAd GmbH
Karl Ott
Josef-Ruederer-Str. 5
80335 München
089 – 720 137 18
k.hamann@elementc.de
http://www.reachad.de/

Pressekontakt
ELEMENT C GmbH
Shari Lüning
Aberlestraße 18
81371 München
089 – 720 137 25
s.luening@elementc.de
http://www.elementc.de

Pressemitteilungen

SapientRazorfish Trendreport „Insights 5“: Reimagining Business in the Age of the Customer

SapientRazorfish Trendreport "Insights 5": Reimagining Business in the Age of the Customer

Köln/München, 23. Januar 2017 – SapientRazorfish veröffentlicht bereits zum fünften Mal ihre Publikation „Insights“. In der aktuellen Ausgabe widmet sich die Agentur dem Spannungsfeld der digitalen Transformation und bietet Marketing-Profis einen Überblick der neuesten Branchentrends und deren Auswirkungen auf Unternehmen. Der englischsprachige Report steht ab sofort zum kostenlosen Download bereit und ist ebenfalls als gebundene Ausgabe verfügbar.

In ausführlichen, fundierten Artikeln zeigen 20 Branchenkenner, Innovationstreiber sowie führenden Köpfe von SapientRazorfish, wie Alan Wexler, CEO SapientRazorfish, oder Nigel Vaz, Global Chief Strategy Officer & SVP, Managing Director EMEA SapientRazorfish, neue Perspektiven und innovative Entwicklung auf. Zudem liefern sie Einblicke in ihre Forschungs- und Entwicklungsergebnisse und bieten Handlungsanweisungen für Unternehmen, die sich im heutigen „always-on“-Zeitalter leichter zurechtfinden wollen.

Im Zentrum aller Beiträge stehen die Herausforderungen, die Unternehmen im Zeitalter des Kunden überwinden müssen – und wie ihnen das erfolgreich gelingt. Zu den behandelten Themen des Reports gehören etwa Experience Design und Digital Experience-Plattformen, agile Unternehmensentwicklung sowie Mobile Marketing und Commerce. Beleuchtet werden auch konkrete Technologietrends wie Chatbots und Sprachassistenten sowie deren Bedeutung für Businessmodelle der Zukunft.

Nutzer können sich weiterhin eine interaktive „Insights App“ für Smartphones und Tablets herunterladen. Auf dieser Plattform veröffentlicht SapientRazorfish regelmässig weitere exklusive Artikel und Videos. Interessierte können die App kostenfrei im Apple App Store und bei Google Play herunterladen. Die Inhalte sind online auch über die Insights Rubrik der SapientRazorfish Homepage zugänglich.

SapientNitro®, Teil von Publicis.Sapient, ist die Agentur mit der DNA für das „Always-on“ Zeitalter. Wir unterstützen unsere Kunden bei der digitalen Transformation und erschließen ihnen neue Wege zu den vernetzten Verbrauchern von heute. SapientNitro verbindet Storytelling und Technologie auf einzigartige Weise. Wir erzählen packende Geschichten, die sämtliche Ebenen der Markenkommunikation, der Digital Experience und des Omnichannel-Marketings sowie -Commerce umfassen. Unser Storyscaping® Ansatz vereint Kunst und Fantasie mit der Stärke des Systemdenkens. Wir sind Experten in der Kombination von Strategie, Kreation und Technologie. Unsere Mitarbeiter sind zu einem schlagkräftigen globalen Team miteinander vernetzt – über Disziplinen, Perspektiven und Kontinente hinweg. Gemeinsam tragen sie nachhaltig zum Erfolg unserer Kunden wie Allianz, Audi, Beiersdorf, Bosch, E.ON, EnBW, Hugo Boss, KIA, Lufthansa, Media-Saturn und Siemens bei. Mit Hauptsitz in den USA unterhält SapientNitro international 36 Standorte. Im deutschsprachigen Raum sind wir in München, Köln und Zürich vertreten. Weitere Informationen unter: http://www.sapientnitro.de

Kontakt
Sapient GmbH
Dominik Junker
Arnulfstr. 60
80335 München
+49 89 552987 447
djunker@sapient.com
http://www.sapientnitro.de

Telekommunikation

The Mobile Advertising (mAdvertising) Market to 2014 – 2020, Promises to Drive Revenue Generation Opportunities for App Developers, Advertising Networks, Mobile Platform providers and Driven by a higher Click Through Rate and Growing User Penetration

The Mobile Advertising (mAdvertising) Market: 2014 – 2020 – Opportunities, Challenges, Strategies & Forecasts Size and Share Published in 2014-04-24 Available for US$ 2500 at Researchmoz.us

Description

Mobile advertising refers to a form of advertising via mobile phones or other mobile devices such as tablets. Although many view mobile advertising as sub-segment of online advertising, its scope is far greater with over 7 Billion mobile subscriptions worldwide.

Mobile advertising promises to drive revenue generation opportunities for App developers, advertising networks, mobile platform providers and wireless carriers alike. Currently in its early years, the market accounts for nearly $21 Billion in annual revenue.

The growing penetration of smartphones and tablets has further extended the addressable market for mobile advertising as users spend an increasing amount of their time with these devices. By the end of 2020, tablet based advertising campaigns alone will generate more than $27 Billion in global revenue, following a CAGR of nearly 25% between 2014 and 2020.

The \“\“Mobile Advertising (mAdvertising) Market: 2014 – 2020\“\“ report provides an in-depth assessment of the global mobile advertising market. In addition to covering the business case, market drivers, challenges, opportunities, key developments, industry roadmap, ecosystem, key player profiles and strategies, the report also presents comprehensive forecasts for the mobile advertising market from 2014 till 2020, including an individual assessment of 2 device form factor submarkets, 9 application & media submarkets, and 25 country submarkets.

Tablet and Smartphone shipment forecasts (by OS platform, vendor and region) are also presented in the report due to their profound impact on the size of the mobile advertising market. Historical figures from 2010, 2011 and 2012 accompany the forecasts.

The report comes with an associated Excel datasheet covering quantitative data from all figures presented within the report.

Topics Covered:

The report covers the following topics:

Mobile advertising business models: Ad types, physical Ad dimensions, supporting technologies and revenue generation models

Key market sectors for mobile advertising and their evolution

Market drivers and challenges for the mobile advertising market

A detailed assessment of the emerging tablet advertising submarket and its growth potential

Key developments and opportunities in the industry

Profiles and strategies of 34 key players in the mobile advertising market

Strategic recommendations for advertisers, mobile advertising providers, wireless carriers and mobile device OEMs

Global and regional market forecasts:

Mobile advertising revenue forecasts: 2010 – 2020

Get a Sample Copy of the Report: http://www.researchmoz.us/enquiry.php?type=S&repid=195795

Submarket revenue forecasts are categorized in 2 device form factor categories:

Mobile Phone

Tablet

Submarket revenue forecasts are categorized in 9 application & media categories:

Media Alerts

Mobile Browsing (Display, Search)

Mobile Applications

Mobile Games

Mobile Music

Mobile Social Networking

Mobile TV (Broadcast, Unicast & One-off)

Mobile Video (One-off, Subscription Based)

Text Alerts

Country level revenue projections are presented for the following 25 leading countries in the mobile advertising market:

Argentina

Australia

Brazil

Canada

China

Czech Republic

Denmark

Finland

France

Germany

India

Italy

Japan

Mexico

Norway

Poland

Russia

Saudi Arabia

South Africa

South Korea

Spain

Sweden

UAE

UK

USA

Regional mobile advertising forecasts are categorized in the following six categories:

Asia Pacific

Eastern Europe

Latin & Central America

Middle East & Africa

North America

Western Europe

Tablet Shipment Forecasts: 2010 – 2020

Inquiry on this report: http://www.researchmoz.us/enquiry.php?type=E&repid=195795

Tablet shipment projections are categorized in 4 Operating System (OS) platform categories:

Apple iOS

Android

Windows

Others

Tablet shipment projections are categorized in 4 display size categories:

4 – 7 inches

7 – 9 inches

9 – 12 inches

12 – 16 inches

Tablet vendor share projections are shown for the following 22 vendors:

Apple, White Box, Samsung, Asus, Amazon, Acer, Lenovo, Huawei, Sony, Microsoft, Dell, BlackBerry, HP, Archos, Nook, Toshiba, ZTE, Vizio, Motorola, LG, Viewsonic, HTC

Regional tablet shipment forecasts are categorized in the following six categories:

Asia Pacific

Eastern Europe

Latin & Central America

Middle East & Africa

North America

Western Europe

Smartphone Shipment Projections: 2010 – 2020

Smartphone shipment projections are categorized in 14 Operating System (OS) platform categories:

Apple iOS

Android

Bada

Blackberry OS

Firefox OS

LiMo

MeeGo

Microsoft

Palm OS / webOS

Sailfish

Symbian

Tizen

Ubuntu

Others

Smartphone vendor share projections are shown for the following 22 vendors:

Samsung, Apple, LG, Huawei, ZTE, Lenovo, Sony, Coolpad, BlackBerry, Nokia, HTC, Motorola, Pantech, TCL-Alcatel, Fujitsu, Sharp, Panasonic, NEC, Casio, Hitachi, Acer

Regional smartphone shipment forecasts are categorized in the following six categories:

Asia Pacific

Eastern Europe

Latin & Central America

Middle East & Africa

North America

Western Europe

Key Findings:

The report has the following key findings:

At present, the market for mobile advertising is still in its early years, and accounts for more than $21 Billion in global revenue

Driven by a higher Click-Through Rate (CTR) and growing user penetration, the tablet segment of the market is expected to overtake smartphone based advertising revenues

By the end of 2020, tablet advertising alone will generate more than $27 Billion in global revenue, following a CAGR of nearly 25% between 2014 and 2020. During the same year (2020) tablet shipments will reach nearly 600 Million annually

In-app based mobile advertising is expected to significantly grow its revenue share over the coming years, accounting for over 25% of the total mobile advertising market by 2020

Leveraging their demographics and real-time location data, wireless carriers are aggressively eyeing on opportunities to tap into the mobile advertising market

Key Questions Answered:

The report provides answers to the following key questions:

How big is the opportunity for mobile advertising, and what is the size of the total addressable market?

What are the key use cases of mobile advertising?

What are the key business models of mobile advertising and how can advertisers generate revenue?

Do tablet advertising campaigns have a better Click-Through Rate (CTR) than smartphones?

Which application & media categories will generate the highest amount of revenue through mobile advertising?

What are the market drivers and barriers for the growth of mobile advertising?

Which regions and countries will witness the highest level of revenue through mobile advertising?

Who are the key players in the mobile advertising industry and what are their strategies?

How can wireless carriers and mobile device OEMs capitalize on the mobile advertising opportunity?

Browse All Telecommunications Market Research Reports at: http://www.researchmoz.us/telecommunications-market-reports-95.html

About ResearchMoz

ResearchMoz is the world’s fastest growing collection of market research reports worldwide. Our database is composed of current market studies from over 100 featured publishers worldwide. Our market research databases integrate statistics with analysis from global, regional, country and company perspectives.

Contact Us:

ResearchMoz
Mr. Nachiket Ghumare, +1-518-621-2074
USA-Canada Toll Free: 866-997-4948
sales@researchmoz.us
http://www.researchmoz.us/

 

 

Pressemitteilungen

ReachAd besetzt Position des Director Business Development neu

Michael Petry ist ab sofort Teil des Kernteams des unabhängigen Online-Vermarkters. Als neuer Director Business Development betreut er die systematische Weiterentwicklung des Unternehmens national sowie international.

München, 13. Oktober 2016__ ReachAd, unabhängiger Online-Vermarkter und Full-Service-Agentur für Display-Advertising, gibt einen personellen Neuzugang bekannt: Michael Petry stellt in der Position des Director Business Development ab sofort die Weichen Richtung Zukunft für den international aufgestellten Online-Vermarkter und die Digital-Agentur, deren Kernkompetenzen neben dem Display-Advertising im E-Mail-Marketing, Mobile-Marketing und Performance-Marketing angesiedelt sind.

Für ReachAd ist Michael Petry der richtige Partner, wenn es darum geht, zielgerichtete und somit Erfolg-verbuchende Maßnahmen zur inhaltlichen Weiterentwicklung, und das sowohl auf der Angebotsebene als auch auf der wirtschaftlichen Ebene des Unternehmens zu entwickeln, zu realisieren und nicht zuletzt langfristig zu etablieren. Michael Petry kommt aus der Digital-Branche. Er greift auf eine langjährige Erfahrung im Bereich des Auf- und Ausbaus von Neukundenbeziehungen sowie der Intensivierung bestehender Kundenbeziehungen im B2C- und B2B-Sektor zurück. Sowohl in seiner Tätigkeit als Teamleiter Key Account Interactive Sales der Teradata GmbH als auch in seiner Eigenschaft als Senior Account Executive im Bereich Produkt-Spezialist/Advertising bei der Salesforce GmbH gehörte das Abteilungsübergreifende Arbeiten, mit dem Ziel der stetigen Weiterentwicklung und kontinuierlichen Verbesserung der jeweiligen Unternehmensstrategien sowie die Erschließung neuer Kundensegmente zu seinem Verantwortungsbereich. Produktverantwortung, gekoppelt an aktive Marktbeobachtungen, ist nur ein Teil seiner Arbeit auf dem Weg zu andauernden Verbesserungen.

Michael Petry tritt genau zur richtigen Zeit auf den Plan von ReachAd. Vor allem im Agenturbereich hat das Unternehmen aktuell einiges vor. ReachAd rückt den Ausbau des nationalen sowie internationalen Agenturgeschäftszweiges in den Fokus der unmittelbaren Entwicklungen. „In der Branche passieren gerade unglaublich viele Dinge gleichzeitig“, weiß Karl Ott, CEO von ReachAd. „Man spürt momentan eine regelrechte Aufbruchsstimmung und die ist auf eine angenehme Weise sehr herausfordernd. Es werden aktuell neue digitale Strategien entdeckt und implementiert. Darauf müssen und wollen auch wir uns einstellen.“ Mit der Benennung von Michael Petry zum neuen Director Business Development ist der erste Schritt in diese Richtung getan.

Ein erster Schwerpunkt von Michael Petry wird demnach auch das nationale und internationale Agenturgeschäft sein. Hierfür gilt es für den Branchenkenner viele Komponenten auszuloten. Er kann bei ReachAd auf ein global vernetztes Expertenteam mit internationalen Erfahrungen zurückgreifen.

Wer sich zudem für eine Karriere im Display-, Performance- oder E-Mail-Marketing interessiert, findet hier weitere Stellenangebote: http://www.reachad.de/unternehmen/karriere/

Über die ReachAd GmbH

ReachAd ist ein unabhängiger Online-Vermarkter und Full-Service-Agentur für Display-Advertising, E-Mail-Marketing, Mobile-Marketing und Performance-Marketing. Die zu den führenden europäischen Unternehmen im digitalen Marketing gehörende Agentur unterstützt Kunden effizient und erfolgreich bei der Entwicklung, Umsetzung und der Aussteuerung von globalen Kampagnen über alle digitalen Kommunikationskanäle. ReachAd verfügt über einen exklusiven Pool an reichweitenstarken Publishern in einem internationalen Netzwerk.
Weitere Informationen unter www.reachad.de

Firmenkontakt
ReachAd GmbH
Karl Ott
Josef-Ruederer-Str. 5
80335 München
49 89 452 28 55-0
info@reachad.de
http://www.reachad.de/

Pressekontakt
ELEMENT C GmbH
Kathrin Hamann
Aberlestraße 18
81371 München
089 – 720 137 18
k.hamann@elementc.de
http://www.elementc.de

Pressemitteilungen

Fachkräftemangel und Medienwandel: Ohne Digital Marketing geht“s auch bei Human Resources (HR) nicht

Fachkräftemangel und Medienwandel: Ohne Digital Marketing geht"s auch bei Human Resources (HR) nicht

Digital Agentur Görs Communications berät und unterstützt HR PR, Employer Branding und Marketing

Die Zahlen hören sich (noch) harmlos an. Laut dem letzten Bericht der Bundesagentur für Arbeit stehen in Deutschland gerade einmal 655.000 offene Stellen 2,664 Millionen Arbeitslosen gegenüber – auf jede offene Stelle kommen also rein mathematisch rund 4 Bewerber. Man könnte also meinen, dass es die Unternehmen leicht haben, offene Stellen zu besetzen.

Dass das nur eine Milchmädchen-Rechnung ist, die mit der Wirklichkeit wenig zu tun hat, zeigt sich jedoch, sobald man mal mit Personalverantwortlichen – heutzutage gerne Human Resource Manager (HRM) genannt – redet. Während es in einzelnen Berufsgruppen noch immer viel zu viele Arbeitslose gibt, fällt es vielen Unternehmen immer schwerer, bestimmte Stellen adäquat zu besetzen. Und das nicht nur bei vermeintlich oder tatsächlich gefragten Spezialisten wie Informatiker oder MINT-Absolventen, sondern zunehmend sogar in klassischen Ausbildungsberufen, bei denen die Bewerber noch vor nicht allzu langer Zeit Schlange standen.

Im Vergleich zu den südeuropäischen Krisen-Ländern sind das sicherlich paradiesische Zustände, von denen nicht zuletzt wir alle über steigende Steuereinnahmen und geringere Ausgaben für Sozialleistungen profitieren – den Verantwortlichen im Personalwesen hilft das jedoch auch nicht weiter, wenn einzelne Stellen über Monate hinweg nicht besetzt werden können, weil der Markt wie leergefegt ist. Und angesichts des demographischen Wandels sieht es auch nicht danach aus, als würde sich die Situation langfristig verbessern, eher ist noch eine weitere Verschlechterung (aus Unternehmenssicht) der Situation zu erwarten, der Fachkräftemangel wird sich laut den meisten Prognosen im nächsten Jahrzehnt sogar noch erheblich verschärfen. Kurz: Das Besetzen der offenen Stellen fällt den Unternehmen immer schwieriger. Dabei sind fähige Mitarbeiter in der Wissensgesellschaft mehr denn je für den unternehmerischen Erfolg unverzichtbar.

HR-PR muss Digital Natives erreichen

Trotz regelmäßiger Skandale stehen die großen deutschen Konzerne beim Wettbewerb um rare Fachkräfte oder Talente noch vergleichsweise gut da. Sie sind nicht nur bei potenziellen Bewerbern bekannt, sie können auch damit punkten, dass es bei ihnen (zwangsläufig) bessere Aufstiegschancen und Niederlassungen auf dem halben Globus gibt. Durchaus schwieriger hingegen sieht es bei dem Mittelbau aus, also den Unternehmen, die zwar in Deutschland den Großteil aller Arbeitsplätze stellen, aber als einzelnes Unternehmen unterhalb des öffentlichen Radars fliegen – diese Unternehmen mit ein paar Dutzend bis ein paar Tausend Arbeitsplätzen macht der Fachkräftemangel schon jetzt so stark zu schaffen, dass einzelne Expansionspläne eingestellt werden mussten.

Doch was sollen die Unternehmen tun, um Fachkräfte und Talente an sich zu binden? Eine Antwort auf diese Frage wissen wir von Görs Communications auch nicht, schließlich wären wir dann keine PR-Agentur, sondern würden im Personalwesen arbeiten. Aber wir kennen uns zwangsläufig mit Kommunikation aus – und dort gibt es einige Punkte zu beachten, wenn Unternehmen neue Mitarbeiter ansprechen wollen. Und die wollen wir hier im Blog kurz anreißen.

Gute Kommunikation beinhaltet immer eine Analyse der Zielgruppe. Und die Zielgruppe hat sich in den letzten Jahren deutlich geändert, zumindest in ihrer Mediennutzung. Die heutigen Studenten sind durchweg Digital Natives, die Ansprache kann praktisch nur übers Internet erfolgen. Und da reicht es einfach nicht mehr aus, ein paar Stellenportale mit dem jeweiligen Stellenangebot zu bestücken und auf den passenden Bewerber zu warten.

Vielmehr muss das Internet beim „Recruiting 2.0“ Dreh- und Angelpunkt des Personalmarketing sein. Gute HR-PR zeichnet sich schließlich im 21. Jahrhundert dadurch aus, dass potenzielle Mitarbeiter „wie zufällig“ über das jeweilige Stellenangebot stolpern – egal, von wo und wann und wie die potenziellen Bewerber im Internet unterwegs sind. Und hier sollten da Public Relations (PR), Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Content Marketing ineinander greifen, um ein möglichst gutes Ergebnis zu erzielen – im Idealfall kommt sogar noch eine enge Verzahnung mit den Social-Media-Aktivitäten des Unternehmens hinzu.

Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Content Marketing zielen dabei primär darauf ab, dass die Unternehmenswebseite und vor allem die einzelnen Stellenangebote auch tatsächlich gefunden werden. Dass also das Stellenangebot bei Google am besten auf der ersten, möglichst auf der zweiten Seite steht. Und gehört mittlerweile mehr als nur die passende Keywordoptimierung, bei der Suchmaschinenoptimierung ist vielmehr ein langer Atem mit viel Content gefragt.

Public Relations (PR) zielt hingegen beim Personalmarketing deutlich stärker auf das sogenannte Arbeitgeber-Branding ein. Das Unternehmen sollte es schaffen, ein Image aufzubauen, was auf potenzielle Bewerber attraktiv wirkt. Primär geht es darum, die Leistungen des Arbeitgebers – etwa Familienfreundlichkeit, flache Hierarchien, gute Karriereperspektiven, freundlicher Umgang etc. – aktiv in der Kommunikation zu verankern. Kurz: Beim Bewerber sollte das Unternehmen positive Assoziationen auslösen.

In der Theorie mag sich das einfach anhören, in der Praxis hingegen ist diese Kombination von Public Relations (PR), Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Content Marketing jedoch alles andere als einfach umzusetzen. Gerade, wenn noch (sinnvolle!) Maßnahmen wie etwa unterstützende Werbeschaltungen auf Xing oder auf Google AdWords hinzukommen. Aber dafür gibt es ja Experten – Sie können jederzeit mit der Agentur Görs Communications in Kontakt treten, wir stehen Ihnen bei der Optimierung Ihrer HR-Strategie gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Über die Public Relations, Digital und Content Marketing Agentur Görs Communications:

Görs Communications (www.goers-communications.de) bietet professionelle Public Relations und Content Marketing für Unternehmen, die im Wettbewerb ganz vorne sein wollen. Unter dem Motto „Bekanntheit. Aufmerksamkeit. Umsatz.“ bietet die auf Immobilien, Finanzen und Business to Business (B2B) spezialisierte Kommunikationsberatung aus Hamburg Know-how, Ideen und Umsetzung für den crossmedialen Erfolg.

Kontakt
Görs Communications (DPRG) – Public Relations (PR), SEO und Content Marketing Beratung + Agentur
Daniel Görs
Königstraße 1
22767 Hamburg
+49 40 88238519
info@goers-communications.de
http://www.goers-communications.de

Pressemitteilungen

ReachAd und Traffective starten gemeinsame Qualitätsoffensive

Strategische Partnerschaft beider Unternehmen soll digitale Werbung wieder wahrnehmbar machen

München, 30. August 2016__ Viel Werbung verteilt sich auf zu kleine Flächen. Das wiederum führt zu großer Intransparenz – denn wie sollen Werbetreibende in dieser Flut ihre Marke transportieren können, um wirklich vom User wahrgenommen zu werden? Dieser täglichen Herausforderung wollen ReachAd und Traffective künftig in Form einer strategischen Partnerschaft begegnen und versprechen: „Wir möchten Werbung endlich wahrnehmbar machen.“

Damit greifen die beiden Münchner Marketingspezialisten ein essentielles Problem der Branche auf. „Es ist im Prinzip wie das digitale Las Vegas – ein User läuft 500 Meter durch die Stadt und hat am Ende der Straße 33 Flyer in der Hand. Digital potenziert sich dieser Effekt um ein Vielfaches. Wie sollen Werbetreibende hier aus der Masse herausragen können?“, formuliert es Sascha Schlüter, Geschäftsführer von Traffective. Die Antwort liefert eine neue strategische Partnerschaft zwischen ReachAd und Traffective. „Wir wollen dieses Chaos sortieren und Werbetreibenden dabei helfen, Gehör in ihrer Zielgruppe zu finden“, erklärt Karl Ott, CEO von ReachAd. Dabei setzen die beiden Geschäftspartner auf die Synergien ihrer beiden Firmen: Während Traffective als Technologiepartner bestes Inventar für Display-Kampagnen vorhält, sorgt ReachAd für die passende Zielgruppe sowie die Kampagnenplanung und -umsetzung. Damit stellen die beiden Partner nicht nur Transparenz für ihre Kunden her, sondern machen Werbung exakt transportierbar – und das Cross-Channel.

Die Grundidee der neuen Partnerschaft: Als technischer Ad-Partner gewährt Traffective Exklusivität. Wird beispielsweise eine Ad Impression exklusiv gebucht, sorgt der offizielle Google Certified Publishing Partner dafür, dass auch wirklich nur die Markenbotschaft des Werbepartners kommuniziert wird. „Die Reduzierung von Fremdwerbung ist ein extrem wichtiger Schritt, damit Werbung überhaupt erst einmal vom User wahrgenommen wird. Denn sieht er sie nicht, wird er auch nicht klicken“, erklärt Sascha Schlüter. Als Ad-Keypartner sorgt Traffective für eine genaueste Auswahl des Werbeumfeldes für Display-Kampagnen – und so für mehr Qualität. ReachAd wiederum stellt eine genaueste Auswahl der geeigneten Zielgruppe sicher. „Klasse vor Masse gilt nicht für die Anzahl der ausgespielten Werbemittel, sondern ganz besonders für die Auswahl der Zielgruppen. User sind von zu häufiger und irrelevanter Werbung sehr schnell genervt. Und auch die richtige Penetration entscheidet. 25 Mal den gleichen User anzusprechen, macht wenig Sinn. Wir sorgen mithilfe unserer eigenen Datenbank dafür, dass E-Mails und Display-Anzeigen gut dosiert an die richtigen Empfänger gehen“, so Karl Ott.

Über einen so genannten „Smart Match“ führen ReachAd und Traffective anonymisiert Daten und Profile zusammen und können so gemeinsam Cross-Channel-Kampagnen planen und ausliefern. „Als agile und dynamische Unternehmen können wir Werbetreibenden eine enorme Flexibilität bieten. Wir bringen Angebot und Nachfrage direkt zusammen und sorgen für Transparenz und Effizienz im Ökosystem von Werbung und Marketing“, so Sascha Schlüter. „Wir haben gesehen, dass der Markt ehrliche Lösungen braucht. Wir haben nun den Mut und gehen den ersten Schritt – für mehr Qualität. Wir freuen uns auf ebenso so mutige Marketer, die uns auf diesem Weg begleiten möchten“, ergänzt Karl Ott.

Über die Traffective GmbH
Die Traffective GmbH unterstützt Webseiten, Apps, E-Commerce Unternehmen, Verlagshäuser und Werbetreibende in der Strukturierung, Aussteuerung und Optimierung aller digitalen Werbeplätze über alle Endgeräte hinweg. Als zertifizierter Partner von Google bietet Traffective Know-how und den professionellen Einsatz aller Google Publishing Produkte. Dies wird ergänzt durch eigene Tools. Ziel ist die Steigerung der Werbeerlöse. Mit dem von Google überprüften Publisher Portfolio bietet Traffectiver Werbetreibenden eine hohe Traffic-Qualität mit exklusiven Platzierungen.
Weitere Informationen unter www.traffective.com

Über die ReachAd GmbH
ReachAd ist ein unabhängiger Online-Vermarkter und Full-Service-Agentur für Display-Advertising, E-Mail-Marketing, Mobile-Marketing und Performance-Marketing. Die zu den führenden europäischen Unternehmen im digitalen Marketing gehörende Agentur unterstützt Kunden effizient und erfolgreich bei der Entwicklung, Umsetzung und der Aussteuerung von globalen Kampagnen über alle digitalen Kommunikationskanäle. ReachAd verfügt über einen exklusiven Pool an reichweitenstarken Publishern in einem internationalen Netzwerk.
Weitere Informationen unter www.ReachAd.de

Firmenkontakt
ReachAd GmbH
Karl Ott
Josef-Ruederer-Str. 5
80335 München
089 – 720 137 18
k.hamann@elementc.de
http://www.reachad.de/

Pressekontakt
ELEMENT C GmbH
Kathrin Hamann
Aberlestraße 18
81371 München
089 – 720 137 18
k.hamann@elementc.de
http://www.elementc.de

Pressemitteilungen

Location Based Advertising im B2B-Bereich?

Die PR und Content Marketing Beratung Görs Communications rät, Mobile Marketing und Location Based Advertising auch im Business to Business einzusetzen

Location Based Advertising im B2B-Bereich?

Public Relations (PR) und Content Marketing Beratung und Agentur Görs Communications

Spätestens seit dem Siegeszug des Smartphones ist Location Based Advertising in aller Munde – aber was genau versteht man darunter, ergibt Location Based Advertising Sinn, lässt sich Location Based Advertising auch im B2B-Bereich einsetzen?

Im eigentlichen Wortsinne bedeutet Location Based Advertising nichts weiter als ortsbezogene Werbung. Also das, was Unternehmen eigentlich schon seit Jahrhunderten machen – in der Nähe ihres Geschäftes etwa durch ein schnödes Schild auf ihr Geschäft hinweisen. Aber Location Based Advertising bedeutet im 21. Jahrhundert natürlich etwas anderes, und zwar die Online-Werbung auf mobilen Endgeräten (Smartphone, Tablet, Laptop etc.) mittels der GPS-Kooridinaten des Endnutzers. Also die Zuordnung der Werbung anhand der Position des Benutzers. Oder, ganz anschaulich: Beim Gehen durch die Fußgängerzone werden einem auf dem eigenen Smartphone die neuesten Angebote des nächstgelegenen Socken-Ladens angezeigt. Dabei ist das Beispiel des Socken-Ladens nicht willkürlich gewählt, sondern durchaus exemplarisch – Werbung mittels Geo-Targeting ist in Deutschland noch eine Domäne des Einzelhandels. Und das auch mit guten Gründen, schließlich zielt Location Based Advertising zunächst einmal auf die klassische Laufkundschaft ab.

Getrieben wird der Trend zum Location Based Advertising von den enormen Zuwachsraten bei den mobilen Endgeräten und den ortsbasierten Apps. Statt auf die Karte zu schauen, schaut man zunehmend auf Google Maps, um den Weg zu finden. Statt nach dem Weg zur nächsten Tankstelle/Bäckerei/Kneipe zu fragen, fragt man sein Telefon nach eben jener Lokalität – und „checkt noch mal eben“ die Bewertungen der anderen Nutzer aus, um zu wissen, ob das Franzbrötchen in der nächstgelegenen Bäckerei auch tatsächlich genießbar ist. Die Folgen dieses Verhaltens sind recht eindeutig, die Menschen lassen sich zunehmend durch ihre mobilen Endgeräte durch die Stadt leiten. Und dieses Verhaltensänderung, die immer stärker wird, machen sich Unternehmen mit dem Location Based Advertising zunutze; durch bezahlte Werbung bekommen sie beim Smartphone-fixierten Nutzer einen Schritt in die Tür.

Doch Location Based Advertising hat nicht nur den Vorteil, dass dadurch Laufkundschaft abgefangen wird, Location Based Advertising kann auch dazu beitragen, dass die Streuverluste bei den Werbeausgaben reduziert werden – schließlich steht mit den Koordinaten ein weiteres Ausschluss-Kriterium zur Verfügung. Im Idealfall schaffen es die Werbetreibenden auch noch, die Uhrzeit zu berücksichtigen, eine Bäckerei könnte zum Beispiel ab 19:00 Uhr damit werben, dass es alle Backwaren zum halben Preis gibt, um die verderbliche Ware noch loszuwerden.

Location Based Advertising wächst seit Jahren, immer mehr Unternehmen machen sich das geänderte Verhalten der Leute und den Siegeszug der mobilen Anwendungen für eine bessere und genauerer, weil zielgerichteter, Werbung zunutze. Einzige große Ausnahme: B2B-Unternehmen. Es gibt bisher nur sehr wenige Unternehmen, die Location Based Advertising als Unterstützung für ihre B2B-Kommunikation bzw. ihr B2B Marketing nutzen. Und das nicht etwa, weil B2B-Unternehmen den Zug verpasst haben, sondern schlichtweg, weil geographische Nähe für ihr Geschäft nur eine untergeordnete Rolle spielt; Laufkundschaft gibt es praktisch gar nicht, zumindest im Industriebereich.

Dabei wäre es durchaus denkbar, dass B2B-Unternehmen auch auf Location Based Advertising setzen, etwa bei Messeauftritten. Schließlich beschränkt sich Location Based Advertising nicht auf den Albverkauf von Socken in der Fußgängerzone, sondern bietet in Kombination mit anderen Nutzerdaten durchaus ein gewisses Potenzial auch für den business-to-business-Bereich. Wenn Sie wissen wollen, welche, dann können Sie sich gerne mit der PR und Digital Agentur Görs Communications in Verbindung setzen, wir helfen ihnen gerne weiter: http://www.goers-communications.de/pr-werbung-beratung/kontakt

Ansonsten gibt es ja noch eine Vielzahl weiterer interessanter Möglichkeiten für die gezielte Ansprache über Online-Marketing-Maßnahmen, wie etwa die Werbung über Twitter. Oder Content Marketing , der wohl derzeit beliebstesten Marketing-Form bei den deutschen B2B-Unternehmen. Wichtig ist schließlich vor allem, dass die Zielgruppe genau angesprochen wird, also eine maximale Reichweite mit dem vorhandenen Budget erzielt wird. Und da sind die Möglichkeiten im Internet nahezu unbegrenzt – wenn man weiß, wie man am besten vorgeht.

Wie denken Sie über Location Based Advertising im Business to Business Bereich? Sagen Sie uns Ihre Meinung und schauen Sie im Görs Communications Blog vorbei: http://www.goers-communications.de/pr-werbung-beratung/blog

Über die Public Relations, Digital und Content Marketing Agentur Görs Communications:

Görs Communications (www.goers-communications.de) bietet professionelle Public Relations und Content Marketing für Unternehmen, die im Wettbewerb ganz vorne sein wollen. Unter dem Motto „Bekanntheit. Aufmerksamkeit. Umsatz.“ bietet die auf Immobilien, Finanzen und Business to Business (B2B) spezialisierte Kommunikationsberatung aus Hamburg Know-how, Ideen und Umsetzung für den crossmedialen Erfolg.

Kontakt
Görs Communications (DPRG) – Public Relations (PR), SEO und Content Marketing Beratung + Agentur
Daniel Görs
Königstraße 1
22767 Hamburg
+49 40 88238519
info@goers-communications.de
http://www.goers-communications.de

Pressemitteilungen

Alpha & Omega PR gewinnt amerikanische Mobile-Marketing Plattform als Kunden

AppLovin, die weltgrößte Mobile-Marketing Plattform, wählt die PR-Spezialisten aus Bergisch Gladbach für ihre Deutschlandstrategie aus

Bergisch Gladbach/ Palo Alto, 1. Juni 2016. Die Applovin Plattform bietet Marketing-Automation und Analyse für Marken an, die Kunden gewinnen sowie fester an sich binden möchten. Dabei werden Echtzeitdaten von über einer Milliarde Kunden weltweit genutzt, damit Marketingentscheidungen für die Kunden effizient getroffen werden können.

AppLovin entschied sich für ihre Deutschlandstrategie Alpha & Omega PR als Partner zu nehmen, damit sie potentiellen Kunden und Partnern verdeutlichen, wie sie von AppLovin profitieren können. Für Marken ergeben sich vielfache Vorteile bei der Kooperation: Dank der fortschrittlichen Algorithmen der Plattform können Marken ihre Ziele erreichen – AppLovin hilft ihnen die Kampagnen zu messen sowie in Echtzeit zu optimieren.

Alpha & Omegas PR Strategie wird das Profil des Senior Executive Teams der Firma schärfen, darunter Co-Gründer und CEO Adam Foroughi, Johannes Heinze MD EMEA und UK MD Simon Spaull. Daneben profitieren die vielen Kunden, wie Disney, Wal-Mart, CBS, Pandora, Hotels.com , Deezer, ZipCar, König, Deliveroo, Wooga und Lebara von der strategischen Konzeption.
„Die Glaubwürdigkeit sowie die Erfahrungen im Bereich High-Tech machen Alpha & Omega PR zum perfekten Partner, um den Erfolg unserer Kunden, die sie durch unsere Plattform erzielen konnten, zu kommunizieren. Wir freuen uns auf die Kooperation mit dem Team von Alpha & Omega PR, um unsere Arbeit in den Schlüsselbereichen zu präsentieren und aufzuzeigen, wie Marken die Spannbreite der Fähigkeiten unserer Plattform näher gebracht werden kann, wie wir weiter wachsen und uns laufend verbessern“, sagte Katie Jansen, CMO von AppLovin.

Dr. Oliver Schillings, Gründer und Geschäftsführer von Alpha & Omega PR fügte hinzu: „AppLovin ist ein Unternehmen, das den Markt als Mobile-Marketing Plattform für einige der besten Marken der Welt führt. Wir wollten unbedingt mit AppLovin arbeiten, da das Unternehmen ein zuverlässiger Partner von so vielen bekannten Marken ist, die der Plattform zum Erfolg verhalfen und ebenso hoch geschätzt in der Szene sind. Wir fühlen uns geehrt, dass wir von AppLovin ausgewählt wurden, die ihre Expansion in Europa in einem solchen entscheidenden Zeitpunkt intensivieren wollen.“

AppLovins Marketing-Plattform bietet automatisierte Marketing-Routinen und -Analysen für Marken, die Konsumenten über mobile Apps und Apple-TV-Apps erreichen möchten. Die Plattform ermöglicht ein effektives Marketing durch Nutzung von über einer Milliarde mobiler, weltweiter Datensätze, die in Echtzeit ausgewertet werden. AppLovin hat 100 Mitarbeiter und seinen Hauptsitz in Palo Alto, Kalifornien. Weitere Standorte sind in San Francisco, New York, London, Peking, Tokyo sowie Berlin.

Firmenkontakt
AppLovin
Katie Jansen
2nd St. 640
CA 94107 San Francisco
022049879933
info@applovin.com
www.applovin.com

Pressekontakt
Alpha & Omega PR
Dr. Oliver Schillings
Schloßstraße 86
51429 Bergisch Gladbach
02204 98799-31
o.schillings@aopr.de
http://www.aopr.de

Pressemitteilungen

XIEGA – Content is King und Mobile Marketing unersetzlich

XIEGA - Content is King und Mobile Marketing unersetzlich

Langsam aber sicher neigt sich 2015 dem Ende zu. Unternehmen führen die letzten Aufträge aus und bereiten sich gleichzeitig auf das kommende Geschäftsjahr 2016 vor. Es bleibt aber dennoch Zeit, um die vergangenen 12 Monate Revue passieren zu lassen. Die Internetagentur XIEGA blickt hierbei auf ein aufregendes Jahr 2015 zurück und gibt darüber hinaus einen Ausblick auf kommende Trends im Bereich der Internetwerbung.

„Online aus Leidenschaft.“ – Für das engagierte Team von XIEGA stand auch in diesem Jahr dieser Slogan klar im Vordergrund. Maßgeschneiderte Lösungen für die vielseitigen Facetten der Internetwerbung gehören zum Tagesgeschäft der jungen Agentur. Sei es qualitatives Webdesign, erfolgsbringende Social Media Kampagnen oder die nachhaltige Suchmaschinenoptimierung – XIEGA befasst sich mit der Analyse, Planung wie auch Umsetzung von individuellen Werbemaßnahmen für das Internet. Kaum verwunderlich also, dass in den letzten 12 Monaten wieder zahlreiche spannende Projekte für die Experten von XIEGA zu bewältigen galten. Darüber hinaus engagierte sich die Internetagentur aus Dortmund zum wiederholten Mal im sozialen Bereich, wozu unter anderem die Konzeption sowie Durchführung des virtuellen Spendentellers für die Stiftung help and hope gehörte. Des Weiteren war XIEGA ebenfalls im Sportsegment tätig. Hierbei unterstützten sie den jährlich stattfindenden AOK-Firmenlauf in Dortmund und Bochum in punkto Social Media Marketing. Doch auch intern erfreute sich die Internetagentur XIEGA über Veränderungen. Personelles Wachstum und die dazugehörige Vergrößerung des Unternehmens erforderten einen Umzug in größere Räumlichkeiten. Gesagt, getan – Im Gebäude des TOP Tagungszentrums in Dortmund fand das Team von XIEGA ausreichend Platz, um den eigenen Mitarbeitern ein angenehmes sowie produktives Arbeitsumfeld zu bieten. Schlussendlich war das Jahr 2015 für die Agentur für Internetwerbung sowohl extern, als auch intern durchaus erfolgreich.

Für die Internetbranche werden sich laut XIEGA 2016 drei Trends besonders dominierend auswirken. Zum einen wird Social Media viel stärker für den Vertrieb genutzt werden. Dabei werden zukünftig neben den bekannten sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter und Instagram auch die Plattformen XING und LinkedIn an Popularität zunehmen. Zum anderen bleibt Content Marketing eines der wichtigsten Instrumente, um Besucher auf der Webseite oder dem Unternehmensblog zu gewinnen und zu halten. Gute Inhalte bieten dabei nicht nur dem Leser wertvollen Mehrwert, sondern sind ebenso aus der Sicht der Suchmaschinenoptimierung ein wichtiger Indikator für den Erfolg im Internet. Letzteres wird für viele Unternehmen Mobile Marketing ein spannendes Thema. Ob mit dem Smartphone Angebote heraussuchen, Preise vergleichen oder online Bestellen – Die Ausrichtung auf die mobilen Endgeräte wird besonders im kommenden Jahr an Zuwachs gewinnen.

Die Dortmunder Online-Marketing Agentur XIEGA gilt als Spezialist auf dem Gebiet der SEO, SEA, Social Media Marketing und Online PR. Dabei werden erfolgsorientierte Strategien entwickelt, die auf das Unternehmen persönlich zugeschnitten sind.

Kontakt
XIEGA UG (haftungsbeschränkt)
Jasmin Wichert
Emil-Figge-Straße 43
44227 Dortmund
+49 (0) 231 586 9630
presse@xiega.de
http://www.xiega.de