Tag Archives: Monheim

Pressemitteilungen

2,9 Mio Studierende zum WS 16/17 an deutschen Hochschulen

Bis zu 80% Abbrecherquote in Fernstudiengängen

2,9 Mio Studierende zum WS 16/17 an deutschen Hochschulen

www.afum.de

Lt. www.fernstudium-infos.de brechen bis zu 80% der Studierenden das Fernstudium nach 4 bis 5 Jahren ab und kommen nicht zum Abschluss.

2,9 Mio Studierende sind zum WS 16/17 an deutschen Hochschulen eingeschrieben, davon ca. 615.000 in Fernstudiengängen. Vermutlich werden über 1,4 Mio Studierende keinen Abschluss erhalten, da auch in den anderen Studiengängen die Abbrecher-/Durchfallquote bei bis zu 40% liegt.

An der AFUM Akademie für Unternehmensmanagement mit Sitz in Monheim (zwischen Düsseldorf und Köln) halten dagegen durch eine individuelle Betreuung in kleinen Gruppen von max. 24 Studierenden 95% der berufsbegleitend Studierenden nach 6 bis 7 Semestern bei den Bachelor Absolventen bzw. nach 3 bis 4 Semestern bei den MBA/Master Absolventen die Abschlussurkunde, verliehen von einer der Partnerhochschulen der AFUM, in Händen.

Weitere Infos zu den Studienangeboten der AFUM sind über die Homepage erhältlich: www.afum.de

Die AFUM Akademie für Unternehmensmanagement in Monheim (zwischen Düsseldorf und Köln gelegen) bietet international ausgerichtete Studienmöglichkeiten zum Bachelor, Master / MBA oder Doktor in Betriebswirtschaft und Wirtschaftsinformatik in Kooperation mit international renommierten, öffentlichen staatlichen Hochschulen.

Firmenkontakt
AFUM Akademie für Unternehmensmanagement GmbH
Dr. Silke Mittrach
Rheinpromenade 3
40789 Monheim

mittrach@afum.de
www.afum.de

Pressekontakt
AFUM Akademie für Unternehmensmanagement GmbH
Silke Dr. Mittrach
Rheinpromenade 3
40789 Monheim
021735969100
info@afum.de
www.afum.de

Pressemitteilungen

Akuell in NRW – der NUR-HOLZ Vollholzhaus – Bau

NUR HOLZ Massivholzhaus – Diffusionsoffen, Energieeffizient, Ökologisch – Natur Pur ! Ohne Leim, keine Dübel, ohne Metall, keine chemischen Zusätze.

Akuell in NRW - der NUR-HOLZ Vollholzhaus - Bau

NUR-HOLZ Vollholzhaus Bürogebäude

Das NUR-HOLZ Massivholzhaus: ganz ohne Leim, keine Dübel, ohne Metall, keine chemischen Zusätze in den Vollholzdecken- wänden und Dachelemente – zusammengehalten nur durch Vollholzschrauben aus Buchenholz!

Angesprochen werden gewerbliche und private ökologisch orientierte Bauherren, die gerne auf tonnenweise Leim und Plastik im Haus verzichten wollen. Zimmerermeister und Holzhausbauer Gerd Ribbeck ist ein zuverlässiger Partner für umweltfreundliches und energieeffizientes Bauen ganz im Einklang mit der Natur. Er erstellt mit seinem Team Einfamilienhäuser / Büro / Kindergarten / Schule / öffentliche Gebäude in NUR HOLZ Vollholz-Bauweise. Sein Team plant mit dem Architektenteam Mehrfamilienhäuser und findet Lösungen im mehrgeschossigen Objektbau.

NUR HOLZ Massivholzhaus – Diffusionsoffen, Energieeffizient, Ökologisch – Natur Pur!

Bauplanung mit den monolitischen NUR HOLZ Massivholzelementen ( bis zu 35 cm Dicke ) für Wand, Decke und Dach, ganz ohne Leim, Nägel oder Schrauben so wie mit ausgezeichneten bauphysikalische Eigenschaften bei Statik, Dämmung und Brandschutz.

Diese NUR HOLZ Elemente garantieren sehr gute Wärmedämmung, besten sommerlichen Hitzeschutz, hohen Schallschutz, sind diffusionsoffen und zugleich winddicht. Eine projektbezogene 50-jährige Garantie und die Europäische Technische Zulassung – ETA / CE Zulassung unterstreichen unseren hohen Qualitätsanspruch.

Ökologisches Bauen bedeutet für uns eine umweltfreundliche Fertigung. Bei der Produktion fallen keinerlei Abfälle an – sämtliche Holzreste werden für den eigenen geschlossenen Energiekreislauf verwendet. Die leim- und chemiefreie Verarbeitung der Hölzer schließt Umwelt- oder Gesundheitsgefährdungen aus und ist maximal energiesparend!

Diese Bauweise eignet sich im besonderen auch für Anbauten und Dachaufstockungen, Penthausaufbauten

Seit 1976 ist die Geschäftsführung, Gerd Ribbeck (Zimmerermeister und Blockhaus / Massivholzhaus Richtmeister) im Zimmererhandwerk tätig. Das Unternehmen steht für eine kompetente Beratung und qualitative Ausführung vielfältigster Holzbauarbeiten. Natürliche und unbedenkliche Baustoffe sind für den Betrieb ebenso selbstverständlich wie eine professionelle Betreuung der Bauherrschaft.
Für den Betrieb von Zimmermeister Gerd Ribbeck ist die Beratung in Fragen zum MassivHolzHaus Bau, der Baubiologie, Energieeffizients, Wärmeschutz, baulicher Holzschutz, ökologisches Bauen selbstverständlich. Der Holzhausbau Betrieb arbeitet in den Bereichen Massivholzhaus, Vollholzhaus Bau, Holzrahmenbau, Blockhausbau, Restauration und Sanierung. Die Bereiche Dachstühle, Carport, Wintergartenbau, Pergolen, Überdachungen, Holzbalkone, Holzterrassen, An- und Umbauten und Dachaufstockungen werden umgesetzt.

Kontakt
MCB International-TIMBER-WORK Limited
Gerd Ribbeck
Hohn 15
53797 Lohmar / Wahlscheid
+49 (0) 2206 8647977
+49 (0) 3212-7422325
info@zimmerei-massivholzbau.de
http://www.zimmerei-massivholzbau.de

Pressemitteilungen

Holzhausbau – trockenes Wohnklima, Langlebig und energieeffizient

Holzhausbau – trocken und sauber! Beim Holzhaus-Bauen entfällt im Gegensatz zu anderen Bauweisen die Baufeuchte.

Holzhausbau - trockenes Wohnklima, Langlebig und energieeffizient

NUR HOLZ Massivholzhaus Montage vom Praktiker

Allergiker freundlich und umweltfreundlich, ökologisch und energieeffizient, so kommen die Massivholzhäuser aus NUR-HOLZ Systemelementen daher. Die Elemente, aus denen sich die Holzhäuser zusammensetzen, sind vollkommen frei von Leim, Metall und anderen Schadstoffen.
Die Massivholz-Elemente bestehen – wie der Name NUR-HOLZ schon sagt – ausschließlich nur aus Holz, das nicht behandelt wurde. Wir verwenden für die Dämmung zusätzliche ökologische Baustoffe. Hierfür greifen wir ausschließlich auf baubiologisch unbedenkliche Holzweichfaserplatten, Holzfasereinblasdämmung, Hanf usw. zurück.

Und.. der Holzbau ist schnell!
Große, raumhohe Elemente in transportierbaren Größen werden eingesetzt. Das bringt sehr kurze Bauzeiten und finanzielle Einsparungen. Bei Montagebeginn am Montag schützt das Dach bereits am Ende der Woche das Massivholzhaus vor Nässe.

Vorteile:

– Sehr kurze Bauzeit durch passgenaue Vorfertigung, auch im Winter verbaubar
– Freie Gestaltungsmöglichkeiten außen und innen
– Passivhaus-Standard bereits mit 32 cm Wandstärke erreichbar
– Beste Brandschutzwerte und hohe Erdbebensicherheit
– Optimale Luftfeuchtigkeit, diffusionsoffen
– Natürliche Klimatisierung im Sommer und Winter
– Schadstofffreie Raumluft
– Allergiker, MCS freundlich
– Abschirmung von Hochfrequenzstrahlen
– Regionale, nachhaltige Forstwirtschaft
– Schonende, umweltfreundliche Trocknung
– Leim- und chemiefreie Verarbeitung
– CO2-neutraler Natur-Baustoff
– Biorecyclingfähig

weitere Info: http://www.zimmerei-massivholzbau.de

Mit diesen NUR HOLZ Massivholzelementen planen, entwerfen und bauen wir: – Ihr Gästehaus, Wochenendhaus oder Ihr Single Holzhaus – Ihr Einfamilienhaus, Mehrfamilienhaus bis zum Mehrgenerationenhaus – Bungalow bis zum mehrgeschossigen Haus – Wohnkonzepte für alle Lebensphasen und Anforderungsprofile – Projekte für Wohnen und Arbeiten unter einem Dach – Projekte für Kindergärten, Schulen, Büros, öffentliche Gebäude.

Seit 1976 ist die Geschäftsführung, Gerd Ribbeck (Zimmerermeister und Blockhaus / Massivholzhaus Richtmeister) im Zimmererhandwerk tätig. Das Unternehmen steht für eine kompetente Beratung und qualitative Ausführung vielfältigster Holzbauarbeiten. Natürliche und unbedenkliche Baustoffe sind für den Betrieb ebenso selbstverständlich wie eine professionelle Betreuung der Bauherrschaft.
Für den Betrieb der Zimmerei von Zimmermeister Gerd Ribbeck ist die Beratung in Fragen zum MassivHolzHaus Bau, der Baubiologie, Wärmeschutz, baulicher Holzschutz, ökologisches Bauen selbstverständlich. Der Holzhausbau Betrieb arbeitet in den Bereichen Massivholzhaus, Vollholzhaus Bau, Holzrahmenbau, Blockhausbau, Restauration und Sanierung. Die Bereiche Dachstühle, Carport, Wintergartenbau, Pergolen, Überdachungen, Holzbalkone, Holzterrassen, An- und Umbauten und Dachaufstockungen werden umgesetzt.

Firmenkontakt
MCB International-TIMBER-WORK Limited
Gerd Ribbeck
Hohn 15
53797 Lohmar / Wahlscheid
+49 (0) 2206 8647977
+49 (0) 3212-7422325
info@zimmerei-holzbau-innenausbau.de
http://www.zimmerei-massivholzbau.de

Pressekontakt
MCB International Timber Work Ltd – Zimmerei & Holzhausbau
Gerd Ribbeck
Hohn 15
53797 Lohmar
+49 (0) 2206 8647977
info@zimmerei-holzbau-innenausbau.de
http://zimmerei-holzbau-innenausbau.de

Pressemitteilungen

Top-Adresse für Immobilienverkäufe in und um Langenfeld

top-conception bietet Immobilienverkäufern maßgeschneiderte Vermarktungsleistungen

Detaillierte Markt- und Branchenkenntnis, zielgruppenspezifische Vermarktung, ausgeprägte Verhandlungssicherheit und hohe Servicementalität sind nur einige Charakteristika, die einen guten Immobilienmakler auszeichnen. Dirk Küppers von top-conception und seine Mitarbeiter orientieren sich konsequent an den Wünschen und Anforderungen ihrer Kunden und halten als Verkäufermakler vor allem für Eigentümer, die einen neuen Besitzer für ihre Immobilie suchen, ein vielschichtiges Leistungsspektrum bereit.

„Im Speckgürtel von Köln und Düsseldorf gelegen, sind die Städte Langenfeld, Monheim und Hilden als Immobilienstandorte derzeit so gefragt wie nie“, weiß Dirk Küppers. „Während aufgrund der günstigen finanziellen Rahmenbedingungen die Preise in Düsseldorf und Köln immer höher klettern, lässt sich im Umland noch erschwingliches Wohneigentum erwerben.“ Optimale Voraussetzungen also auch für Eigentümer, die ihr Haus oder ihre Wohnung gewinnbringend verkaufen möchten.

Mit einer einsamen Anzeige im örtlichen Verbraucherblatt allein ist es dabei jedoch nicht getan. „Nur mit einer umfassenden Wertermittlung lässt sich der richtige Verkaufspreis festsetzen und ein Käufer finden, der gewillt ist, diesen zu zahlen“, weiß Experte Dirk Küppers. Die Profis von top-conception entwickeln deshalb nach dem Wertgutachten auch individuelle Vermarktungsmaßnahmen, die exakt auf die jeweilige Immobilie und ihre Zielgruppe zugeschnitten sind. Hochwertige Exposes, moderne 360-Grad-Rundgänge, Anzeigen on- und offline oder Mailings sind nur ein kleiner Auszug ihres umfangreichen Leistungsspektrums.

Auch im Bereich „Homestaging“ verfügt das erfahrene Team von top-conception über ausgefeilte Kenntnisse und richtet beispielsweise Objekte, die leer stehen für den Verkauf durch Dekoration und Mustermöbel so her, dass sich Kaufinteressenten sofort darin wiederfinden.

Bei Problemen, die beispielsweise mit dem Erbe eines Hauses einhergehen, bei baurechtlichen Fragen oder auch der langfristigen Sicherung des Immobilienvermögens finden Kunden in top-conception ebenfalls einen fachkundigen Ansprechpartner, die mit Know-how und Einfühlungsvermögen die passende Lösung ermittelt.

Ausführliche Informationen zum erfahrenen Immobilienmakler Langenfeld sowie beispielsweise zu Immobilienmakler Hilden oder Immobilienmakler Monheim finden Interessenten unter http://www.top-conception.de.

Die Tätigkeitsschwerpunkte der top-conception liegen in den Bereichen der Immobilienberatung und -vermittlung. Beim klassischen Immobilien-Maklergeschäft liegt der Schwerpunkt des Unternehmens auf der wohnwirtschaftlichen Immobilienvermittlung. Das erfahrene Team erstellt auf Basis einer umfangreichen Bewertung und Analyse einer Immobilie ein individuelles Verkaufskonzept für das Objekt. Dirk Küppers ist staatlich geprüfter Betriebswirt Wohnungswirtschaft und Realkredit sowie Kaufmann der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft. Außerdem ist er Immobiliengutachter für Verkehrswerte und Ausbilder. Das Hauptarbeitsgebiet der top-conception umfasst Monheim, Langenfeld, Hilden und den Süden Düsseldorfs.

Firmenkontakt
Dirk Küppers Immobilien top-conception
Dirk Küppers
Richrather Str. 195
40723 Hilden
02103 / 96 72 88-1
02103 / 96 72 88-4
info@top-conception.de
www.top-conception.de

Pressekontakt
wavepoint GmbH & Co. KG
Claudia Hoffmann
Münsters Gäßchen 16
51375 Leverkusen
0214 7079011
info@wavepoint.de
http://www.wavepoint.de

Pressemitteilungen

Mit 20 Jahren zur Pflege ins Altenheim

Alloheim Senioren-Residenzen bieten in vier Häusern jungen Schwerbehinderten ein besonderes Zuhause

Mit 20 Jahren zur Pflege ins Altenheim

Mangelnder Pflegeplätze: Immer mehr jungen Schwerbehinderte in Altenheimen ein Zuhause.

DÜSSELDORF – Mit 20 Jahren zur Pflege ins Altenheim: Auf die speziellen Bedürfnisse pflegedürftiger Menschen zwischen 18 und 65 Jahren richtet sich der ungewöhnliche Betreuungsansatz „Junge Pflege“ der bundesweit agierenden Alloheim Senioren-Residenzen. In den vier Häusern Düsseldorf, Monheim, Wetzlar und Gießen hat der Altenheim-Betreiber das Konzept gestartet. „Wir nehmen die jungen Schwerbehinderten aus Integrationsgründen auf. Die Politik ist jedoch gefordert, mehr Plätze zur Eingliederungshilfe zu schaffen“, betont Thomas Kupczik, Geschäftsführer der Alloheim Senioren-Residenzen GmbH (Düsseldorf), die bundesweit 48 Altenheime betreibt ( www.alloheim.de ).

Sichtbar erschöpft, aber erkennbar zufrieden, sitzt Jochen (Name geändert) in seinem Rollstuhl und blickt auf den Stempel auf seinem Handrücken. Stunden zuvor diente dieser Aufdruck dem 32-jährigen als Eintrittskarte für ein Open-Air-Konzert, wo er mit Gleichaltrigen ausgelassen feierte. Im Rollstuhl als Schwerbehinderter. Jetzt ist er wieder zuhause. Er wohnt in einem Altenheim.
Normal ist das nicht. Aber was ist schon normal, wenn man jung ist und im Amtsdeutsch „Pflegestufe 2“ hat. Übersetzt heißt „Pflegestufe 2“: Man ist 24 Stunden auf Hilfe angewiesen, beim Waschen und Ankleiden sowie bei der Nahrungsaufnahme. Wunden müssen behandelt, Verbände gewechselt und Medikamente verabreicht werden. Mit diesem Schicksal ist Jochen nicht allein.

Jährlich werden rund 30.000 Menschen unter 60 Jahre pflegebedürftig. Drei Prozent von ihnen müssen langfristig betreut werden. Sei es durch einen Unfall, durch Krankheit oder angeborene Behinderungen wie z. B. Multiple Sklerose oder Chorea Huntington, eine Hirnerkrankung. Pflegebedürftig werden kann jeder. In einer derartigen Situation sind Familienangehörige mit der Pflege restlos überfordert.
Mangels Alternativen bleibt im Normalfall auch für junge Menschen nur die Unterbringung in einer Einrichtung der stationären Altenhilfe. „Fehlplatzierung“ nennen das die Experten. Zu Recht. „Die Unterbringung in Altenheimen berücksichtigt nicht die speziellen Bedürfnisse der jungen Menschen“, sagt Mirjam Schneider. Sie muss es wissen, leitet sie doch das Pflegezentrum Kruppstrasse in Düsseldorf und war maßgeblich am Aufbau der „Jungen Pflege“ in der Gruppe Alloheim/Poli.Care beteiligt. „Junge Pflege“ ist ein Betreuungskonzept, das sich auf die speziellen Bedürfnisse pflegebedürftiger Menschen zwischen 18 und 65 konzentriert. In der Düsseldorfer Wohngruppe werden 32 Personen betreut – im Durchschnittsalter 45 Jahre alt. „Vor acht Jahren begannen wir mit dem Aufbau dieser Wohnbereiche“, erklärt Mirjam Schneider, „wir waren Wegbereiter für die Idee der konsequenten Hinwendung auf die Belange dieser Gruppe.“ Die Patienten werden immer jünger, sagt sie: „Wir haben jetzt schon eine sehr lange Warteliste – sogar mit erst 20-jährigen.“

Mittlerweile betreibt Alloheim/Poli.Care in mehreren Städten die „Junge Pflege“. Düsseldorf, Monheim, Wetzlar und Gießen sind bereits darauf ausgerichtet; weitere sollen folgen. In jedem der Häuser bekommen die jungen Patienten neben der erforderlichen qualifizierten Versorgung auch das, was ihnen in Altenheimen fehlt: ein erweitertes hocheffizientes Therapieangebot, speziell ausgebildete Pfleger und eine altersgerechte Lebensumgebung. Der Tagesablauf ist nicht so reglementiert, wie man es aus einem Seniorenheim kennt.

„Wir versuchen den jungen Leuten so viel Normalität wie möglich zu geben“, erläutert Christiana Krupp die Ziele des Konzepts. Sie ist verantwortlich für die „Junge Pflege“ im Ensemble Pflegezentrum in Monheim. Wer die Wohnräume der Patienten betritt, sieht, was gemeint ist: Das Plakat des Filmstars, die signierte Gitarre des Musikidols, modische Kleidung und Kosmetika, der PC, die Musikanlage sowie die vielen persönlichen Dinge sagen dem Besucher: Wir sind zwar behindert, aber auch wir haben noch Träume und Ziele. Eines dieser Ziele ist die Unterbringung in ein betreutes Wohnen bei positivem Krankheitsverlauf.

So individuell wie jeder Einzelne in der „Jungen Pflege“ ist, so abwechslungsreich sind auch die Aktivitäten. Da geht“s gemeinsam oder einzeln zum Shoppen ins Einkaufszentrum. Man besucht ein Konzert oder unterstützt als Fan den favorisierten Club. Schön, wenn dann auch noch, wie regelmäßig in Monheim, der bekannte Sportmoderator Sven Pistor im Wohnheim zum Fachsimpeln vorbeischaut. Grillfeten, gemeinsames Kochen, aber auch die Möglichkeit sich zurückzuziehen auf einen ganz privaten Bereich: „Alles ist denkbar. Wir müssen offen sein“, beschreibt Mirjam Schneider eine Voraussetzung ihrer Arbeit.

Ganz anders ist die Situation im Pflegezentrum in Gießen. Elf Wachkomapatienten erfahren hier Pflege und Betreuung. Und wenn die Pfleger mit den Koma-Patienten den Botanischen Garten besuchen, dient das nicht nur dem Zeitvertreib. „Die vielfältigen Eindrücke, die Gerüche, die gesamte Umgebung regen die Sinne an und unterstützen die therapeutische Arbeit“, erläutert Christine Kunkel. Sie leitet das Ensemble Pflegezentrum in Gießen. Zusätzlich kümmert man sich auch um die psychosoziale Betreuung der Angehörigen.
Der Aufwand in der „Jungen Pflege“ jedenfalls hat seinen Preis. „Da ist die Politik gefordert“, betont Alloheim-Geschäftsführer Thomas Kupczik, der das Problem junger Behinderter und deren Integration gerne stärker in das Bewusstsein der Allgemeinheit rücken möchte. „Es sollte nicht so sein, dass junge Behinderte aus Kostengründen ins Altenheim abgeschoben werden oder weil einfach entsprechende Pflegeplätze fehlen. Da muss sich noch viel tun.“
Jochen hingegen hat momentan ganz andere Sorgen: Er plant seinen nächsten Konzertbesuch.

Über Alloheim Senioren-Residenzen GmbH
Zur Gruppe der Alloheim Senioren-Residenzen GmbH gehören bundesweit zurzeit 48 stationäre Pflege-Einrichtungen mit ca. 6.000 Pflegeplätzen, 18 Einrichtungen mit Betreutem Wohnen sowie fünf ambulante Dienste. Das Unternehmen beschäftigt rund 4.200 Mitarbeiter. Unter dem Dach der Alloheim-Senioren-Residenzen gibt es die drei Leistungsbereiche: Stationäre Pflege, Ambulante Pflege und Betreutes Wohnen. Die Philosophie der Häuser besteht in einem hohen Qualitätsanspruch in den Bereichen Wohnen, Lebensqualität, Betreuen, Service und Pflege. Die Gruppe bietet individuelle Wohn-, Betreuungs- und Pflegeformen aus einer Hand – für Menschen aller Pflegestufen.
Damit gehören die Alloheim Senioren-Residenzen zu den großen privaten Betreibern von Pflegeeinrichtungen in Deutschland. Firmensitz der Gruppe ist Düsseldorf. Gegründet wurde das Unternehmen 1973, als Alois Mollik in Bad Marienberg die erste Senioren-Residenz eröffnete. Im Jahr 2008 wurde das Unternehmen unter neuer Trägerschaft in die Alloheim Senioren-Residenzen GmbH umgewandelt.

Kontakt
Alloheim Senioren-Residenzen GmbH
Thomas Kupczik
Zollhof 30
40221 Düsseldorf
0211 / 47870 – 0
presse@alloheim.de
http://www.alloheim.de

Pressekontakt:
Pressebüro König
Josef König
Franz-Xaver-Neun-Straße 6
84347 Pfarrkirchen
08561910771
info@koenig-online.de
http://www.koenig-online.de