Tag Archives: Motocross

Pressemitteilungen

Playtastic Kinder-Elektromotorrad EKM-50 mit Stützrädern

Das Elektromotorrad im Motocross-Design

-Fährt bis zu 3 km/h schnell
-Mit Frontscheinwerfer und Sound-Effekten
-Stützräder für sicheres Fahren

Kinder begeistern: Mit dem Elektro-Motorrad von Playtastic ist der Nachwuchs der Held auf dem Spielplatz und fährt lässig über den Hof und durch den Park. Einfach aufsitzen und Gas-Taste am Handgriff drücken – schon geht“s los.

Für Fahrspaß pur: Dank Frontscheinwerfer und Sound-Effekten macht das Fahren gleich doppelt Spaß. Das auffällig grüne Motocross-Design mit bunten Aufklebern macht es zum echten Hingucker. So ist es nicht zu übersehen – das sorgt für Sicherheit!

Sicheres Fahren dank Stützrädern: Damit ist jede holprige Rennstrecke kein Problem mehr. Das Kind hält mit den Stützen mühelos das Gleichgewicht und übt sich ganz nebenbei im Zweiradfahren.

-Elektrisches Motocross-Motorrad EKM-50 als Bausatz (teilweise vormontiert)
-Höchstgeschwindigkeit: 3 km/h
-Zuschaltbarer Frontscheinwerfer
-Tolle Sound-Effekte: Hupe und Motorengeräusche
-Stützräder für sicheres Fahren
-Fußrasten als Ablagefläche für die Füße
-Einfache Bedienung über 4 Tasten: Vorwärts, Scheinwerfer und Sound-Effekte
-Motor-Leistung: 35 Watt
-Maximales Nutzergewicht: 25 kg
-Empfohlenes Alter: 5 – 8 Jahre
-Farbe: grün/schwarz
-Material: PP (Kunststoff), Metall
-Stromversorgung Motorrad: 6-Volt-Blei-Akku mit 4 Ah für bis zu 60 Minuten Fahrspaß, lädt per 230-Volt-Netzteil (enthalten)
-Stromversorgung Licht- und Sound-Effekte: 2 Batterien Typ AA / Mignon (bitte dazu bestellen)
-Maße: 102 x 53 x 66 cm, Gewicht: 9 kg
-Kinder-Elektromotorrad inklusive Netzteil und deutscher Anleitung

Preis: 99,95 EUR
Bestell-Nr. NX-9619-625

Produktlink: https://www.pearl.de/a-NX9619-4401.shtml

Die PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten.
Mit mehr als 13 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 110.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich sowie Schwesterfirmen in der Schweiz, Frankreich und über eine Onlinevermarktungsfirma in China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Zwei große Versandlager und Spezial-Versandzentren in Nordhessen und Südniedersachsen ermöglichen aus der Mitte Deutschlands eine schnelle Belieferung der Kunden. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL über 16.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten ( www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Somikon Premium Skibrille mit integrierter HD-Action-Cam

Die besondere Action-Cam für Alpinisten, Snowboarder und rasante Abfahrten!

Somikon Premium Skibrille mit integrierter HD-Action-Cam

Somikon Premium Skibrille mit integrierter HD-Action-Cam, www.pearl.de

Snowboard, Ski und Motocross: Sein spannendes und actionreiches Hobby kann man jetzt für Freunde, Fans und Familie filmen! Beide Hände frei und ohne störende Halterung: so werden tollkühnsten Aktionen für die Ewigkeit – natürlich in bester HD-Qualität – gespeichert!

Genial: Die hochwertige HD-Kamera von Somikon ist platzsparend in die Brille integriert. Sie stört nicht, ist gut geschützt und macht brillante HD-Aufnahmen, während man auf Abenteuer im Schnee geht. Über 2 große Tasten ist sie auch mit Handschuhen bequem bedienbar.

Die Skibrille mit integrierter Action-Cam schützt die Augen vor eisigem Fahrtwind, Schnee, Eis und Schmutz! Die UV400-Beschichtung mindert harte UV-Strahlung. So kann man den Winterspass sorglos genießen!

Hightech-Skibrille mit integrierter HD-Kamera
Brille mit schneetauglichem UV-Schutzfilter, UV400
Hochwertiger Sensor: 5,0 Megapixel (CMOS)
Actionreiche HD-Videos: 1280 x 720 Pixel (AVI-Format), bei 30 fps
Mikrofon mit Windschutz
Schnappschüsse bis 2048 x 1536 Pixel, digitale Bildstabilisierung
Komfortable Bedienung auch in Handschuhen
LEDs zeigen den aktuellen Funktionsmodus an
Slot für microSD/SDHC-Speicherkarten bis 32 GB (bitte separat bestellen)
Bis zu 4 Stunden, automatisches Speichern alle 20 Minuten
Blende: F 3,2
Fokus: 1,2 m bis unendlich
Schnittstellen: USB 2.0, AV-Out, Li-Ion-Akku (1020 mAh, 3.7 V) für bis zu 4 Stunden Aufnahme
Maße: ca. 215 x 95 x 90 mm, wiegt nur ca. 250 g
Skibrillen-Kamera inklusive Akku , Netzteil, USB-/AV-Kabel, Kartenlesegeraet für USB und deutscher Anleitung

Preis: 99,90 EUR statt empfohlenem Herstellerpreis von 169,90 EUR
Bestell-Nr. PX-4090
Produktlink: http://www.pearl.de/a-NX4090-1122.shtml

PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-Produkten. Mit über 8 Millionen Kunden, 20 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 40.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in der Schweiz, Frankreich und China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL ca. 16.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. FreeSculpt, NavGear, simvalley MOBILE oder TOUCHLET. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten. www.pearl.de.

Kontakt:
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Pressemitteilungen

Somikon Premium Skibrille mit integrierter HD-Action-Cam

Die besondere Action-Cam für Alpinisten, Snowboarder und rasante Abfahrten!

Somikon Premium Skibrille mit integrierter HD-Action-Cam

Somikon Premium Skibrille mit integrierter HD-Action-Cam, www.pearl.de

Snowboard, Ski und Motocross: Sein spannendes und actionreiches Hobby kann man jetzt für Freunde, Fans und Familie filmen! Beide Hände frei und ohne störende Halterung: so werden tollkühnsten Aktionen für die Ewigkeit – natürlich in bester HD-Qualität – gespeichert!

Genial: Die hochwertige HD-Kamera von Somikon ist platzsparend in die Brille integriert. Sie stört nicht, ist gut geschützt und macht brillante HD-Aufnahmen, während man auf Abenteuer im Schnee geht. Über 2 große Tasten ist sie auch mit Handschuhen bequem bedienbar.

Die Skibrille mit integrierter Action-Cam schützt die Augen vor eisigem Fahrtwind, Schnee, Eis und Schmutz! Die UV400-Beschichtung mindert harte UV-Strahlung. So kann man den Winterspass sorglos genießen!

Hightech-Skibrille mit integrierter HD-Kamera
Brille mit schneetauglichem UV-Schutzfilter, UV400
Hochwertiger Sensor: 5,0 Megapixel (CMOS)
Actionreiche HD-Videos: 1280 x 720 Pixel (AVI-Format), bei 30 fps
Mikrofon mit Windschutz
Schnappschüsse bis 2048 x 1536 Pixel, digitale Bildstabilisierung
Komfortable Bedienung auch in Handschuhen
LEDs zeigen den aktuellen Funktionsmodus an
Slot für microSD/SDHC-Speicherkarten bis 32 GB (bitte separat bestellen)
Bis zu 4 Stunden, automatisches Speichern alle 20 Minuten
Blende: F 3,2
Fokus: 1,2 m bis unendlich
Schnittstellen: USB 2.0, AV-Out, Li-Ion-Akku (1020 mAh, 3.7 V) für bis zu 4 Stunden Aufnahme
Maße: ca. 215 x 95 x 90 mm, wiegt nur ca. 250 g
Skibrillen-Kamera inklusive Akku , Netzteil, USB-/AV-Kabel, Kartenlesegeraet für USB und deutscher Anleitung

Preis: 99,90 EUR statt empfohlenem Herstellerpreis von 169,90 EUR
Bestell-Nr. PX-4090
Produktlink: http://www.pearl.de/a-NX4090-1122.shtml

PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-Produkten. Mit über 8 Millionen Kunden, 20 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 40.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in der Schweiz, Frankreich und China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL ca. 16.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. FreeSculpt, NavGear, simvalley MOBILE oder TOUCHLET. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten. www.pearl.de.

Kontakt:
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Pressemitteilungen

Hitzestress verhindert sportliche Höchstleistungen

Sportwissenschaftler proklamieren bis zu 90 % Energieverlust durch hohe Temperaturen

Hitzestress verhindert sportliche Höchstleistungen

Motocross Europameister setzt auf E.COOLINE Kühlkleidung

„Sommerliche Temperaturen rauben die Kraft“ titelte die Südwestpresse am Montag nach den Deutschen Leichtathletikmeisterschaften in Ulm. Das soll bei den Weltmeisterschaften in Moskau anders werden. Mit E.COOLINE Kühlwesten sollen die Athleten der Sommerhitze in Russlands Hauptstadt trotzen und ihre Medaillenträume realisieren.

Aber nicht nur die Leichtathleten, auch Motocross Europameister Kevin Abele fährt im Sommer nur noch mit Kühlshirt. “ Ich bin deutlich leistungsfähiger bis zum Schluss“, so sein Fazit. Und auch „The Toughest Firefighter Alive“ Joachim Posanz führt seine beiden Weltmeistertitel auf Precooling und Intercooling zurück. „Das war der Schlüssel zum Erfolg“ sagt der 40-Jährige, der in Australien bei Rekordtemperaturen deutlich jüngere Teilnehmer wie z.B. den Zweitplatzierten 23-jährigen Brasilianer auf die Plätze verwies.

Aus der Vorbereitung auf Rio 2014 kennt auch der Deutsche Fußballbund die Probleme mit extremer Hitze und setzt auf Akklimatisierung und Kühlung. „Das Turnier werde unter anderem wegen der klimatischen Bedingungen zur „größten Herausforderung“ seiner Amtszeit“ sagte der 53 Jahre alte Löw in einem dpa-Interview.

Daher sind neue Methoden gefragt.

„Man sollte sich am Tag des Spiels nicht unnötig zu früh zu hohen Temperaturen aussetzen“, erklärt Tim Meyer, Nationalmannschaftsarzt im DFB-Interview. “ Es gibt sogar die Möglichkeit des „Vorkühlens“. Das lässt sich auf verschiedene Arten machen. Natürlich durch die erwähnten kalten Getränke, aber auch durch äußere Anwendungen wie z. B. Kühlwesten. Die Idee dabei ist, mit einer möglichst niedrigen Körperkerntemperatur an den Start zu gehen. Denn dann erreichen die Spieler kritische Körpertemperaturen während des Spiels erst später.“

Solche Abläufe müssen natürlich in den Wettkamptag integriert werden. Gerade hier arbeiten die Spezialisten der Ulmer Firma pervormance international GmbH eng mit Sportwissenschaftlern, aber auch den medizinischen Abteilungen und den Verantwortlichen, eng zusammen. So wie am vergangenen Wochenende am Nürburgring, als die Experten von pervormance mit den Formel 1- Teams über die Möglichkeiten und Chancen der Kühltextilien vor Ort diskutierten.

„Gerade auch im Motorsport wie z.B. bei der Formel 1 ist Kühlung eine echte Herausforderung“, weiß pervormance-Geschäftsführerin Gabriele Renner. „Die dicken feuerfesten Anzüge tun ihr Übriges um den Hitzestress weiter zu verstärken – und Sekundenbruchteile entscheiden über Sieg oder Niederlage. Wenn wir hier mit unseren Kühltextilien die Zeit beim Reifenwechsel um 1% verbessern, ist das bereits ein Quantensprung.“ Da helfen den innovativen Managern aus Ulm die Studien der Universitäten Dortmund und Münster, die beim Einsatz der E.COOLINE-Kühltextilien bereits bis zu 10% Leistungssteigerung feststellen konnten.

Dies heißt es jetzt in die Praxis umzusetzen. Mit den neuen Shirtwesten und den SX3-Shirts passt auch das Design. Dass darüber hinaus die Handhabung einfach und der Effekt deutlich spürbar und messbar ist, bestätigte der Moderator der Kabel Eins- Sendung „Abenteuer Leben, nachdem er verschiedene Kühlprodukte getestet und den Effekt mit der Wärmebildkamera festgehalten hatte. Das E.COOLINE-Shirt war sein klarer Favorit.

pervormance international ist ein junges deutsches Familienunternehmen, das auf der Grundlage von neuen Technologien sowohl selbst als auch in Form von Lizenzen und Kooperationen sowie professionellen Marketing- und Vertriebskonzepten Geschäftsmodelle und Produktportfolios in der Gesundheitsindustrie analysiert, entwickelt und erfolgreich umsetzt. Seit 2009 ist das Ulmer Unternehmen damit im Bereich Textil- und Gesundheitswirtschaft sowie darüber hinaus auch in verwandten Branchen tätig.

Kontakt:
pervormance international GmbH
Gabriele Renner
Mühlsteige 13
89075 Ulm
+49 (731) 140710
info@pervormance.de
http://www.e-cooline.de

Pressemitteilungen

Nitro Circus zum ersten Mal live in Europa 2012 – Travis Pastrana und das größte Action-Sport-Spektakel aller Zeiten kommen im November nach Deutschland und Österreich

Nitro Circus in Hamburg, Berlin, Wien und Düsseldorf

Die Adrenalin geladene Show Travis Pastrana“s Nitro Circus Live kommt im Herbst zum ersten Mal nach Europa. Vom 20. bis 28. November sind Hamburg, Berlin, Wien und Düsseldorf ausgewählte Stationen. Die Show hat bereits in den USA, Australien und Neuseeland alle Zuschauerrekorde gebrochen und ist die spektakulärste Action-Sport-Produktion, die jemals in einer Halle zu sehen war.

Die Tour, die in Großbritannien, Schweden, Deutschland, Österreich, Tschechien, Holland und Spanien Halt macht, wird von dem 17-fachen X-Games Medaillen-Gewinner Travis Pastrana angeführt – der unangefochtenen Action-Sport-Legende und dem Erfinder des Nitro Circus.

Pastrana wird von der kompletten Nitro Circus Crew begleitet. Aus der gleichnamigen MTV Hitserie kennen die Fans bereits Jolene Van Vugt (FMX,CAN), eine der weltbesten Stunt-Fahrerinnen, sowie Extreme Bike und Base Jumper Erik Roner (USA). Am Start sind außerdem Jim De Champ (FMX,USA), der als Erster einen Frontflip auf einem Dirtbike gestanden hat, und Special Greg (BMX, USA), nach dem der „Special Flip“ benannt wurde. Neben diesen Guinness-Buch-Weltrekordhaltern kommen Extreme Wheelchair Athlete Aroon Fotheringham (USA) sowie zahlreiche X-Games Gewinner wie Blake Williams (FMX, AUS), Chad Kagny (BMX, USA), Cam Sinclair (FMX, AUS), Andy Buckworth (BMX, AUS) sowie weitere Asse des Action-Sport hinzu.

Nitro Circus Live ist ein zweieinhalbstündiges, komplett choreografiertes Action-Sport-Spektakel mit den abgefahrensten Motocross- (FMX), BMX- und Skateboard-Stunts. Ein absolutes Highlight ist die „Nitro Backflip Combination Train“ – von 10 FMX-Fahrern synchron gesprungene Backflips!
Die Nitro Crew stürzt sich die 15 Meter hohe Rampe mit den abstrusesten Gerätschaften hinunter wie z.B. Bobbycars, Tretroller, Einkaufswagen, Tandemfahrräder oder gar fahrbaren Kühlschränken.

Auf die bevorstehende Tour angesprochen, erklärt Travis Pastrana: „Ich war noch nie in Europa auf Tour und kann es kaum erwarten, in so vielen verschiedenen Ländern vor einem Riesenpublikum aufzutreten. Bei Nitro Circus geht es darum, uns jeden Abend gegenseitig bis an die Grenze zu pushen. Du weißt nie genau, was dich bei einer Show alles erwarten kann.“

Michael Porra, Geschäftsführer Nitro Circus Live, fügt hinzu: „Wir sind total gespannt und freuen uns, die Show zum ersten Mal nach Europa zu bringen. Die Fans erwartet die größte Produktion im Action-Sport, die je hier her gekommen ist. 35 Top-Sportler werden ein Spektakel abliefern, das seinesgleichen sucht.“

Die hochmoderne, Millionen teure Bühnenshow ist extra für die Europa-Tour entworfen worden, sodass es möglich ist, die gesamte Produktion mit zehn Trucks an aufeinanderfolgenden Tagen in den jeweiligen Städten durchzuführen. So etwas gab es bisher noch nie im Action-Sport.

Nitro Circus wurde von Travis Pastrana, Gregg Godfrey und Jeremy Rawle gegründet. Mit Hilfe der gleichnamigen DVD-Serie erreichte das Projekt innerhalb kürzester Zeit allergrößte Popularität. Hierin zeigen Travis und seine Freunde die verrücktesten Tracks in den schrägsten Locations.

Der große Durchbruch kam 2009 als sie gemeinsam mit MTV ein neues Hitserienformat entwarfen, das sich in über 60 Ländern als ein echter Quotenbringer erwies. Zur Zeit arbeitet die Nitro Circus Crew an einem Nitro Circus 3D-Film, der auf den Spuren der Jackass-Filme wandelt und in diesem Jahr weltweit in die Kinos kommt.

Nitro Circus Live ist eine Gemeinschaftsproduktion von Nitro Circus, der australischen Sport- und Event-Firma Global Action Sports und der Marek Lieberberg Konzertagentur in Verbindung mit Nice Productions GmbH.

NITRO CIRCUS LIVE

Di. 20. November Hamburg O2 World
Mi. 21. November Berlin O2 World
Sa. 24. November Wien Wiener Stadthalle
Mi. 28. November Düsseldorf ISS Dome

Durchführung: Deutschland und Österreich
Marek Lieberberg Konzertagentur GmbH & Co KG & Nice Productions GmbH

NICE Productions GmbH
Home of the Telekom Extreme Playgrounds (est. 2007)Presenting the worlds best BMX- and MTB riders, skate- und wakeboard pros. Live performances by Good Charlotte, The Hives, Bullet For My Valentine, Sportfreunde Stiller, Mando Diao, The Offspring, NoFX, Rise Against, Deichkind, Bad Religion, Gentleman, BoySetsFire, Broilers, Incubus and then some…
Awarded with the „Innovation Price“ at the International Sponsoring Award 2009

Nice Productions GmbH
Christine Stephan
Neuer Kamp 32
20357 Hamburg
presse@niceproductions.de
04041172620
http://www.niceproductions.de

Pressemitteilungen

ZERO MOTORCYCLES stellt sich dem härtesten Motocross-Rennen der Welt

-Fahrer Martin Köck meistert das Erzbergrodeo mit 100 Prozent elektrischer Power –

Erzberg (Österreich)/ München, 11. Juli 2011 – Zum zweiten Mal in Folge hat ein elektrisch angetriebenes Motorrad beim Erzbergrodeo, dem härtesten Enduro-Rennen der Welt, das Ziel erreicht. Der Deutsche Martin Köck ging beim „Generali Iron Road Prolog“ an den Start und überzeugte mit seiner elektrisch betriebenen Zero MX Extreme. Bereits 2010 stellte sich der Elektromotorradhersteller Zero Motorcycles der Herausforderung und nahm erfolgreich am Rennen teil.

„Es war auch in diesem Jahr eine Herausforderung, mit der Zero MX Extreme Race Edition auf dem „eisernen Berg“ gegen 1800 Benzinmotorrädern anzutreten“, so Martin Köck. „Die Veranstaltung ist ein ultimativer Härtetest, auf den sich unser Team mit technischen Modifikationen und einigen Trainings-Sessions gut vorbereitet hatte.“ Der Erzberg ist der ideale Ort, die Leistungsfähigkeit des E-Motorrades auf Herz und Nieren zu prüfen. Martin Köck stellte sich daher gern der Herausforderung, die rutschigen Steilhänge und halsbrecherischen Geröllhalden mit einem rein elektrisch angetrieben Motorrad zu meistern. Tatsächlich bezwang er mit seiner Zero MX Extreme Race Edition vor den Augen des Veranstalters und der Fachpresse mehrmals einen der längsten und steilsten Hänge am Erzberg.

Auch Edwin Belonje, Managing Director Europe bei Zero Motorcycles, ist begeistert vom Erfolg des Zero-Fahrers: „Bei einem Rennen wie dem Erzbergrodeo ans Ziel zu kommen, und sich gegen hunderte von benzinbetriebenen Maschinen durchzusetzen, ist eine Spitzenleistung. Zero Motorcycles stellt damit die Qualität und Leistungsfähigkeit seiner Elektromotorräder unter Beweis und zeigt, dass diese mit herkömmlichen Maschinen mithalten können.“

Weitere Eindrücke vom Erzbergrodeo: http://www.facebook.com/zeromcdeutschland
Über Zero Motorcycles
Zero Motorcycles ist der nächste Schritt in eine neue Motorrad-Ära und repräsentiert den aktuellen Stand der Elektromotorrad-Technologie. Unbelastet von konventionellem Denken über Design, Herstellung und den Verkauf von Hochleistungs-Elektromotorrädern, ist das Team von Zero dabei die gesamte Branche zu revolutionieren, indem es das Beste eines traditionellen Motorrades mit den fortschrittlichsten Technologien von heute kombiniert. Das Ergebnis ist ein Serienelektromotorrad, das unglaublich kraftvoll und zugleich umweltfreundlich ist.

Zero Motorcycles ist 2007 mit der Einführung der Geländemaschine Zero X in das Motorradgeschäft eingestiegen. Die Zero X übertraf alle Erwartungen. Dieser Erfolg ebnete den Weg für die Entwicklung und Einführung des ersten Straßenmotorrads, der Zero S Supermoto Anfang 2009. Mit der Zero MX erweiterte das Unternehmen seine Produktlinie im Oktober 2009 um eine leistungsstarke Motocross-Maschine. Darauf folgte die Zero DS, eine Kombination aus Gelände- und Straßenmotorrad, das im November 2009 in Europa vorgestellt wurde. 2010 nahm Zero die Serienproduktion aller angebotenen Modelle auf; die Zero S und DS sind in Deutschland homologiert und für den Verkehr freigegeben. Mit der 2011er-Modellreihe bietet Zero neben Straßenversionen der Zero X und Zero MX auch ein speziell für den Stadtverkehr entwickeltes Elektromotorrad an, die Zero XU. Alle Modelle können direkt über Zero Motorcycles sowie über Händler in Deutschland, Österreich und der Schweiz bestellt werden.

Weitere Informationen und hochauflösende Bilder sind verfügbar auf der Website: http://www.zeromotorcycles.com/de/presse

Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Zero_Motorcycles

Besuchen Sie Zero Motorcycles auch auf Twitter und Facebook:
Twitter: http://twitter.com/ZeroMC_Germany
Facebook: http://www.facebook.com/zeromcdeutschland
Zero Motorcycles
Edwin Belonje
1 Victor Sqare
95066 Scotts Valley Ca.
0031-613131333
www.zeromotorcycles.com
edwin@zeromotorcycles.com

Pressekontakt:
Maisberger GmbH
André Nowak
Kirchenstraße 15
81675 München
zero@maisberger.com
089/419599-15
http://www.maisberger.com

Pressemitteilungen

Elektrischer Gipfelstürmer im Härtetest

– ZERO MOTORCYCLES nimmt am XVII Erzbergrodeo 2011 teil –

Erzberg (Österreich)/ München, 22. Juni 2011 – Rutschige Steilhänge, harte Bergpisten und halsbrecherische Geröllhalden, soweit das Auge reicht: Vom 23. – 26. Juni findet im österreichischen Eisenerz das XVII Erzbergrodeo 2011 statt, eines der weltweit härtesten und mit 1.500 Teilnehmern aus 37 Nationen auch größten Motorrad-Offroadevents. Neben den konventionellen Enduro-, Trial- und Motocross-Maschinen wird sich auch in diesem Jahr wieder ein Elektromotorrad von Zero Motorcycles den extremen Herausforderungen des Rennens stellen. Der Deutsche Martin Köck geht als einer von zwei Fahrern beim „Iron Road Prolog“ mit seiner elektrisch betriebenen und für das Rennen optimierten Zero MX mit an den Start.

„Wir freuen uns sehr auf die Teilnahme der Zero-Bikes und sind gespannt darauf, wie sich die Maschinen in diesem Jahr gegen die Konkurrenz behaupten“, kommentiert Edwin Belonje, Managing Director Europe bei Zero Motorcycles die Teilnahme. „Schließlich werden Elektromotorräder den Motocross-Sport verändern – und der Erzberg ist der ideale Ort, ihre Leistungsfähigkeit auf Herz und Nieren zu prüfen.“

Martin Köcks Zero MX Extreme Edition (Bild) verfügt über einen ultraleichten Rahmen und wiegt somit nur 70 kg. Die Beschleunigung per sofort voll verfügbarem Drehmoment ist ein weiterer Vorteil beim Iron Road Prolog. Im vergangenen Jahr ließ Martin Köck mehr als ein Drittel aller Teilnehmer hinter sich.

Eindrücke vom Training für das Erzbergrodeo: http://bit.ly/lVo4k9
Weitere Informationen zum Erzbergrodeo: http://erzberg.at/erzbergrodeo/xvii

ber Zero Motorcycles
Zero Motorcycles ist der nächste Schritt in eine neue Motorrad-Ära und repräsentiert den aktuellen Stand der Elektromotorrad-Technologie. Unbelastet von konventionellem Denken über Design, Herstellung und den Verkauf von Hochleistungs-Elektromotorrädern, ist das Team von Zero dabei die gesamte Branche zu revolutionieren, indem es das Beste eines traditionellen Motorrades mit den fortschrittlichsten Technologien von heute kombiniert. Das Ergebnis ist ein Serienelektromotorrad, das unglaublich kraftvoll und zugleich umweltfreundlich ist.

Zero Motorcycles ist 2007 mit der Einführung der Geländemaschine Zero X in das Motorradgeschäft eingestiegen. Die Zero X übertraf alle Erwartungen. Dieser Erfolg ebnete den Weg für die Entwicklung und Einführung des ersten Straßenmotorrads, der Zero S Supermoto Anfang 2009. Mit der Zero MX erweiterte das Unternehmen seine Produktlinie im Oktober 2009 um eine leistungsstarke Motocross-Maschine. Darauf folgte die Zero DS, eine Kombination aus Gelände- und Straßenmotorrad, das im November 2009 in Europa vorgestellt wurde. 2010 nahm Zero die Serienproduktion aller angebotenen Modelle auf; die Zero S und DS sind in Deutschland homologiert und für den Verkehr freigegeben. Mit der 2011er-Modellreihe bietet Zero neben Straßenversionen der Zero X und Zero MX auch ein speziell für den Stadtverkehr entwickeltes Elektromotorrad an, die Zero XU. Alle Modelle können direkt über Zero Motorcycles sowie über Händler in Deutschland, Österreich und der Schweiz bestellt werden.

Weitere Informationen und hochauflösende Bilder sind verfügbar auf der Website: http://www.zeromotorcycles.com/de/presse

Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Zero_Motorcycles

Besuchen Sie Zero Motorcycles auch auf Twitter und Facebook:
Twitter: http://twitter.com/ZeroMC_Germany
Facebook: http://www.facebook.com/zeromcdeutschland

Zero Motorcycles
Edwin Belonje
1 Victor Sqare
95066 Scotts Valley Ca.
0031-613131333
www.zeromotorcycles.com
edwin@zeromotorcycles.com

Pressekontakt:
Maisberger GmbH
André Nowak
Kirchenstraße 15
81675 München
zero@maisberger.com
089/419599-15
http://www.maisberger.com

Pressemitteilungen

ZERO MOTORCYCLES Model Zero S als „E-Bike of the Year“ ausgezeichnet

Jury europäischer Motorradjournalisten kürt auf der „Clean Week 2020“ die Zero S zum besten Elektromotorrad

Santa Cruz, USA / München, 03. Juni 2011 – Der Elektromotorradhersteller Zero Motorcycles ist mit dem Preis „European E-Bike of the Year“ ausgezeichnet worden. In einem internationalen Wettbewerb, der im Rahmen der Messe „Clean Week 2020“ Anfang Mai im belgischen Circuit Zolder ausgetragen wurde, bewertete eine Jury europäischer Motorradjournalisten Elektrobikes und E-Scooter nach unterschiedlichen Kriterien. Initiatoren des Wettbewerbs waren die Messeveranstalter sowie Verbände wie die Motorradvereinigung Federation of European Motorcyclist Association (FEMA). Ziel des erstmalig veranstalteten Wettbewerbs ist es, die Möglichkeiten umweltfreundlicher Mobilität hervorzuheben und auf die Erfolge von Elektrofahrzeugen, vor allem im Zweiradbereich, hinzuweisen.

„Unser Team hat mit hoher Einsatzbereitschaft ein Elektromotorrad entwickelt, das die heutigen Kundenbedürfnisse genau erfüllt und Maßstäbe bei Leistung, Qualität und Fahrerlebnis setzt. Wir freuen uns daher sehr über die Auszeichnung durch die Journalisten der Clean Week 2020“, sagt Scot Harden, Vice President of Global Marketing bei Zero Motorcycles. „Der Preis unterstreicht die Innovationskraft und den Fahrspaß, den Zero Motorcycles seinen Kunden weltweit bietet.“

„Diese Auszeichnung bestätigt uns, dass sich unser Einsatz für Elektromobilität lohnt“, sagt Edwin Belonje, Managing Director bei Zero Motorcycles Europe. „Sie spornt uns außerdem dabei an, auch in Zukunft das beste Elektromotorrad der Welt herzustellen.“

Im Wettbewerb konnte sich das Modell Zero S unter den Straßenmaschinen durchsetzen und wurde mit dem Titel in der Kategorie „Motorbikes“ prämiert. Die Jury, bestehend aus 13 Fachjournalisten renommierter europäischer Motorradmagazine, testete das Elektromotorrad aus dem kalifornischen Santa Cruz über mehrere Tage. Das Augenmerk lag dabei neben Design, Endkundenpreis, Ladezeit und Verbrauch vor allem auf Kriterien wie Fahrverhalten und -komfort sowie Reichweite.

Das Siegermodell Zero S wurde speziell für Straßenfahrten entwickelt und besticht durch seine sofortige Beschleunigung und hohe Wendigkeit. Weitere Eigenschaften der Zero S sind:

– Revolutionäre Technologie: Elektromotor mit Zero“s Z-Force Lithium-Ionen-Akku
– Sofortige Beschleunigung für reinen Fahrspaß: Höchstgeschwindigkeit 108 km/h
– Perfekt abgestimmt auf den Straßenverkehr: Leichtbauweise, 135 kg Leergewicht und 93 km maximale Reichweite
– Umkompliziertes Handling: Schnellladeoption mit 2,3 Stunden Akku-Ladezeit und wartungsfreier Riemenantrieb
– Stylisches Design
– Kein CO2-Ausstoß und absolute Geräuschlosigkeit

Weitere Informationen und hochauflösende Bilder sind verfügbar auf der Website: http://www.zeromotorcycles.com/de/presse

Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Zero_Motorcycles

Besuchen Sie Zero Motorcycles auch auf Twitter und Facebook:

Twitter: http://twitter.com/ZeroMC_Germany

Facebook: http://www.facebook.com/zeromcdeutschland
Über Zero Motorcycles
Zero Motorcycles ist der nächste Schritt in eine neue Motorrad-Ära und repräsentiert den aktuellen Stand der Elektromotorrad-Technologie. Unbelastet von konventionellem Denken über Design, Herstellung und den Verkauf von Hochleistungs-Elektromotorrädern, ist das Team von Zero dabei die gesamte Branche zu revolutionieren, indem es das Beste eines traditionellen Motorrades mit den fortschrittlichsten Technologien von heute kombiniert. Das Ergebnis ist ein Serienelektromotorrad, das unglaublich kraftvoll und zugleich umweltfreundlich ist.

Zero Motorcycles ist 2007 mit der Einführung der Geländemaschine Zero X in das Motorradgeschäft eingestiegen. Die Zero X übertraf alle Erwartungen. Dieser Erfolg ebnete den Weg für die Entwicklung und Einführung des ersten Straßenmotorrads, der Zero S Supermoto Anfang 2009. Mit der Zero MX erweiterte das Unternehmen seine Produktlinie im Oktober 2009 um eine leistungsstarke Motocross-Maschine. Das Modell Zero DS, eine Kombination aus Gelände- und Straßenmotorrad, wurde im November 2009 in Europa vorgestellt. 2010 nahm Zero die Serienproduktion aller angebotenen Modelle auf; die Zero S und DS sind in Deutschland homologiert und für den Verkehr freigegeben. Mit der 2011er-Modellreihe bietet Zero neben Straßenversionen der Zero X und Zero MX auch ein speziell für den Stadtverkehr entwickeltes Elektromotorrad an, die Zero XU.

Weitere Informationen und hochauflösende Bilder sind verfügbar auf der Website: http://www.zeromotorcycles.com/de/presse
Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Zero_Motorcycles

Besuchen Sie uns auch auf Twitter und Facebook:
Twitter: http://twitter.com/ZeroMC_Germany
Facebook: http://www.facebook.com/zeromcdeutschland
Zero Motorcycles
Edwin Belonje
1 Victor Sqare
95066 Scotts Valley Ca.
0031-613131333
www.zeromotorcycles.com
edwin@zeromotorcycles.com

Pressekontakt:
Maisberger GmbH
André Nowak
Kirchenstraße 15
81675 München
zero@maisberger.com
089/419599-15
http://www.maisberger.com

Pressemitteilungen

Biker-Festival am Nürburgring – FIM Superbike-WM 2011 und ein großes Rahmenprogramm für Fahrer & Fans

Tiefflieger auf der Grand-Prix-Strecke, Luftakrobatik in der ring°arena und viel Spaß und Action neben der Strecke – zum Biker-Festival vom 2. bis zum 4. September 2011 am Nürburgring gibt der Nürburgring Gas für alle Zweiradfans. Carlos Checa, Max Biaggi, Troy Corser – die Weltspitze im Motorradrennsport liefert sich auf dem Asphalt im Rahmen der FIM Superbike-WM 2011 packende Duelle. Neben spektakulären Rahmenrennen wie z.B. Supersport, Superstock 1.000 und 600 begeistert der Lauf zur Deutschen Freestyle Motocross Meisterschaft die Fans gekonnter Höhenflüge. Eins ist sicher: Das wird ein Jahres-Highlight für Motorrad-Motorsport-Fans, Biker und alle, die vom Lifestyle auf zwei Rädern fasziniert sind.

Motorrad-Rookies in der Grünen Hölle

Die Läufe zur Superbike-WM am Nürburgring sind stets für Überraschungen gut, die Strecke gehört für viele Fahrer zu den Lieblingsstrecken. Besonders die Nachwuchsförderung wird hier großgeschrieben. So findet am Nürburgring auch ein Lauf des European Junior Cups statt – für talentierte Fahrer zwischen 14 und 17 Jahren.

Volles Programm für Zweirad-Fans

Keine Berührungsängste: Beim Biker-Festival am Nürburgring kommen die Fans den Teams und Fahrern so nah, wie das Knie dem Asphalt in der Kurve. Begegnungen mit Stars und Technik im offenen Fahrerlager, Autogrammstunden oder der sogenannte „Pitwalk“ durch die Boxengasse geben mehr als nur einen Blick hinter die Kulissen. Motorradfahrer, die auf eigenen zwei Rädern anreisen, können den Mythos Nürburgring bei einer geführten Tour über die Nordschleife aktiv erleben. Entertainment und viel Spaß auch für junge Besucher oder Zweiradeinsteiger bieten nicht nur die vielen Trainings und Shows, sondern auch die Biker-Partys im Eifeldorf Grüne Hölle. Ein musikalisches Highlight bietet dabei der große Band-Contest. „Der Nürburgring ist während der gesamten Saison ein fester Anlaufpunkt für Motorradfahrer. Gerade die Nordschleife eine der Traumstrecken für Biker. Gerade erst trafen sich rund 12.000 Motorradfahrer zum sogenannten Anlassen, dem traditionellen Motorradgottesdienst am Nürburgring“, freut sich Jörg Lindner, Geschäftsführer der Nürburgring GmbH.

„Wir haben bereits im letzen Jahr erfolgreich den Lauf zur Superbike-WM zu einem Biker-Festival erweitert. Aber natürlich sind die Duelle auf der Grand-Prix-Strecke dabei ein echtes Highlight. Bei uns werden aber auch die Fans von Motocross, Cruisern und Co. voll auf ihre Kosten kommen.“ Zum Beispiel bei der Deutschen Freestyle Motocross Meisterschaft. Hier zeigen die besten Fahrer der internationalen Motocross-Elite atemberaubende Tricks in luftiger Höhe. Rund 3.000 Fans sorgten 2009 und 2010 in der ring°arena für eine Stimmung wie im Hexenkessel. 2011 versprechen die Fahrer nun noch mehr Action.

Tickets für die Superbike-WM sind bereits im Vorverkauf erhältlich. Paketpreise für Gruppen, Motorrad-Clubs oder Händler, die mit ihren Kunden das Event besuchen möchten, werden außerdem angeboten. Weitere Informationen unter www.nuerburgring.de.
Über die Nürburgring Automotive GmbH:

Die Nürburgring Automotive GmbH, die neue Betriebsgesellschaft des Nürburgrings, hat zum 1. Mai 2010 ihren operativen Betrieb aufgenommen. Ziel der Betriebsgesellschaft ist es, alle touristischen Eigen- und Fremdangebote vor Ort aus einer Hand zu vermarkten. Dabei liegt der Fokus auch weiterhin auf dem Motorsport. Der Nürburgring bietet als ganzjährig geöffnete Freizeit- und Erlebnisdestination zahlreiche Attraktionen rund um zwei der legendärsten Rennstrecken der Welt. Dies macht ihn zu einem einzigartigen Ausflugsziel für Motorsportfans und Familien. Die Nürburgring Automotive GmbH beschäftigt rund 350 festangestellte Mitarbeiter und ist zu je 50 Prozent im Besitz der Lindner Unternehmensgruppe aus Düsseldorf und der Düsseldorfer Mediinvest. Geschäftsführer ist Dipl. Kfm. Jörg Lindner. Eigentümer der Immobilien des Nürburgrings ist das Land Rheinland-Pfalz sowie der Landkreis Ahrweiler.
Weitere Informationen unter: www.nuerburgring.de.

Nürburgring Automotive GmbH
Stefanie Hohn
Nürburgring Boulevard 1
53520 Nürburg
02691 – 30 2 – 0
www.nuerburgring.de
pr@nuerburgring.de

Pressekontakt:
Dederichs Reinecke und Partner
André Schmidt
Schulterblatt 58
20357 Hamburg
andre.schmidt@dr-p.de
040-20 9198 220
http://www.dr-p.de

Pressemitteilungen

ZERO MOTORCYCLES gewinnt das AMA Minimoto SX Rennen in Las Vegas

Zero-Fahrer erreichen in der Elektroklasse die Plätze 1 bis 4

Santa Cruz, USA / München, 11. Mai 2011 – Der Elektromotorradhersteller Zero Motorcycles beanspruchte Anfang Mai beim Geico AMA MiniMoto SX in Las Vegas gleich mehrere Plätze auf dem Siegerpodest für sich. Im Qualifizierungsrennen behauptete sich Zero als einer der schnellsten Teilnehmer unter den benzin- und elektrobetriebenen Motorrädern. Das Rennen der Elektroklasse dominierte Zero von Anfang an mit seinen Zero MX Motocross-Bikes. Zero-Fahrer Blake Mitchell übernahm die Führung, gefolgt von Jamie Lanza, Chris Green und Trevor Doniak. Dabei konnte Zero die Stärken seiner Motocross-Bikes zeigen, die schneller und robuster geworden sind. Am Ende sicherten sich die Zero-Fahrer die Plätze 1 bis 4. Der Gewinner Blake Mitchell besitzt selbst seit 2008 eine Zero X. Daraus zog er einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil, da er nahe seines Wohnortes trainierte, ohne die anderen Bewohner zu stören.

„Unsere Rundenzeiten, der Erfolg im Qualifizierungsrennen und die hohe Geschwindigkeit während des Hauptrennens verdeutlichen die Leistungsfähigkeit der Elektro-Motocross-Bikes von Zero Motorcycles. Dank der immensen Vorteile unseres direkten Antriebs sind wir in der Lage, unsere Wettbewerber um Längen zu schlagen“, sagt Scot Harden, Vice President of Global Marketing bei Zero Motorcycles. „Wir sind stolz auf unsere Teamleistung. Unser Dank und unsere Glückwünsche gehen neben Blake Mitchel, Jamie Lanza, Chris Green und Trevor Doniak auch an unsere Ingenieure und Techniker sowie an alle Mitarbeiter und Fans, die sich für diesen Erfolg eingesetzt haben.“

Interessant war, dass die Elektromotorräder im Rennen und der Qualifizierung gemeinsam mit den benzinbetriebenen Bikes an den Start gingen. Um die Rennstrecke gleichmäßig auszunutzen und das Rennen noch spannender für die Zuschauer zu gestalten, verzögerten die Veranstalter den Start der Elektromotorräder um mehrere Sekunden. Die besten Elektromotorradfahrer waren dabei trotzdem so viel schneller als die Benzin-Bikes, dass es zu gefährlichen Überholmanövern kam, die am Ende mindestens einen Unfall verursachten. Da immer mehr Fahrer zu hochleistungsfähigen Elektromotorrädern wechseln, müssen sich die Veranstalter damit auseinandersetzen, wie sie diese am besten integrieren und eine neue Motorcross-Tradition etablieren.

Zero Motorcycles will gemeinsam mit Veranstaltern die Zahl der Fahrer in Rennen der Elektroklasse erhöhen. Denn in Zukunft werden sowohl reine Elektrorennen als auch gemischte Elektro-Benzin-Rennen an Bedeutung gewinnen. „Wir sind den Organisatoren des MiniSX sehr verbunden aufgrund ihres Einsatzes für die Teilnahme von Elektromotorrädern der nächsten Generation an Motocross-Rennen“, sagt Scot Harden. „Besonders möchten wir uns bei Eric Peronnard, Mike Karsting und Lance Bryson für ihr Engagement bedanken.“

Bereits 2010 gewann das Team von Zero Motorcycles das Eröffnungsrennen des TTXGP am Infineon Ring. Die Zero-Fahrer traten zudem beim Electric Off-Road Challenge in Gironville, Frankreich, gegen mehr als 250 benzinbetriebene Motorräder und vier weitere Elektrobikes an. Auf seiner Zero MX konnte Fahrer Thomas Aubry die anderen Elektromotorräder hinter sich lassen und kam im letzten Rennen der Serie auf den ersten Platz. Insgesamt erreichte er in seiner Klasse den dritten Rang. 2009 veranstaltete Zero die „24 Hours of Electricross“, dem ersten 24-Stunden Offroad-Rennen ausschließlich für Elektromotorräder, bei dem u.a. Blake Mitchell mit seiner Zero X an den Start ging. Zero Motorcycles nutzt Motocross-Rennen, um seine innovative Motorradtechnologie zu prüfen, zu optimieren und in die Serienproduktion seiner Elektromotorräder zu integrieren.

Über Zero Motorcycles
Zero Motorcycles ist der nächste Schritt in eine neue Motorrad-Ära und repräsentiert den aktuellen Stand der Elektromotorrad-Technologie. Unbelastet von konventionellem Denken über Design, Herstellung und den Verkauf von Hochleistungs-Elektromotorrädern, ist das Team von Zero dabei die gesamte Branche zu revolutionieren, indem es das Beste eines traditionellen Motorrades mit den fortschrittlichsten Technologien von heute kombiniert. Das Ergebnis ist ein Serienelektromotorrad, das unglaublich kraftvoll und zugleich umweltfreundlich ist.

Zero Motorcycles ist 2007 mit der Einführung der Geländemaschine Zero X in das Motorradgeschäft eingestiegen. Die Zero X übertraf alle Erwartungen. Dieser Erfolg ebnete den Weg für die Entwicklung und Einführung des ersten Straßenmotorrads, der Zero S Supermoto Anfang 2009. Mit der Zero MX erweiterte das Unternehmen seine Produktlinie im Oktober 2009 um eine leistungsstarke Motocross-Maschine. Das Modell Zero DS, eine Kombination aus Gelände- und Straßenmotorrad, wurde im November 2009 in Europa vorgestellt. 2010 nahm Zero die Serienproduktion aller angebotenen Modelle auf; die Zero S und DS sind in Deutschland homologiert und für den Verkehr freigegeben. Mit der 2011er-Modellreihe bietet Zero neben Straßenversionen der Zero X und Zero MX auch ein speziell für den Stadtverkehr entwickeltes Elektromotorrad an, die Zero XU.

Weitere Informationen und hochauflösende Bilder sind verfügbar auf der Website: http://www.zeromotorcycles.com/de/presse
Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Zero_Motorcycles

Besuchen Sie uns auch auf Twitter und Facebook:
Twitter: http://twitter.com/ZeroMC_Germany
Facebook: http://www.facebook.com/zeromcdeutschland
Zero Motorcycles
Edwin Belonje
1 Victor Sqare
95066 Scotts Valley Ca.
0031-613131333
www.zeromotorcycles.com
edwin@zeromotorcycles.com

Pressekontakt:
Maisberger GmbH
André Nowak
Kirchenstraße 15
81675 München
zero@maisberger.com
089/419599-15
http://www.maisberger.com