Tag Archives: Mountain

Pressemitteilungen

Einfach cool: aktive Wintererlebnisse in Kanada, Schweden und Norwegen

Schneeschuhwanderungen, Huskytouren und Langlauf

Einfach cool: aktive Wintererlebnisse in Kanada, Schweden und Norwegen

Für die Hundeschlittenausflüge durchs verschneite Lappland ist keine Erfahrung nötig. (Bildquelle: @Patrick Tragardh)

Hagen – 18. Sept. 2018. Auf Schneeschuhen die vereisten Bergseen und Wasserfälle Kanadas entdecken. Per Hundeschlitten durch die schwedische Wildnis cruisen. Oder im norwegischen Fjell Schneehasen treffen. Coole neue Erlebnisse für Aktivurlauber bringt der Wikinger-Katalog „Winterurlaub 2018/19“. Alles in schneesicheren Regionen, kleinen Gruppen und mit Reiseleitern, die outdoor zu Hause sind. Damit das Ganze nicht zu cool wird, ist es indoor gemütlich: in Naturhotels, Wildnishütten und Mountain-Lodges.

Schweden: Huskysafari unterm Nordlicht in Lappland
Standort der 7-tägigen „Huskysafari durch die Wildnis Schwedens“ ist das urig-komfortable 12-Zimmer-Öko-Hotel „Granö Beckasin“, rund eine Stunde von Umeå entfernt. In dem nachhaltig orientierten Haus im Scandi Style dominieren Naturmaterialien. Wer möchte, träumt in meterhohen Baumhäusern von seinen treuen Vierbeinern. Neben den „Vogelnestern“ gibt es natürlich auch normale Zimmer.

Für die Hundeschlittenausflüge durchs verschneite Lappland – mit zwei Übernachtungen in Wildnishütten – ist keine Erfahrung nötig. Ein Wildnisführer macht die vier bis sieben Teilnehmer fit, Spezialkleidung gibt es vor Ort. Jeder führt sein eigenes Gespann. Auch Langlauf- und Motorschlittentouren, Wanderungen und Eisfischen sind möglich.

Norwegen: Aktiv durchs Fjell
Urige Gemütlichkeit ist auch typisch für Norwegen. Bei dem neuen 8-tägigen Wintertrip „Aktiv im norwegischen Fjell“ wohnen Urlauber in der Gomobu Mountain Lodge. Das Haus in der Region Valdres ist Ausgangspunkt für Schneeschuhtouren: u. a. zu den Almen am Valtjernvatnet oder im Langebergetgebiet. Auf Langläufer warten vor der Haustür 120 präparierte Pistenkilometer, für Einsteiger gibt es eine Schnupper-Tour.

Kanada: Zu Fuß und per Schneeschuh durch die Rockies
Eine neue Fernreise entführt in den „Winterzauber der Kanadischen Rockies“. Aktivurlauber genießen Albertas Traumlandschaften und das Westernfeeling in der rustikal-komfortablen Brewster’s Mountain Lodge in Banff. Sie wandern zu Fuß und mit Schneeschuhen, entspannen in Hot Springs und curlen gemeinsam. Zu Fuß geht es auf den Tunnel Mountain, zum Johnston Canyon und über den Sulphur Skyline Trail. Per Schneeschuh durch die Winterlandschaft am Taylor Lake und durchs Valley of the Five Lakes. Krönender Abschluss der 14-tägigen Reise ist die Panoramafahrt über den berühmten Icefields Parkway.
Text 2.348 Z. inkl. Leerzeichen

Reisetermine und -preise 2019, z. B.
Geführte Reisen
Huskysafari durch die Wildnis Schwedens: 7 Tage ab 1.948 Euro, Januar – März, min. 4, max. 7 Teiln.
Aktiv im norwegischen Fjell: 8 Tage ab 1.668 Euro, Februar, min. 10, max. 16 Teiln.
Winterzauber der Kanadischen Rockies: 14 Tage ab 3.095 Euro, Februar, März 2019, min. 8, max. 12 Teiln.

Wikinger Reisen ist Marktführer für Wanderurlaub mit geführten und individuellen Touren. Der Claim „Urlaub, der bewegt“ steht für Wander- und Wanderstudienreisen, Trekking, Radurlaub, aktive Ferntrips mit Natur, Kultur und Wanderungen sowie Winterurlaub. Mit über 62.000 Gästen und einem Jahresumsatz von rund 108 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den TOP 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das 1969 gegründete Familienunternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
+49 2331 904711
+49 2331 904795
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
malipr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
+49 02331 463078
+49 2331 4735835
wikinger@mali-pr.de
http://www.mali-pr.de

Pressemitteilungen

Erster Wikinger-Katalog für aktive Studienreisende

Natur & Kultur: 90 Programme 2017 – 30 davon neu

Erster Wikinger-Katalog für aktive Studienreisende

Titel des „Natur & Kultur“-Kataloges

Natur und Kultur – plus Wanderungen. Und als Topping ein komfortables Hotel. Das ist das Wikinger-Rezept für aktive Studienreisen. Ideal für alle, die beides wollen: Besichtigungen und Bewegung. Für sie gibt es 2017 erstmals den Katalog „Natur und Kultur“. Darin stecken rund 90 Programme, 30 sind neu. Wikinger-Gruppen wandeln in Katalonien auf Dalís Spuren und entlang walisischer Gärten. In Portugal lassen sie sich von Mönchen, Rittern und Seefahrern inspirieren, in Südtirol stehen Messmers Mountain Museen und der Rosengarten auf dem Programm.

Wanderstudienreisen im typischen Wikinger-Stil
Der Katalog „Natur und Kultur“ präsentiert auf fast 200 Seiten Wanderstudienreisen im typischen Wikinger-Stil: aktiver als übliche Studienreisen. Denn Kulturfans sind nicht automatisch „Bewegungsmuffel“. Neben Besichtigungen und Museumsbesuchen schnüren viele auch gern den Wanderschuh. Gefragt sind genussvolle, lockere Ausflüge in die Natur: „Der Mix macht den Unterschied“, unterstreicht Wikinger-Geschäftsführerin Dagmar Kimmel. „Wir bieten von allem etwas: Culture, Nature, Multiactivity – auch mal eine Rad- oder Kanutour. Urlauber profitieren dabei von unserer Aktivkompetenz als Marktführer für Wanderurlaub.“

Auf Dalís Spuren unterwegs an der nördlichen Costa Brava
Ein neues Ziel ist die nördliche Costa Brava, die anders ist … ursprünglicher, kulturell interessanter. Rund um das Cap de Creus fasziniert das illustre Dreieck des exzentrischen Künstlers Dalí: das Theater-Museum in Figueres, sein Museumshaus in Port Lligat und die Burg der Gattin Gala. Alle drei sind Highlights der Tour „Malerisches Katalonien – auf den Spuren Salvador Dalís“. Aber Kultur ist nur ein Aspekt der Region – deshalb sind die Wikinger-Gruppen mit speziell ausgebildetem Wanderstudienreiseleiter auch zu Fuß unterwegs. Etwa durch das idyllische Hinterland von Roses, in das kaum ein Tourist kommt. Oder hinauf auf die historische Burganlage oberhalb von Torroella de Montgrí – mit traumhaftem Blick auf die vorgelagerten Medes-Inseln.

Portugal: große Rundreise zu Mönchen, Rittern und Seefahrern
Von Mönchen, Rittern und Seefahrern erzählt eine neue Portugal-Rundreise. 14 Tage lang entdecken Wikinger-Gruppen die Ordensburg von Tomar, die Wallfahrtskirche in Porto, den unvollendeten Kirchenbau von Batalha und die königliche Abtei von Alcobaa. Auch das Jeronimoskloster in Lissabon und die legendäre „Navigatorenschule“ in Sagres fehlen nicht. Daneben sind aber auch hier Natur, Bewegung und Entspannung angesagt: etwa im Nationalpark Peneda-Geres rund um Soajo, am Strand nach Porto de Mos oder auf geschichtsträchtigen Pfaden Richtung Castelo de Vide.

Südwales: Gartenkunst, Schlösser, Burgruinen und Küstenszenerie
Eine neue Wanderstudienreise in Südwales macht aus grüner Kunst, Schlössern, Burgruinen und Küstenszenerie einen aktiven Gesamtgenuss. Die Route führt u. a. zum Cennen Castle, den berühmten Aberglasney Gardens und den Dyffryn-Themengärten in Cardiff. Wanderziele sind z. B. das Kap zum Worm“s Head auf der Halbinsel Gower und die Hügelkette der Black Mountains im Westen des Brecon-Beacons-Nationalpark. Die Reise ist ideal für Urlauber, die nicht gern Koffer packen: Alle Ausflüge starten von einem Komforthotel im Küstenort Llanelli aus.

Südtirol: Kultur und Genuss für Naturfans
Südtirol ist ein Klassiker: für Natur- und Bergwanderer, Genießer … und auch Kulturfans. Gipfelkönig Messner präsentiert in dem nach ihm benannten Museumsprojekt eine gewaltige Kunstsammlung. Roter Faden der neuen Wikinger-Tour ist „seine“ Philosophie, die die Gebirgswelt zum Landschafts- und Kunstobjekt macht. „Faszination Berge: die Dolomiten und Messners Mountain Museen“ kombiniert Panoramawanderungen, Besichtigungen und Ausflüge. Ziele sind Meran, Bozen, der Rosengarten und das Grödnertal – auf der urigen Troier Hütte in St. Ulrich gibt es Speckbrettl und Schlutzkrapfen mit Sella-Blick. Die Gruppen wohnen in Drei-Sterne-Superior- und Vier-Sterne-Wellnesshotels.Text 3.953 Z. inkl. Leerzeichen

Reisepreise und Termine, z. B.
Malerisches Katalonien – auf den Spuren Salvador Dalís
8 Tage ab 1.170 Euro, Mai, Juni, September, Oktober 2017
Die große Portugalrundreise: von Mönchen, Rittern und Seefahrern
14 Tage ab 2.038 Euro, April/Mai, Juni, September und Oktober 2017
Gärten, Schlösser und Meer im Süden von Wales
8 Tage ab 1.390 Euro, Mai – Juli 2017
Faszination Berge: die Dolomiten und Messners Mountain Museen
13 Tage ab 1.398 Euro, Juni, Juli, September 2017

KURZPROFIL
Wikinger Reisen ist Marktführer für Wanderurlaub mit geführten und individuellen Touren. Der Claim „Urlaub, der bewegt“ steht für Wander- und Wanderstudienreisen, Trekking, Radurlaub, aktive Ferntrips mit Natur, Kultur und Wanderungen sowie Winterurlaub. Mit knapp 59.000 Gästen und einem Jahresumsatz von rund 99 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den TOP 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das 1969 gegründete Familienunternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
02331 904711
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
mali pr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
02331 463078
02331 473 58 35
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressemitteilungen

EnWave gibt Zertifizierung „100 % biologisch“ für kommerziellen Lizenznehmer Napa Mountain Spice Company, bekannt

EnWave gibt Zertifizierung "100 % biologisch" für kommerziellen Lizenznehmer Napa Mountain Spice Company, bekannt

Vancouver B.C., 8. April 2014

EnWave Corporation (TSX-V:ENW | FSE:E4U) („EnWave“, oder das „Unternehmen“) gibt bekannt, dass Napa Mountain Spice Company („Napa Mountain“), ein kommerzieller Lizenznehmer des Unternehmens, vom US-Bundesstaat Kalifornien und einem dritten Zertifizierer, Organic Certifiers, die Bezeichnung 100 % Organic Food Processing (100 % biologische Nahrungsmittelverarbeitung) für ihr Dehydratisierungsverfahren, das sich um die Radiant Energy Vacuum (REV™) -Technologie aufbaut, erhalten hat. Eine relativ kleine, aber zunehmende Anzahl von Feldfrüchten und Verarbeitern ist als biologisch eingestuft und nur ein Bruchteil dieser, wird in den USA jedes Jahr als „100 % biologisch“ zertifiziert. Nur Produkte die vollständig mit als biologisch zertifizierten Zutaten und Verfahren hergestellt werden, dürfen als 100 % biologisch bezeichnet werden.

Napa Mountains biologische kalifornische Lorbeerblätter werden handverlesen und sorgfältig getrocknet, um zu gewährleisten, dass sie ihre Unversehrtheit und essenzielle Öle für das frischest mögliche Aroma beibehalten. Durch Verwendung von EnWaves nutraREV®-Geräten für ihren Trocknungsprozess maximiert Napa Mountain das Aroma bedingt durch die niedrige Trocknungstemperatur, die durch EnWaves patentierte Technologie erzeugt wird. Seit Beginn der kommerziellen Produktion hat Napa Mountain die Produktanerkennung von mehreren wichtigen Kunden erhalten und plant, den Vertrieb ihrer verbesserten Produktlinie an eine Anzahl neuer potenzieller Kunden im Lauf von 2014 und darüber hinaus aggressiv fortzusetzen.

Commodity-TV Interview mit EnWave:
http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=250018

„Napa Mountains Zertifizierung ist eine sehr ermutigende Entwicklung, da sie die REV™-Technologie als ein geeignetes Verfahren für die Produktion von 100 % biologischen Produkten einführt. Dies könnte zusätzliches Interesse bei Unternehmen wecken, die am wachsenden Markt für biologische Nahrungsmittel tätig sind, “ sagte Dr. Tim Durance, Chairman u. Co-CEO, EnWave Corporation.

„Das EnWave-System erlaubt uns, in allen drei unserer anvisierten Prioritäten, die Verfahrensintegrität und Effizienz, die überlegene Produktqualität und Kostenreduzierung weiter zu erhöhen. Wir sind jetzt in der Lage, 100 % biologisch zertifizierte Produkte zu konventionellen Produktpreisen anzubieten, “ sagte Paul Attard, President, Napa Mountain.
Bildquelle:kein externes Copyright

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON
ROHSTOFFUNTERNEHMEN!

TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!

Wir verstehen uns als Dienstleister, der Sie mit aktuellen Informationen
rund um den Edelmetall- und Rohstoffsektor sowie zu den jeweiligen
Minengesellschaften in verständlicher Sprache versorgt. Durch die Nutzung
neuer multimedialer Kanäle wie dem exklusiv entwickelten Rohstoff-TV &
Commodity-TV haben Sie jederzeit und weltweit Zugriff auf umfassende
Informationsdatenbanken. Darüber hinaus steht Ihnen unser detaillierter
Researchbereich kostenlos zur Verfügung.

Wir bieten Interessenten und Anlegern in verschiedenen Ländern über
exklusive Veranstaltungen oder Einzelgespräche die Möglichkeit, sich direkt
mit dem Management ausgewählter Gesellschaften zu treffen und aktiv Fragen
zu stellen. So wird sichergestellt, dass Sie über alle notwendigen
Informationen verfügen und damit wissen, was wir wissen.

Als Partner der Bergbauindustrie verfügt die Swiss Resource Capital AG über
ein weltweit aktives Expertennetzwerk und einzigartigen Zugang zu
Finanzierungen, die eine direkte Unternehmensbeteiligung in der Frühphase
erlauben. Ständiger Kontakt zum Management der Firmen und die Besichtigung
der Projekte vor Ort erlaubt es uns, Sie mit der gebotenen Transparenz und
Sachkunde zu informieren. Wir analysieren fortlaufend aussichtsreiche
Investmentchancen im Minenbereich und arbeiten eng mit erfolgreichen
Investmentfonds zusammen.

www.commodity-tv.net www.rohstoff-tv.net

Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
+41 71 354 8501
js@resource-capital.ch
http://www.resource-capital.ch

Real Marketing
Alexander Maria Faßbender
Blombergstr. 7
83646 Bad Tölz
+491724154101
fassbender@alexander-maria-fassbender.de
http://www.real-marketing.info

Pressemitteilungen

Northern Freegold gibt die Explorationsergebnisse des Freegold Mountain Projekts im Yukon bekannt

Northern Freegold gibt die Explorationsergebnisse des Freegold Mountain Projekts im Yukon bekannt

Northern Freegold Resources Ltd. (NFR: TSX-V, NFRGF: OTCQX) freut sich, weitere Ergebnisse des Explorationsprogramms 2013 auf dem Freegold Mountain-Projekt („Freegold“) bekannt geben zu können. Das Projekt befindet sich zu 100% im Besitz von Northern Freegold („dem Unternehmen“), kann über die Straße erreicht werden und liegt 70 Kilometer westlich von Carmacks im Dawson-Goldgürtel des südwestlichen Yukon.

Discovery-Zone (Seymour-Goldstar)

Die Discovery-Zone enthält eine Anzahl von Porphyr, Skarn und Epithermale Vorkommen und Ziele, welche einen Bereich von über sieben km2 umfassen.

Die Zielvorgabe für das 2013er Programm war die Bewertung eines Bereichs innerhalb der Discovery-Zone, historisch bekannt als die Nordwest-Zone. Geochemische Untersuchungen haben ursprünglich eine 150-250 Meter weite x 1.700 Meter lange Anomalie mit Gold im Boden entdeckt (Durchschnittswert > 90), welche zentral im historischen Melissa Vorkommen liegt. Die Geochemischen Untersuchungen und Grabenbau Aktivitäten in 2013 waren darauf ausgelegt, die historischen Werte im Boden zu verifizieren, beschaffen von Multi-Elementarer Geochemie und das Graben von Zielen mit hoher Geochemischer Priorität.

Interview Commodity-TV: http://www.commodity-tv.net/c/mid ,1323,Interviews/?v=107372

Die Geochemische Untersuchung des Discovery Bereichs in 2013 hat erfolgreich einen Trend von 150 bis 300 Metern weite und bis zu 900 Meter lange verlaufende West-Nordwest Zone entdeckt mit übereinstimmenden Anomalien, welche Gold, Silber, Arsen, Wismut, Blei und Antimon in Erdreich östlich des existierenden geochemischen Rasters enthalten, was aus dem Jahr 1986 stammt und westlich des geochemischen Rasters aus dem Jahr 2001. Die gesamte Streichlänge der anomalen Gold Zone (Durchschnittswert > 90) ist derzeit auf über 1.700 Meter definiert. Diese Zone wurde noch nie abgebohrt.

Erste Analysen der Daten, welche vor der jetzigen Feldaktivität entstanden sind, beinhalteten auch eine Zusammenstellung von historischen Bohrergebnissen und Gesteins-Oberflächenproben um die Zusammenhänge der Elemente in der Goldmineralisierung zu identifizieren. Diese Zusammenhänge wurden benutzt um die Spurensuche der Elemente auszuschließen, welche die prospektive Explorationszone abgrenzt während der Post-Field Datenanalyse. Die abgeschlossene Datenanalyse zeigt, dass Silber (Ag), Wismut (Bi) und Arsen (As) Elemente für die Spurensuche von Goldmineralisierungen sind, während Blei (Pb) und Antimon (Sb) eher schwache Elemente für die Spurensuche von Goldmineralisierungen sind innerhalb der Nordwest oder Seymour Zone.

Insgesamt wurden 14,7 Kilometer durch Geochemie untersucht mit 590 B-Horizont Bodenproben, die von einem Erdbohrer gesammelt wurden. Die 2013 Geochemie Untersuchung der Discovery Area hat erfolgreich eine 150 bis 300 Meter breite und 900 Meter lange West-Nordwest Zone bestimmt mit übereinstimmenden Goldanomalien (Durchschnittswert 90-99), Silber (Durchschnittswert 90-99), Arsen (Durchschnittswert 90-99), Wismut (Durchschnittswert 75-99), Blei (Durchschnittswert 90-99) und Antimon (Durchschnittswert 75-99) im Boden östlich des bestehenden Geochemie-Rasters aus dem Jahr 1986 und westlich des Geochemie-Rasters aus dem Jahr 2011. Die gesamte Streichlänge der anomalen Gold Zone (Durchschnittswert > 90) ist derzeit auf über 1.700 Meter definiert. Diese Zone wurde noch nie abgebohrt.

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON
ROHSTOFFUNTERNEHMEN!

TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!

Wir verstehen uns als Dienstleister, der Sie mit aktuellen Informationen
rund um den Edelmetall- und Rohstoffsektor sowie zu den jeweiligen
Minengesellschaften in verständlicher Sprache versorgt. Durch die Nutzung
neuer multimedialer Kanäle wie dem exklusiv entwickelten Rohstoff-TV &
Commodity-TV haben Sie jederzeit und weltweit Zugriff auf umfassende
Informationsdatenbanken. Darüber hinaus steht Ihnen unser detaillierter
Researchbereich kostenlos zur Verfügung.

Wir bieten Interessenten und Anlegern in verschiedenen Ländern über
exklusive Veranstaltungen oder Einzelgespräche die Möglichkeit, sich direkt
mit dem Management ausgewählter Gesellschaften zu treffen und aktiv Fragen
zu stellen. So wird sichergestellt, dass Sie über alle notwendigen
Informationen verfügen und damit wissen, was wir wissen.

Als Partner der Bergbauindustrie verfügt die Swiss Resource Capital AG über
ein weltweit aktives Expertennetzwerk und einzigartigen Zugang zu
Finanzierungen, die eine direkte Unternehmensbeteiligung in der Frühphase
erlauben. Ständiger Kontakt zum Management der Firmen und die Besichtigung
der Projekte vor Ort erlaubt es uns, Sie mit der gebotenen Transparenz und
Sachkunde zu informieren. Wir analysieren fortlaufend aussichtsreiche
Investmentchancen im Minenbereich und arbeiten eng mit erfolgreichen
Investmentfonds zusammen.

www.commodity-tv.net www.rohstoff-tv.net

Kontakt
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
+41 71 354 8501
js@resource-capital.ch
http://www.resource-capital.ch

Pressekontakt:
Real Marketing
Alexander Maria Faßbender
Blombergstr. 7
83646 Bad Tölz
+491724154101
fassbender@alexander-maria-fassbender.de
http://www.real-marketing.info

Pressemitteilungen

RED MOUNTAIN BEKOMMT FINANZIERUNG FÜR BOHRPROGRAMM DER HOCHGRADIGEN ADERZIELE

Finanzierung von 1 Mio. $ durch professionelle Investoren aufgenommen
0,7 Mio. $ sollen durch Aktienrechteemission an Altaktionäre aufgenommen werden
Start der Bohrungen in Kürze auf den sehr hochgradigen Goldzielen

Die in Perth ansässige Red Mountain Mining freut sich über die Bekanntgabe, dass man Zusagen von professionellen und erfahrenen Investoren über 60.000.000 neue Aktien zu einem Ausgabepreis von 1,7 Cent (0,017 AUD pro Aktie) erhalten hat um 1,02 Mio. $ (vor Kosten) aufzunehmen. Mit diesen Mitteln soll die erste Bohrung der zwei potenziell äußerst hochgradigen Entdeckungen auf dem Lobo Prospekt innerhalb des Batangas Projekt auf den Philippinen gestartet werden.

In Verbindung mit der Finanzierung welche innerhalb der entsprechenden Finanzierungskapazität für jährliche Platzierungen liegt, freut sich der Vorstand, dass man auch einen Aktienkaufplan für weitere 700.000 AUD $ beschlossen hat, indem man Altaktionären mit registrierter Adresse in Australien oder Neuseeland ermöglicht an dieser teilzunehmen (SPP).

Mit den eingeworbenen Mitteln will das Unternehmen in Kürze die erste Phase des Bohrprogramms auf Lobo starten. Es sollen Ziele unterhalb der Oberfläche abgebohrt werden, um die Verlängerungen der äußerst hochgradigen epithermalen Adern zu testen, welche im Grabenbau 7 vorgefunden wurden. Beispielwerte sind: 2 m @ 31,1 g/t Au inklusive 1 m @ 60,2 g/t Au (ASX Unternehmensmitteilung vom 6. November 2013) und Grabenbau 13 mit 2,6 m mit 28,6 g/t Gold (Au) inklusive 1,5 m @ 4,9 g/t Au (ASX Unternehmensmitteilung vom 7. Januar 2014). Die Bohrungen werden mit dem Ziel fortgesetzt, weitere hochgradige Mineralische Ressourcen der bisherigen Ressource hinzuzufügen, welche auf der Süd-West Breccia liegen und in der Kategorie Angezeigt und Geschlussfolgert eine Größe von 194.000 Tonnen @ 7,2 g/t Au (2004 JORC) aufweisen.

Red Mountain“s Managing Director, Jon Dugdale, sagte:

„Wir sind sehr zuversichtlich durch das Bohrprogramm genauer herauszufinden, was sich unter den äußerst hochgradigen Gräben befindet. Mit den Bohrungen wollen wir die Kontinuität der hochgradigen Gold-Bereiche unterhalb der Oberfläche und in der Tiefe bestimmen und es sollte es uns erlauben, den Bereich auszubohren, der einen vielfachen hochgradigen Bereich entlang der 500 m langen Süd-West Breccia Aderstruktur auf Lobo darstellt. Das ultimative Ziel ist eine weitere hochgradige Ressource zu bestimmen, um die bisherige Ressourcen Basis weiter zu erhöhen.“ fügte Mr. Dugdale hinzu.

Red Mountain Projekt Video: http://bit.ly/1ht3WE4

Patersons Securities Limited (Patersons) wurde mit der Leitung der Finanzierung und das SPP beauftragt. Das SPP ist teilweise und bedingt bereits für einen Betrag von 250.000 AUD unterschrieben. Das Unternehmen hat Patersons auch das Recht gegeben, die vom Unternehmen gelisteten Optionen (ASX: RMXO) zu jeder Zeit bis zum Ablauf am 30. Juni 2014 auszuüben, was durch die Unterschrift weitere 2,1 Mio. AUD an Finanzmitteln bedeuten würde.

Der Plan berechtigt Aktionäre für einen Betrag bis zu 15.000 AUD voll bezahlte Aktien des Unternehmens zu einem Ausgabepreis von 0,017 AUD je Aktie zu erwerben.

Wenn der Betrag von 700.000 AUD innerhalb des SPP aufgenommen wird, werden ca. 41 Millionen neue Aktien ausgegeben. Alle Details des SPP Angebots werden in einer Dokumentation aufgeführt, welche den Aktionären am 21. Januar 2014 zugestellt wird.

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON
ROHSTOFFUNTERNEHMEN!

TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!

Wir verstehen uns als Dienstleister, der Sie mit aktuellen Informationen
rund um den Edelmetall- und Rohstoffsektor sowie zu den jeweiligen
Minengesellschaften in verständlicher Sprache versorgt. Durch die Nutzung
neuer multimedialer Kanäle wie dem exklusiv entwickelten Rohstoff-TV &
Commodity-TV haben Sie jederzeit und weltweit Zugriff auf umfassende
Informationsdatenbanken. Darüber hinaus steht Ihnen unser detaillierter
Researchbereich kostenlos zur Verfügung.

Wir bieten Interessenten und Anlegern in verschiedenen Ländern über
exklusive Veranstaltungen oder Einzelgespräche die Möglichkeit, sich direkt
mit dem Management ausgewählter Gesellschaften zu treffen und aktiv Fragen
zu stellen. So wird sichergestellt, dass Sie über alle notwendigen
Informationen verfügen und damit wissen, was wir wissen.

Als Partner der Bergbauindustrie verfügt die Swiss Resource Capital AG über
ein weltweit aktives Expertennetzwerk und einzigartigen Zugang zu
Finanzierungen, die eine direkte Unternehmensbeteiligung in der Frühphase
erlauben. Ständiger Kontakt zum Management der Firmen und die Besichtigung
der Projekte vor Ort erlaubt es uns, Sie mit der gebotenen Transparenz und
Sachkunde zu informieren. Wir analysieren fortlaufend aussichtsreiche
Investmentchancen im Minenbereich und arbeiten eng mit erfolgreichen
Investmentfonds zusammen.

www.commodity-tv.net www.rohstoff-tv.net

Kontakt
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
+41 71 354 8501
js@resource-capital.ch
http://www.resource-capital.ch

Pressekontakt:
Real Marketing
Alexander Maria Faßbender
Blombergstr. 7
83646 Bad Tölz
+491724154101
fassbender@alexander-maria-fassbender.de
http://www.real-marketing.info

Pressemitteilungen

RED MOUNTAIN MINING STÄRKT DAS AKTIONARIAT

RED MOUNTAIN MINING STÄRKT DAS AKTIONARIAT

Die in Perth ansässige Red Mountain Mining Ltd gibt mit bekannt, dass der größte Aktionär des Unternehmens, Mindoro Resources Ltd („Mindoro“), einer maximal sechs monatigen Treuhand Hinterlegung zugestimmt hat, für die 100 Millionen voll bezahlten Stammaktien, welche am 30. Oktober 2012 als Gegenleistung für den Verkauf der philippinischen Gold und Kupfer-Gold Explorationsliegenschaften ausgegeben wurden – zusätzlich zum Ablauf der Original 12-monatigen Treuhand-Periode am 30. Oktober 2013 – möglicherweise bis zum 30. April 2014.

Freiwillige Treuhandverwaltung verlängert für Red Mountain Aktien gehalten von Hauptaktionär Mindoro
Mindoro’s 50 Millionen Red Mountain Performance-Aktien laufen aus
Vier Millionen RMX Aktien werden aufgrund des Verzichts auf das Tapian San Francisco Projekt gestrichen
Mindoro deutet an, momentan die restlichen 96 Mio. Aktien nicht zu veräußern

Mindoro hat auch bekannt gegeben, derzeit nicht die Absicht zu haben, die Aktien an Mindoro Aktionäre auszuschütten, nachdem diese nicht mehr treuhänderisch verwaltet werden. Diese freiwillige Treuhandverwaltung dient einer Übertragung von bestimmten vertragsgemäßen Rechten und Änderungen an einer technischen Servicevereinbarung die das Batangas Gold Projekt betrifft. Zusätzlich im Gleichklang der Bedingungen der Aktienverkaufsvereinbarung (siehe unten) wurden die 50 Millionen Performance Aktien die von Mindoro gehalten worden sind, heute in voll bezahlte Red Mountain Stammaktien konvertiert, da bestimmte Ziele nicht bis 30. Oktober 2013 erreicht worden sind. Red Mountain wird auch nach Zustimmung der Aktionäre ein „Rückkauf“ und Streichung von Vier Millionen Aktien der insgesamt 100 Millionen voll bezahlten Stammaktien, welche von Mindoro gehalten werden veranlassen, da das Unternehmen keine vertraglichen Rechte mehr am Tapian San Francisco Joint Venture Explorationsgebiet auf Mindanao Island, Philippinen hat. Hieraus resultiert, dass Mindoro 96 Millionen RMX Aktien hält und weiterhin ein Hauptaktionär sein wird, welcher ca. 20% der ausstehenden Aktien des Unternehmens besitzt. Red Mountain Managing Director Herr Jon Dugdale sagte: „All dies sind positive Entwicklungen für die Red Mountain Aktionäre, da es effektiv den „Überhang“ entfernt und die existierende Kapitalstruktur stärkt sowie uns von der Pflicht freistellt weitere Aktien für den Erwerb der Gold und Kupfer-Gold Projekte auszugeben, welche zuvor zu Mindoro gehörten“.

„Red Mountain treibt weiterhin die Explorationstätigkeiten voran mit dem Ziel, hochgradige Vorkommen zu entdecken und die derzeitige umfassende Ressource von 408.000 Unzen Gold zu vergrößern, sowie eine Umweltverträglichkeitsstudie für das Lobo Projekt nähe Manila auf den Philippinen fertig zu stellen“ führte Jon Dugdale weiter aus.

Red Mountain Projekt auf Commodity-TV: http://www.commodity-tv.net/c/mid ,3159,Companies_und_amp%3B_Projects/?v=100626

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON
ROHSTOFFUNTERNEHMEN!

TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!

Wir verstehen uns als Dienstleister, der Sie mit aktuellen Informationen
rund um den Edelmetall- und Rohstoffsektor sowie zu den jeweiligen
Minengesellschaften in verständlicher Sprache versorgt. Durch die Nutzung
neuer multimedialer Kanäle wie dem exklusiv entwickelten Rohstoff-TV &
Commodity-TV haben Sie jederzeit und weltweit Zugriff auf umfassende
Informationsdatenbanken. Darüber hinaus steht Ihnen unser detaillierter
Researchbereich kostenlos zur Verfügung.

Wir bieten Interessenten und Anlegern in verschiedenen Ländern über
exklusive Veranstaltungen oder Einzelgespräche die Möglichkeit, sich direkt
mit dem Management ausgewählter Gesellschaften zu treffen und aktiv Fragen
zu stellen. So wird sichergestellt, dass Sie über alle notwendigen
Informationen verfügen und damit wissen, was wir wissen.

Als Partner der Bergbauindustrie verfügt die Swiss Resource Capital AG über
ein weltweit aktives Expertennetzwerk und einzigartigen Zugang zu
Finanzierungen, die eine direkte Unternehmensbeteiligung in der Frühphase
erlauben. Ständiger Kontakt zum Management der Firmen und die Besichtigung
der Projekte vor Ort erlaubt es uns, Sie mit der gebotenen Transparenz und
Sachkunde zu informieren. Wir analysieren fortlaufend aussichtsreiche
Investmentchancen im Minenbereich und arbeiten eng mit erfolgreichen
Investmentfonds zusammen.

www.resource-capital.ch www.commodity-tv.net www.rohstoff-tv.net

Kontakt
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
+41 71 354 8501
js@resource-capital.ch
http://www.resource-capital.ch

Pressekontakt:
Real Marketing
Alexander Maria Faßbender
Blombergstr. 7
83646 Bad Tölz
+491724154101
fassbender@alexander-maria-fassbender.de
http://www.real-marketing.info

Pressemitteilungen

Gold Standard entdeckt beachtliche Goldoxidmineralisierung beim neuen Zielgebiet Bald Mountain, Teil des Projekts Railroad im Carlin-Trend (Nevada, USA)

Gold Standard entdeckt beachtliche Goldoxidmineralisierung beim neuen Zielgebiet Bald Mountain, Teil des Projekts Railroad im Carlin-Trend (Nevada, USA)

(NL/4669750530) Erste Kernbohrung durchteuft 56,1 Meter mit 1,47 g/t Gold einschließlich 7,3 Meter mit 5,66 g/t Gold.

2. Oktober 2013 – Vancouver, B.C. – Gold Standard Ventures Corp. (TSXV: GSV; NYSE MKT: GSV) (-Gold Standard- oder das -Unternehmen-) (www.goldstandardv.com) gab heute die Ergebnisse seiner ersten Kernbohrung, die beim Gold-Kupfer-Zielgebiet Bald Mountain niedergebracht wurde, bekannt. Das Zielgebiet könnte wichtige wirtschaftliche Folgen für das zu 100% unternehmenseigene Projekt Railroad, das im Carlin-Trend in Nevada (USA) liegt, haben.

Die vertikale Kernbohrung RRB13-1 durchteufte einen 56,1 Meter mächtigen Abschnitt mit 1,47 g/t Gold, in dem auch ein Abschnitt von 7,3 Metern mit 5,66 g/t Gold enthalten ist. Wichtiger noch, der Goldabschnitt ist vollständig in eine oxidierte Hornfelsbrekzie eingebettet und stellt die bedeutendste Goldoxidmineralisierung dar, die bislang im nördlichen Teil des Projekts Railroad entdeckt wurde. Gold in Oxidmineralisierung kann gewöhnlich unter Anwendung kostengünstigerer Verfahren als nicht oxidiertes (Sulfid-)Material gewonnen werden.

Unmittelbar unterhalb des Goldabschnitts durchteufte RRB13-1 eine separate Kupferzone, die auf 23,3 Metern 0,4% Kupfer ergab, sowie schmalere, jedoch hochhaltige Abschnitte mit anderen Basismetallen und Silber.

Höhepunkte:

– RRB13-1 (rund 1500 Meter südwestlich der Goldentdeckung North Bullion), ist die erste Bohrung, die von Gold Standard im Gold-Kupfer-Zielgebiet Bald Mountain niedergebracht wurde. Sie sollte einer ersten Kernuntersuchung eines porphyrischen Zielgebiets mit Kupfer-Gold-Mineralisierung, das von historischen oberflächennahen Bohrungen mit Umkehrspülung angezeigt wurde, dienen. Dieses vorrangige Ziel war bohrbereit, nachdem der Explorationsbetriebsplan des Unternehmens (POO) genehmigt und im Dezember 2012 finalisiert wurde (siehe nachstehende Karte mit Angabe der Bohrlochstandorte).

– Zu den bedeutenden Abschnitten in RRB 13-1 gehören 56,1 Meter mit 1,47 g/t Gold, einschließlich eines Teilabschnitts von 7,3 Metern mit 5,66 g/t Gold. Unmittelbar unterhalb des Goldabschnitts durchteufte die Bohrung eine eigenständige Zone von 23,3 Metern mit 0,4% Kupfer. Die Gold- und Kupfermineralisierung ist in allen Richtungen offen.

– Die Gold- und Kupfermineralisierung scheint vollständig in kalkarmes, oxidiertes Material gebettet zu sein, das schlussendlich für die Gewinnung mittels einfacher Cyanidlaugung und/oder Säurelaugung geeignet sein könnte.

– Neben der Gold- und Kupfermineralisierung durchteufte RRB 13-1 auch vier Abschnitte mit Silber- und Basismetallmineralisierung, einschließlich eines Abschnitts von 1,5 Metern mit 763,8 g Silber pro Tonne, 1,6% Kupfer, 11,8% Blei und 2,43% Zink. Derzeit wird geprüft, welche Schlüsse aus diesen Ergebnissen gezogen werden können.

Wichtigste Erkenntnisse:

– Frühere oberflächennahe Bohrungen in diesem Gebiet erfolgten unter Einsatz von RC-Bohrgeräten. Aus diesem Grund waren die Beschaffenheit und Eigenschaften des Muttergesteins sowie die Art und Verteilung der Mineralisierung zum größten Teil unbekannt.

– Das historische Gebiet Central Bullion, das vornehmlich als Basismetalllager bekannt ist und in dem Bald Mountain liegt, dürfte sich nun auch zu einem wichtigen Zielgebiet für Goldmineralisierungen entwickeln.

– Weitere Kernbohrungen sind notwendig, um die Ausrichtung der neu entdeckten Mineralisierung bei Bald Mountain zu bestimmen und ihre Ausmaße zu erweitern.

– 1200 Meter in südwestlicher Richtung wurde vor kurzem RRB 13-2, eine 65 Meter entfernte Offset-Bohrung zu RRB 12-3, niedergebracht. Die Analyseergebnisse stehen noch aus.

– In Kürze wird mit einer dritten Bohrung im Gebiet Central Bullion, und zwar konkret in einem als Steve-s Camp bezeichneten Zielbereich rund 600 Meter südlich von RRB13-01, begonnen. In diesem Loch soll ein Gebiet zwischen den Ende vergangenen Jahres bebohrten Kupfer-Gold-Skarnen (siehe Pressemeldung vom 22. Januar 2013) und dem neu entdeckten Gold-Kupfer-Abschnitt bei Bald Mountain erkundet werden.

Einen Lageplan mit den Zielzonen bei Central Bullion finden Sie unter http://goldstandardv.com/5xp141/drilllocationv2.jpg.

Dave Mathewson, Vice President of Exploration von Gold Standard, erklärte: -Wir sind von der Entdeckung dieser Goldmineralisierung in Oxidmaterial bei Bald Mountain sowie vom Potenzial für mehrere Rohstoffvorkommen im Gebiet Central Bullion begeistert. Wir haben den Erfassungsbereich unserer Oberflächenproben vor kurzem erweitert und blicken nun auf ein Zielgebiet für Kupfer-, Gold- und Silbermineralisierung mit einem Durchmesser von vier Kilometern.-

Einzelheiten zu den Abschnitten in RRB 13-1 sind in der nachstehenden Tabelle aufgeführt.

Zur Ansicht der vollständigen Pressemeldung folgen Sie bitte dem Link:

http://www.irw-press.com/dokumente/GoldStandard_021013_Deutsch.pdf

*Anmerkung: Die in der obigen Tabelle gemeldeten Goldabschnitte beruhen auf einem Cutoff-Gehalt von 0,200 g/t Gold. Alle gemeldeten Abschnitte wurden mittels gewichteter Mittelung berechnet. Die gemeldeten Längen der Goldabschnitte entsprechen nicht unbedingt der wahren Mächtigkeit. Im Allgemeinen neigt die Goldverteilung innerhalb dieser großen komplexen Brekzienkörper dazu, unregelmäßig zu sein. Es sind weitere Bohrungen notwendig, um die wahren Mächtigkeiten zu bestimmen.

Probeverfahren, Produktkette, Qualitätskontrolle und Qualitätssicherung: Alle Proben wurden unter Aufsicht der Projektgeologen des Unternehmens entnommen. Die Produktkette vom Bohrgerät bis zur Probenaufbereitungsanlage wurde ununterbrochen überwacht. Die Bohrkerne wurden bei der Einrichtung des Unternehmens in Elko (Nevada) halbiert. Eine Hälfte wurde zur Analyse an das Labor überstellt, während die andere Hälfte im ursprünglichen Kernkasten aufbewahrt wird. Alle zehn Proben wurde eine Leer-, Kerndoppel- oder zertifizierte Standardprobe in den Probensatz gegeben. Die Proben wurden an die Aufbereitungsanlage von ALS Minerals in Elko überstellt. Die Proben wurden zerkleinert und pulverisiert und die Probentrüben wurden an das zertifizierte Labor von ALS Minerals in Vancouver überstellt. Die Trüben wurden aufgeschlossen und an einer 30-Gramm-Teilprobe mittels Brandprobe und AAS-Abschluss (Atomabsorptionsspektroskopie) auf ihren Goldgehalt analysiert. Der Gehalt aller anderen Elemente wurde mittels ICP-Analyse bestimmt. Die analytischen Ergebnisse wurde unter anderem durch die statistische Analyse der Doppel-, Standard- und Leerproben, die zur Abnahme bestimmte Parameter erreichen müssen, überprüft, um genaue und verifizierbare Ergebnisse zu gewährleisten.

Steven R. Koehler (BSc. Geology; CPG-10216), Projektleiter bei Gold Standard, hat in seiner Kapazität als qualifizierter Sachverständiger gemäß NI 43-101, Standards of Disclosure for Mineral Projects die wissenschaftlichen und technischen Inhalte und Interpretationen in dieser Pressemitteilung überprüft, verifiziert und freigegeben.

Über GOLD STANDARD VENTURES – Gold Standard Ventures konzentriert sich auf den Erwerb und die Exploration von Goldprojekten im Norden von Zentral-Nevada. Gold Standard verfügt derzeit über ein Portfolio an aussichtsreichen Projekten mit einer Gesamtfläche von circa 40,000 Acres im Norden von Zentral-Nevada und im Gebiet Walker Lane. Das Flaggschiff-Goldprojekt Railroad nimmt hiervon 18.130 Acres entlang des produktiven Goldtrends Carlin ein.

Die TSXV und deren Regulierungsorgane (gemäß der Definition des Begriffs in den Statuten der TSX Venture Exchange) sowie die NYSE MKT übernehmen keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemitteilung

Im Namen des Board of Directors von Gold Standard,

-Jonathan Awde-

Jonathan Awde, President und Director

Weitere Information erhalten Sie über:
Jonathan Awde
President
Tel: 1-604-669-5702
E-Mail: info@goldstandardv.com
Website: www.goldstandardv.com

Warnhinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen:

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die sich auf zukünftige Ereignisse oder Leistungen beziehen und die aktuellen Erwartungen und Annahmen des Managements reflektieren. Solche zukunftsgerichteten Aussagen spiegeln die aktuellen Ansichten des Managements und beruhen auf Annahmen des Unternehmens und dem Unternehmen derzeit verfügbaren Informationen. Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung mit Ausnahme von historischen Tatsachen sind zukunftsgerichtete Aussagen. Hierzu gehören ohne Einschränkung Aussagen zu unseren aktuellen Bohrplänen. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen naturgemäß bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass unsere eigentlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge wesentlich von jeglichen zukünftigen Ergebnissen, Leistungen und Erfolgen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen explizit oder implizit zum Ausdruck kommen, abweichen. Zu solchen Faktoren gehören unter anderem die folgenden Risiken: Betriebsrisiken im Zusammenhang mit der Rohstoffexploration; unerwartete geologische Formationen; Rohstoffpreisschwankungen; rechtliche Angelegenheiten; und andere Risiken, die in unseren in Kanada bei der kanadischen Wertpapierbehörde auf SEDAR (unter www.sedar.com erhältlich) und in den USA bei der SEC auf EDGAR (unter www.sec.gov/edgar.shtml erhältlich) eingereichten Unterlagen aufgeführt sind. Des Weiteren lässt die Existenz von Goldlagerstätten bei nahegelegenen Konzessionsgebieten nicht unbedingt auf Mineralisierung bei unseren Konzessionsgebieten schließen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Datum dieser Pressemitteilung und das Unternehmen verpflichtet sich nicht, diese zu aktualisieren oder zu revidieren, um neuen Ereignissen oder Umständen Rechnung zu tragen, sofern dies nicht von den geltenden Wertpapiergesetzen gefordert wird.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!

Die englische Originalmeldung finden Sie unter:
http://www.irw-press.at/press_html.aspx-messageID=28957

NEWSLETTER REGISTRIERUNG:
Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach:
http://www.irw-press.com/alert_subscription.php-lang=de&isin=CA3807381049

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender
verantwortlich.
Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Kontakt:
Gold Standard Venture Corp.
Jonathan Awde
Suite 610
815 West V6C 1B4
1-604-669-5702
info@goldstandardv.com
www.goldstandardv.com

Pressemitteilungen

EnWave unterzeichnet kommerzielles Lizenzabkommen mit Napa Mountain Spice Company und erhält Maschinenkaufauftrag

Napa Mountain hat sich auf Gewürze spezialisiert und produziert natürliche Lorbeerblätter in Nordkalifornien.

EnWave unterzeichnet kommerzielles Lizenzabkommen mit Napa Mountain Spice Company und erhält Maschinenkaufauftrag

Vancouver, B.C., 30. September 2013, EnWave Corporation gab heute bekannt, dass man ein kommerzielles Lizenzabkommen inklusive einer Abgabenvereinbarung mit Napa Mountain Spice Company™ („Napa Mountain™“) unterzeichnen konnte. Napa Mountain hat sich auf Gewürze spezialisiert und produziert natürliche Lorbeerblätter in Nordkalifornien. Napa Mountain unterzeichnete auch einen Kaufauftrag für eine nutraREV® Maschine zur kommerziellen Produktion. Als erfahrener Gewürzhersteller mit über 30 Jahren Betriebserfahrung, ist Napa Mountain™ bekannt für seine hochqualitativen Produkte, die sich einer Nachfrage als Premiumprodukte mit hohem Marktwert erfreuen.

Gemäß der Lizenz wurde Napa Mountain ein Exklusivrecht für die Nutzung der Radiant Energy Vacuum („REV™“) Technologie gewährt. Diese wird zur Trocknung von Lorbeerblättern in den USA eingesetzt werden. Auch kam man überein, dass eine Abgabe auf den erwirtschafteten Einzelhandelsumsatz der Lorbeerblätter gezahlt wird. EnWave ist überzeugt davon, dass die lange bestehenden Beziehungen von Napa Mountain im weltweiten Gewürzmarkt es ihnen erlauben werden, die erzielten Verbesserung durch den Einsatz der REV™ Technologie aufzuzeigen und somit sich für die Zukunft mögliche neue Wachstumschancen in einem Markt mit geschätzten 3,67 Mrd. USD Volumen ergeben. Die hauptsächlichen Verbesserungen sind: das Geschmacksprofil, schönere natürliche Farben und eine verbesserte Speicherung der Inhaltsstoffe. Alle weiteren Bedingungen des Lizenzabkommens sind vertraulich.

„Die REV™ Technologie könnte eine bedeutende Anzahl von Vorteilen für eine Fülle von Gewürzprodukten im Markt ermöglichen,“ sagte Dr. Tim Durance, Chairman und Co-CEO von EnWave. „Napa Mountain hat sich der Produktion von Lorbeerblättern mit höchstem Qualitätsanspruch verschrieben und die REV™ Technologie wird sie dazu in die Lage versetzen.“

„Selbst wenn zwei Gewürze den gleichen Namen haben, schmecken diese womöglich nicht gleich. Das Napa Mountain Team beliefert den Markt traditionell mit Produkten für höchsten Qualitätsanspruch und Lorbeerblättern die in Amerika gewachsen sind,“ sagte Paul Attard, CEO von Napa Mountain. „Durch den Einsatz von EnWave“s REV™ Technologie können wir unsere Produktqualität weiter steigern, und stellen sicher, dass wir die besten Methoden für die Nahrungsmittelsicherheit anwenden und gleichzeitig auch noch unsere Kapazitäten für zukünftiges Wachstum erhöhen.“

Über Napa Mountain
Seit dem Jahr 1978 und in der dritten Familiengeneration, produziert die Napa Mountain Familie die besten natürlichen Kalifornischen Lorbeerblätter. Napa Mountain baut seine Gewürze auf über 2.000 Acres Boden außerhalb von San Francisco in Nordkalifornien an. Als Mitglieder der Amerikanischen Gewürzhändlervereinigung (ASTA) haben sie sich den besten Ernte- und Anbaumethoden sowie in der Produktion verpflichtet in Kombination mit dem Schutz des Landes und seiner Bewohner. Alle hergestellten Produkte stammen aus natürlichem und nachhaltigem Anbau. Napa Mountain verfügt über vorhandene langjährige Geschäftsbeziehungen zu großen Gewürzabnehmern. Das Unternehmen hat sich den besten Methoden für den Einsatz der Technologie sowie dem Berichtswesen für eine führende Rolle in der Nahrungsmittelsicherheit und Produktqualität verpflichtet. Weitere Informationen über Napa Mountain finden Sie unter: www.napamountain.com.

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON
ROHSTOFFUNTERNEHMEN!

TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!

Wir verstehen uns als Dienstleister, der Sie mit aktuellen Informationen
rund um den Edelmetall- und Rohstoffsektor sowie zu den jeweiligen
Minengesellschaften in verständlicher Sprache versorgt. Durch die Nutzung
neuer multimedialer Kanäle wie dem exklusiv entwickelten Rohstoff-TV &
Commodity-TV haben Sie jederzeit und weltweit Zugriff auf umfassende
Informationsdatenbanken. Darüber hinaus steht Ihnen unser detaillierter
Researchbereich kostenlos zur Verfügung.

Wir bieten Interessenten und Anlegern in verschiedenen Ländern über
exklusive Veranstaltungen oder Einzelgespräche die Möglichkeit, sich direkt
mit dem Management ausgewählter Gesellschaften zu treffen und aktiv Fragen
zu stellen. So wird sichergestellt, dass Sie über alle notwendigen
Informationen verfügen und damit wissen, was wir wissen.

Als Partner der Bergbauindustrie verfügt die Swiss Resource Capital AG über
ein weltweit aktives Expertennetzwerk und einzigartigen Zugang zu
Finanzierungen, die eine direkte Unternehmensbeteiligung in der Frühphase
erlauben. Ständiger Kontakt zum Management der Firmen und die Besichtigung
der Projekte vor Ort erlaubt es uns, Sie mit der gebotenen Transparenz und
Sachkunde zu informieren. Wir analysieren fortlaufend aussichtsreiche
Investmentchancen im Minenbereich und arbeiten eng mit erfolgreichen
Investmentfonds zusammen.

www.resource-capital.ch www.commodity-tv.net www.rohstoff-tv.net

Kontakt
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
+41 71 354 8501
js@resource-capital.ch
http://www.resource-capital.ch

Pressekontakt:
Real Marketing
Alexander Maria Faßbender
Blombergstr. 7
83646 Bad Tölz
+491724154101
fassbender@alexander-maria-fassbender.de
http://www.real-marketing.info

Pressemitteilungen

„Travel + Leisure“: Jade Mountain, Anse Chastanet und Ladera unter den Top 20 Karibik-Resorts

"Travel + Leisure":   Jade Mountain, Anse Chastanet und Ladera unter den Top 20 Karibik-Resorts

Jade Mountain auf Saint Lucia

August 2013 – Travel + Leisure, eines der weltweit führenden Reisemagazine, hat drei Resorts auf Saint Lucia mit dem „Travel + Leisure World“s Best Award 2013“ ausgezeichnet: Das Luxusresort Jade Mountain und das Schwesterhotel Anse Chastanet von Nick und Karolin Troubetzkoy sind für die Leser die Nummer 1 und 2 der Karibik-Resorts und rangieren auf Platz 14 und 21 der weltweit besten Hotels. Das ebenfalls im Süden der Insel bei Soufrière beheimatete luxuriöse Eco-Resort Ladera katapultierte sich auf Platz 12 (2012: Platz 19) der besten Karibik-Resorts. www.jademountain.com / www.ansechastanet.com / www.ladera.com

Saint Lucia liegt in der östlichen Karibik und gehört zu den Kleinen Antillen. Sie ist die zweitgrößte der Windward-Inseln und wird aufgrund ihrer landschaftlichen Vielfalt gerne als die „schöne Helena des Westens“ bezeichnet. Zu ihren Naturschönheiten zählen die weltberühmten Pitons, zwei Vulkankegel direkt an der Karibischen See und UNESCO-Weltnaturerbe, tropische Regenwälder, heiße Schwefelquellen, Wasserfälle und einer der weltweit wenigen „Drive-in“ Vulkane. Auf dem quirligen Marktplatz der Inselhauptstadt Castries, in den ruhigen Fischerdörfchen entlang der Küste und beim jährlich stattfinden Jazzfestival lässt sich karibische Kultur live erleben. Zudem verfügt Saint Lucia über eine sehr gute touristische Infrastruktur mit Fünf-Sterne-Hotels, All-Inclusive Resorts und charmanten, individuell gestalteten Gästehäusern. Umfangreiche Aktivitäten in den Bereichen Sport, Wellness und Kultur ergänzen das vielfältige Angebot.

Kontakt
Saint Lucia Tourist Board
Antje Rudhart
Kälberstücksweg 59
61350 Bad Homburg
06172-499 41 38
a.rudhart@saint-lucia.org
http://www.stlucia.org

Pressekontakt:
SLTB – Press Office Germany
Petra Schildbach
Professorenweg 9
35394 Gießen
0641-943184
p.schildbach@saint-lucia.org
http://www.jetzt-saintlucia.de