Tag Archives: Multikopter

Pressemitteilungen

Drohnen für jeden sind auf dem Vormarsch. Sei dabei!

https://www.drohnenblog24.de begleitet Sie!

Seit einigen Jahren beobachten wir den deutschlandweiten Vormarsch der Drohnentechnik für jedermann. Dies gilt für Berlin und Brandenburg, wie für alle anderen Gebiete in Deutschland. Die großen Hersteller, wie zum Beispiel DJI Innovations aus China, Parrot aus Frankreich und Yuneec, gleichfalls aus China, haben zunehmend den privaten und gewerblichen Kleinnutzer ins Visier genommen. Für mittlerweile 1.500 Euro bekommen sie heute ausgefeilte, hoch entwickelte Technik und Elektronik, bis hin zu der von DJI auf der Mavic 2 montierten Kamera des schwedischen Premiumherstellers Hasselblad mit einem 12-Megapixel-1/2,3-Zoll-CMOS-Sensor. Der zweifache optische Zoom funktioniert stufenlos und hat eine Brennweite von 24 bis 48 Millimeter. Damit haben Privatanwender die Möglichkeit, mühelos Filme in Kinoqualität produzieren. Das ließ sich bis vor kurzem erst ab einem Geldeinsatz ab 5.000 Euro realisieren.
Was in den verschiedensten Branchen jetzt passiert, gleicht einer Revolution. Und wir reden nicht ausschließlich von der Filmindustrie und der Werbebranche.
Ein überaus großes Potential liegt in der Anwendung in der Landwirtschaft, Stichwort Agrarcopter. Drohnen werden in der Landwirtschaft zunehmend zur Fernerkundung von Flächen eingesetzt. Georeferenzierte Luftbilder werden am Computer durch Geosoftware zu Indexkarten verrechnet und geben dem Landwirt die Möglichkeit, den Pflanzenstress auf den bewirtschafteten Flächen zu beeinflussen. Schadbefall lässt sich wesentlich schneller und konkreter feststellen, Gegensteuer-Maßnahmen gezielter und schneller einsetzen.
Eine weitere bahnbrechende Wirkung erzielen Drohnen bei der Landvermessung, bei der Inspektion und Überwachung von Industrieanlagen, Bekämpfung und Prävention von Waldbränden, Baustellen-Überwachung und vieles andere mehr.
drohnenblog24.de in Berlin und Brandenburg wird diesen Weg mitgehen und Interessierte begleiten.
Was leistet ein Drohnenblog in diesem Prozeß?
Uns ist wichtig der Austausch und die Lieferung von Informationen, der Aufbau eines Netzwerkes, und der gemeinsame Spaß am Drohnenflug.
Diese Ziele zu erreichen ist notwendig wegen der vielfachen gesetzlichen Auflagen hinsichtlich der Sicherheit im Flugverkehr. Es ist unumgänglich, detaillierte Kenntnisse über Flugsicherheitszonen, Zulassungsbestimmungen, Datenschutz und Persönlichkeitsrecht beim Drohnenflug und der Qualifikation der Piloten zu erlangen und auf dem aktuellen Stand zu halten.
Machen Sie mit: drohnenblog24.de

Online-Blog zur Präsentation von Leistungen rund um die Kameradrohne für Berlin und Brandenburg

Kontakt
https://www.drohnenblog24.de
Reinhold Hahn
Treskowallee 125
10318 Berlin
015732145066
pilot@drohnenblog24.de
https://www.drohnenblog24.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Innovative Einsatzmöglichkeiten von Rotor-Drohnen

Frank Wichert www.procow.de referierte über neue Flug-Systeme auf dem zweiten Rotor Drone Forum am 12. Und 13. Januar 2017 im Hubschrauber Museum in Bückeburg

Innovative Einsatzmöglichkeiten von Rotor-Drohnen

Frank Wichert beim II. RotorDrone Forum

„Die Einsatzmöglichkeiten für dynamische und modulare Flugsysteme stehen erst am Anfang“, erklärte Flugdrohnen-Experte Frank Wichert dem versammelten Fachpublikum.

Ein Beispiel dazu wurde bereits auf der Zukunftskonferenz in Rüsselsheim im Juni 2016 vorgetragen im Zusammenhang mit der Herstellung von Fahrzeugen ohne Beteiligung von Menschen. Roboter helfen beispielsweise bei Lackierungen oder Schweißnähten.

Zu diesem Zweck werden immer mehr Sensoren verbaut, die Geschwindigkeiten und weitere dynamische Vorgänge messen. Immer mehr Daten werden gesammelt und archiviert. Beispiele sind Wärmebildkameras, Gasdetektoren usw. Damit steigt zugleich die Güte der Dokumentationen und des Qualitätsmanagements.

Eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten gibt es auch in Seehäfen, wo täglich tausende von Containern gelöscht, gelagert und neu zugeordnet werden oder auch im großflächigen Tage-Bergbau.

Rotor-Drohnen tragen dazu bei, das Gelände zu sichern, insbesondere wenn es großflächig und unübersichtlich ist. Weitere Einsatz-Möglichkeiten gibt es bei der Wartung, der Dokumentation, Transporten, Objektschutz, aber auch Vermessungsaufgaben Volumenberechnungen, Thermografie, 3D-Modellen, im Agrar- und Umweltbereich sowie nicht zuletzt auch in der Werbung.

Beim Automobilhersteller Audi beispielsweise werden Drohnen für den Transport von Kleinteilen von bis zu 2,5 Kilo eingesetzt.

Ein breiteres Einsatzfeld für Rotor Drohnen sind gefährliche Situationen wie z. B. Brände, Störungen oder Unfälle, beispielsweise auch bei der Schadensdokumentation oder bei der Steuerung von Einsatzkräften bei Waldbränden im unwegsamen Gelände.

„Schon beim Eingang einer Brandmeldung könnte eine Kamera-Drohne losgeschickt werden, um die ersten Fotos zu schießen“ erläuterte Wichert.

Sehr spannend werden die Einsatzmöglichkeit von Rotor-Drohnen im Übergang von der Unterstützung bei Routinetätigkeiten zu ergänzenden Aufgaben bei Gefährdungen oder Alarrmierungen.

Hersteller von Rotor-Drohnen und Zubehör haben diese Chance erkannt und entwickeln weitere Produkte und Einsatz Möglichkeiten.

„Es wird sich lohnen, diese weitere Entwicklung sorgfältig zu beobachten und entsprechend zu nutzen“, erklärte Geschäftsführer Frank Wichert. Seine procow.de wird im Frühjahr auch wieder Schulungen für den sicheren und erfolgreichen Umgang mit Rotor-Drohnen anbieten.

Nähere Informationen gibt es unter www.procow.de oder unter der Telefonnummer: 0511 330 900 14

Als Business Partner mit der Kernkompetenz im Projektmanagement unterstützen wir Unternehmen auf strategischer und operativer Ebene. Hier legen wir die Schwerpunkte auf Prozess-, Portfolio- und Programmmanagement mit Design Thinking sowie bei der Realisierung im Thema Industrie 4.0.

Bei technologisch anspruchsvollen Projekten verlieren Unternehmen aufgrund der Komplexität schnell die Gesamtübersicht und somit auch die Ziele. Um direkt von der ersten Idee bis hin zum Abschlussergebnis zu überzeugen, setzen wir das Design Thinking mit unserem PM-FLEX System ein. Hier bündeln wir unsere Kompetenzen und Erfahrungen zu effizienten Lösungen mit messbarem Mehrwert für unsere Kunden, mit der Unterstützung von qualifizierten Partnern. Durch den Einsatz eines eigenen Project Management Office on Demand können wir flexibler, effektiver und transparenter auf Kundenanforderungen reagieren. In der Business und Projektmanagement Akademie fließen unsere Erfahrung, Werte und Methoden ein, um unsere Kunden ganzheitlich zu unterstützen.

Firmenkontakt
procow.de
Frank Wichert
Schierholzstr. 27
30655 Hannover
0511-330900-14
0511-330900-15
info@procow.de
http://www.procow.de

Pressekontakt
procow.de
Dr. Joachim von Hein
Schierholzstr. 27
30655 Hannover
0511-646 11 588
0511-330900-15
presse@procow.de
http://www.procow.de

Pressemitteilungen

Vorsicht bei Kontrollflügen mit Flugrobottern

Kameradrohnen sind unbemannte Flugobjekte und genehmigungspflichtig!

Vorsicht bei Kontrollflügen mit Flugrobottern

procow kennt sich bei Kontrollflügen mit Drohnen aus

Viele Hausmeister wissen gar nicht, wie gefährlich und teuer es für sie werden kann, wenn sie mit einer kleinen Spielzeug-Drohne die Dächer abfliegen, um Schäden zu finden oder jetzt im Herbst Verstopfungen durch Laub aufzuspüren.

Vielen Hausmeistern ist nicht bewusst, dass sie eine unsichtbare Grenze überschritten haben, wenn sie eine fliegende Kamera für gewerbliche Zwecke nutzen. In diesem Falle handelt es sich um den Einsatz eines unbemannten Flug Objektes und der ist überall genehmigungspflichtig – insbesondere über Wohngebieten.

Es reicht nicht aus, die Bewohner in den Wohnanlagen zu informieren, dass der Hausmeister mit einer fliegenden Kamera die Dachrinnen kontrolliert und die Bewohner auffordert, die Fenster geschlossen zu halten. Manche Bewohner haben diese Aufforderung nicht gelesen oder nicht verstanden oder gehen aus Neugierde gerade nach draußen, um den Flug des Multikopters zu verfolgen.

Das erste Thema sind Gefährdungen durch die Drohne selbst. Sie könnte abstürzen und Menschen verletzen oder sogar töten. In der Regel handelt es sich bei den Hausmeistern nicht um ausgebildete Copter Piloten, sondern um Amateure. Vielleicht wissen sie gar nicht, was Sie tun müssen, wenn ein Rotor ausfällt und die fliegende Kamera außer Kontrolle gerät.

Manche Bewohner fühlen sich belästigt oder ausspioniert oder sie verdächtigen den Hausmeister der Spannerei, weil er häufig vor Badezimmerfenstern herumfliegt. In diesem Fall kann es zu einer Anzeige wegen Hausfriedensbruch kommen.

Manchmal gibt es auch Anzeigen von konkurrierenden Hausmeisterdiensten, die ihre Kollegen gezielt „anschwärzen“, um ihnen Schaden zuzufügen. Dachdeckerfirmen fahren beispielsweise regelmäßig in Wohngebieten herum, um andere Dachdecker bei der Arbeit auf dem Dach ohne Gerüst zu erwischen und sie dann bei der Berufsgenossenschaft anzuzeigen.

Zusammenfassend ist festzustellen, ein Hausmeister sollte entweder ein Piloten- Seminar besucht haben oder ein professionelles Unternehmen beauftragen, dass sich mit solchen Kontrollflügen mit Multikoptern auskennt und die entsprechende Genehmigung hat.

Die Firma procow aus Achim bei Bremen hat beispielsweise einen ehemaligen Piloten-Ausbilder der Lufthansa beschäftigt, um solche Piloten-Seminare beziehungsweise Kontrollflüge durchzuführen. Nähere Informationen dazu gibt es auf der Homepage www.Procow.de oder unter der Telefonnummer 0511 3309 0014

Procow, Frank Wichert, Joachim von Hein, Multicopter, Multikopter, Quadrocopter, Quadrokopter, Hexacopter, Hexakopter, Oktocopter, Oktokopter, Kopter, Kameradrohne, Flugdrohne,Videodrohne, Flugroboter

Als Business Partner mit der Kernkompetenz im Projektmanagement unterstützen wir Unternehmen auf strategischer und operativer Ebene. Hier legen wir die Schwerpunkte auf Prozess-, Portfolio- und Programmmanagement mit Design Thinking sowie bei der Realisierung im Thema Industrie 4.0.

Bei technologisch anspruchsvollen Projekten verlieren Unternehmen aufgrund der Komplexität schnell die Gesamtübersicht und somit auch die Ziele. Um direkt von der ersten Idee bis hin zum Abschlussergebnis zu überzeugen, setzen wir das Design Thinking mit unserem PM-FLEX System ein. Hier bündeln wir unsere Kompetenzen und Erfahrungen zu effizienten Lösungen mit messbarem Mehrwert für unsere Kunden, mit der Unterstützung von qualifizierten Partnern. Durch den Einsatz eines eigenen Project Management Office on Demand können wir flexibler, effektiver und transparenter auf Kundenanforderungen reagieren. In der Business und Projektmanagement Akademie fließen unsere Erfahrung, Werte und Methoden ein, um unsere Kunden ganzheitlich zu unterstützen.

Firmenkontakt
procow.de
Frank Wichert
Schierholzstr. 27
30655 Hannover
0511-330900-14
0511-330900-15
info@procow.de
http://www.procow.de

Pressekontakt
procow.de
Dr. Joachim von Hein
Schierholzstr. 27
30655 Hannover
0511-646 11 588
0511-330900-15
presse@procow.de
http://www.procow.de

Pressemitteilungen

Erstes Fußballstadion testet Tracking-Systeme gegen Drohnenangriffe

Umfangreicher Praxistest in der Commerzbank-Arena, Heimat des Erstligisten Eintracht Frankfurt

Erstes Fußballstadion testet Tracking-Systeme gegen Drohnenangriffe

Andrew Han von AntiDrones.com während des Praxis-Tests in der Commerzbank-Arena.

Mehr als 400.00 Drohnen schwirren derzeit durch Deutschland. So eine Hochrechnung der Deutschen Flugsicherung (DFS). Konkrete Zahlen gibt es nicht – aktuell existiert keine Registrierungspflicht für Drohnenpiloten. Jeder, der Lust hat, kann einen Multikopter – so die korrekte Bezeichnung – in die Luft bringen. Ohne Genehmigung und Sachkundenachweise. Besonders beliebte Ziele der Drohnen-Piloten: Fußballstadien. Und da Drohnen nicht nur lästig, sondern auch gefährlich sein können, informierten sich die Verantwortlichen der Stadion Frankfurt Management GmbH über aktuelle technische Abwehrmöglichkeiten. Mit dabei: Eine Delegation der Frankfurter Polizei sowie Medienvertreter.

„Wir haben aktuell keine konkreten Anhaltspunkte, aber wir müssen auf jeden Fall vorbereitet sein, um einem möglichen Gefährdungspotenzial zu begegnen“, erklärt Patrik Meyer, Geschäftsführer der Stadion Frankfurt Management GmbH gegenüber dem Hessischen Rundfunk. Andrew Han von AntiDrones.com aus Frankfurt, Organisator der Vorführung, sagt: „Selbst wenn nur Fotos oder Videos aufgenommen werden, sind meist Persönlichkeitsrechte gefährdet.“ Kritisch werde es dann, wenn die Aufnahmen missbraucht würden, beispielsweise im Rahmen der Industriespionage. Oder eben bei Sportveranstaltungen wie geheime Fußballtrainings. „Talentscouts sind an solchen Videos ebenso interessiert wie konkurrierende Vereine“, erklärt Han und verweist auf den Fußballclub FC Barcelona, der inzwischen die Drohnen-Spionage sehr ernst nehme und ebenfalls technische Vorkehrungen getroffen habe.

Großer Nachholbedarf

Deutsche Stadien hätten hier noch gewaltigen Nachholbedarf, konstatiert Han und freut sich, dass zumindest die Commerzbank-Arena Frankfurt die Zeichen der Zeit erkannt hat. Wie Han erklärt, besteht das im Stadion testweise aufgebauten System aus einem zentralen Server, einem Hochfrequenz-Scanner sowie aus mehreren Sensorsystemen der Marke „DroneTracker“ des Herstellers Dedrone aus Kassel und San Francisco. Die Tracker kombinieren eine Videokamera mit Ultraschall-, Infrarot- und WLAN-Sensoren. Die auf dem Server laufende Software wird mit den Daten des Hochfrequenz-Scanners sowie den Trackern gefüttert und erkennt vollautomatisch anfliegende Drohnen schon rund aus 500 Metern Entfernung. „Das System löst dann sofort Alarm aus, und durch die eingebaute Triangulation lässt sich der Standort des Piloten bis auf wenige Meter genau bestimmen“, erklärt Han. „In der Regel bleibt so genug Zeit, um den Piloten ausfindig zu machen.“

Tüte Mehl kann Panik auslösen

Wie wichtig eine rechtzeitige Erkennung anfliegender Drohnen sein kann, erläutert Han an einem einfachen Beispiel. So könnte schon eine Tüte Mehl, ausgestreut oder abgeworfen über einem vollbesetzten Stadion, für eine Massenpanik sorgen. „Nichts und niemand wäre in der Lage, das weiße Pulver sofort als harmlos zu identifizieren“, sagt er. „Die Folgen der Panik wären hunderte Verletzte oder Tote.“ Auch deutsche Sicherheitsbehörden halten Drohnenangriffe auf Fußballstadien und andere Massenveranstaltungen für möglich: Wie ein Sprecher des Bundeskriminalamtes (BKA) den Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland sagte, reichen denkbare Szenarien „bis hin zu möglichen terroristischen Anschlägen, zu denen auch Großveranstaltungen gehören können.“

Der „Abschuss“ einer Drohne als nahe liegende Abwehrmaßnahme ist in Deutschland zwar verboten. Zu unberechenbar seien die Folge des Absturzes, so Han. Nur die Polizei habe das Recht, so genannte Jammer einzusetzen, die den Funkverkehr zwischen Drohne und Pilot beziehungsweise Drohne und PS-Satelliten stören. „Wir haben aber ein Konzept entwickelt, um die Absturzfolgen deutlich zu minimieren oder sogar ganz aufzuheben““, sagt Han.

AntiDrones.com bietet Lösungen rund um die Abwehr von Drohnen-Angriffen.

Firmenkontakt
AntiDrones.com
Andrew Han
Poststr. 2-4
60329 Frankfurt/M
069-25738981
andrew@antidrones.com
http://www.antidrones.com

Pressekontakt
TECHTIMES-PR
Heinz-Joachim Imlau
Susannastr. 7
45136 Essen
0201/471230
redaktion@techtimes.de
http://www.techtimes.de

Pressemitteilungen

Überprüfung der Dachrinnen mit Kameradrohen

Kontrollflüge durch erfahrene Dienstleister mit Multikopter

Überprüfung der Dachrinnen mit Kameradrohen

Kameradrohnen mit Flugerlaubnis

Wenn im Herbst das Laub von den Bäumen fällt, füllen sich ganz schnell die Dachrinnen und das Regenwasser kann nicht mehr abfließen. Schäden am Dach und an der Hauswand sind die häufige Folge.

Manche Hausmeister oder Hausbesitzer kaufen sich dann eine kleine Kameradrohe im Kaufhaus und fliegen damit die Dächer ab und schauen gleichzeitig nach Schäden an den Dachpfannen oder an den Antennen.

In diesem Falle handelt es sich allerdings nicht um einen Flug mit einem Spielzeug, sondern um den gewerblichen Einsatz eines unbemannten Flugobjekts – und der ist genehmigungspflichtig – insbesondere in Wohngebieten. Es kann also leicht geschehen, dass sich Anwohner ausspioniert fühlen. Sie rufen die Polizei an, die ein saftiges Strafgeld einfordert.

Ohne es zu wollen können die Hausmeister oder andere Drohnen-Piloten in den Verdacht geraten, sich als „Spanner“ zu betätigen. Manche Menschen reagieren sehr ungnädig darauf, wenn vor ihrem Badezimmerfenster eine fliegende Kamera auftaucht.

Um solchen Problemen aus dem Wege zu gehen ist es sinnvoll, einen erfahrenen Dienstleister zu beauftragen, der Erfahrung mit solchen Kontrollflügen hat und die zahlreichen Vorschriften dazu kennt und einhält. Die procow beschäftigt für solche Fragen einem ehemaligen Piloten-Ausbilder der Lufthansa, der schon hunderte von solchen Flügen durchgeführt hat und alle Vorschriften zum Thema Kontrollflüge beachtet.

Die procow führt Schulungen für private Multikopter-Piloten durch, mit denen die Hausmeister eine Fluggenehmigung bei den örtlichen Behörden bekommen könnten. Diese Piloten-Seminare werden nach der Winterpause im Frühjahr 2017 wieder angeboten.

Wenn Kontrollflüge durchgeführt werden müssen, ist es wesentlich günstiger, beispielsweise die Procow aus Achim bei Bremen anzurufen, als einen Auftrag an eine Dachdeckerei zu erteilen und wesentlich ungefährlicher als die eigene Krabbelei auf einer Leiter.

Nähere Informationen zu diesem Thema gibt es im Internet unter www.procow.de oder unter der Telefonnummer in Hannover, 0511-330900-14 oder per Fax: 0511-330900-15

Procow, procow.de, Frank Wichert, Alexander Wojtyra, Joachim von Hein, Drohne, Multikopter, Kopter, Copter, Pilotenschulung, Piloten-Seminar, Kontrollflug, Dachrinne, Antenne, Hausmeister, Hannover

Als Business Partner mit der Kernkompetenz im Projektmanagement unterstützen wir Unternehmen auf strategischer und operativer Ebene. Hier legen wir die Schwerpunkte auf Prozess-, Portfolio- und Programmmanagement mit Design Thinking sowie bei der Realisierung im Thema Industrie 4.0.

Bei technologisch anspruchsvollen Projekten verlieren Unternehmen aufgrund der Komplexität schnell die Gesamtübersicht und somit auch die Ziele. Um direkt von der ersten Idee bis hin zum Abschlussergebnis zu überzeugen, setzen wir das Design Thinking mit unserem PM-FLEX System ein. Hier bündeln wir unsere Kompetenzen und Erfahrungen zu effizienten Lösungen mit messbarem Mehrwert für unsere Kunden, mit der Unterstützung von qualifizierten Partnern. Durch den Einsatz eines eigenen Project Management Office on Demand können wir flexibler, effektiver und transparenter auf Kundenanforderungen reagieren. In der Business und Projektmanagement Akademie fließen unsere Erfahrung, Werte und Methoden ein, um unsere Kunden ganzheitlich zu unterstützen.

Firmenkontakt
procow.de
Frank Wichert
Schierholzstr. 27
30655 Hannover
0511-330900-14
0511-330900-15
info@procow.de
http://www.procow.de

Pressekontakt
procow.de
Dr. Joachim von Hein
Schierholzstr. 27
30655 Hannover
0511-646 11 588
0511-330900-15
presse@procow.de
http://www.procow.de

Pressemitteilungen

procow auf der Messe Security 2016 in Essen

Innovative Industrie-Drohnen für die Freigeländeüberwachung

procow auf der Messe Security 2016 in Essen

procow auf dem Messestand der Fa. Keil

Vom 27. Bis zum 30. September fand in Essen die Weltleitmesse für Sicherheit und Brandschutz statt, auf der eine Reihe innovativer Neuentwicklungen gezeigt wurden. Über 1.000 Aussteller aus 45 Ländern zeigten über 40.000 Fachbesuchern aus der ganzen Welt den Stand der zivilen Sicherheitstechnik heute.

Die Sicherheitsbranche in Deutschland befindet sich laut Verbandsinformation in einem starken Anstieg von 17% Wachstum in den letzten zwei Jahren. Insgesamt wurden 14,5 Milliarden Euro Umsatz in der deutschen Sicherheitsbranche im Jahre 2015 erzielt.

Die Security Messe in Essen bestätigte erneut ihre internationale Spitzenposition beim Thema Sicherheit. Sie fand in diesem Jahr zum 40. Mal statt. Es ging um die Themen mechanische und elektronische Sicherungstechnik, IT security, Brandschutz, Dienstleistungen sowie Freigeländesicherung zum Beispiel mit Kamera Drohnen.

Auf dem Stand der Keil GmbH – protect24 aus Reutlingen präsentierte das NRW-Team von procow die Einsatzmöglichkeiten moderner sowie modularer Industrie Drohnen, die auf die speziellen Bedürfnisse der Kunden angepasst werden können.
Dadurch sind die Einsatzmöglichkeiten jetzt noch flexibler. Es können normale oder Wärmebildkameras eingesetzt, genauso wie Spektralkameras und Gasdetektoren. Zusätzlich kann das Bild vom Flugsystem direkt und verschlüsselt in die Einsatzzentralen übertagen werden.

procow entwickelt ganzheitlich die passende Kundenlösung, bietet Flug-Leistungen und den Verkauf von Flugsystemen für den professionellen und industriellen Einsatz an – auch bei Behörden wie Polizei, Feuerwehr, Bundeswehr und THW.

„Die Messe hat uns gezeigt, wie Kunden auf die Technik reagieren und offenen dafür sind“, erklärte Frank Wichert, Geschäftsführer der procow. „Die Technik wird als Ergänzung angesehen. Wir zeigen Lösungen, wie diese mit in die vorhandenen Sicherheitskonzepte integriert werden können“.

Bei der procow fliegen nur geprüfte Piloten, die zertifiziert sind. Das bundesweit aufgestellte Unternehmen hat in verschiedenen Bundesländern eine Aufstiegsgenehmigung und ist sehr auf die Sicherheit bei den Flügen bedacht.

Nähere Informationen gibt es dazu auf der Homepage Procow.de und unter der Telefonnummer 0511 330900 14 (Fax: -15) sowie der E-Mail-Anschrift info@procow.de

Als Business Partner mit der Kernkompetenz im Projektmanagement unterstützen wir Unternehmen auf strategischer und operativer Ebene. Hier legen wir die Schwerpunkte auf Prozess-, Portfolio- und Programmmanagement mit Design Thinking sowie bei der Realisierung im Thema Industrie 4.0.

Bei technologisch anspruchsvollen Projekten verlieren Unternehmen aufgrund der Komplexität schnell die Gesamtübersicht und somit auch die Ziele. Um direkt von der ersten Idee bis hin zum Abschlussergebnis zu überzeugen, setzen wir das Design Thinking mit unserem PM-FLEX System ein. Hier bündeln wir unsere Kompetenzen und Erfahrungen zu effizienten Lösungen mit messbarem Mehrwert für unsere Kunden, mit der Unterstützung von qualifizierten Partnern. Durch den Einsatz eines eigenen Project Management Office on Demand können wir flexibler, effektiver und transparenter auf Kundenanforderungen reagieren. In der Business und Projektmanagement Akademie fließen unsere Erfahrung, Werte und Methoden ein, um unsere Kunden ganzheitlich zu unterstützen.

Firmenkontakt
procow.de
Frank Wichert
Schierholzstr. 27
30655 Hannover
0511-330900-14
0511-330900-15
info@procow.de
www.procow.de

Pressekontakt
procow.de
Dr. Joachim von Hein
Schierholzstr. 27
30655 Hannover
0511-646 11 588
0511-330900-15
presse@procow.de
www.procow.de

Pressemitteilungen

Die schrägste Kirmes im Gevelsberger Kino Film-Riss

Fast 1000 Euro Eintrittsgelder werden für die Jugendarbeit gespendet

Die schrägste Kirmes im Gevelsberger Kino Film-Riss

Volles Kino in Gevelsberg

„Zehn Tage lang haben wir die Gevelsberger Kirmes mit verschiedenen Kamera-Drohnen gefilmt“, berichtet Frank Wichert, Geschäftsführer der Procow UG mit Niederlassung in Gevelsberg. „Wir haben dabei den Aufbau der größten Fahrgeschäfte ebenso mitverfolgt wie den Umzug der preisgekrönten Kirmeswagen und das Feuerwerk“.

Als echte Besonderheit kamen noch historische Filmaufnahmen von einer Kirmes aus den frühen 1950er Jahren dazu, die der Inhaber des Kinos Film-Riss aus seinem Archiv zur Verfügung stellen konnte. Es war interessant zu beobachten, dass die Begeisterung für die schrägste Kirmes Europas in Gevelsberg keine Erscheinung der modernen Zeit ist, sondern schon vor 65 Jahren zu beobachten war.

Die eingenommenen Eintrittsgelder werden an die Jugendabteilungen der Feuerwehr und des Kirmesvereins gespendet.

Von den circa 150 Zuschauern im Gevelsberger Kino war viel Lob für die ungewöhnlichen Filmaufnahmen aus der Vogelperspektive zu hören. Sie wurden in enger Absprache mit dem städtischen Ordnungsamt durchgeführt und tragen schon jetzt in Internet dazu bei, die Stadt Gevelsberg bekannter zu machen.

„Mit diesem Pilotprojekt wollten wir zum einen die Gevelsberger Kirmes bekannter machen und zum anderen die Abläufe bei so einem aufwändigen Filmprojekt mit vielen Luftaufnahmen trainieren“, erklärt Frank Wichert, der in seinem Unternehmen Procow auch Flug-Schulungen für Multikopter Piloten anbietet.

„Die Flugroboter aus dem Profibereich sind bis zu 20 Kilogramm schwer und können bis zu 10 Kilo Lasten tragen. Sie erreichen Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 50 Stundenkilometern und können eine halbe Stunde lang in der Luft bleiben. Wer so ein Luftfahrzeug steuern will, muss schon genau wissen, was er da tut“ erläutert Hans H. Würger, ehemaliger Piloten Ausbilder der Lufthansa. Er leitet ganztägige Schulungen, in denen über 20 verschiedene Vorschriften vermittelt werden, die beim Betrieb einer professionellen Industrie Drohne zu beachten sind. Außerdem geht es um die Grundlagen der Wetterkunde und das Einüben von Notlandungen.

„Wer so eine Schulung absolviert und die dazugehörende Prüfung bestanden hat, kann in der Regel wesentlich leichter von denen örtlichen Behörden Fluggenehmigungen bekommen. Sie müssen in jedem Einzelfall beantragt werden, sonst kann es teurer werden, warnt Ex-Pilot Hans Würger.

Die Termine für die Flug-Schulungen sowie weitere Informationen sind im Internet unter www.procow.de nachzulesen oder können unter der Gevelsberger Telefonnummer 02332- 91090 90 bei Alexander Wojtyra, dem Niederlassungsleiter in Gevelsberg nachgefragt werden.

Tags: Gevelsberg, Kirmes, Kamera-Drohne, Multikopter, Flug-Schulung, Flugroboter, Hans H. Würger, Frank Wichert, Alexander Wojtyra, www.procow.de , Fluggenehmigung

Als Business Partner mit der Kernkompetenz im Projektmanagement unterstützen wir Unternehmen auf strategischer und operativer Ebene. Hier legen wir die Schwerpunkte auf Prozess-, Portfolio- und Programmmanagement mit Design Thinking sowie bei der Realisierung im Thema Industrie 4.0.

Bei technologisch anspruchsvollen Projekten verlieren Unternehmen aufgrund der Komplexität schnell die Gesamtübersicht und somit auch die Ziele. Um direkt von der ersten Idee bis hin zum Abschlussergebnis zu überzeugen, setzen wir das Design Thinking mit unserem PM-FLEX System ein. Hier bündeln wir unsere Kompetenzen und Erfahrungen zu effizienten Lösungen mit messbarem Mehrwert für unsere Kunden, mit der Unterstützung von qualifizierten Partnern. Durch den Einsatz eines eigenen Project Management Office on Demand können wir flexibler, effektiver und transparenter auf Kundenanforderungen reagieren. In der Business und Projektmanagement Akademie fließen unsere Erfahrung, Werte und Methoden ein, um unsere Kunden ganzheitlich zu unterstützen.

Firmenkontakt
procow.de
Frank Wichert
Schierholzstr. 27
30655 Hannover
0511-330900-14
0511-330900-15
info@procow.de
www.procow.de

Pressekontakt
procow.de
Dr. Joachim von Hein
Schierholzstr. 27
30655 Hannover
0511-646 11 588
0511-330900-15
presse@procow.de
www.procow.de

Pressemitteilungen

Vielerlei Anwendungsmöglichkeiten für Multikopter

Ex-Lufthansa-Pilot führt Tagesseminare mit Flugschule durch

Vielerlei Anwendungsmöglichkeiten für Multikopter

Flugschule mit Ex-Pilot Hans Würger

Nach heftigen Unwettern mit Starkregen und Hagel gibt es auf den Dächern immer häufiger schwere Schäden, die so bald wie möglich gefunden und repariert werden müssen, damit es nicht weiter hineinregnet“, erklärt Frank Wichert, Geschäftsführer der procow aus Achim bei Bremen. Er schickt dann seinen Ausbildungsleiter Hans Würger mit einem professionellen Multikopter zum Einsatzort und ortet die Schäden mit Filmaufnahmen sowie Fotos von oben aus geringer Entfernung.

Hans Würger ist ehemaliger Pilot und Fluglehrer der Lufthansa und kennt sich mit dem Einsatz der Kamera-Drohnen nach über tausend Flugstunden bestens aus. Er findet sich auch in dem behördlichen Dickicht aus über 20 Gesetzen und Vorschriften zurecht und schult in Tagesseminaren mit Praxisunterricht angehende Flugroboter-Piloten. http://www.techstore-bremen.de/flight-akademie/flugschulung/

Beispielsweise gibt es bestimmte Flughöhen zu beachten, die Grundlagen der Wetterkunde oder Filmverbote über Unfällen, Menschenansammlungen, Naturschutzgebieten, privatem Wohnraum, Kraftwerken oder militärischen Einrichtungen. Streng bestraft werden auch Flüge in der Nähe von Flughäfen.

Etwa einmal die Woche wird eine Multikopter-Schulung in den Niederlassungen in Achim oder in Gevelsberg auf einer Freifläche durchgeführt. Die Flugschüler sollten erste Erfahrungen mit den Flugdrohnen gesammelt haben. Nach bestandener Prüfung bekommen die erfolgreichen Teilnehmer eine Bescheinigung ausgestellt, die ihnen den Umgang mit den verschiedenen Behörden sehr erleichtert.

„Es gibt in Deutschland leider noch keine einheitliche Regelung für den Einsatz der Multikopter“, klagt Geschäftsführer Frank Wichert. Andererseits werden immer mehr interessante Einsatzmöglichkeiten für die fliegenden Kameras gefunden, beispielsweise für Dachdecker, Hausmeister, Immobilienverwalter, Fotografen, Eventveranstalter, Tourismusanbieter, Landwirte, Vermessungsingenieure und Förster.

„Ein besonderes Anliegen ist uns die Rehkitz-Rettung in erntereifen Feldern“, erklärt Jagdpächter Hans Würger. „Wir fliegen mit dem Multikopter über die Getreidefelder und können vor den anrückenden Mähdreschern Rehe zwischen den Ähren erkennen und rechtzeitig vertreiben. Diese Aktion wird auch vom Deutschen Tierschutzbund unterstützt.

Nähere Informationen über die Multikopter und die Piloten-Seminare gibt es auf der Homepage www.procow.de oder unter der Hannoveraner Telefonnummer 0511 330 900 14

Procow, Frank Wichert, Joachim von Hein, Multicopter, Multikopter, Quadrocopter, Quadrokopter, Hexacopter, Hexakopter, Oktocopter, Oktokopter, Kopter, Kameradrohne, Flugdrohne,Videodrohne, Flugroboter

Als Business Partner mit der Kernkompetenz im Projektmanagement unterstützen wir Unternehmen auf strategischer und operativer Ebene. Hier legen wir die Schwerpunkte auf Prozess-, Portfolio- und Programmmanagement mit Design Thinking sowie bei der Realisierung im Thema Industrie 4.0.

Bei technologisch anspruchsvollen Projekten verlieren Unternehmen aufgrund der Komplexität schnell die Gesamtübersicht und somit auch die Ziele. Um direkt von der ersten Idee bis hin zum Abschlussergebnis zu überzeugen, setzen wir das Design Thinking mit unserem PM-FLEX System ein. Hier bündeln wir unsere Kompetenzen und Erfahrungen zu effizienten Lösungen mit messbarem Mehrwert für unsere Kunden, mit der Unterstützung von qualifizierten Partnern. Durch den Einsatz eines eigenen Project Management Office on Demand können wir flexibler, effektiver und transparenter auf Kundenanforderungen reagieren. In der Business und Projektmanagement Akademie fließen unsere Erfahrung, Werte und Methoden ein, um unsere Kunden ganzheitlich zu unterstützen.

Firmenkontakt
procow.de
Frank Wichert
Schierholzstr. 27
30655 Hannover
0511-330900-14
0511-330900-15
info@procow.de
www.procow.de

Pressekontakt
procow.de
Dr. Joachim von Hein
Schierholzstr. 27
30655 Hannover
0511-646 11 588
0511-330900-15
presse@procow.de
www.procow.de

Pressemitteilungen

Vielerlei Anwendungsmöglichkeiten für Multicopter

Ex-Lufthansa-Pilot führt Tagesseminare mit Flugschule durch

Vielerlei Anwendungsmöglichkeiten für Multicopter

Verschiedene Multicopter von procow.de

„Nach heftigen Unwettern mit Starkregen und Hagel gibt es auf den Dächern immer häufiger schwere Schäden, die so bald wie möglich gefunden und repariert werden müssen, damit es nicht weiter hineinregnet“, erklärt Frank Wichert, Geschäftsführer der procow UG aus Achim bei Bremen. Er schickt dann seinen Ausbildungsleiter Hans Würger mit einem professionellen Multikopter zum Einsatzort und ortet die Schäden mit Filmaufnahmen sowie Fotos aus geringer Entfernung.

Hans Würger ist ehemaliger Pilot und Fluglehrer der Lufthansa und kennt sich mit dem Einsatz der Kamera-Drohnen nach über tausend Flugstunden bestens aus. Er findet sich auch in dem behördlichen Dickicht aus über 20 Gesetzen und Vorschriften zurecht und schult in Tagesseminaren mit Praxisunterricht angehende Flugroboter-Piloten.

Beispielsweise gibt es bestimmte Flughöhen zu beachten, die Grundlagen der Wetterkunde oder Filmverbote über Unfällen, Menschenansammlungen, Naturschutzgebieten, privatem Wohnraum, Kraftwerken oder militärischen Einrichtungen. Streng bestraft werden auch Flüge in der Nähe von Flughäfen.

Etwa einmal die Woche wird eine Multikopter-Schulung in der Unternehmenszentrale in Achim und auf einer angrenzenden Freifläche durchgeführt. Die Seminarteilnehmer sollten erste Erfahrungen mit den Flugdrohnen gesammelt haben. Nach bestandener Prüfung bekommen die erfolgreichen Teilnehmer eine Bescheinigung ausgestellt, die ihnen den Umgang mit den verschiedenen Behörden sehr erleichtert.

„Es gibt in Deutschland leider noch keine einheitliche Regelung für den Einsatz der Multikopter“, klagt Geschäftsführer Frank Wichert. Andererseits werden immer mehr interessante Einsatzmöglichkeiten für die fliegenden Kameras gefunden, beispielsweise für Dachdecker, Hausmeister, Immobilienverwalter, Fotografen, Eventveranstalter, Tourismusanbieter, Landwirte, Vermessungsingenieure und Förster.

„Ein besonderes Anliegen ist uns die Rehkitz-Rettung in erntereifen Feldern“, erklärt Jagdpächter Hans Würger. „Wir fliegen mit dem Multikopter über die Getreidefelder und können vor den anrückenden Mähdreschern Rehe zwischen den Ähren erkennen und rechtzeitig vertreiben. Diese Aktion wird auch vom Deutschen Tierschutzbund unterstützt.

Nähere Informationen über die Multikopter und die Piloten-Seminare gibt es auf der Homepage www. procow.de oder unter der Hannoveraner Telefonnummer 05 11 330 900 14

Als Business Partner mit der Kernkompetenz im Projektmanagement unterstützen wir Unternehmen auf strategischer und operativer Ebene. Hier legen wir die Schwerpunkte auf Prozess-, Portfolio- und Programmmanagement mit Design Thinking sowie bei der Realisierung im Thema Industrie 4.0.

Bei technologisch anspruchsvollen Projekten verlieren Unternehmen aufgrund der Komplexität schnell die Gesamtübersicht und somit auch die Ziele. Um direkt von der ersten Idee bis hin zum Abschlussergebnis zu überzeugen, setzen wir das Design Thinking mit unserem PM-FLEX System ein. Hier bündeln wir unsere Kompetenzen und Erfahrungen zu effizienten Lösungen mit messbarem Mehrwert für unsere Kunden, mit der Unterstützung von qualifizierten Partnern. Durch den Einsatz eines eigenen Project Management Office on Demand können wir flexibler, effektiver und transparenter auf Kundenanforderungen reagieren. In der Business und Projektmanagement Akademie fließen unsere Erfahrung, Werte und Methoden ein, um unsere Kunden ganzheitlich zu unterstützen.

Kontakt
procow
Dr. Joachim von Hein
Schierholzstr 27
30655 Hannover
023329109090
presse@procow.de
http://procow.de

Pressemitteilungen

Schneller, günstiger und unkomplizierte Kameraeinsatz aus der Luft – mit dem Mini-Foto-Helikopter

Wo Helikopter und Kamerakran versagen kommt die Videodrohne zum Einsatz

(NL/7365963509) TV Produktionen und Werbeagenturen verlassen sich bei unkonventionellen Kamerwinkeln meist auf die Hilfe von Helikoptern oder Kameraystemen auf einem Kran oder Schienen. Doch oftmals ist der Drehort für den großen Helikopter zu eng und der Aufbau eines Schienensystems zu zeit- und kostenintensiv. Genau dann kommt der Mini-Foto-Helikopter ins Spiel. Er ist flexibel, kostengünstig und weltweit einsetzbar http://www.airborne-images.com

Mirko Baum ist der Flugmeister dieses Wunderdings und begeistert von seinen Einsatzmöglichkeiten: er meistert Flughöhen von 1 bis hin zu mehreren hundert Metern. So ergeben sich für Werbeagenturen sowie Filmproduktionen ganz neue Möglichkeiten. Besonders im unwegsamen Gelände, wo der Kamerakran keinen Halt findet und der Helikopter nicht nah genug heranfliegen kann, hat der Multikopter keinerlei Probleme.

Die Vidodrohne ist leise und kann daher auch bei Tierdokumentationen oder Beobachtungen zum Einsatz kommen und Nah- und Fernaufnahmen sowie Personen- oder Fahrzeugverfolgungen meistern. Ob Imagevideos, Produktvideos, Dokumentarfilme oder einzelne Szenen für einen TV- oder Kinofilm sind im Handumdrehen im Kasten. Durch den Einsatz des innovativen Multikopters lässt dem Auftraggeber viel Zeit und Geld sparen.

Ausgerüstet ist der Mulitkopter mit einem hochmodernen Kamerasystem. Es erlaubt Videos in Full HD mit bis zu 50 Bildern pro Sekunde sowie Bildaufnahmen mit einer Qualität von 24,3 Megapixeln. Gesteuert wird der Allrounder vom Boden aus über eine Funkfernsteuerung. Über eine Basisstation am Boden kann der Flug direkt am Monitor live mit verfolgt werden. Durch seinen Batteriebetrieb ist der Multikopter besonders geräuscharm und natürlich völlig emissionsfrei. Mit ihm schafft man eine konkurrenzlos günstige Realisation von custom made Luftaufnahmen in Bild und Video gegenüber den konventionellen Varianten. Infos über die Einsatzmöglichkeiten in TV und Film unter http://www.airborne-images.com

Kontakt:
Mirko Baum Airborne Images Luftbilder
Mirko Baum
Dorfstraße 9
34225 Baunatal
0049/5665 937 98 99
info@airborne-images.com
http://www.airborne-images.com