Tag Archives: Musikwettbewerb

Aktuelle Nachrichten Kunst/Kultur Musik/Kino/DVD Pressemitteilungen

Musikpreis – Finalisten des Deutschmusik-Song-Contests 2018 stehen fest

Dreiunddreißig Solo-Künstler und Gruppen haben es mit ihren deutschsprachigen Rock-, Pop- oder Schlager-Songs in die Endausscheidung zum Preis für deutsche Musik (DMSC-Musiker-Awards) geschafft, der im Rahmen des Deutschmusik Song Contests in diesem Jahr zum sechsten Male verliehen wird.

Deutschmusik Song Contest 2018 - Die FinalteilnehmerDeutschmusik Song Contest 2018 geht in den Endspurt. Das monatelange Suchen nach dem nächsten großen Hit geht zu Ende. Eine Expertenjury und 1.172 Fans (Online-Voting) kürten 33 Finalisten, die sich schon an insgesamt 243 Bewerbern vorbeigesungen haben. Durch die Publikumswahl und die Jury-Wertung konnten die Teilnehmer im Ganzen sieben Punkte erreichen. Mindestens vier Stimmen wurden gebraucht, um in der Finalrunde dabei sein zu können. Drei Finalplätze wurden per Wildcard-Voting durch die Fans vergeben.

Die Dreiunddreißig durch eine Kombination von Publikumsabstimmung und Jury ausgewählten Künstler und Gruppen sind:

Angela Nebauer mit „Lieb mich” (7 Punkte)
KRÄHE mit „Mein Sohn“ (7 Punkte)
Frank Wesemann mit „Unbeschreiblicher Moment“ (7 Punkte)
Frank Frey mit „Das sind die Momente“ (7 Punkte)
Kidd Hade mit „Eisberg“ (7 Punkte)
IsyVoice mit „Alles was wir brauchen“ (6 Punkte)
Mathias Neumann feat. Chrissy mit „Welle“ (6 Punkte)
Die Kaiser mit „In der Hölle mach ich weiter“ (6 Punkte)
Michael Ammon mit „Mein Herz“ (6 Punkte)
Marc Sandorf mit „Königin der Nacht“ (6 Punkte)
T-LA mit „Kalt“ (6 Punkte)
Daniela Maul mit „Frei“ (6 Punkte)
Mike van Hyke mit „Frieden für die Menschen“ (6 Punkte)
Christian Deussen mit „Hell wie die Sonne“ (6 Punkte)
Schirmbeck&Schott mit „Still“ (6 Punkte)
Kimberly mit „Augenblick“ (6 Punkte)
The Cascades mit „Wenn der Regen kommt“ (5 Punkte)
Mirco Clapier mit „Ich Träum” (5 Punkte)
Miriam Riemer mit „Ein Ton“ (5 Punkte)
Randfigur mit „Sternenhimmel“ (5 Punkte)
Nicci Sander mit „Pure Poesie“ (5 Punkte)
Captain Kafka mit „Nebelgesichter“ (5 Punkte)
KRIZ mit „Wo ist der Sommer?“ (5 Punkte)
Michel Pop mit „Solang das Glas nicht bricht“ (5 Punkte)
Markus D’Ambrosi feat. Susann Schönfeld mit „Das Leben ist schön“ (5 Punkte)
KULTREKORDER mit „Wo Du Bist“ (4 Punkte)
Micha Wagner mit „Fühlst du…“ (4 Punkte)
Christian feat. Jess mit „Summer“ (4 Punkte)
Stefan Lucca mit Lukas & Fabian mit „Mit Papa ist es am schönsten“ (4 Punkte)
Achim Meder mit „So was wie Du“ (4 Punkte)
Silvya mit „Der Player von der Stadt“ (Wildcard)
Astrid Hauke mit „Verl ein guter Grund“ (Wildcard)
Miles Shane mit „Kinder an die Macht“ (Wildcard)

Die Finalshow findet voraussichtlich Ende April im Programm von Volldampfradio statt und kann via Internet Live-Stream weltweit verfolgt werden. Dann werden die Gewinner des 6. Deutschmusik Song Contests mit dem Preis für deutsche Musik (DMSC-Musiker-Awards) ausgezeichnet. Um zu ermitteln, dass der Musikpreis auch an dem oder die Richtigen verliehen wird, werden die Finalteilnehmer letztmalig beurteilt. Die Preisrichter bewerten fachkundig die musikalische Kreativität bzw. Originalität, Ausdruck und Stimme sowie die Besonderheiten in den Texten.

Weitere Infos zum Deutschmusik Song Contest, den teilnehmenden Musikerinnen und Musikern:
www.deutschmusik-songcontest.de

Aktuelle Nachrichten Kunst/Kultur Medien/Entertainment Pressemitteilungen

Musiker-Awards 2017: Die Gewinner der Deutschmusik Song Contest Musikpreis-Verleihung

In jedem Jahr ist der Deutschmusik Song Contest europaweit das Highlight deutschsprachiger Rock-Pop- und Schlager-Musiker. Gitarrist, Produzent und Songschreiber Robert Gläser, das Rock/Pop Duo Bandgeschwister und der Singer-Songwriter Janne sind 2017 die großen Gewinner der bedeutenden Musik-Preisverleihung.

 

Deutschmusik Song Contest 2017 - Die Gewinner der Musikpreis-VerleihungAm 28. April fand die offizielle Bekanntgabe der Preisträger der Deutschmusik Song Contest (DMSC) – Musiker-Awards 2017 statt. Die beim Gelsenkirchener Sender Volldampfradio ausgestrahlt wurde und via Internet Live-Stream von mehreren Tausend Deutschmusik-Fans weltweit verfolgt werden konnte. Moderiert wurde die in höchstem Maße beeindruckende Musiksendung auch dieses Jahr von den VDR-Moderatoren Elke Erlhoff und Jürgen Jansen.

 

Über 500 Künstler und Bands der deutschsprachigen Musikszene aus ganz Deutschland, Österreich und Schweiz haben sich dieses Jahr beim Preis für deutsche Musik beworben. Darunter David Blabensteiner, Gewinner der österreichischen TV-Musikshow „Herz von Österreich“, der renommierte Songschreiber Rainer Thielmann (Veröffentlichungen u.a. für Udo Jürgens) und der ESC-erfahrene Künstler Seyran Ismayilkhanov. Ebenfalls vertreten waren auch Teilnehmer mit Platzierungen in den deutschen Charts, der großen RTL-Show von „Das Supertalent“, der TV-Castingshows „The Voice of Germany“ und „The Voice Kids“ und Miss Niedersachsen 2014. Mit insgesamt 42 Auszeichnungen, in sieben Kategorien würdigt der Deutschmusik Song Contest das hohe Niveau der eingegangenen Beiträge, aller Kandidaten der Finalrunde.

 

Für die Bewertung der Finalisten gab es eine Fachjury, die sich aus neun kompetenten Experten aus der gesamten Musikbranche zusammensetzte. Diese Jury entschied zu 90 Prozent darüber, welche Künstler als Sieger hervorgehen sollten. Die anderen 10 Prozent wurden durch eine Online-Wahl ermittelt. Die Fachjury bestand unter anderem aus Künstlern wie Johnny Bach, Oliver Klösel und Jimmy Ellner sowie Plattenfirmen, Musikproduzenten und Radiomoderatoren.

 

Zu den Gewinnern des Deutschmusik Song Contest – Musiker-Awards 2017 zählen:

 

Musiker-Award: Song des Jahres 2017 | Bester Hit

Der Musikpreis in der Kategorie bester Hit des Jahres 2017 wird verliehen an:

 

Mit dem ersten Preis wurde der Gitarrist, Produzent und Songschreiber Robert Gläser „Gestrandet“ bedacht. Der Berliner Vollblutmusiker durfte sich über die Auszeichnung „Bester Hit des Jahres“-2017 und einen Plattenvertrag freuen.

 

Der zweite Preis, ein Musiker Award geht an das Einbecker Rock/Pop Duo Bandgeschwister, mit „Spiegel“.

 

Den dritten Preis erhält der Marburger Singer-Songwriter Janne, mit dem Titel „Kleine Dinge“.

 

Musiker-Award: Song des Jahres 2017 | Deutsch-Pop

Der Musikpreis in der Kategorie Pop wird verliehen an:

 

Ronas mit „Stück für Stück“

Leif Lunburg mit „Bei mir“

SEYRAN mit „Schutzengel“

Veit Walter mit „Farbenmeer“

Sarah Sacher mit „Diese Musik“

Mike Leon mit „Liebesbuch“

Leona Heine and friends mit „Wolkenschloss“

Livvy Leigh mit „Zusammen Allein“

Eva Hanser mit „Küss mich, halt mich“

Sabho mit „Woran du glaubst“

Makademia mit „Ganz Normal“

Ana Juwelana mit „Lebensbeat“

Josée mit „Wirklich Hier“

 

Musiker-Award: Song des Jahres 2017 | Deutsch-Rock

Der Musikpreis in der Kategorie Rock wird verliehen an:

 

Kultstatus mit „Für Euch“

ARISING mit „Gegen den Verstand“

Youth of Rest mit „Gedankenspiel“

T-LA & Band mit „Wenn der Regen fällt“

Sandra Philipp Band mit „Liebe auf den zweiten Blick“

TalÄntfrei mit „Willkommen“

 

Musiker-Award: Song des Jahres 2017 | Singer-Songwriter

Der Musikpreis in der Kategorie Singer-Songwriter wird verliehen an:

 

Randfigur mit „Haus aus Phantasie“

DANiEL HiLPERT mit „Frau Nobel

Rainer Thielmann mit „Die Stadt der Freude“

PAPERHAT mit „Der Moment“

Sarah Lahn mit „Echo““

Romy Politzki mit „vergessen“

 

Musiker-Award: Song des Jahres 2017 | Deutschrap

Der Musikpreis in der Kategorie Deutschrap wird verliehen an:

 

Scapsis mit „Narbe im Gesicht“

 

Musiker-Award: Song des Jahres 2017 | Pop-Schlager

Der Musikpreis in der Kategorie Pop-Schlager wird verliehen an:

 

David Blabensteiner mit „Zehntausend“

Adrian Maurice mit „Willst Du“

Isabel Krämer mit „100.000 Farben“

MIRCO CLAPIER mit „Vielleicht“

Die Kaiser mit „Ein Prosecco zu viel“

Die bärigen Tiroler mit „I hab Schmetterling im Bauch“

Manuel Dobler mit „Du spielst das Spiel“

Nicci Schubert mit „Genieß mit mir den Augenblick“

 

Musiker-Award: Song des Jahres 2017 | Schlager

Der Musikpreis in der Kategorie Schlager wird verliehen an:

 

Stefan Lucca & Lukas mit „Das Leben ist kein Wunschkonzert“

Ullis Gang mit „Wild wie der Norden“

SINA mit „Sag Ja!“

Reiner Kavalier mit „Schliess die Augen mi amor“

Petra Böck mit „Tausendmal an dich gedacht“

 

Der Deutschmusik Song Contest zeichnet seit 2010 vielversprechende Bands und Künstler der aktuellen deutschsprachigen Musikszene aus. Schon lange hat er sich zu einer festen Größe im Musikbusiness etabliert und zählt europaweit zu den größten Musikwettbewerben für deutsche Musik. Mittlerweile zählen auch Musikerinnen und Musiker, die durch große TV-Musiksendungen bekannt geworden sind, zu den Teilnehmern des Wettbewerbes.

 

Unterstützung bekam der Preis für deutsche Musik dieses Jahr von Bestmusictalent – das Portal für die aktuelle Musikszene, vonseiten des ROCK-N-POP-YOUNGSTERS und Musikosmos – das Magazin von Musikfachgeschäften.

 

Zu allen Künstlern gibt es Informationen und Hörproben auf der „Deutschmusik Song Contest“-Homepage: www.deutschmusik-songcontest.de

Aktuelle Nachrichten Kunst/Kultur Medien/Entertainment Pressemitteilungen Veranstaltungen/Events

Deutschmusik Song Contest 2017: Die Jury beim Preis für deutsche Musik steht fest

Das ist die „Deutschmusik Song Contest“-Jury 2017Allmählich neigt sich die Bewerbungsphase für den Deutschmusik Song Contest 2017 seinem Ende entgegen – noch bis zum 31. Dezember können sich Solo-Künstler und Bands für den Musikpreis deutschsprachiger Rock-Pop und Schlager bewerben.

Der Preis für deutsche Musik ist ein Jurypreis – die Fachjury besteht aus namenhaften und kompetenten Experten aus der gesamten Musikbranche. Sie wird die besten Songs für den „Deutschmusik Song Contest – Musiker-Award 2017“ sowie die Preisträger in den einzelnen Kategorien küren. Der 1. Preis ist mit einem Plattenvertrag dotiert.

Die Jury beim Preis für deutsche Musik steht fest: Neun erfahrene und qualifizierte Musikexperten bereiten sich darauf vor, den besten Song und Künstler des Jahres zu finden. Sie haben ab Januar die schwierige und gleichzeitig spannende Aufgabe, aus den nominierten Musikstücken, die ihrer Meinung nach besten Songs der aktuellen deutschsprachigen Musikszene herauszufiltern und ihre Top Acts zu ermitteln.

Das ist die „Deutschmusik Song Contest“-Jury 2017

Johnny Bach, der Sänger, Texter und Komponist begeistert seit vielen Jahren die Schlagerfans weit über die Grenzen seines Heimatlandes Holland hinaus. Mit seinem Hit „Buenas Noches From A Lonely Room“ EMI hatte Johnny Bach 1989 den großen musikalischen Durchbruch und seit dem unzählige Preise gewonnen (darunter die „Goldene Note“, die er zusammen mit Dieter Bohlen und „New Mixed Emotion“ von RTL verliehen bekam).
Für seine Beteiligung am Amigos-Album „Sommerträume“ wurde Johnny 2014 mit dem Gold- und Platin-Award ausgezeichnet. Im TV war der Schlagerstar im Januar beim „Großen Wunschkonzert“ mit Lutz Ackermann zu sehen.

Charly Dellas, Chef der Management – Künstleragentur über 45 Jahre Stars on Tour. Deutschlands Oldie-und Starclub-Experte, ehemals Sänger der legendären Beatband „The Wanderers“.
Als Manager und Konzertveranstalter tourte er unter anderem mit: Howard Carpendale, Wolfgang Petry, Tina Turner, Bill Haley, Percy Sledge, Albert West, Shocking Blue, Mel Jersey, Lords, Rattles, Suzi Quatro, Rubettes, Village People und mit fast allen Künstlern der 60ziger, 70ziger sowie 80ziger Jahre.

Mit Jay Neero und Mike Brubek, die Produzenten von Jay Neero Music und TopSecret MusicProductions, konnten für den Musikpreis sehr erfolgreiche Profis als Jury Mitglieder gewonnen werden. Seit über 15 Jahren sind die beiden Österreicher gemeinsam maßgeblich an sehr vielen bekannten internationalen wie nationalen Hits, Produktionen, Remixen und Remakes im Hintergrund beteiligt.

Jimmy Ellner, der Musiker und Songschreiber machte Ende der 70er-Jahre seinen ersten Plattenvertrag mit Ariola und feierte mit dem Song „Jonny, lass das Trinken sein“ seine ersten Erfolge. Es folgten zahlreiche Fernsehauftritte sowie Tourneen durch die USA und Deutschland. Er arbeitete unter anderem mit dem Schlagerstar Drafi Deutscher und Kampfsportler Stefan Miler (Vollkontaktweltmeister), mit letzterem veröffentlichte er 1992 die Single „Fighting For My Life“.

Oliver Klösel, der Multiinstrumentalist (Gitarre/ Bass/ Schlagzeug/ Klavier und Gesang) ist seit 1999 europaweit als Profimusiker unterwegs. Zahlreiche Funk- und Fernsehauftritte (u.a. Eurovision Songcontest 2005 mit Villaine/ Radio FFH/ HR3/ SAT1) wie auch Live-Gigs schmücken seine Vita. Sein Studium absolvierte der Vollblutmusiker an der NMA in Offenbach.
Als Studiomusiker arbeitete er beispielsweise mit Tom Ripphan (Thorsten Wingfelder/ Fury in the Slaughterhouse), Roberto Rosan (Sweetbox) zusammen, als Komponist und Studiogitarrist ist er unter anderem für Musicfox tätig.
Seit 2001 betreibt er die renommierte Gitarrenschule „SixStrings“ in Hanau und arbeitet als Songwriter, Bandcoach und „First Aid Musiker“.

Reiner Wolff, der Radiomoderator organisierte im Großraum München Talentwettbewerbe und arbeitete in den Studios als Backing Vocal – lebt jetzt in Brasilien wo er seit einigen Jahren ein deutsches Radio Programm leitet. Das Programm „Conexão Made in Germany“ auf Rádio Camboriú 1290 AM bringt wöchentlich Deutsche Schlager- und Volksmusik aber auch Pop – Rockmusik. Reiner Wolff ist unter anderem Mitbegründer des Deutschen Kultur Vereins (DKV) in Brasilien.

Tobias Schumacher, Gründer des Musiklabels „ToMSc-Media“. Seine Hingabe, Erfahrungen und Kenntnisse im Musikbusiness brachten die wichtigsten Kriterien, sich Anfang des Jahres mit dem Label „ToMSc-Media“ selbstständig zu machen. Sein Wissen will der Jungunternehmer jetzt professionell einsetzen, um talentierte Musiker bei ihren Traum vom großen Durchbruch in der Musikbranche zu begleiten.
Die Saarländische Plattenfirma fungiert zudem 2017 als Sponsorpartner für den Hauptpreis.

Patrik Stein – Webradio- Moderator und Inhaber aus Leidenschaft. Durch regelmäßig stattfindende Telefoninterviews mit bekannten Künstlern sowie auch unbekannten Musikern und Bands hat er mittlerweile unzählige Interviews geführt. Von Loona über Tonbandgerät, bis hin zu Kerstin Ott oder Ilka Wolf ist auch der deutsche Rock-und Popbereich, sowie natürlich auch der Schlagerbereich in seinem Radiosendungen bedient.

Ingo Kussauer, der Gladbecker Musikredakteur und Initiator des Deutschmusik Song Contest – Musikpreis deutschsprachiger Rock-Pop und Schlager. Bei zahlreichen Musik-, Kultur- und Presseportalen schreibt er seit fast 10 Jahren über musikspezifische Themen. Sein Ziel ist die Förderung deutschsprachiger Musik in Kultur und Gesellschaft sowie die Unterstützung für Musiker und Bands.

Der Deutschmusik Song Contest würdigt jedes Jahr das Beste, was die aktuelle deutschsprachige Musikszene bundesweit und international zu bieten hat. Mittlerweile hat sich der Musikpreis zu einer festen Institution der Förderung deutschsprachiger Musik in Kultur und Gesellschaft entwickelt. Inzwischen zählen auch Musiker, die durch große TV-Musiksendungen bekannt geworden sind, zu den Teilnehmern des Wettbewerbs. Weitere Infos auf www.deutschmusik-songcontest.de

Kunst/Kultur Medien/Entertainment Pressemitteilungen Veranstaltungen/Events

Deutschmusik Song Contest: Preis für deutsche Musik feiert 6-jähriges Jubiläum

6 Jahre Deutschmusik Song Contest - Seit 2010
6 Jahre Deutschmusik Song Contest – Seit 2010

Deutschmusik Song Contest – der Musikpreis deutschsprachiger Rock-Pop und Schlager feierte am Wochenende sein sechsjähriges Jubiläum. Unter dem Namen “Musikpreis Stimmschatz“ wurde am 15. Oktober 2010 erstmalig der Preis für deutsche Musik an vielversprechende Solo-Künstler und Bands vergeben.

Sechs Jahre sind seit Beginn des Deutschmusik Song Contest vergangen. Damit wurde ein Musikprojekt geschaffen, das in Deutschland einzigartig ist. Der Preis für deutsche Rock-Pop und Schlager kombiniert unterschiedliche Musikstile deutschsprachiger Musik in einer Verleihung, das die bunte Vielfalt dieser Szene abbilden soll. Die Auszeichnung verdeutlicht die Wertschätzung des Talents und Engagement, das es braucht um einen Hit hervorzubringen.

Nach sechs Jahren hat sich der Musikpreis zu einer festen Institution der Förderung deutschsprachiger Musik in Kultur und Gesellschaft entwickelt. Heute gehört der Deutschmusik Song Contest international zu einer der größten Wettbewerbsorganisation für deutsche Musik. Mittlerweile zählen auch Musiker, die durch große TV-Musiksendungen bekannt geworden sind, zu den Teilnehmern des Wettbewerbes. Inzwischen hat er sich etabliert als Plattform für professionelle Musiker und neue Talente.

Die Anmeldephase für die aktuelle Staffel hat bereits begonnen, zum fünften Mal findet 2017 der Preis deutschsprachiger Rock-Pop und Schlager statt. Zu den vorläufigen Teilnehmern zählen vielversprechende Künstler und Bands der aktuellen Musikszene aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz. Darunter auch Teilnehmer mit Platzierungen in den UK Dance und Airplay-Charts, der großen RTL-Show von „Das Supertalent“ 2015, Miss Niedersachsen 2014, Gewinner des TV-Musikwettbewerbs von Gute Laune TV und einem mehr als eine Million Mal aufgerufenen Facebook-Hit. Bewerbungen werden noch bis einschließlich 31. Dezember entgegengenommen.

Bereits zum Deutschmusik Song Contest 2017 qualifiziert haben sich:

• Adrian Maurice mit „Willst Du“
• SINA mit „Sag Ja!“
• Isabel Krämer mit „100.000 Farben“
• Youth of Rest mit „Gedankenspiel“
• Lena Lonley mit „Drunken Soldier“
• Captain Kafka mit „Frauen mit Bärten“
• Frank Wesemann mit „Tanze“
• Gischi mit „Herr Wirt – Bier Bier Bier“
• Ullis Gang mit „Wild wie der Norden“
• Manuel Dobler mit „Du spielst das Spiel“
• Steffi Fester mit „Jeder Augenblick“
• Katrin mit „Urlaubsflirt“
• Nicci Schubert mit „Genieß mit mir den Augenblick“
• Martina mit „Das Leben ist schön“
• Robert Gläser mit „Gestrandet“
• Makademia mit „Ganz Normal“
• Die Kaiser mit „Ein Prosecco zu viel“
• Eva Hanser mit „Küss mich, halt mich“
• Veit Walter mit „Farbenmeer“
• Tommy Steib mit „Ohne Di“
• Sabho mit „Woran du glaubst“
• Reiner Kavalier mit „Schliess die Augen mi amor“
• Peter Alberto mit „Gebt mir, noch einmal dieses Lied“
• Midoh mit „Angela“
• Kultstatus mit „Für Euch“
• Kira Ludlow mit „Endlich bin ich Ich“
• Faselnuss mit „Endspiel“
• DBT-Die bärigen Tiroler mit „I hab Schmetterling im Bauch“
• Cécile & Francis mit „Schatten oder Licht“
• ARISING mit „Gegen den Verstand“
• Annett Fuchs mit „Nur einmal“
• Andreas Karnatz mit „Bleib wach“
• Ana Juwelana mit „Lebensbeat“
• GroßstadtHerz mit „Ich liebe sie“
• Sandra Philipp Band mit „Liebe auf den zweiten Blick“
• Christian Borsutzki mit „Freiheit“
• Josée mit „Wirklich Hier“
• Angela Nebauer mit „Wenn der Sommer kommt“
• Schallpoet mit „Leben“
• Romy Politzki mit „vergessen“
• Reisegruppe Sued mit „Auf meinem Weg zu dir“
• T-LA & Band – „Wenn der Regen fällt“

Informationen und Neuigkeiten zum Wettbewerb und den bereits teilnehmenden Musikerinnen und Musikern gibt es unter www.deutschmusik-songcontest.de

Aktuelle Nachrichten Kunst/Kultur Medien/Entertainment Pressemitteilungen Regional/Lokal Veranstaltungen/Events

Preis für deutsche Musik – erste Teilnehmer stehen fest

Deutschmusik Song Contest 2017 - erste Teilnehmer stehen festBereits jetzt stehen erste Teilnehmer für den Deutschmusik Song Contest 2017 fest: Nachdem Ende August zum 5. Musikpreis deutscher Rock-, Pop- und Schlagermusik aufgerufen wurde, haben sich schon jetzt dutzende Solokünstler und Bands beworben. Die ersten Musikerinnen und Musiker wurden vom Entscheidungskomitee gesichtet und zum Wettbewerb zugelassen.

Seit 2010 setzt sich der „Deutschmusik Song Contest“ für die Förderung deutschsprachiger Musik in Kultur und Gesellschaft ein. Zum fünften Mal werden herausragende Musikerinnen und Musiker der aktuellen Musikszene mit dem begehrten Preis für deutsche Musik ausgezeichnet. Deutschlandweit und international werden für 2017 die besten deutschen Hits des Jahres gesucht – im Mittelpunkt des Interesses liegen die Stars von morgen.

Und hier die ersten nominierten Musikerinnen und Musiker:

• Der Berliner Bassist, Sänger, Komponist und Produzent Robert Gläser, mit seinem Song „Gestrandet“.
• Die österreichische Sängerin Eva Hanser, mit ihren Song „Küss mich, halt mich“.
• Aus Kärnten die österreichische Schlagerband „Die Kaiser“ mit „Ein Prosecco zu viel“.
• Aus Saarbrücken die Band Makademia mit ihren Song „Ganz Normal“.
• Die Uelzener Rock/Pop-Band „Kultstatus“ mit „Für Euch“.
• Aus Thüringen die Band von Veit Walter mit „Farbenmeer“.
• Aus Hessen die Singer/Songwriterin Sabho mit ihren Song „Woran du glaubst“.
• Aus Tirol die österreichische Schlagerband „DBT-Die bärigen Tiroler“ mit „I hab Schmetterling im Bauch“.
• Aus Bremen das Musikprojekt Ana Juwelana mit „Lebensbeat“.
• Aus Oberhausen der Sänger Reiner Kavalier mit „Schliess die Augen mi amor“.
• Aus Berlin die Band ARISING mit „Gegen den Verstand“.
• Aus Ingelheim am Rhein die Sängerin Annett Fuchs mit „Nur einmal“.
• Aus Hessen der Singer/Songwriter Andreas Karnatz mit „Bleib wach“.
• Aus der Schweiz der Sänger Tommy Steib mit seiner Ballade „Ohne Di“.
• Aus München Cécile & Francis mit „Schatten oder Licht“.
• Aus Thüringen der Sänger und Interpret Peter Alberto mit „Gebt mir, noch einmal dieses Lied“.
• Aus Worms die Musikerin Kira Ludlow mit „Endlich bin ich Ich“.
• Aus Bernau bei Berlin das Musikprojekt Midoh mit „Angela“.
• Von der Schwäbischen Alb die Band Faselnuss, mit ihren Song „Endspiel“.

Mit dem Deutschmusik Song Contest wurde ein Projekt geschaffen, das in Deutschland einzigartig ist. Es kombiniert unterschiedliche Musikstile der deutschsprachigen Musik zu einem Preis, das die bunte Vielfalt dieser Szene in ihrer Gesamtheit abbildet.

Bis einschließlich 31. Dezember 2016 kann man sich unter www.deutschmusik-songcontest.de für den bundesweiten Wettbewerb anmelden.

Kunst/Kultur Medien/Entertainment Pressemitteilungen

Deutschmusik Song Contest: Preis für deutsche Musik steht in den Startlöchern

Deutschmusik Song Contest 2017 in den Startlöchern – nur noch wenige Tage bis zum Saisonstart des 5. bundesweiten Musikwettbewerbs deutscher Schlager-, Pop- und Rockmusik. Die Anmeldephase für Solokünstler und Bands beginnt am 31. August 2016.

Deutschmusik Song Contest - Preis für deutsche Musik steht in den StartlöchernBereits seit 6 Jahren – wird der Musikpreis deutscher Rock-Pop und Schlager von der Arbeitsgemeinschaft zur Förderung deutschsprachiger Musik vergeben. Am Mittwoch, den 31. August 2016 ist es wieder soweit. Die Anmeldephase zum „Deutschmusik Song Contest“-2017 und Suche nach herausragenden Musikerinnen und Musikern beginnt. Gesucht wird deutschlandweit und international nach den besten deutschsprachigen Hits des Jahres 2017. Einsendeschluss ist am 31. Dezember.

Einzigartig in Deutschland – ein Highlight der deutschsprachigen Musik-Szene

Der Deutschmusik Song Contest ist bundesweit das einzige Musikprojekt, das die große Bandbreite unterschiedlicher Musikstile der deutschsprachigen Musik in einem Preis vereint. Ein Musikpreis der die bunte Vielfalt dieser Szene in ihrer Gesamtheit abbildet und einzigartig macht. Österreichs auflagenstärkste Boulevardblatt Kronen-Zeitung schreibt bereits von einem Highlight deutschsprachiger Rock-Pop- und Schlager-Musiker.

Eine Jury aus Fachleuten entscheidet über die besten Songs

Der Preis für deutsche Musik wird insgesamt in drei Runden entschieden:
Die Vorrunde, in der sich die Bewerber für den Musikwettbewerb qualifizieren. Dieses geschieht nach Sichtung des musikalischen Werkes, durch eine Nominierungskommission. Zudem erhalten alle zugelassenen Solokünstler und Bands künftig das neue Qualifikation-Signet „YOUR-HIT“. Dieses steht für eine empfehlenswerte und radiotaugliche Musikproduktion.
Für das Halbfinale tritt die Expertenjury in Aktion, die sich aus namenhaften und kompetenten Experten aus der gesamten Musikbranche zusammensetzt. Ihre Aufgabe besteht darin, aus allen teilnehmenden Musikerinnen und Musikern die Halbfinalisten zu ermitteln. Die daraus resultierenden Künstler können sich nun berechtigte Hoffnungen auf den Sieg machen.
Der Sieger des Wettbewerbs wird im Finale entschieden. Dann geht es darum, den Musikpreis an dem oder die Richtigen zu vergeben. Die Finalisten werden in der letzten Runde von den Juroren letztmalig begutachtet und bewertet, dieses nach den festgelegten Kriterien der Arbeitsgemeinschaft zur Förderung deutschsprachiger Musik. Dotiert ist der Preis mit einem Plattenvertrag, durch ToMSc-Media gesponsert.

Musiker-Award wird auch 2017 in sieben Kategorien vergeben

Anlässlich des 5-Jährigen-Jubiläums, im Oktober 2015, wurde der „Deutschmusik Song Contest“-Award diesjährig nicht nur an die Erstplatzierten vergeben. Erstmalig gab es für alle Finalisten den Preis in sieben Kategorien, dieses soll auch 2017 so fortgeführt werden. Mit der Vergabe dieser wertvollen Auszeichnung will der Arbeitskreis den Künstlern die gebührende Anerkennung und besondere Wertschätzung ihres Talents und Engagement zollen, das es braucht um einen Hit hervorzubringen.

Info & Kontakt
www.deutschmusik-songcontest.de

Kunst/Kultur Musik/Kino/DVD Pressemitteilungen

Prädikat empfehlenswert: YOUR-HIT – ein neues Zeichen in der deutschen Musikszene

Für eine empfehlenswerte und radiotaugliche Musikproduktion steht das neue Musiksignet „YOUR-HIT“. Im Rahmen des Musikprojekts „Deutschmusik Song Contes“-2017 wird das Abzeichen erstmals an alle Künstler und Bands vergeben, die sich für den Musikpreis deutscher Rock-, Pop und Schlagermusik qualifizieren.

YOUR-HIT Deutschmusik Song Contest - Prädikat empfehlenswert und radiotauglich
YOUR-HIT – Prädikat empfehlenswert und radiotauglich

Wie bereits im sozialen Netzwerk Facebook angekündigt, wird für das Jahr 2016/2017 erstmals eine weitere Auszeichnung von der Arbeitsgemeinschaft zur Förderung deutschsprachiger Musik überreicht. Das Abzeichen mit dem Schriftzug „YOUR-HIT“ drauf, erhalten die Musiker bei einer Qualifikation zum Musikwettbewerb. Dieses geschieht nach Sichtung des musikalischen Werkes, durch eine Nominierungskommission. Nur zugelassene Teilnehmer zum Deutschmusik Song Contest 2017 erhalten auf Wunsch ein Qualifikation-Signet.

Prädikat empfehlenswert und radiotauglich

Mit der Vergabe dieses wertvollen Zeichens will der Arbeitskreis den Künstlern die gebührende Anerkennung und besondere Wertschätzung ihres Talents und Engagement zollen, das es braucht um ein fertiges Musikstück hervorzubringen.
Das neue Qualitätssiegel ist eine schöne Ergänzung und kein Ersatz zum jährlich verliehenen Musiker-Award. Der Preis steht für eine empfehlenswerte und radiotaugliche Musikproduktion der jeweiligen Künstler sowie Tipp der Redaktion.
Die Nutzung dieses Signets berechtigt nur für den eingereichten Song des Musiksongcontest und ist nicht auf andere Titel übertragbar. YOUR-HIT wird auf der Webseite des Wettbewerbs als Musik-Tipp gelistet.

Bereits seit 2010 wird mit großem Engagement und Aufwand der Preis deutscher Rock-Pop und Schlager von der der Arbeitsgemeinschaft zur Förderung deutschsprachiger Musik organisiert. Das Ziel besteht darin, sowohl aufstrebenden Nachwuchskünstlern als professionellen Musikern der aktuellen Musikszene eine Plattform zu bieten. Ganz unabhängig von Major-Labels oder sonstigen großen Playern im Business.

Weitere Informationen zum Projekt „Deutschmusik Song Contest“ gibt es unter: www.deutschmusik-songcontest.de

Kunst/Kultur Pressemitteilungen Veranstaltungen/Events

Stars von morgen – Song Contest deutschsprachiger Musik erreicht krönenden Abschluss

Am 8. April 2016, ab 20 Uhr steht der Gelsenkirchener Sender Volldampfradio ganz im Zeichen eines in höchstem Maße beeindruckenden Musikwettbewerbs – Das Finale des Deutschmusik Song Contest 2016, auch bekannt als Musikpreis deutschsprachiger Rock-Pop und Schlager.

Deutschmusik Song Contest - Musikpreis deutschsprachiger Rock-Pop und Schlager Finale 2016„Deutschmusik Song Contest“ steuert aufs Finale – die Spannung steigt. Das monatelange Suchen nach den besten deutschsprachigen Song und Musiker des Jahres 2016 geht zu Ende. 35 Finalteilnehmer aus dem gesamten deutschsprachigen Raum wettstreiten am Freitag, den 8. April 2016 um den Sieg. Wer den ersten Platz belegt, bekommt neben den Music Award einen dreimonatigen Managementvertrag. Elke Erlhoff und Jürgen Jansen führen ab 20 Uhr, als Moderatoren durch die mehrstündige Finalshow. Die Song-Contest-Übertragung kann unter Volldampfradio.com weltweit via Internet Live-Stream verfolgt werden.

Seit Februar stehen die Kandidaten bei der 4. Auflage des Wettbewerbs fest. Kompetente Experten aus der gesamten Musikbranche und das Publikum kürten 35 Finalisten, die sich schon an mehreren hundert Bewerbern vorbeigesungen haben. Um zu ermitteln dass der Musikpreis auch an dem oder die Richtigen verliehen wird, werden die Finalteilnehmer letztmalig beurteilt. Die Preisrichter bewerten fachkundig die musikalische Kreativität bzw. Originalität, Ausdruck und Stimme sowie die Besonderheiten in den Texten. Das hohe Niveau der Beiträge wird die aus acht Experten bestehende Jury vor eine schwere Entscheidung stellen.

Die Finalisten und Songs (in alphabetischer Reihenfolge) auf einen Blick:

  • Angela Nebauer aus Simbach mit „Wenn starke Stürme weh´n“.
  • Antidepressiva aus Grevenbroich mit „Keiner hört ihr zu“.
  • BUELOW aus Darmstadt mit „Keine Tränen mehr“.
  • C.C. Tennissen mit „Hey Gebrochenes Herz“.
  • Charlie Rocks aus Minden mit „In meinen Armen“.
  • DE BERNSTEINELN aus Deutschneudorf mit „MIR SEI VOM ARZGEBIRG“.
  • Die bärigen Tiroler aus Österreich mit „Superfrau“.
  • Die Kaiser aus Kärnten mit „Tu mir das bloß nicht an“.
  • Die Wolkenstürmer aus Kastellaun mit „Paradies“.
  • ElbRebellen aus Lauenburg/Elbe mit „Whiskey oder Worte“.
  • Ennesto Monte aus Frankfurt mit „Bessere Welt“.
  • Eva Hanser aus Zillertal mit „Du weisst nichts“.
  • FEENSTAUB aus Haselünne mit „Mein Weg“.
  • FEIERFEIL aus Erfurt mit „Welt anhalten“.
  • Hanns Blue aus Alzey mit „Ich heb ab“.
  • INSPIRED aus Rheine mit „Lauf Nicht Weg“.
  • Jasmin M. aus Frankfurt mit „Du bist der…“.
  • Jennifer Sturm aus Erkelenz mit „Eyo, Eyo (die Nacht ist nur für uns gemacht)“.
  • Jimmy Ellner aus Hamburg mit „Weine keine Tränen“.
  • Joan Grau aus Ingelheim mit „Hey Püppchen, ich liebe Dich“.
  • Katja von Kassel mit „Endlich ich“.
  • LichtReiter aus der Eifel mit „Zieh Dir meine Schuhe an“.
  • Lieselotte Quetschkommode aus Verl mit „Tanzende Flammen“.
  • Mark Selinger aus Neustadt an der Weinstraße mit „Hashtag Generation“.
  • Micha Wagner aus Bremen mit „Wie ein Feuerwerk“.
  • Mike van Hyke aus Laichingen mit „Wie bekommt man eine Liebe“.
  • Mirko Santocono aus Norken mit „Farben“.
  • Oliver Klösel aus Hanau mit “Glück der Welt“.
  • Out of Sphere aus Landau mit „Genauso wie Du“.
  • Rabbits aus Karlsruhe mit „Gib mir mein Herz zurück“.
  • Sabine Schiller mit „Schwirr ab“.
  • Sarah Carina aus Hagn mit „Küss mich endlos“.
  • Sommerfeld aus Freudental „Ti Amo (kein Mann von vielen Worten)“.
  • Thilo Martinho aus Berlin mit „Immer nur gehen“.
  • vocuz aus Unna mit „Scherben“.

Mit einer großen Bandbreite an Songs unterschiedlicher Genres zeigt der Deutschmusik Song Contest wieder einmal wie Vielfältig die deutschsprachige Musik doch wirklich ist. Die Stilrichtungen der eingereichten Songs gehen von Schlager über Weltmusik, Mundart, Pop und Rock bis hin zu Balladen. So individuell und bunt gemischt wie das Kandidatenfeld selbst, sind auch die Musikstücke für die Endrunde.

In Kooperation mit namhaften und renommierten Kulturschaffenden aus der gesamten Musikbranche startete der Deutschmusik Song Contest bereits im September 2015, die Suche nach vielversprechenden Talenten aus der aktuellen Szene. Zu den Partnern der vierten Auflage des Wettbewerbs zählen: Jochen Ringl – Musikmanager und Marketingmanager der Agentur MMM-Artist-Management, Management Charly Dellas – über 45 Jahre Stars on Tour, Bestmusictalent – das Portal für die aktuelle Musikszene, Jay Neero Music und TopSecret MusicProductions, Reiner Wolff – Programmleiter Rádio Camboriú „Conexão Made in Germany“ und der langjährige Sender Volldampfradio.

Interesse und hohe Präsenz gab es in diesem Jahr auch von Seiten der medialen Berichterstattung, die über den Musikpreis transparent und umfassend informierte – um nur einige wenige Pressestimmen zu zitieren. So hieß es beispielsweise in einem Bericht der Freien Presse: „Der Deutschmusik-Songcontest gilt als ein von den großen Plattenfirmen unabhängiges Projekt. Es hat sich dem Erhalt der deutschen Musikkultur verschrieben. Sein Ziel ist die Förderung deutschsprachiger Musik in Kultur und Gesellschaft sowie die Unterstützung für Musiker und Bands“.

Die Glocke schreibt: „Der Fachpreis deutschsprachiger Rock-Pop und Schlager besteht seit fünf Jahren. 2010 wurde die Auszeichnung erstmals von der in Gladbeck ansässigen Organisation unter dem Namen „Musikpreis Stimmschatz“ verliehen. Ingo Kussauer, Musikredakteur und Musikmanager, hatte diesen Vorreiter bereits 2009 ins Leben gerufen. 2013 wurde der Musikpreis überarbeitet und als Deutschmusik-Song-Contest neu aufgelegt“.

In der Münsterländischen Volkszeitung heißt es: „Der Musik-Wettbewerb zählt europaweit zu den größten Musikwettbewerben für deutschsprachige Musik. Ins Leben gerufen wurde er vor fünf Jahren von dem Gladbecker Musikredakteur Ingo Kussauer. Zu den Finalisten zählen vielversprechende Bands und Künstler aus der aktuellen Newcomer-Szene, Hitschreiber von Culture Beat und ATC, ehemalige Ariola-Künstler und ESC-Teilnehmer, bekannte Musiker aus den Airplay- und Download-Charts“.

Dazu die Neue Westfälische Zeitung: „Der europäische Preis für deutschsprachigen Rock-Pop und Schlager bietet professionellen Musikern und Newcomern die Chance, ihre Musik in Web- und Rundfunksendungen vorzustellen. 2010 wurde der Fachpreis deutschsprachiger Rock-Pop und Schlager, der Musik Award erstmals verliehen. Mittlerweile hat er sich etabliert als Plattform für professionelle Musiker und neue Talente„.

Weitere Infos gibt es unter: www.deutschmusik-songcontest.de

Aktuelle Nachrichten Kunst/Kultur Musik/Kino/DVD Pressemitteilungen

Music Award: 5 goldene Schallplatten an herausragende Musiker vergeben

Fulminante Musiker im Rampenlicht beim Musikpreis des deutschen Rock, Pop und Schlagers. Erstmalig gab es für fünf Bands die begehrte Auszeichnung zu gewinnen

Deutschmusik Song Contest: Music Award - Goldene SchallplatteGladbeck – Der deutsche Rock-, Pop- und Schlagerpreis „Deutschmusik Song Contest“, kurz DSC, Bestmusictalent – Das Portal für die aktuelle Musikszene, die Plattenfirmen und Produzenten von Jay Neero Music, TopSecret MusicProductions, Mike’s music records und auch Volldampfradio – Die besten Hits von gestern und heute, vergaben diesjährig erstmals die DSC-Awards. Von hunderten Kandidaten aus Deutschland sowie Österreich, der Schweiz und Holland wurden die besten Musiker ausgezeichnet. Band des Jahres wurde Beyond Skies aus Göppingen.

Die große Final-Show fand bereits im April 2015, in einer Sondersendung von Volldampfradio statt und konnte weltweit via Internet Live-Stream verfolgt werden. 31 der teilnehmenden Bands erreichten nach der Vorrunde das Finale und wurden an diesem Abend alphabetisch in umgekehrter Reihenfolge vorgestellt und ihr Titel gespielt. Kurz vor Mitternacht stand dann der Sieger fest.

Die besten Bands des Jahres

Mit dem Award „goldene Schallplatte“ wurde die Göppinger Rock-Pop Band „Beyond Skies“ ausgezeichnet. Die junge Musikgruppe, der 20-jährige Sänger Kai, Gitarrist Timmy (19), Drummer Alex (19) und Bassist Andi (20) legen Wert auf eine abwechslungsreiche Mischung aus eingängigen Melodien und bretternden Grooves, versetzt mit elektronischen Elementen. Bereits im Januar 2015 wurde Andreas Bourani auf Beyond Skies aufmerksam, der Popstar betitelt die vier Jungs als seine persönliche Nummer 1 der unzähligen “Auf Uns”-Covers in YouTube.

Eine „goldene Schallplatte“ gab es auch für JURI, die Kölner Band Juri Rother (23), Pierre Pihl (24) und Jan Jaing (23) verpacken Erlebnisse und Gefühle in unverwechselbaren Songs und versuchen mit ihren Liedern prägende Momente den Menschen zu schenken. Die drei jungen Künstler erzeugen mit ihrer Musik einen außergewöhnlichen Sound, der sie bereits kreuz und quer durch die Republik und durch verschiedene Radio und TV-Anstalten getrieben hat.

Ebenfalls mit einem Award ausgezeichnet die Haselünner Acoustic-Rock-Pop Band „Feenstaub“. Das Musik-Duo, Oliver Lottmann (Vocals) und Carsten Varelmann (Guitar) konnten sich mit ihren Songs bereits einen Namen im Emsland und Umgebung machen. Jedes Stück von ihnen erzählt eine kleine Geschichte ihrer selbst, die es versuchen ihre Erfahrungen, Gefühle und Gedanken in ihren Songs zu verpacken.

Prämiert auch „SIX“, die Rockband bestehend aus Stefan Krähe (Gesang, Gitarre), Robert Gläser (Bass, Gesang), Frank Engelmann (Gitarre), Andreas Giersch (Keyboard) und Jürgen Schötz (Schlagzeug) ist ein musikalisches Phänomen aus Brandenburg. Eine Band die jeder kennt und bis zu 10.000 Fans zu ihren Konzerten zieht. Signifikant ihre Songs: ein unverkennbarer Sound, schnörkellose Musik und unverblümte Sprache, die jeder versteht.

Der fünfte Award geht nach Celle und wurde verliehen an Deutschlands authentischste 50er-Jahre-Combo „Lady Sunshine & the Candy Kisses“. Die Band bietet seit 2003 mehr als „nur“ Rock’n’Roll oder „nur“ tolle Schlager. NDR 1 Niedersachsen-Musikchef Henry Gross bezeichnet Lady Sunshine als eine der besten Sängerinnen, die er je gehört hat.

Ein Musikpreis für Könner

Der DSC wurde 2009 von den Gladbecker Musikredakteur und Musikmanager Ingo Kussauer ins Leben gerufen und bietet ein Jahr später erstmals eine Plattform für Newcomer in den Bereichen Schlager, Pop und Rock. In den Jahren entwickelte er sich zu einem der größten Musikpreise für deutschsprachige Lieder. Ein Wettbewerb für Könner in der Szene, wie es die Massenmedien berichten.
Mehr als 30.000-mal wurden die Titel der Finalteilnehmer alleine in dieser Staffel angeklickt und wöchentlich kommen 1000 neue Hörer dazu. Auch in den sozialen Netzwerken, wie Google+ kann der Deutschmusik Song Contest bereits über 765.000 Aufrufe verzeichnen.
Musiker bekannt aus „The Voice of Germany“, „DSDS“ und diverser TV-Hitparaden haben den Musikcontest schon für sich entdeckt und zählen unter den Teilnehmern.

Weitere Infos unter: www.deutschmusik-song-contest.de

Aktuelle Nachrichten Kunst/Kultur Medien/Entertainment Pressemitteilungen

US-Konzern – Google erkennt die Be­deut­sam­keit des Deutschmusik Song Contest

Deutschmusik-Song-Contest-Finale landet Video-Hit in den Google News – Große Überraschung bei der Redaktion eines In Gladbeck beheimateten Musikpreises für deutsche Musik, ausgerechnet eines von DSC auf YouTube hochgeladenes Video landet in den Google News

Deutschmusik Song Contest landet Video-Hit in Google NewsZu Anschauungszwecken wurde in der Nacht zum 18. April die Aufzeichnung vom Deutschmusik-Song-Contest-Finale auf der Video-Plattform YouTube veröffentlicht. Nur einige Stunden später landete das Video in den News-Themen von Google. Das Video zeigt die vierstündige Finalshow des Musikcontes vom 10. April 2015.

Durch große Medienpräsenz ist es für die Verantwortlichen nichts Neues auch in den Google News zu erscheinen, aber überrascht ist man dieses Mal, da es sich um keine Presse-News sondern um ein Video handelt. Die Beteiligten freuen sich das Google die Be­deut­sam­keit des Deutschmusik Song Contest erkannt hat.

Der erstmalig 2010 ausgetragene Wettbewerb deutscher Rock-, Pop- und Schlagermusik fand dieses Jahr zum dritten Mal statt und erfreut sich wachsender Beliebtheit. Für die Musikszene und Medien ist der Deutschmusik Song Contest bereits ein hoch begehrter Musikpreis für Könner.

Weitere Infos zur Pressemeldung: www.deutschmusik-song-contest.de