Tag Archives: MWC

Aktuelle Nachrichten Computer/Internet/IT Pressemitteilungen Telekommunikation Veranstaltungen/Events

Sicherer Datenaustausch über das Mobilfunknetz – Infotecs zeigt Intelligent Connectivity Lösungen beim MWC19

Berlin, 22. Januar 2019 – Infotecs, international agierender Cyber-Security- und Threat-Intelligence Anbieter, stellt seine Disruptive Innovation Security Lösungen beim MWC19 Barcelona vor (Halle 7, Stand 7 B81). Neben der Security Messenger App ViPNet Connect, der Lösung für den Schutz der Kommunikation via Mobilgeräte, steht diesmal die sichere verschlüsselte Anbindung von IIoT- sowie IoT-Geräten über das Mobilfunknetz im Vordergrund.

 

Immer mehr Mitarbeiter und Führungskräfte arbeiten von unterwegs aus und nutzen Mobilgeräte wie Tablets oder Smartphones für die Unternehmenskommunikation. Mobilität und Flexibilität in der Geschäftswelt tragen zu einer höheren Produktivität der Geschäftsprozesse bei. Jedoch wächst stetig die Anzahl der Cyber-Angriffe und Sicherheitslücken, was viele Probleme wie z. B. Datendiebstahl bzw. ‑manipulation verursachen kann. Deswegen ist es wichtig, eine sichere verschlüsselte Verbindung zwischen Mobilgeräten und Backend-Systemen wie Mail- oder ERP-/CRM-Servern herzustellen. Die gesetzlichen Anforderungen hierfür sind in der Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Union (EU-DSGVO) geregelt, die am 25. Mai 2018 in Kraft getreten ist.

Infotecs zeigt auf dem MWC19 am Stand 7 B81 in Halle 7, wie die verschlüsselte Datenübertragung bei der Kommunikation innerhalb eines Unternehmens sichergestellt wird. Dabei präsentieren die Security-Experten sowohl den GDPR Compliant Messenger ViPNet Connect für iOS, Android und Windows als auch die IT-Sicherheitslösung für die sichere Anbindung von IIoT (Industrial Internet of Things) sowie IoT Devices. Damit kann z. B. ein externer Techniker mit seinem Tablet abgesichert über das Mobilfunknetz auf Maschinendaten zugreifen. ViPNet basierend auf der von HARTING entwickelten MICA Industrieplattform kann unter Verwendung eines Bosch CISS Sensors Messwerte wie die Temperatur, Bewegung, Druck, etc. gleichzeitig überwachen und die Daten verschlüsselt z. B. in ein SCADA-System weltweit übertragen.

Josef Waclaw, CEO der Infotecs GmbH erklärt: „IIoT bzw. IoT Devices werden in unterschiedlichen Bereichen wie z. B. der industriellen Produktion eingesetzt, um aktuelle Maschinenzustände zu überwachen. Die abgesicherte Datenübertragung, z. B. in die Cloud, ist hierfür die Voraussetzung für die Akzeptanz. Altsysteme können mit der Retro Fit Überwachungslösung von Infotecs dadurch netzwerkfähig gemacht und in das Digital Trust Environment mit eingebunden werden.“

Bereits zum sechsten Mal nimmt Infotecs als Aussteller beim MWC (früher Mobile World Congress) teil, welcher vom 25. bis 28. Februar 2019 in der Fira Gran Via in Barcelona, Spanien, stattfindet. Von Jahr zu Jahr wächst nicht nur die Anzahl der Fachbesucher, sondern auch die der Aussteller (2.400 Aussteller 2018 im Vergleich zu 2.300 Aussteller 2017), was das große Interesse an den Trends auf dem Markt Mobile widerspiegelt. Das Motto der Messe dieses Jahr ist Intelligent Connectivity. Beim größten Treffen der Mobilfunkindustrie werden regelmäßig neue Produkte, Technologien und Services vorgestellt, die die Zukunft der mobilen Kommunikation definieren.

 

Über Infotecs

Als ein führender internationaler IT-Sicherheitsanbieter sowie erfahrener Spezialist software-basierter VPN-Lösungen entwickelt Infotecs seit 1991 die Peer-to-Peer ViPNet Technologie, um mehr Sicherheit, Flexibilität und Effizienz als andere marktübliche Security-Produkte bieten zu können. Die ViPNet Security und Threat Intelligence Platform bietet komplette Sicherheit für alle Unternehmensebenen in einer einzigen kosteneffizienten Lösung. ViPNet unterstützt als einzige Technologie echte Punkt-zu-Punkt Security und gilt daher als hochsicher. Die Verschlüsselungslösung ist skalierbar, flexibel und kann einfach implementiert sowie verwaltet werden. Weiterhin kann ViPNet nahtlos in bestehende Netzwerkinfrastrukturen integriert werden, dies ermöglicht Kunden die richtige Balance zwischen hoher Sicherheit und geringer Komplexität sowie niedrigem Risiko zu finden. Mehr als 1.000.000 Endgeräte, Firmenstandorte und Server konnten bisher mithilfe von ViPNet sicher miteinander verbunden werden – unterstützt durch erfahrene Krypto-Spezialisten unseres IT-Entwicklungs- und Support-Teams sowie ein starkes Partnernetzwerk. Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter www.infotecs.de.

Pressemitteilungen

eyeSight Technologies und SEAT kooperieren für mehr Sicherheit beim Autofahren

Fahrererkennungslösung von eyeSight im SEAT Leon Cristobal integriert

eyeSight Technologies und SEAT kooperieren für mehr Sicherheit beim Autofahren

Der SEAT Leon Cristobal mit Fahrererkennung von eyeSight

BARCELONA – 26. Februar 2018 – eyeSight Technologies, ein führender Anbieter in den Bereichen Human Machine Interface (HMI) und computergestützte Aufmerksamkeitserkennung, gibt heute seine Zusammenarbeit mit SEAT bekannt – einem führenden Automobilhersteller aus Spanien, der auf Design, Innovation, Engineering und Performance spezialisiert ist. Die beiden Unternehmen haben sich zusammengeschlossen, um eine fortschrittliche Cockpit-Sensortechnologie bereitzustellen, die Anzeichen von Ablenkung und Müdigkeit beim Fahrer erkennt und Maßnahmen durch die Sicherheitssysteme des Fahrzeugs einleitet. SEAT präsentiert eyeSights Fahrererkennungslösung im Leon Cristobal Concept Car auf dem Mobile World Congress 2018 in Barcelona.

Die Technologie von eyeSight hat den Fahrer genau im Blick, um das Unfallrisiko durch Ablenkung und Erschöpfung zu reduzieren. Durch Infrarotsensoren und modernste Computertechnologie überwacht das System die Aufmerksamkeit des Fahrers und erkennt, wenn er abgelenkt ist. Zudem erkennt die Technologie Anzeichen von Müdigkeit und die Blickrichtung des Fahrers. Diese intelligenten Funktionen werden durch neuartiges Maschinenlernen sowie detaillierte Computer-Vision ermöglicht. Dadurch kann die eyeSight-Lösung das Fahrzeugsystem in Echtzeit informieren, sobald sie Müdigkeit oder Ablenkung registriert. Das Fahrzeug kann dann durch proaktive Sicherheitsmaßnahmen eingreifen und z.B. eine Wecksequenz aktivieren.

„Wir freuen uns über die Chance, mit SEAT zusammenzuarbeiten, um Autofahrern ein möglichst natürliches und sicheres Fahrerlebnis zu bieten,“ sagt Gideon Shmuel, CEO von eyeSight Technologies. „Unsere Erfahrung im Bereich computergestützte Aufmerksamkeitserkennung und unsere Vision für eine intelligente Steuerung der Cockpitumgebung werden das Fahrerlebnis verbessern und dazu beitragen, dass Fahrer nicht abgelenkt werden. Da sich teilautonomes Fahren immer mehr durchsetzt, ist es unerlässlich, Fahrererkennungstechnologie von höchster Qualität bereitzustellen.“

SEAT hat es sich zur Aufgabe gemacht, die urbane Mobilität mit innovativen und intelligenten Lösungen zu verbessern. Der SEAT Leon Cristobal ist das sicherste Auto in der Geschichte des Unternehmens, da er mit 15 fortschrittlichen Sicherheitsassistenzsystemen ausgestattet ist, die dazu beitragen, die Hauptursachen für Unfälle zu reduzieren.

„Die Zusammenarbeit von SEAT mit eyeSight Technologies unterstreicht unser Engagement für die Sicherheit von Autofahrern,“ erklärt Stefan Ilijevic, Head of Innovation and Patent Department bei SEAT. „Ablenkung und Müdigkeit sind für mehr als 30 Prozent aller Verkehrsunfälle verantwortlich. Mit Hilfe der fortschrittlichen Fahrererkennungstechnologie von eyeSight wollen wir diese Unfallursachen deutlich reduzieren, um das Fahren sicherer zu machen.“

SEAT wird die neue Fahrererkennungstechnologie von eyeSight auf dem MWC, der vom 26. Februar bis 1. März 2018 in Barcelona stattfindet, präsentieren. Sie finden SEAT auf dem MWC in Halle 3, Stand 20. eyeSight präsentiert seine Lösungen für die Automobilbranche auf dem MWC in Halle 5, Stand 5D61.

Weitere Informationen über eyeSight finden Sie unter: www.eyesight-tech.com

Weitere Informationen über SEAT finden Sie unter: www.seat.com

Über SEAT:
SEAT ist das einzige Unternehmen, das in Spanien Autos entwirft, entwickelt, produziert und vermarktet. Das zum Volkswagen-Konzern gehörende multinationale Unternehmen mit Hauptsitz in Martorell (Barcelona) exportiert 80 % seiner Fahrzeuge und ist mit einem Netz von 1.700 Händlern in über 80 Ländern präsent. Im Jahr 2017 erzielte SEAT weltweit einen Absatz von fast 470.000 Fahrzeugen.
Die SEAT-Gruppe beschäftigt in ihren drei Produktionszentren in Barcelona, El Prat de Llobregat und Martorell knapp 14.700 Mitarbeiter und stellt dort die sehr erfolgreichen Modelle Ibiza, Leon und Arona her. Darüber hinaus produziert das Unternehmen die Modelle Ateca und die Toledo in Tschechien, Alhambra in Portugal und Mii in der Slowakei.
Das multinationale Unternehmen verfügt über ein technisches Zentrum, das als Wissenszentrum fungiert und 1.000 Ingenieure zusammenbringt, die sich auf die Entwicklung von Innovationen für Spaniens größten industriellen F&E-Investor konzentrieren. SEAT verfügt bereits über die neueste Verbindungstechnologie und engagiert sich derzeit im globalen Digitalisierungsprozess des Unternehmens, um die Mobilität der Zukunft zu fördern.

eyeSight Technologies ist ein führender Anbieter von eingebetteten Computer-Vision-Lösungen. eyeSight bietet Sensor- und Gestenerkennungstechnologie für eine Vielzahl von Geräten und Anwendungsbereichen. Die Technologie des Unternehmens verbessert die tägliche Handhabung von Anwendungen im Haus, Auto oder im Consumer-Electronics-Bereich durch einfache, intelligente und personalisierte Interaktionen. Die Technologie von eyeSight wurde für eine große Bandbreite an Applikationen entwickelt, von aktiven Interaktionen mit Gestenerkennung und Finger-Tracking über passive Nutzererkennung und Gesichtsanalyse. Dadurch ermöglicht eyeSight eine personalisierte Nutzererfahrung auf der Grundlage der Eigenschaften und Handlungen der Anwender. Erfahren Sie mehr unter www.eyesight-tech.com

Firmenkontakt
eyeSight Technologies
Liat Rostock
Maskit 8
N/A Herzliya
+972-9-9567441
liat.rostock@eyesight-tech.com
http://www.eyesight-tech.com/

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
81929 München
089 99 38 87 46
corinna_voss@hbi.de
http://www.hbi.de/

Pressemitteilungen

Panasonic stellt auf Mobile World Congress neues 12″ Detachable vor: das TOUGHBOOK CF-33

2-in-1 Gerät mit 12″ Display und „Full Ruggedized“ Schutz repräsentiert Panasonic“s siebte Generation robuster Notebooks unter der Marke TOUGHBOOK

Panasonic stellt auf Mobile World Congress neues 12" Detachable vor: das TOUGHBOOK CF-33

Panasonic TOUGHBOOK CF-33 (Bildquelle: Panasonic)

Barcelona/Wiesbaden, 27.02.2017 – Panasonic präsentiert heute auf dem Mobile World Congress mit dem TOUGHBOOK CF-33 sein neues Flaggschiff der TOUGHBOOK Produktfamilie. Das weltweit erste 2-in-1 Detachable*1 mit 3:2 Seitenverhältnis und „Full Ruggedized“ Schutz repräsentiert Panasonic“s siebte Generation robuster Notebooks unter der Marke TOUGHBOOK und ist das Ergebnis von knapp 30 Jahren Erfahrung in der Entwicklung und Produktion innovativer, robuster Computer.

Das CF-33 mit großem 12″ Display und 3:2 Seitenverhältnis sorgt für hohe Flexibilität und Leistung im Mobile Business Computing dank vielfältiger Konfigurationsmöglichkeiten. Es bietet mobilen Mitarbeitern das Beste der beiden Gerätetypen Tablet und Notebook. Das Detachable besteht aus einem 12″ großen leistungsstarken Tablet sowie einem abnehmbaren Tastatur-Teil und kann je nach Bedarf in verschiedenen Modi genutzt werden.

Neben Instandhaltungsbetrieben, Notfalldiensten, Polizei, Sicherheits- und Verteidigungskräften, richtet sich Panasonic mit dem CF-33 unter anderem auch an Unternehmen mit Servicetechniker-Mannschaften – etwa im Versorger- und Telekommunikationsbereich. Als Pendant zum kleineren TOUGHBOOK CF-20 und Nachfolger des TOUGHBOOK CF-31 bietet das CF-33 einen leistungsstarken Intel® CoreTM vProTM Prozessor der neusten Generation und Windows 10 Pro (optional auch mit Windows 7 Professional Downgrade). Dank zahlreichen professionellen Schnittstellen und zusätzlich individuell integrierbaren Optionen erfüllt es die hohen Ansprüche für den professionellen Einsatz. Im Tablet befinden sich USB 3.0-, HDMI-, LAN- und Kopfhöreranschlüsse sowie ein MicroSD-XC-Kartenschacht. Die Tastatur-Einheit verfügt über zwei USB 3.0-, einen USB 2.0-, einen LAN-, einen HDMI-, einen SD-XC-, einen VGA- sowie einen seriellen Anschluss. Zusätzliche Tablet-Konfigurationsoptionen umfassen unter anderem einen weiteren USB 2.0-Anschluss, einen seriellen Anschluss, einen Barcode-Reader, ein Smartcard-Reader, einen kontaktlosen Smartcard-Reader oder einen Fingerabdruckleser.

Erhältlich als Detachable oder Tablet Modell
Das Panasonic TOUGHBOOK CF-33 ist in zwei verschiedenen Modellvarianten verfügbar: als CF-33 Detachable (Tablet mit Tastatur-Einheit) oder als CF-33 Tablet (ohne Tastatur-Einheit). Für beide Modelle wird ein umfangreiches Zubehörprogramm geboten. Darunter u.a. ein Adapter für Fahrzeughalterungen seiner Vorgängermodelle, womit das CF-33 mit den Fahrzeughalterungen des CF-31 und weiteren Vorgängermodellen bis zu 10 Jahre rückwärtskompatibel ist.

Kontinuierlicher Dauerbetrieb
Die zwei Akkus mit Hot-Swap-Funktion verlängern die Akkuleistung signifikant, wovon insbesondere mobile Mitarbeiter mit eingeschränktem Zugriff auf Stromquellen profitieren. Da sich der Akku während des Betriebes wechseln lässt, bleibt das TOUGHBOOK CF-33 ununterbrochen im Betrieb – ideal für den Nutzerwechsel im strapazierenden 24/7-Schichteinsatz.

Höchste Nutzungsflexibilität
Mit sechs verschiedenen Betriebsmodi vereint das CF-33 die Vorteile von Notebook und Tablet für den professionellen Gebrauch. Im Tablet-Modus ist es komfortabel für Touch-basiertes Arbeiten und mit angesteckter Tastatur für intensive Texteingaben. Zudem verfügt es über alle wichtigen Anschlüsse für die professionelle Nutzung und kann individuell angepasst werden, um maximale Flexibilität zu gewährleisten – egal wie und wo das Gerät zum Einsatz kommt.

Ausgezeichnet leuchtstarkes Outdoor-Display
Bei der Entwicklung des CF-33 wurde auch die Outdoor-Nutzung in hellem Sonnenlicht oder bei starkem Regen berücksichtigt. Es verfügt über ein kapazitives 12″ QHD Display (2160 x 1440) mit 10-Finger Dual-Touch und einem 3:2-Seitenverhältnis: ideal für die Darstellung von professionellen Applikationen mobiler Servicetechniker oder etwa das computergestützte Einsatzleitsystem von Polizeibeamten. Eingaben sind mit Arbeitshandschuhen unterschiedlicher Art und selbst im Regen möglich. Das Gerät ist ausgestattet mit neuester Display-Technologie und bietet Outdoor-Nutzern selbst unter direkter Sonneneinstrahlung eine hervorragende Bildqualität bei einer Leuchtstärke von bis zu 1200 cd/m². Zusätzlich verfügt das CF-33 über einen IP55 Digitizer-Eingabestift für höchste Präzision von handschriftlichen Notizen, Zeichnungen und Unterschriften – auch bei schwierigsten Wetterbedingungen.

Premium-Performance
Ausgestattet mit der neuesten Intel® Technologie gewährleistet das TOUGHBOOK CF-33 über die nächsten Jahre hinweg einen langen, stabilen Lebenszyklus mit leistungsstarker Rechenpower für effizientes mobiles Arbeiten. Das TOUGHBOOK CF-33 ist mit einem Intel Core Prozessor der 7. Generation und Windows 10 Pro erhältlich. Für Unternehmen, die noch vor dem Umstieg auf Windows 10 sind, gibt es eine Windows 7 Professional Downgrade-Option, bei der das Gerät mit einem Intel Prozessor der 6. Generation arbeitet. Das Windows 10 Pro Modell bietet Premium-Performance mit einem Intel® i5-7300U Prozessor, 8GB RAM und einer 256 GB SSD (projektbezogen sind 4 GB oder 16 GB und 128 GB oder 512 GB erhältlich).

Kommunikationsstark und präzises Navigieren
Eine 8 MP Kamera erlaubt professionelle Bilddokumentationen, während die 2 MP Webcam samt Stereomikrofon die Kommunikation mit Kollegen sowie der Zentrale per Web-Konferenz ermöglicht. Integriertes WLAN bzw. ein optional integrierbares 4G LTE Modul stellen die Verbindung zum Büro und dem Workforce-Management-System her. Für präzise Navigation steht optional das neue U-Blox NEO-M8 GPS zur Verfügung.

Erhöhte Produktivität mit umfassendem Zubehör
Für das TOUGHBOOK CF-33 sind zahlreiche Zubehörprodukte erhältlich, die die Produktivität der mobilen Nutzer maximieren – egal ob diese im Büro oder unterwegs arbeiten.

Eine schlanke, eigens entwickelte Fahrzeughalterung hat einen „Dual Pass Through“ Antennen-Anschluss für ein starkes Funksignal im Fahrzeug und gewährleistet dank echter Portreplikation volle Funktionalität, wenn das Gerät eingedockt ist. Das Tablet kann auch dann abgenommen werden, wenn sich die Tastatur-Einheit in der Kfz-Halterung befindet. In der Halterung kann das CF-33 Detachable mit oder ohne Tablet gesichert werden und bietet im Convertible-Modus Zugriff auf Anwendungen wie elektronische Auftragsvergabe und GPS-Navigation.

Mit einem schlanken Desktop-Port-Replikator präsentiert sich das 2-in-1 TOUGHBOOK zudem als ein überaus leistungsstarkes Desktop-Gerät. Ein Akkuladegerät mit vier Steckplätzen ist ideal für große Organisationen, in denen das gleichzeitige Aufladen mehrerer Akkus für kontinuierliches Arbeiten wichtig ist.

Robust und nutzerfreundlich
Das TOUGHBOOK CF-33 steht wie seine Vorgänger als Flaggschiff in Panasonic“s „Full Ruggedized“ Schutzklasse und ist – unter anderem dank seines Magnesiumgehäuses und Schutzklappen für die Ports – nach IP65 und MIL-STD zertifiziert. Die robuste Konstruktion und die Sturzresistenz von bis zu 120 cm*2 prädestinieren es für den strapazierenden Outdoor-Dauereinsatz bei Wind und Wetter. Trotz seiner enormen Robustheit punktet das CF-33 dank dem geringen Gewicht des Tablets von lediglich 1,5 kg bzw. der kompletten Einheit samt Tastatur von 2,7 kg mit einer herausragenden Mobilität und Benutzerfreundlichkeit in der 12″ „Full Ruggedized“ Klasse.

Preis und Verfügbarkeit
Das Panasonic TOUGHBOOK CF-33 wird mit einer serienmäßigen Drei-Jahres-Garantie ab dem zweiten Quartal 2017 erhältlich sein. Als Detachable inklusive Tastatur-Einheit wird es ab 3.552 EUR (zzgl. Mwst.) angeboten und als reines Tablet Modell ab 2.992 EUR (zzgl. Mwst.).

*1 Stand: 27. Februar 2017.
*2 getestet von der Panasonic Factory.

Weitere Informationen zu Panasonic Computer Product Solutions finden Sie unter http://business.panasonic.de/computerloesungen

Über Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU)
Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU) hat es sich zum Ziel gesetzt, die Arbeit von professionellen Anwendern zu optimieren und ihren Organisationen dabei zu helfen, die Effizienz und Leistungsfähigkeit mit weltweit führender Technologie zu erhöhen. Wir helfen Unternehmen dabei, alle Arten von Informationen zu erfassen, zu verarbeiten und zu übertragen: Bild, Ton, Text und elektronische Daten im Allgemeinen. Zu den Produkten gehören Überwachungskameras, Telekommunikationssysteme, Multifunktionsdrucker, professionelle Scanner-Lösungen, Kameras für Broadcast, ProAV und Industrial Medical Vision, Projektoren, großformatige Displays, widerstandsfähige Mobile Computing Produkte und Brandmelder für Unternehmen. Mit rund 400 Mitarbeitern, einem großen Erfahrungsschatz in der Entwicklung und im Design, der Möglichkeit für weltweites Projektmanagement und einem großen europäischen Partner-Netzwerk, bietet PSCEU konkurrenzlose Leistungsfähigkeit in seinen Märkten.

PSCEU besteht aus fünf Unternehmenseinheiten:

– Communication Solutions umfassen professionelle Scanner, Multifunktionsdrucker und Telekommunikationssysteme.
– Computer Product Solutions verbessert die Produktivität mobiler Mitarbeiter mit den robusten TOUGHBOOK Notebooks, TOUGHPAD Tablet-PCs und Electronic Point of Sales (EPOS) Systemen. Panasonic ist damit Marktführer in Europa und hatte im Jahr 2015 mit der Marke TOUGHBOOK einen Marktanteil von 66% im europäischen Markt für robuste Notebooks/Convertibles und mit der Marke TOUGHPAD 59% im Markt für robuste Tablet PCs (VDC, März 2016).
– Professional Camera Solutions bieten exzellente Bildqualität mit professionellen audiovisuellen, industriellen und medizinischen Bildverarbeitungstechnologien.
– Security Solutions umfassen Videoüberwachungskameras und -rekorder, Gegensprechanlagen (Video Intercom), Systeme für Zutrittskontrolle und Einbruchfrüherkennung sowie Brandmeldeanlagen.
– Visual System Solutions umfassen Projektoren und professionelle Displays. Panasonic bietet die größte Bandbreite an visuellen Lösungen und ist europäischer Marktführer im Bereich von Hochleistungsprojektoren mit einem Umsatzanteil von 43,9% (Futuresource, >5000lm (Januar-März 2015) exklusive D-Cinema).

Die Panasonic Corporation ist weltweit führend in der Entwicklung und Produktion elektronischer Technologien und Lösungen für Kunden in den Geschäftsfeldern Residential, Non-Residential, Mobility und Personal Applications. Seit der Gründung im Jahr 1918 expandierte das Unternehmen weltweit und unterhält inzwischen über 500 Konzernunternehmen auf der ganzen Welt. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (Ende 31. März 2015) erzielte Panasonic einen konsolidierten Netto-Umsatz von 7,72 Billionen Yen/55,5 Milliarden EUR. Das Unternehmen hat den Anspruch, durch Innovationen über die Grenzen der einzelnen Geschäftsfelder hinweg Mehrwerte für den Alltag und die Umwelt seiner Kunden zu schaffen. Weitere Informationen über das Unternehmen sowie die Marke Panasonic finden Sie unter www.panasonic.net

Firmenkontakt
Panasonic Computer Product Solutions Europe
Marco Rach
Hagenauer Straße 43
65203 Wiesbaden
+49 (0)611 235 276 165
marco.rach@eu.panasonic.com
http://www.toughbook.eu

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
65203 München
089 / 99 38 87 30
corinna_voss@hbi.de
http://www.hbi.de

Pressemitteilungen

SanDisk® kooperiert mit führenden Herstellern, um Kunden einen schnelleren Zugriff auf Apps zu ermöglichen

Erweitertes Portfolio von SanDisk® für A1 microSD-Karten für höhere Startgeschwindigkeiten bei Apps

SanDisk® kooperiert mit führenden Herstellern, um Kunden einen schnelleren Zugriff auf Apps zu ermöglichen

MOBILE WORLD CONGRESS, BARCELONA, 27. Februar 2017 – Die Western Digital Corporation (NASDAQ: WDC), ein weltweit führender Anbieter von Speichertechnologien und -lösungen, hat heute die Zusammenarbeit mit branchenführenden Smartphone-Herstellern bekanntgegeben, damit Kunden voll von der neuen A1-Spezifikation ihrer SanDisk-Produkte profitieren können. Gemeinsam eröffnen A1-fähige Smartphones und SanDisk microSDTM-Karten Kunden beim Laden und Starten von Apps neue Möglichkeiten hinsichtlich der Leistung.

Laut einer Umfrage1, die das Unternehmen kürzlich durchgeführt hat, sagten 50 Prozent der Verbraucher, dass langsames Laden und Starten von Apps für sie ein Problem sei. Um Kunden ein besseres Nutzungserlebnis zu bieten, hat SanDisk sein Portfolio an A1-kompatiblen microSD-Karten um die 256 GB2-Hochleistungsspeicherkarte SanDisk Extreme® microSDXCTM erweitert.

„A1 zielt direkt auf die App-Performance ab und verändert die Branche maßgeblich. Wir sind froh, bei der Weiterentwicklung des microSD-Formats eine wichtige Rolle zu spielen und bei der Entwicklung noch modernerer Speicherlösungen mit den wichtigsten Smartphone-Herstellern zu kooperieren“, sagt Dinesh Bahal, Vice President of Product Development, Client Solutions, Western Digital.

Durch die A1-Spezifikation leisten die SanDisk microSD-Karten einen Read-IOPS (Input-Output Operations Per Second) von 1.500 und einen Write-IOPS von 500 und können somit die Apps rasch ausführen sowie andere Prozesse verarbeiten, wie Audio- und Grafikwiedergabe, Profil-Aufrufe und in Apps eingebettete Sicherheitsmechanismen. Mit der Einführung der Android-Betriebssysteme Marshmallow 6 und Nougat 7 können Anwender nun die Kapazität ihrer Smartphones erweitern, indem sie die microSD-Karte als bevorzugtes oder optionales Speichermedium definieren. Apps können somit nun auch direkt von der A1 microSD-Karte geladen und gestartet werden. Nähere Informationen zur neuen A1-Spezifikation finden Sie in folgendem Whitepaper von der SD Association: Application Performance Class: The new class of performance for applications on SD memory cards.

Western Digital arbeitet eng mit führenden Smartphone-Herstellern zusammen, um Nutzern durch den A1-Standard eine noch bessere App-Erfahrung zu ermöglichen.

„Qualcomm Technologies hat schon immer neue Möglichkeiten im mobilen Ökosystem unterstützt. Daher freuen wir uns, dabei zu sein, wenn es um die Förderung neuer Standards und der dazugehörigen Produkte geht, wie etwa dem SanDisk-Angebot an microSD-Karten nach A1-Standard. Mit diesen Produkten kann die Branche bessere Lösungen für Verbraucher entwickeln“, so Anand Srinivasan, Director of Product Management, Qualcomm Technologies, Inc.

Der A1-Standard wird außerdem von folgenden Branchenführern unterstützt: HTC, Huawei, Lava, Lenovo, MediaTek, Meizu, Micromax, Oppo, Vivo und ZTE.

Neue SanDisk Extreme microSD-Karte mit A1
Die neue 256 GB SanDisk Extreme microSD-Karte mit A1 bietet schnelle Übertragungsraten und eine verbesserte App-Leistung für Android™-Smartphones. Die SanDisk Extreme microSD-Karte eignet sich perfekt für 4K-UHD- und Full-HD-Videos3. Sie bietet die Kapazität und Leistung, die Verbraucher zum Aufnehmen atemberaubender Videos brauchen, ohne sich Gedanken über das Löschen anderer Daten machen zu müssen. Zudem können große Dateien mit Raten von bis zu 100 MB/s* übertragen werden. Die SanDisk Extreme microSD-Karte mit A1 und 256 GB Speicher ist ab Ende März 2017 weltweit verfügbar und wird in den USA zu einem Manufacturers Suggested Retail Price (MSRP) von 199,99 US-Dollar erhältlich sein. Euro-Preise erhalten Sie auf Anfrage bei sandisk@fundh.de.

Über Western Digital
Die Western Digital Corporation (NASDAQ: WDC) ist ein branchenführender Anbieter von Speichertechnologien und -lösungen zum Erstellen, Nutzen, Erleben und Aufbewahren von Daten. Durch ein umfassendes Portfolio überzeugender hochwertiger und innovativer sowie kundenorientierter Storage-Lösungen, die sich durch hohe Effizienz, Flexibilität und Geschwindigkeit auszeichnen, trägt das Unternehmen den sich stetig ändernden Marktbedürfnissen Rechnung. Unsere Produkte werden unter den Marken HGST, SanDisk und WD an OEMs, Distributoren, Wiederverkäufer, Cloud-Infrastrukturanbieter und Endkunden vertrieben. Weitere Informationen finden Sie unter www.hgst.com, www.wd.com und www.sandisk.com

Über SanDisk
SanDisk, eine Marke der Western Digital Corporation (NASDAQ: WDC), bietet zuverlässige und innovative Flash Speicherprodukte an, die zum Wandel der Elektronikindustrie beigetragen haben. Die Speicherlösungen von SanDisk sind das Herzstück in vielen Rechenzentren und werden in Smartphones, Tablets und PCs integriert. SanDisk Produkte für Endverbraucher sind zudem bei Hunderttausenden von Händlern weltweit erhältlich.

Forward-Looking Statements
This news release contains certain forward-looking statements, including statements regarding the development, compatibility, performance and capacity, capabilities, applications, pricing and availability of the SanDisk Ultra microSDXC UHS-I card, Premium Edition and its A1 functionality. There are a number of risks and uncertainties that may cause these forward-looking statements to be inaccurate including, among others: volatility in global economic conditions; business conditions and growth in the storage ecosystem; impact of competitive products and pricing; market acceptance and cost of commodity materials and specialized product components; actions by competitors; unexpected advances in competing technologies; our development and introduction of products based on new technologies and expansion into new data storage markets; risks associated with acquisitions, mergers and joint ventures; difficulties or delays in manufacturing; and other risks and uncertainties listed in the company’s filings with the Securities and Exchange Commission (the „SEC“), including the company’s Form 10-Q filed with the SEC on Nov. 8, 2016, to which your attention is directed. The company undertakes no obligation to update the information in this release in the event facts or circumstances change after the date of this release.

###

1 Western Digital „Mobile App Survey“ mit 680 Teilnehmern, Januar 2017.
2 GB = 1.000.000.000 Byte. Tatsächlich nutzbarer Speicher geringer.
3 Kompatibles Gerät erforderlich. Die Unterstützung für Full HD (1920×1080) und 4K UHD (3840 x 2160) kann je nach Host-Gerät, Dateieigenschaften und anderen Faktoren abweichen. Siehe: www.sandisk.com/HD
*256 GB: Bis zu 100 MB/s Lesegeschwindigkeit; bis zu 90 MB/s Schreibgeschwindigkeit. 32-128 GB: bis zu 90 MB/s Lesegeschwindigkeit; bis zu 60 MB/s Schreibgeschwindigkeit. Bis zu 95 MB/s Lesegeschwindigkeit; 16-64 GB: bis zu 40 MB/s Schreibgeschwindigkeit; 128 GB: bis zu 60 MB/s Schreibgeschwindigkeit; 256 GB: bis zu 90 MB/s Schreibgeschwindigkeit. Basiert auf internen Tests; die Leistung kann je nach Host-Gerät, Interface, Nutzungsbedingungen und anderen Faktoren geringer ausfallen. 1 MB = 1.000.000 Byte.

©2016 Western Digital Corporation or its affiliates. All rights reserved. SanDisk, SanDisk Ultra,and SanDisk Memory Zone are registered trademarks or trademarks of Western Digital Corporation or its affiliates in the US and/or other countries. The SD, microSD, and microSDXC marks and logos are trademarks of SD-3C, LLC. Android and Google Play are trademarks of Google Inc. All other marks are the property of their respective owners.

Western Digital Technologies, Inc. is the seller of record and licensee in the Americas of SanDisk® products.

Über SanDisk
SanDisk, eine Marke der Western Digital Corporation (NASDAQ: WDC), bietet zuverlässige und innovative Flash Speicherprodukte an, die zum Wandel der Elektronikindustrie beigetragen haben. Die Speicherlösungen von SanDisk sind das Herzstück in vielen Rechenzentren und werden in Smartphones, Tablets und PCs integriert. SanDisk Produkte für Endverbraucher sind zudem bei Hunderttausenden von Händlern weltweit erhältlich.

Über Western Digital
Die Western Digital Corporation (NASDAQ: WDC) ist ein branchenführender Anbieter von Speichertechnologien und -lösungen zum Erstellen, Nutzen, Erleben und Aufbewahren von Daten. Durch ein umfassendes Portfolio überzeugender hochwertiger und innovativer sowie kundenorientierter Speicher-Lösungen, die sich durch hohe Effizienz, Flexibilität und Geschwindigkeit auszeichnen, trägt das Unternehmen den sich stetig ändernden Marktbedürfnissen Rechnung. Unsere Produkte werden unter den Marken HGST, SanDisk und WD an OEMs, Distributoren, Wiederverkäufer, Cloud-Infrastrukturanbieter und Endkunden vertrieben. Weitere Informationen finden Sie unter www.hgst.com, www.wd.com und www.sandisk.com

Firmenkontakt
SanDisk GmbH
Miriam Franke
Kaiserswertherstrasse 115
40880 Ratingen
02102 420 611
miriam.franke@sandisk.com
http://www.sandisk.de

Pressekontakt
F&H Public Relations GmbH
Simone Strobel
Brabanter Str. 4
80805 München
089 12175-167
sandisk@fundh.de
http://www.fundh.de

Pressemitteilungen

Panasonic zeigt Lösungen für den Connected Airport auf dem MWC

Panasonic Business präsentiert auf dem Mobile World Congress in Barcelona zum ersten Mal in Europa sein Konzept des Connected Airport mit mehreren intelligenten Technologielösungen

Panasonic zeigt Lösungen für den Connected Airport auf dem MWC

Panasonic LinkRay (Bildquelle: Panasonic)

Barcelona/Wiesbaden, 21.02.2017 – Am 120 m2 großen Stand „Connected Airport“ demonstriert Panasonic auf dem Mobile World Congress (MWC) Lösungen für den Einzelhandel, Kommunikation, Sicherheit, Logistik und Bodenabfertigungsdienste. Dabei werden die Lösungen der Panasonic Sparten Automotive, Unternehmenstechnologie, Industrie und Umwelt miteinander kombiniert.

Eine der Schlüsseltechnologien auf dem MWC ist LinkRay, ein One-to-One-Marketing-Werkzeug für öffentliche Orte. LinkRay nutzt Codes in LED-Lichtquellen, um digitale Daten zu übertragen. Dutzende Passanten können dank dieser Technologie gleichzeitig Informationen in ihrer Muttersprache auf ihr Smartphone abrufen. Displays an Flughäfen lassen sich mit LinkRay beispielsweise dazu einsetzen, Links zu Reiseinformationen in mehreren Sprachen bereitzustellen.

Gezeigt wird auch die HD-Beacon-Technologie, die mit Karten und Wegeführung assistiert und beispielsweise in Flughafen-Terminals den Weg weist. Zusammen mit ihrem mobilen Endgerät können beispielsweise Flughafenmitarbeiter oder Personen mit eingeschränkter Mobilität so den nahegelegensten Elektrowagen finden und schnell zu ihrem Gate gelangen.

Für den Einzelhandel an Flughäfen stellt Panasonic seine Digital-Glass-Solution vor. Unter Einbeziehung von Projektionen lassen sich damit spektakuläre Schaufenster kreieren, um Kunden anzuziehen.

Panasonic und Ficosa sind seit 2015 Partner. Im Bereich Autoverleih des Standes präsentiert Ficosa daher seine Connected-Vehicle-Lösungen. Diese Lösungen transformieren das Fahrerlebnis, bieten innovative Fahrzeugservices und ermöglichen autonomeres Fahren mit einem höheren Level an Sicherheit und Effizienz.

Im Logistikbereich ist der Parcel Picking Director von Panasonic zu sehen. Er nutzt Barcode-Technologie, um wichtige Informationen auf Pakete zu projizieren, die dann für die Mitarbeiter aus der Entfernung sichtbar sind.

Mit Panasonic Media Track verfolgen und optimieren Organisationen die Verteilung und Stationierung ihre mobilen Güter. Die Bodenabfertigung überwacht damit beispielsweise Gepäckcontainer, Trolleys und Waggons.

Die Intelligent Warehouse Software (iWS) nutzt CCTV-Kameras und Software, um verlorene Pakete und Gepäckstücke innerhalb von Minuten aufzufinden. Damit entfällt stundelanges manuelles Durchsuchen von Videomaterial.

„Unsere vernetzten, intelligenten Technologielösungen eignen sich perfekt für die Transportbranche“, sagt Tony O“Brien, Managing Director von Panasonic System Solutions in Europa. „Unsere Forschungen zeigen, dass die Verbesserung der Passenger Journey mittels besserer Vernetzung und dem Teilen von Informationen einen großen Treiber in diesem Bereich darstellt. Auf dem MWC zeigen wir die Innovationen von Panasonic in diesem Bereich.“

Für weitere Informationen über professionelle Lösungen von Panasonic besuchen Sie Panasonic auf dem MWC in Halle 6 Stand H31.

Panasonic System Solutions Europe
Panasonic System Solutions Europe (PSSEU), eine Unternehmenseinheit von Panasonic Marketing Europe, entwickelt seit April 2016 erstklassige Lösungen für Großkunden und bietet ihnen einen zentralen Kontakt- und Anlaufpunkt.
Die Lösungen umfassen Panasonic Geräte, Software, Konnektivität und Produkte von Drittanbietern und werden mit Panasonic´s fundiertem Know-How in den Bereichen Engineering und Projektmanagement bereitgestellt. PSSEU wird sich zunächst auf Aktivitäten in drei vertikalen Märkten konzentrieren: Versorger, Transportwesen und Logistik.
PSSEU umfasst verschiedene Sub-Organisationen, unter anderem Cameramanager und Panasonic Business Software Europe, die fortschrittliche Software oder Dienstleistungen der Systemintegration anbieten.

Über Panasonic
Die Panasonic Corporation ist Marktführer bei der Entwicklung und Produktion von Technologien und Lösungen für den weltweiten Elektronikmarkt. Sie bedient dabei Kunden des Geschäfts-, Privat-, Mobilitäts- und Verbrauchersegments. Seit seiner Gründung im Jahr 1918 expandierte das Unternehmen auf globaler Ebene und besteht nun aus 474 Unterorganisationen und 94 verbundenen Unternehmen auf der ganzen Welt, die in dem am 31. März 2016 abgelaufenen Geschäftsjahr insgesamt einen Nettoumsatz von 7,553 Billionen Yen (56,794 Mrd. Euro) erwirtschafteten. Das Unternehmen hat es sich zum Ziel gesetzt, abteilungsübergreifend Mehrwert durch Innovationen zu generieren und so einen positiven Beitrag zum Leben seiner Kunden zu leisten. Weitere Informationen zu Panasonic erhalten Sie auf der Unternehmenswebsite http://panasonic.net/

Firmenkontakt
Panasonic System Solutions Europe (PSSEU)
Christian Fabricius
Stephan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 9938 8731
christian_fabricius@hbi.de
http://www.hbi.de

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Christian Fabricius
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 9938 8731
christian_fabricius@hbi.de
http://www.hbi.de

Pressemitteilungen

Pre-MWC 2017 Briefing von Huawei zeigt Wege zu neuem Wachstum

[London, 16. Februar 2017] Zou Zhilei, Präsident von Huawei Carrier BG, hat auf dem Londoner Pre-MWC Event von Huawei das Bekenntnis seines Unternehmens zur partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit den Netzbetreibern für die digitale Transformation und den zukünftigen gemeinsamen Geschäftserfolg betont.

„Im Jahr 2025 wird es weltweit 100 Milliarden Verbindungen geben, 85% aller Unternehmensanwendungen werden in die Cloud gewandert sein, 100% der Unternehmen werden Cloud-Dienstleistungen einsetzen und die Durchdringung im Bereich „Industrial Intelligence“ wird mehr als 20% betragen. In einer besser vernetzten Welt wird die Digitalisierung der Industrie unbegrenzte Möglichkeiten schaffen. Wie weit die Industrie in diesem Prozess gehen wird, ist außerhalb unserer Vorstellungskraft“, so Zhilei.

Nach Aussage von Zou Zhilei verschiebt sich die Strategie der weltweiten Netzbetreiber von „Investment-getrieben“ zu „Mehrwert-getrieben“. Die Netzbetreiber würden zunehmend auf das Nutzererlebnis und Dienstleistungen achten und verstärkt auf Mehrwerte setzen, die ihnen einen Wettbewerbsvorteil verschaffen. „Huawei verpflichtet sich, den Betreibern dabei zu helfen, zu wachsen, profitabler und effizienter zu werden“, so Zhilei weiter.

„Huawei begibt sich zusammen mit den Netzbetreibern auf die Wachstumsstraße“, ergänzt Ken Wang, Global Marketing und Solution Sales Präsident der Huawei Carrier BG. „Huawei verpflichtet sich, end-to-end Business Lösungen bereitzustellen und neue Geschäftsmodelle zu erforschen. Unser Unternehmen wird zudem die Netzbetreiber dabei unterstützen, die vertikalen Industrien zu digitalisieren und Cloud-Lösungen für Unternehmen und den öffentlichen Sektor bereitzustellen. Unser Ziel ist es, die Netzbetreiber in die Lage zu versetzen, ihre Märkte zu erweitern und die Gewinne zu steigern“, so Wang.

Der diesjährige Mobile World Congress (MWC) findet vom 27. Februar bis zum 2. März 2017 in Barcelona statt. Huawei wird unter dem Leitmotiv „Open ROADS to a Better Connected World – ROADS to New Growth“ zum Kongressprogramm beitragen, eigene Fachforen veranstalten und sich auch an anderen MWC-Aktivitäten beteiligen. Während des MWC wird Huawei zudem seine neuesten Produkte und Lösungen präsentieren und diese, zusammen mit Partnern, in verschiedenen Szenarien vorführen.

Besuchen Sie den Ausstellungsbereich von Huawei am Stand 1J50 in der Fira Gran Via Halle 1, Stand 3130 in Halle 3 und in der Innovation City Exhibition Zone in Halle 4. Weitere Informationen unter http://www.huawei.com/en/events/mwc/2017/

Huawei Technologies ist einer der weltweit führenden Anbieter von Informationstechnologie und Telekommunikationslösungen. Mehr als ein Drittel der Weltbevölkerung und mehr als die Hälfte der deutschen Bevölkerung nutzt direkt oder indirekt Technologie von Huawei. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Shenzhen hat weltweit 180.000 Mitarbeiter und ist mit seinen drei Geschäftsbereichen Carrier Network, Enterprise Business und Consumer Business in 170 Ländern tätig. Huawei beschäftigt 79.000 Mitarbeiter im Bereich Forschung und Entwicklung und betreibt weltweit 16 Forschungs- und Entwicklungscluster sowie gemeinsam mit Partnern 28 Innovationszentren. In Deutschland ist Huawei seit 2001 tätig und beschäftigt über 2000 Mitarbeiter an 18 Standorten. In München befindet sich der Hauptsitz des Europäischen Forschungszentrums von Huawei.

Kontakt
HUAWEI TECHNOLOGIES Deutschland GmbH
Patrick Berger
Unter den Linden 32-34
10117 Berlin
+49 30 3974 796 101
patrick.berger@huawei.com
http://www.huawei.com/de/

Pressemitteilungen

Snom und Centile auf dem Mobile World Congress 2017:

IP-Telefone von Snom interoperabel mit der ISTRA-Plattform von Centile

Snom und Centile auf dem Mobile World Congress 2017:

Berlin, 14. Februar 2017 – Pünktlich zum 20-jährigen Firmenjubiläum von Snom Technology erhalten vier weitere IP-Tisch-Telefone des Unternehmens die Zertifizierung über eine erfolgreiche Interoperabilität mit der ISTRA-Plattform von Centile, eine mandantenfähige, Cloud-basierte Unified Communications PBX-Plattform für Festnetzbetreiber. Snom und Centile werden die Lösung vom 27. Februar bis 2. März auf einem gemeinsamen Stand auf dem Mobile World Congress in Barcelona in Halle 5 am Stand 5B81 präsentieren.
Nach einem gründlichen Testprozess haben die Tischtelefone D305, D315, D345 und D375 von Snom das Interoperabilitäts-Programm erfolgreich absolviert. Mit diesen vier Modellen bietet Snom interessierten Unternehmen damit das umfangreichste und vollständigste Portfolio an der ISTRA-Plattform an.
Die Integration von Centile und Snom ermöglicht es Service Providern, ihren Endkunden innovative Unified Communications und FMC-Features wie N-Teilnehmer-Konferenz, „Chef-Sek“ Funktion, Anruf parken, Präsenzanzeige, Chat oder Voice Call Continuity anzubieten. So können Geschäftskunden mühelos zwischen dem Snom Tischtelefon und ihrem mobilen Endgerät umschalten, ohne den Anruf zu unterbrechen. Und es gibt noch weitere Vorteilen, denn mit Snom-Tischtelefonen sind sie in der Lage, Anrufe in der Warteschleife über BLF- (=Besetztlampenfeld) Tasten zu managen oder sich ein Bild des Anrufers anzeigen zu lassen. Natürlich können alle Funktionstasten des Telefons über das Webportal von ISTRA bequem konfiguriert werden.
„Die Partner von Snom können ihren Geschäftskunden nun die größte Auswahl an funktionsreichen, standardkonformen IP-Telefonen anbieten. Dank der Zertifizierung dieser vier IP-Tischtelefone und der perfekten Integration in die ISTRA Plattform eröffnen sich ihnen noch mehr Möglichkeiten bei der Auswahl und Installation von Endgeräten, die genau zu ihren unternehmensspezifischen Geschäftsprozessen passen“, so Mark Wiegleb, Head of Interop & Integration bei der Snom Technology AG Berlin.

Bertrand Pourcelot, Geschäftsführer bei Centile erläutert: „Die Integration der Snom Tischtelefone in die ISTRA-Plattform ermöglicht es Service-Providern, auf höchstem Niveau Unified Communications-Lösungen und FMC-Dienste von Netzwerk zu IP- und Mobilgeräten zu liefern. Die Integration umfasst zudem die „Plug&Play“-Redirect-Server-Technologie und die Selbstbereitstellung (Auto Provisioning) von Firmware und Telefonkonfiguration. Jedes dieser Features bietet Service-Providern einen Wettbewerbsvorteil, weil sie Lösungen für neue Kunden schneller und mit weniger Aufwand zur Verfügung stellen können.“
Auf dem diesjährigen MWC haben Besucher des Centile-Stands die Möglichkeit, das Snom-Team persönlich zu treffen und jedes dieser Telefone auf der ISTRA-Plattform auszuprobieren. Zwischen dem 27. Februar und 2. März 2017 heißt Snom seine Besucher in Halle 5 am Stand 5B81 (Centile) auf dem MWC in Barcelona herzlich willkommen. Sie haben Interesse an einem Gesprächstermin?
Dann kreuzen Sie einfach die gewünschte Option mit einem „X“ an und schicken Sie Ihre Antwort an snom@united.de.

Name: ____________________________________________
Publikation: ____________________________________________
___Ich werde kommen.
___ Ich möchte einen Interviewpartner zum Thema: _____________________

Bevorzugter Interview-Termin-: ____________________________________________

Presse-Kontakt für weitere Informationen:

united communications GmbH
Jason Green/Peter Link, Tel.: +49 30 78 90 76 – 0.
snom@united.de

Snom Technology AG
Heike Cantzler
Head of Marketing
marketing@snom.com

Das deutsche multinationale Unternehmen Snom wurde 1997 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Berlin. Es gilt als weltweit führende Marke im Bereich professioneller VoIP-Businesstelefonie. Snom ist nun eine indirekte Untergesellschaft von VTech und unterhält Tochtergesellschaften und Vertriebsbüros in den Vereinigten Staaten, im Vereinigten Königreich, in Frankreich, in Italien, in Spanien und in Taiwan.
Die Planung und Umsetzung der Marke Snom unter deutscher Flagge genießt weltweit einen hervorragenden Ruf und steht für Robustheit, höchste Qualität und eine Vielzahl an Funktionen der Businesstelefone, die exklusiv für qualifizierte und zertifizierte Installationsfirmen von IT-Netzen und Telefonanlagen entwickelt werden. Alle Produkte aus dem Hause Snom sind kompatibel mit den wichtigsten PBX-Plattformen auf SIP-Standard. Snom kann weltweit auf mehr als 4 Millionen Installationen zurückblicken. Die Snom-Produkte werden von den Handelspartnern über ein weltweites Netz mit mehr als 25.000 Wiederverkäufern vertrieben.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Webseite www.snom.com Mehr Informationen über VTech finden Sie unter www.vtech.com

Firmenkontakt
Snom Technology AG
Heike Cantzler
Wittestraße 30 G
13509 Berlin
+49 30 39833-0
marketing@snom.com
http://www.snom.com

Pressekontakt
united communications GmbH
Peter Link
Rotherstr. 19
10245 Berlin
+49 30 789076 – 0
snom@united.de
http://www.united.de

Pressemitteilungen

Brocade zeigt Managed-Services-Innovationen auf Mobile World Congress 2017

Brocade zeigt Managed-Services-Innovationen auf Mobile World Congress 2017

München, 14. Februar 2017-Brocade (NASDAQ: BRCD) zeigt auf dem Mobile World Congress (MWC) 2017 seine neusten Innovationen im Bereich Wireless- und Mobile-Networking-Technologie. Der MWC 2017 findet vom 27. Februar bis zum 2. März 2017 in Barcelona, Spanien statt. Sie finden Brocade in Halle 2, Stand 2G29.

Brocade hilft Dienstleistern, ihre Managed Services durch innovative Cloud-Software zu revolutionieren. Brocade zeigt auf dem MWC 2017 seine neuen Entwicklungen in den Bereichen WLAN und gebäudeinternes LTE. Diese Technologien ermöglichen es Dienstleistern, schnell und unkompliziert neue Managed Services zu kreieren und so neue Einnahmequellen zu erschließen. Zudem demonstriert Brocade, wie Großstädte weltweit das Ruckus® Smart City Wi-Fi nutzen, um den Digital Divide zu überwinden sowie die Lebensqualität und die Möglichkeiten für Bewohner und Unternehmen zu verbessern.

Die gesamte Veranstaltung lang werden am Brocade Stand folgende Lösungen präsentiert:
-Ruckus Lösungen für Service Provider: Erfahren Sie, wie Dienstleister einzigartige Managed Services anbieten können.
-Ruckus OpenG: LTE-Bereitstellung so einfach wie WLAN.
-Brocade® Workflow Composer: Eine offene, DevOps-inspirierte, cross-domain Automationsplattform, die Ruckus Access Points durch Brocade Ruckus ICX® Switches bereitstellt.
-Brocade VoLTE-Lösungen: Innovative Lösungen, ermöglicht durch Partnerschaften, die auf der Brocade Virtual Core for Mobile Plattform aufbauen.
-Brocade vC-SGN: Lösungen, die Konnektivität und Services für Narrow Band IoT (NB-IoT) bieten. vC-SGN ist die erste Umsetzung des 3GPP-Standards für die Verbindung von NB-IoT-Geräten.

Folgen Sie @Brocade und @ruckuswireless auf Twitter, um über alle Neuigkeiten von Brocade auf dem MWC 2017 auf dem Laufenden zu bleiben.

Über Brocade
Brocade (NASDAQ: BRCD) Netzwerklösungen unterstützen weltweit führende Unternehmen bei der Weiterentwicklung Ihrer Netzwerke zu innovativen Business-Plattformen. Mit Lösungen für öffentliche und private Rechenzentren bis hin zur Netzwerk-Edge, führt Brocade die Industrie mit dem Übergang in eine New IP-Netzwerkinfrastruktur, die für heutige, digitale Geschäftsprozesse notwendig ist. ( www.brocade.de)

Mehr Informationen zu Brocade finden Sie auf dem Brocade Deutschland Blog sowie täglich auf Twitter sowie speziell zum Thema SDN, NFV und Open Networking auch unter http://www.software-defined-network.com

© 2016 Brocade Communications Systems, Inc. Alle Rechte vorbehalten.

Brocade, Brocade Assurance, das B-Wing-Symbol, ClearLink, DCX, Fabric OS, HyperEdge, ICX, MLX, MyBrocade, OpenScript, VCS, VDX, Vplane und Vyatta sind eingetragene Markenzeichen und Fabric Vision ist ein Markenzeichen von Brocade Communications Systems, Inc. in den USA und/oder anderen Ländern. Andere hierin erwähnte Marken, Produkte oder Servicenamen sind oder können Markenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer sein.

Firmenkontakt
Brocade Communications GmbH
Abigail Watts
London Road –
RG12 2XH Bracknell
+44 208 432 5174
awatts@Brocade.com
http://www.brocade.com/de.html

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 / 99 38 87 30
corinna_voss@hbi.de
http://www.brocade.com/de.html

Computer/Internet/IT Internationales Pressemitteilungen Veranstaltungen/Events

Sichere Kommunikation an jedem Ort – Infotecs beim MWC 2017

Berlin, 19. Januar 2017 – Infotecs, der international agierende Cyber-Security- und Threat-Intelligence Anbieter, stellt auch in diesem Jahr seine IT-Sicherheitslösungen auf dem Mobile World Congress in Barcelona vor (Halle 7, Stand 7L51). Mit ViPNet Mobile Security können Geschäftsleute sicher und verschlüsselt über ihr Mobilgerät kommunizieren und arbeiten.

Vom 27. Februar bis 2. März findet in der Fira Gran Via in Barcelona das größte Treffen der Mobilfunkindustrie statt. Beim Mobile World Congress (MWC) werden jedes Jahr bahnbrechende neue Technologien, Produkte und Services rundum die mobile Kommunikation vorgestellt. Der MWC gilt branchenübergreifend und weltweit als ein Muss, um keinen Trend in der mobilen Digitalwirtschaft zu verpassen. Mobile gilt als vielseitiger Wachstumsmarkt und bietet unzählige Möglichkeiten für neue Geschäftsmodelle. Unter dem diesjährigen Motto „Mobile. The Next Element“ stehen unter vielen anderen die Themen Enterprise Mobility, IoT, Next-Generation Networks, Mobile Security sowie die Frage, wie das „Unvernetzte“ vernetzt werden kann, im Fokus.

Infotecs agiert erneut als Aussteller beim MWC in Barcelona und präsentiert seine Verschlüsselungstechnologie für eine sichere mobile Unternehmenskommunikation. Die Lösung ViPNet Mobile Security bietet Schutz für jegliche Kommunikation über mobile Endgeräte mit den Betriebssystemen Android und iOS. Geschäftsleute können unterwegs verschlüsselt telefonieren, E‑Mails versenden und über eine sichere Messenger-App chatten sowie Dateien verschlüsselt übertragen. Die Daten gehen bei Verbindungsabbrüchen oder bei einem erneuten Verbindungsaufbau nicht verloren und können von Cyberkriminellen nicht abgefangen werden. ViPNet Mobile Security besteht aus zwei mobilen Apps – dem ViPNet Client for iOS/Android und der Messenger App ViPNet Connect. Der ViPNet Client sorgt dabei für höchste Sicherheit in der mobilen Kommunikation und arbeitet unmerklich für den Endbenutzer automatisch im Hintergrund.

„Neben der auf direktem Wege verschlüsselten Voice-over-IP-Kommunikation mit einem Military-Grade-Sicherheitsstandard können Mitarbeiter auch gesichert auf ERP- und CRM-Systeme im Unternehmen zugreifen, ohne dabei Apps auf den mobilen Endgeräten anpassen zu müssen. Das ermöglicht eine produktive und sichere Arbeit an jedem Ort und sichert dem Unternehmen die geschützte, vertrauliche Kommunikation, ohne dass diese von Cyber-Kriminellen kompromittiert werden kann“, sagt Josef Waclaw, CEO der Infotecs GmbH.

Infotecs ist bereits zum vierten Mal Aussteller auf der größten Mobilfunkmesse in Barcelona und stellt seine Security-Lösungen in Halle 7, Stand 7L51 vor. Bereits in den letzten Jahren konnten zahlreiche internationale Kontakte geknüpft werden. Weiterhin gilt die Messe in Barcelona als beliebte Plattform für ein Treffen mit bestehenden Partnerunternehmen. Mehr zum MWC erfahren Sie unter www.mobileworldcongress.com.

Über Infotecs

Als erfahrener Spezialist software-basierter VPN-Lösungen entwickelte Infotecs seit 1991 die Peer‑to‑Peer ViPNet Technologie, um mehr Sicherheit, Flexibilität und Effizienz als IPSec oder andere standardbasierte VPN-Produkte bieten zu können. Als einzige VPN-Lösung unterstützt ViPNet echte Punkt-zu-Punkt-Verbindungen. Mehr als 1.000.000 Endgeräte, Firmenstandorte und Server konnten bisher mithilfe von ViPNet sicher miteinander verbunden werden – unterstützt durch ein erstklassiges IT-Entwicklungs- und Support-Team. Unsere Lösungen wurden für die härtesten Anforderungen an die IT-Sicherheit konzipiert und bieten zuverlässigen, flexiblen sowie effektiven Schutz. Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter www.infotecs.de.

Kontakt

Infotecs GmbH

Anja Müller

Marketing & Kommunikation

Oberwallstr. 24
D-10117 Berlin

Tel.: +49 30 206 43 66-52
Fax: +49 30 206 43 66-66
anja.mueller@infotecs.de

 

Twitter: twitter.com/InfotecsDeutsch

Facebook: www.facebook.com/InfotecsGmbH

Xing: www.xing.com/companies/infotecsinternetsecuritysoftwaregmbh

Google+: plus.google.com/+InfotecsDe/

LinkedIn: www.linkedin.com/company/infotecs-internet-security-software-gmbh

Pressemitteilungen

SAP und Zeichen & Wunder setzen auf Emotionalisierung

Die Brand Design Company soll der Marke SAP auf Messen und Events noch mehr Strahlkraft verleihen.

SAP und Zeichen & Wunder setzen auf Emotionalisierung

Die Zusammenarbeit von SAP und Zeichen & Wunder geht in die nächste Runde. Seit 2011 arbeiten die Münchner bereits erfolgreich mit dem Softwaregiganten zusammen und entwickeln unter anderem den alljährlichen Messeauftritt auf der CeBIT . Diesmal umfasst der Etat die Entwicklung und Umsetzung eines strategischen Konzepts, um ein übergreifendes, unverkennbares SAP-Markenerlebnis auf allen Messen und Events spürbar zu machen. In der Konsequenz hat Zeichen & Wunder das Team für Messe und Creative Content weiter aufgestockt.

Ziele sind neben der Vermittlung von USPs und Produktnutzen die langfristige Emotionalisierung der Marke, sowie die Imagestärkung als Industry Leader. Dazu haben die Brand Design Experten ein neues Messesystem für den weltweiten Einsatz konzipiert. Ein skalierbares Showcase-Konzept soll zudem die Leistung von SAP und den Nutzen für jeden anschaulich, einfach und anfassbar transportieren.

Erstmals präsentiert sich SAP mit dem neuen Auftritt auf dem Mobile World Congress, kurz MWC, im Februar in Barcelona. Unter dem Motto „Leading Digital Transformation“ möchte SAP die Marke dem Messepublikum nahbarer und emotionaler vermitteln und sich nach außen als sympathisches Unternehmen zeigen. Auch die Hannover Messe (HMI) ist durch die Themen Internet of Things und Machine to Machine Communication neben der CeBIT zu einem Pflichttermin geworden. Auf der weltweit wichtigsten Industriemesse wird die Standfläche im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt.

Traue Deinen Sinnen! Mit diesem Ansatz entwickelt Zeichen & Wunder starke Marken und erstklassiges Design für anspruchsvolle Auftraggeber und Premiummarken. Von der Konzeption bis hin zur Realisierung arbeitet die Münchner Brand Design Company in den Bereichen Markenentwicklung, Corporate Design, Print- und Online-Kommunikation, PoS- und Retail-Design sowie Messe- und Ausstellungskommunikation mit Schwerpunkt auf den Bereichen Handel, Technologie, Automobile, Kultur und Sport.

Für die enge Verzahnung von strategischem Denken und ausgezeichnetem Design stehen Irmgard Hesse und Marcus von Hausen als geschäftsführende Gesellschafter. Die Designspezialisten haben es sich zur Aufgabe gemacht, das Besondere zu entdecken und spürbar zu machen. Dabei setzen sie auf die Erfahrung und das Know-how ihres Teams aus strategischen Beratern, Konzeptionern, Textern, Kommunikationsdesignern, Innenarchitekten und Projektmanagern. Auf dem Besonderen liegt auch im Zeichen & Wunder Alltag der Fokus: Die Designer sitzen im Zentrum von München in einem großen, historischen, modern restaurierten Ballsaal, der viel Raum für Kreativität lässt. Zeichen & Wunder ist aus Überzeugung inhabergeführt und gehört mit über 40 Mitarbeitern zu den TOP 15 der CI/CD-Agenturen in Deutschland.

Zu den Kunden zählen u. a. adidas, BMW Group, Bundesministerium der Finanzen, Munich Re, Porsche Design Sport, Rolls-Royce Motor Cars, SAP, Sporthaus Schuster und W.L. Gore. Weitere Informationen unter: www.zeichenundwunder.de

Kontakt
Zeichen & Wunder GmbH
Julia Peglow-Peters
Rumfordstraße 34
80469 München
08974637716
jpeglow@zeichenundwunder.de
http://www.zeichenundwunder.de