Tag Archives: Nachrichten

Pressemitteilungen

Ehrlich, nah und echt! Meine „arena“ ist gestartet!

Das neue Online-Angebot mit Videos, Podcasts und Blogs

Augsburg, 31.07.2019 Vier Monate nach dem Ende von tm3 (vormals „Family TV“) kehrt Timo C. Storost zurück in die Medienbranche. Nach vier Monaten der Auszeit und des Rückzugs hat sich Storost für ein Comeback entschieden. Und auch mit seiner Verurteilung, die öffentlichkeitswirksam im vergangenen März wegen Insolvenzverschleppung stattfand, geht er offen mit um, macht also daraus keinen Hehl und ist sich dessen bewusst, was in der Vergangenheit „angerichtet“ wurde. Dass das mit vielen Fehlern, falschen Entscheidungen und einem ausweglosen Kampf zu tun hatte, steht außer Frage. Aber gerade in den vergangenen vier Monaten blieb genügend Zeit alles einmal in Ruhe zu reflektieren, wenngleich dieser „Reifeprozess“ schon um einiges früher begann.

„Ich komme nicht zurück und tue so, als hätte es die Vergangenheit nicht gegeben. Ich bin mir meiner Fehler in der Vergangenheit bewusst und weiß, dass ich durch Handlungen und Entscheidungen Menschen verletzt, enttäuscht und ihnen geschadet habe. Ich kann mich bei all diesen Menschen leider nur entschuldigen, dafür aber aus tiefstem Herzen. Eine gute Freundin sagte mir, als ich mit ihr einmal darüber sprach: ´ Man wusste es damals einfach nicht besser, denn hätte man es besser gewusst, hätte man es anders machen können!´ Damit hat sie zwar recht, aber ich tue mich selbst schwer damit, das damit einfach abzustempeln und dennoch kann ich die Zeit nicht zurückdrehen. Ich habe am 12. März 2019 die Verantwortung für mein damaliges Handeln übernommen. Bin zutiefst dem Richter Kirschner, der Staatsanwältin Seidl und auch meinem Anwalt Moritz Bode dankbar für die gewährte Chance. Die relevanten wichtigen Stellen aus dem Urteil habe ich mir an die Wand geheftet, so dass ich jeden Tag es aufs Neue sehen, lesen und mir dessen bewusst machen kann, dass mir diese Chance gegeben wurde. Die vergangenen Monate hatte ich viel Zeit zum nachdenken, analysieren, reflektieren und so weiter. Und letztlich verspüre ich nur eines: Dankbarkeit und den Willen, soweit es mir möglich sein wird, etwas der Gesellschaft wieder zurückzugeben. Aber auch zu Teilen den Menschen, denen ich geschadet habe. Absichtlich oder böswillig, habe ich das zu keinem Zeitpunkt getan! Ich werde für eine neue, bessere Zukunft kämpfen, das verspreche ich!“
– Timo C. Storost über seine Vergangenheit –

„Ein Fernsehsender wird“s nicht mehr!“
Nun kehrt er also zurück und klar ist: Ein Fernsehsender wird“s nicht mehr sein. Denn im Jahre 2019 einen neuen linearen TV-Sender an den Start zu bringen, ist im Zeitalter von Streaming-Angeboten, dem schrumpfenden Werbemarkt und den horrenden Preisen von Verbreitungswegen wie Satellit oder Kabel, aber auch vom Einkauf von Programminhalten ein auswegloses Unterfangen. Das zeigte sich jüngst auch an dem Spartensender „eoTV“, dessen Aus wohl nahezu beschlossene Sache ist, liest man die Pressemitteilung des Insolvenzverwalters.
Und „einfach“ irgendeine Streaming-Plattform mit verschiedenen Serien, Filmen und weiterem zu starten, wird ebenso erfolglos bleiben, im Zeitalter von Netflix, Prime Video, joyn und TVNOW. Wobei die letzteren den beiden größten Sendergruppen, also der Mediengruppe RTL Deutschland und ProSiebenSat1 Media SE angehören und selbst diese haben erkannt, dass zwar das lineare Fernsehen nicht gänzlich tot ist, aber ohne auf den „gleichen Zug“ aufzuspringen und eine eigene Plattform zu starten und diese nicht nur mit Fremdinhalten zu bestücken, sondern auch durch eigene produzierte Inhalte den Versuch zu unternehmen, einen gewissen Alleinstellungsmerkmal zu erarbeiten, um somit Netflix und Co. zumindest ein wenig Paroli bieten zu können, einen wichtigen Zuschauer- und Werbemarkt nicht außer Acht zu lassen und diese nicht an die unmittelbare oder mittelbare Konkurrenz zu verlieren.

Die drei wichtigsten Medienelemente werden vereint!
Die „arena“ wird somit keine reine Streaming-Plattform, sondern sie wird die drei wichtigsten Medienelemente miteinander verbinden und zu einem Angebot vereinen: „Sehen“ für Videocontent, „Hören“ für Podcasts und „Lesen“ für verschiedene themenbezogene Blogs. So besteht der Videocontent-Bereich aus einem großen Spektrum.

„medien arena“
Mit der „medien arena“ gibt es ein wöchentliches Format rund um die Medienwelt. Dabei geht es nicht zwangsläufig „nur“ um irgendwelche Nachrichten aus Funk und Fernsehen, sondern um größtenteils spezifische Themen aus der Medienwelt und das nicht nur für die Medienwelt, sondern auch für diejenigen Personen, die sich entweder „nur“ dafür interessieren oder auch ihre eigenen Berührungspunkte haben. So geht es in den ersten drei Folgen zum einen um die neuesten Entwicklungen wegen der Rundfunklizenz für Streamer, aber auch darum, wie oft andere TV-Sender in den vergangenen dreieinhalb Jahren gegen geltendes (Medien-)Recht verstoßen, wo sich „Family TV“, respektive „tm3“ ja bekanntlich „gut“ damit auskannte und um ein Thema, dass jeden betrifft oder betreffen kann: Cybermobbing und welch drastische Formen diese mittlerweile angenommen haben.

„echt arena“
In der „echt arena“ geht es um bewegende Geschichten, deren Storyline es sein wird, nicht nur anderen Menschen aus dem Leben Timos erlebte Geschichten zu erzählen, sondern ihnen Mut und Hoffnung zu geben. So geht es in den ersten vier Folgen um Verlustängste, Gewalt und Hass, sowie um die Frage, ob ein neues Leben mit Antidepressiva möglich ist. So geht es in den ersten Folgen um Verlustängste, Gewalt und Hass, sowie um die Frage, ob ein Leben mit Antidepressiva möglich ist und um den Aspekt, dass man zu Sozialstunden verurteilt wurde, weil man der Gesellschaft in erheblichem Umfang geschadet hat.
„check arena“

Mit der „check arena“ gibt es ein weiteres Format innerhalb der „arena“-Welt, dass Themen und Geschichten einmal genauer unter die Lupe nimmt, analysiert und mit Fakten belegt werden. So reicht das Themenspektrum von „krassen GEZ-Weigerern- und Gesetzes-Leugnern“, harten Diskussionen mit Menschen, die der sog. „Reichsbürgergruppierung“ zugeordnet werden, bis hin zu der Frage, was eigentlich ein Fernsehsender genau im Detail kostet. Alles was gecheckt, geprüft, analysiert werden kann und muss, kann Thema innerhalb der „check arena“ werden. Daher begibt sich die Sendung auf verschiedene „Checks“ und somit werden auch die größten Bäckereien und Supermärkte einer ausführlichen Prüfung unterzogen.

Große Echtzeit-Experimente in der „echtzeit arena“!
Zu den „Programm“-Highlights gehören verschiedene Echtzeit-Experimente. So startet am 7. August „Das große Raucher-Experiment“. In diesem Echtzeit-Experiment geht es darum, den Zuschauern und Nutzern echt und hautnah zu zeigen, wie man mit dem rauchen aufhört und nicht wie tausende Videos auf bspw. YouTube den Konsumenten im Nachgang irgendeine Story erzählen, wie sie angeblich es geschafft haben mit dem rauchen aufzuhören, ohne das dies verifiziert werden konnte. Alle Höhen und Tiefen sollen den Zuschauern gezeigt werden und somit jedem, der schon lange den Wunsch hegt, mit dem rauchen aufzuhören, es aber bislang nicht schaffte, „live“ zu zeigen, dass es – mit allen Höhen und Tiefen – möglich sein wird oder doch nicht? Das Experiment wagt Timo C. Storost persönlich und wird jeden Tag mit einer Videokamera alles dokumentieren. Jeden Mittwoch gibt es die Highlights aus dem Video-Tagebuch, aber täglich haben die Zuschauer und Nutzer die Möglichkeit, das Experiment „live“ auf der „arena“-Homepage und über die Social-Media-Kanäle Facebook und Instagram zu verfolgen. Ob durch Bilder oder kurze Clips. Jeder Moment des Echtzeit-Experiments wird dokumentiert und festgehalten. Zu den weiteren Echtzeit-Experimenten gehören „Das große 100EUR-Experiment – Kann man mit so wenig Geld einen Monat überleben? (AT)“, welches am 11. September 2019 startet, sowie „Das große Schlaf-Experiment – Wie lange lässt sich wirklich auf Schlaf verzichten? (AT). In diesen Echtzeit-Experimenten geht Timo C. Storost in der gleichen Art und Weise, wie beim „Raucher-Experiment“ der Frage nach, ob man mit so wenig Geld einen Monat überleben kann oder ob das völlig ausgeschlossen ist und wie lange es sich tatsächlich auf Schlaf verzichten lässt und der eigene Geist und Körper trotzdem noch im Stande ist, zu funktionieren.

„Was bewegt Deutschland?“
In „Was bewegt Deutschland?“ geht es um echte, bewegende und unterhaltsame – aber vor allem um ehrliche Geschichten der Menschen. Egal ob „Normalos“ oder Promis. Jeder hat eine Geschichte zu erzählen. Es ist seine Geschichte. So schonungslos offen und ehrlich haben Menschen noch nie gesprochen.

„Rainer Winkler – Die Geschichte des Drachenlords“ & „Schicksale der Straße“
Zu den weiteren Programm-Highlights gehört das Format „story arena“, einem authentischen Dokumentationsformat. So geht es in der ersten Sendung um den bekannten YouTuber und Streamer Rainer Winkler, der seit mehreren Jahren die Online-Welt mit seinen „Präsentationen“, egal ob in Live-Streams oder in Videos auf verschiedenen, darunter auch nicht unbedingt jugendfreien Plattformen immer wieder von sich reden macht, ob gewollt oder ungewollt. So geht die Dokumentationsreihe in „Rainer Winkler – Die Geschichte des Drachenlords (AT)“ der Frage nach, warum dieser Mensch von so vielen gehasst wird und warum dieser Hass längst nicht mehr nur virtuell, sondern schon seit Jahren in die Realität Einzug gehalten hat und seine gravierenden Auswirkungen. Zum ersten Mal sprechen die Menschen darüber, die seit Jahren damit konfrontiert werden.

Außerdem begleitet die Reihe in „Schicksale der Straße – Menschen und ihre Geschichten (AT)“ Personen, die durch die verschiedensten Umstände und Ereignisse obdachlos geworden sind. Das sind zum Beispiel genau die Menschen, denen wir alle nahezu täglich von uns, mindestens einmal irgendwo am Straßenrand oder in der Fußgängerzone begegnen und uns vielleicht um ein paar Cents oder Euros fragen. Die meisten laufen einfach weiter, beachten diese Menschen nicht oder werfen allenfalls beim vorbeigehen ein paar Cents in einen Plastikbecher oder eine Mütze, ohne sich darüber vielleicht Gedanken zu machen, was mit diesen Menschen passiert ist, an denen sie da vielleicht einfach vorbeilaufen. Diese Geschichten sollen und müssen gehört werden, denn das sind die Menschen, die so viel zu erzählen haben, aber niemanden mehr um sich herum haben, denen sie das erzählen könnten. Das sind die Menschen, die zwar das Bedürfnis oder den Wunsch haben, sich wieder zurück ins Leben kämpfen zu wollen, aber den Mut und den Glauben an sich verloren haben. Und Timos größter Wunsch ist es, Menschen nicht einfach „nur“ zuzuhören, sondern ihnen helfen zu können, denn er selbst weiß, was bedeutet, dass das was man hat oder einem geschenkt wurde, nicht für selbstverständlich zu erachten. Und so viele Menschen haben Not, brauchen Hilfe und wissen nicht mehr, was sie tun sollen…
Live und interaktiv!

Abschließend sorgt die „live arena“ für DAS Highlight der Woche. In dieser – ebenfalls von Timo C. Storost moderierten Live-Sendung können die Zuschauer interaktiv über Skype, via Social-Media, oder über den Chat über die vergangenen Sendungen und deren Themen und Highlights mit dem Moderator sprechen. Einen großen Stellenwert haben somit in der „live arena“ auch die großen Echtzeit-Experimente. Live und hautnah sind die Zuschauer dabei und sehen die aktuelle Entwicklung des Experiments. Und jeder Zuschauer gestaltet nicht nur die aktuelle Live-Sendung mit, in dem er sich auf unterschiedlichste Art und Weise einbringen kann, sondern kann auch die weiteren regulären Sendungen und deren Themen oder Gestaltungsweisen mitbestimmen.

„Das Ziel ist, dass der Zuschauer stets immer das Gefühl haben soll, dass er Teil einer Arena ist. Das es SEINE Arena ist und er sagen kann: ´ Das ist MEINE Arena, in der bestimme ICH das Programm, die Themen, die Experimente mit.´ Der Zuschauer soll IMMER das Gefühl haben, dass er mittendrin ist und nicht „einfach nur“ ein Konsument ist, der sich unterhalten oder Mut machen lässt und vielleicht den einen oder anderen Tipp mit nach Hause nimmt, sondern dass die „arena“ eine große Community von vielen ist, an dem jeder einzelne mitwirken kann und vor allem auch soll.“
– Timo C. Storost über das Ziel des neuen Online-Angebots und dessen Ambitionen –

Als Podcast-Format: „Willkommen Zuhause“ kehrt zurück!
Während der Video-Bereich, also das „Sehen“ einen sehr großen Teil ausmachen wird, gehört das „Hören“ ebenfalls zu einem der wichtigsten Medienelemente, die das neue Online-Angebot ausmachen wird. So dürfen sich die Zuhörer in diesem Falle auf spannende, unterhaltsame, interessante Podcasts freuen. Zu den Podcast-Formaten gehört ein altbekanntes Talkshow-Format, dass die Zuschauer noch aus der „Family TV“-Zeit kennen dürften. „Willkommen Zuhause“ kehrt als Podcast-Format zurück und wird ein großer und ebenfalls wichtiger Bestandteil des neuen Online-Angebots ausmachen. So gibt es wieder interessante Gespräche mit verschiedenen Prominenten. Abwechslungsreiche Persönlichkeiten, deren Leben und ihre Karriere auf eine gewisse Art und Weise so einprägsam waren, dass sie immer in Erinnerung bleiben werden. Eine Sendung, die sich für ihren Gast oder ihre Gäste einfach Zeit nimmt. Keine oberflächlichen 10-Minuten-Gespräche in einer größeren Talkrunde, sondern ein „4-Augen- oder auch gerne mal ein 6-, oder 8-Augen-Gespräch“ in aller Ruhe und Intimität.

Verschiedene Blogs
Zu „Sehen“ und „Hören“ gehört natürlich noch das Element „Lesen“ dazu und so wird es verschiedene themenbezogene Blogs aller Art geben. Vielleicht nicht immer täglich, aber dafür mit einer packenden, kritischen oder auch herzzerreißenden Geschichte. Geschichten, die zum nachdenken anregen, zum lachen bringen oder Aufmerksamkeit erzeugen. Aber jedenfalls immer ehrlich und echt. Und gerade im Zeitalter von „Fake-News“ eine besonders wichtige Eigenschaft.

Darüber hinaus lässt es sich auch „sehen“ und „hören“
Verbreitet werden sollen der Video- und Audiocontent nicht nur über das eigene Online-Angebot, sondern auch kurz- oder mittelfristig auf verschiedenen anderen Plattformen mittels Kooperationen. Zudem werden Social-Media-Plattformen, wie Facebook, Instagram, YouTube ebenfalls eine wichtige Distributionsmöglichkeit darstellen.

So können Werbekunden und Agenturen Werbung buchen
Finanzieren wird sich das neue Online-Angebot über die verschiedensten Werbemöglichkeiten- und formen, wie z.B. Pre-Roll, Mid-Roll oder Post-Roll, sowie für die „live arena“ die klassichen Fernsehwerbeformen und für die Podcast-Formate die typische „Radio-Werbung“ und innerhalb der Blogs die klassischen (klickbaren) Online-Werbemöglichkeiten. Verschiedene Kombinations- und Paketmöglichkeiten sind ebenfalls möglich. Ein großes Bedürfnis wird es sein, dass jede platzierte oder gebuchte Werbung nicht überspringbar ist oder von Adblockern möglicherweise erfasst werden können. Für den Konsumenten mag das durchaus als „lästig“ empfunden werden, aber für eine werbefinanzierte „Plattform“ existenziell und daher unumgänglich. Die Werbekunden und Agenturen erhalten hierbei eine völlig transparente Auswertung und Statistik über ihre platzierte Werbung.

Weitere Finanzierungsmodelle werden ebenfalls möglich sein und umgesetzt.

„Premium-Arena“: Interessant für Produzenten und Rechteinhaber
In dieser „Premium-Arena“ haben Dritte die Möglichkeit ihren eigenen Content, den sie entweder selbst produziert haben oder die Rechte daran halten, in das neue Online-Angebot via Video-On-Demand zu integrieren. Für die Zuschauer entweder kostenlos oder gegen einen dann zu definierenden Preis, egal ob im Einzelabruf oder im Monatsabo. Für die Bereitstellung des Contents, erhält das neue Online-Angebot dann einen fixen Betrag pro Monat.

In den ersten rund vier Wochen wird das neue Online-Angebot für den Konsumenten komplett werbefrei sein. Pressemitteilung der arena

Wir bieten Ihnen und euch eine multidimensionale Plattform, dass die drei wichtigsten Medienelemente miteinander vereint.

„Sehen“ für Videos, „Hören“ für Podcasts und „Lesen“ für verschiedene themenbezogene Blogs.

Nahezu täglich stellen wir eine neue Folge unserer verschiedenen Formate zum kostenlosen Abruf bereit! Zum Start dürfen Sie sich / dürft ihr euch auf die „medien arena“, „check arena“, „echt arena“ und auf die „live arena“ freuen. Hinzu kommen verschiedene Echtzeit-Experimente und Special-Videos zu einzelnen Formaten.

Die „arena“-Welt bietet ein umfangreiches Portfolio verschiedenster Bereiche an. Ob journalistisch-redaktionell erstellte Beiträge zu aktuellen Themen, Interviews und Gespräche mit prominenten Gästen, aber auch mit ganz normalen Menschen, die entweder eine Geschichte zu erzählen haben oder auf eine gewisse Weise zu polarisieren wissen, aber auch unterhaltsamen, spannenden und pfiffigen Ideen, nehmen einen großen Stellenwert ein.

Wir wollen unterhalten, zum nachdenken anregen, Mut machen, Hoffnung geben, für Gesprächsstoff sorgen, den Alltag und das Leben ein wenig verändern, Dinge kritisch hinterfragen, eine große Community, die sich untereinander zu den verschiedensten Themen und Programmen austauschen, spannend sein, mit Gerüchten und Spekulationen aufräumen und die verschiedensten Einrichtungen genauer unter die Lupe nehmen, interaktiv unsere Zuschauer und Zuhörer in unsere Programme einbinden, verschiedene Experimente in Echtzeit wagen und Menschen, die eine Geschichte zu erzählen haben, eine Plattform geben.

Unser Versprechen an Sie / an euch:
Alle Geschichten ganz ehrlich, ganz nah und ganz echt!

Kontakt
arena
Timo Storost
Schaezlerstraße 30
86152 Augsburg
082129705518
kontakt@meinearena.tv
http://www.meinearena.tv

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

newgen medicals Fitness-Uhr SW-260.hr

Die Herzfrequenz immer im Blick behalten

– Optische Herzfrequenz-Messung
– Kostenlose App für iOS und Android
– Kompatibel zu Google Fit and Apple Health
– Benachrichtigt bei eingehenden Anrufen und SMS
– Bis zu 7 Tage Akku-Laufzeit

Das Multitalent fürs Handgelenk: Das Armband von newgen medicals ist Fitness-Coach,
Nachrichtenzentrale, Uhr und Bedienhilfe für das Mobilgerät in einem.

Intelligentes und effizientes Training: Auf dem großen Display liest man bequem Herzfrequenz in
Echtzeit, Schritte, zurückgelegte Strecke und verbrauchte Kalorien ab. Für eine besonders genaue
Auswertung wählt man einfach aus 13 Sportarten aus!

Komfortable Auswertung per Smartphone und Tablet-PC: Die Daten lassen sich per Bluetooth
kabellos auf das Mobilgerät übertragen. Schon analysiert man seine Fitness-Werte und behält
auch den Überblick über den Trainings-Fortschritt. Und dank GPS-Streckenaufzeichnung merkt
man sich bequem die neu entdeckte Lieblings-Laufstrecke.

Auf dem Laufenden bleiben: Benachrichtigungen vom Smartphone erhält man direkt auf die
Smartwatch – bei Anrufen, eingehenden Nachrichten und Terminen.

Lange Laufzeit: Der integrierte Li-Ion-Akku versorgt die Fitness-Uhr bis zu 7 Tage mit Strom.
Bequem lädt man sie an jedem USB-Port wieder auf.

– Fitness-Funktionen: zeigt Herzfrequenz, Schritte, zurückgelegte Strecke, verbrauchte
Kalorien und benötigte Zeit
– Auswahl aus 13 Sportarten möglich: Gehen, Laufen, Wandern, Laufband, Fahrradfahren,
Basketball, Fußball, Tennis, Badminton, Bergsteigen, Yoga, Tanzen und Fitness
– Optische Herzfrequenz-Kontrolle: permanente Anzeige, mit Speicherung der Werte, auch
im Schlaf
– Einfache Bedienung: TFT-Touch-Display mit 3,3 cm / 1,3″ Bilddiagonale
– Zeigt auch Uhrzeit, Tag und Datum
– Kostenlose App für iOS und Android: für Einstellungen und Auswertungen
– Kompatibel zu Google Fit and Apple Health
– Bluetooth 4.0 für kabellose Verbindung zu Smartphone und Tablet-PC: für Benachrichtigung
bei eingehenden Anrufen und Nachrichten sowie Terminen
– GPS-Streckenaufzeichnung und Darstellung in der App (verwendet GPS vom
Smartphone)
– Smartphone-Finder-Funktion: löst zur Ortung Signalton am Mobilgerät aus
– Weitere Extras: Armband-Findfunktion, Aktivitäts-Reminder, Musik-Steuerung, Stoppuhr und
Menstruationskalender
– Gehäuse wasserdicht bis 5 atm
– Stromversorgung: integrierter Li-Ion-Akku mit 210 mAh für bis zu 7 Tage Laufzeit, lädt per
USB (Netzteil bitte dazu bestellen)
– Gesamtlänge Armband: ca. 24 cm, Breite: 23 mm
– Maße Uhr: 35 x 42 x 11 mm, Gewicht: 40 g
– Fitnessuhr SW-260.hr inklusive USB-Ladeadapter und deutscher Anleitung

Preis: 49,95 EUR
Bestell-Nr. NX-4584-625

Produktlink: https://www.pearl.de/a-NX4584-4029.shtml

Die PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten.
Mit mehr als 13 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 110.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich sowie Schwesterfirmen in der Schweiz, Frankreich und über eine Onlinevermarktungsfirma in China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Zwei große Versandlager und Spezial-Versandzentren in Nordhessen und Südniedersachsen ermöglichen aus der Mitte Deutschlands eine schnelle Belieferung der Kunden. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL über 16.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten ( www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

DFPA bietet tagesaktuelle Versicherungsnachrichten für Profis

Umfassende Services und Finanznachrichten für die Versicherungsbranche der Deutschen Finanz Presse Agentur werden immer stärker genutzt

Die Deutsche Finanz Presse Agentur DFPA ( http://www.dfpa.info ) mit Sitz in Hamburg ist der unabhängige Branchenbeobachter und der verlässliche Lieferant für alle News, die Versicherungen, Finanzdienstleister, Maklerpools, Berater und Vermittler wissen müssen. Die Fachredaktion wertet täglich mehr als 3.200 Nachrichtenquellen aus und stellt diese den Nutzern der DFPA kostenlos zur Verfügung.

Im Bereich Versicherungen ( http://www.dfpa.info/versicherungen.html ) berichten die Redakteure der Deutschen Finanz Presse Agentur über Produktneuheiten, Ratings, Marktstatistiken, Unternehmensnachrichten, Personalien, Rankings und Auszeichnungen, Solvenzquoten, Solvenztests und sonstige relevante Nachrichten aus der Versicherungswirtschaft.

Die Deutsche Finanz Presse Agentur DFPA bietet somit einen tagesaktuellen Versicherungsnachrichten-Überblick und informiert Versicherungsunternehmen, Assekuranzen, Versicherungsmakler, Finanzdienstleistungsvermittler, Finanzberater, Finanzdienstleister, Ausschließlichkeitsagenten, Versicherungsmanager und sonstige Entscheider, Berater und Akteure der Versicherungsbranche und Finanzbranche über aktuelle Trends, News und Entwicklungen.

Die von Dr. Dieter E. Jansen 2014 gegründete Deutsche Finanz Presse Agentur DFPA ist der Nachrichtenservice für die Versicherungs-, Finanz-, Kapitalanlage- und Investmentbranche und bietet Fach-Informationen über Märkte und Recht, Produkte und Akteure. Die DFPA bietet alle relevanten Informationen und Nachrichten der Finanz-, Investment- und Versicherungsbranche auf einen Blick und ist die feste Institution für Finanznachrichten der Praktiker.

Mit der Öffnung der Deutschen Finanz Presse Agentur DFPA 2017 für Berater, Vermittler und den Anbietern von Versicherungen, Finanz- und Kapitalanlage-Produkten steigen Reichweite und Nutzerzahlen, was interessante Werbemöglichkeiten nicht nur für Versicherungen, Finanzdienstleister, Banken, Vertriebe und Initiatoren ermöglicht, sondern auch für Unternehmen, die eine anspruchsvolle und kaufkräftige Zielgruppe ansprechen möchten.

Aktuelle Finanznachrichten von und für Versicherungen werden nicht nur auf der Website der Nachrichtenagentur DFPA kostenlos angeboten, sondern auch über die DFPA App, den Newsletter sowie die Social-Media- und Video-Angebote der Deutschen Finanz Presse Agentur. So bleiben Finanz- und Versicherungsprofis, Versicherungsvermittler, Finanzdienstleistungsvermittler, Ausschließlichkeitsagenten sowie Finanz- und Versicherungsmanager ständig über aktuelle Entwicklungen innerhalb der Versicherungsszene informiert – ohne Abo-Gebühren oder sonstige Kosten.

Steigende Reichweite und neue DFPA Services für die Finanz- und Versicherungsbranche

Die Finanznachrichtenagentur DFPA verbessert und erweitert ihre Services laufend. Beispielsweise gibt es den DFPA-Service „Neue Produkte“. Dabei wird jedes neue Finanzprodukt, das auf den Kapitalmarkt kommt, präsentiert und direkt zum jeweiligen Prospekt verlinkt. Weiterhin bieten zum Beispiel Gastbeiträge / Gastkommentare führender Versicherungs- und Finanzexperten regelmäßig wertvolles Hintergrundwissen. Unternehmensnachrichten der Versicherungen und Finanzdienstleister sowie Veranstaltungshinweise runden die umfassenden wie praktischen Services der Deutschen Finanz Presse Agentur DFPA für die Finanz- und Versicherungswirtschaft ab.

Über die Deutsche Finanz Presse Agentur DFPA:

Die Deutsche Finanz Presse Agentur DFPA ( www.dfpa.info) mit Sitz in Hamburg ist der unabhängige Branchenbeobachter und der verlässliche Lieferant für alle News, die Finanzdienstleister, Berater und Vermittler wissen müssen. Die Fachredaktion wertet täglich mehr als 3.200 Nachrichtenquellen aus und stellt diese den Nutzern der DFPA zur Verfügung.

Die von Dr. Jansen 2012 gegründete DFPA ist der Nachrichtenservice für die Finanz-, Kapitalanlage- und Investmentbranche und bietet Fach-Informationen über Märkte und Recht, Produkte und Akteure. Die DFPA bietet alle relevanten Informationen und Nachrichten der Finanz- und Investmentbranche auf einen Blick und ist die feste Institution für Finanznachrichten der Praktiker.

Mit der Öffnung der DFPA 2016 für Berater, Vermittler und den Anbietern von Finanz- und Kapitalanlage-Produkten steigen Reichweite und Nutzerzahlen, was interessante Werbemöglichkeiten nicht nur für Finanzdienstleister, Banken, Vertriebe und Initiatoren ermöglicht, sondern auch für Unternehmen ist, die eine anspruchsvolle und kaufkräftige Zielgruppe ansprechen möchten. Alle Informationen und Kontakt auf www.dfpa.info

DFPA Mediadaten und Werbung: http://www.dfpa.info/werbung-media.html

Kontakt
DFPA Deutsche Finanz Presse Agentur GmbH
Dr. Dieter E. Jansen
Alsterdorfer Straße 245
22297 Hamburg
040 5079 6760
info@dfpa.info
http://www.dfpa.info

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

ZAROnews im Telegram Messenger, 24 Stunden freie Presse – mobil

Telegram ist ein kostenloser, Cloud-basierender Instant-Messaging-Dienst zur Nutzung auf Smartphones, Tablets und PCs. Benutzer von Telegram können Textnachrichten, Fotos, Videos und Dokumente austauschen ohne ausspioniert zu werden.

Der Messenger-Marktführer „WhatsApp“ ist mit rund 1,5 Milliarden Nutzern in der modernen Kommunikation das Non-Plus-Ultra und nicht mehr wegzudenken. Die kostenlose App die jeder kennt bietet die Möglichkeiten, Text- oder Sprachnachrichten, Bilder, Videos und Dokumente an einzelne Personen oder in Gruppen mit bis zu 256 Mitgliedern zu versenden.

Jeder zweite Deutsche verwendet WhatsApp mindestens einmal täglich, oft mehrmals. Dieser einschüchternd und auch erschreckend große Marktanteil ist wohl auch ein Grund für viele, diese App zum kommunizieren zu nutzen. So ist und bleibt man dann auf diesem populären und innovativen Kanal für den Großteil aller Bekannten gut und rund um die Uhr erreichbar. Leider stellt sich dabei kaum jemand mehr die entscheidende Frage: Ist WhatsApp eigentlich gut?

Wir von ZAROnews haben uns für einen Kanal ( https://t.me/ZAROnews) für unsere Leser bei Telegram https://telegram.org/ entschieden, warum das hat einige für uns sehr wichtige Gründe:

Telegram als Whatsapp-Alternative

+ Funktionsumfang: In Telegram können Sie Gruppen- und Privat-Chats erstellen und dort Nachrichten, Bilder, Videos und weitere Dateien verschicken und es gibt für Telegram auch einen offiziellen Desktop-Client.
+ Telegram können Sie kostenlos herunterladen und auch komplett gratis nutzen.
+ Verschlüsselung: In Telegram können Sie Chats mit einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung sichern. Damit können nur Sie und der Empfänger die Nachricht lesen.
+ Erreichbarkeit: Die Whatsapp-Übernahme durch Facebook sicherte Telegram zwar 8 Millionen neue Nutzer in kurzer Zeit, das ist aber im Moment noch deutlich weniger als Whatsapp, aber als mobiles Kommunikationsinstrument das nicht von Facebook dominiert wird, kann Telegram nur gewinnen, die Bekannten werden wechseln wenn sie dorthin geführt werden.
+ WhatsApp ist einfach von Facebook übernommen worden und Facebook ist ein Unternehmen das mit Daten etwas sorglos umgeht und gerne kontrolliert und überwacht.

Was macht Telegram besser als WhatsApp?

Anders als WhatsApp ist Telegram komplett Cloud-basierend. Nachrichten werden also schon während man sie tippt über all die angemeldeten Geräte hinweg synchronisiert. Das können Smartphones, Tablets oder PCs sein. Es werden Fotos, Videos und auch andere Dateien (doc, zip, mp3, etc.) mit je bis zu 1,5 GByte Dateigröße gesichert. Dadurch wird Telegram gleichzeitig zu einem Speicher-Modul.

Bei der Einrichtung gibt der User genau wie bei WhatsApp seine Handynummer ein. Telegram bestätigt via SMS oder Call die Gültigkeit der Handynummert. Danach kann Telegram auf einem weiteren Gerät installiert werden dazu muss dieselbe Telefonnummer genutzt werden. Der Code wird dann jedoch an eure bestehenden Telegram-Anmeldungen gesendet. Dadurch ist es egal, ob die Handynummer noch dieselbe ist. Grundsätzlich ließe sich Telegram also mit einer Wegwerf-Nummer verwenden, so lange der Zugriff auf wenigstens ein eingeloggtes Gerät möglich ist.

Ein weiterer Bonus bei Telegram sind Bots. Sie suchen animierte GIFs zu Schlagwörtern oder Sticker zu Emojis. Sie erkennen Spam oder starten eine Bing-Suche. Bedient werden sie direkt aus der Eingabezeile heraus.

Wie viele Nutzer hat Telegram und wie finde ich meine Freunde?

Telegram hat ca. 170 Millionen monatlich aktive Nutzer. Die Zahl der Nutzer wächst jedoch sehr schnell, dank Facebook“s Firmenpolitik. WhatsApp hat laut Satista (Januar 2018) rund 1,5 Milliarden Nutzer und befindet sich weiter in der Wachstumsphase. So ist also recht wahrscheinlich, Kontakte von WhatsApp auch auf Telegram zu finden, sobald die Handynummer und das Adressbuch mit dem Messenger synchronisiert wird.

Telegram wird wie WhatsApp eingerichtet. Zum Start einfach beide Messenger-Dienste verwenden, dann von einem zum anderen Messenger umziehen, dazu kann man praktisch die bestehenden Kontakte – WhatsApp-Kontakte einfach per Broadcast – informieren, die Info anpassen („Ihr findet mich auf Telegram“) und dann früher oder später WhatsApp deinstallieren. Nach einer Weile werden die Kontakte folgen um von einem sicheren Messenger zu profitieren, der deutlich weniger Regularien hat.

Fazit

Telegram klingt erstmal zu gut, um wahr zu sein. Mit seiner Verfügbarkeit für Tablets und via Browser oder Software für PCs ist es auch ohne Smartphone nutzbar. Verschlüsselung, Werbefreiheit und der Kostenpunkt von 0,- Euro runden das Paket ab. Jetzt die App ausprobieren und ZAROnews direkt mobil, aktuell zugestellt bekommen und dort findest Du auch weitere interessante, alternative Nachrichtenanbieter.

Presse & PR-Dienstleistungen und Medien in D’A’CH

Firmenkontakt
ZARObiotec
Verena Damiani
Pilatusweg 3
6053 Alpnachstad
+49 700 99977700
angela.vivaldi@gmx.ch
http://www.zaronews.com

Pressekontakt
ZARObiotec
Verena Damiani
Pilatusweg 3
6053 Alpnachstad
0041 41 5001113
presse@zaronews.com
http://www.zaronews.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Top-Immobilienmakler in Nürnberg

Immopartner sichert sich durch Wissen und Service erneut Auszeichnung von Focus Spezial

Rund 30.000 Immobilienmakler gab es 2017 nach Schätzungen des Immobilienverbands Deutschland (IVD) in der Bundesrepublik. Wer eine Immobilie mit professioneller Unterstützung suchen oder anbieten will, steht deshalb vielerorts vor der Qual der Wahl. Mit dem Immobilien Atlas 2019 in der neusten Focus Spezial Ausgabe gibt es jetzt eine nützliche Entscheidungshilfe: Darin wurden die Top 1.000 der Wohnmakler gekürt und in Nürnberg setzt sich Immopartner erneut gegen zahlreiche andere Immobilienunternehmen durch.

„Natürlich sind wir stolz, dass es uns wieder gelungen ist, zu den besten 1.000 Maklern Deutschlands gewählt zu werden“, sagt Stefan Sagraloff, Geschäftsführer des 2003 gegründeten Unternehmens Immopartner. „Das persönliche Lob unserer vielen Kunden ist uns allerdings noch viel wichtiger.“ Deshalb stellen sich Stefan Sagraloff und sein Team täglich der Herausforderung, jeden hundertprozentig zufriedenzustellen, der ihnen sein Immobilienanliegen anvertraut.

Dieses besondere Engagement und das umfassende Fachwissen haben sich auch in Kollegenkreisen herumgesprochen, die Immopartner klar als Makler für Nürnberg empfehlen. Rund 15.000 Makler wurden vom Statistikunternehmen Statista im Auftrag von Focus über Immobilienscout24 sowie die Regionalverbände des IVD eingeladen, von ihnen empfohlene Maklerkollegen zu nennen. Auch die IVD-Mitgliedschaft, erworbene Zertifizierungen und angebotene Services waren wichtige Kriterien für die Wahl zum Top-1.000-Immobilienmakler.

Dass Stefan Sagraloff und sein Team sich einmal mehr dafür qualifiziert haben und nun auch das Siegel Top-Immobilienmakler 2019 führen dürfen, liegt nicht zuletzt an den besonderen Services, die das dynamische Unternehmen anbietet und kontinuierlich ausbaut. So legen die Immobilienexperten unter anderem großen Wert auf die Digitalisierung der Geschäftsprozesse, um Immobilieninteressenten und -eigentümern jederzeit schnell weiterhelfen zu können. Der automatische Expose-Versand für Immobiliensuchende oder die Online-Terminbuchung für Verkäufer und Käufer sind nur zwei Beispiele, wie Stefan Sagraloff und seine Mitarbeiter die Abläufe von Immobiliengeschäften vereinfachen und beschleunigen. Auch von innovativen Verfahren wie Matterport 3D Besichtigungen profitieren Immopartner-Kunden, denn so können sich Interessenten einen absolut realistischen ersten Eindruck von der ins Auge gefassten Immobilie machen und sparen unter Umständen viel Zeit und lange Anfahrtswege. „Für die Eigentümer sind solche Lösungen ebenfalls äußerst wertvoll, denn sie reduzieren die Anzahl der tatsächlichen Besichtigungen auf ein Minimum“, erklärt Stefan Sagraloff.

Auch die besondere Marktkenntnis hebt Immopartner von anderen Unternehmen in der Region ab. Sei es der jährlich erscheinende Immobilienmarktbericht mit Trends und Preisentwicklungen, der Online-Preisatlas mit ortsspezifischen Kauf- und Mietpreisen oder auch die Wohnlagenkarten: „Wissen bedeutet Vorsprung“, meint Stefan Sagraloff. „Nicht nur für uns, sondern auch für unsere Kunden und deshalb bauen wir unsere Marktkenntnis immer weiter aus.“

Weitere Informationen wie zu Immobilien Haus verkaufen Fürth, Eigentumswohnung verkaufen Erlangen, Mehrfamilienhaus verkaufen Fürth und mehr gibt es auf https://www.immopartner.de.

IMMOPARTNER hat sich seit der Gründung im Jahr 2003 als Immobilienmakler in Nürnberg mit Sitz im Herzen der Altstadt bei seinen Kunden und Geschäftspartnern einen hervorragenden Ruf erarbeitet. Durch seine kompetente Beratungsleistung und die fundierte Marktkenntnis gehört das Familienunternehmen, das von Geschäftsführer Stefan Sagraloff geleitet wird, zu den führenden Maklern für Wohn- und Gewerbeimmobilien in der Region Nürnberg, Fürth und Erlangen. Bei der Maklertätigkeit legt das junge und dynamische Unternehmen besonderen Wert auf hohes Sorgfaltsbewusstsein und den regionalen Fokus. Das Leistungsportfolio reicht von der realistischen Marktwertermittlung über die intensive, persönliche Beratung, die professionelle Vermarktungs- und Vertriebsleistung bis hin zur erfolgreichen Objektübergabe.

Firmenkontakt
IMMOPARTNER Stefan Sagraloff e.K.
Stefan Sagraloff
Färberstr. 5
90402 Nürnberg
0911 47776013
0911 47776014
info@immopartner.de
https://www.immopartner.de

Pressekontakt
wavepoint GmbH & Co. KG
Claudia Proske
Moosweg 2
51377 Leverkusen
0214 7079011
0214 7079012
info@wavepoint.de
https://www.wavepoint.de

Pressemitteilungen

DFPA bietet der Finanzbranche 2019 noch mehr Services, Informationen und Reichweite

Finanznachrichten und Fachinformationen der Deutschen Finanz Presse Agentur (DFPA) werden immer beliebter bei Finanzdienstleistern, Redaktionen und Werbekunden

PROBERATER-Kompendium, PRESS GUIDE, KVG-Informationspool, Contentmarketing-Lösungen und vieles mehr: Finanzdienstleister, Versicherungen und Family Offices profitieren 2019 ebenso wie Journalisten und Redaktionen von den erweiterten Services und Fachinformationen der Deutschen Finanz Presse Agentur DFPA.

Hamburg, 5. Februar 2019 – Die auf außerbörsliche Investment- und Finanznachrichten spezialisierte DFPA Deutsche Finanz Presse Agentur ( http://www.dfpa.info ) blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2018 zurück und hat die Weichen für ein noch erfolgreicheres 2019 gestellt. Gemeinsam mit den App-, Newsletter-, Social-Media- und Video-Angeboten kommt die Deutsche Finanz Presse Agentur auf 130.000 Abrufe im Monat (Stand: Dezember 2018). „2019 wird die Reichweite der DFPA weiter steigen, da immer mehr Finanzexperten unsere umfassenden Informations- und Service-Angebote kennenlernen und intensiv nutzen“, sagt der Gründer der Deutschen Finanz Presse Agentur, Dr. Dieter E. Jansen. „Die Finanzbranche kann sich auch 2019 auf viele Neuerungen der reichweitenstarken DFPA freuen.“

Zweite Auflage des PROBERATER-Kompendiums zur Regulierung von Sachwertinvestments

Ende 2018 erschien ein erstes Update des PROBERATER-Kompendiums, das erstmals im November 2017 veröffentlicht wurde. PROBERATER ist ein Informations-Kompendium für Finanzdienstleister in der Beratung. PROBERATER erläutert die Regulierung des Kapitalanlagegesetzbuches (KAGB) für Sachwertinvestments.
Auf http://www.dfpa.info/files/inhalte/epaper/epaper-proberater-2018 steht die PROBERATER-Broschüre kostenlos zur Verfügung.

2017 hatten namhafte Kapitalanlage- und Produktentwickler beschlossen, geeignete Aufklärung zu betreiben, um die Regulierungsmaßnahmen, die das Kapitalanlagegesetzbuch vorsieht, Anlagevermittlern und -beratern zu erläutern. „Die Initiative PROBERATER hat seit ihrem Start im November 2017 hohe Aufmerksamkeit in der Branche erzeugt. Die Broschüre „Regulierung als Chance“ wurde vielen Finanzdienstleistern zugestellt und fand online großes Interesse. Die entsprechenden Erklärvideos wurden mehr als 46.000-mal aufgerufen. 2018 sind weitere Regulierungsvorschriften in Kraft getreten. 2019 folgen weitere. Diese werden in der neuen Broschüre beschrieben. Mit der PROBERATER-Initiative wollen wir der Finanzbranche die unbegründete Angst vor der Kapitalanlageregulierung nehmen und vielmehr vermitteln, dass sie in Wirklichkeit ein Marketingtool für den Finanzvertrieb ist“, betont Dr. Jansen.
PROBERATER ist der zentrale KAGB-Informations-Pool, der auch 2019 weiter aktualisiert wird (http://www.dfpa.info/proberater.html).

PRESS GUIDE: Analyse und Bewertung der neuen Investment-Regulierungen für Journalisten

Der PRESS GUIDE erläutert Journalisten eines der kompliziertesten Regelwerke des Kapitalmarktes. Das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) revolutionierte alles, was bis dato unregulierte Beteiligungsangebote betraf. 360 Paragraphen stellen alles auf den Kopf, was den privaten Kapitalanlagemarkt jahrzehntelang beherrschte.

Anleger, Finanzberater und sogar viele Juristen haben seitdem ihre liebe Not mit der Interpretation des neuen Gesetzbuches. „Es gibt kaum verlässliche Beratung, Hilfestellung, keine Experten und keine Hotlines zum KAGB. Diese Unsicherheit hinsichtlich des Inhalts der neuen Vorschriften hält beim Anlagepublikum wie bei der Presse weitgehend bis heute an“, kritisiert Dr. Jansen. „Die Medien sind mit den neuen Standards der privaten Kapitalanlage nicht vertraut, so dass meist leider ohne Know-how-Fundament berichtet wird. Der PRESS GUIDE bietet ein zentrales Nachschlagewerk zur Regulierung und damit die wichtige sachliche Aufklärung über das KAGB – für Anlageberater und Medien. Online steht der PRESS GUIDE auf http://www.dfpa.info/files/inhalte/epaper/epaper-pressguide kostenlos zur Verfügung.

„Eine solche Idee und ein solches Werk über die Regulierung von Fonds, Sachwerten und Investmentvermögen gab es noch nie in der Finanz- und Kapitalanlage-Branche“, stellt Dr. Jansen klar. 2019 wird der PRESS GUIDE an weitere Verlage und Redaktionen versendet, um den Journalisten das notwendige Hintergrund-Wissen zu vermitteln und ihnen ein umfassendes, aber übersichtliches Nachschlagewerk an die Hand zu geben.

Informationspool Kapitalverwaltungsgesellschaften (KVG)

Im KVG-Informationspool (http://www.dfpa.info/kvg-informationspool.html) stehen 2019 alle relevanten KVG-Informationen bereit. Bei den KVG-Portraits stellen sich die Kapitalverwaltungsgesellschaften vor. Zudem werden KVG-Manager porträtiert, Jahresergebnisse und Lageberichte von Kapitalverwaltungsgesellschaften und AIF zur Verfügung gestellt; ebenso Performance-Reports und Leistungsbilanzen. Chronologisch dokumentierte Emissionen sowie eigene Mitteilungen der Kapitalverwaltungsgesellschaften runden den umfassenden KVG-Informationspool der DFPA ab.
Der Informations-Pool Vermögensanlagen informiert über Produkte, die auf Basis des Vermögensanlagengesetzes (VermAnlG) emittiert werden, und deren Anbieter.

Neue DFPA Services und Contentmarketing-Angebote

Die DFPA verbessert und erweitert ihre Services laufend. Beispielsweise gibt es den DFPA-Service „Neue Produkte“. Dabei wird jedes neue Finanzprodukt, das auf den Kapitalmarkt kommt, präsentiert und direkt zum jeweiligen Prospekt verlinkt. Weiterhin bieten zum Beispiel Gastbeiträge (http://www.dfpa.info/gastbeitraege.html) regelmäßig Hintergrundwissen führender Finanzexperten.

Der Bereich Contentmarketing wird immer stärker von DFPA-Kunden nachgefragt, daher werden 2019 weitere Contentmarketing-Angebote entwickelt. Vor allem der Bereich Video findet großen Zuspruch. Kein Wunder, denn beispiels-weise konnten die Zugriffszahlen des Videos zum Hotelfonds „Courtyard by Marriott Oberpfaffenhofen“ der Dr. Peters Group (http://www.dfpa.info/video/neuer-hotelfonds-der-dr-peters-group.html) binnen zwei Monaten mehr als versechzehnfacht werden. Neben klassischen Onlinewerbeformaten bietet die DFPA 2019 auch Advertorials, kundenindividuelle Content-Marketing-Lösungen, Videos und Unternehmens-, Fonds- und sonstige Porträts an. Die DFPA blickt also voller Zuversicht auf ein erfolgreiches wie ereignisreiches Jahr 2019

Alle Informationen auf http://www.dfpa.info/presse.html

Über die Deutsche Finanz Presse Agentur DFPA:

Die Deutsche Finanz Presse Agentur DFPA (www.dfpa.info) mit Sitz in Hamburg ist der unabhängige Branchenbeobachter und der verlässliche Lieferant für alle News, die Finanzdienstleister, Berater und Vermittler wissen müssen. Die Fachredaktion wertet täglich mehr als 3.200 Nachrichtenquellen aus und stellt diese den Nutzern der DFPA zur Verfügung.

Die von Dr. Dieter E. Jansen 2014 gegründete DFPA ist der Nachrichtenservice für die Finanz-, Kapitalanlage- und Investmentbranche und bietet Fachinformationen über Märkte und Recht, Produkte und Akteure. Die DFPA bietet alle relevanten Informationen und Nachrichten der Finanz- und Investmentbranche auf einen Blick und ist die feste Institution für Finanznachrichten der Praktiker.

Mit der Öffnung der DFPA 2017 für Berater, Vermittler und den Anbietern von Finanz- und Kapitalanlage-Produkten steigen Reichweite und Nutzerzahlen, was interessante Werbemöglichkeiten nicht nur für Finanzdienstleister, Banken, Vertriebe und Initiatoren ermöglicht, sondern auch für Unternehmen, die eine anspruchsvolle und kaufkräftige Zielgruppe ansprechen möchten.

Medienkontakt:

Görs Communications
Public Relations und Marketing Agentur
info (at) goers-communications (punkt) de
https://www.goers-communications.de

Über die Deutsche Finanz Presse Agentur DFPA:

Die Deutsche Finanz Presse Agentur DFPA ( www.dfpa.info) mit Sitz in Hamburg ist der unabhängige Branchenbeobachter und der verlässliche Lieferant für alle News, die Finanzdienstleister, Berater und Vermittler wissen müssen. Die Fachredaktion wertet täglich mehr als 3.200 Nachrichtenquellen aus und stellt diese den Nutzern der DFPA zur Verfügung.

Die von Dr. Jansen 2012 gegründete DFPA ist der Nachrichtenservice für die Finanz-, Kapitalanlage- und Investmentbranche und bietet Fach-Informationen über Märkte und Recht, Produkte und Akteure. Die DFPA bietet alle relevanten Informationen und Nachrichten der Finanz- und Investmentbranche auf einen Blick und ist die feste Institution für Finanznachrichten der Praktiker.

Mit der Öffnung der DFPA 2016 für Berater, Vermittler und den Anbietern von Finanz- und Kapitalanlage-Produkten steigen Reichweite und Nutzerzahlen, was interessante Werbemöglichkeiten nicht nur für Finanzdienstleister, Banken, Vertriebe und Initiatoren ermöglicht, sondern auch für Unternehmen ist, die eine anspruchsvolle und kaufkräftige Zielgruppe ansprechen möchten. Alle Informationen und Kontakt auf www.dfpa.info

DFPA Mediadaten und Werbung: http://www.dfpa.info/werbung-media.html

Kontakt
DFPA Deutsche Finanz Presse Agentur GmbH
Dr. Dieter E. Jansen
Alsterdorfer Straße 245
22297 Hamburg
040 5079 6760
info@dfpa.info
http://www.dfpa.info

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Deutsche Finanz Presse Agentur DFPA verzeichnet erstmals 115.000 Zugriffe auf Agenturinhalte in einem Monat

Die auf außerbörsliche Kapitalanlage- und Finanznachrichten spezialisierte Deutsche Finanz Presse Agentur DFPA (www.dfpa.info) verzeichnete im November 2018 rund 115.000 Aufrufe der Agenturinformationen.

Deutsche Finanz Presse Agentur DFPA verzeichnet erstmals 115.000 Zugriffe auf Agenturinhalte in einem Monat

Auf Kapitalanlage- und Finanznachrichten spezialisiert; Deutsche Finanz Presse Agentur (DFPA)

Die in Hamburg ansässige Deutsche Finanz Presse Agentur DFPA, die sich auf außerbörsliche Finanz- und Kapitalmarktthemen spezialisiert hat, kann einen weiteren Erfolg bei ihrer Digitalisierungsstrategie vermelden. Im November 2018 wurde bei den wöchentlichen Zugriffszahlen auf das Webseitenangebot erstmals die 10.000er-Marke durchbrochen. Für den gesamten Monat werden rund 45.000 Aufrufe erwartet, wodurch die DFPA in ihrem Segment die reichweitenstärkste Webseite betreibt.

„Papier hat sich überlebt“, sagt der Gründer der Deutschen Finanz Presse Agentur, Dr. Dieter E. Jansen. „Finanzmarktteilnehmer und andere Kapitalanlageprofis sind auf einen schnellen Informationsfluss angewiesen, der digital abgewickelt wird. Entsprechend der spezifischen Anforderungen der Finanzbranche haben wir unsere zahlreichen Digitalkanäle entwickelt, wobei die Nachrichtenseite www.dfpa.info eine zentrale Funktion einnimmt. Dass wir jetzt erstmals mehr als 10.000 Aufrufe pro Woche verzeichnen können, sehen wir als weiteres Zeichen dafür, dass unsere Digitalstrategie von den Lesern und Usern angenommen wird. Auch Werbetreibende und Mediaagenturen setzen gezielt auf unsere Fachangebote.“

App und Video-Angebote ebenfalls stark nachgefragt

Neben der Webseite erweist sich vor allem die DFPA-App ( http://www.dfpa.info/dfpa-app.html ) für die DFPA-Nachrichtenagentur als Wachstumstreiber. „Durch die DFPA-App können wir den Finanzprofis einen komprimierten, aber umfassenden Überblick über die Nachrichten der Finanzbranche bieten. Und das auf eine zeitgemäße Weise, die angenommen wird“, so DFPA-Chef Dr. Jansen.

Im Video-Segment kommt die DFPA derzeit auf mehr als 1.000 Aufrufe pro Woche – Tendenz steigend. Die einzigartigen Erklärvideos zu den komplexen Finanz-Fachthemen Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) und die von der DFPA initiierten PROBERATER Initiative und Informationspools für Anlageberater erfreuen sich zahlreicher Abrufe und Weiterempfehlungen von Kapitalanlageexperten. Hinzu kommen Videos von Werbekunden, wie beispielsweise zum Hotelfonds „Courtyard by Marriott Oberpfaffenhofen“ der Dr. Peters Group.

Große Relevanz der DFPA für Redaktionen und Medien, wie für Marketing und Werbung

Insgesamt kommen die Agenturnews via Webseite, App, Newsletter, Social Media und Videos damit auf 115.000 Aufrufe im Monat, was für die Deutsche Finanz Presse Agentur DFPA einen neuen Rekord darstellt. „Die gestiegene Reichweite führt dazu, dass die Anfragen von Werbetreibenden und Media-Agenturen im vergangenen Jahr deutlich zugelegt haben. Die DFPA überzeugt mit einer klar definierten Zielgruppe bei gleichzeitig überzeugenden Nutzerzahlen, sodass optimale Werbeschaltungen gewährleistet werden können. Bei der Marketing- und Mediaplanung 2019 sollte die DFPA beachtet werden, wenn eine finanzaffine, kaufkräftige Zielgruppe effizient erreicht werden soll“, rät Dr. Dieter E. Jansen.

Das Marketing-Team der DFPA arbeitet laufend an neuen Werbeformaten, etwa im Bereich Content Marketing. Neben der klar definierten Zielgruppe und der hohen Reichweite kann daher die DFPA bei Werbetreibenden und Mediaplanern mit attraktiven Werbeformaten punkten. Neben den klassischen Onlinewerbeformaten ( http://www.dfpa.info/werbung-media.html ) bietet die DFPA auch Advertorials, Content-Marketing-Lösungen, Videos und Unternehmens-/Fonds- und sonstige Porträts an. Auch individuelle Sonderwerbeformen, die speziell auf die Wünsche der Werbekunden zugeschnitten werden, sind möglich. Weitere Informationen gibt es auf www.dfpa.info/werbung-media.html und auf Anfrage bei Sabrina Fleischhauer (s.fleischhauer@dfpa.info).

Über die Deutsche Finanz Presse Agentur DFPA:

Die Deutsche Finanz Presse Agentur DFPA (http://www.dfpa.info) mit Sitz in Hamburg ist der unabhängige Branchenbeobachter und der verlässliche Lieferant für alle News, die Finanzdienstleister, Berater und Vermittler wissen müssen. Die Fachredaktion wertet täglich mehr als 3.200 Nachrichtenquellen aus und stellt diese den Nutzern der DFPA zur Verfügung.

Die von Dr. Dieter E. Jansen 2012 gegründete DFPA ist der Nachrichtenservice für die Finanz-, Kapitalanlage- und Investmentbranche und bietet Fach-Informationen über Märkte und Recht, Produkte und Akteure. Die DFPA bietet alle relevanten Informationen und Nachrichten der Finanz- und Investmentbranche auf einen Blick und ist die feste Institution für Finanznachrichten der Praktiker.

Mit der Öffnung der DFPA 2016 für Berater, Vermittler und den Anbietern von Finanz- und Kapitalanlage-Produkten steigen Reichweite und Nutzerzahlen, was interessante Werbemöglichkeiten nicht nur für Finanzdienstleister, Banken, Vertriebe und Initiatoren ermöglicht, sondern auch für Unternehmen, die eine anspruchsvolle und kaufkräftige Zielgruppe ansprechen möchten.

Medien- und Marketing-Kontakt:

Görs Communications
Public Relations und Marketing Beratung für Finanzdienstleister

info (at) goers-communications.de
https://www.goers-communications.de

Über die Deutsche Finanz Presse Agentur DFPA:

Die Deutsche Finanz Presse Agentur DFPA ( www.dfpa.info) mit Sitz in Hamburg ist der unabhängige Branchenbeobachter und der verlässliche Lieferant für alle News, die Finanzdienstleister, Berater und Vermittler wissen müssen. Die Fachredaktion wertet täglich mehr als 3.200 Nachrichtenquellen aus und stellt diese den Nutzern der DFPA zur Verfügung.

Die von Dr. Jansen 2012 gegründete DFPA ist der Nachrichtenservice für die Finanz-, Kapitalanlage- und Investmentbranche und bietet Fach-Informationen über Märkte und Recht, Produkte und Akteure. Die DFPA bietet alle relevanten Informationen und Nachrichten der Finanz- und Investmentbranche auf einen Blick und ist die feste Institution für Finanznachrichten der Praktiker.

Mit der Öffnung der DFPA 2016 für Berater, Vermittler und den Anbietern von Finanz- und Kapitalanlage-Produkten steigen Reichweite und Nutzerzahlen, was interessante Werbemöglichkeiten nicht nur für Finanzdienstleister, Banken, Vertriebe und Initiatoren ermöglicht, sondern auch für Unternehmen ist, die eine anspruchsvolle und kaufkräftige Zielgruppe ansprechen möchten. Alle Informationen und Kontakt auf www.dfpa.info

DFPA Mediadaten und Werbung: http://www.dfpa.info/werbung-media.html

Kontakt
DFPA Deutsche Finanz Presse Agentur GmbH
Dr. Dieter E. Jansen
Alsterdorfer Straße 245
22297 Hamburg
040 5079 6760
info@dfpa.info
http://www.dfpa.info

Pressemitteilungen

EL-News. Von Euch für Euch!

EL-News. Von Euch für Euch!

EL NEWS im neuen Design (Screenshot el-news.de)

In China fällt ein Sack Reis um. Im Emsland sind es dafür 10 Säcke. Und diese sind nicht mit Reis, sondern mit aktuellen Infos und Neuigkeiten aus und um das Emsland herum gefüllt. Ob Entertainment, Wirtschaft sowie Bücher- & Game-Trends: EL-News versorgt euch mit Content, der vor der Haustür stattfindet. Von Euch für Euch!

Einfach Emsig. Aktuelles aus dem Emsland.

Du möchtest wissen, ob am Wochenende in der Samtgemeinde Spelle der Bär steppt? Du fragst dich, wann der nächste Flohmarkt in Dörpen zum stöbern einlädt? Oder gehörst du zu denen, die in Papenburg das nächste Schiff vom Stapel laufen sehen wollen? Das Team von EL-News liefert dir genau diese Infos – ehrlich und direkt.
Für alle, die sich eher für wirtschaftliche sowie politische Themen interessieren, haben wir ebenfalls einiges an Lesestoff zu bieten. Denn in beiden Bereichen – also der Wirtschaft wie auch der Politik – ist das Emsland sehr lukrativ aufgestellt. Langweilig wird dir auf unserem Portal garantiert nicht!

Da geht noch mehr. News aus den verschiedensten Kategorien.

Ob Sport & Freizeit, Entertainment, Wirtschaft & Politik oder Kunst & Kultur – das sind nur ein paar unserer Kernthemen. Wir machen unterschiedliche News und Themen aus zahlreichen Kategorien publik. Hier wartert noch mehr darauf, erforscht zu werden. Zum Beispiel Bildung & Soziales oder Autos & Motoren. Einen Favoriten findest du bei uns bestimmt!

Gibt“s zahlreich bei EL-News: Zielgruppen die zu deinem Unternehmen passen.

7 der Top 100 Unternehmen in Deutschland kommen aus dem Emsland! Wirtschaftlich haben wir Emsländer also eine Menge Potential. Deshalb bieten wir Unternehmern & Unternehmerinnen die Möglichkeit, unser Portal als ideales Sprungbrett für mehr Reichweite zu nutzen. Dabei setzen wir auf ein vielfältiges Angebot. Hier ist von Firmenportfolios über Berichte & Stories bis hin zu Stellenanzeigen & Bannerwerbung echte Vielfalt geboten.

Veranstaltungen & Stellenanzeigen. Im Emsland ist immer etwas los!

Festivals, Kulturveranstaltungen & mehr. Auch in deiner Region gibt es immer wieder etwas zu entdecken. Unser Kalender für allerlei Veranstaltungen hält dich auf dem Laufenden! Des weiteren bieten wir dir eine übersichtliche Seite mit Stellenanzeigen aller Art. Der nächste Job wartet vielleicht schon jetzt auf dich!

Gewinnspiele. Zum immer wieder Freuen!

Wer regelmäßig auf unserem Portal vorbeischaut, dem werden unsere Gewinnspiele auffallen, die wir regelmäßig veranstalten. Ob CD“s, Bücher oder Konzert-Tickets – wir bereiten auch dir gerne eine Freude!

Kurz, kompakt und immer auf den Punkt: EL NEWS informiert über aktuelle Nachrichten und Informationen aus dem Emsland für das Emsland.

Kontakt
EL-News
Jörg Maire
Rotdornstraße 101
49744 Geeste
05937980175
mail@el-news.de
http://www.el-news.de

Pressemitteilungen

Deutsche Finanz Presse Agentur DFPA verdoppelt binnen eines Jahres ihre Reichweite

Die Reichweite des Netzwerks der Deutschen Finanz Presse Agentur DFPA ist in den letzten zwölf Monaten stark gestiegen. Allein die zentrale Nachrichtenplattform www.dfpa.info wurde im August 2018 mehr als 30.000 Mal aufgerufen.

Deutsche Finanz Presse Agentur DFPA verdoppelt binnen eines Jahres ihre Reichweite

Deutsche Finanz Presse Agentur DFPA steigert ihre Media Reichweite enorm.

Hamburg, 13. September 2018 – Wer mit seinen Informationen direkt und ohne Streuverluste die Fianzdienstleistungsbranche errreichen will, ist bei der Deutschen Finanz Presse Agentur DFPA an der richtigen Adresse. Die einzige Nachrichtenagentur speziell für Finanzdienstleister- und Kapitalanlagenews setzt ihre 2016 eingeleitete Öffnung für alle Experten der Finanzdienstleister- und Kapitalanlage-Branche fort. Neben den News-Kooperationen, mit denen die DFPA Unternehmen, Vertriebe, Berater und Vermittler direkt mit relevanten Branchennachrichten und Informationen versorgt, bildet die zentrale und frei zugängliche Nachrichtenseite http://www.dfpa.info den Schwerpunktbereich der Hamburger Nachrichtenagentur. Und das mit wachsendem Erfolg: Im Vergleich mit dem Vorjahresmonat stiegen allein die monatlichen Website-Zugriffszahlen im August 2018 um 82,4 Prozent auf über 32.000. Tendenz steigend – denn in der ersten Septemberwoche gab es bereits mehr als 9.000 Website-Aufrufe, so dass im September 2018 erstmals die 40.000er Marke erreicht werden sollte.

„Die fortschreitende Digitalisierung und Komplexität der Finanzdienstleistungen sowie der steigende Informationsbedarf der Entscheider, Berater und Vermittler in der Finanzbranche spiegeln sich in der stark gestiegenen Nutzung der DFPA wider“, sagt der Gründer der Deutschen Finanz Presse Agentur, Dr. Dieter E. Jansen. „Finanzunternehmen erhalten durch die DFPA direkt alle für sie relevanten Informationen auf einen Blick, ohne dass die Berater und Vermittler sich zeitaufwendig durch diverse Fachmedien durcharbeiten müssen. Dass die Multichannel-Services der DFPA immer stärker genutzt werden, belegt den wachsenden Bedarf und die gesteigerte Nachfrage nach gut recherchierten und übersichtlich aufbereiteten Nachrichten für Finanzprofis.“

Portal, App, Newsletter, Videos – Finanzprofis nutzen die News der Deutschen Finanz Presse Agentur über viele Kanäle

Neben den stark gestiegen Zugriffen auf die zentrale DFPA-Webseite erreicht die Nachrichtenagentur bspw. über Newskooperationen mit großen Finanzdienstleistern, Makler-Pools sowie Emissionshäusern rund 25.000 Vermittler und Berater – Tendenz steigend. Hinzukommen die Nutzer der DFPA-APP ( http://www.dfpa.info/dfpa-app.html ), die in ihrer aktuellen Version mehr als 3.000 Nutzer hat, sowie die Abonnenten des täglichen DFPA-Newsletters ( http://www.dfpa.info/newsletter.html ) und des „Immobilienbriefs“ vom Kooperationspartner Rohmert Medien.

Großen Zuspruch verzeichnen auch die Informationsangebote, die die DFPA im Rahmen der PROBERATER Initiative kostenlos zur Verfügung stellt: Die Downloadmöglichkeit des PROBERATER Kompendiums auf http://www.dfpa.info/files/inhalte/epaper/epaper-proberater/index.html#0 wird von immer mehr Beratern und Vermittlern genutzt. Die Zugriffszahlen der PROBERATER Informationsvideos der DFPA liegen bereits im fünfstelligen Bereich: Der „KAGB-Informationsfilm“ ( http://www.youtube.com/watch?v=YTapFgJ11p0 ) über das Kapitalanlagegesetzbuch wurde bereits 11.500 Mal angeklickt. Der PROBERATER-Informationsfilm ( http://www.youtube.com/watch?v=hYzb0NVSQOQ) sogar fast 20.000 Mal.

Große Relevanz der DFPA Deutsche Finanz Presse Agentur für Redaktionen und Medien, für Marketing und Werbung

Die auf Kapitalanlage- und Finanznachrichten spezialisierte Deutsche Finanz Presse Agentur wertet täglich mehr als 3.200 Nachrichtenquellen aus. Die DFPA ist damit zentraler Anlaufpunkt für die Wirtschafts- und Finanzredaktionen deutscher Verlage und Medienhäuser. Immer mehr Journalisten nutzen die kostenlosen Informations- und Rechercheangebote der DFPA – der einzigen spezialisierten Presseagentur der Finanzbranche. Aber nicht nur Fachmedien profitieren von den umfassenden DFPA-Services, sondern auch die Redaktionen der Publikumsmedien wie Tageszeitungen, Zeitschriften und Wochenblätter.

Für Werbetreibende und Mediaplaner bietet sich bei den DFPA-Services die Möglichkeit, eine klar definierte und attraktive Zielgruppe ohne Streuverluste anzusprechen. „Und zwar nicht nur aus der Finanzdienstleister- und Kapitalanlagebranche, sondern für alle Anbieter hochwertiger Produkte“, betont DFPA-Chef Dr. Jansen. Werbekunden können neben klassischen Onlinewerbeformaten auch Advertorials, Content-Marketing-Lösungen, Videos, Porträts und individuelle Sonderwerbeformen buchen. Weitere Informationen gibt es auf http://www.dfpa.info/werbung-media.html und auf Anfrage bei Sabrina Fleischhauer (s.fleischhauer (at) dfpa.info).

Über die Deutsche Finanz Presse Agentur DFPA:

Die Deutsche Finanz Presse Agentur DFPA ( www.dfpa.info) mit Sitz in Hamburg ist der unabhängige Branchenbeobachter und der verlässliche Lieferant für alle News, die Finanzdienstleister, Berater und Vermittler wissen müssen. Die Fachredaktion wertet täglich mehr als 3.200 Nachrichtenquellen aus und stellt diese den Nutzern der DFPA zur Verfügung.

Die von Dr. Jansen 2012 gegründete DFPA ist der Nachrichtenservice für die Finanz-, Kapitalanlage- und Investmentbranche und bietet Fach-Informationen über Märkte und Recht, Produkte und Akteure. Die DFPA bietet alle relevanten Informationen und Nachrichten der Finanz- und Investmentbranche auf einen Blick und ist die feste Institution für Finanznachrichten der Praktiker.

Mit der Öffnung der DFPA 2016 für Berater, Vermittler und den Anbietern von Finanz- und Kapitalanlage-Produkten steigen Reichweite und Nutzerzahlen, was interessante Werbemöglichkeiten nicht nur für Finanzdienstleister, Banken, Vertriebe und Initiatoren ermöglicht, sondern auch für Unternehmen ist, die eine anspruchsvolle und kaufkräftige Zielgruppe ansprechen möchten. Alle Informationen und Kontakt auf www.dfpa.info

DFPA Mediadaten und Werbung: http://www.dfpa.info/werbung-media.html

Firmenkontakt
DFPA Deutsche Finanz Presse Agentur GmbH
Dr. Dieter E. Jansen
Alsterdorfer Straße 245
22297 Hamburg
040 5079 6760
info@dfpa.info
http://www.dfpa.info

Pressekontakt
Görs Communications – Finanzen PR Content Marketing Agentur
Tobias Blanken
Gertrudenkirchhof 10
20095 Hamburg
+49 40 88238519
info@goers-communications.de
http://www.goers-communications.de

Pressemitteilungen

Von Medienprofis für Medienprofis: DFPA als unabhängige und kostenlose Nachrichtenquelle für Wirtschafts- und Finanzredaktionen

Die auf Kapitalanlage- und Finanznachrichten spezialisierte Deutsche Finanz Presse Agentur DFPA (www.dfpa.info) bietet Journalisten und Redaktionen viele Services.

Von Medienprofis für Medienprofis: DFPA als unabhängige und kostenlose Nachrichtenquelle für Wirtschafts- und Finanzredaktionen

Von Medienprofis für Medienprofis: DFPA unabhängige + kostenlose Nachrichtenquelle für Journalisten

DFPA-REDAKTIONSSERVICE-ANGEBOT

Von Medienprofis für Medienprofis: DFPA als unabhängige und kostenlose Nachrichtenquelle für Wirtschafts- und Finanzredaktionen

Die auf Kapitalanlage- und Finanznachrichten spezialisierte Deutsche Finanz Presse Agentur DFPA (http://www.dfpa.info) wertet täglich mehr als 3.200 Nachrichtenquellen aus – und ist damit zentraler Anlaufpunkt für die Wirtschafts- und Finanzredaktionen deutscher Verlage und Medienhäuser. Immer mehr Journalisten nutzen die kostenlosen Informations- und Rechercheangebote der DFPA – der einzigen spezialisierten Presseagentur der Finanzbranche. Nicht nur Fachmedien profitieren von den DFPA-Services, sondern auch die Redaktionen der Publikumsmedien wie Tageszeitungen, Zeitschriften und Wochenblätter.

Die Deutsche Finanz Presse Agentur DFPA mit Sitz in Hamburg gilt in der Kapitalanlage- und Finanzdienstleistungsbranche längst als der zentrale Anlaufpunkt, wenn es darum geht, bei außerbörslichen Finanznachrichten den Über- und Durchblick zu behalten. Aus gutem Grund setzen die Anlage- und Finanzprofis auf die Deutsche Finanz Presse Agentur. Schließlich wertet die DFPA täglich mehr als 3.200 Nachrichtenquellen aus – und bereitet diese professionell und übersichtlich für ihre Nutzer auf. Seit der Öffnung des täglichen Special-Interest-Nachrichtenangebotes für alle Finanzmarktteilnehmer nutzen auch immer mehr Journalisten die Fachinformationen der DFPA. „Wer über Geld, Finanzen und Kapitalanlage schreibt, dem erleichtern die umfangreichen Services der DFPA das Leben und die Berichterstattung ungemein“, erklärt DFPA-Gründer Dr. Dieter E. Jansen.

„Die Deutsche Finanz Presse Agentur wurde gegründet, um den Entscheidern der Finanzdienstleistungsbranche möglichst zeitnah und komplett relevante Informationen über das Marktgeschehen zu liefern. Diese Vorteile nutzen aber auch immer mehr Journalisten“, so Dr. Jansen. Der Ex-Herausgeber und Gründer des Cash Magazins und der Cash Medien AG kennt die Gründe, warum gerade Redakteure so stark auf die Dienste der DFPA zurückgreifen, nur zu gut: „Bei den Medien zählen Aktualität, Verlässlichkeit und Transparenz. Und Journalisten haben zwangsläufig immer mit der Zeit zu kämpfen. Deshalb suchen sie sich Informationsquellen wie die DFPA, bei denen die für sie relevanten News kurz, präzise und professionell aufbereitet und präsentiert werden.“

Qualität von Medienprofis für Medienprofis:
Juristen und Wirtschaftswissenschaftler in der DFPA-Redaktion

Da auf dem Finanzmarkt – und dort insbesondere auf dem Kapitalanlagemarkt – neben wirtschaftlicher auch juristische Expertise gefragt ist, beschäftigt die DFPA Juristen und Wirtschaftswissenschaftler, die über langjährige Erfahrung auf ihrem Gebiet verfügen und die Nachrichten auch entsprechend fachlich einordnen und formulieren können. Mittels der speziellen DFPA-Software sind die Fachredakteure in der Lage, täglich mehr als 3.200 Internetseiten von rund 1.300 Unternehmen nach neuen, relevanten Informationen zu scannen, darunter alle wichtigen Konzerne der Finanzbranche sowie Verbände, Berater, Behörden, Sachverständige und andere Dienstleister der Kapitalanlagebranche.
Die redaktionelle Aufbereitung erfolgt so, dass die Nutzer der Deutschen Finanz Presse Agentur mit möglichst geringem Zeitaufwand das relevante Geschehen auf den Märkten erfassen und bewerten können. Und das mittels vieler medialer Kanäle.

Auf der Webseite www.dfpa.info finden die Nutzer dank der klaren Trennung der Rubriken und dem übersichtlichen Design schnell und intuitiv die für sie individuell relevanten Informationen.

Zusätzlich zum tagesaktuellen Nachrichtenüberblick bietet die Webseite zudem noch zahlreiche nützliche Service-Informationen wie etwa den Veranstaltungsüberblick (http://www.dfpa.info/veranstaltungen.html), der für die redaktionelle Arbeit einen echten Mehrwert bietet, da Journalisten auf diese Weise die für sie relevanten Veranstaltungen im Auge behalten. Die Nachrichten der DFPA werden in folgenden Rubriken übersichtlich angeboten:

– Wirtschaft, Märkte, Studien
– Sachwertinvestments
Investmentfonds
– Versicherungen
Beratung / Vertrieb
– Pressedigest
– Recht
– Veranstaltungen

Mit der App und dem Newsletter immer auf dem aktuellen Stand

Um für Journalisten auch unterwegs jederzeit erreichbar zu sein, sind die News und Services für mobile Anwendungen über Smartphones und Tablets optimiert. Zudem steht Redaktionen eine speziell entwickelte App (http://www.dfpa.info/dfpa-app.html) für iOS und Android zur Verfügung, über die die Journalisten die Nachrichten auch im Sekundentakt abrufen können. Hinzu kommt noch der tägliche Newsletter der DFPA (http://www.dfpa.info/newsletter.html), der die entscheidenen Nachrichten des Tages vorselektiert und in komprimierter Form darstellt – damit alle Interessierten auch dann einen verlässlichen Überblick über die Finanz-Themen des Tages haben, wenn sie selbst nicht ständig die Nachrichten-Ticker verfolgen (können).

Über die Deutsche Finanz Presse Agentur DFPA:

Die Deutsche Finanz Presse Agentur DFPA (www.dfpa.info) mit Sitz in Hamburg ist der unabhängige Branchenbeobachter und der verlässliche Lieferant für alle News, die Finanzdienstleister, Berater und Vermittler wissen müssen. Die Fachredaktion wertet täglich mehr als 3.200 Nachrichtenquellen aus und stellt diese den Nutzern der DFPA zur Verfügung.

Die von Dr. Dieter E. Jansen 2012 gegründete DFPA ist der Nachrichtenservice für die Finanz-, Kapitalanlage- und Investmentbranche und bietet Fach-Informationen über Märkte und Recht, Produkte und Akteure. Die DFPA bietet alle relevanten Informationen und Nachrichten der Finanz- und Investmentbranche auf einen Blick und ist die feste Institution für Finanznachrichten der Praktiker.

Mit der Öffnung der DFPA 2016 für Berater, Vermittler und den Anbietern von Finanz- und Kapitalanlage-Produkten steigen die Reichweite und die Nutzerzahlen der DFPA. Die interessanten Werbemöglichkeiten ermöglichen es nicht nur Finanzdienstleistern, Banken, Vertrieben und Initiatoren, sondern allen Unternehmen, eine anspruchsvolle und kaufkräftige Zielgruppe anzusprechen. Informationen und Kontakt gibt es auf www.dfpa.info.

Medienkontakt:

Public Relations und Marketing Agentur Görs Communications
Gertrudenkirchhof 10, 20095 Hamburg
info@goers-communications.de
www.goers-communications.de

Über die Deutsche Finanz Presse Agentur DFPA:

Die Deutsche Finanz Presse Agentur DFPA ( www.dfpa.info) mit Sitz in Hamburg ist der unabhängige Branchenbeobachter und der verlässliche Lieferant für alle News, die Finanzdienstleister, Berater und Vermittler wissen müssen. Die Fachredaktion wertet täglich mehr als 3.200 Nachrichtenquellen aus und stellt diese den Nutzern der DFPA zur Verfügung.

Die von Dr. Jansen 2012 gegründete DFPA ist der Nachrichtenservice für die Finanz-, Kapitalanlage- und Investmentbranche und bietet Fach-Informationen über Märkte und Recht, Produkte und Akteure. Die DFPA bietet alle relevanten Informationen und Nachrichten der Finanz- und Investmentbranche auf einen Blick und ist die feste Institution für Finanznachrichten der Praktiker.

Mit der Öffnung der DFPA 2016 für Berater, Vermittler und den Anbietern von Finanz- und Kapitalanlage-Produkten steigen Reichweite und Nutzerzahlen, was interessante Werbemöglichkeiten nicht nur für Finanzdienstleister, Banken, Vertriebe und Initiatoren ermöglicht, sondern auch für Unternehmen ist, die eine anspruchsvolle und kaufkräftige Zielgruppe ansprechen möchten. Alle Informationen und Kontakt auf www.dfpa.info

DFPA Mediadaten und Werbung: http://www.dfpa.info/werbung-media.html

Firmenkontakt
DFPA Deutsche Finanz Presse Agentur GmbH
Dr. Dieter E. Jansen
Alsterdorfer Straße 245
22297 Hamburg
040 5079 6760
info@dfpa.info
http://www.dfpa.info

Pressekontakt
Görs Communications – Finanzen PR Content Marketing Agentur
Tobias Blanken
Gertrudenkirchhof 10
20095 Hamburg
+49 40 88238519
info@goers-communications.de
http://www.goers-communications.de