Tag Archives: NAHEN

Mode/Lifestyle Veranstaltungen/Events

DORTEX Design-Award 2018: Das sind die Gewinner

Dortmund. DORTEX hat sieben Talente aus Handarbeit und Design mit dem Kreativpreis DORTEX Design-Award ausgezeichnet. Auf der Messe CREATIVA präsentierten die Gewinner ihre Werke dem Publikum. Die Künstler erhielten ein Preisgeld von insgesamt 10.750 Euro und knüpften wertvolle Kontakte.

Design-Award-CREATIVAFür den Wettbewerb bewarben sich insgesamt knapp 150 Teilnehmer mit 303 Projekten. Die sechsköpfige Expertenjury bestimmte zunächst zwei Finalisten pro Kategorie. Nach der Jurysitzung im DORTEX-Haus in Dortmund-Bodelschwingh, die live im Internet übertragen wurde, verkündete sie die Gewinner. Beim Eröffnungstag der CREATIVA veranstaltete DORTEX die Award-Show des Wettbewerbs auf der Event-Bühne der Messe. Dort zeigten die Finalisten ihre Entwürfe einem fachkundigen Publikum bei einer Modenschau.

„Dieses Jahr ist der Award noch ein Stückchen digitaler geworden“, sagt Elke Dohmann, Marketingleiterin bei DORTEX. „Durch den Livestream haben unsere Kandidaten ein viel größeres Publikum erreicht.“

In diesem Jahr wurden zwei Teilnehmer unter 18 Jahren als Best Youngster geehrt. Der Jury fiel es sichtlich schwer, sich für einen der Finalisten zu entscheiden. „Beide lagen hinsichtlich der Qualität ihrer Werke nah beeinander, beide sind Power-Nachwuchstalente. Sie haben ihren Lebenplan auf dem Schirm und sind damit Aushängeschilder der nachkommenden Generation im Schneider-Handwerk“, sagt Fachjurorin Inge Szoltysik-Sparrer.

Die Sieger erhielten ein Preisgeld von jeweils 1.500 Euro sowie die Trophäe des Wettbewerbs. Die Kooperationspartner Prym, JUKI, Hilco, burda style und OZ-Verlag stellten den Zweitplatzierten ein hochwertiges Materialpaket zur Verfügung.

Besucher der Messe CREATIVA können die siegreichen Designs sowie eine Bildergalerie aller Entwürfe noch bis zum 18. März in einer Werkschau an den Ständen des DORTEX Design-Award (Halle 4, Stand F88 und Halle 7, Stand D84) ansehen.

 

Das sind die Gewinner des DORTEX Design-Award 2018:

Best of Nähen & Schneidern:           

  1. Anika Lohwasser aus Grafenberg (Baden-Württemberg) – drei Kleider
  2. Max Kunert aus Radebeul (Sachsen) – Gala-Robe „Metamorphose“

Best of Kostümdesign:

  1. Nils Blumreiter aus Berlin – Kostüm „Der Narr“
  2. Inga Hettrich aus Berlin – drei Kleider

Best of Stricken & Häkeln:

  1. Lisa Grodek aus Strausberg (Brandenburg) – Blaues und cremefarbenes Kleid
  2. Denise Karg aus Hattingen (Nordrhein-Westfalen) – Weste und Poncho

Best of Textilkunst:

  1. Lydia Schupfer aus Wien – Outfit-Bild aus Reißverschlüssen
  2. Marie Kainz aus Wien – Haarband, Kunstwerke „Hände“ sowie „schweigt und wächst“

Best of Mode-Design:

  1. Daniela Hermann aus Lehre (Niedersachsen) – Kollektion „OPEN YOUR I“
  2. Julia Groß-Müller aus Trier (Rheinland-Pfalz) – Kollektion „CLOSE.D“

Best of Innovative Kreationen:

  1. Nicole Sarripapazidis aus Grafhorst (Niedersachsen) – Body, Ranzen-Set und PEG-Pads
  2. Jin-Ju Lee aus Leverkusen (Nordrhein-Westfalen) – Outfit aus Flaschendeckeln: „Deckel gegen Polio – 500 Deckel für 1 Leben ohne Kinderlähmung“

Best Youngster:

  1. Jule Klapdor (15) aus Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen) – zwei Kleider
  2. Friedrich Fromm (17) aus Freiburg (Baden-Württemberg) – dreiteiliges Outfit
Freizeit/Hobby Pressemitteilungen Veranstaltungen/Events

Preisgelder von 10.000 Euro: Jetzt bewerben zum DORTEX Design-Award

Dortmund. DORTEX kürt im März 2018 zum fünften Mal die kreativsten DIY-Künstler mit dem DORTEX Design-Award. Bewerben können sich von sofort an alle Kreativen, wenn sie keine Profis sind – das heißt, mit ihren Designs aus den Bereichen Kleidung und Accessoires kein Geld verdienen. Aktuelle Neuerung: Jurysitzung und Preisverleihung werden live im Internet übertragen.

 

Er gilt als Sprungbrett in die Kreativbranche und geht in diesem Jahr in die fünfte Auflage: der DORTEX Design-Award. Er richtet sich an alle, die eigene fantasievolle Entwürfe im Textilbereich umsetzen. Interessierte können bis zu sechs Fotos ihrer Entwürfe und einen Begleittext bis einschließlich 4. Februar 2018 für den traditionsreichen Wettbewerb einreichen.

 

Welche Kategorien gibt es?

Der DORTEX Design-Award kürt die talentiertesten Kreativen aus mehreren Disziplinen der Handarbeit. Die sechs Kategorien sind jeweils mit 1.500 Euro dotiert:

 

  • Best of Nähen & Schneidern
  • Best of Kostümdesign
  • Best of Stricken & Häkeln
  • Best of Textilkunst
  • Best of Mode-Design
  • Best of innovative Kreationen

 

Der Award richtet sich an Menschen, die mit ihren Arbeiten keine kommerziellen Absichten verfolgen. Einzig die Kategorie „Best of Mode-Design“ spricht mit Mode-Design-Auszubildenden und -Studenten eine andere Zielgruppe an. Zusätzlich prämiert der Sonderpreis „Best Youngster“ das vielversprechendste Talent unter 18 Jahren. Auch ehemalige Bewerber, die noch nie zu den Preisträgern gehörten, können teilnehmen.

 

Was ist neu in diesem Jahr?

DORTEX streamt die Jurysitzung am 13. März erstmals live im Internet. Im Zuge dessen erhalten die Finalisten die Möglichkeit, ihre Designs neben den fachkundigen Experten auch einem breiten Publikum an den Bildschirmen zu präsentieren. Neu in der Jury ist die aus einer Fernsehshow bekannte Vorsitzende des Bundesverbandes der Maßschneider Inge Szoltysik-Sparrer. Sie wird hauptverantwortlich sein für die Kategorie „Best of Nähen & Schneidern“. Experten von Fachmagazinen, aus dem Hochschulwesen und der freien Wirtschaft vervollständigen die Jury. Neben der Verarbeitung und Materialauswahl bewerten die Fachjuroren vor allem die Leidenschaft und Kreativität, mit der die Bewerber zu Werke gehen.

 

Welche Preise gibt es zu gewinnen?

Beim DORTEX Design-Award gibt es neben der beliebten Trophäe Preisgelder von insgesamt 10.000 Euro zu gewinnen. Die Sieger jeder Kategorie erhalten ein Preisgeld von jeweils 1.500 Euro, den Best Youngster stattet DORTEX mit 1.000 Euro aus. Die Zweitplatzierten jeder Kategorie werden mit wertvollen Sachpreisen bedacht. Sponsoren sind zum Beispiel Juki und PRYM. Außerdem können die Finalisten Kontakte zu etablierten Kreativen knüpfen.

 

Wie bewerbe ich mich?

Die Bewerbung ist sowohl per Post als auch online möglich. Für die Teilnahme müssen bis zu sechs Fotos der Entwürfe sowie ein kurzer Begleittext zu jedem Design eingereicht werden: Was war die Inspiration dahinter? Wie bin ich zur Handarbeit gekommen, warum bereitet es mir Freude? Freunde und Bekannte der Teilnehmer können die Entwürfe auf der Internetseite des DORTEX Design-Award anschauen und kommentieren.

 

Nachdem die Jury alle Bewerbungen gesichtet und eine Vorauswahl getroffen hat, lädt
DORTEX die Finalisten nach Dortmund ein. Dort stellen sie ihre Designs auf der Messe „CREATIVA“ vor, Europas größter Messe für kreatives Gestalten. Die Preisverleihung findet bereits am Vortag im Anschluss an die Jury-Sitzung statt und wird live im Internet übertragen. Weitere Infos zum DORTEX Design-Award, zu den Teilnahmebedingungen und zum Bewerbungsprozess gibt es im Internet.

Die Bewerbungsphase zum 5. DORTEX Design-Award hat begonnen. (Foto: Bart Siegner/DORTEX
Eleganter Chiffon und raffinierte Lederkreationen – die Award-Show des DORTEX Design-Award 2017 zeigte eine Vielfalt an Materialien und Designs. (Foto: Bart Siegner/DORTEX)
Valentin Prinz erhielt 2017 beim DORTEX Design-Award die Auszeichnung „Best Youngster“. Der 14-Jährige aus Amtzell bewarb sich mit mehreren Outfits, die er für seine Schwester Lea (siehe Foto) entworfen hatte. (Foto: Bart Siegner/DORTEX)
DORTEX kürt im März 2018 zum fünften Mal die talentiertesten Jungdesigner und DIY-Künstler. Die Finalisten bekommen die Möglichkeit, ihre Werke einem breiten Publikum zu präsentieren. (Foto: Bart Siegner/DORTEX)

 

ÜBER DORTEX

Die Firma DORTEX ist der Profi-Anbieter für personalisierte Textiletiketten aus Dortmund. Die Produktpalette des in Dortmund ansässigen Unternehmens reicht vom Namensetikett oder -band über die Wäschekennzeichnung bis zum professionellen Label oder farbenprächtig bedruckten Geschenkband. Und das bereits seit 1986. Mit seinem international ausgerichteten Onlineshop bedient DORTEX Kunden weltweit. Das Unternehmen steht für kundenorientierte Produktion, nutzerfreundliche Bestellung und offene Kommunikation. Weitere Informationen zu DORTEX finden Sie im Internet. Bildmaterial vom DORTEX Design-Award 2017 steht Ihnen im Pressebereich des DORTEX Design-Award zur redaktionellen Verwendung zur Verfügung.

 

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte die Agentur mediamoss:

Clara Bruning | dortex@mediamoss.com | Telefon +49 231 286 788 56

 

Pressemitteilungen

Blaskapellen-Techno und Jazz am Ostseekai: NDR Info präsentiert Meute und die NDR Bigband

Blaskapellen-Techno und Jazz am Ostseekai: NDR Info präsentiert Meute und die NDR Bigband

Meute – Foto von Steffi Rettender

Es wird ein ganz besonderer Abend am Ostseekai: NDR Info präsentiert im Rahmen der Kieler Woche am Dienstag, 20. Juni, die NDR Bigband auf der großen Showbühne. Außerdem mit dabei ist die Techno-Marching-Band Meute aus Hamburg.

Techno und Blasinstrumente gehören nicht zusammen? Meute beweist das Gegenteil. Als elfköpfige Blaskapelle spielen die Hamburger akustische Electro-Musik mit Trompeten, Posaunen und Schlagwerk: Eine ungeheure Power, die jeden Zuhörer sofort zum Tanzen bringt. Mit ihrem Video zu dem Song „Rej“, in dem sie live mitten im Hamburger Schanzenviertel auftreten, landeten sie einen viralen Hit. Rund eine halbe Million Mal wurde das Video bisher angeklickt. Die Techno-Marching-Band wird auch das Publikum am Ostseekai begeistern. NDR Info Moderatorin Jessica Schlage holt Meute ab 19.00 Uhr für ein kurzes Warm-Up-Set und ab 21.00 Uhr für ein 60-minütiges Konzert auf die Bühne.

Ab 19.30 Uhr präsentiert NDR Info die NDR Bigband mit dem Duo Alon & Joca.
Die bereits mit drei ECHO Jazz ausgezeichneten Kollegen der NDR Bigband haben sich mit dem Pianisten und Komponisten Alon Yavnai aus der New Yorker Latin-Jazz-Szene und dem brasilianischen Perkussionisten Joca Perpignan zwei Stargäste internationalen Renommées eingeladen. Als Duo sind die beiden regelmäßig Gäste internationaler Jazzfestivals. Von ihren vielen Reisen stammen unterschiedlichste musikalische Einflüsse, die in diesem Konzertprogramm zusammenfinden: Welt-Jazz aus Südamerika, Afrika und dem Nahen Osten.

Das NDR Info Bühnenprogramm in der Übersicht:

Dienstag, 20. Juni
19.00 Uhr | Warm Up mit Meute
19.30 Uhr | NDR Bigband feat. Alon & Joca
21.00 Uhr | Meute

Firmenkontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg

c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressekontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressemitteilungen

ComCreativ:

Individuelles Angebot für Einsteiger und Profis

Nähen ist im Trend, wie es geht, muss man lernen. Damit die Ideen perfekt gelingen, bietet ComCreativ, die Agentur fürs Kreative, individuelle und auf die Wünsche der kreativen Kunden maßgeschneiderte Näh-Workshops, „Nähevents, „Nähen to go“, aber auch Wochenendkurse und jetzt neu: „Nähen im Urlaub auf der Sonneninsel Kreta“.

Gegründet wurde ComCreativ von Kreativen, die schon lange beruflich dem Thema verbunden sind und die Faszination kennen und lieben, die das Individuelle ausmacht. ComCreativ bietet Kurse für Einsteiger und Wiedereinsteiger, für Fortgeschrittene und Profis, organisiert Angebote wie „Nähen to go“ und POS-Aktivitäten für Hersteller und zeigt in Schulungen und Seminaren die unendlichen Möglichkeiten, die moderne Sticksoftware Kreativen heute bietet. Und wer seinem Hobby so richtig relaxt im Urlaub frönen möchte: 2015 bietet ComCreativ Nähurlaub auf der Insel Kreta. Urlaub so individuell wie das Lieblingshobby. Wer nicht Nähen kann, kann es hier lernen. Aber auch wer seine Kenntnisse vertiefen möchte, kommt hier auf seine Kosten. Dies alles in relaxter Urlaubs-Atmosphäre mit genügend Zeit für Ausflüge, um Land und Leute kennenzulernen und die sprichwörtliche Gastfreundschaft der Kreter zu erleben. Mehr unter www.comcreativ.de

Agentur für das Kreative rund ums Nähen und selbst gemachte Mode.

Kontakt
ComCreativ
Frau Holger Plichta
Kornblumenweg 3
76646 Bruchsal
+4972579256533
hplichta@comcreativ.de
www.comcreativ.de

Pressemitteilungen

Raid DIY Nacht 2014 in Hamburg

Die Nacht für alle, die Handgemachtes lieben und Spaß am Selbermachen haben

Raid DIY Nacht 2014 in Hamburg

Raid DIY Nacht

Nähen, Kleben, Häkeln, Stricken – Selbermachen ist im Trend. Am Freitag, den 13. Juni 2014, findet die erste Raid DIY* Nacht in 5 Nähschulen und Ateliers in Hamburg statt. Unter Anleitung von Diplom-Designern und Textilkünstlern können die Teilnehmer unterschiedliche DIY Projekte ausprobieren. Das Beste: die Teilnahme ist kostenlos. Organisiert wird die DIY Nacht von Raid, der Marke zum Schutz vor Kleidermotten und Insekten. Um auch die selbst gemachten Unikate aus der DIY Nacht vor Kleidermotten zu schützen, sollte Raid in Schränken und Kommoden immer einen Platz haben.

Ein Abend – fünf Locations – viele unterschiedliche DIY Projekte: die Raid DIY Nacht in Hamburg
Start der DIY Nacht ist um 18 Uhr. Die Teilnehmer können entscheiden, wo sie die Nacht beginnen wollen und welches DIY Projekt sie als erstes ausprobieren möchten. Danach kann nach Lust und Laune entschieden werden, wie der Abend weitergehen soll und welches Projekt das Nächste sein wird. In allen Locations stehen DIY Experten mit Rat und Tat zur Seite. Snacks, Getränke und Musik sorgen für eine entspannte und angenehme Atmosphäre.
Um sich zur Teilnahme anzumelden, einfach auf www.RaidWirksamGegenMotten.de kostenslos registrieren. Infos zum Ablauf des Abends, sowie die Eintrittskarte und ein Coupon zur Einlösung gegen eine prall gefüllte Goodie Bag, werden dann per Email verschickt.

Raid DIY Nacht Projekte:
– Theodorhof: Imke Klattenhoff und ihre Atelierkolleginnen, Anke Schümann und Karina Bollmann, bieten in Hamburg-Bahrenfeld ein buntes Programm. Vom Nähprojekt über textilen Schmuck bis hin zum Origami-Falten – hier ist für jeden DIY Fan etwas dabei.
– Fadenladen: In Hamburg-Eimsbüttel können die Teilnehmer unter Anleitung von Anna Maria Bielfeld lernen, wie man Espandrillos mit Perlen, dicken Wollgarnen oder auch Pompons bestickt.
– Sunday Loops: Christine Krüger ist leidenschaftliche Handstrickerin. In ihrem Atelier in Hamburg-Bahrenfeld zeigt sie, wie mit Textilgarn gestrickt und gehäkelt wird.
– Atelier Levi Schütz: Jessica Hogrebe steht für liebevoll hergestellte Unikate, die den Alltag ein bisschen bunter machen. In ihrem Atelier in Hamburg-Bahrenfeld können die Teilnehmer Girlanden aus Stoff und Papier, sowie Einbände aus Stoff für Bücher und Hefte herstellen.
– Eingefädelt – Nähen macht Schule: In Hamburg-Altona näht Nina Schwerdtmann mit den Teilnehmern Kissenbezüge, kleine Täschchen und zeigt, wie man schnell kleine Applikationen sticken kann.

Raid schützt vor Kleidermotten: Nützliche Tipps, wie die selbst gemachten Schätze vor Motten geschützt werden, sind natürlich inklusive. Raid bietet bereits seit über 50 Jahren effektive Lösungen, um Insektenprobleme in den Griff zu bekommen und das eigene Heim auch vor Motten gezielt und zuverlässig zu schützen.

– Raid Mottenschutz-Papier: Das Mottenschutz-Papier sorgt für einen zuverlässigen Schutz vor Kleidermotten. Es eignet sich auch für empfindliche Materialien wie beispielsweise Seide, Wolle oder Kaschmir, wie die Woolmark-Zertifizierung bestätigt. Dabei hinterlässt es keine Flecken auf der Kleidung. Die Streifen sind flexibel dosierbar und sorgen für eine vielseitige Anwendung in Kleiderschränken und Schubladen. Erhältlich in der Duftvariante „Blumige Frische“. Inhalt: 12 Streifen. Preis: 1,99 Euro (UVP).
– Raid Motten-Kissen: Das Motten-Kissen bekämpft Motten und deren Eier. Es schützt die Garderobe bis zu drei Monate und bietet eine flexible und einfache Anwendung. Im Kleiderschrank verbreitet das Motten-Kissen einen angenehmen, frischen Duft von grünem Tee. Inhalt: 18 Stück. Preis: 2,79 Euro (UVP).
– Raid Motten-Gel: Das Motten-Gel bekämpft Motten und schützt die Kleidung bis zu drei Monate. Dabei überzeugt es mit einem neuen, frischen Design und ist erhältlich in den Varianten Lavendelduft und Zedernduft. Inhalt: 2 Stück. Preis: 2,79 Euro (UVP).

*DIY = Do it Yourself / Selbermachen

Weitere Informationen über Raid sind im Internet abrufbar unter www.raid-online.de und www.RaidWirksamGegenMotten.de

Insektenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen. Bildquelle:kein externes Copyright

SC Johnson is a family-owned and managed business dedicated to innovative, high-quality products, excellence in the workplace and a long-term commitment to the environment and the communities in which it operates. Based in the USA, the company is one of the world“s leading manufacturers of household cleaning products and products for home storage, air care, and pest control. It markets such well-known brands as GLADE®, OFF!®, PLEDGE®, RAID®, SCRUBBING BUBBLES®, SHOUT®, WINDEX® and ZIPLOC® in the U.S. and beyond, with brands marketed outside the U.S. including AUTAN®, BAYGON®, BRISE®, KABIKILLER®, KLEAR®, and MR. MUSCLE®. The 128-year old company, with more than $8 billion in sales, employs approximately 12,000 people globally and sells products in virtually every country around the world. www.scjohnson.com

SC Johnson GmbH
Jasmin Köhler (Pressekontakt)
Mettmanner Straße 25
40699 Erkrath
04037479806
jasmin.koehler@edelman.com
http://www.scjohnson.de

Edelman GmbH
Jasmin Köhler
Barmbeker Straße 4
22303 Hamburg
04037479806
jasmin.koehler@edelman.com
http://www.edelman.com/de

Pressemitteilungen

Mehr als Mützen stricken

Auf der 19. CREATIVMESSE München trifft traditionelle Hobby-, Bastel- und Handwerkskunst die junge Do-it-yourself-Kultur

Mehr als Mützen stricken

Sogar die Bäume schlagen aus – die CREATIVMESSE München naht.

München, 1. April 2014. Wer ausprobieren will, was Selbermacher mit Häkeln, Siebdrucken, Handspinnen, Schnitzen, Scrapbooking, Upcycling, Nähen, Malen, Knooking und mehr erschaffen können, dem winken am nächsten Wochenende Expertentipps, Workshops und jede Menge Inspiration. Vom 4. – 6. April 2014 ist es im MTC World of Fashion, Haus 1, wieder soweit. Ein bunt gemischtes Publikum aus allen Altersgruppen – so wünschen es sich die Veranstalter Petra Griebel und Thomas Gärtner von der Münchner PR und Event Agentur MPA – pilgert ins bayerische Mekka für alle Hobbydesigner, Fashionfans und kreative Gestalter.

Die 19. CREATIVMESSE München greift den DIY-Boom in der jungen Szene auf, ohne auf Altbewährtes zu verzichten. Über 70 Aussteller bieten ein vielfältiges Programm aus Vorführungen und Workshops. Ein buntes Feuerwerk an Ideen für alle, die Unikate statt Uniformiertes lieben. Die notwendigen Utensilien und Accessoires für originelle Eigenkreationen gibt es zum Kauf. Schmuck, Heimtextilien, Klebstoffe, Bastelmaterialien, Sticker, Schablonen, Farben, Druckplatten, Malstifte, Perlen, edle Steine, Papiere, Bänder, Stoffe, Glas, Wolle, Pappe, Wachse, Farben, Dekoartikel – die Mitmachmesse ist auch ein wahres Einkaufs- und Schnäppchenparadies.

Konzentriertes Werkeln, Anfassen, Begreifen, Ausprobieren, Selbermachen – schon für Kinder ab ca. 3 Jahren wird das Mitmachprinzip der CREATIVMESSE München auf der neuen Aktionsfläche umgesetzt. Die Erzieherinnen und Erzieher wecken mit altersgerecht inszeniertem Spiel-, Bastel- und Erzählspaß den Schöpfergeist der Kleinsten. Die Eltern wissen derweil ihren Nachwuchs unter Obhut der Pädagogen bestens aufgehoben.

Und natürlich werden auch Mützen gestrickt. Der Kunst & Kreativ Bastelzirkus zeigt, wie es geht und bietet noch 20 weitere Workshops an. Es gibt ein „Cafe Woll-Kommen“, in dem die Guerilla-Strickerinnen Girlie, Bambi und Schneewittchen zeigen, wie man Alltagsgegenstände wollig verschönert. In der „Strickschule“ des Riegerauer Wollstüberls lernt man, wie man u.a. Rüschenschals und trendige Dreieckstücher fertigt.

Das Programm und die Ausstellerliste werden ständig aktualisiert auf www.creativmesse.de und auf der Facebook-Fanseite veröffentlicht.

Bildrechte: (c) MPA GmbH Bildquelle:(c) MPA GmbH

Zum Kerngeschäft der im Jahr 1987 gegründeten Münchner Agentur gehören neben Öffentlichkeitsarbeit und interner Kommunikation die Konzeption, Organisation und Durchführung von Kunden-Events jeder Größenordnung. Außerdem ist die Inhaber geführte Agentur Veranstalter der von ihr entwickelten Mitmachmessen SPIELWIES“N, CREATIVMESSE und FORSCHA – Entdecke die Zukunft.

Die umfassenden Erfahrungen und das Know-how im Bereich schulischer und außerschulischer Bildungsprojekte hat die MPA in ihrem Tochterunternehmen Institut für innovative Bildungskonzepte iibk gebündelt. Seit Ende Oktober 2010 ist das iibk der Veranstalter der interaktiven Erlebnismesse FORSCHA-Entdecke die Zukunft und der bereits mehrfach ausgezeichneten „on… s“cooltour“.

MPA PUBLIC RELATIONS & EVENT AGENTUR GMBH
Petra Griebel
Liebherrstr. 5 / RGB
80538 München
+49 89 892676 – 12
pg@mpagmbh.de
http://www.mpagmbh.de

Pressemitteilungen

ZiC´nZaC gewinnt Start-Up-Tacken des Marketing Club Essen

Gold: ZiC’nZaC gewinnt mit seinem Store-Konzept All-Inclusive-Geschäft für Schneider, mit Cafe, Näh-Akademie und Nähtec-Store den Start-Up-Tacken für die beste Marketing-Leistung eines Start-Up-Unternehmens

ZiC´nZaC gewinnt Start-Up-Tacken des Marketing Club Essen

Dr. Bürger (Mitte) mit Mitarbeitern und Vorstand MC Essen

Am 17. März 2014 wurde dem trendigsten Näh-Szene-Store in Deutschland der Marketing-Award „Tacken“ anlässlich einer Gala im GOP-Theater in Essen verliehen. Der Marketing-Club Mülheim/Essen/Oberhausen (MEO) – eine Vereinigung führender Marketing-Experten im Ruhrgebiet – vergibt 1 x jährlich diese Auszeichnung an Unternehmen, die exzellentes Marketing mit unternehmerischen Höchstleistungen nachweisen.

Mit der Entwicklung des Handelskonzeptes ZiC´nZaC im bis dato konservativ strukturierten Markt der Nähmaschinen- und Stoff-Fachgeschäfte ist dem Investor Dr. Joachim H. Bürger ein außergewöhnliches Projekt gelungen. Bereits 2009 erkannte er, dass das Hobby-Schneidern eine komplett neue Zielgruppe anspricht, die von den traditionellen Händlern und Mode-Filialisten nicht wahrgenommen wurde. Im Zeitalter der Kommerzialisierung des Bekleidungs-Handels mit Handelsketten, die sich kaum voneinander unterscheiden (me-too!), ist die Sehnsucht junger Frauen nach individueller Kleidung aber ausgeprägter denn je. Und der Trend ist: DIY – do it yourself. Für diese neue junge Zielgruppe entwickelte der heute 65-jährige Vollblut-Unternehmer das Handelskonzept ZiC´nZaC „Stoffe.Schneidern.Nähcafe“ www.zicnzac.com mit einem Flagship-Store auf 400 qm in der Essener Innenstadt. Während allerorten über rückläufige Umsatzzahlen im stationären Bekleidungs-Fachhandel geklagt wird, überzeugt das Konzept durch jährliche Zuwachsraten von 25 % in den vergangenen 36 Monaten.

„Wir verkaufen keine Stoffe – wir verkaufen Lifestyle“ – das ist das eigentliche „Geheimnis“ der Positionierung von ZiC´nZaC.

Das Konzept selbst basiert auf insgesamt zwölf Geschäftsfeldern, die alle klug miteinander verzahnt sind. Mittelpunkt ist die Näh-Akademie, die aus dem Stand heraus die größte Einrichtung dieser Art in Deutschland geworden ist und bisher über 3.000 Teilnehmer mit dem Nähen vertraut gemacht hat. Mit Näh-Cafe, Stoff-Parcour, NähTec-Center und vielen weiteren Service-Einrichtungen ist der Store eine Art „Mediamarkt für Näh-Enthusiasten“ – ein „All-Inclusive-Store“ der Superlative, der vom Faden bis zur high Performance Nähmaschine alles bietet.

In der Marketing-Kommunikation setzt das Team von ZiC´nZaC gezielt auf Nachhaltigkeit und Individualität. Sortiment, Ladengestaltung und Imageaufbau sind geprägt von außergewöhnlichen Ideen, die den Einkauf zum Erlebnis machen. Das hat die Jury des Marketing-Clubs überzeugt, den 2014-er Award ZiC´nZaC in der Kategorie „Start-Up“ zu verleihen.

„Der Investor und Ideengeber Dr. Bürger hat in einem „vergessenen Markt“ (der immerhin 1. Mrd. Euro p.a. mit 3.300 Marktteilnehmern allein in Deutschland umsetzt) ein betriebswirtschaftliches wie kreativ ausgefeiltes Konzept entwickelt, das nun zum Rollout vorgesehen ist. Die Standortanalyse hat bewiesen, dass das Projekt an 40 Standorten in den D.A.CH.-Ländern seine Näh-Enthusiasten finden wird“.
Soweit die Inhalte der Laudatio in einer Zusammenfassung.

Nachdem ZiC´nZaC bereits 2011 den Deutschen Handelsinnovationspreis vom HDE verliehen bekam sowie 2013 Finalist beim Querdenker-Award und 2014 Nominee beim Wellness-Innovations-Award war, ist es mittlerweile die vierte Auszeichnung, die ZiC´nZaC für seine kreativen Leistungen „verbuchen“ konnte.

Für ZiC´nZaC ist deshalb der Online-Markt auch keine Bedrohung, sondern eine Herausforderung: Das Credo lautet: „Läden mit Seele haben Zukunft“.
Das außergewöhnliche ZiC´nZaC-Konzept beweist, dass diese einfache Marketing-Formel funktioniert: „In den Genen eines Unternehmers muss Leidenschaft, Freundschaft mit dem Kunden und eine kreative Kultur verankert sein. Das sind die immateriellen Marketingwerte, die den stationären Handel unschlagbar machen“ – so das Postulat des diesjährigen Preisträgers anlässlich der Verleihung.
Der Erfolg ist hier die beste Bestätigung, dass diese Marketing-Ausrichtung bestens funktioniert.
Bildquelle:kein externes Copyright

Näh-Fachgeschäft, Marketing

Store-Development GmbH
Joachim H. Dr. Bürger
Alte Mühle in der Dong 4 A
47506 Neukirchen-Vluyn
02845-39061
buerger@store-development.de
http://www.zicnzac.com

Pressemitteilungen

Exclusive Networks Group verschafft sich durch die Übernahme von Secureway Zugang zum Nahen Osten

Der größte unabhängige VAD im EMEA-Raum führt seine Expansion fort und setzt sich weiter von seinen Wettbewerbern ab

Exclusive Networks Group verschafft sich durch die Übernahme von Secureway Zugang zum Nahen Osten

(Mynewsdesk) PARIS, FRANCE — (Marketwired) — 11/18/13 — Exclusive Networks Group gibt die Übernahme von Secureway Network Distributors bekannt, dem führenden auf Sicherheit spezialisierten Value-Add-Distributor im Nahen Osten mit Sitz in Dubai. Mit diesem Zukauf avanciert der Konzern EMEA-weit zum größten VAD für innovative Sicherheitslösungen, Unified Communications und Infrastrukturtechnologien, der sowohl Lieferanten als auch Vertriebspartnern enorme Wachstumschancen bietet.

?Secureway ist ein erfolgreiches, gut geführtes Unternehmen und passt strategisch hervorragend in unser Portfolio. Diese Übernahme verschafft uns Zugang zu einer Reihe von profitablen und schnell wachsenden Märkten, die unsere Reichweite vergrößern und uns zum VAD-Partner der Wahl für Lieferanten machen, die ein schnelles Wachstum im EMEA-Raum anstreben?, sagt Olivier Breittmayer, CEO von Exclusive Networks Group. ?Secureway blickt auf eine Tradition aus Wachstum, Marktführerschaft und Thought-Leadership zurück. Es fügt sich somit nahtlos in unsere bestehende Unternehmenskultur ein und weist viele Gemeinsamkeiten mit den Unternehmen auf, die wir in der Vergangenheit erworben haben.?

Secureway verfügt derzeit über 60 Mitarbeiter in Niederlassungen in Dubai und Riad und verzeichnet derzeit ein beeindruckendes Wachstum. ?Wir haben ein solides Geschäftsnutzenmodell im gesamten Nahen Osten aufgebaut und jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt, dieser Erfolgsgeschichte ein weiteres Kapitel hinzuzufügen?, sagt Fari Boustantchi, CEO von Secureway, der seine Tätigkeit als regionaler CEO der Exclusive Networks Group für den Nahen Osten fortsetzen wird. ?Wir sind überzeugt, dass die Übernahme Wiederverkäufern in der Region sowie bestehenden und zukünftigen Lieferanten ein erhebliches zusätzliches Geschäftspotenzial bieten wird.?

Die Exclusive Networks Group hat vor kurzem eine neue Investition zur Unterstützung künftiger Akquisitionen bekanntgegeben, von denen Secureway die Erste darstellt. Das Unternehmen zielt weiterhin auf drei Übernahmen im Jahr ab, um seinen Umsatz bis 2017 auf 1 Mrd. Euro zu steigern. Durch die Übernahme von Secureway wurde das jährliche Umsatzziel der Gruppe für 2013 auf 400 Mio. Euro nach oben korrigiert.

Kontakt:
Cohesive Communications
David Evans/Andy Parker
+44 (0) 1291 626200
exclusive_networks_group@cohesive.uk.com

=== Exclusive Networks Group verschafft sich durch die Übernahme von Secureway Zugang zum Nahen Osten (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/skmimc

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/exclusive-networks-group-verschafft-sich-durch-die-uebernahme-von-secureway-zugang-zum-nahen-osten

Kontakt:
Marketwire
Marketwire Client Services
100 N. Sepulveda Boulevard, Suite 325
90245 El Segundo

intldesk@marketwire.com
http://www.marketwire.com

Pressemitteilungen

Nähwelt Schweizer: Bis zu 50 Prozent Rabatt zum 65. Geburtstag

In den Filialen in Göppingen und Schwäbisch Gmünd gibt es Maschinen zum Nähen, Sticken, Quilten und Overlocken zum Jubiläumspreis.

Nähwelt Schweizer: Bis zu 50 Prozent Rabatt zum 65. Geburtstag

unbenannt

Der Fachhändler Nähwelt Schweizer feiert seinen 65. Geburtstag. In den Filialen in Göppingen und Schwäbisch Gmünd gibt es Maschinen zum Nähen, Sticken, Quilten und Overlocken zum Jubiläumspreis. Stoffe sind bis zu 40 Prozent günstiger zu haben, Zubehör zwischen 20 und 50 Prozent günstiger. Ausführliche Informationen stehen im Internet unter der Adresse www.naehwelt.de . Die Rabatte gelten vom 23. September bis 13. Oktober 2013 oder so lange der Vorrat reicht. Wer auf Nummer sicher gehen will, reserviert seine Wunsch-Nähmaschine unter der Rufnummer 07161/73939.

„Wir bedanken uns mit diesem Jubiläumsverkauf bei allen Kunden, die in den vergangenen Jahrzehnten zu uns kamen, wenn sie Fragen und Wünsche zum Nähen und Sticken hatten“, sagt der Inhaber Wolfgang Schweizer. „Mein Großvater Christoph war in den Nachkriegsjahren immer ein bisschen stolz, wenn er mit dem richtigen Rat seinen eigenen kleinen Beitrag zum Wiederaufbau leisten konnte. Eine Nähmaschine war damals eine teure und wohldurchdachte Investition in die Zukunft. Heute sind die Maschinen zwar erschwinglicher, die Anforderungen aber vielseitiger geworden. Bei jedem Existenzgründer sind andere Gesichtspunkte zu bedenken. Deshalb freuen wir uns, wenn wir noch weitere Jahrzehnte beraten und die Näh- und Stickzimmer der Region ausrüsten dürfen.“

Christoph Schweizer begann 1924 als Vertreter für Pfaff-Nähmaschinen. 1948 gründete er das Nähzentrum Schweizer in Göppingen als eigenständiges Unternehmen. Mit Näh- und Stickkursen in 25 Gemeinden half er beim Aufbau der Stuttgarter Region. Sein Sohn Helmut stieg als Feinmechaniker ins Unternehmen ein. Sie lebten die Werte vor, die dem Familienbetrieb heute noch wichtig sind: Beratung, Reparatur und persönliche Kundenbetreuung über den Kauf hinaus, bei Bedarf auch vor Ort im Wohnzimmer. Seit der Eröffnung der zweiten Filiale 1993 in Schwäbisch Gmünd zählt das Familienunternehmen zu den größten Fachgeschäften der Branche.

Der Enkel des Gründers und heutige Inhaber, Wolfgang Schweizer, stellte mit seiner Frau Ute im Jahr 2000 mit der ersten Internetseite eine weitere Weiche Richtung Wachstum. Gleichzeitig führte er den Namen „Nähwelt Schweizer“ ein, welcher das „Nähzentrum“ ablösen sollte. „Wir wollen keine rein räumliche ‚zentrale Anlaufstelle‘ mehr sein, sondern übers Internet die ganze Welt der Näh- und Stickbegeisterten erreichen“, sagt das Ehepaar Schweizer.

Zeitgleich mit dem Jubiläumsverkauf läuft die Spendensammlung „Nähen für Nepal“ http://www.naehwelt.de/spendeaktion-fuer-ein-kinderdorf-in-nepal/nepal-spende.html Ute und Wolfgang Schweizer erhoffen sich von ihr, dass die Welt ein weiteres Stück zusammenrückt.

www.naehwelt.de ist das große Fachportal für Nähmaschinen, Stoffe und Zubehör. Das 1924 gegründete Unternehmen Nähwelt Schweizer beschäftigt in Göppingen und Schwäbisch Gmünd 22 Mitarbeiter. Sie sind bei Fragen, Schwierigkeiten und Reparaturen auch über die Produktgarantie hinaus unbürokratisch für ihre Kunden da, im Raum Stuttgart auch vor Ort.

Kontakt:
Naehwelt Schweizer
Wolfgang Schweizer
Marktstr. 8
73033 Göppingen
07161 – 73939
info@naehwelt.de
http://www.naehwelt.de/

Pressemitteilungen

Der neue Kreativ-Katalog ist da: Basteln, Schenken und Dekorieren mit den Sachenmachern

Selbermachen liegt im Trend! Das wissen auch die Sachenmacher und präsentieren pünktlich zum Start der Bastelsaison den neuen Sachenmacher-Katalog. Über 300 Neuheiten rund um das kreative Hobby sind diesmal dabei, darunter Schönes für das Wiesn-Outfit, die angesagten myboshi-Mützen oder witzige Tierlampions für den Martinsumzug.

Der neue Kreativ-Katalog ist da: Basteln, Schenken und Dekorieren mit den Sachenmachern

Pünkltlich erschienen zur Bastelsaison: der neue Sachenmacher-Katalog mit Material für Kreative.

Selbermachen liegt im Trend! Es wird gestrickt und gemalt, gesägt und geleimt, genäht und gedruckt – Hauptsache es ist selbst gemacht, ein Unikat und kein Massenprodukt. Was früher noch ein Gebot der Not war, ist heute Ausdruck von Individualität. Die Lust am Kreativsein wächst – und auch der Anspruch, die Freizeit auf solche Art sinn- und wertvoll zu gestalten. Das wissen auch die Sachenmacher und präsentieren pünktlich zum Start der Bastelsaison den neuen Sachenmacher-Katalog. Online steht der Katalog neben vielen Basteltipps und Hinweisen zu Kreativtechniken auf www.sachenmacher.com bereit.

Ideen fürs Kreativsein zu Hause, in der Gruppe, mit Kindern und Senioren

Nicht nur Hobby-Bastler finden auf 222 Seiten allerlei Materialien rund um die Themen Basteln, Schenken, Handarbeiten und Dekorieren. Auch alle, die sich von Berufs wegen mit dem Kreativsein beschäftigen, finden im Sachenmacher-Katalog passende Ideen und Sets fürs Kreativsein mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen – egal, ob im Kindergarten, in der Schule, in der Altenpflege und in therapeutischen Einrichtungen. Mit über 300 neuen Produkten haben es diesmal so viele Neuheiten wie nie in den neuen Sachenmacher-Katalog geschafft – natürlich alle sorgfältig auf Qualität, Sicherheit und Machbarkeit von uns geprüft. Selbst gemachte Accessoires für Dirndl und Lederhosen sind darunter, aber auch die angesagten myboshi-Mützen, dekorative Wand-Mandalas oder witzige Tierlampions.

Kreativ sein und Gutes tun beim Sachenmacher-Kundentag

Einzelseiten des neuen Sachenmacher-Kreativkatalogs haben bastelbegeisterte Kunden mit eigenen Ideen mitgestaltet. In einem Wettbewerb hatten die Sachenmacher vor längerer Zeit dazu aufgerufen. Bei einem Kundentag treffen die Gewinner und andere Interessierte dann auf die Sachenmacher – eine gute Gelegenheit, sich bei einer Tasse Kaffee endlich mal persönlich kennenzulernen, zu sehen, wie die farbenfrohen Sachenmacher-Produkte entstehen und gemeinsam neue Kreativtechniken auszuprobieren. Ergebnisse der am Kundentag stattfindenden Bastel-Workshops werden auf späteren Sachenmacher-Messen und Ausstellungen zum Kauf angeboten. Der Erlös geht an den gemeinnützigen Verein „Kreativ hilft“.

Die Sachenmacher haben Spaß an allem, was das Leben bunt und schön macht – und natürlich am Kreativsein! Das Resultat: originelle Bastelsets, die es nirgendwo anders gibt – mit viel Liebe zum Detail in der hauseigenen Sachenmacher-Werkstatt entwickelt. In den Sachenmacher-Katalogen und auf www.sachenmacher.com finden Kunden neben einzigartigen Eigenprodukten aber auch ein breit gefächertes Angebot an Materialien zum Basteln, Werkeln und Kreativsein – ob in Kindergarten, Schule, im Verein oder Zuhause.
Die Sachenmacher sind bei der Wehrfritz GmbH, dem Komplettausstatter für Bildungseinrichtungen und Marktführer im Vorschulbereich, zu Hause.

Die Sachenmacher im Internet:
www.sachenmacher.com

Die Sachenmacher auf Facebook:
www.facebook.com/die.sachenmacher

Kontakt
Sachenmacher // Wehrfritz GmbH
Jana Semt
August-Grosch-Straße 28 – 38
96476 Bad Rodach
09564929523
presse@wehrfritz.de
http://www.sachenmacher.com

Pressekontakt:
Wehrfritz GmbH
Jana Semt
August-Grosch-Straße 28 – 38
96476 Bad Rodach
095649292523
presse@wehrfritz.de
http://www.wehrfritz.de