Tag Archives: Nahtoderfahrung

Pressemitteilungen

Wenn die Seele fliegen lernt

Ein Buch über Akzeptanz, Toleranz und grenzenloses Dasein

Wenn die Seele fliegen lernt

„Wenn die Seele fliegen lernt“ VÖ Oktober 2018

Passend zu den stillen Tagen im November darf ich Ihnen mein neues Buch präsentieren!
Es gibt zwei feststehende Punkte in unser aller Leben – die Geburt und der Tod! Obwohl der Mensch ungern an diesen Endpunkt denkt, so ist dieser unweigerlich präsent. Dazwischen, in der Periode unseres irdischen Daseins, gibt es Möglichkeiten, Chancen und eventuell sogar Katastrophen. Aber über allem steht die Liebe, die Akzeptanz, die Toleranz und unser grenzenloses Dasein!

In unserem in drei Teile gegliederten Buch beschreiben wir einen gemeinsamen Lebensweg auf der Erde bis zum „Ende“, die anschließende Kommunikation in den Paralleluniversen und im letzten Teil die möglichst unvoreingenommene Betrachtung der Geschehnisse. Wir möchten damit den Horizont aller Leser und interessierten Menschen erweitern, sie ermutigen und verschiedene Optionen aufzeigen, wie man sich mit dem Leben und Sterben auseinandersetzen und wie man damit umgehen kann. Dass ein jeder hier seinen ganz persönlichen und individuellen Ansatz dazu finden muss, wollen wir keineswegs wegdiskutieren, es liegt nun mal in der menschlichen Natur und der Natur unserer Seele, welchen Zugang wir zum Universum finden.

Wenn die Seele fliegen lernt“ ist kein Roman und keine esoterische Betrachtung, sondern ein Mix aus Dokumentation und Sachbuch. Der Inhalt spiegelt auch einen bedeutsamen Teil der interessanten Lebensgeschichte der Autorin wider, wobei der Schwerpunkt der Geschichte auf den Erlebnissen und Erfahrungen des Protagonisten Werner als lebendiger Mensch, wie auch als Geistwesen außerhalb seines Körpers liegt. Die faszinierenden und teils unglaublichen Erlebnisse davor und danach führen zu einem beeindruckenden, erstaunlichen Fazit: Unser irdisches Leben hat einen Anfang und ein Ende, jedoch entsteht aus dem Ende ein neuer Anfang – eben jener Neu-Beginn in der geistigen Welt, die uns staunen lässt, da unser gesamtes Ich mit unseren Anlagen, Talenten und Denkvermögen nach wie vor vorhanden ist.

Unsere Hauptfigur Werner agiert als Mitautor, auch wenn er bereits als Geist in der „anderen Welt“ weiter existiert. Dies mag auf den ersten Blick phantastisch, ungewöhnlich oder wie „Science Fiction“ klingen. Doch mit Hilfe des Mediums Vera Luchsinger konnte der Kontakt zu Werner in der geistigen Welt hergestellt und dokumentiert werden.

Hohenschäftlarn, im Oktober 2018
Gabriele Skarda , Autorin

Bestellung und Vertrieb:Nova MD GmbH, Vachendorf
Erste Auflage: Oktober 2018
ISBN 978-3-96443-417-3
Copyright Autorin Gabriele Skarda Hohenschäftlarn
Covergestaltung: Elena Dick Webdesign, Bad Tölz
Lektorat u. Korrektorat: Ralf Zahn, Baden-Baden
Finale Korrektur: Margit Gruber Media, Frankfurt

Gabriele Skarda Künstleragentur und Beratungen
Die Künstleragentur Skarda besteht seit mehr als 35 Jahren und beschäftigt sich mit der Vermittlung nationaler sowie internationaler Künstler vorwiegend aus den Genres R&B, Rock’n’Roll, Blues, Soul und Jazz sowie Magie und Zauberei. Aber auch das ein oder andere Schlagerprojekt gehörten zum Portfolio. Darüber hinaus zeichnet Gabriele Skarda verantwortlich für die Konzeptionierung, die Planung und die Durchführung von Events für zahlreiche Auftraggeber aus dem In- und Ausland.
Seit 1995 hält sie Fach-Seminare und Vorträge in der Musik- und Veranstal-tungsbranche und seit 2002 berät sie Existenzgründer und sogenannte Bestandsunternehmen aus der Kultur- und Kreativwirtschaft unter Anwendung zahlreicher Förderprogramme aus öffentlichen Mitteln. Ihre Fachartikel zu diversen Themen aus dem Bereich Musik-, Events- und Veranstaltungen werden in etlichen Branchenmagazinen veröffentlicht.
Gabriele Skarda ist ehrenamtliche Prüferin der IHK München und Frankfurt für die Ressorts Veranstaltungs-kaufmann, Veranstaltungsfachwirt und Musikfachwirt.
Ende 2010 wurde ihr Fachbuch „Die Künstleragentur – Grundlagen und Praxis“ über den Musikmarkt-Verlag München veröffentlicht. Und nun, im Jahr 2018, veröffentlicht die Autorin Gabriele Skarda ein Buch zu einem ungewöhnlichen Thema… Tod und was kommt danach?

Kontakt
Gabriele Skarda Künstleragentur
Gabriele Skarda
Bergstrasse 31
82069 Schäftlarn
08178 3584
08178 3915
skarda@t-online.de
http://www.skarda-seminare.de/buch/

Pressemitteilungen

DAR-Kongress: Spektrum der Spiritualität 2017

4-Tages Kongress „Spektrum der Spiritualität“ 2017 in Rodgau, bei Frankfurt
Schwerpunktthema dieses Jahr: Leben nach dem Tod
Mit begleitender Fachmesse (ca. 35 Stände), sowie ca. 50 Top-Referenten.

Was erwartet Sie?
Es wird ein riesiges „Spektrum der Spiritualität“ angeboten auf diesem 4-tägigen Kongress – vollgepackt mit Atemberaubenden Vorträgen, wissenschaftlichen Erkenntnissen im Bereich Spiritualität, Live-Demonstrationen, Podiumsdiskussionen, Live-Musik, eine große Fachmesse mit ca. 35 unterschiedlichsten Ständen, und vieles mehr.
Und das für einen unschlagbar günstigen Preis – da wir dies aus Liebe zur Sache Veranstalten und nicht aus Liebe zum Geld.
Der Sinn ist, dass Sie sich über die verschiedenen Disziplinen, die es auf dem spirituellen Gebiet so gibt, informieren können. Vielleicht ist etwas dabei, womit Sie sich intensiver beschäftigen möchten?
Alle Detaillierten Infos zum Kongress finden Sie hier

Referenten, wie:
– Rainer Holbe – bekannt u.a. aus seinen RTL-Sendungen, wie z.B. „Unglaubliche Geschichten“ oder SAT.1 „Phantastische Phänomene“. In diesen Serien suchte er für scheinbar paranormale Vorgänge nach naturwissenschaftlichen Erklärungsmodellen. RH ist Autor zahlreicher Bücher unterschiedlichster Thematik und wurde mit der „Goldenen Kamera“ ausgezeichnet.
– Prof. Dr. med. Walter van Laack – Facharzt, Hochschullehrer, Buchautor & Nahtodexperte. Nach vielen Jahren wissenschaftlicher Forschung, kommt er zu dem Schluss: Nahtoderfahrungen sind keine Hirnprodukte!
– Trutz Hardo – einer der bekanntesten Rückführungstherapeuten & Experte in Sachen Reinkarnation – basierend auf seiner mehr als 40-Jährigen Forschung auf diesem Gebiet – in über 70 Ländern
– Prof. Dr. Eckhard Kruse: Doktor-Ingenieur auf dem Gebiet Robotik & Bildverarbeitung, sowie seit 2008 Professor für Angewandte Informatik. Übernatürliches lässt sich scheinbar willentlich produzieren (Geisterstimmen erklingen in Seancen, uvm.) Für diese interessiert sich Eckhard Kruse besonders – denn als Professor für Angewandte Informatik stehen ihm wissenschaftliche Methoden zur Verfügung, um das Phänomen zu untersuchen.
– Dr. Alexander Rasin – promovierter Naturwissenschaftler, Doktor der physikalischen Chemie, studierter Arzt & Dozent an der Militärakademie seiner Geburtsstadt St. Petersburg. Der überaus erfahrene Heiler legt großen Wert auf die wissenschaftliche Nachprüfbarkeit seiner Aktivitäten. Aufnahmen mit einer Infrarotkamera belegen, dass Organe, auf die sich Rasin während des Heilvorgangs konzentriert, mit deutlich erhöhter Wärmeabstrahlung reagieren.
– „No Eyes“ – eine blind geborene Indianerin aus Minnesota, hellsichtig auf allen Ebenen und spezialisiert auf Ganzheitliches Heilen für Mensch & Tier nach alten, überlieferten indianischen Bräuchen und Riten.
.- Dr. Akuma Saningong – geboren in Kamerun und studierte Biotechnologie und molekulare Biotechnologie. Schließlich promovierte er an der Universität Duisburg-Essen im Bereich Proteinbiochemie. Dr. Saningong kam zu der Erkenntnis, dass die Wissenschaft mit der Potenzialentfaltung und Persönlichkeitsentwicklung vereinbar ist, daher entschied er sich als Motivationstrainer, Vortragsredner, Coach und Mentor, die Erkenntnisse aus der Wissenschaft zu nutzen und anzuwenden, um das unendliche Potenzial unseres Bewusstseins freizusetzen und damit wir das Wesentliche immer im Auge behalten.
– Viele weitere, wie Medium Doris Forster (GB), Tieftrance- und Channelingmedium Anna Laszlo (CH), Gesichtsleserin Nguyen Thi Thiet (Vietnam), Auraexperte Dr. Dirk Fasters – und etliche Mehr. Ca. 50 an der Zahl.

Schauen Sie sich hier auf der Spektrum der Spiritualität Kongress-Website die gesamte Referentenliste & das Programm an – für einen super Überblick und die Möglichkeit, sich eines der Tickets zu sichern.
Die Ticket-Arten & Preise sind wie folgt:

Komplettpaket: 4-Tageskarte inkl. 6 Einzelsitzungen á 30 Min
– Nur 270,-€
4-Tageskarte ohne Einzelsitzungen
– 99,-€

Tageskarte Donnerstag, 25. Mai 2017
– 40,-€
Tageskarte Freitag, 26. Mai 2017
– 40,-€
Tageskarte Samstag, 27. Mai 2017
– 40,-€
Tageskarte Sonntag, 28 Mai 2017
– 30,-€

Seien Sie dabei und erleben Sie mit uns unvergessliche 4 Tage!
Standort: Konferenzhotel
Strasse: Kopernikusstrasse 1
Ort: 63110 – Rodgau (Deutschland)
Beginn: 25.05.2017 10:00 Uhr
Ende: 28.05.2017 18:00 Uhr
Eintritt: 99.00 Euro (inkl. 19% MwSt)
Buchungswebseite: http://www.d-a-r.de/spektrum-der-spiritualitaet/

Dipl.-Päd. Dieter Wiergowski & Cornelia Wiergowski
Bosslerweg 50
45966 Gladbeck

Die Andere Realität – Akademie für Esoterik e.V.
– Zeitung für Spiritualität & Wissenschaft, Parapsychologie & bodenständige Esoterik – seit 1983
– Veranstalter von internationalen Kongressen, Messen, Ausbildungen, Seminaren, Workshops, uvm.

Email: info@d-a-r.de
Telefon: 02043/28220

Firmenkontakt
Die Andere Realität – Akademie für Esoterik e.V.
Dieter Wiergowski
Bosslerweg 50
45966 Gladbeck
0204328220
wigge@d-a-r.de
http://www.d-a-r.de/spektrum-der-spiritualitaet/

Pressekontakt
Die Andere Realität – Akademie für Esoterik e.V.
Dieter Wiergowski
Bosslerweg 50
45966 Gladbeck
0204328220
info@d-a-r.de
http://www.d-a-r.de/spektrum-der-spiritualitaet/

Pressemitteilungen

Als der Sensenmann ins Stolpern geriet

Mit heiterer Schwerelosigkeit erzählt Blanka Britt in ihrem neuen Roman von der Unwirklichkeit des Todes.

Als der Sensenmann ins Stolpern geriet

Cover Als der Sensenmann ins Stolpern geriet

Katharina Göbel – Bedburg, 26.03.2014 – Die 45-jährige Protagonistin des Romans Als der Sensenmann ins Stolpern geriet namens Joy, Mutter von halberwachsenen Zwillingen, nimmt den Leser mit auf eine Reise in eine neue Sichtweise und durchlebt mit ihm einen Wandel der ganz besonderen Art. Zweifel am Tod hat Joy schon von klein auf und sie hat auch Kontakt zu ihrer inneren Stimme, der Stimme Gottes. Aber manchmal rudert sie im Meer der Verzweiflung und kann diese Stimme nicht mehr hören. Der Weg in die Wirklichkeit wird von einem Licht beleuchtet, das nicht von dieser Welt ist und dem die junge Frau voller Vertrauen folgt. Nahtoderfahrungen und gleichzeitig das unerschütterliche Vertrauen ins Leben bereiten einen fantastischen Weg, den Joy nie für möglich gehalten hätte.

Rückblickend auf die Geschehnisse ihrer Kindheit und Jugend werden ihr unerklärliche Dinge plötzlich klar. Menschen und Begebenheiten ziehen sich wie ein roter Faden durch ihr Leben und offenbaren ihr immer wieder neue Einsichten. Schonungslos ehrlich, offen und voller Liebe blickt Joy um sich und erkennt immer mehr Sinn in scheinbar unbedeutenden Ereignissen. Sie sieht und fühlt Dinge, die andere scheinbar nicht sehen und fühlen. Oder empfinden es andere auch und sie trauen sich nur nicht darüber zu sprechen?

Während Joy den Leser in leichtem Plauderton durch ihre Sichtweisen über Traum und Wirklichkeit führt, ihn an der Berg- und Talfahrt ihrer Gefühlswelt teilhaben lässt, belebt sie die Zeilen mit Analogien und Visionen. Selbsterlebte Grenzerfahrungen mit dem sogenannten Tod, Erscheinungen und Eingebungen, verbunden mit dem ganz normalen Alltag einer Kleinfamilie, machen dieses Buch zum ehrlichen Überbringer einer positiven Botschaft. Eine Botschaft, die uns in diesem Leben nicht mehr so leicht stolpern lassen sollte. In „Als der Sensenmann ins Stolpern geriet“ ist der Autorin gelungen leicht und mit nahezu kindlicher Unbefangenheit dem Leser – entgegen aller verbreiteten Sichtweisen und gesellschaftlichen Dogmen – zu offenbaren, dass es den Tod eigentlich gar nicht gibt.

Die in Bielefeld geborene Autorin, die unter dem Künstlernamen Blanka Britt schreibt, kennt den Prozess des Infragestellens aus eigener Erfahrung nur zu gut. Auf der Suche nach der Wahrheit verließ sie sich stets auf ihr geliebtes Ausdrucksmittel, das Schreiben. Als eine Art Selbsttherapie begonnen, entwickelte sich daraus ihre wahre Berufung. Sie selbst bezeichnet sich heute als Botschafterin der jubelnden Freude, der Liebe und der Freiheit. In der Nähe von Paderborn zwischen Sennesand, rauschenden Kiefern und Erdbeerfeldern leitet sie mittlerweile ein Seminarhaus für inneren Frieden und arbeitet begeistert an vielfältigen Projekten. Sie hat damit gefunden, was sie einst suchte. Mit ihrem Werk „Als der Sensenmann ins Stolpern geriet“ möchte sie auch ihren Leser dazu verhelfen, den Weg zum Glück zu finden.

Blanka Britt kann mit ihrem aktuellen Buch bereits ihre vierte Veröffentlichung vorweisen: Nach „Straps, Gebet und Luftballons“, „Im Minirock auf Wolke 7“ und „Im Himmel trägt man Flip Flops“ erscheint im April ihr aktueller Roman „Als der Sensenmann ins Stolpern geriet“ beim Verlag 3.0. Ihrem Markenzeichen, die heitere Schwerelosigkeit, mit der sie die Leser durch heikle Themen zu führen vermag, bleibt sie sich auch in ihrer Neuerscheinung, die noch bis zur Veröffentlichung zum vergünstigten Subskriptionspreis im Verlagsshop erhältlich ist, weiterhin treu. Bildquelle:kein externes Copyright

Verlag 3.0 Zsolt Majsai geht neue Wege. Nach dem Motto Buch Ist Mehr, will er das Erfahren und Erleben von Büchern zu einem besonderen Erlebnis machen.

Verlag 3.0 Zsolt Majsai
Zsolt Majsai
Neusser Str. 23
50181 Bedburg
022728079606
info@verlag30.de
http://verlag-shop.com

Pressemitteilungen

Gabriele Gärtner L(i)ebe dich, und nicht die Gründe dagegen

Eine Liebeserklärung an das Leben

Gabriele Gärtner  L(i)ebe dich, und nicht die Gründe dagegen

Gabriele Gätner, L(i)ebe dich, nicht die Gründe dagegen

Das Leben selbst ist der beste Ratgeber

Nach 28 Jahren glücklicher „Bilderbuchehe“ mit einem erfolgreichen niedergelassenen Arzt und fünf gemeinsamen Kindern verliert Gabriele Gärtner – scheinbar grundlos – die Freude an allem, was zuvor ihr Leben ausgemacht hat. Zunächst sträubt sie sich, eine neue Richtung einzuschlagen – ahnend, dass die Grundfesten ihres Lebens dabei sind, sich aufzulösen. Eine Nahtoderfahrung lässt ihr schließlich keine andere Wahl. Untergang und Neuanfang liegen nah beieinander – diese ermutigende Erfahrung hat Gärtner dazu inspiriert, ihre Lebensgeschichte aufzuschreiben: L(i)ebe Dich, und nicht die Gründe dagegen beschreibt berührend und inspirierend, wie wir uns vom sicheren goldenen Käfig zu Unabhängigkeit und Vertrauen – zum bewussten SEIN – entwickeln.
Geboren als Missionarstochter in Afrika, befreit sie sich Stück für Stück von einschränkenden Glaubenssätzen und Schuldgefühlen, bis sie in der Lage ist, die Grundannahmen unseres Seins infrage zu stellen. Ein Perspektivenwechsel, der sie alles Gewesene aus einem anderen Blickwickel sehen lässt.

Während dieses Prozesses bricht alle Stabilität weg, sie verlässt ihre Familie und gibt alles auf. Trotz Zweifel aller wirtschaftlichen Berater beginnt sie mit knapp 50 Jahren, selbstständig als Kommunikationstrainerin und Coach zu arbeiten. Aus ihrer Lebensgeschichte spricht die Gewissheit, dass wir unserer inneren Stimme vollauf vertrauen können. Wenn uns das gelingt, hat jede noch so bittere Talfahrt einen Sinn, wir können eine Reise beginnen, die zunächst schmerzhaft anmuten mag, wie bei Gärtner. Widerstehen wir den Unkenrufen aus Umgebung und Gesellschaft, belohnt uns das Leben mit einer Lebensfreude, wie wir sie vorher nicht gekannt haben. Impulse, die das Leben uns im Alltäglichen schenkt, werden sichtbar und fühlbar. Unser Leben richtet sich in jedem Moment neu aus – weg von erworbenen Ängsten und Sicherheitsdenken hin zu Freiheit und innerem Frieden.

Gärtners Buch ist eine Liebeserklärung an das Leben und den Wert einer Familie. Hier findet die Autorin einen Spiegel, der sie letztlich erkennen lässt, dass wir selbst die Spielregeln festlegen, mit denen wir unser Leben genau so erschaffen. Alles um uns herum ist eine liebevolle Spiegelung unseres tiefen Denkens, unserer Sichtweise vom Leben. Wir können lernen, die Grenzen unseres Denkens zu überwinden für mehr Lebensfreude und Leichtigkeit. Begreifen, wer wir wirklich sind – dieser springende Funke liegt aller Mystik zugrunde. Gärtner ist ein Werk gelungen, das alltagspraktisch einführt in die Kunst, das Leben selbst als besten Ratgeber zu begreifen, den es zu verstehen gilt. „Es ist nicht die Zeit, die die Wunden heilt. Es ist die Akzeptanz dessen, was ist“, schreibt sie. Diese Akzeptanz kann als gelebte Spiritualität erfahren werden.

www-institut-gaertner.de

tao.de ist ein Selfpublishing-Portal, das AutorInnen mit den Themengebieten
Neues Bewusstsein, Ganzheitliche Gesundheit und Spiritualität bei allen
Schritten von der Idee über die Produktion von Büchern und ebooks bis zu
ihrer Vermarktung begleitet.
tao.de GmbH ist ein Tochterunternehmen der J.Kamphausen Mediengruppe

Kontakt:
tao.de GmbH
Marianne Nentwig
Goldbach 2
33615 Bielefeld
089-6494 9865
marianne.nentwig@tao.de
http://www.tao.de

Pressemitteilungen

Sabine Mehne, Licht ohne Schatten – Leben mit einer Nahtoderfahrung

Ein berührendes und aufschlussreiches Buch von Sabine Mehne über das häufig schwere Leben mit einer Nahtoderfahrung: „Licht ohne Schatten“.

Sabine Mehne, Licht ohne Schatten - Leben mit einer Nahtoderfahrung

Berichte über Nahtoderfahrungen gibt es unzählige, und viele von ihnen können beeindrucken. Auch wenn man zahlreiche Schilderungen von Nahtoderlebnissen gelesen hat, kann man doch immer wieder erstaunt sein, wie sehr sie Neugierde und Aufmerksamkeit wecken und die Leser ergreifen können. Doch das neue Buch von Sabine Mehne ist mehr als ein Bericht über eine Nahtoderfahrung: Es beschreibt, in bewegenden Worten, das Leben mit und nach einer Nahtoderfahrung. Ein Leben, das unter dem Eindruck eines derart einschneidenden Erlebnisses nicht mehr „einfach so“ fortgesetzt werden konnte. Ein Leben, das durch die Erfahrung des liebenden, allumfassenden Lichtes gänzlich auf den Kopf gestellt wurde. Ein Leben, das Sabine Mehne erst neu gewinnen, oder vielmehr: sich erarbeiten musste. Denn nach dieser Schau des Lichtes, dieser Verschmelzung mit dem als Urgrund erfahrenen Sein, war nichts mehr so, wie es vorher gewesen war. Die Sehnsucht nach der Rückkehr ins Licht machte das normale Leben im Alltag unsagbar schwer. Die Verwirrung aufgrund des Erlebten; die Fragen, ob sie verrückt sei; Änderungen in der Einstellung zu Menschen; sodann die Nachwirkungen ihrer schweren Erkrankung, während derer sie ihre Nahtoderfahrung gemacht hatte, sowie die anhaltenden Nebenwirkungen der Therapie: all das und vieles mehr machten Sabine Mehne zusätzlich zu schaffen. Die Zeit der Klärung des Erlebten, der Wiedergewinnung von Standfestigkeit in dieser Welt, erstreckte sich über viele Jahre. Sehr bald entdeckte sie auch ihre Sensitivität, mit der sie sofort erfühlen konnte, was in anderen Menschen vor sich geht – auch dies eine Quelle sozialer Irritationen. Häufig erfuhr sie, wie ihr Wesenskern ihren Körper verließ, was durchaus nicht immer erwünscht war. Sabine Mehne erlebte nicht zuletzt auch einen intensiven Nachtodkontakt mit ihrem verstorbenen Onkel und machte manche anderen ungewöhnlichen Erfahrungen, die sie ihn ihr Leben einordnen musste.

Dem, was der Kardiologe Pim van Lommel in seinem Nachwort schreibt, kann nur zugestimmt werden: „Dieses wundervolle Buch ist der intimste, schutzloseste und offenherzigste Bericht über die Verarbeitung einer Nahtoderfahrung, den ich je gelesen habe.“ Dieses Buch wird vielleicht vielen Menschen helfen können, Nahtoderfahrungen und ihre transformierenden Wirkungen besser zu verstehen. Helfen sowohl denjenigen, die solche Erfahrungen machen, wie auch den Angehörigen und Freunden der „Betroffenen“ und zugleich „Beschenkten“. Helfen, mit dem besseren Verständnis auch das Leben mit dieser Erfahrung zu erleichtern. Helfen schließlich, das Leben mit dieser Erfahrung als einzigartig und kostbar wahrnehmen zu können.

Sabine Mehne: Licht ohne Schatten. Leben mit einer Nahtoderfahrung. Mit einem Nachwort von Pim van Lommel. Patmos Verlag, 2013

Autor seit 1988. Seit 2010 spezialisiert auf die Bereiche natur- und geisteswissenschaftliche Erforschung von Nahtoderfahrungen, von spontanen Nachtodkontakten und vergleichbaren Phänomenen. In diesem Zusammenhang Veröffentlichungen im Internet und Printmedien.

Kontakt:
v. Kamp Christian
Christian v. Kamp
Benrather Schloßallee 17 D
40597 Düsseldorf
0211-54281022
reichin@aol.com
http://www.nachtodkontakte.net