Tag Archives: Namibia

Essen/Trinken

Zauber der Wüste

Erlesene Spirituosen aus Namibia

Bruckmühl/ Naute Damm/Namibia, April 2019 – Von der Sonne Afrikas verwöhnt und mit meisterlicher Kunst destilliert – die exzellenten Edelbrände aus der Naute Destillerie am Naute Damm im Süden Namibias gelten seit geraumer Zeit als Geheimtipp unter Kennern feinster Spirituosen. Die fulminanten Duftnuancen und Geschmacksakzente der in Namibia kultivierten Obstsorten verleihen jedem Edelbrand, dem namibischen Grappa und dem Teufelskralle Dry Premium Gin einen einzigartigen Charakter. Die erlesenen Spirituosen können über namshop.de bestellt werden. Der NamShop versteht sich als unternehmerische Schützenhilfe für die Vermarktung der ausschließlich vor Ort produzierten Spirituosen.

Konzentration auf die heimischen Kostbarkeiten

Das von zwei Wüsten bestimmte trockene, subtropische Klima Namibias, kombiniert mit der vermutlich ältesten geologischen Formation, begünstigt die unvergleichliche Intensität der dort wachsenden Obstsorten – vorrangig von Dattel, Granatapfel, Kaktusfeige und der einheimischen Kavango Orange (Affenorange). Unweit des Naute Damms bei Keetmanshoop betreiben Katrin und Michael Weders die Naute Kristall Destillerie – mit der Leidenschaft, diese Früchte jeweils zu einem Edelbrand oder Gin der Extraklasse zu verarbeiten. Das Equipment dazu lieferte die deutsche Firma Holstein, um Vertrieb und Logistik kümmert sich der NamShop.

Handernte für ein ausgeprägtes Volumen

Die herausragende Qualität der Spirituosen aus der Naute Destillerie ergibt sich dabei nicht nur aus der Güte des verwendeten Ausgangsmaterial, sondern auch aus der „händischen“ Selektion. So werden für „Matisa“, den fruchtig-feinen Edelbrand der Kaktusfeige, ausschließlich von Hand geerntete Früchte ausgewählt – und zwar in allen Farben, die das natürliche Wachstum hergibt: Grün, Gelb, Orange und Pink. Der Edelbrand mit 40 % Alkohol entfaltet ein dementsprechend reichhaltiges Volumen an Fruchtakkorden, die sich in ihrer minimalen Differenziertheit zu einem harmonischen Ganzen vereinen. Nur durch Fingerfertigkeit und Geduld lässt sich auch das vollmundig-verführerische Aroma des Granatapfelbrands erzielen: Das sorgfältige Ausklopfen der Granatapfel-Hälfen ist essentiell für die Qualität der Ausgangsware.

Namibische Spezialität: Affenorange

Eine besondere Behandlung erfordert auch die Affenorange, eine namibische Spezialität, die besonders im Norden des Landes gedeiht. Sie sieht zwar aus wie eine Orange, hat aber eine Schale wie ein Kürbis. Der Affenorangenbrand ist ein Edelbrand von süss-zitrischem Charakter, der aber angenehm weich am Gaumen haftet.

Die Verführungskraft der Dattel

Zweifach destilliert wird der Edelbrand der Dattel – eine kleine Offenbarung für jeden, der einen guten Edelbrand zu schätzen weiß. Die Dattel gedeiht in Namibia nicht nur zu besonderer Größe, sondern entwickelt dabei auch eine sehr typische Süße, die geschmacklich kaum mit einer anderen Frucht zu vergleichen ist. „Dandy“ nennt sich im Übrigen eine Dattel Spirituose aus der Naute Destillerie, die zusätzlich ein ganzes Jahr lang im Fass auf Datteln gelagert wird. Das Ergebnis darf als kleine Genuss-Sensation bezeichnet werden.

Ausgezeichnet: Teufelskralle Dry Premium Gin

Die namibische Teufelskralle ist für sich schon ein recht nützliches Gewächs – in der kunstfertigen Kombination mit Ingwer und Wacholder, Java-Pfeffer und Lavendel, Rosmarin, Pfefferminze und Zitrusfrüchten wird ein Gin der Extraklasse daraus. Der Teufelskralle Dry Premium Gin war den Juroren der World Spirits Awards 2018 in San Francisco gar die Silbermedaille wert. Dieser Gin fängt den Zauber der Wüste ganz einfach in einem Glas ein.

Brückenschlag zwischen zwei Welten

Diese und weitere Spezialitäten der Naute Destillerie, vertreiben die beiden namibischen, in Deutschland lebenden, Unternehmer Antje und Heiko Kesselmann über den NamShop. Ihr Geschäft verstehen sie als einen Brückenschlag zwischen europäischer und afrikanischer Welt – unter der Maxime von Fairtrade.

Kontakt:
NamShop UG (haftungsbeschränkt)
Aiblingerstr. 38c
83052 Bruckmühl
Deutschland
Telefon: +49 8062 7768466
E-Mail: info@namshop.de
Web: www.namshop.de

Über NamShop
NamShop vertreibt außergewöhnliche Edelbrände der Naute Kristall Destillerie in Namibia. Liebhaber und Sammler besonderer Edelbrände kommen bei uns voll auf ihre Kosten. Aus dem Bedürfnis die Brücke zwischen der afrikanischen und europäischen Welt zu bilden entstand die Geschäftsidee, Botschafter einzigartiger, in Namibia hergestellter Produkte zu werden. Die Produkte sind im Online-Shop unter www.namshop.de erhältlich.

Kontakt
NamShop UG
Antje Kesselmann
Aiblingerstraße 38c
83052 Bruckmühl
080627768466
antje@namshop.de
http://www.namshop.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Namibia mit „Wow-Effekt“: neuer Trip durch den unbekannten Norden

Entdeckertour zu fuß, per Boot und mit Safari-Fahrzeugen

Wer war schon mal im Owamboland? Oder am Caprivizipfel …? Namibia boomt, aber der Norden ist noch ein weißer Fleck auf der touristischen Landkarte. Nur Insider wissen, wo es langgeht. Ein solcher Spezialist begleitet den neuen Abenteuer-Trip von Wikinger Reisen: durch den namibischen Norden inklusive Ausflügen nach Botswana und Simbabwe. Mit Wanderungen, jeder Menge tierischen Begegnungen und hautnahen Einblicken in das authentische Namibia. Ein Team des Hessischen Rundfunks hat die Aktivroute vorab getestet – die daraus entstandene Reisereportage vermittelt den „Wow-Effekt“ des unbekannten Nordens.

Authentisches Afrika entdecken: Menschen, Kultur, Küche
Die neue geführte Entdeckerreise „Wow! Der unentdeckte Norden Namibias“ startet erstmals im Januar 2020 – wer möchte, kann sich bereits jetzt dafür vormerken lassen. 17 Tage lang entdecken kleine Wikinger-Gruppen das Leben im Herzen Afrikas. Zu Fuß, per Boot und mit Safari-Fahrzeugen. Sie tauchen in den Alltag der entlegenen Dörfer im Owamboland, am Okavango-Delta und am Kwando-Fluss im Caprivi-Streifen ein. Treffen die Menschen, erleben ihre Kultur und Traditionen. Besuchen ihre Kneipen, probieren ihre Küche. Tourismus ist hier noch nahezu ein Fremdwort.

Tierparadiese erleben: gemeinsam auf Pirsch
Tierfans bleibt der Atem weg: Löwen, Krokodile, Büffel, Zebras, Elefanten, Wildhunde, Nilpferde … in dieser Ecke der Welt sind sie alle zu Haus. Die Urlauber gehen gemeinsam in den Nationalparks Nkasa Rupara und Bwabwata auf Pirsch. Sie beobachten die faszinierende Vogelwelt am Sambesi und begegnen Antilopen in den Auasbergen.

„Musts“ genießen: Etosha, Victoriafälle und Co.
Etosha-Salzpfanne, Victoriafälle – auch die typischen „Musts“ gehören zum Wikinger-Programm. Genau wie das Mbunza Living Museum und die Tsodilo Hills in Botswana, die zum UNESCO-Welterbe zählen. Übernachtungen in einsamen Lodges und Hütten runden dieses außergewöhnliche Namibia-Erlebnis ab.
Text 1.932 Z. inkl. Leerzeichen

Reisetermine und -preise 2020:
Wow! Der unentdeckte Norden Namibias
17 Tage ab 4.995 Euro, Jan.-April, Juni-Nov., min. 6, max. 16 Teilnehmer

Wikinger Reisen ist Marktführer für Wanderurlaub mit geführten und individuellen Touren. Der Claim „Urlaub, der bewegt“ steht für Wander- und Wanderstudienreisen, Trekking, Radurlaub, aktive Ferntrips mit Natur, Kultur und Wanderungen sowie Winterurlaub. Mit mehr als 66.500 Gästen und einem Jahresumsatz von 117 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den TOP 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das 1969 gegründete Familienunternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
+49 2331 904711
+49 2331 904795
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
malipr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
+49 02331 463078
+49 2331 4735835
wikinger@mali-pr.de
http://www.mali-pr.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

EMEA Import & Export 2019: Die erste Fachmesse für die Region Europa, Naher Osten und Afrika

Unter dem Titel „EMEA Import & Export 2019“ präsentieren Produzenten aus der EMEA-Region Ihre Produkte und treffen sich mit Industriepartnern, um aktuelle Markttrends zu erkunden und Entwicklungsmöglichkeiten zu nutzen.
Die „EMEA Import & Export 2019“ wird vom 19. bis 20. März 2019 im STATION-Berlin Convention Center, Luckenwalder Str. 4-6 in 10963 Berlin, stattfinden. Die Fachmesse richtet sich an Lieferanten, Hersteller und Produzenten von Gebrauchsgütern, Lebensmittel und Getränke, Kleidung und Textil, Leder und Lederwaren, Haushaltsprodukte, Kosmetik, Verbraucherelektronik und Logistikdienste.
Am Stand der Wirtschaftsabteilung der Botschaft der Republik Namibia B1-24 und B1-27 werden Partnerunternehmen aus Namibia ihre hochwertigen und einzigartigen Produkte präsentieren. Die Firma NamShop präsentiert stylische Ledertaschen und Lederwaren von Fimbi und den Original NAMGIN und weitere Edelbrände aus der Destillerie Naute Kristall im Süden Namibias.
Besucher des Standes der Wirtschaftsabteilung der Botschaft der Republik Namibia werden herzlich täglich von 17 bis 18 Uhr zum „Sundowner“ mit Biltong, Windhoek Lager oder NAMGIN sowie kulinarischen Spezialitäten aus Namibia eingeladen.
Besuchen sie uns auf dem „Namibia“ Stand der EMEA-Messe und lernen Sie die einzigartigen Produkte kennen.
Weitere Informationen zur Messe und zu Tagestickets gibt es auf der Internetseite der Messe www.emea-messe.de .
Informationen zu den Produkten von Naute Kristall Gin und Edelspirituosen und Fimbi Lederwaren gibt es auf der Internetseite von NamShop unter www.namshop.de

NamShop vertreibt außergewöhnliche Edelbrände der Naute Kristall Destillerie, stylische Lederwaren von Fimbi und Naturkosmetik aus Namibia. Aus dem Bedürfnis die Brücke zwischen der afrikanischen und europäischen Welt zu bilden entstand die Geschäftsidee, Botschafter einzigartiger, in Namibia hergestellter Produkte zu werden.

Kontakt
NamShop UG
Antje Kesselmann
Aiblingerstraße 38c
83052 Bruckmühl
080627768466
info@namshop.de
http://www.namshop.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Erlebnisoase Namibia

Einzigartige Tier- und Naturwelten entdecken

(epr) Die Taschen sind verstaut, die ganze Familie sitzt im Auto und der Ausflug in die Natur kann beginnen. Kaum losgefahren, überquert eine Elefantenkuh mit ihrem Kleinen die Straße. Am Wasserloch können wir einer Zebraherde beim Trinken zusehen. Aber Vorsicht – nicht weit entfernt ist ein Löwe auf der Pirsch! Solch faszinierende Begegnungen erleben wir nicht im Zoo, sondern dort, wo sich Erholung und Abenteuer in einer einmaligen Natur vereinen: Namibia.

Die Kalahari, die roten Dünen im Sossusvlei und der Etosha Nationalpark sind nur drei von zahlreichen Sehenswürdigkeiten der beeindruckenden Vielfalt Namibias. Mitten im Kontrastreichtum Wüste, Meer und Savanne entdecken wir die Schönheit dieses Landes und genießen einzigartige Momente auf Expeditionen und Pirschfahrten durch einige der wohl schönsten Naturschutzgebiete. Hier sind wir mittendrin im atemberaubenden Paradies, wo besonders Natur- und Tierliebhaber ihr Herz verlieren. Lust auf ein persönliches Abenteuer? Ob Jung oder Alt, mit der gesamten Familie oder alleine, ob Afrika-Einsteiger oder -Kenner – das Land bietet vielseitige Reisemöglichkeiten, sodass jeder seinen absoluten Traumurlaub erleben kann. Bei der Umsetzung hilft TerraVista-Erlebnisreisen. Dank langjähriger Erfahrungen stellen die Reise-Experten eine große Auswahl an Routen bereit, die auch ganz individuelle Wünsche berücksichtigen. So ist es möglich, Namibia auf eigene Faust zu erkunden. Unabhängig von anderen genießen wir Flexibilität und können dort, wo es uns gefällt, auch mal länger verweilen. Die Buchung von Flug, Mietwagen und Unterkunft ist dank Unterstützung von TerraVista schnell erledigt. Oder soll es doch lieber eine Gruppenreise mit Reiseleiter sein? Im Kleinbus oder via Zug werden landschaftliche und kulturelle Eindrücke gesammelt. Trotz bereits im Vorfeld feststehender Destinationen, die TerraVista in Gesamtpaketen anbietet, bleibt Platz für eigene Bedürfnisse, da zusätzliche Aktivitäten vor Ort hinzugebucht werden können. So ermöglichen speziell die Unterkünfte mit heimischem Charakter Erlebnisse, bei denen wir in das afrikanische Lebensgefühl eintauchen können, wie Wandertouren oder den beliebten Sundowner. Mehr Informationen zu dem unvergleichlichen Urlaubsort Namibia und den vielfältigen Reisemöglichkeiten gibt es unter http://www.terravista-erlebnisreisen.de/

easy-PR® (epr) ist die ideale PR-Ergänzung für alle Unternehmen, die in den Bereichen Bauen, Wohnen und Einrichten, Garten und DIY sowie Reisen und Gesundheit kostengünstig maximale Medienpräsenz erzielen wollen. easy-PR® Bauen & Wohnen erscheint zwölf Mal pro Jahr – immer wieder mit neuen interessanten Berichten für die Endverbraucherpresse. Mit easy-PR® hat Ihr Unternehmen die maximale Aufmerksamkeit in über 2.300 relevanten Redaktionen von Tageszeitungen, Anzeigenblättern, Wohn- und Lifestyletiteln, Special-interest-Titeln sowie Publikumszeitschriften, Illustrierten und Onlineportalen.

Firmenkontakt
Faupel Communication GmbH
Frank Wälscher
Düsseldorfer Straße 88
40545 Düsseldorf
0211 74005-0
info@faupel-communication.de
http://www.easy-pr.de

Pressekontakt
easy-PR
Frank Wälscher
Düsseldorfer Straße 88
40545 Düsseldorf
0211 74005-0
info@faupel-communication.de
http://www.easy-pr.de

Bildquelle: epr/TerraVista-Erlebnisreisen

Essen/Trinken

Finest Spirits 2019 in München war ein voller Erfolg

Die Firma Namshop aus Bruckmühl zieht positive Bilanz zur Finest Spirits in München. Mehr als 9.000 Besucher kamen am Wochenende vom 08. bis 10. Februar 2019 in die Hallen des MVG-Museums. Es wurden viele interessante Gespräche geführt und vom interessierten Publikum einiges verkostet.
Die Resonanz auf die angebotenen Spirituosen, Edelbrände und dem prämierten Gin von der Naute Kristall Destillerie aus Namibia war durchweg positiv. Einige Fachhändler werden den Gin und die Edelbrände in Ihr Sortiment aufnehmen und viele haben sich gleich die ein oder andere Flasche mit nach Hause genommen.
Besonders angetan waren die Besucher von dem NamGin, NamGlint Likör, dem DANDY (Dattelspirituose) und dem NAPPA (Tresterbrand). Alle Produkte stammen aus Namibia von kultivierten Obstsorten, Datteln, Granatapfel, Kaktusfeigen und der Kavango Orange.
Erfolgreicher Messeauftritt
Rundum ein erfolgreiches Wochenende. Die Besucher haben sich am Stand von NamShop sehr wohl gefühlt, das Biltong hat geschmeckt und über die Big Five Schokolade haben sich alle gefreut.

Die Spirituosen, Edelbrände und der Gin sind im Online-Shop von NamShop unter www.namshop.de erhältlich.

Kontakt:

NamShop UG (haftungsbeschränkt)
Aiblingerstr. 38c
83052 Bruckmühl
Deutschland
Telefon: +49 8062 7768466
E-Mail: info@namshop.de
Web: www.namshop.de

NamShop vertreibt außergewöhnliche Edelbrände der Naute Kristall Destillerie in Namibia. Liebhaber und Sammler besonderer Edelbrände kommen bei uns voll auf ihre Kosten. Aus dem Bedürfnis die Brücke zwischen der afrikanischen und europäischen Welt zu bilden entstand die Geschäftsidee, Botschafter einzigartiger, in Namibia hergestellter Produkte zu werden. Die Produkte sind im Online-Shop unter www.namshop.de erhältlich.

Kontakt
NamShop UG
Antje Kesselmann
Aiblingerstr. 38c
83052 Bruckmühl
080627768466
antje@namshop.de
http://www.namshop.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

„Eine Schule mit eigenen Händen bauen – das ist eine grandiose Sache“

Unternehmer Ralph Guttenberger gewinnt Firmen für tatkräftigen Einsatz in Namibia

Lutherstadt Wittenberg, 14.02.2018 – „Die Schule steht, der Rohbau ist fertig und als nächstes erhalten wir eine Solaranlage auf das Dach, kümmern uns um die sichere Wasserversorgung und den Innenausbau, damit Tische, Tafeln und Stühle für die Kinder aufgebaut werden können“ – mit diesem Fazit kehrt der Wittenberger Unternehmer Ralph Guttenberger gerade aus Namibia zurück. Dort, genau gesagt in Ovinjuru im Nordosten Namibias, hat er in den letzten vier Wochen gemeinsam mit einem Trupp engagierter Unternehmer und Firmenmitarbeiter aus ganz Deutschland und natürlich mit Menschen aus der umliegenden Kalahari mit den eigenen Händen die Gebäude für eine Vorschule und einen Kindergarten hochgezogen.

Ewe Retu – der Fels, auf den wir bauen
Ovinjuru/Epukiro ist ein entlegener Ort in der Kalahari, in dem sich 2015 das Projekt „Ewe Retu“ gründete. „Ewe Retu“ kommt aus der Otjihero-Sprache und bedeutet so viel wie „Der Fels, auf den wir bauen“. „Diesen Ort haben wir im Dezember 2015 kennengelernt und erlebt, dass es an Vielem fehlt. Vor allem an gesunder Nahrung, an schützender Kleidung und an Bildung. Seither arbeiten wir vor Ort gemeinsam mit den Menschen daran, die Zustände zu verbessern. Denn sie wollen ja gerne da bleiben und selbst an der Verwirklichung ihrer Ziele arbeiten, aber das trifft auf viele Herausforderungen“, erläutert Guttenberger – in seinem geschäftlichen Leben erfolgreicher Trainings-Unternehmer, Vertriebsexperte und Buchautor.
„Gerade bei unserem Baueinsatz jetzt haben wir tiefen Respekt vor der Arbeit und dem Einsatz der Menschen vor Ort gewonnen. Alles, was bei uns im Bau so einfach läuft, ist dort eine Riesenplackerei. Ein Beispiel: In Ovinjuru werden die Fundamentgräben mit Schaufeln ausgehoben, Felsen im Grabenbereich mit Elektrohammer klein geschlagen und per Hand herausgehoben. Danach wird von einem ca. einen Kilometer entfernten Loch kubikmeterweise Kies mit einem Pickup herangefahren. Über einen mit Hand verlegten Schlauch wird Wasser an die Baustelle gepumpt, was jedoch nur zeitweise geht. Mit einem Betonmischer wird der Beton angemischt und mit Schubkarre an den Bestimmungsort gefahren. Dabei muss jede Karre von zwei Menschen gefahren werden, da der Untergrund sandig weich ist. Einer schiebt die Karre, ein zweiter zieht mit einem Seil am Vorderrad, damit die schwere Karre nicht einsinkt. Aber für alle Herausforderungen fanden unsre lokalen Mitarbeiter eine Lösung – besonders der Initiator Floyd Hambira und sein 72-jähriger Onkel Arnold waren rasch so unverzichtbar wie all die unermüdlichen Helfer, mit denen wir Arbeit, Essen und Lager geteilt haben.“

Bildung ist der Schlüssel – und alle helfen mit
„Ich habe in meinem ´ersten Leben´ als Kampfpilot und Pilotenausbilder und in meinem ´zweiten Leben´ als Unternehmer in verschiedenen Teilen der Welt, in unterschiedlichen Kulturkreisen gelebt. Oft habe ich Hilfe und Solidarität am eigenen Leib erfahren – übrigens auch nach einem schrecklichen Unfall, nach dem ich mich mühevoll wieder ins Leben zurückgekämpft habe – und wollte schon immer etwas von dieser Solidarität zurückgeben. So haben meine Frau Sylvia und ich im April 2016 den ´Zukunft Afrika e.V.´ gegründet, einen Verein, mit dem wir direkt vor Ort arbeiten und Hilfe zur Selbsthilfe geben. Dabei ist es enorm wichtig, den Menschen vor Ort erstmal zuzuhören, sie nach ihren eigenen Vorstellungen und Wünschen zu fragen – und nicht unsre westlichen Ideen da einfach ´draufzusetzen. Daher arbeiten wir immer gemeinsam mit den Menschen vor Ort, denn sie kennen ihre Bedürfnisse, aber auch die Machbarkeit und tausend kleine Ideen und Wege, wie etwas umgesetzt werden kann, am besten“, begründet Guttenberger sein jahrelanges Engagement.

„Sylvia fliegt jedes halbe Jahr – natürlich auf eigene Kosten – nach Ovinjuru, um die Spenden der Sponsoren direkt vor Ort abzugeben, Baufortschritte zu begleiten, und kräftig anzupacken. So bin ich auch sehr dankbar und glücklich, dass ich als Geschäftsführer des Trainingsunternehmens Kaltenbach Training über unsre Kunden dieses Mal fünf patente Unternehmer und Mitarbeiter aus Firmen im ganzen Bundesgebiet gewinnen konnte, die ebenfalls unentgeltlich geholfen haben: Hans Schaile aus Böbingen, Robert Ringenberger aus Merching, Markus Konjer aus Nordhorn sowie Dimitios Parcharidis aus Wuppertal und Sven Haase aus Bergisch Gladbach. Das sind alles Praktiker aus dem Bauhandwerk und sie haben ganz außergewöhnliches Engagement bewiesen und diese vier Wochen mit mir gemeinsam von Morgens bis Abends angepackt, weswegen ich sie auch namentlich erwähnen und mich nochmal bei ihnen bedanken möchte“, so Guttenberger. „Hier in Wittenberg geht´s weiter, wir planen schon die Anlage der Wasserversorgung, der sanitären Anlagen und der weiteren Entwicklung des Kindergartens, der Obstgärten und der Schule. Natürlich neben unserer Arbeit als Unternehmer in Wittenberg.“

PRESSESERVICE
Sie möchten mehr über das Schulprojekt und weitere Aktivitäten in Namibia erfahren? Ralph Guttenberger steht Ihnen gerne für ein Interview zur Verfügung: redaktion@text-ur.de

Über Kaltenbach Training:
Kaltenbach Training, ein Unternehmen der Kalipe GmbH, ist Experte für das Training, Coaching und Recruiting von Menschen im Verkauf und deren Führungspersonen. Das Trainingsunternehmen ist spezialisiert auf den Verkauf erklärungsbedürftiger, anspruchsvoller, oft technischer Produkte und Dienstleistung. Es wurde vor 25 Jahren von Walter Kaltenbach gegründet. Jetziger Geschäftsführer und Inhaber ist der Vertriebsexperte und -trainer Ralph Guttenberger. Der Diplom-Ingenieur für Luftfahrttechnik und ehemalige Jet-Pilot und Kommandant einer Fliegerstaffel hat mehr als 20 Jahre Führungserfahrung in verschiedenen Unternehmen und ebenso lange Erfahrung im Aufbau und Führen von Vertriebsteams.
Über Zukunft Afrika e.V.:
Der Zukunft Afrika e.V., 2016 gegründet, möchte die Menschen Afrikas mit tatkräftiger Hilfe zur Selbsthilfe untersützen, ihnen langfristige Perspektiven bieten und sie so an ihre Heimatländer binden. Es ist uns wichtig, den Menschen vor Ort zuzuhören, sie nach ihren Vorstellungen zu fragen und mit ihnen gemeinsam an der Verwirklichung ihrer Ziele und Visionen zu arbeiten. Im Fokus der Arbeit stehen Nahrung, Kleidung, Bildung. https://www.charisma-callcenter.de/zukunft-afrika

Firmenkontakt
Kaltenbach Training
Ralph Guttenberger
Juristenstraße 19
06886 Lutherstadt Wittenberg
+49 (0)3491 – 793 95-0
rguttenberger@kaltenbach-training.de
http://www.kaltenbach-training.de

Pressekontakt
text-ur text- und relations agentur Dr. Gierke
Petra Walther
Zollstockgürtel 61
50969 Köln
+49 (0)221-168 21 231
redaktion@text-ur.de
http://www.text-ur.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Essen/Trinken

NamShop auf der Finest Spirits in München

Besuchen Sie uns auf der Finest Spirits in München vom, vom 08. – 10. Februar 2019

Die Finest Spirits in München ist eines der größten Spirituosenmessen Europas. Über 100 internationale Aussteller hochprozentiger Spezialitäten und gut 10.000 Besucher werden im Münchner MVG-Museum erwartet. An drei Tagen gibt es Biere, Whisky, Edelbrände, Cognac, Brandy, Gin, Grappa, Liköre, Rum und andere Delikatessen zu sehen und zu probieren.

Namshop präsentiert auf der Finest Spirits seine einzigartigen Edelbrände der Naute Kristall Destillerie aus Namibia.

Unsere Messe-Highlights

NamGin – Namibia´s Original Dry Gin
Zauber der Wüste in einem Glas.
Silbermedaillen Gewinner in San Francisco, World Spirits Competition 2018

DANDY – Dattelspirituose
Die Dattel, süße Perle der Wüste, Genuss der Extraklasse gereift im Eichenfass!

NAPPA – Namibischer Tresterbrand
International prämierter Tresterbrand aus der Colombar Traube, der im Eichenfass zu einem goldgelben Nektar reift, dessen Weichheit im Gaumen und Eleganz im Abgang alle Sinne verwöhnt.

LUMELA – Edelbrand
Edelbrand mit einmaligem Aroma der wilden Kavango Orange, gereift unter afrikanischer Sonne im Norden Namibias.

MATISA KAKTUSFEIGEN Edelbrand
Eine ausgereifte fruchtige Note, die ihresgleichen sucht

GRANATe – Granatapfel Edelbrand
Die fruchtig verführerische Note des Granatapfels lässt Nase und Gaumen schwelgen

DATE – Dattel Edelbrand
Für den Kenner von edlen Destillaten ein Muss.

Naute Kristall Destillerie
Michael Weders Passion ist die Produktion feinster Edelbrände, aus den in Namibia kultivierten Obstsorten, der Dattel, des Granatapfels, der Kaktusfeige und der einheimischen Frucht der Kavango Orange. Die erhaltenen Auszeichnungen, z.B. der DESTILLATA in Wien (2011), für den auf Eiche gereiften namibischen Tresterbrand NAPPA und dem Kaktusfeigen Edelbrand MATISA, sind die Anerkennung seiner Pionierleistung. Im Jahre 2018 gewann der NAMGIN Teufelskralle bei WORLD SPIRITS COMPETITION in San Francisco unter 2200 teilnehmenden Spirituosen die Silbermedaille.

365 Tage Sonne und das extrem trockene und milde Klima Namibias sind der Garant für die Qualität unserer Edelbrände – lassen Sie sich von dem Zauber der Wüste verführen! 365 Tage Sonne und das extrem trockene und milde Klima Namibias sind der Garant für die Qualität unserer Edelbrände – lassen Sie sich von dem Zauber der Wüste verführen!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Mehr Informationen über die Firma NamShop und unsere Produkte finden Sie auf der Internetseite www.namshop.de

Kontakt:

NamShop UG (haftungsbeschränkt)
Aiblingerstr. 38c
83052 Bruckmühl
Deutschland
Telefon: +49 8062 7768466
E-Mail: info@namshop.de
Web: www.namshop.de

NamShop vertreibt außergewöhnliche Edelbrände der Naute Kristall Destillerie in Namibia. Liebhaber und Sammler besonderer Edelbrände kommen bei uns voll auf ihre Kosten. Aus dem Bedürfnis die Brücke zwischen der afrikanischen und europäischen Welt zu bilden entstand die Geschäftsidee, Botschafter einzigartiger, in Namibia hergestellter Produkte zu werden. Die Produkte sind im Online-Shop unter www.namshop.de erhältlich.

Kontakt
NamShop UG
Antje Kesselmann
Aiblingerstr. 38c
83052 Bruckmühl
080627768466
antje@namshop.de
http://www.namshop.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Reisen/Tourismus

Mit Gebeco zum „We are Food Festival“ in Namibia

Reisende erleben den exklusiven Gaumenkitzel auf dem „We are Food Festival“ in Namibia

Kiel, 15.06.2018. Kulinarik und Genuss sind absolute Trendthemen. Aber wie schmeckt eigentlich die Welt? Gebeco hat zusammen mit dem Food Start-up Foodboom einzigartige Reisen entwickelt, auf denen Foodfans die lokale Küche fremder Länder aktiv kennen lernen. Denn wie lässt sich die Kultur eines Landes besser erleben als über seine Küche? Hier zwischen fremden Gerüchen, unbekannten Zutaten und neuen Essgewohnheiten offenbart sich die Seele einer Kultur ganz unmittelbar. Gemeinsam mit Gebeco reisen Foodfans vom 09.12.-17.12.18 zum „We are Food Festival“ nach Namibia und erfahren dort die kulinarischen Genüsse Namibias hautnah. Beim gemeinsamen kochen mit den Einheimischen genießen sie unbekannte Aromen, fremde Gewürze und schmecken die Besonderheiten des Landes. Die einzigartige Erlebnisreise kombiniert authentische Reiseerlebnisse mit Ausflügen in die lokale Küche. Die Reise ist im Internet und im Reisebüro buchbar.

Food Festival Namibia

Namibia ist ein spannendes und aufregendes Land – sei es landschaftlich oder kulinarisch. Hier trifft die klassische deutsche Kolonialküche auf die traditionelle namibische Kultur. Das absolute Highlight der 9 Tage Food-Reise ist das extra für die Reise konzipierte „We are Food Festival“. Hier erwarten die Food-Traveler ganz besondere Erlebnisse. Einheimische bringen den Reisenden die namibische Küche näher. Dazu zählen u.a. Biltong-Trockenfleisch oder Boerwor, eine zu einer Schnecke eingerollten Grillwurst. Auch erfahren die Reisenden in verschiedenen kulinarischen Workshops wie im traditionellen „Potje“ ein feuriger Eintopf gekocht wird, wie süß der Malva Pudding ist und wie ein echtes namibisches „Braai“, das landestypische Grillen der Namibianer, verläuft. Der Food Workshop wird in Zusammenarbeit von Köchen des Foodboom-Teams und namibischen Köchen organisiert und durchgeführt. Die Nambianer zeigen ihren Gästen wir man eine Antilope zerlegt und mit einfachen Mitteln ein opulentes Mahl zu bereitet. Nach dem „We are Food Festival“ geht der Gaumenkitzel weiter: In Solitaire lässt sich die Gruppe den besten und berühmtesten Apfelkuchen Namibias auf der Zunge zergehen – mitten in der Wüste. Die kleine Stadt beherbergt die einzige Tankstelle und den einzigen Lebensmittelladen zwischen der

Küstenstadt Walvis Bay und der Hauptstadt Windhoek. Ein echter Hafen für Reisende, die hier fern von der Heimat ein echtes Stück europäische Backkultur erleben können. Die Foodfans können sich auf ein gemeinsames Craft Beer Tasting sowie leckere Seafood Gerichte vom Grill freuen: frischer Fisch, Austern, Langusten und Muscheln. Neben den zahlreichen kulinarischen Genüssen erleben die Reisenden Natur pur. Die deutschsprechende Reiseleitung führt die Gruppe zu den imposanten Schluchten und Gipfeln des Namib-Naukluft-Nationalparks, in die Namib-Wüste und bis nach Sossusvlei, zur höchsten Sanddüne der Welt. Namibia hat für jeden Geschmack etwas zu bieten – sei es kulinarisch oder landschaftlich.

Food Festival Namibia“, Gebeco Länder erleben

9-Tage-Erlebnisreise ab 2.795 € inkl. Flüge

Link zur Reise: www.gebeco.de/reisen/5570001

Termine: 09.12.-17.12.2018

Gebeco (Gesellschaft für internationale Begegnung und Cooperation) ist mit jährlich rund 60.000 Gästen und 116 Mio. Euro Umsatz einer der führenden Veranstalter von Studien- und Erlebnisreisen im deutschsprachigen Raum. Im Portfolio: weltweite Erlebnisreisen, Dr. Tigges Studienreisen, Privatreisen, Aktivreisen, Erlebnis-Kreuzfahrten, Abenteuerreisen mit goXplore u.v.m. Authentische Begegnungen mit fremden Menschen und Kulturen stehen im Mittelpunkt. Gebeco engagiert sich für einen nachhaltigen Tourismus und trägt seit 2011 das Nachhaltigkeits-Siegel „CSR-Tourism-certified“.

Kontakt für Presse- und Bildanfragen

Pressestelle Gebeco

Tel.: +49 (0) 431 5446-230

E-Mail: presse@gebeco.de

Kontakt für Reisebüros und Kunden

Gebeco Service Center

Tel. +49 (0) 431 5446-0

E-Mail: kontakt@gebeco.de

Essen/Trinken Pressemitteilungen Reisen/Tourismus

Gebeco goes Kulinarik

 

Mit Gebeco den exklusiven Gaumenkitzel auf weltweiten Reisen erleben

Kiel, 27.04.2018. Wie schmeckt die Welt? Gemeinsam mit Gebeco begeben sich Reisende auf der Suche nach dem exklusiven Gaumenkitzel nach Kolumbien und Namibia. Unbekannte Aromen, fremde Gewürze und neue Zubereitungsmethoden erwarten die Reisenden. Auf Streetfood-Märkten, beim Kochen mit Einheimischen oder auf Food-Festivals schmecken die Gäste die Besonderheiten einer Kultur. Abseits von eingefahrenen Touristenstrecken hat Gebeco zusammen mit dem Food Start-up Foodboom einzigartige Reisen entwickelt, die authentische Reiseerlebnisse mit Ausflügen in die lokale Küche kombinieren. In Zukunft sind weitere kulinarische Reisen in Kooperation mit Foodboom geplant. Denn wie lässt sich die Seele eines Landes eigentlich besser kennenlernen als über die einheimische Küche? Alle Reisen sind im Internet und im Reisebüro buchbar.

Namibia: Kulinarischer Roadtrip

Auf der 10-Tage Erlebnisreise kostet die Gruppe den Geschmack Namibias. Auf der kulinarischen Reise durch weite Landschaften und eine faszinierende Tierwelt lassen sich die Reisenden namibische Spezialitäten schmecken. Gemeinsam mit dem Fremdenverkehrsamt Namibia Tourism Board und Foodboom hat Gebeco einen schmackhaften Kulinarik-Strauß aus Farmküche, Biltong-Trockenfleisch, Bier und Braai-Grillen zusammengestellt. Nach einem ersten Tag in Windhoek macht sich die Gruppe auf den Weg in den Namib-Naukluftpark. Doch zunächst stoppen die Reisenden auf der Farm Krumhuk, deren Fokus auf biodynamischen Gemüseanbau und Milchproduktion liegt. Leckere Kräuter und Joghurt warten darauf gekostet zu werden. Bei einem gemeinsamen Frühstück mit den Gastgebern verschafft sich die Gruppe einen Einblick in das namibische Farmwesen. Weiter geht es nach Solitaire. Mitten in der Wüste probieren die Reisenden den „besten Apfelkuchen im südlichen Afrika“. Die namibischen Lodges versprechen einen hohen Komfort. Aber warum nicht mal einen Blick hinter die Kulissen werfen und die Restaurant-Küche vor Ort kennenlernen? Vom Küchenchef persönlich erfahren die Reisenden viel Wissenswertes über die namibischen Spezialitäten. Vom Namib-Naukluftpark führt der kulinarische Roadtrip nach Swakopmund. Am Morgen fährt die Gruppe ins benachbarte Walvis Bay und unternimmt eine Bootsfahrt mit Sekt und frischen Austern auf dem Atlantik. Pelikane begleiten das Schiff und mit etwas Glück auch verspielte Delfine. Im Okonjati Wildreservat warten weitere spannende Wildbeobachtungsfahrten auf die Reisenden. Hier leben neben vielen Vogelarten auch Antilopen, Elefanten, Breit- und Spitzmaulnashörner, Giraffen und Zebras. Bei einem typisch afrikanischen Braai-Grillen lässt die Gruppe die Reise gemeinsam stimmungsvoll ausklingen.

Namibia: Kulinarischer Roadtrip“, Gebeco Länder erleben

10-Tage-Erlebnisreise ab 3.195 € inkl. Flüge

Link zur Reise: www.gebeco.de/2570034

Kulinarische Schätze Kolumbiens

Kolumbien bietet wie kaum ein anderes Land auf so kleinem Raum eine so große Vielfalt an Landschaft und Kultur. Dazu zählen die unterirdische Salzkathedrale von Zipaquirá, das beschauliche Dominikanerkloster Ecce Homo, das malerische Cocora-Tal und die Festung von San Felipe. Aber auch kulinarisch hat das südamerikanische Land an der Karibikküste so einiges zu bieten. Über klassisches Barbecue zur Rumverkostung bis zum modernen Streetfood begibt sich die Gruppe auf einen kulinarischen Streifzug durch Kolumbien. In Bogotá, der Hauptstadt Kolumbiens, besuchen die Reisenden den Markt von Paloquemao und bekommen einen ersten kulinarischen Eindruck von Kolumbien. Die Gäste lassen sich im bunten Markttrubel von den lokalen Farmer mehr über das frische Gemüse, die tropischen Früchte und das angebotene Fleisch erzählen. Die koloniale Altstadt lädt anschließend dazu ein, in den lokalen Restaurants die typischen Getränke und Empanadas-Teigtaschen dieser Region zu probieren. Auf Empfehlung von Foodboom speist die Gruppe gemeinsam im Restaurant „Andres Carne de Res“, wo nicht nur eine riesige Auswahl an lokalen Spezialitäten, sondern auch das unglaublich leckere „Lomo al Trapo“ wartet. Das Rinderfilet wird in einer Hülle aus Salz und in ein Baumwolltuch gewickelt, direkt auf den glühenden Kohlen gegrillt. Im Dorf Ráquira nahe der Hauptstadt lassen sich die Reisenden von der qualifizierten Reiseleitung die lokale Handwerkskunst zeigen, bevor sie sich wieder den kulinarischen Vorzügen Kolumbiens widmen. Auf dem Speiseplan steht die „Longaniza“, eine lokale Wurstspezialität, ähnlich den bekannten Chorizos. Einen weiteren kulinarischen Höhepunkt bietet die Kaffeezone in Pereira. Auf der Finca del Café lernen die Reisenden bei einem ausführlichen Rundgang alles Wissenswerte über den Anbau und die Verarbeitung des kolumbianischen Kaffees. Passend zur Mittagszeit erwartet die Gruppe ein ausgedehntes, typisch kolumbianisches Barbecue mit Chorizos, Chicharon, Guacamole, Arepas und natürlich vielfältigen Fleischsorten. Vom Kaffee geht es per Jeep zum Kakao in die Hacienda Brisas del Cauca. Neben den verschiedensten Früchten wachsen hier auch Kakaobäume und der Kakaobauer persönlich erzählt der Gruppe mehr über sein „braunes Gold“. Wie werden die Bohnen verarbeitet und welche Bedeutung hat der Kakao heutzutage als Exportgut? Zum Mittagessen erwartet die Reisenden eine weitere Spezialität ─ Sancocho de Gallina ─ eine Art kolumbianische Hühnersuppe. Auf der abendlichen Rückfahrt halten die Reisenden an der leicht skurrilen Bar „El Rincon Clasico“. Hier verkostet die Gruppe in geselliger Runde einen Rum, der laut Foodboom-Experten noch lange in Erinnerung bleiben wird. Die größte Auswahl an heimischen Rumsorten findet sich in der Bar „El Arsenal“ in Cartagena. Die Kolumbianer naschen gern etwas Schokolade zu ihrem Lieblingsrum, die Reisenden machen es ihnen nach und probieren sich durch die verschiedenen Sorten.

Kulinarische Schätze Kolumbiens“, Gebeco Länder erleben

13-Tage-Erlebnisreise ab 3.195 € inkl. Flüge

Link zur Reise: www.gebeco.de/2442018

Gebeco (Gesellschaft für internationale Begegnung und Cooperation) ist mit jährlich rund 60.000 Gästen und 116 Mio. Euro Umsatz einer der führenden Veranstalter von Studien- und Erlebnisreisen im deutschsprachigen Raum. Im Portfolio: weltweite Erlebnisreisen, Dr. Tigges Studienreisen, Privatreisen, Aktivreisen, Erlebnis-Kreuzfahrten, Abenteuerreisen mit goXplore u.v.m. Authentische Begegnungen mit fremden Menschen und Kulturen stehen im Mittelpunkt. Gebeco engagiert sich für einen nachhaltigen Tourismus und trägt seit 2011 das Nachhaltigkeits-Siegel „CSR-Tourism-certified“.

Kontakt für Presse- und Bildanfragen

Pressestelle Gebeco

Tel.: +49 (0) 431 5446-230

E-Mail: presse@gebeco.de

Kontakt für Reisebüros und Kunden

Gebeco Service Center

Tel. +49 (0) 431 5446-0

E-Mail: kontakt@gebeco.de

kontakt@gebeco.de

Pressemitteilungen

Katalog Fernreisen aktiv 2018: Asien zieht magisch an …

Neue Reisen nach Asien, Nordamerika und ins südliche Afrika

Katalog Fernreisen aktiv 2018: Asien zieht magisch an ...

Im Süden Myanmars tauchen kleine Wikinger-Gruppen tief ins Unbekannte ein.

HAGEN – 15. August 2017. Magie und Moscheen, Seidenstraße und Street Food, Orient und Orte, die kaum einer kennt. Wikinger-Programme in Bhutan und Nepal, Myanmars Süden und Thailand oder Usbekistan versprühen den Zauber aus Tausendundeiner Nacht. Der Spezialist für Erlebnisreisen erwartet 2018 einen Asien-Trend. Weitere aktive News – in kleinen Gruppen mit 12 bis 15 oder höchstens 18 Teilnehmern – gibt es z. B. in Yukon und Alaska oder Südafrika und Namibia. Alle Programme sind bereits online buchbar. Der Katalog „Fernreisen aktiv 2018“ erscheint erstmals schon im August, damit Urlauber langfristiger planen können. Frühbucher erhalten bis zum 31. Oktober einen Vorteil von drei Prozent Rabatt.

Bhutan: Dem Glück auf der Spur
„Dem Glück auf der Spur“ sind kleine Wikinger-Gruppen in Bhutan und Nepal. Bhutan hat den Begriff „Bruttoinlandsglück“ geprägt – zum Schutz von Umwelt und Traditionen – und ist damit ein typisches Wikinger-Ziel. 12 bis maximal 15 Asienfans erleben in 16 Tagen gemeinsam das legendäre Tigernest-Kloster, den größten sitzenden Buddha über Thimphu, das spirituelle Zentrum Bumthang und das idyllische Phobjikha Valley. Sie wandern über Reisfelder, kommen durch typische Dörfer und kochen mit einer bhutanesischen Familie. In Bhutan hat der Veranstalter auch einen neuen 5-tägigen Fernbaustein zum Tigernest. Er lässt sich mit anderen Touren in der Region, z. B. Nepalreisen, kombinieren.

Myanmar: Eintauchen in den unentdeckten Süden
Der Süden Myanmars ist noch nahezu unentdeckt. 17 Tage lang tauchen kleine Wikinger-Gruppen ab … und tief ins Unbekannte ein. Erwandern eine unglaubliche Naturvielfalt, erkunden Rangun und die Königsstadt Bago, erobern den Golden Rock und den Mount Zwegabin. Ein weiteres Ziel ist Mawlamyine, berühmt für seine Höhlen mit zahlreichen Buddha-Statuen und -abbildungen. Die Stadt ist zugleich das Tor zu Burmas touristisch noch unerschlossenem Süden. Dort lebt u. a. die ethnische Minderheit der Seenomaden – das Sa Lone- oder Moken-Volk. In Moken Village besucht die kleine Wikinger-Gruppe eine einheimische Familie. Auch andernorts begegnen sie den Einheimischen in ihrem Alltag: auf Märkten, in lokalen Farmshops, auf einer Krabbenfarm und in Fischerdörfern. Die Tour klingt mit einem relaxten Strandaufenthalt in Thailand aus.

Usbekistan: Höhepunkte in 11 Tagen
Moscheen, Mosaike, Minarette und der Flair der Seidenstraße warten in Usbekistan. Der frisch entwickelte 11-tägige Ferntrip aus der Produktlinie „Höhepunkte“ bündelt die „Musts“: Geführte Gruppen mit höchstens 14 Teilnehmern erkunden Taschkent, Samarkand und Chiwa. Sie sind zu Fuß im Tian-Shan-Gebirge und im Zaamin-Nationalpark unterwegs. Und „erfahren“ die Altstadt Bucharas per Rad. Ein „köstliches“ Highlight ist das kulinarische Rendezvous am Herd mit einheimischen Köchen.

Neue Doppelpacks: Alaska mit Yukon und Südafrika mit Namibia
Auch auf den anderen Kontinenten kommen Reisenews. Mit dem Nordamerika-Kenner Martin Fipp erforschen Wikinger-Gruppen in Yukon und Alaska das „Land der Gletscher und Grizzlys“. Inklusive Wandertour durch Carcross Desert, Rundflug über ein Gletscher-Eisfeld im Kluane-Nationalpark und Panoramazugfahrt von Fraser nach Skagway. Auf dem schwarzen Kontinent bringt der Veranstalter ein neues Doppelpack aus den Trendzielen Südafrika und Namibia. Motto: „Namib-Wüste trifft Kap der Guten Hoffnung“.

Produktlinie „Höhepunkte“ ausgebaut
„Höhepunkte“ stehen für kürzere Trips, meist 14 bis 16 Tage, die sich auf die Highlights eines Landes konzentrieren. Neben Usbekistan baut Wikinger Reisen diese Linie in Kanada, Israel, Thailand und auf Kuba aus.

Produktlinie „zu Fuß“: für das Wanderherz
Die erfolgreichen „zu Fuß“-Fernreisen bietet der Marktführer für Wanderurlaub 2018 u. a. in Südafrika, Bolivien oder Myanmar an. Bei diesen Touren schlägt das Wanderherz höher: Die Strecken sind länger und anspruchsvoller.
Text 3.839 Z. inkl. Leerzeichen

Reisetermine und -preise 2018, z. B.
Bhutan/Nepal: Dem Glück auf der Spur – 16 Tage ab 4.698 Euro, März/April, Sept., Okt., Nov., min. 6, max. 15 Teilnehmer
Bhutan individuell entdecken: 5 Tage ab 1.800 Euro
Myanmars unentdeckter Süden – 17 Tage ab 3.348 Euro, Jan., Febr./März, Okt., Nov., min. 8, max. 16 Teilnehmer
Höhepunkte Usbekistans – 11 Tage ab 2.145 Euro, Mai, Aug., Okt., min. 8, max. 14 Teilnehmer
Kanada/USA: Aktiv im Land der Gletscher & Grizzlys – 16 Tage ab 4.798 Euro, Juni, Juli, min. 8, max. 12 Teilnehmer
Südafrika/Namibia: Namib-Wüste trifft Kap der Guten Hoffnung – 20 Tage ab 4.198 Euro, April, Aug./Sept., Okt., min. 8, max. 16 Teilnehmer

KURZPROFIL
Wikinger Reisen ist Marktführer für Wanderurlaub mit geführten und individuellen Touren. Der Claim „Urlaub, der bewegt“ steht für Wander- und Wanderstudienreisen, Trekking, Radurlaub, aktive Ferntrips mit Natur, Kultur und Wanderungen sowie Winterurlaub. Mit knapp 59.000 Gästen und einem Jahresumsatz von rund 99 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den TOP 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das 1969 gegründete Familienunternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
+49 2331 904711
+49 2331 904795
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
malipr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
+49 02331 463078
+49 2331 4735835
wikinger@mali-pr.de
http://www.mali-pr.de