Tag Archives: Naturparks

Pressemitteilungen

Mallorca: 30 Mal anders …

Wandern, radeln, aktiv entdecken – sportlich oder genussvoll – geführt und individuell

Mallorca: 30 Mal anders ...

Wandergruppe aktiv und entspannt auf Mallorca

HAGEN – 12. April 2016. Bekannt, vertraut und doch immer wieder anders. Auf Mallorca entdecken Urlauber auch beim 20. Besuch noch Neues. Tief im Herzen der Insel in unberührten Landschaftsparadiesen, in den Küchen der urigen Bergdörfer, an geschichtsträchtigen Orten oder in den „Barrios“ der Hauptstadt. Wer das alles aktiv erkundet, bringt Kopf und Körper in Schwung: zu Fuß, per Rad, sportlich oder entspannt, mit Yoga und Gesundheitswanderungen. Wahlweise in kleinen Gruppen oder individuell.

Aktivurlaub auf Mallorca: „Immer wieder neue Orte, Routen und Urlaubsideen“
„Wir haben rund 30 Wander-, Trekking- und Radprogramme quer über die Insel. Und finden jedes Jahr wieder neue Orte, Routen und Urlaubsideen“, so Moritz Mohs, Teamleiter bei Wikinger Reisen. „2016 folgen wir historischen Spuren im Norden. Oder wohnen auf versteckten Bauernhöfen, die sich auf Wanderer spezialisiert haben. Eine dritte neue Tour konzentriert sich auf Naturparks – Llevante, S´Albufera und Sa Dragonera – und die Schlucht am Torrent de Pareis.“

„Natur und Kultur“ – die „bewegte“ Studienreise
Auf „historischen Spuren“ entdecken kleine Wikinger-Gruppen das römische Alcudia, das Kloster Lluc, die Ermita de San Miquel und die Höhlen von Campanet. Mit diesem Programm liegt der Marktführer für Wanderurlaub im Trend: Themenreisen und „bewegte Wanderstudienreisen“ sind gefragt. Die Zutaten der Linie „Natur und Kultur“ kommen dem Wunsch vieler Aktivurlauber entgegen: einfache Strecken, gute familiengeführte Hotels und ein Programmmix. Das gibt es auch rund um Palma: Mit erfahrenem Reiseleiter geht es zur Megalith-Siedlung Capocorb Vell, in typische „Barrios“ der Inselmetropole, über malerische Postwege an der Westküste und in die Serra de na Burguesa.

natürlich gesund: „Entschleunigung“ mit Gesundheitswanderungen
Zur „Entschleunigung im stillen Mallorca“ lädt der Katalog „natürlich gesund“ ein. Lockere Touren mit vom Deutschen Wanderverband ausgebildeten „Gesundheitswanderführern“, Radausflüge und Yoga lassen den Alltagsstress schnell vergessen. Höchstens 16 Teilnehmer erobern gemeinsam Tramuntana-Routen, radeln durch die Ebene von Es Pla oder genießen Olivenhaine, Weingärten und Balearenküche.

Individuell wandern: im eigenen Tempo durch Tramuntana oder Llevant
Für individuelle Wanderurlauber gibt es aktuell fünf maßgeschneiderte Mallorca-Programme. Zwei davon sind neu: In der Sierra de Tramuntana im Westen und der Serra de Llevant im Osten. Zu allen individuellen Reisen liefert und organisiert der Veranstalter detaillierte Routen, Kartenmaterial, Gepäcktransport, notwendige Transfers und vorgebuchte Hotels.

Radurlaub in kleinen Gruppen: Touren von mallorquinischer Finca aus
Auch Radurlauber erkunden aktiv Mallorca. U. a. von einer mallorquinischen Finca nahe dem Weinörtchen Binissalem aus. Bei dem 8-tägigen Trip radeln die Gruppen überwiegend auf ruhigen Nebenstraßen – leicht hügelig, aber gut zu fahren. Ziele sind u. a. Santa María, Alaro, Inca, Llucmajor, der Wochenmarkt in Sineu und das Künstlerdorf Deià.

Radurlaub individuell: das bäuerliche Mallorca entdecken
Individuelle Radelfans entdecken vom 4-Sterne-Landhotel Son Manera in Montuïri aus das bäuerliche Mallorca: kleine Orte, wie Sencelles und Biniali, in denen schon der erste Biss ins „pa amb oli“ Lust macht, wiederzukommen. Zwischen den Radtouren geht es an die Traumstrände von Ses Covetes oder an die Cala Mondrago. Alle Radreisen, geführt und individuell, lassen sich auch mit E-Bikes buchen.
Text Zeichen 3.442 inkl. Leerzeichen

Reisepreise und Termine
Geführte Wanderstudienreise
Natur und Kultur rund um Palma de Mallorca – 8 Tage ab 1.148 Euro, Termine: Mai, Oktober – Dezember
„natürlich gesund“-Tour
Ländlich und authentisch – Entschleunigung im stillen Mallorca – 8 Tage ab 1.395 Euro, Termine: Mai, September – Oktober
Individuelle Radreise
Fincaurlaub auf Mallorca – 8 Tage ab 438 Euro, Termine: Tägliche Anreise möglich von Mai – Juni und September – Oktober

KURZPROFIL
Wikinger Reisen, 1969 gegründetes Familienunternehmen, ist Marktführer für Wanderurlaub mit geführten und individuellen Touren. Unter dem Motto „Urlaub, der bewegt“ bietet der Veranstalter weltweit Wander- und Wanderstudieneisen, Trekking-Touren, Radurlaub, aktive Fernreisen mit Natur- und Kulturprogrammen sowie Winterurlaub an. Aktiven Urlaub für Körper & Seele präsentiert der Katalog „natürlich gesund“. Mit knapp 56.000 Gästen und einem Jahresumsatz von mehr als 91 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den Top 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das Unternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
02331 904711
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
mali pr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
02331 463078
02331 473 58 35
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressemitteilungen

Natur braucht Entlohnung

EUROPARC Deutschland vermittelt Projekte zum Erhalt von Ökosystemen

Natur braucht Entlohnung

Blick auf den Königssee von der Archenkanzel

Täglich profitiert der Mensch von den so genannten „ökosystemaren Dienstleistungen“, d.h. den Vorteilen, Produkten und Ressourcen, die die Natur ihm bietet. Das reicht von reinem Wasser und sauberer Luft über Nahrungsmittel, Erholungs- und Urlaubsmöglichkeiten bis hin zu den Produktionsressourcen für die Industrie. Damit die Natur sich jedoch immer wieder regenerieren kann und unsere Ökosysteme funktionsfähig bleiben, braucht es einen Beitrag aller.

In den deutschen Nationalparks, Naturparks und Biosphärenreservaten – den Nationalen Naturlandschaften – wird eine Vielzahl dieser Ökosystemleistungen für die Gesellschaft bereitgestellt. Der Beitrag dieser Gebiete zum Wohle der Gesellschaft könnte jedoch wesentlich höher sein, wenn Unternehmen und Privatpersonen ihren Anteil zur Sicherung der ökosystemaren Dienstleistungen leisten. Aus diesem Grund hat EUROPARC Deutschland die Plattform „Marktplatz Natur“ ins Leben gerufen, die vielfältiges Engagement für die Nationalen Naturlandschaften ermöglicht.

Der Wert der Natur bemisst sich in der Leistung eines Ökosystems
Die deutschen Naturlandschaften erbringen ökosystemare Leistungen wie die Versorgung mit Sauerstoff, Reinigung von Grundwasser, Schutz und Erhalt der Artenvielfalt von Tieren und Pflanzen und die Bindung von CO2. Die Bereitstellung dieser Leistungen ist in Deutschland und weltweit zunehmend bedroht. Aus diesem Grund wurde im Jahr 2007 das Bundesprogramm „Biologische Vielfalt“ ins Leben gerufen. Ökonomen haben verschiedene Methoden entwickelt, um den Wert ökosystemarer Leistungen zu erfassen. In der Studie von Wüstemann et al. (2013) kommen sie zu erstaunlichen Ergebnissen: Der Nutzen von Biodiversität wird auf 9,25 Mrd. Euro pro Jahr beziffert, Klimaschutz wird mit 382,3 Mio. Euro pro Jahr angegeben und die Leistungen der Natur zur Wasserreinhaltung werden auf 382,3 Mio. Euro pro Jahr geschätzt.

Um mehr gesellschaftliche Aufmerksamkeit und Unterstützung zum Erhalt der ökosystemaren Leistungen zu erlangen, haben sich die deutschen Nationalparks, Biosphärenreservate und Naturparks 2005 unter der Dachmarke „Nationale Naturlandschaften“ zusammengeschlossen. Sie sind im unabhängigen und überparteilichen Dachverband EUROPARC Deutschland e.V. organisiert. EUROPARC Deutschland vermittelt und koordiniert bundesweit Natur- und Umweltschutzprojekte, in denen sich Unternehmen und Privatpersonen engagieren und so ihren Beitrag zur Zukunftssicherung leisten können. Die Möglichkeiten reichen von der Förderung einzelner Projekte über die Unterstützung laufender Programme bis zur direkten institutionellen Förderung der Arbeit von EUROPARC Deutschland.

Marktplatz Natur – Plattform für Naturschutzprojekte
Mit dem „Marktplatz Natur“ hat EUROPARC Deutschland ein Internetportal für das Engagement in den Nationalen Naturlandschaften geschaffen. Die von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt geförderte Plattform www.marktplatz-natur.de bündelt bundesweit geprüfte Projekte aus den Bereichen Natur- und Klimaschutz, Biodiversität, Umweltbildung, Unterstützung ehrenamtlicher Mitarbeiter und Corporate Volunteering und hilft Unternehmen und Privatpersonen bei der Auswahl passender Naturschutzprojekte. Die Projekte befinden sich aus Gründen der Transparenz und Nachvollziehbarkeit ausschließlich in Deutschland. Sie werden stets von einem Umweltmonitoring überwacht und können persönlich vor Ort in Augenschein genommen werden. Zu jedem Projekt wird ein ausführliches Reporting erstellt. Aktuell umfasst das Angebot fast 35 Projekte im Bundesgebiet.

Nachhaltigkeit wird zum Image- und Wettbewerbsfaktor für Unternehmen
Immer mehr Konsumenten fragen kritisch nach, welche Mengen an natürlichen Ressourcen – Rohstoffe, Wasser, Luft – für die Herstellung von Produkten verbraucht werden. Damit werden Nachhaltigkeit und Naturschutz zum Wettbewerbsfaktor für Unternehmen. Die nachhaltige Nutzung von Ressourcen und das Engagement in Natur- und Umweltschutzprojekten bestimmen die Reputation von Produkten und Unternehmen und damit deren Zukunft. Die Unterstützung von EUROPARC Deutschland Projekten kann von Unternehmen zur Profilierung in Sachen Naturschutz und Nachhaltigkeit genutzt werden.

Der Natur zurückgeben, was man sich genommen hat
Wie ein erfolgreiches Projekt zum Erhalt unserer Ökosysteme aussehen kann, zeigt die Kooperation der Coca-Cola Foundation mit EUROPARC Deutschland. Coca-Cola unterstützt die Renaturierung eines Altwassers der Elbe im Biosphärenreservat Mittelelbe. Ab Herbst 2015 wird ein Altarm der Elbe in der Kliekener Aue entschlammt. Durch das Projekt sollen 55 Millionen Liter neues Oberflächenwasser geschaffen und ein wertvolles Biotop für Wasservögel und Amphibien erhalten und erweitert werden. Damit kommt Coca-Cola seinem selbst gesteckten Ziel näher, bis 2020 jeden Liter Wasser, den es für seine Produktion einsetzt, der Natur wieder zurückzugeben. Das Projekt wird in einer intensiven Zusammenarbeit von EUROPARC und Coca-Cola durchgeführt und von einer breiten Öffentlichkeitsarbeit begleitet (z.B. http://www.europarc-deutschland.de/blog/erfrischende-ideen-fuer-mehr-gemeinsamkeit-im-naturschutz-studentenwettbewerb-von-coca-cola-und-europarc-e-v).

Ferner unterstützt die deutsche Coca-Cola Erfrischungsgetränke AG die Verbandsarbeit von EUROPARC Deutschland, wie z.B. die Internetplattform Marktplatz Natur. Umgekehrt erhält Coca-Cola Einblicke in die Erfordernisse zur Umsetzung von Naturschutzmaßnahmen durch eine gemeinnützige Umweltorganisation (z.B. http://www.ehrensache-natur.de/der-naturpark-barnim-glaenzt-wieder/). Beide Partner entwickeln gemeinsam neue Ideen für ein weiteres Engagement zum Schutz von Ökosystemen in Deutschland.
Auf der letzten Mitgliederversammlung von EUROPARC Deutschland im Mai 2014 in Bad Schandau verriet Axel Bachmann, Geschäftsleiter Nachhaltigkeit der Coca-Cola Erfrischungsgetränke AG, seine Leitidee für Nachhaltigkeit:
„Nachhaltigkeit ist eine Reise, von der man vielleicht das Ziel erahnt, die aber nie endet. Man begibt sich auf den Weg und sieht immer wieder etwas Neues, was es zu entdecken und zu verbessern gilt. Insofern ist Nachhaltigkeit ein kontinuierlicher Prozess. Entscheidend ist, dass man startet und nicht wartet, bis man glaubt, das exakte Ziel und den optimalen Weg zu kennen. Denn sonst wird man nie ankommen.“

Auch für Unternehmen, die noch am Anfang ihres Nachhaltigkeitsengagements stehen, ist das 11-köpfige Team der EUROPARC Geschäftsstelle in Berlin kompetenter Ansprechpartner.

EUROPARC Deutschland

EUROPARC Deutschland e.V. ist der Dachverband der Nationalparks, Biosphärenreservate und Naturparks in Deutschland – den Nationalen Naturlandschaften.

Markplatz Natur ist die internetgestützte Angebotsplattform für bundesweite Projekte aus dem Bereich Natur- und Umweltschutz.

Firmenkontakt
EUROPARC Deutschland e.V
Frau Katja Arzt
Pfalzburger Straße 43-44
10117 Berlin
030-28878820
info@europarc-deutschland.de
http://www.europarc-deutschland.de

Pressekontakt
A.R. Engel GmbH
Frau Heike Skamper
Auf dem Rabenplatz 15
53125 Bonn
0221-29855685
h.skamper@agentur-engel.de
http://www.europarc-deutschland.de

Pressemitteilungen

Lust auf Limburg und die Niederlande? Venlo und Venray laden ein als ausgezeichnete beste Cities Hollands 2013-2015

Venlo liegt direkt hinter der Grenze, sozusagen vor der Haustür der Menschen, die an Rhein und Ruhr leben. Und Abertausende kommen seit Jahren immer wieder gerne nach Venlo oder in das 30 Kilometer benachbarte kleinere Venray, ein Städtchen aus dem 13. Jahrhundert in direkter Nachbarschaft zu den Naturparks Maasduinen oder De Peel mit Wanderdünen wie am Meer.

Lust auf Limburg und die Niederlande?  Venlo und Venray laden ein als ausgezeichnete beste Cities Hollands 2013-2015

Venlo – der neue Maasboulevard lädt zum Flanieren ein

Besonders an deutschen Fest- und Feiertagen wie an Karneval, Christi Himmelfahrt oder dem Tag der Einheit, wenn in den Niederlanden die Geschäfte geöffnet sind und gearbeitet wird, kommen Deutsche gern zum Shoppen. Nicht nur, um beim Pfund Kaffee zu sparen oder bei Pflanzen vom großen Markt, dem Nolensplein, in Vielfalt und Farben zu schwelgen, in Nussläden oder exotischen Gewürzläden zu schmökern, sondern auch um frischen Fisch wie an der Küste zu finden oder aus einer Fülle leckerer Käse auszuwählen.

Alle diese Besucher glauben, Venlo zu kennen. Aber wer nur zu den „Zwei Brüdern“ fährt und mit Tüten beladen in der Tiefgarage verschwindet, hat nur einen geringen Teil von Venlo erlebt. Und wer lange nicht mehr da, kann Venlo jetzt ganz neu entdecken. Denn die Stadt an der Maas hat nicht nur anlässlich der Floriade 2012 viel in ihre historische Altstadt investiert, sondern ist auch mit einem modernen Einkaufs- und Gastronomiezentrum als Flanierboulevard nahe an die Maas gerückt. Dafür hat die Stadt sogar den begehrten nationalen Preis für die beste Innenstadt 2013- 2015 erhalten. Dies verbindet Venlo als Einkaufs- und Genießer-Treffpunkt mit der kleineren Schwester Venray, die durch ein ähnliches Stadtverschönerungskonzept 2011 bis 2013 den Titel der „Schönsten Innenstadt Hollands“ unter den kleineren Städten erhielt. Hier locken neben einer schönen Innenstadt mit einem besonderen Lichtkonzept neben Shopping und Gastronomie auch die Entdeckung der Naturschutzgebiete in den Maasduinen oder De Peel, wo Wanderdünen, unberührte Natur und eine Vielzahl schöner Parks zu besonderen Ausflügen für die ganze Familie einladen. Noord Limburg, das ist Eintauchen in eine andere Welt mit schöner Landschaft, schmucken, gepflegten Innenstädten mit Häusern mit großen Fenstern vom Jugendstil bis Landhaus. Kaum über die Grenze erleben Deutsche ein bisschen Ausland, ohne viel Stress – denn die Niederländer sind gastfreundlich und begrüßen die Nachbarn auf Deutsch.

Die Stadtväter in der Regio Noord Limburg wollen ihre Städte und Landschaften für Bevölkerung und Besucher weiterhin verschönern und l(i)ebenswert machen. Im November 2013 wurde Antoin Scholten, der Bürgermeister von Venlo, nach New York als Vertreter der Regio Venlo eingeladen, die weltweit erste Region ist, die auf die Prinzipien der C2C-Konzepts (Cradle to Cradle) setzt. Ihre hohen Ziele sind: eine Region ohne Abfall und ohne Co2-Verschwendung. Wer heute Venlo und Venray besucht und auch links und rechts der Supermärkte schaut, wird staunen und vor allem sich wohlfühlen. Bei einem indonesischen Tee oder einem limburgischen Bier kann der Besucher dann schnell in gemütlichen, mediterranen Straßencafes und urigen Kneipen mit anderen ins Gespräch kommen oder sich mit anderen auswärtigen Gästen im Staunen übertreffen. Der Feinschmeckerpreis, den die Regio Venlo 2013 erhielt, unterstreicht, dass die Region nach mehr schmeckt. Das macht Appetit, sich auf Entdeckungstour zu begeben.

Mehr Infos zu Noord-Limburg für Besucher aus Deutschland
www.lustauflimburg.de
Das Portal der Stiftung Leisure Port – eine öffentlich-private Zusammenarbeit zwischen den Gemeinden und den Tourismus- und Freizeitbetrieben in Nord-Limburg.

Bildrechte: Stiftung Leisure Port, Nord Limburg Bildquelle:Stiftung Leisure Port, Nord Limburg

PR-Beratung für deutsch-niederländische Kultur- und Tourismusprojekte

Bliss
Ruud Linssen
Van Goorstraat 20
5912 ED Ni 5912 ED Nijmegen
+31248459898
mail@blissisyours.nl
http://www.blissisyours.nl

b:kw_büro f. kommunikation & wertedesign
Ulrike M. Brinkmann
Martinusstraße 20
D-4156 Kaarst bei düsseldorf
+49(0)2131/17610-90 – mobil: 49(0)1
brinkmann@bk-w.de
http://www.bk-w.de

Pressemitteilungen

Große Vielfalt auf kleinstem Raum – zehn gute Gründe für eine Reise nach Sri Lanka

Große Vielfalt auf kleinstem Raum - zehn gute Gründe für eine Reise nach Sri Lanka

Sri Lanka Traumstrand

Berlin/Colombo, 27. Februar 2014: Sri Lanka bietet neben tropischen Stränden eine grandiose landschaftliche Vielfalt, ein reiches kulturelles Erbe, beste Bedingungen für zahlreiche Sportarten und einen bunten Festkalender. Ein weiterer Pluspunkt: Die Entfernungen sind auf der Insel, die gerade einmal so groß wie Bayern ist, erfreulich gering. Hier sind zehn gute Gründe für eine Reise nach Sri Lanka:

Vielfalt
Vormittags auf den Wellen tanzen und in der Abenddämmerung die grünen Matten der Berge bestaunen – Sri Lanka bietet ein buntes Potpourri der Urlaubsmöglichkeiten auf kleinstem Raum. Herrliche Strände gibt es in Hülle und Fülle, die „Perle im Indischen Ozean“ hat aber auch Aktivurlaubern viel zu bieten: Kulturliebhaber können uralte Tempelstädte erkunden, Gesundheitsurlauber lassen sich ayurvedisch verwöhnen, und auch Taucher, Kite-Surfer oder Wanderer finden ihr Paradies. Einzigartig ist die landschaftliche Vielfalt der Insel – so kann man ein spektakuläres Bergland mit Regenwäldern, Teebergen und Wasserfällen erwandern, Elefanten, Leoparden oder Krokodile in Nationalparks oder Delfine und Wale vor der Küste beobachten oder sich auf Lagunen und Flüssen durch Mangrovenwälder treiben lassen.

Menschen
In Sri Lanka mischten sich über die Jahrhunderte Völker und Religionen. Singhalesen und Tamilen, die beiden Hauptethnien, wanderten aus Indien ein. Muslimische Einwanderer kamen wie Malaien und Chinesen als Händler. Portugiesen und Briten brachten Kaffern aus Afrika mit und europäische Siedler heirateten einheimische Frauen und begründeten die Volksgruppe der Burgher. Ein faszinierender Mix der Kulturen. Und welcher Ethnie die Menschen auch angehören – alle heißen Besucher auf der Insel mit einem warmen Lächeln willkommen.

Kulturelles Erbe
Die kleine Insel ist stolz auf acht UNESCO Kultur- bzw. Naturerbestätten, die man innerhalb einer Woche besichtigen kann. Dazu gehört die historische Altstadt von Galle im Süden der Insel mit dem Fort aus holländischer Kolonialzeit. Im Inselherzen liegt Kandy, einstiges Königreich und religiöse Hauptstadt im Bergland. Im kulturellen Dreieck schließlich drängen sich mit dem Felsen von Sigiriya, den alten Königsstädten Anuradhapura und Polonnaruwa sowie dem Höhlentempel von Dambulla die kulturellen Höhepunkte. Die Natur-Highlights unter UNSESO-Schutz: das Sinharaja Forest Reserve und das zentrale Hochland.

Feste
Fast alle Weltreligionen sind auf Sri Lanka vertreten – kein Wunder, dass sich die Ereignisse auf dem Festkalender drängen. Ein Höhepunkt ist Aluth Avurudda – das Neujahrsfest der Hindus und Buddhisten im April. Zwei Tage lang wird mit Musik, Feuerwerken und köstlichem Essen auf den Straßen gefeiert. Das Vesak-Fest im Mai ist das wichtigste Fest der Buddhisten, das den ersten Monat des buddhistischen Kalenders einleitet. Straßen und Häuser werden mit Lampions dekoriert und die ganze Insel erstrahlt im Lichterglanz. Bei der Kandy-Esala-Prozession (Juli/August) begeistern farbenprächtige Kostüme, temperamentvolle Tänze und Elefanten im Festgewand.

Spiritualität
Der Buddhismus begeistert mehr und mehr Menschen im Westen, die in Sri Lanka die reine Lehre Buddhas erleben können. Spirituelle Erfahrungen erwarten die Besucher an Pilgerstätten wie dem Zahntempel in Kandy, wo die Reliquie des heiligen Zahns verehrt wird. Besucher können an den täglichen poojas teilnehmen. Nicht minder faszinierend ist der Aufstieg zum für Buddhisten, Hindus, Muslime und Christen gleichermaßen heiligen Berg Adams Peak. Auf dem Gipfel genießt man mit einheimischen Gläubigen den Sonnenaufgang.

Ayurveda & Spas
Ayurveda, die 2000 Jahre alte indische Naturheilkunde, wird in Sri Lanka seit dem 5. Jh. v. Chr. ununterbrochen praktiziert. Ayurvedakuren für Gesundheitstouristen genießen ein hohes Renommee und liegen vor allem bei Besuchern aus deutschsprachigen Ländern, die oft in regelmäßigen Abständen zurückkehren, hoch im Kurs. Wer nicht die Zeit für eine zwei- oder dreiwöchige Kur erübrigen kann, kann in vielen Hotels Ayurveda-Massagen, Meditations- und Yogastunden oder einfach schöne Momente im Spa genießen. Sicher ist: Sri Lanka ist ein perfektes Ziel zum Entspannen.

Natur & Tierwelt
Sri Lanka ist ein Paradies für Naturliebhaber: Vom Whale-Watching bis zum Rendezvous mit Elefanten im Nationalpark oder Erkundungen im Regenwald von Sinharaja reicht das Repertoire. Die Insel gehört zu den Biodiversitäts-Hotspots und 13 Prozent der Landfläche Sri Lankas stehen als Nationalparks oder Reservate unter Naturschutz.
Eine Safari in einem der 14 Nationalparks bietet die Gelegenheit, Sri Lankas 91 Säugetierarten (16 davon endemisch) – darunter Elefant, Leopard, Lippenbär und Sambar-Hirsch – zu beobachten. Die Insel ist aber auch ein Dorado für Vogelliebhaber. Zu den 233 Arten (33 endemisch) gesellen sich im Winter zahlreiche Zugvögel, die die Anzahl der Arten auf 482 erhöhen.

Sport & Abenteuer
Mit mehr als 1600 km Küstenlinie ist Sri Lanka ein perfekter Platz für Windsurfing, Wasserski, Wellenreiten, Segeln, Tauchen, Schnorcheln und mehr.
Die über 100 Flüsse der Insel bieten zusammen mit Lagunen und „Tanks“ (Bewässerungsseen) beste Bedingungen zum Kajaken und Kanufahren rund ums Jahr. Der Kelani Ganga bei Kitulgala ist ein ideales Terrain für Rafting-Touren.
Wanderer können auf unzähligen Wegen den Regenwald von Sinharaja, die Nebelwälder der Horton Plains, die Knuckles oder das Hakgala Naturreservat erkunden.

Strände
Weiße, palmengesäumte Traumstrände ohne Ende – die Auswahl am azurblauen Indischen Ozean ist gigantisch. Familien, Honeymooner oder Aktivurlauber – alle finden hier ihren ganz persönlichen Lieblingsstrand.

Hotels
In Sri Lanka kann man in traumhaften Hotels an landschaftlich einzigartigen Plätzen entspannen. An den Küsten, besonders im Westen und Süden, hat man die Qual der Wahl zwischen zahlreichen Beachresorts. Einige davon wurden von Geoffrey Bawa entworfen, einem der berühmtesten asiatischen Architekten. Sein Stil des tropischen Modernismus vereint klare Formen und tropisches Ambiente. Vor allem rund um Galle entstanden zahlreiche Boutique-Hotels und in Hochlandorten wie Kandy, Nuwara Eliya und Bandarawela locken stilvolle Kolonialhotels. Das Repertoire ergänzen Unterkünfte im Kolonialstil auf Tee- und Kautschukplantagen, Dschungelcamps, Baumhäuser und Öko-Lodges, aber auch Gästehäuser und Homestays für Reisende mit schmalem Budget.

Bildrechte: Sri Lanka Tourism Promotion Bureau Bildquelle:Sri Lanka Tourism Promotion Bureau

Sri Lanka – Asiens ganzer Zauber kompakt auf einer Trauminsel

Drei verschiedene Klimazonen, die meisten Schmetterlingsarten und die zehntgrößte Biodiversität weltweit sowie rund 1.340 Kilometer Strand: Das klingt nach der Größe des Gartens Eden – und ist doch himmlisch überschaubar. Es passt auf ein einziges Eiland. Sri Lanka. Das Inselparadies im Indischen Ozean, das mit rund 65.000 Quadratkilometern gerade mal so groß wie Bayern ist, verblüfft durch seine einzigartige Vielfalt. Nirgendwo sonst kann man in einem Urlaub auf 430 Kilometern von Nord nach Süd und 225 Kilometern von Ost nach West den Facettenreichtum eines ganzen Kontinents erleben. Auf kurzen, kompakten Wegen zeigt die Insel alle faszinierenden Gesichter Asiens.

Sri Lanka Tourism Promotion Bureau
Rumy Jauffer
80, Galle Road
Colombo 3 Colombo
+94-11-242 6900
md@srilanka.travel
http://www.srilanka.travel

MK Advertising . Travel . PR
Monika Blachian
Hiltenspergerstr. 20
80798 München
08959043904
srilanka@mkadvertising.de
http://www.mkadvertising.de

Pressemitteilungen

NEU: Marktplatz Natur, die Angebotsplattform für Natur-und Klimaschutzprojekte in Deutschland

In den Nationalen Naturlandschaften Deutschlands gibt es viele Projektideen, die einen wichtigen Beitrag für Natur und Klima leisten können. Immer mehr Unternehmen und Privatpersonen möchten sich in Deutschland im Natur- und Umweltschutz engagieren. Dafür hat EUROPARC Deutschland e.V., der Dachverband der Nationalen Naturlandschaften, die Angebotsplattform „Marktplatz Natur“ ins Leben gerufen.

NEU: Marktplatz Natur, die Angebotsplattform für Natur-und Klimaschutzprojekte in Deutschland

Der neue Markplatz Natur von EUROPARC Deutschland e.V.

Marktplatz Natur eröffnet
Im Rahmen seiner Mitgliederversammlung am 29.11.2013 in Gersfeld wurde der von EUROPARC Deutschland e.V . initiierte und von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt geförderte, internetbasierte Marktplatz Natur in Betrieb genommen. In Anwesenheit von Vertretern aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Umweltorganisationen gaben Gertrud Sahler (BMU), Dr. Reinhard Stock (DBU) und Guido Puhlmann (EUROPARC Deutschland) den Startschuss für dieses innovative Engagement im Natur- und Klimaschutz.

In den Nationalparks, Biosphärenreservaten und Naturparks gibt es viele Projekte, die einen wertvollen Beitrag für Natur und Klima leisten können, aber häufig nicht realisiert werden können, weil es an der finanziellen und personellen Ausstattung fehlt. Auf der anderen Seite wird das Thema Nachhaltigkeit für Unternehmen immer wichtiger, weil der Verbraucher klar und deutlich wissen will, mit welchem Ressourcenverbrauch Produkte hergestellt werden. Damit werden Natur- und Klimaschutz zum Wettbewerbsfaktor.

Marktplatz Natur – Klima-Projekte vor Ort und transparent
Um beiden Partnern eine vertrauenswürdige und nachvollziehbare Lösung zu bieten, betreibt EUROPARC Deutschland e.V. die internetbasierte Angebotsplattform „Marktplatz Natur“ . Anbieter und Nachfrager von Projekten für Natur- und Klimaschutz in Deutschland treffen hier unter der kompetenten Organisation von EUROPARC Deutschland e.V. zusammen. Angeboten werden ausschließlich Projekte in Deutschland. EUROPARC Deutschland e.V. koordiniert die unterschiedlichsten Umweltprojekte, stellt jedes einzelne in einem übersichtlichen Projektprofil vor und berichtet durch eine systematische Projektsteuerung kontinuierlich über den Fortgang. Unabhängig davon können sich alle Beteiligten jederzeit persönlich einen Eindruck vom Stand des jeweiligen Projektes verschaffen – vor Ort in Deutschland.

EUROPARC Deutschland e.V. – der kompetente Dachverband für Umweltprojekte in Deutschland
EUROPARC Deutschland e.V. ist der Dachverband der Nationalparks, Biosphärenreservate und Naturparks in Deutschland – den Nationalen Naturlandschaften. Als Dachverband kennt EUROPARC Deutschland e.V. die Situation in den Nationalen Naturlandschaften und arbeitet kooperativ in einem gewachsenen Netzwerk aus Politik, Verwaltung, Umweltorganisationen, Wissenschaft/Forschung und Industrie an der jeweils besten Lösung für die Natur und aller am Projekt Beteiligten. Als Dachorganisation hat EUROPARC Deutschland e.V. Erfahrung aus der langjährigen Zusammenarbeit mit renommierten Unternehmen bei der Durchführung von großen Projekten. Ein aktuelles Beispiel hierfür ist das Projekt Entschlammung der „Alten Elbe bei Klieken“ in Zusammenarbeit mit der Coca-Cola Stiftung. Als Dachorganisation steht EUROPARC Deutschland e.V. für die kompetente, transparente und unabhängige Durchführung von Natur- und Klimaprojekten in Deutschland.

www.europarc-deutschland.de/Marktplatz-Natur

EUROPARC Deutschland e.V. ist der Dachverband der Nationalparks, Biosphärenreservate und Naturparks in Deutschland – den Nationalen Naturlandschaften.

Kontakt
EUROPARC Deutschland e.V
Dr. Katja Arzt
Friedrichstraße 60
10117 Berlin
030-28878820
info@europarc-deutschland.de
http://www.europarc-deutschland.de

Pressekontakt:
A.R. Engel GmbH
Dr. Ralph R. Engel
Auf dem Rabenplatz 15
53125 Bonn
0228-280 36 0
info@agentur-engel.de
http://www.agentur-engel.de