Tag Archives: netcologne

Pressemitteilungen

NetCologne IT Services ist jetzt Microsoft Direct Cloud Solution Provider

NetCologne IT Services ist jetzt Microsoft Direct Cloud Solution Provider

Köln, 13. September 2018.
Das Kölner Systemhaus NetCologne IT Services ist ab sofort Microsoft Direct Cloud Solution Provider (Direct CSP). Damit erweitert das Unternehmen das bestehende Cloud-Angebot in den hauseigenen Rechenzentren um die besonders im Zuge der digitalen Transformation zunehmend gefragten Microsoft Cloud-Lösungen wie Office 365, Dynamics 365 und Azure. Das Besondere: Der Support für die gesamte IT inklusive der Microsoft Cloud-Lösungen erfolgt zentral durch NetCologne IT-Administratoren.

„Der Trend zum digitalen Arbeitsplatz schafft zunehmend Herausforderungen für Unternehmen, die Vielzahl an Software-Produkten und Anwendungen vom Schreibtisch zu loszulösen. Als CSP Partner können wir unsere Kunden zukünftig noch besser mit den Microsoft Cloud-Lösungen unterstützen. Unser Know-how als selbstständiger Cloud-Anbieter und unsere Glasfaserinfrastruktur ermöglichen uns außerdem, unseren Kunden einen erfahrenen und schnellen Support für skalierbare Lösungen zu bieten“, so Dirk Schäfer, Geschäftsführer der NetCologne IT Services GmbH.

Als Direct CSP geht NetCologne IT Services somit einen wichtigen Schritt in Richtung digitale Transformation und stärkt gleichermaßen den Wirtschaftsstandort Nordrhein-Westfalen.

„Um der zunehmenden Nachfrage nach unseren cloudbasierten Lösungen zu entsprechen, erweitern wir im Rahmen des Microsoft Cloud Solution Provider-Programms die Geschäftsperspektiven für unsere Cloud-Partner“, so Phil Sorgen, Corporate Vice President, Worldwide Part-ner Group bei Microsoft Corp. „Durch ihre Teilnahme am Microsoft Cloud Solution Provider-Programm intensivieren unsere Partner die Kundenbeziehungen und steigern ihre durch Cloud-Lösungen generierten Umsätze.“

Die NetCologne IT Services ist eine 100 Prozentige Tochtergesellschaft des regionalen Telekommunikationsanbieters NetCologne und spezialisiert auf IT-Dienstleistungen und IT-Security. Das Systemhaus begleitet Unternehmen jeder Größenordnung bei der digitalen Transformation und bietet neben der Beratung und Analyse bestehender IT- Infrastrukturen die gesamte Palette an ITK-Lösungen aus einer Hand: Von Infrastructure as a Service (IaaS) über das leistungsstarke Glasfasernetz und die lokalen Rechenzentren der NetCologne über Managed Services und Softwarelösungen bis hin zum IT-Support durch ausgebildete Administratoren.

Firmenkontakt
NetCologne IT Services GmbH
Verena Gummich
An der Wachsfabrik 5
50996 Köln
0221 2222 400
presse@netcologne.de
https://www.netcologne-its.de/

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
81929 München
089/99388730
netcologne@hbi.de
https://www.hbi.de/

Pressemitteilungen

Ausbau: Family TV künftig im Kabelnetz der Telekom

Family TV erhöht technische Reichweite um weitere 140.000 Haushalte

Ausbau: Family TV künftig im Kabelnetz der Telekom

Family TV – Bereits seit fast 7 Jahren auf Sendung

Seit wenigen Tagen können sich auch Kunden der Telekom auf mehr Unterhaltung freuen: Der Sender „Family TV“, der von der ITV Media Interactive e. K. seit Januar 2009 betrieben wird und wenigen Wochen (04.01.2016) bereits seinen siebten Sendergeburtstag feiert, wurde in das Kabelnetz der Telekom auf Kanal S28 aufgenommen. Family TV richtet sich an Männer und Frauen zwischen 14 und 49 Jahren und verspricht „Fernsehen aus Leidenschaft für Menschen, die mitten im Leben stehen“.

Das Programm verfügt über Eigenproduktionen, wie die Gameshow „Alle gegen Draeger“, packende Spielfilmevents, amerikanische Erfolgs- und Kultserien und Dokutainment. Family TV zeigt Formate wie „Bezaubernde Jeannie“, „Die Sieben-Millionen-Dollar-Frau“, „Die Spezialisten unterwegs“ und „Das Haus am Eaton Place“. Das Programm wird in bester SD-Qualität übertragen.

Rund 140.000 Haushalte dürfen sich nun auf das 24-Stunden-Programm des im bayerischen Augsburg beheimateten Senders freuen.

Neben „Telekom TeleVision“ lässt sich Family TV, deren technische Reichweite bei über 22 Mio. Haushalten liegt, auch über den Satelliten Hotbird 13° Ost empfangen, sowie über zahlreiche Kabelnetzbetreiber und über IPTV, wie NetCologne, primacom, wilhelm.tel, willy.tel, RFT kabel, Vodafone TV, sowie über Web und mobil von Zattoo Deutschland, Magine TV, Vodafone Mobile TV, TV Spielfilm live, sowie über die eigene App für iOS und Android empfangen. Vermarktet wird der Sender, wie auch seine Schwestersenderin blizz von der Goldbach Germany GmbH.

Mehr Informationen zur Sendergruppe auf www.itv-group.de

Die ITV Media Group, zu der die Firmen ITV Media Interactive e. K. und die ITV Media Verwaltungs GmbH gehören, ist eine der innovativsten Medienhäuser in Deutschland. Sie hat ihren Hauptsitz im bayerischen Augsburg, sowie für alle Studio- und Produktionstätigkeiten in Düsseldorf. Sie betreibt seit Oktober 2008 den bundesweiten Free-TV-Sender Family TV und seit Januar 2014 den bundesweiten Free-TV-Sender Das Neue TV, aus dem am 1. Juni 2015 der neue Frauensender blizz hervor ging. Die Kernzielgruppe beider Sender liegt bei den 14-49-jährigen (Family TV) und den 30-59-jährigen (Das Neue TV / blizz). Family TV hat derzeit eine technische Reichweite von rund 15 Millionen Haushalte und wird über Satellit, Kabel, Web und mobil empfangen.

blizz als neuer frauenaffiner TV-Sender mit Blick auf die \\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\“Best-Ager-\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\“Zielgruppe ist derzeit ausschließlich digital über diverse IPTV-Plattformen zu empfangen. Vermarktet wird die Sendergruppe exklusiv durch die Goldbach Germany GmbH mit Sitz in Unterföhring. Lizenziert sind Family TV und blizz über die Landesanstalt für Kommunikation (LFK) und die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM).

Zu den Kooperationspartnern gehören neben Satellit- und Kabelnetzbetreiber, auch starke Namen und Partner, wie die Kabel Deutschland Vertrieb und Service GmbH, Vodafone GmbH, Zattoo Europa AG, Magine AB, TV Spielfilm Verlag GmbH u.v.w. Des Weiteren kann die ITV Media Interactive e. K. auch auf dem Werbemarkt einige Referenzen vorweisen, darunter zahlreiche E-Commerce-Unternehmen und Mediaagenturen, die entweder regelmäßig oder zu bestimmten und definierten Anlässen erfolgreich ihre Werbung auf den TV-Sendern der ITV Media Interactive e. K. schalten. 2014 hat die ITV Media Interactive e. K. einen Umsatz im mittleren fünfstelligen Betrag erwirtschaftet. Verantwortlicher Geschäftsführer der ITV Media Interactive e. K. ist Timo C. Storost.

Kontakt
ITV Media Verwaltungs GmbH
Timo C. Storost
Schrannenstraße 4
86150 Augsburg
082179627329
presse@familytv.de
http://www.itv-group.de

Pressemitteilungen

Neues SmartHome-Produkt von RheinEnergie und GreenPocket auf der QIVICON-Plattform gestartet

Köln, 10.11.2014 – Die RheinEnergie bietet ab sofort ein umfassendes SmartHome-System an. Mit RheinEnergie-SmartHome lassen sich QIVICON-kompatible Geräte im Haushalt oder in gewerblichen Räumen vernetzen und komfortabel steuern. Die dazugehörige Software stammt vom Kölner SmartHome-Spezialisten GreenPocket.

RheinEnergie-SmartHome ist eine umfassende Lösung für die Heim- und Gebäudesteuerung. Auf Basis der QIVICON-Plattform der Deutschen Telekom ermöglicht das SmartHome-System verschiedene Verbraucher, wie Heizung, Bewegungsmelder oder Beleuchtung, zu vernetzen und über Smartphone, Tablet oder PC bequem und einfach zu steuern. Darüber hinaus lassen sich Regeln, Sammelschaltungen und Zeitpläne einrichten, die beim Energiesparen helfen sowie Komfort und Sicherheit maßgeblich erhöhen. Die Lösung eignet sich neben dem Haushaltsbereich auch für Ladenlokale oder Büroräume.

Alle Funktionen des SmartHome-Systems sind in einer einfach bedienbaren und übersichtlichen App vereint, die das Unternehmen GreenPocket für die RheinEnergie entwickelt hat. Die Applikation ist für iOS, Android und als Internetportal erhältlich. Durch die integrierte HTML5-Technologie passt sie sich der jeweiligen Darstellungsweise auf dem PC, Tablet oder Smartphone automatisch an. Ein attraktives Design und eine intuitive Bedienung helfen dem Benutzer, sich in seinem SmartHome zurechtzufinden und es nach den persönlichen Wünschen zu automatisieren.

Dr. Thomas Goette, CEO von GreenPocket: „In die Zusammenarbeit mit RheinEnergie sind die umfassenden Erkenntnisse eingeflossen, die wir in unseren bisherigen QIVICON-Projekten sammeln konnten. Das Ergebnis ist eine attraktive SmartHome-Komplettlösung, die zeigt, was in der Heimautomatisierung und Gebäudesteuerung bereits heute möglich ist.“ Auch Philip Meyer-Bothling, Projektleiter bei der RheinEnergie, ist mit dem Ergebnis der Zusammenarbeit sehr zufrieden: „Gemeinsam mit GreenPocket haben wir eine SmartHome-Lösung entwickelt, die einen breiten Funktionsumfang mit einer äußerst hohen Benutzerfreundlichkeit verbindet. Die Erfahrung von GreenPocket als Entwicklungspartner der QIVICON war bei der Entwicklung und Umsetzung des Produkts sehr wertvoll.“

RheinEnergie-SmartHome ist ab sofort in verschiedenen Starterpaketen im SmartHome-Shop der RheinEnergie sowie in den Filialen von NetCologne erhältlich.

Über RheinEnergie

Die RheinEnergie trägt Verantwortung für die Versorgung von rund 2,5 Millionen Menschen sowie Industrie-, Handels- und Gewerbebetrieben in der Kölner Region mit Energie und Trinkwasser. Zudem bietet sie bundesweit Energiedienstleistungen an.
Sie investiert in den Ausbau erneuerbarer Energie und moderner Brückentechnik und hat in einem Pilotprojekt bereits vor zwei Jahren als einer der ersten Energieversorger Deutschlands interaktive Zähler (SmartMeter) in nennenswerter Stückzahl in Häusern eingebaut.

Über GreenPocket

GreenPocket ist ein Spezialist für SmartHome- und SmartMeter-Software. Das Kölner Unternehmen bietet Energieversorgern und Serviceprovidern innovative Applikationen an, mit denen Haushalte und Gewerbe ihren Energieverbrauch steuern und nachhaltig optimieren können. Mit über 80 erfolgreichen Projekten für mehr als 40 nationale und internationale Energieversorger und Serviceprovider ist GreenPocket Markt- und Innovationsführer in Deutschland sowie einer der führenden Anbieter im europäischen SmartEnergy-Markt. GreenPocket wurde 2009 als GmbH gegründet und beschäftigt heute über 30 Mitarbeiter.

Kontakt
GreenPocket
Torben Pfau
Labor 1.7, Schanzenstraße 6-20
51063 Köln
+49 (0)221 3550950
torben.pfau@greenpocket.de
http://www.greenpocket.de

Pressemitteilungen

Ein Feld Lotto gratis spielen auf koeln.de

Lotto-Anbieter GWin ist mit neuem Partner online

Ein Feld Lotto gratis spielen auf koeln.de

(NL/9592794960) Stuttgart, 12. November 2013 GWin bietet seinen Lotto-Service ab sofort auch unter www.koeln.de/lotto an und erreicht so noch mehr Lottofreunde im Internet. Seitenbesucher profitieren bis zum 27. November 2013 von einer Gratis-Aktion für Neukunden.

Online die Klassiker des Deutschen Lotto- und Totoblocks spielen das können jetzt die User von koeln.de. Ob Lotto 6 aus 49, Spiel 77, Super 6, Glücksspirale oder EuroJackpot: Wer über 18 Jahre alt ist, kann sein Glück per Online-Tipp herausfordern. Möglich wird dies durch eine Kooperation des staatlich lizenzierten Lotto-Anbieters GWin mit der NetCologne Gesellschaft für Telekommunikation mbH.

Kennenlern-Angebot: Guthaben geschenkt

Die Zusammenarbeit startet mit einem Kennenlern-Angebot für neue Kunden: Wer sich bis zum 27. November erfolgreich registriert, bekommt ein Start-Guthaben im Wert von zwei Euro geschenkt. Ausreichend, um ein Feld Lotto 6 aus 49 zu spielen und damit vielleicht den aktuellen Jackpot in Höhe von 17 Millionen Euro zu knacken! Die Registrierung ist selbstverständlich kostenlos; weitere Kosten oder Verpflichtungen entstehen nicht.

Online-Lotto entspricht genau dem Zeitgeist

Wer einmal registriert ist, kann jederzeit bequem von zu Hause aus auf seine Glückszahlen tippen ohne an der Lotto-Annahmestelle anstehen oder auf Kiosk-Öffnungszeiten achten zu müssen. Unser Lotto-Service entspricht genau dem Zeitgeist, denn immer mehr Menschen wollen immer mehr Dinge online abwickeln können, ist sich Axel Glöckle, Geschäftsführer der GWin GmbH, sicher.

Mehrwert für User des beliebten Stadtportals

Natürlich profitiert GWin auch von der Beliebtheit des Kölner Stadtportals: Pro Monat verzeichnet die Website knapp zwei Millionen Visits und rund 20 Millionen Seitenabrufe. Es gehört zur Philosophie von koeln.de, immer wieder neue, überraschende Inhalte zu bieten. Nun also Online-Lotto: Schnell, einfach und rund um die Uhr auf die Lottozahlen tippen zu können, ist ein echter Mehrwert für unsere User, sagt Jörg Severin, Leiter Onlinevermarktung der NetCologne GmbH.

Über GWin

Die GWin GmbH ist ein staatlich lizenzierter Lotto-Anbieter mit Sitz in Stuttgart. Nach jahrelanger Erfahrung in der Vermittlung von Spielgemeinschaften vertreibt GWin seit 2012 auch klassisches Lotto im Internet. Das Spielangebot auf lottowelt.de reicht von Lotto 6 aus 49 über Super 6, Spiel 77 und Glücksspirale bis hin zur europäischen Lotterie EuroJackpot. Seit Dezember 2012 liegen GWin Lizenzen für den Online-Vertrieb seiner Produkte in ganz Deutschland vor, seit März 2013 die Werbeerlaubnis für Internet und TV.
Weitere Informationen unter www.lottowelt.de.

Über koeln.de

www.koeln.de ist das offizielle Stadtportal für Köln und wird von der NetCologne GmbH im Auftrag der Stadt Köln betrieben. Mit knapp zwei Mio. Visits und rund 20 Mio. Seitenabrufen im Monat (Quelle: IVW, Stand: 10/2013) ist koeln.de eines der erfolgreichsten Stadtportale Deutschlands. koeln.de bietet Kölnern, Besuchern und Touristen einen optimalen Zugriff auf alle wichtigen Informationen und Online-Services, tagesaktuelle Nachrichten, Veranstaltungen und Sehenswürdigkeiten, auch auf einer mobilen Website. Im virtuellen Marktplatz von koeln.de präsentieren sich über 5.000 Unternehmen.

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Kontakt:
GWin GmbH
Inga Forster
Elwertstr. 3
70372 Stuttgart
0711/ 9541-253
presse@lottowelt.de
www.lottowelt.de

Pressemitteilungen

Telekom-Tochter congstar und Regionalcarrier NetCologne kooperieren

congstar startet günstiges Glasfaserangebot in Köln, Bonn und Aachen

Köln, 30. Juli 2013. Am 01. August 2013 führt die Telekom-Tochter congstar den Tarif „congstar komplett 2 Glasfaser1“ ein. Die Doppelflat mit bis zu 100 Mbit/s für Internet und deutsches Festnetz ist in Köln, Bonn, Aachen und Umgebung verfügbar. Neben der sehr hohen Surf-Geschwindigkeit bringt das neue Breitbandangebot noch weitere Vorteile: Mit bis zu 100 Mbit/s können mehrere Personen gleichzeitig datenintensive Anwendungen im Internet nutzen, große Dateien sind in Sekundenschnelle hoch- oder heruntergeladen, die Nutzung von Cloud-Diensten wird komfortabler, das Streaming von Filmen und Musik funktioniert reibungslos. Auch Videokonferenzen, Animationen oder Online-Games werden erst mit sehr hohen Bandbreiten zum echten Vergnügen. congstar Geschäftsführer Martin Knauer: „Um dem Wunsch unserer jungen Zielgruppe nach immer höheren Bandbreiten nachzukommen, startet jetzt auch congstar mit günstigen Highspeed-Glasfasertarifen mit bis zu 100 Mbit/s Geschwindigkeit. Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit NetCologne, die für beide Seiten großes Vermarktungspotenzial bietet.“

Telekom, congstar und NetCologne arbeiten gemeinsam am „Netz der Zukunft“
Realisiert wird das neue Breitbandangebot über Glasfasernetze von NetCologne. Dabei profitiert congstar von der bereits vorhandenen Infrastruktur des Regionalcarriers, um ein attraktives Glasfaserangebot auf den Markt zu bringen, während NetCologne das Recht erwirbt, ab 2014 die Netze der Deutschen Telekom zu nutzen. NetCologne Geschäftsführer Dr. Hans Konle: „Durch Kooperationen wie diese können wir unsere Netze optimal auslasten und so deren Wirtschaftlichkeit weiter erhöhen. Andererseits hat die NetCologne die Möglichkeit, dort, wo die Telekom bereits Glasfaser ausgebaut hat, deren Netze zu nutzen. So werden Doppelungen im Ausbau vermieden, die bestehende Infrastruktur wird optimal genutzt, das Investitionsrisiko gemindert und damit zusätzlicher Spielraum für weiteren Ausbau gewonnen.“

Die neue Partnerschaft ist ein Meilenstein auf dem Weg, dem zunehmenden „Datenhunger“ der Gigabit-Gesellschaft zu begegnen und zeitnah immer mehr Menschen schnelle Internetanschlüsse zu ermöglichen. Weitere Partnerschaften nach dem neuen Kooperationsmodell werden folgen. „Neben dem eigenen Ausbau setzt die Telekom auf Partnerschaften, um den Breitbandausbau in Deutschland voranzutreiben“, so Dido Blankenburg, Leiter Zentrum Wholesale der Telekom.

congstar komplett 2 Glasfaser für 39,99 Euro im Monat
Mit und ohne Vertragslaufzeit zahlen Kunden für congstar komplett 2 Glasfaser mit bis zu 100 Mbit/s inklusive Telefonflat ins deutsche Festnetz dauerhaft nur 39,99 Euro im Monat. Verbindungen ins congstar Mobilfunknetz kosten günstige 9 Cent pro Minute, Telefoneinheiten in alle anderen deutschen Mobilfunknetze 22 Cent pro Minute. Bei 24 Monaten Laufzeit werden Bereitstellung und Fritz!Box einmalig mit 39,99 Euro und 19,99 Euro berechnet. Ohne Vertragsbindung kosten Bereitstellung und Fritz!Box jeweils einmalig 59,99 Euro.

Alle weiteren Informationen zu congstar unter www.congstar.de

Über congstar:
Der Kölner Marken-Discounter congstar bietet Mobilfunk-Produkte im Prepaid- und Postpaid-Bereich sowie DSL- und VDSL-Komplettanschlüsse an. Damit ist congstar Deutschlands einziger Telekommunikations-Discounter mit vollständigem Produktportfolio. Seinen Unternehmenserfolg seit dem Marktstart im Jahr 2007 verdankt congstar der Kombination aus hervorragender D-Netz-Qualität, günstigen Preisen und flexiblen Vertragslaufzeiten. Davon profitieren mittlerweile weit über 2,5 Millionen Kunden. congstar Produkte und Services werden regelmäßig ausgezeichnet. Focus Money verlieh congstar im März 2013 das Siegel „Fairster Mobilfunkanbieter“. Im Februar wählten Handelsblatt-Leser congstar zum „Besten Mobilfunkanbieter 2013“. Die Leser von Europas führender Fachzeitschrift für Telekommunikation connect wählten congstar 2013 bereits zum zweiten Mal in Folge zum „Mobilfunkanbieter des Jahres“. Ebenfalls den Spitzenplatz erreichte congstar beim „Kundenmonitor Deutschland 2012“. congstar Produkte können über www.congstar.de oder die Bestell-Hotline unter 01806 50 75 00, Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 22:00 Uhr sowie Samstag von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr (20 Cent/Verbindung aus dem deutschen Festnetz. Aus dem Mobilfunknetz 60 Cent/Verbindung) bestellt werden. Einen Beitrag zum Umweltschutz leistet congstar durch CO2-neutrales Arbeiten am Unternehmensstandort.

Kontakt
congstar GmbH
Sonja Rometsch
Weinsbergstraße 70
50823 Köln
+49 (0) 211 / 960 817 – 82
congstar@navos.eu
http://www.congstar.de

Pressekontakt:
navos Public Dialogue Consultants GmbH
Timo Wakulat
Volmerswerther Str. 41
40221 Düsseldorf
+49 (0) 211 / 960 817 – 82
congstar@navos.eu
http://www.congstar.de/presse

Pressemitteilungen

COMPUTERBILD-Umfrage: DSL-Kunden immer unzufriedener

Service nach wie vor in der Kritik / Positiv: Kundenzufriedenheit der regionalen Dienstleister steigt stetig

COMPUTERBILD-Umfrage: DSL-Kunden immer unzufriedener

COMPUTERBILD ist die auflagenstärkste deutsche Computerzeitschrift und die meistverkaufte in ganz Europa.

Mehr als 60 Prozent der Kunden sind mit dem Service ihres DSL-Anbieters unzufrieden, 65 Prozent bewerten das Preis-Leistungs-Verhältnis negativ. Das ergab jetzt die siebte COMPUTERBILD-Kundenzufriedenheitsumfrage auf „Wie-ist-meine-IP.de“ (Heft 18/2012, ab Samstag am Kiosk).

Bewertet wurden regionale und überregionale DSL- und Kabelprovider in den Kategorien Geschwindigkeit, Verfügbarkeit, Kundenservice, Preis/Leistung und Empfehlung. Insgesamt schnitten von 15 Unternehmen nur zwei mit „gut“ ab.
Service steht nach wie vor in der Kritik. Lediglich knapp 40 Prozent der Kunden sind mit ihrem Anbieter zufrieden. Somit ist die Service-Zufriedenheit wieder auf dem Niveau von Juni 2010. Weiterhin werden Kompetenz in Bezug auf Fachwissen und Beratung sowie kostenpflichtige Service- und Sonderrufnummern kritisiert.

Ein Wandel zeichnet sich aber dennoch ab. Die Kundenzufriedenheit der regionalen Dienstleister steigt stetig. In diesem Jahr hat es kein nationaler DSL-Anbieter unter die ersten fünf Plätze geschafft. Bestplatzierte sind wie im Vorjahr NetCologne (Platz 1) und Unitymedia (Platz 2). Neueinsteiger easybell, der Berliner Provider, schaffte es direkt auf Platz 3. Als bester großer überregionaler Anbieter verbesserte sich 1&1 um einen Platz auf Platz 5.

„Das Ergebnis ist ernüchternd und zugleich eine schallende Ohrfeige für die Kundenstrategie überregionaler Anbieter. Diese sollten im Bereich Kundenservice schleunigst nachbessern, wenn sie dem Wechseltrend zugunsten der Regional-Provider, die mit flexiblen Angeboten punkten, entgegenwirken wollen“, so Christian Bigge, Chefredakteur von computerbild.de.

Alle Ergebnisse der COMPUTERBILD-Kundenzufriedenheitsumfrage unter www.computerbild.de/dslumfrage

Der COMPUTERBILD-Tarifrechner DSL:
www.computerbild.de/cb-Specials-Tarifrechner-DSL-Vergleich-7567266.html

COMPUTERBILD ist die auflagenstärkste deutsche Computerzeitschrift und die meistverkaufte in ganz Europa. Alle 14 Tage informiert COMPUTERBILD über Aktuelles rund um Computer, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik. Mit Tests, Fakten und inklusive DVD oder CD-ROM bietet sie sowohl Einsteigern als auch Profis praxisorientiertes Wissen und umfassenden Service.

Kontakt:
COMPUTERBILD
René Jochum
Jurastraße 8
70565 Stuttgart
+49 (711) 978 93-35
jochum@postamt.cc
http://www.computerbild.de

Pressekontakt:
Communication Consultants GmbH Engel & Heinz
René Jochum
Jurastraße 8
70565 Stuttgart
+49 (711) 978 93-35
jochum@postamt.cc
http://www.communicationconsultants.de

Pressemitteilungen

COMPUTERBILD-Umfrage: DSL-Kunden immer unzufriedener

Service nach wie vor in der Kritik / Positiv: Kundenzufriedenheit der regionalen Dienstleister steigt stetig

COMPUTERBILD-Umfrage: DSL-Kunden immer unzufriedener

COMPUTERBILD ist die auflagenstärkste deutsche Computerzeitschrift und die meistverkaufte in ganz Europa.

Mehr als 60 Prozent der Kunden sind mit dem Service ihres DSL-Anbieters unzufrieden, 65 Prozent bewerten das Preis-Leistungs-Verhältnis negativ. Das ergab jetzt die siebte COMPUTERBILD-Kundenzufriedenheitsumfrage auf „Wie-ist-meine-IP.de“ (Heft 18/2012, ab Samstag am Kiosk).

Bewertet wurden regionale und überregionale DSL- und Kabelprovider in den Kategorien Geschwindigkeit, Verfügbarkeit, Kundenservice, Preis/Leistung und Empfehlung. Insgesamt schnitten von 15 Unternehmen nur zwei mit „gut“ ab.
Service steht nach wie vor in der Kritik. Lediglich knapp 40 Prozent der Kunden sind mit ihrem Anbieter zufrieden. Somit ist die Service-Zufriedenheit wieder auf dem Niveau von Juni 2010. Weiterhin werden Kompetenz in Bezug auf Fachwissen und Beratung sowie kostenpflichtige Service- und Sonderrufnummern kritisiert.

Ein Wandel zeichnet sich aber dennoch ab. Die Kundenzufriedenheit der regionalen Dienstleister steigt stetig. In diesem Jahr hat es kein nationaler DSL-Anbieter unter die ersten fünf Plätze geschafft. Bestplatzierte sind wie im Vorjahr NetCologne (Platz 1) und Unitymedia (Platz 2). Neueinsteiger easybell, der Berliner Provider, schaffte es direkt auf Platz 3. Als bester großer überregionaler Anbieter verbesserte sich 1&1 um einen Platz auf Platz 5.

„Das Ergebnis ist ernüchternd und zugleich eine schallende Ohrfeige für die Kundenstrategie überregionaler Anbieter. Diese sollten im Bereich Kundenservice schleunigst nachbessern, wenn sie dem Wechseltrend zugunsten der Regional-Provider, die mit flexiblen Angeboten punkten, entgegenwirken wollen“, so Christian Bigge, Chefredakteur von computerbild.de.

Alle Ergebnisse der COMPUTERBILD-Kundenzufriedenheitsumfrage unter www.computerbild.de/dslumfrage

Der COMPUTERBILD-Tarifrechner DSL:
www.computerbild.de/cb-Specials-Tarifrechner-DSL-Vergleich-7567266.html

COMPUTERBILD ist die auflagenstärkste deutsche Computerzeitschrift und die meistverkaufte in ganz Europa. Alle 14 Tage informiert COMPUTERBILD über Aktuelles rund um Computer, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik. Mit Tests, Fakten und inklusive DVD oder CD-ROM bietet sie sowohl Einsteigern als auch Profis praxisorientiertes Wissen und umfassenden Service.

Kontakt:
COMPUTERBILD
René Jochum
Jurastraße 8
70565 Stuttgart
+49 (711) 978 93-35
jochum@postamt.cc
http://www.computerbild.de

Pressekontakt:
Communication Consultants GmbH Engel & Heinz
René Jochum
Jurastraße 8
70565 Stuttgart
+49 (711) 978 93-35
jochum@postamt.cc
http://www.communicationconsultants.de