Tag Archives: NetWeaver

Pressemitteilungen

clarc iLink for SAP Business One 2.3 erhält Zertifizierung

Archiv-Schnittstelle ist im SAP App Center erhältlich

clarc iLink for SAP Business One 2.3 erhält Zertifizierung

Mit der Schnittstelle clarc iLink for SAP Business One 2.3 lassen sich Aus- und Eingangsbelege aus verschiedensten Quellen, wie Papierdokumente oder Office-Anwendungen, komfortabel mit dem entsprechenden ERP-Vorgang verknüpfen und wieder recherchieren. Die Entwicklung der CTO Balzuweit GmbH wurde kürzlich von SAP zertifiziert.

Seit 15 Jahren deckt das Stuttgarter Software- und Beratungshaus CTO Balzuweit mit einem großen Portfolio an Produkten und Lösungen Anforderungen im SAP-Umfeld ab. In diesem Jahr wurde clarc iLink for SAP Business One 2.3 von SAP zertifiziert und ist seit kurzem im SAP App Center gelistet. Für Anwender ist die Zertifizierung ein klares Signal der optimalen Integration der clarc-Schnittstelle in SAP. Als SAP Application Development Partner plant die CTO weitere ihrer Add-ons für verschiedene SAP-Produkte wie SAP NetWeaver und SAP Business ByDesign zertifizieren zu lassen.

clarc iLink for SAP Business One ist die Archiv-Schnittstelle der CTO Balzuweit GmbH. Sie ermöglicht die vollautomatische Archivierung von Ausgangsbelegen sowie die Erfassung von Eingangsbelegen, wie z.B. Rechnungen, Bestellungen oder Lieferscheine. Vor allem die Recherche wird dadurch deutlich vereinfacht: Das benötigte Dokument wird über einen einfachen Klick angezeigt. So lassen sich alle Aus- und Eingangsbelege aus verschiedensten Quellen wie Papierdokumente oder Office-Anwendungen komfortabel mit dem entsprechenden Original-Vorgang verknüpfen und wieder recherchieren. Der integrierte Belegfluss listet alle verfügbaren Dokumente zu einem SAP-Vorgang detailliert auf. Beispielsweise sind so die Auftragsdokumente zu einer Rechnung direkt verfügbar. Auch eine Recherche außerhalb des SAP-Systems ist möglich. Sowohl die Administration als auch die Überwachung lassen sich einfach handhaben.

Die CTO Balzuweit GmbH fokussiert sich seit ihrer Gründung im Jahre 1990 ganzheitlich auf das Thema der Document Related Technologies: Beleglesung, Workflow und Archivierung. Auf Basis dieser langjährigen Erfahrungen im DMS und ECM Bereich entstand die umfassende Document Processing Suite – clarc enterprise – welche seit nun mehr als 10 Jahren kontinuierlich weiterentwickelt und verbessert wird.

Die modernen clarc enterprise Technologien orientieren sich an den Anforderungen internationaler Unternehmen und vereinen alle wichtigen Document Management Services und Funktionen zentral an einem Punkt. clarc enterprise zeichnet sich darüber hinaus durch seine Hochverfügbarkeit, gute Skalierbarkeit und eine effiziente Lastverteilung aus.

clarc enterprise ist das Framework für die Implementierung und Entwicklung leistungsstarker ECM- Lösungen, konzipiert für die Verarbeitung großer Dokumentenmengen. Flexible Konfigurations- und Entwicklungsschnittstellen bieten optimale Integrationsmöglichkeiten in bestehende IT-Infrastrukturen.

Durch die enge Verzahnung mit dem stetig wachsenden Partnerkanal verfügt die CTO Balzuweit über kompetente Spezialisten, welche die clarc Software Lösungen in den unterschiedlichsten Wirtschaftszweigen wie Industrie, Handel, Pharmazie oder Automotive erfolgreich implementieren.

Die Integrationen reichen dabei von Varial, SAP, SAP Business One, XAL, Navision, PSI Penta, P2plus bis zu Arriba, SHC, INTEX und div. Microsoft Office Lösungen.

www.cto.de

Kontakt
CTO Balzuweit GmbH
Miriam Arnold-Wurst
Lautlinger Weg 3
70567 Stuttgart
0711 718639 0
info@cto.de
http://www.cto.de

Pressemitteilungen

Centrify zeigt Identity Service für SAP NetWeaver® auf SAPPHIRE® NOW

Auf der SAPPHIRE® NOW and ASUG Annual Conference in Orlando zeigt Centrify seine branchenweit führende Identity-as-a-service (IDaaS)-Lösung

Santa Clara, CA / München, 18.05.2016 – Centrify, SAP Partner und führender Anbieter von Lösungen zur Absicherung von digitalen Identitäten vor Cyber-Angriffen, gibt heute seine Teilnahme an der SAPPHIRE® NOW and ASUG Annual Conference 2016 bekannt. Die Konferenz findet vom 17. bis 19. Mai in Orlando, Florida, statt. Centrify zeigt am Stand 1246 seinen Centrify Identity Service für SAP NetWeaver® 7.5 und die Centrify Server Suite 2016 für SAP NetWeaver 7.5.

Centrify erkennt und adressiert die zahlreichen Anforderungen an digitale Identitäten in den heutigen hybriden IT-Umgebungen hinsichtlich der großen Bandbreite an SAP® Technologien. Ob in der Cloud oder On-Premise: Centrify hilft Unternehmen dabei, SAP Produkte sicherer zu verwalten und an Endanwender sowie privilegierte Anwender zu verteilen.

„Wir freuen uns, weiter mit SAP in den Bereichen Cloud, On-Premise und Mobile Security zusammenzuarbeiten“, sagt Lee Godby, Director of Business Development bei Centrify. „Wir beobachten ein großes Momentum hinsichtlich SAP Software in Unternehmen. Unsere branchenweit führende, umfassende Identity-as-a-service (IDaaS)-Lösung eignet sich optimal für dieses Umfeld und bietet weit mehr als Single Sign-On. Sie adressiert Anforderungen an digitale Identitäten bei Rechenzentren, Managed Applications und mobilen Endgeräten.“

Bei SAPPHIRE NOW steht im Fokus, wie Unternehmen ihre digitale Geschäftsstrategie umsetzen und mehr von ihren Investitionen in Technologien profitieren können. Die SAPPHIRE NOW and ASUG Annual Conference ist eine hochkarätige Veranstaltung, die Teilnehmern ermöglicht, SAP Kunden, SAP Executives, Partner und Experten des gesamten SAP Ökosystems kennenzulernen und mit ihnen zu netzwerken.

Über Centrify
Centrify ist ein führender Anbieter von Lösungen zur Absicherung von digitalen Identitäten vor Cyber-Angriffen in den heutigen hybriden IT-Umgebungen aus Cloud, Mobile und Rechenzentren. Die Centrify Identity Platform schützt gegen eine der Hauptursachen für Sicherheitslücken – kompromittierte Anmeldedaten – indem sie die digitalen Identitäten von internen und externen Anwendern sowie von Anwendern mit erweiterten Zugriffsrechten sichert. Kunden von Centrify profitieren von besserer IT-Sicherheit, Compliance und gesteigerter Produktivität der Mitarbeiter durch Single Sign-On, Multi-Faktor-Authentifizierung (MFA), Mobile- und Mac-Management, Sicherung von privilegierten Zugriffen und Sitzungsüberwachung. Über 5000 Kunden inklusive mehr als die Hälfte der Fortune 50 Unternehmen vertrauen auf Centrify. Erfahren Sie mehr auf www.centrify.com/de.

Centrify ist ein eingetragenes Markenzeichen und Centrify Server Suite, Centrify Privilege Service sowie Centrify Identity Service sind Markenzeichen der Centrify Corporation in den Vereinigten Staaten von Amerika und in anderen Ländern. Alle anderen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Firmenkontakt
Centrify
Natalie Binns
Lily Hill House, Lily Hill Road 1
RG12 2SJ Bracknell, Berkshire
+44 (0)1244 317950
emeamarketing@centrify.com
http://www.centrify.com

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmBH
Christian Fabricius
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 9938 8731
christian_fabricius@hbi.de
http://www.hbi.de

Pressemitteilungen

SECUDE verkauft Festplatten-Verschlüsselung

SECUDE verkauft Festplatten-Verschlüsselung

Dr. Heiner Kromer, CEO von SECUDE

Darmstadt, 21. Februar 2014.- SECUDE hat das Eigentum an den IP-Rechten und am Source Code des Produktes FinallySecure Enterprise verkauft. Damit ist der Weg frei für die strategische Neuausrichtung: SECUDE kann sich fortan ganz auf die Weiterentwicklung der Zukunfts-Technologie HALOCORE und die Sicherheit im SAP-Umfeld konzentrieren.

Nachdem SECUDE vor drei Jahren ein großes IP-Portfolio an SAP verkauft hatte, ist nun der zweite logische Schritt erfolgt. Dieses Spin-off macht den Weg für eine strategische Neuausrichtung frei, an der SECUDE seit dem Exit an SAP gearbeitet hat. Diese neue zukunftsorientierte Technologie ist nun unter dem Namen HALOCORE in der Launch-Phase.

Neue Methoden für mobile und Cloud-Anwendungen

Das Spin-off von FinallySecure Enterprise ist ein entscheidender Schritt weg von traditionellen Krypto-Prozessen, hin zu neuen Verschlüsselungs-Methoden, wie sie in mobilen und Cloud-Anwendungen gebraucht werden. FinallySecure löst Endpoint-Security-Probleme, während HALOCORE dynamische Betriebsprozesse sichert: die Anbindung der Microsoft-Technologie für Information Rights Management (IRM) an das SAP-Umfeld.

SAP-Sicherheit mit Information Rights Management

HALOCORE erweitert SECUDEs SAP-Ausrichtung um die Microsoft-Initiative, AD RMS zum globalen Marktstandard zu entwickeln. MS RMS verschlüsselt Informationen an der Quelle – direkt in der einzelnen Datei – und erlaubt somit nur berechtigten Benutzern innerhalb wie außerhalb des Unternehmens Zugang zu den Daten. Dieser Ansatz erleichtert den sicheren Informationsaustausch zwischen Partnern und ermöglicht den Datenschutz während des gesamten Lebenszyklus: bei der Speicherung, Übertragung und Verarbeitung sowie auf mobilen und Cloud-Plattformen.

Microsofts IRM bietet eine einfache und elegante Lösung für das IT-Problem der ‚federation‘: Solange Daten und Dokumente innerhalb des SAP-Systems bleiben, sind sie sicher. Wenn sie jedoch über SAP GUI, Business Intelligence oder HANA aus dem System exportiert werden, sind sie Risiken ausgesetzt und werden zu einer akuten Bedrohung der Unternehmenswerte. Dadurch entstehen Compliance-Probleme.

HALOCORE setzt Microsoft AD RMS im SAP-Umfeld durch

HALOCORE von SECUDE ermöglicht die automatische effiziente und benutzerfreundliche Funktionsfähigkeit von MS AD RMS im SAP-Umfeld. „Die Konzentration ermöglicht es SECUDE, Ressourcen zu bündeln und sich auf eine Technologie zu fokussieren. Ein Schritt, um damit auf dem Weltmarkt führend zu sein. Wir können jetzt die Vertriebswege neu gestalten, indem wir nicht mehr direkt verkaufen, sondern über Added Value Partner und Reseller“, erläutert Dr. Heiner Kromer, CEO von SECUDE.

Sichere Cloud für SAP-Kunden

„Wir glauben, dass MS Information Rights Management das Rennen zur sicheren Cloud und deren Umgebung als technologischer Gewinner machen wird.“ HALOCORE for SAP sei eine einzigartige Sicherheitslösung, die den IRM-Schutz direkt in die SAP-Software integriere. Kromer fährt fort: „Damit sind die Weichen gestellt, um SECUDE wieder einmal mit einer Top-Technologie an die Spitze der wichtigsten Sicherheits-Unternehmen zu katapultieren – zum Wohle und zur Sicherheit der SAP-Kunden.“

Bildrechte: SECUDE GmbH Bildquelle:SECUDE GmbH

Über SECUDE

1996 gegründet, ist SECUDE ein innovativer, global aufgestellter Anbieter von IT-Datensicherheits-Lösungen. SECUDEs Strategie zielt darauf ab, die Sicherheitslücken in den heutigen IT-Umgebungen der Unternehmen zu identifizieren und wirksam zu schließen. Die anwenderfreundlichen Lösungen schützen die Integrität von Informationen und verhindern den Diebstahl geistigen Eigentums ebenso wie Datenlecks, stets im Einklang mit Compliance-Bestimmungen.

Seit 2011 ist SECUDE Mitglied im SAP PartnerEdge Value Added Reseller Program und SAP-Vertriebspartner in Deutschland, der Schweiz und den USA. Als SAP Value Added Reseller (VAR) bietet SECUDE neben dem eigenen Produktportfolio auch Lizensierung, Beratung und Implementierung der NetWeaver-Single-Sign-On-Lösungen von SAP.

Derzeit beschäftigt SECUDE über 80 erfahrene und qualifizierte Mitarbeiter und besitzt das Vertrauen einer großen Zahl von Unternehmen, die in der Fortune-500-Gruppe gelistet sind, darunter viele DAX-Unternehmen. SECUDE verstärkt das Geschäftsfeld Anwendungsdaten-Sicherheit und Information Rights Management (IRM). Somit werden Anforderungen aus dem Bereich der mobilen und der Cloud-Sicherheit abgedeckt. Mit Niederlassungen in Europa, Nordamerika und Asien steht SECUDE für weltumspannende IT-Sicherheit. www.secude.com

Kontakt
SECUDE GmbH
Holger Hinzmann
Rheinstraße 97
64295 Darmstadt
+49.6151.82897-0
info@secude.com
http://www.secude.com

Pressekontakt:
faltmann PR | Öffentlichkeitsarbeit für IT-Unternehmen
Sabine Faltmann
Theaterstraße 15
52062 Aachen
+49.241.43 53 74 84
secude@faltmann-pr.de
http://www.faltmann-pr.de

Pressemitteilungen

Kostenlose Software Data Export Auditor for SAP von SECUDE

Export von Informationen aus NetWeaver verfolgen – Vielfältige Möglichkeiten zur Auditierung

Kostenlose Software Data Export Auditor for SAP von SECUDE

Der Auditor macht sichtbar, welche kritischen Daten exportiert worden sind.- Dr. Heiner Kromer, CEO

Darmstadt, 20. November 2013.- IT-Sicherheitsspezialist SECUDE hat Halocore Data Export Auditor for SAP vorgestellt. Die Software identifiziert und verfolgt Daten, die aus Anwendungen von NetWeaver heruntergeladen wurden. Das Tool klassifiziert die Aktivitäten in Gruppen und liefert einen Bericht über die Exporte. SECUDE bietet das Programm kostenlos an.

IT-Sicherheitsspezialist SECUDE bietet sein neues Programm Data Export Auditor for SAP zum kostenlosen Download an. Die Software ermöglicht das Identifizieren und Verfolgen von Daten, die aus NetWeaver-Anwendungen heruntergeladen wurden. Wirtschaftsprüfer und CISOs können damit prüfen, wer welche kritischen Unternehmensdaten wo und wann heruntergeladen hat. Bei jedem Download klassifiziert das Tool die Aktivitäten in konfigurierbare Gruppen und liefert über sensible Datenexporte einen einfachen Bericht. Dieser ist nach Funktionsbereichen, Regionen und Ländern oder anderen SAP-Attributen gegliedert.

Sensible Datenströme sichtbar machen

„Daten sind heute so zugänglich und transferierbar wie nie zuvor. Unternehmen gehen ein hohes Risiko ein, wenn sie es versäumen, diese sensiblen Daten zu überwachen“, sagte Dr. Heiner Kromer, Gründer und CEO von SECUDE. „Unser neuer Auditor macht sensible Datenströme sichtbar und vereinfacht interne Audit-Prozesse. Dadurch können Unternehmen jeden einzelnen Download über den SAP GUI verfolgen und verdeutlichen, welche kritischen Daten exportiert worden sind.“

SAP ist eines der am häufigsten eingesetzten ERP-Systeme, das eine große Anzahl von Daten verwaltet, die sowohl betriebsnotwendig wie vertraulich sind. Informationen über Finanzen, Personal, Kunden, Lieferanten und Produkte sind nur einige Beispiele für sensible Daten, die innerhalb von SAP-Anwendungen gespeichert sind. Diese Daten werden regelmäßig exportiert, etwa um Berichte, Tabellen oder PDFs zu erstellen.

Halocore Data Export Auditor for SAP

Halocore Data Export Auditor for SAP von SECUDE ist ein SAP-Add-on, das sämtliche Daten-Downloads protokolliert, die über den SAP GUI für Windows, Java oder HTML von NetWeaver ABAP-basierten SAP-Anwendungen erfolgt sind. Das Herunterladen aller Daten über den SAP GUI wird auditiert: das Exportieren von Arbeitstabellen, das Herunterladen von Anhängen und das Speichern der Rohdaten von Transaktionen.

Das Audit-Protokoll zeichnet die Eigenschaften jeder Transaktion auf: Anwender-ID und Name desjenigen, der Daten heruntergeladen hat, Name, Größe und Typ der Datei, Transaktionscode und Text, Anwendungskomponente, Tabellenname sowie Laufwerk, Terminal- und IP-Adresse.

Im Gegensatz zu anderen Audit-Lösungen zeichnet Halocore Data Export Auditor for SAP nicht nur alle Aktivitäten auf, sondern klassifiziert sie gleichzeitig. Das Programm ermöglicht das Filtern von Sammeleinträgen in konfigurierbare Gruppen, etwa nach Funktionsbereichen, Regionen, Ländern oder Transaktionstypen. Ein Audit-Team kann beispielsweise Aktivitäten analysieren, die beim Herunterladen von vertraulichen Personaldaten für einen speziellen Personenkreis anfallen oder Finanzberichte einer ganz bestimmten juristischen Unternehmenseinheit. Das reduziert Zeit- und Mitteleinsatz in der Datenverarbeitung erheblich und hilft IT-Administratoren, Sicherheitsrisiken und Datenlecks zu identifizieren.

Informationen und kostenloser Download auf der Lösungsseite Halocore Data Export Auditor for SAP: www.secude.com/de/losungen/halocore-data-export-auditor-for-sap/

Über SECUDE

1996 gegründet, ist SECUDE ein innovativer, global aufgestellter Anbieter von IT-Datensicherheits-Lösungen. SECUDEs Strategie zielt darauf ab, die Sicherheitslücken in den heutigen IT-Umgebungen der Unternehmen zu identifizieren und wirksam zu schließen. Die anwenderfreundlichen Lösungen schützen die Integrität von Informationen und verhindern den Diebstahl geistigen Eigentums ebenso wie Datenlecks, stets im Einklang mit Compliance-Bestimmungen.

Seit 2011 ist SECUDE Mitglied im SAP PartnerEdge Value Added Reseller Program und SAP-Vertriebspartner in Deutschland, der Schweiz und den USA. Als SAP Value Added Reseller (VAR) bietet SECUDE neben dem eigenen Produktportfolio auch Lizensierung, Beratung und Implementierung der NetWeaver-Single-Sign-On-Lösungen von SAP.

Derzeit beschäftigt SECUDE über 80 erfahrene und qualifizierte Mitarbeiter und besitzt das Vertrauen einer großen Zahl von Unternehmen, die in der Fortune-500-Gruppe gelistet sind, darunter viele DAX-Unternehmen. SECUDE verstärkt das Geschäftsfeld Anwendungsdaten-Sicherheit und Information Rights Management (IRM). Somit werden Anforderungen aus dem Bereich der mobilen und der Cloud-Sicherheit abgedeckt. Mit Niederlassungen in Europa, Nordamerika und Asien steht SECUDE für weltumspannende IT-Sicherheit. www.secude.com

Kontakt
SECUDE GmbH
Holger Hinzmann
Rheinstraße 97
64295 Darmstadt
+49 (6151) 82897-35
info@secude.com
http://www.secude.com

Pressekontakt:
faltmann PR | Öffentlichkeitsarbeit für IT-Unternehmen
Sabine Faltmann
Theaterstraße 15
52062 Aachen
+49 (241) 43 53 74 84
secude@faltmann-pr.de
http://www.faltmann-pr.de

Pressemitteilungen

AGETO präsentiert neue E-Commerce-Integration für SAP

Einfache Anbindung von Intershop 7

AGETO präsentiert neue E-Commerce-Integration für SAP

Jena, 18. Oktober 2013 – Der E-Business Dienstleister AGETO Service GmbH präsentiert eine neue SAP Integrations-Cartridge für Intershop 7. Die E-Commerce-Software lässt sich mit der neuen Standardlösung nahtlos und ohne weitere Middleware in das SAP-ERP-System einbinden. Gleichzeitig ist eine einfache Anpassung an eine bestehende SAP-Umgebung möglich. B2B-Portale oder Supply-Chain-Lösungen werden professionell und erweiterbar aufgebaut.

Die von AGETO entwickelte Standard-Lösung für alle auf SAP Netweaver basierenden Systeme ermöglicht die reibungslose Kommunikation zwischen SAP und Intershop-Systemen bis zur Version 7. Die aktuelle Version der neuen Plattform-Generation von Intershop wurde Anfang Oktober vom renommierten Marktforschungsinstitut Forrester Research Inc. als eine der führenden B2B-Commerce-Suites bewertet und unterstreicht damit die Kompetenz und das umfangreiche Branchen-Know-how des E-Commerce Pioniers aus Jena.

Nun wird diese Lösung weiter verbessert und erhält mit der SAP-Integration von AGETO das notwendige Element, um sich im Wettbewerb mit anderen E-Commerce-Lösungen einen entscheidenden Vorteil zu sichern. Die Anwendung steuert den Austausch von Kunden-, Bestell- und Produktdaten bis hin zur konfigurierbaren Bestandsaktualisierung. Dank einer Puffer-Funktion ist die Entgegennahme von Aufträgen oder anderen Transaktionen auch ohne verfügbares SAP-System möglich.

„Mit unserer SAP-Cartridge für Intershop 7 bieten wir den Anwendern eine neue Standardlösung für die Koppelung der beiden Systeme. Für die Entwicklung konnten wir auf unsere jahrelange Erfahrung bei der Integration von SAP-Lösungen sowie als Intershop-Partner einbringen“, erklärt Sirko Schneppe, Geschäftsführer von AGETO. „SAP ist heute das führende ERP-System vieler Unternehmen. Zunehmende Internationalisierung zwingt Unternehmen zu schnell verteilbaren, internetbasierten Prozessen. Beim Design unseres SAP-Connectors steht der reibungslose SAP-Betrieb im Mittelpunkt. Gleichzeitig können die schnellen Änderungszyklen und Lokalisierungen der Webplattform ohne Beeinflussung des Kernsystems durchgeführt werden. Die Flexibilität bei der Geschäftsentwicklung wird nun durch einfache und standardisierte Schnittstellentechnologie noch besser unterstützt.“

Die neue AGETO-SAP-Lösung verwendet die Protokolle SOAP und XML und kann auch mit der Standardschnittstelle „SAP Process Integration“ verwendet werden. Hierdurch ist der Aufruf von BAPIs, RFC-Verbindungen über Web-Services sowie die Verwendung von IDocs sichergestellt. Die Integration der Geschäftsprozesse wird durch die Service-Oriented-Architecture gewährleistet. Sie ist offen für neue Technologien und ermöglicht auch zukünftige Anbindungen weiterer APIs, zum Beispiel von Produktdatensystemen.
Zudem wird die SAP-Inbound- wie Outbound-Kommunikation von der AGETO-Entwicklung unterstützt. Es sind sowohl synchrone als auch asynchrone Verbindungen möglich.

Weitere Informationen zur Meldung sowie Pressematerial zu AGETO finden Sie hier .

Über AGETO:
Die 2003 gegründete AGETO bietet Beratung, Implementierung und Betrieb von E-Business-Prozessen entlang der gesamten betrieblichen Wertschöpfungskette. Dabei hat das Unternehmen ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal: als einer der wenigen IT-Dienstleister kann AGETO sowohl E-Commerce als auch SAP Know-How aus einer Hand anbieten. Unsere prozessübergreifende Erfahrung und exzellenten Fachleuten werden von erfolgreichen Kunden wie Thalia, Buch.de, Bosch, Hermes, Wolford, Escada, DATEV eG, Sportscheck und der Helaba geschätzt. AGETO berät und betreibt Standard E-Commerce-Plattformen, SAP-Anwendungen und E-Security Lösungen zur Authentifizierung mit dem neuen Personalausweis. Das Unternehmen unterhält Partnerschaften mit Intershop, SAP, ITML, OEDIV und ist Gründungsmitglied der TowerByte eG (www.towerbyte.de). Mit über 90 Mitarbeitern an derzeit fünf Standorten (Jena, Bielefeld, Frankfurt, Leipzig, Berlin) ist AGETO ein bundesweit operierendes Beratungsunternehmen mit internationaler Erfahrung im Aufbau und Betrieb von SAP E-Business Lösungen. Weitere Informationen unter www.ageto.de

Über Intershop Communications AG:
Intershop Communications AG (gegründet 1992; Prime Standard: ISH2) ist ein führender Anbieter innovativer und umfassender E-Commerce-Lösungen. Das Unternehmen bietet leistungsstarke Standardsoftware für den Vertrieb über das Internet sowie alle zugehörigen Dienstleistungen an. Umfassende Online-Marketing-Services liefert die Intershop-Tochter SoQuero. Darüber hinaus übernimmt Intershop im Auftrag seiner Kunden die gesamte Prozesskette des Online-Handels einschließlich Fulfillment. Mit der Transaktionsplattform der 100-prozentigen Tochter TheBakery profitieren Geschäftspartner darüber hinaus von einem übergreifenden Bestell-, Lieferanten-, Produkt- und Vertriebskanal-Management. Weltweit setzen über 500 große und mittelständische Unternehmen und Organisationen auf Intershop. Zu ihnen zählen u. a. HP, BMW, Bosch, Otto, Deutsche Telekom und Mexx. Intershop hat seinen Sitz in Deutschland (Jena) und unterhält Niederlassungen in den USA, Europa und Australien.

Kontakt
AGETO Service GmbH
Sirko Schneppe
Winzerlaer Str. 2
07745 Jena
03641-3678100
pr@ageto.de
http://www.ageto.de

Pressekontakt:
Tower PR
Holger Depenbrock
Leutragraben 1 c/o Tower
07743 Jena
+49 3641 – 87 61181
ageto@tower-pr.com
http://www.beratung.tower-pr.com

Pressemitteilungen

SECUDE mit neuem Partner GigaTrust: Noch mehr Sicherheit für SAP-Daten

Software Halocore von SECUDE ergänzt Lösungsportfolio des Marktführers im Content-Schutz

SECUDE mit neuem Partner GigaTrust: Noch mehr Sicherheit für SAP-Daten

GigaTrust und SECUDE: Technologie-Partnerschaft für globale IT-Sicherheit

Darmstadt, 13.09.2013.- Der Anbieter von IT-Sicherheitslösungen SECUDE ist eine Technologie-Partnerschaft mit GigaTrust eingegangen. GigaTrust , Marktführer für Content Protection Software, nimmt Halocore von SECUDE in sein Portfolio auf. Halocore schützt Daten, die aus SAP exportiert werden, und ergänzt die Lösungspalette für Enterprise Rights Management von GigaTrust.

„Die Erfahrung und der Zugang zum Markt von GigaTrust im Bereich Microsoft-Informationsschutz ergänzen sich hervorragend mit unserer Technologie“, sagt Michael Kummer, Präsident von SECUDE Americas. „SAP-Kunden profitieren von der überragenden Sicherheitslösung, die ihre Daten auch außerhalb des Unternehmensnetzes schützt.“

GigaTrust baut die Partnerschaft weiter aus, indem das Unternehmen seine Produkte auf SECUDEs Halocore für SAP NetWeaver abstimmt. Der Desktop Client von GigaTrust erweitert den RMS-Support um Dateitypen und deren standardmäßige Anwendungen. Enterprise Plus von GigaTrust bietet eine benutzerfreundliche Schnittstelle für RMS. Mit Hilfe von Revisions-Features sehen Verantwortliche, wer, wo, wann, wie und in welchem Umfang Daten innerhalb oder außerhalb des Unternehmens nutzt. Neue mobile Lösungen ermöglichen in Zukunft, durch SECUDE geschützte SAP-Inhalte jederzeit, überall und auf jedem Gerät zugänglich zu machen.

„Unsere Partnerschaft mit SECUDE ist ein Durchbruch bei der Positionierung eines funktionsübergreifenden Enterprise-Systems, das SAP mit Rights Management nutzt“, sagt Bob Bernardi, CEO von GigaTrust. „Der Markt für Datensicherheit wandelt sich, denn Netzwerk-, Cloud- und Anwendungs-Level nähern sich an. Zusammen mit SECUDE haben wir die Chance erkannt, in zukunftsorientierte und allumfassende Sicherheitslösungen zu investieren.“

Halocore von SECUDE

Die Plattform Halocore von SECUDE klassifiziert und schützt auf einfache Weise vertrauliche Daten wie Finanzkennzahlen, die SAP verlassen. Microsoft AD RMS, die führende Technologie für Content-Schutz, gewährleistet die Sicherheit der sensiblen Informationen bereits im Moment der Entstehung. Dokumente bleiben geschützt, unabhängig davon, ob sie innerhalb oder außerhalb des Unternehmens unterwegs sind und gespeichert werden.

GigaTrust: Marktführer für Content Protection Software

GigaTrust ist ein führender Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für E-Mail-Sicherheit und Content Protection im Geschäfts- und Privatbereich. GigaTrust ist der einzige Anbieter mit der Lösung Intelligent Rights Management, die innovative Content-Security-Technologien beinhaltet, basierend auf den Microsoft Rights Management Services.
Die Produkte und Dienstleistungen von GigaTrust umfassen Security-Lösungen für E-Mails und Anhänge, Dokumentenschutz, administrative Revisions- und Compliance-Tools, Netzwerk-Dateifreigaben, Content Repository, Discovery Enablement sowie Services für mobile Geräte. www.gigatrust.com

SECUDE auf der it-sa 2013 in Nürnberg: 8. bis 10. Oktober, Halle 12 Stand 512.

Über SECUDE

1996 gegründet, ist SECUDE ein innovativer, global aufgestellter Anbieter von IT-Datensicherheits-Lösungen. SECUDEs Strategie zielt darauf ab, die Sicherheitslücken in den heutigen IT-Umgebungen der Unternehmen zu identifizieren und wirksam zu schließen. Die anwenderfreundlichen Lösungen schützen die Integrität von Informationen und verhindern den Diebstahl geistigen Eigentums ebenso wie Datenlecks, stets im Einklang mit Compliance-Bestimmungen.

Seit 2011 ist SECUDE Mitglied im SAP PartnerEdge Value Added Reseller Program und SAP-Vertriebspartner in Deutschland, der Schweiz und den USA. Als SAP Value Added Reseller (VAR) bietet SECUDE neben dem eigenen Produktportfolio auch Lizensierung, Beratung und Implementierung der NetWeaver-Single-Sign-On-Lösungen von SAP.

Derzeit beschäftigt SECUDE über 80 erfahrene und qualifizierte Mitarbeiter und besitzt das Vertrauen einer großen Zahl von Unternehmen, die in der Fortune-500-Gruppe gelistet sind, darunter viele DAX-Unternehmen. SECUDE verstärkt das Geschäftsfeld Anwendungsdaten-Sicherheit und Information Rights Management (IRM). Somit werden Anforderungen aus dem Bereich der mobilen und der Cloud-Sicherheit abgedeckt. Mit Niederlassungen in Europa, Nordamerika und Asien steht SECUDE für weltumspannende IT-Sicherheit. www.secude.com

Kontakt
SECUDE GmbH
Holger Hinzmann
Rheinstraße 97
64295 Darmstadt
+49.6151.82897-0
info@secude.com
http://www.secude.com

Pressekontakt:
faltmann PR | Öffentlichkeitsarbeit für IT-Unternehmen
Sabine Faltmann
Theaterstraße 15
52062 Aachen
+49.241.43 53 74 84
secude@faltmann-pr.de
http://www.faltmann-pr.de

Pressemitteilungen

SECUDE kündigt Markteinführung von Halocore an

Datensicherheits-Technologie nutzt Information Rights Management (IRM) zum Schutz sensibler Unternehmensdaten – Release weltweit unter neuem Markennamen

SECUDE kündigt Markteinführung von Halocore an

Halocore von SECUDE schützt sensible Daten außerhalb des Unternehmensnetzes

Der innovative Anbieter von IT-Datensicherheits-Lösungen SECUDE verkündet die Markteinführung seiner IRM-Technologie unter dem Produkt- und Markennamen Halocore. Bis jetzt bekannt als SECUDE SecureDocument, schützt Halocore Unternehmensdaten außerhalb der firmeneigenen Netze. Die Software geht über einfache Dokumentensicherheit hinaus und bietet ein umfassendes Klassifizierungs- und Schutzsystem für Inhalte unterschiedlichster Unternehmensanwendungen.

„Wir bei SECUDE verstehen uns als Trendsetter in der Entwicklung neuer IT-Security-Technologien“, sagt Michael Kummer, Präsident von SECUDE USA. „Eine weltweit stark gestiegene Nachfrage nach IT-Datensicherheit, die über den herkömmlichen Umfang hinausgeht, hat SECUDE dazu inspiriert, neue Datenschutz-Technologien zu entwickeln. Die Sicherung sensibler Informationen bereits im Moment der Entstehung, ist eine wirklich revolutionäre Idee. Sie ermöglicht es, große Datenströme im Unternehmen, in der Cloud und mobilen Kanälen zu schützen. Halocore hat das Potential, den Markt für Informationssicherheit zu verändern.“

Schutz direkt in den Anwendungen

„Unser Ziel ist es, Informationssicherheit so nahe wie möglich an den Ursprung der Datenentstehung zu bringen,“ ergänzt Simon Thorpe, Product Manager für SECUDE Halocore. „Im Gegensatz zu vielen anderen Datensicherheits-Technologien, die Netzwerke überwachen oder Speicherplätze scannen, wird die Halocore Klassifizierungs- und Schutzfunktion direkt in die Anwendungen des Unternehmens integriert. Anstatt zu warten, bis eine Datei heruntergeladen ist, über das Netzwerk gesendet und auf dem Datei-Server abgelegt wurde, ermöglicht Halocore dem Anwender, dies alles direkt an der Quelle zu tun.“

Halocore von SECUDE vereinfacht den Schutz von Unternehmensinformationen, die aus Anwendungen wie dem HR-Modul von SAP exportiert werden. In modernen Unternehmen müssen sensible Unternehmensdaten schnell identifiziert und so effizient wie möglich geschützt werden. SECUDE Halocore bietet einfaches Handling und eine intelligente, automatisierte Klassifizierung ohne die Produktivität der Mitarbeiter zu beeinflussen. Die Lösung wird eine Reihe von Unternehmensanwendungen unterstützen. Das erste Release im Jahr 2013 ist Halocore für SAP NetWeaver.

SECUDE auf der it-sa 2013 in Nürnberg: 8. bis 10. Oktober, Halle 12 Stand 512.

1996 gegründet, ist SECUDE ein innovativer, global aufgestellter Anbieter von IT-Datensicherheits-Lösungen. SECUDEs Strategie zielt darauf ab, die Sicherheitslücken in den heutigen IT-Umgebungen der Unternehmen zu identifizieren und wirksam zu schließen. Die anwenderfreundlichen Lösungen schützen die Integrität von Informationen und verhindern den Diebstahl geistigen Eigentums ebenso wie Datenlecks, stets im Einklang mit Compliance-Bestimmungen.

Seit 2011 ist SECUDE Mitglied im SAP PartnerEdge Value Added Reseller Program und SAP-Vertriebspartner in Deutschland, der Schweiz und den USA. Als SAP Value Added Reseller (VAR) bietet SECUDE neben dem eigenen Produktportfolio auch Lizensierung, Beratung und Implementierung der NetWeaver-Single-Sign-On-Lösungen von SAP.

Derzeit beschäftigt SECUDE über 80 erfahrene und qualifizierte Mitarbeiter und besitzt das Vertrauen einer großen Zahl von Unternehmen, die in der Fortune-500-Gruppe gelistet sind, darunter viele DAX-Unternehmen. SECUDE verstärkt das Geschäftsfeld Anwendungsdaten-Sicherheit und Information Rights Management (IRM). Somit werden Anforderungen aus dem Bereich der mobilen und der Cloud-Sicherheit abgedeckt. Mit Niederlassungen in Europa, Nordamerika und Asien steht SECUDE für weltumspannende IT-Sicherheit. www.secude.com

Kontakt
SECUDE GmbH
Holger Hinzmann
Rheinstraße 97
64295 Darmstadt
+49.6151.82897-0
info@secude.com
http://www.secude.com

Pressekontakt:
faltmann PR | Öffentlichkeitsarbeit für IT-Unternehmen
Sabine Faltmann
Theaterstraße 15
52062 Aachen
+49.241.43 53 74 84
secude@faltmann-pr.de
http://www.faltmann-pr.de

Pressemitteilungen

Profi Know-How zum Anschauen

Heilbronn, 24.05.2013 – Im kommenden Monat bietet die IBSolution GmbH mit ihrer Webinarreihe wieder Profi Know-How zum Anschauen. Im Juni stehen Webinare zu SAP HANA, SAP Master Data Governance und dem selbst entwickelten Add-On AGIMENDO auf dem Plan.

Profi Know-How zum Anschauen

Am 03. Juni startet die IBSolution GmbH mit dem Thema SAP HANA – mehr als nur Performance. Hierbei wird unter anderem gezeigt, was SAP HANA außer Performance noch bietet und wie Controlling und andere Fachbereiche von SAP HANA profitieren können. Fachbereiche können ihre Berichts- und Analyseanforderungen dank SAP HANA zeitnah und ohne langwierige Projekte direkt in SAP BW umsetzen. In nur 30 Minuten gibt die IBSolution GmbH anhand eines konkreten Kundenbeispiels einen kompakten Überblick wie man mit SAP HANA und SAP BW die Projektzeiten verkürzen, die IT Kosten senken und die Flexibilität gegenüber der Fachbereiche signifikant erhöhen kann.

Mit dem Thema SAP Master Data Governance (MDG) beschäftigen sich die IBSolution-Experten am 24. Juni 2013. Das Webinar richtet sich an alle, die ihre Stammdaten- und Prozessqualität verbessern und Compliance-Anforderungen revisionssicher einhalten wollen. Mit SAP MDG lassen sich Änderungen an Stammdaten lückenlos dokumentieren, zeitnah freigeben und systemübergreifend verteilen. In diesem Webinar erfahren die Teilnehmer im Detail, wie sie kundenspezifische Daten anlegen und pflegen können.

Mit Hilfe von AGIMENDO.edit lassen sich die Daten im SAP NetWeaver BW pflegen, ohne dass große und aufwändige SAP-Projekte initiiert werden müssen und ohne dass ein Mitarbeiter tieferes Know-How benötigt bzw. die IT-Abteilung in Vorarbeit gehen muss. Mit AGIMENDO.edit bietet die IBSolution GmbH eine schnelle und effiziente Lösung für ein aussagekräftiges Reporting oder eine vollständige Planung, die es erlaubt sich schnell zurechtfinden, ohne auf den bekannten Komfort und gewohnte Funktionalitäten zu verzichten. So wird nicht nur der Planungsprozess beschleunigt, sondern auch die Effektivität gesteigert und Kosten reduziert. Um Endkunden mögliche Einsatzgebiete in der Praxis und die Vorteile dieser Lösung näherzubringen, bietet IBSolution am 14. Juni 2013 ein Webinar an, in dem 10 Anwendungsfälle für AGIMENDO.edit vorgestellt werden.

Die Teilnahme an dieser Veranstaltungsreihe ist kostenfrei. Weitere Themen, Termindaten sowie ausführliche Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden sich auf der Veranstaltungsseite der IBSolution GmbH unter www.ibsolution.de/veranstaltungen.

Bildrechte: Fotolia

Die IBSolution GmbH ist ein kompetentes IT-Beratungsunternehmen und ein vertrauensvoller Partner, der seine Kunden durch Spezialwissen in den Bereichen Business Intelligence, Prozessoptimierung und Technologie Beratung erfolgreich macht. Das Beratungshaus wurde 2003 von drei ehemaligen SAP-Mitarbeitern gegründet und ist heute an fünf Standorten europaweit vertreten: Heilbronn (Headquarters), München, Neuss, Sofia (Bulgarien), Zürich (Schweiz).

Kontakt:
IBSolution GmbH
Natascha Unger
Im Zukunftspark 8
74076 Heilbronn
07131-2711-0
online-marketing@ibsolution.de
http://www.ibsolution.de

Pressemitteilungen

TDS macht Unternehmensanwendungen mobil

Smart Start: SAP-basierte Mobility-Einstiegspakete zum Festpreis

Neckarsulm, 27. Februar 2013. – Die TDS AG ( www.tds.fujitsu.com ) bietet Unternehmen ab sofort einen einfachen Einstieg in die Welt mobiler Unternehmensanwendungen – zum Festpreis und aus einer Hand. Mit den neuen Mobility-Startpaketen profitieren sie schnell und zu überschaubaren Kosten von den Wettbewerbsvorteilen, die mobile Anwendungen und Geschäftsprozesse für ihr Unternehmen eröffnen. Sie haben die Wahl zwischen vier verschiedenen Angeboten und Anwendungsszenarien: SAP BusinessObjects Mobile (ab 3.000 Euro), Sybase Unwired Platform (ab 7.500 Euro), SAP NetWeaver Portal on device (ab 8.000 Euro) sowie Mobile Device Management (ab 3.500 Euro). Für die Entwicklung einer individuellen Mobility-Strategie sowie konkrete Einsatzszenarien oder Umsetzungsmöglichkeiten bietet TDS zudem kompakte Workshops – ebenfalls zu Festpreisen.

Die Mobility-Einstiegspakete im Überblick

– Mit SAP NetWeaver Portal können Unternehmen SAP-Daten ohne zusätzliche Lizenzen mobilisieren und auf alle wichtigen Informationen im System zugreifen – ohne großen Anpassungsaufwand und dank HTML5 sogar plattformunabhängig. Sie können damit ihr SAP NetWeaver Portal auf allen mobilen Geräten über den Browser nutzen.

– Das Paket SAP BusinessObjects Mobile ermöglicht die schnelle Einführung einer mobilen Reportinglösung auf der Grundlage von SAP BusinessObjects BI. Dabei werden auch die mobile Nutzung von verschiedenen Tools wie SAP Business Explorer, SAP BusinessObjects Design Studio, SAP BusinessObjects Web Intelligence- und SAP Crystal-Software sowie verschiedene Online- und/oder Offlineszenarien mit einbezogen.

– Die Sybase Unwired Platform unterstützt Unternehmen optimal bei der Einführung neuer mobiler Anwendungen. Integriert in Backend-Systeme von SAP lassen sich individuelle Geschäftsprozesse unkompliziert mobil zur Verfügung stellen – von der Zeiterfassung und Genehmigung im HR-Bereich über die Abwicklung von Serviceaufträgen im Customer Relationship Management bis hin zum Zugriff und der Verwaltung von Daten und Angeboten im Vertrieb oder die Abbildung von Genehmigungsworkflows (BANF).

– Ein professionelles Mobile Device Management (MDM) bildet die Grundlage für eine erfolgreiche Mobility-Stategie. MDM – zum Beispiel auf Grundlage von SAP Afaria – unterstützt Unternehmen dabei, Applikationen einfach auf allen Endgeräte auszurollen oder Security- und Compliance-Vorgaben unternehmensweit um- und durchzusetzen. Gleichzeitig werden Supportaufwände minimiert. Das Paket MDM beinhaltet die Erarbeitung entsprechender Security Policies und unterstützt bei der schrittweisen Einführung mobiler Endgeräte.

Mit den Mobility-Einstiegspaketen profitieren Kunden von Best Practices, der Zusammenarbeit mit den erfahrenen Beratern der TDS sowie einem gemeinsamen Komplettportfolio der TDS und ihrer Muttergesellschaft Fujitsu ( www.fujitsu.de/sap ) aus einer Hand. Weitere Informationen zu den Paketen sowie Details zu den integrierten Leistungen gibt es unter www.tds.fujitsu.com/mobility .

Über die TDS AG
Die TDS AG ist ein IT-Komplettdienstleister und SAP-Systemhaus für mittelständische und große Unternehmen. Zudem bietet TDS Outsourcing, Dienstleistungen und Software für Personaler.
Zu den Angebotsschwerpunkten zählen SAP-Beratung, Application Hosting sowie Application Management. Zum Portfolio gehören auch SAP-basierte Branchenlösungen etwa für die Prozess- und Kosmetikindustrie sowie den Nahrungs- und Genussmittelsektor. Beim Outsourcing realisiert TDS individuelle Konzepte bis hin zum Betrieb der kompletten IT-Infrastruktur.
Das Angebot für Personalabteilungen umfasst die Übernahme sämtlicher administrativer Prozesse aus dem Personalwesen. Beim Auslagern solcher Geschäftsabläufe (HR Business Process Outsourcing, BPO) ist TDS mit mehr als 800.000 abgerechneten Personalstammsätzen im Monat Marktführer in Deutschland. Hinzu kommen eine Million Personalstammsätze, die Kunden mithilfe der Software TDS-Personal abrechnen.
Mit rund 1.400 Mitarbeitern an circa 20 Standorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz erzielte TDS im Geschäftsjahr 2011/2012 einen Umsatz von rund 146 Millionen Euro. Das börsennotierte Unternehmen (WKN 508560 / 816428) mit Stammsitz in Neckarsulm wurde 1975 gegründet und gehört seit 2007 zu Fujitsu, einem der weltweit größten IT-Konzerne. Informationen im Internet: www.tds.fujitsu.com

Kontakt
TDS AG
Michael Erhard
Domagkstr. 28
80807 München
+49 89 307686-237
michael.erhard@tds.fujitsu.com
http://www.tds.fujitsu.com

Pressekontakt:
Schwartz Public Relations
Juliane Becker
Sendlingerstraße 42A
80331 München
+49 (0)89 211 871-41
jb@schwartzpr.de
http://www.schwartzpr.de

Pressemitteilungen

Auftakt der Webinar-Reihe 2013 am 16. Januar 2013

Heilbronn, 09.01.2013 – Aufgrund des großen Erfolges mit rund 750 Teilnehmern im vergangenen Jahr, wird die IBSolution ihre Webinar-Reihe 2013 mit aktuellen Themen weiter ausbauen. Gestartet wird am 16. Januar mit dem Thema SAP NetWeaver Identity Management Rapid Deployment Solution (RDS).

Auftakt der Webinar-Reihe 2013 am 16. Januar 2013

Webinarreihe

In dem einstündigen Webinar wird ein Überblick über die Möglichkeiten, die die SAP Rapid Deployment Solution (RDS) bei der Einführung Ihres SAP NetWeaver Identity Managements bietet, geboten. Es wird gezeigt werden, wie die Lösungsbausteine des SAP IdM RDS revisionssichere Zugriffe für SAP und Non-SAP Systeme erleichtern und wie hiermit Genehmigungsprozesse, regelbasierte Berechtigungsvergaben und weitere Szenarien wie z.B. eine ZBV Ablösung umgesetzt werden können. Mithilfe einer Live-Demo werden die Bestandteile der SAP IdM RDS anschaulich demonstriert.

Die Themenauswahl für das erste Halbjahr ist bereits abgeschlossen und auf der Veranstaltungsseite der IBSolution GmbH zu finden: http://www.ibsolution-veranstaltungen.de/wp-content/uploads/Einladung_20130107.pdf.

Bei der Themenwahl für das zweite Halbjahr will man auch 2012 flexibel bleiben, um auf das aktuelle Marktgeschehen sowie die Nachfrage der Kunden optimal eingehen zu können.

Die Teilnahme an dieser Veranstaltungsreihe ist kostenfrei.

Weitere Themen, Termindaten sowie ausführliche Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden sich auf der Veranstaltungsseite der IBSolution GmbH unter www.ibsolution.de/veranstaltungen.

Die nächsten Termine und Themen:
21.01.2013 // SAP NetWeaver BPM am Beispiel von Boehringer Ingelheim
21.08.2013 // SAP BO Analysis
04.02.2013 // SAP BO Design Studio (ZEN)

Bildrechte: Fotolia

Die IBSolution GmbH ist ein kompetentes IT-Beratungsunternehmen und ein vertrauensvoller Partner, der seine Kunden durch Spezialwissen in den Bereichen Business Intelligence, Prozessoptimierung und Technologie Beratung erfolgreich macht. Das Beratungshaus wurde 2003 von drei ehemaligen SAP-Mitarbeitern gegründet und ist heute an fünf Standorten europaweit vertreten: Heilbronn (Headquarters), München, Neuss, Sofia (Bulgarien), Zürich (Schweiz).

Kontakt:
IBSolution GmbH
Natascha Unger
Im Zukunftspark 8
74076 Heilbronn
07131-2711-0
online-marketing@ibsolution.de
http://www.ibsolution.de