Tag Archives: neuer Vorstand

Pressemitteilungen

Kinderhilfestiftung wählt einstimmig neuen Vorstand: Dr. Michael Henning folgt auf Bruno Seibert als 1. Vorsitzender

Die Kinderhilfestiftung e. V. Frankfurt am Main hat einen neuen Vorsitzenden: Dr. Michael Henning (53) wurde auf der gestrigen Mitgliederversammlung im Kempinski Hotel Frankfurt Gravenbruch als Nachfolger von Bruno Seibert (64), der dieses Amt nach zehn Jahren in „jüngere Hände gibt“, als 1. Vorsitzender des Vorstands bestätigt. Neben dem neu in den Vorstand gewählten Frankfurter Steuerberater, Dr. Marcus Stein, der als Schatzmeister auf Carlos Böhles folgt, und dem Kinderarzt Dr. Johannes Schulze, wurden die bisherigen Vorstandsmitglieder Peter Horn (2. Vorsitzender), Norbert Sickenberger und Alexander Goldmann ebenfalls bestätigt. Der scheidende Vorsitzende Seibert verabschiedete Carlos Böhles und dankte ihm für sein großes ehrenamtliches Engagement als Schatzmeister mit über 14 Jahren Tätigkeit im Vorstand.

Mit einer sehr emotionalen Laudatio durch Prof. Dr. Dietrich Hofmann und minutenlangem Applaus wurde Bruno Seibert von den Mitgliedern verabschiedet und in Anerkennung seines langjährigen Engagements für chronisch kranke, behinderte und benachteiligte Kinder mit dem Ehrenvorsitz auf Lebenszeit durch Vorstand, Kuratorium und der Mitgliederversammlung geehrt.

Auch die Leitung der Geschäftsstelle der Kinderhilfestiftung geht in neue Hände über: Daniela Henning folgt am 01. April 2019 auf Gabriela Christ, die ihr Amt nach zehn Jahren ebenfalls abgibt. In diesem Zuge wird die Geschäftsstelle des Vereins von Neu-Isenburg wieder nach Frankfurt am Main in die Friedrichstraße 2-4 umziehen.

„Kontinuität, behutsame Modernisierung und weiteres Mitgliederwachstum“ versprach der neue Vorsitzende in seiner Antrittsrede. Die Kinderhilfestiftung wird auch in Zukunft schnelle und unbürokratische Hilfe für chronisch kranke, behinderte, benachteiligte und misshandelte Kinder in der Rhein-Main-Region leisten und dabei unverändert jeden Spenden-Euro zu 100 Prozent in die geförderten Projekte investieren. „Wir wollen die digitalen Medien in Zukunft stärker für die Kommunikation mit unseren Mitgliedern und Förderern einsetzen und damit auch der jungen Generation die Aufgaben und Ziele der Kinderhilfestiftung näher bringen“, betonte Dr. Michael Henning, selbst Medienunternehmer in der dfv-Mediengruppe in Frankfurt am Main. „Damit wollen wir die Transparenz unserer Projekte erhöhen, die Dialogfähigkeit ausbauen und vor allem neue Mitglieder für die Kinderhilfestiftung gewinnen.“

Weitere Informationen unter www.kinderhilfestiftung.org

Geschäftsstelle:
Kinderhilfestiftung e. V. Frankfurt
Daniela Henning
Leiterin der Geschäftsstelle
Friedrichstraße 4
60323 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (0)69 588 04 32 40
Fax: +49 (0)69 588 04 32 41
E-Mail: info@kinderhilfestitfung.org

Die Kinderhilfestiftung e. V. ist eine Initiative der Bürger und der Wirtschaft des Rhein-Main-Gebiets und wurde 1982 als eingetragener Verein gegründet, um Kindern insbesondere dort schnell, unbürokratisch und wirkungsvoll zu helfen, wo keine anderen finanziellen Mittel zur Verfügung stehen. Seit ihrem Bestehen hat die Kinderhilfestiftung mehr als 800 Projekte – vorwiegend in der Rhein-Main-Region – initiiert oder gefördert. Im Mittelpunkt des Engagements steht die Hilfe für chronisch kranke, behinderte und misshandelte Kinder und ihre Familien. Dabei ist die Integration von behinderten Kindern ein besonderes Anliegen.

Kontakt
Kinderhilfestiftung e.V.
Janina Köhler
Frankfurter Straße 20
63150 Heusenstamm
06104 6698260
jk@ballcom.de
http://www.kinderhilfestiftung.org

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Ulrich Flatken übernimmt: Industrieverband IBU mit neuer Spitze

CEO von JVU wird neuer Vorstandsvorsitzender – Vorgänger Schmidt nun WSM-Präsident

Ulrich Flatken übernimmt: Industrieverband IBU mit neuer Spitze

Ulrich Flatken ist neuer Vorstandsvorsitzender des Industrieverbandes Blechumformung (IBU)

HAGEN – Juli 2018. Neuer Vorstandsvorsitzender des Industrieverbandes Blechumformung (IBU) ist Ulrich Flatken. Er folgt auf Dr. Hubert Schmidt, seit Mai Präsident des Wirtschaftsverbands Stahl- und Metallverarbeitung e.V. (WSM), Dachverband des IBU, in Düsseldorf. Ulrich Flatken ist Geschäftsführer der Jörg Vogelsang GmbH & Co. KG (JVU) und gehört bereits seit 2007 zum IBU-Vorstand. Der Industrieverband hat 230 Mitglieder.

Große Erfahrung mit Zuliefererthemen
Als CEO bei JVU hat Ulrich Flatken große Erfahrung mit IBU-relevanten Themen der Zuliefererbranche. Das Unternehmen ist ein führender Hersteller von Spannstiften und buchsen in Europa sowie ein Marktführer von im Rollbiegeverfahren erzeugten Produkten für die Automobilindustrie. JVU ist seit 20 Jahren Mitglied des Industrieverbandes Blechumformung mit Sitz in Hagen.

Flatken seit 1996 bei Vogelsang
Der neu ernannte Vorstandsvorsitzende ist Diplom-Kaufmann. Nach Abitur, Bundeswehrzeit und BWL-Studium in Münster war Ulrich Flatken zunächst Vorstandsassistent und später Bereichsleiter bei Hoesch Hohenlimburg. 1996 startete er bei der Jörg Vogelsang GmbH & Co. KG, 2006 war er Mitbegründer der Mecanindus-Vogelsang Group.

Schmidt weiterhin Vorstandsmitglied des IBU
Dr. Hubert Schmidt, Vorgänger von Ulrich Flatken, bleibt dem IBU ebenfalls erhalten. Der frisch ernannte WSM-Präsident ist weiterhin Vorstandsmitglied des Industrieverbands Blechumformung.Text 1.399 Z. inkl. Leerz.

Der IBU in Hagen vertritt als Bundesverband circa 240 Mitgliedsunternehmen der blechumformenden Industrie und deren Lieferanten. Diese überwiegend aus mittelständischen Familienunternehmen bestehende Branche wird durch eine industrielle Fertigung für marktmächtige Kunden geprägt. Das Umsatzvolumen des Wirtschaftszweigs 25.50 betrug im Jahr 2015 rund 19,17 Milliarden Euro. Die Verbandsmitglieder sind mehrheitlich Zulieferer der Automobil- und Elektronikindustrie, des Maschinen- und Anlagenbaus, der Möbel- und Bauindustrie sowie der Medizintechnik.

Foto: Industrieverband für Blechumformung (IBU) – Abdruck honorarfrei – bitte nur mit Quellenangabe

Firmenkontakt
Industrieverband Blechumformung (IBU)
– –
Goldene Pforte 1
58093 Hagen
02331 – 95 88 56
02331 – 95 87 39
info@industrieverband-blechumformung.de
http://www.industrieverband-blechumformung.de

Pressekontakt
mali pr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
02331 – 46 30 78
02331 – 73 58 35
ibu@mali-pr.de
http://www.industrieverband-blechumformung.de

Pressemitteilungen

IA4SP treibt Neuausrichtung weiter voran

IA4SP treibt Neuausrichtung weiter voran

Der Vorstand der IA4SP

Mitgliederversammlung wählt neuen Vorstand – Gründungssitzungen der Themenkreise

Walldorf, 29. Juli 2013: Die International Association for SAP Partners e.V. (IA4SP) treibt ihre Neuausrichtung weiter voran. Nach der Gründung des Arbeitskreises SAP Partnerschaft im März nehmen die ersten sechs Themenkreise Ihre Arbeit auf. Mit der Wahl eines neuen Vorstandsvorsitzenden sowie eines vergrößerten Vorstandsteams verstärkt der Verein zusätzlich seine Schlagkraft.

Axel Mattern vom Systemintegrator arvato Systems Technologies wurde einstimmig zum neuen Vorstandsvorsitzenden gewählt. „Der Vorsitz ist für mich eine besondere Ehre und gleichzeitig eine Herausforderung“, betont der neue Vorstandsvorsitzende. „Gemeinsam mit meinen neu gewahlten Vorstandskolleginnen und -Kollegen wollen wir den Verein in den nächsten Jahren weiter ausbauen und noch stärker als Sprachrohr und Interessenvertretung der SAP Partner – speziell auch der kleineren – im SAP Ecosystem verankern.“

Der bisherige erste Vorsitzende Franz Baljer von T-Systems, Mitbegründer der IA4SP hatte Anfang des Jahres mit der Ankündigung von „IA4SP 2.0“ die Neuausrichtung eingeläutet. Nach sieben Jahren sieht er den richtigen Zeitpunkt gekommen, seinen Vorstandsvorsitz in jüngere Hände abzugeben. Seine Expertise und tiefgreifende Kenntnis des SAP Marktes sowie der SAP-Community bleiben dem Verein aber weiterhin erhalten. Er lobte die gute Zusammenarbeit des bisherigen Vorstands, aus dem auch Michael Kleimeier und Timo Klemm aus beruflichen Gründen ausscheiden. Dem Vorstand erhalten bleibt Dr. Antonio Palacin von IBM als stellvertretender Vorsitzender. Neu im Team sind Dr. Andrea Rösinger von der CompAllianz als Schatzmeisterin und Ralf Meyer von der Management Beratung Synomic als fünftes neues Vorstandsmitglied.

Um den Einstieg speziell für kleinere Unternehmen zu erleichtern, verabschiedete die Mitgliederversammlung eine umfangreiche Satzungsänderung. So hob die IA4SP den bisherigen „Associate Status“ auf. Dieser erlaubte nur Firmen mit offiziellem SAP Partnerstatus die Mitgliedschaft. Zukünftig kann jedes rechtlich selbständige Unternehmen, welches sein Geschäftsmodell auf SAP sowie das SAP Ecosystem ausgelegt hat, Mitglied in der IA4SP werden. Für kleinere Unternehmen und Startups gibt es nun eine neue Beitragsklasse. In einer bis zu zweijährigen „Schnuppermitgliedschaft“ können neue Mitglieder so die Vereinsaktivitäten erleben und selbst aktiv im Netzwerk mitarbeiten.

Weitere Änderungen der neuen Satzung haben zum Ziel, neue Geschäftschancen der IA4SP-Mitglieder untereinander zu fördern und dafür die entsprechenden Organe und Foren zu schaffen. So wurde unter anderem der Themenkreis „Neue Geschäftsmodelle“ gegründet, der zusammen mit den fünf weiteren Themenkreisen Applications, Cloud Computing, HANA, Marketing und Mobility im Rahmen der Mitgliederversammlung tagte. Die Themenkreise behandeln, ähnlich wie bei der DSAG, Themen nach aktuellem Bedarf der Partner und sollen innerhalb der nächsten sechs bis 12 Monaten konkrete Ergebnisse erzielen. Sie sollen die Wahrnehmung der IA4SP erhöhen, Geschäftschancen der Partnerfirmen mit SAP-Anwendern unterstützen und erweitern.

Als zentrale Informationsplattform des Vereins koordiniert der Arbeitskreis (AK) SAP Partnerschaft sämtliche Themenkreise. „Diese sind für uns von zentraler Bedeutung“, erklärt Arbeitskreissprecher Frank Bayer. „In den Themenkreisen bündeln und adressieren wir viele Interessen, speziell auch die der kleineren Partnerunternehmen. Sie liefern daher wertvolle Ansätze, mit denen wir neue Geschäftschancen für diese erschließen können.“ Er kündigte zudem die nächste Arbeitskreissitzung für den Oktober an, bei der es auch Expertenvorträge zu von den Mitgliedern ausgesuchten Themen geben wird.

Bildrechte: IA4SP

Die International Association for SAP Partners e.V. (IA4SP) versteht sich als die Interessenvertretung von Partnerfirmen der SAP. Aktuell sind rund 50 SAP-Partner in dem Verein aktiv. Dieser verfolgt im Kern folgende Ziele: Aufbau und Verbesserung der geschäftlichen Netzwerke der Partnerfirmen untereinander, Identifizierung gemeinsamer, neuer Geschäftschancen, Abstimmung der Partner mit der DSAG, Koordination der gemeinsamen Interessen z.B. bei Partner-Modellen, Zertifizierungen, Support-Prozessen, Verbesserung der partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit SAP sowie der Mitwirkung an der Weiterentwicklung des SAP Partner Ecosystems. Der im Jahr 2007 gegründete Verein hat seinen Sitz in Walldorf.

Kontakt
International Association for SAP Partners e.V. (IA4SP)
Cornelia Leijdekker
Altrottstrasse 31
69190 Walldorf
+49 (62 27) 73 33 00
cornelia.leijdekker@ia4sp.org
http://www.ia4sp.org

Pressekontakt:
Donner & Doria Public Relations GmbH
Peter Verclas
Gaisbergstraße 16
69115 Heidelberg
+49 (62 21) 58 78 7-35
peter.verclas@donner-doria.de
http://www.donner-doria.de