Tag Archives: nevada

Pressemitteilungen

Nevada in 2019: Natur pur und Abenteuer außerhalb der Städte

Nevada in 2019: Natur pur und Abenteuer außerhalb der Städte

(Mynewsdesk) Das neue Jahr steht bevor und so langsam sollten die ersten Urlaubspläne gemacht werden. Nevada im Südwesten der USA wird oft unterschätzt, obwohl der Staat neben dem beliebten Großstadtdschungel Las Vegas so viel zu bieten hat. Naturliebhaber und Abenteurer entdecken die Natur auf ganz besondere Art und Weise im Silver State.

Den sternenklareren Himmel beobachten

Weit entfernt von den Glitzerlichtern und Casinos von Las Vegas und Reno, findet man in Nevada einige der dunkelsten Nachthimmel des Landes, welche hervorragend zum Sterne bestaunen einladen. In Tonopah kann man nach Sonnenuntergang über 7000 Sterne am Himmel bestaunen einschließlich der Milchstraße. An der Grenze zu Utah im Osten Nevadas befindet sich der Great Basin Nationalpark, der ebenfalls als beliebter Ort für Sterngucker bekannt ist. Im Frühjahr 2016 wurde Great Basin zum International Dark Sky Park ernannt! In einer klaren, mondlosen Nacht sind Tausende von Sternen, fünf der acht Planeten unseres Sonnensystems, Sternhaufen, Meteore, künstliche Satelliten, die Andromeda-Galaxie und die Milchstraße mit bloßem Auge zu sehen. Das Gebiet verfügt über einige der dunkelsten Nachthimmel in den Vereinigten Staaten. Es gibt kaum etwas Vergleichbares.

Wildpferde entdecken

Auf einem Road Trip durch Nevada wird man immer wieder mal wilde Esel und Pferde sehen. Wenn sie zwischen den leuchtend gelben Wüstensalbeisträuchern grasen oder durch die Ebenen traben, ist das Klischeebild vom Wilden Westen perfekt! Bei den Pferden handelt es sich zumeist um wilde Mustangs. Sie sind sehr scheu und gefährdet. Daher hat Nevada mit der Wild Horse State Recreation Area für sie ein Schutzgebiet eingerichtet. Es befindet sich rund 70 Meilen nördlich von Elko. In der Region Reno-Tahoe werden Touren zu den Pferden angeboten und es gibt einige private Ranches – teilweise mit Übernachtungsmöglichkeiten, die sich der Pflege kranker Tiere und dem Schutz der Wildpferde widmen. Wer von Reno nach Virginia City mit dem Auto unterwegs ist sollte unbedingt die Augen aufhalten. Dort sind die scheuen Tiere öfter zu sehen und in Kombination mit der einzigartigen Landschaft entstehen hier unvergessliche Urlaubsfotos.

Wandern, entdecken und staunen im Red Rock Nationalpark

Der Red Rock Canyon ist ein gigantisches Netzwerk atemberaubender Schluchten und surrealen Steinformationen, etwa 30 Kilometer östlich von Las Vegas, die sich ideal für einen Tagesausflug anbieten. Im Kontrast zum nicht weit entfernten und hell erleuchteten Las Vegas bietet der Red Rock Canyon nach einer kurzen Fahrt wunderschöne Wüstenlandschaft, hohe Felsgebilde und eine über 200 Säugetierarten reiche Tierwelt. Von sandigen Dünen, genialen Aussichtspunkten auf facettenreiche Canyons, Wander– und Klettertouren über teils feuerrote Felsen vorbei an Wasserfällen zum „Spring of Life“ – für jeden ist hier etwas geboten. 

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Travel Nevada

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/sj3212

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/reise/nevada-in-2019-natur-pur-und-abenteuer-ausserhalb-der-staedte-75105

Über Travel Nevada

Die Nevada Division of Tourism (TravelNevada) ist die offizielle Tourismusbehörde des US-Bundesstaates Nevada mit Hauptsitz in Carson City. Sie ist für den Ausbau des Tourismus und die nationale und internationale Bewerbung des Silver States als Reiseziel abseits der weltbekannten Metropole Las Vegas zuständig und fördert das Image des Staates als ein grenzenloses Abenteuer. Zu den bekanntesten Orten zählen demgemäß die unvergleichbare Gesteinswelt vom Valley of Fire, die Loneliest Road in America sowie die Region um Nevadas zweitgrößte Stadt Reno und den kristallklaren Bergsee Lake Tahoe. Weitere Informationen finden Sie unter www.travelnevada.com

Weitere Informationen zu Nevada unter www.travelnevada.de: http://www.travelnevada.de/ oder auf www.travelnevada.com: http://www.travelnevada.com/ Bilder stehen zum Download bereit unter: http://www.flickr.com/photos/nevadatourism

Als Bildquelle geben Sie bitte © TravelNevada an.

Firmenkontakt
Travel Nevada
Janine Brauner
Josephspitalstraße 15
80331 München
089 55 25 33 412
jbrauner@aviareps.com
http://www.themenportal.de/reise/nevada-in-2019-natur-pur-und-abenteuer-ausserhalb-der-staedte-75105

Pressekontakt
Travel Nevada
Janine Brauner
Josephspitalstraße 15
80331 München
089 55 25 33 412
jbrauner@aviareps.com
http://shortpr.com/sj3212

Pressemitteilungen

Let it snow, let it snow Weihnachtsevents und weiße Skipisten locken nach Nevada

Let it snow, let it snow  Weihnachtsevents und weiße Skipisten locken nach Nevada

(Mynewsdesk) Es ist kalt geworden in Nevada und die wohl schönste Zeit des Jahres steht an: Weihnachten. Zahlreiche Veranstaltungen finden im siebtgrößten Bundesstaat der USA statt. Und pünktlich zur Winter Saison schmückt der erste Schnee die Berge um den Lake Tahoe.

Mit dem Polarexpress zum Nordpol

Auf den Schienen des Nevada Northern Railways wartet jedes Wochenende ein magisches Familienabenteuer: Der Polar Express. Los geht es in der Stadt Ely und natürlich fährt der Zug wie in dem Klassiker von Chris Van Allsburg zum Weihnachtsmann zum Nordpol. Wie im Film und im Buch treffen die Passagiere des Polar Express zahlreiche Helfer und Elfen vom Weihnachtsmann. Es werden heiße Schokolade und Kekse serviert, während die beliebte Kindergeschichte über die Lautsprecher ertönt. Erreicht die alte Dampflok ihr Ziel, kommt der Weihnachtsmann an Board und überreicht den kleinen Gästen ein besonderes Geschenk. Und damit die Kinder dieses einzigartige Erlebnis nicht vergessen, steht Santa Clause natürlich auch für ein kurzes Fotoshooting zur Verfügung. Die Tickets sind sehr beliebt und schnell ausverkauft, deshalb sollten Interessierte frühzeitig welche erwerben. http://nnry.com/pages/Polar-Express.php

Weihnachtsstimmung in Henderson und Las Vegas

Henderson verwandelt sich vom 7. bis zum 8. Dezember in ein perfektes Winterwonderland mit vielen bunten Weihnachtslichtern, Rodelbahn und einem großen Rummel. Die kleinen Besucher können basteln, Ponyreiten oder mit den Sternsingern traditionelle Weihnachtslieder anstimmen. Des Weiteren erwarten die Besucher, Musikaufführungen, eine einzigartige Lichtershow und eine riesige Schneekugel, aus der man den Weihnachtsmann fotografieren kann. Die 290.000 Einwohner große Stadt südöstlich von Las Vegas bietet einen guten Ausgangspunkt, um die Entertainmentstadt zu besuchen. Auch in Las Vegas finden den ganzen Dezember über großartige Christmas Events statt. Ein Besuch sollte definitiv für die Eislaufbahn Ice Rink am Cosmopolitan eingeplant werden. Die wurde nämlich 2017 zu einer der Besten in ganz Nordamerika gekürt.

Nicht verpassen: Santa Pub Crawl in Reno

Am 15. Dezember findet einer der größten Wohltätigkeitsveranstaltungen in Reno statt. Tausende Besucher, als Weihnachtsmänner verkleidet, ziehen einen ganzen Abend durch die Bars und Pubs der Stadt, um für den guten Zweck zu trinken. Alle Teilnehmenden ergattern einen Trinkbecher für umgerechnet 4,80 Euro. Der Erlös kommt Schulen und Bildungsangeboten rund um Reno zugute. Mit dem Becher erhalten die Weihnachtsmänner den ganzen Abend kostenlosen Eintritt in die Pubs und besondere Getränkespecials. Weitere Infos auf: https://www.visitrenotahoe.com/featured-events/your-guide-to-the-reno-santa-crawl/

Von Reno ist es nicht mehr weit zu den schönen und weißen Skipisten in North Lake Tahoe.

North Lake Tahoe – Die Wintersaison ist eröffnet

Weitläufige Kiefernwälder, massige Gebirgslandschaften, das kristallklare Wasser eines schönen Bergsees – Lake Tahoe ist einfach unbeschreiblich. Und gerade im Winter, wenn der Schnee auf den Gipfeln liegt, die ersten Pisten eröffnen und sich die kleinen Ortschaften um den See mit Winterfans füllen, dann steht einem abenteuerreichen Skiurlaub nichts mehr im Wege. Die ersten Ski-Resorts heißen ihre Gäste willkommen und auch der Schnee hat nicht lange auf sich warten lassen. Die Wintersaison hat offiziell begonnen.

Skigebiet Mount Rose

Den Mount Rose kann man schon von Reno aus erblicken. Als einziges Tahoe-Skigebiet kann man hier von den Bergkuppen, die bis auf 2.957 Meter reichen, über die Glücksspiel-Metropole Reno und gleichzeitig über den See Tahoe blicken. Außerdem sind die Geländeabfahrten berüchtigt: In den sogenannten Chutes liegen die steilsten und längsten Pisten in ganz Nordamerika. Weitere Infos auf: https://skirose.com

Sogar Bowl: Snowboard Parks

90 Kilometer lange Pisten an vier Berghängen erwarten hier Wintersportler. Das Skigebiet ist für jedes Fahrniveau attraktiv und besonders bei Snowboardfahrern beliebt. Denn die Snowboardparks Golden Gate, Coldstream und Caboose versprechen Einsteigern sowie Profis ein einzigartiges Erlebnis. Die Pisten haben bereits eröffnet. Nähere Infos zu Schneehöhen und Season Passes auf https://www.sugarbowl.com

Auf den Pisten von Medalliengewinnern

Ein weiteres und sehr bekanntes Skigebiet ist das Squaw Valley. Die 8. Olympischen Winterspiele fanden 1960 dort statt. Seitdem sind die Pisten besonders bei Extremskifahren hoch im Kurs. Es gibt rund 270 Abfahrten, über 30 Skilifte und sechs Gipfel bis zu einer Höhe von 2760 Metern. Besonders schön sind die Übernachtungsmöglichkeiten im The Village. Neben tollen Zimmern und Ferienwohnungen sticht das Skigebiet mit seinen 20 Restaurants und vielen Shoppingmöglichkeiten heraus. Weitere Infos auf: https://squawalpine.com/

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Travel Nevada

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/pzbzhq

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/reise/let-it-snow-let-it-snow-weihnachtsevents-und-weisse-skipisten-locken-nach-nevada-95600

Über Travel Nevada

Die Nevada Division of Tourism (TravelNevada) ist die offizielle Tourismusbehörde des US-Bundesstaates Nevada mit Hauptsitz in Carson City. Sie ist für den Ausbau des Tourismus und die nationale und internationale Bewerbung des Silver States als Reiseziel abseits der weltbekannten Metropole Las Vegas zuständig und fördert das Image des Staates als ein grenzenloses Abenteuer. Zu den bekanntesten Orten zählen demgemäß die unvergleichbare Gesteinswelt vom Valley of Fire, die Loneliest Road in America sowie die Region um Nevadas zweitgrößte Stadt Reno und den kristallklaren Bergsee Lake Tahoe. Weitere Informationen finden Sie unter www.travelnevada.com

Weitere Informationen zu Nevada unter www.travelnevada.de: http://www.travelnevada.de/ oder auf www.travelnevada.com: http://www.travelnevada.com/ Bilder stehen zum Download bereit unter: http://www.flickr.com/photos/nevadatourism

Als Bildquelle geben Sie bitte © TravelNevada an.

Firmenkontakt
Travel Nevada
Janine Brauner
Josephspitalstraße 15
80331 München
089 55 25 33 412
jbrauner@aviareps.com
http://www.themenportal.de/reise/let-it-snow-let-it-snow-weihnachtsevents-und-weisse-skipisten-locken-nach-nevada-95600

Pressekontakt
Travel Nevada
Janine Brauner
Josephspitalstraße 15
80331 München
089 55 25 33 412
jbrauner@aviareps.com
http://shortpr.com/pzbzhq

Pressemitteilungen

Jingle bells, jingle bells, jingle all the way – Weihnachtszauber in Las Vegas

Jingle bells, jingle bells,  jingle all the way - Weihnachtszauber in Las Vegas

(Mynewsdesk) Der typische Nevada Winter ist im Silver State eingekehrt und eine gemütliche Weihnachtsstimmung macht sich in Las Vegas breit. Es glitzert und funkelt noch mehr als sonst, Weihnachtslieder klingen über den Strip und die Besucher kommen sogar in den Genuss von Weihnachtsmärkten wie man sie auch in Europa kennt. Hier kommt ein kurzer Überblick über die besten Weihnachtsevents in Vegas.

Die Wüstenstadt überrascht seine Touristen mit frühlingshaften Temperaturen im Dezember. Tagsüber scheint die Sonne, es wird bis zu 20 Grad warm und nachts bewegen sich die Temperaturen zwischen null und 10 Grad. Allerdings trüben die Temperaturen kaum die Weihnachtsstimmung in der Stadt, die sich zur Holiday Saison in noch mehr bunten Neonlichter präsentiert.

Eislaufen beim Cosmopolitan

Jeden Dezember verwandelt sich der Boulevard Pool beim Cosmopolitan in ein Winterwonderland am Las Vegas Strip. Auf dem Ice Rink laufen Besucher über 4.200 Quadratmeter Eis, erwärmen sich zwischendurch am lodernden Feuer und genießen saisonale Speisen und Heißgetränke. Die Schlittschuhbahn gehörte 2017 sogar zu den zehn besten Eislaufbahnen in Nord Amerika.

Holiday Experience bei der T-Mobile Arena

Ein Besuch der Holiday Experience beim The Park lohnt sich für die ganze Familie. Der 25 m hohe Weihnachtsbaum mitten auf dem Linq ist mit leuchtenden Tannenzapfen geschmückt und zahlreiche Sternsinger stimmen traditionelle Weihnachtslieder an. Wer Santa Clause nicht besuchen möchte oder dem Trubel entkommen mag, schnappt sich ein Paar Schlittschuhe und dreht eine Runde auf dem Eis in der Nähe des Toshiba Plazas. Der Eintritt ist frei.

Caesars Palace glänzt mit Showgirls

Die Linq Promenade verzaubert auch dieses Jahr seine Besucher mit seinen vielen Attraktionen. Der ganze Platz ist winterlich geschmückt und natürlich darf das Entertainment nicht zu kurz kommen. Von Chören, Sängern und Artisten gibt es auch ein besonderes Highlight: Showgirls, die dem Publikum einheizen. Des Weiteren lohnt sich eine Fahrt auf dem High Roller, denn von dem größten Riesenrad der Welt hat man einen herrlichen Blick auf das weihnachtliche Las Vegas. Wer noch mehr Adrenalin verspüren will probiert die neue Zip Line aus, die quer über den Linq führt. So können sich schwindelfreie Besucher den Weihnachtsrummel von oben ansehen.

Sich wie im Märchen fühlen – „Majestic Holiday Magic“

Ein Besuch im Bellagio’s Conservatory & Botanical Garden’s lohnt sich alle mal. Dieses Jahr lockt Queen Bellisima in ihr Eisreich und präsentiert sich an der Seite von Polarbären und typischen weihnachtlichen Zinnsoldaten. Duftende Blumen, Glitzerlichter und eine künstliche Eiswelt lassen die Holiday Saison wahr werden. Ein Erlebnis für Hobbyfotografen und für die ganze Familie. Die Ausstellung ist bis Anfang Januar geöffnet und kostenlos.

Das gibt’s nur in Vegas – Cowboy Christmas

Vom 6.bis zum 15. Dezember 2018 findet das alljährliche Cowboy Christmas im Convention Center statt. Westernfans werden diese Veranstaltung lieben, denn man trifft hier berühmte Rodeo Reiter und kann Cowboy Boots oder Pferdesattel erwerben. Wer auf den Geruch von Leder steht und zu Countrysongs schunkeln möchte, ist hier genau richtig. Mit Weihnachten hat das Ganze nicht wirklich was zu tun, aber wem der Weihnachtsschnickschnack zu viel wird kann hierhin flüchten.

Schnee sucht man in Las Vegas vergeblich, aber wem das weiße Pulver fehlt, schnappt sich sein Wintersportoutfit und macht sich auf zum Mount Charleston. Nur eine Stunde vom Strip entfernt können Winterfans sich auf den Pisten auspowern. 

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Visit Las Vegas

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/13z3h5

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/jingle-bells-jingle-bells-jingle-all-the-way-weihnachtszauber-in-las-vegas-76211

Über die LVCVA

Die Las Vegas Convention and Visitors Authority (LVCVA) vermarktet das su?dliche Nevada weltweit als Tourismus- und Meetingdestination. Außerdem betreibt sie das Las Vegas Convention Center und das Cashman Center. Mit rund 150.000 Hotelzimmern allein in Las Vegas und fast einer Million Quadratmetern an Meeting- und Ausstellungsflächen arbeitet die LVCVA auch stetig an einem Anstieg der Besucherzahlen, sowohl im Freizeit- als auch im Geschäftsbereich.

Laden Sie die Virtual Reality App, Vegas VR, runter und erleben Sie Las Vegas über Ihr iPhone oder Android unter http://www.vrtv.vegas/ Allgemeine Informationen und weitere Pressemitteilungen über Las Vegas sind unter www.lvcva.com: http://www.lvcva.com/, www.visitlasvegas.com: http://www.visitlasvegas.com/ und http://press.lvcva.com/erhältlich Bildmaterial steht unter http://newsextranet.lvcva.com/register.aspx zum Download zur Verfügung. 

Firmenkontakt
Visit Las Vegas
Janine Brauner
Josephspitalstraße 15
80331 München
089 55 25 33 412
jbrauner@aviareps.com
http://www.themenportal.de/vermischtes/jingle-bells-jingle-bells-jingle-all-the-way-weihnachtszauber-in-las-vegas-76211

Pressekontakt
Visit Las Vegas
Janine Brauner
Josephspitalstraße 15
80331 München
089 55 25 33 412
jbrauner@aviareps.com
http://shortpr.com/13z3h5

Pressemitteilungen

Las Vegas von oben

Las Vegas von oben

(Mynewsdesk) Las Vegas hat eine Skyline wie keine andere Stadt: Schon von weitem erstrahlt die Stadt der Superlative in Neonlichtern und der Strip glitzert durch die Nacht. Um das Funkeln der Lichter auch richtig genießen zu können bietet die Wüstenstadt zahlreiche Plätze, wo Besucher die spektakuläre Aussicht auf Vegas genießen können. Hier sind die Top-Locations für den perfekten Blick über Las Vegas:

1. Der Foundation Room im Mandalay Bay

Diese Lounge im Mandalay Bay Hotel am Süden des Strips lockt mit gutem Essen und einer traumhaften Terrasse. Vom 43. Stock haben die Gäste einen grandiosen Blick über die Stadt. Einer der besten Orte für ein Foto mit dem kompletten Strip im Hintergrund.

2. Hyde Bellagio

Das Bellagio zählt zu den größten Hotels der Welt und liegt in einer mediterranen Landschaft an einer künstlichen Nachbildung des Comer Sees. Im Hyde können Gäste luxuriöse Cocktails schlürfen, tanzen und vor allem die Bellagio Fountains von oben bestaunen.

3. Die „Eiffel Tower Experience“ im Paris Las Vegas

Natürlich ist der Eiffelturm in Las Vegas nicht ganz so hoch wie das Pariser Original. Weil diese Attraktion aber relativ in der Mitte der Vergnügungsmeile liegt kann der ganze Strip zu beiden Seiten hin überblickt werden.

4. Maverick Helicopter Tours

Wer noch höher hinaus will bucht einfach einen Flug über das Glitzermeer der Stadt und erblickt das Las Vegas Valley aus der Vogelperspektive. Der Flug dauert ca. 15 Minuten. Der Helikopter überfliegt die Mega-Ressorts des Strips, die Bellagio Fountains und die Luxor-Pyramide.

5. Top of the World im The Stratosphere

Das Top of the World ist eines der romantischsten Restaurants in Las Vegas. Die intime Atmosphäre wird von einem fantastischen Ausblick auf die Stadt gekrönt. Und das Beste: Es ist das einzige Drehrestaurant der Stadt und auf 257 Metern Höhe genießen Gäste eine spektakuläre Aussicht. Wer hier gemütlich speist, sieht innerhalb von 80 Minuten einmal ganz die World Capital of Entertainment.

6. High Roller Riesenrad an der LINQ Promenade

Das höchste Riesenrad der Welt bietet den perfekten Ausblick über Las Vegas. Auf 167 Metern und mit 28 Kabinen ausgestattet ist der High Roller einer der beliebtesten Attraktionen an der LINQ Promenade. Die Aussicht verspricht nicht nur einen guten Blick auf den Strip, sondern auch den Blick auf das Flachland und die Berge.

7. Mandarin Bar im Mandarin Oriental

Diese Bar sollte niemand verpassen: In dem gehobenen Ambiente dieses Lokals fühlt sich jeder wie ein Star. Das elegante Design, das sanfte Licht und die köstlichen Drinks sorgen für eine bezaubernde Atmosphäre. Gäste blicken entweder in den Norden zum Planet Hollywood oder in den Süden auf das New York-New York.  

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Visit Las Vegas

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/4susgi

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/las-vegas-von-oben-14100

Über die LVCVA

Die Las Vegas Convention and Visitors Authority (LVCVA) vermarktet das su?dliche Nevada weltweit als Tourismus- und Meetingdestination. Außerdem betreibt sie das Las Vegas Convention Center und das Cashman Center. Mit rund 150.000 Hotelzimmern allein in Las Vegas und fast einer Million Quadratmetern an Meeting- und Ausstellungsflächen arbeitet die LVCVA auch stetig an einem Anstieg der Besucherzahlen, sowohl im Freizeit- als auch im Geschäftsbereich.

Laden Sie die Virtual Reality App, Vegas VR, runter und erleben Sie Las Vegas über Ihr iPhone oder Android unter http://www.vrtv.vegas/ Allgemeine Informationen und weitere Pressemitteilungen über Las Vegas sind unter www.lvcva.com: http://www.lvcva.com/, www.visitlasvegas.com: http://www.visitlasvegas.com/ und http://press.lvcva.com/erhältlich Bildmaterial steht unter http://newsextranet.lvcva.com/register.aspx zum Download zur Verfügung. 

Firmenkontakt
Visit Las Vegas
Janine Brauner
Josephspitalstraße 15
80331 München
089 55 25 33 412
jbrauner@aviareps.com
http://www.themenportal.de/vermischtes/las-vegas-von-oben-14100

Pressekontakt
Visit Las Vegas
Janine Brauner
Josephspitalstraße 15
80331 München
089 55 25 33 412
jbrauner@aviareps.com
http://shortpr.com/4susgi

Pressemitteilungen

Eine entspannte Metropole im Westen von Nevada

Eine entspannte Metropole im Westen von Nevada

(Mynewsdesk) Denkt man an Nevada kommt den meisten sofort die Vergnügungsstadt Las Vegas in den Sinn. Dennoch hat Nevada, der siebtgrößte Bundestaat der USA, so viel mehr als Entertainment am weltberühmten Strip zu bieten. Denn nach Las Vegas, Henderson und Las Vegas North ist Reno die viertgrößte Stadt im Wüstenstadt und die kann sich sehen lassen. Die nordwestlich gelegene Stadt bietet ihren Besuchern alles in einer Nummer kleiner an: Glückspiel, Shoppingmeilen sowie Museen. Wer es etwas beschaulicher und entspannter mag wird Reno mögen. Die Promenade entlang des Tuckee Rivers und grüne Parkanlagen laden Touristen zum Schlendern und Picknicken ein. Genau das richtige nach einer stundenlangen Autofahrt durch die Wüste.

Reno Downtown: Auf den Spuren von Frank Sinatra und Elvis Presley

Downtown Reno begeistert mit einem Mix aus Kunst und Freizeitmöglichkeiten. Im Nevada Museum of Art können Besucher unter anderem mehr als 1.000 zeitgenössische Landschaftsfotografien bestaunen während im National Automobile Museum Autoliebhaber echte Schätze präsentiert bekommen. Die Autos dort waren im Besitz von Frank Sinatra, Elvis Presley oder John F. Kennedy. Ein Absolutes Muss für jeden Oldtimer Fan. Wer sich lieber sportlich betätigen möchte kann sich im Truckee River Whitewater Park beim Rafting oder Kayaking auspowern oder an der höchsten Kletterwand der Welt sein Glück probieren. Die 50 Meter hohe Outdoor Wand ist seitlich des Whitney Peak Hotels und sogar im Guinness Buch der Rekorde zu finden. Im Basement, einer Shoppingmall unter dem historischen Postamt der Stadt, können Besucher durch Boutiquen und Antikläden streifen. Fans von einem alternativen Lifestyle fühlen sich hier wohl.

Nachtleben und Secondhandshops: Das Trendviertel Midtown

Südlich von Downtown findet das typische Stadtleben von Reno statt. In Midtown findet jedermann etwas – ob Coffee Shops, Restaurants oder ein quirliges Nachtleben. Wem Live-Musik zu laut ist kann sich ein Platz in einen der unzähligen Cocktail-Bars suchen oder bei einem guten Glas Craft Beer, aus den umliegenden Brauereien, den Tag ausklingen lassen. Ein weiteres Highlight, welches man nicht verpassen sollte ist die Vielzahl an außergewöhnlichen Shops, in den man garantiert fündig wird. Vintage Mode, alte Schallplatten oder Bücher sind hier an jeder Ecke.

Nur ein Katzensprung entfernt: Der schönste Bergsee Amerikas

65 Kilometer südwestlich von Reno entfernt liegt der tiefblaue Lake Tahoe. Der fast 35 Kilometer lange und 500 Meter tiefe Bergsee lockt mit dem klarsten Wasser Amerikas. Gäste können an manchen Stellen über 20 Meter tief in den See blicken. An den Stränden von Sand Harbor State Park (Incline Village) und Nevada Beach (Zephyr Cove) kommen Wassersportler im Sommer ganz auf ihre Kosten: Kayaktouren, Stand Up Paddeling oder einfach nur die Seele baumeln lassen.

Auch entlang des Sees können Sportbegeisterte schöne Stunden verbringen. Golfspieler arbeiten auf 1.896 Meter über dem Meeresspiegel an ihrem Handicap. Bergliebhaber wandern auf den zahlreichen Trails um den See herum und Mountainbiker genießen traumhafte Ausblicke von den Bergwipfeln. Von November bis April sind die Skiresorts Mount Rose-Ski Tahoe, Diamond Peak und Heavenly rund um den schönen Bergsee geöffnet. Winteraktivitäten wie Ski fahren, Snowboarden, Schneewanderungen oder das Rumheizen mit Schneemobilen machen um den Lake Tahoe richtig Spaß.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Travel Nevada

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/ojgc26

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/reise/eine-entspannte-metropole-im-westen-von-nevada-30657

Über Travel Nevada

Die Nevada Division of Tourism (TravelNevada) ist die offizielle Tourismusbehörde des US-Bundesstaates Nevada mit Hauptsitz in Carson City. Sie ist für den Ausbau des Tourismus und die nationale und internationale Bewerbung des Silver States als Reiseziel abseits der weltbekannten Metropole Las Vegas zuständig und fördert das Image des Staates als ein grenzenloses Abenteuer. Zu den bekanntesten Orten zählen demgemäß die unvergleichbare Gesteinswelt vom Valley of Fire, die Loneliest Road in America sowie die Region um Nevadas zweitgrößte Stadt Reno und den kristallklaren Bergsee Lake Tahoe. Weitere Informationen finden Sie unter www.travelnevada.com

Weitere Informationen zu Nevada unter www.travelnevada.de: http://www.travelnevada.de/ oder auf www.travelnevada.com: http://www.travelnevada.com/ Bilder stehen zum Download bereit unter: http://www.flickr.com/photos/nevadatourism

Als Bildquelle geben Sie bitte © TravelNevada an.

Firmenkontakt
Travel Nevada
Janine Brauner
Josephspitalstraße 15
80331 München
089 55 25 33 412
jbrauner@aviareps.com
http://www.themenportal.de/reise/eine-entspannte-metropole-im-westen-von-nevada-30657

Pressekontakt
Travel Nevada
Janine Brauner
Josephspitalstraße 15
80331 München
089 55 25 33 412
jbrauner@aviareps.com
http://shortpr.com/ojgc26

Pressemitteilungen

JCK Las Vegas steht in den Startlöchern

Amerikas führende Uhren- und Schmuckmesse JCK Las Vegas öffnet am 1.6.2018 die Tore

JCK Las Vegas steht in den Startlöchern

JCK Las Vegas

Las Vegas Juni 2018: Die JCK Las Vegas ist Nordamerikas größte jährliche Fachveranstaltung der Uhren- und Schmuckindustrie und bringt auch dieses Jahr wieder über 30.000 der weltweit einflussreichsten Branchenexperten zusammen.

Über 2.300 Aussteller aus der ganzen Welt bieten Schmuck, Uhren, lose Edelsteine, Ausrüstung, Zubehör, Technologie sowie Sicherheit und Business-Lösungen an. Über 23.000 Fachbesucher werden erwartet, von denen ca. 23% von außerhalb der Vereinigten Staaten anreisen.

Die amerikanische Schmuckindustrie blickt optimistisch und zuversichtlich was die Geschäfte im kommenden Jahr anbelangt in die Zukunft. Das verrät zumindest der erste JCK State of the Jewelry Industry Report, eine umfassende Umfrage des renommierten Marktforschungsunternehmens GfK MRI

Auch der JCK Schmuckindustrie-Vertrauensindex (JICI), ein speziell entworfenes Maß für die Handelsstimmung, wird von der Umfrage dominiert. Der diesjährige JICI steht auf einer robusten 88. Dies bedeutet, dass 88 Prozent der Fachleute der Schmuckindustrie entweder sehr oder verhalten optimistisch in Bezug auf ihre Geschäftsaussichten für die nächsten 12 Monate sind.

Der JCK State of the Jewelry Industry Report wurde erstellt, indem mehr als 500 JCK-Leser und JCK-Las Vegas-Messebesucher befragt wurden. Darunter befanden sich Einzelhändler, Hersteller und Designer.

Die Ergebnisse des JCK State of the Jewelry Industry Report werden bei dem so genannten Industry Trends-Frühstück vorgestellt, das während des JCK Las Vegas am Freitag, 1. Juni, 7.30 bis 09.30 Uhr im South Seas Ballroom (Level 3) des Mandalay Bay Resort und Casino stattfindet.

Die Senior Vice Präsidentin der Reed Jewelry Group, Yancy Weinrich, wird die Veranstaltung mit Signet moderieren, die auch ein Networking-Frühstück, eine Präsentation der Jewelers ‚Choice Awards und eine Keynote des CEO von Signet Jewellers, Virginia Drosos, beinhalten wird.

„Das sind eindeutig die Resultate aus 2017 indem sich die globalen wirtschaftlichen Bedingungen verbesserten und die Schmuckbranche auf den besten Weg ist sich zu erholen.“ erklärt uns der CEO von Watch Catalogs aus dem b2c Network.

„Wir werden uns das Geschehen auch wieder hautnah vor Ort anschauen. Zum einen ist Las Vegas immer eine Reise wert, und zum anderen ist die JCK Schmuckmesse eine Fachmesse die ein wenig über die reinen Geschäfte hinausgeht. Die Messe hat einen persönlichen Touch und verbindet eine Gemeinschaft die die Zukunft der Schmuckindustrie prägt.“ So der CEO von Watch Catalogs.

Neben der JCK Las Vegeas welche als größte Schmuckmesse Nordamerikas gilt, fanden erst kürzlich im Februar und März die Baselworld in der Schweiz als auch die Hongkong Jewellery Show statt, bei denen man auch deutlich spürte das der Markt sich erholt.

Veranstaltungsort und Öffnungszeiten der JCK Las Vegas (im amerikanischen Format):
Mandalay Bay Resort & Casino
Anschrift: 3950 S Las Vegas Blvd, Las Vegas, Vereinigte Staaten

Öffnungszeiten:

JCK Las Vegas, JIS Exchange, Las Vegas Estate Jewelry & Watch
Friday, June 1, 2018 – Monday, June 4, 2018
Show Dates: Show Hours:
Friday, June 1, 2018 9:30 am – 6:00 pm
Saturday, June 2, 2018 9:30 am – 6:00 pm
Sunday, June 3, 2018 9:30 am – 6:00 pm
Monday, June 4, 2018 9:30 am – 4:00 pm

LUXURY
Wednesday, May 30 – Monday, June 4, 2018
Show Dates: Show Hours:
Friday, June 1, 2018 9:30 am – 6:00 pm
Saturday, June 2, 2018 9:30 am – 6:00 pm
Sunday, June 3, 2018 9:30 am – 6:00 pm
Monday, June 4, 2018 9:30 am – 4:00 pm

AGTA Gemfair ™
Thursday, May 31 – Monday, June 4, 2018
Show Dates: Show Hours:
Thursday, May 31, 2018 9:30 am – 6:00 pm
Friday, June 1, 2018 9:30 am – 6:00 pm
Saturday, June 2, 2018 9:30 am – 6:00 pm
Sunday, June 3, 2018 9:30 am – 6:00 pm
Monday, June 4, 2018 9:30 am – 4:00 pm

JCK Talks
Thursday, May 31 – Monday, June 4, 2018
Show Dates: Show Hours:
Thursday, May 31, 2018 9:30 am – 6:00 pm
Friday, June 1, 2018 9:30 am – 6:00 pm
Saturday, June 2, 2018 9:30 am – 6:00 pm
Sunday, June 3, 2018 9:30 am – 6:00 pm
Monday, June 4, 2018 9:30 am – 4:00 pm

Die Presse Agentur Zedda ist seit 2008 eine unabhängige, Inhabergeführte Presseagentur für Öffentlichkeitsarbeit und Markenkommunikation mit internationalem Hintergrund.

Langjährige Erfahrung als freier Journalist, „Ghostwriter“, als Pressesprecher, Marketingleiter und PR-Berater für Führungskräfte und Vorstände.

Kompetent und fundiert schreiben wir für verschiedene Zielgruppen.

Als PR + Presseagentur nutzen wir die angesagten Themencluster Luxus, Kunst, Mode, Beauty, Travel etc. für unkonventionelle Pressetermine, Fotocalls, Events, Modenschauen, Ausstellungen, Produktpräsentationen, Pressereisen oder Promis und besetzen damit das gesamte moderne PR Portfolio – für viele gute Clippings. Wir arbeiten im Westen: in Dortmund inmitten einer großen Metropolregion mit 18 Millionen Menschen.

Wir bieten kreative Lösungen für Kunden auf der ganzen Welt und produzieren Gesprächsstoff, der Menschen bewegt.

Kontakt
Agentur Michele Zedda
Michele Zedda
In der Heide 22
44267 Dortmund
023043390933
info@8seconds.eu
http://www.8seconds.eu

Pressemitteilungen

Aufsteigen, Gas geben, genießen: Mit Harley oder Roadmaster von Denver nach LA

Individuelle Motorradreise – 2.600 Kilometer durch fünf Staaten – Highways 1 und 12 plus Route 66

Aufsteigen, Gas geben, genießen:  Mit Harley oder Roadmaster von Denver nach LA

Der neue Erlebnistrip bringt Biker auf Touren

HAMBURG – 23. Mai 2017. Mit Harley oder Indian Roadmaster durch die Rockies, zum Monument Valley, in die schönsten Nationalparks, nach Las Vegas und San Diego. Purer Genuss auf den Highways 1 und 12 und der legendären Route 66. Über 2.600 Kilometer durch fünf Staaten – von Denver nach Los Angeles. Das sind die Eckdaten der neuen individuellen 15-tägigen Motorradreise von CRD International. Für jeden Fahrer entwickelt der Nordamerikaspezialist ein persönliches Tourbuch.

Erlebnistrip durch Colorado, Utah, Arizona, Nevada und Kalifornien
Aufsteigen, Gas geben, genießen: Der Erlebnistrip durch Colorado, Utah, Arizona, Nevada und Kalifornien bringt Biker auf Touren. Topacts sind u. a. Monument Valley, Bryce Canyon und die Traumstrecke nach Grand Junction. Weiter geht es zum Arches-Nationalpark mit über 2.000 Felsbögen und Richtung Joshua Tree. Oder ins antike Indianerdorf im Anasazi Indian Village State Park.

Tagesetappen 180 bis 390 Kilometer
Metropolenfeeling schaffen die frühere Goldgräberstadt Denver, das Glücksspielzentrum Las Vegas oder die südkalifornische Easy-Living-Szene von San Diego. Nach den Tagesetappen – 180 bis 390 Kilometer – bleibt Zeit für Mountainbike-Touren und Wildwasser-Rafting, Sightseeing und American Way of Life. Wer möchte, plant Verlängerungstage in Arizona ein und fährt auch noch zum Grand Canyon.

Maßgeschneidertes Tourbuch und EagleRider-Package
Der Veranstalter plant für jeden Fahrer ein maßgeschneidertes Tourbuch. Einwegmiete, alle Versicherungen, unbegrenzte Freimeilen und Hotels – im Monument Valley im Blockhausstil – sind im Reisepreis inklusive. Darüber hinaus enthält das CRD-EagleRider-Paket u. a. Helm, Taschen, Schloss und Transfers.

Harley oder Indian Roadmaster
Motorradfans haben die Wahl zwischen der Harley-Davidson Electra Glide oder der Indian Roadmaster. Beide ausgestattet mit zwei Satteltaschen, die Harley hat zusätzlich Gepäckbox, Radio/CD-Player und MP3-Anschluss. Text 1.905 Z. inkl. Leerz.

PM und Foto hier zum Download

Preise und Termine 2017:
Motorradreise von Denver nach Los Angeles pro Person im DZ ab 1.499,- Euro

CRD International, 1975 gegründet, ist ein führender USA- und Kanadaveranstalter. Das Angebot umfasst Wohnmobilreisen, Mietwagen- und Motorradurlaub, Bus- und Bahnreisen, Natur Aktiv-Touren, Gruppenreisen, Städte- und Skireisen. Exzellente Zielgebietskenntnisse und langjährige Beziehungen zu den Partnern vor Ort ermöglichen maßgeschneiderte Touren.

Fotos honorarfrei zur ausschließlichen Nutzung für die Berichterstattung mit Nennung von CRD International oder Berichten zu USA- und Kanadareisen ohne Anbieternennung. Abdruck ist ausschließlich mit Quellenangabe gestattet

Firmenkontakt
CRD International GmbH
Friedrich Roth
Große Elbstraße 68
22767 Hamburg
+49 40 300 616 70
+49 40 300 616 55
info@crd.de
http://www.crd.de

Pressekontakt
mali pr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
+49 2331 46 30 78
+49 40 300 616 55
crd@mali-pr.de
http://www.mali-pr.de

Pressemitteilungen

Tim Taylor Perfektion durch Vorarbeit bringt Erfolge

Seit 1981 setzt TTPCG Meilensteine in Sachen hochwertiger Partnervermittlung. Beratung, verbunden mit schnellen online Partnervorschlägen im Matching Verfahren, stiften Partnerglück.

Tim Taylor Perfektion durch Vorarbeit bringt Erfolge

TTPCG Center Manager Rolf Lüdicke

San Bernardino, 22.03.2016 – Heute leben viele Menschen in einer virtuellen Welt. Ob online das neue Auto konfiguriert wird, oder über eine Singlebörse ein Date verabredet wird, das alles passiert über das Medium Internet. Meist von unterwegs über mobile Endgeräte.

Dienstleistung Dating Services im Wandel der Zeit

Die Zeiten in unserer technisierten Welt haben sich grundlegend verändert. Noch vor 40 Jahren war es auch im Markt der Partnervermittlungen sehr einfach. Ein Schreibtisch, Formulare, Büromaschinen und ein Karteikasten waren, verbunden mit Werbeanzeigen in Printmedien, das Rüstzeug, Partnervermittler zu werden. Mit dem Einzug des PC in die Bürowelt wurde es schon anspruchsvoller, Partnervermittler zu sein. Zum Ende der 90er Jahre kam dann noch das neue Medium Internet dazu. Den Markt der Partnervermittlungen teilten sich fortan die klassischen Partnervermittlungen mit den anonym arbeitenden Singlebörsen. Das Tim Taylor Team ist stolz darauf, in der bewegten Unternehmensgeschichte der Tim Taylor Partner Computer Group immer Meilensteine gesetzt zu haben, an denen sich Wettbewerber orientieren. Im Jahr 1999 hat TTPCG die Vorteile beider Geschäftsmodelle der Partnervermittlungen miteinander nachhaltig verbunden und deren spezielle Nachteile dabei negiert.

Beratung von Mensch zu Mensch ist für Tim Taylor wichtig

Bei jeder erfolgreichen Partnervermittlung laufen die Arbeitsprozesse heute automatisiert mittels IT und Internet ab. Das trifft insbesondere auf die US amerikanische TTPCG Inc. zu. Derzeit plant das Unternehmen, seine Hauptverwaltung in den US Bundesstaat Nevada zu verlegen. Derzeit wird dort nach geeigneten Immobilien gesucht. Dennoch steht bei der TTPCG die Beratung des neuen Mitglieds zu Beginn der Mitgliedschaft an erster Stelle. In der Schweiz, Österreich und in Deutschland sucht Herr Center Manager Rolf Lüdicke derzeit nach Singleberatern, um der stetig steigenden Nachfrage von interessierten Singles an der günstigen Tim Taylor Dienstleistung gerecht werden zu können.

Auch nebenberuflich ist der Start als Tim Taylor Singleberater möglich

Das Unternehmen Tim Taylor Partner Computer Group ist seit 1981 erfolgreich, weil es immer neue Möglichkeiten der Perfektion gesucht, gefunden und angenommen hat. Oft sind es nur Kleinigkeiten. Aber Kleinigkeiten sind es, die Perfektion ausmachen, aber Perfektion ist alles andere als eine Kleinigkeit. Und genau in der Systemaffinität der Perfektion liegt Ihre Chance, Ihr Berufsleben positiv zu verändern. Das Medium Internet bringt das Wissen und Können zum Erfolg zu Ihnen nach Hause. Bequemer geht berufliche Weiterbildung sicher nicht. Die Erfolgsstrasse können Sie jedoch nur mit fundiertem Wissen gehen. Sie bestimmen selbst, welche Strasse Sie gehen werden. Haben Sie Interesse an einer beruflichen Neuorientierung? Nutzen Sie das Tim Taylor Bewerbungsmanagement. Herr Center Manager Lüdicke freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme.

TTPCM ist ein noch junges Unternehmen. Von der Konzernmutter TTPCG Inc. USA im Jahr 2003 gegründet, startete das Team mit acht Mitarbeitern. Marken schaffen Begehrlichkeiten und fördern so den Umsatz. Mit einem ganzheitlichen Marketingkonzept schaffte das Tim Talor Team die Grundlage für die Marke TTPCG und die Vermarktungsstrategie. Heute sind in vier Ländern 93 Marketingmacher für TTPCM LLC USA und TTPCM Ltd. Europe am Werk.

Kontakt
Tim Taylor Partner Computer Marketing
Harry Baker
Wilhelm-Röntgen-Str. 24-26
63477 Maintal
+49.6181.4233882
marketing@ttpcg.us
http://www.partner-computer-group.com

Pressemitteilungen

Außerirdische und Geister in Nevada

Außerirdische und Geister in Nevada

(Mynewsdesk) Alles, was nicht von dieser Welt ist, fasziniert und gibt Rätsel auf – dazu gehören ganz besonders Geister und Außerirdische. Es gibt viele Geschichten, die sich um sie ranken und in Nevada noch sehr viele mehr – hier liegt die berühmte Area 51, hier gibt es den Extraterrestrial Highway und mehr Geisterstädte als bewohnte Städte.

UFOs und Aliens

Außerirdische, UFO-Sichtungen, ein streng geheimes Testgebiet und mondähnliche Landschaft, das alles befindet sich in Nevada entlang der Route 375, auch „Extraterrestrial Highway“ genannt. Diese Bezeichnung bedeutet so viel wie außerirdischer Highway und rührt daher, dass die Straße in der Nähe der sagenumwobenen Area 51 verläuft, wo laut einiger Aussagen ungewöhnliche Dinge gesichtet wurden. Aliens oder nicht, die menschenleere Umgebung des „ET“ Highway ist, mit nur etwa 200 passierenden Autos pro Tag, wirklich unheimlich. 

Auch wenn Besucher im restlichen Nevada dazu aufgefordert werden die Umgebung zu erkunden, sollten sie sich hier nicht zu weit von den Straßen entfernen – denn ganz schnell kann es passieren, dass Soldaten einen zum umdrehen auffordern…auch wenn die Area 51 „offiziell“ gar nicht existiert.

Weitere Informationen finden Sie unter:  http://travelnevada.com/categories/unique-nevada/extraterrestrial

Die Geister der Vergangenheit

Nevada ist bis heute, nach Afrika, der weltweit zweitgrößte Goldproduzent und zog in frühen Jahren viele Goldsucher an, die sich in vielversprechenden Gegenden zum Rohstoffabbau ansiedelten Nachdem Goldadern ausgeschöpft waren oder die Suche nach Edelmetallen erfolglos blieb , wurden die Städte jedoch schnell wieder verlassen und starben langsam aus. So ist Nevadas Landschaft bis heute von Geisterstädten durchzogen, deren Besuch eine Stippvisite in die Vergangenheit darstellt.

Etwa zwei Stunden Fahrtweg von Las Vegas entfernt liegt die 1905 gebaute Stadt Rhyolite, welche innerhalb von fünf Jahren rasant auf eine Größe von über 6.000 Einwohnern wuchs. Heute ist die Stadt ein Freilichtmuseum, wo unter anderem ein komplett aus Flaschen gebautes Haus bestaunt werden kann. Ende der 80er Jahre schuf ein belgischer Künstler sieben Geisterskulpturen aus Acryl, welche die einzigen ständigen Bewohner der Stadt sind.

Im Zentrum Nevadas gelegen produzierte Belmont von 1865 bis 1890 etwa 15 Millionen US-Dollar in Gold und Silber. Nachdem die Adern erschöpft waren, wurde Belmont sehr schnell verlassen und verfiel nach und nach. Das alte Belmont ist aber immer noch gut erhalten und entlang der heute asphaltierten Hauptstraße können die Ruinen der ehemaligen Stadt bestaunt werden.

Neben Rhyolite und Belmont gibt es natürlich noch weitere Geisterstädte wie Goldfield, Midas, Berlin, Silver Peak oder Goldpoint, in denen teilweise auch die alten Mienen besucht werden können.

Weitere Informationen unter: http://travelnevada.com/categories/unique-nevada/ghost-towns

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Travel Nevada .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/ue29m8

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/reise/ausserirdische-und-geister-in-nevada-39346

Über Travel Nevada

Die Nevada Division of Tourism (TravelNevada) ist die offizielle Tourismusbehörde des US-Bundesstaates Nevada mit Hauptsitz in Carson City. Sie ist für den Ausbau des Tourismus und die nationale und internationale Bewerbung des Silver States als Reiseziel abseits der weltbekannten Metropole Las Vegas zuständig und fördert das Image des Staates als ein grenzenloses Abenteuer. Zu den bekanntesten Orten zählen demgemäß die unvergleichbare Gesteinswelt vom Valley of Fire, die Loneliest Road in America sowie die Region um Nevadas zweitgrößte Stadt Reno und den kristallklaren Bergsee Lake Tahoe. Weitere Informationen finden Sie unter www.travelnevada.com.

Weitere Informationen zu Nevada unter www.travelnevada.de: http://www.travelnevada.de/ oder auf www.travelnevada.com: http://www.travelnevada.com/. Bilder stehen zum Download bereit unter: http://www.flickr.com/photos/nevadatourism.

Als Bildquelle geben Sie bitte © TravelNevada an.

Firmenkontakt
Travel Nevada
Sophie von Moy
Josephspitalstraße 15
80331 München
089 55 25 33 412
svonmoy@aviareps.com
http://www.themenportal.de/reise/ausserirdische-und-geister-in-nevada-39346

Pressekontakt
Travel Nevada
Sophie von Moy
Josephspitalstraße 15
80331 München
089 55 25 33 412
svonmoy@aviareps.com
http://shortpr.com/ue29m8

Pressemitteilungen

Nevada: Pulverschnee, Märchenwald, Heliskiing

Nevada: Pulverschnee, Märchenwald, Heliskiing

(Mynewsdesk) Übersetzt bedeutet Nevada „schneebedeckt“ und dieser Name ist Programm. Während der Winter hierzulande noch etwas auf sich warten lässt, ist die Wintersaison in Nevada schon in vollem Gange. Ob Familienidylle außerhalb von Las Vegas oder Tiefschneevergnügen im nördlichen Teil des Staates mit Blick auf den glasklaren Lake Tahoe, hier kommt jeder Wintersportler auf seine Kosten.

Von Las Vegas auf die Piste

Eingebettet zwischen den Fichten- und Kieferwäldern des Mount Charleston ist der Lee Canyon eines der bestgehütetsten Geheimnisse der Einwohner von Las Vegas. Auf 28 Hektar und mit etwa einem halben Meter Schnee pro Jahr liegt diese familienfreundliche Idylle nur etwa 30 Minuten von Las Vegas entfernt. Mit momentan etwa 30 unterschiedlichen Pisten, die in den nächsten Jahren auf 50 ausgebaut werden sollen, hat dieses Skigebiet von blauen bis schwarzen Pisten für jeden etwas zu bieten.

Snowmobil, Heliskiing oder Skitouren

Bekannt als die “Alpen von Nevada” ziehen die Ruby Mountains mit einer Höhe von etwa 3.500 Metern seit jeher Abenteurer und Pioniere an und sind heutzutage beliebt für Skitouren und bei Snowmobilfahrern. Die Ruby Mountains Heli Experience gibt Ski Freaks die Möglichkeit schwer zu erreichende Pulver- und Tiefschneehänge zu entdecken. In diesem Jahr werden Gäste auf etwa 3.000 Metern, umgeben von Kiefern und mit Blick über die Canyons, in einer Jurte mit einem stärkenden Mittagessen verwöhnt, bevor es wieder ab ins Schneevergnügen geht.

Skifahren wie im Himmel

An der Grenze von Kalifornien und Nevada, mit Blick über den südlichen Teil des Lake Tahoe, liegt das Heavenly Mountain Resort, eines von Tahoe’s anerkanntesten Skiresorts. Etwa 1.900 Hektar mit rund 50 gepflegten Pistenkilometern lassen jedes Skifahrer Herz höher schlagen. Unten angekommen kehren die Skifahrere im „Unbuckle“ ein, wo die ultimative Vegas-Style Apres Ski Party wartet.

Märchenwald für die ganze Familie

Am höchsten Punkt des Lake Tahoe nur etwa 30 Fahrminuten von Reno entfernt liegt das Mount Rose Ski Tahoe Gebiet, der Lieblingsberg der Einheimischen auf etwa 2.500 Metern. 485 Hektar traumhaftes Gelände und Pisten jeden Schwierigkeitsgrades erwarten die Besucher.

Das Glitzern des Lake Tahoe

Am Nordufer des Lake Tahoe in der Nähe der Stadt Incline Village gelegen, bietet das Skigebiet Diamond Peak unvergleichliche Blicke auf den Lake Tahoe, den höchsten Gebirgssee Nordamerikas. Das etwa 265 Hektar große Skigebiet verfügt über 30 Pisten und reichlich Waldabfahrten sowie sechs Lifte und eine etwa 4 Kilometer lange Abfahrtsstrecke für diejenigen, die richtig Gas geben wollen.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Travel Nevada .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/k4rshq

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/reise/nevada-pulverschnee-maerchenwald-heliskiing-96134

Die Nevada Division of Tourism (TravelNevada) ist die offizielle Tourismusbehörde des US-Bundesstaates Nevada mit Hauptsitz in Carson City. Sie ist für den Ausbau des Tourismus und die nationale und internationale Bewerbung des Silver States als Reiseziel abseits der weltbekannten Metropole Las Vegas zuständig und fördert das Image des Staates als ein grenzenloses Abenteuer. Zu den bekanntesten Orten zählen demgemäß die unvergleichbare Gesteinswelt vom Valley of Fire, die Loneliest Road in America sowie die Region um Nevadas zweitgrößte Stadt Reno und den kristallklaren Bergsee Lake Tahoe. Weitere Informationen finden Sie unter www.travelnevada.com.

Weitere Informationen zu Nevada unter www.travelnevada.de: http://www.travelnevada.de/ oder auf www.travelnevada.com: http://www.travelnevada.com/. Bei Bildanfragen wenden Sie sich bitte an Sophie von Moy unter svonmoy@aviareps.com.

Als Bildquelle geben Sie bitte © TravelNevada an.

Firmenkontakt
Travel Nevada
Sophie von Moy
Josephspitalstraße 15
80331 München
089 55 25 33 412
svonmoy@aviareps.com
http://www.themenportal.de/reise/nevada-pulverschnee-maerchenwald-heliskiing-96134

Pressekontakt
Travel Nevada
Sophie von Moy
Josephspitalstraße 15
80331 München
089 55 25 33 412
svonmoy@aviareps.com
http://shortpr.com/k4rshq