Tag Archives: New York

Pressemitteilungen

New York für Einsteiger

Den Big Apple erleben mit dem New York Pass

16. April 2019: „Ich war noch niemals in New York“, sang Schlagerstar Udo Jürgens. Für alle, denen es ebenso ergeht und die eine Orientierungshilfe im Dschungel der Großstadt suchen, bietet sich der New York Pass ( www.newyorkpass.com) an. Der Freizeitpass ermöglicht Besuchern den Eintritt in mehr als 100 der wichtigsten Attraktionen der Stadt. Vom Empire State Building über die Freiheitsstatue bis hin zum Central Park und zur Brooklyn Bridge: der Pass ist ein All-in-One-Ticket für die Top-Sehenswürdigkeiten des Big Apple. Für New York-Einsteiger schlagen die Experten des New York Pass folgende dreitägige Tour vor:

Erster Tag – Sich orientieren
Am ersten Tag gilt es, sich einen Überblick zu verschaffen. Bei einer Hop-On-/Hop-Off Big Bus Tour lernen die Besucher mit Hilfe der Live-Kommentare Wissenswertes über die Stadt. An mehr als 25 Haltestellen in Manhattan haben sie die Gelegenheit, aus- und einzusteigen und die Umgebung zu erkunden. Die Downtown Route startet vom Times Square und umfasst die Gegenden Union Square, Little Italy und Chinatown.
Wer an Haltestelle Nummer 11 aussteigt, den erwartet ein geführter Spaziergang über die weltberühmte Brooklyn Bridge und in das trendige DUMBO-Viertel. Bei der Überquerung des Wahrzeichens genießen Teilnehmer freien Blick auf Manhattan und die Silhouette der Stadt. Anschließend erkunden sie das kunst- und modebewusste Szeneviertel „DUMBO“ in Brooklyn. „DUMBO“ steht als Abkürzung für „Down Under The Manhattan Bridge Overpass“.
An Haltestelle Nummer 4 der Big Bus Downtown Route befindet sich die bekannteste Sehenswürdigkeit New Yorks: das Empire State Building. Die atemberaubende Aussicht von der Aussichtsplattform im 86. Stock erstreckt sich über den Central Park, Manhattan und weit über die Stadtgrenze hinaus.

Zweiter Tag – Ausflug in die Geschichte
Der zweite Tag beginnt mit einer Bootsfahrt und einer Reise in die Geschichte der Vereinigten Staaten. An Bord einer Ellis Island Fähre gelangen Besucher zur Freiheitsstatue und Ellis Island. Auf der kleinen Insel betraten über 12 Millionen Einwanderer das erste Mal US-amerikanischen Boden.
Moderne Geschichte hautnah erleben Interessierte im 9/11 Memorial & Museum, das an die Opfer der Terroranschläge von 1993 und 2001 erinnert. Ausstellungsstücke, Berichte und Darstellungen von Zeitzeugen vermitteln Besuchern die Tragödie der Zwillingstürme, die die Geschichte des 21. Jahrhunderts bis heute prägt.
Unbeschwerter geht es bei einer Besichtigung der im Jahr 1932 eröffneten Radio City Music Hall zu. In dem Gebäude, das zu einem der historischsten in Manhattan zählt, fanden die ersten MTV Video Music Awards und mehrere Grammy Preisverleihungen statt. Eine 75-minütige Tour führt zu den Gästebüchern mit Unterschriften legendärer Künstler, die hier aufgetreten sind. Wer die musikalische Reise fortsetzt, besucht die nahe gelegene Carnegie Hall. Bei einem Rundgang erfahren Besucher mehr über die Geschichte des weltberühmten Konzertsaals, in dem die größten Musiker der Welt auftraten, darunter der Komponist Tschaikowsky, der seinen Krönungsmarsch am offiziellen Eröffnungsabend des Hauses dirigierte, und die Beatles.

Dritter Tag – Ein Stück New Yorker Leben genießen
Am letzten Tag des New York Aufenthaltes dreht sich alles um Kultur, Kulinarisches und Freizeitvergnügen. Eine Food on Foot Tours durch New Yorks einzigartige Gastro-Szene bringt die Geschmacksnerven in Schwingung. Die 3,5-stündigen Touren zeigen das Beste der lokalen Küche. Abstecher in bis zu sechs kulinarische Hotspots stehen auf dem Programm. Hier geht es ums Naschen, Sehen und gesehen werden und ein bisschen Sightseeing. Damit sich die Urlauber wie waschechte New Yorker fühlen, fahren die Teilnehmer mit der U-Bahn. Zu den angebotenen Touren gehören die East Village Variety-Tour oder die Meat To Eat-Tour für alle, die Fleisch lieben.
In „The MET“, dem Metropolitan Museum of Art, gibt es 5.000 Jahre Kunst und mehr als zwei Millionen Kunstwerke zu entdecken. Da Vinci, Picasso, Monet, van Gogh: alle sind hier. Das Beste ist, Besitzer des New York Pass umgehen die langen Warteschlangen.
Ein weiterer Höhepunkt für alle, die die Metropole das erste Mal besuchen, ist der Central Park. Besonders stilecht wird der Abstecher auf zwei Rädern. Central Park Sightseeing bietet geführte Touren und verleiht Fahrräder. Letzteres ermöglicht die Erkundung der Wahrzeichen des Parks wie Strawberry Fields, Shakespeares Garden und den Cherry Hill-Brunnen auf eigene Faust.
Abschied nehmen fällt schwer. Die beste Art, den dritten Tag abzurunden ist ein abendlicher Ausflug zum Top of the Rock Observatory. Die Aussichtsplattform hat bis Mitternacht geöffnet und bietet einen letzten Blick auf das Lichtermeer der „Stadt, die niemals schläft“.

Ein 3-Tages-New York Pass kostet regulär 274 US-Dollar (circa 243 Euro) und wird ab und zu reduziert für 205 US-Dollar (circa 182 Euro) pro Erwachsener angeboten. Er macht Sightseeing bequemer und erschwinglicher. Auf Grundlage regulärer Eintrittspreise kostet die beschriebene dreitägige Entdeckungstour 399 US-Dollar (circa 354 Euro). Vollzahler sparen beim Kauf eines New York Pass 125 US-Dollar (circa 111 Euro) und profitieren vom schnellen Zugang zu den Attraktionen.

Der New York Pass ist unter www.newyorkpass.com erhältlich. Die Karte ist vor Ort erhältlich oder ist via der New York Pass App mobil mit dem Smartphone nutzbar. Die App bietet einen interaktiven digitalen Reiseführer mit nützlichen Informationen zu den Sehenswürdigkeiten, dem Streckennetz der öffentlichen Verkehrsmittel sowie Details zu Feiertagen in New York und kostenlosen WLAN-Spots. Inhaber eines New York Pass profitieren außerdem von exklusiven Sonderangeboten.

Die Leisure Pass Group ist das weltweit größte Unternehmen für Freizeitpässe. Unter ihrem Dach vereint sie das Unternehmen Smart Destinations mit Sitz in Boston, Mutterkonzern der Go City Card, die in UK ansässige Leisure Pass Group und den New York Pass.

Kontakt
Katja Driess PR
Katja Driess
Daiserstr. 58
81371 München
+49 (0)179 2205262
driess@katjadriess-pr.de
http://www.leisurepassgroup.com

Bildquelle: @ The New York Pass

Pressemitteilungen

Neuer deutscher News Dienst aus New York

New York Aktuell berichtet direkt aus Manhattan

Pressemitteilung

New York, den 2. April 2019

„New York Aktuell“ – Neue, deutschsprachige Seite mit wöchentlich frischen Content aus der Hauptstadt der Welt

Keine Stadt der Welt fasziniert die Deutschen mehr als New York, mit keiner Metropole werden mehr Träume, Sehnsüchte und Neugierde verbunden. Die Leute wollen wissen: „Was ist los in New York?“ Die Antwort finden sie jetzt auf „New York Aktuell“, einem neuen deutschsprachigen Online-Magazin.

Gründer ist Erol Inanc, ein Münchner, der knapp 20 Jahre im der New Yorker Tourismusbranche arbeitete. „Durch meine Tätigkeit sah ich fast jeden Tag, wie aufregend und spannend die Leute New York finden, aber kenne auch die vielen falschen Vorstellungen, mit denen die Menschen hier ankommen. Mit „New York Aktuell“ wollen wir den Leuten diese unvergleichliche Stadt auf informative und unterhaltsame Weise nahebringen, aber auch authentisch, nicht verzerrt und sensationslüstern. Natürlich ist die Seite interessant für Leute mit Besuchsplänen, aber mindestens genau so sehr wollen wir die Stadt Menschen vermitteln, die vielleicht nur schwer einmal hierherkommen können“, sagt Inanc, der „New York Aktuell“ zusammen mit New Yorker Journalisten, Fotografen und Kameraleuten an den Start brachte. „Sehr wichtig war uns ein weites Spektrum an Geschichten, das New York als der vielseitigsten Stadt der Welt Rechnung trägt. Wir bieten Storys aus Politik und Gesellschaft ebenso wie Geschichten aus der Welt der Prominenten oder dem Kultur- und Nachtleben. Leser finden jeden Mittwoch neue Content auf unserer Seite“

Ich glaube, dass die Thematik sehr interessant für Ihre Leserinnen und Leser ist und würden uns sehr freuen, wenn Platz für eine Story über New York Aktuell finden würden. Für mehr Info, Foto oder Videomaterial kontaktieren Sie mich bitte jederzeit und bis dahin nicht vergessen „Mittwoch ist New York Tag“!

Erol Inanc

newyorkaktuell.nyc
erol@newyorkaktuell.nyc
Handy : + 646-479-3970

Deutscher News Dienst aus New York

Kontakt
New York Aktuell
Erol Inanc
131 E 101ST ST 2W
10029 NEW YORK
001-646-360-2193
erol@newyorkaktuell.nyc
http://www.newyorkaktuell.nyc

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Geheimnisse und Intrigen: Amerikas erster Spionagering

LONG ISLAND | (kms) – Wer hätte gedacht, dass der erste Spionagering der USA seinen Ursprung auf Long Island hat? Unter der Führung von General George Washington hat sich während des Amerikanischen Unabhängigkeitskriegs (1775-1783) der berühmte „Culper Spy Ring“ gegründet. Eine kleine Gruppe bestehend aus Männern und Frauen von Long Island versorgte Washington mit geheimen Informationen über britische Aktivitäten. Washington selbst hat einmal gesagt, dass er nur mithilfe des Spionagerings die Amerikanische Revolution gewinnen konnte. Heute führen historische Stätten an der Nordseite von Long Island Besucher zurück in die Tage von 1778, als Long Island eine Brutstätte der Intrigen unter der britischen Militärbesetzung war.

Viele der historischen Stätten, an denen der „Culper Spy Ring“ aktiv war, sind heute für die Öffentlichkeit zugänglich – darunter das Brewster House, das Thompson House und die Raynham Hall. Spätestens die erfolgreiche Drama-Serie „Turn“ des amerikanischen Fernsehsenders AMC hat den „Culper Spy Ring“ international bekannt gemacht. Die Serie basiert auf wahren Begebenheiten, die im Zusammenhang mit dem Spionagering auf Long Island stattfanden.

WASHINGTON“S SPY TRAIL

Die Route 25A, auch als „Washington“s Spy Trail“ und früher als „The King“s Highway“ bekannt, umrandet den malerischen Long Island Sound, seine Häfen und Meeresarme. Historische Sehenswürdigkeiten lassen die dunklen Zeiten von 1778 wieder auferstehen, als Long Island den Nährboden für Intrigen unter der britischen Militärbesetzung bot. Die Raynham Hall in Oyster Bay wurde 1738 erbaut und war die Heimat der Familie Townsend, die während des Unabhängigkeitskriegs zum Spionagering gehörte. Das Haus wurde seinerzeit von britischen Offizieren besetzt. Heute ist es für Besucher geöffnet.

Außerdem lohnt sich ein Stopp in Setauket: Hier kann die Gaststätte Brewster House besichtigt werden, in der Joseph Brewster den britischen Truppen Unterhaltung bot – und sie gleichzeitig ausspionierte. Gäste können auch den Ort besuchen, wo die britische Garnison stationiert war, die nahe der Setauket Presbyterian Church auf der Caroline Avenue im „Battle of Setauket“ kämpfte.

Ganz in der Nähe, in der Dyke Road, steht der Wegweiser zum Woodhull Home – bis zum Haus der Informanten Anna Smith Strong und Abraham Woodhull ist es nur ein kurzer Fußmarsch die Strongs Neck Road hinunter. Im Thompson House lassen sich die Namen der Spione in den Aufzeichnungen des Doktors nachlesen. Außerdem empfiehlt sich ein Spaziergang über die Main Street, das Village Green und über den Kirchhof, auf dem berühmte Einwohner Setaukets begraben sind.

DIE HINRICHTUNGSINSEL

Etwas makaber wird eine Bootsfahrt zum Execution Rocks Leuchtturm, eine legendäre kleine Insel inmitten des Long Island Sound vor Sands Point. Diese abgelegene Insel erhielt ihren Namen von britischen Kolonialbehörden, welche bei Ebbe „lästige Sklaven“ und Rebellen an die Felsen fesselten, damit das steigende Wasser sie ertränken konnte. (Als zusätzliche Folterung wurden die Knochen der zuvor Hingerichteten den neuen Gefangenen zur Ansicht überlassen.) Von April bis November startet eine einstündige Tour mit dem Port Washington Water Taxi vom Stadthafen an der Main Street.

AMERIKANISCHER WIDERSTAND

Wie ein einfacher Arbeiter im 18. Jahrhundert lebte, lässt sich im Haus des Webers Job Sammis in Huntington hautnah erleben. Das Haus diente zugleich als Waffenlager der lokalen Milizarmee „Suffolk County Militia“, die vor der Besetzung durch die Briten auf dem Village Green exerzierte. Das heutige Conklin Farmhouse Museum ist das ehemalige Wohnhaus von Sybil Conklin, deren Mann David während des Unabhängigkeitskriegs von den Briten gefangen gehalten wurde.

„Das einzige, was ich bedaure, ist, dass ich nur ein Leben für mein Land zu verlieren habe“, sagte der Patriot Nathan Hale, einer von Washingtons Spionen. Seine Worte wurden in dem Denkmal Nathan Hale Monument auf der Route 25A in Huntington verewigt, direkt neben dem Sailors & Soldiers Memorial Building.

AUF HISTORISCHEN PFADEN WANDELN

Während der Revolution wohnten viele britische Soldaten und hochrangige Offiziere im Sagtikos Manor in West Bay Shore. Nach dem Krieg bereiste Präsident George Washington das Gebiet, um den treuen Patrioten zu danken, und verbrachte laut seinem persönlichen Tagebuch die Nacht im Sagtikos Herrenhaus.

Long Island feiert seine revolutionäre Geschichte am Culper Spy Day am 14. September. Eine Reihe von Organisationen erwecken Washingtons Spionagering zum Leben: mit authentischen Nachstellungen historischer Schlachten, sogenannten Battle Reenactments, kolonialen Kochvorführungen, Kunsthandwerk sowie Touren entlang des Spy Trails sind ein Muss für jeden Geschichtsfan.

Weitere Informationen unter: www.discoverlongisland.com/presidential-history/washington-spy-trail

Hochauflösendes Bildmaterial finden Sie hier zum Download! Bitte beachten Sie das Copyright im Dateinamen. Wir freuen uns über die Zusendung eines Belegexemplars Ihrer Berichterstattung.

Discover Long Island ist die offizielle Tourismusagentur zur Förderung von Long Islands Reise- und Tourismusindustrie. Direkt vor den Toren der weltweit meistbesuchten Metropole New York liegt die knapp 200 Kilometer lange, fischförmige Insel Long Island. Mit ihrem vielfältigen Mix aus spannenden Event-Locations, Tierschutzgebieten, Shopping Malls und historischen Küstenstädtchen ist sie das ganze Jahr über ein beliebtes Reiseziel für Besucher aus aller Welt.

Firmenkontakt
Discover Long Island
Axel Kaus
Sophienstr. 6
30159 Hannover
0511-8998900
longisland@kaus.net
http://www.discoverlongisland.com

Pressekontakt
Discover Long Island
Anjuli Walter
Sophienstr. 6
30159 Hannover
0511-8998900
longisland@kaus.net
http://www.discoverlongisland.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Von New York nach Berlin – JNBY begeistert die Modewelt

JNBY – Extravaganz für die Berliner Fashion Week

Düsseldorf, 10.01.2019: Wie überrascht man das verwöhnte Publikum der New York Fashion Week? Vor dieser, nicht ganz unwichtigen Frage, standen sicherlich die kreativen Köpfe des chinesischen Fashionlabels JNBY. Erstmals gab es dort im vergangenen Herbst einen China Day. Was nichts anderes bedeutet, als das an diesem Tag der Fokus der Fashionwelt ganz auf China bzw. den dort ansässigen Marken gerichtet war. Als eine von drei Labeln wurde JNBY die Ehre zuteil, die aktuelle Kollektion der versammelten Fashion-Society zu präsentieren.

Design und Tesla Mutter begeistern die Fashionistas
Es wurde eine atemberaubende Show, mit der es den Machern gelang, die Einzigartigkeit und den avantgardistischen Style von JNBY herauszustellen und das Publikum zu überraschen. Highlight war ganz ohne Zweifel, der Laufstegauftritt von Maye Musk, der Mutter von Tesla-Gründer Elon Musk. Ein gelungener Coup, der alle Aufmerksamkeit auf sich zog und der Modewelt zeigte, dass JNBY Mode kreiert, die in jeder Altersgruppe getragen werden kann und es nur allein auf das Selbstverständnis bzw. das Selbstbewusstsein der Frau ankommt.

Fashion Week Berlin – Urbanstyle – No Mainstream
Bereits zum dritten Mal gastiert JNBY in diesem Jahr auf der Berliner Fashion Week. Somit kann sich Berlin damit rühmen, bereits vor New York das Potential von JNBY erkannt zu haben. Die Designerin Lin Li ist die Gründerin und nach wie vor die Seele des jungen Modelabels. Ihr eigener Lebensweg und die dabei gemachten Erfahrungen, in Verbindung mit der Ausprägung der eigenen Persönlichkeit ließen zu Beginn einen unangepassten, einzigartigen Fashionstyle entstehen, welcher bis heute für alle Entwürfe maßgeblich ist.

Die Reise zu sich selbst, die Freude daran und das Lebenskonzept, prägten von Beginn an den Stil von JNBY. Die Kleidungsstücke sind für Frauen entworfen, die sich von der breiten Masse abheben möchten, deren Charakter unverwechselbar ist und die über ausreichend Selbstsicherheit verfügen, um genau das auch zum Ausdruck bringen zu wollen. Die Kreativabteilung von JNBY konzipiert Fashion für den Alltag, die jeden Tag und jede Frau besonders erscheinen lässt. Stillstand oder gar eine Nähe zum Mainstream sind Tabus in der Designphilosophie. Genau dafür steht das Kürzel JNBY – „Just Naturally Be Yourself“.

Herbst/Winter 2019/2020 – Komfortabel, lässig, Ready to wear
Auch die Herbst/Winter-Kollektion 2019/2020 spricht unabhängige Frauen an, die dem Leben mit Neugierde, Mut und Unangepasstheit begegnen. Frauen, die Freude daran haben, die Ästhetik und Schönheit des Alltags zu erfahren und die sich dabei auch immer wieder selbst neu entdecken.

Oversize-Teile, in Verbindung mit bodenlangen Elementen, übertriebenen Kragen oder abgeschnittenen Oberteilen dominieren die neue Kollektion. Dabei bleibt die Linienführung clean und pur, wird aber auch teilweise mit ausgefallenen Details versetzt. Extravaganz strahlt nicht nur das Design aus, sondern auch die Farbauswahl. Neonfarben sind ebenso zu finden, wie Goldfarben oder unverwechselbares rot. Die Kollektion wird bestimmt von Jacken und Mänteln mit hohem Wohlfühlfaktor und Tragekomfort – extravagant, dabei aber lässig und komfortabel. JNBY“s Herbst/Winterkollektion 2019/2020 versprüht Energie und kombiniert auf unverwechselbare Art und Weise romantische Details mit Offenheit und Unabhängigkeit.

Fashion Holding Düsseldorf organisiert europaweiten Vertrieb
Wie im vergangenen Jahr auch, zeichnet sich 2019 erneut die Fashion Holding Düsseldorf für den JNBY-Auftritt auf der Berliner Fashion Week verantwortlich. Die Fashion Agentur, mit Sitz in Bochum, hat die JNBY-Vertriebsrechte für Europa erworben und etabliert das Label seitdem Schritt für Schritt auf dem europäischen Modemarkt. Der dritte Auftritt auf der Berliner Fashion Week wird dabei einen weiteren Meilenstein markieren. Die erfahrenen Modeinsider haben das Potential von JNBY erkannt, sind sich aber bewusst, dass das selbstbewusste, unverwechselbare Label aus Fernost in Europa eine Zeit brauchen wird, den innovativen, einzigartigen Style zu etablieren.

„JNBY polarisiert und orientiert sich nicht am Mainstream. Die JNBY-Kollektion fällt auf und will auch auffallen. Ein Ansatz, der uns von Beginn fasziniert und der uns in der Folge davon überzeugt hat, dass JNBY über kurz oder lang eine der ersten asiatischen Designerlabels sein wird, die den Durchbruch auf dem europäischen Modemarkt schaffen wird. Das Streben nach Extravaganz verleiht JNBY eine unglaubliche Strahlkraft und sichert nachhaltig die Authentizität der Marke.“, so Michael Bax, Geschäftsführer der Fashion Holding Düsseldorf GmbH, über die Motivation mit JNBY zu kooperieren.

JNBY ist während der Berliner Fashion Week in der Zeit vom 15.01. – 17.01.2019 in Halle 1 / Stand A05 zu finden.

Der Vertrieb der Marke JNBY erfolgt durch bekannte und erfolgreiche DOB-Agenturen an den Standorten Berlin, Hamburg, Düsseldorf, München und Zürich.

Homepage: www.jnby.eu

About JBNY
JBNY ist eine Designermarke, die Mode für Frauen entwirft und produziert. 1994 gegründet, ist die Marke mittlerweile Teil der JNBY Group, mit Sitz in Hangzhou. Das börsennotierte Unternehmen beschäftigt derzeit ca. 900 Mitarbeiter und unterhält in Asien etwa 1500 Stores. Hinzu kommen noch Dependancen in Neuseeland, Kuwait, Dubai, Moskau oder Vancouver. Die JNBY Group ist die erfolgreichste asiatische Modemarke.

Fashion Holding Düsseldorf GmbH (FHD)
Basierend auf erfolgreicher Vertriebserfahrung mit den Premiummarken Sportalm und Brax, gründete Michael Bax im Jahr 2014 die Fashion Holding Düsseldorf GmbH. Das Unternehmen, mit Sitz in Bochum, zeichnet sich für den europaweiten Vertrieb und die Beschaffung im Bereich Mode und Textilien verantwortlich. Als Full Service Agentur bietet die FHD Unternehmen Zugang zu zertifizierten Produktionsbetrieben in Europa, Türkei, Ost-Europa und Asien. Die Kernkompetenz liegt in der Produktion und Beschaffung von allen textilen Produkten für die Bereiche: Damenoberbekleidung, Herren- und Kinderbekleidung sowie Accessoires und Taschen. Die Fashion Holding Düsseldorf GmbH ist der europäische Teil der Walton HK Group.

Kontakt
JNBY.Europe
Jörg Dießner
Feldstrasse 4
44867 Bochum
02327 9549110
media@jnby-shop.com
http://www.jnby.eu

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Der Washington Spy Trail: Geschichte hautnah erleben

Der Washington Spy Trail: Geschichte hautnah erleben

(Bildquelle: Discover Long Island)

Im September 2018 fand bereits zum vierten Mal der „Culper Spy Day“ in Setauket und in der Three Village-Region von Long Island statt. Jedes Jahr begeben sich zahlreiche Anwohner und Besucher an diesem Tag zu Ehren der Erfolge von George Washington im Long Island Revolutionary War von 1790 auf den Long Island Heritage Trail, um mehr über die Vorkommnisse aus vergangenen Zeiten zu erfahren. Doch auch an allen anderen Tagen im Jahr haben sie die Möglichkeit, hier der Geschichte genauer auf die Spur zu gehen. Während des Unabhängigkeitskrieges war der Culper Spy Ring eine Gemeinschaft von bedeutenden Spionen, die dem ersten Präsidenten der Vereinigten Staaten zur amerikanischen Revolution verhalfen. Ihnen zu Ehren entstand der Washington Spy Trail entlang des Nordufers von Long Island, auf dem sich heute aus der damaligen Zeit bedeutende Sehenswürdigkeiten wie die Raynham Hall in Oyster Bay, The Arsenal in Huntington, das Conklin House und das Brewster House erkunden lassen. Sie erzählen die Geschichte der entscheidenden Kräfte hinter dem Sieg. Alle Hobby-Historiker, die den Spy Trail auf eigene Faust erkunden möchten, können sich dafür unter www.threevillagehistoricalsociety.org die englischsprachige Anleitung für eine Self-Guided Tour kostenlos herunterladen. Dieser kleine „Reiseleiter“ enthält nützliche Tipps und wissenswerte Informationen für den Ausflug in die Vergangenheit.

Discover Long Island ist die offizielle Tourismusagentur zur Förderung von Long Islands Reise- und Tourismusindustrie. Direkt vor den Toren der weltweit meistbesuchten Metropole New York liegt die knapp 200 Kilometer lange, fischförmige Insel Long Island. Mit ihrem vielfältigen Mix aus spannenden Event-Locations, Tierschutzgebieten, Shopping Malls und historischen Küstenstädtchen ist sie das ganze Jahr über ein beliebtes Reiseziel für Besucher aus aller Welt.

Firmenkontakt
Discover Long Island
Axel Kaus
Sophienstr. 6
30159 Hannover
0511-8998900
longisland@kaus.net
http://www.discoverlongisland.com

Pressekontakt
Discover Long Island
Anna Schombera
Sophienstr. 6
30159 Hannover
0511-8998900
longisland@kaus.net
http://www.discoverlongisland.com

Pressemitteilungen

Stony Brook Village und sein Umland – eine Zeitreise ins 19. Jahrhundert

In dem kleinen Städtchen Stony Brook im Norden Long Islands und direkt vor den Toren des Big Apple, gibt es einen Ort, an dem die Zeit vor zwei Jahrhunderten stehen geblieben zu sein scheint.

Stony Brook Village und sein Umland - eine Zeitreise ins 19. Jahrhundert

(Bildquelle: Discover Long Island)

In Stony Brook, einer kleinen Stadt im Norden Long Islands, finden Besucher das privat geführte Geschäftszentrum Stony Brook Village. Es wurde 1941 von dem Geschäftsmann Ward Melville im Stil eines traditionellen Dorfes des 19. Jahrhunderts mit Schindelhäusern und kleinen Geschäften errichtet und zum Leben erweckt. Die historischen Bauwerke im Kolonialstil und der besondere Charme des Zentrums nehmen die Besucher mit auf eine Zeitreise in die Vergangenheit.

Das Bildungs- und Kulturzentrum der „Ward Melville Heritage Organization“ bietet ganzjährig eine Vielzahl an Events, wie beispielsweise Ausstellungen, Theatervorführungen und Lehrveranstaltungen. Im hiesigen Long Island Museum gibt es Geschichte nicht nur zum Ansehen, sondern zum Anfassen. Im Jazz Loft dreht sich alles um die Jazz-Ära und es gibt Instrumente, Tagebücher, Aufzeichnungen und vieles mehr von großen Jazz-Legenden zu bewundern. Imposantes Herzstück des Stony Brook Village ist das Stony Brook Post Office, das von vielen kleinen Boutiquen, Restaurants und gepflegten Grünflächen gesäumt ist.

Wer sich nach mehr Grün sehnt, der sollte dem Avalon Park & Preserve einen Besuch abstatten. Die Stony Brook Grist Mill, eine alte Wassermühle und heute zusätzlich als Museum genutzt, stammt sogar tatsächlich aus dem 19. Jahrhundert: Die 1873 erbaute Schrotmühle ist das letzte erhaltene Bauwerk des einst geschäftigen Industriegebietes „Brewster’s Factory Village“. Das restaurierte Bauwerk ist noch immer in Betrieb und von April bis Mitte Oktober für Besucher geöffnet. Der Eintrittspreis beträgt 2 US-Dollar für Erwachsene und 1 US-Dollar für Kinder. Man kann hier das Wasserrad und die Mahlsteine in Bewegung sehen und es gibt frisch gemahlenes Maismehl zu kaufen. Das integrierte Museum zeigt Artefakte aus dem 19. Jahrhundert und vieles mehr, außerdem wird den Gästen das ursprüngliche Webhandwerk vorgeführt. Entlang der Wanderwege in und um die Gegend können Spaziergänger unberührte Natur und Idylle erleben.

Hier scheint die Zeit tatsächlich stehen geblieben zu sein.

Discover Long Island ist die offizielle Tourismusagentur zur Förderung von Long Islands Reise- und Tourismusindustrie. Direkt vor den Toren der weltweit meistbesuchten Metropole New York liegt die knapp 200 Kilometer lange, fischförmige Insel Long Island. Mit ihrem vielfältigen Mix aus spannenden Event-Locations, Tierschutzgebieten, Shopping Malls und historischen Küstenstädtchen ist sie das ganze Jahr über ein beliebtes Reiseziel für Besucher aus aller Welt.

Firmenkontakt
Discover Long Island
Axel Kaus
Sophienstr. 6
30159 Hannover
0511-8998900
longisland@kaus.net
http://www.discoverlongisland.com

Pressekontakt
Discover Long Island
Anna Schombera
Sophienstr. 6
30159 Hannover
0511-8998900
longisland@kaus.net
http://www.discoverlongisland.com

Pressemitteilungen

Erfrischend anders: Weltstädte vom Wasser aus erleben

Die sechs schönsten Destinationen für Bootstouren mit Leisure Pass Group

Erfrischend anders: Weltstädte vom Wasser aus erleben

(Bildquelle: @ New York Pass)

6. August 2018: Erfrischung gesucht und gefunden: Viele berühmte Metropolen der Welt liegen am Meer, an einem Fluss oder See. Ein Bootsausflug bietet neben Abkühlung bei hochsommerlichen Temperaturen eine ideale Gelegenheit für einen Perspektivenwechsel bei der Stadtbesichtigung. Leisure Pass Group, der weltweit führende Anbieter von Freizeitpässen, hat sechs lohnende Ziele für einen Stadtbesuch vom Wasser aus zusammengestellt:

Londons Sehenswürdigkeiten von der Themse aus
Seit jeher lebt Großbritanniens Hauptstadt von der Themse. Entlang des Flusses stehen viele der geschichtsträchtigen Bauten und Sehenswürdigkeiten. Mit dem Kauf des London Pass erhalten Besucher ein 24-Stunden-Ticket, um London zwischen Westminster und Greenwich vom Wasser aus zu erkunden. Die Fahrt an Bord eines der Hop-on-/Hop-off-Boote auf der Themse liefert spektakuläre Ausblicke auf Big Ben, das Britische Parlament, den Tower of London, die Tower Bridge, neue architektonische Highlights wie The Shard und Meilensteine der Seefahrtgeschichte wie das 1869 fertiggestellte Segelschiff „Cutty Sark“. Ein Landgang an den Anlegestellen von London Eye und Tower Bridge ermöglicht eine nähere Betrachtung der Attraktionen.
Der Preis von 18.75 Britischen Pfund (zirka 21 Euro) pro Erwachsenem für das 24-Stunden-Ticket für Touren auf den Hop on-/Hop off-Booten ist im London Pass inkludiert. www.londonpass.de

Paris, die Metropole an der Seine
Obwohl sich die Seine 780 Kilometer durch Nordfrankreich schlängelt, wird der Fluss hauptsächlich im Zusammenhang mit Paris wahrgenommen. Der Ursprung der Metropole liegt an ihrem Ufer, auf der le de la Cite, dem ältesten Viertel der Stadt. Der Paris Pass ermöglicht Besuchern eine einstündige Flussfahrt auf einem Schiff der Bateaux Parisiens. Die Boote starten am Eiffelturm und gleiten unter der Pont Neuf hindurch. Auf der Strecke zeigen sich Sehenswürdigkeiten wie Notre Dame, der Tuileriengarten, der Louvre und das Musee d“Orsay von ihrer schönsten Seite.
Der Preis der Cruise von 15 Euro pro Erwachsenem ist im Paris Pass enthalten. www.parispass.de

Blick vom Wasser auf die legendäre Skyline von New York
New Yorks Hafen war und ist ein bedeutender Umschlagsplatz für Waren. Geschichte schrieb er als Eintrittstor zur Neuen Welt. Wer heute einen der schönsten Ausblicke auf die Silhouette der Stadt genießen möchte, begibt sich hierher. Besitzer eines New York Pass fahren auf einem Hop-on-/Hop-off-Wassertaxi 90 Minuten Schleifen mit Blick auf das Empire State Building, das Chrysler Building und Freedom Tower. Dabei lassen sich perfekte Nahaufnahmen von der Freiheitsstatue und der Brooklyn Bridge schießen.
Der Preis von 34 US-Dollar (zirka 29 Euro) pro Erwachsenem für das 24-Stunden-Ticket für Fahrten mit dem Wassertaxi ist im New York Pass inkludiert. https://de.newyorkpass.com/

Chicago: Auf den Spuren von Schiffsgiganten und Piraten
Die vielfältige Architektur und Skyline Chicagos am Ufer des Lake Michigan wirkt vom Wasser aus gesehen beeindruckend. Eine Bootstour der anderen Art erleben Besitzer der Go Chicago Card auf einer Themensegelfahrt an Bord der Windy. Teilnehmer erfahren hier Wissenswertes über die Piraten des Lake Michigan – von Calico Jack Rackham, der sein Unwesen in den frühen Jahren des 18ten Jahrhunderts trieb und im Jahr 1720 am Galgen endete bis hin zu Roaring Dan Seavey. Dieser verdingte sich im 20ten Jahrhundert als Pirat, bevor er zum US Marshall wurde.
Die Fahrt auf dem Großsegler Windy für 33.60 US-Dollar (zirka 29 Euro) pro Erwachsenem ist in der Go Chicago Card inkludiert. www.gochicagocard.com

Boston: Eine Reise durch den Hafen und die Geschichte der USA
Der Hafen von Boston legte den Grundstock für das Wachstum der Stadt. Als Austragungsort der Boston Tea Party im Jahr 1773 ging er in die Geschichtsbücher ein. Die 45-minütige, geführte Hafentour, Teil der Go Boston Card, führt zu einigen Schauplätzen des Amerikanischen Unabhängigkeitskrieges, darunter die Old North Church, das Bunker Hill Monument in Charlestown und die Repliken der Boston Tea Party-Schiffe. Der Höhepunkt der Fahrt ist die Besichtigung des weltweit ältesten, seetüchtigen Kriegsschiffes USS Constitution. Sie lief im Jahr 1797 vom Stapel.
Die Fahrt zur USS Constitution für 25.15 US-Dollar (zirka 22 Euro) pro Erwachsenem ist in der Go Boston Card inkludiert. www.gobostoncard.com

New Orleans: Per Raddampfer auf dem Mississippi
New Orleans strategisch günstige Lage am Delta des Mississippi war verantwortlich für den Aufstieg der Stadt seit ihrer Gründung vor 300 Jahren. Noch heute wird das Leben einer der kulturell lebendigsten Städte der USA von dem beeindruckenden Strom bestimmt. Der Geschichte des Mississippi kommen Besucher bei einer Raddampferfahrt auf der Creole Queen näher, die der New Orleans Pass umfasst. Sie führt flussabwärts, vorbei am French Quarter, dem Hafen von New Orleans und dem Jean Lafitte Nationalpark. Ein Stopp mit anschließender Führung über das Chalmette Battlefield ergänzt das Programm. Hier fand die historische Schlacht von New Orleans statt, die den Britisch-Amerikanischen Krieg von 1812 beendete.
Der reguläre Preis für die historische Kreuzfahrt mit dem Raddampfer von 34 US-Dollar (zirka 29 Euro) ist im New Orleans Pass inbegriffen. www.neworleanspass.com

Über die Leisure Pass Group
Die Leisure Pass Group ist der weltweit größte Anbieter von Freizeitpässen. In insgesamt 33 Destinationen in 16 Ländern auf fünf Kontinenten ermöglicht das Unternehmen Reisenden, Geld und Zeit bei der Besichtigung von Sehenswürdigkeiten sowie bei der Teilnahme an Ausflügen und Touren am jeweiligen Zielort zu sparen. www.leisurepassgroup.com

Die Leisure Pass Group ist das weltweit größte Unternehmen für Freizeitpässe. Unter ihrem Dach vereint sie das Unternehmen Smart Destinations mit Sitz in Boston, Mutterkonzern der Go City Card, die in UK ansässige Leisure Pass Group und den New York Pass.

Kontakt
Katja Driess PR
Katja Driess
Daiserstr. 58
81371 München
+49 (0)179 2205262
driess@katjadriess-pr.de
http://www.leisurepassgroup.com

Pressemitteilungen

DIE LEISURE PASS GROUP ZEIGT BESUCHERN AB SOFORT MEHR VON NEW YORK

Neue Attraktionen ergänzen die Freizeitpässe „New York Pass“ & „New York City Explorer Pass“

DIE LEISURE PASS GROUP ZEIGT BESUCHERN AB SOFORT MEHR VON NEW YORK

Im Ground Zero Museum. (Bildquelle: @ New York Pass)

Der weltweit führende Anbieter von Freizeitpässen, die Leisure Pass Group, hat dem New York Pass und dem New York City Explorer Pass weitere Attraktionen, Ausflüge und Erlebnisse hinzugefügt. New York Besucher sehen nun mehr von „The Big Apple“ und sparen bei ihrem Sightseeing-Programm bares Geld. 26 neue Sehenswürdigkeiten ergänzen die beiden Freizeitpässe ab Sommer 2018. Football-Fans haben zum Beispiel die Möglichkeit, sich bei der NFL Experience am Times Square mit dem Super Bowl Pokal zu fotografieren. Bei einer Harlem Gospel Tour zeigt sich die Stadt von ihrer spirituellen Seite.

Der New York Pass
… ist der All-inclusive-Sightseeing-Pass für die Stadt. Er erlaubt den freien Eintritt in über 100 Attraktionen und Museen sowie die Teilnahme an Ausflügen und Erlebnissen ohne lange in der Warteschlange zu stehen.

Ein Drei-Tage-New York Pass für 273 US-Dollar (zirka 230 Euro) rentiert sich bereits beim Eintritt in die fünfte Sehenswürdigkeit. Wer pro Tag drei Attraktionen besucht, spart im Vergleich zum regulären Eintrittspreis über 200 US-Dollar (zirka 168 Euro).

Der New York Pass umfasst ab sofort acht neue Attraktionen, darunter eine Ground Zero Museums-Workshop: Hands-on 9/11 Tour, eine Catacombs by Candlelight-Tour, die im unterirdischen Gewölbe der Basilika der St. Patrick’s Old Cathedral stattfindet und die Möglichkeit, Governors Island mit einer Fahrradkutsche zum Treten zu erkunden. Diese drei Ausflüge kosten regulär 105 US-Dollar (zirka 89 Euro).

Der New York Pass ist als Ein-, Zwei-, Drei-, Fünf-, Sieben- oder Zehn-Tages-Pass online erhältlich. Ein Reiseführer mit Details zu allen enthaltenen Attraktionen, Kartenmaterial und andere nützliche Informationen für die Erkundungen der Stadt sind im Preis enthalten.

Der New York City Explorer Pass
Der New York City Explorer Pass eignet sich für Besucher, die mehr Zeit in New York verbringen. Der 30 Tage gültige Pass umfasst eine bestimmte Anzahl von entweder drei, vier, fünf, sieben oder zehn Sehenswürdigkeiten. Urlauber wählen aus über 80 Attraktionen und sparen bis zu 50 Prozent auf die Eintrittspreise.

22 neue Highlights kommen im Sommer 2018 zum New York City Explorer Pass hinzu. Darunter ein Abstecher zu Bier-, Spirituosen- & Weinen in die besten besten Locations für einen guten Drink, eine Downtown Express-Bootstour zur Freiheitsstatue im Hafen von New York und der Rundgang „Inside Broadway“, der Einblicke hinter die Kulissen des berühmten Theaterviertels gewährt. Beim Besuch dieser drei Attraktionen freuen sich Besitzer des New York City Explorer Pass über 95 US-Dollar (zirka 80 Euro) mehr im Geldbeutel.

Die Preise für einen Pass mit drei Attraktionen starten bei 89 US-Dollar (zirka 75 Euro) pro Erwachsenem. Im Kaufpreis enthalten sind ein Reiseführer sowie weitere Vergünstigungen für Einkäufe, Restaurantbesuche und Unterhaltungsangebote. Erhältlich ist der Pass unter www.newyorkcityexplorerpass.com/de/.

Der New York Pass und der New York City Explorer Pass bieten größtmögliche Ersparnisse und Flexibilität. Mit Hilfe einer App werden sie via digitalem Download auf das Handy geladen und beim Eintritt gescannt. Käufer des New York Pass erhalten ihre Pässe auch vor Ort oder per Post nach Hause. Käufer eines New York City Explorer Passes drucken das Dokument bequem aus der Bestätigungsmail heraus zuhause aus und nehmen es mit auf die Reise.

Die Leisure Pass Group bietet in 14 US-amerikanischen Städten Freizeitpässe mit unterschiedlichster Anzahl von Attraktionen an, darunter in Los Angeles, San Francisco, San Diego, Chicago, Boston und Miami.

Die Leisure Pass Group ist das weltweit größte Unternehmen für Freizeitpässe. Unter ihrem Dach vereint sie das Unternehmen Smart Destinations mit Sitz in Boston, Mutterkonzern der Go City Card, die in UK ansässige Leisure Pass Group und den New York Pass.

Kontakt
Katja Driess PR
Katja Driess
Daiserstr. 58
81371 München
+49 (0)179 2205262
driess@katjadriess-pr.de
http://www.leisurepassgroup.com

Pressemitteilungen Reisen/Tourismus

The Big Apple und eine Portion Meeresbrise

Mit Gebeco Erlebniskreuzfahrten die Ostküste Amerikas erkunden

Kiel, 29.03.2018. Willkommen in New York City! Wolkenkratzer, Hot Dogs, multikulturelle Vielfalt und vieles mehr machen den „Big Apple“ zu einem ganz besonderen Reiseziel. Mit Gebeco tauchen Reisende tief in das „hustle and bustle“ der New Yorker Straßen ein, um anschließend gemeinsam in See zustechen. An Bord der Mein Schiff 6, genießt die Gruppe alle Vorzüge des Kreuzfahrtreisens und erkundet die wunderbare Natur Nordamerikas sowie die beeindruckenden Metropolen entlang der Küstenlinie. Alle Reisen sind im Internet und im Reisebüro buchbar.

Meeresbrise mit New York

Die imposante Skyline der Weltmetropole begrüßt die Gruppe zu Beginn ihrer 17-Tage-Erlebnis Kreuzfahrt in New York City. Von dem zentral gelegenen Hotel in Manhattan aus entdeckt die Gruppe zusammen mit ihrer Deutsch sprechenden Gebeco Reiseleitung die kulturelle und ethnische Vielfalt des „Big Apples“. Die Reisenden erwarten die Höhepunkte Manhattans: Broadway, Fifth Avenue, Empire State Building, China Town und Central Park. Zu Fuß und mit der New Yorker U-Bahn erlebt die Gruppe die pulsierende Metropole ganz authentisch und begegnet deren Bewohnern in ihrer Alltagswelt. Doch New York ist nicht nur Manhattan. Die qualifizierte, Reiseleitung führt die Gruppe in den Stadtteil Brooklyn, ein multikulturelles Mosaik. Wo einst Schriftsteller und Künstler wie Benjamin Britten und Truman Capote wohnten, öffnen nun Galerien, Bars und Clubs ihre Pforten. Ein besonderer Höhepunkt ist sicher das gewaltige Metropolitan Museum of Art. Auf 130.000 Quadratmetern sind bedeutende Kunstschätze vom 6. Jahrhundert vor Christus bis zur Gegenwart ausgestellt. Das Guggenheim-Museum hingegen bietet interessante Einblicke in die moderne Kunst und Architektur. Zeit, Abschied von der hektischen Weltstadt zu nehmen und gemeinsam mit den Mitreisenden an Bord der Mein Schiff 6 zu gehen. Die 10-tägige Nordamerika-Kreuzfahrt beginnt im Hafen von Bayonne und führt die Gruppe nach einem entspannten Seetag nach Boston in Massachusetts. Hier erkunden die Reisenden die berühmteste Universität des Landes, sowie zahlreiche Sehenswürdigkeiten und die wunderschöne Landschaft. Weiter geht die Reise über Portland und Saint John nach Halifax in Kanada. Liebenswert, bunt und vielfältig präsentiert sich die Stadt, die mit zahlreichen Restaurants, Shops und historischen Sehenswürdigkeiten zu einem Altstadt-Bummel einlädt. Nach einem weiteren entspannten Tag auf See, an dem die Gruppe die Wohlfühlatmosphäre an Bord in vollen Zügen genießen kann, erreicht die Mein Schiff 6 wieder den Hafen von Bayonne/New York.

Meeresbrise mit New York“, Gebeco Länder erleben

17-Tage-Erlebnis-Kreuzfahrt ab 4.395 € inkl. Flüge

Link zur Reise: www.gebeco.de/282S100

Termine: 14.09.-23.09., 26.09.-05.10.2018

Gebeco (Gesellschaft für internationale Begegnung und Cooperation) ist mit jährlich rund 60.000 Gästen und 116 Mio. Euro Umsatz einer der führenden Veranstalter von Studien- und Erlebnisreisen im deutschsprachigen Raum. Im Portfolio: weltweite Erlebnisreisen, Dr. Tigges Studienreisen, Privatreisen, Aktivreisen, Erlebnis-Kreuzfahrten, Abenteuerreisen mit goXplore u.v.m. Authentische Begegnungen mit fremden Menschen und Kulturen stehen im Mittelpunkt. Gebeco engagiert sich für einen nachhaltigen Tourismus und trägt seit 2011 das Nachhaltigkeits-Siegel „CSR-Tourism-certified“.

Kontakt für Presse- und Bildanfragen

Pressestelle Gebeco

Tel.: +49 (0) 431 5446-230

E-Mail: presse@gebeco.de

Kontakt für Reisebüros und Kunden

Gebeco Service Center

Tel. +49 (0) 431 5446-0

E-Mail: kontakt@gebeco.de

Pressemitteilungen

Gastro-Trendworkshops New York und Chicago mit Pierre Nierhaus

Pierre Nierhaus, Trendexperte für die Hospitality Branche, präsentiert die beiden Pole Amerikas in seinen Trendworkshops für Profis

Gastro-Trendworkshops New York und Chicago mit Pierre Nierhaus

New York für Gastro-Insider mit Pierre Nierhaus (Bildquelle: Pierre Nierhaus)

Amerika – trotz Trump! In rauen Zeiten zeigen die Amerikaner ihre unbändige Lebenskraft, Einfallsreichtum und Pragmatismus. Diese Stärken verleihen der Gastronomie noch mehr Schub und befeuern erfolgreiche Konzepte-Macher und Start-Ups. Die Bandbreite der US-Gastronomie zeigt Berater und Trendexperte Pierre Nierhaus mit seinen beiden Amerika-Reisen: New York vom 29.3. bis 1.4.2018, strotzend vor Vitalität mit acht neuen Streetfood-Märkten, neuen Restaurant Hotspots, gelungenen Inszenierungen und seiner Vielfalt an Nischenkonzepten und Geheimtipps, gefolgt von Chicago Anfang September, das sich mit preisgekrönten Chefköchen wie Grand Achatz als Gourmetzentrum etabliert hat. Zugleich begeistert die spröde Schönheit mit ihrer Vielfalt an Systemern, Steakrestaurants und trendigen Hotels. Nach wie vor in beiden Metropolen angesagt sind Casual und Fast Casual-Konzepte während in der Hotelgastronomie Casual Fine Dining dominiert. Bakery, Snack und To-Go sind die Lieblingsthemen für die Verpflegung tagsüber.

New York ist der härteste gastronomische Testmarkt und zugleich die inspirierendste Metropole der Welt. Rund 22.000 Restaurants gibt es, täglich kommen neue dazu und andere verschwinden. Die Individualgastronomie dominiert und bietet Raum für die Big Player aber auch für kleine innovative und verrückte Konzepte. Einige der Newcomer schaffen es in kürzester Zeit nach oben, wie die Major Food Group mit Rich Torrisi und Mario Carbone sowie ihrem Geschäftspartner Jeff Zalaznich. In nur fünf Jahren hat sich MFG an die Spitze katapultierte und ist Stadtgespräch mit ihrem neuen Restaurant Grill im ehemaligen Four Seasons. Zusammen mit den Lokalmatadoren Danny Meyer, Restaurant Impressario Stephen Starr, Publikums-Liebling Mario Batali sowie TV-Koch und Buchautor Anthony Bourdain zählen sie aktuell zu den einflussreichsten Gastronomen und ihre Restaurants glänzen mit hohem Promi-Faktor. Angefeuert wird die Popularität durch Foodportale wie Eater und Grub Street, auf denen sich Profis und Food Amateure austauschen, oder Blogger wie Restaurant Girl. Ein Publikumsmagnet für die Food-verrückten New Yorker sind nach wie vor die Food Märkte mit ihrer kulinarischen Vielfalt und interessanten Locations wie z.B. Eataly, Gansevoort Market und Urbanspace Vanderbilt.

Chicago ist verrückt nach Fleisch. Die Windy City gilt als Stadt der Steaks, der Grills und der BBQ“s. Zugleich ist sie laut Food and Wine-Magazin eine Feinschmecker-Hochburg mit weltberühmten Restaurants und preisgekrönten Chefköchen. Bekannt ist Chicago auch als Wirkungsstätte des genialen Konzeptentwicklers Richard Melman sowie des Star-Architekten Jordan Mozer (east Hotel Hamburg). Neben spektakulärer Architektur, einer beispiellosen Gastro-Dichte mit rund 6.000 Restaurants, lokalen Lieblingsgerichten wie Deep Dish Pizza und Chicagostyle Hot Dogs begeistert Chicago mit seinem regen Nachtleben und glamourösen Clubs.

Die Workshops werden in Kleingruppen mit bis zu maximal 15 Personen durchgeführt und richten sich an Profis aus Gastronomie, Hotellerie, Bäckereien, Zulieferindustrie, Architektur/Design und Handel.

Pierre Nierhaus: Experte für Hospitality und Veränderung
Er verbindet 25 Jahre Unternehmererfahrung mit „Weltwissen“ und professioneller Methodik für Veränderung. Sein Hintergrund ist die internationale Gastronomie und Hotellerie, in der er als Multi-Gastronom, Trendexperte und Berater zu den Vordenkern, Impulsgebern und Weichenstellern gehört. Seine langjährige Kompetenz, u.a. als Gastronomieunternehmer, bündelt er in seinem Tätigkeitsspektrum als Change-Experte, Berater und Keynote-Speaker. Er ist Autor der Bestseller „Reich in der Gastronomie“ und „TraditionsReich mit Gasthof, Wirtshaus und Kneipe“… Die Pierre Nierhaus Consulting mit Sitz in Frankfurt ist Veranstalter von Trendworkshops für Individualteilnehmer und Gruppen und wurde mit dem internationalen Beraterpreis „Excellence in Management Advisory Services“ der International Society of Foodservice Consultants ausgezeichnet.

Firmenkontakt
Pierre Nierhaus Consulting
Pierre Nierhaus
Erich-Scheid-Straße 24
63303 Dreieich
06103 50905 50
pierre@nierhaus.com
http://www.nierhaus.com

Pressekontakt
articolare public relations
Lena Kraft
Nornbodenweg 27
63691 Ranstadt
06035 917 469
articolare@lena-kraft.de
http://www.articolare.de