Tag Archives: Nordfriesland

Pressemitteilungen

Gold für OffTEC Trainings- und Entwicklungscluster:

Neue komfortable Website gewinnt TYPO3-Award

Gold für OffTEC Trainings- und Entwicklungscluster:

Kirsten Voss, Wiechmann Voss GmbH; Klaus Loesmann, GF OffTEC GmbH; Alex Hitzler, GF visionbites GmbH

Der Jubel zieht sich durch ganz Deutschland – von der Nordsee bis nach Bayern. „Das ist einfach großartig“, freut sich Klaus Loesmann, kaufmännischer Geschäftsführer des europaweit führenden Trainingscenters für die Windenergie-Branche OffTEC. Das in Enge-Sande ansässige Unternehmen gewann den internationalen Award in Gold für die beste Website des Jahres 2017-2018 in der Kategorie Small and Medium Business (SMB). Heute feiert Loesmann diesen Meilenstein der Unternehmenskommunikation mit seinen Agenturen Wiechmann Voss GmbH, Hamburg, und visionbites GmbH, München, die das Konzept, Text und Design entwickelten sowie die Programmierung realisierten.

Gold für OffTEC – Respect the Elements
Die Awards werden seit 2015 für besonders „kreative und nutzerfreundliche Websites“ von der TYPO3-Association verliehen. Das Who“s who der internationalen TYPO3-Community feierte im Berliner Admiralitätspalast die besten Projekte, die mit dem freien Content-Management-System TYPO3 CMS realisiert wurden. Der neu entwickelte OffTEC Internetauftritt „Respect the Elements“ spiegelt das Selbstverständnis des Unternehmens als hochqualifizierter, technisch herausragenden Anbieter von Sicherheitstrainings durch spannendes Design und technische Raffinesse wider. Das umfangreiche Kursmodul der Website macht es OffTEC-Kunden und Interessenten möglich, alle Sicherheits- und Technologie-Trainings für die unterschiedlichsten Anforderungen zu recherchieren, reservieren und zu buchen. OffTEC, das in Europa einzigartige Ausbildungszentrum mit Sitz im nordfriesischen Enge-Sande, ist auf realitätsnahe Sicherheits- und Rettungsschulungen sowie Technikqualifikationen rund um die Windkraft und maritime Branche spezialisiert. 150 km nördlich von Hamburg gelegen, bietet OffTEC Trainings in allen vier Elementen Feuer, Wasser, Luft und Erde in allen Schwierigkeitsstufen an einem Ort.

Über Wiechmann Voss und visionbites
Die Hamburger PR- und Marketing-Agentur Wiechmann Voss realisiert gemeinsam mit der Münchner Internetagentur visionbites technisch anspruchsvolle Weblösungen für Industrie und Erneuerbare Energien. Wiechmann Voss, für Konzeption, Text und Design, Umsetzung und Content verantwortlich, entwickelt mit visionbites die digitalen Projekte in Frameworks wie Laravel, TYPO3, Kirby oder from Scratch mit PHP, MySQL und JavaScript. Im Mittelpunkt steht für die Agentur-Partner immer eine perfekt abgestimmte digitale Lösung für den Kunden, basierend auf der jeweiligen Marketingstrategie. https://www.wiechmannvoss.de

Das Offshore Trainings- und Entwicklungs-Cluster (OffTEC) bietet seit 2011 umfassende Qualifikationen unter nahezu realen Bedingungen für das Fachpersonal der Windenergie- und Maritimen-Branche – alles an einem Ort. Im europaweit größten Aus- und Fortbildungszentrum im nordfriesischen Enge-Sande werden alle relevanten Sicherheits- und Techniktrainings mit den Schwerpunkten auf Sicherheit und Rettung sowie Windenergieanlagentechnik an Land und im Meer durchgeführt. OffTEC verfügt unter anderem über ein hochmodernes Maritimes Trainings-Centrum, Brandschutz- und Technik-Trainings-Centren, einen Windpark für Höhensicherheits- und Höhenrettungstrainings sowie über ein eigenes Gästehaus für 36 Personen. Das Unternehmen bietet damit als erster seiner Branche echten Full Service. Das Ausbildungsangebot umfasst vielfältige Schulungsmöglichkeiten nach gängigen und internationalen Standards, angepasst an die individuellen Kundenanforderungen. OffTEC ist zertifizierter Anbieter aller Sicherheitstrainings des Standards der Global Wind Organisation (GWO). http://www.offtec.de

Firmenkontakt
OffTEC Base GmbH & Co. KG
Kerrin Hansen
Lecker Str. 7
25917 Enge-Sande
Fon: +49 4662 89127-0
k.hansen@offtec.de
http://www.offtec.de

Pressekontakt
Wiechmann Voss GmbH
Kirsten Voss
Eppendorfer Weg 93A
20259 Hamburg
040 47193600
k.voss@wiechmannvoss.de
http://www.wiechmannvoss.de

Pressemitteilungen

Westerhever – Wo das Land aufhört und das Meer beginnt

Natururlaub fernab des Alltags

Westerhever - Wo das Land aufhört und das Meer beginnt

Westerhever Leuchtturm (Bildquelle: @ Tourismusverein Westerhever-Poppenbüll e.V.)

Der Himmel, die Weite, das Meer – schier grenzenlos erscheint die Landschaft, begleitet vom Rauschen des Meeres und dem Wiesengeflüster der Watt- und Wiesenvögel, die hier rasten. Abgeschieden vom typischen Alltagslärm und jeglicher Hektik. Wer nach Ruhe sucht und gleichzeitig die Natur zu schätzen weiß, findet in Westerhever viele Möglichkeiten für eine Auszeit vom Alltag – ein Paradies für Erholungssuchende.

Unberührte Natur erleben
Am stillen Ende der Halbinsel Eiderstedt an der Nordsee liegt Westerhever. Ein Ort, an dem die Natur noch dominiert und der von Gezeiten geprägt ist, an dem mehr Schafe als Menschen leben. Hier richtet sich das Leben nicht nach der Uhr, sondern nach dem Wetter und der Sonne. Die Zeit bleibt hier nicht stehen, aber in Westerhever kann man sich mit ihr versöhnen.
Das zum UNESCO-Weltnaturerbe zählende Wattenmeer bietet Gästen gesunde und salzhaltige Seeluft. Wer sich hier eine Atempause gönnt, atmet die Freiheit des Meeres ein. Egal zu welcher Jahreszeit, Westerhever zeigt die Ursprünglichkeit und Abwechslung der Natur, schafft Ruhe und macht den Urlaub zu einem einmaligen Erlebnis mit Wasser, Strand und Marschland. Ein Spaziergang durch das Wattenmeer legt den Blick auf eine insgesamt neun Kilometer lange Sandbank frei. Ein derartiger Ausflug, praktisch mitten im Meer mit endlos weitem Blick auf die Nordsee, sorgt für eine gesundheitsfördernde Entspannung. Der Atem wird ruhig, die Muskeln lockern sich, Körper und Geist finden eine Balance.
Nicht zuletzt können Besucher das faszinierende Naturschauspiel des Vogelzuges erleben und beispielsweise die riesigen Nonnengansschwärme beobachten. Besonders zahlreich sind sie im Frühjahr und Herbst.

Raus aus der Stadt und rauf aufs Rad
Aktive Urlauber können Westerhever mit dem Fahrrad erkunden. Die weite und flache Region bietet dafür die besten Voraussetzungen, ganz bequem und ohne absteigen zu müssen. Die „Historischen Rad- und Wanderwege“ führen durch die gesamte Region, entlang des Ortskerns, vorbei an der Dorfkirche oder den historischen reetgedeckten Bauernhäusern – nach alter friesischer Art gebaut. Vorbei an den alten Siedlungen Schanze, Stufhusen und der Wogemannsburg: Überall können Besucher die Stille, grenzenlose Weite und eine unberührte Natur mit stimmungsvollen Landschaftsbildern bestaunen.

Westerhever Leuchtturm
Neben den landschaftlichen Höhepunkten befindet sich an der Spitze der Halbinsel der berühmte Westerhever Leuchtturm. Eingebettet in einer Salzwiesenlandschaft ist das weithin sichtbare und 40m hohe Wahrzeichen der Region bereits seit über 100 Jahren im Dienst. Einmal erklommen, erwartet die Besucher bei guter Sicht ein unvergesslicher Ausblick auf das scheinbar endlose Meer, die unberührten Küstenlandschaften, die Halligen und nordfriesischen Inselwelten.

Westerhever liegt auf der Halbinsel Eiderstedt in Schleswig-Holstein. Hier befinden sich verschiedene Urlaubsquartiere mit Vermietern, die mit ihren Gästen viele regionale Geheimnisse teilen und Ausflugstipps zu landschaftlichen und kulturellen Besonderheiten der Region geben. Weitere Urlaubsinformationen gibt es auf www.westerhever-nordsee.de.
Für mehr Informationen oder Bildmaterial zur Region steht der Tourismusverein Westerhever-Poppenbüll e.V. gerne zur Verfügung.

Kontakt
Tourismusverein Westerhever-Poppenbüll e.V.
Maren Gunda-Dircks
Ahndelweg 4 4
25881 Westerhever
Telefon: 04 8 65 – 12 06
kontakt@westerhever-nordsee.de
www.westerhever-nordsee.de

Pressemitteilungen

„Zimmer frei“ hinter dem Nordseedeich

Im sonnenwarmen Strandkorb träumen, am Meer toben, die weite Landschaft der Nordsee mit dem Fahrrad entdecken und den Alltagsstress davon ziehen lassen – das ist Urlaub in Nordfriesland. Auch für Kurzentschlossene kann der Sommer ganz im Norden Deutschlands noch beginnen. Ferienhäuser, gemütliche Pensionen unter Reet oder komfortable Hotels laden Urlauber zu typisch nordischer Lebensart in das nordfriesische Festland zwischen Bredstedt, Dagebüll, Leck, Niebüll und der Wiedingharde ein.

Dagebüll, 04. August 2011. Schon von weitem sind sie erkennbar: schmucke Häuser unter Reet, verziert mit hölzernen Sprossenfenstern und umrahmt von einem prächtigen Bauerngarten, in dem die bunten Blumen um die Wette blühen. Die frühe Morgensonne taucht die Küche mit den blau-weißen Fliesen und dem hölzernen Familientisch in ein warmes Licht. Kaffeeduft durchströmt die Zimmer und weckt gut gelaunt die Sinne. Kein Zweifel – man ist in Norddeutschland angekommen! Gleich hinter dem Friesenwall, den einst der stolze Kapitän um das Haus baute, beginnt die verträumte Landschaft mit ihrer scheinbar unendlichen Weite. Hier erstreckt sich der einzigartige Naturraum schleswig-holsteinisches Wattenmeer mit seiner Insel- und Halligwelt, den historischen Warfthäusern und weitläufigen Kögen. Eine herbe schöne Landschaft zeichnet diese Region aus, durchzogen von markanten Binnendünen- oder Heideflächen, naturnahen Salzwiesen und traditionsreichen kleinen Städten und Gemeinden. Fernab befahrener Straßen zeigt sich die faszinierende Vielfalt des Landes auf den weit verzweigten Rad- und Wanderwegen. Fernab befahrener Straßen zeigt sich die faszinierende Vielfalt des Landes auf den weit verzweigten Rad- und Wanderwegen; urige Cafés oder gemütliche Gasthöfe am Wegesrand laden zwischendurch zur wohlverdienten Rast ein. Daneben geben verschiedene Akkulade- und Wechselstationen in der Region Pedelec-Fahrern die Möglichkeit, die Akkus ihrer E-Bikes für eine entspannte Weiterfahrt aufzuladen.

Natur pur erlebt man bei einer Kanu-Tour auf stillen Wasserläufen mit wenig Strömung, vorbei an grasenden Kühen und Schafen. Angeln, Golfen, Nordic Walking oder Inline-Skaten sind nur einige Stichworte für weitere Aktivitäten in der Region. Ungewöhnlichen Spaß bringt auch eine Fahrt mit der Draisine von Leck bis nach Unaften bei Handewitt. Nach der vielen Bewegung in der ursprünglichen Natur macht das erfrischende Bad in der Nordsee doppelt Spaß. Saubere Grün-Strände warten auf große und kleine Urlauber. Wassernixen, Sonnenanbeter und Strandläufer finden hier viel Platz zum Ausruhen, Genießen und Toben. Und das einmalige Schauspiel von Ebbe und Flut, vom Kommen und Gehen fasziniert jeden – nicht nur bei einer geführten Wanderung durchs Watt. Gezeitenunabhängig finden Wasserbegeisterte im grünen Hinterland in den Natur- und Freibädern ihren Platz zum Aktivsein. Hallenbäder sorgen das ganze Jahr über für ungetrübten Badespaß.

„Die freie Luft, der salzige Geschmack, die tosenden Wogen, die Wolken vor und über mir, der Strand, die Dünen, das graue Gras…“ – so beschrieb schon Emil Nolde die nordfriesische Landschaft in Worten. Im Land zwischen den Meeren war der berühmte Expressionist zu Hause und lebte in seinem eigenen Paradies. Auf der Warft Seebüll mit einem Wohnatelier und dem üppigen Blumengarten, fand er den Ort für seine Inspirationen. Noch heute lockt die Nolde-Stiftung tausende Besucher von Frühjahr bis Spätherbst hierher. Daneben öffnen in Nordfriesland zahlreiche Galerien, Kulturhäuser, Kirchen oder ausgefallene Museen die Türen für ihre Gäste: Vom Heimatmuseum über naturkundliche Einrichtungen bis zu Ausstellungen moderner Kunst ist für jeden Geschmack etwas dabei. Ob Töpfereien, Kunsthandwerkstätten, Kino, Konzerte oder Sommerkurse, bei denen man selbst aktiv werden kann – das Angebot für einen Urlaub in Nordfriesland ist vielseitig – selbst bei Wind und Wetter.

Nähere Informationen zu Urlaubsmöglichkeiten und Unterkünften gibt es unter www.nordfrieslandtourismus.de
Nordfriesland-Tourismus
Nordfriesland-Tourismus GmbH
Andrea Scheibe
Am Badedeich 1
25899 Dagebüll
info@nf-tourismus.de
0049-4667-95000
http://www.nordfrieslandtourismus.de