Tag Archives: Nürnberg

Gesellschaft/Politik Pressemitteilungen Veranstaltungen/Events

30 Jahre Wissensvorsprung – was tun, damit uns niemand einholt?

Entwicklungen und Innovationen sind die Wegbereiter für ein erfolgreiches Unternehmen, das sich über lange Jahre am Markt etabliert. Erfahrung durch angeeignetes Spezialwissen kann den Vorsprung vor der Konkurrenz bedeuten und sollte unbedingt für den Erfolg des Unternehmens geschützt werden. Dies ist ein wichtiger Schwerpunkt des 9. Nürnberger Unternehmer-Kongresses am 21. Januar 2019 im NCC Ost der NürnbergMesse.

Dietrich Tergau erläutert den Teilnehmern den Schutz von firmeninternem Know-how. (Bild: SMIC!)
Dietrich Tergau erläutert den Teilnehmern den Schutz von firmeninternem Know-how. (Bild: SMIC!)

Nur wer neue Wege geht, bleibt am Puls der Zeit und entwickelt sich weiter um erfolgreich zu bleiben. Dabei sammeln Firmen enormes Unternehmerwissen über Produkte und Technologien, aber auch über den Umgang mit Kunden, Mitarbeitern und Problemlösungen. Patente und Gebrauchsmuster schützen die großen und kleinen Erfindungen. Wie schützt man allerdings Ideen, Innovationen und Alleinstellungsmerkmale von Firmen und Unternehmen?

Vom Kuchen „Erfolg“ möchte natürlich die Konkurrenz ein Stück abbekommen. „Damit im Unternehmen aufgebautes Know-how keine flinken Füße bekommt,“ sagt Dietrich Tergau, Patentanwalt und Partner von TERGAU & WALKENHORST, „müssen Wissensvorsprung und firmeninternes Know-how besonders geschützt werden.“

Am Beispiel von PTM mechatronics, ein Unternehmen für technisch anspruchsvolle Antriebe, präsentiert Dietrich Tergau zusammen mit Carsten Angermeyer, Geschäftsführender Gesellschafter PTM mechatronics, wie Unternehmen der Konkurrenz einen Schritt voraus sein können und mit geschütztem Wissen den Unternehmenserfolg vorantreiben. Die Referenten freuen sich auf regen Gedankenaustausch und interessante Fragen im Rahmen des Nürnberger Unternehmer-Kongress mit dem Thema: „30 Jahre Wissensvorsprung – was tun, damit uns niemand einholt.“

Ein Meilenstein im juristischen Fachbereich Geistiges Eigentum und Wettbewerbsrecht ist das neue Gesetz zum Schutz von Geschäftsgeheimnissen, das kurz vor der Verabschiedung steht. Dietrich Tergau berichtet: „Mit diesem Gesetz wird die EU-Richtlinie über den Schutz vertraulichen Know-hows in konkrete Gesetzesform gegossen.“

Ebenfalls steht der BREXIT vor der Tür, der sich auf die europäischen, gewerblichen Schutzrechte und damit auf viele Unternehmen auswirkt. Ob es auch Sie betrifft und wie Sie damit umgehen sollten, erfahren Sie im Gespräch mit Dietrich Tergau und Carsten Angermeyer.

Mit Ideen und Impulsen starten Sie beim Nürnberger Unternehmer-Kongress in das neue Jahr. Beim anschließenden 17. Neujahrsempfang der mittelständischen Wirtschaft finden rund 900 Unternehmer der Metropolregion Nürnberg zusammen, die unter der Schirmherrschaft von Prof. Dieter Kempf, Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e.V., gemeinsam das neue Jahr 2019 begrüßen.

Weitere Infos zum Ablauf und Referenten des 9. Nürnberger Unternehmer-Kongresses finden Sie unter www.unternehmer-kongress.de.

SMIC! Events & Marketing GmbH mit Sitz in Nürnberg arbeitet seit 2007 erfolgreich als inhabergeführte Full-Service-Agentur. Ob Consulting, online, offline oder live – mit unkonventionellen Ideen, Kreativität und Leidenschaft holt das kompetente Team das
Beste aus Ihrem Marketing und geht dafür auch mal ungewohnte Wege. Konzeption und Umsetzung von Marketingmaßnahmen, klassische wie digitale Werbung, Web-Design und Programmierung, Social Media sind nur ein Teil des Agentur-Portfolios für nachhaltige innovative Kommunikationslösungen und wirkungsvolle Events.

Gesellschaft/Politik Pressemitteilungen Veranstaltungen/Events

Impulsgeber für den Mittelstand

Nürnberg – Mittelständische und familiengeführte Unternehmen aus der Metropolregion Nürnberg sind durch ihren weltweiten Erfolg für die regionale Wirtschaft unersetzlich. Bereits zum 9. Mal bietet der Nürnberger Unternehmer-Kongress mit 17. Neujahrsempfang der mittelständischen Wirtschaft am 21. Januar 2019 eine Plattform für die Vernetzung regionaler Unternehmer.

Überzeugendes Programm zum Nürnberger Unternehmer-Kongress mit Neujahrsempfang. (Bild: SMIC!)
Überzeugendes Programm zum Nürnberger Unternehmer-Kongress mit Neujahrsempfang. (Bild: SMIC!)

In der alltäglichen Routine fällt uns der Blick über den Tellerrand oft etwas schwer. Der Jahreswechsel ist eine gute Gelegenheit, einen Moment inne zu halten und sein Handeln zu überdenken. Der Austausch mit Gleichgesinnten ist dabei von enormer Bedeutung. Der Nürnberger Unternehmer-Kongress bietet die ideale Plattform für die Kommunikation.

Veranstalterin Sabine Michel, SMIC! Events & Marketing, präsentiert auch im kommenden Jahr den rund 350 erwarteten Teilnehmern ein erstklassiges Programm. Referenten wie Niels Rossow, kaufmännischer Vorstand des 1. FC Nürnberg, und Walter Kohl, Autor und Sohn des Alt-Bundeskanzlers Helmut Kohl, geben den Zuhörern einen interessanten Einblick in ihren Unternehmensalltag.

In sechs Gesprächskreisen diskutieren zudem Experten aus Theorie und Praxis zu tagesaktuellen Themen und Herausforderungen. Unter dem Titel „Hackerangriffe – sind Sie das nächste Ziel?“ erklärt Marco Witzgall, Teamleiter CyberSecurity bei MR Datentechnik Vertriebs- und Service GmbH, gemeinsam mit Marco di Filippo, Senior CyberSecurity Engineer bei whitelisthackers UG, welche Gefahrenquellen sich in jedem Unternehmen befinden und wie leicht es anderen fällt, sich in das firmeninterne Netzwerk zu hacken und auf sensible Daten zuzugreifen.

Natalie Golob, Teamleiterin bei der ARD.ZDF medienakademie, und Dr. Kathrin Degmair, Leiterin des Studio Franken, erläutern im Gesprächskreis „Nach dem Change ist vor dem Change“ die Herausforderung, das eigene Team von Veränderungen zu überzeugen.

Zum zweiten Mal gestaltet Dietrich Tergau, Patentanwalt und Partner bei TERGAU & WALKENHORST, einen Gesprächskreis zum Thema Patentrecht. Unter dem Titel „30 Jahre Wissensvorsprung – was tun, damit uns niemand einholt?“ zeigt er am Beispiel von Carsten Angermeyer, Geschäftsführender Gesellschafter von PTM mechatronics GmbH, welche Bedeutung Patent-, Schutz- und Markenrechte für die Sicherung des Know-hows haben und wie man diese sinnvoll einsetzt.

„Digitale Personalabteilung zum Anfassen“ ist das Thema von Peter A. Vorgel, CEO der output.ag, und Thomas Schneider, CFO der inovoo GmbH. Anschaulich erläutern die Referenten, wie digitale Prozesse langwierige und fehleranfällige Prozesse vereinfachen können.

Ein Thema, das in jedem Unternehmen irgendwann ansteht, ist die Unternehmensnachfolge. Diesem widmen sich unter dem Titel „Game Changer – Herausforderungen in der Unternehmensnachfolge“ widmen sich Klaus Heinrich, Geschäftsführender Gesellschafter von Schaffer & Collegen, und Marc Städtler, Geschäftsführer der Konrad Städtler GmbH.

Den letzten Gesprächskreis belegt, wie in den Jahren zuvor, Andreas C. Fürsattel, Geschäftsführer von BEITRAINING, der mit Frank Langenscheidt, Prokurist bei HMP Medizintechnik, über die „Strategische Führungskräfteentwicklung durch nachhaltige Prozesse“ spricht.

Im Anschluss an den Nürnberger Unternehmer-Kongress findet im NCC Ost der NürnbergMesse traditionell der 17. Neujahrsempfang der mittelständischen Wirtschaft statt. Schirmherr Prof. Dieter Kempf, Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie e.V., eröffnet den Empfang mit einem Grußwort. Rund 900 Gäste aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft begrüßen gemeinsam das neue Jahr und nutzen die Gelegenheit zu fundiertem Gedankenaustausch.

Nach einem Impulsvortrag von Albert Klein, Vorsitzender der Geschäftsführung des BAUR Versand, verleiht Sabine Michel gemeinsam mit Dirk Helmbrecht, VR Bank Nürnberg, Tilmann Orth, Mazars Steuerberater und Wirtschaftsprüfer, sowie Dr. Michael Fraas, Wirtschaftsreferent der Stadt Nürnberg, den Netzwerkpreis „Gemeinsam sind wir stark“ an den diesjährigen Preisträger. Seit 2014 wird der Preis an Institutionen oder Personen verliehen, die sich für die Metropolregion Nürnberg besonders engagieren. Zu den Preisträgern der letzten Jahre zählen regionale Persönlichkeiten wie Prof. Dr. Erich R. Reinhard, Medical Valley e.V., Prof. Dr.-Ing. Albert Heuberger, Fraunhofer IIS, Dipl.-Ing. Burkhard Witte, VDI Verein Deutscher Ingenieure – Bezirksverein Nürnberg, und Benjamin Bauer, Zollhof – Tech Incubator.

Nahbar. Erfolgreich. Authentisch.

Seit Jahren begleiten die Hauptsponsoren VR Bank Nürnberg, Mazars Steuerberater und Wirtschaftsprüfer, UnternehmerClub ORANGE sowie erstmals die ARD.ZDF medienakademie die Jahresauftaktveranstaltung, die zu den größten ihrer Art in der Metropolregion Nürnberg zählt und seinen Teilnehmern echte Impulse und Kontakte auf höchstem Niveau bietet.

Weitere Informationen zur Veranstaltung, Programm und Anmeldung finden Sie online unter www.unternehmer-kongress.de

SMIC! Events & Marketing GmbH mit Sitz in Nürnberg arbeitet seit 2007 erfolgreich als inhabergeführte Full-Service-Agentur. Ob Consulting, online, offline oder live – mit unkonventionellen Ideen, Kreativität und Leidenschaft holt das kompetente Team das
Beste aus Ihrem Marketing und geht dafür auch mal ungewohnte Wege. Konzeption und Umsetzung von Marketingmaßnahmen, klassische wie digitale Werbung, Web-Design und Programmierung, Social Media sind nur ein Teil des Agentur-Portfolios für nachhaltige innovative Kommunikationslösungen und wirkungsvolle Events.

Finanzen/Wirtschaft Gesellschaft/Politik

Adler & Olesch Landschaftsarchitekten: Erweiterung der Geschäftsführung

Die neuen Geschäftsführer von Adler & Olesch (v.l.n.r.): Michael Olesch, Thomas Dill, Ben Warnecke, Michael Adler. (Bild: Robin Utz)

Nürnberg – Seit mehr als 25 Jahren entwickeln Adler & Olesch Landschaftsarchitekten individuelle Lösungen für die unterschiedlichsten Aufgaben im Außenbereich. Seit 1. Juni 2018 wird die Geschäftsführung um Thomas Dill und Ben Warnecke erweitert.

Das von Michael Adler und Michael Olesch 1991 in Nürnberg gegründete Büro für Landschaftsarchitektur mit integriertem Ingenieurwesen – kurz A&O – vereint architektonisches Gestaltungsvermögen mit ingenieurtechnischer Versiertheit. Mit Standorten in Nürnberg und München hat es sich zu einem der in Deutschland führenden Planungsbüros für Landschaftsarchitektur mit rund 30 Mitarbeitern etabliert.

Um auch in Zukunft flexibel und leistungsfähig zu agieren, haben sie zum 1. Juni 2018 die Geschäftsführung um Thomas Dill und Ben Warnecke erweitert.

Thomas Dill, Landschaftsarchitekt BYAK, M. Eng. Projektmanagement war bis 2010 in Köln bei Club L94 Landschaftsarchitekten tätig. Seitdem ist er Projektleiter bei Adler & Olesch in Nürnberg. Ben Warnecke, Landschaftsarchitekt BYAK, wechselte 2017 von Hamburg, wo er bei Bruun & Möllers (ehemals Breimann & Bruun) als Projektleiter tätig war, nach Nürnberg zu Adler & Olesch.

„Mit der neuen erweiterten Geschäftsführung möchten wir uns auf dem derzeitigen Markt stärker positionieren, um auch in Zukunft flexible und individuelle Lösungen bieten zu können“, erklärt Michael Olesch.

Der Grundsatz bei der Umsetzung von Projekten orientiert sich stets am Vereinen der Aspekte Gestalt, Gebrauchsfähigkeit und Ökologie. A&O hebt sich durch die Integration von Spezialthemen in die Gesamtleistungen von anderen Landschaftsarchitekten deutlich ab.

Arbeit/Beruf Energie/Natur/Umwelt Pressemitteilungen Regional/Lokal Veranstaltungen/Events Wissenschaft/Forschung

TechnoLab auf der SMT in Nürnberg: Mit FTIR-Spektroskopie und Hochleistungs-Mikroskopen kleinsten Defekten in der Mikroelektronik auf der Spur

Schadgastest nach IEC 60068-2-60 zur Prüfung elektronischer Baugruppen (Fotograf: Kai Abresch, www.kai-abresch.de)

Berlin/Nürnberg, 20. Juni 2018 – Vom 5. bis 7. Juni 2018 präsentierte der Berliner Dienstleister TechnoLab auf Europas führender Veranstaltung für Systemintegration in der Mikroelektronik, der SMT in Nürnberg, Neuerungen und bewährte Analyseverfahren für das Aufspüren von Fehlerursachen an Leiterplatten, elektronischen Baugruppen, Komponenten und Materialien.

Im Fokus standen mikroskopische Untersuchungen, die anhand eines Mikroskops Typ Leica DM2700 vor Ort an Stand 160 in Halle 4 an Beispielen demonstriert wurden. Zudem konnten sich Interessenten zu den Einsatzmöglichkeiten des FTIR-Spektrometers für die Materialidentifizierung und Fehleranalyse informieren.

Nahezu jede Industrie, die mit elektronischen Komponenten arbeitet, ist heute auf eine schnelle und effiziente Schadensanalytik angewiesen, um den finanziellen Gesamtschaden für das jeweilige Unternehmen durch die zeitnahe Bestimmung der Schadensursachen zu minimieren.

Im Zuge hochflexibler Innovationen ergeben sich für die Produktqualifizierung neue Herausforderungen an die Qualitätssicherung.

TechnoLab als langjähriger Experte auf den Gebieten Umweltsimulation und Analyse macht es sich zur Aufgabe, innovative Lösungen sowie eine individuelle Beratung für Qualifizierungsuntersuchungen anzubieten. Dabei werden entsprechende Normen und Bauteilspezifikationen angewendet und aktuellste Firmenstandards einbezogen.

Folgendes stand auf der SMT im Mittelpunkt:

  • Mikroskopische Testverfahren: Das zur Demonstration verwendete Mikroskop (Typ Leica DM2700) ist ein aufrechtes Materialmikroskop mit einer Vergrößerung bis 1000-fach. Ein entsprechendes Gerät verwendet TechnoLab zur Bewertung metallographischer Präparate. Angeschlossen ist eine Kamera MC190HD.
  • Fourier-Transform-Infrarot-Spektroskopie (FTIR): Für Interessenten werden Anwendungen der FTIR-Analyse und der FTIR-Mikroskopie zur Identifizierung organischer Materialien, wie z.B. Kunststoffteilen, Flüssigkeiten oder Rückständen, und zur Fehleranalyse an elektronischen Baugruppen und Komponenten vorgestellt.

„Je weiter die Miniaturisierung in der Elektronikbranche fortschreitet, desto schwieriger wird es, mit den gängigen Analyseverfahren Fehlerursachen zu identifizieren. Gerade sicherheitsrelevante Branchen wie Automotive und Aerospace sind auf zuverlässige Testsysteme aller Komponenten angewiesen. Diesen Ansprüchen dient unser Portfolio an Standard-Testverfahren und innovativen Methoden“, sagt Dipl.-Ing. Marco Kämpfert, einer der Geschäftsführer der Technolab GmbH.

Natürlich bietet das Berliner Testlabor auch bewährte Verfahren zur Untersuchung und Bewertung von Leiterplatten und Baugruppen an, zum Beispiel Testmethoden, die in der IPC-TM-650-Serie beschrieben sind. Bei Bedarf werden auch Normtests, z.B. aus der IEC 60068-2-Serie individuell angepasst, um aktuellsten Firmenstandards wie in Automotive (E-Mobility) gerecht werden zu können.

[Bildunterschriften: Schadgastest nach IEC 60068-2-60 zur Prüfung elektronischer Baugruppen.

Bzw.:

Prüfschrank mit integriertem Plexiglasbehälter zur Prüfung von elektronischen Baugruppen nach IEC 60068-2-60.

Bildnachweis: TechnoLab/Kai Abresch]

Über TechnoLab

TechnoLab ist einer der führenden Dienstleister im Bereich Umweltsimulation und Schadensanalytik. Das Unternehmen bietet Materialtests, Qualitätsprüfungen, Zertifizierungen nach ISO und DIN sowie Schadens-Analysen und unterstützt Entwickler bei der Optimierung ihres Fertigungsprozesses. Die Dienstleistungen kommen vor allem in der Elektronik-Industrie, der Elektronikfertigung, aber auch in vielen anderen innovativen Industriebereichen zum Einsatz. Die Umweltsimulationstests prüfen die Beständigkeit von Materialien, einzelnen Bauelementen, Baugruppen sowie ganzen Geräten und lassen sich kundenindividuell anpassen. Geprüft wird nach jeglichen chemisch-biologischen, physikalischen oder sonstigen Einwirkungen wie IP-Schutzarten, Temperaturwechsel/-schock, Korrosionsverträglichkeit oder Lichtechtheit.

Mehr unter www.technolab.de

Unternehmenskontakt:

TechnoLab GmbH, Wohlrabedamm 13, 13629 Berlin

Umweltsimulation:

Kris Karbinski, T: +49-(0)30- 3641105-21, F: +49-(0)30- 3641105-69. E-Mail: kris.karbinski@technolab.de

Analytik:

Lutz Bruderreck, T: +49-(0)30- 3641105-12, F: +49-(0)30- 3641105-69. E-Mail: lutz.bruderreck@technolab.de

 

Pressekontakt:

Konzept PR Gesellschaft für strategische Öffentlichkeitsarbeit mbH, Proviantbachstr. 1, 86153 Augsburg

Thomas K.J. Kraus: T: +49-821-34300-11, F: +49-821-34300-77, E-Mail: th.kraus@konzept-pr.de

Alexandra Linde, T: +49-821-34300-26, F: +49-821-34300-77, E-Mail: a.linde@konzept-pr.de

Aktuelle Nachrichten Bau/Immobilien Regional/Lokal Veranstaltungen/Events

Tag der Architektur 2018: Krampe Schmidt Architekten führen durch Marien Hospital und Rheumazentrum in Herne

Am 24. Juni 2018 laden die Bochumer Architekten Krampe Schmidt von 14 bis 16 Uhr zu Architekturführungen durch zwei Herner Kliniken ein. Das Marien Hospital Herne und das Rheumazentrum Ruhrgebiet sind Teil der insgesamt 254 Bauwerke, die Besucher am deutschlandweit stattfindenden Tag der Architektur (TdA) besichtigen können. Bauwerke unmittelbar zu erleben, hinter die Kulissen zu blicken und Architekten mit Fragen zu löchern: das macht die besondere Anziehungskraft dieses öffentlichen Events aus. Organisator des TdA-Wochenendes (23. und 24. Juni 2018) ist die Architektenkammer NRW.

 

Potentiale im Gesundheitsbau: Marien Hospital Herne

Vorher nüchterner 60er-Jahre Zweckbau. Heute moderne Gesundheitsarchitektur. Das ist das Ergebnis der vollständigen Entkernung, Fassadenerweiterung und Aufstockung der Universitätsklinik Marien Hospital Herne im laufenden Betrieb. Die nachhaltige und gestalterische Idee dahinter: nicht abzureißen, sondern die besonderen Potentiale des Bestands zu nutzen. Mit neuer Natursteinfassade, großen Fenstern, hellen Farben und insgesamt 559 Betten erwartet das zehngeschossige Marien Hospital Herne heute seine Patienten.

Krampe Schmidt Architekten: Marien Hospital Herne, Foto: Hans Jürgen Landes
Tag der Architektur 2018: Krampe Schmidt Architekten zeigen Marien Hospital Herne, Foto: Hans Jürgen Landes

Besichtigungsadresse: Hölkeskampring 40, 44625 Herne-Mitte
So. 24.06.18, 14:00-16:00 Uhr, Führungen um 14.00, 14.30, 15.00 und 15.30 Uhr (Teilnehmerbegrenzung)
Bauherrin: St. Elisabeth Gruppe GmbH – Katholische Kliniken Rhein-Ruhr
Link zur Online-Datenbank: Marien Hospital Herne

 

Fachklinik mit Wohlfühlqualität: Rheumazentrum Ruhrgebiet

Gesundheitsarchitektur mit Wohlfühlambiente: Eingebettet in eine parkartig gestaltete Landschaft und in hellen Naturstein gekleidet, begrüßt das dreigeschossige Rheumazentrum seine Gäste mit einem offenen, zweigeschossigen Foyer. Von dort erreichen die Patienten ihre 70 lichtdurchfluteten und mit Loggien ausgestatteten Zimmer. Insgesamt 148 Betten hält die Klinik in den oberen Etagen bereit. Behandlungsräume und ein Solbad befinden sich im Erdgeschoss.

Krampe Schmidt Architekten: Rheumazentrum Ruhrgebiet, Foto: Hans Juergen Landes
Tag der Architektur 2018: Krampe Schmidt Architekten zeigen Rheumazentrum Ruhrgebiet, Foto: Hans Jürgen Landes

Besichtigungsadresse: Claudiusstraße 45, 44649 Herne-Wanne
So. 24.06.18, 14:00-16:00 Uhr, Führungen um 14.00, 14.30, 15.00 und 15.30 Uhr (Teilnehmerbegrenzung)
Bauherrin: St. Elisabeth Gruppe GmbH – Katholische Kliniken Rhein-Ruhr
Link zur Online-Datenbank: Rheumazentrum Ruhrgebiet 

 

Tag der Architektur

Ein besonderes Architektur-Erlebnis bietet auch in diesem Jahr wieder der Tag der Architektur, der sich zum 23. Mal jährt. An diesem Wochenende (23. und 24. Juni 2018) werden Bauwerke aller Art, aber auch Gärten und Parks in 110 Städten und Gemeinden Nordrhein-Westfalens für Besucher geöffnet sein. Interessierte sind eingeladen, sich von Architekten, Innenarchitekten, Landschaftsarchitekten und Stadtplanern neu errichtete oder erneuerte Bauten vorstellen zu lassen. Gezeigt werden Bauten, die in den vergangenen fünf Jahren in NRW realisiert wurden. Rund 35.000 Besucher machten sich in den vergangenen Jahren jeweils am letzten Juni-Wochenende auf den Weg, um sich über aktuelle Trends beim Bauen und Wohnen zu informieren.

 

App und Online-Datenbank

Alle Objekte sind über eine Online-Datenbank mit Fotos und Kurzbeschreibung sowie den Öffnungszeiten unter www.aknw.de abrufbar. Zudem gibt es eine kostenlose Tag-der-Architektur-App (Android und iOS).

 

Krampe Schmidt Architekten

Am zukunftsorientierten und kreativen Standort Bochum plant und realisiert das inhabergeführte Büro Krampe Schmidt Architekten seit 1980 Architektur für öffentliche und private Auftraggeber. Als eines der führenden Büros für Gesundheitsbauten in Nordrhein-Westfalen stehen die Bauspezialisten für anspruchsvolle Architektur, Wirtschaftlichkeit und nachhaltiges Bauen. Die Geschäftsführer Ulrich Krampe, Jürgen Schmidt und Florian Krampe und ihr rund 60-köpfiges Team sind Experten für Neubauten ebenso wie für Optimierungen im Bestand. Von Bochum und den Niederlassungen in Nürnberg und Halle an der Saale aus konnten die Architekten bereits weit über 300 Projekte realisieren. Mit besonderem Fokus auf Digitalisierung und BIM arbeitet das Büro souverän und zuverlässig: im Entwurf und in der Ausführung.

 

Pressekontakt

Nicola Leffelsend
Krampe Schmidt Architekten
Mauritiusstraße 29, 44789 Bochum
T: +49 234 93 23 0
nicola.leffelsend@krampe-schmidt.de
www.krampe-schmidt.de

Computer/Internet/IT

Open Source Monitoring Conference | OSMC 2017 – Erste Referenten

Vom 21.-24. November 2017 findet die Open Source Monitoring Conference | OSMC in Nürnberg statt. Detailliert, erfolgsorientiert und praxisnah vermitteln bekannte Speaker hier ihr Erfahrungswissen – die ersten stehen bereits fest.

 

Nürnberg, den 12.06.2017

Für die weltweit führende Fachkonferenz zum Thema Open Source Monitoring gibt Veranstalter NETWAYS die ersten bestätigten Referenten bekannt. Das Programm bietet sowohl langjährigen Branchenkennern als auch Einsteigern eine Plattform, um sich intensiv mit Themen aus der Open Source Monitoring Welt auseinander zu setzen.

Traditionell beginnt die Open Source Monitoring Conference (OSMC) am 21. November mit vier Workshops zu den Themen „Elastic Stack – Modern Logfile Management“, „Icinga 2 – Distributed Monitoring“, „Timeseries & Analysis with Graphite and Grafana“ und „Ansible – Configuration Management“.

Des Weiteren bietet die Open Source Monitoring Conference (OSMC) dem Publikum ein breites Spektrum an Expertenvorträgen. Gegliedert werden die Vorträge nach Ablauf des CfP am 31. Juli in vier Themenbereiche. Die ersten hochkarätigen Referenten wurden bereits bekannt gegeben. Mit dabei ist in diesem Jahr Alba Ferri Fitó, die aufzeigen wird, wie die Open Source Community ihr bei etlichen Projekten bei Vodafone half und geht darauf im Detail ein. Außerdem freuen wir uns auf James Shubin und seinem Vortrag zu „Next Generation Config Mgmt: Monitoring“. Mit dabei ist auch Referent Kris Buytaert von Inuits mit seiner Präsentation „Groovy There is a Docker in my Dashing Pipeline“. Weiterhin freuen wir uns darauf, Markus Thiel von der Debeka und Rihards Olups von Nokia im November in Nürnberg begrüßen zu dürfen. Im Anschluss an jeden Vortrag gibt es außerdem eine kleine Diskussionsrunde, in der offene Fragen besprochen werden können. Weitere Referenten werden kontinuierlich auf der offiziellen Konferenzwebseite bekannt gegeben.

Der letzte Tag der Konferenz ist aufgrund des Erfolges der letzten Jahre einem Hackathon gewidmet. Hier sind alle Teilnehmer herzlich dazu eingeladen, ihre eigenen Vorschläge für ein Projekt mit einzubringen.

Die Open Source Monitoring Conference zieht jährlich über 300 Besucher aus der ganzen Welt an und zählt zu den größten internationalen Konferenzen auf diesem Gebiet. Der jahrelange Erfahrungsschatz des Veranstalters garantiert eine hochwertige, nachhaltige Fachkonferenz, die neben technischem Wissen auch eine ausgezeichnete Möglichkeit bietet, sich zu vernetzen und daraufhin zukunftsweisende Projekte anzustoßen.

Alle Daten im Detail
Open Source Monitoring Conference 2017
21.-24. November, Nürnberg

VERANSTALTUNGSORT
Holiday Inn Nürnberg
Engelhardsgasse 12
90402 Nürnberg
Germany

PRESSEKONTAKT
Julia Hackbarth
Marketing Manager
+49 911 92885-0
julia.hackbarth@netways.de

NETWAYS GmbH
Deutschherrnstr. 15-19
D-90429 Nürnberg
http://www.netways.de

 

Über NETWAYS
Die NETWAYS GmbH unterstützt seit mehr als 20 Jahren Unternehmen beim Management komplexer IT Umgebungen auf der Basis von Open Source Software. NETWAYS ist DER Marktführer im Bereich Open Source Systems Management auf Basis von Icinga, Puppet und Elastic.
Zu unseren Kunden gehören Unternehmen und Organisationen aller Branchen wie die Deutsche Postbank AG, Volkswagen AG, Bayer AG, Daimler AG, Deutsche Telekom AG, ING-DiBa AG, Deutsche Welle, REWE Group, Rakuten, Audi AG, Continental AG, oder die GFK AG.

Die SaaS-Lösung NETWAYS Web Services (NWS) bietet eine Vielzahl an vorkonfigurierten Applikationen an. Operative Aufgaben wie Updates und Betrieb werden für den Nutzer über den NWS-Zugang zentral verwaltet.

NETWAYS hat sich darüber hinaus auch als Organisator verschiedener Konferenzen und Schulungen zum Thema Open Source Monitoring und Open Source Data Center einen Namen gemacht.

Aktuelle Nachrichten

Mark Knietsch

Biografie Mark Knietsch!

 

Mark Knietsch wurde im Juli 1977 in Fürth/Bayern geboren und ist ein deutscher Schriftsteller und freier Journalist.

 

Vita-Text und Bild: © 2017 Mark Knietsch

Der Autor und Schriftsteller Mark Knietsch wurde im Juli 1977 in Fürth/Bayern geboren, lebte dann bis ins Erwachsenenalter in Nürnberg und wohnt mit seiner Familie heute in Schwanstetten bei Nürnberg.

 

Nach seiner Lehre als Bauflaschner und Lüftungsmonteur, wurde er zur Bundeswehr eingezogen, wo er nach der Grundausbildung als Wartungs- und Instandsetzungshelfer bei den Heeresfliegern mitwirkte. Während seiner Dienstzeit arbeitete er am Hubschrauber BO 105 in den Bereichen Flugwerk und Triebwerk.

Nach der Dienstzeit bei der Bundeswehr folgten einige Jobs zur beruflichen Orientierung welche schlussendlich im Dezember 2001 mit einer Anstellung bei einem namhaften deutschen Aufzugsunternehmen ein Ende fand. Neben der beruflichen Verwirklichung engagierte sich Mark Knietsch auch in seinem Hobby und gründete einen Club von Quad-Fahrern, was neben diversen Treffen und Ausfahrten auch zu einer Advents-Spendenaktion für Heimkinder führte.

 

Im Juli 2014 erkrankte Mark Knietsch an Multiple Sklerose.

Nach einer Phase der Wut und Trauer sah er sich in einer neuen Situation und beschloss aus der Begebenheit das Beste zu machen, um fortan über Multiple Sklerose und begleitende alltägliche Probleme zu erzählen und aufzuklären.

Neben der Internetseite „wellenleben“, gibt es auch die zugehörige Seite auf Facebook mit dem Namen „WellenLeben“.

 

Des Weiteren wurde noch die Selbsthilfegruppe „Chronisch Krank und Spaß am Leben“ gegründet, welche bereits knapp 500 Mitgliedern als Anlaufstelle bei Fragen und Ängsten dient.

Seit dem Oktober 2016 ist auch sein erstes Buch „Autoimmune Gedankenwelt“ als Printversion und Ebook im Handel erhältlich. In diesem Werk werden Gedanken und Eindrücke während der ersten Zeit mit der Erkrankung behandelt.

 

Ab dem Mai 2017 gibt es noch eine weitere Facebook-Seite mit dem Namen „Gedanken und Empfindungen – Texte aus dem Leben“. Hier schreibt Mark Knietsch über Themen, welche neben Alltäglichem auch über Politik und Gesellschaft erzählen und welche zum Nachdenken anregen möchten.

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite

www.wellenleben.de

Autor und Schriftsteller Mark Knietsch

Hauptstraße 34

90596 Schwanstetten

Mail: m-knietsch@t-online.de

 

Diese Presse darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Sie dürfen diese Presse ansehen, drucken, kopieren und weitergeben unter folgenden Bedingungen: Die Presse darf nur verwendet werden für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch. Die Presse muss bei einer Kopie oder bei einem Teilausschnitt alle rechtlichen Informationen wie das Originaldokument sowie auch das Copyright-Recht „© 2017 Jutta Schütz“ enthalten. Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt.

 

Firmeninformation:

Jutta Schütz schreibt Bücher, die anspornen, motivieren und spezielles Insiderwissen liefern. Die Autorin hat bis heute über 75 Bücher geschrieben und an vielen anderen Büchern mitgewirkt. Zudem hilft sie als Mentorin und Coach Neuautoren bei der Veröffentlichung ihrer Bücher und ist in der „Die Gruppe 48 (Deutschsprachige Schriftsteller und Literaturkenner)“ Mitglied und Funktionsträger. Als Journalistin schreibt Schütz für Verlage und Zeitungen. Ihre Themen sind: Gesundheit, Psychologie, Kunst, Literatur, Musik, Film, Bühne, Entertainment. Weitere Informationen zur Autorin und ihren Büchern findet man in den Verlagen, auf ihrer Webseite – sowie im Kultur-Netzwerk.

 

Pressekontakt:

Jutta Schütz

Achenkamp 0

D-33611 Bielefeld

info.schuetz09@googlemail.com

www.jutta-schuetz-autorin.de/

www.die-gruppe-48.net

Pressemitteilungen

Marken-Media sponsert OMClub bei der CO-REACH

Marken-MEDIA bei der CO-REACH – Die Messe in Nürnberg für Print, Online und Crossmedia

Marken-Media sponsert OMClub bei der CO-REACH

Marken-MEDIA lji GmbH

Am 21. und 22. Juni findet in Nürnberg zum wiederholten Mal die Dialogmarketing-Messe CO-REACH statt. Bei diesem Event sind Marketingverantwortliche verschiedener Branchen ebenso wie Agenturen oder Druckereien vor Ort, um sich über Kundendialog und Marketingstrategien auszutauschen. Während viele andere Veranstaltungen sich auf Online-Marketing und Social Media beschränken, setzt die CO-REACH ganz bewusst auch auf das Thema Print und verbindet so die eher traditionelle Seite des Marketings mit den neuen Medien. Die Vorträge reichen daher von Themen wie Veredelungstechniken und Digitaldruck über Datenschutz und Kundenbindung bis zu digitaler Transformation.

Auch Marken-Media wird auf der Veranstaltung vertreten sein, um mit Neukunden und Partnern die neuesten Trends im Dialogmarketing zu diskutieren. Doch damit nicht genug: Am 21. Juni ab 20.00 Uhr steigt wieder der legendäre OMClub im Terminal 90 in Nürnberg. Bereits seit 10 Jahren veranstaltet OMClub Partys bei großen Events. Tickets gibt es nicht zu kaufen, sondern nur über die Sponsoren. Die Sponsoren, sorgen mit ihrer Unterstützung auch dafür, dass alle Getränke gratis sind – und das sogar bis in die frühen Morgenstunden. Und Marken-Media ist diesmal als offizieller Sponsor dabei.
Daher verlost Marken-Media drei Freikarten für den OMClub. Wer gewinnen möchte, schreibt bis zum 15. Juni 2017 eine Mail an messe@marken-media.de. Die Gewinner werden per Mail benachrichtigt und können sich auf eine großartige Party am ersten Abend der CO-REACH freuen.
Über Marken-MEDIA

Marken-MEDIA lji GmbH hat ihren Sitz in Hamburg und bietet ihren Kunden langjährige Erfahrung bei allen Fragen rund um Newslettermarketing und Neukundengewinnung. Strategien im E-Mail-Marketing und deren Umsetzung werden passgenau in enger Abstimmung mit den Kunden erarbeitet. Für nähere Informationen und ein persönliches Gespräch vereinbaren Sie einen Termin im Hamburger Büro oder treffen Sie Marken-MEDIA auf verschiedenen Messen und Veranstaltungen wie z.B. im Juni 2017 auf der CO-REACH in Nürnberg oder im September auf der Dmexco in Köln.

Unternehmen
Marken-MEDIA lji GmbH
Ballindamm 39
20095 Hamburg
Deutschland

Kontakt
Telefon: +49 40 468 731 22
Telefax: +49 40 356 764 41
E-Mail: info@marken-media.com
Web: www.marken-media.com

Geschäftsführer: Lars Jordan

Die Marken-MEDIA lji GmbH versteht sich als zukunftsorientiertes und innovatives Dienstleistungsunternehmen für erfolgreiche Marketingdienstleistungen im digitalen Umfeld. In Hamburg hat das Unternehmen seinen Firmensitz und betreut von dort aus nationale sowie internationale Marken.

Kontakt
Marken-MEDIA lji GmbH
Lars Jordan
Ballindamm 39
20095 Hamburg
+49 40 – 468 731 22
info@marken-media.com
http://www.marken-media.com

Aktuelle Nachrichten Bücher/Zeitschriften Gesellschaft/Politik Gesundheit/Medizin Rat und Hilfe

Buchrezension AUTOIMMUNE GEDANKENWELT

Autor Mark Knietsch schreibt ein Buch „mitten aus dem Leben fürs Leben“ und eröffnet dem Leser somit eine neue Sichtweise über die Krankheit MS (Multiple Sklerose). Mit seinen Gedanken, die er liebevoll aufs Papier bringt, zeigt er MS-Erkrankten, Angehörigen und Freunden dass es selbst in Zeiten der Aussichtslosigkeit, immer noch ein kleines Licht gibt – auch im Dunkeln. Es ist eine heilsame Lektüre für alle Menschen – Manches scheint direkt aus seiner Seele geschrieben zu sein.

 

Das Buch „AUTOIMMUNE GEDANKENWELT“ ist eine Fundgrube!

Authentisch geschrieben erfährt der Leser hautnah was es heißt an Multiple Sklerose zu erkranken. Durch die berührenden Worte von Mark Knietsch, kann man die Traurigkeit, die Mutlosigkeit, und den Weg zurück zu einem lebenswerten Leben direkt nachempfinden und auch miterleben. Seine Offenheit für verschiedene Perspektiven ist sehr hilfreich und erdend.

Dahinter steckt viel Kompetenz, Wissen und Lebensweisheit. Das macht Hoffnung und Mut.

Die offene Kommunikation spiegelt in diesem Buch die Authentizität des Autors wieder und regt auch zum „Selbstdenken“ an. Mit seinen klaren und offenen Worten berührt er nicht nur MS`ler.

Ein weiterer Pluspunkt ist, dass der Autor nicht mit Fachwörtern um sich wirft, das Buch ist klar und verständlich geschrieben. Es lässt sich angenehm lesen.

Das Buch hat eine Seele, weil Mark Knietsch es mit vollkommen ungeschminkten Worten geschrieben hat und so ist es ein sehr wertvoller Wegweiser für diese MS-Strecke.

Besser kann man Multiple Sklerose nicht erklären.

 

Klappentext des Buches (Quelle Amazon):

AUTOIMMUNE GEDANKENWELT – In diesem Buch sind Eindrücke und Gedanken zum Thema Multiple Sklerose gesammelt.

Von der Diagnose ab, wird etwa die Familie, Partnerschaft, Kinder und andere begleitende Bereiche in diesem Buch thematisiert. Dieses Buch soll dazu dienen, Erkrankten und Angehörigen die Angst und Ungewissheit zu nehmen.

Multiple Sklerose ist nicht das Ende, man ist zwar unheilbar krank aber nicht weniger wert.

Man ist, wenn man es zulässt, in der Lage sich und seine Denkweise positiv zu verändern, somit ist es also ein neuer Anfang. Der Beginn von etwas, was wir selbst zu erschaffen fähig sind.

 

  • AUTOIMMUNE GEDANKENWELT

Autor: Mark Knietsch

Verlag: Books on Demand

ISBN 978-3-7412-4171-0 und ISBN-10: 3741241717

Paperback – 112 Seiten – € 9,99

 

VITA: Mark Knietsch:

Am 18.07.1977 wurde ich in Fürth/Bayern geboren und wuchs zu einem ganz normalen Jugendlichen heran, welcher sich für Technik interessierte und somit auch einen Metallberuf erlernte. Mit dem Erlangen der Fahrerlaubnis wuchs auch das Interesse an der Schrauberei und Tuning von Fahrzeugen aller Art. Im Oktober 2002 heiratete ich meine Frau Yvonne und wir bekamen zwei tolle Kinder, unseren Sohn Jonas und Töchterchen Emily. Das Glück war perfekt!
Im Juli 2014 nahm das Schicksal eine Wende und ich bekam die Diagnose MS. Anfänglich in einem tiefen Loch gefangen, rappelte ich mich dank meiner Familie wieder auf, begann damit zu arbeiten und das Beste daraus zu machen. Habe das Schicksal angenommen und kläre nun auf meiner Facebook-Seite „WellenLeben“ über Multiple Sklerose auf.

Die Vita des Autors finden Sie auf Google plus und auch auf facebook.

 

Diese Presse darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Sie dürfen diese Presse ansehen, drucken, kopieren und weitergeben unter folgenden Bedingungen: Die Presse darf nur verwendet werden für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch. Die Presse muss bei einer Kopie oder bei einem Teilausschnitt alle rechtlichen Informationen wie das Originaldokument sowie auch das Copyright-Recht „© 2017 Jutta Schütz“ enthalten. Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt.

Firmeninformation:

Jutta Schütz schreibt Bücher, die anspornen, motivieren und spezielles Insiderwissen liefern. Die Autorin hat bis heute über 75 Bücher geschrieben und an vielen anderen Büchern mitgewirkt. Zudem hilft sie als Mentorin und Coach Neuautoren bei der Veröffentlichung ihrer Bücher und ist in der „Die Gruppe 48 (Deutschsprachige Schriftsteller und Literaturkenner)“ Mitglied und Funktionsträger. Als Journalistin schreibt Schütz für Verlage und Zeitungen. Ihre Themen sind: Gesundheit, Psychologie, Kunst, Literatur, Musik, Film, Bühne, Entertainment. Weitere Informationen zur Autorin und ihren Büchern findet man in den Verlagen, auf ihrer Webseite – sowie im Kultur-Netzwerk.

 

Pressekontakt:

Jutta Schütz

Achenkamp 0

D-33611 Bielefeld

info.schuetz09@googlemail.com

www.jutta-schuetz-autorin.de/

www.die-gruppe-48.net

Pressemitteilungen

Handball-Bundesliga: HC Erlangen siegt souverän gegen Balingen

Der HC Erlangen konnte vor 3.228 Zuschauern in der Arena Nürnberger Versicherung den HBW Balingen-Weilstetten mit 33:25 klar besiegen.

Handball-Bundesliga: HC Erlangen siegt souverän gegen Balingen

(Foto: HJKrieg, hl-studios, Erlangen): Ole Rahmel mit acht Treffern bester HCE-Schütze

(Erlangen) – Der HC Erlangen hat am Abend das vorletzte Heimspiel der Saison 2016/17 gegen den HBW Balingen-Weilstetten deutlich mit 33:25 (15:12) gewonnen. Die Mannschaft von HC-Cheftrainer Robert Andersson festigte damit den neunten Tabellenplatz der DKB Handball-Bundesliga.

Zwei Heimspiele innerhalb von drei Tagen
Nur drei Tage nach dem Duell mit der SG Flensburg-Handewitt durfte der HC Erlangen erneut in der heimischen ARENA vor seinem fantastischen Publikum antreten. Dieses Mal hatte das Team von Kapitän Michael Haaß nicht einen Meisterschaftsanwärter vor der Brust, sondern einen Klub, der sich mitten im Abstiegskampf befindet und aufgrund des Restprogrammes in Nürnberg punkten musste. Die Mittelfranken ließen sich aber nur anfangs von der Nervosität des Gastes von der Schwäbischen Alb anstecken und übernahmen nach knapp zehn Minuten das Zepter. Immer wieder spielte der HC die aggressive schwäbische Defensive auseinander und kam so zu guten Abschlussmöglichkeiten. Diese nutze im ersten Spielabschnitt vor allem Isias Guardiola, der effektiv abschloss. Der Gast aus Balingen, der neben vielen technischen Fehlern immer wieder gute Chancen liegen ließ, bekam nie Zugriff auf das Spiel. Dies lag aber vor allem am hochkonzentriert aufspielenden HC Erlangen, der kurz vor der Pause auf drei Tore davonzog.

In der zweiten Halbzeit gab der HCE Gas
Nach dem Wechsel legte der Gastgeber noch eine weitere Schippe drauf. Balingen biss sich nun an der starken 6-0-Abwehr der Franken die Zähne aus und fing so am laufenden Band Gegenstöße. Ole Rahmel, der in den letzten Tagen grippegeschwächt fehlte, schraubte das Tore-Konto des HC innerhalb kürzester Zeit nach oben. Mitte des zweiten Spielabschnitts lagen zwischen dem HC Erlangen und den selbsternannten „Galliern von der Alb“ acht Tore. Doch der Aufsteiger hatte weiterhin nicht genug und zog bis zum Ende der Begegnung durch, was das Publikum zwei Minuten vor dem Ende mit stehenden Ovationen quittierte.

Am Samstag gegen Wetzlar
Schon am kommenden Samstag geht es um 19:00 Uhr für den HC Erlangen in Mittelhessen um die nächsten Bundesliga-Punkte. Dann ist das Andersson-Team zu Gast in der RITTAL-Arena beim Tabellen-Sechsten, der HSG Wetzlar.

Trainerstimmen nach dem Spiel
Robert Andersson (Trainer des HC Erlangen): „Ich bin heute sehr stolz auf meine Mannschaft. Sie hat die Begegnung von beginn an dominiert und Balingen schon sehr früh gezeigt, dass es für sie heute nichts zu holen gibt.“

Runar Sigtryggsson (Trainer des HBW Balingen-Weilstetten): „Ich bin heute sehr enttäuscht, da wir heute nicht das auf den Platz bekommen haben, was wir uns vorgenommen hatten. Wir müssen das jetzt ganz schnell hinter uns lassen.“

https://www.hl-studios.de ist offizieller Medienpartner des HC Erlangen: Denn Sport begeistert die Menschen und bringt sie emotional zusammen. Die Agentur aus Erlangen unterstützt seit Jahren den Erlanger Handballsport mit großer Leidenschaft und Freude sowie ehrenamtlich mit Öffentlichkeitsarbeit und Marketing.

Informationen und Tickets: http://www.hc-erlangen.de

Wir fördern den Bundesliga-Handballsport: https://www.hl-studios.de ist eine inhabergeführte Agentur für Industriekommunikation. Rund 100 Mitarbeiter engagieren sich seit über 25 Jahren in Erlangen und Berlin für Markt- und Innovationsführer der Industrie. Das Portfolio reicht von Strategie und Konzeption über 3D/CGI-Animationen, Print, Film, Foto, Hybrid Studio, Public Relations, Interactive online und offline, Apps, Touch-Applikationen, interaktive Messemodelle, Messen und Events bis hin zur Markenführung.

Kontakt
hl-studios GmbH – Agentur für Industriekommunikation
Hans-Jürgen Krieg
Reutleser Weg 6
91058 Erlangen
09131 – 75780
hans-juergen.krieg@hl-studios.de
https://www.hl-studios.de