Tag Archives: OCEAN

Pressemitteilungen

Die NDR 90,3 und Hamburg Journal Sommertour 2017: Drei Stadtteile, drei Wetten, drei Open-Air-Events

Die NDR 90,3 und Hamburg Journal Sommertour 2017: Drei Stadtteile, drei Wetten, drei Open-Air-Events

Christian Buhk und Anke Harnack moderieren die Sommertour – Foto Axel Herzig

Im Juli starten NDR 90,3 und das Hamburg Journal ihre diesjährige Sommertour. Drei Stadtteile dürfen sich dann wieder auf erstklassige Live-Acts, außergewöhnliche Bühnenshows und eine spannende Wette freuen. Anke Harnack und Christian Buhk moderieren jeweils das Bühnenprogramm. Der Eintritt zu den Open-Air-Events ist kostenfrei.

Dulsberg ist die erste Station der Sommertour. NDR 90,3 und das Hamburg Journal laden hier am Sonnabend, 22. Juli, auf den Straßburger Platz ein. Weiter geht es am Sonnabend, 29. Juli, auf dem Marktplatz in Lohbrügge. Das Finale der diesjährigen Sommertour steigt am Sonnabend, 5. August, in Osdorf. Die Sommertour-Bühne steht dann auf dem Parkplatz Born Center.

Im Mittelpunkt der Abende steht zunächst die Stadtteilwette. Hier sind die Bewohner gefragt. Rund eine Woche vor der Veranstaltung erhalten Sie eine Aufgabe, die es am Sommertour-Abend zu lösen gilt. Die Wetten sind jeweils mit der Geschichte und Kultur des Stadtteils verbunden.

Nach der Wette kommen die Stars auf die Bühne. NDR 90,3 und das Hamburg Journal holen nationale und internationale Top-Acts in die Stadtteile. In den vergangenen Jahren feierte das Publikum zu Live-Shows von Künstlern wie Kim Wilde, Bonnie Tyler, Billy Ocean und Chris de Burgh. Welche Künstler an welchen Orten zu erleben sind, wird in den kommenden Wochen bekannt gegeben.

Ausführlich und immer aktuell begleiten NDR 90,3, das „Hamburg Journal“ des NDR Fernsehens und ndr.de/903 und ndr.de/hamburgjournal die Sommertour. Im Mittelpunkt der Berichterstattung stehen dann auch die Stadtteile und ihre Bewohner.

Firmenkontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg

c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressekontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressemitteilungen

Schottland-Passage mit der „Ocean Diamond“

Nostalgisches Expeditionsschiff bricht ab Hamburg für Aviation & Tourism International zu einer selten angebotenen Reise auf – über Honfleur, Cornwall, den Scilly-Inseln, Irlands Norden zum reizvollen schottischen Nordwesten

Schottland-Passage mit der "Ocean Diamond"

Aviation & Tourism International präsentiert eine Schottland-Kreuzfahrt mit der „Ocean Diamond“

Der auf Luxusreisen und besondere Kreuzfahrten spezialisierte Reiseveranstalter Aviation & Tourism International legt im Mai 2015 eine Expedition ganz besonderer Art auf: Für die „Ocean Diamond“ wurde eine seltene, zehntägige Reiseroute ausgearbeitet, die ab dem 14. Mai in den äußersten Nordwesten Schottlands führt. Als „Schottland Passage“ ist die einmalige Expeditionsreise mit der „Ocean Diamond“ überschrieben, die einst als „Song of Flower“ bekannt war und heute 224 Passagieren hohen Komfort bietet, umsorgt von 144 Crew-Mitgliedern.

Über das Städtchen Honfleur an der französischen Seine-Mündung geht die Reise zur Südküste Englands, nach Falmouth in Cornwall. Sie führt weiter über die Inselgruppe der Scillies im britischen Südwesten, die aus 140 Eilanden besteht, von denen nur fünf bewohnt sind. Hauptort ist Hugh Town mit 2.000 Einwohnern. Über Waterford, dessen Gründung auf die Wikinger zurückgeht geht es nach Portaferry im irischen Norden und zur Insel Iona, die zu den inneren Hebriden gehört und bereits im 6. Jahrhundert besiedelt war. Das Kloster dort gilt als die Wiege des schottischen Christentums.

Highlands und zum Ufer von Loch Ewe

Hügel, Bergketten, Strände, Seen und Burgen prägen das Landschaftsbild der Isle of Skye mit dem Hauptort Dunvega. Einen Tag darauf macht die „Ocean Diamond“ in Loch Ewe fest, im Nordwesten der schottischen Highlands. Neben den Inverewe Gardens aus dem 19. Jahrhundert, die Pflanzen aus der ganzen Welt Lebensraum bieten, ist das Urquart Castle am Ufer des Loch Ness ein weiteres Highlight der Expedition. Die Reise endet in Oban, die Stadt wird von einem römisch anmutenden Kolosseum überragt, das über 200 Jahre alt ist.

Aviation & Tourism International bietet die Reise ab Hamburg mit Rückflug ab Edinburgh nach Frankfurt an. Die Preise für die 10-Tages-Tour beginnen bei 1.490 Euro pro Person und enthalten die Unterbringung in der Außenkabine, alle Mahlzeiten während der Kreuzfahrt, Tischwein und Bier zu den Mahlzeiten, Trinkgelder sowie die Rückreise per Linienflug nach Frankfurt am Main (andere Flughäfen 120 Euro Zuschlag). Die Reise kann in Schottland verlängert werden: Zum Beispiel durch einen Aufenthalt im Luxushotel Glencoe House aus dem 19. Jahrhundert, nahe Oban gelegen. Es steht unter deutscher Leitung und verfügt über nur sieben Suiten. Preise pro Übernachtung und Frühstück: 240 Euro pro Person.

Informationen zur Reise der „Ocean Diamond“ erteilt Aviation & Tourism International in Alzenau – auch für Reisebüros – unter Telefon 06023 – 91 71 50, www.atiworld.de , info@atiworld.de.

Quelle: Claasen Communication, www.claasen.de

Der Veranstalter AVIATION & TOURISM INTERNATIONAL ist auf Luxuskreuzfahrten und hochwertige Individualreisen spezialisiert.

Firmenkontakt
AVIATION & TOURISM INTERNATIONAL
Jürgen Kutzer
Wasserloser Straße 3 a
63755 Alzenau
0 60 23 – 91 71 50
info@atiworld.de
http://www.atiworld.de

Pressekontakt
Claasen Communication
Werner Claasen
Hindenburgstr. 2
64665 Alsbach
06257 68781
info@claasen.de
http://www.claasen.de

Pressemitteilungen

OceanAmp.org: Deutschlands erstes 360° Ozean – Magazin

Ecopreneurship im Journalismus 3.0

OceanAmp.org: Deutschlands erstes 360° Ozean - Magazin

Surfer, Taucher, Kiter, Segler, Umweltschützer, Abenteurer, Wissenschaftler, Lohas, Conscious Consumers und moderne Trendsetter haben endlich EINE Plattform, um sich zum Thema Meer zu informieren: OceanAmp!

Hier werden die wichtigsten News zum Thema Meer zusammengetragen, die in der Themenflut der Tagesmedien oft untergehen.

OceanAmp kuratiert aus der Fülle an weltweiten Meeresthemen die spannendsten Inhalte handverlesen aus. Hinzu kommen selbst recherchierte 360° Ocean Geschichten zum Sehen hören und Lesen auf OceanRadio.
Damit spart der Leser Zeit und kann sich schnell und umfassend zu seinem Lieblingsthema informieren.
Unter dem Begriff „StokesUs“ (zu deutsch: „Macht uns an“) findet man die Themenkategorien Umwelt, Bildung, Wassersport, (wie Surfen, Kiten und Tauchen), Unterwasser-Fotografie und Film, Wissenschaft und Aktivismus.

OceanRadio:
Zusätzlich stellt OceanAmp exklusiven, eigenen Content zum Thema Meer her . Dazu gehören immer wieder Beiträge, die mit Fotogallerien, Filmen und einem Radiointerview bestückt sind. Am Ende jeden Monats gibt eine Stunde „OceanRadio“ – eine gesammelte Radiostunde rund ums Meer, die bald auch auf ITunes abonierbar ist.

Anja Medau :
arbeitet als Journalistin, Moderatorin und PR Beraterin in Berlin. Überdies ist sie seit über 20 Jahren als Werbegesicht für grosse deutsche Marken im Einsatz. Als leidenschaftliche Reisende und Meeresfan wurde sie bei einem Portugal Surftrip 2011 zur Hochsaison erstmals auf die verheerenden Folgen des Massentourismus auf Strände und Meere Europas aufmerksam. So begann eine Recherchereise rund ums Thema Wasser, die in OceanAmp mündete.

„Mit OceanAmp erfülle ich mir ein absolutes Herzensprojekt. Das Thema Meer bewegt uns Alle, egal, ob wir in der Stadt oder am Strand leben. Ich stecke jede freie Minute in dieses Traumprojekt und arbeite darauf hin, daraus ein tolles, nachhaltiges und unterhaltsames OceanMagazin zu machen. Mein Traum ist dazu ein globales Online Oceanradio. Dazu benötige ich aber noch Mitstreiter und finanzielle Partner.“, sagt die Autorin.

OceanAmp ist Deutschlands erstes 360° Blog-Magazin und Podcast Radio zur Förderung der Erhaltung der Ozeane und seit November 2014 online. OceanAmp ist ein Lautsprecher, ein Verstärkungsorgan, ein Multiplikator rund ums Thema Meer für Alle, die eins gemein haben: Die Liebe zum Meer.

Kontakt
OceanAmp
Anja Medau
c/o Medau Schule, Schloss Hohenfels
96450 Coburg
030-78707479
contact@oceanamp.org
www.oceanamp.org

Pressemitteilungen

Great Ocean Road: Einheimische geben Tipps für Australiens berühmteste Küstenstraße

Great Ocean Road: Einheimische geben Tipps für Australiens berühmteste Küstenstraße

Die Great Ocean Road in Victoria, Australien.

Über 243 Kilometer entlang der Südküste Victorias erstreckt sich Australiens bekannteste Straße, die Great Ocean Road. Auch wenn sich allein beim Befahren der B 100, so die Bezeichnung auf Straßenkarten, bereits spektakuläre Ausblicke auf Küste und Hinterland eröffnen, lohnt es sich, zwischendurch mal auszusteigen. Noch näher kommen Reisende Australiens Natur, wenn sie das Auto gleich für ein oder mehrere Tage parken und den Great Ocean Walk (GOW) beschreiten. Der Wanderweg zieht sich 104 Kilometer entlang der letzten Etappe der Great Ocean Road von Apollo Bay bis zu der berühmten Felsformation der Zwölf Apostel. Seit kurzem geben Bewohner der Region auf der deutschsprachigen Website von Melbourne & Victoria persönliche Tipps zu Stränden, Aktivitäten und Tierbeobachtungen.

In Apollo Bay, dem Startpunkt des Great Ocean Walk, circa drei Autostunden südlich von Melbourne, lebt Bruce Jackson. Der Tourguide organisiert regelmäßig Wanderungen in die dichten Wälder des Great Otway Nationalparks, um die dort lebenden seltenen Schnabeltiere zu besuchen. Sein Tipp für Strandliebhaber und Wasserratten ist die Blanket Bay: „Nahe der Cape Otway Light Station liegt dieser tolle Strand, an dem man auch direkt auf dem Sand campen kann. Die Brandung ist nicht so stark wie an vielen anderen Stränden der Great Ocean Road und eignet sich auch zum Schwimmen und Schnorcheln.“ Außerdem empfiehlt er die Erkundung der Eukalyptuswälder per Mountainbike rund um das kleine Örtchen Forrest, ab hier sind 16 verschiedene Routen angelegt worden, die sich auch untereinander kombinieren lassen.

Dana Ronans Lieblingsabschnitt an der Great Ocean Road beginnt am Johanna Beach, einem breiten, zwei Kilometer langen Strand, den Besucher oft ganz für sich allein haben. Die Vorsitzende der Great Walks of Australia-Initiative, zu der auch der GOW gehört, weiß: „Jedes Jahr fahren rund zwei Millionen Menschen mit dem Auto die Strecke entlang, wenn Sie aber wandern, haben Sie das Gefühl, dass Ihnen die Küste allein gehört. Wir nennen das den „Backstage Pass“ zu einer der beliebtesten Touristenattraktionen Australiens.“ Auch um die unzähligen Tiere entlang der Great Ocean Road am besten beobachten zu können, rät Dana Ronan zum Wandern: „Derzeit hält sich oft eine Herde Kängurus ganz in der Nähe der Zwölf Apostel auf, aber nur vom Great Ocean Walk kann man sie sehen. Im Schutz der Dunkelheit gehen abends am Strand bei den Felsen kleine Zwergpinguine an Land.“

Gute Chancen, Australiens endemische Tiere zu sehen, haben auch Besucher der Otway Ranges unweit von Apollo Bay. Besonders hervorgetan hat sich das dortige Conservation Ecology Center mit einem neuen Programm zum Schutz der kürzlich wiederentdeckten Riesenbeutelmarder. Zehn Jahre lang galt die größte Raubbeutler-Art des australischen Festlands in den Otways als ausgestorben, bis sie 2012 zufällig wiederentdeckt wurde. Nun hilft das „Tiger Quoll Conservation Programm“ die scheuen Beuteltiere zu finden und ihre Lebensgewohnheiten zu studieren, um sie besser schützen zu können. Neben Kameras werden ausgebildete Hunde eingesetzt, um den Riesenbeutelmarder aufzuspüren. Außerdem leben Kängurus, Ringbeutler und eine große Population von Koalas im Nationalpark. Dana Ronan erklärt: „Koalas sieht man eigentlich fast überall in den Wipfeln des Cape Otway, man muss aber die ersten Male ganz genau hinschauen, bis man die dunklen Kugeln als Koalas identifiziert hat.“

Die neuen Insider Tipps mit Ortsangaben finden sich auf der deutschsprachigen Website von Tourism Victoria: http://de.visitmelbourne.com/insider-tipps.

Bildrechte: © Tourism Victoria Bildquelle:© Tourism Victoria

Der Bundesstaat Victoria mit seiner trendigen Hauptstadt Melbourne zeigt Australiens große Vielfalt auf kleiner Fläche: lange Sandstrände und Steilküsten mit Felsformationen wie den Zwölf Aposteln, fruchtbare Weinregionen und alpines Hochland sowie das einsame Outback. In Victoria liegt ein Drittel aller Nationalparks des fünften Kontinents. Melbourne ist mit 4 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Australiens und ein Schmelztiegel. Hippe Bars, Restaurants und Boutiquen, moderne Galerien und weitläufige Parks bieten Kulisse für Sport-, Mode- und Kulturveranstaltungen von Weltformat.

Weitere Informationen zu Melbourne und Victoria auf der deutschsprachigen Website www.visitmelbourne.com/de. Eine deutsche Broschüre ist bestellbar unter www.australien-info.de/vic

Melbourne und Victoria
Sabrina Lütcke
Luisenstr. 7
63263 Neu-Isenburg
06102-36660
info@noblekom.de
http://www.noblekom.de

Noble Kommunikation GmbH
Marina Noble Sabrina Lütcke
Luisenstr. 7
63263 Neu-Isenburg
06102-36660
info@noblekom.de
http://www.noblekom.de

Pressemitteilungen

Australiens Great Ocean Road: Marathon mit Aussicht

Australiens Great Ocean Road: Marathon mit Aussicht

Die Great Ocean Road zwischen Lorne und Apollo Bay.

Die Great Ocean Road an Australiens Südspitze im Bundesstaat Victoria hat den Ruf eine der spektakulärsten Küstenstraßen der Welt zu sein. Unweit von der Großstadt Melbourne windet sie sich vor dichtem Regenwald entlang steiler Klippen und Strandbuchten. Am Wochenende des 18. und 19. Mai ist die Great Ocean Road Treffpunkt für Tausende Marathon-Läufer aus aller Welt. Auch deutsche Profis und Amateure haben sich für den Lauf vor ungewöhnlicher Kulisse in Down Under bereits registriert.

Insgesamt rund 5.000 Teilnehmer werden zu Familien-Läufen sowie je einem Halb- und Vollmarathon zwischen den Küstenstädtchen Lorne und Apollo Bay erwartet. Die Anfang des 20. Jahrhunderts in den Fels geschlagene Straße verlangt den Läufern einige anspruchsvolle Steigungen ab, belohnt aber mit immer neuen Ausblicken und einer abwechslungsreichen Flora und Fauna. Einige Kilometer vom Zieleinlauf entfernt ragen die Felsen der Zwölf Apostel aus dem Ozean, beliebtestes Fotomotiv Australiens nach dem Uluru. Informationen zum Marathon sowie Registrierung unter http://www.greatoceanroadmarathon.com.au/.

Wer die Great Ocean Road und die Zwölf Apostel im langsameren Tempo erkunden möchte, schnürt seine Wanderstiefel. Der 104 Kilometer lange Great Ocean Walk führt von Apollo Bay aus unter Eukalyptus-Baumriesen mit Koalas, über einsame Strände und schroffe Felsen bis zu den Zwölf Aposteln. Neben der siebentägigen, vollen Route wird der verkürzte „Twelve Apostles Walk“ ab Castle Cove empfohlen. Auch für Tagestouren oder Spaziergänge eignet sich der Wanderweg. Gruppen- und individuelle Touren mit Unterkunft bietet vor Ort zum Beispiel die Bothfeet Walking Lodge an: http://www.bothfeet.com.au/

Der Bundesstaat Victoria mit seiner trendigen Hauptstadt Melbourne zeigt Australiens große Vielfalt auf kleiner Fläche: lange Sandstrände und Steilküsten mit Felsformationen wie den Zwölf Aposteln, fruchtbare Weinregionen und alpines Hochland sowie das einsame Outback. In Victoria liegt ein Drittel aller Nationalparks des fünften Kontinents. Melbourne ist mit 4 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Australiens und ein Schmelztiegel. Hippe Bars, Restaurants und Boutiquen, moderne Galerien und weitläufige Parks bieten Kulisse für Sport-, Mode- und Kulturveranstaltungen von Weltformat.

Weitere Informationen zu Melbourne und Victoria auf der deutschsprachigen Website www.visitmelbourne.com/de. Eine deutsche Broschüre ist bestellbar unter www.australien-info.de/vic

Kontakt
Melbourne und Victoria
Sabrina Lütcke
Luisenstr. 7
63263 Neu-Isenburg
06102-36660
info@noblekom.de
http://www.noblekom.de

Pressekontakt:
Noble Kommunikation GmbH
Marina Noble Sabrina Lütcke
Luisenstr. 7
63263 Neu-Isenburg
06102-36660
info@noblekom.de
http://www.noblekom.de

Pressemitteilungen

Kein einziger Ausfall für Gleisteins Seile beim 2011-2012 Volvo Ocean Race

Dritter Platz in der Gesamtwertung für das Gleistein gesponserte Team PUMA Ocean Racing powered by BERG bei der härtesten Langstrecken-Hochseeregatta der Welt

Nach mehr als 39.000 Regatta-Seemeilen hat das PUMA Ocean Racing powered by BERG Team den dritten Platz im Gesamtklassement des 2011-2012 Volvo Ocean Race errungen. Über acht Monate nach dem Startschuss in Alicante, Spanien im Oktober 2011 steht das Ergebnis mit der Überquerung der Ziellinie in Galway, Irland in diesem Juli fest. Nicht ein einziges Tauwerkversagen wurde auf PUMAs Mar Mostro im Verlauf des gesamten Rennens verzeichnet, ein großartiger Verdienst sowohl für das Team, als auch für seinen offiziellen Seilausstatter Gleistein Ropes.

Im Volvo Ocaen Race, der härtesten Herausforderung unter den Langsteckenrennen für Yachten, wurde soeben die 2011-2012er Wiederauflage abgeschlossen. Das PUMA Ocean Racing powered by BERG Team hat den dritten Platz hinter Groupama und dem Camper with Emirates Team New Zealand im knappsten Rennen in der Geschichte der Regatta erreicht ? nur 27 Punkte trennen die drei ersten Yachten.

Als offizieller Tauwerkausstatter war Gleistein Ropes vom Start bis zum Ziel an Bord im PUMA Team. Unter den härtesten vorstellbaren Bedingungen haben sich alle Seile souverän bewährt, im ganzen Rennen wurde kein einziger Bruch verzeichnet. Mar Mostro Skipper Ken Read: ?Über 39.270 Seemeilen durch heimtückische Meere ebenso wie beim Rennen um die Bojen haben Gleistein?s Seile immer perfekte Performance geboten. Wir wussten, dass wir uns darauf verlassen können, dass Gleistein Ropes uns um die Welt bringt und ihre langlebigen, hochwertigen Produkte haben PUMA Ocean Racing auf jeder einzelnen Etappe und über die gesamte Strecke geholfen, aufs Podium zu kommen.?

Gleistein investiert fortwährend in die Entwicklung innovativer Tauwerklösungen, um maximale Performance in allen Anwendungen zu erreichen ? und die Beteiligung an Veranstaltungen wie dem Volvo Ocean Race sind Teil dieser Strategie. Anke Neuner, Leiterin der Produktentwicklung und zuständig fürs Qualitätsmanagement bei Gleistein, erklärt: ?Es ist so vieles möglich in Sachen Testabläufe, Forschung und Entwicklung ? in der Produktion ebenso wie in unserem hochmodernen Testlabor. Aber kaum etwas kann mithalten mit den Erkenntnissen, die wir aus Langzeittests unter Realbedingungen gewinnen können. Das Rennen hat die extreme Festigkeit, die hohe Performance im Einsatz und die enorme Verlässlichkeit unserer Seile bestätigt und gleichzeitig wertvolle Einblicke ermöglicht, wie wir unsere Produkte in Zukunft noch weiter optimieren können.?

Unter den Seilen an Bord von Mar Mostro beim Volvo Ocean Race 2011-2012 waren:

? MegaTwin Dyneema® HS TEC/PES 50 10 mm Ø natur/lila
? TaperTwin 12 mm Ø natur/blau
? MegaTwin DynaOne® HS6 TEC/PES50 9 mm Ø natur/schwarz
? MegaTwin DynaOne® HS10 SK90 PBO100 13 mm Ø naturfarbig
? MegaTwin DynaOne® HS8 TEC/PBO50 12 mm Ø naturfarbig
Über Gleistein Ropes

Gleistein stellt seit 1824 Tauwerk her und ist der älteste industrielle Familienbetrieb in Bremen. Zusammen mit dem Werk Trencin (Slowakei) verfügt das Unternehmen über zwei der international modernsten Produktionsbetriebe zur Herstellung von Tauwerk mit insgesamt über 17.000 m² Produktionsfläche. Moderne Chemiefasern, anspruchsvolle Konstruktionen und richtungweisende Seilveredelungstechniken bieten das gewisse ?Mehr“ an Qualität und Kundennutzen. Gleistein bietet seinen Kunden einen kompletten Service, unterstützt sie mit Know-how und hilft bei der Wahl des richtigen Seils. Gebrauchsfertige Konfektionierung der Produkte, Durchführung von Auftragstests und die Entwicklung von Speziallösungen vervollständigen das Angebot des Unternehmens.
Gleistein Ropes
Thomas Schlätzer
Heidlerchenstrasse 7
28777 Bremen
+49 421 69049-31
www.gleistein.com
schlaetzer@gleistein.com

Pressekontakt:
slant? PR
Markus Woltmann
Ackerstr. 23-26
10115 Berlin
markus@slant.de
49 30 36441104 www.slant.de

Pressemitteilungen

SEAWORLD MIT NEUER KILLERWAL-SHOW: ONE OCEAN

Die US-amerikanischen Themenparks SeaWorld zeigen ab Frühjahr bzw. Sommer eine neuartige Killerwal-Show. Diese schafft für die Zuschauer eine spannende und energiegeladene Verbindung zu den Weltmeeren und vermittelt, dass jeder einzelne etwas positiv bewirken kann. Im Mittelpunkt von „One Ocean“ (ein Ozean) stehen die Killerwale als majestätische Botschafter ihres Elementes und das Meer als Mittelpunkt des Lebens auf diesem Planeten.
Die Show stellt eine Beziehung her zwischen den Tieren und dem Publikum, das in die kräftigen Farben und Sensationen der Unterwasser-Welt eintaucht. Die Botschaft: Sowohl Tier als auch Mensch sind Teil einer Welt, eines Ozeans, und es liegt in unserer Hand, unsere Umwelt wertzuschätzen und für zukünftige Generationen zu erhalten.
Die Premiere von „One Ocean“ steht in SeaWorld Orlando (Florida) für Ende April auf dem Plan. Es folgen SeaWorld San Diego (Kalifornien) Ende Mai und SeaWorld Antonio (Texas) im Juni. Sie löst „Believe“ ab, die Hauptshow der Meerestierparks in den letzten fünf Jahren.
„Die neue Attraktion verkörpert unsere Mission so stark wie nie zuvor“, ist Jim Atchison, President & CEO von SeaWorld Parks & Entertainment, überzeugt. „Sie umfasst, was die Besucher an unseren Parks schätzen: das gemeinsame Erleben von spannender Unterhaltung, die Wissenswertes vermittelt und dazu inspiriert, für unsere gemeinsame Welt Sorge zu tragen.“
Zu sehen sind spektakuläre Verhaltensweisen der Killerwale, darunter energiegeladene Sprünge und Aktionen mehrerer Tiere gleichzeitig. Auf neue Art und Weise interagieren die Wale mit den Trainern, dem Publikum, ihren Artgenossen und der Umgebung. In einem Segment spielen die Wale inmitten riesiger Wasserfontänen.
Das Shamu-Stadion mit seinem dreistöckigen Bühnenbild, Panorama-Bildschirmen und hunderten von Surround-Sound-Lautsprecherboxen ist Kulisse für Spezial-Effekte, die das Gesamterlebnis bereichern. Dazu zählen Licht- und Wasserspiele, Unterwasser-Impressionen und eine eigens kreierte Begleitmusik.

Am wichtigsten ist SeaWorld die Botschaft der Show: Wir sind alle Teil einer Welt und haben die Kraft, etwas positiv zu bewirken. Dieses Thema der Show soll die Zuschauer ermutigen, mit ihren Handlungen im Alltag selbst etwas zu verbessern.
Mehr Infos und Fotos von den Premieren-Vorbereitungen gibt es auf www.SeaWorld.com/OneOcean.

Neu-Isenburg, Februar 2011
…………………………………………………………………………………………………….
Kontakt für die Medien:
noble kommunikation, Marina Noble, Regina Bopp, Luisenstraße 7,
63263 Neu-Isenburg, Tel: 06102-36660, Fax: 06102-366611,
e-mail: info@noblekom.de. Download Text und Fotos: www.noblekom.de

SeaWorld Parks & Entertainment, Teil von The Blackstone Group, betreibt zehn Themenparks in den USA. Die Parkfamilie umfasst die SeaWorld Parks in Orlando (Florida), San Diego (Kalifornien) und San Antonio (Texas); Busch Gardens in Tampa (Florida) und Williamsburg (Virginia); das exklusive Tagesresort Discovery Cove und Aquatica, SeaWorld“s Waterpark (beide Orlando); Sesame Place bei Philadelphia (Pennsylvania) sowie die Wasserparks Adventure Island in Tampa (Florida) und Water Country USA in Williamsburg (Virginia).

Pro Jahr besuchen circa 23 Millionen Besucher die Parks. Das Unternehmen be-schäftigt rund 20.000 Mitarbeiter.

Weitere Informationen gibt es in Deutschland unter Telefon 06102 – 36 66 36, per E-Mail an SeaWorldParks@noblekom.de oder schriftlich bei SeaWorld Parks & Entertainment, Luisenstr. 7, 63263 Neu-Isenburg. Twitter: @sea_europe, Inter-net: www.SeaWorldParksandEntertainment.com und www.SeaWorldOrlando.de

SeaWorld Parks & Entertainment
Regina Bopp
Luisenstraße 7
63263 Neu-Isenburg
06102-3666-0

www.noblekom.de

Pressekontakt:
noble kommunikation GmbH
Marina Noble Regina Bopp
Luisenstraße 7
63263
Neu-Isenburg
info@noblekom.de
06102-36660
http://noblekom.de