Tag Archives: Offenbach

Pressemitteilungen

Stadtbibliothek Offenbach stellt auf BIBDIA und Axiell Arena um

Stadtbibliothek Offenbach stellt auf BIBDIA und Axiell Arena um

Axiell ist der führende Anbieter von Lösungen für kulturelle Einrichtungen in Europa. (Bildquelle: @Axiell)

Mülheim, 09. Oktober 2018 – Axiell, der führende Anbieter von Lösungen für kulturelle Einrichtungen in Europa, hat die Stadtbibliothek Offenbach als Kunden für BIBDIA und Axiell Arena gewonnen. Die Bibliothek startete in der vergangenen Woche BIBDIA als neues LMS und setzt zugleich auf Arena als neues Benutzerportal.

Offenbach nutzte bisher das LMS WinBIAP von Datronic. Allerdings müssen immer mehr Schulbibliotheken eingebunden werden, was mit der bisherigen Lösung schwer umzusetzen war. Beispielsweise lässt sich der Zugriff der verschiedenen Nutzergruppen mit BIBDIA leichter steuern. Insgesamt verspricht sich die Stadtbibliothek größere Benutzerfreundlichkeit vom neuen LMS.

Zugleich kombiniert Offenbach das neue LMS mit dem Online Portal Axiell Arena. Ziel ist es nicht nur, eine moderne Benutzeroberfläche zu bieten, sondern auch, auf die Homepage zu verlinken. So können die Nutzerinnen und Nutzer besser mit der Bibliothek interagieren, erhalten Einblicke in sonstige Aktionen und zusätzliche Infos.

Nicole Köster, Leiterin der Stadtbibliothek Offenbach, kommentiert die Zusammenarbeit: „Wir schließen immer mehr Schulbibliotheken an unser System an, was sich bisher schwierig abbilden ließ. Die Nutzer brauchen jeweils unterschiedlichen Zugriff auf Medien und unterschiedliche Einblicke. Das können wir nun einfacher handhaben. Mit BIBDIA haben wir jedoch noch weitere Möglichkeiten, zum Beispiel schnell etwas bei den Medien zu ändern – das wird praktikabler werden. Im gleichen Zug führen wir Arena als Portal ein, um unseren Nutzerinnen und Nutzern mehr Interaktion zu ermöglichen.“

Axiell bietet Bibliotheken, Schulen, Archiven, Museen sowie Behörden technisch fortschrittliche und innovative Lösungen, die in enger Zusammenarbeit mit den Kunden in 55 Ländern entwickelt werden. Über 3000 Bibliotheksinstitutionen mit tausenden Niederlassungen nutzen ein Axiell Bibliotheksmanagement-System und Axiell Arena, ein Tool für die virtuelle Bibliothek. Die Systeme für Archive, Bibliotheken und Museen werden weltweit von über 3400 Kultureinrichtungen eingesetzt. Darüber hinaus nutzen über 3000 Schulen eine Axiell-Lösung. Die Axiell Gruppe mit Sitz in Lund beschäftigt mehr als 320 Mitarbeiter in 26 Niederlassungen in Schweden, Australien, Kanada, Abu Dhabi, Dänemark, Finnland, Frankreich, Deutschland, den Niederlanden, Neuseeland, Großbritannien, und den USA. Zusammen sind wir eines der größten Unternehmen in diesem Sektor weltweit. Um mehr über Axiell und unsere Produkte zu erfahren, besuchen Sie bitte: https://www.axiell.de/

Firmenkontakt
Axiell Group
Lotta Ihse
Box 240
224 21 Lund
+46 (0)46 270 04 53
axiell@hbi.de
http://www.axiell.de

Pressekontakt
HBI PR&MarCom GmbH
Andrej Kornienko
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 99 38 87 -37
andrej_kornienko@hbi.de
http://www.hbi.de

Pressemitteilungen

DRV verweigert BSC 1899 Offenbach den Rugby-Liga-Aufstieg

DRV verweigert BSC 1899 Offenbach den Rugby-Liga-Aufstieg

Der Rugby-Mannschaft des Traditionsvereins BSC 1899 Offenbach wird seitens des Deutschen Rugby Verbands (DRV) der Aufstieg in die zweite Liga zur Spielsaison 2018/2019 verwehrt. Die Offenbacher Rugger hatten sich für den Aufstieg durch die erbrachte sportliche Leistung qualifiziert und wurden von der dritten Liga für den Liga-Aufstieg nominiert. Eine Begründung des DRV für den negativen Bescheid trotz erfüllter Aufstiegsvoraussetzungen liegt nicht vor. Nachdem der DRV keine Kommunikationsbereitschaft zeigt, wird der Rechtsanwalt des BSC jetzt Zivilklage mit Schadensersatzforderung gegen den Verband einreichen.

Unsportliche Vorgehensweise des Verbands

In der Saison 2017/2018 hat der Hessische Rugby Verband (HRV) den BSC Offenbach zunächst nicht zur dritten Liga zugelassen. Da die dritte Liga mit dem Liga-Eintritt der Offenbacher Rugger einverstanden war, ist die Mannschaft nach Einspruch und Einlegen von Rechtsmitteln dennoch in der Liga gestartet.

Aufgrund ihrer hervorragenden sportlichen Leistung in der dritten Liga Süd-West ist die Rugby-Mannschaft des BSC Offenbach als Zweitplatzierter der Saison 2017/2018 hervorgegangen. Da der Verein der erstplatzierten Mannschaft der dritten Rugby-Liga bereits ein Team in der zweiten Liga hat, sehen es die Richtlinien vor, dass der Zweitplatzierte aufsteigt. So wurde der BSC Offenbach ordnungsgemäß als Aufsteiger für die zweite Liga nominiert. Da ein weiterer Teilnehmer an der Aufstiegsrunde nicht existiert, steigt der Antragsteller direkt in die zweite Bundesliga auf.

Obwohl die dritte Liga, die aus den Verbänden von Hessen, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und dem Saarland besteht, maßgeblich für die Nominierung ist, forderte die zweite Liga nicht nachvollziehbarer Weise die Zustimmung des Hessischen Rugby Verbandes (HRV) ein. Trotz erbrachter sportlicher Leistung und Regelkonformität des BSC verweigerte die zweite Liga mit Verweis auf den HRV den Liga-Aufstieg. Zur Klärung des Sachverhalts wurde das Sportgericht des DRV angerufen.

Der Liga-Ausschuss der zweiten Bundesliga hat den BSC 1899 nicht für den Spielbetrieb in der Saison 2018/2019 der zweiten Liga zugelassen. In Folge wurde der DRV am 9. Juli 2018 aufgefordert, die Meldung des BSC Offenbach für die zweite Bundesliga 2018/2019 durchzuführen, da laut Bundesliga-Ausschuss die Meldung für die Liga-Teilnahme des BSC 1899 ausstehe. Seit der Konsultierung des DRV hat sich das zuständige Sportgericht mehr als sechs Wochen Zeit gelassen mit einem, dem Anwalt des BSC rein mündlich zugetragenen Urteil.

Nur wenige Tage vor Saisonstart verweigert nun das Sportgericht des DRV der sportlich erfolgreichen ersten Mannschaft des BSC den Aufstieg. Der negative Bescheid erging ohne jegliche Begründung oder ein schriftliches Urteil. Auch lässt das Vorgehen des HRV und des DRV Sportgerichts jegliche formell rechtliche Konformität vermissen. So wurden von beiden weder notwendige Fristen eingehalten, noch erging je ein schriftliches Urteil. Zudem war das Sportgericht nachweislich nicht mit den erforderlichen drei Mitgliedern besetzt.

Da aufgrund der Regelkonformität des Antrags für die zweite Liga in keiner Weise mit einer derart kurzfristigen Verweigerung zu rechnen war, hat der BSC in der Zwischenzeit für die anstehende Zweit-Liga-Saison Verträge mit Nationalspielern geschlossen. Damit fallen seitens des BSC jetzt erhebliche Schadenersatzforderungen gegen den Hessischen Rugby Verband an.

Der BSC Vorstand und die Sponsoren des Vereins drücken ihre Enttäuschung aus. So sagt Peter Schäfer, zweiter Vorsitzender des BSC Rugby: „Der ganze Vorgang lässt jegliche Rechtsgrundlage vermissen und ist eines Sportverbandes nicht würdig. Es scheint, als ob hier nicht die Förderung und Verbreitung des Rugby-Sports im Verbandsmittelpunkt stehen, sondern individuelle Interessen verfolgt würden. Vielleicht sehen manche Leute im HRV durch den schnellen sportlichen Erfolg des BSC eine unliebsame Konkurrenz erwachsen“.
+++

Der BSC 1899 gilt als einer der größten Vereine Offenbachs. Durch die schöne Lage seines Sportgeländes auf der Rosenhöhe, das breite sportliche Angebot und durch den vorbildlichen, familiären Geist unter den Mitgliedern nimmt der Breitensportverein einen besonderen Platz in der städtischen Vereinslandschaft ein. Heute beheimatet der BSC 1899 rund 800 Mitglieder in den Abteilungen Badminton, BSC 65+, Fußball, Gymnastik, Karate, Tennis, Volleyball und Rugby.

Rugby hat bereits im Jahr 1921 Einzug in den BSC 1899 gehalten. Inzwischen ist der Verein einer von elf hessischen Vereinsmitgliedern im Deutschen Rugby Verband (DRV). Die Rugby-Mannschaft des BSC 1899 besteht aus 65 aktiven Sportlern in der Senior-Mannschaft und der Jugendmannschaft. Als Headcoach konnte der Profi Lofty Stevenson aus Neuseeland gewonnen werden. Die erste Mannschaft der BSC Rugby-Abteilung spielt derzeit erfolgreich in der dritten Liga Süd-West Nord. Mit neuen Sponsoren und unter dem neuseeländischen Erfolgscoach Lofty Stevenson hat das Team eine gute Zukunftsperspektive. Der Focus für eine erfolgreiche Zukunft des BSC liegt vor allem im Ausbau und der Stärkung der Jugendarbeit. Dabei haben die ambitionierten Rugger des BSC 1899 nicht nur sportlich ehrgeizige Ziele, sondern möchten auch dazu beitragen, den Rugby-Sport noch stärker in der deutschen Sportlandschaft zu etablieren sowie Nachwuchs für die Sportart zu gewinnen und die Jugend zu fördern.

Firmenkontakt
Ball-Spiel-Club 1899 e.V. Offenbach
Armin Brüning
Eichwaldweg 27
63069 Offenbach
069 83 78 76
a.bruening@de.coretechnologie.com
http://www.bsc1899.de/rugby

Pressekontakt
PR Solutions by Melanie Schacker
Melanie Schacker
Bsuch 241
5760 Saalfelden
0043 678 1292725
presse@pr-schacker.de
http://www.pr-schacker.de

Pressemitteilungen

Deutsch und Englisch lernen mit Geschichten

„StoryCorner“: Kostenlose Mini-Stories via WhatsApp

Deutsch und Englisch lernen mit Geschichten

Nachschlagen und Üben mit der Vokabeltrainer-App vobot German

In kleinen Happen Vokabeln lernen im Kontext einer unterhaltsamen Geschichte. Auf dieser Idee basiert der kostenlose WhatsApp-Broadcast „StoryCorner“ des Startups L-Pub aus Offenbach am Main. Seit mehr als einem Jahr werden die kostenlosen Mini-Stories für Deutschlerner via WhatsApp versendet. Jetzt gibt es das Angebot auch für Lernende der englischen Sprache. Eine erste StoryCorner-Anthologie ist gerade als E-Book erschienen. Weitere Infos auf www.storycorner.de.

Offenbach, Mai 2018. Das sprachtechnologische Startup L-Pub (Lernpublikationen) besteht aus einem sechsköpfigen internationalen Team, das aus den USA, Frankreich, Italien, Polen und Deutschland stammt. Die begeisterten Sprachlerner und Leser sind überzeugt, dass sich Vokabeln viel besser verinnerlichen lassen, wenn sie im Kontext einer Geschichte eingebettet sind. So entstand vor mehr als einem Jahr die Idee zu dem kostenlosen WhatsApp-Broadcast StoryCorner.

Wie funktioniert StoryCorner?
Die Abonnenten von StoryCorner erhalten von Montag bis Freitag jeweils einen Abschnitt einer Geschichte auf Deutsch oder Englisch via WhatsApp zugeschickt. Eine Geschichte ist in der Regel in einer Woche erzählt. Das Lesen der Mini-Stories auf dem Smartphone nimmt nur eine Minute am Tag in Anspruch. So lässt sich das regelmäßige Deutsch- oder Englischlernen leicht in den Alltag integrieren.

Die Anmeldung ist kinderleicht. Man speichert die Telefonnummer von StoryCorner (+49 1575 8840 285) als Kontakt in seinem Smartphone ab. Danach sendet man an ebendiese Nummer via WhatsApp eine Nachricht mit dem Wort „Englisch“, falls man Geschichten für Englischlerner erhalten möchte, oder „Deutsch“ für Geschichten auf Deutsch – und schon geht es los. Zur Abmeldung genügt ebenfalls eine kurze Nachricht.

Die schwierigsten englischen Vokabeln werden den Abonnenten stets am Ende des jeweiligen Abschnitts erklärt. Deutsche Vokabeln können mit der Vokabeltrainer-App vobot German ( www.vobot.me) geübt werden (iOS, 1,99EUR/Monat). Inzwischen wird der WhatsApp-Broadcast von über 1000 Abonnenten genutzt und es werden jeden Tag mehr.

Im April 2018 ist eine erste Auswahl der StoryCorner-Geschichten für Deutschlerner samt dazugehörigen Vokabelerklärungen in Englisch als Anthologie erschienen. Das E-Book „StoryCorner Collection Volume 1“ ist bei allen gängigen E-Book-Online-Händlern, wie z.B. Amazon oder iBooks, erhältlich und kostet 2,99 Euro.

„StoryCorner Collection Volume 1. Stories for German learners at levels A2-B1“ von L-Pub – ISBN: 9783000534348 – EUR 2,99

L-Pub ist ein sprachtechnologisches Startup mit Sitz in Offenbach am Main. Der Name L-Pub steht für Lernpublikationen.

Kontakt
L-Pub GmbH
Anette John
Kaiserstraße 32-34
63065 Offenbach
069/50929977-3
john@L-Pub.com
http://l-pub.com/

Pressemitteilungen

Rugby-Team des BSC Offenbach mit neuem Online-Auftritt

Die BSC Rugger haben erstmals eine eigene Internet-Präsenz

Rugby-Team des BSC Offenbach mit neuem Online-Auftritt

Die neue Webseite des BSC Rugbyclub Offenbach stellt den Trendsport in den Mittelpunkt. (Bildquelle: BSC1899 e.V. Offenbach)

Die Offenbacher Rugger des BSC 1899 sind ab sofort mit einer eigenen Homepage im Internet präsent. Unter www.bsc-rugby.de stellt der Traditionsverein seine Rugby-Division in Szene.

Die neue Homepage gibt Auskunft über das Training, den Spielplan, das Team, die Sponsoren und die Historie der Rugby-Abteilung des BSC Offenbach. In der Rubrik News sind aktuelle Ereignisse und Spielberichte nachzulesen. Die professionell gestaltete Webseite ist dreisprachig und für mobile Geräte optimiert.

Mit eindrucksvollen Bildern und einem modernen Auftritt spiegelt die neue Internetseite die Begeisterung der Offenbacher Rugger für den Trendsport wider. Sowohl auf dem Platz in der realen Welt und jetzt auch in der virtuellen Welt steht der BSC für modernes, schnelles und faires Rugby und zeichnet sich durch einen weltoffenen, toleranten, humorvollen und fokussierten Mannschaftsgeist aus.

Weitere Informationen zur Rugby-Abteilung des BSC 1899 Offenbach sind ab sofort abrufbar unter www.bsc-rugby.de
+++

Der BSC 1899 gilt als einer der größten Vereine Offenbachs. Durch die schöne Lage seines Sportgeländes auf der Rosenhöhe, das breite sportliche Angebot und durch den vorbildlichen, familiären Geist unter den Mitgliedern nimmt der Breitensportverein einen besonderen Platz in der städtischen Vereinslandschaft ein. Heute beheimatet der BSC 1899 rund 800 Mitglieder in den Abteilungen Badminton, BSC 65+, Fußball, Gymnastik, Karate, Tennis, Volleyball und Rugby.

Rugby hat bereits im Jahr 1921 Einzug in den BSC 1899 gehalten. Inzwischen ist der Verein einer von elf hessischen Vereinsmitgliedern im Deutschen Rugby Verband (DRV). Die Rugby-Mannschaft des BSC 1899 besteht aus 65 aktiven Sportlern in der Senior-Mannschaft und der Jugendmannschaft. Als Headcoach konnte der Profi Lofty Stevenson aus Neuseeland gewonnen werden. Die erste Mannschaft der BSC Rugby-Abteilung spielt derzeit erfolgreich in der dritten Liga Süd-West Nord. Mit neuen Sponsoren und unter dem neuseeländischen Erfolgscoach Lofty Stevenson hat das Team eine gute Zukunftsperspektive. Der Focus für eine erfolgreiche Zukunft des BSC liegt vor allem im Ausbau und der Stärkung der Jugendarbeit. Dabei haben die ambitionierten Rugger des BSC 1899 nicht nur sportlich ehrgeizige Ziele, sondern möchten auch dazu beitragen, den Rugby-Sport noch stärker in der deutschen Sportlandschaft zu etablieren sowie Nachwuchs für die Sportart zu gewinnen und die Jugend zu fördern.

Firmenkontakt
Ball-Spiel-Club 1899 e.V. Offenbach
Armin Brüning
Eichwaldweg 27
63069 Offenbach
069 83 78 76
a.bruening@de.coretechnologie.com
http://www.bsc1899.de/rugby

Pressekontakt
PR Solutions by Melanie Schacker
Melanie Schacker
Am Nonnenhof 55
60435 Frankfurt/Main
069 95208991
069 95208992
presse@pr-schacker.de
http://www.pr-schacker.de

Pressemitteilungen

Für einheitliches Auftreten: Mainversand sponsert Trikotsätze für Kinderheim-Jugendmannschaft

Für einheitliches Auftreten: Mainversand sponsert Trikotsätze für Kinderheim-Jugendmannschaft

Bei der Übergabe: Mainversand-Geschäftsführer Hans-Peter Petto und Yvonne Chaluppa (Bildquelle: @Mainversand)

Frankfurt/Main, 3. Juli 2017. Ein eigenes Fußball-Trikot stärkt das Zusammengehörigkeitsgefühl in der Mannschaft und signalisiert deutlich: Wir kämpfen gemeinsam. Das wissen auch die Spieler der Jungendmannschaft des Theresien Kinder- und Jugendhilfezentrums e. V. in Offenbach. Das Kinderheim erhält seit langem Spenden des Traditionsvereins der Kickers Offenbach. Auch in diesem Jahr spendete der OFC fünf Dauerkarten an die Kinder, damit ein regelmäßiges Ausflugsziel gesichert ist. Eine Trikotspende, wie sie in diesem Jahr auf dem Wunschzettel des Heimes stand, war dem OFC aber aus finanzieller Hinsicht zusätzlich nicht möglich. Daher wurde ein weiterer Sponsor gesucht und in Mainversand gefunden. Die rote Post in Frankfurt und im Rhein-Main-Gebiet sponsert zwei komplette Trikotsätze an das Kinderheim, bestehend aus je zehn Trikots, Hosen und Stutzen sowie einem Torwartpullover. Mainversand-Geschäftsführer Hans-Peter Petto überreichte einen entsprechenden Gutschein an die ehrenamtliche OFC-Mitarbeiterin Yvonne Chaluppa. „Als offizieller Logistikpartner des OFC setzen wir uns natürlich sehr gern für diese Sache ein“, so Petto. „Generell unterstützen wir mit Vorliebe lokale Vereine.“

Die Mainversand GmbH betreibt für Unternehmen, Behörden, Ämter und Institutionen die Zustellung von Briefen und Einschreiben im Großraum Frankfurt/Main, Offenbach und Limburg. Insgesamt 1.700 Zusteller aus dem Post- und Zeitungslogistiknetzwerk garantieren eine pünktliche, zuverlässige und kostengünstige Briefdienstleistung. Überregionale Briefe werden über Kooperationspartner deutschlandweit zugestellt. Mainversand ist damit eine attraktive Alternative zur Deutschen Post AG im Rhein-Main-Gebiet.
Hinter dem Unternehmen steht mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und der Fiege Logistik Gruppe eine starke regionale Infrastruktur.

Firmenkontakt
Mainversand
Hans-Peter Petto
Hellerhofstraße 2–4
60327 Frankfurt am Main
+49 69 7591 3775
+49 69 7591 3773
info@mainversand.de
http://www.mainversand.de

Pressekontakt
BALLCOM GmbH
Heike Fauser
Frankfurter Str. 20
61350 Heusenstamm
06104 669813
06104 668919
hf@ballcom.de
http://www.ballcom.de

Pressemitteilungen

mohr smile – Ihre moderne Zahnarztpraxis in Neu-Isenburg

Philosophie und Leistungen unserer Zahnärzte bei Offenbach & Frankfurt am Main.

mohr smile - Ihre moderne Zahnarztpraxis in Neu-Isenburg

Infoabend. Zahnimplantate & Zahnersatz in Neu-Isenburg

Das mohr smile Behandlungskonzept unserer Zahnarztpraxis in Neu-Isenburg basiert auf 4 Säulen. Dies sind: „Vertrauen spüren“, „Ästhetik Leben“, „Qualität erfahren“, „Komfort Geniessen“ und bieten Ihnen moderne Zahnmedizin mit System. Die Erhaltung gesunder Strukturen, die dauerhafte Beseitigung der Krankheitsursachen und langfristige Behandlungserfolge stehen neben der Ästhetik in unserem absoluten Fokus unserer Arbeit.

Implantologie – Moderner Zahnersatz – Vorteile von Zahnimplantaten
Zahnimplantate können den Verlust einzelner Zähne gut ausgleichen, denn die künstliche Wurzel gibt dem neuen „Zahn“ einen sicheren Halt. Der wesentliche Vorteil von Implantaten gegenüber konventionellem Zahnersatz besteht in der zahnschonenden Vorgehensweise. So können Zahnlücken ohne das Beschleifen der angrenzenden Zähne geschlossen werden.
In der modernen Zahnheilkunde lässt sich fast überall ein Implantat setzen, auch an solchen Stellen wo nicht genügend Knochen vorhanden sein sollte, lässt es sich mittels Knochenaufbau ebenfalls implantieren.

Informationsabend „Implantate“
Der nächste kostenfreie Informationsabend rund um das Thema „Implantate“ findet am 7. März 2017 um 18.00 Uhr in unserer Zahnarztpraxis in Neu-Isenburg statt. Um Voranmeldung wird gebeten unter Tel: 06102 / 780 800 | E-Mail info@mohr-smile.de. Weitere Informationen zu Zahnimplantaten & Zahnersatz finden Sie auf unserer Webseite. http://mohr-smile.de/portfolio_page/zahnimplantate-zahnersatz-neu-isenburg/

Prophylaxe & professionelle Zahnreinigung
Eine regelmäßige Prophylaxe beugt Karies, Parodontitis und auch allgemeinen Zahnerkrankungen vor. Idealerweise sollten Sie daher mindestens 2-3 Mal pro Jahr eine „Professionelle Zahnreinigung“ durchführen lassen. Parodontitis- und Karieskeime verteilen sich vom Mundraum ausgehend im gesamten Körper was nachweislich zu schwerwiegenden Erkrankungen der Herzkranzgefäße führen.
Beläge werden durch Ultraschall vollständig beseitigt. Zahnzwischenräume und schwerzugängliche Stellen werden durch Zahnseide, Scaler und Küretten gereinigt.
Raucher- und Teebeläge können durch professionelle Zahnreinigung vollständig entfernt werden. Alle Zähne werden mittels Polierbürstchen und Polierpaste poliert. Am Ende der professionellen Zahnreinigung erfolgt eine Fluoridierung aller Zähne um den Zahnschmelz zu härten.
Für Schüler über 18 Jahren, Studenten und Auszubildende bieten wir Sonderkonditionen für unsere professionelle Zahnreinigung an.

Zahnästhetik – gesunde weiße Zähne
In unserer Zahnarztpraxis bieten wir Ihnen natürlich auch professionelles Zahnbleaching & Zahnaufhellung für ein natürliches weißes & gesundes Lächeln an.

Die so genannte „Rot-Weiß-Ästhetik“ beschreibt das harmonische Zusammenspiel von Zahnfleisch (rot) und Zähnen (weiß). Für ein optimales ästhetisches Erscheinungsbild sind nicht nur schöne Zähne wichtig, sondern auch ein gesundes Zahnfleisch, das in einem natürlich schönen Verhältnis zu den Zähnen stehen sollte. Wir helfen auch bei Zahnfleischrückgang (Parodontitis).

Veneers / Veneering für natürlich aussehende Zähne. Zahnfarbene Keramikschalen durch die ein Übergang zu den anderen Zähnen nicht erkennbar ist. Ihre Zähne wirken völlig natürlich. Vorteile gegenüber Kronen: Die Natürlichkeit der Zähne bleibt erhalten, Zahnfehlstellungen lassen sich ausgleichen, Zahnlücken lassen sich schließen und die Zahnfarbe lässt sich aufhellen

Fragen Sie uns zu Ihren Möglichkeiten, wir beraten Sie gerne.

mohr smile – Zahnarztpraxis Dr. Mohr & Kollegen

Mit einem Lächeln werden Sie empfangen und mit einem Lächeln auch wieder entlassen. Ihr Lächeln steht für die Praxis im Mittelpunkt!

Ein Praxisbesuch ohne Angst und Stress. Ruhe, Entspannung und Harmonie sollen Ihren Besuch in der Praxis prägen. Das Praxisteam freut sich auf Ihren Besuch in der Zahnarztpraxis in Neu-Isenburg bei Frankfurt am Main und Offenbah. Patienten kommen unter Anderem auch aus Frankfurt am Main, Sachsenhausen, Dreieich, Offenbach am Main, Langen und Umgebung.

Firmenkontakt
Zahnarztpraxis mohr smile
Dr. med. Alexander Mohr
Carl-Ulrich-Strasse 2
63263 Neu-Isenburg
+49 (0)6102 780800
info@dr-mohr.com
http://mohr-smile.de

Pressekontakt
CUM MEDICO | Lensing Consulta
Tobias Lensing
Bockenheimer Landstr. 17/19
60325 Frankfurt am Main
069 710 455 474
tobias.lensing@cum-medico.de
http://cum-medico.de/

Pressemitteilungen

Ein Schirm ist nicht einfach nur ein Schirm

Ein Schirm ist nicht einfach nur ein Schirm

Fantasia von doppler

Schirmhersteller und -spezialist doppler bedient mit seinem Angebot unterschiedliche Zielgruppen in unterschiedlichen Preissegmenten. Dabei reicht die Produktpalette vom winzig kleinen Taschenschirm über stabile Männermodelle bis hin zu den traumhaft schönsten Manufaktur-Schirmen. Die Breite des Angebotes ist zum einen auf die historisch gewachsene Kollektion und Modellvielfalt zurückzuführen, zum anderen deckt doppler damit auch unterschiedliche nationale und internationale Distributionskanäle ab. Mit der aktuell auf der ILM in Offenbach vorgestellten Kollektion stellt der österreichisch-deutsche Schirmspezialist mit hauseigener Manufaktur einmal mehr sein Können unter Beweis.

Wohl kein anderes Accessoire bietet so viel sichtbare Fläche, um Trends umzusetzen, mit Farben zu verführen oder Dekorationen und Mustern zu spielen, wie der Schirm. Einer der vielfältigsten Anbieter in diesem Segment ist ohne Frage das Unternehmen doppler, gegründet 1946 und seitdem in Familienbesitz. Sicherlich spielt das Erbgut mit eine Rolle bei der Leidenschaft, die Herrmann und Margit Würflingsdobler, die das Unternehmen in dritter Generation führen, so strahlen lässt, wenn draußen graue Wolken aufziehen und es sich abzeichnet, dass jetzt ein Schirm gebraucht wird. Ein Strahlen kann man inzwischen, wo der Schirm sich immer stärker als modisches Accessoire positioniert hat, auch in den Gesichtern der Kunden sehen. Denn heute können sie auf ein wesentlich breiteres und vor allem modischeres Sortiment zurückgreifen als noch vor einigen Jahren. Und das in nahezu allen Preisklassen. Angefangen vom Regenschirm im Kleinstformat über stabile Stockschirme in unterschiedlichen Ausführungen bis hin zu Spezialmodellen, zum Beispiel geeignet für Outdoor-Aktivitäten, bleibt kein Wunsch offen hinsichtlich Gewicht, Durchmesser des Dachs oder anderen Funktionen. Auch beim Design des Schirmdachs wird jeder fündig: Neben Musterklassikern wie Karos, Punkten und Streifen finden sich plakative Dessins mit Drucken und einzigartigen Mustern bis hin zu von Hand verzierten Einzelschirmen, gefertigt in der hauseigenen Manufaktur. Die Preisrange reicht von 9,95 Euro für einen Taschenschirm bis hin zu knapp 2000 Euro für einen Schirm mit Echtsilbergriff. Auch die aktuelle Kollektion, die im Rahmen der ILM Winter Styles dem Fachpublikum präsentiert wurde, spiegelt die Vielfalt modischer Dessins wider. Sie bietet dem Handel, vom Geschenkartikler über Lederwaren-Fachhändler und Textiliten bis hin zu Kauf- und Warenhäusern die Möglichkeit, abgestimmt auf das individuelle Angebot, zu wählen. Neben einer Standard-Kollektion, die auf Blumenmuster, Kombinationen aus Streifen und Punkten oder graphischen Drucken setzt, sind es vor allem die Manufaktur-Schirme von doppler Manufaktur, die immer wieder für Begeisterung sorgen. Absolutes Highlight der Kollektion sind die Modelle der Linie Boheme, die an Farbenpracht kaum zu überbieten sind. Wer mit so einem Schirm sein Fenster dekoriert, dem ist die Aufmerksamkeit der Passanten sicher, wer so einen Schirm sein eigen nennt, dem auch. Immer mehr an Bedeutung gewinnt das Thema der Trachtenschirme, die Elemente von Dirndl & Co. integrieren und zum Beispiel eine umlaufende, zarte Rüsche besitzen, das so genannte Froschgoscherl, das auch das Dekollete des Dirndl ziert. Doch nicht nur die modebewusste Dame wird fündig im doppler Sortiment, auch die Männer müssen nicht länger auf den schwarzen Schirm zurückgreifen, sondern können sich an dezenten Punkten oder Streifen im Pyjama-Look erfreuen und ihrem Outfit so einen modisch-eleganten Touch verpassen. Offensichtlich sind die Schirme der Marke doppler nicht nur schön, sondern auch wichtiger Umsatzbringer im Handel, bestätigt durch das Ordervolumen auf der ILM. „Aufgrund des trockenen Winters sind im Handel weniger Regenschirme über den Ladentisch gegangen als erwartet. Und dennoch steht unser Auftragsvolumen der ILM einem regenreichen Winter in nichts nach. Gespräche mit Händlern haben ergeben, dass der Schirm sich inzwischen als modisches und unverzichtbares Accessoire positioniert hat und, wie Taschen auch, saisonal eingekauft wird. Es geht eben nicht mehr, nur unifarbene Schirme zu präsentieren, der Konsument erwartet inzwischen einen Schirm der hinsichtlich Trendaussage und Farbe zu seiner restlichen Garderobe passt“, freut sich Hermann Würflingsdobler, Geschäftsführer doppler, über die erfolgreiche Messeveranstaltung. Immer häufiger werden Schirme im Fenster dekoriert und am POS zu Taschen und Outfits aufgespannte Schirmmodelle gezeigt. Diese und andere Maßnahmen sorgen für Absatzsteigerung und lenken den Blick auf ein Produkt, das nicht nur funktionell, sondern auch schön ist. So generiert der Schirm Umsatzzuwachs auf kleiner Fläche und lässt den Blick in den Himmel oder auf die Wettervorhersage zur Nebensache werden.

Verantwortlich für redaktionellen Inhalt: doppler.

Seit über 60 Jahren erzeugen mittlerweile etwa 160 hochqualifizierte Mitarbeiter in Braunau am Inn exklusive Qualitätsprodukte.

Die Fa. doppler ist der bedeutendste Produzent von Regen- und Gartenschirmen in Europa. Auf dem Gebiet von modischen Qualitätsschirmen hat doppler eine Vorreiterrolle.

doppler hat das riesige Plus, die zwei bedeutensten Schirmmarken zu besitzen: Knirps (mit dem Schweizer Partner Strotz) und doppler. Außerdem werden erfolgreich in Lizenz Produkte für s.Oliver und bugatti produziert und vertrieben.

Der Tradition verbunden zu bleiben und gleichzeitig die wirtschaftlichen Notwendigkeiten der Zeit zu erkennen und frühzeitig darauf zu reagieren, ist das Erfolgsrezept der Firma doppler.

Firmenkontakt
DOPPLER – H. Würflingsdobler GmbH / doppler Schirme
Christina Feköhrer
Schloßstraße 24
5280 Braunau
+49 8571 91220
info@dopplerschirme.com
http://www.dopplerschirme.com

Pressekontakt
PR
Anja Sziele
Infanteriestrasse 11a, B2
80797 München
089203003261
anja@anjasziele.de
http://www.anjasziele.de

Pressemitteilungen

Knirps auf Weltreise

Shanghai von Knirps

Knirps auf Weltreise

Mit seiner Herbst/Winter Kollektion 2016/17 nimmt Schirmspezialist Knirps seine Kunden mit auf eine Fashion-Weltreise; inspiriert von der Vielfalt und Lebendigkeit unterschiedlicher Metropolen sowie landestypischer Besonderheiten, entstand eine Kollektion, die ebenso international ist wie die Namen der einzelnen Linien.

Die Präsentation einer neuen Kollektion gegenüber Händler und Partner ist immer wieder aufregend und gespannt warten die Verantwortlichen auf die Reaktionen. So auch bei Knirps, dem Schirmspezialisten mit dem roten Punkt, der anlässlich der ILM seine Herbst/Winter Kollektion 2016/17 in Offenbach vorstellte. Die Besonderheit und Herausforderung bei der Entwicklung der Kollektionen für Knirps ist vor allem der Internationalität geschuldet, denn für alle Länder wird nur eine Kollektion entwickelt. „Auch wenn Globalisierung, steigende Mobilität und weltweite Vereinheitlichung der Trends zu immer weniger Differenzierung ländertypischer Präferenzen führen, müssen wir trotzdem bestimmte Vorlieben einzelner Länder oder auch Kontinente bei der Entwicklung unserer Muster und Farben berücksichtigen“, beschreibt Franziska Eschetshuber, Produktmanagement Knirps, nur eine der Herausforderungen der Kollektionsentwicklung. In Zusammenarbeit mit internationalen Distributionspartnern, externen Designern und international tätigen Trendscouts werden Themen entwickelt, die dann in internen Workshops und mit Händlern diskutiert werden. Auf Basis der Ergebnisse wird dann ein übergeordnetes Thema für die Kollektion definiert, für nächsten Herbst/Winter ist das die Weltreise, die sich thematisch sowohl in den Dessins als auch der Namensgebung widerspiegelt. So wird beim Modell „Edinburgh“ das berühmte Tartanmuster so interpretiert, dass das klassische Element des Karos modern, neu und anders wirkt. Inspiriert von den Nebelschwaden, die frühmorgens durch die Küstenstadt Helsinki ziehen, entstand das gleichnamige Modell, einmal als Taschenschirm T.200 aber auch als Stockschirm T.703. Fast wie ein Kalligraphie-Kunstwerk hingegen wirkt das Modell „Shanghai“, das Pinselstriche abbildet, die aber genau so gut auch Blätter einer Pflanze sein könnten. Faszinierend und ungewöhnlich, wie die Stadt selber. Wer mit Knirps auf Weltreise gehen möchte, der muss nur noch bis September warten, denn ab dann wird die Kollektion ausgeliefert und die Reise kann beginnen.

Verantwortlich für redaktionellen Inhalt: Knirps

Knirps gehört zu den weltweit führenden Marken im Accessoire-Segment Schirm. Seit 1928 der erste zusammenlegbare Taschenschirm erfunden wurde, steht die deutsche Traditionsmarke Knirps für ein einzigartiges Qualitätsversprechen und für stetige Innovationen bei Schirmen. Knirps ist weithin anerkannt als die führende Premium-Schirmmarke in der Welt. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Web-Site www.knirps.com

Firmenkontakt
Knirps Licence Corporation GmbH & Co. KG
Franziska Eschetshuber
Bahnhofstrasse 19
84347 Pfarrkirchen
+49 (0) 8571 9122 0
info@knirps.de
http://www.knirps.com

Pressekontakt
PR
Anja Sziele
Infanteriestraße Haus B2 11a
80797 München
80797
anja@anjasziele.de
http://www.anjasziele.de

Pressemitteilungen

Knirps: Von Offenbach bis Shanghai

Knirps: Von Offenbach bis Shanghai

Knirps Messestand-Panorama Berlin

Braunau – Schirmspezialist Knirps ist als Aussteller auf den wichtigsten Mode- und Accessoire-Messen weltweit vertreten; damit stellt das Unternehmen seine internationale Ausrichtung unter Beweis. Dieses Jahr wird die neue Herbst-Winter Kollektion 2016/17 erstmals auf der „CHIC“ in Shanghai chinesischen und internationalen Händlern, Einkäufern und Besuchern präsentiert.

Internationalität ist ein Begriff, mit dem heute oftmals leichtfertig umgegangen wird. Gerne wird schon die Markenpräsenz in mehr als drei Ländern als internationale Ausrichtung bezeichnet. Wahre Internationalität zeigt sich aber nicht nur in einer länderübergreifenden Auslieferung der Produkte, sondern vor allem auch in der internationalen Ausrichtung der Kollektion. Die Marke Knirps ist seit jeher international aufgestellt und verkauft sich seit Jahrzehnten weit über die Grenzen Deutschlands hinaus. Dabei ist Shanghai inzwischen nur einer der zahlreichen Messestandorte auf der langen Liste der Distributionspartner des deutschen Schirmlabels. Neben der für Deutschland wichtigsten Messe, der ILM in Offenbach, stellt die Marke bereits in der zweiten Saison auch in Berlin auf der Panorama aus. „Für uns hat sich die Teilnahme an der Panorama auf jeden Fall gelohnt. Wir haben zahlreiche neue Kontakte zu Händlern außerhalb der Lederwarenbranche schließen können. Spannend war, dass viele unserer Besucher an den hochwertigeren Produkten interessiert waren, günstigere Modelle kamen erst an zweiter Stelle. Auch die Entscheidung, Accessoiremarken in einer Accessoire-Halle zusammenzufassen war aus unserer Sicht, bestätigt auch durch viele Händler, richtig. Wir würden es begrüßen, wenn es die Halle 8 auch nächste Saison wieder in dieser oder ähnlicher Form gibt,“ freut sich Knirps Produktmanagerin Franziska Eschetshuber über einen gelungenen Messeauftakt. Neben den beiden deutschen Messen und Shanghai ist Knirps unter anderem in New York, Mailand, Sydney, Las Vegas, Melbourne, oder auch Oslo vertreten. Darüber hinaus findet man die Marke auf der SPOGA in Köln, der Fachmesse für Gartenmöbel. Hier stellt das Unternehmen die erfolgreiche Sonnenschirm-Linie „Oasis“ und „Silver“ vor, bereits mit dem begehrten red dot design award ausgezeichnet.
Die Marke mit dem roten Punkt steht im Ausland wie im deutschsprachigen Raum für höchste Qualität, alltagstaugliche Funktion und innovatives Design. „Um heute international erfolgreich zu sein, genügt es allerdings nicht nur, sich auf den Messen zu präsentieren. Der Erfolg hängt neben der Entscheidung für die richtigen Messen maßgeblich davon ab, wie verkäuflich die Kollektion in anderen Ländern, auf anderen Kontinenten ist. Es gilt also, Kollektionen zu entwickeln, die internationale Berechtigung besitzen und die unterschiedlich-en Trendausrichtungen sowie Farb- und Mustervorlieben einzelner Länder berücksichtigen“, verrät Eschetshuber eines der Erfolgsgeheimnisse der Knirps Kollektionen.

Verantwortlich für redaktionellen Inhalt: Knirps

Knirps gehört zu den weltweit führenden Marken im Accessoire-Segment Schirm. Seit 1928 der erste zusammenlegbare Taschenschirm erfunden wurde, steht die deutsche Traditionsmarke Knirps für ein einzigartiges Qualitätsversprechen und für stetige Innovationen bei Schirmen. Knirps ist weithin anerkannt als die führende Premium-Schirmmarke in der Welt. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Web-Site www.knirps.com

Firmenkontakt
Knirps Licence Corporation GmbH & Co. KG
Franziska Eschetshuber
Bahnhofstrasse 19
84347 Pfarrkirchen
+49 (0) 8571 9122 0
info@knirps.de
http://www.knirps.com

Pressekontakt
PR
Anja Sziele
Infanteriestraße Haus B2 11a
80797 München
80797
anja@anjasziele.de
http://www.anjasziele.de

Pressemitteilungen

Kompetente Miethausverwaltung kümmert sich um Ihre Immobilie

Gabriele Plitsch und Tochter verfügen über langjährige Erfahrung

Bei uns ist Ihre Immobilien in besten Händen!“ Das behauptet Gabriele Plitsch, Inhaberin der Immobilienverwaltung Gabriele Plitsch aus Offenbach am Main. Sie kümmert sich seit über 15 Jahren ausschließlich um die Verwaltung von Mietobjekten jeder Art. Besonderen Wert legt das kleine Team auf Streitvermeidung zwischen Eigentümern und Mietern. Das Unternehmensmotto lautet: „Kommunikation statt Konfrontation“.

Gabriele Plitsch kümmert sich gemeinsam mit Ihrer Tochter Sarah Müller um die Verwaltung von Mietobjekten jeder Art. „Egal, ob es sich um ein Wohnhaus, Geschäftsimmobilien oder Gewerbeimmobilien handelt, bei uns sind Ihre Immobilien in guten Händen.“ Die beiden Mietspezialistinnen legen besonderen Wert auf eine akkurate Buchführung, nachvollziehbare und leicht verständliche Betriebskostenabrechnungen und eine Steigerung der Rendite für die Hauseigentümer. Durch regelmäßige Objektbegehungen und den Einsatz von lokalen Fachhandwerkern sorgen die Mitarbeiter für den Werterhalt der Immobilien. Notwendige Erhaltungsaufwendungen werden mit dem Hauseigentümer abgesprochen.

Insbesondere im Mietbereich sei der zwischenmenschliche Umgang sehr wichtig, erklärt die Firmeninhaberin. Es gelte, den Spagat zwischen den Interessen der Mieter und der Eigentümer zu meistern. So lasse sich oftmals eine aufgetretene Schwierigkeit schnell aus der Welt schaffen bevor sich ein ernsthafter Streit daran entzünden kann. „Mit unserer Erfahrung wissen wir, wie wir Häuser führen und betreuen“ erzählt die Inhaberin. „Denn mittlerweile haben wir in allen Bereichen ausführliche Erfahrungen sammeln können. Es gibt praktisch nichts, was wir noch nicht erlebt haben bei der Verwaltung von Mietobjekten.“ Bei der Vermietung legen die Beiden großen Wert auf eine Bonitätsprüfung, gut dokumentierte Wohnungsübergaben und eine gut durchdachte Mieterauswahl.

„Unsere Kunden loben vor allem, dass wir den Hausbesitzern fast alle Arbeiten rund um die vermietete Immobilie abnehmen. Und, dass wir immer ein offenes Ohr für die Anliegen der Auftraggeber haben!“. Das bezeichnen die beiden Hausverwalterinnen aus Offenbach als ihre persönlichen Stärken.
Tätig wird das kleine, inhabergeführte Familienunternehmen für Hausbesitzer im Rhein-Main-Gebiet zwischen Hanau, Offenbach, Frankfurt bis Wiesbaden/Mainz sowie im angrenzenden Main-Kinzig-Kreis.
Das Unternehmen arbeitet mit der hochwertigen Fachsoftware „Sidomo“.

Die Hausverwaltung Plitsch sind die Spezialisten in der Rhein-Main-Region für die professionelle Verwaltung von Miethäusern und Gewerbeimmobilien privater Besitzer. Mit großer Erfahrung und hoher Kompetenz kümmern sich die Spezialisten um alle anfallenden Arbeiten rund um die vermietete Immobilie.

Kontakt
Hausverwaltung Gabriele Plitsch
Gabriele Plitsch
Hermann-Steinhäuser-Straße 43-47
63065 Offenbach am Main
069 80909830
info@hv-plitsch.de
http://www.hv-plitsch.de