Tag Archives: Oman

Pressemitteilungen

Mal richtig in die Natur eintauchen: neue Kajak-Trips für Outdoorfans

Nordisches Inselhopping, Eisberge umschiffen oder locker durch den arabischen Fjord

Hagen – 14. Mai 2019. Inselhopping per Kajak. Lautlos gleiten Outdoorfans durch den stillen Nationalpark Archipelago. Und tauchen im wahrsten Sinne des Wortes in die pure Natur ein … Aktivspezialist Wikinger Reisen startet in Südfinnland seinen ersten puren Kajak-Trip. Weitere Abenteuer für Wasserfans warten in Norwegen, Grönland und im Oman.

Neu und sportlich: unterwegs im Paddelparadies Südfinnland
Im südfinnischen Paddelparadies warten Tausende von Inselchen auf Kajak- und Naturfans. Dieses größte Archipel der Welt entdecken kleine Wikinger-Gruppen vom Wasser aus. Ihr tägliches Paddelpensum liegt bei 15 bis 25 Kilometern. Die erste und letzte Nacht findet in einem Spa-Hotel statt, während des sechstägigen Kajak-Treks geht es ins Zelt. Die Teilnehmer bauen ihr Camp mitten in der Natur auf, kochen gemeinsam und genießen die unberührte Landschaft.

Anspruchsvoll: Wandern und Kajaken in Nordnorwegen
Ähnlich sportlich ist ein Kajakabenteuer in Nordnorwegen. Mit sieben Bootstouren und fünf moderaten bis anspruchsvollen Wanderungen. Die Routen sind einfach zu fahren und auch für Einsteiger geeignet. Ziel ist der Tysfjord in der Nähe der Lofoten, ein echter Geheimtipp. Naturfans begegnen hier auf ihren Wanderungen den halbwilden Rentieren der Sami, vom Kajak aus erleben sie kleine Wale und Delfine.

Noch mehr Anforderung: in Ostgrönland Eisberge umschiffen
Wer noch mehr Abenteuer und Anforderung will, reist nach Ostgrönland. Das „Kajakerlebnis auf den Spuren der Jäger“ entführt in eine berauschende Szenerie: Vom Seekajak aus sind die Eisberge zum Greifen nah. Mit jedem Paddelstich tauchen Nordlandfans tiefer in die arktische Welt ein. Sie entdecken Traumfjorde, erleben den Alltag der Inuit und erleben das Inlandeis.

Locker: Kajakerlebnis im Oman
Es geht auch lockerer – z. B. im Fjord von Arabien. Auf dem Aktivprogramm im Oman stehen zwei Wanderungen und vier zwei- bis fünfstündige Kajaktouren. Dazu kommen Schnorcheln, Schwimmen, Angeln und Sightseeing in Dubai.
Text 1.961 Z. inkl. Leerz.

Reisetermine und -preise 2019, z. B.
Geführte Reisen

Finnlands Schären: Paddel-Paradies zwischen tausend und einer Insel – 8 Tage ab 1.795 Euro, Juli und Aug. 2019, min. 8, max. 12 Teilnehmer
Kajakabenteuer Nordnorwegen – schöner geht´s nicht! – 13 Tage ab 2.195 Euro, Juni 2019, min. 8, max. 12 Teilnehmer
Kajakerlebnis Ostgrönland – auf den Spuren der Jäger – 15 Tage ab 3.848 Euro, Juni/Juli 2019, min. 6, max. 12 Teilnehmer
Kajakabenteuer im Fjord Arabiens – 9 Tage ab 1.920 Euro, Nov. u. Dez. 2019, min. 5, max. 12 Teilnehmer

Wikinger Reisen ist Marktführer für Wanderurlaub mit geführten und individuellen Touren. Der Claim „Urlaub, der bewegt“ steht für Wander- und Wanderstudienreisen, Trekking, Radurlaub, aktive Ferntrips mit Natur, Kultur und Wanderungen sowie Winterurlaub. Mit mehr als 66.500 Gästen und einem Jahresumsatz von 117 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den TOP 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das 1969 gegründete Familienunternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
+49 2331 904711
+49 2331 904795
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
malipr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
+49 02331 463078
+49 2331 4735835
wikinger@mali-pr.de
http://www.mali-pr.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Weltpremiere: Erste müllfreie Reise startet erfolgreich

Startschuss für das müllfreie und klimafreundliche Wüstentrekking in Oman

Nach der erfolgreichen Pressereise im November 2018 tritt im November 2019 eine erste Gästegruppe die nomad Jubiläumsreise nach Oman an. Die Reisenden nehmen mit dem Kameltrekking in die Rub al-Khali an einer Weltpremiere teil: nomad kompensiert nicht nur die kompletten CO²-Emissionen bei der Anreise und vor Ort, sondern gestaltet die Reise komplett plastkmüllfrei. nomad leistet damit Pionierarbeit und einen wertvollen Beitrag zur Bewusstseinsbildung.

„Mit dieser Reise leistet nomad Pionierarbeit“, sagt Nataly Bleuel, die als freie Autorin an der Pressereise für das Wüstentrekking teilgenommen hat. Wenn man einmal anfange darauf zu achten, was alles in Plastik verpackt sei, merke man, dass wirklich müllfrei zu reisen eine große Herausforderung sei. Das betreffe zunächst die Reisenden selbst, aber auch die Menschen in Ländern wie Oman, in denen Plastikverpackungen immer noch ein Zeichen des Fortschritts und der Moderne seien. Als „sehr wichtig“ erachtet deswegen Bleuel die Art des Tourismus, wie die nomad Jubiläumsreise zum 25-jährigen Bestehen des Veranstalters ihn verkörpert: „Man signalisiert den Menschen hier in Europa und in den Reiseländern damit, dass sie in Sachen Verpackung umdenken müssen. Diese müllfreie Reise ist ein wichtiger Beitrag zur Bewusstseinsbildung und Sensibilisierung aller Akteure.“

Trendwende für bewusstes Reisen bedeutet Genuss statt Verzicht
Dass diese Art des müllfreien Reisens wirklich funktioniert, ist das Ergebnis von minutiöser Planung im Voraus – und von Ibrahim al-Balushi. Der einheimische, Deutsch sprechende Trekking-Guide setzt sich vor Ort engagiert für die Sache ein. Umsichtig kümmert er sich auch um alle Reisegäste, denn verzichtet wird nur auf den Müll, nicht auf den Genuss. Genuss, den Nataly Bleuel in Erinnerung an ihr Wüstenerlebnis als „einzigartig“ beschreibt, mit Momenten der „totalen Stille“ und dem „absoluten Alleinsein“. Sie betont, dass diese Einsamkeit in der Weite der Wüste eine Herausforderung für die Reisenden sein kann.

Reaktivierung nachhaltiger Lebensweisen
Für ein sicheres Geleit der Gruppe sorgen deswegen die Beduinen: Sie kennen die Wüste, sie sind in ihr zuhause. Die Idee von nomad, keinerlei Plastikmüll zu produzieren, stieß bei ihnen auf offene Ohren und große Zustimmung: Denn damit werde die Kultur ihrer Wüstenvorväter wiederbelebt. Mit der Rückbesinnung auf diese seit alters her nachhaltige Lebensweise erfahre die Nomaden-Kultur eine neue Wertschätzung und Bedeutung, berichtet nomad Geschäftsführerin Julietta Baums über die Sichtweise vor Ort. Und sie ergänzt: „Mit unserer ersten müllfreien Reise leisten wir einen wichtigen Beitrag zum bewussten Reisen. Als Pionier freuen wir uns nun auf zahlreiche Wegbegleiter für diese Trendwende im Tourismus.“

Die 15-tägige Reise für 7-12 Personen findet im November (23.11. – 07.12.19) das erste Mal statt, weitere Termine folgen zum Jahresende (21.12.19 – 04.01.20) sowie im Februar (22.02. – 07.03.20). Sie kostet ab 3.690,- pro Person.

2.984 Zeichen (mit Leerzeichen)

Weitere Informationen zu der Jubiläumsreise sowie Buchungsmöglichkeiten gibt es unter Oman Kameltrekking müllfrei.
Passendes Bildmaterial – Copyright wie im Dateinamen angegeben bzw. bei nomad!

nomad ist seit 25 Jahren Spezialist für Reisen nach Arabien, Zentralasien und ins nördliche Afrika. Kleine Gruppen lassen viel Raum für alltägliche Begegnungen auf Augenhöhe. Schwerpunkte bilden Geländewagentouren sowie Kamel- und Eseltrekkings. Auch individuelle Reisewünsche werden erfüllt. nomad ist Mitglied im Verband für nachhaltigen Tourismus, „forum anders reisen“, und erfüllt den strengen Kriterienkatalog für umwelt- und sozialverantwortliches Reisen. Im März 2009 wurde nomad als einer der ersten deutschen Reiseveranstalter mit dem Qualitätssiegel tourcert für nachhaltigen Tourismus ausgezeichnet. Prämiert wurde der Veranstalter aus Gerolstein für seine außergewöhnlichen Reisen auch mehrfach mit der Goldenen Palme der GEO Saison.

Kontakt
nomad GmbH
Julietta Baums
Altburgstr. 26
54597 Hersdorf
0221-6696250
presse@nomad-reisen.de
https://nomad-reisen.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Energie/Natur/Umwelt Pressemitteilungen Reisen/Tourismus

In Wanderschuhen durch das Sultanat Oman

Mit Gebeco das Land der Sultane mal ganz anders erleben

Kiel, 07.09.2018. Oman zählt zu den dünn besiedelsten Ländern der Erde ─ vor allem wegen des hohen Wüstenanteils. Trotzdem können sich Reisende auf eine sehr vielfältige Landschaft freuen: goldgelbe Bergketten, spektakuläre Wüsten und fischreiche Küstengebiete. Orientalische Souks-Märkte laden zum Stöbern ein und Begegnungen mit Einheimischen eröffnen tiefe Einblicke in die Kultur des Sultanats. Wie wäre es, dieses einzigartige Reiseland mal auf eine ganz andere Art und Weise kennenzulernen?

Mit der Gebeco-Aktivreise „Oman aktiv erleben“ entdecken Reisende neue Horizonte und erfahren ihr Reiseziel aus anderen Blickwinkeln. Gemeinsam mit anderen Wanderfans gehen die Reisenden an der Seite ihrer qualifizierten Reiseleitung auf Tuchfühlung mit ihrer Umgebung. Sie entdecken die fremde Tierwelt, erblicken einzigartige Panoramen und lassen die Stimmen der Natur auf sich wirken „Die Nachfrage unserer Aktivreisen nimmt stetig zu. Ein Wanderurlaub ist natürlich anstrengender als ein Strandurlaub aber die Bewegung in der Natur lässt die Reisenden meist erholter nachhause zurückkehren“, sagt Ury Steinweg, Vorsitzender der Geschäftsführung bei Gebeco, „Unsere Gäste sind auf ihren Reisen mittendrin statt nur dabei: Gemeinsam begegnen sie den Menschen im Alltag und tauchen in ihre Kultur ein.“ Alle Reisen sind im Internet und im Reisebüro buchbar.

Oman – aktiv erleben

Das Sultanat einmal anders erleben ─ und zwar auf Wanderungen durch die Natur. Auf der 12-Tage-Wanderreise „Oman – aktiv erleben“ warten spannende Trekkingtouren durch Canyons und Wüsten sowie traumhafte Oasen auf die Reisenden. Die Aktivreise startet mit einer Erkundungstour durch die Hauptstadt Maskat, die vor allem durch die Große Sultan-Qabus-Moschee und den Sultanspalast beeindruckt. Eine gemütliche Wanderung durch einen Wadi führt die Gebeco Gäste zum Mutrah Souk, einem der ältesten Märkte der arabischen Welt. Die Gruppe mischt sich unter die Händler und Käufer und bestaunt die prächtigen Auslagen an Safran, Kleidern, Antiquitäten und Silberschmuck. Schon vor über 200 Jahren war der Marktplatz ein viel frequentierter Umschlagplatz für Handelswaren aus der ganzen Welt. Ein Höhepunkt der Reise ist die Wanderung zum Jebel Shams, dem „Grand Canyon“ des Landes. Der höchste Berg Omans begeistert durch seinen fantastischen Ausblick in den Wadi, einem ca. 1.500 Meter tiefer liegendem Flussbett. Die Landschaft ist geprägt von kargen, schroffen Felsen und blauen Flussläufen, welche die Schluchten durchziehen. Gemeinsam mit dem ortskundigen Reiseleiter geht es weiter nach Nizwa, der einstigen Hauptstadt Omans. Sowohl in der Geschichte als auch in der Religion des Sultanats spielt Nizwa eine zentrale Rolle: Nachdem die Julanda-Könige hier zum Islam übertraten, wurde die Stadt der bevorzugte Ort für die Wahl der „Imam“, herausragende muslimische Gelehrte und Glaubensführer. Eine weitere Wanderung startet in Al Aqor. Der Weg führt die Gruppe entlang der Terrassenfelder, durch ursprüngliche Bergdörfer und vorbei an Fossilienfundstellen. Auf ihrem Weg werden die Wanderer immer wieder mit beeindruckenden Blicken in den Wadi Muhaydin belohnt. Am Endpunkt der Wanderung in Sayq steigen die Wanderer in Geländewagen und machen sich auf den Weg zur magischen Wüste Wahiba Sands südlich von Maskat. Hier erlebt die Gruppe die vielfältigen Dünenformationen bei einer Safari, die in einem Wüstencamp endet. Zum Abschluss der Reise erholt sich die Gruppe am Indischen Ozean. Masirah, die größte Insel des Omans, ist bekannt für ihre unberührten und einsamen Strände. Die Teilnehmer entspannen sich, haben Zeit zum Baden und lassen die Abende bei schönen Sonnenuntergängen ausklingen.

Auf ihren bis zu vier stündigen Wanderungen entdecken die Reisenden die unbekannten Landschaften des Omans auf befestigten sowie unbefestigten Wegen. Die Wanderer überwinden im Schnitt Höhendifferenzen von maximal 400 Metern. Der höchste Punkt der Wanderungen liegt auf 2.700 Metern.

Oman – aktiv erleben“, Gebeco Länder erleben

12-Tage-Wanderreise ab 2.695 € inkl. Flüge

Link zur Reise: www.gebeco.de/211H300

Termine 2018: 18.11.-29.11.2018

Termine 2019: 17.02.-28.02., 10.03.-21.03., 24.03.-04.04., 20.10.-31.10., 10.11.-21.11., 01.12.-12.12.2019

Vormerktermine 2020: 16.02.-27.02., 08.03.-19.03., 22.03.-02.04.2020

Gebeco (Gesellschaft für internationale Begegnung und Cooperation) ist mit jährlich rund 60.000 Gästen und 116 Mio. Euro Umsatz einer der führenden Veranstalter von Studien- und Erlebnisreisen im deutschsprachigen Raum. Im Portfolio: weltweite Erlebnisreisen, Dr. Tigges Studienreisen, Privatreisen, Aktivreisen, Erlebnis-Kreuzfahrten, Abenteuerreisen mit goXplore u.v.m. Authentische Begegnungen mit fremden Menschen und Kulturen stehen im Mittelpunkt. Gebeco engagiert sich für einen nachhaltigen Tourismus und trägt seit 2011 das Nachhaltigkeits-Siegel „CSR-Tourism-certified“.

Kontakt für Presse- und Bildanfragen

Pressestelle Gebeco

Alicia Kern

Tel.: +49 (0) 431 5446-230

E-Mail: presse@gebeco.de

Kontakt für Reisebüros und Kunden

Gebeco Service Center

Tel. +49 (0) 431 5446-0

E-Mail: kontakt@gebeco.de

Pressemitteilungen

Arabische Gaumenfreuden im Kempinski Hotel Muscat

Arabische Gaumenfreuden im Kempinski Hotel Muscat

Wadi Cheese Cake (Bildquelle: @Kempinski Hotel Muscat)

Wie schmeckt Oman? Ein bisschen nach Indien, Thailand, der Arabischen Halbinsel und Ostafrika. Die Küche Omans ist seit jeher vielfältig und von verschiedenen Einflüssen geprägt. Umso spannender ist das Geschmackserlebnis, dass das Kempinski Hotel Muscat seinen Gästen bietet: traditionell, authentisch, weltoffen.

Zimt, Kardamom, Safran, Kurkuma, Nelken und Rosenwasser: Das sind die Gewürze des Orients, die sofort Bilder aus 1001 Nacht in uns hervorrufen und bis heute die Rezepte landestypischer Gerichte im Oman prägen. Nebenbei wirken sie sich auch noch äußerst positiv auf die Gesundheit aus: Safran beispielsweise regt den Appetit an, wirkt krampflösend und sorgt nach starkem Alkoholgenuss für einen klaren Kopf.

Im Kempinski Muscat lassen sich die Chefs de Cuisine unter der Federführung von Chefkoch Guillaume Joly von den einzigartigen Genüssen des Omans inspirieren und kreieren mit viel Fingerspitzengefühl und Kreativität ein abwechslungsreiches gastronomisches Angebot. Traditionell orientalische Küche trifft auf zeitgemäße internationale Menükomponenten mit asiatischer Note. Die Gäste im Kempinski Hotel Muscat können im The Kitchen Restaurant live die Kochkünste der Küchenchefs erleben oder im Bukhara Restaurant ein köstliches nordindisches Mahl zu sich nehmen. Für Liebhaber der thailändischen Straßenküche ist das Soi Soi genau der richtige Platz: ein lebhaftes Restaurant, das an die geschäftige Straßenküchenszene von Bangkok erinnert. Während das Boulevard Tea House authentische indische Teesorten im Sortiment hat, findet man im Cafe One, dem Deli des Hotels oder in der Amwah Lounge, köstliche Dessert und Kuchen in gemütlicher Atmosphäre. Zale, die Beachfront Lounge des Hotels, ist spezialisiert auf eine weltweit inspirierte Küche, die saisonale Zutaten und die frischesten lokalen Produkte verwendet.

Chefkoch Guillaume Joly, hat nachfolgend das Rezept seiner Lieblingsvorspeise „Omani Rock Lobster Cocktails“ und das charakteristische Desserts, den Wadi-Käsekuchen aufgeschrieben.

Omani Rock Lobster Salat Inspiration. Der Omani Rock Lobster Salat ist ein typisches Gericht im Zale, der Strandlounge des Kempinski Hotel Muscat. Das Gericht ist eine Hommage an das üppige Unterwasserleben in den Gewässern des Oman, das lokale Zutaten mit modernen Zutaten kombiniert und omanische Produkte mit europäischem Flair verbindet.

Zutaten: 130 g Römersalatherzen, 250 g gekochter omanischer Hummerschwanz, 110 g Cocktailsauce, 80 g Avocado, 60 g Grapefruits in Scheiben, 10 g roter Chili

Cocktailsauce: 35 g Mayonnaise, 50 g Ketchup, 10 g Frischkäse, 10 g Meerrettich, 2 g Tabasco, 6 g Zitronensaft, mischen und mit schwarzem Pfeffer würzen

Zubereitung: Alle Zutaten für die Cocktailsauce vermischen, den Hummer in Scheiben schneiden und alle Zutaten auf einer kalten Platte anrichten und mit Schnittlauch und rotem Chili garnieren.

Im Kempinski Hotel Muscat serviert der Chef gerne den Wadi Käsekuchen. Er ist das charakteristische Dessert des Hotels, eine Hommage an die weite Landschaft und das landwirtschaftliche Erbe des Oman. Die Idee stammt von einem Rezept, das einige der wichtigsten lokalen Zutaten rund um die Wadis wie Datteln, Kokosnuss und Ziegenkäse kombiniert. Die darunter liegenden Kekse und Krümel weisen auf die felsige Beschaffenheit der Wadis im Oman hin. Ansonsten werden im Oman traditionell Obst, besonders frische Datteln und „Halwa“ zum Dessert gereicht. Im Arabischen bedeutet „halwa“ übrigens süß, und das nicht ohne Grund: Das Rezept besteht aus Butterschmalz, karamellisiertem Zucker, Mandeln und Stärke. Das Ganze wird mit Safran und Kardamom geschmacklich verfeinert.

Über Kempinski:
Die 1897 gegründeten Kempinski Hotels sind Europas älteste Luxushotelgruppe. Kempinski“s reiches Erbe an tadellosem persönlichem Service und hervorragender Gastfreundschaft wird durch die Exklusivität und Individualität seiner Immobilien ergänzt. Kempinski verwaltet heute ein Portfolio von 74 Fünf-Sterne-Hotels und Residenzen in 32 Ländern und erweitert dieses um neue Objekte in Europa, dem Mittleren Osten, Afrika, Asien und Amerika. Jedes einzelne Haus spiegelt die Stärke und den Erfolg der Marke Kempinski wider, ohne das Erbe aus den Augen zu verlieren. Das Portfolio umfasst denkmalgeschützte Objekte, preisgekrönte Urban Lifestyle Hotels, herausragende Resorts und repräsentative Residenzen. Jedes Hotel ist von der Qualität durchdrungen, die die Gäste von Kempinski erwarten, während sie die kulturellen Traditionen des Ortes annehmen. Kempinski ist Gründungsmitglied der Global Hotel Alliance (GHA), der weltweit größten Allianz unabhängiger Hotelmarken.
www.kempinski.comwww.discoveryloyalty.com

Das Kempinski Hotel Muscat ist in die Gemeinde Al Mouj eingebettet, liegt an einem über 6 km langen, atemberaubenden Küstenlabschnitt und bietet 310 Zimmer und Suiten, modernste Konferenzräume, Restaurants und Bars der Spitzenklasse, ein Fitnesszentrum sowie ein elegantes Spa. Das elegante Hotel bietet eine Mischung aus örtilichen Traditionen und europäischem Luxus der Spitzenklasse.
www.kempinski.com/en/muscat/kempinski-hotel-muscat/

Firmenkontakt
Kempinski Hotel Muscat
Silke Warnke-Rehm
Trautenwolfstrasse 3
80802 München
089 130 121 18
swarnke-rehm@prco.com
https://de.prco.com

Pressekontakt
PRCO Germany GmbH
Silke Warnke-Rehm
Trautenwolfstrasse 3
80802 München
089 130 121 18
swarnke-rehm@prco.com
https://de.prco.com

Pressemitteilungen

Neues architektonisches Highlight im Oman

Kempinski Hotel Muscat besticht mit innovativem Design und Bestlage

Neues architektonisches Highlight im Oman

(Bildquelle: @Kempinski Hotel Muscat)

Seit März 2018 lockt das Kempinski Hotel Muscat Gäste ins Sultanat Oman und überzeugt nicht zuletzt aufgrund seiner traumhaften Lage am sechs Kilometer langen Küstenabschnitt und inmitten von Maskats neuem Szeneviertel Al Mouj. Auch architektonisch sticht der neueste Zugang der renommierten Kempinski Gruppe heraus. Mit seinen 310 Zimmern und Suiten, modernen Tagungsräumen, zehn Restaurants und Bars der Spitzenklasse, direktem Strandzugang sowie einem eleganten Spa & Health Club erleben Gäste des Kempinski Hotel Muscat den Oman am Puls der Zeit.

Design: Arabische Wurzeln modern interpretiert
Das vom australischen Architekturbüro Woods Bagot entworfene Kempinski Hotel Muscat ist eine moderne Interpretation lokaler Architektur mit zahlreichen charakteristischen omanischen Elementen. Die Einflüsse des Sultanats spiegeln sich an vielen Orten des Hotelgebäudes wider, dessen Fassade an eine omanische Festung erinnert, ähnlich wie sie heute bei arabischen Häusern zu sehen ist. Die Lobby wurde inspiriert von Lilien in einem Seerosenteich und dem Al Alam Palast, dem Zeremonienpalast Seiner Majestät Sultan Qaboos. Besonders spektakulär zeigt sich das Design des 1100 Quadratmeter großen Ballsaales, dessen Gestaltung einer arabischen Laterne nachempfunden wurde und abends imposant beleuchtet wird.

Lage: Europäischer Luxus im neuen „Herzen von Maskat“
Al Mouj gilt bereits als neuer Puls von Maskat. In dem neu entwickelten, modernen Stadtviertel am Meer warten zahlreichen Geschäfte, Cafes, Restaurants, ein lebendiger Yachthafen mit 400 Bootsliegeplätzen sowie sechs Kilometer unberührter Naturstrand. Der 18-Loch-Linksgolfplatz nach PGA-Standard, designt von Greg Norman, ist nur wenige Minuten entfernt, ebenso wie der neu gestaltete Muscat International Airport.

Küche: Das Beste aus aller Welt
Die Küche im Kempinski Hotel Muscat ist vielfältig und bietet für jeden Geschmack und Anlass das Richtige. Gäste können im The Kitchen Restaurant live die Kochkünste der Küchenchefs erleben oder im Bukhara Restaurant ein köstliches nordindisches Mahl zu sich nehmen. Für Liebhaber der thailändischen Straßenküche ist das Soi Soi genau der richtige Platz: ein lebhaftes Restaurant, das an die geschäftige Straßenküchenszene von Bangkok erinnert. Während das Boulevard Tea House authentische indische Teesorten im Sortiment hat, findet man im Cafe One, dem Deli des Hotels oder in der Amwah Lounge, köstliche Desserts und Kuchen in gemütlicher Atmosphäre. Zigarrenliebhaber erwartet in der opulenten 1897 Cigar Lounge & Bar eine imposante Sammlung kubanischer Zigarren und eine breite Auswahl von Single-Malt-Whiskys. Zale, Beach Club & Lounge des Hotels, ist das einzige seiner Art in Al Mouj. Es bietet eine global inspirierte Küche, saisonal und regional zubereitet. Nachts verwandelt sich dieser Ort in eine pulsierende Partystätte – eine neue und aufregende Bereicherung des Nachtlebens von Maskat.

Wellness: Innovation trifft Tradition
Resense, der Schweizer Experte für Luxus-Wellness, hat den weitläufigen Kempinski The Spa & Health Club gestaltet. Ergebnis: Ein umfassendes Wellness- und Fitnessangebot nach neusten Standards basierend auf osmanischen Traditionen. Separate Räume für Männer und Frauen sowie eine großzügige Suite für Paare sind mit den neuesten Technologien ausgestattet. Während im Spa-Bereich für Männer luxuriöse Bäder, Behandlungsräume, ein Barbier und eine Lounge zur Verfügung stehen, können sich Frauen in der Sauna, im Dampfbad oder im Hydrotherapiebecken entspannen. Der Fitnessclub wartet mit persönlichem Training oder Gruppenunterricht sowie einer Saftbar zur Stärkung mit gesunden Drinks und Vitaminboostern.

Service: Ladies in Red
Die Lady in Red ist die ikonische Markenbotschafterin eines jeden Kempinski Hotels weltweit. Kempinski kreierte und lancierte dieses einzigartige Konzept im Jahr 2009, um dem innovativen Geist des Unternehmens als wegweisender, europäischer Luxusanbieter Ausdruck zu verleihen. Die Damen sind an ihrer unverwechselbaren, roten Kleidung zu erkennen und verkörpern den tadellosen, persönlichen Servicegedanken mit hingebungsvoller Gastfreundschaft und Eleganz – natürlich auch im neuen Kempinski Hotel Muscat.

Das Kempinski Hotel Muscat ist in die Gemeinde Al Mouj eingebettet, liegt an einem über 6 km langen, atemberaubenden Küstenlabschnitt und bietet 310 Zimmer und Suiten, modernste Konferenzräume, Restaurants und Bars der Spitzenklasse, ein Fitnesszentrum sowie ein elegantes Spa. Das elegante Hotel bietet eine Mischung aus örtilichen Traditionen und europäischem Luxus der Spitzenklasse.
www.kempinski.com/en/muscat/kempinski-hotel-muscat/

Firmenkontakt
Kempinski Hotel Muscat
Silke Warnke-Rehm
Trautenwolfstrasse 3
80802 München
089 130 121 18
swarnke-rehm@prco.com
https://de.prco.com

Pressekontakt
PRCO Germany GmbH
Silke Warnke-Rehm
Trautenwolfstrasse 3
80802 München
089 130 121 18
swarnke-rehm@prco.com
https://de.prco.com

Pressemitteilungen

Seekajak: entschleunigter Aktivurlaub

In Finnland, Norwegen, Ostgrönland, Dalmatien oder Oman – auch für Einsteiger

Seekajak: entschleunigter Aktivurlaub

Kajaktrekking in Ostgrönland „auf den Spuren der Jäger“

Hagen – 5. April. 2018. Schon mal Seekajak gefahren? Sanft durchs Meer geglitten? Jeder Paddelstich entschleunigt und bringt neue Perspektiven. Wer es ausprobieren will, findet bei Wikinger Reisen Aktiverlebnisse per Kajak, Fahrrad und zu Fuß. Nordisch cool in Finnland, sportlich in Ostgrönland und Norwegen. Naturbewusst in Dalmatien – bei dieser Tour geht es zu einem WWF-Projekt. Oder exotisch im Fjord von Arabien: in Musandam im Norden von Oman.

Åland-Inseln: Eintauchen in die Schärenwelt
„Wandern und mehr“ heißt es in Finnland und auf den Åland-Inseln – das „mehr“ steht für Rad- und Kajaktouren. Kleine Wikinger-Gruppen tauchen von Naantali aus in den Schärengarten ein – aus der Land- und Wasserperspektive: Die Kajaktour mit Einer- und Zweierbooten ist anfängertauglich und dauert rund fünf Stunden. Per Rad steht eine 60-Kilometer-Strecke über mehrere der Mini-Inseln auf dem Programm. Dazu kommen Wanderungen in den Greta-Bergen und im Teijo-Nationalpark. Diese neue Reise läuft im Juli und August. Ebenfalls neu ist das sportlichere „Kajakabenteuer Nordnorwegen“ mit sieben Paddeletappen. Vorkenntnisse sind auch dabei nicht nötig, aber Ausdauer.

Ostgrönland: Eintauchen in die Wildnis
Noch anspruchsvoller ist das „Kajakerlebnis Ostgrönland – auf den Spuren der Jäger“. Dieses Abenteuer für erfahrene Outdoorfans führt hinein in die Eisbergwelt. Die Gruppe mit sechs bis höchstens zwölf Teilnehmern taucht mit Insider-Reiseleiterin Franziska Leonsen in die arktische Fjordlandschaft der Inuit ein. Sie übernachten in verschiedenen Wildnis-Camps, erwachen mit Blick auf das Inlandeis und genießen einen der unberührtesten Flecken dieses Kontinents. Mehr Natur geht kaum … Bei dieser Reise sind Kajakerfahrung und eine sehr gute Kondition gefragt.

Dalmatien: Eintauchen ins WWF-Schutzgebiet
In Dalmatien geht es vor allem um Nachhaltigkeit. Der WWF, Partner von Wikinger Reisen, unterstützt dort eines von acht „SEA-Med“-Schutzgebieten. Ziel ist das Bewahren des empfindlichen Ökosystems. Zu Fuß, mit dem Rad und per Seekajak tauchen Aktivurlauber in die Naturlandschaften des Kornati-Nationalparks und des Telacica-Naturparks ein. Sie entdecken die Artenvielfalt, sprechen auf einer Bootsexkursion mit Fischern, schnorcheln und kochen gemeinsam mit Einheimischen.

Oman: Eintauchen in den Fjord von Arabien
Auch im Fjord von Arabien ist Seekajakfahren angesagt. Wikinger Reisen bietet dort eine 9-tägige Tour mit Kajak- und Wandertouren, Schnorcheln und Sightseeing in Dubai an. Die Reise ist ein Renner – Interessenten können sich bereits jetzt für 2019 vormerken lassen.
Text 2.556 Z. inkl. Leerzeichen

Reisetermine und -preise 2018, z. B.
Finnlands Schären und Åland-Inseln: 12 Tage ab 2.698 Euro, Juli, August, min. 15, max. 20 Teilnehmer
Kajakabenteuer Nordnorwegen – schöner geht´s nicht! : 13 Tage ab 2.135 Euro, Juli, min. 8, max. 12 Teilnehmer
Kajakerlebnis Ostgrönland – auf den Spuren der Jäger: 15 Tage ab 3.795 Euro, Juli, August, min. 6, max. 12 Teilnehmer
Natur hautnah: Aktiv in Dalmatien: 8 Tage ab 1.290 Euro, Oktober, min. 10, max. 16 Teilnehmer
Kajakabenteuer im Fjord Arabiens: 9 Tage ab 1.898 Euro, Dezember, min. 5, max. 12 Teilnehmer

Wikinger Reisen ist Marktführer für Wanderurlaub mit geführten und individuellen Touren. Der Claim „Urlaub, der bewegt“ steht für Wander- und Wanderstudienreisen, Trekking, Radurlaub, aktive Ferntrips mit Natur, Kultur und Wanderungen sowie Winterurlaub. Mit über 62.000 Gästen und einem Jahresumsatz von rund 108 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den TOP 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das 1969 gegründete Familienunternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
+49 2331 904711
+49 2331 904795
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
malipr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
+49 02331 463078
+49 2331 4735835
wikinger@mali-pr.de
http://www.mali-pr.de

Pressemitteilungen

Tagesausflug durch die Geschichte des Oman mit dem The Chedi Muscat

Tagesausflug durch die Geschichte des Oman mit dem The Chedi Muscat

(Bildquelle: @The Chedi Muscat)

München/Maskat, 19. Dezember 2017: Maskat, die Hauptstadt des Omans, liegt an der Küste im Nordosten am Golf von Oman, an einer von Felswänden eingeschlossenen Bucht. Maskat ist Sitz der Regierung von Sultan Qabus ibn Said, der das Land seit 1970 behutsam modernisierte und das Zentrum des Landes, in dem sich die Wirtschafts- und Finanzkraft konzentrieren.

Dort, wo die Schatten der Al-Hajar Berge auf die Gewässer des Golfs von Oman treffen, liegt das The Chedi Muscat. Das Luxusresort mit 158 Zimmern und Suiten, dem mit 103 Metern längsten Pool der Region, einem Privatstrand, sechs Restaurants und einem Spa spiegelt in Details die Kultur des Omans wider, die in unverwechselbarer Weise mit zeitgenössischem asiatischen Design von Stararchitekt Jean-Michel Gathy kombiniert wurde.

Das Land aus 1001 Nacht
Um seinen Gästen den Oman näher zu bringen, bietet das Resort besondere Arrangements an. Ein Highlight ist der Tagestrip in die ehemalige Hauptstadt Nizwa und die alte Festung Jabrin. Dieser und alle anderen Ausflüge können problemlos über den Concierge gebucht werden.

Nizwa liegt rund 160 Kilometer von Maskat entfernt – sie ist eine der ältesten Städte im Oman und war einst ein Zentrum für Handel, Religion, Bildung und Kunst. Die Stadt ist umgeben von Flüssen, Obstgärten und Palmen, die sich in einer milden Atmosphäre erheben. Dattelplantagen erstrecken sich kilometerweit über die grünen Felder. Heute ist Nizwa ein vielfältig prosperierender Ort mit zahlreichen landwirtschaftlichen, historischen und Freizeitaspekten. Eine Empfehlung ist die Festung aus dem 17. Jahrhundert und die stimmungsvollen Souks voller Silberschmiedekunst und kunstvoll gravierter Khanjars. Auch der Markt von Nizwa ist ein absolute Highlight des Trips, denn nur Freitag morgens findet dort ein Ziegen- und Viehmarkt statt, der einen 2000 Jahre zurück zu versetzen scheint.

Der nächste Halt der Tagesreise ist der mächtige Lehmpalast von der kleinen Stadt Jabrin, der die Besucher schon von weitem begrüßt. Die kühle Sachlichkeit der trutzigen Außenmauern verbirgt ein prachtvolles Inneres, das sich als einer der schönsten historischen Orte im Oman entfaltet. Das Schloss von Jabrin wurde 1670 erbaut – es ist ein großes, rechteckiges Gebäude mit fünf Stockwerken und 66 Zimmern. Die Holzdecken der hohen Räume sind mit Blütenranken und farbenfrohen Arabesken verziert. Besondere Empfehlungen sind der „Sun and Moon Room“ des Imam, mit arabischen Kalligrafien an der Decke. Unter dem Raum wurde der „Imam Protection Room“ mit vier geheimen Kammern errichtet, um sich vor feindlichen Eindringlingen zu verstecken.

Nach dem Trip werden die Teilnehmer zurück in das Hotel geleitet, wo sie den Abend gemütlich ausklingen lassen können. In dem Reise-Paket des Resorts sind Verpflegung, Transport und Eintrittskosten inklusive.

Über The Chedi Muscat

The Chedi Muscat liegt bei Al Ghubra auf großzügigen 8,4 Hektar Land direkt am Meer und ist etwa 20 Minuten von Maskats Altstadt entfernt. Das Luxusresort mit eigenem Privatstrand bietet 158 Zimmer und Suiten mit einem herrlichen Blick auf die Gartenanlagen, den malerischen Golf von Oman oder das umgebende Hadschar-Gebirge. Neben sechs Restaurants mit arabischer, asiatischer sowie mediterraner Küche und verschiedenen Lounges verfügt das Resort über drei Pools, ein Health Club und ein 2011 eröffnetes Spa. Stararchitekt Jean-Michel Gathy von Denniston Architects hat das The Chedi Muscat entworfen. Für das Design des „The Restaurant“ zeichnet Yasuhiro Koichi von Design Studio SPIN in Tokyo verantwortlich.

Über GHM

GHM wurde 1992 gegründet und steht für die Konzeption, Entwicklung und Führung einer exklusiven Kollektion von Hotels und Resorts. unvergleichliches Lifestyle-Erlebnis seiner Gäste. Jedes Haus von GHM ist ein Original. Mit zeitgenössischem, asiatischem Design und feinen lokalen Anleihen kreiert GHM inspirierende, unvergessliche Orte, die zu den ersten Adressen der jeweiligen Destination gehören.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Website www.GHMhotels.com

Kontakt
The Chedi Muscat
Silke Warnke-Rehm
Trautenwolfstr. 3
80802 München
+49 (0)89 130 121 18
+49 (0)89 130 121 77
swarnke-rehm@prco.com
http://www.GHMhotels.com

Pressemitteilungen

Eine Reise zu sich selbst: Extremsportler Norman in Oman

Eine Reise zu sich selbst: Extremsportler Norman in Oman

Norman Bücher in Oman

Ein außergewöhnliches Motivationsseminar hielt der Extremsportler Norman Bücher in der größten Sandwüste der Erde, der Rub-al-Khali Wüste. Sechs Tage und Sechs Nächte zeigte der Abenteurer seinen acht Teilnehmern bei seiner exklusiven „break your limits“- Seminarreise im Sultanat Oman, wie man seine Träume verwirklicht.

In Salalah, der zweitgrößten Stadt des Omans startete die außergewöhnliche Trekking-Tour. Neben endlosen Weiten hielt Norman Bücher sieben Impuls-Workshops unter freiem Himmel. Die Rub-al-Khali-Wüste gehört zu den unzugänglichsten Gebieten der Erde. „Mit ihrer puren Einsamkeit, wunderschönen Dünen und einem ungetrübten Sternenhimmel stellt sie einen inspirierenden Raum dar, der zum Nachdenken über die persönlichen Lebensziele, Träume und Visionen anregt“, sagt der Extremsportler.

Die größte Herausforderung für die Teilnehmer – neben der sportlichen Höchstleistung – waren die klimatischen Bedingungen. Drückende Hitze bei über 35 Grad ist keine Seltenheit in der Wüstenregion. Für den 5 Sterne Redner Norman Bücher sind solche Temperaturen kein Ausnahmefall. Bei vielen Ultramarathons und Extremläufen, wie etwa im brasilianischen Dschungel waren enorme Luftfeuchtigkeit und Hitze Bestandteil der sportlichen Herausforderung. Für die Teilnehmer der Seminarreise „break your limits“ stand jedoch nicht die körperliche Challenge im Mittelpunkt, sondern das fokussieren und erreichen von Zielen.

Für den Keynote Speaker Bücher war diese Reise zusammen mit seinen Teilnehmern eine unvergleichliche Erfahrung: „Je tiefer wir in diese faszinierende Landschaft eindrangen, umso weiter entfernten wir uns vom Alltag in Deutschland, dessen Geschäftigkeit, Hektik und Lärm. Wir tauchten ein in absolute Stille, umgeben von einem endlosen Meer aus Sanddünen.“

Der 5 Sterne Redner spricht in seinen mitreißenden Vorträgen über außerordentliche Willensstärke und Risikobereitschaft und zieht dabei gekonnt Parallelen zwischen dem Extremsport und der Wirtschaft.

5 Sterne Redner ist eine Redneragentur für Top Speaker aus den Bereichen Comedy, Motivation, Sport und Gesundheit, Teambuilding und Führung sowie Zukunftstrends und Innovation. Zum Portfolio gehören bekannte Sportler wie der U21 Fußball Nationaltrainer Stefan Kuntz, Olympiasiegerin Natalie Geisenberger und Schiedsrichter Knut Kircher ebenso wie die Motivationstrainer Nicola Fritze, Hermann Scherer und Extremsportler Norman Bücher. Die Referentenagentur 5 Sterne Redner vermittelt gefragte Redner wie Zukunftsforscher Sven Gabor Janszky und Gedächtnisweltmeister Dr. Boris Nikolai Konrad und prominente Redner wie Top-Manager Thomas M. Stein und Rechtsanwalt Franz Obst. Darüber hinaus betreut und fördert 5 Sterne Redner auch hoffnungsvolle Nachwuchstalente.

Firmenkontakt
5 Sterne Redner
Heinrich Kürzeder
Untere Hauptstraße 5
89407 Dillingen/Donau
09071-77035-0
presse@5-sterne-team.de
http://www.5-sterne-redner.de

Pressekontakt
5 Sterne Team
Tanja Ohnesorg
Untere Hauptstraße 5
89407 Dillingen/Donau
09071-77035-0
presse@5-sterne-team.de
http://www.5-sterne-team.de

Pressemitteilungen

The Royal Opera House Muscat feiert 6. Geburtstag

The Chedi Muscat gratuliert mit exklusivem Opernpaket

The Royal Opera House Muscat feiert 6. Geburtstag

(Bildquelle: @Royal Opera House Muscat)

München/Maskat, 08. November 2017 – Das Royal Opera House in Maskat, Oman lädt zu seiner neuen Opern- und Konzertsaison und feiert den 6. Jahrestag seit seiner Eröffnung. Zu diesem Anlass hält das nahe gelegene The Chedi Muscat ein attraktives Opernangebot für seine Gäste bereit.

Im Opernhaus treffen sanfte Töne auf imposante Klänge inmitten einer beeindruckenden Kulisse. Die hohen Türme, der weiße Marmor und die ausgedehnten Arkaden lassen das Royal Opera House schon von weitem erkennen. Das Gebäude wurde im September 2011 nach mehrjähriger Bauzeit als erstes Opernhaus der arabischen Halbinsel eingeweiht. Es vereint sowohl moderne als auch arabische Elemente passend zur Kombination von westlicher und orientalischer Kunst auf der Bühne. Der Marmorfußboden sowie die wertvollen Vertäfelungen im Inneren geben dem Opernhaus seine elegante Optik.

Modernste Technik verwandelt den Saal binnen weniger Minuten in einen beeindruckenden Konzertsaal: Die 720 Tonnen schwere, fahrbare Konzertbühne kann samt Orgel – mit insgesamt 4542 Pfeifen eine der größten der Welt – verschoben, der Orchestergraben angehoben und die Balkone individuell ausgerichtet werden. Die beeindruckende Akustik ist das Ergebnis zahlreicher Reflektorpanels an der Decke, die abgesenkt werden können, um sich dem Klang anzupassen. Damit auch jeder dem Geschehen auf der Bühne ohne Probleme folgen kann, sind in vielen der 1100 Sitze Monitore angebracht, die das Libretto auf Englisch oder Arabisch übersetzen.

Von Ballett, Theater und Oper bis hin zu Jazzkonzerten und arabischen Musikshows reicht das Repertoire des Opernhauses. Sowohl nationale als auch internationale renommierte Künstler und Ensembles treten auf: So durften schon prominente Gäste wie Plácido Domingo, Anna Netrebko oder Andrea Bocelli auf der Bühne begrüßt werden. Auch das russische Staatsballett tanzte hier bereits den „Nussknacker“. Für die Saison 2017/2018 erwarten die Besucher unter anderem das bekannte Musical „Cinderella“ zur Weihnachtszeit, es wird „Pas de deux for toes and fingers“ gespielt und das „russische National Orchester“ verwöhnt die Zuschauer mit seinen Klängen.

Nicht weit entfernt vom Royal Opera House liegt das The Chedi Muscat, wo sich der Abend nach einem Besuch im Opernhaus im gemütlichen Arabian Courtyard – der im Freien gelegene Innenhof des Hotels – entspannt ausklingen lässt. Auf bequemen Plüschkissen werden den Gästen unter dem Sternenhimmel arabische Köstlichkeiten serviert. Die angrenzende Shisha-Lounge lockt in den Wintermonaten mit traditionellen Wasserpfeifen und schimmernden Laternen. Anlässlich des 6. Jahrestages der Eröffnung des königlichen Opernhauses in Maskat bietet das Hotel noch bis zum 12. Mai 2018 ein spezielles Opernangebot, an. Das Paket beinhaltet zwei Nächte in einem Chedi Deluxe Zimmer oder einer Chedi Club Suite, das auch einen unvergesslichen Abend in der Oper inklusive Limousinentransfers und eines eleganten Abendmenüs im meerseitig gelegenen „The Beach Restaurant“ beinhaltet.

Leistungen inklusive:
Unterbringung im Chedi Deluxe Zimmer oder Chedi Club Suite
Zwei Karten für die königliche Oper Maskat (je nach der besten Verfügbarkeit zum Zeitpunkt der Buchung)
Transfers mit Privatlimousine zu/von der Oper
2-Gang-Abendmenü im „The Beach Restaurant“

Zimmervorteile:
Begrüßungsdrink bei der Ankunft
Tägliches Frühstück im „The Restaurant“
Täglich frisches Obst, Ausgewählte Getränke von der Minibar
WLAN-Zugang auf dem Zimmer und in den meisten öffentlichen Bereichen
Unbegrenzter Zugang zum Spa, Health Club und Computerraum

Clubvorteile (für Chedi Club Suite)
Flughafentransfers in einer Limousine
Frühstück im Restaurant oder Frühstück ganz privat auf Ihrem Zimmer
Nachmittagssnack in der Club Lounge
Cocktails und Kanapees in der Club Lounge am Abend
Obst, Minibar, einschliesslich alkoholischer Getränke
Wäscheservice (ausgenommen Trockenreinigung)
WLAN-Zugang auf dem Zimmer und in den meisten öffentlichen Bereichen

Der Preis beträgt ab OMR 365 + 17% Steuer und Service. Buchbar über www.chedimuscat.com oder reservation@chedimuscat.com.

Über The Chedi Muscat

The Chedi Muscat liegt bei Al Ghubra auf großzügigen 8,4 Hektar Land direkt am Meer und ist etwa 20 Minuten von Maskats Altstadt entfernt. Das Luxusresort mit eigenem Privatstrand bietet 158 Zimmer und Suiten mit einem herrlichen Blick auf die Gartenanlagen, den malerischen Golf von Oman oder das umgebende Hadschar-Gebirge. Neben sechs Restaurants mit arabischer, asiatischer sowie mediterraner Küche und verschiedenen Lounges verfügt das Resort über drei Pools, ein Health Club und ein 2011 eröffnetes Spa. Stararchitekt Jean-Michel Gathy von Denniston Architects hat das The Chedi Muscat entworfen. Für das Design des „The Restaurant“ zeichnet Yasuhiro Koichi von Design Studio SPIN in Tokyo verantwortlich.

Über GHM

GHM wurde 1992 gegründet und steht für die Konzeption, Entwicklung und Führung einer exklusiven Kollektion von Hotels und Resorts. unvergleichliches Lifestyle-Erlebnis seiner Gäste. Jedes Haus von GHM ist ein Original. Mit zeitgenössischem, asiatischem Design und feinen lokalen Anleihen kreiert GHM inspirierende, unvergessliche Orte, die zu den ersten Adressen der jeweiligen Destination gehören.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Website www.GHMhotels.com

Firmenkontakt
The Chedi Muscat
Silke Warnke-Rehm
Trautenwolfstr. 3
80802 München
+49 (0)89 130 121 18
+49 (0)89 130 121 77
swarnke-rehm@prco.com
http://www.GHMhotels.com

Pressekontakt
PRCO Germany GmbH
Silke Warnke-Rehm
Trautenwolfstr. 3
80802 München
+49 (0)89 130 121 18
+49 (0)89 130 121 77
swarnke-rehm@prco.com
http://www.prco.com/de

Essen/Trinken

The Chedi Muscat ernennt Dorin Schuster als neuen Küchenchef

The Chedi Muscat ernennt Dorin Schuster als neuen Küchenchef

München/Muscat, 10 Oktober 2017: The Chedi Muscat freut sich über die Ernennung von Herrn Dorin Schuster zum neuen Küchenchef im 5-Sterne-Luxushotel. Dorin begann seine gastronomische Karriere in München im Hotel Vier Jahreszeiten, ein Kempinski und Leading Hotel of the World. Danach wechselte er zu einem der führenden Hotels in Europa, dem Hotel Adlon in Berlin, wo er zahlreiche Erfahrungen sammeln und seine kulinarischen Fähigkeiten ausbauen konnte. Bei GHM arbeitete Dorin zuvor als Küchenchef im Legian Bali von 1999 bis 2002 und dann noch einmal in der Zeit von 2008 bis 2013.

Zwischen diesen Jahren genoss er große Erfolge bei der Eröffnung eines neuen Restaurants namens Iggy’s in Singapur. Iggy’s wurde 2006 auf dem World Gourmet Summit zum besten neuen Restaurant gewählt. Diese hervorragende Leistung wurde mit einer weiteren Anerkennung für seine Talente im Jahr 2007 ergänzt, indem er zum San Pellegrino Chef des Jahres gewählt wurde. Mit diesem Erfahrungsschatz erweitert er nun das kulinarische Team des The Chedi Muscat.

Morton Johnston, General Manager des The Chedi Muscat, sagt: „Wir freuen uns über die Rückkehr von Dorin Schuster zur GHM Gruppe. Sein Können und das Gespür für neue Trends in der Küche sind die perfekte Kombination, um unser Haus als das führende Hotel im Nahen Osten zu festigen. Wir freuen uns, dass er schnell ein wichtiger Bestandteil unseres Teams wird.“

Über The Chedi Muscat
The Chedi Muscat liegt bei Al Ghubra auf großzügigen 8,4 Hektar Land direkt am Meer und ist etwa 20 Minuten von Maskats Altstadt entfernt. Das Luxusresort mit eigenem Privatstrand bietet 158 Zimmer und Suiten mit einem herrlichen Blick auf die Gartenanlagen, den malerischen Golf von Oman oder das umgebende Hadschar-Gebirge. Neben sechs Restaurants mit arabischer, asiatischer

sowie mediterraner Küche und verschiedenen Lounges verwöhnen drei Pools, ein Health Club und ein 2011 eröffnetes Spa die Gäste. Das elegante Haus wurde von Jean-Michel Gathy von Denniston Architects entworfen. Für das Design des The Restaurant zeichnet Yasuhiro Koichi von Design Studio SPIN in Tokyo verantwortlich.

Über GHM
GHM wurde 1992 gegründet und steht für die Konzeption, Entwicklung und Führung einer exklusiven Kollektion von Hotels und Resorts. Mit einem umfangreichen Portfolio und weiteren Projekten in Planung sorgt GHM für ein unvergleichliches Lifestyle-Erlebnis seiner Gäste. Jedes Haus von GHM ist ein Original. Mit zeitgenössischem, asiatischem Design und feinen lokalen Anleihen kreiert GHM inspirierende, unvergessliche Orte, die zu den ersten Adressen der jeweiligen Destination gehören.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Website www.GHMhotels.com

Über The Chedi Muscat

The Chedi Muscat liegt bei Al Ghubra auf großzügigen 8,4 Hektar Land direkt am Meer und ist etwa 20 Minuten von Maskats Altstadt entfernt. Das Luxusresort mit eigenem Privatstrand bietet 158 Zimmer und Suiten mit einem herrlichen Blick auf die Gartenanlagen, den malerischen Golf von Oman oder das umgebende Hadschar-Gebirge. Neben sechs Restaurants mit arabischer, asiatischer sowie mediterraner Küche und verschiedenen Lounges verfügt das Resort über drei Pools, ein Health Club und ein 2011 eröffnetes Spa. Stararchitekt Jean-Michel Gathy von Denniston Architects hat das The Chedi Muscat entworfen. Für das Design des „The Restaurant“ zeichnet Yasuhiro Koichi von Design Studio SPIN in Tokyo verantwortlich.

Über GHM

GHM wurde 1992 gegründet und steht für die Konzeption, Entwicklung und Führung einer exklusiven Kollektion von Hotels und Resorts. unvergleichliches Lifestyle-Erlebnis seiner Gäste. Jedes Haus von GHM ist ein Original. Mit zeitgenössischem, asiatischem Design und feinen lokalen Anleihen kreiert GHM inspirierende, unvergessliche Orte, die zu den ersten Adressen der jeweiligen Destination gehören.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Website www.GHMhotels.com

Firmenkontakt
The Chedi Muscat
Silke Warnke-Rehm
Trautenwolfstr. 3
80802 München
+49 (0)89 130 121 18
+49 (0)89 130 121 77
swarnke-rehm@prco.com
http://www.GHMhotels.com

Pressekontakt
PRCO Germany GmbH
Silke Warnke-Rehm
Trautenwolfstr. 3
80802 München
+49 (0)89 130 121 18
+49 (0)89 130 121 77
swarnke-rehm@prco.com
http://www.prco.com/de