Tag Archives: Onlinemarketing

Pressemitteilungen

Mehr Glück mit den Klicks

Online Marketing & Suchmaschinenoptimierung für Einsteiger

Ihre Produkte – Ihre Marke – Ihr Unternehmen wird im Internet nicht gut gefunden? Oder hat Ihre Website im Google Ranking den Anschluss verloren? Unsere Workshops richten sich an Einsteiger im Online Marketing und jene, die die Auffindbarkeit Ihres Angebotes im Internet verbessern wollen.

Bei Google gut gefunden werden

Suchmaschinenoptimierung (SEO), also die Verbesserung der Auffindbarkeit im Internet, entwickelt sich kontinuierlich weiter und längst geht es nicht mehr nur um die klassischen Suchmaschinen wie Google oder Bing. Aktuelles Wissen über wirksame Maßnahmen ist deshalb ein entscheidender Vorteil im Wettbewerb um die besten Positionen. Das Seminar bringt SEO Wissen auf aktuellen Stand und liefert einen ersten guten Einstieg in das Thema Suchmaschinenoptimierung. Der Workshop findet an folgenden Terminen statt.

-6. November 9 Uhr bis 17 Uhr, in Salzburg
-8. November 9 Uhr bis 17 Uhr, in Wien

Weitere Informationen zum „SEO Workshop“ gibt es unter folgendem Link: https://www.promomasters.at/seminar/seo-suchmaschinenoptimierung/

Der Vortragende, Michael Kohlfürst MBA, CMC ist seit 1999 im Bereich Suchmaschinenoptimierung tätig und feiert mit PromoMasters heuer den 20. Geburtstag.

Suchmaschinen: Wie funktionieren Google, Bing & Co? Wie findet man relevante Suchbegriffe & was macht der Mitbewerb?

Sowohl On-Page als auch Off-Page stehen Ihnen zahlreiche Maßnahmen zur Verbesserung Ihrer Suchmaschinenposition zur Verfügung. Die Wichtigsten davon, beispielsweise was bei der Erstellung und Verbreitung von Content zu beachten ist, werden im Workshop „Schreiben für Web & Social Media“ behandelt. Folgende Themen werden im Seminar von Mag. Andrea Starzer MBA vertieft:

-Was Webtexte von „normalen“ Texten unterscheidet
-Warum Keywords die Grundlage für jeden Text im Internet sind
-Wie man relevante Keywords findet und wie Texte verfasst werden, die sowohl von Menschen als auch von Suchmaschinen gelesen, verstanden und im Idealfall als relevant befunden werden.

Das Seminar findet an folgenden Terminen statt:

-27. September von 9 Uhr bis 13 Uhr, in Wien
-9. Oktober von 9 Uhr bis 13 Uhr, in Salzburg

Weitere Informationen zum „Webtext Workshop“ gibt es unter folgendem Link: https://www.promomasters.at/seminar/webtext-social-content/

Mitarbeitersuche via Social Media: Tipps und Tricks im Personalmarketing

Mag. Andrea Starzer beantwortet am 4. Oktober von 9 Uhr bis 12 Uhr in Wien und am 5. Dezember in Salzburg die wichtigsten Fragen im Bereich Employer Branding Online. An beiden Standorten werden folgende Schwerpunkte behandelt:

-Hier suchen Mitarbeiter im Internet
-So macht man Jobs im Internet auffindbar
-So verbreiten Mitarbeiter Jobangebote
-Der ideale Umgang mit (Arbeitgeber-) Bewertungen

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen unter folgendem Link: https://www.promomasters.at/seminar/personalisten-online-marketing/

Der Publikation bis 15.10.2019 wird zugestimmt.

PromoMasters Online Marketing Ges.m.b.H. mit Sitz in Wien und Salzburg ist spezialisiert auf die bessere Auffindbarkeit von Unternehmen, Produkten und Services im Internet. Seit 1999 erarbeitet die Agentur für Suchmaschinenoptimierung, SEO und SEA Konzepte für internationale Kunden aus Tourismus, Industrie und Handel, setzt diese um und wertet die Universal Search Erfolge aus. Universal Search umfasst die Auffindbarkeit bei internationalen Suchmaschinen, Social Media und Mobile Marketing sowie Employer Branding des mehrfach ausgezeichneten und zertifizierten Unternehmens PromoMasters®.

Kontakt
PromoMasters Online Marketing
Mag. Andrea Starzer MBA
Gewerbestraße 20
5082 Grödig
+43 6246 76286-0
info@promomasters.at
https://www.promomasters.at/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Joschi Haunsperger ist Onlinemarketing-Experte der ersten Stunde

Joschi Haunsperger, der Organisator des OMKO ist eigentlich Journalist. „Ich habe eigentlich schon alles gemacht“, erzählt der Medienprofi.

Joschi Haunsperger ist nicht nur Onlinemarketing-Experte der ersten Stunde, sondern auch ein ausgewiesener PR-Fachmann. Seit 2008 ist er, zuerst nebenbei, im Onlinemarketing tätig, wo er anfangs den ebook-Shop ebookgigant betrieb und vier Jahre später mit dem plrclub startete. Hier erhalten alle Mitglieder jeden Monat zwei neue PLR-Pakete, die unter anderem zum Listenaufbau genutzt werden können. Wieder vier Jahre später organisierte er den OMKO, den Onlinemarketingkongress mit über 200 Teilnehmern und so bekannten Speakern wie Ralf Schmitz und Dr. Oliver Pott zum ersten Mal. 2018 kam zum OMKO auch noch das Onlinemarketingoktoberfest dazu, das komprimiert an einem Tag sechs Speaker und 100 Teilnehmer zusammenbringt. Für die Bewerbung seiner Projekte nutzt er von Anfang an, neben den verschiedenen bekannten Werbemöglichkeiten des Onlinemarketings, auch die klassischen analogen und digitalen Methoden der Medienarbeit.

Joschi Haunsperger, der Organisator des OMKO ist eigentlich Journalist. „Ich habe eigentlich schon alles gemacht“, erzählt der Medienprofi. „Ich war im Laufe meines Lebens schon Bauarbeiter, Landschaftsgärtnerhelfer, Straßenbauer und Lagerarbeiter, habe neben einer begonnenen Lehre zum Groß- und Außenhandelskaufmann, auch noch eine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten in meiner Heimatgemeinde gemacht.“ Dazu kamen anschließend zwei Zusatzstudien, die Joschi Haunsperger in jungen Jahren gemacht hat. Er hat sowohl sein Studium zum Verwaltungsfachwirt als auch sein zweites zum Journalisten abgeschlossen. Und daher musste er sich entscheiden, in welche Richtung sein weiterer beruflicher Lebensweg führen sollte. Für Joschi Haunsperger keine Frage: Er war nie der Bürokrat, der Verwaltungsmann, der Formulare ich achtfacher Ausfertigung zuerst fertigen und dann bearbeiten und auch noch ablegen muss. Nein, das war nicht seine Berufswelt. Und daher war sein weiterer Berufsweg eigentlich schon vorgegeben. Denn neben seiner Verwaltungsarbeit hatte Joschi Haunsperger schon immer mit Medienarbeit zu tun. Das ganze sowohl neben- als auch hauptberuflich. „Zuerst habe ich als Journalist für diverse Medien gearbeitet. Ich war schon für Tages-, Wochen und Monatszeitungen tätig“, erinnert sich der OMKO-Organisator. Danach arbeitete der „Tausendsassa“ für Monatsmagazine, einen Fernsehsender und eine Radiostation. Auch selber gab er jahrelang eine eigene Zeitung heraus. Irgendwann wechselte er die Seiten und verstärkte sein Engagement in der Öffentlichkeitsarbeit. Er war sogar über 15 Jahre Pressesprecher eines mittelständischen Unternehmens mit über 3000 Mitarbeitern. Aber letztlich kam es wie es kommen musste. Sein ganzes Herzblut fließt eigentlich für das Onlinemarketing. Irgendwann setzte sich der „Urbayer“ mit seinem Kollegen und mittlerweile sehr guten Freund Ralf Schmitz zusammen und beschlossen den OMKO, den Onlinemarketingkongress zu organisieren. „Als mir Ralf nach den Affilidays 2018 mitteilte, dass er nun diese geniale Veranstaltung zum letzten Mal organisiert hat, war ich zuerst traurig. Schließlich war es echt genial, was Ralf da aufgezogen hat“, denkt Joschi Haunsperger zurück. Aber nach und nach kamen die beiden Freunde überein, den OMKO ab 2018 jährlich durchzuführen. Für den Ingolstädter war es klar, die Veranstaltung, die Teilnehmer aus dem gesamten deutschsprachigen Raum zusammenholen sollte im Herzen Bayerns stattfinden soll. Und hier kam ihm auch sein Organisationstalent zugute. Mit der Hilfe von Affiliatekönig Ralf Schmitz wurde ein Kongress etabliert, der wohl als einer der besten Onlinemarketingveranstaltungen in den Terminlisten der Top-Größen der Branche auftaucht.

Der OMKO, der Onlinemarketingkongress www.omko.info ist das Branchenevent 2018 aus dem deutschsprachigen Raum. Die Top-Größen aus dem Business live erleben.

Das darfst Du keinesfalls versäumen!
Der Onlinemarketing Kongress als TOP-Event der Branche geht in sein zweites Jahr.

Am 8. und 9. September 2018 treffen sich die Experten der Online Marketing Szene wieder in Ingolstadt. Erleben Sie dieses No Pitch Event der Sonderklasse live in einmaligem Ambiente!

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Kontakt
Joschi Haunsperger
Joschi Haunsperger
Am Bachl 30
85049 Ingolstadt
0841 13348096
igigant@gmx.de
http://omko.biz

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Bald ist OMKO-Zeit

Erst der Rahmen macht ein Bild richtig sehenswert. Der diesjährige Onlinemarketing-Kongress 2019 findet im ganz besonderen Rahmen in Ingolstadt statt.

Erst der Rahmen macht ein Bild richtig sehenswert. Der diesjährige Onlinemarketing-Kongress 2019 findet im ganz besonderen Rahmen in Ingolstadt statt.

Der OMKO findet wieder im Oldtimer-Museum im Oldtimer-Hotel statt.

Der Organisator des OMKO, des Onlinemarketingkongresses Joschi Haunsperger, ein ausgewiesener Medienprofi, der schon über 30 Jahre in der Öffentlichkeitsarbeit tätig ist, wollte einen Kongress schaffen, der ortsnah für Teilnehmer aus Bayern, Baden Württemberg, Hessen, Thüringen, Sachsen, Österreich und Schweiz stattfindet. Mit dem OMKO gelang Joschi Haunsperger ein Kongress, der für einige Speaker zur „Lieblingsveranstaltung“ (Dr. Oliver Pott), zum „Top-Kongress“ (Ralf Schmitz), zu einem „genialen Event“ (Gunnar Keßler) und zu einem der „schönsten Online Marketing Events“ (Mario Schneider) wurde. Neben dem OMKO organisiert Joschi Haunsperger und sein Team auch noch andere Veranstaltung, wie das Onlinemarketingoktoberfest.

Hochwertige Vorträge

Keine Pitches. Kein Blabla. Jeder Speaker hat exakt 45 Minuten Zeit, um seine wertvollsten Strategien und Taktiken mit Dir zu teilen. Den VIP-Gästen stehen zusätzlich ein exklusives Speakeressen (zur Vertiefung des Wissens und um mit den Experten selbst in Kontakt zu treten) und ein tolles Rahmenprogramm zur Verfügung – die VIP-Tickets sind auf 30 Plätze begrenzt!

Noch gibt es Tickets für den OMKO am 9. und 10. November 2019 in Ingolstadt, in allen Kategorien, weiß Joschi Haunsperger. Bestellen können interessierte Teilnehmer unter www.omko.biz. Der Partnerkongress des OMKO, das Onlinemarketingoktoberfest, das OMOF findet übrigens am 28. September statt. Joschi Haunsperger und sein Organisations-Team würden sich jedenfalls sehr freuen.

Der OMKO, der Onlinemarketingkongress www.omko.info ist das Branchenevent 2018 aus dem deutschsprachigen Raum. Die Top-Größen aus dem Business live erleben.

Das darfst Du keinesfalls versäumen!
Der Onlinemarketing Kongress als TOP-Event der Branche geht in sein zweites Jahr.

Am 8. und 9. September 2018 treffen sich die Experten der Online Marketing Szene wieder in Ingolstadt. Erleben Sie dieses No Pitch Event der Sonderklasse live in einmaligem Ambiente!

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Kontakt
Joschi Haunsperger
Joschi Haunsperger
Am Bachl 30
85049 Ingolstadt
0841 13348096
igigant@gmx.de
http://omko.biz

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

OMKO der Onlinemarketingkongress startet

Im November 2019 findet im bayerischen Ingolstadt wieder der Onlinemarketingkongress mit 16 Speakern statt.

Wenn Joschi Haunsperger von „seinem“ OMKO redet merkt man, dass der ausgewiesene Medienfachmann mit der Organisation des Onlinemarketingkongresses einer Herzensangelegenheit nachgeht.

„Als ich mich zum ersten Mal mit dem OMKO beschäftigt habe, geht das auf ein Gespräch mit meinem guten Freund Ralf Schmitz zurück.“ Ralf Schmitz, Internetmarketer der ersten Stunde und vielen online tätigen Marketern als der „Affiliatekönig“ bekannt, hat selbst einen Kongress, den er bislang alle zwei Jahre veranstaltete, organisiert und weiß, wie viel Arbeit dahintersteckt. „Dennoch habe ich dem Joschi geraten, sowas in Süddeutschland zu organisieren. Das gab es in diesem Raum, mit dem Einzugsbereich Bayern, Baden Würtenberg, Hessen, Österreich und der Schweiz noch nicht. Joschi hat sich dahintergeklemmt und einen Kongress aufgezogen, der seinesgleichen sucht.“ Man merkt, dass die „Chemie“ zwischen den beiden Onlinemarketern mehr als stimmt und darum kommt Ralf Schmitz auch gerne nach Ingolstadt, wo der OMKO stattfindet. Nächstes Jahr ist es von 8. bis zum 10.November 2019 soweit. Begonnen wird am Freitag, mit Speakern und Ultra-VIP-Teilnehmern.

Zuerst gibt es eine Führung durch die historische Altstadt der eigentlich modernen Industriestadt, die überregional eigentlich oftmals als Sitz von Audi bekannt ist. Aber in diesem Jahr gibt es ein besonderes Jubiläum: 200 Jahre Frankenstein. Was das mit Ingolstadt zu tun hat? Mary Shelley, die Autorin, die den Bestseller vor zwei Jahrhunderten schrieb, ließ ihren Dr. Viktor Frankenstein eben in Ingolstadt seine Kreatur schaffen. Ergo die historische Frankensteinführung. Danach geht es in eine bayerische Traditionswirtschaft zu einem guten bayerischen Abendessen. Getränke und Speisen sind natürlich im Preis dabei. Während des gemütlichen Teils wird es wieder zu zahlreichen Gesprächen zwischen den Speakern und den Teilnehmern kommen. Apropos Speaker: Joschi haunsperger hat es wieder mal geschaft die Crème de la Crème im Onlinemarketing nach Ingolstadt zu holen. Neben seinem eigenen Vortrag, in dem es natürlich um effektive Medienarbeit geht, werden auch besagter Ralf Schmitz, Dr. Oliver Pott, Uli Eckardt, Manuel Gonzalez, Daniel Dirks, Matze Brandmüller, Oliver Schmuck, Alex Fischer, Sam Hänni, André Loibl, Torsten Jaeger, Patrick Greiner, Marko Slusarek, Thorsten Wittmann, Uwe Rieder, Mario Schneider, Gunnar Keßler, Eric Promm, Dominik Jansen, Pascal Feyh, Jérémy Feyh, Matthias Krapp, Alireza Zokaifar und Christoph Gruhn, als Moderator, ab Samstag ihre Vorträge halten. Eigentlich wären bereits der eine oder andere Speaker auf dem OMKO alleine den Eintrittspreis wert. Es gibt drei Kategorien an Tickets (Standard, VIP und Ultra-VIP) die sich die über 200 Teilnehmer bestellen können. Die Anzahl ist streng limitiert, das gibt bereits der Hörsaal in der Hochschule Ingolstadt vor. Warum in der Hochschule? Joschi Haunsperger lacht. „Ja, neben des Frankenstein-Jubiläums und der Audi ist Ingolstadt auch die Stadt, in der die erste Universität Bayerns gegründet wurde. Beim letzten Mal waren wir direkt im Museum, neben dem Oldtimer-Hotel, das auch diesmal das Tagungshotel ist. Die Atmosphäre zwischen den alten hochkarätigen Autos war natürlich gigantisch, allerdings war die Akkustik trotz aller Dämpfungen, die wir anbringen ließen, nicht die 100%ig Beste. Für mich muss beim OMKO allerdings alles passen und da gehört eine absolut tadellose Akkustik dazu. Darum gehen wir diesmal zu den Vorträgen in die Hochschule.“
Auch dazu hat sich der pfiffige, „gelernte“ Journalist auch etwas einfallen lassen. Die Teilnehmer, die im Oldtimer-Hotel untergebracht sind und die anderen, die pünktlich da sind werden von Joschi Haunsperger, Ralf Schmitz und vielen anderen Speakern am Morgen zum und am Abend vom Tagungsort ins Hotel gebracht. Vorher gibt es aber noch das Bayerische Fest am Samstag Abend, das für die VIP- und Ultra-VIP-Teilnehmer ist. „Mein Herzblut steckt im OMKO, die Teilnehmer sollen je nach Kategorie ihr „All-Inklusiv-Paket“ haben und sich um nichts kümmern müssen. Außer natürlich den Fragen, die sie den Speakern stellen möchten und auch das Netzwerken, das muss jeder für sich machen.“

Joschi Haunsperger, der Organisator des OMKO ist eigentlich Journalist. „Ich habe eigentlich schon alles gemacht“, erzählt der Medienprofi. „Ich war im Laufe meines Lebens schon Bauarbeiter, Landschaftsgärtnerhelfer, Straßenbauer und Lagerarbeiter, habe neben einer begonnenen Lehre zum Groß- und Außenhandelskaufmann, auch noch eine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten in meiner Heimatgemeinde gemacht.“ Dazu kamen anschließend zwei Zusatzstudien, die Joschi Haunsperger in jungen Jahren gemacht hat. Er hat sowohl sein Studium zum Verwaltungsfachwirt als auch sein zweites zum Journalisten abgeschlossen. Und daher musste er sich entscheiden, in welche Richtung sein weiterer beruflicher Lebensweg führen sollte. Für Joschi Haunsperger keine Frage: Er war nie der Bürokrat, der Verwaltungsmann, der Formulare ich achtfacher Ausfertigung zuerst fertigen und dann bearbeiten und auch noch ablegen muss. Nein, das war nicht seine Berufswelt. Und daher war sein weiterer Berufsweg eigentlich schon vorgegeben. Denn neben seiner Verwaltungsarbeit hatte Joschi Haunsperger schon immer mit Medienarbeit zu tun. Das ganze sowohl neben- als auch hauptberuflich. „Zuerst habe ich als Journalist für diverse Medien gearbeitet. Ich war schon für Tages-, Wochen und Monatszeitungen tätig“, erinnert sich der OMKO-Organisator. Danach arbeitete der „Tausendsassa“ für Monatsmagazine, einen Fernsehsender und eine Radiostation. Auch selber gab er jahrelang eine eigene Zeitung heraus. Irgendwann wechselte er die Seiten und verstärkte sein Engagement in der Öffentlichkeitsarbeit. Er war sogar über 15 Jahre Pressesprecher eines mittelständischen Unternehmens mit über 3000 Mitarbeitern. Aber letztlich kam es wie es kommen musste. Sein ganzes Herzblut fließt eigentlich für das Onlinemarketing. Irgendwann setzte sich der „Urbayer“ mit seinem Kollegen und mittlerweile sehr guten Freund Ralf Schmitz zusammen und beschlossen den OMKO, den Onlinemarketingkongress zu organisieren. „Als mir Ralf nach den Affilidays 2018 mitteilte, dass er nun diese geniale Veranstaltung zum letzten Mal organisiert hat, war ich zuerst traurig. Schließlich war es echt genial, was Ralf da aufgezogen hat“, denkt Joschi Haunsperger zurück. Aber nach und nach kamen die beiden Freunde überein, den OMKO ab 2018 jährlich durchzuführen. Für den Ingolstädter war es klar, die Veranstaltung, die Teilnehmer aus dem gesamten deutschsprachigen Raum zusammenholen sollte im Herzen Bayerns stattfinden soll. Und hier kam ihm auch sein Organisationstalent zugute. Mit der Hilfe von Affiliatekönig Ralf Schmitz wurde ein Kongress etabliert, der wohl als einer der besten Onlinemarketingveranstaltungen in den Terminlisten der Top-Größen der Branche auftaucht.

Joschi Haunsperger, der eben gerade sein erstes Buch veröffentlicht hat (Zünde den Medienbooster im Onlinemarketing), das Interessenten gratis erhalten können, weiß wie wichtig das Netzwerken im Onlinemarketing ist. Nachdem er über 30 Jahren als Journalist und in der Öffentlichkeitsarbeit bei verschiedenen Medien und Unternehmen tätig war und damit die Presse- und PR-Arbeit wie kaum ein Zweiter im Internetmarketing kennt, hat diese Fähigkeiten auf seine Leidenschaft Onlinemarketing konzentriert und wendet sie dort an. Ohne Netzwerken kommt man sowohl in der Medienarbeit als auch im Internetmarketing nicht mehr weiter. Daher sieht er den OMKO auch als Chance und Sprungbrett für die vielen Teilnehmer, sich nachhaltige Kontakte aufzubauen und einen Namen zu machen und damit folglich die entsprechende Reputation im Internet zu erhalten. „Heute bekannte Speaker wie Dirk Kreuter, Said Shiripour und Jakob Hager haben Kongresse, wie z.B. die Affilidays von Ralf Schmitz genutzt, zu sich bekanntzumachen und dann durchzustarten. Ganz ehrlich, wer sich einen Namen in der Onlinemarketingszene machen möchte und Kontakte sammeln will, mit deren Hilfe er seine Produkte oder seine Webinare bewerben kann, hat die geniale Möglichkeit nach seiner Teilnahme auf dem OMKO ganz schnell durchstarten. Dass er oder sie das auch wirklich möchten und den festen Willen haben, das alles umzusetzen, gehört natürlich wie überall dazu“, weiß der Medienprofi.

Eine gute Gelegenheit ist neben der Abendveranstaltung am Freitag, auch das Bayerische Fest am Samstag-Abend. Natürlich wird hier vielleicht auch das eine oder andere Weißbier getrunken, denn ein weiteres Alleinstellungsmerkmal ist das Reinheitsgebot, das 1516 in Ingolstadt erlassen wurde. Aber darum organisiert der ehemalige Pressesprecher eines großen mittelständischen Unternehmens den OMKO nicht. „Am liebsten ist es mir natürlich, dass alle Teinehmerinnen und Teilnehmer auch was mitnehmen. Nicht nur den kostenlosen Rucksack mit den vielen Tagungsunterlagen, sondern eben auch das erworbene Wissen.“

Insgesamt 21 Fachvorträge werden an diesem Wochenende gehalten. Der Ablauf wird wieder ähnlich wie auf den Affilidays von Ralf Schmitz sein. Und hier wird der Ingolstädter etwas wehmütig: „Ralf hat ja im Mai in Köln gesagt, dass es der letzte Kongress war und es die Affilidays nicht mehr gibt. Das ist schade, da sie die ideale Ergänzung zum OMKO war. Das positive ist, dass Ralf mir jetzt hier auf dem OMKO viel hilft.“ Die Vorfreude auf den Onlinemarketingkongress Anfang November 2019 ist bei allen schon riesig und mit Sicherheit wird es danach wieder die eine oder andere Überraschung im Internetmarketing geben, die aufgrund des „Familienkongresses“ entstehen wird. Denn das ist, wie bereits beim letzten Mal, auch in diesem Jahr wieder, wie Henry Landmann, ein alteingesessener Internetmarketer, gerne sagt: „Am OMKO trifft man viele alte Bekannte und viele neue Gesichter. Insgesamt kommt es mir immer vor, wie das Treffen einer großen Familie vor.“
Und eine große Familie sind sie, die Onlinemarketer, die sich in Ingolstadt zum diesjährigen OMKO treffen. Und der Organisator freut sich auch, denn, „die ganze Aufregung der wochenlangen Vorbereitung fällt in der ersten Minute von mir ab, wenn ich am Samstag um 9 Uhr die Bühne betrete und meine Freunde und zahlreichen guten Bekannten begrüße.“ Nach den drei Tagen hat nicht nur Joschi Haunsperger wieder mal sein Wissenssektrum erweiter, auch die anderen fast 250 Teilnehmer und Speaker haben sicher wieder viel positives aus diesem Kongress gezogen. Und wie sagt doch OMKO-Speaker und Internet-Urgestein Dr. Oliver Pott: „Der OMKO ist ein Muss für jeden, der im Internet rasche Erfolge sehen möchte. Die Qualität der Speaker und Vorträge ist ausgezeichnet, außerdem haben die Organisatoren die Veranstaltung mit viel Liebe zum Detail entwickelt, um den größtmöglichen Nutzwert und Netzwerk-Effekt zu erzielen. Den kommenden OMKO 2018 sollte sich daher niemand entgehen lassen, und selbstverständlich habe ich mich sofort bereiterklärt, als Redner auch diesmal wieder mitzuwirken. Der OMKO ist einer der schönsten Kongresse, die ich kenne. Es ist DAS Event des Jahres, das niemand verpassen sollte.“ Dem ist nichts hinzuzufügen.

Informationen zum OMKO gibt es unter www.omko.biz

Zum OMKO-Organisator:

Joschi Haunsperger ist nicht nur Onlinemarketing-Experte der ersten Stunde, sondern auch ein ausgewiesener PR-Fachmann. Nach seiner Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten und dem anschließenden Studium zum Verwaltungsfachwirt merkte er schnell, dass ihm die anvisierte Laufbahn im Verwaltungsdienst zu langweilig werden wird. Also arbeitete er unter anderem als Reporter für eine Wochenzeitung, einen Fernsehsender und eine Rundfunkanstalt. Vor fast 25 Jahren wechselte Joschi Haunsperger die Seiten und ging in die PR- und Öffentlichkeitsarbeit, wo er sich nach einem zusätzlichen Journalismus-Fernstudium als Pressesprecher und Marketingspezialist etablierte. Nebenbei ist er seit 2008 im Onlinemarketing tätig, wo er anfangs den ebook-Shop ebookgigant betrieb und vier Jahre später mit dem plrclub startete. Hier erhalten alle Mitglieder jeden Monat zwei neue PLR-Pakete, die unter anderem zum Listenaufbau genutzt werden können. Wieder vier Jahre später organisierte er den OMKO, den Onlinemarketingkongress mit über 200 Teilnehmern und so bekannten Speakern wie Ralf Schmitz und Dr. Oliver Pott zum ersten Mal. 2018 kam zum OMKO auch noch das Onlinemarketingoktoberfest dazu, das komprimiert an einem Tag sechs Speaker und 100 Teilnehmer zusammenbringt. Für die Bewerbung seiner Projekte nutzt er von Anfang an, neben den verschiedenen bekannten Werbemöglichkeiten des Onlinemarketings, auch die klassischen analogen und digitalen Methoden der Medienarbeit.

Mehr Informationen zu Joschi Haunsperger gibt es unter www.joschihaunsperger.com

Der OMKO, der Onlinemarketingkongress www.omko.info ist das Branchenevent 2018 aus dem deutschsprachigen Raum. Die Top-Größen aus dem Business live erleben.

Das darfst Du keinesfalls versäumen!
Der Onlinemarketing Kongress als TOP-Event der Branche geht in sein zweites Jahr.

Am 8. und 9. September 2018 treffen sich die Experten der Online Marketing Szene wieder in Ingolstadt. Erleben Sie dieses No Pitch Event der Sonderklasse live in einmaligem Ambiente!

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Kontakt
Joschi Haunsperger
Joschi Haunsperger
Am Bachl 30
85049 Ingolstadt
0841 13348096
igigant@gmx.de
http://omko.biz

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Neue Internetseite für die Praxisgemeinschaft für ganzheitliche Medizin im Frankfurter Norden

Informationen zum Umfangreichen Gesundheitsangebot finden Interessenten nun auf der neuen Homepage. Webdesign und Programmierung durch die Internetagentur formativ.net

Frankfurt, 12. Juni 2019 – In ihrer Gemeinschaftspraxis im Norden Frankfurts bieten Dr. med. Beate Charlotte Schott & Partner und Ärztin Monika Hornbach umfangreiche Gesundheitsversorgung und Vorsorge an. Der bisherige Internetauftritt, den die Webdesigner von formativ.net bereits 2008 erstellten, wurde nun durch eine neue Homepage abgelöst. In einem modernen Responsive Webdesign bietet die neue Website einen leichten Informationszugang auf verschiedensten Endgeräten. Auch dieses Mal erfolgten Webdesign und Programmierung durch die Digitalagentur formativ.net, die die Internetaktivitäten der Praxisgemeinschaft seit über 11 Jahren betreut.

Eine klare, übersichtliche Seitenstruktur erleichtert auf der neuen Praxis-Homepage den Zugang zu den gesuchten Informationen. Gleich oben auf der Startseite findet der Besucher die Kontaktmöglichkeiten zu den beiden großen Bereichen der Praxisgemeinschaft: Allgemeinmedizin und Zeitgemäße Chinesische Medizin. Termine können so schnell telefonisch, über ein Online-Buchungssystem oder per E-Mail vereinbart werden.

Auf den Unterseiten folgen detailliertere Informationen zu den angebotenen Leistungen: Allgemeinmedizin, Allergologie, Impf- und Reisemedizin, Chinesische Medizin und Akupunktur, Bioidentische Hormone, Coaching, Mayr-Medizin, Ernährung und Psychosomatik.

Ausdrucksstarke Bilder illustrieren die einzelnen Bereiche und vermitteln einen Eindruck aus dem Praxisleben. Wesentliche Informationen wie Öffnungszeiten und Telefonnummern sind auf jeder einzelnen Seite im unteren Bereich einsehbar. Auf der Kontakt-Seite ermöglicht die integrierte Google Maps Karte zudem eine direkte digitale Routenplanung.

Technisch basiert die neue Homepage der Praxisgemeinschaft auf dem Joomla! CMS. Der geschickte Einsatz von Beiträgen und Modulen ermöglicht hierbei, verschiedene Inhalts- und Gestaltungselemente gleichzeitig auf einer Seite einzusetzen. Gleichzeitig bleibt der Internetauftritt jedoch einfach zu pflegen.

Über die Praxisgemeinschaft für ganzheitliche Medizin in Frankfurt

Das besondere Profil der fachübergreifenden Praxisgemeinschaft spiegelt sich in einem kompetenten Expertenteam wider: Drei FachärztInnen für Allgemeinmedizin, die jeweils unterschiedliche, das Spektrum der reinen hausärztlichen Versorgung erweiternde Schwerpunkte bieten und eine umfangreich ausgebildete Ärztin in zeitgemäßer und traditioneller Chinesischer Medizin, japanischer Akupunktur, bioidentischer Hormontherapie, sowie ganzheitliches Coaching eröffnen optimale diagnostische und therapeutische Möglichkeiten.

Unterstützt werden die Ärztinnen von drei Vollzeitkräften in der Assistenz, die nicht nur über umfangreiche Erfahrungen in all den Spezialgebieten, sondern auch über fachspezifische Ausbildungen verfügen. Zu den Grundsätzen der Praxisgemeinschaft gehört es, die Ausbildung mit kontinuierlichen Fortbildungen zu komplettieren und so die Freude am Beruf auszuweiten und zu festigen.

Außerdem bietet die Praxisgemeinschaft seit vielen Jahren Ausbildungsplätze für ärztliche Fachassisten/innen an, die laufend nachbesetzt werden.

Weitere Informationen:
https://www.praxis-dr-schott.de

Über formativ.net, Digitalagentur Frankfurt und Karlsruhe

Die formativ.net oHG ist Agentur für Webdesign, Datenbankentwicklung und Online-Marketing/SEO. Seit dem Jahr 2000 gestaltet, programmiert und vermarktet die Digitalagentur mit Büros in Frankfurt am Main und Karlsruhe Internetseiten und Online-Portale für Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen, für private und öffentliche Institutionen sowie Verbände und Behörden.

Tätigkeitsschwerpunkte der Webdesigner, PHP-Programmierer und Online-Marketing-Spezialisten sind die Erstellung von mittleren und größeren Internetauftritten mit den Content Management Systemen Joomla! und WordPress, die Programmierung von individuellen Webanwendungen und Datenbankapplikationen, die Entwicklung von Apps sowie die Vermarktung von Internetseiten durch Online-Marketing und Suchmaschinenoptimierung (SEO).

Weitere Informationen Website Programmierung durch die formativ.net Internetagentur, Frankfurt und Karlsruhe:
https://www.formativ.net/internetagentur/webdesign/

Tag-It: Joomla Agentur, Webdesign, Onlineagentur Frankfurt, formativ.net Internetagentur, Homepage erstellen, Webdesigner, Onlinemarketing, Internetkommunikation, CMS, Homepageprogrammierung

Nach dem Motto: Wir machen Ihr Internet – bietet die Kommunikationsagentur formativ.net aus Frankfurt und Karlsruhe Webdesign, Internetseiten, Programmierung, Online-Shops, Suchmaschinenoptimierung (SEO), Online-Marketing, Pressearbeit, Text, Grafik, Multimedia, Hosting und Domains – kompetent aus einer Hand. Ein besonderer Schwerpunkt der Agentur ist das Erstellen von Internetauftritten auf Basis der Open Source CMS Joomla und WordPress sowie deren Erweiterung um dynamische Datenbankanwendungen mittels PHP und MySQL.

Kontakt
formativ.net oHG
Holger Rückert
Kennedyallee 93
60596 Frankfurt am Main
069/24450434
presse@formativ.net
https://www.formativ.net

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

AUS der Praxis FÜR die Praxis – Tipps fürs Personalmarketing von PromoMasters Online Marketing

Fachkräftemangel: Handeln, während andere noch drüber reden

8 von 10 Bewerber suchen online nach einem neuen Job und informieren sich über Unternehmen in sozialen Medien, in Businessportalen wie XING / LinkedIn und Online-Portalen. Wo findet man Bewerber? Wo suchen meine Bewerber? Wie suchen Bewerber? Was wollen sie über unser Unternehmen erfahren? Und wie geht man mit Bewertungen resp. Arbeitgeberbewertungen um? Diese Fragen beantwortet HR Expertin Andrea Starzer am 14. Mai um 18.30 Uhr im großen Sitzungssaal im Landratsamt Traunstein.

Das Internet bietet viele Möglichkeiten – PromoMasters kennt die Wertvollsten

Neben den großen sozialen Plattformen wie Facebook, Instagram und Pinterest stehen Unternehmen auch Business Plattformen wie beispielsweise Xing und LinkedIn zur Verfügung. Theoretisch ist es leicht ein Profil anzulegen und den Betrieb im Internet zu präsentieren. Praktisch stellt dies viele Personalabteilungen und Firmen vor große und kleine Probleme. Die W-Fragen rücken hier in den Mittelpunkt: WER macht“s, WANN, WIE oft, WAS schreiben und überhaupt WARUM. Besonders der richtige Inhalt, die Position des Unternehmens im Internet sowie Mitarbeiterbewertungen zum eigenen Betrieb sind die häufigsten Stolperfallen. Mag. Andrea Starzer ist zertifizierte Employer Brand Managerin und verfügt über 15 Jahre Erfahrung im strategischen sowie im operativen Personal Management, begleitet Unternehmen beim Digitalen Personalmanagement und setzt auch Personalmarketing Strategien für Unternehmen online um.
In Workshops in Salzburg, Linz, Wien gibt Andrea Starzer Wissen rund ums Thema Digitales Personalmarketing an Unternehmen weiter und gibt Tipps & Tricks auch in Vorträgen oder Inhouse Seminaren weiter.

„Mitarbeitersuche via Social Media“ mit Schwerpunkt Handwerk live in Traunstein und Wien

Mag. Andrea Starzer beantwortet in Kooperation mit der Handwerkskammer München am 14. Mai in Traunstein die wichtigsten Fragen im Bereich Personalmarketing ONLINE. Neben der Veranstaltung in Traunstein gibt Mag. Andrea Starzer ihre Expertise auch am 24. Mai, sowie den 4. Oktober in Wien weiter. An beiden Standorten werden folgende Schwerpunkte behandelt:
-Hier suchen Mitarbeiter im Internet
-So macht man Jobs im Internet auffindbar
-So verbreiten Mitarbeiter Jobangebot
-Der ideale Umgang mit (Arbeitgeber-) Bewertungen
Auf den interessanten Vortrag folgen verschiedene Praxisbeispiele sowie eine Diskussions- und Fragerunde. Einlass der Veranstaltung ist um 18 Uhr, Beginn um 18.30.

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen unter folgendem Link:
https://www.promomasters.at/seminar/personalisten-online-marketing/

Der Publikation bis 13.08.2019 wird zugestimmt.

PromoMasters Online Marketing Ges.m.b.H. mit Sitz in Salzburg und Wien ist spezialisiert auf die bessere Auffindbarkeit von Unternehmen, Produkten, Services sowie der Positionierung der Arbeitgebermarke im Internet. Seit 1999 erarbeitet die Agentur für Suchmaschinenoptimierung, SEO und SEA Konzepte für internationale Kunden aus Tourismus, Industrie und Handel, setzt diese um und wertet die Universal Search Erfolge aus. Universal Search umfasst die Auffindbarkeit bei internationalen Suchmaschinen, Social Media und Mobile Marketing sowie Employer Branding des mehrfach ausgezeichneten und zertifizierten Unternehmens PromoMasters®.

Kontakt
PromoMasters Online Marketing
Mag. Andrea Starzer MBA
Gewerbestraße 20
5082 Grödig
+43 6246 76286-0
info@promomasters.at
https://www.promomasters.at/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

formativ.net Internetagentur erstellt neue Internetseite für TEGEWA

Der Verband der Hersteller von Prozess- und Performance-Chemikalien TEGEWA präsentiert sich mit einer neuen Internetseite. Webdesign und Programmierung durch die formativ.net Internetagentur.

Frankfurt, 10. April 2019 – Ein neuer, zeitgemäßer Internetauftritt stellt die Leistungen des Verbandes TEGEWA übersichtlich vor. Er löst die bisherige, deutlich veraltete Homepage ab und vermittelt die Vielzahl wichtiger Informationen nun in einer übersichtlichen, klaren Seitenstruktur. Mit der Umsetzung von Konzeption, Webdesign und Programmierung wurde die formativ.net Internetagentur beauftragt.

Eine besondere Herausforderung bei diesem Projekt war es, die große Informationsvielfalt der Website leicht zugänglich zu machen. Neben der strukturellen Neugliederung der Inhalte entwickelten die Webdesigner von formativ.net in enger Zusammenarbeit mit der Geschäftsstelle des Verbandes TEGEWA hierfür ein sehr klares, übersichtliches Designkonzept. Der Blick des Besuchers wird so konsequent auf die Inhalte gelenkt. Die Farbgebung in gedeckten Blautönen spiegelt das Corporate Design des Verbandes wider. Ansprechende Fotos, sparsam aber effektvoll eingesetzt, schaffen Atmosphäre und vermitteln einen Eindruck von den Tätigkeitsfeldern der Mitgliedsunternehmen.

Im Bereich Download/Infos informiert TEGEWA über ausgewählte Neuigkeiten – beispielsweise bevorstehende Veranstaltungen – und stellt Verbandsbroschüren, Positionspapiere oder Informationen zu Themen wie Produktsicherheit und Arbeitsschutz zur Verfügung.

Technisch basiert die neue Homepage von TEGEWA auf dem CMS WordPress. Der Einsatz von individuell erstellten Seiten- und Feldvorlagen (Custom Post Types und Custom Fields) vereinfacht die Pflege der Inhalte, ohne dass hierfür Programmierkenntnisse notwendig sind. So konnte bereits das erstmalige Anlegen der Inhalte nach einer entsprechenden WordPress-Schulung selbstständig von den Mitarbeitern der TEGEWA durchgeführt werden. Die Programmierung als Responsive Webdesign sowie eine Optimierung der Ladezeiten macht die neue Verbandshomepage auch auf mobilen Endgeräten leicht und schnell zugänglich. Für den reibungslosen Betrieb übernimmt formativ.net auch die Wartung und das Hosting der Website.

Über TEGEWA

TEGEWA ist der Verband der Hersteller von Textil-, Papier-, Leder- und Pelzhilfs- und -farbmitteln, Tensiden, Komplexbildnern, Antimikrobiellen Mitteln, Polymeren Flockungsmitteln, Kosmetischen Rohstoffen und Pharmazeutischen Hilfsstoffen oder verwandten Produkten e. V.

Der traditionsreiche Verband – im Jahr 2021 wird er siebzig Jahre alt – hat sich durch pro-aktives Engagement unter anderem in der europäischen Chemikalienpolitik und durch zahlreiche fachbezogene Veröffentlichungen industrie-intern eine hohe Reputation erarbeitet.

Während von den 1950er bis zu den 1990er Jahren die Arbeitsschwerpunkte bei „TExtilhilfsmitteln, GErbstoffen und WAschrohstoffen“ lagen, vertritt der Verband TEGEWA heute ein breites Spektrum an Herstellern chemischer Stoffe und Gemische – im Detail dem ausführlichen Verbandsnamen zu entnehmen.

TEGEWA besteht aus etwas mehr als 100 Mitgliedsunternehmen aus Deutschland, der Schweiz und den Niederlanden, darunter sowohl große, weltweit tätige Chemieunternehmen als auch eine Vielzahl mittelständischer Firmen. TEGEWA ist als Fachverband im Verband der Chemischen Industrie (VCI) auch aktiv in die Arbeiten des VCI – und damit auch in die des europäischen Chemieverbandes Cefic – eingebunden.

Weitere Informationen finden Sie auf der neuen Homepage:
https://www.tegewa.de

Über formativ.net, Digitalagentur Frankfurt und Karlsruhe

Die formativ.net oHG ist Agentur für Webdesign, Datenbankentwicklung und Online-Marketing/SEO. Bereits seit dem Jahr 2000 gestaltet, programmiert und vermarktet die Digitalagentur mit Büros in Frankfurt am Main und Karlsruhe Internetseiten und Online-Portale für Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen, für private und öffentliche Institutionen sowie Verbände und Behörden.

Tätigkeitsschwerpunkte der Webdesigner, PHP-Programmierer und Online-Marketing-Spezialisten sind die Erstellung von mittleren und größeren Internetauftritten mit den Content Management Systemen Joomla und WordPress, die Programmierung von individuellen Webanwendungen und Datenbankapplikationen, die Entwicklung von Apps sowie die Vermarktung von Internetseiten durch Online-Marketing und Suchmaschinenoptimierung (SEO).

Weitere Informationen zur formativ.net Internetagentur, Frankfurt und Karlsruhe:
https://www.formativ.net

Referenzen Webdesign und Webentwicklung:
https://www.formativ.net/referenzen

Tag-It: WordPress Agentur, Webdesign, Onlineagentur Frankfurt, formativ.net Internetagentur, Homepage erstellen, Joomla, PHP-Programmierung, Webdesigner, Onlinemarketing, Internetkommunikation, CMS, Homepageprogrammierung, TEGEWA

Nach dem Motto: Wir machen Ihr Internet – bietet die Kommunikationsagentur formativ.net aus Frankfurt und Karlsruhe Webdesign, Internetseiten, Programmierung, Online-Shops, Suchmaschinenoptimierung (SEO), Online-Marketing, Pressearbeit, Text, Grafik, Multimedia, Hosting und Domains – kompetent aus einer Hand. Ein besonderer Schwerpunkt der Agentur ist das Erstellen von Internetauftritten auf Basis der Open Source CMS Joomla und WordPress sowie deren Erweiterung um dynamische Datenbankanwendungen mittels PHP und MySQL.

Kontakt
formativ.net oHG
Holger Rückert
Kennedyallee 93
60596 Frankfurt am Main
069/24450434
presse@formativ.net
https://www.formativ.net

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Messe oder Messie? Wie Unternehmen mit professioneller Messe PR und Messe Marketing viel erfolgreicher werden

Unternehmens- und Marketingberatung Görs Communications gibt Tipps zur Messekommunikation: In fast jedem Unternehmen besteht bei der Messekommunikation Luft nach oben – über alle 3 Phasen: Im Vorfeld des Messeauftritts, während und nach der Messe!

PR, Marketing, Social Media, Werbung: Die Messekommunikation ist ein ewiges Thema, vor allem in Deutschland. Messen sind ein wesentlicher Faktor in der Unternehmenskommunikation, im Vertrieb, im Marketing und in der PR / Öffentlichkeitsarbeit. Doch in fast jedem Unternehmen und in jeder Organisation besteht bei der Messekommunikation noch (viel) Luft nach oben. Und das über alle drei Phasen einer Messe: Im Vorfeld des Messeauftritts, während des Messeauftritts und nach dem Messeauftritt – gerade, was PR, Social Media und Digital Relations betrifft.

Erster Messe Short-Cut: Fallen einem keine neuen Themen fürs eigentliche Content Marketing ein, kann man wunderbar die Zeit in die Messekommunikation investieren. Und die dabei entwickelten Inhalte fürs Content-Marketing zweitverwerten – rät PR-, Marketing- und Messe-Profi Daniel Görs, Gründer und Inhaber der PR-, Digital- und Marketingberatung Görs Communications (Lübeck / Hamburg / Ostsee) ( https://www.goers-communications.de ).

Der smarten Verzahnung der einzelnen Kommunikationsmaßnahmen kommt vor, während und nach (Industrie-)Messen eine große Bedeutung zu. Mit einem Messeauftritt allein ist wenig gewonnen, vielmehr muss er gezielt vor, während und nach der Messe kommuniziert werden. Und das so, dass der Messeauftritt nicht als Selbstzweck („Besuchen Sie uns auf der….“) bei den Marketing- und PR-Maßnahmen rüberkommt, sondern mit den entscheidenden Stärken des Unternehmens und der Produkte verknüpft ist.

Gute und erfahrene PR-Verantwortliche haben daher ein Gespür für das, was die potenziellen Kunden vor, während und nach einer (Fach-)Messe wissen (!) wollen. Mit welchen Problemen haben die Kunden zu kämpfen, welche Lösungen werden dafür angeboten? Welche Produkteigenschaft ist aus Kundensicht kriegsentscheidend, welche Eigenschaft ist „nice to have“? Welche harten Fakten überzeugen die Kunden, bei welchen Inhalten stellen die Entscheider auf Durchzug („Marketinggedöns“)? Das Gespür ist unheimlich wichtig, nicht nur was die Inhalte, sondern auch die Form betrifft. Wann überzeugt man mit einem Fachartikel in einer Fachzeitschrift, wann mit einem White Paper? Deshalb sollte eine substantielle Contentmarketing-Strategie zur Messekommunikation zwingend dazu gehören, raten die Messe-Experten der PR-, Marketing- und Unternehmensberatung Görs Communications ( https://www.goers-communications.de ).

Crossmedia B2B-Marketing und B2B-PR für Messen: Auch die Chancen digitaler Messekommunikation effektiv und effizient nutzen, rät die Marketing-, Kommunikations- und PR-Agentur Görs Communications

Trotz Social Media, Skype, Videotelefonie und Co. bleibt der direkte Kontakt auf Messen im Business-to-Business (B2B) Bereich für Unternehmen unersetzlich

Unterstützung und Kommunikation von Messepräsenzen durch Crossmedia B2B Marketing und B2B PR +Marketing kommt immer größere Bedeutung zu – und steigert den ROI wie ROC, rät die Marketing-, Kommunikations- und PR-Agentur Görs Communications (Lübeck / Metropolregion Hamburg / Ostsee Region).

Auch wenn sich die Wirtschaft und Arbeitswelt aufgrund der Globalisierung und dem rasanten Wandel in der Kommunikationstechnologie bereits stark gewandelt haben, bleibt der vermeintlich „altmodische“ Messeauftritt für B2B-Unternehmen weiterhin unverzichtbar. „Gerade im vertriebslastigen B2B-Bereich mit seinen langwierigen Kaufprozessen wird sich auch in Zukunft wenig an der hohen Bedeutung des direkten persönlichen Kontaktes auf Messen ändern. Was sich jedoch längst geändert hat, sind die Kommunikation, Public Relations (PR) und das Marketing vor, während und nach einer Messe. Die eindeutige Trennung zwischen Vertrieb, Marketing / Werbung und Öffentlichkeitsarbeit / PR sowie neuerdings auch Social Media verwischt. Zudem werden Kunden, Interessenten und sonstige Stakeholder immer stärker crossmedial, also sowohl über klassische Medien wie Zeitungen und Zeitschrift, aber auch über digitale Medien angesprochen“, sagt Daniel Görs, Gründer der PR- und Kommunikationsagentur Görs Communications.

B2B-Marketing und B2B-PR bei Messeauftritten immer bedeutsamer

Früher gab es eine klare Aufteilung bei den Messen, vor allem im B2B-Bereich. Die Werbung hat im Vorfeld der Messe Anzeigen geschaltet, die Öffentlichkeitsarbeit / Public Relations (PR) die obligatorische Pressekonferenz organisiert und die Hoheit über den gesamten Messeauftritt hatte der Vertrieb. „Hinzu kommt heute aber noch der ganze Bereich der Digital Relations (Online-PR, Onlinemarketing, SEO, Social Media), vom Messe- und Kundennewsletter über Online-Presseinformationen, digitale Pressemappe / Infomappe, Google Adwords- und Facebookanzeigen und dem gezielten Social Media Einsatz bis hin zur Gestaltung einer speziellen Messe Landingpage auf der Unternehmenswebsite“, erklärt der PR- und Messe-Experte Daniel Görs, der B2B-Kunden nicht zuletzt aus Kosten- und Effizienzgründen zur engen Verzahnung der Kommunikationsinstrumente rät.

B2B: Digitale Messekommunikation vor, während und nach der Messe planen und umsetzen

Angesichts des verschärften Konkurrenzkampfes und der hohen Kosten, die ein Messeauftritt auf Fach- oder Publikumsmessen mit sich bringt, reicht es nicht mehr aus, nur auf der Messe selbst aktiv zu sein. Um möglichst große mediale Berichterstattung, zahlreiche Kontakte und handfeste Leads zu erzielen, kommt der flankierenden B2B Öffentlichkeitsarbeit / Public Relations (PR) eine immer größere Bedeutung zu.

B2B-PR muss bereits im Vorfeld der Messe für Veröffentlichungen sorgen, die Pressekonferenz konzipieren, kommunizieren und organisieren. Die Pressemappe (digital und/oder Print) muss auf den neuesten Stand gebracht werden. Aktuelle Presseinfos, Produktnews, Whitepaper, Kundenlösungen etc. sind und bleiben klassisches und unverzichtbares PR-Handwerkszeug (nicht nur B2B). Auf der Messe selbst sollten die bereits im Vorfeld vereinbarten Termine professionell durchgeführt werden – ideal für Interviews und Produktvorstellungen für Fachjournalisten. „Vor der vernetzten Messe Kommunikation mithilfe von Internet und Social Media haben viele B2B Verantwortliche aber auch 2019 noch Berührungsängste“, bedauert Daniel Görs, dessen PR- und Kommunikationsagentur auch auf B2B Social Media setzt.

B2B Marketing und B2B PR: Integrierte Crossmedia-Kommunikation steigert Erfolge

Aus Sicht von PR- und Marketing-Experten wie Daniel Görs sind zwei Gründe für den immer stärkeren Einsatz von B2B Crossmedia Kommunikation verantwortlich. Zum einen muss gute effiziente B2B Öffentlichkeitsarbeit / Public Relations (PR) Journalisten, Multiplikatoren, Kunden und sonstige Stakeholder dort abholen und ansprechen, wo sie sich tatsächlich befinden – also über klassische Print-Medien, das Internet oder geeignete Social Media Netzwerke.

Zum anderen lassen sich die Kosten erheblich senken, wenn der B2B Content über die einzelnen Kanäle crossmedial „verlängert“, also zweit- und drittverwertet wird. „Es stellt eine Verschwendung von Ressourcen dar, wenn eine bereits erstellte Pressemitteilung nicht auch auf den Online-Presseportalen, im Aussteller- bzw. Pressebereich der Messe und via Social Media veröffentlicht wird. Gleiches gilt für die sonstigen B2B PR-, Marketing- und Kommunikationsmaßnahmen. Lediglich sollte der B2B Content für den jeweiligen digitalen bzw. Social Media Kanal angepasst werden. Und warum nicht auch den eigenen Messestand und die dort präsentierten Produkte filmen und dann während und nach der Messe auf Videoportalen wie YouTube und auf der eigenen Homepage zeigen?“, rät Digital Relations Experte Daniel Görs.

Fazit: Digitale und crossmediale Messe Kommunikation bietet großes Potenzial – auch Business to Business (B2B)

Der Herbst 2019 naht und damit die Hauptzeit der großen B2B Messen. Doch noch immer schrecken viele PR-, Kommunikations- und Marketingleiter trotz der Potenziale und Synergieeffekte davor zurück, „auf zu vielen Hochzeiten gleichzeitig zu tanzen“, wenn es um die sinnvolle und effiziente Crossmedia Verzahnung der PR-, Marketing- und Kommunikationsmaßnahmen im Rahmen ihrer Messen geht.

Dabei verstärken sich in der Praxis die Kommunikationsmaßnahmen tatsächlich gegenseitig: Eine aufwendig gestaltete Landingpage zum Messeaustritt lohnt sich schlichtweg nicht, wenn die Seite keine Besucher hat. Aber durch Facebook, Xing, LinkedIn und Twitter kann die Messe Landingpage gezielt promotet werden und so Visits und Leads generieren. Gleiches gilt für Onlinewerbung wie etwa mit Google AdWords und Banner auf den Internetseiten und in den Newslettern der B2B Fachzeitschriften, die auf den eigenen Messestand hinweisen.

Und auch ein individueller Hashtag der jeweiligen Messe sollte frühzeitig recherchiert und gezielt in der digitalen B2B PR / Kommunikation eingesetzt und promotet werden. „Entscheidend ist und bleibt bei jeder B2B Kommunikation, dass der Kosten-Nutzen-Aufwand, der ROI und ROC (Return on Communications) bestmöglich ausfällt. Und da integrierte Crossmedia-Kommunikation im B2B-Bereich der monomedialen statischen Messewerbung deutlich überlegen ist, wird es auch im Bereich der Messekommunikation mehr als Zeit, den Wandel im Mediennutzungsverhalten auch B2B nachzuvollziehen“, resümiert B2B Crossmedia Verfechter Daniel Görs abschließend.

Diesen und weitere Blog-Artikel zu Public Relations (PR), Content, Marketing, Digitalisierung und Kommunikation gibt es im Görs Communications Blog auf https://www.goers-communications.de/pr-werbung-beratung/blog

Görs Communications (Lübeck / Ostsee / Hamburg) sorgt für Kundengewinnung, besseres Image, Bekanntheits- und Umsatzsteigerung durch gezielte PR und Marketingkommunikation. Als Unternehmensberatung, als Agentur und als Coach für Public Relations (PR), Marketing und Digitalisierung helfen wir unseren Kunden, mit optimierter Kommunikation und modernem Onlinemarketing viel mehr zu erreichen: Mehr Umsatz, mehr Kunden, mehr Bekanntheit, mehr Aufmerksamkeit, klare Positionierung, cleveres Marketing, professionelle PR.

Wir konzentrieren uns auf das, was wir am besten können: Communications, Consulting, Content und Coaching. Für alles andere greifen wir bei Bedarf auf unserer über Jahrzehnte gewachsenes, erfahrenes und belastbares Experten-Netzwerk zurück.

Wir lieben und leben hanseatische Werte. Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit sind und bleiben unsere Maximen. Deshalb schätzen uns unsere Kunden seit vielen Jahren als Berater, Coach und Sparringspartner auf Augenhöhe. Vor allem in Hamburg und Schleswig-Holstein, aber auch über Norddeutschland hinaus.

Weitere Informationen, Kontakt und Beratungsanfragen: https://www.goers-communications.de

Kontakt
Görs Communications
Daniel Görs
Westring 97
23626 Lübeck-Ratekau
080046377266
info@goers-communications.de
https://www.goers-communications.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

DOPE für den Marketing- und Unternehmenserfolg: Digital + Owned + Paid + Earned Media

Digital- und Marketing-Berater Daniel Görs (Görs Communications) über Mediengattungen und Multichannel-Kommunikationserfolg

„DOPE“ pusht Ihren Unternehmens- und Marketing-Erfolg und steht für Digital Content, der über Owned Media, Paid Media und Earned Media optimal verbreitet wird. Also digitale Inhalte, die über eigene Medien, bezahlte Medien und erarbeitete Medien verbreitet werden. Eigene Medien meint die eigene Webseite, die eigenen Social-Media-Kanäle, den eigenen Newsletter usw.; bezahlte Medien meint die klassische Werbeschaltung – und erarbeitete Medien steht für gute PR-Arbeit, mit der man es in fremde Medien schafft, ohne dass dafür Geld fließt.

PR- und Marketingexperte Daniel Görs, Inhaber von Görs Communications, rät: DOPE erzielt Aufmerksamkeit, Bekanntheit und Reichweite

Warum die PR-, Marketing- und Digitalberatung Görs Communications ( https://www.goers-communications.de ) auf DOPE schwört? Weil es im Internet und in der PR-/Marketingkommunikation heute vor allem um Aufmerksamkeit, Bekanntheit und Reichweite geht! Dafür setzen wir auf digitales Online- und Contentmarketing und eine sich intelligent ergänzenden Kombination der Medienformen.

Besonders preiswert ist es etwa, Inhalte über „Owned Media“zu verbreiten, also über eigene Blogs, Apps, Newsletter und natürlich Social Media. Dabei bevorzugen wir eine Mischform aus redaktionellen und werblichen Inhalten.

„Paid Media“ steht für die digitale Form der klassischen Werbung, also etwa eingekaufte Bannerschaltungen und alle weiteren gekauften Veröffentlichungen wie Advertorials und Sponsored Articles. Allerdings ist der Nutzen von gekauften Bannerschaltungen in den letzten Jahren spürbar gesunken, da kaum noch ein User auf sie klicken mag, weshalb wir von Görs Communications Mischformen wie etwa Whitepaper(promotionen), Unternehmensprofile, Videos, Webinare und viele weitere Sonderwerbe- und Content-Marketing-Formen im Zweifel bevorzugen.

„Earned Media“ meint schließlich die Reichweite, die man sich selbst erarbeitet hat. Durch gezielte Keywords, Likes, Shares, Retweets, Faves, Pins, Mundpropaganda und sonstige Empfehlungen, aber auch durch redaktionelle Medienveröffentlichungen durch Public Relations (PR) entwickelt die (virale) Verbreitung von Inhalten einen erheblichen Mehrwert für deren Glaubhaftigkeit. Im Grunde kommt hierbei darauf an, gute Inhalte zu entwickeln, bei deren Verbreitung mit dem entsprechenden Know-how etwas unter die Arme geholfen wird.

Warum Görs Communications DOPE besser als andere Anbieter beherrscht? Weil wir nur das machen, wovon wir auch wirklich Ahnung haben – und nicht jedem Trend hinterherlaufen, auch wenn gerade alle darauf schwören. Etwa der derzeit so schwer angesagt Hype der „Social-Media-Berater“ mit ihrem „Influencer-Marketing“, bei dem in der Regel ein Halb-, Viertel- oder Achtel-Promi auf Instagram Produkte anpreist. Damit ist das Unternehmen natürlich „voll digital“, im „21. Jahrhundert angekommen“, mehr aber auch nicht. Denn „voll digital“ zu sein, darf niemals ein Selbstzweck sein, was es beim Influencer-Marketing jedoch fast immer ist, da von einem echten Branding-Effekt wenig zu spüren ist. Viertel- und Achtel-Promis bieten zudem auch keinen positiven Image-Transfer an, die vermeintlich „hippen“ Werbeformen sind also alles andere als Nachhaltig. Und fürs B2B-Geschäft schon gar nicht zu nutzen.

Statt auf „hippe“ Werbeformate zu setzen, zählt bei Görs Communications eine professionellen Vorgehensweise. Beginnend bei einer strukturierten Analyse, einer ambitionierten, aber umsetzbaren Strategie für die gesamte Kommunikation, inklusive dem Coaching der Kunden und der digitalen Positionierung des Unternehmens. Getreu dem Motto „Wir texten nicht nur, wir haben das Big Picture im Blick“. Schließlich setzen wir nicht auf hippe Influencer, sondern sind Unternehmensberater und professionelle Coaches für Kommunikation – und eben nicht irgendwelche „Pressefuzzis“ oder simple Texter.

Social Media, DOOH und DOPE: Innovationen und Trends der Digitalisierung

Die digitale Transformation ist längst in der Wirtschaft angekommen. Trotzdem agieren viele Unternehmen immer noch zu zögerlich mit Blick auf die Digitalisierung. Dabei bietet insbesondere die digitale Kommunikation die Möglichkeit, neue Zielgruppen zu erreichen – und die digital abgehängte Konkurrenz auf Abstand zu halten.

DOPE fürs Business

Im Internet und in der Marketingkommunikation geht es heute vor allem um Aufmerksamkeit, Bekanntheit und Reichweite. Dafür setzen erfolgreiche Unternehmen in der Metropolregion Hamburg / Lübeck / Ostsee und der Hansebelt Region zunehmend auf digitales Contentmarketing und eine smarte Kombination der Medienformen Owned, Paid und Earned Media. „DOPE“ steht deshalb für Digital Content, der über Owned, Paid und Earned Media optimal verbreitet wird. Dieses Modell beschreibt die jeweiligen Kanäle und wie diese zu Kommunikationszwecken instrumentalisiert und eingesetzt werden.

Ein smartes Sprungbrett in die Köpfe der Zielgruppe(n) ist es, Inhalte über eigene Medien / Kanäle, die „Owned Media“, kundzutun. Beispielsweise in Form eigener Blogs, Apps oder über die bunte Welt der Social Media / Social Networks. Der Owned Media Content ist meist eine Mischform aus redaktionellen und werblichen Inhalten. Die Platzierung ist in der Regel gratis (keine monetären Kosten), allerdings müssen der Aufwand und die notwendigen Ressourcen (Personal und Agentur) eingeplant werden. Es gilt der Leitsatz „Love it or leave it (alone)“ – ob er den Content nutzt (oder nicht), entscheidet der User selbst. „Paid Media“ entspricht der „klassischen“ Werbung, auch digital wie Banner, sowie sämtliche gekauften Veröffentlichungen wie Advertorials und Sponsored Articles / Postings, „Paid Social“ / „Social Media Werbung“. Allerdings erkennen viele Nutzer mittlerweile bezahlte Werbung – auch online. Pop-Up- und Ad-Blocker werden zunehmend genutzt. Deshalb entwickeln und bieten auch Verlage heute viel mehr als klassische Anzeigen und Banner: Whitepaper(promotionen), Unternehmensprofile, Videos, Webinare und viele weitere Sonderwerbe- und Content-Marketing-Formen.

Hochwertiger Content zahlt und breitet sich aus. Stellt man sich geschickt an, entwickeln sich aus den Owned und Paid Media die äußerst wertvollen „Earned Media“. Durch gezielte Keywords, Likes, Shares, Retweets, Faves, Pins, Mundpropaganda und sonstige Empfehlungen, aber auch durch redaktionelle Medienveröffentlichungen durch Public Relations (PR) entwickelt die (virale) Verbreitung von Inhalten einen erheblichen Mehrwert für deren Glaubhaftigkeit. „Quantität durch Qualität“ ist deshalb bei Earned Media die Devise.

Fassen wir den DOPE Ansatz also bildlich zusammen: Digitaler Content ist unsere Umwelt. Owned Media ist unser Zuhause, wo wir tun und lassen können, was wir wollen. Bei Paid Media bezahlen wir für die Services und den Komfort eines Hotelzimmers. Earned Media wären dann vergleichbar mit einer Einladung zum Übernachten oder Urlaub bei Freunden: Das kostet nichts oder wenig(er), aber wir müssen die Etikette vor Ort berücksichtigen und uns „benehmen“. So ist es auch im (Social) Web mit seiner „Netiquette“ und seinen Spielregeln. Paid Media bilden für Unternehmen und Organisationen in der Metropolregion Hamburg / Lübeck / Ostsee und der Hansebelt Region die Grundlage, um den notwendigen Bekanntheitsgrad zu schaffen, kosten aber (viel) Geld.

Owned Media und Earned Media sind die relevanten Formen im Rahmen eines modernen Content Marketings. Um also die bestmögliche „Delle ins Universum“ zu hauen, sollten gerade die eigenen Medien regelmäßig mit kreativen, interessanten und relevanten Inhalten gefüttert werden, damit ebendiese (weiter-) empfohlen werden können. Den Bau- und Fahrplan hierfür bieten die Content Marketing Strategie sowie der Themen- und Redaktionsplan. Doch nüchtern betrachtet ist dieses Fundament bei den wenigsten Unternehmen in der Metropolregion Hamburg / Lübeck / Ostsee und der Hansebelt Region vorhanden.

Oder gibt es bei Ihnen bereits einen Head of Content, einen Innovationsmanager oder einen Digitalisierungsbeauftragten?

Sie möchten mehr über uns erfahren? Dann kontaktieren Sie die PR-, Digital- und Marketingberatung Görs Communications (Lübeck / Hamburg / Ostsee) unter https://www.goers-communications.de/pr-werbung-beratung/kontakt

Görs Communications (Lübeck / Ostsee / Hamburg) sorgt für Kundengewinnung, besseres Image, Bekanntheits- und Umsatzsteigerung durch gezielte PR und Marketingkommunikation. Als Unternehmensberatung, als Agentur und als Coach für Public Relations (PR), Marketing und Digitalisierung helfen wir unseren Kunden, mit optimierter Kommunikation und modernem Onlinemarketing viel mehr zu erreichen: Mehr Umsatz, mehr Kunden, mehr Bekanntheit, mehr Aufmerksamkeit, klare Positionierung, cleveres Marketing, professionelle PR.

Wir konzentrieren uns auf das, was wir am besten können: Communications, Consulting, Content und Coaching. Für alles andere greifen wir bei Bedarf auf unserer über Jahrzehnte gewachsenes, erfahrenes und belastbares Experten-Netzwerk zurück.

Wir lieben und leben hanseatische Werte. Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit sind und bleiben unsere Maximen. Deshalb schätzen uns unsere Kunden seit vielen Jahren als Berater, Coach und Sparringspartner auf Augenhöhe. Vor allem in Hamburg und Schleswig-Holstein, aber auch über Norddeutschland hinaus.

Weitere Informationen, Kontakt und Beratungsanfragen: https://www.goers-communications.de

Kontakt
Görs Communications
Daniel Görs
Westring 97
23626 Lübeck-Ratekau
080046377266
info@goers-communications.de
https://www.goers-communications.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Was zeichnet eine gute, professionelle und erfahrene PR- und Marketing-Beratung aus?

Görs Communications gibt Tipps: Was zeichnet Marketing- und PR-Beratungen mit Erfahrung und Know-how von den anderen Agenturen und Beratungen in Hamburg / Lübeck / Ostsee aus?

Wer die Wahl hat, hat die Qual: Unternehmen, die in Lübeck, Hamburg und in der Ostsee-Region auf der Suche nach einer guten, professionellen und erfahrenen PR- und Marketing Beratung sind, werden vom Angebot an Werbeagenturen, PR-Agenturen, PR-Beratern, Marketingberatern, Pressebüros und Freelancer bzw. freien Beratern für PR, Marketing und Kommunikation im Norden regelrecht erschlagen.

Doch was zeichnet eine Marketing- und PR-Beratung mit Erfahrung und Know-how von den anderen Agenturen und Beratungen in Hamburg / Lübeck / Ostsee aus? Worauf sollten Unternehmen und Organisationen achten, die eine PR- und Marketing Beratung vor Ort in Schleswig-Holstein oder Hamburg suchen? Und was unterscheidet seriöse von unseriösen PR- und Marketing-Beratungen? Mit rund 20 Jahren Erfahrung, Wissen und nachweisbaren Erfolgen in Public Relations (PR), Marketing und Consulting verfügt die PR-, Marketing- und Unternehmensberatung Görs Communications über einen ziemlich guten Überblick über die PR-Landschaft in der Metropolregion Hamburg / Lübeck / Ostsee, weshalb wir Unternehmen, die eine gute Beratung und Agentur suchen, folgende 10 Gebote / Tipps an die Hand geben würden:

1. Das PR- und Marketing-Einmaleins beherrschen. Eigentlich eine Selbstverständlichkeit, die aber nicht auf jede Marketing- und PR-Beratung in der Region Hamburg / Lübeck / Ostsee zutrifft. PR-Berater, Marketingberater, Kommunikationsberater, Unternehmensberater etc. sind kein staatlich geschützter Begriff.

Viele Quereinsteiger scheitern bspw. bereits an der Frage, welche Form eine Pressemitteilung haben sollte, damit die Wahrscheinlichkeit am höchsten ist, dass sie auch aufgegriffen wird. Der Grund hierfür ist einfach, in Lübeck / Hamburg / Ostsee wechseln viele Journalisten in den PR- und Marketing-Bereich mit der Vorstellung, dass es ausreicht, über Kontakte zu verfügen, dabei ist das PR- und Marketing-Handwerkszeug ebenso wichtig.

2. Persönliche Kontakte. Obwohl Medienlandschaft und PR-Beratung in Norddeutschland in engster Nachbarschaft zusammen liegen, verfügt nicht jeder PR- und Marketing-Berater über die notwendigen Kontakte in die relevanten Medien. Dabei meint guter Kontakt nicht, dass man sich nach Feierabend in einer Bar trifft, sondern dass ein Vertrauensverhältnis zwischen Journalist und Marketing-/PR-Berater besteht.

3. Vertrauen. Der amerikanische Bundesrichter Potter Stewart hat einmal über die Definition von Pornographie „I know it when I see it“ gesagt. Gleiches gilt auch für die Marketing- und PR-Beratung, wenn jemand das Gefühl hat, dass es in manchen Agenturen in Hamburg und Umgebung „halbseiden“ zugeht, dann sollte man die Finger von der PR- und Marketing-Beratung lassen. Am Ende kann nichts den persönlichen Eindruck ersetzen – und ein hanseatisches Verständnis von Geschäftsbeziehungen, von denen immer beide Partner profitieren.

4. Aufschneider meiden. Viele PR- und Marketing-Beratungen in der Metropolregion Lübeck / Hamburg versprechen Neukunden erstmal alles – von reichweitenstarken Auflagen in sämtlichen Regionalzeitungen über Fernsehbeiträge bis hin zu großen Storys im SPIEGEL. Unser Tipp: Vergessen Sie die Aufschneider, fragen Sie auch explizit, was die PR- und Marketing-Beratung NICHT kann. Denn langfristig zahlt sich Ehrlichkeit aus, nicht leere, vollmundige Versprechen. So ist das hanseatische Wirtschafts- und Beratungscredo von Görs Communications.

5. Vernünftige Kostenstruktur. Natürlich macht es sehr viel her, wenn eine PR-Beratung nicht nur repräsentative Räume an einer der teuersten Straßen in Hamburg, in Lübeck oder mit Ostsee-Blick hat, sondern auch über den entsprechenden Fuhrpark verfügt. Nur – wer zahlt hierfür eigentlich letzten Endes die Rechnung? Eben, der Kunde.

6. Die Trennung zwischen alten und neuen Medien. Viele Marketing-, Digital- und PR-Beratungen in Hambur, Lübeck, Schleswig-Holstein hängen noch der Sichtweise an, dass sich klassische Public Relations und Digital Relations im Internet trennen lassen. Dabei ist die Grenze zwischen Print- und Onlinejournalismus längst aufgehoben. Die Bereiche kann man gar nicht mehr getrennt voneinander „beackern“. Journalisten starten ihre Recherche längst bei Google & Co. Crossmedia schafft zudem erhebliche Kostenvorteile.

7. Die Größe der Beratung / Agentur berücksichtigen. Natürlich wirkt eine Werbe- und PR-Beratung / Werbeagentur, die auch für die großen Markenartikler in Hamburg, Lübeck & Co. arbeitet, zunächst anziehender. Aber neben den „großen“ Kunden der PR- und Marketingberatung sind Sie dann auch nur ein weiterer, kleiner Kunde, entsprechend wichtig sind Sie denen dann auch nur. Görs Communications Tipp: Suchen Sie sich eine Marketing- und PR-Beratung und Agentur, die der Größe Ihres Unternehmens entspricht und für die Sie auch wirklich wichtig sind.

8. Praktikanten sollen etwas lernen, nicht Mitarbeiter ersetzen. Eine Unsitte in vielen Marketing- und PR-Agenturen, und das auch schon seit Jahren: Trotz teilweise happigen Stundensätzen von über 200 Euro wird die eigentliche Arbeit am Ende von Praktikanten geleistet, die mit 300 Euro im Monat abgespeist werden. Da jubelt natürlich die Buchhaltung und das Controlling, aber die Praktikanten und auch die Kunden sind die Leidtragenden.

9. Vertriebslastige Agenturen meiden. Manche Marketing- und PR-Beratung in Lübeck, Hamburg, Schleswig-Holstein scheint ihre Kommunikationskünste vor allem dazu einzusetzen, den Kunden immer wieder neue, zusätzliche Leistungen aufzuschwatzen. Unser Tipp: Verhandeln Sie ein Budget, und wenn das regelmäßig überzogen wird, dann sollten Sie sich überlegen, ob eine andere Marketingberatung / PR-Agentur nicht eine bessere, weil günstigere, Alternative darstellt.

10. PR, Werbung und Marketing sind CHEFSACHE! Inhabergeführte PR- und Marketing-Beratung: Suchen Sie sich nicht nur eine PR- und Marketingberatung, die inhabergeführt ist, sondern in der der Chef Sie persönlich berät, und nicht irgendein Mitarbeiter oder Freelancer, der nicht nur weniger Erfahrung, sondern auch keine Entscheidungsmacht hat. Bei der Unternehmensberatung und Marketingagentur Görs Communications ist der Gründer und Inhaber Daniel Görs Ansprechpartner für alle Kunden.

Diesen und weitere Blog-Artikel zu Public Relations (PR), Content, Marketing, Digitalisierung und Kommunikation gibt es im Görs Communications Blog auf https://www.goers-communications.de/pr-werbung-beratung/blog

Görs Communications (Lübeck / Ostsee / Hamburg) sorgt für Kundengewinnung, besseres Image, Bekanntheits- und Umsatzsteigerung durch gezielte PR und Marketingkommunikation. Als Unternehmensberatung, als Agentur und als Coach für Public Relations (PR), Marketing und Digitalisierung helfen wir unseren Kunden, mit optimierter Kommunikation und modernem Onlinemarketing viel mehr zu erreichen: Mehr Umsatz, mehr Kunden, mehr Bekanntheit, mehr Aufmerksamkeit, klare Positionierung, cleveres Marketing, professionelle PR.

Wir konzentrieren uns auf das, was wir am besten können: Communications, Consulting, Content und Coaching. Für alles andere greifen wir bei Bedarf auf unserer über Jahrzehnte gewachsenes, erfahrenes und belastbares Experten-Netzwerk zurück.

Wir lieben und leben hanseatische Werte. Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit sind und bleiben unsere Maximen. Deshalb schätzen uns unsere Kunden seit vielen Jahren als Berater, Coach und Sparringspartner auf Augenhöhe. Vor allem in Hamburg und Schleswig-Holstein, aber auch über Norddeutschland hinaus.

Weitere Informationen, Kontakt und Beratungsanfragen: https://www.goers-communications.de

Kontakt
Görs Communications
Daniel Görs
Westring 97
23626 Lübeck-Ratekau
080046377266
info@goers-communications.de
https://www.goers-communications.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.