Tag Archives: Ontario

Pressemitteilungen

TOURISM TORONTO BRICHT ALLE REKORDE

Über 43 Millionen Gäste besuchten 2017 Kanadas Trend-Metropole und gaben so viel aus wie nie zuvor

TOURISM TORONTO BRICHT ALLE REKORDE

(NL/2922057854) Bochum/Toronto, 1.Februar 2018 Tourism Toronto freut sich über ein Rekordjahr! Mehr als 43 Millionen Gäste besuchten in Kanadas Jubiläumsjahr die Trend-Metropole Toronto. Der Anteil der ausländischen Besucher über-stieg dabei zum ersten Mal die fünf Millionen Grenze, aus Deutschland kamen 93.000 Reisende.

Bereits das siebte Jahr in Folge konnte sich Toronto über einen Besucherrekord freuen. Die Übernachtungszahlen in Canadas Downtown lagen 2017 erstmals über 15 Millionen, die Zahl der Tagesbesucher betrug 28 Millionen. Insgesamt gaben Toronto-Reisende rund 8,8 Millionen Dollar in der Stadt aus mehr als jemals zuvor.

Views are different here
Reisende sehen Toronto immer häufiger als spannende urbane Destination, sagt Tourism Torontos CEO Johanne Bélanger. Die neue Kampagne Torontos The Views are Different Here – zielt genau auf diesen Trend ab und zeigt die vielen unterschiedlichen und ungewöhnlichen Gesichter der Stadt. Mit Erfolg: Allein die Videos der Kampagne wurden bereits rund 43 Millionen Mal gesehen.

Hochkarätige Events
Zudem lockten in 2017 zahlreiche hochkarätige Events wie die Invictus Games und die North American Indigenous Games in die Region. Als Kanadas Motor für Innovation, Technologie, Finanzen und Handel zog Toronto auch Firmen und Organisationen in die Stadt. Meetings und Events brachten im letzten Jahr 400.000 Delegierte und 634 Millionen Dollar nach Toronto.

Die Welt liebt Kanadas Downtown
Bei internationalen Gästen ist Toronto beliebt wie nie zuvor: Aus Amerika etwa kamen drei Millionen Besucher, ein Plus von 4,8 Prozent, aus China 319.000, fünf Prozent mehr als im Vorjahr. Absoluter Spitzenreiter ist Mexiko mit einem Zuwachs von 72 Prozent und insgesamt 75.000 Besuchern. Auch die Kanadier selbst lieben Canadas Downtown: 10,4 Millionen Besucher aus dem eigenen Land besuchten Toronto in 2017, 3,2 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Die Hotellerie der Stadt freuts! Rund 10,1 Millionen Übernachtungen zählten die Hotels, die Bele-gungsrate betrug 76,1 Prozent. Johanne Bélanger sieht in dem anhaltenden Aufschwung ein gutes Zeichen mit Signalwirkung für das ganze Land: Von dem Tourismus-Boom profitieren nicht nur Toronto und die 329.000 Menschen, die in der Tourismusbranche arbeiten, sondern auch die Provinz Ontario und ganz Kanada.

Trend-Barometer zeigt nach oben
Und das Wachstumsbarometer zeigt steil nach oben. Für 2018 wurden in Toronto bereits jetzt 24 Konferenzen und Events gebucht, mehr als jemals zuvor in einem einzigen Jahr.

Weitere Informationen für die Redaktion:

Über Tourism Toronto: Tourism Toronto, Torontos Kongress- und Fremdenverkehrsbüro (Convention and Visitors Association), ist ein Industrieverband mit mehr als 1.200 Mitgliedern, der gegründet wurde, um Toronto und seine weitere Umgebung als bemerkenswertes Reiseziel für Touristen, Tagungsdelegationen und Geschäftsreisende aus aller Welt zu präsentieren und zu vermarkten. Weitere Informationen unter www.SeeTorontoNow.de

Über The Destination Office: The Destination Office ist eine Full-Service-Destination-Marketing-Agentur. Wir öffnen Türen zu spektakulären Destinationen und zu einzigartigen Tourismus-Erlebnissen, zu Journalisten, Reiseveranstaltern, Reisebüros und Verbrauchern. Unsere Leidenschaft gehört den Menschen, Orten und Geschichten. Weitere Informationen warten auf Sie unter www.destination-office.de

Pressekontakt:

In Deutschland:
Kirsten Bungart
Account Manager Germany
Tourism Toronto proudly [re]presented by
THEDESTINATIONOFFICE
Trakehner Str. 3 | 44879 Bochum | Germany
Tel: 49 – 234 – 32 49 80 75
Fax: 49 – 234 – 32 49 80 79
kirsten@destination-office.de
www.destination-office.de
facebook.com/destinationoffice |@DestOffice

In Kanada:
Michele L. Simpson,
Manager, Media Relations
Tourism Toronto
msimpson@torcvb.com | www.SeeTorontoNow.com
facebook.com/visittoronto | @TorontoMichele

Firmenkontakt
The Destination Office
Kirsten Bungart
Lindener Straße 128
44879 Bochum
49 234 32498075
kirsten@destination-office.de
http://

Pressekontakt
The Destination Office
Kirsten Bungart
Lindener Straße 128
44879 Bochum
49 234 32498075
kirsten@destination-office.de
http://www.destination-office.com

Pressemitteilungen

Rundreise an die Ostküste Kanadas zum "Indian Summer 2015"

11-tägige Rundreise
diverse Reisetermine bis 05.10.2015

Rundreise an die Ostküste Kanadas zum "Indian Summer 2015"

DerTour

11-tägige Rundreise
diverse Reisetermine bis 05.10.2015

Kommen Sie mit uns in die Provinzen Québec und Ontario, wo moderne Städte mit historischem Herzen und faszinierende, scheinbar endlose Naturlandschaften kein Widerspruch sind. Diese Reise bietet die perfekte Balance zwischen Naturerlebnis und Kulturlandschaft der Städte. Klingende Namen wie Toronto, Ottawa, Montreal und Québec City sind Stationen dieser Reise, die Sie begeistern werden. Die Reise beginnt in Toronto, der Stadt die erst seit wenigen Jahrzehnten zu einer der wichtigsten wirtschaftlichen Metropolen Kanadas herangewachsen ist. Diese junge Frische spürt man auch in den Straßen der Stadt. Die fast sprichwörtliche Gelassenheit der Kanadier macht Toronto zu einer Stadt zum Wohlfühlen. Lassen Sie sich von dem grandiosen Naturschauspiel der Niagara Fälle begeistern. Weiter geht die Reise vorbei am Nationalpark der 1000 Inseln nach Québec City – der historischen Stadt am berühmten St. Lorenz Strom. Mit Montreal und der Hauptstadt Kanadas Ottawa sehen Sie moderne Städte mit historischem Herzen, das Zeugnis von der Leistung der ersten Siedler inmitten scheinbar endloser Naturlandschaften gibt. Weiter geht die Reise durch den beeindruckenden, ältesten Naturpark Ontarios, dem Algonquin Provincial Park nach Huntsville bevor die Reise wieder in Toronto endet.

Reiseverlauf

1. Tag: Frankfurt/M. – Toronto
Flug nach Toronto. Nach Ankunft werden Sie von unserer deutschsprechenden Reiseleitung begrüßt. Transfer zu Ihrem Hotel. 2 Nächte.
2. Tag: Toronto Stadtrundfahrt
Am Morgen beginnt Ihre Stadtrundfahrt, bei der Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Metropole Toronto sehen werden. Die größte Stadt Kanadas und Hauptstadt der Provinz Ontario macht ihrem Namen, der übersetzt soviel wie "Treffpunkt" heißt, wirklich alle Ehre. Toronto ist eine moderne, aufgeschlossene Metropole, die bekannt ist für ihr buntes Völkergemisch in den verschiedenen Einwanderervierteln, ultramoderne Architektur mit der Skyline und dem 553 m hohen CN-Tower (Auffahrt inkl.) sowie ein umfangreiches kulturelles Angebot. Der Rest des Tages steht für eigene Erkundungen zur Verfügung. Unser Tipp für Toronto: Besuchen Sie den "Distillery Historic District" oder die "Art Gallery of Toronto". (F)
3. Tag: Toronto – Niagara Falls
Heute fahren Sie zu den weltberühmten Niagara Fällen, die nur etwa 1,5 Std. von Toronto entfernt liegen. Über die kanadischen Fälle fließt der Hauptteil des Flusses. Sie sind 51 m hoch und an ihrer breitesten Stelle fast 800 m breit. Sie erleben das Naturschauspiel hautnah auf einer Bootsfahrt mit der "Maid of the Mist" (wetterabhängig), die Sie in die gigantische Arena der "Horseshoe Falls" bis unmittelbar vor die Fälle heranführt. Durch die Scenic Tunnels (nicht im Preis eingeschlossen) gelangen Sie auf die Galerien zwischen den Fällen und der Felswand, wo sich Ihnen ein atemberaubender Anblick bietet. Unbeschreibliche Wassermassen – in der Minute 170 Mio. Liter – stürzen hier in die Tiefe. Im Anschluss fahren Sie durch die Obst- und Weinanbauregion Ontarios in den schönen Ort Niagara-on-the-Lake. Unser Tipp für die Niagara Fälle: Laufen Sie am Abend zu den Fällen, wenn diese in vielen bunten Farben schön angeleuchtet werden. 1 Nacht, ca. 130km (F)
4. Tag: Niagara Falls – Kingston – Brockvill
Sie folgen heute dem mächtigen St. Lorenz Strom und erreichen den Nationalpark der 1000 Inseln. Von Kingston aus unternehmen Sie eine ca. 1-stündige Bootsfahrt durch das Insellabyrinth und genießen phantastische Ausblicke. Farbenfrohe, kleine Sommerhäuser schmücken die Inseln; an manchen ragen Bootsanleger ins Wasser, an denen Segel- oder Motorboote angelegt sind. Anschließend fahren Sie weiter nach Brockville. 1 Nacht, ca. 465km (F)
5. Tag: Brockville – Québec City
Weiterfahrt entlang des St. Lorenz Stroms nach Québec City, der Hauptstadt der gleichnamigen Provinz und Kanadas europäischste Stadt. 2 Nächte. ca. 460km (F)
6. Tag: Stadtrundfahrt Québec City
Am Vormittag erleben Sie während einer Stadtrundfahrt-/gang durch Québec City die einzige Festungsstadt Nordamerikas. Bestimmt sind Sie genauso begeistert wie Charles Dickens, der die Stadt im 19. Jh. besuchte: „Der Eindruck, den dieses Gibraltar des Nordens auf den Besucher macht – die schwindelnden Höhen, die Zitadelle, die in der Luft zu schweben scheint, die malerischen Straßen und die großartige Aussicht, die sich dem Auge immer wieder bietet – all dies ist einzigartig und unvergesslich.” Die völlig intakte Altstadt aus dem 18. Jh. gilt als einzigartig in Nordamerika und wurde von der UNESCO 1985 zum Weltkulturerbe erklärt. Stets wurde um diese Wiege der französischen Kultur in Amerika gestritten, ob einst mit Waffengewalt oder heute mit politischen Parolen. Sehen Sie das Château Frontenac, das Wahrzeichen der Stadt, inspiriert von den Schlössern an der Loire, das vielleicht meistfotografierte Hotel der Welt. Dann die Citadelle, jene sternförmig angelegte Festung, gelegen in der „Haute Ville” (Oberstadt) der Altstadt, dessen enge Pflastersteingassen am besten zu Fuß erschlossen werden. Am Nachmittag fahren Sie zu den Montmorency Fällen, deren Kaskaden 83m hoch sind und somit um 30m höher als die der Niagara Fälle sind. Weiter geht es zu einem Besuch des Albert Gilles Copper Art Museums inklusive Führung. Fahrt durch die pittoreske Landschaft mit Besuch einer Bäckerei (Chez Marie Bakery) die in 4. Generation seit 1652 in einem 150 Jahre alten Ofen Brot backt (Brotprobe mit Ahornsirupbutter inklusive). Im Anschluss daran besuchen Sie noch die Basilika Ste-Anne-de-Beaupré, die älteste katholische Kirche in Nordamerika und einer der bedeutendste Wallfahrtsort des Kontinents. Mehr als eine halbe Millionen Pilger kommen jährlich dorthin. (F)
7. Tag: Québec City – Montreal
Fahrt nach Montreal. Nach Ankunft begeben Sie sich auf eine Stadtrundfahrt durch Montreal, nach Paris die zweitgrößte französischsprachige Stadt der Welt. Lassen Sie sich von dieser zauberhaften Metropole mit der Mischung aus französischem Charme und nordamerikanischem Lebensgefühl begeistern. Sie sehen u. a. die Stadtmitte mit ihren zahlreichen unterirdischen Einkaufsmöglichkeiten, Old Montreal, Place Jacques Cartier inklusive Stopp an der Notre Dame Kirche, das französische Viertel sowie das Finanzzentrum, die Hafenfront am St. Lorenz Strom, das Olympische Stadium und den Botanischen Garten. 1 Nacht. ca. 255km (F)
8. Tag: Montreal – Ottawa
Fahrt nach Ottawa, der idyllischen und lebenswerten Hauptstadt Kanadas. Auf einer ca. 2-stündigen Stadtrundfahrt erleben Sie die wichtigsten historischen Sehenswürdigkeiten, u. a. die prächtigen viktorianischen Regierungsgebäude auf dem "Parliament Hill", großzügig angelegte Parks und Alleen sowie die vielen Kirchen und Museen. 1 Nacht, ca. 200km (F)
9. Tag: Ottawa – Algonquin Provincial Park – Huntsvill
Am frühen Morgen Fahrt in den Algonquin Provincial Park. Die 7.600 qkm große, dicht bewaldete Hügellandschaft zwischen Georgian Bay und Ottawa River, ist durchsetzt von Sümpfen, Flüssen und Seen und besitzt einen bemerkenswerten Tier- und Pflanzenreichtum. Nach einem kurzen Halt im Besucherzentrum haben Sie die Möglichkeit, bei einem Spaziergang mehr über dieses weitgehend unberührte Naturschutzgebiet zu erfahren. Weiterfahrt in den Ort Huntsville, der am Eingang des Parks in der wunderschönen Naturlandschaft liegt. 1 Nacht, ca. 340km (F)
10. Tag: Huntsville – Toronto – Frankfurt/M.
Der Vormittag steht für letzte Souvenireinkäufe zur Verfügung. Am Nachmittag Fahrt an den Muskoka Seen vorbei zum Flughafen von Toronto (ca. 215 km). Rückflug nach Frankfurt/M. (F)
11. Tag: Frankfurt/M.
Ankunft in Frankfurt/M.

rogramm:
Die als "fakultativ" bezeichneten Ausflüge können nur als Paket im Voraus gebucht werden. Nachbuchungen vor Ort können nur in Ausnahmefällen mit einem Aufschlag vorgenommen werden. Unsere örtlichen Vertragspartner sind bemüht, das uns bestätigte Reiseprogramm ohne Änderungen oder Abweichungen durchzuführen. Änderungen, die die Reihenfolge der geplanten Besichtigungen betreffen, müssen wir uns vorbehalten. Die endgültige Reihenfolge sowie die Abfahrtszeiten werden von der Reiseleitung vor Ort bekannt gegeben.
Fluggesellschaft:
Lufthansa
Abflughäfen:
ab/bis Frankfurt M.
Lufthansa-Anschlussflüge ab/bis Berlin/Tegel, Dresden, Düsseldorf, Hamburg, Köln/Bonn, Leipzig, München, Münster/Osn., Nürnberg und Stuttgart via Frankfurt
Reisetermine:
2015: 21.05., 17.09., 26.09., 01.10., 05.10.
An- u. Abreise:
Der An- und Abreisetag gilt jeweils als Reisetag. Flugzeiten bzw. Flugpläne können unter Umständen kurzfristig geändert werden.terschied unverändert.
Schutzimpfungen:
Offiziell sind z. Zt. keine Impfungen vorgeschrieben. Weitere Informationen erhalten Sie gerne bei Ihrem Arzt oder dem Gesundheitsamt.
Mindestteilnehmerzahl:
Grundprogramm 20 Personen (muss seitens des Reiseveranstalters bis 28 Tage vor Reisebeginn erreicht werden).
Reisepapiere/Visum:
Deutsche Staatsbürger benötigen den bordeauxroten, maschinenlesbaren Reisepass, der mindestens für die Dauer des geplanten Aufenthaltes gültig sein muss. Bitte beachten Sie, dass für andere Staatsangehörige andere Einreise- und Visabedingungen gelten können. Weitere Informationen zur Einreise teilen wir Ihnen gerne mit.

Reisepreis / Termine:
17.09., 26.09., 01.10., 05.10.2015:
1.995,–€ bei Zimmerbelegung mit 3 Personen
2.095,–€ bei Zimmerbelegung mit 2 Personen
2.495,–€ bei Zimmerbelegung mi Person
Lufthansa-Anchlußflug nach Frankfurt M.

Preise pro Person, inkl Besichtigungsprogramm u. Eintrittsgelder

POLLMANN FLUGREISEN wurde 1975 als Einzelfirma gegründet mit dem Ziel, Besitzer und Mieter von Ferienwohnungen an der Costa del Sol mit preiswerten Flügen zu bedienen. Als besonderer Service wurden von Anfang an die Flüge mit Transfer im Zielgebiet Malaga in Richtung Nerja und Marbella/Puerto-Banus angeboten. Heute befördern wir jährlich ca. 8.000 Reiseteilnehmer an die Costa del Sol. Auf Grund besonderer Vereinbarungen mit den Fluggesellschaften AIR BERLIN und CONDOR sind wir in der Lage, unseren Kunden besonders günstige Flugpreise anzubieten

Seit über 30 Jahren in Asien zu Hause! Vertrauen Sie unserer über 30 jährigen Erfahrung und entdecken Sie Asien nach Ihren Vorstellungen und Wünschen.
Tauchen Sie ein in die Vielfalt von Kulturen, Traditionen und Lebensarten. Kaum ein Region dieser Welt bietet so vielfältige Möglichkeiten. Die Vielfalt unseres Angebotes wird auch Sie überzeugen. Wir bieten Ihnen alles, Hotels in allen Kategorien, ausgesuchte Ausflüge und Rundreisen -vielfach auf noch nicht ausgetretenen Reisewegen- um das Gefühl für Länder, Menschen, Abenteuer zu erfahren. Stellen Sie sich Ihre persönliche Reise, nach Ihren Vorstellung zusammen.
Zuverlässige Partner in den jeweiligen Zielgebieten sorgen dafür, dass Sie einen unbeschwerten Urlaub in Asien verbringen.
Alle Angebote unter: www.pollmannflug.de

Kontakt
POLLMANN FLUGREISEN GmbH
– –
Klosterstr. 15
47638 Straelen
02834 9373-13
bep@pollmannflug.de

Pressemitteilungen

Linamar baut Ontario-Standort aus

Der internationale Automobilzulieferer aus Guelph, Ontario investiert mehr als 350 Millionen Euro in seinen Stammsitz in Ontario. Die Provinzregierung steuert rund 35 Millionen Euro bei.

„Unsere kanadischen Werke zählen zu den produktivsten im internationalen Vergleich – dank hochqualifizierter, engagierter und motivierter Arbeitskräfte in Ontario“, sagt Linda Hasenfratz, CEO der Linamar Corporation. Der Automobilzulieferer aus Guelph, Ontario investiert nun 350 Millionen Euro (500 Mio. kan. Dollar) in den Standort, um die Entwicklung und Produktion von Komponenten der nächsten Generation kraftstoffsparender Autos zu verbessern – und auch die Position auf dem nordamerikanischen Markt weiter auszubauen. Durch die Investition entstehen in den kommenden zehn Jahren rund 1.200 neue Arbeitsplätze. Ein starkes Argument für die Provinzregierung, das Vorhaben mit rund 35 Millionen Euro (rund 50 Mio. kan. Dollar) zu unterstützen.

„Linamar ist eine wahre Erfolgsgeschichte aus Ontario. Wir sind stolz, das Unternehmen bei seinem Wachstum zu unterstützen und so auch dabei zu helfen, dass mehr Jobs in der Provinz entstehen. Der Schulterschluss mit Unternehmen wie Linamar steigert zudem das positive Image der Provinz“, sagt Kathleen Wynne, Ontarios Premierministerin. Brad Duguid, Ontarios Minister für wirtschaftliche Entwicklung, Arbeit und Infrastruktur, ergänzt: „Die Investitionen des Unternehmens Linamar in unseren Standort zeigen deutlich, dass in Ontario nach wie vor ein Fokus auf der Automobilindustrie liegt und wir diese stärken – auch in Zukunft.“ Die Provinz Ontario gehört zu den Top-Automobilstandorten in Nordamerika mit Werken gleich fünf großer Player: Chrysler, Ford, General Motors, Honda und Toyota.

Linda Hasenfratz freut sich über die gute Zusammenarbeit mit der Provinzregierung von Ontario und findet lobende Worte: „Die finanzielle Unterstützung ist ein weiteres gutes Beispiel, wie sehr sich die Provinzregierung und der Bund für ansässige Unternehmen einsetzen. Bisher haben uns vor allem niedrige Steuern, fortschrittliches Denken sowie hochqualifizierte Arbeitskräfte davon überzeugt: In Ontario sind wir richtig.“

Linamar ist der zweitgrößte kanadische Automobilzulieferer nach Magna International. Das Unternehmen liefert Antriebslösungen für den Pkw-, Nutzfahrzeug-, Geländewagen-, Energie- und Erstausrüstermarkt. Im Jahr 1964 eröffnete Frank Hasenfratz eine Einmann-Werkstatt im Keller seines Hauses in Guelph, Ontario. Zwei Jahre später entstand die erste Maschinenhalle unter dem Namen Linamar, abgeleitet von den Vornamen seiner beiden Töchter Linda und Nancy sowie seiner Frau Margaret. Heute hat das Unternehmen 45 Betriebe in Nordamerika, Europa sowie Asien und beschäftigt weltweit 19.000 Mitarbeiter.

Über Ontario, Kanada
Die kanadische Wirtschaftsregion Ontario genießt weltweites Ansehen als Zentrum für Auslandsinvestitionen und Handel in Nordamerika. Der direkte Zugang zum nordamerikanischen Markt mit einer Wirtschaftsleistung von mehr als 15 Billionen Euro (19 Billionen US-Dollar) ist nur einer von vielen Vorzügen: In der mit 13 Millionen Einwohnern bevölkerungsreichsten Provinz Kanadas arbeiten hochqualifizierte Menschen mit vielseitigem kulturellem Hintergrund. Einheitliche Regelungen und ein risikoarmes Investitionsklima erleichtern es Unternehmen, sich in Ontario niederzulassen. Langfristig überzeugt die Provinz zudem mit einem wettbewerbsfähigen Wirtschaftsumfeld und einer hohen Lebensqualität.

Für Ontario haben sich Weltmarktführer aus verschiedenen Branchen entschieden, darunter Honda, Magna, Sodexo, Alcatel-Lucent, AXA, Bombardier, DuPont, MDS, Sanofi Pasteur, GlaxoSmithKline, Trojan, IBM und Dell. Schwerpunktbranchen sind Automobil, Luft- und Raumfahrt, Life Sciences und Biotech, IKT, Wasser- und Abwassertechnologien, Finanzen und Bergbau.
Ontario erwirtschaftet rund 38 Prozent von Kanadas Bruttoinlandsprodukt und hat ein größeres BIP als Belgien, die skandinavischen Länder oder die Schweiz. Im Jahr 2013 wurden im internationalen Handel Waren im Gesamtwert von mehr als 307 Milliarden Euro (434 Mrd. kan. Dollar) importiert und exportiert. Firmen in Ontario exportierten 2013 Waren im Wert von mehr als 116 Milliarden Euro (164 Mrd. kan. Dollar).

Firmenkontakt
Ontario Ministry of Economic Development, Employment and Infrastructure (MEDEI)
Patricia Pytel
5th Floor, Hearst Block, 900 Bay Street
M7A 2E1 Toronto Ontario Canada
+1 (416) 314-8704
patricia.pytel@ontario.ca
http://www.presseforum.cc/ontario

Pressekontakt
Communication Consultants GmbH Engel & Heinz
Christine Fröhlerr Markus Engel
Jurastraße 8
70565 Stuttgart
+49 (711) 97893.37
ontario@postamt.cc
http://www.presseforum.cc/ontario

Pressemitteilungen

Toronto die vielseitige Winter-Destination

Die Stadt putzt sich heraus für den Winter und die Weihnachtszeit

Toronto  die vielseitige Winter-Destination

(NL/7801178551) Toronto/Bochum, 13. Oktober 2014 Toronto verfällt nicht in den Winterschlaf. Im Gegenteil. Während das Jahr langsam aber sicher auf sein Ende zusteuert, dürfen sich Besucher auf unzählige Veranstaltungen freuen, wobei die Bandbreite zwischen Tradition und Winterspaß beeindruckend ist.

Alle Jahre wieder
Der Startschuss für Torontos Weihnachtszeit ertönt mit der Santa Claus Parade Mitte November. Seit 1905 schon begeistert der Umzug Besucher aller Altersschichten und gehört somit zu den ältesten Traditionen der Stadt. Die bunt geschmückten Festzugswagen starten an der Ecke Christie und Bloor Street und werden nicht nur von zwei Dutzend Blaskapellen begleitet, sondern auch von tausenden verkleideten Schaulustigen am Straßenrand. Ein Spaß, nicht nur für Kinder. www.thesantaclauseparade.ca
Ende November bringt die Calvacade of Lights Licht in den winterlichen Abendhimmel. Torontos offizieller Weihnachtsbaum erstrahlt dann zum ersten Mal in diesem Jahr und man feiert mit Live-Musik. Am Nathan Phillips Square sorgen zudem insgesamt 100.000 LED Lampen dafür, dass niemand im Dunkeln steht.
Einzigartige Mitbringsel können Besucher von Ende November bis Anfang Dezember bei der One of A Kind Show erstehen. Auf dem Kunstmarkt finden sich handgefertigte Werke von über 800 Künstlern, Designern und Handwerkern. www.oneofakindshow.com
Die ersten beiden Dezemberwochen gehören dem Lowes Toronto Christmas Market im altehrwürdigen Distillery District. Fast wie in Europa nippt man hier am Glühwein während im Hintergrund Weihnachtslieder erklingen. Knisternde Feuerstellen sorgen für wohlige Wärme und die klassische kanadische Poutine für einen gefüllten Magen. Mit festlichen Aufführungen und den kleinen Fahrgeschäften wird es auch den Kids nicht langweilig. www.torontochristmasmarket.com
Apropos Kids: Das The National Ballet of Canada führt wieder seine ganz besondere Version von E.T.A. Hoffmanns Nussknacker auf. Diese opulente, berührende und überaus komische Aufführung zieht seit 1995 – vor allem das jüngste – Publikum voll in ihren Bann. www.national.ballet.ca

Winterspaß für die Familie
Im Toronto Zoo wird der Boxing Day, also der erste Tag nach Weihnachten, mit dem Christmas Treats Trek gefeiert. Besucher können hier die Tierfütterung hautnah erleben. www.torontozoo.com
Während den Winterferien tritt der bekannte Regisseur Ross Petty mit seinen absurden Sketchen im The Elgin and Winter Garden Theatre Centre auf. Die Auftritte haben eine lange Tradition, nicht zuletzt weil Petty für seine Pantomime ins Frauenkostüm schlüpft. www.heritagetrust.on.ca/ewg
Winterzeit ist Schlittschuhzeit, auch in Toronto. Die besten Eisbahnen befinden sich am Nathan Phillips Square, Natrel Rink an der Harbourfront, Evergreen Brickworks und am Mississauga Celebration Square.
Auch in diesem Jahr heißt es wieder ROM for the Holidays. Mit seinem bunten, zweiwöchigen Ferienprogramm für die ganze Familie sorgt das Royal Ontario Museum (ROM) dafür, dass keine Langeweile aufkommt. www.rom.on.ca

Wo stehen die schönsten Weihnachtsbäume
Ein 12 Meter hoher Baum wacht über den historischen Distillery District und den Yonge-Dundas Square.
Am Nathan Phillips Square findet man den wohl berühmtesten Weihnachtsbaum der Stadt. Von dem knapp 20 Meter hohen Baum leuchten 12.000 LEDs und obendrein baumeln rund 700 verschiedene Weihnachtsdekorationsteile von den Ästen.

Hier feiert man ins Neue Jahr
Silvester in Toronto ohne die jährliche Neujahrsfeier von City TV am Nathan Phillips Square ist unvorstellbar. 40.000 Menschen kommen hier zusammen, um sich vom kostenlosen Live-Programm unterhalten zu lassen und die letzten Sekunden des alten Jahres gemeinsam herunter zu zählen. www.citytv.com/toronto
Am Mississauga Celebration Square beginnt die Sause zunächst damit, dass den Besuchern von den Gourmet-Wagen kleine Köstlichkeiten gereicht werden. Anschließend übernimmt das Mississauga Art Council die Feierlichkeiten und die besten Tanzgruppen der Stadt stehen neben aufstrebenden Musikern und Künstlern auf der Bühne. www.mississauga.ca
Für jede Menge Abwechslung ist in Downtown Brampton gesorgt. Hier zeigen Jongleure und Stelzengeher ihr Können, auf gleich zwei Bühnen finden Konzerte statt und natürlich darf eines der spektakulärsten Feuerwerke der Stadt nicht fehlen. www.brampton.ca
Kinder kommen im Toronto Zoo beim New Year Eves Family Countdown auf ihre Kosten. Von 17 bis 20 Uhr können Familien im Americas & Australasia Pavillon und auf dem Tundra Trek neue und wilde Freunde finden. Hier wird jede Menge Unterhaltungsprogramm geboten inklusive Zaubershows und Musik. www.torontozoo.com
An Torontos Waterfront veranstalten Mariposa Cruises ihren Neujahres-Cruise. Natürlich mit Dinner und anschließendem Tanz auf dem Deck. Ganz nebenbei bekommt dann auch noch die glitzernde Skyline der Stadt zu sehen. www.mariposacruises.com

Gut zu wissen
Für die Santa Claus Parade im Jahr 1913 organisierte Eatons (DAS traditionelle Kaufhaus in Toronto) ein echtes Rentier, das den Santa ziehen sollte. Es wurde eigens für den Umzug aus Labrador, Neufundland, herangeschafft. Obendrein wurde dem Ren ein Veterinär zur Seite gestellt, der auch auf den strengen Moos-Diätplan achten sollte. Nach der Parade durfte das Rentier in Rente gehen auf dem Landsitz von einem der Chefs der Kaufhauskette.
Die The One of a Kind Show ist heute die größte Kunsthandwerksmesse in Nordamerika.
Lowes Christmas Market wurde zwar erst 2010 eröffnet, hatte aber bereits 2012 über 204.000 Besucher.
Gleich 214 Darsteller treten im Nussknacker beim Nationalballett auf: 70 Berufstänzer, 60 Studenten, 60 Musiker und 24 Sänger.
Der stärkste Schneefall in Toronto wurde am 25. Februar 1965 am Pearson International Airport gemessen. Es fielen unglaubliche 39,9 Zentimeter und begruben die Stadt unter einer dicken Schneeschicht.

Weitere Informationen für die Redaktion
Über Tourism Toronto
Tourism Toronto, Torontos Kongress- und Fremdenverkehrsbüro (Convention and Visitors Association), ist ein Industrie-Verband mit mehr als 1.200 Mitgliedern, der gegründet wurde, um Toronto und seine weitere Umgebung als bemerkenswertes Reiseziel für Touristen, Tagungsdelegationen und Geschäftsreisende aus aller Welt zu präsentieren und zu vermarkten. Weitere Informationen unter www.SeeTorontoNow.de.
Über The Destination Office
The Destination Office ist eine Full-Service-Destination-Marketing-Agentur. Wir öffnen Türen zu spektakulären Destinationen und zu einzigartigen Tourismus-Erlebnissen, zu Journalisten, Reiseveranstaltern, Reisebüros und Verbrauchern. Unsere Leidenschaft gehört den Menschen, Orten und Geschichten. Weitere Informationen warten auf Sie unter www.destination-office.de.

Pressekontakt:
In Deutschland:
Elena de Moya
Account Manager Germany
Tourism Toronto
proudly [re]presented by
THEDESTINATIONOFFICE
Trakehnerstr. 3 | 44879 Bochum | Germany
Tel: 49 – 234 – 32 49 80 75
Fax: 49 – 234 – 32 49 80 79
elena@destination-office.de
www.destination-office.de
http://www.facebook.com/destinationoffice
https://twitter.com/DestOffice

In Kanada:
Michele L. Simpson
Manager, Media Relations
Tourism Toronto
Tel: 1-416-987-1738
msimpson@torcvb.com
www.SeeTorontoNow.com
https://www.facebook.com/visittoronto
https://twitter.com/TorontoMichele

Kontakt
The Destination Office
Elena de Moya Rubio
Trakehnerstr. 3
44879 Bochum
49 – 234 – 32 49 80 75
elena@destination-office.de
www.destination-office.de

Pressemitteilungen

Ontario wird zum Handelsplatz für Chinas Währung

Ontario und British Columbia beschließen Zusammenarbeit, um als erster Standort auf dem amerikanischen Kontinent mit dem Renminbi zu handeln

Die Toronto Financial Services Alliance (TFSA) und ihr Partner aus Vancouver, AdvantageBC, arbeiten künftig zusammen, um Kanada als Knotenpunkt für den nordamerikanischen Handel mit der chinesischen Währung Renminbi (RMB) auszubauen.

Die CEOs der beiden Wirtschaftsorganisationen aus Ontario und British Columbia, Janet Ecker und Colin Hansen, sind überzeugt, dass Kanada der optimale Standort für den Handel mit der chinesischen Währung ist: „Unser Land verfügt über viele Vorteile, die es China bei der Internationalisierung des Renminbi anbieten kann. Die verschiedenen Zeitzonen und die hoch entwickelte Banken- und Finanzinfrastruktur, die Kapitalmärkte und die Erfahrung mit Risikomanagement sowie die stark wachsenden Wirtschaftsbeziehungen zwischen Kanada und der Volksrepublik sind alles Argumente, die für eine Partnerschaft auf finanzieller und wirtschaftlicher Ebene sprechen.“ Hinzu kommt nicht zuletzt eine stetig wachsende Zahl chinesischer Einwohner in Vancouver und Toronto.

Der Renminbi erfreut sich wachsender Beliebtheit bei Investoren und Anlegern. Schon jetzt ist er hinter dem US-Dollar die am zweitmeisten genutzte Währung im globalen Wirtschaftsverkehr.

Die erste Möglichkeit zum Handel mit dem Renminbi außerhalb des chinesischen Wirtschaftsbereiches gab es 2009 in Hongkong. Seitdem wurde nur eine Handvoll weiterer Standorte dafür autorisiert, darunter Singapur, London, Frankfurt und Luxemburg. Mit dem kanadischen Vorstoß wird nun erstmals ein Handelsplatz auf dem amerikanischen Kontinent dazukommen.

Auch die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen den beiden Pazifik-Anrainern Kanada und China wachsen von Jahr zu Jahr: 2013 betrug das Handelsvolumen 73 Milliarden kanadische Dollar, was etwa 51 Milliarden Euro entspricht – und einem Wachstum von 60 Prozent seit 2009.

Über Ontario, Kanada
Die kanadische Wirtschaftsregion Ontario genießt weltweites Ansehen als Zentrum für Auslandsinvestitionen und Handel in Nordamerika. Der direkte Zugang zum nordamerikanischen Markt mit einer Wirtschaftsleistung von mehr als 15 Billionen Euro (19 Billionen US-Dollar) ist nur einer von vielen Vorzügen: In der mit 13 Millionen Einwohnern bevölkerungsreichsten Provinz Kanadas arbeiten hochqualifizierte Menschen mit vielseitigem kulturellem Hintergrund. Einheitliche Regelungen und ein risikoarmes Investitionsklima erleichtern es Unternehmen, sich in Ontario niederzulassen. Langfristig überzeugt die Provinz zudem mit einem wettbewerbsfähigen Wirtschaftsumfeld und einer hohen Lebensqualität.

Für Ontario haben sich Weltmarktführer aus verschiedenen Branchen entschieden, darunter Honda, Magna, Sodexo, Alcatel-Lucent, AXA, Bombardier, DuPont, MDS, Sanofi Pasteur, GlaxoSmithKline, Trojan, IBM und Dell. Schwerpunktbranchen sind Automobil, Luft- und Raumfahrt, Life Sciences und Biotech, IKT, Wasser- und Abwassertechnologien, Finanzen und Bergbau.
Ontario erwirtschaftet rund 38 Prozent von Kanadas Bruttoinlandsprodukt und hat ein größeres BIP als Belgien, die skandinavischen Länder oder die Schweiz. Im Jahr 2013 wurden im internationalen Handel Waren im Gesamtwert von mehr als 307 Milliarden Euro (434 Mrd. kan. Dollar) importiert und exportiert. Firmen in Ontario exportierten 2013 Waren im Wert von mehr als 116 Milliarden Euro (164 Mrd. kan. Dollar).

Firmenkontakt
Ontario Ministry of Economic Development, Employment and Infrastructure (MEDEI)
Patricia Pytel
5th Floor, Hearst Block, 900 Bay Street
M7A 2E1 Toronto Ontario Canada
+1 (416) 314-8704
patricia.pytel@ontario.ca
http://www.presseforum.cc/ontario

Pressekontakt
Communication Consultants GmbH Engel & Heinz
Christine Fröhler Markus Engel
Jurastraße 8
70565 Stuttgart
+49 (711) 97893.37
ontario@postamt.cc
http://www.presseforum.cc/ontario

Pressemitteilungen

Neues aus Toronto

Auch in den kommenden Monaten ist der Terminkalender prall gefüllt

Neues aus Toronto

(NL/6074929469) Toronto/Bochum, 14. August 2014 In Toronto steppt der Bär. An fast jeder Straßenecke wird eine Kunstausstellung eröffnet, die besten Köche der Stadt und vielversprechende Newcomer kreieren in ihren Restaurants schmackhafte Menüs und es werden interessante neue Stadtführungen angeboten. Die neuesten Neuigkeiten gibt es gleich hier oder auf www.SeeTorontoNow.de.

Öffentlicher Nahverkehr
Im Frühjahr 2015 wird der Union Pearson Express von Metrolinx den Betrieb aufnehmen. Der UP Express verkehrt dann alle 15 Minuten und verbindet den Toronto Pearson International Airport mit der Union Station, dem zentral gelegenen Hauptbahnhof. Die Fahrtzeit beträgt nur 25 Minuten, und an Bord darf man sich über Annehmlichkeiten wie Wi-Fi, Steckdosen für Laptops, Gepäckablagen, Fluginformationen und Infotainment-Bildschirme freuen. www.upexpress.com

Stadtführungen
Urban Capers Scavenger Hunts verwandeln jede Tour in ein spannendes Spiel. Die Teilnehmer machen sich auf die Suche nach skurrilen und faszinierenden Fundstücken und lernen nebenbei Torontos Kunst, Architektur, Stadtgeschichte und Lokalkolorit kennen. Die Schnitzeljagd Haunted Toronto zeigt die unheimliche Seite des alten York, wie Toronto früher hieß. Im Taschenlampenlicht pirscht man an historischen Gebäuden entlang und stößt auf gruselige Kunstwerke. Neu ist die Tour Kensington Culinary Adventure. Während man mehr über die Geschichte dieses quirligen und bunten Stadtteils erfährt, kann man Bonuspunkte sammeln, indem man ganz einfach Snacks und Leckereien aus aller Welt kostet. www.urbancapers.com

Bier steht im Mittelpunkt der Ultimate Canadian Craft Beer Experience von Ontario Group of Touring Companies, und zwar in erster Linie Craft Beer, das mit denselben Gerätschaften und Zutaten wie Mitte des 19. Jahrhunderts gebraut wird. In der Black Creek Historic Brewery erklärt der Braumeister alles Wichtige rund um Hopfen und Malz. Außerdem werden in Torontos historischem Brauereiviertel preisgekrönte Biere gekostet, und zum Abschluss gibt es im Fairmont Royal York Hotel ein Glas Royal Stinger. Der Name verweist auf eine besondere Zutat dieses Getränks, nämlich Honig aus einem Bienenstock, der auf dem Dach des Hotels steht. Die Tour kostet 145 kanadische Dollar pro Person (rund 100 ) plus Mehrwertsteuer. Im Preis enthalten sind der Transport von und zur Innenstadt, ein Guide, der gleichzeitig als Chauffeur fungiert, ein 3-Gänge-Menü, die Brauereibesichtigungen und die Bierproben. www.ogtc.ca

Hotels
Am 15. Dezember 2014 eröffnet Delta Hotels and Resorts Torontos neuestes 4-Sterne-Hotel im Southcore Financial Centre, das durch das Fußgängertunnel-Netzwerk PATH mit dem Finanzbezirk und dem Vergnügungsviertel verbunden ist, so dass viele wichtige Sehenswürdigkeiten nur ein paar Schritte entfernt sind. Das Hotel verfügt über 567 Zimmer und zwölf Veranstaltungsräume, von denen der größte bis zu 700 Personen fasst. www.deltahotels.com

In Partnerschaft mit der Stadt Toronto wird am Exhibition Place 2015 das Hotel X eröffnet. Es soll 29 Stockwerke hoch werden und in Ufernähe liegen. Das dem Hotel zugrunde liegende Sport- und Entertainmentkonzept findet Ausdruck in einem großen Fitnesscenter, einem separaten Yoga- und Tanzzentrum, zehn Squashplätzen, vier Indoor-Tennisplätzen und einem luxuriösen Spa. Ein aufwendig gestalteter Garten wird den Blick auf den Ontariosee ergänzen, und im Hotel mit einer begrünten Wand hinter der Rezeption sowie einigen Baumgruppen in der Lobby seine Fortsetzung finden. www.hotelxtoronto.com

Attraktionen
Erstmals werden im Ripleys Aquarium of Canada ab dem 8. August bis zum Jahresende jeden zweiten Freitag im Monat Jazznächte stattfinden. Umgeben von 16.000 Meereslebewesen können die Konzertbesucher Nächte mit Livemusik erleben, an einem köstlichen Cocktail nippen und vielleicht auch das Tanzbein schwingen. Eine einmalige Erfahrung für alle Gäste ist außerdem das Schwimmen mit Stachelrochen in der Ray Bay des Ripleys. Das frühmorgendliche Yogaprogramm hingegen ist ein Erlebnis äußerst friedvoller Art, das über zwei Monate Yogis mit gezielter Atmung von der Stadt in die Tropen entschweben lässt. www.ripleysaquariumofcanada.com

Pressekontakt:

In Deutschland:
Elena de Moya
Account Manager Germany
Tourism Toronto
proudly [re]presented by
THEDESTINATIONOFFICE
Trakehnerstr. 3 | 44879 Bochum | Germany
Tel: 49 – 234 – 32 49 80 75
Fax: 49 – 234 – 32 49 80 79
elena@destination-office.de
www.destination-office.de
http://www.facebook.com/destinationoffice
https://twitter.com/DestOffice

In Kanada:
Michele L. Simpson
Manager, Media Relations
Tourism Toronto
Tel: 1-416-987-1738
msimpson@torcvb.com
www.SeeTorontoNow.com
https://www.facebook.com/visittoronto
https://twitter.com/TorontoMichele

Weitere Informationen für die Redaktion

Über Tourism Toronto
Tourism Toronto, Torontos Kongress- und Fremdenverkehrsbüro (Convention and Visitors Association), ist ein Industrie-Verband mit mehr als 1.200 Mitgliedern, der gegründet wurde, um Toronto und seine weitere Umgebung als bemerkenswertes Reiseziel für Touristen, Tagungsdelegationen und Geschäftsreisende aus aller Welt zu präsentieren und zu vermarkten. Weitere Informationen unter www.SeeTorontoNow.de

Über The Destination Office
The Destination Office ist eine Full-Service-Destination-Marketing-Agentur. Wir öffnen Türen zu spektakulären Destinationen und zu einzigartigen Tourismus-Erlebnissen, zu Journalisten, Reiseveranstaltern, Reisebüros und Verbrauchern. Unsere Leidenschaft gehört den Menschen, Orten und Geschichten. Weitere Informationen warten auf Sie unter www.destination-office.de.

Kontakt
The Destination Office
Elena de Moya Rubio
Trakehnerstr. 3
44879 Bochum
49 – 234 – 32 49 80 75
elena@destination-office.de
www.destination-office.de

Pressemitteilungen

Ontario investiert in Taro Pharmaceuticals

Mit finanziellem Support der Provinzregierung verdoppelt Taro Pharmaceuticals seine Produktionskapazitäten

Mit rund sieben Millionen kanadischen Dollar (etwa 4,6 Millionen Euro) fördert Ontario ein Projekt von Taro Pharmaceuticals, das dem Unternehmen einen Ausbau der Produktionsmöglichkeiten sowie der Forschungs- und Entwicklungsarbeit am Standort Brampton ermöglichen wird.

Die Produktionskapazität des Werks in Brampton wird dadurch um 50 Prozent gesteigert, was Taro das Potenzial gibt, sein Angebot von 20 auf 40 Produkte zu verdoppeln. Dabei entstehen 140 neue Arbeitsplätze in der Region.

Daryl LeSueur, Vice President, Head of Operations von Taro Pharmaceuticals Inc. sagt dazu: „Wir freuen uns darauf, unser Angebot hochqualitativer Produkte weiter auszubauen und dank geringerer Transport- und Supply-Chain-Kosten auch in Zukunft wettbewerbsfähig zu sein.“

Das gesamte Projekt, dessen Umfang bei 247 Millionen kan. Dollar (162 Millionen Euro) liegt, ermöglicht dem Unternehmen eine effizientere Verknüpfung von Grundlagenforschung und Herstellung von Medikamenten. Taro Pharmaceutical Industries liefert Medikamente in mehr als 25 Länder auf der ganzen Welt, wobei der Hauptmarkt auf Kanada, den USA sowie Israel liegt.

Ontario exportiert jedes Jahr pharmazeutische Produkte im Wert von fünf Milliarden kan. Dollar (3,2 Milliarden Euro). Und auch was Forschung angeht spielt die kanadische Provinz auf höchstem Niveau: Von den zehn größten Pharmaunternehmen der Welt forschen acht in Ontario.

Über Ontario, Kanada
Die Provinz Ontario ist der Wirtschaftsmotor Kanadas. Sie ist das Zentrum für Auslandsinvestitionen und Handel in Nordamerika und bietet direkten Zugang zum NAFTA-Markt, der ein Handelsvolumen von 13 Milliarden Euro (17 Bill. US-Dollar) verbucht. Weitere Pluspunkte sind multikulturelle Arbeitskräfte, klare Regulierungen, ein risikoarmes Investitionsklima, ein wettbewerbsfähiges Wirtschaftsumfeld und eine hohe Lebensqualität. Weltmarktführer aus der Automobilindustrie, Luft- und Raumfahrt, Life Sciences und Biotech, Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT), Wasser- und Abwassertechnologien, Finanzbranche und Bergbau haben sich hier niedergelassen und Milliarden in den Standort Ontario investiert. Namhafte Firmen in Ontario sind beispielsweise Honda, Magna, Sodexo, Alcatel-Lucent, AXA, Bombardier, DuPont, MDS, Sanofi Pasteur, GlaxoSmithKline, Trojan, IBM und Dell.

Die Bevölkerung in der Provinz zählt fast 13 Millionen und ist damit die größte in Kanada. Ontario generiert rund 38 Prozent von Kanadas Bruttoinlandsprodukt. Das BIP ist größer als beispielsweise das von Belgien oder der Schweiz. Der Wert der Importe und Exporte lag 2012 bei mehr als 315 Milliarden Euro (424 Mrd. kan. Dollar). In Ontario ansässige Firmen exportierten im gleichen Jahr mehr als 90 Milliarden Euro (126 Mrd. kan. Dollar) an Waren in die USA.

Ministry of Economic Development, Trade and Employment
Patricia Pytel
5th Floor, Hearst Block, 900 Bay Street
M7A 2E1 Toronto Ontario Canada
+1 (416) 314-8704
patricia.pytel@ontario.ca
http://www.presseforum.cc/ontario

Communication Consultants GmbH Engel & Heinz
Christine Fröhler Markus Engel
Jurastraße 8
70565 Stuttgart
+49 (711) 97893.37
ontario@postamt.cc
http://www.presseforum.cc/ontario

Pressemitteilungen

10 Mio. Euro für Biomedizin-Forschung in Ontario

Provinzregierung Ontarios fördert Forschung im Bereich Rückenmarks- und Gehirnverletzungen

86.000 Menschen in Kanada leiden an Verletzungen an Rückenmark und Gehirn. Jährlich erkranken 4.300 Menschen neu. Mit knapp 10 Millionen Euro (15 Millionen kan. Dollar) unterstützt die Provinzregierung Ontarios in den kommenden drei Jahren die Forschungsarbeit zweier Stiftungen, die sich für bessere Therapiemöglichkeiten und Lebensbedingungen der Betroffenen und ihrer Angehörigen einsetzen: die Rick Hansen Foundation und die Ontario Neurotrauma Foundation.
Ziel ist es, bahnbrechende Erkenntnisse schneller den Patienten zugänglich zu machen und Ontarios führende Wissenschaftler mit Kollegen aus aller Welt zu vernetzen. „Weltweit hoffen Menschen mit Rückenmarks- und Gehirnverletzungen auf verbesserte Therapiemöglichkeiten und mehr Lebensqualität“, sagt Reza Moridi, Ontarios Minister für Forschung und Innovation. „Die Provinz Ontario wird ihre Forschungsaktivitäten noch weiter verstärken.“ Seit 2003 hat die Provinz rund 2,5 Milliarden Euro (3,8 Milliarden kan. Dollar) in Forschung und Entwicklung investiert. Sie ist eines der führenden biomedizinischen Forschungszentren in Nordamerika. Bildquelle: 

Über Ontario, Kanada
Die Provinz Ontario ist der Wirtschaftsmotor Kanadas. Sie ist das Zentrum für Auslandsinvestitionen und Handel in Nordamerika und bietet direkten Zugang zum NAFTA-Markt, der ein Handelsvolumen von 13 Milliarden Euro (17 Bill. US-Dollar) verbucht. Weitere Pluspunkte sind multikulturelle Arbeitskräfte, klare Regulierungen, ein risikoarmes Investitionsklima, ein wettbewerbsfähiges Wirtschaftsumfeld und eine hohe Lebensqualität. Weltmarktführer aus der Automobilindustrie, Luft- und Raumfahrt, Life Sciences und Biotech, Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT), Wasser- und Abwassertechnologien, Finanzbranche und Bergbau haben sich hier niedergelassen und Milliarden in den Standort Ontario investiert. Namhafte Firmen in Ontario sind beispielsweise Honda, Magna, Sodexo, Alcatel-Lucent, AXA, Bombardier, DuPont, MDS, Sanofi Pasteur, GlaxoSmithKline, Trojan, IBM und Dell.

Die Bevölkerung in der Provinz zählt fast 13 Millionen und ist damit die größte in Kanada. Ontario generiert rund 38 Prozent von Kanadas Bruttoinlandsprodukt. Das BIP ist größer als beispielsweise das von Belgien oder der Schweiz. Der Wert der Importe und Exporte lag 2012 bei mehr als 315 Milliarden Euro (424 Mrd. kan. Dollar). In Ontario ansässige Firmen exportierten im gleichen Jahr mehr als 90 Milliarden Euro (126 Mrd. kan. Dollar) an Waren in die USA.

Ministry of Economic Development, Trade and Employment
Patricia Pytel
5th Floor, Hearst Block, 900 Bay Street
M7A 2E1 Toronto Ontario Canada
+1 (416) 314-8704
patricia.pytel@ontario.ca
http://www.presseforum.cc/ontario

Communication Consultants GmbH Engel & Heinz
Christine Fröhler Markus Engel
Jurastraße 8
70565 Stuttgart
+49 (711) 97893.37
ontario@postamt.cc
http://www.presseforum.cc/ontario

Pressemitteilungen

Flying Colours: Ontario unterstützt Luftfahrtindustrie

Mit weiteren Fördergeldern für Flying Colours schafft die Provinzregierung von Ontario 60 zusätzliche Arbeitsplätze in Peterborough

Ontario setzt seine Initiative zur Förderung der einheimischen Luftfahrtindustrie fort. Mit einem Betrag von 1,2 Mio. kan. Dollar (mehr als 798.000 Euro) unterstützt der Eastern Ontario Development Fund das Unternehmen Flying Colours, welches sich auf den Umbau und die Reparatur von Flugzeugen spezialisiert hat. Flying Colours schafft 60 neue Stellen und sichert 169 vorhandene Arbeitsplätze.

Mit der Förderung ermöglicht die Provinz Ontario Flying Colours, seine Produktionsstätten in Peterborough weiter auszubauen. Das Unternehmen will zudem gängige Methoden im Innenausbau weiterentwickeln, um möglichst effizient hohe Qualitäts- und Sicherheitsstandards zu erfüllen. Flying Colours kann zudem seine globale Geschäftstätigkeit ausbauen und um neue Investoren werben.

„Wenn Unternehmen wie Flying Colours in neue Technologien investieren und dadurch Arbeitsplätze schaffen, stärkt das unsere Wirtschaft“, sagt Dr. Eric Hoskins, Ontarios Minister für wirtschaftliche Entwicklung, Handel und Arbeit. „Unsere Regierung ist deshalb stolz, dieses Projekt und damit auch die Menschen in Peterborough zu unterstützen.“

Bei dieser Art der Wirtschaftsförderung übernimmt die Regierung zwischen 10 und 15 Prozent der Kosten für ein bestimmtes Projekt. Den Rest bringt das geförderte Unternehmen selbst auf.

Die Provinzregierung von Ontario hat damit bereits gute Erfahrungen gemacht. 2011 unterstützte sie Flying Colours mit mehr als 276.000 kan. Dollar (182.700 Euro) und dem Ziel, 24 neue Arbeitsplätze zu schaffen. Diese Vorgabe wurde weit übertroffen: Durch die staatlichen Zuschüsse entstanden sogar 41 neue Stellen.

Über Ontario, Kanada
Die Provinz Ontario ist der Wirtschaftsmotor Kanadas. Sie ist das Zentrum für Auslandsinvestitionen und Handel in Nordamerika und bietet direkten Zugang zum NAFTA-Markt, der ein Handelsvolumen von 13 Milliarden Euro (17 Bill. US-Dollar) verbucht. Weitere Pluspunkte sind multikulturelle Arbeitskräfte, klare Regulierungen, ein risikoarmes Investitionsklima, ein wettbewerbsfähiges Wirtschaftsumfeld und eine hohe Lebensqualität. Weltmarktführer aus der Automobilindustrie, Luft- und Raumfahrt, Life Sciences und Biotech, Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT), Wasser- und Abwassertechnologien, Finanzbranche und Bergbau haben sich hier niedergelassen und Milliarden in den Standort Ontario investiert. Namhafte Firmen in Ontario sind beispielsweise Honda, Magna, Sodexo, Alcatel-Lucent, AXA, Bombardier, DuPont, MDS, Sanofi Pasteur, GlaxoSmithKline, Trojan, IBM und Dell.

Die Bevölkerung in der Provinz zählt fast 13 Millionen und ist damit die größte in Kanada. Ontario generiert rund 38 Prozent von Kanadas Bruttoinlandsprodukt. Das BIP ist größer als beispielsweise das von Belgien oder der Schweiz. Der Wert der Importe und Exporte lag 2012 bei mehr als 315 Milliarden Euro (424 Mrd. kan. Dollar). In Ontario ansässige Firmen exportierten im gleichen Jahr mehr als 90 Milliarden Euro (126 Mrd. kan. Dollar) an Waren in die USA.

Ministry of Economic Development, Trade and Employment
Patricia Pytel
5th Floor, Hearst Block, 900 Bay Street
M7A 2E1 Toronto Ontario Canada
+1 (416) 314-8704
patricia.pytel@ontario.ca
http://www.presseforum.cc/ontario

Communication Consultants GmbH Engel & Heinz
Christine Fröhler Markus Engel
Jurastraße 8
70565 Stuttgart
+49 (711) 97893.37
ontario@postamt.cc
http://www.presseforum.cc/ontario

Pressemitteilungen

65 Millionen Euro für Ontarios Startups

Kanadische Jungunternehmer ziehen Investitionen in Millionenhöhe an, weitere Förderprogramme sind bereits auf dem Weg

Das Velocity-Programm der kanadischen Universität Waterloo zieht nach fünf Jahren eine positive Zwischenbilanz. Den teilnehmenden Startup-Unternehmen gelang es, Investitionen und Fördergelder im Wert von mehr als 100 Millionen kanadischen Dollar einzusammeln (etwa 65 Millionen Euro).
Dabei nutzen die Jungunternehmer die unterschiedlichsten Kanäle, um erfolgreich um Investoren und Unterstützer zu werben. Von Risikokapitalgebern über staatliche Förderprogramme bis hin zur Finanzierung über Crowdfunding-Plattformen wie Kickstarter.
Die nur 100 Kilometer westlich von Ontarios Metropole Toronto gelegene Universität Waterloo wurde durch ihr Förderprogramm zum Geburtsort von Startups wie Kik, Pebble oder Thalmic Labs, die sich durch innovative Ideen einen festen Platz in der hart umkämpften Kreativwirtschaft sichern konnten.
Der Uhrenhersteller Pebble etwa war das erste von Velocity geförderte Team, das sich über Crowdfunding finanzierte – und machte prompt Schlagzeilen. Fast 70.000 Kunden bestellten ihr Produkt, eine Armbanduhr mit Verbindung zum Internet, noch vor dem offiziellen Verkaufsstart. Das selbst vorgegebene Ziel von 100.000 kan. Dollar (65.712 Euro) wurde um ein Hundertfaches übertroffen: mehr als 10 Millionen kan. Dollar (6,6 Mio. Euro) konnten die Unternehmer bislang auftreiben.
„Die Art und Weise, wie Velocity junge Unternehmer unterstützt, zahlt sich aus“, sagt Mike Kirkup, der Leiter des Programms. „Unsere Startups haben in nur fünf Jahren 100 Millionen kan. Dollar gesammelt. Wir befinden uns jetzt in einer guten Ausgangslage, um die nächsten 100 Millionen kan. Dollar (65,7 Mio. Euro) zu erreichen.“

Über Ontario, Kanada
Die Provinz Ontario ist der Wirtschaftsmotor Kanadas. Sie ist das Zentrum für Auslandsinvestitionen und Handel in Nordamerika und bietet direkten Zugang zum NAFTA-Markt, der ein Handelsvolumen von 13 Milliarden Euro (17 Bill. US-Dollar) verbucht. Weitere Pluspunkte sind multikulturelle Arbeitskräfte, klare Regulierungen, ein risikoarmes Investitionsklima, ein wettbewerbsfähiges Wirtschaftsumfeld und eine hohe Lebensqualität. Weltmarktführer aus der Automobilindustrie, Luft- und Raumfahrt, Life Sciences und Biotech, Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT), Wasser- und Abwassertechnologien, Finanzbranche und Bergbau haben sich hier niedergelassen und Milliarden in den Standort Ontario investiert. Namhafte Firmen in Ontario sind beispielsweise Honda, Magna, Sodexo, Alcatel-Lucent, AXA, Bombardier, DuPont, MDS, Sanofi Pasteur, GlaxoSmithKline, Trojan, IBM und Dell.

Die Bevölkerung in der Provinz zählt fast 13 Millionen und ist damit die größte in Kanada. Ontario generiert rund 38 Prozent von Kanadas Bruttoinlandsprodukt. Das BIP ist größer als beispielsweise das von Belgien oder der Schweiz. Der Wert der Importe und Exporte lag 2012 bei mehr als 315 Milliarden Euro (424 Mrd. kan. Dollar). In Ontario ansässige Firmen exportierten im gleichen Jahr mehr als 90 Milliarden Euro (126 Mrd. kan. Dollar) an Waren in die USA.

Kontakt
Ministry of Economic Development, Trade and Employment
Patricia Pytel
5th Floor, Hearst Block, 900 Bay Street
M7A 2E1 Toronto Ontario Canada
+1 (416) 314-8704
patricia.pytel@ontario.ca
http://www.presseforum.cc/ontario

Pressekontakt:
Communication Consultants GmbH Engel & Heinz
Christine Fröhler Markus Engel
Jurastraße 8
70565 Stuttgart
+49 (711) 97893.37
ontario@postamt.cc
http://www.presseforum.cc/ontario