Tag Archives: Orangenhaut

Aktuelle Nachrichten Pressemitteilungen Rat und Hilfe

Selbsthilfebuch für Diabetiker (Typ Zwei)

Querdenken in Bezug auf den Diabetes Typ Zwei!

Sicherlich ist es unendlich wichtig, dass wir im Risikofall auf hilfreiche Chemie zurückgreifen können, um dem Tod zu entgehen. Doch die Macht- und Profitgier, die auf diesem Boden Nahrung findet, kann nicht übertroffen werden.

 

Wer glaubt, dass die Mafia nur italienisch spricht, der irrt. Sie spricht vor allem lateinisch. Soweit es eine Pharmaunabhängige Fortbildung überhaupt noch gibt, kostet sie viel Geld, das der Allgemeinmediziner nicht übrig hat. Aus all dem resultiert ein zumindest sehr unterschiedlicher Wissenstand der Ärzte, was sinnvolle oder gar optimale Therapie chronisch Kranker angeht.

 

Hier in Deutschland gilt immer noch: Return of invest! Was man reinsteckt, muss auch wieder rauskommen. In diesem Sinne: Lesen gefährdet die Dummheit! Jede neue Erkenntnis muss zwei Hürden überwinden: Das Vorurteil der Fachleute und die Beharrlichkeit eingeschliffener Denkweisen. Irrlehren in der Wissenschaft brauchen 50 Jahre, bis sie ausgemerzt sind, weil nicht nur die alten Professoren, sondern auch ihre Schüler aussterben müssen! Max Planck (Deutscher Nobelpreisträger).

© Jutta Schütz – Auszug aus dem Buch „Plötzlich Diabetes“ 3. Auflage!

 

Die Autorin des Buches „Plötzlich Diabetes“ möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass sie kein Arzt der Medizin ist. Es sind ihre persönlichen Erfahrungen mit dieser Krankheit – und wie sie es geschafft hat, ihre Blutzucker-Werte wieder in den normalen Bereich zu bekommen. Leider streiten sich immer noch die Wissenschaftler, ob Diabetes Typ Zwei heilbar ist oder nicht.

 

  • Plötzlich Diabetes (3. Auflage)

Autorin: Jutta Schütz

Books on Demand

ISBN 978-3-7322-4772-1, Paperback, 112 Seiten (EURO: 9,90)

 

Dr. Matthias Riedl, Facharzt für Innere Medizin, Diabetologe (DDG/ÄK Hamburg), Ernährungsmedizin, Notfallmedizin und Verkehrsmedizin, bekannt durch Rundfunk und TV, schrieb schon vor ein paar Jahren über dieses Buch „Plötzlich Diabetes“ in einem Diabetiker-Blog:

Sehr geehrte Frau Schütz,

ich kann Ihr Buch aus ärztlicher Sicht ebenfalls sehr empfehlen. Es hilft anderen Betroffenen, ihre eigenen Ängste besser zu überwinden, wenn sie merken, wie andere es gemacht haben. Lesenswert! Diese Hilfe kann nur von Betroffenen geleistet werden. So relativieren sich schnell die eigenen Ängste. Nach dem ersten Schock mit der Diagnose Diabetes braucht die Seele ein paar Monate zur Akzeptanz. Dann geht das Leben weiter. Übrigens meist ohne Einschränkung der Lebenserwartung – wenn alle, Patienten und Ärzte – gut zusammenarbeiten.

Genau dies haben sich das medicum Hamburg und ich persönlich zum Ziel gesetzt.

Mit freundlichen Grüßen – Ihr Dr. Matthias Riedl (ärztlicher Leiter medicum Hamburg)

 

Low Carb ist vielleicht die einfachste Diät (Ernährungsumstellung) der Welt und warum sollen Low Carb Bücher immer langweilig sein?

Low Carb ist auch nicht unbezahlbar, höchstens für die Gesundheit und fürs Wohlbefinden.

Low Carb ist keine umständliche Diät, Sie essen einfach Lebensmittel mit wenigen Kohlenhydraten.

Low Carb Lebensmittel sind im normalen Alltag zu finden. Sie brauchen also keine Nahrungsergänzungsmittel.

 

Diese Presse darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Sie dürfen diese Presse ansehen, drucken, kopieren und weitergeben unter folgenden Bedingungen: Die Presse darf nur verwendet werden für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch. Die Presse muss bei einer Kopie oder bei einem Teilausschnitt alle rechtlichen Informationen wie das Originaldokument sowie auch das Copyright-Recht „© 2017 Jutta Schütz“ enthalten. Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt.

 

Firmeninformation:

Jutta Schütz schreibt Bücher, die anspornen, motivieren und spezielles Insiderwissen liefern. Die Autorin hat bis heute über 75 Bücher geschrieben und an vielen anderen Büchern mitgewirkt. Zudem hilft sie als Mentorin und Coach Neuautoren bei der Veröffentlichung ihrer Bücher und ist in der „Die Gruppe 48 (Deutschsprachige Schriftsteller und Literaturkenner)“ Mitglied und Funktionsträger. Als Journalistin schreibt Schütz für Verlage und Zeitungen. Ihre Themen sind: Gesundheit, Psychologie, Kunst, Literatur, Musik, Film, Bühne, Entertainment. Weitere Informationen zur Autorin und ihren Büchern findet man in den Verlagen, auf ihrer Webseite – sowie im Kultur-Netzwerk.

 

Pressekontakt:

Jutta Schütz

Achenkamp 0

D-33611 Bielefeld

info.schuetz09@googlemail.com

www.jutta-schuetz-autorin.de/

www.die-gruppe-48.net

Pressemitteilungen

Schöne und schmerzfreie Beine für den Sommer

Bei Besenreisern, Krampfadern und Cellulite können pflanzliche Wirkstoffe helfen

Schöne und schmerzfreie Beine für den Sommer

Auch junge Frauen werden nicht von Cellulite verschont. 70 bis 90 Prozent der Frauen leiden an den unschönen Dellen. Die sogenannte „Orangenhaut“ befindet sich an den Beinen und häufig auch am Po. Grund ist zumeist eine Bindegewebsschwäche. Die Fettzellen der unteren Hautschichten dringen durch die darüber liegenden Bindegewebsfasern direkt bis zur Hautoberfläche – dort verursachen sie ungleichmäßige Dellen. Und das Selbstbewusstsein leidet häufig mit!

Wer also im Sommer eine gute Figur machen will, der sollte rechtzeitig etwas für seinen Körper tun. Da sind Sport, eine gesunde Ernährung und die richtige Pflege von großer Bedeutung.

Hilfreich im Kampf gegen die Cellulite ist eine Kombination aus Arnika und Rosskastanie (PIM Beinfluid, in Apotheken). Der Pflanzenfarbstoff der Arnikablüten wirkt dem Alterungsprozess der Haut entgegen – die Haut wird straffer und glatter. Das Gewebe wird entschlackt und die Haut zusätzlich gepflegt. Das Fluid ist zudem seit langem bewährt bei Krampfadern, Besenreisern sowie Schmerzen in den Beinen und wirkt gezielt an den Problemstellen. Positiver Nebeneffekt: durch den Zusatz von Menthol werden müde Beine belebt und erfrischt. Insofern auch sehr beliebt nach dem Sport oder längeren Wanderungen.

Der Hamburger Biochemiker Dr. Ulrich Fritsche: „Entzündungsvorgänge an den Oberflächenzellen der Venen kommen zum Stillstand, poröse Venenwände werden abgedichtet, nicht zuletzt wird der Abtransport von Entzündungsstoffen beschleunigt.“

Nach der Erprobung des Natur-Beinfluids an der Universität Salzburg und am Badehospiz Badgastein fanden 80 Prozent der Patientinnen die Haut an ihren Beinen „straffer und hübscher“ als zuvor.

In unseren Rezepturen verbinden wir moderne medizinische Erkenntnisse mit traditioneller Heilkunst. Wirkstoffe aus der Natur werden zu hochwertigen Gesundheitsprodukten verarbeitet.

Immer mehr Menschen vertrauen auf die Vorbeugung und Behandlung mit Naturprodukten. Hier einen Ansatz zu schaffen und neue Kombinationen wirksamer pflanzlicher Bestandteile in zeitgemäßen Anwendungsformen zu entwickeln, ist unser Ziel.

Kontakt
Hansapharm Media GmbH
Evelyn Hargens
Sportallee 41
22335 Hamburg
040-3906010
info@hansapharm-media.de
http://www.hansapharm-media.de

Pressemitteilungen

Schöne und schmerzfreie Beine für den Sommer

Bei Besenreisern, Krampfadern und Cellulite können pflanzliche Wirkstoffe helfen

Schöne und schmerzfreie Beine für den Sommer

Auch junge Frauen werden nicht von Cellulite verschont. 70 bis 90 Prozent der Frauen leiden an den unschönen Dellen. Die sogenannte „Orangenhaut“ befindet sich an den Beinen und häufig auch am Po. Grund ist zumeist eine Bindegewebsschwäche. Die Fettzellen der unteren Hautschichten dringen durch die darüber liegenden Bindegewebsfasern direkt bis zur Hautoberfläche – dort verursachen sie ungleichmäßige Dellen. Und das Selbstbewusstsein leidet häufig mit!

Wer also im Sommer eine gute Figur machen will, der sollte rechtzeitig etwas für seinen Körper tun. Da sind Sport, eine gesunde Ernährung und die richtige Pflege von großer Bedeutung.

Hilfreich im Kampf gegen die Cellulite ist eine Kombination aus Arnika und Rosskastanie (PIM Beinfluid, in Apotheken). Der Pflanzenfarbstoff der Arnikablüten wirkt dem Alterungsprozess der Haut entgegen – die Haut wird straffer und glatter. Das Gewebe wird entschlackt und die Haut zusätzlich gepflegt. Das Fluid ist zudem seit langem bewährt bei Krampfadern, Besenreisern sowie Schmerzen in den Beinen und wirkt gezielt an den Problemstellen. Positiver Nebeneffekt: durch den Zusatz von Menthol werden müde Beine belebt und erfrischt. Insofern auch sehr beliebt nach dem Sport oder längeren Wanderungen.

Der Hamburger Biochemiker Dr. Ulrich Fritsche: „Entzündungsvorgänge an den Oberflächenzellen der Venen kommen zum Stillstand, poröse Venenwände werden abgedichtet, nicht zuletzt wird der Abtransport von Entzündungsstoffen beschleunigt.“

Nach der Erprobung des Natur-Beinfluids an der Universität Salzburg und am Badehospiz Badgastein fanden 80 Prozent der Patientinnen die Haut an ihren Beinen „straffer und hübscher“ als zuvor.

In unseren Rezepturen verbinden wir moderne medizinische Erkenntnisse mit traditioneller Heilkunst. Wirkstoffe aus der Natur werden zu hochwertigen Gesundheitsprodukten verarbeitet.

Immer mehr Menschen vertrauen auf die Vorbeugung und Behandlung mit Naturprodukten. Hier einen Ansatz zu schaffen und neue Kombinationen wirksamer pflanzlicher Bestandteile in zeitgemäßen Anwendungsformen zu entwickeln, ist unser Ziel.

Kontakt
Hansapharm Media GmbH
Evelyn Hargens
Sportallee 41
22335 Hamburg
040-3906010
info@hansapharm-media.de
http://www.hansapharm-media.de

Pressemitteilungen

Arzneimittel namens Revoten verspricht wirksame Hilfe bei Bindegewebsschwäche

Revoten wirkt mit einzigartigem dualen Wirkstoffkomplex in Tablettenform

Arzneimittel namens Revoten verspricht wirksame Hilfe bei Bindegewebsschwäche

(Mynewsdesk) München, 31. März 2015. Schlaffe, faltige Haut oder auch Cellulite – fast 90 Prozent der Frauen leiden unter diesen typischen Erscheinungsbildern von Bindegewebsschwäche. Doch in deutschen Apotheken gibt es ein zugelassenes Arzneimittel, das mit seinem einzigartigen dualen Wirkstoffkomplex die Bindegewebsschwäche von innen bekämpft: Revoten (rezeptfrei).
Bindegewebsschwäche – ein natürlicher ProzessUnser Bindegewebe besteht im Wesentlichen aus Kollagenfasern. Diese stützen die Haut und halten sie somit glatt und straff. Doch mit zunehmendem Alter nimmt der Kollagen-Anteil im Körper ab. Dadurch werden die Kollagenfasern rissig und porös und das Bindegewebe leiert aus. Die Folge: Bindegewebsschwäche wird sichtbar und das auf unterschiedliche Weise: Die Haut wird schlaff, faltig oder bildet Dellen (Cellulite).
Natürliches Arzneimittel Revoten wirkt von innenCremen oder ölen zeigt meist nur einen vorübergehenden Effekt, löst aber nicht die Ursache des Problems. In dem zugelassenen Arzneimittel Revoten hingegen ist ein einzigartiger dualer Wirkstoffkomplex aus den Arzneistoffen Acidum Silicicum und Calcium Carbonicum enthalten. Diese beiden natürlichen Arzneistoffe sind in der speziellen Trituration D4 in Tablettenform aufbereitet. So kann Revoten gezielt von innen wirken. Das Ergebnis: Bindegewebsschwäche kann wirksam bekämpft und die äußerlichen Anzeichen können reduziert werden.
Keine bekannten Neben- oder WechselwirkungenMit nur 3-mal täglich 1 Tablette Revoten kann schwaches Bindegewebe wieder gestärkt werden. Dabei hat Revoten keine bekannten Neben- oder Wechselwirkungen. Für optimale Ergebnisse empfiehlt sich die Anwendung über einen längeren Zeitraum. Revoten ist in folgenden Packungsgrößen erhältlich: 10-Tages-Packung mit je 30 Tabletten (PZN 10786177) und 30-Tages-Packung Revoten mit je 90 Tabletten (PZN 10786183).

Mehr Informationen erhalten Sie unter www.revoten.de

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/jgeovh

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/medizinische-neuheiten-wirkstoffe/arzneimittel-namens-revoten-verspricht-wirksame-hilfe-bei-bindegewebsschwaeche-69189

=== Packshot Revoten (90 Tabletten) (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/rph2r9

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/packshot-revoten-90-tabletten

Kontakt
Dr. Fischer Gesundheitsprodukte GmbH
Steffanie Siedler
Am Haag 14
82166 Gräfelfing
089 78 79 79 0 – 00
info@fgp-pharma.de
www.revoten.de

Pressemitteilungen

Schummeln erlaubt!

Figur formende Wäsche wirkt wie Lymphdrainage

Schummeln erlaubt!

Die Ballancer® MicroPant wirkt wie eine sanfte Lymphdrainage.

Wechselndes Winterwetter zwingt uns zum Zwiebellook und weit geschnittener, warmer Kleidung. Wenigstens verhüllt diese Art von Mode eventuell vorhandene Problemzonen. Doch der Frühling nähert sich und die luftige Kleidung wird wieder aus dem Schrank hervorgeholt. Leider zeigen kurze Hosen und Röcke Bein und damit den gefürchtetsten Schönheitsmakel der Frau: die Cellulite.

Cellulite betrifft vor allem Frauen, da das weibliche Bindegewebe anders aufgebaut ist als das männliche. Es muss für mögliche Schwangerschaften eine besonders hohe Dehnungsfähigkeit aufweisen, weswegen die Kollagene und elastischen Fasern parallel angeordnet sind und nicht gitterartig vernetzt wie beim Mann. Wenn Fettzellen durch gespeicherte Nährstoffe und Stoffwechselabfälle anwachsen, drücken sie sich durch das Unterhautbindegewebe nach oben. Die unschöne Folge ist „Orangenhaut“, wie Cellulite auch genannt wird.

Beim Kampf gegen die Dellen kann Frau sich allerdings nicht allein auf Veranlagung berufen. Der eigene Lebensstil entscheidet häufig über die Beschaffenheit von Oberschenkel, Po und Co. mit. Zum Erfolg führt in aller Regel nur ein kombinierter Ansatz. Eine ausgewogene Ernährung und regelmäßige sportliche Betätigung gehören unbedingt dazu. Mit kleinen Tricks kann man darüber hinaus etwas für die Figur und gegen die Orangenhaut tun.

Genussmittel wie Alkohol, Kaffee und schwarzer Tee fördern eine Übersäuerung des Körpers, tierische Fette geben den Fettzellen reichlich Nahrung. Zu den besten Gegenmitteln gehören viel Obst, Gemüse, pflanzliche Eiweiße und reines Wasser. Wer darüber hinaus seine Muskeln systematisch aufbaut, lässt dem Fettgewebe wenig Raum. Es genügt schon, zwei bis drei Mal pro Woche 40 Minuten lang Rad zu fahren oder zu joggen.

Kompressionswäsche, die aus modernen Materialien hergestellt wird, hilft ebenfalls beim Formen der Figur. Ein Beispiel ist das besonders effektive Modell „MicroPant“ aus dem Ballancer®-Sortiment des Beauty- und Wellness-Spezialisten Art of Beauty (erhältlich in Kosmetik- und Wellnessstudios sowie unter www.art-of-beauty.com ). Diese Hightech-Wäsche entwickelt eine leichte Kompressionswirkung und orientiert sich am Prinzip der Lymphdrainage: Ob im Alltag oder bei sportlicher Aktivität getragen, die „MicroPant“ fördert bei Bewegung den Rückfluss von venösem Blut und Lymphe. So können unter der Haut abgelagerte Abfallstoffe leichter aus dem Körper transportiert werden und die Cellulite wird dadurch gemindert. Ein weiterer Effekt ist das Einmassieren von Anti-Cellulite-Cremes, sodass diese besser eindringen und ihre Wirkung besser entfalten können.

Die „kleine Schwarze“, gefertigt aus Mikrofasern mit Polyamid und Elasthan, macht unter jeder Bekleidung eine gute Figur. Die Mikrofasern verhindern das Schwitzen während des Tragens fast vollständig. Zudem lässt die MicroPant durch ihren besonderen Schnitt Beine, Po und Bauch straffer erscheinen und vermindert die Kleidergröße. Was dann an Cellulite noch übrig bleibt, wird vorerst einfach „weggeschummelt“.

Art of Beauty wurde 1997 in Mittelfranken gegründet, steht jedoch in der Tradition Jahrzehnte langer Erfahrung im medizinischen Bereich. Daniel Kufer, Inhaber und Gründer von Art of Beauty e. K. und der DecouVie GmbH, ist ausgebildeter Drogist wie schon sein Urgroßvater, der 1896 einen Ärztebedarfhandel führte. Dieses überlieferte Wissen verbindet Art of Beauty mit modernster Technik. Zusammen mit Ärzten und Therapeuten werden erfolgreiche Produkt- und Behandlungskonzepte entwickelt, die in über 1500 Figur-, Fitness- und Kosmetikstudios im gesamten deutschsprachigen Raum (D-A-CH) Einzug gehalten haben. Als Experte im Wellnessbereich steht Art of Beauty bei Fragen und Problemen seinen Partnern dabei stets zur Seite.

Firmenkontakt
Art of Beauty e.K.
Daniel Kufer
Bräugasse 2
91799 Langenaltheim
+49 (9142) 9688-0
info@art-of-beauty.com
http://www.art-of-beauty.com

Pressekontakt
Wirths Public Relations
Benjamin Welke
Veit-Straße 2
86850 Fischach
08236-2091
welke@wirthspr.de
http://www.wirthspr.de

Pressemitteilungen

Pflanzliche Hilfe für schöne und schmerzfreie Beine

Kombination Arnika und Rosskastanie – wirksam gegen Cellulitis, Besenreiser und Krampfadern

Pflanzliche Hilfe für schöne und schmerzfreie Beine

Unschöne Dellen und schlaffes Bindegewebe – 70 bis 90 Prozent der Frauen leiden unter der „Orangenhaut“.
Wer eine gute Figur machen will, der sollte rechtzeitig etwas für seinen Körper tun. Da sind eine gesunde Ernährung, Sport und die richtige Pflege ein absolutes Muss. Arnika in Kombination mit Rosskastanie (PIM Beinfluid, in Apotheken, PZN 7503336), auch bewährt bei Besenreisern und Krampfadern, wirkt gezielt an den Problemstellen. Hier wirkt der Pflanzenfarbstoff der Arnikablüten dem Alterungsprozess der Haut entgegen – die Haut wird straffer und glatter. Positiver Nebeneffekt: durch den Zusatz von Menthol werden müde und schwere Beine belebt bzw. erfrischt.
Nach der Erprobung des Beinfluids an der Universität Salzburg und am Badehospiz Badgastein fanden 80 Prozent der Patientinnen die Haut an ihren Beinen „straffer und hübscher“ als zuvor.
Mediziner berichten: Schon nach einwöchiger Anwendung der Pflanzen-Kombination klingen Krampfaderbeschwerden, darunter auch Ödeme (Wasserstauungen in den Beinen) teilweise völlig ab. Hierzu der Hamburger Biochemiker Dr. Ulrich Fritsche: „Entzündungsvorgänge an den Oberflächenzellen der Venen kommen zum Stillstand, poröse Venenwände werden abgedichtet, nicht zuletzt wird der Abtransport von Entzündungsstoffen beschleunigt.“
Auch nach dem Sport sowie bei längeren Flug- bzw. Autoreisen empfehlen Mediziner Einreibungen mit dem pflanzlichen Natur-Beinfluid.

In unseren Rezepturen verbinden wir moderne medizinische Erkenntnisse mit traditioneller Heilkunst. Wirkstoffe aus der Natur werden zu hochwertigen Gesundheitsprodukten verarbeitet.

Immer mehr Menschen vertrauen auf die Vorbeugung und Behandlung mit Naturprodukten. Hier einen Ansatz zu schaffen und neue Kombinationen wirksamer pflanzlicher Bestandteile in zeitgemäßen Anwendungsformen zu entwickeln, ist unser Ziel.

Kontakt
Hansapharm Media GmbH
Evelyn Hargens
Sportallee 41
22335 Hamburg
040-3906010
info@hansapharm-media.de
http://www.hansapharm-media.de

Pressemitteilungen

Sommer, Sonne, schöne Haut mit den Equilea

So hat Cellulite keine Chance

Sommer, Sonne, schöne Haut mit den Equilea

Equilea Pro – bekämpft effektiv Cellulite

Viele Frauen würden gerne im Sommer luftige Kleider und Bikinis tragen, ziehen es aber dann vor, sich aus Scham für ihre „Orangenhaut“ in mehr Stoff zu hüllen. Leider betrifft Cellulite einen Großteil des schönen Geschlechts. Verursacher dieses Makels ist nicht zuletzt die Evolution. Das weibliche Bindegewebe ist allgemein weitmaschiger als das männliche, um sich bei einer Schwangerschaft ausdehnen zu können. Auch der höhere Körperfettanteil und die größeren Energiereserven, die damit verbunden sind, wurden für die Schwangerschafts- und Stillzeit vorgesehen. Cellulite, landläufig als „Orangenhaut“ bekannt, ist die Folge, da diese durch das dicht unter der Haut liegende Fettgewebe sowie das elastische Bindegewebe entsteht. Falsche Ernährung, Bewegungsmangel, Alkohol und Nikotin können die Orangenhaut verschlimmern. Mit einer Ernährungsumstellung und Reduktion von Genussmitteln kann Cellulite zwar verringert werden, jedoch wird sie dadurch zum Unmut der Damenwelt nie vollständig verschwinden.

Ultraschall und ein innovatives Gel sorgen für ein tolles Hautbild

Der Wellness- und Beauty-Spezialist Art of Beauty hat die Antwort mit der Equilea®-Reihe. Mit den hochmodernen Equilea®-Geräten werden die Zellen durch Ultraschall in Vibration versetzt und dadurch wird die Durchlässigkeit der Zellmembran erhöht. Als Ultraschall werden Schallwellen bezeichnet, die oberhalb der menschlichen Hörbarkeitsgrenze liegen. Ultraschallwellen werden je nach Material eines Hindernisses von diesem reflektiert, absorbiert oder treten durch dieses hindurch.

Durch die Vibrationen wird Reibungswärme erzeugt und die Durchlässigkeit der Zellmembran erhöht. So gelangen aufgetragene Wirkstoffe tatsächlich dorthin, wo sie am effektivsten sind. Normalerweise wirkt das Stratum Granulosum, eine Zellschicht in unserer Haut, wie ein Schild, der vor Eindringlingen, wie zum Beispiel Bakterien, schützt.

Ein spezielles Gel, bestehend aus feinmolekularen, natürlichen Wirkstoffen, kann durch die Vibrationen unterstützt tief in die Haut eindringen. Das speziell für Art of Beauty entwickelte Equilea® Lipolyse-Gel besticht durch seine innovativen Wirkstoffe und -komplexe, die effektiv die sichtbaren Zeichen von Cellulite reduzieren. Die Haut wird elastischer und geschmeidiger, die Blutzirkulation in den Kapillargefäßen stimuliert. Das Gel wirkt entschlackend, reizt die Haut nicht, wärmt anhaltend und pflegt intensiv. Das Gel wird zur Vorbereitung von Ultraschallbehandlungen am Körper aufgetragen. Im Equilea®-Sortiment ist für das Gesicht ebenfalls ein frisches, leichtes Lifting-Creme-Gel erhältlich. Die darin enthaltenen Biopolymere aus Weizen dienen der Hautstraffung, während Hyaluronsäure die Haut aufpolstert, indem sie Wassermoleküle an sich bindet.

Die Kombination aus Ultraschall und Lipolyse-Gel fördert den subkutanen Fettabbau, die Durchblutung und die Collagensynthese. Durch die vermehrte Spaltung von hautpflegenden Triglyceriden wird die Hautoberfläche sichtbar geglättet und gestrafft. So kann der Orangenhauteffekt signifikant verringert werden.

Für die Behandlung unterschiedlicher Körperpartien bieten die Equilea®-Ultraschallgeräte passende Programme. Für das Gesicht wählt man der empfindlichen Haut wegen Impulsschall, der in Intervallen und ohne Wärmeentwicklung ausgesendet wird. Für den Körper gibt es Gleichschall, bei dem die Schallwellen ohne Pause erzeugt werden. Die Geräte lassen sich intuitiv bedienen und erfordern keinen Kraftaufwand durch den Behandelnden.

Für jeden etwas: die drei perfekt angepassten Equilea®-Geräte

Art of Beauty bietet verschiedene Modelle mit unterschiedlicher Ausstattung abgestimmt auf Einsatzort und -art an:

Der Equilea® PRO FatSplitter SLIPO dient der professionellen Behandlung in gehobenen Wellnessinstituten und -hotels. Dabei stehen Kunden und Gäste im Fokus, denen es um Hautstraffung und Fettabbau an Oberschenkeln und -armen, Hüften, Bauch und Po sowie an Kinn und Hals geht. Zusätzlich bietet das Gerät eine entspannende Behandlung mit einer Frequenz von 40 kHz. Hier wird das Wasser in den Fettzellen vernebelt, wodurch sich das Volumen vergrößert und die Zelle platzt. Das enthaltene Fett wird freigesetzt und über die Lymphe abtransportiert.

Der Equilea® BodyActivator PRO ist ein robustes Ultraschallgerät, das speziell für die Körperbehandlung im Institut oder Studio konzipiert worden ist. Mitgeliefert werden deshalb zwei Schallköpfe mit 1 MHz, da ab dieser Frequenz die Ultraschallwellen in die Lederhaut und damit in das Bindegewebe der Epidermis gelangen. Wer sowohl Körper als auch Gesicht behandeln will, sollte zum Equilea® MultiActivator PRO greifen. Dieser wird mit einem Schallkopf für den Körper (1 MHz) und einem Schallkopf für die dünne Gesichtshaut (3 MHz) geliefert.

Für den Hausgebrauch sind der handlichen Equilea® HOME Body und der Equilea® HOME Face entwickelt. Beide haben feste Köpfe (der erste für den Körper, der zweite für das Gesicht), sind wesentlich kleiner und geben Infrarotlicht ab. Dieses beflügelt zusätzlich den Stoffwechsel.

Hinweis: Die Aussagen zur Wirkung der beschriebenen Behandlungen und den geschilderten Zusammenhängen werden von der Schulmedizin nicht anerkannt, aufgrund fehlender placebo-kontrollierter, medizinischer Studien. Jeder Patient und Therapeut sollte eigenverantwortlich entscheiden, ob er dennoch diese Anwendungsoption für sinnvoll erachtet. Bildquelle:kein externes Copyright

Art of Beauty wurde 1997 in Mittelfranken gegründet, steht jedoch in der Tradition Jahrzehnte langer Erfahrung im medizinischen Bereich. Daniel Kufer, Inhaber und Gründer von Art of Beauty e. K. und der DecouVie GmbH, ist ausgebildeter Drogist wie schon sein Urgroßvater, der 1896 einen Ärztebedarfhandel führte. Dieses überlieferte Wissen verbindet Art of Beauty mit modernster Technik. Zusammen mit Ärzten und Therapeuten werden erfolgreiche Produkt- und Behandlungskonzepte entwickelt, die in über 1500 Figur-, Fitness- und Kosmetikstudios sowie Arztpraxen im gesamten deutschsprachigen Raum (D-A-CH) Einzug gehalten haben. Als Experte im Wellnessbereich steht Art of Beauty bei Fragen und Problemen seinen Partnern dabei stets zur Seite.

Art of Beauty e.K.
Daniel Kufer
Bräugasse 2
91799 Langenaltheim
+49 (9142) 9688-0
info@art-of-beauty.com
http://www.art-of-beauty.com

Wirths Public Relations
Benjamin Welke
Veit-Straße 2
86850 Fischach
08236-2091
welke@wirthspr.de
http://www.wirthspr.de

Pressemitteilungen

Ohne Dellen in den Sommer

Mit dem Ballancer Cellulite effektiv in den Griff bekommen

Ohne Dellen in den Sommer

Entspannt Cellulite bekämpfen mit dem Ballancer

Viele Frauen haben mit Cellulite („Orangenhaut“) an Oberschenkeln, Gesäß, Taille oder Oberarmen zu kämpfen. Dabei drücken sich die Fettzellen durch die netzartigen Bindegewebezüge an die Oberfläche und werden dadurch sichtbar. Entgegen weitläufiger Meinung steht dieses kosmetische Leiden meistens nicht mit dem Körpergewicht in Verbindung, sondern mit Veranlagung. Deshalb hilft sportliche Betätigung und gesunde Ernährung nicht immer. Jede Frau kann von Cellulite getroffen werden. Frauen besitzen im Gegensatz zu Männern eine grundsätzlich dünnere Haut- und eine dickere Fettschicht. Die hohe Elastizität des weiblichen Bindegewebes geht mit mangelnder Festigkeit einher, was an der lockeren Parallelstruktur von Kollagenen liegt.

Dazu kommt, dass die Fettzellen mit Abfallprodukten aus Stoffwechselprozessen aufgefüllt werden. Das Lymphsystem hilft, diese Abfallprodukte, wozu Eiweiße, Fette, abgestorbene Zellen, Wasser sowie Krankheitserreger, z. B. Bakterien und Parasiten zählen, auszuschwemmen. Dessen Gefäße durchziehen den gesamten Körper und sind Teil der Immunabwehr. Alle Stoffwechselprodukte des Körpers, die nicht über den venösen Blutfluss entsorgt werden können, werden durch das Lymphsystem abtransportiert. Etwa zwei bis drei Liter Lymphe entstehen dabei täglich im Körper. Kommt es zu Störungen im Lymphsystem oder in den Venen, bleiben die Abfallprodukte im Raum zwischen den Körperzellen zurück. Die Folge ist eine Stauung der Flüssigkeit und Lymphödeme, die als Schwellungen unter der Haut sichtbar sind.

Mit dem Ballancer® den Lymphfluss wieder in Schwung bringen

Da weder mit Ernährung, noch mit Sport Cellulite sicher verringert werden kann, wird versucht, auf apparativem Wege etwas dagegen zu tun. Der Ballancer® von Art of Beauty wurde speziell zur Bekämpfung von Cellulite, Fettanreicherungen, Besenreisern, Krampfadern und Schwellungen sowie für die regenerative Behandlung nach einer Fettabsaugung (Liposuktion) entwickelt. Bei der apparativen Lymphdrainage werden unterschiedlich verlaufende Druckwellen in die 24 Kammern einer Kompressionshose oder -jacke geleitet, um die Problemzonen an Oberschenkeln, Beinen und Armen zu erreichen. Über intuitiv bedienbare Soft-Touch-Elemente können Behandlungsdauer und Kombination der Zyklen bequem eingestellt werden, wobei schon zahlreiche Programme vorinstalliert sind. Der sanfte Pre-Therapy-Zyklus setzt in der Körpermitte an und füllt nacheinander einzelne Luftkammern an den Extremitäten abwärts, um die Flüssigkeiten aus den rumpfwärts gelegenen Regionen der Glieder abzuleiten. Im Wave/Ballancer-Zyklus bewegt sich eine mehrere Luftkammern umfassende Kompressionszone wellenförmig an der Extremität aufwärts. So soll die Lymphflüssigkeit Blockaden leichter umfließen können. Die Behandlung ist äußerst entspannend und völlig schmerzfrei.

Mitte 2014 kommt der überarbeitete Ballancer® 606 auf den Markt. Die neue Ausstattung macht die Behandlung noch einfacher und schneller, indem vor allem die Touchscreen-Oberfläche und Programmführung verbessert und noch benutzerfreundlicher gemacht wurden.

Darüber hinaus werden das Ballancer® SHAPE Creme-Gel 2in1 und die Ballancer® MicroPant empfohlen. Das SHAPE Creme-Gel 2in1 regt die Mirkozirkulation an und optimiert die Zufuhr von arteriellem Blut, regt den Fettstoffwechsel an und erhöht die Durchlässigkeit der Zellmembran. Die eng anliegende und bequeme MicroPant wirkt wie ein kleines Lymphdrainagegerät und wird bei körperlichen Aktivitäten an Ballancer-freien Tagen nach dem Einmassieren des Gels getragen.

Den Ballancer® findet man in Kosmetikinstituten und Fitness-Studios, aber auch bei plastischen Chirurgen und Dermatologen mit medizinischer Kosmetik. In der Regel entspricht eine Behandlungsminute mit dem Ballancer® 1,00 Euro, eine Sitzung dauert 20 bis 40 Minuten. Zwei Sitzungen pro Woche werden empfohlen. Auf den regelmäßigen Tausch der Ballancer® Einmalhosen oder Ballancer® Hygienepants sollte geachtet werden. Bildquelle:kein externes Copyright

Art of Beauty wurde 1997 in Mittelfranken gegründet, steht jedoch in der Tradition Jahrzehnte langer Erfahrung im medizinischen Bereich. Daniel Kufer, Inhaber und Gründer von Art of Beauty e. K. und der DecouVie GmbH, ist ausgebildeter Drogist wie schon sein Urgroßvater, der 1896 einen Ärztebedarfhandel führte. Dieses überlieferte Wissen verbindet Art of Beauty mit modernster Technik. Zusammen mit Ärzten und Therapeuten werden erfolgreiche Produkt- und Behandlungskonzepte entwickelt, die in über 1500 Figur-, Fitness- und Kosmetikstudios sowie Arztpraxen im gesamten deutschsprachigen Raum (D-A-CH) Einzug gehalten haben. Als Experte im Wellnessbereich steht Art of Beauty bei Fragen und Problemen seinen Partnern dabei stets zur Seite.

Art of Beauty e.K.
Daniel Kufer
Bräugasse 2
91799 Langenaltheim
+49 (9142) 9688-0
info@art-of-beauty.com
http://www.art-of-beauty.com

Wirths Public Relations GmbH
Herbert Wirths
Veit-Straße 2
86850 Fischach
08236-2091
wirths@wirthspr.de
http://www.wirthspr.de

Pressemitteilungen

Schöne und schmerzfreie Beine mit Arnika und Rosskastanie

Pflanzliche Hilfe bei Cellulitis, Besenreisern, Krampfadern und schweren Beinen

Schöne und schmerzfreie Beine mit Arnika und Rosskastanie

Sommersonne, Urlaubszeit – Hochsaison für kurze Röcke und schöne Frauenbeine. Umso größer der Frust für Krampfaderpatientinnen; sie verstecken ihre Beine häufig in langen Hosen. Doch das muss nicht sein.

Mit Arnika und Rosskastanie rückt PIM-Beinfluid (erhältlich in Apotheken, PZN 7503336) Krampfadern, Schmerzen, Schwellungen und Schweregefühl in den Beinen zu Leibe. Durch den Zusatz von Menthol wird die Haut angenehm erfrischt und belebt. Sogar Ansätze von Orangenhaut (Cellulitis) können behoben werden, da das Bindegewebe gestrafft wird.

Nach der Erprobung des PIM-Beinfluids an der Universität Salzburg und am Badehospiz Badgastein fanden 80 (!) Prozent der Patientinnen die Haut an ihren Beinen „straffer und hübscher“ als zuvor. Mediziner berichten: Schon nach einwöchiger Anwendung der Arnika-Rosskastanien-Kombination klingen die Beschwerden, darunter auch Ödeme (Wasserstauungen in den Beinen) teilweise völlig ab. Hierzu der Hamburger Wissenschaftler Dr. Ulrich Fritsche: „Entzündungsvorgänge an den Oberflächenzellen der Venen kommen zum Stillstand, poröse Venenwände werden abgedichtet, nicht zuletzt wird der Abtransport von Entzündungsstoffen beschleunigt. Außerdem wirkt der Pflanzenfarbstoff der Arnikablüten dem Alterungsprozess der Haut entgegen – die Haut wird straffer“.

Bildquelle:kein externes Copyright

In unseren Rezepturen verbinden wir moderne medizinische Erkenntnisse mit traditioneller Heilkunst. Wirkstoffe aus der Natur werden zu hochwertigen Gesundheitsprodukten verarbeitet.

Immer mehr Menschen vertrauen auf die Vorbeugung und Behandlung mit Naturprodukten. Hier einen Ansatz zu schaffen und neue Kombinationen wirksamer pflanzlicher Bestandteile in zeitgemäßen Anwendungsformen zu entwickeln, ist unser Ziel.

Ihr „Hansapharm-Team“

Hansapharm Media GmbH
Evelyn Hargens
Sportallee 41
22335 Hamburg
040-3906010
hargens@hansapharm-media.de
http://www.hansapharm-media.de

Pressemitteilungen

Anti Cellulite Legging

Traumfigur statt Tarnkleidung
Seidig schimmernde Legging mit Schlank-Effekt stoppen Cellulite

Anti Cellulite Legging

Traumfigur: Die seidig schimmernde Legging mit Schlank-Effekt stoppt Cellulite

Pünktlich zur Wintersaison startet die Firma K-Form Beauty Medical Equipment mit ihrer Kosmetik-Innovation durch: Die Cosmetex Legging von Lanaform® ist nicht nur modisch. Sie wirkt dank einer neuen Bio-Technologie auch gegen Cellulitis an Po, Beinen und Hüften. Anders als normale Shapeware, presst sie die Figur nicht in Form, sondern bügelt die unschönen Cellulite-Dellen ganz natürlich aus! Eine Anwenderbeobachtung zeigte: Nach nur 28 Tagen hatten 85 Prozent eine glattere, 75 Prozent eine deutlich straffere Haut. Auch der Umfang nimmt um einige Zentimeter ab. Das Geheimnis der seidig mattschimmernden Schlankhose: die patentierte 2 in 1 Technologie aus Millionen von Mikrokapseln und Biokeramik Kristallen. Sie entfalt beim Tragen ihre magische Wirkung – ohne einzuengen. So können Frauen mit Cellulitis auch ohne Crash-Diät und schweißtreibendes Sportprogramm Bein zeigen!

Beinkleid mit IQ

Die clevere Bio-Technologie wirkt gleich auf zwei sich ergänzende Weisen auf die Cellulite-Haut ein: die Mikrokapseln für die Sofortwirkung und die Biokeramik-Kristalle für einen Langzeiteffekt. Beide wurden in die feine Faser der Legging eingewebt.
Durch die Reibung, die beim Bewegen und Laufen entsteht, brechen die Mikrokapseln auf und setzen Coffein und Forskoline frei. Beide Wirkstoffe kurbeln die Fettverbrennung an und straffen die Haut. Dieser Effekt wird für bis zu 30 Wäschen garantiert. Danach kann das Gewebe der Legging ganz leicht mit neuen Mikrokapseln aufgefüllt werden. Eine Nachfüllflasche enthält 500 ml und reicht für ca. 12 Anwendungen, also 360 Waschvorgänge.
Die Biokeramik Kristalle wirken über Wärme auf Orangenhaut und Fettzellen ein. So haben sie die natürliche Eigenschaft, Körperwärme zu speichern und in Infrarotstrahlen umzuwandeln. Auf diese Art erhöhen sie die Hauttemperatur an den Problemzonen. Durchblutung und Lymphfluss kommen besser in Schwung. Im Gegensatz zu den Mikrokapseln bleiben die Biokeramik-Kristalle auf Dauer im Gewebe erhalten, müssen nie aufgefüllt werden.

Das Ergebnis

Stoffwechselprodukte wie tote Zellen, überschüssiges Wasser und Nährstoffe werden schneller abtransportiert und über Nieren und Leber ausgeschieden. Fettzellen werden geknackt und beseitigt. Unebenheiten und hässliche Dellen verschwinden. Nach nur einem Monat konnte man den Umfang an Po und Beinen um bis zu 3,5 bzw. 2,8 Zentimeter reduzieren. Der Effekt bleibt in der Regel über
4 bis 8 Monate bestehen. Wichtig: Die Cosmetex Legging 6 bis 8 Stunden täglich mindestens 30 Tage lang tragen.

Gutes Tragegefühl

Die Cosmetex Legging aus Polyamid (94 %) und Elastan (6 %) fühlt sich an wie eine zweite Haut – ohne einzuengen. Andere Kleidung lässt sich bequem darüber ziehen. Zudem gibt die feinmaschige Hose Halt, was den Tragekomfort erhöht und auch die Haltung erheblich verbessert.
Wichtig: Während des Tragens keine Creme verwenden. Das würde die Wirkung der Mikrokapseln und Biokristalle zunichte machen.
Legging von Hand oder bei 30°C im Handwäsche-Programm der Waschmaschine waschen. Die in das Gewebe integrierten bio-keramischen Kristalle werden durch das Waschen nicht beeinträchtigt.

Wunscheffekte auf einen Blick:

– Glättet Cellulite in nur 30 Tagen
– Knackt Fettzellen, baut sie ab und strafft die Haut
– Fördert den Abtransport von toten Zellen und überschüssigen Wasser
über Nieren und Leber
– Verringert Taillen-, Bauch-, Oberschenkel- und Beinumfang
– Nahtlos und unverstärkt – sehr angenehm zu tragen
– Einfaches Überziehen anderer Kleidungsstücke
– 30 Tage tragen – Effekt bleibt 4 bis 8 Monate erhalten

Anwendung der Mikrokapselnachfüllung:

40 ml mit 2 Liter Wasser vermischen.
Die Legging für 20 bis 25 Minuten in diese Lauge legen.
Danach die Hose auswringen und an der Luft trocknen lassen – nicht in den Trockner geben.
Inhalt der Nachfüllflasche: 500 ml – Preis: 49,90 Euro
Die Anti Cellulite Legging ist erhältlich in den Größen: S, M, L und XL
Preis: 59,50 Euro zu beziehen über: www.cellulite-shop.de
oder telefonisch unter: 06021 – 588380

K-Form Beauty Medical Equipment ist spezialisiert auf Cellulite. Professionelle Produkte für Körper- und Gesichtspflege, die man sich leisten kann.

Kontakt
K-Form Beauty Medical Equipment
Jörg Kinz
Spessartstrasse 30
63743 Aschaffenburg
06021 – 588380
info@pressebuero-kroll.de
http://www.cellulite-shop.de

Pressekontakt:
Pressebüro Kroll
Ingar Kroll
Fontenay-Allee 2
20354 Hamburg
049-40-45036340
info@k-form.de
http://www.pressebuero-kroll.de