Tag Archives: Order

Pressemitteilungen

Millionenauftrag für Proton Motor

Elektrobushersteller ebe EUROPA bestellt 15 Wasserstoff-Brennstoffzellen mit Auftragswert 4.1 Millionen EUR

Puchheim, 9. April 2019 – Der oberbayerische Brennstoffzellen-Spezialist Proton Motor Fuel Cell GmbH aus Puchheim bei München gab jetzt im Rahmen seiner erfolgreichen Messeteilnahme auf der „Integrated Energy“ parallel zur Hannover Messe die neue Auftragsbestätigung von ebe EUROPA GmbH bekannt. Demzufolge hat der in Memmingen ansässige Integrator und Vertreiber von Elektrobussen 15 mit Wasserstoff betriebene Brennstoffzellen à 60 kW Stromleistung bestellt, die für vier deutsche Stadtverwaltungen (Frankfurt am Main, Mainz, Münster und Wiesbaden) bestimmt sind. Der Auftragswert beläuft sich auf 4.1 Millionen EUR. Von der Londoner Börse wurde die Nachricht mit einem Plus auf den Aktienkurs des englischen Mutterkonzerns Proton Power Systems PLC notiert.

Die Bestellung, die auch Service- und Wartungsverträge umfasst, ist das Ergebnis der ersten Ausschreibung des EU-finanzierten „JIVE PROJECT“. Das Projekt besteht aus zwei Ausschreibungen, durch die in den kommenden zwei Jahren 290 Busse zum Einsatz kommen sollen. Derzeit qualifizieren sich drei Unternehmen vom europäischen Festland und zwei aus Großbritannien für „JIVE 1 & 2“.

Proton Motor-Geschäftsführer Dr. Faiz Nahab kommentierte begeistert die Neu-Beauftragung während sein Unternehmen sich aktuell auf der Baumaschinien-Leitmesse „bauma“ in München präsentiert: „Wir freuen uns sehr über diese Bestellung, da sie den europäischen Appetit nach saubereren Städten weiter bestätigt. Darüber hinaus ist sie ein deutliches Zeichen für eine höhere Nachfrage nach Wasserstoff als saubere Energiequelle.“ Proton Motor Fuel Cell ist bereits mit den anderen großen Zulieferern im Gespräch, um die Lieferung in den nächsten Monaten zu fertigen.

Proton Motor ist Experte für Industrial Fuel Cells, Brennstoffzellen- und Hybridsysteme mit mehr als 14 Jahren Erfahrung in diesem Sektor. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Puchheim bei München bietet komplette Brennstoffzellen- und Hybridsysteme aus einer Hand – von der Entwicklung und Herstellung bis zur Implementierung maßgeschneiderter Lösungen. Der Fokus des Brennstoffzellenexperten liegt auf Back-to-Base Anwendungen beispielsweise für Gabelstapler oder Stadtbusse sowie auf stationären Lösungen. Das Produktportfolio besteht aus Basis-Brennstoffzellen-Systemen PM Basic, Standard-Komplettsystemen PM Package z. B. als Batterieersatz, sowie maßgeschneiderten Systemen PM Turnkey. Proton Motor ist 100- prozentige Tochter von Proton Power Systems PLC. Das Unternehmen ist seit Oktober 2006 an der Londoner Börse notiert (Code: PPS).

Firmenkontakt
Proton Motor Fuel Cell GmbH
Vanessa Zaloga
Benzstraße 7
82178 Puchheim
+49 (89) 1276265-31
v.zaloga@proton-motor.de
http://www.proton-motor.de

Pressekontakt
Proton Motor Fuel Cell GmbH
Ariane Günther
Benzstraße 7
82178 Puchheim
+49 (221) 92619-888
ariane.guenther@ag-komm.de
http://www.proton-motor.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Im Griff: Komplexe IT-Produkte und Massendaten in der Auftragsbearbeitung

Produkte und Umfeld von IT- und Softwareunternehmen sind dynamisch und schnelllebig. Entwickelt wird stets am Puls der Zeit. Für die Auftragsbearbeitung bedeutet dies hoher administrativer Aufwand, den Unidienst mit stringenten Prozessen für Microsoft Dynamics 365 automatisiert. SalesorderManagement in Zeiten von OnPremise und Cloud, Apps und Solutions, Project Management und Hotlinediensten.

Die Anforderungen von IT- und Softwareunternehmen an die Auftragsbearbeitung ändern sich täglich. Unidienst spürt dies als Entwickler und Anbieter selbst und steckt hohen Entwicklungsaufwand in das SalesorderManagement der eigenen Lösung UniPRO/Software & Consulting. Mit der am Markt vorherrschenden Dynamik umgehen – wie?

Die Digitalisierung ändert das Kunden- und Interessentenverhalten laufend. User sind gewohnt an Apps und Tools. Heruntergeladen und ausprobiert – gefordert sind neben paraten Testumgebungen schnelle Reaktionszeiten in Vertrieb und Service.

Die Produktstruktur von Online- und OnPremise-Lizenzen unterscheidet sich. Womöglich kombiniert der Kunde eine Vielzahl an Apps, mit inkludiertem Anspruch auf Wartung. Abgerechnet als monatliche Miete. Bei Konstellationen von Produkten, die als Konglomerat funktionieren sind die Softwareversionen im Kundeninventar zu dokumentieren. Produktbündel sind meist günstiger als einzelne Lösungen. Preislisten, Angebote, Rabatte – komplexe Lizenzierung erfolgt fehlerfrei oft nur per Konfiguration.

Administrativ ist es ein großer Unterschied, ob Lizenzen einmalig oder monatlich abgerechnet werden. UniPRO/Software & Consulting geht auch als Cloud-Lösung mit Massendaten um. Aufträge, die als Miete oder Wartung bzw. Service periodisch zu fakturieren sind, werden zur Fälligkeit gesamt verarbeitet. Der UniPRO/ReportManager stellt die Rechnungsbelege den Kunden zu und legt die Dokumente auf Microsoft SharePoint ab. Dieser Ablauf ist mit Standardprozessen von Microsoft Dynamics 365 allein nicht effizient möglich.

Lizenzmodelle und Dienstleistungen erfordern eigene Angebotsarten. Das SalesorderManagement berücksichtigt die Eigenheiten von Online-/OnPremise-Produkten als Angebote, Bestellscheine, Service-, Wartungs- und Softwarenutzungsverträge. Jedem Produkttyp folgt die spezifische Behandlung des Auftrags im CRM-System.

Selbiges gilt für Dienstleistungen. Projektmanagement unterscheidet sich von Serviceleistungen. Unabhängig davon, ob Kunden Microsoft Dynamics 365 Project Service Automation oder die Prozesse von UniPRO/Software & Consulting verwenden – die Abrechnung erfolgt mit SalesorderManagement.

Die Unidienst GmbH Informationsdienst für Unternehmungen mit Sitz in Freilassing ist bereits seit 1974 als Unternehmensberatung und Softwareentwickler tätig. Seit 2003 plant und realisiert Unidienst kundenindividuelle CRM- und xRM-Projekte für mittelständische und große Unternehmen..

Firmenkontakt
Unidienst GmbH
Bert Enzinger
Lindenstraße 23
83395 Freilassing
+49 8654/4608-0
office@unidienst.de
http://www.unidienst.de

Pressekontakt
Unidienst GmbH
Sandra Sommerauer-Zettl
Lindenstraße 23
83395 Freilassing
+49 8654 4608-16
sandra.sommerauer@unidienst.de
http://www.unidienst.de

Bildquelle: © Royalty-Free/Corbis

Pressemitteilungen

Bereit für eine neue Business Software?

Ja! Doch welche passt zu meinem Unternehmen?

Bereit für eine neue Business Software?

Die Wahl, Implementierung und Weiterentwicklung einer für ein Unternehmen passenden Business Lösung ist komplex, intensiv und aufwändig. Häufig werden externe Berater gebeten, Know-How einzubringen. Jetzt sollte die Wahl der Software glücklich getroffen werden: ERP? CRM? Beides? Wie sieht das aus?

Für Produktions- und Handelsunternehmen ist es selbständig schwer zu entscheiden, welche Business Software für die eigene Firma optimal ist. Zu viele Faktoren, zu hoher Rechercheaufwand, die Vielzahl an Hersteller und Produkte. Zu undurchsichtig ist die Differenzierung von Abläufen, mit einer Kombination von Großbuchstaben abgekürzt.

Jetzt könnte man sagen – CRM und ERP, beides zusammen kann so falsch nicht sein. Beide Bereiche wählen, sich nicht „für“ ERP oder „gegen“ CRM entscheiden. Auch wenn Sie dann im Ergebnis richtig gewählt haben, dann ist allein die Entscheidung zu kombinieren per se nicht ein „Nummer sicher“, sondern ein eher zufälliges Ergebnis. Denn nur, wenn „Kombination“ auch heißt, durchgängige Prozesse gestalten zu können, schaffen Sie die Voraussetzung für klare, straffe interne Abläufe quer durch alle Unternehmensbereiche: Geschäftsführung, Vertrieb, Service, Produktion, Einkauf, Lager und Logistik. CRM+ERP – PLUS! Prozessketten, die untrennbar ineinander greifen. Technisch mit einer Oberfläche und einem Datenmodell. Keine redundanten Vorgänge und Daten. Ohne CRM greift also ERP zu kurz! So das Motto von Unidienst seit nunmehr fast 40 Jahren. Bestes eigenes Beispiel ist UniPRO/CRM+ERP – das ERP-System auf der Basis von CRM-Komponenten. Die Lösung für mittelständische Unternehmen in Produktion und Handel.

Nein, nein, sagen Stimmen zu den aktuellen Trends: Der CRM-Begriff befindet sich in der Auflösung, den gibt es gar nicht mehr! Die 360-Grad-Sicht auf den Kunden ist allzu oft zitiert, der Kunde im Mittelpunkt stört mehr denn je! Ein letztes Mal Schmunzeln über den altbekannten Scherz? Doch: Reicht es aus, eine Ressource und ihre Verfügbarkeit in den Mittelpunkt der Prozesse zu rücken?

Nein! Unidienst blickt dann einmal auf das Produkt. Es ist einerseits Ausgangslage für die Geschäftsidee und andererseits muss es den Bedarf der Kunden und Interessenten erfüllen. Hierfür ist Nutzen mit Zusatznutzen auszustatten. Zu bewerben, zu verkaufen, zu produzieren. Komplexe Varianten werden konfiguriert und Ressourcen bereitgestellt. Lieferanten sind zu wählen und Kosten und Preise zu definieren, Deckungsbeiträge zu erzielen. Der Interessent ist zum Kunde zu entwickeln und ihm bei Bedarf passgenaue Schulungen zur richtigen Handhabung anzubieten. Service für Implementierung, Wartung und gegebenenfalls Reparatur, mit kurzer Reaktionszeit und basierend auf stets aktuellem Kundeninventar.
Und zufrieden soll der Kunde nicht zuletzt auch noch sein. Eine wohl bekannte Liste an Anforderungen, mit leicht veränderter Sichtweise: Customer Engagement und Order Processing.

Die Zauberformel ist auch hier: CRM PLUS ERP, bzw. wenn es nach Unidienst geht UniPRO/CRM+ERP!

Die Unidienst GmbH Informationsdienst für Unternehmungen mit Sitz in Freilassing ist bereits seit 1974 als Unternehmensberatung und Softwareentwickler tätig. Seit 2003 plant und realisiert Unidienst kundenindividuelle CRM- und xRM-Projekte für mittelständische und große Unternehmen..

Firmenkontakt
Unidienst GmbH
Bert Enzinger
Gewerbegasse 6a
83395 Freilassing
+49 8654/4608-0
office@unidienst.de
http://www.unidienst.de

Pressekontakt
Unidienst GmbH
Sandra Sommerauer-Zettl
Gewerbegasse 6a
83395 Freilassing
+49 8654 4608-16
sandra.sommerauer@unidienst.de
http://www.unidienst.de

Pressemitteilungen

Neue EURALIS Beraterkarte online

Schneller Zugriff auf Informationen liefert die neue Beraterkarte der EURALIS Saaten GmbH.

Neue EURALIS Beraterkarte online

Quelle: EURALIS

Schneller Zugriff auf Informationen liefert die neue Beraterkarte der EURALIS Saaten GmbH, die auf Basis von Google Maps realisiert wurde. Die Beraterkarte des Unternehmens steht Kunden und Interessierten ab sofort
online zur Verfügung.
Auf der Internetseite des Unternehmens liefert die Beraterkarte über eine Suchfunktion die entsprechenden
Berater der Region und deren Kontaktdaten. Der richtige Ansprechpartner für Fragen rund um das Saatgut
der Kulturen Mais, Raps, Sonnenblume, Sorghum und Soja kann schnell gefunden werden.
Darüber hinaus- liefert diese Beraterkarte Informationen über interessante Veranstaltungen, Feldtage und
die EURALIS Standorte.

EURALIS Saaten GmbH
EURALIS Saaten ist die deutsche Niederlassung der EURALIS Semences S.A.S., das Saatgutunternehmen der französischen Groupe EURALIS und züchtet, prüft und vertreibt Sorten von Mais, Raps, Sonnenblumen, Soja und Sorghum in Zentraleuropa.

Kontakt
EURALIS Saaten GmbH
Gesa Christiansen
Oststrasse 122
22844 Norderstedt
040 608877 54
040 608877 34
gesa.christiansen@euralis.de
http://www.euralis.de/

Pressemitteilungen

THE GALLERY

+++Betriebsame Fortsetzung der Ordersaison Herbst/Winter 2015/16 in Düsseldorf

THE GALLERY

+++Area-Konzept in der Gallery erfolgreich umgesetzt
Gut besuchte Messestände, volle Flure, stark frequentierte Empfangscounter, das ist das Resumee der heute zu Ende gehenden THE GALLERY in Düsseldorf. In der Kernlaufzeit vom 30. Januar bis 2.Februar 2015 besuchten fast 5.000 Facheinkäufer die BOTSCHAFT an der Cecilienallee sowie denRheinlandsaal im Hilton Hotel und sichteten auf insgesamt 7.500 Quadratmetern 500 Brands. „Es freut uns sehr, dass die positive Stimmung aus Berlin sich auch hier am Modestandort Düsseldorf
fortgesetzt hat“, sagt Project Director National Trade Shows, Ulrike Kähler, und fährt fort: „Für die Aussteller der THE GALLERY war dies eine erfolgreiche Veranstaltung bei der das neue Konzept und
Ausstellerportfolio sehr gut vom Handel angenommen worden ist.“
Mit der Aufteilung in die GOLD-, SILVER- und WHITE AREA für Handelsagenturen, Contemporary
Design und Accessoires wurde die neue Segmentsaufteilung erfolgreich umgesetzt. Insbesondere die GOLD AREA, wo namhafte Agenturen wie LOUD! AGENCY PEGASO DISTRIBUTION STUDIOVENTITRE LAST OF THE TRUE DIE HINTERHOFAGENTUR sowie D-TAILS angesiedelt waren, wurden sehr gut besucht. Seit vergangenem Montag hatten hier viele Aussteller bereits ihre Stände bezogen und Einkäufer zu Orderterminen eingeladen. Über die Kernlaufzeit der THE GALLERY hinaus kann der Fachhandel die Kollektionen noch bis kommenden Donnerstag sichten.
Philipp Kronen, Managing Partner der Igedo Company, sagt hierzu: „Die wachsende Anzahl von hochwertigen Labels und Agenturen bestätigt unser sogenanntes „Showroom-Konzept“. Eine Präsenz über 10 Tage und das zweimal im Jahr ist aus wirtschaftlicher Sicht die optimale Alternative zur ganzjährigen Anmietung eines Showrooms.“
Fashion in- und outside hieß es während THE GALLERY und so wurde im Rahmen des
Pressefrühstücks in einer Talkrunde intensiv das Thema „Wie kommt der Spaß an der Mode zurück?“diskutiert. Mit dabei waren unter anderem Patrick Coppolecchia-Reinartz, CEO der Agentur D-Tails, Dominik Meuer, CEO der Hinterhofagentur und Einzelhändlerin Isabel Brodt, Geschäftsführerin Identità-Italiana.

Beim Bloggerwalk konnten sich Blogger, unter anderem aus Frankreich sowie Fanning Tseng von MUCstyle und Vreni Frost von Neverever, von den trendigen Kollektionen und Styles inspirieren lassen. Kurzfristig entschloss sich Oberbürgermeister Thomas Geisel am Sonntag zum Messebesuch und ließ sich von Ulrike Kähler und Philipp Kronen die Trends und Konzepte zeigen.

Auch außerhalb der Botschaft setzte die Igedo Modeakzente. Auf großen Transparenten waren Fotografien von Alina Kovaleva, einer Nachwuchsdesignerin der British Higher School of Art & Design aus Moskau, an der Fassade angebracht. Entspannt und gut gelaunt wurden am Samstagabend beim Get-Together Kontakte gepflegt und sich ausgetauscht.

Zufrieden zeigten sich ebenfalls die Aussteller des Red Carpet, dem Abendmodenbereich im Hilton Hotel. Die dritte Ausgabe der Orderplattform für festliche Mode hat sich mittlerweile etabliert. Auch hier
konnten die Hersteller von Cocktail- und Abendkleidern ihre Bücher mit den Adressen vieler Neukunden schließen. Sue Polivka, Account Manager des Ausstellers Mac Duggal, äußert sich wie folgt: „RED CARPET war für uns eine sehr positive Erfahrung mit viel Potenzial. Wir erfuhren ein hohes Interesse an unserer Marke und freuen uns im Juli erneut an der Veranstaltung teilzunehmen.“
Auch Chefeinkäufer, Dirk Pfeiffer, von Cruz Berlin ist positiv gestimmt: „Diese Plattform ist gut und wichtig für Deutschland. Sie erleichtert uns den Einkauf, der andernfalls noch relativ versprengt ist. Das Angebot ist gut gewählt, wünschenswert wäre ein etwas früherer Termin.“

Die nächste Ausgabe von THE GALLERY und RED CARPET wird vom 24. bis 27. Juli 2015 in
Düsseldorf stattfinden.

Alle Aktivitäten der Igedo Company: www.igedo.com

Informationen zu THE GALLERY DÜSSELDORF: www.THE-GALLERY-DUESSELDORF.com

Die Igedo Company ist weltweit führender Messeveranstalter mit der Kernkompetenz Mode. Seit 1949 etabliert, bündelt sie auf unverwechselbare Art Erfahrung, Kompetenz und die Kraft der Innovation. Hierbei setzt der Veranstalter mit THE GALLERY DüSSELDORF und der führenden osteuropäischen Leitmesse CPM in Moskau und als Vertretung der Aussteller aus den DACH-Staaten der Central Asia Fashion in Kasachstan Zeichen. Die Igedo Company ist wichtiger Teil des internationalen Modemarktes und in ihrem Selbstverständnis als Marketingdienstleister Wegbereiter für die Märkte von morgen.

Firmenkontakt
Igedo Company GmbH & Co.KG
Christina Grell
Messeplatz
40474 Düsseldorf
0211-4396-386
grell@igedo.com
www.igedo.com

Pressekontakt
Igedo Company
Ines Cont
Stockumer Kirchstrasse 61
40474 Düsseldorf
0211-4396-383
cont@igedo.com
www.THE-GALLERY-DUESSELDORF.com

Pressemitteilungen

Erfreuliche Quartalsergebnisse von E2open

Erfreuliche Quartalsergebnisse von E2open

Karlsruhe, 13. Januar 2014: E2open (NASDAQ: EOPN), Spezialist für die Steuerung unternehmensübergreifender Wertschöpfungsketten, veröffentlicht die Ergebnisse des dritten Quartals des Finanzjahrs 2014, das am 30. November 2013 endete. Dabei betrug der GAAP-konforme Umsatz 18,3 Mio. US-Dollar.

E2opens President & CEO Mark Woodward kommentierte die Quartalszahlen: „Unsere nicht-GAAP-konformen Umsätze aus Lizenzen und Support sind erneut gestiegen – im Vergleich zum Vorjahr um 30 Prozent. Mit der Übernahme von ICON-SCM, einem Marktführer im Bereich der Supply Chain-Planung, ergeben sich ganz neue Marktchancen für E2open. Darüber hinaus erweitern wir kontinuierlich unser Netzwerk an Partnern. Wir bleiben einzigartig positioniert im Collaborative Planning und Execution-Markt, der noch viel Entwicklungspotenzial und große Chancen bietet.“

Weitere Highlights im dritten Quartal:

Vertrag mit PricewaterhouseCoopers LLP (PWC) über Supply Chain Services und gemeinsame Marketingaktivitäten in den USA
4 Neukunden
Kundenstamm zum Ende des dritten Quartals von 104
37.931 registrierte Handelspartner und 122.739 registrierte Nutzer im E2open-Netzwerk
Gemeinsam mit Vodafone Gewinn des „European Supply Chain Excellence Award“ in der Kategorie „Supply Chain Operations“
ISO 27001:2005-Zertifizierung als erster dedizierter Cloud-basierter Supply Chain Software-as-a-Service(SaaS)-Anbieter

E2open (NASDAQ: EOPN) ist ein führender Anbieter von strategischen, Cloud-basierten On-Demand Lösungen zur Steuerung dynamischer Wertschöpfungsnetzwerke. Der Collaborative Planning & Execution-Ansatz ermöglicht ganzheitliche Transparenz und Kontrolle über die Beschaffungs-, Fertigungs-, Logistik- und Distributionsprozesse mit Lieferanten und Partnern. E2open bietet kontinuierliche Steuerungsinformationen in Echtzeit, die es Partnern ermöglichen, gemeinsam potenzielle Abweichungen und Engpässe zu identifizieren, Szenarien intelligent zu analysieren und Lösungen schnell umzusetzen. Zu den Kunden von E2open zählen IBM, L’Oréal, Vodafone, Kuehne + Nagel, Motorola, Celestica, Cisco, HGST, LSI und Seagate. Vier der Top fünf Unternehmen auf der Supply Chain Top 25-Liste von Gartner (www.gartner.com) sind Kunden von E2open. Der Hauptsitz von E2open befindet sich in Foster City, Kalifornien, mit Niederlassungen weltweit. Die Geschäftsstelle für DACH befindet sich in Karlsruhe. Weitere Informationen unter www.e2open.com.

Kontakt
E2open
Nadjya Ghausi
An Der Raumfabrik 31a
76227 Karlsruhe
+1.650.645-6572
nadjya.ghausi@e2open.com
http://www.e2open.com

Pressekontakt:
Weissenbach PR
Bastian Schink
Nymphenburger Str. 86
80636 München
089-5506 7775
E2open@weissenbach-pr.de
http://www.weissenbach-pr.de

Pressemitteilungen

E2open erhält ISO 27001-Zertifizierung

Zertifikat unterstreicht E2opens Anspruch, seinen Kunden eine sichere, verlässliche Cloud-basierte Arbeitsumgebung zu bieten

Karlsruhe, 19. November 2013: E2open (NASDAQ: EOPN), Spezialist für die Steuerung unternehmensübergreifender Wertschöpfungsketten, hat als erster dedizierter Cloud-basierter Supply Chain Software-as-a-Service(SaaS)-Anbieter das ISO 27001:2005-Zertifikat erhalten. Dieser international anerkannte Standard belegt, dass das Managementsystem für Informationssicherheit von E2open die eigenen sowie die Informationen seiner Kunden verlässlich schützt.

„Informationssicherheit ist heutzutage – insbesondere in Bezug auf das Supply Chain Management – von größter Bedeutung, da sie weitreichende Auswirkungen auf das tägliche Geschäft und die Kundenbeziehungen hat“, erklärt Mark Woodward, President & CEO von E2open. „Mit der ISO 27001-Zertifizierung können wir unseren Kunden versichern, dass ihre sensiblen Daten auf höchstem Niveau durch unsere Richtlinien und Prozesse geschützt werden.“

ISO 27001 wurde erstmals im Oktober 2005 von der Internationalen Organisation für Normung (ISO) und der Internationalen Elektrotechnischen Kommission (IEC) veröffentlicht. Der Standard spezifiziert bewährte Sicherheitsmanagement-Methoden und umfassende Sicherheitskontrollen, die den ISO 27002-Leitlinien folgen. Als einziger international anerkannter Sicherheitsstandard stellt ISO 27001 Best Practices und einen gemanagten Ansatz zum Informationsschutz sicher, inklusive Risikomanagement, Governance und Compliance. Die Ergebnisse von E2open wurden von der National Quality Assurance (NQA) zertifiziert, die vom United Kingdom Accreditation Service (UKAS) anerkannt ist. Darüber hinaus verfügt E2open bereits seit sieben Jahren über die SSAE16-Zertifizierung für Prozesskontrolle.

„Dass wir die ISO 27001-Zertifizierung erhalten haben, unterstreicht unseren Anspruch, den mehr als 117.000 Nutzern des E2open Business Networks eine einheitliche, verlässliche und sichere Arbeitsumgebung zu bieten“, ergänzt Woodward. Zahlreiche führende und weltweit agierende Unternehmen wie Amazon, Microsoft und Salesforce.com verfügen über die prestigeträchtige ISO 27001-Zertifizierung.Dabei profitieren sie von einer unabhängigen Validierung der höchsten Standards im Bereich Sicherheitsmanagement, der Sicherung von vertraglichen, gesetzlichen und regulativen Anforderungen und einer verbesserten Kundenzufriedenheit.

E2open (NASDAQ: EOPN) ist ein führender Anbieter von strategischen, Cloud-basierten On-Demand Lösungen zur Steuerung dynamischer Wertschöpfungsnetzwerke. Der Collaborative Planning & Execution-Ansatz ermöglicht ganzheitliche Transparenz und Kontrolle über die Beschaffungs-, Fertigungs-, Logistik- und Distributionsprozesse mit Lieferanten und Partnern. E2open bietet kontinuierliche Steuerungsinformationen in Echtzeit, die es Partnern ermöglichen, gemeinsam potenzielle Abweichungen und Engpässe zu identifizieren, Szenarien intelligent zu analysieren und Lösungen schnell umzusetzen. Zu den Kunden von E2open zählen IBM, L’Oréal, Vodafone, Kuehne + Nagel, Motorola, Celestica, Cisco, HGST, LSI und Seagate. Vier der Top fünf Unternehmen auf der Supply Chain Top 25-Liste von Gartner (www.gartner.com) sind Kunden von E2open. Der Hauptsitz von E2open befindet sich in Foster City, Kalifornien, mit Niederlassungen weltweit. Die Geschäftsstelle für DACH befindet sich in Karlsruhe. Weitere Informationen unter www.e2open.com.

Kontakt
E2open
Nadjya Ghausi
An Der Raumfabrik 31a
76227 Karlsruhe
+1.650.645-6572
nadjya.ghausi@e2open.com
http://www.e2open.com

Pressekontakt:
Weissenbach PR
Bastian Schink
Nymphenburger Str. 86
80636 München
089-5506 7775
E2open@weissenbach-pr.de
http://www.weissenbach-pr.de

Pressemitteilungen

Aus icon-scm AG wird E2open AG

Weltweite Supply Chain Management-Softwareschmiede bekennt sich zu deutschem Standort

Aus icon-scm AG wird E2open AG

Michael Lindner, Vice President und General Manager EMEA von E2open.

Düsseldorf, 15. Oktober 2013: Rund zwei Monate nachdem E2open (NASDAQ: EOPN), Spezialist für die Steuerung unternehmensübergreifender Wertschöpfungsketten, den Lösungsanbieter für Supply Chain-Planung icon-scm übernahm, wurde das Karlsruher Unternehmen nun offiziell in E2open AG umbenannt. Die Umfirmierung ist ein wesentlicher Schritt der europaweiten Expansionsstrategie, in deren Zuge der Standort in Baden-Württemberg zum Entwicklungszentrum ausgebaut wird. Damit soll auch die Integration der beiden Lösungen weiter vorangetrieben und die Kunden in der DACH-Region noch besser betreut werden.

Durch die Übernahme konnte E2open sein Portfolio an Lösungen zur Steuerung dynamischer Wertschöpfungsnetzwerke um den Bereich der Supply Chain-Planung und -Simulation ausbauen. „Unsere Produkte ergänzen sich ideal, so dass wir unseren Kunden nun einen umfassenden Collaborative Planning & Execution-Ansatz anbieten können“, sagt Michael Lindner, Vice President und General Manager EMEA von E2open. „Die Absatz- und Produktionsplanung ist nach wie vor wesentlich für den Geschäftserfolg. Allerdings ist es entscheidend, die Planung auch sehr schnell auf der Basis vor neuen Informationen anpassen zu können. Mit unseren Lösungen sind Firmen jetzt in der Lage, auch in den letzten Tagen eines Quartals oder Monats fundierte Entscheidungen dank der Echtzeit-Informationen aus dem kompletten Lieferanten- und Distributionsnetzwerk zu treffen und diese auf ihre Profitabilität zu bewerten.“

E2open (NASDAQ: EOPN) ist ein führender Anbieter von strategischen Lösungen zur Steuerung dynamischer Wertschöpfungsnetzwerke. Die Cloud-basierten, On-Demand Softwarelösungen geben Unternehmen ganzheitliche Transparenz und Kontrolle über die Beschaffungs-, Fertigungs-, Logistik- und Distributionsprozesse mit Lieferanten und Partnern. E2open bietet kontinuierliche Steuerungsinformationen in Echtzeit, die es Partnern ermöglichen, gemeinsam potenzielle Abweichungen und Engpässe zu identifizieren, Szenarien intelligent zu analysieren und Lösungen schnell umzusetzen. Zu den Kunden von E2open zählen IBM, L’Oréal, Vodafone, Kuehne + Nagel, Motorola, Celestica, Cisco, Dell, HGST, LSI und Seagate. Vier der Top fünf Unternehmen auf der Supply Chain Top 25-Liste von Gartner (www.gartner.com) sind Kunden von E2open. Der Hauptsitz von E2open befindet sich in Foster City, Kalifornien, mit Niederlassungen weltweit. Die Geschäftsstelle für DACH befindet sich in Düsseldorf. Weitere Informationen unter www.e2open.com.

Kontakt
E2open
Kate Zeigler
Stadttor 1
40219 Düsseldorf
+1.650.645.6569
kate.zeigler@e2open.com
http://www.e2open.com

Pressekontakt:
Weissenbach PR
Bastian Schink
Nymphenburger Str. 86
80636 München
089-5506 7775
E2open@weissenbach-pr.de
http://www.weissenbach-pr.de

Pressemitteilungen

E2open ernennt Patrick Lemoine zum Vice President EMEA Customer Solutions

E2open ernennt Patrick Lemoine zum Vice President EMEA Customer Solutions

Patrick Lemoine ist neuer Vice President EMEA Customer Solutions von E2open

Düsseldorf, 16. September 2013: Ab sofort leitet Patrick Lemoine im EMEA-Raum die Presales- und Marketingaktivitäten von E2open (NASDAQ: EOPN), einem führenden Anbieter von Cloud-basierten Lösungen für die unternehmensübergreifenden Zusammenarbeit innerhalb globaler Lieferketten. In dieser Position unterstützt er E2opens Entwicklung und Expansion. Lemoine verfügt über langjährige Erfahrung bei der Lösung komplexer Supply Chain Management (SCM)-Aufgaben.

„Mit über 15 Jahren Erfahrung im Bereich Unternehmenssoftware und Supply Chain Management-Anwendungen, insbesondere in der High Tech- und Automobilindustrie, bringt Patrick eine echte Erfolgsbilanz im Aufbau langanhaltender Kundenbeziehungen mit“, sagt Michael Lindner, Vice President und General Manager EMEA von E2open. „Die Herausforderungen, die ihm in den Lieferketten unserer Kunden begegnen, wird er mit Bravour meistern. Patrick ist für unser rasant wachsendes Team eine große Bereicherung.“

Patrick Lemoine begann seine Karriere als Berater für McKinsey & Company, wo er europäische Firmen mit Schwerpunkt auf Strategie und Operations beriet. Diese frühe Auseinandersetzung mit Supply Chain Management führte ihn zu i2 Technologies, wo er und sein Team wesentlich zum Unternehmenserfolg mit europäischen Technologiefirmen beitrugen. Dann wechselte er zur flexis AG, danach zu LobicTools Inc., beides Anbieter von SCM-Lösungen. Bei letzterem gehörte der Aufbau europäischer Geschäftsbeziehungen zu seinen Aufgaben, bevor das Unternehmen von ILOG übernommen wurde. Lemoine war außerdem bei SAP als Direktor für den Bereich Automobilindustrie verantwortlich für die Geschäftsentwicklung und Vertriebsberatung für Europa, den Nahen Osten und Afrika. Vor seiner Tätigkeit bei E2open war er zuständig für die größten europäischen Kunden von frog.

„In den letzten Jahren hat E2open sich eine führende Position auf dem SCM-Markt erarbeitet. Zahlreiche Unternehmen meistern ihre Lieferkette dank E2opens erfolgreich eingeführtem Collaborative Planning and Execution-Ansatzes. Allein vier der Top 5-Unternehmen auf der Supply Chain Top 25-Liste von Gartner gehören zu unseren Kunden“, sagt Patrick Lemoine. „Ich freue mich, unsere Kunden im EMEA-Raum dabei zu beraten, wie sie von einer größeren Transparenz und Reaktionsfähigkeit ihrer Supply Chain profitieren können.“

E2open (NASDAQ: EOPN) ist ein führender Anbieter von strategischen Lösungen zur Steuerung dynamischer Wertschöpfungsnetzwerke. Die Cloud-basierten, On-Demand Softwarelösungen geben Unternehmen ganzheitliche Transparenz und Kontrolle über die Beschaffungs-, Fertigungs-, Logistik- und Distributionsprozesse mit Lieferanten und Partnern. E2open bietet kontinuierliche Steuerungsinformationen in Echtzeit, die es Partnern ermöglichen, gemeinsam potenzielle Abweichungen und Engpässe zu identifizieren, Szenarien intelligent zu analysieren und Lösungen schnell umzusetzen. Zu den Kunden von E2open zählen IBM, L’Oréal, Vodafone, Kuehne + Nagel, Motorola, Celestica, Cisco, Dell, HGST, LSI und Seagate. Vier der Top fünf Unternehmen auf der Supply Chain Top 25-Liste von Gartner (www.gartner.com) sind Kunden von E2open. Der Hauptsitz von E2open befindet sich in Foster City, Kalifornien, mit Niederlassungen weltweit. Die Geschäftsstelle für DACH befindet sich in Düsseldorf. Weitere Informationen unter www.e2open.com.

Kontakt
E2open
Kate Zeigler
Stadttor 1
40219 Düsseldorf
+1.650.645.6569
kate.zeigler@e2open.com
http://www.e2open.com

Pressekontakt:
Weissenbach PR
Bastian Schink
Nymphenburger Str. 86
80636 München
089-5506 7775
E2open@weissenbach-pr.de
http://www.weissenbach-pr.de

Pressemitteilungen

E2open: Michael Lindner neuer VP und General Manager für EMEA

Expansion soll weiter vorangetrieben werden

E2open: Michael Lindner neuer VP und General Manager für EMEA

Düsseldorf, 6. August 2013: Michael Lindner ist neuer Vice President und General Manager für den EMEA-Raum von E2open (NASDAQ: EOPN), einem führenden Anbieter von Cloud-basierten Lösungen für den unternehmensübergreifenden Datenaustausch innerhalb globaler Wertschöpfungsketten. In dieser Rolle wird er die Präsenz in der Region ausbauen und die Expansion in neue, strategische Märkte forcieren. Er berichtet direkt David Packer, Senior Vice President für Field Operations.

„E2open ist im vergangenen Jahr stark gewachsen und wir werden unsere erfolgreiche Expansionsstrategie im EMEA-Raum weiter vorantreiben“, sagt Packer. „Mit seiner umfangreichen Erfahrung und nachgewiesenen Erfolgen beim Ausbau von Unternehmen sowie kontinuierlichen Umsatzsteigerungen sowohl bei neuen als auch Bestandskunden, ist Michael eine echte Bereicherung für E2open und unser schnell wachsendes EMEA-Team.“

Michael Lindner verfügt über eine mehr als 25-jährige Management-Erfahrung bei mehreren globalen Technologie-Unternehmen wie Hewlett-Packard, Stratus Technologies, Serena Software und ServiceNow. Er blickt auf große Erfolge in den Bereichen strategische Positionierung sowie Beschleunigung des Umsatzwachstums zurück und verfügt über umfangreiche Erfahrungen in der Integration strategischer Akquisitionen. Erst kürzlich hat E2open die Übernahme von icon-scm bekannt gegeben, um damit seine Position im wachstumsstarken Segment der kollaborativen Supply-Chain-Planung und -Ausführung auszubauen.

„E2open reißt technologische Barrieren ein und liefert Cloud-basierte, kollaborative Planungs- und Ausführungslösungen, die Partner unternehmensübergreifend verbinden, Prozesse verbessern und schnelle Entscheidungen unterstützen“, erklärt Lindner. „Das Unternehmen ist ein Pionier in diesem rasant wachsenden Markt und ich freue mich darauf, die bereits beeindruckende Kundenliste mit zahlreichen namhaften Marktführern weiter auszubauen.“

Mehr Informationen zu E2open unter www.E2open.com, bzw. bei Twitter und Facebook.

E2open (NASDAQ: EOPN) ist ein führender Anbieter von strategischen Lösungen zur Steuerung dynamischer Wertschöpfungsnetzwerke. Die Cloud-basierten, On-Demand Softwarelösungen geben Unternehmen ganzheitliche Transparenz und Kontrolle über die Beschaffungs-, Fertigungs-, Logistik- und Distributionsprozesse mit Lieferanten und Partnern. E2open bietet kontinuierliche Steuerungsinformationen in Echtzeit, die es Partnern ermöglichen, gemeinsam potenzielle Abweichungen und Engpässe zu identifizieren, Szenarien intelligent zu analysieren und Lösungen schnell umzusetzen. Zu den Kunden von E2open zählen IBM, L’Oréal, Vodafone, Kuehne + Nagel, Motorola, Celestica, Cisco, Dell, HGST, LSI und Seagate. Vier der Top fünf Unternehmen auf der Supply Chain Top 25-Liste von Gartner (www.gartner.com) sind Kunden von E2open. Der Hauptsitz von E2open befindet sich in Foster City, Kalifornien, mit Niederlassungen weltweit. Die Geschäftsstelle für DACH befindet sich in Düsseldorf. Weitere Informationen unter www.e2open.com.

Kontakt
E2open
Kate Zeigler
Stadttor 1
40219 Düsseldorf
+1.650.645.6569
kate.zeigler@e2open.com
http://www.e2open.com

Pressekontakt:
Weissenbach PR
Bastian Schink
Nymphenburger Str. 86
80636 München
089-5506 7775
E2open@weissenbach-pr.de
http://www.weissenbach-pr.de