Tag Archives: Ortung

Pressemitteilungen

Easytrack ist Partner der Dachmarke AUSTRIAN LOGISTICS

Die Dachmarke AUSTRIAN LOGISTICS wurde vom Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie im Rahmen der Logistikinitiative gegründet.

Easytrack ist ab sofort Partner der Dachmarke AUSTRIAN LOGISTICS

Die EASYTRACK GPS ORTUNGSSYSTEME, ist mit Wirkung vom Mai 2019 Partner von AUSTRIAN LOGISTICS, der Dachmarke des österreichischen Logistik-Sektors. Mit der Verleihung der Partnerschaft wurde Easytrack von den Markenträgern – unter der Leitung des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie – hervorragende Logistikqualität bestätigt. EASYTRACK GPS ORTUNGSSYSTEME bekennt sich zum Ziel, den Standort Österreich und die Branche durch wegweisende, ressourcenschonende und hochwertige Logistikleistungen weiter zu stärken.

EASYTRACK GPS ORTUNGSSYSTEME – Ivana Mijailovic: „Wir schätzen uns glücklich, dass wir für den Standort Österreich zur Logistikinitiative auch ein Beitrag leisten dürfen um die österreichische Logistik hervorzuheben. Durch die von uns zur Verfügung gestellte smarter Technik, haben sowohl unsere Kunden als auch deren Kunden höchste Flexibilität und die Fähigkeit, Prozesse im Kundenbereich bis ins Detail zu durchblicken.“

Die Dachmarke AUSTRIAN LOGISTICS wurde geschaffen, um die exzellenten Leistungen österreichischer Logistik-Unternehmen international stärker zu positionieren und ihre große Bedeutung für den Wirtschaftsstandort Österreich im Inland breiter bewusst zu machen. Die Marke wurde vom Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie gegründet – gemeinsam mit dem Zentralverband Spedition & Logistik, der Industriellenvereinigung, der Wirtschaftskammer Österreich, dem Verein Netzwerk Logistik und der Bundesvereinigung Logistik Österreich. Nähere Informationen zur Dachmarke sind verfügbar unter www.austrianlogistics.at

Das Angebot umfasst ein breites Spektrum an Komplettlösungen in den Bereichen GPS Ortungssysteme für Fahrzeuge, Personen, Container sowie Flotten Telematik und M2M-Lösungen.

Seit 2014 sind wir offizieller Partner von klimaaktiv, einer Klimaschutz-Initiative des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft.
Durch der effizienten Fahrverhaltenauswertung werden, durch die Verbesserung des Fahrverhaltens mit Ausstattung unserer Lösung mehr als 25% Fuhr und Betriebskosten im Jahr eingespart, was zu einem geringeren CO² Ausstoß führt und zum Umweltschutz dient.

Easytrack GPS Ortungssysteme ist seit 2008 Corporate Business Partner von Arvento Mobile Systems und vertritt mit den internationalen Telematik Lösungen den europäischen Raum.

Arvento Mobile Systems ist auch in Europa ein renommiertes Technologie unternehmen, spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von Tracking Technologien und Telematik Lösungen. Es wurde von ABI Research als 5. das Weltgrößte GPS-Fuhrparksystemunternehmen ausgezeichnet und hat heute mehr als 90.000 zufriedene Kunden. Seine Technologien und Lösungen werden in mehr als 950.000 Fahrzeuge in 23 verschiedenen Ländern eingesetzt.

Das Angebot umfasst ein breites Spektrum an Komplettlösungen in den Bereichen GPS Ortungssysteme für Fahrzeuge, Personen, Container sowie Flotten Telematik und M2M-Lösungen.

Seit 2014 sind wir offizieller Partner von klimaaktiv, einer Klimaschutz-Initiative des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft.

Kontakt
Easytrack GPS Ortungssysteme
Ivana Mijailovic
Tenschertstraße 8
1230 Wien
+43 1 615 61 63
info@easytrack.at
https://www.easytrack.at

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Sommer: Rechtzeitig vorsorgen, per SMS Fahrzeug kontrollieren…

Möchten Sie sorgenfrei in den Sommer starten?

Nicht mehr lange und der Sommer steht vor der Tür. Viele Menschen nützen natürlich die schönen sowie warmen Sommertage, um eine kleine Spritztour mit ihrem Fahrzeug oder Motorrad zu machen. Doch die Spritztour kann nicht stattfinden, wenn das Fahrzeug entwendet wurde.
Warum fragen Sie sich?
Das Fahrzeug oder Motorrad wird gestohlen. Dies ist natürlich ziemlich ärgerlich für jeden Fahrer, doch leider passieren Diebstähle immer häufiger. Wenn Ihr Fahrzeug gestohlen wird, können Sie sich mit einer der neuesten Technologien im Markt für das Wiederfinden helfen.
Die beste und einfachste Variante, wäre ein GPS Tracker für Ihr Fahrzeug. Wenn Ihr Fahrzeug gestohlen werden sollte, können Sie es anhand des GPS Trackers ziemlich schnell orten. Zusätzlich können Sie sogar per SMS Ihr Fahrzeug kontrollieren und sogar zum Stillstand bringen.
Unser System wird versteckt eingebaut und Ihr Fahrzeug kann man Europaweit natürlich via LIVE GPS Ortung abrufen. Sowohl über Smartphone als auch über Computer. Jederzeit, rund um die Uhr können Sie die Standortinformationen von Ihrem Fahrzeug abrufen.
Durch die Echtzeit Ortung, mit der unsere GPS Tracker ausgestattet sind, ist es Ihnen möglich jederzeit unautorisierte Bewegungen per Smartphone App oder Computer überwachen zu können. Dank der Verwendung fortschrittlicher GPS und Mobilfunktechnologie, ist es möglich Ihnen genaue Standortdetails zu liefern.
Ihr Fahrzeug wird vor Diebstahl und Abschleppen geschützt und hilft Ihnen mit der Geofencing-Funktion, dass Sie bei einem Fall sofort informiert sind, wenn Ihr Fahrzeug den von Ihnen vorgegebenen Standort verlässt. Und im Falle eines Diebstahls lässt sich der Standort des Fahrzeugs jederzeit auf wenige Meter genau orten.
Neben Fahrtzeiten und Streckenverlauf zeichnet der GPS-Tracker auch Geschwindigkeit und andere Informationen auf.
Es ist natürlich wichtig, Ihr persönliches Eigentum unter Kontrolle zu halten und mit GPS Ortung ist dies eine gute Möglichkeit. Unsere Lösung bietet eine breite Palette von verschiedenen GPS Technologien und ist für alle Fahrzeughalter äußerst hilfreich!
Warten Sie also nicht zu lange!
Holen Sie sich die perfekte Lösung um Diebstahl und Missbrauch zu verhindern. Im Falle eines Diebstahls oder Missbrauchs können Sie sich mit Lösungen von Easytrack jederzeit helfen.

Easytrack GPS Ortungssysteme ist seit 2008 Corporate Business Partner von Arvento Mobile Systems und vertritt mit den internationalen Telematik Lösungen den europäischen Raum.

Arvento Mobile Systems ist auch in Europa ein renommiertes Technologie unternehmen, spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von Tracking Technologien und Telematik Lösungen. Es wurde von ABI Research als 5. das Weltgrößte GPS-Fuhrparksystemunternehmen ausgezeichnet und hat heute mehr als 90.000 zufriedene Kunden. Seine Technologien und Lösungen werden in mehr als 950.000 Fahrzeuge in 23 verschiedenen Ländern eingesetzt.

Das Angebot umfasst ein breites Spektrum an Komplettlösungen in den Bereichen GPS Ortungssysteme für Fahrzeuge, Personen, Container sowie Flotten Telematik und M2M-Lösungen.

Seit 2014 sind wir offizieller Partner von klimaaktiv, einer Klimaschutz-Initiative des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft.

Kontakt
Easytrack GPS Ortungssysteme
Ivana Mijailovic
Tenschertstraße 8
1230 Wien
+43 1 615 61 63
info@easytrack.at
https://www.easytrack.at

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Der D.A.S. Leistungsservice informiert: Urteil in Kürze – Datenschutzrecht

GPS im Firmenfuhrpark: Verstoß gegen die DSGVO?

Unternehmen müssen sich nicht nur ihren Kunden, sondern auch ihren Mitarbeitern gegenüber an die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und das Bundesdatenschutzgesetz halten. Eine GPS-Überwachung von Dienstfahrzeugen ist demnach nur zulässig, wenn sie für den Betriebszweck erforderlich ist oder die Beschäftigten ihr wirksam zugestimmt haben. Dies hat laut Michaela Rassat, Juristin der D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH (D.A.S. Leistungsservice), das Verwaltungsgericht Lüneburg entschieden.

Worum ging es bei Gericht?

Eine Gebäudereinigungsfirma hatte einen Teil ihres Fuhrparks mit einem GPS-Ortungssystem ausgestattet. Jedes Fahrzeug war namentlich dem konkreten Benutzer zugeordnet, speicherte gefahrene Strecken mit Start und Ziel sowie den Status der Zündung. Eine Ausschalttaste gab es nicht, nur mit großem Aufwand ließ sich das System deaktivieren. Aufgrund von Informationen einer ehemaligen Mitarbeiterin fragte die Datenschutzbehörde nach. Das Unternehmen gab an, mithilfe der Überwachung Touren zu planen, Mitarbeiter zu koordinieren, Nachweise gegenüber Kunden zu erbringen, die Fahrzeuge vor Diebstahl zu schützen sowie gestohlene Fahrzeuge wiederzufinden. Zudem diene das System dazu, die Einhaltung des Wochenendfahrverbots und des Verbotes von Privatfahrten zu überprüfen. Die Überwachung sei durch Vereinbarungen mit den Mitarbeitern abgedeckt. Der Behörde reichte das nicht aus. Sie ordnete an, die personenbezogene Ortung während der Arbeitszeit einzustellen. Bei einem konkreten Diebstahl dürfe das Unternehmen aber das jeweilige Fahrzeug orten. Die Gebäudereinigungsfirma ging gerichtlich gegen den Bescheid vor.

Das Urteil

Das Gericht gab der Datenschutzbehörde Recht. „Eine solche Überwachung ist nur erlaubt, wenn sie im Rahmen des Arbeitsverhältnisses erforderlich ist. Genau das sah das Gericht hier aber als nicht gegeben an“, kommentiert Michaela Rassat das Urteil. Das Gericht erklärte, dass der Anteil der überwachten Fahrzeuge und die Anzahl der durchgeführten Ortungen (drei- bis viermal im Jahr) viel zu gering sei, um damit Touren zu planen. Zur Koordination der Mitarbeiter könne der Betrieb Mobiltelefone nutzen. Eine Kontrolle des arbeitsvertraglichen Verbots von Privatfahrten sah das Gericht ebenfalls als unnötig an, weil der Arbeitgeber diese in Wirklichkeit dulde. Außerdem werde der geldwerte Vorteil für die Mitarbeiter nach der 1-Prozent-Regelung versteuert – wie üblich, wenn solche Fahrten erlaubt seien. Wenn der Arbeitgeber bestimmten Arbeitnehmergruppen die Privatnutzung nicht erlauben wolle, könne er dies auch per Fahrtenbuch oder durch Abgeben des Autoschlüssels umsetzen. Um gegenüber Kunden nachzuweisen, dass Arbeiten durchgeführt worden sind, seien die GPS-Daten ungeeignet. Denn sie belegten nur, dass ein Mitarbeiter in der Nähe geparkt habe. Um einem Diebstahl vorzubeugen, sei GPS ebenfalls ungeeignet. Kritik gab es auch an der Vereinbarung, mit der die Mitarbeiter der GPS-Überwachung zugestimmt hatten. „Die Formulierungen waren dem Gericht zufolge zu unklar, der Zweck der Datensammlung nicht eindeutig und es fehlte der gesetzlich vorgeschriebene Hinweis, dass die Arbeitnehmer ihre Einwilligung widerrufen dürfen“, erläutert die Juristin. Das Gericht erklärte den Bescheid der Behörde daher für wirksam.

Was bedeutet das für Arbeitnehmer?

„Betriebe dürfen die Bewegungen von Außendienstmitarbeitern nicht lückenlos per GPS-Ortung überwachen, wenn es dafür keinen nachvollziehbaren Grund gibt“, so die D.A.S. Expertin. Im Zweifelsfall muss der Arbeitgeber gegenüber der Datenschutzbehörde sehr genau begründen können, warum diese oder auch andere Maßnahmen zur Verarbeitung personenbezogener Daten aus seiner Sicht erforderlich sind. Auch an der Zustimmung der Betroffenen hapert es in der Praxis oft: „Die Einverständniserklärungen müssen der gültigen Rechtslage entsprechen. Danach haben Beschäftigte zum Beispiel das Recht, eine erteilte Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten nachträglich zu widerrufen“, so die Rechtsexpertin.
Verwaltungsgericht Lüneburg, Urteil vom 19. März 2019, Az. 4 A 12/19

Weitere Ratgeberthemen finden Sie unter www.ergo.com/ratgeber Weitere Informationen zur Rechtsschutzversicherung finden Sie unter www.das.de/rechtsportal Sie finden dort täglich aktuelle Rechtsinfos zur freien Nutzung.

Folgen Sie der D.A.S. auf Facebook.

Das bereitgestellte Bildmaterial darf mit Quellenangabe (Quelle: ERGO Group) zur Berichterstattung über die Unternehmen und Marken der ERGO Group AG sowie im Zusammenhang mit unseren Ratgebertexten honorar- und lizenzfrei verwendet werden.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über den D.A.S. Rechtsschutz
Seit 1928 steht die Marke D.A.S. für Kompetenz und Leistungsstärke im Rechtsschutz. Mit dem D.A.S. Rechtsschutz bieten wir mit vielfältigen Produktvarianten und Dienstleistungen weit mehr als nur Kostenerstattung. Er ist ein Angebot der ERGO Versicherung AG, die mit Beitragseinnahmen von 3,3 Mrd. Euro im Jahr 2016 zu den führenden Schaden-/Unfallversicherern am deutschen Markt zählt. Die Gesellschaft bietet ein umfangreiches Portfolio für den privaten, gewerblichen und industriellen Bedarf an und verfügt über mehr als 160 Jahre Erfahrung. Sie gehört zu ERGO und damit zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger. Mehr unter www.das.de

Firmenkontakt
D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH
Dr. Claudia Wagner
ERGO-Platz 2
40477 Düsseldorf
0211 477-2980
claudia.wagner@ergo.de
http://www.ergo.com

Pressekontakt
HARTZKOM Strategische Markenkommunikation
Julia Bergmann
Hansastraße 17
80686 München
089 99846116
das@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Bildquelle: ERGO Group

Pressemitteilungen

Warum sind Fahrzeugortungssysteme so beliebt?

GPS Tracker und Vorteile der Ortungssysteme

Mit der Zeit steigt unser Bedarf an Technologie.

Vor 10 Jahren hätten wir nicht gedacht, dass Mobiltelefone unser Leben so sehr beeinflussen können, selbst in unserem Leben ist es ein unverzichtbarer Bestandteil geworden.

Mit dem Fortschritt der Technologie begannen sich jedoch einige unserer Bedürfnisse mit der gleichen Geschwindigkeit zu entwickeln wie die Technologie. Die Telefone, die wir normalerweise verwenden um zu telefonieren, können wir heutzutage auf verschiedene Art und Weise nutzen wie zum Kommunizieren, Informationen übertragen, Fernsehen und vielen anderen Sachen.

Wie bei unseren Handys möchten wir uns an die Entwicklung und die Zeit in all unseren technologischen Geräten anpassen. Dies hat Auswirkungen auf unser ganzes Leben. Wir nutzen die Effizienz der Technologie auch im Geschäftsleben.

Fahrzeugortungssysteme passen sich jetzt der Geschäftseffizienz der Technologie an. Aus diesem Grund wird es von vielen Unternehmen bevorzugt und verbreitet. Die Firmeninhaber können jetzt mit Fahrzeugortungssystemen sehen, wo sich all ihre Fahrzeuge befinden. mit nur einem Knopfdruck. Dies ist sehr vorteilhaft im Hinblick auf Informationsaustausch, Effizienz und Einsparungen.

Warum bevorzugen die Firmeninhaber Fahrzeugortungssysteme?

Einer der naheliegendsten Gründe ist den wartenden Kunden die schnellsten und genauesten Informationen zu geben.

Es wird bevorzugt, sicherzustellen, dass die Mitarbeiter genauer und effizienter arbeiten.

Fahrzeugortungssysteme werden eingesetzt um berichten zu können und möglichst genaue Daten erhalten zu können.

Digitale Fahrtenbücher machen es rechtlich angemessen, die aufgezeichneten Informationen, aufzuzeichnen.

GPS Tracker, die häufig in Entwicklungsländern zu finden sind, bieten sowohl erschwingliche Preise als auch hervorragende Ergebnisse und Lösungen.

Warum sollten wir die schwierigere Option wählen, wenn es auch eine einfachere Option gäbe?

Warum rufen wir unsichere Arbeitgeber an und tätigen unnötige Telefonanrufe, während wir Informationen haben, die mit einem Klick erreichbar sind?

Denken Sie nicht mehr nach und verwenden Sie einen GPS Tracker, lehnen Sie sich zurück und genießen Sie die Zeit.

Easytrack GPS Ortungssysteme ist seit 2008 Corporate Business Partner von Arvento Mobile Systems und vertritt mit den internationalen Telematik Lösungen den europäischen Raum.

Arvento Mobile Systems ist auch in Europa ein renommiertes Technologie unternehmen, spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von Tracking Technologien und Telematik Lösungen. Es wurde von ABI Research als 5. das Weltgrößte GPS-Fuhrparksystemunternehmen ausgezeichnet und hat heute mehr als 90.000 zufriedene Kunden. Seine Technologien und Lösungen werden in mehr als 950.000 Fahrzeuge in 23 verschiedenen Ländern eingesetzt.

Das Angebot umfasst ein breites Spektrum an Komplettlösungen in den Bereichen GPS Ortungssysteme für Fahrzeuge, Personen, Container sowie Flotten Telematik und M2M-Lösungen.

Seit 2014 sind wir offizieller Partner von klimaaktiv, einer Klimaschutz-Initiative des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft.

Kontakt
Easytrack GPS Ortungssysteme
Ivana Mijailovic
Tenschertstraße 8
1230 Wien
+43 1 615 61 63
info@easytrack.at
https://www.easytrack.at

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Gestohlene Teleskoplader dank Langzeit-Tracker der GSGroup am selben Tag in Polen sichergestellt

Gestohlene Teleskoplader dank Langzeit-Tracker der GSGroup am selben Tag in Polen sichergestellt

Dank GSGroup Langzeit-Tracker Wiederauffindung der gestohlenen Merlo-Teleskoplader erfolgreich

Um 11 Uhr ging donnerstags bei der Polizeidirektion Nord, Polizeiinspektion Oberhavel die Meldung ein, dass in der Nähe von Berlin drei hochwertige Merlo-Teleskoplader gestohlen worden seien.

In zwei Maschinen hatte der holländische Eigentümer autarke Langzeitortungsgeräte der GSGroup positioniert, die dank ihrer hohen Batteriekapazität mehrere Jahre ohne externe Stromquelle arbeiten und sich hervorragend überall verstecken lassen.

Rundum-Service im Diebstahlfall

Im Unterschied zu vielen anderen Anbietern von Ortungsgeräten bietet die GSGroup zusätzlich im Falle eines Diebstahls einen Rundum-Service bei der Wiederauffindung des Diebesgutes an, inklusive Kommunikation mit der Versicherung und der Polizei im In- und Ausland.

Von diesem Service profitierte der Eigentümer der Teleskoplader. Er informierte parallel zur Polizei die Alarmzentrale der GSGroup, die wiederum innerhalb kürzester Zeit ihre Mitarbeiter in Hamburg auf eine eventuelle Reise Richtung Berlin vorbereitete, falls doch eine Zusatzpeilung durch die Spezialisten der GSGroup notwendig sein sollte. Auch einen möglichen Grenzübertritt nach Polen hatten die Hamburger einkalkuliert.

Operation erfolgreich beendet

Um 16 Uhr war klar: Die Maschinen sind bereits in Polen, und etwas später gab es auch zwei eindeutige GPS-Positionen – die Suche mit Peilantennen für den zusätzlich integrierten RFID-Modus war nicht unmittelbar nötig. Eine konzertierte Polizeiaktion in Deutschland und Polen wurde gestartet. Mit Erfolg, denn bereits am selben Abend konnte die Operation erfolgreich durch die polnische Polizei abgeschlossen werden. Zur großen Freude des Eigentümers, der sich lediglich um die Rückführung seiner Teleskoplader kümmern musste.

Über die GSGroup

Die GSGroup AS ist ein führender europäischer Anbieter von Dienstleistungen und Systemen für mobile Datenerfassungslösungen. Das Produktportfolio umfasst derzeit die Marken Handyman, Smartday, Guard Systems, Spotguard, Paikannin.com und MyFleet. Die Gesellschaft wurde 1992 als Guard Systems gegründet, hat ihren Sitz im norwegischen Sandefjord und verfügt heute über insgesamt 13 Büros in 9 Ländern, u.a. in Oslo, Stockholm, Göteborg und Kopenhagen, in allen baltischen Hauptstädten, in Budapest sowie in Dortmund und Hamburg. Die GSGroup beschäftigt ca. 210 Mitarbeiter und erwartet für 2018 einen Gesamtumsatz von ca. 28,7 Millionen Euro.

Die GSGroup Deutschland GmbH entstand im Zuge des Zusammenschlusses von ePocket und Guard Systems zur GSGroup. Deren Vorgängerfirmen Guard Systems Deutschland GmbH und ePocket Solutions GmbH waren seit 2007 bzw. 2008 in Deutschland tätig. Die Fusion der beiden deutschen Gesellschaften erfolgte 2018.

Firmenkontakt
GSGroup Deutschland GmbH
Anselm Brackert
Südportal 3
22848 Norderstedt
+49 40 226 33 92-22
anselm.brackert@gsgroup.de
http://www.gsgroup.de

Pressekontakt
IT Public Relations
Maja Schneider
Bundesallee 81
12161 Berlin
030-79708771
ms@it-publicrelations.com
http://www.it-publicrelations.com

Pressemitteilungen

GSGroup erhält Großauftrag der Norwegischen Post über 4000 Tracking-Units

GSGroup erhält Großauftrag der Norwegischen Post über 4000 Tracking-Units

Post Norwegen vergibt Telematik-Großauftrag an GSGroup (Bildquelle: Håvard Jørstad/Posten)

Er gilt als einer der größten IoT-Aufträge, die es bisher in Norwegen gegeben hat: Das norwegische Postunternehmen Posten Norge AS setzt künftig bei der Ortung seiner Container und Trailer auf Geräte und Technologie der GSGroup.

Die auf Positionierungsservices, Logistiklösungen und hoch entwickelte Sensortechnologie spezialisierte GSGroup liefert über 4000 Ortungseinheiten an Posten Norge, das als Staatsunternehmen für den Postdienst in Norwegen zuständig ist und darüber hinaus weitere Logistik- und logistiknahe Services anbietet.

Alles aus einer Hand

„Wir wollten eine Komplettlösung aus einer Hand mit einer Applikation, die web-, smartphone- und tabletfähig ist und sowohl einen besseren Überblick als auch absolute Transparenz über tausende Container und Trailer garantiert“, sagt John Eckhoff, Kommunikationschef von Posten Norge AS. „Eine solche umfassende Lösung bedeutet nicht nur Einsparung von Wartungskosten, auch für das gesamte System nur einen Lieferanten zu haben, erleichtert vieles“.

Zusätzlich punktete die Lösung damit, Objekte ohne eigene Stromversorgung orten zu können und mit einer hohen Batteriekapazität, mit der je nach Modell die Tracker mehrere Jahre arbeiten können, ohne aufgeladen werden zu müssen. Die zahlreichen Vorteile dieser Lösung, kombiniert mit einem fairen Preis und einer flexiblen, zukunftsfähigen Technologie, entschieden über den Zuschlag.

GSG-Team Hamburg komplett

Außer in Skandinavien sieht die GSGroup mit Hauptsitz in Norwegen auch in den DACH-Ländern einen großen Absatzmarkt für ihre Produkte und Dienstleistungen. Zusätzlich zum Standort Dortmund gibt es seit kurzem die GSGroup auch in Hamburg, von wo aus Anselm Brackert als General Manager mit einem komplett neu aufgestellten Vertriebsteam die Bereiche Telematik und Fuhrparkmanagement der GSGroup in den deutschsprachigen Ländern verantwortet.

Über die GSGroup

Die GSGroup AS ist ein führender europäischer Anbieter von Dienstleistungen und Systemen für mobile Datenerfassungslösungen. Das Produktportfolio umfasst derzeit die Marken Handyman, Smartday, Guard Systems, Spotguard, Paikannin.com und MyFleet. Die Gesellschaft wurde 1992 als Guard Systems gegründet, hat ihren Sitz im norwegischen Sandefjord und verfügt heute über insgesamt 13 Büros in 9 Ländern, u.a. in Oslo, Stockholm, Göteborg und Kopenhagen, in allen baltischen Hauptstädten, in Budapest sowie in Dortmund und Hamburg. Die GSGroup beschäftigt ca. 210 Mitarbeiter und erwartet für 2018 einen Gesamtumsatz von ca. 28,7 Millionen Euro.

Die GSGroup Deutschland GmbH entstand im Zuge des Zusammenschlusses von ePocket und Guard Systems zur GSGroup. Deren Vorgängerfirmen Guard Systems Deutschland GmbH und ePocket Solutions GmbH waren seit 2007 bzw. 2008 in Deutschland tätig. Die Fusion der beiden deutschen Gesellschaften erfolgte 2018.

Über Posten Norge

Posten Norge AS ist eine nordische Post- und Logistikgruppe, die umfassende Lösungen für Post, Kommunikation und Logistik entwickelt und bietet. Die Gruppe ist am Markt mit den beiden Marken Posten und Bring vertreten.

Firmenkontakt
GSGroup Deutschland GmbH
Anselm Brackert
Südportal 3
22848 Norderstedt
+49 40 226 33 92-22
anselm.brackert@gsgroup.de
http://www.gsgroup.de

Pressekontakt
IT Public Relations
Maja Schneider
Bundesallee 81
12161 Berlin
030-79708771
ms@it-publicrelations.com
http://www.it-publicrelations.com

Pressemitteilungen

Persönlicher Bodyguard: die SaferinoGo Notfallpfeife

Sicherheits-Accessoire für unterwegs – das innovative SaferinoGo kombiniert die Funktionen von Trillerpfeife, Taschenalarm und SMS-Notfallmelder

Persönlicher Bodyguard: die SaferinoGo Notfallpfeife

Situationen, in denen man sich unsicher fühlt und manchmal Panik bekommt, gibt es viele. Nachts über einen dunklen Parkplatz laufen, durch unübersichtliches Gelände joggen oder die Haustür aufschließen, wenn sich Unbekannte von hinten nähern – nicht nur Frauen kennen das mulmige Gefühl, das sich oftmals dabei einstellt. Einen innovativen Notfallalarm, mit dem man sich in jeder Situation sicher fühlen kann, hat Zubehörspezialist PMA Mobile Electronics jetzt im Programm: die vielseitig einsetzbare SaferinoGo Notfallpfeife
(UVP EUR 79,90) – ein stylisches Tool, das die Funktionen von Trillerpfeife, Taschenalarm und SMS-Notfallmelder kombiniert.

DREI FUNKTIONEN IN EINEM TOOL
Auf den ersten Blick ist SaferinoGo ein modisches Accessoire, dem man seine cleveren Funktionen nicht ansieht. SaferinoGo ist nicht nur eine ganz „normale“ Trillerpfeife, sondern auch ein effektiver Taschenalarm, mit dessen 105 dB lauter Sirene man Angreifer oder aggressive Tiere abschrecken oder eine Notfallsituation signalisieren kann.
Aber das modern designte, handliche Utensil kann mehr, viel mehr: SaferinoGo ist ein einzigartiger Unfallmelder, der ähnlich wie ein ecall System im Auto funktioniert. Ein Knopfdruck genügt, und Freunde oder Familie werden per Mail, SMS oder Anruf schnell über die bestehende Gefahrensituation informiert und können sofort Hilfe anfordern.

EINFACHE BEDIENBARKEIT
SaferinoGo wird einfach via Bluetooth mit einem Android oder iOs basierten Handy gekoppelt – die Installation ist kinderleicht. Mit Hilfe der kostenlos erhältlichen App wird das SaferinoGo dann aktiviert und personalisiert: Man hinterlegt dort den Text für eine Nachricht, die im Notfall per SMS und E-Mail an bis zu drei gespeicherte Kontaktpersonen gesendet wird. Dabei wird auch der Standort der den Notruf auslösenden Person via GPS geortet und auf Google Maps angezeigt.

SICHERHEIT AUF KNOPFDRUCK
Um bei einem Unfall oder Überfall einen SOS-Ruf per Mail und SMS auszulösen, wird der Panik / Notruf Knopf am SaferinoGo für zwei 2 Sekunden gedrückt. Solange der Notrufbutton gedrückt ist, lässt sich auch eine bis zu 5 Minuten lange Sprachnachricht mit konkreten Handlungsanweisungen aufnehmen, die dann an die gespeicherten Kontakte übermittelt werden.

OPTIMALER SCHUTZ AUCH FÜR KINDER
Auch für Kinder ist die SaferinoGo Notfallpfeife ein toller Begleiter. Mit dem neuen Unfallmelder ausgestattet, können sich die Kids jederzeit per Knopfdruck melden, wenn sie in einer Notsituation sind und übermitteln, wo sie sich gerade befinden. Ob die Kinder draußen spielen, mit dem Fahrrad unterwegs sind oder im Wald toben – für die Eltern ist Entspannung angesagt. Dank Saferino können sie jedoch im Notfall schnell und gezielt reagieren.

DER PERSÖNLICHE BODYGUARD – IMMER DABEI
Ausgestattet mit einer flexiblen elastischen Befestigungslasche kann man das handliche SaferinoGo unauffällig am Rucksack oder der Hand- und Sporttasche anbringen.
Das SaferinoGo lässt sich aber auch umhängen oder am Schlüsselanhänger befestigen – so hat man das Gerät in kritischen Situationen immer parat, zum Beispiel beim Öffnen einer Haus- und Autotür oder beim Joggen durch einen dunklen Park.

SaferinoGo ist eine registrierte Handelsmarke im Vertrieb der PMA Mobile Electronics GmbH im österreichischen Oberndorf. Die Entwicklungs- und Vertriebsfirma PMA ist Spezialist für fahrzeugspezifisches Car Media / Infotainment Zubehör, zum Beispiel CAN Bus und Lenkradadapter oder DAB+ Signalverstärker. Mit dieser Produktpalette ist PMA in Europa einer der führenden Spezialisten.
Die beiden neuen PMA Produkte, die SaferinoGo Notfallhilfe+ und SaferinoGo Notfallpfeife, sind der Anfang einer Reihe von Produkten, die Sicherheit und Technik mit Wohlfühlen und einfacher Bedienbarkeit vereinen.
PMA vertreibt seine Produkte europaweit exklusiv über den Fachgroß- und Einzelhandel.

Kontakt
PMA Mobile Electronics Entwicklungs- und Vertriebs GmbH
Peter Marik
Römerweg 50
6372 Oberndorf
+4353526777817
p-marik@pma-mobile.com
http://saferinogo.eu

Pressemitteilungen

SaferinoGo Notfallhilfe+: Notrufsystem für jedes Auto

Mit der innovativen SaferinoGo Notfallhilfe+ kann man einen automatischen Unfallmeldestecker auch in älteren Fahrzeugen einfach nachrüsten

SaferinoGo Notfallhilfe+: Notrufsystem für jedes Auto

SaferinoGo Notfallhilfe+: SOS-Melder einfach nachrüsten

Das automatische Notrufsystem ecall ist in Neuwagen seit April 2018 EU-weit Pflicht. Die EU-Kommission schätzt, dass sich die Zahl der Unfalltoten dank der Einführung von ecall um ca. zehn Prozent verringern lässt. Um so mehr erstaunt, dass es bisher kaum Unfallmelder zur Nachrüstung älterer Fahrzeuge gibt. Doch auch die Besitzer älterer Fahrzeuge müssen nicht auf das lebensrettende SOS-System verzichten. Mit der innovativen SaferinoGo Notfallhilfe+ (UVP EUR 79,90) von Zubehörspezialist PMA Mobile Electronics lässt sich ein automatischer Unfallmeldestecker einfach und kostengünstig in jedem Auto nachrüsten.

SICHERHEIT FÄHRT MIT
Ein Unfall, eine Panne oder ein Überfall, aber keine Hilfe ist in Sicht? Ein Knopfdruck genügt, und die SaferinoGo Notfallhilfe+ alarmiert automatisch Freunde oder Familienmitglieder. Per Mail, SMS, Sprachnachricht oder Anruf werden die ausgewählten Notrufkontakte schnell über die Unfallsituation informiert und können dann sofort Hilfe für die Fahrzeuginsassen anfordern.

EINFACHE INSTALLATION
SaferinoGo wird einfach in den Zigarettenanzünder gesteckt und via Bluetooth mit einem Android oder iOs basierten Handy gekoppelt. Mit Hilfe der kostenlos erhältlichen App wird das SaferinoGo aktiviert und personalisiert: Man hinterlegt den Text für eine Nachricht, die dann im Notfall per SMS und E-Mail an bis zu drei Kontaktpersonen gesendet wird. Dazu kommt eine präzise GPS-Ortung des Fahrzeugs samt Übermittlung und Anzeige der exakten Positionsdaten auf Google Maps.

SICHERHEIT AUF KNOPFDRUCK
Um bei einem Unfall oder Überfall einen SOS-Ruf per Mail und SMS auszulösen, muss die Panik / Notruf Taste am SaferinoGo für zwei 2 Sekunden gedrückt werden. Solange dieser Notrufbutton gedrückt ist, kann man darüberhinaus eine bis zu 5 Minuten lange Sprachnachricht mit konkreten Handlungsanweisungen aufnehmen und an die gespeicherten Kontakte senden. Bei Android Smartphones ist es ebenfalls möglich, eine Kontaktperson direkt per Anruf zu benachrichtigen.

AUTOMATISCHE SOS-MELDUNG
Die SOS-Meldung muss jedoch nicht unbedingt manuell ausgelöst werden. Der integrierte Crash-Sensor / Kollisionsmelder des SaferinoGo erkennt eine Unfall-Aufprallsituation auch selbständig. Sollte keiner der Fahrzeuginsassen mehr in der Lage sein, den eCall per Knopfdruck auszulösen, versendet SaferinoGo die gespeicherte Alarm-Nachricht automatisch.
Auch für den Fall eines völligen Stromausfalls im Fahrzeugs ist vorgesorgt: SaferinoGo verfügt zusätzlich über eine Notstromversorgung, die das Auslösen des Alarms sicher stellt. Die SaferinoGo Notfallhilfe+ hat zwei USB-Ports, einen 2,4 A Standard- und einen 3.0 A Schnellladeanschluss. Damit können zwei Mobilgeräte gleichzeitig geladen werden.
Mit dem Quick Charger geht das sogar 4 x schneller als mit jedem normalen Ladegerät!
Egal ob Android Tablet oder Smartphone, iPad oder iPhone – leere Akkus gehören der Vergangenheit an.

Die SaferinoGo Notfallhilfe+ ist kompatibel mit allen Android Smartphones ab Betriebssystem 5.0 und iOs Handys ab Version 8, die Bluetooth 4.0 mit Niedrigenergiestandard unterstützen.

SaferinoGo ist eine registrierte Handelsmarke im Vertrieb der PMA Mobile Electronics GmbH im österreichischen Oberndorf. Die Entwicklungs- und Vertriebsfirma PMA ist Spezialist für fahrzeugspezifisches Car Media / Infotainment Zubehör, zum Beispiel CAN Bus und Lenkradadapter oder DAB+ Signalverstärker. Mit dieser Produktpalette ist PMA in Europa einer der führenden Spezialisten.
Die beiden neuen PMA Produkte, die SaferinoGo Notfallhilfe+ und SaferinoGo Notfallpfeife, sind der Anfang einer Reihe von Produkten, die Sicherheit und Technik mit Wohlfühlen und einfacher Bedienbarkeit vereinen.
PMA vertreibt seine Produkte europaweit exklusiv über den Fachgroß- und Einzelhandel.

Kontakt
PMA Mobile Electronics Entwicklungs- und Vertriebs GmbH
Peter Marik
Römerweg 50
6372 Oberndorf
+4353526777817
p-marik@pma-mobile.com
http://saferinogo.eu

Pressemitteilungen

GSGroup eröffnet Hamburger Büro mit neuem General Manager

Die GSGroup erweitert ihre Präsenz in Deutschland und gewinnt Anselm Brackert als General Manager für den neuen Standort Hamburg.

GSGroup eröffnet Hamburger Büro mit neuem General Manager

v.l.: Morten Berntsen begrüßt Anselm Brackert als General Manager der GSGroup Deutschland

Die auf Positionierungsservices, Logistiklösungen und hoch entwickelte Sensortechnologie spezialisierte GSGroup verstärkt ihr Engagement in Deutschland und eröffnet neben dem bisherigen Dortmunder Büro ein weiteres in Hamburg. Damit reagiert die Unternehmensgruppe mit Sitz in Norwegen vor allem auf die gestiegene Nachfrage nach ihren Produkten und Dienstleistungen in den Bereichen Telematik und Fuhrparkmanagement.

Logistikprofi wird Team-Manager

Für den Aufbau und die Leitung des neuen Büros setzen die Norweger auf Anselm Brackert, der ab sofort als General Manager für die GSGroup Deutschland GmbH von Norddeutschland aus das gesamte Transport- und Logistikbusiness verantwortet.

„Wir freuen uns sehr, dass wir Anselm Brackert für unser Hamburg-Team gewinnen konnten“, sagt Morten Berntsen, CBDO der GSGroup. „Mit seiner langjährigen Erfahrung in Transport und Logistik, seinen fundierten Branchenkenntnissen und nicht zuletzt mit seinem partnerschaftlichen Führungsstil erfüllt er alle Voraussetzungen, die aus unserer Sicht für die neue Position erforderlich sind.“

Support und Vertrieb im Fokus

Der 53-jährige gebürtige Hamburger, der vorher u.a. bei dem Trailervermieter Paul Günther sowie in der Leasingbranche in Führungspositionen tätig war, hat bereits ein vierköpfiges Kernteam für Support und Sales zusammengestellt, weitere Mitarbeiter sind mittelfristig geplant. „Die deutsche Transportbranche durchläuft einen signifikanten Digitalisierungs- und Automatisierungsprozess, die Nachfrage nach digitalen Ortungssystemen und Datenerfassungsprodukten ist hoch“, sagt Brackert. „Mit dem neuen Standort und dem Aufbau eines motivierten, kundenorientierten Teams nutzen wir eine große Chance für die GSGroup, deren Mitarbeiter seit vielen Jahren Experten auf diesem Gebiet sind. Unsere Kunden werden dank der neuen Manpower letztlich nicht nur in Hamburg – dem Hotspot für Transport und Logistik – von beschleunigten Entscheidungen und Abläufen im täglichen Geschäftsverkehr profitieren.“

Über die GSGroup
Die GSGroup AS ist ein führender europäischer Anbieter von Dienstleistungen und Systemen für mobile Datenerfassungslösungen. Das Produktportfolio umfasst derzeit die Marken Handyman, Smartday, Guard Systems, Spotguard, Paikannin.com und MyFleet. Die Gesellschaft wurde 1992 als Guard Systems gegründet, hat ihren Sitz im norwegischen Sandefjord und verfügt heute über insgesamt 13 Büros in 9 Ländern, u.a. in Oslo, Stockholm, Göteborg und Kopenhagen, in allen baltischen Hauptstädten, in Budapest sowie in Dortmund und Hamburg. Die GSGroup beschäftigt ca. 210 Mitarbeiter und erwartet für 2018 einen Gesamtumsatz von ca. 28,7 Millionen Euro.

Die GSGroup Deutschland GmbH entstand im Zuge des Zusammenschlusses von ePocket und Guard Systems zur GSGroup. Deren Vorgängerfirmen Guard Systems Deutschland GmbH und ePocket Solutions GmbH waren seit 2007 bzw. 2008 in Deutschland tätig. Die Fusion der beiden deutschen Gesellschaften erfolgte 2018.

Firmenkontakt
GSGroup Deutschland GmbH
Anselm Brackert
Südportal 3
22848 Norderstedt
+49 40 226 33 92-22
anselm.brackert@gsgroup.de
http://www.gsgroup.de

Pressekontakt
IT Public Relations
Maja Schneider
Bundesallee 81
12161 Berlin
030-79708771
ms@it-publicrelations.com
http://www.it-publicrelations.com

Pressemitteilungen

Die GSGroup übernimmt die dänische Care4all / Flextrack

Die GSGroup übernimmt die dänische Care4all / Flextrack

Besiegeln die Übernahme: Jan Nørskov (CEO Care4all) und Espen Virik Ranvik (CEO GSGroup) v.l.n.r.

Die norwegische GSGroup AS erwirbt zu 100 % die Anteile von Care4all ApS / Flextrack und stärkt damit die Position als europäischer Marktführer im Bereich hoch entwickelter Sensortechnologie und Positionierungsdienste. Care4all ApS und der Produktbereich Flextrack mit Sitz in Esbjerg, Dänemark, erwirtschafteten 2017 einen Gesamtumsatz von ca. 50 Mio. NOK (ca. 5,2 Mio. Euro).

„Ich freue mich sehr, dass wir diese Übernahme bekannt geben können“, sagt Espen Virik Ranvik, CEO der GSGroup. „Mit der Integration von Care4all / Flextrack in die GSGroup stärken wir unsere führende Rolle in der angewandten Sensortechnologie. Die Transaktion stellt einen wichtigen strategischen Schritt dar, um die Kapazitäten der GSGroup für die Bereitstellung fortschrittlicher Datenerfassungslösungen auszubauen. Unser Fokus wird darauf liegen, das fortzuführen und zu verstärken, was Care4all und Flextrack erfolgreich gemacht hat. Das Unternehmen hat hervorragende Beziehungen zu seinen Kunden und seinem Partnernetzwerk. Wir werden diese weiter pflegen und entwickeln.“

Die Übernahme bedeutet, dass Care4all Zugang zu einer starken industriellen Eigentümer- und Führungsstruktur erhält, die bereit ist, das Unternehmen zu einem dauerhaften Erfolg zu führen. Der CEO und Gründer von Care4all Jan Nørskov bleibt ein Teil des Unternehmens und wird weiterhin eine Schlüsselrolle bei der Entwicklung marktführender Lösungen spielen.

„Die Gemeinsamkeiten zwischen diesen beiden Organisationen sind signifikant, und die Grundlage für den Erfolg zeigt sich in der Kultur und den Werten unserer Unternehmen – wir ergänzen uns sozusagen perfekt“, betont Jan Nørskov. „Darüber hinaus ist die GSGroup in der Lage, Care4all weiterzuentwickeln, bestehende Beziehungen zu sichern und unseren Kunden sowie Partnern noch umfassendere Perspektiven zu bieten. Sie werden erleben, dass wir weiterhin Produkte mit demselben hohen Standard in der gewohnten Qualität entwickeln und herstellen. Daher bin ich sehr optimistisch für die Zukunft“, ergänzt Nørskov.

Nach Abschluss der Transaktion wird die GSGroup nahezu 210 Mitarbeiter beschäftigen und erwartet für 2018 einen Gesamtumsatz von ca. 275 Mio. NOK (ca. 28,7 Mio. Euro). Das Unternehmen wird seine Wachstumspläne weiterhin durch strategische Akquisitionen in Kombination mit organischem Wachstum in allen Geschäftsbereichen umsetzen.

Über die GSGroup

Die GSGroup AS ist ein führender europäischer Anbieter von Dienstleistungen und Systemen für mobile Datenerfassungslösungen. Das Produktportfolio umfasst derzeit die Marken Handyman, Smartday, Guard Systems, Spotguard, Paikannin.com und MyFleet. Der Hauptsitz befindet sich in Sandefjord, Norwegen mit insgesamt 13 Büros in 9 Ländern. Die Büros der GSGroup befinden sich in Oslo, Stockholm, Göteborg, Kopenhagen, Tallinn, Riga, Vilnius, Dortmund, Hamburg, Budapest, Tampere und Vantaa. Die GSGroup verzeichnete in Folge auch 2017 wieder ein überdurchschnittliches Wachstum und erzielte einen Umsatz von über 20 Millionen Euro.

Über Care4all

Seit seiner Gründung im Jahr 2003 setzt das dänische Unternehmen Care4all seinen Fokus auf innovative Lösungen und bietet seinen Kunden modernste Tracking-Technologie. Angetrieben von den Bedürfnissen eines vielfältigen Kundenstamms, hat das Unternehmen ein einzigartiges und vollständig flexibles Tracking-System entwickelt, das für jeden leicht zu bedienen ist. Ob es um Stärkung von persönlicher Sicherheit, um Schutz von Wertgegenständen, Steuerung und Kontrolle von Flotten oder Operations Management geht, Care4all bietet ein starkes Portfolio an Lommy-Tracking-Geräten und eine offene Softwarelösung, die an spezifische Bedürfnisse angepasst werden kann und wichtigen Mehrwert bietet. Mit der leistungsfähigen Kombination aus innovativen Tracking-Geräten, Open-Source-Software und hochwertigem Service ist Care4all in der Lage, weltweit zahlreiche Kundenbedürfnisse branchen- und industrieübergreifend zu erfüllen.

Firmenkontakt
GSGroup Deutschland GmbH
Christoph Brüntrup
Selkamp 12
44287 Dortmund
+49 231 222 456 910
christoph.brüntrup@gsgroup.de
http://www.gsgroup.de

Pressekontakt
IT Public Relations
Maja Schneider
Bundesallee 81
12161 Berlin
030-79708771
ms@it-publicrelations.com
http://www.it-publicrelations.com