Tag Archives: Osnabrueck

Pressemitteilungen

Regionales Bündnis gegen Depression gegründet

Neuer Verein in Osnabrück hilft Betroffenen schnell und unkompliziert

Osnabrück, 06. September 2019: Über Depressionen spricht man nicht – auch in der Zeit nach den Erfahrungen rund um die Erkrankung und den Suizid des Nationaltorhüters Robert Enke. Man behält es für sich, wenn die Seele trauert. Dabei sind rund fünf Millionen Menschen in Deutschland von Depressionen betroffen und die Weltgesundheitsorganisation schätzt, dass Depressionen im Jahr 2020 die zweithäufigste Ursache für Arbeitsunfähigkeit sein werden.

Unter dem Dach der Stiftung Deutsche Depressionshilfe hat sich heute das „Regionale Bündnis gegen Depression in Stadt und Landkreis Osnabrück e.V.“ gegründet. Dafür haben sich Institutionen aus allen relevanten Bereichen der psychosozialen Versorgung, Interessierte und Betroffene zu einem starken Netzwerk zusammengefunden.

Zu den Gründungsmitgliedern gehören neben der Stadt und dem Landkreis Osnabrück das AMEOS Klinikum Osnabrück, der Caritasverband für die Stadt und den Landkreis Osnabrück, die Clemens-August-Klinik, die CRT Caritas- Reha und Teilhabe GmbH, die Diakonie Stadt und Landkreis Osnabrück gGmbH, die Heilpädagogische Hilfe Bersenbrück gGmbH, die HHO Wohnen gGmbH, das Kinderhospital am Schölerberg, die Niels-Stensen-Kliniken GmbH und der Osnabrücker Verein zur Hilfe für seelisch behinderte Menschen e.V.

„Unser Bündnis setzt sich dafür ein, das Wissen in der Bevölkerung über die Erkrankung zu erweitern und Betroffenen schnelle und unkomplizierte Beratung und Hilfe zu ermöglichen“ so Hanna Neumann, erste Vorsitzende des frisch gegründeten Vereins und Koordinatorin des Bündnisses.

Prof. Dr. Bernhard Croissant, Ärztlicher Direktor des AMEOS Klinikums Osnabrück, betont, dass Depressionen nicht auf die leichte Schulter genommen werden dürften: 30 Prozent der von Depressionen betroffenen Menschen unternähmen während der Erkrankungsphase mindestens einen Versuch zur Selbsttötung. Das sei ein Alarmsignal. Es sei daher ein Gebot der Stunde, Betroffenen in der Region rechtzeitig zu helfen. Doch noch immer erleben Betroffene oft Schweigen, Unverständnis und Stigmatisierung, da andere kaum oder gar nicht nachempfinden können, wie es in ihnen aussieht.

„Umso wichtiger ist es, Wissenslücken beim Thema Depression und der vorhandenen Hilfsangebote abzubauen“ so Petra Buderath, Geschäftsbereichsleiterin Diakonie Osnabrück Stadt und Land. Da will das Bündnis künftig unter anderem ansetzen und baut damit auf die bereits guten Vernetzungen.

Dazu sind neben der Information der Öffentlichkeit über Depressionen und erfolgreiche Behandlungsmethoden unter anderem auch Angebote und Maßnahmen für Betroffene, die Weiterentwicklung bestehender Versorgungsangebote und die Förderung neuer Initiativen geplant.

Deutschlandweit gibt es mittlerweile in über 80 Städten und Regionen Bündnisse gegen Depressionen. Sie setzen sich dafür ein, das Wissen über Depressionen in der Bevölkerung zu erweitern und vor allem auch Suizidversuchen und Suiziden vorzubeugen.

Die Geschäftsstelle des Bündnisses gegen Depression in Stadt und Landkreis Osnabrück befindet im Gesundheitsdienst für Landkreis und Stadt Osnabrück und ist ab dem 17. September 2019 unter der Telefonnummer 0541 501 4989 (Dienstags von 14:00-16:00 Uhr) und per E-Mail unter info@os-gegen-depression.de zu erreichen.

Erbaut auf dem Gelände eines ehemaligen Klosters steht das heutige AMEOS Klinikum Osnabrück allen Menschen mit seelischen Krankheiten, Störungen und Behinderungen offen. Zentrale Aufgabe ist die Behandlung psychisch kranker Menschen und die Wiedereingliederung in ein selbstständiges und selbstbestimmtes Leben im familiären, sozialen und beruflichen Bereich. Dabei kommen alle modernen therapeutischen Verfahren, wie Psychotherapie, Pharmakotherapie, Ergotherapie, Kunsttherapie, Musiktherapie, Sport- und Bewegungstherapie sowie professionelle Pflege zum Einsatz. Angehörige und Bezugspersonen werden hierbei stets in den Prozess mit einbezogen.

Kontakt
AMEOS KHG NDS HB mbH
Gerald Baehnisch
Goslarsche Landstr. 60
31135 Hildesheim
051211032039
gbae.verw@west.ameos.de
http://www.ameos.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Tatsachenbericht eines DDR-Autors von der Insel Usedom und dem KKW-Greifswald

Ein Biographie, das ein anderes Bild auf das Leben in der DDR wirft, ein Leben welches auch ohne der von OBEN verordneten Gleichschaltung den Weg einer unangepassten Lebensführung nimmt. Hier wird die Geschichte eines Jungen, geboren und aufgewachsen in Korswandt, einem Dorf, auf der durch den letzten Krieg geteilten Insel Usedom in die sozialistische Wirklichkeit der DDR – vermittelt auf sehr persönliche Weise durch autobiographische Geschichten, die Verkehr, Fernsehfunk, die Urlaubersituation usw. im Kontext offizieller und wirklicher Gegebenheiten darstellen. Der Erste Teil schließt mit dem Abschluss der Schule und den Beginn eines neuen Lebensabschnitts.
Dieser, eine anschließende Lehre im KKW Greifswald, dem größten Kernkraftwerk in der DDR, scheint eine allseitig und harmonisch entwickelte sozialistische Persönlichkeit aus dem Protagonisten zu machen, doch der dialektische Materialismus macht einen hohen Bogen um die Hauptfigur und er findet sich in einer Subkultur, als Heavy-Metal-Fan, wieder. Das wiederum bringt es mit sich, dass sich das Buch in näheren Ausführungen mit verschiedenen Subkulturen beschäftigt, deren Entwicklung und der Einfluss der staatlichen Organe, sprich Stasi, auf das Jugendleben in der DDR.
Zum Ende des zweiten Teils bricht dieses ganze System zusammen und der Protagonist sieht sich plötzlich in einer ganz anderen Gesellschaftsordnung gegenüber. Dumm gelaufen, aber nicht zu ändern. Was daraus resultiert beschreibt dann der letzte Teil, u.a. der Umzug in westliche Gefilde – in die Osnabrücker Gegend – sich irgendwie eine Wohnung zu organisieren und das Bemühen ein vollwertiges Mitglied der freiheitlichen Ordnung zu werden. Dem stehen die Erprobung illegaler Rauschmittel und die Mitgliedschaft in einem Rocker-Motorradclub entgegen. Die Versuche, sich dem allgemeinen Lifestyle anzupassen, halt ein vollwertiger Spießer zu werden, geht letztendlich nicht ohne eigenes Wohneigentum, dem damit verbundenen Fallstricken, und die Gründung einer Familie – dieses, inklusive Brautsuche in Rumänien beschreibt das letzte Kapitel.

Ein autobiographischer Tatsachenbericht, Die Not kennt keine Bahnhöfe, vom Autor Dirk Mannschatz, Softcover ISBN: 9783748137825, 460 Seiten

Verlag

Kontakt
http://mannschatz.org/dienot/die_Not_kennt_keine_Bahnhoefe.htm
Dirk Mannschatz
Ostlandstrasse 35 b
49565 Bramsche
054617077412
dirk@mannschatz.org
http://mannschatz.org

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Der Ford Puma ist wieder da!

Crossover mit SUV-Elementen komplett neu entwickelt – Fans wurden auf die Folter gespannt

Ein wenig Geheimniskrämerei gehört dazu, wenn ein neues Fahrzeug-Modell die Arena betritt. Das gilt erst recht für den Ford Puma! Schon die Nachricht, dass der Ford Puma sein Comeback feiert, sorgte für Aufsehen in der Fachwelt. Doch Fans der Baureihe wurden eine Weile auf die Folter gespannt: Beim „Go further“-Event von Ford im Frühjahr 2019 gab es nur eine schwarze Silhouette in zuckendem Laser-Licht zu sehen…

Jetzt aber ist die Katze endlich aus dem Sack: Der Ford Puma ist ab 2020 wieder da, und zwar als moderner Crossover-SUV mit EcoBoost-Hybrid-Antrieb. Beim Autohaus Heiter in Osnabrück gibt es schon jetzt alle Infos zur eleganten Neuauflage des kompakten Klassikers. Infos und Kontakt unter www.autohaus-heiter.de

Ford Puma-Fans erinnern sich: Als kleines Sportcoupe wurde das Modell zwischen 1997 und 2001 auf der Plattform des damaligen Ford Fiesta gebaut. Das Design war besonders, und ein hoher Anteil „Handarbeit“ in der Fertigung machten den Puma exklusiv. Trotz geringer Stückzahlen war der schnittige Puma sehr beliebt. In Großbritannien gibt es bis heute zahlreiche Fans, die Pumas der ersten Generation liebevoll pflegen und erhalten.

Der neue Ford Puma will an diesen Erfolg anknüpfen: Wieder ist das Modell sportlich-athletisch geformt, doch diesmal mit unverkennbaren SUV-Elementen! Hoch angesetzte Scheinwerfer, breite Kotflügel und eine erhöhte Sitzposition sind trendige Stilmerkmale des Ford Pumas 2020.

Eine Besonderheit ist der clever konstruierte Gepäckraum mit einem Stauvolumen von bis zu 456 Litern. Ford nennt die Innovation „Ford MegaBox“, die das Modell zum Klassenbesten in Sachen Stauraum machen soll. Erstmals kommt in diesem Fahrzeugsegment auf Wunsch auch eine sensorgesteuerte Heck-Klappe zum Einsatz. Details zu Ausstattungen und Modellvarianten gibt das Autohaus Heiter unter www.autohaus-heiter.de

Beim Antrieb setzt Ford auf die 48-Volt-Mild-Hybrid-Technologie. Das heißt: Ein riemengetriebener Starter-Generator ersetzt die konventionelle Lichtmaschine. Der Generator gewinnt kinetische Energie wieder, die andernfalls durch die Bremsreibung ungenutzt verloren ginge, und speist damit eine luftgekühlte Lithium-Ionen-Batterie. Der Elektromotor unterstützt den 1,0 Liter-EcoBoost-Dreizylinder mit zusätzlichem Drehmoment. Das gibt vor allem bei tiefen Drehzahlen extra Schub, besseres Ansprechverhalten und mehr Kraftstoff-Effizienz.

Erst vor kurzem hat Ford bekanntgegeben, dass jede neue Baureihe der Marke mindestens eine elektrifizierte Modellvariante erhalten wird. Der Ford Puma soll später aber auch mit einem 1,5-Liter-EcoBlue-Turbodiesel erhältlich sein.

Bis zur Einführung des Ford Puma in die Autohäuser der Ford Vertragspartner ist es noch eine Weile hin. Doch das Autohaus Heiter, dass seine Kunden mit Innovationen und Service begeistern will, steht schon jetzt für Auskunft und nicht zuletzt Vorbestellungen bereit!

Kraftstoffverbrauch des Ford Puma in l/100 km (nach VO (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2008 in der jeweils geltenden Fassung): 5,8 – 5,4 (kombiniert); CO2-Emissionen in g/km: 131 – 124 g/km (kombiniert).

90 Jahre enge Zusammenarbeit mit Ford haben das Autohaus Heiter geprägt. Das Bewusstsein, dass nur außerordentliche Leistungen Kunden begeistern können ist eine Herausforderung, die das Autohaus Heiter täglich neu annimmt. Inzwischen konnten sich viele Kunden davon überzeugen, dass das gut ausgebildete und regelmäßig geschulte Team erstklassigen Service bietet. Das führt zu einer hohen Kundenbindung. Einige Kunden halten dem Autohaus Heiter bereits bis zu 50 Jahre die Treue.

Doch nicht nur die fachliche Qualifikation zeichnet das Autohaus Heiter aus. Hier werden Kunden von den Mitarbeitern so beraten, wie es sich jeder wünscht: Fair und kompetent. Mit dieser Einstellung ist es den Heiter-Mitarbeitern gelungen aus Kunden Freunde zu machen. Auf 16 800 m² werden Privatkunden, Gewerbe- und Flottenkunden individuell von spezialisierten Verkaufs- und Servicemitarbeitern professionell in allen Sparten betreut.

Kontakt
Autohaus Heiter GmbH
Karen Schenke
Hansastraße 33
49090 Osnabrück
0541 / 69202-0
info@fordheiter.de
http://www.autohaus-heiter.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Ausreden für die Digitalisierung gelten schon lange nicht mehr

„Vielfältige Vorträge, die einen guten Überblick über die Themen gaben.“ – dies war das Resümee der Teilnehmer bei den Digitaltagen 2019 der Firma MSOFT Organisationsberatung in Dissen.

„Vielfältige Vorträge, die einen guten Überblick über die Themen gaben.“ – dies war das Resümee der Teilnehmer bei den Digitaltagen 2019 der Firma MSOFT Organisationsberatung in Dissen.

An zwei Nachmittagen lud der Softwareentwickler aus dem Osnabrücker Land Kunden und Interessenten zu einer Informationsveranstaltung ein.

Dabei gab es von der Firma f-secure Einblicke in die IT-Sicherheit. Als langjähriger Partner von MSOFT gab der Gastreferent einen Einblick in Hackerangriffe und wie die digitalen Angreifer ticken. „Lassen Sie sich hacken“, war die provokante Aussage zur IT-Sicherheit in Unternehmen. Denn – so das Fazit – nur wer sich einen Fachmann frühzeitig ins Haus holt und Schwachstellen feststellen lässt, kann sich ausreichend schützen.

Weiter ging es mit der Mobilisierung von Mitarbeitern. Welche Möglichkeiten sich von der digitalen Zeiterfassung mit einer klassischen Kommt/Geht-Erfassung bis hin zu einer mobilen Auftragsbearbeitung und App für Wartungsarbeiten bieten, präsentierte Theo König, Experte für mobile Lösungen im Hause MSOFT.
Gerade bei diesem Thema zeigte sich schnell, dass die Arbeitsweise in den einzelnen Unternehmen sehr unterschiedlich ist. Umso wichtiger ist es dabei, auf eine Lösung zu setzen, die sich flexibel an die jeweiligen Anforderungen anpassen lässt.

Als besondere Neuheit gab es für die Teilnehmer der Digitaltage einen Einblick in das Dokumentenmanagementsystem MSOFT DMS. Neben dem DMS von ELO, welches MSOFT vertreibt, ist dies eine Archivierungslösung für kleinere Betriebe. Neben der rechtlich sicheren Archivierung von Geschäftsbelegen nach GoBD-Richtlinien ist vor allem die strukturierte Ablage nach Vorgängen und die sekundenschnelle Suche z.B. dank der Verschlagwortung ein wichtiger Aspekt für eine digitale Ablage.

Das MSOFT DMS lässt sich in die Lösungen zur Auftragsbearbeitung von MSOFT integrieren und auch an dritte Produkte anbinden.

Den Abschluss der Vortragsreihe bildete Klaus Schouler. Der Unternehmensberater für das Handwerk besticht alleine durch seinen Lebenslauf. Nach einer handwerklichen Ausbildung wechselte er nach Jahren in den kaufmännischen Bereich und arbeitete mehr als 25 Jahre in diversen Banken. Heute berät er Handwerksunternehmen und begleitet sie z.B. bei ihren Bankgesprächen. Schouler betonte, wie viel Geld alleine durch späte Rechnungslegung auf der Straße liegen bleibt – Rechnungen erst zwei Wochen nach Projektende sind keine Seltenheit – und wie sich dieses auf die Liquidität und somit auch auf Konditionen zur Kreditvergabe für die Unternehmen auswirkt.

Ausklingen ließen die Teilnehmer den lauen Sommerabend bei kühlen Getränken, einer ordentlichen Stärkung am Barbecue und weiteren intensiven Gesprächen zu Digitalisierungsmöglichkeiten.

Alle Bereiche der digitalen Transformation im kaufmännischen Bereich werden genau durchleutet. Zahlreiche Workshops laden Sie ein Idee für die automatisierte Arbeit zu erhalten!

Sie sind herzlich eingeladen!!!

Kompetenz aus einer Hand

Bereits seit über 30 Jahren entwickelt M-SOFT kaufmännische Software. „Dabei ist es wichtig, den Anforderungen der Kunden stets einen Schritt voraus zu sein und nachhaltige Lösungen anzubieten“, wie Torsten Welling, Vertriebsleiter von M-SOFT, ausführt.
Dabei wissen die Kunden des Dissener Anbieters das ganzheitliche Angebot von Software und Beratung bis hin zu EDV-Dienstleistungen zu schätzen.

Firmenkontakt
M-SOFT Organisationsberatung GmbH
Tanja Frickenstein-Klinge
Große Str. 10
49201 Dissen am Teutoburger Wald
05421-959-0
service@msoft.de
https://www.msoft.de

Pressekontakt
DL Digitale Vertriebs- und Marketingberatung
Dirk Lickschat
Am Bach 35
33829 Borgholzhausen
05425-6090572
dl@dlick.de
https://dlick.de/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Erneut unter den 1.000 besten Autohändlern Deutschlands

Autohaus Heiter verteidigt den ehrenvollen Titel von „Auto-Bild“

Das Erreichen eines Ziels ist mitunter einfacher als dessen Wiederholung. Umso mehr freut es das Team vom Autohaus Heiter, erneut im erlauchten Kreis der „Besten Autohändler Deutschlands“ zu stehen. In der alljährlichen, großen „Auto-Bild“-Umfrage schnitt der langjährige Ford-Vertragspartner in Osnabrück wieder mit Bestnoten ab. Bewertet wurden dabei die Kategorien Beratung, Angebot, Preis und Gesamteindruck. Alles Bereiche, die nach der Philosophie des Hauses Heiter „Freude am Auto“ bereiten sollen. Mehr dazu unter www.autohaus-heiter.de

Erstmals hatte das Autohaus Heiter die begehrte Auszeichnung im Vorjahr erhalten. Ein klarer Beweis für die hohe Kundenzufriedenheit, die das Unternehmen in seiner langjährigen Geschichte aufbauen und festigen konnte. Tatsächlich war Heiter in Sachen Automobil das erste „Haus am Platz“, als es vor über 90 Jahren gegründet wurde. Henry Ford persönlich war in Osnabrück zu Gast als es darum ging, hier einen Handelspartner für die amerikanische Marke zu etablieren! Seitdem hat sich viel geändert, aber der hohe Vertrauensvorschuss ist geblieben.

Heute will das Unternehmen seine Kunden mit Service und Innovationen begeistern. Die fachliche Qualifikation zeichnet das Autohaus Heiter ebenso aus wie die freundliche Atmosphäre. Tägliches Ziel ist es, den Kunden so zu beraten, wie es sich jeder wünscht: Fair und kompetent. Durch die enge Partnerschaft mit Ford halten die neusten Fahrzeug-Modelle bei Heiter stets zuerst Einzug, oft verbunden mit attraktiven Kampagnen. Als Vertragswerkstatt ist auch der Service professionell aufgestellt und auf Ford-Modelle jeglichen Alters zugeschnitten. Für Firmenkunden wiederum steht eine eigene Abteilung als Ford-Gewerbepartner bereit. Alle Leistungen des Unternehmens werden unter www.autohaus-heiter.de präsentiert.

Das Prädikat „Bester Autohändler Deutschland“ wird markenübergreifend vergeben, ermittelt aus einer Befragung von Kunden und Mitbewerbern. Zusammen mit dem unabhängigen Marktforschungsinstitut Statista führte die Motor-Zeitschrift „Auto-Bild“ die Untersuchung bereits zum fünften Mal durch: Am Ende standen die Namen der 1.000 besten Autohändler in Deutschlands fest. Dafür interviewte Statista rund 12.000 Kunden, die sich in den vergangenen drei Jahren ein Auto kauften.

Für das Autohaus Heiter, mit 20.000 Quadratmeter Betriebsfläche und rund 40 Mitarbeitern, kommen da schon ein paar Kundenmeinungen zusammen. Dass der ehrenvolle Titel verteidigt werden konnte, ist somit vor allem dem engagierten Team zu verdanken. Die Geschäftsführung, mit den Geschwistern Claudia Greßmann und Karen Schenke an der Doppelspitze, nimmt die erneute Auszeichnung zum Anlass für ein großes Dankeschön!

90 Jahre enge Zusammenarbeit mit Ford haben das Autohaus Heiter geprägt. Das Bewusstsein, dass nur außerordentliche Leistungen Kunden begeistern können ist eine Herausforderung, die das Autohaus Heiter täglich neu annimmt. Inzwischen konnten sich viele Kunden davon überzeugen, dass das gut ausgebildete und regelmäßig geschulte Team erstklassigen Service bietet. Das führt zu einer hohen Kundenbindung. Einige Kunden halten dem Autohaus Heiter bereits bis zu 50 Jahre die Treue.

Doch nicht nur die fachliche Qualifikation zeichnet das Autohaus Heiter aus. Hier werden Kunden von den Mitarbeitern so beraten, wie es sich jeder wünscht: Fair und kompetent. Mit dieser Einstellung ist es den Heiter-Mitarbeitern gelungen aus Kunden Freunde zu machen. Auf 16 800 m² werden Privatkunden, Gewerbe- und Flottenkunden individuell von spezialisierten Verkaufs- und Servicemitarbeitern professionell in allen Sparten betreut.

Kontakt
Autohaus Heiter GmbH
Karen Schenke
Hansastraße 33
49090 Osnabrück
0541 / 69202-0
info@fordheiter.de
http://www.autohaus-heiter.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Wiesmann Personalisten GmbH expandiert

Kompetenzzentrum in Münster eröffnet

Wiesmann Personalisten GmbH expandiert

Geschäftsführer Thomas Frieg

Mit der Eröffnung einer Niederlassung in Münster stellt die Wiesmann Personalisten GmbH ihre Weichen auf Expansion. Die Zweigstelle des Düsseldorfer Personalberaters ist auch als nationales Kompetenzzentrum mit dem Schwerpunkt Logistik konzipiert. Mit der Leitung wurde Branchenspezialist Thomas Frieg betraut.

„Münster gehört zu den am stärksten wachsenden Städten in Nordrhein-Westfalen“, bekennt sich Thomas Wiesmann, geschäftsführender Gesellschafter zum neuen Standort der Wiesmann Personalisten GmbH. „Wirtschaft, Technologie und Wissenschaft arbeiten hier Hand in Hand. Und gerade der Logistik-Bereich ist ein Markt, den wir als Mittelständler von hier aus sehr gut bedienen können“. Verantwortlich für die Unternehmensentwicklung sieht er sowohl beste regionale Kapazitäten rund um die Wirtschaftsstandorte Münster, Osnabrück und Bielefeld als auch sehr gute Perspektiven für einen deutschlandweiten Service. „Mit dem Zukunftsprozess MünsterZukünfte 20/30/50 steht die Stadt Münster für eine kontinuierliche Entwicklung. Auch wir setzen gezielt auf Zukunftsperspektiven. Neben dem Wachstum mit Partnern und dem Ausbau bestehender Geschäftsbeziehungen, also mittelständische produzierende Betriebe und Dienstleistungs-Unternehmen, soll Münster gleichzeitig eine solide Basis für unsere verstärkten nationalen Aktivitäten bilden“, verdeutlicht er die auf weitere Expansion ausgerichtete Unternehmenspolitik. Mit Thomas Frieg als Geschäftsführer konnte ein bestens vernetzter Insider vor Ort gewonnen werden. Zuletzt Geschäftsführer eines Logistik-Unternehmens, bringt der gebürtige Münsterländer seine langjährigen Branchenerfahrungen und vielfältige regionale Kontakte ein. Umsatzmäßig ist die deutsche Logistikbranche führend in Europa. Sie zeichnet sich durch effizienteste Technologie und eine hervorragende Infrastruktur aus und ist nach Automobilindustrie und Handel drittgrößter Branchenarbeitgeber. Die Herausforderungen der Branche heißen Vernetzung und Digitalisierung. „Wir tragen dazu bei, dass unsere Kunden das alles auf die Lieferkette bekommen“ unterstreicht Thomas Frieg den Part der Wiesmann Personalisten GmbH.

„Unser Schwerpunkt liegt ganz klar auf der langfristigen Personalvermittlung. Ob IT-Spezialisten, Logistikleiter oder gut ausgebildete Fachkräfte – durch unsere langjährige Tätigkeit als Personalberater kennen wir die Unternehmen und ihre Kultur in der Region und über die Grenzen von NRW hinaus“, so Matthias Wiesmann, ebenfalls geschäftsführender Gesellschafter. Über den Logistikschwerpunkt hinaus werden künftig auch andere Branchen von Münster aus weiter ausgebaut – dabei wird auf das Knowhow der „großen Schwester“ gesetzt. Schließlich werden in der Gründungsstadt bereits seit 13 Jahren in verschiedenen Industrien, wie u.a. dem Maschinen- und Anlagenbau, der Elektrotechnik, dem Handel oder dem Dienstleistungssektor erfolgreich Unternehmen mit Fach- und Führungskräften versorgt und langfristige Kundenbeziehungen gepflegt. Wichtige Basis für jede langfristige Zusammenarbeit und letztendlich die erfolgreiche Kandidatenvermittlung – ob von der Zentrale in Düsseldorf aus oder am neuen Standort Münster – bildet die fundierte Anforderungsanalyse. Durch diese intensive Vorarbeit werden beim Matching hohe Trefferquoten erzielt. So gelingt eine rasche und individuelle Besetzung offener Stellen mit qualifizierten Mitarbeitern.

2005 gründete Thomas Wiesmann seine Personalberatung. Zunächst als Partnerunternehmen einer bundesweit tätigen Personaldienstleistungsgruppe. Seit 1.1.2011 tritt das Unternehmen eigenständig auf und firmiert als Wiesmann Personalisten GmbH. Firmensitz ist Düsseldorf. Das Unternehmen betreut hauptsächlich regionale, in NRW ansässige Unternehmen. Die Rekrutierung von Kandidaten erfolgt bundesweit.
Wiesmann ist schwerpunktmäßig in den Branchen Maschinenbau, metallverarbeitende Industrie, Chemie, Handel, Logistik, IT und Dienstleistungsunternehmen tätig.

Kontakt
Wiesmann Personalisten GmbH
Lisa Hüning
Theo-Champion-Straße 1
40549 Düsseldorf
0211 302061-0
0211 202061-20
l.huening@personalisten.com
https://www.personalisten.com

Pressemitteilungen

Mark Hellmann wird CEO für das Partner Netzwerk

Mark Hellmann wird CEO für das Partner Netzwerk

Osnabrück / Hongkong, 07.01.2019. Am 01.01.2019 hat Mark Hellmann die Position des CEO für das globale Partnernetzwerk der Hellmann Worldwide Logistics SE & CO. KG übernommen. Über das globale Netzwerk mit 106 Partnerunternehmen bietet das Osnabrücker Logistikunternehmen in 162 Ländern Dienstleistungen entlang der gesamten Lieferkette an. Mark Hellmann übernimmt die Nachfolge von Michael Claus, der das Netzwerk in den vergangenen 30 Jahren erfolgreich global auf- und ausgebaut hat und zum Ende des Jahres in den Ruhestand gegangen ist.

Als einer der Mitbegründer des Hellmann Netzwerks verfügt Mark Hellmann über langjährige persönliche Beziehungen zu vielen Partnern auf der ganzen Welt. Bereits seit 1980 ist er für die Unternehmensgruppe tätig – derzeit als Präsident & CEO Ostasien. Diese Funktion wird er beibehalten und zusätzlich als „CEO Global Network“ sein Engagement für das Netzwerk ausbauen. Dabei wird er auf die langfristigen Strategien von Michael Claus aufbauen und diese nachhaltig weiterentwickeln.

„Wir freuen uns, mit Mark Hellmann einen engagierten und der Familie Hellmann eng verbundenen Nachfolger für Michael Claus gefunden zu haben. Mark Hellmann ist seit über 30 Jahren für die Unternehmensgruppe tätig und hat neben dem erfolgreichen Auf- und Ausbau von Hellmann Asia auch das Hellmann-Partnernetzwerk durch sein persönliches Engagement stark geprägt“, so Reiner Heiken, Chief Executive Officer, Hellmann Worldwide Logistics SE & Co. KG. „Wir möchten Michael Claus an dieser Stelle noch mal ganz herzlich für sein außerordentliches Engagement der letzten Jahre danken. Seit 1989 hat er durch den Aufbau des Partner-Netzwerkes maßgeblich dazu beigetragen, das Unternehmen international erfolgreich zu machen.“

Hellmann Worldwide Logistics hat sich seit seiner Gründung 1871 zu einem der großen internationalen Logistik-Anbieter entwickelt. Das Unternehmen ist mit einem weltweiten Netzwerk mit 19.500 Beschäftigten in 437 Büros in 162 Ländern vertreten. Die Hellmann Gruppe hat 2017 mit 13.034 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 3,2 Mrd. EUR erzielt. Die Dienstleistungspalette umfasst die klassischen Speditionsleistungen per LKW, Schiene, Luft- und Seefracht, genauso wie ein umfangreiches Angebot für KEP-Dienste, Contract Logistics, Branchen- und IT-Lösungen.

Kontakt
Hellmann Worldwide Logistics SE & Co. KG
Christiane Brüning
Elbestr. 1
49090 Osnabrück
0151-20340316
christiane.bruening@hellmann.com
http://www.hellmann.com

Pressemitteilungen

Starker Winter-Service und heiß begehrte Ford-Modelle

Autohaus Heiter als Dreh- und Angelpunkt für Mobilität in Osnabrück

Starker Winter-Service und heiß begehrte Ford-Modelle

Freude am Auto und die Partnerschaft mit Ford seit über 90 Jahren machen das Autohaus Heiter zum Dreh- und Angelpunkt für Mobilität. Der Familienbetrieb in Osnabrück setzt auf erstklassigen Service und individuelle Beratung, um seine Kunden zu begeistern. Die persönliche und fachliche Entwicklung der 69 Mitarbeiter ist daher der Schlüssel für erfolgreichen Autohandel und Werkstattbetrieb.

Belohnt wurde dies zu Beginn des Jahres mit der Auszeichnung „Beste Autohändler 2018“. Das renommierte Gütesiegel der Zeitung „Auto-Bild“ geht an Unternehmen in ganz Deutschland – bewertet werden dabei Eigenschaften wie Kompetenz, Hilfsbereitschaft, Freundlichkeit und Transparenz. In Osnabrück gehört das Autohaus Heiter somit zu den Besten: Weitere Informationen zur Auszeichnung unter www.autohaus-heiter.de

„Beste Autohändler 2018“ ist ein Gütesiegel, das verpflichtet und sich ganz konkret in aktuellen Angeboten und Aktionen niederschlägt. Bei Wartung und Reparatur für alle Fabrikate legt Heiter Wert auf scharf kalkulierte Preise für mehr Sicherheit. Damit dringend nötige Reparaturen nicht aufgeschoben werden, sind wiederkehrende Maßnahmen wie Prüfpunkte, Hauptuntersuchung und Ölwechsel zum Schnäppchenpreis im aktuellen Serviceangebot erhältlich.

Erst recht im Winter kann sich das Autohaus Heiter als „Retter in der Not“ erweisen, wenn sich Autos und ihre Fahrer erst auf Kälte und Dunkelheit umstellen müssen. Gute und rechtzeitige Wartung ist ein Sicherheitsaspekt, darum werden den Kunden Sonderangebote zu Wintercheck, Wischblättern und Winterreifen „warm“ ans Herz gelegt. Mehr zum Winterangebot bei Autohaus Heiter unter www.autohaus-heiter.de

Dass im Verkaufsraum „Winterruhe“ herrscht, kann der Ford-Vertragspartner Heiter nicht behaupten. Im Gegenteil: Dank der umfassenden Verjüngung der gesamten Modellpalette von Ford ist das Interesse an Neu -und Gebrauchtwagen ungebremst weiter gestiegen. Tatsächlich hat Ford in Deutschland kürzlich ein Absatzplus von 5 Prozent auf Jahresbasis sowie einen neuen Marktanteilsrekord bei Pkw erzielt.

Besonders dazu beigetragen hat die Lancierung des neuen Ford Focus im September 2018. Das Kompaktmodell mit familienfreundlicher und technisch fortschrittlicher Ausstattung startet in der vierten Generation furios. Das Modell ist so beliebt aufgrund seiner zahlreichen individuellen Wahlmöglichkeiten: Angefangen bei den sechs Ausstattungslinien über sieben verschiedene Motorisierungen bis hin zu einem wahren Baukasten der Optionen: Innovative Assistenz-, Kommunikations- und Navigationssysteme sind für viele Autofahrer heute nicht mehr wegzudenken.

90 Jahre enge Zusammenarbeit mit Ford haben das Autohaus Heiter geprägt. Das Bewusstsein, dass nur außerordentliche Leistungen Kunden begeistern können ist eine Herausforderung, die das Autohaus Heiter täglich neu annimmt. Inzwischen konnten sich viele Kunden davon überzeugen, dass das gut ausgebildete und regelmäßig geschulte Team erstklassigen Service bietet. Das führt zu einer hohen Kundenbindung. Einige Kunden halten dem Autohaus Heiter bereits bis zu 50 Jahre die Treue.

Doch nicht nur die fachliche Qualifikation zeichnet das Autohaus Heiter aus. Hier werden Kunden von den Mitarbeitern so beraten, wie es sich jeder wünscht: Fair und kompetent. Mit dieser Einstellung ist es den Heiter-Mitarbeitern gelungen aus Kunden Freunde zu machen. Auf 16 800 m² werden Privatkunden, Gewerbe- und Flottenkunden individuell von spezialisierten Verkaufs- und Servicemitarbeitern professionell in allen Sparten betreut.

Kontakt
Autohaus Heiter GmbH
Karen Schenke
Hansastraße 33
49090 Osnabrück
0541 / 69202-0
info@fordheiter.de
http://www.autohaus-heiter.de

Pressemitteilungen

Neues Wirtschaftsportal für die Region Weser-Ems.

Unternehmen aus der Region Weser-Ems können ihre Sichtbarkeit und Bekanntheit in Kürze durch ein neues, regionales Wirtschaftsportal stärken.

Neues Wirtschaftsportal für die Region Weser-Ems.

Wirtschaftsportal und Wirtschaftsnachrichten für Weser-EmsNeues Wirtschaftsportal für die Region Weser-Ems. | Launch von Weser-Ems-Wirtschaft.de

Unternehmen aus der Region Weser-Ems können ihre Sichtbarkeit und Bekanntheit in Kürze durch ein neues, regionales Wirtschaftsportal stärken.

Oldenburg November 2018: Trotz der Bedeutsamkeit der Weser-Ems Region in der nationalen und internationalen Wirtschaft gibt es aktuell kein Portal, dessen Konzentration allein auf der Region liegt. Gerade für StartUps und Jungunternehmer ist es schwierig oder sehr kostspielig, allein durch Tageszeitungen oder nicht regionale Online-Medien bekannt zu werden und sich an ihrem Standort zu etablieren. Mit dem Launch von Weser-Ems-Wirtschaft.de und dem neuen Wirtschaftsportal für die Region werden eindeutige Statements und neue Potenziale geschaffen.

Lokalpositionierung regionaler Unternehmen in Weser-Ems

Unternehmen in Weser-Ems stehen im Bezug auf ihre Bekanntmachung vor enormen Herausforderungen. Es gibt kein Wirtschaftsmedium im Web, das sich gezielt an Unternehmer und StartUps in der Region richtet. Marketing und PR sind entweder auf regionsübergreifenden Business-Plattformen, oder aber in meist überregionalen Zeitschriften, in Tageszeitungen und Magazinen möglich. Für neue und am Standort etablierte Unternehmen ist es wichtig, kostengünstig lokal präsent zu sein und ihr Angebot der ortsansässigen Zielgruppe zu präsentieren.

Auch die globale Erreichbarkeit stärkt sich durch ein regionales Portal, über das Geschäftspartner und Großkunden, Lieferanten und andere gewerbliche Kooperationspartner nach einem Unternehmen in Weser-Ems suchen können.

Da es bisher kein regionales Internetmedium in Weser-Ems gibt, wird es Zeit für einen Neustart und die Belebung von Weser-Ems-Wirtschaft.de. – und für die damit verbundene lokale Bekanntheitssteigerung von Firmen in der Region. Wer in Weser-Ems nach einer Dienstleistung oder einem Produkt sucht, sieht sich zuerst im Internet um. Die Eingabe lokaler Keywords spielt hierbei eine wichtige Rolle. Bezüglich dieser Tatsache ist die Veröffentlichung eines speziell für Weser-Ems erstellten Portals ein Multiplikator des Erfolgs und eine Vereinfachung für Unternehmer, die ihre Performance pushen und ins Augenmerk gewerblicher Partner gelangen möchten.

Online präsent – dort wo nach Wirtschaftsunternehmen gesucht wird

Explizit handelt es sich bei Weser-Ems-Wirtschaft.de um ein Internetmedium, das auf StartUps und Neuunternehmer abzielt. Auch länger ansässige Unternehmen profitieren von diesem Konzept und werden sich durch die Ausweitung der Präsenzkanäle auf Facebook, XING und Twitter wiederfinden. Durch Weser-Ems-Wirtschaft.de vereinfacht sich der Zeitaufwand in der Unternehmensdarstellung im Web, wobei sich gleichzeitig die Sichtbarkeit erhöht und der Unternehmer dort gefunden wird, wo man nach Unternehmen in der Region sucht.

Derzeit befindet sich Weser-Ems-Wirtschaft.de in der Warm Up Phase und läuft aktuell noch ohne Display Werbung. Diese Phase wird intensiv genutzt, um mögliche Fehlerquellen zu erkennen und vorhandenes Potenzial vollumfänglich auszuschöpfen. Für die Zukunft sind neben der Vernetzung mit sozialen Medien verschiedene Marketing Optionen geplant, von denen die Bannerwerbung einen wichtigen Anteil einnehmen wird. Erfahrene Suchmaschinenoptimierer beschäftigen sich mit der Umsetzung der Ideen und mit der Erfolgsmessung, damit Weser-Ems-Wirtschaft.de ein starker Online Auftritt wird. „Diese Stärke kann sich auf die Firmenwebsites abfärben und ist somit ein wichtiger Baustein im SEO“, so Gründer Olav Brunssen.

Was bietet Weser-Ems-Wirtschaft.de?

Zukunftsperspektivisch widmet sich Weser-Ems-Wirtschaft.de der Zielsetzung, Unternehmen eine Plattform für mehr Sichtbarkeit im Internet und lokale Relevanz zu bieten. Hinter Weser-Ems-Wirtschaft.de steckt Olav Brunssen, welcher bereits Portale wie Verliebt-im-Norden.de und Fischkopf.de konzipiert hat. Brunssen ist seit mehr als 10 Jahren im Marketing und Online Marketing für StartUps tätig und hat unter Anderem auch ein (leider nicht mehr gedrucktes) Print Wirtschaftsmagazin begleitet. Unternehmer, Gründer und Startups im Norden erhalten mit Weser-Ems-Wirtschaft.de eine Bandbreite an Vorteilen. „Wir freuen uns auf viele gute Pressemitteilungen und Nachrichten aus den Unternehmen, die wir auf Weser-Ems-Wirtschaft.de veröffentlichen können“, so Brunssen weiter.

Erfolg ist messbar! Unternehmen aus Weser-Ems erzielen durch ihre Präsenz im Wirtschaftsportal sichtbare Vorteile in der Kunden- und Partnergewinnung. Das Stichwort heißt OffPage Optimierung und die umfassende Vernetzung zwischen der eigenen Website und dem externen Portal.

Bewusst haben sich die Initiatoren keine Vorgabe gemacht, in welchem Zeitraum Weser-Ems-Wirtschaft.de welche Größe erreichen soll. Fakt ist aber, dass ein gleichmäßiges Wachstum erfolgen und sich die Plattform etablieren wird. Als erstes Wirtschaftsportal der Region gibt Weser-Ems-Wirtschaft.de Startups und neu angesiedelten Unternehmen die Chance auf mehr Erfolg durch Sichtbarkeitsoptimierung.

bo-mediaconsult.de – Marketing

Firmenkontakt
bo mediaconsult
Olav Brunssen
Geesthöhe 3a
26125 Oldenburg
0441 / 93924440
0441 / 93924449
info@bo-mediaconsult.de
http://www.bo-mediaconsult.de

Pressekontakt
bo entertainment
Olav Brunssen
Geesthöhe 3a
26125 Oldenburg
01636278976
info@bo-entertainment.de
http://www.bo-entertainment.de

Pressemitteilungen

Kostenloses Wörterbuch – Übersetzungsbüro WordBoss

Einfache Suche im umfangreichen Wörterbuch

Kostenloses Wörterbuch - Übersetzungsbüro WordBoss

Übersetzungsbüro WordBoss

Mit dem neuen technischen Wörterbuch von dem Übersetzungsbüro WordBoss ist es gar kein Problem mehr, deutsche Wörter ins Englische zu übersetzen – und umgekehrt. Das technische Wörterbuch enthält über 15.000 Wörter und wird ständig aktualisiert.

Das technische Wörterbuch von WordBoss ist ein kostenloses, zuverlässiges Tool welches von Übersetzern, Kunden von WordBoss und Besuchern unserer Webseite in aller Welt als Hilfsmittel eingesetzt wird. Insbesondere für technische und professionelle Übersetzungen in den Sprachrichtungen deutsch-englisch und umgekehrt ist das WordBoss Wörterbuch sehr hilfreich. Die große Datenbank enthält unter anderem fachspezifische Terminologie aus den folgenden Bereichen: Fahrzeugtechnik, Logistik und Fabrikplanung, Verpackungstechnik, Druckgusstechnik sowie Sondermaschinen- und Anlagenbau,

Der Wortschatz von dem WordBoss Wörterbuch wird ständig erweitert um fachspezifische Terminologie aus verschiedensten Industriebereichen und bietet somit einen einzigartigen Fundus für technische Übersetzungen.

Offizielle Webseite: www.wordboss.net

WordBoss ist ein inhabergeführtes Unternehmen für professionelle Fachübersetzungen und Sprachendienstleistungen. Das Übersetzungsbüro WordBoss übernimmt Übersetzung, Korrektorat und Lektorat aller Texte und Dokumente, die Sie uns vorlegen. Was auch immer Sie für welche Zwecke benötigen, wir werden die richtigen Worte finden, die Sie bei Ihrem weiteren Vorgehen voranbringen! Damit können Sie Ihren Zielgruppen präzise und zuverlässig Inhalte vermitteln und sicher sein, dass Ihre Botschaft ankommt. Unser Leistungsprofil umfasst unter anderem anspruchsvolle Korrespondenz, Kaufverträge, Geschäftsberichte, Intranet-/Mitarbeiter-Journale, Webseiten und nicht zuletzt komplexe juristische Texte.

Kontakt
WordBoss
Dr. Malene Stein Poulsen
Rheiner Landstr. 165
49078 Osnabrück
+495416002376
info@wordboss.de
https://www.wordboss.de