Tag Archives: OSTEN

Bau/Immobilien Finanzen/Wirtschaft

Stephan Praus, LEWO Unternehmensgruppe zum Wohnungsleerstand im Osten der Republik

Studie von CBRE Group kommt zu erstaunlichen Ergebnissen beim Wohnungsleerstand und dessen Verteilung

Leipzig, 18.09.2017. „Blühende Landschaften versprach seinerzeit Altkanzler Helmut Kohl, wenn er von der ökonomischen Zukunftsperspektive der neuen Bundesländer im Osten der Republik sprach“, sagt Stephan Praus, der Geschäftsführer der LEWO Unternehmensgruppe aus Leipzig. Diese Motivation war auch nötig, denn vermutlich wusste nicht nur der inzwischen verstorbene Ex-Kanzler, dass auf die Bundesrepublik Deutschland viel Arbeit zukommen würde. Dies betraf auch massiv den Immobilienmarkt, denn der Bestand an Wohnungen und Gewerbeimmobilien in den neuen Bundesländern wies einen hohen Sanierungsstau auf und tut es teilweise noch heute. „Dass die deutsch/deutsche Angleichung aber inzwischen weit fortgeschritten ist, ist vielen Bürgern hierzulande – egal ob Ost oder West – noch nicht wirklich bewusst“, so der Chef der LEWO Unternehmensgruppe. So kursiere für den Immobilienmarkt immer noch das Vorurteil, dass gerade im Osten der Wohnungsleerstand problematisch ist.

 

Die international tätige CBRE Group, eines der größten Dienstleistungsunternehmen im Immobilienmarkt, hat daher mit dem „Wohnmarktreport Deutschland 2016“ eine umfangreiche Studie verfasst, in der es insbesondere um die Frage des vorhandenen Angebots an Wohnungen in Deutschland geht. Hiermit sollte das tatsächliche Ausmaß des Wohnungsleerstands erfasst werden. Und in dieser Studie zeigte es sich, dass die Stadt mit den meisten freien Wohnungen nicht etwa im Osten liegt, sondern in Niedersachsen. Denn in Salzgitter stehen rund 11 Prozent aller vermietbaren Wohnungen leer. Bei einem Bundestrend von 3,1 Prozent aller überprüften Städte, lagen Chemnitz (9,5 Prozent), Pirmasens (9,0 Prozent), Schwerin (8,9 Prozent) und Halle an der Saale (8,6 Prozent) um einige Beispiele zu nennen vergleichsweise weit oben. Fasst man die Ergebnisse zusammen, gibt es in der Tat einen Trend, der eher in Richtung Wohnungsleerstand zeigt.

 

„Doch die Differenz zwischen Osten und Westen wird erheblich dadurch getragen, dass es in den Metropolen in Westdeutschland wie München und Hamburg faktisch gar kein Angebot an Wohnungen mehr gibt“, so LEWO Unternehmensgruppe-Geschäftsführer Praus. Derartige Metropolentwicklungen gäbe es nämlich im Osten der Republik noch nicht und Berlin spiele bei der Gewichtung eine Sonderrolle. Fakt sei, dass in vielen gefragten Städten im Osten wie beispielsweise Dresden und Leipzig inzwischen eine Situation herrsche, bei der man durchaus von Wohnungsmangel und nicht von einem Wohnungsleerstand sprechen könne. Dies sah auch die CBRE Group so.

 

Zumal noch längst nicht alle Wohnungen vermietbar seien, wie die regionale Bildzeitung im Dezember des vergangenen Jahres beispielhaft für Leipzig herausarbeitete: Danach würden laut Amt für Statistik in Leipzig 19.000 Wohnungen leer stehen. Diese Aussage stimme aber nur bedingt, denn nur jede zweite Wohnung sei überhaupt in einem Zustand, dass sie überhaupt vermietet werden könnte. Die Bildzeitung wörtlich: „Macht einen realen Leerstand von gerade mal 3 Prozent aus – ein Wert kurz vor der Wohnungsnot!“ Diese Situation würde sich zudem verschärfen, da Städte wie Dresden und Leipzig – so wie andere Metropolen in Deutschland auch – einen zunehmenden Zuzug aus dem Umland für sich verzeichnen könnten. „Das Thema Wohnungsleerstand sollte also sehr differenziert betrachtet werden“, so der Geschäftsführer der LEWO Unternehmensgruppe.

 

Weitere Informationen unter: www.lewo.de

Die LEWO Unternehmensgruppe realisiert Immobilienprojekte von der Sanierung bis zur Vermietung und Verwaltung des Objektes. Gegründet im Jahr 1995, zählt sie zu Leipzigs nachhaltig erfolgreichen Bauträgern und Hausverwaltungen. Die Unternehmensgruppe besteht aus der LEWO Immobilien GmbH sowie der EBV Grundbesitz GmbH.

 

LEWO Unternehmensgruppe
Cöthner Strasse 62
04155 Leipzig
Tel: 0341 46 24 3340

Ansprechpartner: Stephan Praus
E-Mail: presse@lewo.de

 

Pressemitteilungen

Blaskapellen-Techno und Jazz am Ostseekai: NDR Info präsentiert Meute und die NDR Bigband

Blaskapellen-Techno und Jazz am Ostseekai: NDR Info präsentiert Meute und die NDR Bigband

Meute – Foto von Steffi Rettender

Es wird ein ganz besonderer Abend am Ostseekai: NDR Info präsentiert im Rahmen der Kieler Woche am Dienstag, 20. Juni, die NDR Bigband auf der großen Showbühne. Außerdem mit dabei ist die Techno-Marching-Band Meute aus Hamburg.

Techno und Blasinstrumente gehören nicht zusammen? Meute beweist das Gegenteil. Als elfköpfige Blaskapelle spielen die Hamburger akustische Electro-Musik mit Trompeten, Posaunen und Schlagwerk: Eine ungeheure Power, die jeden Zuhörer sofort zum Tanzen bringt. Mit ihrem Video zu dem Song „Rej“, in dem sie live mitten im Hamburger Schanzenviertel auftreten, landeten sie einen viralen Hit. Rund eine halbe Million Mal wurde das Video bisher angeklickt. Die Techno-Marching-Band wird auch das Publikum am Ostseekai begeistern. NDR Info Moderatorin Jessica Schlage holt Meute ab 19.00 Uhr für ein kurzes Warm-Up-Set und ab 21.00 Uhr für ein 60-minütiges Konzert auf die Bühne.

Ab 19.30 Uhr präsentiert NDR Info die NDR Bigband mit dem Duo Alon & Joca.
Die bereits mit drei ECHO Jazz ausgezeichneten Kollegen der NDR Bigband haben sich mit dem Pianisten und Komponisten Alon Yavnai aus der New Yorker Latin-Jazz-Szene und dem brasilianischen Perkussionisten Joca Perpignan zwei Stargäste internationalen Renommées eingeladen. Als Duo sind die beiden regelmäßig Gäste internationaler Jazzfestivals. Von ihren vielen Reisen stammen unterschiedlichste musikalische Einflüsse, die in diesem Konzertprogramm zusammenfinden: Welt-Jazz aus Südamerika, Afrika und dem Nahen Osten.

Das NDR Info Bühnenprogramm in der Übersicht:

Dienstag, 20. Juni
19.00 Uhr | Warm Up mit Meute
19.30 Uhr | NDR Bigband feat. Alon & Joca
21.00 Uhr | Meute

Firmenkontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg

c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressekontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressemitteilungen

Gunvor schließt neue überzeichnete Borrowing-Base-Fazilitäten für den Nahen Osten mit 400 Mio. US-Dollar ab

Gunvor schließt neue überzeichnete Borrowing-Base-Fazilitäten für den Nahen Osten mit 400 Mio. US-Dollar ab

Gunvor schließt neue überzeichnete Borrowing-Base-Fazilitäten für den Nahen Osten mit 400 Mio. US-Dollar ab

(ddp direct) DUBAI, UNITED ARAB EMIRATES — (Marketwired) — 08/01/13 — Die Gunvor Group (hier die Gunvor SA, Gunvor Middle East DMCC und Gunvor Singapore Pte Ltd umfassend, die gemeinsam als „Gunvor“ oder das „Unternehmen“ bezeichnet werden) hat gesicherte, freie Borrowing-Base-Fazilitäten (die „Fazilitäten“) mit einem Volumen von 400 Mio. US-Dollar unterzeichnet. Die Fazilitäten wurden den Kreditnehmern ursprünglich mit einem Volumen von 300 Mio. USD angeboten. Dank einer deutlichen Überzeichnung konnte das Volumen auf 400 Mio. Dollar aufgestockt werden und der Bestand an Geldgebern konnte verringert werden.

Die Fazilitäten wurden von der ABN AMRO Bank N.V. (der „Bookrunner und Konsortialführer“) arrangiert. Arab Petroleum Investments Corporation (APICORP) und Gulf International Bank B.S.C. engagierten sich hinsichtlich der Fazilitäten als „Early Bird“-Konsortialführer (die „Early Bird MLAs“) vor der allgemeinen Syndizierung. Ferner engagiert sich Mashreqbank psc mit einem sogenannten „Top-Tier-Ticket“ in der allgemeinen Syndizierung der Fazilitäten (gemeinsam mit dem Bookrunner und den Early Bird MLAs als „Konsortialführergruppe“ bezeichnet).

Die Fazilitäten, die von dem Unternehmen garantiert werden, werden zur Finanzierung von Betriebskapital hinsichtlich des Erwerbs von Petroleumprodukten, Margendeckung mit Hedge-Anbietern und Außenständen bezüglich physischen Transaktionen im Nahen Osten eingesetzt.

Die Fazilitäten bestehen aus zwei Tranchen:

Die Fazilitäten sind Bestandteil der internationalen geografischen Expansion von Gunvor und der Diversifizierung der Finanzierung neuer Investitionen und bereits bestehender Projekte. Gunvor eröffnete erstmals im Jahr 2009 eine Niederlassung im Nahen Osten und formalisierte seine Präsenz 2010 mit der Gründung von Gunvor Middle East DMCC mit Sitz in Dubai (Vereinigte Arabische Emiraten). Binnen drei Jahren entwickelte sich Gunvor zu einem der wichtigsten Trader in der Region und expandiert weiterhin im Nahen Osten, wobei langfristige Investitionen im Mittelpunkt stehen.

Die folgenden Banken sind an den Fazilitäten beteiligt:

Über Gunvor Group

Die Gunvor Group ist am Umsatz gemessen eines der weltweit größten unabhängigen Rohstoff-Handelsunternehmen. Es entwickelt Logistik-Lösungen, die auf sichere und effiziente Weise Energie von der Quelle und Lagerung in Regionen transportieren, wo sie am meisten nachgefragt wird. Mit seinen strategischen Investitionen in die Energie-Infrastruktur, Raffinerien, Pipelines, Lagerung, Terminals und Kohlebergbau erzielt Gunvor für seine Kunden zusätzliche nachhaltige Werte in der weltweiten Wertschöpfungskette. Weiterführende Informationen finden Sie unter www.gunvorgroup.com oder @Gunvor.

Kontakt:
Gunvor Group
Seth Thomas Pietras
Leiter, Kommunikation
+41 79 870 6290
seth.pietras@gunvortrade.ch
www.gunvorgroup.com

=== Gunvor schließt neue überzeichnete Borrowing-Base-Fazilitäten für den Nahen Osten mit 400 Mio. US-Dollar ab (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/dk0uz6

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/gunvor-schlie-t-neue-berzeichnete-borrowing-base-fazilit-ten-f-r-den-nahen-osten-mit-400-mio-us-dollar-ab

Kontakt:
Marketwire
Marketwire Client Services
100 N. Sepulveda Boulevard, Suite 325
90245 El Segundo

intldesk@marketwire.com
http://www.marketwire.com

Pressemitteilungen

Fagor Soforthilfe für Hochwasserschäden Sonderrabatt von 10 Prozent aus Fagor Hochwasser-Hilfsfond

Viele Gebiete im Süden und Osten Deutschlands sind noch immer vom Hochwasser betroffen. In zahlreichen Haushalten wird erst jetzt im Rahmen der Aufräumarbeiten das Ausmaß der Schäden sichtbar. Sehr häufig sind dadurch elektrische Hausgeräte beschädigt worden, oder sind völlig unbrauchbar.

Fagor Soforthilfe für Hochwasserschäden    Sonderrabatt von 10 Prozent aus Fagor Hochwasser-Hilfsfond

Mit einem Hochwasser-Hilfsfond trägt Fagor dazu bei, die entstandenen Schäden durch einen Sofortrabatt von 10 Prozent auf neu gekaufte Hausgeräte zu mildern. Der Sonderrabatt gilt für alle Käufe, die zwischen 1.6.2013 und 31.7.2013 getätigt sind und solange der Hochwasser-Hilfsfond reicht. Die Einreichungsfrist endet am 10.8.2013.

Alle Geschädigten in den Überschwemmungsgebieten werden gebeten, sich das Formular auf der Homepage unter www.fagor.com herunterzuladen , auszufüllen und zusammen mit einer Kopie der Kaufrechnung über ein Neugerät an Fagor Hausgeräte GmbH in Dreieich einzureichen. Es erfolgt dann an die Antragsteller solange eine Überweisung von 10 Prozent des Kaufpreises auf das angegebene Konto, bis der Hilfsfond aufgebraucht ist.
Anträge führen nur mit der Bestätigung der zuständigen Behörde, dass die im Antrag genannte Person vom Hochwasser geschädigt wurde, zur Auszahlung des Sonderrabatts.

Die Fagor Group, zu der die Fagor Hausgeräte Gmbh gehört, blickt auf eine 56-jährige Geschichte zurück und ist heute die Nummer 5 in Europa bei Haushaltsgeräten und als einziger spanischer Hersteller weltweit präsent.
Fagor ist Teil einer der größten Genossenschaften der Welt – der Mondragon Corporation. Die Mondragón Corporación Cooperativa Gruppe verfügt über herausragende Kompetenzen im Finanz-, Industrie- und im Vertriebssektor. In 2011 gehörten zu dieser Gruppe 264 Unternehmen mit 85.117 Mitarbeitern, die einen Umsatz von 13,853 Milliarden Euro erwirtschafteten.
Die Fagor Group ist mit einem Umsatz von 1,412 Milliarden Euro in 2011 und 8.260 Mitarbeitern wichtiger Bestandteil dieses Unternehmensverbundes. Die Jahresproduktion von Fagor lag in 2011 bei acht Millionen Elektro-Großgeräten. Diese werden in 130 Länder verkauft und in 19 Fabrikanlagen produziert, die sich überwiegend in Spanien, Frankreich und Polen befinden.
Das Unternehmen Fagor verfügt über eine sehr breite Palette von Elektrogeräten im Stand und Einbaubereich im Bereich Kühlschränke, Waschmaschinen, Spülmaschinen, Stand- und Einbauherde, Herdmulden, Mikrowellen, sowie Elektro-Kleingeräten und Kochgeschirr. Dabei stehen ästhetische Innovation, moderne Technologie und hohe Funktionalität bei einem hervorragenden Preis-Leistungsverhältnis im Fokus.

Kontakt:
Fagor Hausgeräte GmbH
Katharina Heinstein
Max-Planck-Str. 25
63303 Dreieich
061037039027
heinstein@fagor-hausgeraete.de
http://www.fagor.com

Pressemitteilungen

Taschen der Marke OSTEN verbinden asiatischen Lifestyle mit einzigartigem Produktdesign

Online-Verkauf exklusiver Designertaschen startet in Deutschland

Mönchweiler, 19. März – OSTEN Taschen, die kultigen Messenger Bags asiatischer Metropolen, erobern nun auch den Westen. Mit dem Launch des Online-Shops www.osten-bags.com sind die begehrten Einzelstücke ab sofort in Deutschland erhältlich. Hinter den streng limitierten Taschen steht eine einzigartige Idee: Durch das Vernähen von Original-Ausschnitten verschiedener, limitierter Kunstdrucke wird jede Tasche zum exklusiven Unikat.

In den außergewöhnlichen Messenger Bags von OSTEN verschmelzen moderne Kunst und detailverliebtes Taschendesign auf einzigartige Weise: Jede Tasche ist in Ihrer Form und Ihrem Design einmalig. Das Geheimnis der OSTEN Taschen steckt in der Taschenfront. Inspiriert von der Jahrtausende alten Geschichte, der Weisheit und der Kultur Chinas entstanden grafische Kunstwerke, die auf große Planen gedruckt und anschließend in zahlreiche Ausschnitte zerteilt wurden. Jedes der verwendeten Poster wird nur einmal hergestellt und steht anschließend für die Produktion einer limitierten Anzahl an Taschen zur Verfügung. Mit dem Kauf einer OSTEN-Tasche sichert man sich somit ein weltweit einzigartiges Designerstück.

Die Taschen bestechen neben ihrem exklusiven Design durch die hochwertige Verarbeitung, Funktionalität und aufwendig gearbeitete Details. Eine clevere Unterteilung, doppelt verstärkte Nähte und eine wasserabweisende Beschichtung machen die außergewöhnlichen Styleobjekte alltagstauglich und garantieren eine lange Lebensdauer. Insgesamt vier Modelle stehen unter www.osten-bags.com zur Auswahl.

Die exklusiven Taschen der Marke OSTEN vereinen Stil und Persönlichkeit, Alltag und Besonderheit, Osten und Westen. Mit diesem kreativen Konzept trifft OSTEN genau das Lebensgefühl junger, kreativer Menschen, die ihre Einzigartigkeit auch modisch unter Beweis stellen wollen. Zeitgleich sind die Taschen Teil eines großen Kunstwerks: Unter http://shop.osten-bag.com/artwork.html können alle verarbeiteten Poster betrachtet werden. Aus der großen Auswahl der Taschen kann sich Jeder anschließend sein ganz persönliches Lieblings- und Einzelstück aussuchen. Schnell sein lohnt sich, denn alle angebotenen Motive werden nur einmal produziert und sind streng limitiert.

Druckfähiges Bildmaterial unter: www.art-kon-tor.de/downloads/osten/Pressebilder.zip
Über OSTEN:
OSTEN ist eine Marke der CaseBroker GmbH KG mit Sitz in Mönchweiler. Mit seinen exklusiven Taschen trifft OSTEN genau das Lebensgefühl junger, kreativer Menschen, die ihre Einzigartigkeit auch modisch unter Beweis stellen wollen. Das Verarbeiten von Ausschnitten aus unikaten Kunstdrucken chinesischer Designer macht jede Tasche zum Einzelstück. Weitere Informationen: http://www.osten-bags.de
OSTEN
Jürgen Hör
Fichtenstraße 32/1
78087 Mönchweiler
Tel: 07721 / 406 080
www.osten-bags.com
mail@osten-bag.com

Pressekontakt:
Tower PR
Christin Domin
Leutragraben 1
07743 Jena
domin@tower-pr.com
03641 / 876 118 2
http://www.tower-pr.com

Reisen/Tourismus

Radeln gen Osten

(ddp direct)Eine Vielzahl von geführten aber auch individuellen Baltikum-Radreisen präsentiert der Hamburger Veranstalter Schnieder Reisen in seinem neuen Sommerprogramm 2012. Estland, Lettland und Litauen aber auch das frühere Ostpreußen und Polen stehen als Radziele auf dem Programm. Die 10-tägige Radreise Kurische Nehrung und Memelland“ (ab 749 Euro mit DFDS Seaways Fähranreise ab/bis Kiel nach Klaipeda) wird ganzjährig angeboten. E-Bikes stehen auch zur Verfügung.

Außerdem im Katalog: Estlands Traumküsten per Rad (ab 798 Euro) und eine geführte 13-tägige Radreise durch alle 3 Baltischen Staaten. Rund um Masuren“ geht's an vielen Terminen von Mai bis September jeweils 10-tägig mit einer Kanutour auf der Kruttinna.

Kurische Nehrung und Memelland entdecken.

Die Kurische Nehrung ist mit ihrer Dünenlandschaft und dem Ostseestrand ein einzigartiges Naturerlebnis und wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.
Die im Norden angrenzende Stadt Klaipeda, das frühere Memel, und das Memelland auf der anderen Seite des Kurischen Haffs sowie das im Süden liegende Kaliningrad, dem früheren Königsberg, stehen für eine bewegte europäische Geschichte.
Kultur und Natur stehen auf dem Programm von jeweils 10-tägigen Reisen, die von Juni bis August 2012 angeboten werden und auf die Kurischen Nehrung, ins Memelland und nach Königsberg führen werden.

Die Anreise erfolgt von Kiel mit der Fähre der DFDS Lisco nach Klaipeda und zurück; die Rundreise und verschiedene Ausflüge im Bus mit deutschsprachiger Reiseleitung. Die Reise (zum Beispiel 12.-21.07.) ist mit Anreise, Hotel, Ausflugsprogramm, Halbpension ab 998 Euro zu buchen.

Weitere Informationen:

Schnieder Reisen, Hellbrookkamp 29,
22177 Hamburg, Tel. 040/3802060,
www.baltikum24.de

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/xpodvn

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/reise/radeln-gen-osten-63351

SCHNIEDER REISEN – CARA Tours GmbH
Rainer Neumann
Hellbrookkamp 29

22177 Hamburg
Deutschland

E-Mail: info@baltikum24.de
Homepage: http://www.baltikum24.de
Telefon: 040-3802060

Pressekontakt
SCHNIEDER REISEN – CARA Tours GmbH
Rainer Neumann
Hellbrookkamp 29

22177 Hamburg
Deutschland

E-Mail: info@baltikum24.de
Homepage: http://
Telefon: 040-3802060

Reisen/Tourismus

Per Pedale durch Berlins ungeschminkten Osten

Per Pedale durch Berlins ungeschminkten Osten Am 13. August hat sich der Bau der Berliner Mauer zum fünfzigsten Mal gejährt. Mehr als 28 Jahre teilte sie die Stadt. Inzwischen ist das 22 Jahre her. DDR-Zeitzeugen aus Stein und aus Fleisch und Blut sind geblieben.

Kaderschmieden, Stasi-Knast und Plattenbau-Tristesse
Mit der Rad-Tour Osten ungeschminkt rollt Berlin on Bike mitten hinein in die kontrastreiche Welt aus DDR-Tagen. Sie führt entlang der ehemaligen Stalin- und heutigen Karl Marx-Allee, einer der Prachtboulevards Europas, vorbei an Siedlungen aus Großplatte, die zur raschen Milderung der Wohnungsnot des 17 Millionen Einwohner-Staates in den 70er-Jahren hochgezogen wurden. Industriebrachen, Stasi-Zentrale und -Knast werden gestreift, aber auch das Sportforum Hohenschönhausen, Kaderschmiede der erfolgreichen DDR-Athleten. Medaillenspiegel hier, Sternenhimmel dort: Silbern glitzert die 23 Meter starke Kuppel des 1987 eröffneten Ost-Berliner Planetariums, wo die Tour ebenso Station macht.

Planerfüllung: 22 Kilometer durch DDR-Ambiente
Die Themen-Tour Osten ungeschminkt von Berlin on Bike findet jeden Montag, Mittwoch, Freitag und Samstag von Mitte März bis Anfang November ab 10 Uhr statt. Bis zu 14 Personen pro Tour werden von DDR-Zeitzeugen geführt. So werden Fakten aus der Geschichte der Stadt mit den kleinen Geschichten aus dem Leben im Osten akzentreich gewürzt. Die 22 Kilometer lange Route dauert mit Stadtrundfahrt und Mittagspause etwa sechs Stunden. Die Kosten liegen inklusive Leihfahrrad bei 23 Euro pro Person.

Weitere Informationen:
Berlin on Bike – Geführte Radtouren & Verleih, Kulturbrauerei, Hof 4, Knaackstraße 97, D-10435 Berlin – Prenzlauer Berg, Tel. +49 (0)30 43 73 99 99, www.berlinonbike.de, contact@berlinonbike.de.

PR2 Petra Reinmöller Public Relations
Petra Reinmöller
Businesspark / Max-Stromeyer-Str. 116

78467 Konstanz
Deutschland

E-Mail: redaktion@pr2.de
Homepage: http://www.pr2.de
Telefon: +49-7531-369 37-10

Pressekontakt
PR2 Petra Reinmöller Public Relations
Petra Reinmöller
Businesspark / Max-Stromeyer-Str. 116

78467 Konstanz
Deutschland

E-Mail: redaktion@pr2.de
Homepage: http://www.pr2.de
Telefon: +49-7531-369 37-10

Pressemitteilungen

Ich würde leben 50 Jahre Mauerbau, Die neue Webserie.

www.uebermut-tut-gut.de Der absurde Kanal.
Selbstgespräche mit der Kamera, mit einem imaginären Publikum, mit fremden Worten und mit fremden Bildern anlässlich des 50. Jahrestag des Mauerbau.

www.uebermut-tut-gut.de Der absurde Kanal.
Bisher erschienen:
1. Randale in Ostberlin. 17. Juni 1953
2. Pah!! Wachregiment Dzierzynski
3. Das Experiment.
4. Propagandahitmedley
5. Abgesang auf eine Hure. Finale

In Spots von 5 bis 10 Minuten Länge montiert Olaf Rauschenbach literarische Texte und zeitgenössisches Filmmaterial ohne Anspruch auf Objektivität und Vollständigkeit zu erheben.
Er hat Unterhaltsames gesucht, gefunden und gekonnt zitiert.
Die eingesetzten künstlerischen Mittel verändern sich mit der geschichtlichen Entwicklung, der Entstehung und dem Fall der Mauer.
Rauschenbach vermeidet politisch korrekte Argumentation, Betroffenheitsgesten und Schuldzuweisungen.
Die Stärke seiner Spots ist ihre anarchistische Machart.
Spüren Sie die Kluft zwischen zeittypischer Progaganda aller Seiten und den persönlichen Erlebnissen der Menschen. Stärken Sie Ihr Mißtrauen in die Deutungshoheit der politischen Vertreter jeder Couleur über die Geschichte Deutschlands.
Hier quatscht keiner nach, was alle schon tausendmal gehört haben und nicht mehr hören können.
Sie bekommen die Möglichkeit selbst zu denken, zu fühlen und weder in Nostalgie noch Siegerpose zu verharren.

Zitiert werden Texte von Bertold Brecht, Johannes R. Becher, Volker Braun, Heiner Müller, Rudolf Leonhard, Lothar Trolle, Friedrich Schiller und Hartmut König.
Zu sehen sind historische Filmausschnitte von 1945 bis 1989. Den absurden Kanal finden Sie unter www.uebermut-tut-gut.de.
Selbstgespräche mit der Kamera, mit einem imaginären Publikum, mit fremden Worten und mit fremden Bildern anlässlich des 50. Jahrestag des Mauerbau.

Olaf Rauschenbach setzt sich seit 1994 künstlerisch mit deutscher Geschichte auseinander.
Auslöser war ein Auftritt für das Israelische Fernsehen in der Romanverfilmung “ Die Manis“ nach dem gleichnamigen Buch von A.B. Jehoschua.
Dort verkörperte er die Figur Egon Brunner.
Während seines Aufenthaltes in Israel, der intensiven Beschäftigung mit dem Holocaust und dem 2. Weltkrieg, entstand seine Passion deutsche Geschichte künstlerisch zu verarbeiten.

Den nötigen dramatischen Moment liefert die Geschichtsschreibung aus den verschiedenen Perspektiven immer selbst.
Rauschenbachs eigene Biografie spiegelt sich in der Verarbeitung ebenso wieder.

Weiterführende Informationen über Olaf Rauschenbach finden Sie auf der offiziellen Webseite www.olaf-rauschenbach.de .

Übermut tut gut. Der absurde Kanal.
Eine kleine Satire.
Satire, lat. satira; von satura lanx:
„mit Früchten gefüllte Schale“, im übertragenen Sinne: „bunt gemischtes Allerlei“.
Klassische und zeitgenössische Texte und Filme-
unabhängig, tagesaktuell und frei interpretiert
dem Zeitgeist folgend exhibitionistisch in Szene gesetzt
Zitate als schnelle Antwort auf die Dramatik von Geschichte, Gegenwart und Zukunft.

Übermut tut gut! Der absurde Kanal.
Nete Mann
Pfarrstrasse 94
10317 Berlin
030 577 068 191
www.uebermut-tut-gut.de
superbia@uebermut-tut-gut.de

Pressekontakt:
Agentur Aziel
Nete Mann
Pfarrstrasse 94
10317 Berlin
superbia@uebermut-tut-gut.de
030 577 068 191
http://www.uebermut-tut-gut.de

Pressemitteilungen

Solarenergie auch für suboptimale Dächer

Neue effizienzsteigernde Solarmodule von Emmvee

Auf der Intersolar hat die Emmvee GmbH Ihre neuen Solar-Module vorgestellt.
„Mit den neuen Modulnamen sorgen wir für mehr Übersichtlichkeit im Produktportfolio. Es gilt: neue Namen, gleiche Qualität!“, so Steffen Graf, Geschäftsführer der Emmvee Photovoltaics GmbH. „Der Erfolg des Modulnamens Black Pearl, dass wir seit 2009 im Programm haben, hat uns gezeigt: die edlen Modulbezeichnungen kommen bei unseren Kunden sehr gut an“.

Hinter den vier neuen Modultypen stehen sechs neue Produktgruppen: Black Pearl, Diamond (mono), Diamond (poly), Sapphire, Crystal und Custom.

Die neuen Bezeichnungen stehen für fest definierte Produkteigenschaften:
– Emmvee Black Pearl: Zellen von Bosch, schwarze Rückseitenfolie, schwarzer Rahmen, deutsche Komponenten, Albarino P Frontglas
– Emmvee Diamond: Zellen von Bosch oder Q-Cells, überwiegend deutsche
Markenkomponenten
– Emmvee Sapphire: Zellen von Gintech, Albarino P Glas
– Emmvee Crystal: Zellen von Gintech, Flachglas

Ab sofort haben alle Module die gleiche Größe und sind mit einen 50mm Rahmen und MC4- kompatiblen Steckern versehen. Sapphire, Diamond und Black Pearl sind standardmäßig mit 4mm Albarino P ausgestattet. Dadurch wird der Wirkungsgrad um mindestens drei Prozent gesteigert.
„Gerade auf Dächern mit einer suboptimalen Dachausrichtung oder einer sehr steilen oder flachen Neigung zeigen die Emmvee Module mit dem strukturierten Frontglas ihren Mehrertrag, deshalb waren wir auch der erste Hersteller, der das Albarino P Glas eingesetzt hat“, sagt Steffen Graf.

Alle Module sind in drei Leistungsklassen zwischen 230 W und 250 W erhältlich. Diamond und Black Pearl sind bereits seit 2010 TÜV und MCS zertifiziert. Die TÜV und MCS Zertifizierungen für Crystal und Sapphire sind auf dem Weg. Die Garantiezeit für Emmvee- Module beträgt bis zu zehn Jahre. Darüber hinaus gibt es noch eine weitere Produktkategorie: Das Custom-Modul, das Kundenwünschen entsprechend maßgeschneidert wird. Dank der hauseigenen Glasveredelung sind Sonderwünschen von Emmvee-Kunden keine Grenzen gesetzt.

Emmvee Photovoltaics GmbH is a German-Indian manufacturer of photovoltaic modules. The modules are suitable for use in grid-connected and off-grid applications. Emmvee sets value in long-term cooperation with renowned manufacturers and carefully selected components.
All components are brand-name components, mostly from Germany. Most of Emmvee
modules comprise cells from Bosch and Q-Cells. Other components are from Spelsberg, Bruker-Spaleck, Lumberg and Solutia. The production uses on S3/ Somont machinery in Bangalore, the Silicon Valley of India. The modules are regularly inspected by TÜV Rheinland. The company“s portfolio is certified by TÜV Rheinland, UL and MCS and have saltwater mist corrosion certification.
On the website www.emmveephotovoltaics.com one can find all the information about the products, components and the services provided by Emmvee as well as a great deal of information on scientific tests and about the increase in efficiency due to the structured front glass.

Emmvee Photovoltaics GmbH
Frank Hilgenfeld
Franz-Jacob-Straße 4a
10369 Berlin
f.hilgenfeld@emmveephotovoltaics.com
030.914268915
http://www.emmveephotovoltaics.com

Pressemitteilungen

Erfahrene Manager sollen RightNows Wachstum in der Region EMEA (Europa, Mittlerer Osten und Afrika) weiter vorantreiben

Ian Tickle, ehemaliges Mitglied des Führungsteams von Omniture, übernimmt regionale Leitung

München, 6. Juni 2011 – RightNow (NASDAQ: RNOW) gibt die Ernennung von Ian Tickle zum Vice President für die Region EMEA (Europa, Mittlerer Osten und Afrika) bekannt. In seiner neuen Funktion wird der ehemalige Omniture-Manager dafür verantwortlich sein, die Erfolgsbilanz des Unternehmens auszubauen und das Wachstum in der Region weiter voranzutreiben. Derzeit beschäftigt RightNow in der Region rund 180 Mitarbeiter. Zu den Kunden des Unternehmens zählen zahlreiche namhafte und branchenführende Unternehmen, darunter BT, KLM, Office Depot, Tesco, Nikon, Motorola und Marktplaats. Als weitere personelle Veränderung gibt RightNow die Ernennung von Marcel Karssen zum Vice President of EMEA Customer Experience and Operations bekannt.

„Mit ihrer Erfahrung und Leidenschaft werden Ian Tickle und and Marcel Karssen wesentlich zur Realisierung der Wachstumspläne in der Region EMEA beitragen. Angesichts der Breite unserer EMEA-Organisation und vor dem Hintergrund unserer kürzlich erfolgten Übernahme von Q-go und der damit verbundenen Expansion unseres Unternehmens ist dies der richtige Zeitpunkt, um auf die Unterstützung eines kompetenten Managers zurückzugreifen, der über umfassende Erfahrung im Ausbau von Unternehmen verfügt. Wir sind bestrebt, die besten Führungskräfte zu gewinnen, die uns bei der Weiterentwicklung unserer Organisation und der Erschließung unseres großen Marktpotenzials helfen können. Von daher ist die Einstellung von Ian Tickle und Marcel Karssen eine wichtige und folgerichtige Maßnahme zum weiteren Ausbau unseres Unternehmens.“
Wayne Huyard, President und Chief Operating Officer, RightNow

Ian Tickle, Vice President EMEA
Mit mehr als 23 Jahren Erfahrung in der Software- und Technologiebranche verfügt Ian Tickle über fundierte Kenntnisse im Aufbau erfolgreicher direkter und indirekter Vertriebsorganisationen. Bei RightNow wird Tickle die Aktivitäten in der Region EMEA leiten und dabei für Vertrieb, Marketing, Betrieb und Service verantwortlich sein. In seiner künftigen Funktion wird er direkt an Marcus Bragg, Senior Vice President of Global Sales, berichten.

„Aus meiner eigenen Erfahrung als Verbraucher weiß ich, wie oft man sich ärgern muss, wenn man mit Unternehmen in Kontakt tritt. Deshalb fasziniert mich die Möglichkeit, Unternehmen bei ihren Bemühungen zur Beseitigung negativer Kundenerlebnisse unterstützen zu können. RightNow gehört zu den Vorreitern in diesem wachsenden Marktsegment. Zudem besteht ein erhebliches Potenzial, um auch in Zukunft weiter wachsen zu können. Die Mitarbeiter des EMEA-Teams sind hoch qualifiziert und erfolgsorientiert, und ich freue mich auf unsere Zusammenarbeit bei der Realisierung unserer Geschäftsziele und der Kundenerlebnis-Projekte unserer Kunden.“
Ian Tickle, Vice President EMEA, RightNow

Zuletzt war Ian Tickle bei Adobe Systems als EMEA-Vertriebsleiter des Geschäftsbereichs Omniture tätig. Omniture bietet Softwarelösungen zur Optimierung von Online-Business-Maßnahmen an, mit denen Unternehmen sowohl ihr Online- und Offline-Marketing als auch ihre Multichannel-Projekte verwalten und optimieren können. Ian Tickle kam 2007 zu Omniture und war bis zur Übernahme durch Adobe Geschäftsführer für Großbritannien, Irland und Südafrika. Dabei trug er entscheidend zum Auf- und Ausbau des Vertriebsteams sowie zum Erfolg in der Region bei. Mit seiner Dynamik, seinem Unternehmergeist und seinen Kenntnissen der europäischen Märkte verfügte Tickle über die notwendigen Voraussetzungen, um Startup-Unternehmen wie Tumbleweed, Tripwire und WebTrends aufzubauen und in ganz Europa zu etablieren. Ian Tickle ist verheiratet und hat zwei Töchter. Zusammen mit seiner Familie lebt er in Berkshire (England).

Marcel Karssen, Vice President EMEA Customer Experience & Operations
Marcel Karssen verfügt über 30 Jahre Berufserfahrung, davon 25 Jahre in der Software- und Technologiebranche. Bis zur Übernahme von Q-Go durch RightNow bekleidete er bei Q-Go die Funktion des Chief Financial Officer. Mit seiner Erfahrung im Aufbau erfolgreicher Geschäftsaktivitäten in der Region EMEA wird Karssen einen entscheidenden Beitrag leisten, um RightNows Erfolg in der in der Region kontinuierlich voranzutreiben. In seiner künftigen Funktion wird Marcel Karssen direkt an Ian Tickle berichten.

„Im Mittelpunkt unserer Aufgaben steht die Zielsetzung, verbraucherorientierten Unternehmen bei der Verbesserung des Kundenerlebnisses zu helfen. RightNow kann eine beeindruckende Erfolgsbilanz vorweisen und hat bei zahlreichen branchenführenden Unternehmen messbare Vorteile erzielt. Damit verfügt RightNow über einzigartige Voraussetzungen, um erhebliche Marktpotenziale zu erschließen. Neben dem Kundenerlebnis und der Koordination der Geschäftsaktivitäten in der Region EMEA wird der Schwerpunkt meiner eigenen Arbeit darauf liegen, die Eigenverantwortung unserer Mitarbeiter zu stärken, um sicherzustellen, dass auch unsere eigenen Kunden ein optimales Erlebnis erhalten.“
Marcel Karssen, VP of EMEA, Customer Experience and Operations, RightNow

Vor seiner Funktion als Chief Financial Officer bei Q-go war Marcel Karssen Vice President of Business Operations EMEA Customer Service bei Oracle. Darüber hinaus war er im Laufe seiner Karriere bei einer Reihe von wagniskapitalgestützten Softwareunternehmen als CFO tätig, darunter Prolin, Amyyon and Redwood. Bei Oracle hatte er zu Beginn seines beruflichen Werdegangs verschiedene Positionen im Finanzbereich inne und leistete einen Beitrag zum rasanten Wachstum des Unternehmens, das von damals 400 Mitarbeitern zu einem Weltunternehmen mit 30.000 Unternehmen aufstieg.

Druckfähige Fotos auf Anfrage erhältlich

Über RightNow
Tagtäglich verhindert RightNow bei acht Millionen Kundeninteraktionen negative Kundenerlebnisse. RightNow CX, die Customer Experience Suite, hilft Unternehmen, über die Cloud herausragende Kundenerlebnisse im Web, in sozialen Netzwerken und in Contact Centern zu schaffen. Mit mehr als zehn Milliarden Kundeninteraktionen ist RightNow die Kundenerlebnisplattform für nahezu 2.000 Unternehmen aus aller Welt. Weitere Informationen zu RightNow erhalten Sie unter www.rightnow.com und www.rightnow.de.

RightNow ist ein eingetragenes Warenzeichen von RightNow Technologies, Inc.. NASDAQ ist ein eingetragenes Warenzeichen der NASDAQ-Börse LLC.
RightNow
Birgit Fuchs-Laine
Prinzregentenstr. 79
81675 München
089-417761-13
www.rightnow.de
rightnow@lucyturpin.com

Pressekontakt:
Lucy Turpin Communications
Birgit Fuchs-Laine
Prinzregentenstraße 79
81675 München
rightnow@lucyturpin.com
089 417761-13
http://www.lucyturpin.com