Tag Archives: östrogen

Bücher/Zeitschriften Essen/Trinken Gesundheit/Medizin Medien/Entertainment Pressemitteilungen Rat und Hilfe Sport/Fitness

Hörprobe: Selbstdiagnose einfach gemacht! – KÖRPER ALARM von Dantse Dantse

Diese Hörprobe liefert einen Überblick über die vielfältigen Themen in Dantse Dantses Buchreihe KÖRPER ALARM zur Selbstdiagnose.
Die Handbücher, um Krankheiten schnell und schon im Frühstadium zu erkennen! So kannst du deine Gesundheit und die deiner Familie schützen!

 

Fühlst du dich oft unwohl und weißt nicht, ob du krank bist? Du willst nicht sofort zum Arzt rennen, aber das Internet prophezeit dir das Schlimmste? Dann informiere dich und mach‘ eine Selbstdiagnose.

Die Bücher helfen dir dabei, dir einen Überblick über Symptome und Ursachen verschiedenster Krankheiten zu verschaffen. Möglicher Weise kannst du diese selbst behandeln. Möglicher Weise musst du zum Arzt gehen. Aber auf jeden Fall bekommst du ein besseres Gespür dafür, was deinem Körper gut tut und was ihm schadet. So kannst du dich und deine Familie optimal schützen.

Lerne deinen Körper besser kennen!

Wie kannst du erkennen, dass ein Herzinfarkt oder Schlaganfall droht? Welche Zeichen deuten auf eine Alzheimer Erkrankung hin? Wie merkst du, dass du an Krebs erkrankt sein könntest? Wie machen sich Hormonstörungen bemerkbar?

Welche Zeichen deuten auf eine Borderline Erkrankung hin? Was deutet auf einen Burnout hin – bei dir oder bei deinem Kind? Wie erkennst du Narzissten und Psychotiker? Welche Signale sendet ein selbstmordgefährdetes Kind? Leidest du unter einer Depression?

Deine Gesundheit und dein Körper werden es dir danken!

 

 

Hier geht es zur Hörprobe: https://www.youtube.com/watch?v=xiqkJLBj5qg

 

Hier hast du eine Übersicht der Themen aus Band 1 und Band 2. Das gesamte Wissen erhälst du im Sammelband.

Teil 1:
Wie erkennst du Lebensmittelunverträglichkeiten und -allergien?
Laktose-Intoleranz
Fructose-Intoleranz
Gluten-Intoleranz
Histamin-Intoleranz
Intoleranz gegenüber dem Zuckeraustauschstoff Sorbit
Milcheiweißallergie
Hühnereiweißallergie
Fischallergie
Weizenallergie
Nussallergie
Pseudoallergie
Kreuzallergien

Wie zeigen deine Haare, deine Haut, deine Zunge, dein Gesicht, deine Falten, deine Augen, dass
– deine Schilddrüse krank ist?
– du an Hashimoto erkrankt bist?
– du Diabetes, Krebs, AIDS hast?
– dein Fettstoffwechsel gestört ist?
– du Hormonstörungen hast?

– deine Leber krank ist?
– du an Vitamin- oder Nährstoffmangel leidest?
– du an Blutdruckstörungen leidest?
– du psychische Störungen hast?
– u.v.m.

Welche Anzeichen deuten auf Vitaminmangel hin:
– Vitamin A
– Vitamin B-Gruppe
– Vitamin C
– Vitamin D
– Vitamin E
– Vitamin K

Welche Anzeichen zeigen dir, dass du an einem Mineralstoffmangel leidest?
– Kalzium
– Magnesium
– Kalium
– Eisen
– Natrium
– Jod
– Zink
– Selen
– Phosphor

Wie erkennst du einen Mangel an essenziellen Fettsäuren?
Wie erkennst du einen Mangel an Proteinen?
Wie erkennst du Lebensmittelunverträglichkeiten und -allergien?
– Laktose-Intoleranz
– Fructose-Intoleranz
– Gluten-Intoleranz
– Histamin-Intoleranz
– Intoleranz gegenüber dem Zuckeraustauschstoff Sorbit
– Milcheiweißallergie
– Hühnereiweißallergie
– Fischallergie
– Weizenallergie
– Nussallergie
– Pseudoallergie
– Kreuzallergien

Teil 2:
Alarmsignale der 19 häufigsten Krankheiten:
1. Bluthochdruck
2. Diabetes
3. Schlaganfall
4. Herzinfarkt
5. Alzheimer
6. Demenz
7. Lebererkrankungen
8. Nierenerkrankungen
9. Fettstoffwechselstörungen
10. Schilddrüsenstörungen
11. Krebs
12. Darmflora-Erkrankungen
13. Erkältungen
14. AIDS
15. Geschlechtskrankheiten
16. Unausgeglichener Hormonhaushalt
17. Testosteronstörungen
18. Östrogenstörungen
19. Bandscheibenvorfall
20. Hashimoto

Wie erkennst du die häufigsten psychischen Krankheiten?
– Depression
– Borderline
– Schizophrenie
– Burnout
– Burnout bei einem Kind
– Phobien
– Psychosen
– Phobien
– Narzissmus
– Minderwertigkeitskomplexe
– Suizidgefahr
– Selbstmordsignale deines Kindes
– Zwangsstörungen
– Bulimie und Essstörungen
– Magersucht
– Angststörungen und Panikattacken
– Kleptomanie
– Körperliche und seelische Krankheiten, die stark auf toxische Eltern hinweisen

 

 

Über den Autor:

Dantse Dantse ist gebürtiger Kameruner und Vater von fünf Kindern. Er hat in Deutschland studiert und lebt seit über 25 Jahren in Darmstadt. Stress, Burnout, Spiritualität, Gesundheit, beruflicher Erfolg, Kindererziehung, Partnerschaft, Sexualität, Liebe und Glück – das sind nur einige der Gebiete, auf denen sich Erfolgscoach und Autor Dantse Dantse in den letzten Jahren erfolgreich profilieren konnte.
Coaching, das wie Magie wirkt – das ist das Motto von Dantse Dantse! Seit vielen Jahren verhilft er mit seinen unkonventionellen und neuartigen Methoden Menschen zu Glück, Gesundheit und Zufriedenheit. Sein großer, afrikanisch inspirierter Wissensschatz ist der Schlüssel seines Erfolgs.

 

 

Über indayi edition:

indayi edition ist ein aufstrebender, kleiner, bunter, außergewöhnlicher Start-up-Verlag in Darmstadt, der erste deutschsprachige Verlag, der von einem afrikanischen Migranten in Deutschland gegründet wurde. Hier wird alles veröffentlicht, was Menschen betrifft, berührt und bewegt, unabhängig von kulturellem Hintergrund und Herkunft. Indayi edition veröffentlicht Bücher über Werte und über Themen, die die Gesellschaft nicht gerne anspricht und am liebsten unter den Teppich kehrt, unter denen aber Millionen von Menschen leiden. Bücher, die bei indayi erscheinen, haben das Ziel, etwas zu erklären, zu verändern und zu verbessern – seien es Ratgeber, Sachbücher, Romane oder Kinderbücher. Das Angebot ist vielfältig: von Liebesromanen, Ratgebern zu den Themen Erotik, Liebe, Erziehung, Gesundheit, Krebs und Ernährung, spannenden Thrillern und Krimis, psychologischen Selbsthilfebüchern, Büchern über Politik, Kultur, Gesellschaft und Geschichte, Kochbüchern bis hin zu Kinder- und Jugendbüchern.

 

Pressekontakt:

indayi edition
Roßdörfer Str. 26
64287 Darmstadt
www.indayi.de
info(at)indayi.de

 

 

Bibliographische Angaben:

Band 1:
Erschien am 23.01.2019 bei indayi edition.
ISBN-10: 394700334X
ISBN-13: 978-3947003341
Taschenbuch, 192 Seiten, 18,99€.

Band 2:
Erschien am 29.01.2019 bei indayi edition.
ISBN-10: 3947003358
ISBN-13: 978-3947003358
Taschenbuch, 212 Seiten, 18,99€.

Sammelband:
Erschien am 31.01.2019 bei indayi edition.
ISBN-10: 1795486074
ISBN-13: 978-1795486071
Taschenbuch, 352 Seiten, 45,99€.

 

Die Bücher kann man über jede Buchhandlung beziehen, sowie auf der Verlagshomepage www.indayi.de oder bei amazon.de und anderen online-Buchshops.

 

————————————————-
Find us on social media!

http://indayi.de/
https://www.facebook.com/indayiedition/
https://twitter.com/indayi_edition

Sign up for our Newsletter:
http://indayi.de/newsletter

————————————————-
Folge uns hier:

http://indayi.de/
https://www.facebook.com/indayiedition/
https://twitter.com/indayi_edition

Melde dich für unseren Newsletter an:
http://indayi.de/newsletter

Pressemitteilungen

Gesundes Haar nach der Schwangerschaft

Medizinisch-kosmetische Behandlungen können Haarausfall stoppen und das Haarwachstum anregen

Während der Schwangerschaft verändern sich nicht nur der Körper und die Haut, sondern auch das Haar. Aufgrund der hormonellen Umstellung zeigt sich das Haar bis zur Geburt kräftiger, voluminöser und glänzender als zuvor. Ist das Baby auf der Welt, erleben jedoch die meisten Mütter einen vorübergehenden Haarausfall (Alopezie, akutes telogenes effluvium). Ursache für diesen Haarausfall sind erneut die Hormone und der Stress der Geburt. Was Frauen für gesundes, starkes Haar nach der Schwangerschaft tun können, verraten die Experten von Svenson, Europas führendem Institut für Haargesundheit und Haarpflege.

Hormoneller Haarverlust kann bis zu einem Jahr dauern
Die erhöhte Progesteronproduktion während der Schwangerschaft sorgt dafür, dass sich die Wachstumsphase (Anagenphase) des Haars verlängert. Nach der Entbindung sinkt der Progesteronspiegel rapide ab, stattdessen produziert der Körper vermehrt Prolaktin. Dieses Hormon unterstützt die Produktion der Muttermilch. Der Rückgang von Progesteron und anderer Hormone, darunter auch Östrogen, schwächt die Haarfollikel und beschleunigt den Haarverlust, denn die Wachstumsphase des Haars verkürzt sich und überdurchschnittlich viele Haarfollikel gehen plötzlich in die Ruhephase (Telogenphase) über.
Dazu Juan Carlos Vázquez, medizinischer Koordinator bei Svenson: „Diese Form des Haarausfalls bei Frauen gehört zu den reaktiven Alopezien, die zwischen zwei und vier Wochen nach einem Ereignis – in diesem Fall der Geburt – auftreten und bis zu 12 Monate dauern können.“ Was tun?

Gesunde Ernährung für (werdende) Mütter
Besonders gut für das Haar ist eine gesunde, ausgewogene Ernährung mit vielen Vitaminen und Mineralstoffen, insbesondere Eisen. Ein leerer Eisenspeicher gilt als Risikofaktor für Haarausfall. Wertvolle Eisenlieferanten sind rote Fleischsorten wie Rind- und Schweinefleisch, Vollkornbrot, Hülsenfrüchte, Cashewnüsse und Sonnenblumenkerne.

Haarbehandlung nach der Geburt
Nach der Geburt empfehlen die Haarspezialisten eine Korrektivbehandlung, etwa Trico Plus+ (Dauer: drei Monate, Preis: ab EUR 450,-), um die Dichte des Haars zu erhöhen, das Haarwachstum anzuregen, die Haar-Wachstumszyklen zu verlängern und Haarausfall zu bremsen. In zwei Phasen wirkt dieses Produkt regulierend, es normalisiert den Zellstoffwechsel und sorgt für Glanz und Feuchtigkeit, während es das Haar gleichzeitig gegen Beschädigung schützt. Es regt die Durchblutung der Haarfollikel an und sorgt so für kräftigeres, widerstandsfähigeres Haar. Die Behandlung Trico Plus+ von Svenson kann sowohl von den Spezialisten im Haarstudio als auch zu Hause selbst angewendet werden.

Weitere Informationen unter www.svenson.de und über die kostenlose Service-Telefonnummer 0800 / 77 77 15 12. Dort können Interessenten auch einen Termin für eine unverbindliche Beratung mit Haaranalyse und drei kostenlose Probebehandlungen vereinbaren.
Svenson, das multinationale Unternehmen aus Spanien, ist Europas marktführendes Institut für Haargesundheit und Haarpflege. Dank seiner innovativen Techniken in der medizinischen Haarkosmetik bietet Svenson Frauen und Männern intelligente und individuelle Lösungen zur Behandlung von Haarausfallerkrankungen aller Art und selbst irreversibler Kahlköpfigkeit an: Haarbehandlungen für Männer und Frauen, Eigenhaartransplantationen, Haarsysteme (100% handselektiertes Echthaar), Haarintegration mittels Weaving (100% handselektiertes Echthaar) sowie Perücken, etwa für Krebspatienten. Svensons medizinisch-kosmetische Behandlungen sind laut einer großen Studie nachweislich geeignet, um Haarausfall zu stoppen und Haarprobleme wie Schuppenbildung, Talgansammlung oder Juckreiz zu verringern. Svenson besitzt europaweit mehr als 60 Studios, davon 16 in Deutschland. Über 600 Mitarbeiter sind für das Haarinstitut tätig.
Svenson Haar Studios GmbH
Olga Blanco
Ungererstr. 129
80805 München
089890439060
www.svenson.de
oblanco@svenson.de

Pressekontakt:
Gesprächsstoff, Marketing- & PR-Beratung
Heidi Willmann
Schlossstraße 9b
82140 Olching
h.willmann@gespraechsstoff.com
08142 / 284 25 54
http://www.gespraechsstoff.com

Pressemitteilungen

Körperfett kann ER-negativen Brustkrebs beeinflussen

Viszerale Adipositas (Bauchfett) kann gemäss einer neuen Studie das Risiko für Östrogen-Rezeptor negativen Brustkrebs bei prämenopausalen Frauen erhöhen.

Das relative Risiko, an einem Östrogen-Rezeptor negativen (ER-negativen) Brustkrebs zu erkranken, lag für die Frauen in der höchsten Quintile des Bauchumfangs beim 2.75 fachen des Risikos der Frauen in der niedrigsten Quintile. Zusätzlich lag das relative Risiko für die Frauen in der höchsten Quintile des Taillen-Hüftumfangs beim 1.95 fachen, wie die Forscher der Harvard University in Boston in der neusten Ausgabe der Fachzeitschrift Journal of the National Cancer Institute berichteten.

Das intraabdominale Fett oder Bauchfett unterscheidet sich vom Unterhautfett vor allem in Bezug auf die hormonale Beeinflussung. Davon betroffen sind der Insulinspiegel, die freien Fettsäuren und das Sexualhormonbindende Globulin. Veränderungen dieser Parameter wurden bereits in der Vergangenheit in verschiedenen Studien mit dem Risiko für prämenopausalen Brustkrebs in Zusammenhang gebracht.

Die Daten waren aber bis jetzt uneinheitlich. Vermutlich weil der Östrogen-Rezeptor Status in den Analysen keine Beachtung fand, vermutet Karin B. Michels, Mitautorin der Studie.
Um das Krebsrisiko dieser Faktoren zusammen mit dem Östrogen-Rezeptor Status zu evaluieren, untersuchte das Forscherteam die Daten von 45″799 prämenopausalen Frauen aus der Nurses‘ Health Study, die 1989 begonnen wurde.
Während der Beobachtungszeit, die sich über 426″164 Patientenjahre hinweg zog, traten 620 Fälle von invasivem Brustkrebs auf, woraus sich eine Krankheitsrate von 131 und 136 Fälle pro 100″000 Patientenjahre für die niedrigste und höchste Quintile des Bauchumfangs berechnen liess.

In einer ersten Analyse, bei der der Östrogen-Rezeptor Status noch nicht mit berücksichtigt wurde, konnte kein Zusammenhang zwischen Brustkrebshäufigkeit und Taillen-Hüften-Umfang oder Bauchumfang festgestellt werden. Selbst wenn das Körpergewicht (Body-Mass Index) oder familiäre Krebshäufigkeit berücksichtigt wurde, fand sich keine Auffälligkeit.

Erst wenn der Bauchumfang und der Taillen-Hüften-Umfang in Zusammenhang mit dem Östrogen-Rezeptor Status auf die Brustkrebshäufigkeit untersucht wurden, fand sich eine signifikante Assoziation.
Die Forscher vermuten, dass sich die „abdominale Adipositas durch ihren Einfluss auf den Hormonstatus auf die Brustkrebshäufigkeit auswirkt.“
Sie sehen vor allem im Insulin ein gefährliches Agens, sind doch bei den meisten Brustkrebszellen Insulinrezeptoren vorhanden. Ausserdem konnte in mehreren Studien nachgewiesen werden, dass Insulin Krebszellen auch in vitro zum Wachstum anregen kann.

Ausserdem so ihre Vermutung, könnte der mitogene Effekt vom Insulin auf die Brustkrebszellen in Östrogen-Rezeptor negative Zellen besonders ausgeprägt sein, da diese Zellen weniger auf Östrogen-spezifische Risikofaktoren reagieren.

Swissestetix bietet Ihnen ein breites Spektrum an innovativen Behandlungsmethoden der ästhetischen Medizin. Wir sind Experten für Gewichtsreduktion, Faltenbehandlung sowie für chirurgische und nichtchirurgische Facelifts.

Dank grosser Erfahrung und neuesten Techniken beim Fettabsaugen (Liposuktion), der Brustvergrösserung mit Eigenfett sowie den nichtchirurgischen Facelifts mit Botulinumtoxin oder Fillern erreichen wir optimale Resultate.

Profitieren Sie von unserem grossen Wissen im Umgang mit modernsten Behandlungsmethoden bei Nasenkorrekturen, Augenlidstraffungen oder ganzen Facelifts. Geniessen Sie das glamouröse Gefühl, wieder frisch, entspannt und jugendlich zu wirken. Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Termin für ein erstes Beratungsgespräch.

Health & Beauty Group AG
Dr. Clarence P. Davis
Bergstrasse 8
8702 Zollikon
+41 44 934 3434

www.swissestetix.ch

Pressekontakt:
swissestetix
Clarence P. Davis
Bergstrasse 8
8702
Zollikon
internet@swissestetix.ch
+41 44 934 3434
http://swissestetix.ch