Tag Archives: Ostsee

Pressemitteilungen

Heldts Hotel in Eckernförde: Frühjahr an der Ostsee

Eckernförde im Frühjahr 2019: Gemütliche Frühlingsnächte in Heldts Hotel, den Apartments im Kaffeehaus Heldt, Hugos Haus oder Berthas Haus.

Der Winter ist fast spurlos an uns vorübergezogen und schon werden die Tage wieder spürbar länger, die Fastenzeit neigt sich (endlich) dem Ende zu und die Natur sprießt und singt. Der Frühling steht kurz vor dem erwarteten Durchbruch und freut sich auf bunte Ostern an der Ostsee.

Die Ferienregion Eckernförder Bucht und insbesondere die Hafenstadt Eckernförde bereiten sich auf viele neue und wiederkehrende Besucher vor, die entspannte Frühjahrstage an der Ostsee zu schätzen wissen.

Doch nicht nur das Meer ruft, auch das Hinterland will jedes Jahr aufs Neue entdeckt werden: die Halbinsel Schwansen mit Dörfern wie Rieseby und Sieseby und den weitläufigen Hügeln, die bald wieder rapsgelb leuchten. Der Naturpark Hüttener Berge mit dem Wittensee und dem kleinen Bistensee, und natürlich der Nord-Ostsee-Kanal, die meistbefahrene künstliche Wasserstraße der Welt, laden zu gemütlichen und interessanten Radtouren ein.

Hier ist was los …

Wen es nicht in die weite Natur lockt, braucht in Eckernförde nur kurz vor die Tür zu gehen. Das vielseitige Ostseebad hat sich bereits für die Freiluft-Saison herausgeputzt und jede Menge Aktionen für große und kleine Besucher auf die Beine gestellt. Hier einige Veranstaltungsempfehlungen für das Frühjahr in Eckernförde:

Eckernförder Fischmarkt
Es ist wieder soweit: Jeden 1. Sonntag im Monat ist in Eckernförde „Fischmarktsonntag“. Einst nach dem Vorbild des Hamburger Fischmarkts etabliert, ist der Fischmarkt in Eckernförde längst sein eigenes Original. Sonntags im Eckernförder Hafen von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr.

Eckernförde singt – Donnerstag, 18.04.2019
„Eckernförde singt“ ist ein mitreißendes Gesangsevent, bei dem mehrere hundert Menschen zusammenkommen, um befreit gemeinsam zu singen. Egal ob jung oder alt, talentiert oder nicht, im Chor für Alle ist jeder willkommen, der Spaß am Singen mitbringt. Um 20:00 Uhr in der Stadthalle Eckernförde.

Drachenfest am Eckernförder Strand – Ostermontag, 22.04.2019
Das bunte Drachenfest am schönen Eckernförder Strand ist am Ostermontag ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie. Jede Menge fantasievolle Drachen fliegen am Himmel und die Drachenfähre wirft ca. alle halbe Stunde Schokoladen-Ostereier zum Suchen und Sammeln ab. Strandabschnitt an der DLRG-Hauptwache, 10:00 Uhr – 15:00 Uhr.

Eckernförder Stadtlauf – Sonntag, 28.04.2019
Große und kleine Sportler freuen sich bereits auf den 31. Eckernförder Stadtlauf. Sie erwartet eine 5-Kilometer- und eine 10-Kilometer-Strecke. Ein Schnupperlauf ist über 2 Kilometer möglich sowie eine (Nordic-)Walking-Strecke über 5 Kilometer. Innenstadt, Promenade und Hafengebiet, in der Zeit von 09:15 bis 18:30 Uhr.

Weltfischbrötchentag – Samstag, 04.05.2019
Erneut beteiligen sich auch in diesem Jahr viele Eckernförder Restaurants am Weltfischbrötchentag an Schleswig-Holsteins Ostseeküste. Star des Tages ist die köstliche maritime Delikatesse, dazu gibt es jede Menge Musik.
Innenstadt und Hafen, 10:00 bis 15:00 Uhr.

Eckernförder Sprottentage – 07. bis 10. Juni 2019
Über das Pfingstwochenende dreht sich in Eckernförde alles um die Kieler Sprotte, die ursprünglich aus Eckernförde kommt. Ein buntes Fest rund um die Themen Fischer und Fischerei am Eckernförder Hafen, von 11:00 bis 22:00 Uhr.

Schlafen Sie gut!

Das Frühjahr in Eckernförde an der Ostsee verspricht einen erholsamen, aber auch abwechslungsreichen Start in das laufende Jahr. Und falls den einen oder anderen Besucher doch die Frühjahrsmüdigkeit überkommt – für die Übernachtung in einem bequemen und sauberen Bett ist in Eckernförde stets gesorgt.

So lädt das moderne familiengeführte Heldts Hotel zu einer erholsamen Übernachtung ein. Es ist zentral gelegen und die Gäste können direkt aus den hellen, familienfreundlichen Apartments mit Küchenzeile, in einen ereignisreichen Tag mit viel Abwechslung starten.
Im Herzen der Altstadt, in unmittelbarer Nähe zu dem traditionellen Kaffeehaus Heldt, stehen mit den Apartments im Kaffeehaus Heldt und Hugos Haus weitere gemütliche Übernachtungsmöglichkeiten in verschiedenen Größen zur Verfügung und freuen sich auf ihre Besucher.
Gleich gegenüber von Heldts Hotel steht für Reisende in Berthas Haus eine weitere Ferienwohnung für den angenehmen Aufenthalt in Eckernförde bereit. In dem schönen roten Backsteinhaus in der Berliner Straße erwartet ein stilvoll eingerichtetes Apartment mit drei Zimmern die ganze Familie.

Heldts Hotel ist ein modernes und zentral gelegenes Apartment-Hotel mit Bistro in Eckernförde. Jedes Apartment ist individuell gestaltet und mit einem großzügigen Wohn- und Essbereich, Bad und Küchenzeile ausgestattet. Im Erdgeschoss steht ein behindertenfreundliches Apartment zur Verfügung. Ein hoteleigener Parkplatz ist vorhanden.

Hugos Haus, die Apartments im Kaffeehaus Heldt und Berthas Haus beherbergen charmante Ferienwohnungen und Apartments in Eckernförde – in direkter Nachbarschaft zum Strand und zum Hafen. Die geschmackvoll eingerichteten Apartments sind mit einer Küchenzeile ausgestattet. In den hellen, freundlichen Räumen mit Holzfußboden und norddeutschem Flair fühlen sich Besucher auf Anhieb wohl.

Kontakt
Heldts Hotel
Armin Heldt
Berliner Straße 10
24340 Eckernförde
04351 – 88 94 130
04351 – 88 94 131
info@heldts-hotel.de
https://www.heldts-hotel.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Messe oder Messie? Wie Unternehmen mit professioneller Messe PR und Messe Marketing viel erfolgreicher werden

Unternehmens- und Marketingberatung Görs Communications gibt Tipps zur Messekommunikation: In fast jedem Unternehmen besteht bei der Messekommunikation Luft nach oben – über alle 3 Phasen: Im Vorfeld des Messeauftritts, während und nach der Messe!

PR, Marketing, Social Media, Werbung: Die Messekommunikation ist ein ewiges Thema, vor allem in Deutschland. Messen sind ein wesentlicher Faktor in der Unternehmenskommunikation, im Vertrieb, im Marketing und in der PR / Öffentlichkeitsarbeit. Doch in fast jedem Unternehmen und in jeder Organisation besteht bei der Messekommunikation noch (viel) Luft nach oben. Und das über alle drei Phasen einer Messe: Im Vorfeld des Messeauftritts, während des Messeauftritts und nach dem Messeauftritt – gerade, was PR, Social Media und Digital Relations betrifft.

Erster Messe Short-Cut: Fallen einem keine neuen Themen fürs eigentliche Content Marketing ein, kann man wunderbar die Zeit in die Messekommunikation investieren. Und die dabei entwickelten Inhalte fürs Content-Marketing zweitverwerten – rät PR-, Marketing- und Messe-Profi Daniel Görs, Gründer und Inhaber der PR-, Digital- und Marketingberatung Görs Communications (Lübeck / Hamburg / Ostsee) ( https://www.goers-communications.de ).

Der smarten Verzahnung der einzelnen Kommunikationsmaßnahmen kommt vor, während und nach (Industrie-)Messen eine große Bedeutung zu. Mit einem Messeauftritt allein ist wenig gewonnen, vielmehr muss er gezielt vor, während und nach der Messe kommuniziert werden. Und das so, dass der Messeauftritt nicht als Selbstzweck („Besuchen Sie uns auf der….“) bei den Marketing- und PR-Maßnahmen rüberkommt, sondern mit den entscheidenden Stärken des Unternehmens und der Produkte verknüpft ist.

Gute und erfahrene PR-Verantwortliche haben daher ein Gespür für das, was die potenziellen Kunden vor, während und nach einer (Fach-)Messe wissen (!) wollen. Mit welchen Problemen haben die Kunden zu kämpfen, welche Lösungen werden dafür angeboten? Welche Produkteigenschaft ist aus Kundensicht kriegsentscheidend, welche Eigenschaft ist „nice to have“? Welche harten Fakten überzeugen die Kunden, bei welchen Inhalten stellen die Entscheider auf Durchzug („Marketinggedöns“)? Das Gespür ist unheimlich wichtig, nicht nur was die Inhalte, sondern auch die Form betrifft. Wann überzeugt man mit einem Fachartikel in einer Fachzeitschrift, wann mit einem White Paper? Deshalb sollte eine substantielle Contentmarketing-Strategie zur Messekommunikation zwingend dazu gehören, raten die Messe-Experten der PR-, Marketing- und Unternehmensberatung Görs Communications ( https://www.goers-communications.de ).

Crossmedia B2B-Marketing und B2B-PR für Messen: Auch die Chancen digitaler Messekommunikation effektiv und effizient nutzen, rät die Marketing-, Kommunikations- und PR-Agentur Görs Communications

Trotz Social Media, Skype, Videotelefonie und Co. bleibt der direkte Kontakt auf Messen im Business-to-Business (B2B) Bereich für Unternehmen unersetzlich

Unterstützung und Kommunikation von Messepräsenzen durch Crossmedia B2B Marketing und B2B PR +Marketing kommt immer größere Bedeutung zu – und steigert den ROI wie ROC, rät die Marketing-, Kommunikations- und PR-Agentur Görs Communications (Lübeck / Metropolregion Hamburg / Ostsee Region).

Auch wenn sich die Wirtschaft und Arbeitswelt aufgrund der Globalisierung und dem rasanten Wandel in der Kommunikationstechnologie bereits stark gewandelt haben, bleibt der vermeintlich „altmodische“ Messeauftritt für B2B-Unternehmen weiterhin unverzichtbar. „Gerade im vertriebslastigen B2B-Bereich mit seinen langwierigen Kaufprozessen wird sich auch in Zukunft wenig an der hohen Bedeutung des direkten persönlichen Kontaktes auf Messen ändern. Was sich jedoch längst geändert hat, sind die Kommunikation, Public Relations (PR) und das Marketing vor, während und nach einer Messe. Die eindeutige Trennung zwischen Vertrieb, Marketing / Werbung und Öffentlichkeitsarbeit / PR sowie neuerdings auch Social Media verwischt. Zudem werden Kunden, Interessenten und sonstige Stakeholder immer stärker crossmedial, also sowohl über klassische Medien wie Zeitungen und Zeitschrift, aber auch über digitale Medien angesprochen“, sagt Daniel Görs, Gründer der PR- und Kommunikationsagentur Görs Communications.

B2B-Marketing und B2B-PR bei Messeauftritten immer bedeutsamer

Früher gab es eine klare Aufteilung bei den Messen, vor allem im B2B-Bereich. Die Werbung hat im Vorfeld der Messe Anzeigen geschaltet, die Öffentlichkeitsarbeit / Public Relations (PR) die obligatorische Pressekonferenz organisiert und die Hoheit über den gesamten Messeauftritt hatte der Vertrieb. „Hinzu kommt heute aber noch der ganze Bereich der Digital Relations (Online-PR, Onlinemarketing, SEO, Social Media), vom Messe- und Kundennewsletter über Online-Presseinformationen, digitale Pressemappe / Infomappe, Google Adwords- und Facebookanzeigen und dem gezielten Social Media Einsatz bis hin zur Gestaltung einer speziellen Messe Landingpage auf der Unternehmenswebsite“, erklärt der PR- und Messe-Experte Daniel Görs, der B2B-Kunden nicht zuletzt aus Kosten- und Effizienzgründen zur engen Verzahnung der Kommunikationsinstrumente rät.

B2B: Digitale Messekommunikation vor, während und nach der Messe planen und umsetzen

Angesichts des verschärften Konkurrenzkampfes und der hohen Kosten, die ein Messeauftritt auf Fach- oder Publikumsmessen mit sich bringt, reicht es nicht mehr aus, nur auf der Messe selbst aktiv zu sein. Um möglichst große mediale Berichterstattung, zahlreiche Kontakte und handfeste Leads zu erzielen, kommt der flankierenden B2B Öffentlichkeitsarbeit / Public Relations (PR) eine immer größere Bedeutung zu.

B2B-PR muss bereits im Vorfeld der Messe für Veröffentlichungen sorgen, die Pressekonferenz konzipieren, kommunizieren und organisieren. Die Pressemappe (digital und/oder Print) muss auf den neuesten Stand gebracht werden. Aktuelle Presseinfos, Produktnews, Whitepaper, Kundenlösungen etc. sind und bleiben klassisches und unverzichtbares PR-Handwerkszeug (nicht nur B2B). Auf der Messe selbst sollten die bereits im Vorfeld vereinbarten Termine professionell durchgeführt werden – ideal für Interviews und Produktvorstellungen für Fachjournalisten. „Vor der vernetzten Messe Kommunikation mithilfe von Internet und Social Media haben viele B2B Verantwortliche aber auch 2019 noch Berührungsängste“, bedauert Daniel Görs, dessen PR- und Kommunikationsagentur auch auf B2B Social Media setzt.

B2B Marketing und B2B PR: Integrierte Crossmedia-Kommunikation steigert Erfolge

Aus Sicht von PR- und Marketing-Experten wie Daniel Görs sind zwei Gründe für den immer stärkeren Einsatz von B2B Crossmedia Kommunikation verantwortlich. Zum einen muss gute effiziente B2B Öffentlichkeitsarbeit / Public Relations (PR) Journalisten, Multiplikatoren, Kunden und sonstige Stakeholder dort abholen und ansprechen, wo sie sich tatsächlich befinden – also über klassische Print-Medien, das Internet oder geeignete Social Media Netzwerke.

Zum anderen lassen sich die Kosten erheblich senken, wenn der B2B Content über die einzelnen Kanäle crossmedial „verlängert“, also zweit- und drittverwertet wird. „Es stellt eine Verschwendung von Ressourcen dar, wenn eine bereits erstellte Pressemitteilung nicht auch auf den Online-Presseportalen, im Aussteller- bzw. Pressebereich der Messe und via Social Media veröffentlicht wird. Gleiches gilt für die sonstigen B2B PR-, Marketing- und Kommunikationsmaßnahmen. Lediglich sollte der B2B Content für den jeweiligen digitalen bzw. Social Media Kanal angepasst werden. Und warum nicht auch den eigenen Messestand und die dort präsentierten Produkte filmen und dann während und nach der Messe auf Videoportalen wie YouTube und auf der eigenen Homepage zeigen?“, rät Digital Relations Experte Daniel Görs.

Fazit: Digitale und crossmediale Messe Kommunikation bietet großes Potenzial – auch Business to Business (B2B)

Der Herbst 2019 naht und damit die Hauptzeit der großen B2B Messen. Doch noch immer schrecken viele PR-, Kommunikations- und Marketingleiter trotz der Potenziale und Synergieeffekte davor zurück, „auf zu vielen Hochzeiten gleichzeitig zu tanzen“, wenn es um die sinnvolle und effiziente Crossmedia Verzahnung der PR-, Marketing- und Kommunikationsmaßnahmen im Rahmen ihrer Messen geht.

Dabei verstärken sich in der Praxis die Kommunikationsmaßnahmen tatsächlich gegenseitig: Eine aufwendig gestaltete Landingpage zum Messeaustritt lohnt sich schlichtweg nicht, wenn die Seite keine Besucher hat. Aber durch Facebook, Xing, LinkedIn und Twitter kann die Messe Landingpage gezielt promotet werden und so Visits und Leads generieren. Gleiches gilt für Onlinewerbung wie etwa mit Google AdWords und Banner auf den Internetseiten und in den Newslettern der B2B Fachzeitschriften, die auf den eigenen Messestand hinweisen.

Und auch ein individueller Hashtag der jeweiligen Messe sollte frühzeitig recherchiert und gezielt in der digitalen B2B PR / Kommunikation eingesetzt und promotet werden. „Entscheidend ist und bleibt bei jeder B2B Kommunikation, dass der Kosten-Nutzen-Aufwand, der ROI und ROC (Return on Communications) bestmöglich ausfällt. Und da integrierte Crossmedia-Kommunikation im B2B-Bereich der monomedialen statischen Messewerbung deutlich überlegen ist, wird es auch im Bereich der Messekommunikation mehr als Zeit, den Wandel im Mediennutzungsverhalten auch B2B nachzuvollziehen“, resümiert B2B Crossmedia Verfechter Daniel Görs abschließend.

Diesen und weitere Blog-Artikel zu Public Relations (PR), Content, Marketing, Digitalisierung und Kommunikation gibt es im Görs Communications Blog auf https://www.goers-communications.de/pr-werbung-beratung/blog

Görs Communications (Lübeck / Ostsee / Hamburg) sorgt für Kundengewinnung, besseres Image, Bekanntheits- und Umsatzsteigerung durch gezielte PR und Marketingkommunikation. Als Unternehmensberatung, als Agentur und als Coach für Public Relations (PR), Marketing und Digitalisierung helfen wir unseren Kunden, mit optimierter Kommunikation und modernem Onlinemarketing viel mehr zu erreichen: Mehr Umsatz, mehr Kunden, mehr Bekanntheit, mehr Aufmerksamkeit, klare Positionierung, cleveres Marketing, professionelle PR.

Wir konzentrieren uns auf das, was wir am besten können: Communications, Consulting, Content und Coaching. Für alles andere greifen wir bei Bedarf auf unserer über Jahrzehnte gewachsenes, erfahrenes und belastbares Experten-Netzwerk zurück.

Wir lieben und leben hanseatische Werte. Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit sind und bleiben unsere Maximen. Deshalb schätzen uns unsere Kunden seit vielen Jahren als Berater, Coach und Sparringspartner auf Augenhöhe. Vor allem in Hamburg und Schleswig-Holstein, aber auch über Norddeutschland hinaus.

Weitere Informationen, Kontakt und Beratungsanfragen: https://www.goers-communications.de

Kontakt
Görs Communications
Daniel Görs
Westring 97
23626 Lübeck-Ratekau
080046377266
info@goers-communications.de
https://www.goers-communications.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Was zeichnet eine gute, professionelle und erfahrene PR- und Marketing-Beratung aus?

Görs Communications gibt Tipps: Was zeichnet Marketing- und PR-Beratungen mit Erfahrung und Know-how von den anderen Agenturen und Beratungen in Hamburg / Lübeck / Ostsee aus?

Wer die Wahl hat, hat die Qual: Unternehmen, die in Lübeck, Hamburg und in der Ostsee-Region auf der Suche nach einer guten, professionellen und erfahrenen PR- und Marketing Beratung sind, werden vom Angebot an Werbeagenturen, PR-Agenturen, PR-Beratern, Marketingberatern, Pressebüros und Freelancer bzw. freien Beratern für PR, Marketing und Kommunikation im Norden regelrecht erschlagen.

Doch was zeichnet eine Marketing- und PR-Beratung mit Erfahrung und Know-how von den anderen Agenturen und Beratungen in Hamburg / Lübeck / Ostsee aus? Worauf sollten Unternehmen und Organisationen achten, die eine PR- und Marketing Beratung vor Ort in Schleswig-Holstein oder Hamburg suchen? Und was unterscheidet seriöse von unseriösen PR- und Marketing-Beratungen? Mit rund 20 Jahren Erfahrung, Wissen und nachweisbaren Erfolgen in Public Relations (PR), Marketing und Consulting verfügt die PR-, Marketing- und Unternehmensberatung Görs Communications über einen ziemlich guten Überblick über die PR-Landschaft in der Metropolregion Hamburg / Lübeck / Ostsee, weshalb wir Unternehmen, die eine gute Beratung und Agentur suchen, folgende 10 Gebote / Tipps an die Hand geben würden:

1. Das PR- und Marketing-Einmaleins beherrschen. Eigentlich eine Selbstverständlichkeit, die aber nicht auf jede Marketing- und PR-Beratung in der Region Hamburg / Lübeck / Ostsee zutrifft. PR-Berater, Marketingberater, Kommunikationsberater, Unternehmensberater etc. sind kein staatlich geschützter Begriff.

Viele Quereinsteiger scheitern bspw. bereits an der Frage, welche Form eine Pressemitteilung haben sollte, damit die Wahrscheinlichkeit am höchsten ist, dass sie auch aufgegriffen wird. Der Grund hierfür ist einfach, in Lübeck / Hamburg / Ostsee wechseln viele Journalisten in den PR- und Marketing-Bereich mit der Vorstellung, dass es ausreicht, über Kontakte zu verfügen, dabei ist das PR- und Marketing-Handwerkszeug ebenso wichtig.

2. Persönliche Kontakte. Obwohl Medienlandschaft und PR-Beratung in Norddeutschland in engster Nachbarschaft zusammen liegen, verfügt nicht jeder PR- und Marketing-Berater über die notwendigen Kontakte in die relevanten Medien. Dabei meint guter Kontakt nicht, dass man sich nach Feierabend in einer Bar trifft, sondern dass ein Vertrauensverhältnis zwischen Journalist und Marketing-/PR-Berater besteht.

3. Vertrauen. Der amerikanische Bundesrichter Potter Stewart hat einmal über die Definition von Pornographie „I know it when I see it“ gesagt. Gleiches gilt auch für die Marketing- und PR-Beratung, wenn jemand das Gefühl hat, dass es in manchen Agenturen in Hamburg und Umgebung „halbseiden“ zugeht, dann sollte man die Finger von der PR- und Marketing-Beratung lassen. Am Ende kann nichts den persönlichen Eindruck ersetzen – und ein hanseatisches Verständnis von Geschäftsbeziehungen, von denen immer beide Partner profitieren.

4. Aufschneider meiden. Viele PR- und Marketing-Beratungen in der Metropolregion Lübeck / Hamburg versprechen Neukunden erstmal alles – von reichweitenstarken Auflagen in sämtlichen Regionalzeitungen über Fernsehbeiträge bis hin zu großen Storys im SPIEGEL. Unser Tipp: Vergessen Sie die Aufschneider, fragen Sie auch explizit, was die PR- und Marketing-Beratung NICHT kann. Denn langfristig zahlt sich Ehrlichkeit aus, nicht leere, vollmundige Versprechen. So ist das hanseatische Wirtschafts- und Beratungscredo von Görs Communications.

5. Vernünftige Kostenstruktur. Natürlich macht es sehr viel her, wenn eine PR-Beratung nicht nur repräsentative Räume an einer der teuersten Straßen in Hamburg, in Lübeck oder mit Ostsee-Blick hat, sondern auch über den entsprechenden Fuhrpark verfügt. Nur – wer zahlt hierfür eigentlich letzten Endes die Rechnung? Eben, der Kunde.

6. Die Trennung zwischen alten und neuen Medien. Viele Marketing-, Digital- und PR-Beratungen in Hambur, Lübeck, Schleswig-Holstein hängen noch der Sichtweise an, dass sich klassische Public Relations und Digital Relations im Internet trennen lassen. Dabei ist die Grenze zwischen Print- und Onlinejournalismus längst aufgehoben. Die Bereiche kann man gar nicht mehr getrennt voneinander „beackern“. Journalisten starten ihre Recherche längst bei Google & Co. Crossmedia schafft zudem erhebliche Kostenvorteile.

7. Die Größe der Beratung / Agentur berücksichtigen. Natürlich wirkt eine Werbe- und PR-Beratung / Werbeagentur, die auch für die großen Markenartikler in Hamburg, Lübeck & Co. arbeitet, zunächst anziehender. Aber neben den „großen“ Kunden der PR- und Marketingberatung sind Sie dann auch nur ein weiterer, kleiner Kunde, entsprechend wichtig sind Sie denen dann auch nur. Görs Communications Tipp: Suchen Sie sich eine Marketing- und PR-Beratung und Agentur, die der Größe Ihres Unternehmens entspricht und für die Sie auch wirklich wichtig sind.

8. Praktikanten sollen etwas lernen, nicht Mitarbeiter ersetzen. Eine Unsitte in vielen Marketing- und PR-Agenturen, und das auch schon seit Jahren: Trotz teilweise happigen Stundensätzen von über 200 Euro wird die eigentliche Arbeit am Ende von Praktikanten geleistet, die mit 300 Euro im Monat abgespeist werden. Da jubelt natürlich die Buchhaltung und das Controlling, aber die Praktikanten und auch die Kunden sind die Leidtragenden.

9. Vertriebslastige Agenturen meiden. Manche Marketing- und PR-Beratung in Lübeck, Hamburg, Schleswig-Holstein scheint ihre Kommunikationskünste vor allem dazu einzusetzen, den Kunden immer wieder neue, zusätzliche Leistungen aufzuschwatzen. Unser Tipp: Verhandeln Sie ein Budget, und wenn das regelmäßig überzogen wird, dann sollten Sie sich überlegen, ob eine andere Marketingberatung / PR-Agentur nicht eine bessere, weil günstigere, Alternative darstellt.

10. PR, Werbung und Marketing sind CHEFSACHE! Inhabergeführte PR- und Marketing-Beratung: Suchen Sie sich nicht nur eine PR- und Marketingberatung, die inhabergeführt ist, sondern in der der Chef Sie persönlich berät, und nicht irgendein Mitarbeiter oder Freelancer, der nicht nur weniger Erfahrung, sondern auch keine Entscheidungsmacht hat. Bei der Unternehmensberatung und Marketingagentur Görs Communications ist der Gründer und Inhaber Daniel Görs Ansprechpartner für alle Kunden.

Diesen und weitere Blog-Artikel zu Public Relations (PR), Content, Marketing, Digitalisierung und Kommunikation gibt es im Görs Communications Blog auf https://www.goers-communications.de/pr-werbung-beratung/blog

Görs Communications (Lübeck / Ostsee / Hamburg) sorgt für Kundengewinnung, besseres Image, Bekanntheits- und Umsatzsteigerung durch gezielte PR und Marketingkommunikation. Als Unternehmensberatung, als Agentur und als Coach für Public Relations (PR), Marketing und Digitalisierung helfen wir unseren Kunden, mit optimierter Kommunikation und modernem Onlinemarketing viel mehr zu erreichen: Mehr Umsatz, mehr Kunden, mehr Bekanntheit, mehr Aufmerksamkeit, klare Positionierung, cleveres Marketing, professionelle PR.

Wir konzentrieren uns auf das, was wir am besten können: Communications, Consulting, Content und Coaching. Für alles andere greifen wir bei Bedarf auf unserer über Jahrzehnte gewachsenes, erfahrenes und belastbares Experten-Netzwerk zurück.

Wir lieben und leben hanseatische Werte. Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit sind und bleiben unsere Maximen. Deshalb schätzen uns unsere Kunden seit vielen Jahren als Berater, Coach und Sparringspartner auf Augenhöhe. Vor allem in Hamburg und Schleswig-Holstein, aber auch über Norddeutschland hinaus.

Weitere Informationen, Kontakt und Beratungsanfragen: https://www.goers-communications.de

Kontakt
Görs Communications
Daniel Görs
Westring 97
23626 Lübeck-Ratekau
080046377266
info@goers-communications.de
https://www.goers-communications.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Mein Haus, mein Pferd

Neue Ferienhausangebote bei Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung

In den Ferien ganz nach dem eigenen Rhythmus, flexibel und unabhängig den Tagesablauf gestalten können: Das wünschen sich urlaubsreife Reitende! Ferienhäuser sind nicht nur als individuelle, sondern auch als familienfreundliche und günstige Urlaubsmöglichkeit beliebt.

Die Reitferienvermittlung Katja van Leeuwen bietet deshalb europaweit Ferienhäuser mit Reitmöglichkeiten an. Im virtuellen Reise-Katalog finden Interessierte ausführliche Informationen, Fotos, Preise und Reiseberichte von Kunden zu den Häusern.

Vielfältige Angebote in ganz Europa
An der dänischen und holländischen Nordseeküste kann beispielsweise das eigene Pferd für ausgedehnte Strandritte mitgebracht werden. Auch Deutschland bietet Vielfalt, so zum Beispiel die Ferienhausanlage bei Stade am Fluss Oste, im Hinterland der Deutschen Nordseeküste, die neben langen Sandwegen zwei Reithallen und ein Badeparadies am eigenem See zu bieten hat. In der Toskana warten romantisch und ruhig gelegene Ferienwohnungen, um auf sicheren Western-Pferden Unterricht zu nehmen oder schöne Ausritte zu genießen. Eine außergewöhnliche Zeit bieten die Balearen: Auf der Insel Menorca gibt es Ritte auf dem Küstenweg „Cami de Cavalls“, und im Norden Mallorcas können Naturfreunde vom Pferderücken aus atemberaubende Ausblicke genießen, Baden inklusive. In Süd-Schweden wartet ein romantisches Holzhaus im Wald mit einem Pferd am eigenen Haus samt Paddock: Für die Zeit des Urlaubs kann man mit „seinem“ Isländer reiten, wann und wie lange man möchte. In malerischer Landschaft stehen in Irland und Großbritannien geschmackvolle Cottages für die ganze Familie zur Verfügung.

Neben den genannten Beispielen gibt es viele andere Ferienhäuser im Angebot: für Individualisten, Familien oder Gruppen, die verschiedene Interessen vom Sightseeing über Strandurlaub oder Fahrradfahren, eine Fremdsprache lernen und eben Reiten unter einen Hut bringen möchten. Das Team von Katja van Leeuwen hilft auf Wunsch gerne und kompetent, das eigene Traumangebot zu finden.

Individuelle Beratung, Information und Buchung:
Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung, An den Eichen 1, D-53639 Königswinter,
Tel. 00 49 (0)2244 92792-48+49, Fax. -47, info@reitferienvermittlung.de,
www.reitferienvermittlung.de, www.reitferien-in-irland.de, www.zigeunerwagen.com

Das Reisebüro Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung in Königswinter vermittelt seit 25 Jahren Ferien rund um das Pferd in fast allen europäischen Ländern.
Unser vielfältiges Angebotsspektrum umfasst neben Reiterhofferien und für Reiter jeder Stilrichtung auch kombinierte Sprach- und Reitferien, sowie Reiten & Wellness, Working Holidays, Ferienhäuser mit Reitmöglichkeiten, Urlaub im Zigeunerwagen, Wandern mit dem Packesel oder Gestütsrundreisen.
Maßgerecht zugeschnittene Angebote für eine außergewöhnliche Zielgruppe: Spezialangebote für Familien, alleinreisende Jugendliche, Singles, Gruppen oder nichtreitende Begleiter.
Mehr Informationen und Kontakt unter:
http://www.reitferienvermittlung.de

Firmenkontakt
Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung
Katja van Leeuwen
An den Eichen 1
53639 Königswinter
+49 2244 9279248
+49 2244 9279247
info@reitferienvermittlung.de
http://www.reitferienvermittlung.de

Pressekontakt
Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung
Katja van Leeuwen
An den Eichen 1
53639 Königswinter
+49 2244 9279248
+49 2244 9279247
info@reitferienvermittlung.com
http://www.reitferienvermittlung.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Das Gold des Meeres erleben

Ribnitz-Damgarten: Ein Urlaub, so facettenreich wie die Farben des Bernsteins

(epr) Er schimmert bräunlich bis honiggelb, manchmal auch weißlich, hellgelb, orange oder rötlich – der Bernstein. Er zählt zu den ältesten Schmuck- und Heilsteinen der Welt und ist vor allem im Ostseeraum zu finden.

Ribnitz-Damgarten, am Südufer des Saaler Boddens gelegen und nur eine Wellenlänge von der Ostsee entfernt, ist so bunt, lebendig und abwechslungsreich wie die Farben des Bernsteins, der ihr seinen Beinamen gab. Als Pforte zur Urlaubsregion Fischland-Darß-Zingst öffnet die 16.000 Einwohner zählende Stadt Tür und Tor für ihre Gäste. Diese erwartet eine vielseitige Mischung an Urlaubsaktivitäten: mal entspannt, mal aktiv, aber immer erlebenswert. Die Bernsteinstadt kann auf eine lange Kunsthandwerktradition blicken. In Galerien, Werkstätten und Museen treffen Besucher immer wieder auf das Gold des Meeres und seine vielseitigen Facetten. Das Deutsche Bernsteinmuseum etwa präsentiert seine einzigartige Ausstellung mit 1.600 Exponaten im ehemaligen Kloster Ribnitz, und in der Ostseeschmuck Schaumanufaktur erhält man Einblick in die wichtigsten Stationen der Schmuckgestaltung und -herstellung. Auch das historische Zentrum rund um das Klarissenkloster, die imposante St. Marien Kirche oder das Rostocker Tor lohnen einen Abstecher. Außer Bernstein haben auch Wasser, Wind und Wellen das Lebensgefühl in der Bernsteinstadt geprägt und verleihen ihr maritimes Flair. Der Ribnitzer See zum Beispiel, der im Nordosten mit der Ostsee verbunden ist, bietet ideale Voraussetzungen für vielseitige Wassersportaktivitäten, etwa für Segler und Motorbootkapitäne, aber auch für Ruderer und Paddler. Besonders quirlig und bunt zeigen sich die Häfen zu den traditionellen Hafenfesten und den sommerlichen Segelbootregatten des Ribnitzer Segelclubs. Ein einzigartiges Naturerlebnis ist ein Streifzug durch das Revier des 6.000 Jahre alten Ribnitzer Großen Moores. Als Regenmoor ist dieser vielfältige Lebensraum mit seinen wassergefüllten Torfstichen und Gräben ein Rückzugsort für selten gewordene Tierarten. Mit etwas Glück erleben Naturliebhaber bei einer Entdeckungstour Kraniche, Moorfrösche, Fischotter oder Seeadler in freier Wildbahn. Weitere Informationen rund um die Bernsteinstadt und einen Aufenthalt dort findet man unter http://www.ribnitz-damgarten.de/

easy-PR® (epr) ist die ideale PR-Ergänzung für alle Unternehmen, die in den Bereichen Bauen, Wohnen und Einrichten, Garten und DIY sowie Reisen und Gesundheit kostengünstig maximale Medienpräsenz erzielen wollen. easy-PR® Bauen & Wohnen erscheint zwölf Mal pro Jahr – immer wieder mit neuen interessanten Berichten für die Endverbraucherpresse. Mit easy-PR® hat Ihr Unternehmen die maximale Aufmerksamkeit in über 2.300 relevanten Redaktionen von Tageszeitungen, Anzeigenblättern, Wohn- und Lifestyletiteln, Special-interest-Titeln sowie Publikumszeitschriften, Illustrierten und Onlineportalen.

Firmenkontakt
Faupel Communication GmbH
Frank Wälscher
Düsseldorfer Straße 88
40545 Düsseldorf
0211 74005-0
info@faupel-communication.de
http://www.easy-pr.de

Pressekontakt
easy-PR
Frank Wälscher
Düsseldorfer Straße 88
40545 Düsseldorf
0211 74005-0
info@faupel-communication.de
http://www.easy-pr.de

Bildquelle: epr/Ribnitz-Damgarten

Pressemitteilungen

Hotelkaffee: Flavura Kaffee für Hotels im Hotel Stone in Zingst auf dem Darß an der Ostsee

Das Hotel Stone in Zingst auf dem Darß an der Ostsee setzt auf den exklusiven Hotelkaffee der Kaffeerösterei Flavura.

Hotelkaffee: Flavura Kaffee für Hotels im Hotel Stone in Zingst auf dem Darß an der Ostsee

Das Hotel Stone in Zingst auf dem Darß an der Ostsee setzt auf den exklusiven Hotelkaffee der Kaffeerösterei Flavura.

Das kleine, familiär geführte Hotel Stone liegt am östlichen Ortsrand des Ostseeheilbades Zingst, zwischen dem nahe gelegenen, schönen und feinsandigen Ostseestrand und den Boddengewässern. Ab sofort können die Gäste den Flavura Hotelkaffee mit seinem leicht karamelligen, zart schokoladigen, nussig würzigen und angenehm frischen Geschmackserlebnis genießen.

Weitere Informationen: www.hotel-stone.de

Flavura bietet Hotelbetreibern und Hotelketten den Flavura Kaffee als exklusiven Hotelkaffee für Kaffeeautomaten und Kaffeevollautomaten in Hotels an.

+++ Hotelkaffee: Flavura Kaffee Caffé Aroma Intensoaus der Flavura Kaffeerösterei für Kaffeeautomaten und Kaffeevollautomaten für Hotels und Hotelketten +++

Flavura Caffé Aroma Intenso ist eine handverlese Komposition aus den weltweit besten Hochlandkaffees, traditionell geröstet und speziell als Hotelkaffee für Kaffeeautomaten und Kaffeevollautomaten für Hotels entwickelt. Die Full-Body Röstung von Flavura überrascht mit einer ausgewogenen Balance zwischen dem harmonischen Eigengeschmack der Bohnen, der milden Säure und den Röstaromen.

Flavura Caffé Aroma Intenso hat Barista-Qualität und bietet ein leicht karamelliges, zart schokoladiges, nussig würziges und angenehm frisches Geschmackserlebnis.

+++ Fakten zum Hotelkaffee Flavura Kaffee: Flavura Caffé Aroma Intenso für Kaffeeautomaten und Kaffeevollautomaten für Hotels und Hotelketten +++

Intensität: eher kräftig
Röstung: Espresso / Kaffee
Säure: wenig
Röstgrad: mittel, Stufe 6
Mahlgrad: Ganze Bohne
Herkunftsländer: Brasilien, Guatemala, Mexiko, Nicaragua, Kolumbien, Vietnam (40% Arabica, 60% Robusta)
Für Kaffeeautomaten und Kaffeevollautomaten geeignet.
Ganze Kaffeebohnen. 1 kg.

Flavura Caffé Aroma Intenso ist eine Spitzenmelange, die mit ihrer haselnussbraunen, samtigen Crema als Hotelkaffee überzeugt. Sie eignet sich sowohl für einen aromatischen Café Creme, als auch für einen wohlschmeckenden Espresso.

Flavura ist der professionelle Partner für Hotelkaffee für Hotels und Hotelketten – Flavura Kaffee für Kaffeeautomaten und Kaffeevollautomaten für Hotels und Hotelketten.

Weitere Informationen: www.flavura.de & www.flavura.de/shop/

Über die Flavura GmbH:

Flavura: Guter Geschmack für natürlichen Genuss!

Flavura aus Berlin ( www.flavura.de) ist der spezialisierte Automatenhersteller, Automatenvertrieb, Automatenaufsteller, Automatenservice, Fachhändler und Großhändler von hochwertigen Kaffeeautomaten und Vending Automaten.

Zum Sortiment der Kaffeeautomaten und Vending Automaten gehören:

– Getränkeautomaten: Heißgetränkeautomaten & Kaltgetränkeautomaten
– Kaffeemaschinen, Kaffeekapselmaschinen, Kaffeeautomaten & Kaffeevollautomaten
– Schankanlagen
– Milchshake Automaten & Shaker
– Eisautomaten & Eismaschinen
– Verpflegungsautomaten: Foodautomaten & Snackautomaten
– Vending Automaten: Verkaufsautomaten & Warenautomaten

Die Flavura Kaffeerösterei ist Produzent und Vertrieb der Kaffeemarke Flavura Kaffee. Flavura bietet Gewerbekunden und Handelsmarken, Firmen, Hotels, Gastronomiebetrieben & Restaurants den Flavura Kaffee als Kaffee Label und Kaffeemarke zur Nutzung als Private Label und White Label für Kaffee für eigene Kaffeemarken für Kaffeeautomaten und Kaffeevollautomaten im gewerblichen Bereich an.

Drinks, Food und Snacks für Vending Automaten runden das Angebot von Flavura ab.

Zu den Kunden von Flavura zählen Autohäuser & Tankstellen, Banken und Versicherungen, Bäckereien, Gastronomiebetriebe & Restaurants, Hotels und Hotelketten, Kantinen und Mensen, Caterer und Catering Dienstleister, Eventveranstalter, Festivals und Veranstaltungen, Fitnessstudios, EMS Training Studios, Kampfsportschulen & Sportzentren, Schwimmbad-, Schwimmhallen und Freibad-Betreiber, Thermen und Thermalbäder, Ferienparks und Freizeitparks, Campingplatz, Golfplatz, Spa & Wellness Einrichtungen, Saunen, Schulen, Kindergarten und Kitas, Krankenhäuser und Kliniken, Altenheime, Pflegeheime, Seniorenheime & Seniorenresidenzen, Kinos & Theater, Immobilienunternehmen, Medien- & Verlagshäuser, Unternehmen der Telekommunikationsbranche, Agenturen, Büros & Firmen, Discounter & Handelsmarken, Wiederverkäufer sowie der B2C-Handel.

Weitere Informationen:

https://www.flavura.de
https://www.flavura.de/shop/

Firmenkontakt
Flavura GmbH
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 65 96 43
+49 (0) 30 44 67 73 99
dialog@flavura.de
http://www.flavura.de

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Marko Homann
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
+49 (0) 30 44 67 73 99
presse@pr4you.de
http://www.pr4you.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Fraunhofer-Labor zur Unterwasser-Forschung in der Ostsee

Rostock weltweit führend in Unterwassertechnik-Forschung

Fraunhofer-Labor zur Unterwasser-Forschung in der Ostsee

Digital Ocean Lab – 1 Forschungsfeld: Umweltüberwachung für Offshore-Öl/Gas-Plattformen & -Windparks (Bildquelle: @Fraunhofer IGD)

Rostock wird zum Zentrum der digitalen Unterwassertechnologie. Ein weltweit einzigartiges Unterwasser-Testfeld führt die Hansestadt in den nächsten Jahren an die Spitze der führenden Technologie-Standorte.

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat den Weg für eine millionenschwere Förderung der Wissenschaft freigemacht. In Mecklenburg-Vorpommern soll unter der Federführung des Fraunhofer-Instituts für Graphische Datenverarbeitung IGD ein Unterwasser-Labor in der Ostsee für Forschung und Entwicklung von Unterwassertechnik in unterschiedlichsten Unterwasser-Szenarien entstehen. Dieses ‚Digital Ocean Lab‘ mit Sitz in Rostock ist ein wichtiges Kernstück und Ausgangspunkt für ein weltweit einmaliges ‚Ocean Technology Center‘ – ein Innovationscampus zur Unterwassertechnik, der eine enge Kooperation von Unternehmen und Forschungseinrichtungen ermöglicht und auf die Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen abzielt. Damit wird Rostock in den kommenden Jahren zum führenden Standort der technologischen Unterwasserforschung mit internationaler Bedeutung ausgebaut. Das Land Mecklenburg-Vorpommern hat seine finanzielle Unterstützung bereits fest zugesagt, durch die Bewilligung der Bundesgelder kommt ein entscheidender Baustein bei der Realisierung des Infrastruktur-Projekts hinzu.

Bedeutung eines Unterwasser-Testfeldes
Gerade die erschwerten Bedingungen im Meerwasser machen intensive Praxistests für zuverlässige Lösungen zwingend erforderlich. Bisher gibt es allerdings kaum Möglichkeiten, komplexe Systeme der Unterwassertechnik und deren Zusammenspiel in realen Szenarien zu testen. Die neue küstennahe Infrastruktur des ‚Digital Ocean Lab‘ in Anbindung an das künstliche Riff vor Nienhagen ermöglicht die Entwicklung und Erprobung von Unterwassertechnik unter realen Bedingungen im Meer. Vorgesehen sind verschiedene Unterwassertestfelder, mit denen die komplette Bandbreite der Einsatzmöglichkeiten unter Wasser abgedeckt werden sollen. Testfelder zur Altmunitions-Detektion, Gelände mit Kabelsträngen und Pipelines, nachgebaute Offshore-Anlagen und simulierte Hindernisse gliedern sich in separaten Zonen. Forschungsschwerpunkte des Fraunhofer IGD liegen dabei auf der optimierten Bildverarbeitung unter Wasser sowie der Entwicklung sowohl ferngesteuerter als auch autonomer Unterwasserfahrzeuge. Diese kommen überall dort zum Einsatz, wo der Mensch nur unter sehr erschwerten Bedingungen Zugang erhalten könnte (Offshore-Anlagen, Pipelines) oder gar persönliche Gefahren in Kauf nehmen müsste (Altmunition).

Rostock weltweit führend in Unterwassertechnik-Forschung
Unterwassertechnik und deren Entwicklung und Erforschung ist ein interdisziplinäres High-Tech-Segment mit großen Wachstumschancen. Als international führende Einrichtung für Angewandte Forschung im Visual Computing verfügt das Fraunhofer IGD an seinem Zweit-Standort Rostock über jahrelange Expertise im Bereich der bildbasierten Unterwasserforschung und wertvolle Kontakte in der maritimen wie wissenschaftlichen Landschaft in Deutschlands Norden. In enger Kooperation mit anderen Fraunhofer-Instituten und wissenschaftlichen Forschungseinrichtungen aus Mecklenburg-Vorpommern entsteht im ‚Digital Ocean Lab‘ eine interdisziplinäre Projektgruppe mit einmaligem Know-how. ‚Mit dem geplanten Labor schaffen wir optimale Bedingungen für aktuelle sowie zukünftige Forschungsthemen und stärken so das maritime Profil unserer Hansestadt‘, so Prof. Uwe Freiherr von Lukas, Standortleiter des Rostocker Fraunhofer IGD.

Unterwasserforschung und ihre Herausforderungen
Auf den Meeren und unter Wasser herrschen raue Bedingungen, die Mensch und Technik vor besondere Herausforderungen stellen. Unterwassersysteme jeglicher Art müssen losgelöst von WiFi und GPS sehr autonom agieren. Neue Lösungen in Sachen Kommunikation und Sensorik sind gefragt. Die Unterwasserbedingungen an sich – hohe Wasserdrücke, Salzwasser, Biofouling sowie starke und unberechenbare Meeresströmungen – erfordern spezifische und robuste Lösungen und innovative Materialien. Die Detektion von Munitions-Altlasten ist ein wichtiges Anwendungsgebiet der Unterwassertechnik und stellt bei den erschwerten Sichtbedingungen unter Wasser eine große Herausforderung dar. Das Fraunhofer IGD entwickelt dazu am Standort Rostock gemeinsam mit regionalen Partnern anspruchsvolle Algorithmen zur Bildverbesserung von Unterwasser-Aufnahmen, so dass eine Detektion, Segmentierung und Klassifizierung von Objekten wie nicht detonierter Munition gelingen kann. Der nächste Technologieschritt ist bereits in Arbeit: Eine smarte Kamera, bei der echtzeitfähige Bildverbesserung und Objekterkennung mittels Künstlicher Intelligenz direkt in miniaturisierter Digitaltechnik umgesetzt werden.

Weiterführende Informationen: www.igd.fraunhofer.de/projekte/ocean-technology-center-rostock

Das vor 30 Jahren gegründete Fraunhofer IGD ist heute die international führende Einrichtung für angewandte Forschung im Visual Computing. Visual Computing ist bild- und modellbasierte Informatik. Vereinfacht gesagt, beschreibt es die Fähigkeit, Informationen in Bilder zu verwandeln (Computergraphik) und aus Bildern Informationen zu gewinnen (Computer Vision). Die Anwendungsmöglichkeiten hieraus sind vielfältig und werden unter anderem bei der Mensch-Maschine-Interaktion, der interaktiven Simulation und der Modellbildung eingesetzt.

Unsere Forscher an den Standorten in Darmstadt, Rostock, Graz und Singapur entwickeln neue technische Lösungen und Prototypen bis hin zur Produktreife. In Zusammenarbeit mit unseren Partnern entstehen dabei Anwendungslösungen, die direkt auf die Wünsche des Kunden zugeschnitten sind.

Unsere Ansätze erleichtern die Arbeit mit Computern und werden effizient in der Industrie, im Alltagsleben und im Gesundheitswesen eingesetzt. Schwerpunkte unserer Forschung sind die Unterstützung des Menschen in der Industrie 4.0, die Entwicklung von Schlüsseltechnologien für die „Smart City“ und die Nutzung von digitalen Lösungen im Bereich der „personalisierten Medizin“.

Durch angewandte Forschung unterstützen wir die strategische Entwicklung von Industrie und Wirtschaft. Insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen sowie Dienstleistungszentren können davon profitieren und mit Hilfe unserer Spitzentechnologien am Markt erfolgreich sein.

Kontakt
Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD
Daniela Welling
Fraunhoferstraße 5
64283 Darmstadt
+49 6151 155-146
presse@igd.fraunhofer.de
http://www.igd.fraunhofer.de

Pressemitteilungen

Oberpfälzerin gewinnt beim SKL Millionen-Event: Mit Glückszahl 1 zu 1 Million Euro

Oberpfälzerin gewinnt beim SKL Millionen-Event: Mit Glückszahl 1 zu 1 Million Euro

Die Neu-Millionärin Monika Plank mit Thomas Heinze, Tanja Wedhorn und Eric Schroth (v.l.n.r.) (Bildquelle: ©GKL_Willi Weber)

Von einer Sekunde auf die andere plötzlich um 1 Million Euro reicher – das muss man erstmal verkraften. Kein Problem für die neue SKL-Millionärin Monika Plank: „Ich bleibe, wie ich bin“, scherzte sie unter dem Jubel der anderen Kandidatinnen und Kandidaten sowie der prominenten Glückspaten Tanja Wedhorn und Thomas Heinze. Einige Träume will sich die dreifache Mutter und siebenfache Oma aus dem bayerischen Fensterbach mit dem Gewinn aus dem SKL Millionen-Event in Travemünde aber doch erfüllen.

Manchmal geht es ganz schnell mit dem Glück: Erst seit Dezember 2017 besitzt Monika Plank ein Los der SKL-Lotterie und schon gewinnt die Oberpfälzerin 1 Million Euro beim SKL Millionen-Event im berühmten Seebad Travemünde an der Ostsee. Kein Wunder, dass die 63-Jährige erst einmal fassungslos vor Glück war. Nachdem sie sich von den anderen 19 Kandidatinnen und Kandidaten, die per Zufallsgenerator unter allen SKL-Losbesitzern ausgewählt worden waren, feiern ließ, rief sie ihren Ehemann zuhause an. Die Reaktion des ehemaligen Berufssoldaten: „Ich bin begeistert von Dir!“ Ein Satz, den wohl jede und jeder nach 46 Ehejahren nur zu gerne hört.

Beständigkeit zeichnet Monika Plank aus. Sie ist in Fensterbach geboren und lebt dort heute noch. Ihren Mann hat sie beim Trompete spielen im Musikverein kennengelernt. „Es hat einfach gefunkt“, erzählt sie lachend. Neben der Musik ist ihre Familie die zweite große Leidenschaft der Neu-Millionärin. Als Familienmensch durch und durch sind es ihre Liebsten, die sie auf dem Boden der Tatsachen halten. Auf den Vorschlag, dass sie ja nun statt mit der Bahn auch per Hubschrauber nach Hause fliegen könnte, sagte Monika Plank nur: „Na, da bleibe ich lieber auf dem Teppich. Außerdem freue ich mich auf die Fahrt, da kann ich immer gut entspannen.“ Kein Wunder, dass sie nach den aufregenden Stunden etwas Ruhe genießen möchte.

Kleine Träume, große Wirkung:
Einmal Shoppen gehen, ohne auf den Preis zu schauen – diesen Wunsch möchte die sympathische Bayerin sich und ihren Kindern gerne erfüllen. Außerdem träumt Monika Plank von einer Kreuzfahrt in die Karibik mit ihrem Mann. Vor Jahren waren sie schon einmal dort und möchten die traumhafte Umgebung gerne noch einmal genießen.

Auch daheim hat sich die Neu-Millionärin einiges vorgenommen: Das Haus, in dem sie schon lange lebt, möchte sie renovieren und gemeinsam mit ihrem Mann den Ruhestand genießen. Die besten Voraussetzungen dazu hat das Glück Monika Plank jedenfalls beschert.

Schatzkisten- und Schiffsglück:
Bei strahlend blauem Himmel wurde es für die 20 Kandidatinnen und Kandidaten auf dem Museumsschiff „Passat“ das erste Mal richtig spannend: An Bord wurden ihnen Schatzkisten mit den Nummern 1 bis 20 zugelost. Monika Plank zog die Nummer 1, öffnete mit ihrem persönlichen Glücksschlüssel ihre Schatzkiste und kam durch den goldenen Schatz eine Runde weiter.

Am Timmendorfer Strand startete dann die zweite Spielrunde. Zehn Modelle der am Vormittag besuchten „Passat“ waren aufgebaut, jedes versehen mit einer für das Spiel „Schiffe versenken“ typischen Feldnummer. Unter fünf Schiffen verbarg sich ein SKL-Aufkleber, das Zeichen fürs Weiterkommen. Auch hier war die 1, genauer Feld A1, Monika Planks Nummer zum Glück.

Von Logbüchern und Glücksschlüsseln:
Für das dritte Spiel am Abend lagen fünf verschlossene Logbücher bereit, doch nur in zweien war ein Finalticket versteckt. Wieder kamen die Glücksschlüssel zum Einsatz – und das Finale war perfekt: Monika Plank, die zum ersten Mal an diesem Tag die Nummer 2 zog, und der 24-jährige Sebastian Schroth aus Mainz.

Für die letzte Runde wählte der zweite Finalist Tanja Wedhorn als Glückspatin, Monika Plank wurde von Thomas Heinze unterstützt. Den Finalisten wurde je eine Champagnerflasche zugelost. Auf Sebastian Schroths Flasche prangte das goldene Etikett, auf Monika Planks das rote. Das bedeutete: Wenn die SKL-Lostrommel eine Kugel mit ungerader Zahl ausgibt, gewinnt Sebastian Schroth, bei einer geraden Zahl Monika Plank.

Atemlose Spannung: Die Trommel dreht sich – heraus fällt die 18! Jubelrufe, Freudensprünge, Konfettiregen über Monika Plank – eine neue SKL-Millionärin ist gekürt.

Den großen Glücksmoment von Monika Plank gibt es ab sofort auf www.skl.de zu sehen. Hier finden Sie auch weitere Informationen zum SKL Millionen-Event.

Über das SKL-Millionenspiel und die GKL:
Das SKL-Millionenspiel ist ein Produkt der GKL Gemeinsame Klassenlotterie der Länder (GKL). Die GKL, eine Anstalt öffentlichen Rechts mit Sitz in Hamburg und München, veranstaltet die deutschen Klassenlotterien im Auftrag aller Bundesländer. Die GKL wird vertreten durch ihren Vorstand Günther Schneider (Vorstandsvorsitzender) und Dr. Bettina Rothärmel.

SKL-Spielerinnen und -Spieler haben ab einem Mindesteinsatz von 15 Euro pro Monat laufend die Chance auf Geldgewinne von bis zu 16 Millionen Euro. Pro Jahr werden zwei SKL-Lotterien durchgeführt, die in jeweils sechs Spielabschnitte, so genannte Klassen, unterteilt sind. Die Anzahl und Höhe der Gewinne steigt von Klasse zu Klasse. Gleiches gilt für die Trefferchance. Lotteriebeginn ist immer am 1. Juni und am 1. Dezember eines Jahres.

Lose und weitere Informationen zum SKL-Millionenspiel gibt es unter der kostenfreien Hotline 0800/433 43 37, auf skl.de oder bei allen Staatlichen SKL Lotterie-Einnahmen.

PR-Agentur

Kontakt
Serviceplan Public Relations & Content GmbH & Co. KG
Britta Tronke
Steinhöft 9
20459 Hamburg
0402022888610
b.tronke@serviceplan.com
http://www.presse.skl.de

Pressemitteilungen

Weißer Sandstrand soweit das Auge reicht – Urlaub zwischen Ostsee und Bodden

Das Hotel Villa Granitz in Baabe überzeugt mit herzlicher, familiärer Atmosphäre und der Nähe zum Traumstrand

Weißer Sandstrand soweit das Auge reicht - Urlaub zwischen Ostsee und Bodden

Das Hotel Villa Granitz auf Rügen bietet Wohlfühlurlaub (Bildquelle: Hotel Villa Granitz)

Baabe / Rügen, Oktober 2018 – Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub. Wer jetzt seine Ferien für das nächste Jahr plant, sollte sich den attraktiven Ferienort Baabe auf der Insel Rügen anschauen. Die einzigartige Lage inmitten der geschützten Natur auf der Halbinsel Mönchgut zwischen Ostsee und Bodden, der traditionsreiche hübsche Ort sowie die reetgedeckten Fischerhäuser machen Baabe zu einem Sehnsuchtsort. Wer einmal hier war, kommt garantiert wieder.
Auch die Umgebung ist sehr reizvoll und abwechslungsreich. Ob zu Fuß oder mit dem Fahrrad – alles sollte hier erkundet werden. Die Hauptrolle spielt aber der breite feine Sandstrand. Kombiniert mit dem Meeresrauschen und der gesunden Luft kommt man hier schnell zur Ruhe. Die mit Aerosolen angereicherte Seeluft ist zudem sehr gesund und bringt Menschen mit Atemwegsbeschwerden schnell Linderung. Der Geruch des Meeres, die aufschäumende Gischt, die Fischerboote, die in den Hafen einfahren – alles vermischt sich zu einem wohltuenden Gefühl. Es ist wie ankommen.
Das Schöne am Ferienort Baabe ist, dass sich hier alle Altersklassen wohlfühlen. Ob jung oder alt, ob allein, als Paar oder Familie: Es wird ein großes Angebot an verschiedenen Sportarten und Aktivitäten angeboten. Die Palette reicht von Surfen über Kiten, Segeln, Rad fahren, Wandern bis hin zu Nordic Walking u.v.a.m. Die gesamte Halbinsel Mönchgut ist ein absolutes Paradies für Radfahrer und Wanderer – es existiert ein hervorragendes Wegenetz mit unzähligen lohnenden Ausflugszielen. Zum Beispiel in die Baaber Heide und in die umliegenden Küstenwälder. Entlang der Küste und unmittelbar hinter der Düne verläuft ein Fahrrad- und Wanderweg, welcher Baabe mit dem benachbarten Seebädern Sellin und Göhren verbindet. Nordic Walker kommen auf den Wanderwegen und am Strand ebenfalls auf ihre Kosten. Insbesondere das Radfahren ist empfehlenswert, denn so kann die Umgebung und die Halbinsel Mönchgut am besten erkundet werden. Insgesamt ein abwechslungsreiches Feriengebiet mit unendlich vielen Möglichkeiten.
Idealer Ausgangspunkt und gemütlicher, komfortabler Standort für den Urlaub ist das Hotel Villa Granitz in Baabe. Die charmante Gastgeberfamilie Lohse führt die Villa mit viel Herzlichkeit und großer Gastfreundschaft. Das schöne Haus, das im Bäderstil erbaut ist, feiert nächstes Jahr sein 25 jähriges Jubiläum.
2014 haben Mutter und Tochter für das Hotel Villa Granitz 9,4 Punkte von 10 bei der VOX-Sendung „Mein himmlisches Hotel“ geholt und damit den Sieg eingefahren.
Familie Lohse wird von einem tollen Mitarbeiterteam tatkräftig unterstützt. Zwei Freundinnen von Tochter Katy, die mit im Betrieb arbeiten, bringen zudem mit vielen kreativen Ideen jede Menge Wind in die Villa. Alle zusammen machen das Hotel zu einer Urlaubs-Oase für kleine und große Gäste. Kuschelige Betten, leckeres Frühstück, ein herrlicher Garten, die zentrale Lage und die familiäre, herzliche Atmosphäre zeichnen das Hotel aus.
Im Winter, wenn das Hotel eine Ruhepause einlegt, werden wieder neue Pläne geschmiedet, um die Villa weiter zu verschönern und zu verbessern. Die Ideen gehen den Damen nicht aus und so können sich die Gäste jedes Jahr zum Saisonstart im April über neue Möbel, neue Arrangements oder z.B. über ein Gartenhaus freuen.
Eine Übernachtung inklusive Frühstück ist ab 78,- EUR im Doppelzimmer und ab 50,- EUR im Einzelzimmer buchbar. Wer die Osterferien bzw. den Frühling im Hotel Villa Granitz verbringen möchte, kann sich auf der Internetseite www.villa-granitz.de vorab über Preise und Arrangements etc. informieren.

Weitere Informationen und Buchung:
Hotel Villa Granitz
Birkenallee 17
18586 Baabe
Tel.03 83 03 – 14 10
Fax 03 83 03 – 14 14 4
urlaub@villa-granitz.de, www.villa-granitz.de

PR Office ist eine erfolgreiche Agentur, die sich auf individuelle Kommunikationslösungen für die Branchen Hotellerie und Touristik spezialisiert hat.
PR Office bietet den Kunden maßgeschneiderte Konzepte und setzt die Kommunikationsziele erfolgreich im deutschsprachigen Markt um.

Seit 1999 setzen viele namhafte Unternehmen auf die Kompetenz von PR Office und auf die effiziente Umsetzung der strategisch geplanten PR-Aktionen.

PR Office garantiert jedem Kunden eine individuelle Betreuung und kann auch große, umfangreiche Projekte mit einem Netzwerk von Spezialisten aus einer Hand anbieten.

Kontakt
PR Office
Bettina Häger-Teichmann
Strangweg 40
32805 Horn-Bad Meinberg
05234 / 2990
bettina.teichmann@pr-office.info
http://www.pr-office.info

Pressemitteilungen

SILLY auf Ostsee-Open Air Tour in Binz auf Rügen

Kult-Rock zum Musiksommer Binz

Jetzt geht“s Loos, Anna! Genauer, am 12. August um 20 Uhr beim großen Musiksommer Binz Open Air Konzert auf dem Binzer Kurplatz, direkt an der Ostsee. Silly in Binz, das ist Ost-Rock vom Feinsten – mit Klassikern und aktuellen Songs, mit Texten, die alles andere als silly sind. Seit 40 Jahren steht die Berliner Rockband auf der Bühne und veröffentlichte 2006 mit „Wutfänger“ ihr viertes gemeinsames Album seit dem Neustart mit der Frontfrau Anna Loos. Die „Wutfänger“-Open Air-Tour 2018 führt die Kultband endlich auch nach Binz, wo es in unmittelbarer Nähe zum Strand großartige Livemusik und einen einzigartigen Blick auf die Ostsee gibt. Tickets sind ab 20 Euro im Binzer Haus des Gastes oder online unter binz.de erhältlich. Restkarten sind gegebenenfalls an der Abendkasse vor Ort erhältlich.

Info & Kartenvorverkauf: Gemeinde Ostseebad Binz – Kurverwaltung, Heinrich-Heine-Straße 7, Tel. 038393-148148, www.binz.de

Kurverwaltung Ostseebad Binz mit Sitz im Haus des Gastes

Das Binzer Haus des Gastes liegt im historischen Ortskern des Ostseebades, etwa 100 Meter vom feinsandigen Ostseestrand und der Binzer Strandpromenade entfernt und bietet zur Entspannung vis-avis den Kurpark mit schattenspendenden Buchen und herrlicher Blütenpracht. Das Gebäude des Hauses des Gastes wurde 1897 als Warmbad gebaut und ist seit der Rekonstruktion im Jahr 2000 Sitz der Kurverwaltung in Binz auf Rügen mit Touristinformation, Veranstaltungsräumen, Büros und dem Hochzeitszimmer.

Kontakt
Gemeinde Ostseebad Binz Eigenbetrieb Kurverwaltung
Marike Behrens
Heinrich-Heine-Straße 7
18609 Ostseebad binz
038393-148270
presse@ostseebad-binz.de
http://www.ostseebad-binz.de