Tag Archives: Panne

Pressemitteilungen

SaferinoGo Notfallhilfe+: Notrufsystem für jedes Auto

Mit der innovativen SaferinoGo Notfallhilfe+ kann man einen automatischen Unfallmeldestecker auch in älteren Fahrzeugen einfach nachrüsten

SaferinoGo Notfallhilfe+: Notrufsystem für jedes Auto

SaferinoGo Notfallhilfe+: SOS-Melder einfach nachrüsten

Das automatische Notrufsystem ecall ist in Neuwagen seit April 2018 EU-weit Pflicht. Die EU-Kommission schätzt, dass sich die Zahl der Unfalltoten dank der Einführung von ecall um ca. zehn Prozent verringern lässt. Um so mehr erstaunt, dass es bisher kaum Unfallmelder zur Nachrüstung älterer Fahrzeuge gibt. Doch auch die Besitzer älterer Fahrzeuge müssen nicht auf das lebensrettende SOS-System verzichten. Mit der innovativen SaferinoGo Notfallhilfe+ (UVP EUR 79,90) von Zubehörspezialist PMA Mobile Electronics lässt sich ein automatischer Unfallmeldestecker einfach und kostengünstig in jedem Auto nachrüsten.

SICHERHEIT FÄHRT MIT
Ein Unfall, eine Panne oder ein Überfall, aber keine Hilfe ist in Sicht? Ein Knopfdruck genügt, und die SaferinoGo Notfallhilfe+ alarmiert automatisch Freunde oder Familienmitglieder. Per Mail, SMS, Sprachnachricht oder Anruf werden die ausgewählten Notrufkontakte schnell über die Unfallsituation informiert und können dann sofort Hilfe für die Fahrzeuginsassen anfordern.

EINFACHE INSTALLATION
SaferinoGo wird einfach in den Zigarettenanzünder gesteckt und via Bluetooth mit einem Android oder iOs basierten Handy gekoppelt. Mit Hilfe der kostenlos erhältlichen App wird das SaferinoGo aktiviert und personalisiert: Man hinterlegt den Text für eine Nachricht, die dann im Notfall per SMS und E-Mail an bis zu drei Kontaktpersonen gesendet wird. Dazu kommt eine präzise GPS-Ortung des Fahrzeugs samt Übermittlung und Anzeige der exakten Positionsdaten auf Google Maps.

SICHERHEIT AUF KNOPFDRUCK
Um bei einem Unfall oder Überfall einen SOS-Ruf per Mail und SMS auszulösen, muss die Panik / Notruf Taste am SaferinoGo für zwei 2 Sekunden gedrückt werden. Solange dieser Notrufbutton gedrückt ist, kann man darüberhinaus eine bis zu 5 Minuten lange Sprachnachricht mit konkreten Handlungsanweisungen aufnehmen und an die gespeicherten Kontakte senden. Bei Android Smartphones ist es ebenfalls möglich, eine Kontaktperson direkt per Anruf zu benachrichtigen.

AUTOMATISCHE SOS-MELDUNG
Die SOS-Meldung muss jedoch nicht unbedingt manuell ausgelöst werden. Der integrierte Crash-Sensor / Kollisionsmelder des SaferinoGo erkennt eine Unfall-Aufprallsituation auch selbständig. Sollte keiner der Fahrzeuginsassen mehr in der Lage sein, den eCall per Knopfdruck auszulösen, versendet SaferinoGo die gespeicherte Alarm-Nachricht automatisch.
Auch für den Fall eines völligen Stromausfalls im Fahrzeugs ist vorgesorgt: SaferinoGo verfügt zusätzlich über eine Notstromversorgung, die das Auslösen des Alarms sicher stellt. Die SaferinoGo Notfallhilfe+ hat zwei USB-Ports, einen 2,4 A Standard- und einen 3.0 A Schnellladeanschluss. Damit können zwei Mobilgeräte gleichzeitig geladen werden.
Mit dem Quick Charger geht das sogar 4 x schneller als mit jedem normalen Ladegerät!
Egal ob Android Tablet oder Smartphone, iPad oder iPhone – leere Akkus gehören der Vergangenheit an.

Die SaferinoGo Notfallhilfe+ ist kompatibel mit allen Android Smartphones ab Betriebssystem 5.0 und iOs Handys ab Version 8, die Bluetooth 4.0 mit Niedrigenergiestandard unterstützen.

SaferinoGo ist eine registrierte Handelsmarke im Vertrieb der PMA Mobile Electronics GmbH im österreichischen Oberndorf. Die Entwicklungs- und Vertriebsfirma PMA ist Spezialist für fahrzeugspezifisches Car Media / Infotainment Zubehör, zum Beispiel CAN Bus und Lenkradadapter oder DAB+ Signalverstärker. Mit dieser Produktpalette ist PMA in Europa einer der führenden Spezialisten.
Die beiden neuen PMA Produkte, die SaferinoGo Notfallhilfe+ und SaferinoGo Notfallpfeife, sind der Anfang einer Reihe von Produkten, die Sicherheit und Technik mit Wohlfühlen und einfacher Bedienbarkeit vereinen.
PMA vertreibt seine Produkte europaweit exklusiv über den Fachgroß- und Einzelhandel.

Kontakt
PMA Mobile Electronics Entwicklungs- und Vertriebs GmbH
Peter Marik
Römerweg 50
6372 Oberndorf
+4353526777817
p-marik@pma-mobile.com
http://saferinogo.eu

Pressemitteilungen

Entspannt in den Weihnachtsurlaub mit CMB CarManagement

Unfall? Panne? Parkschaden? Österreichs Mobilitätspartner für alle Fälle rund um Ihr Auto

Entspannt in den Weihnachtsurlaub mit CMB CarManagement

Entspannt in den Weihnachtsurlaub mit CMB CarManagement

Kurz vor Weihnachten startet die Winterreisewelle: Weihnachtsurlaub in den Bergen, Feiertage bei Familie und Freunden oder ab in den Skiurlaub. Die meisten machen sich mit dem eigenen Auto auf den Weg. Entspannter reisen lässt es sich mit dem richtigen Partner an Ihrer Seite – CMB CarManagement. Im Schadensfall übernimmt CMB CarManagement die gesamte Schadensabwicklung wie Abschleppservice, gratis Ersatzwagen, kostengünstige Reparatur mit Garantie und die Versicherungsabwicklung mit der KfZ-Versicherung. Rasch, unbürokratisch und transparent mit Blick auf Ihre Schadenquote.

Bonus-Malus-System – mit CMB CarManagement kein Problem

Mit CMB CarManagement hat man einen Partner an der Seite, der für optimale Lösungen sorgt – so kann man im Schadensfall getrost die Ruhe bewahren. Der Rundumservice von CMB CarManagement bietet mehr als die vordergründige Schadensabwicklung. Hohe Reparaturkosten führen zwangsläufig zu hohen Schadenquoten und damit steigen die Versicherungsprämien – nicht bei CMB CarManagement. Durch die kostengünstige Reparatur in den eigenen Partnerwerkstätten hält CMB CarManagement die Reparaturkosten gering und sorgt so für eine niedrige Unfallschadenquote. Dies wirkt sich wiederum indirekt positiv auf die Versicherungsprämie der Kunden aus. So steigen CMB-Kunden trotz Autounfall oder Schaden nicht zwangsläufig in der Versicherungsstufe nach oben.

Die Vorteile des CMB CarManagement Schadenservice:

– Abschleppservice und gratis Leihauto
– Kostengünstige Reparatur bei höchster Qualität mit drei Jahren Garantie auf Blech und Lack
– Für Privat- und Firmenkunden
– Auch bei Schäden, die nicht durch eine Versicherung abgedeckt sind, hilft CMB

Kleiner Schaden – große Auswirkungen

Auch kleinere Schäden, wie ein Park- oder Blechschaden, kosten viel Zeit und Nerven. Hier lohnt es sich, mit CMB CarManagement einen verlässlichen Partner zur Hand zu haben. Schäden an Lack und Karosserie werden in den österreichweiten Partnerwerkstätten mit eigener KfZ-Spenglerei und Lackiererei rasch, unkompliziert und kostengünstig behoben.

Manchmal ist man auch einfach nur zur falschen Zeit am falschen Ort: Ein Wild- oder Hagelschaden ist ärgerlich. Gut, wenn man dann nur eine Telefonnummer wählen muss: 0 800 0900 89! Weitere Informationen zu den Servicangeboten von CMB CarManagement finden sich online unter http://www.carmanagement.at/

CMB CarManagement ist Mobilitätspartner für alle Automarken und mit Partnerwerkstätten in ganz Österreich. Umfassendes Schadenmanagement und kompetentes Schadenservice aus einer Hand mit Abschleppdienst, Unfallreparatur, gratis Ersatzwagen und Unfallabwicklung mit der Versicherung. CMB CarManagement bietet kostenlosen Rundum-Unfallservice im Schadensfall – rasch, unbürokratisch und transparent.

Kontakt
CMB CarManagement Unfallreparatur
Arthur Bruckner
Oberst-Lepperdinger-Straße 1
5071 Wals-Siezenheim
+43 662 85650082
info@carmanagement.at
http://www.carmanagement.at/

Pressemitteilungen

Ist das Auto fit für den Winter?

ARAG Experten erklären, wie Sie Ihren Pkw fit für den Winter machen.

November! Der Winter schickt seine ersten Vorboten. Pannendienste haben jetzt Hochkonjunktur, denn gerade ältere Autos sind in der nasskalten Jahreszeit anfällig für allerlei Ausfälle. Was Sie im Vorfeld schon tun können und wie Sie Ihren Pkw fit für den Winter machen, sagen ARAG Experten.

Die Batterie – der Klassiker der Winterpannen
Wenn die Batterie vier bis sechs Jahre alt ist, sollte sie vor dem Winter in einer Werkstatt oder an einer Tankstelle gecheckt werden. Ein Alarmzeichen ist es, wenn das Auto nur noch lustlos startet. Besonders wichtig ist, dass Sie beim Startvorgang alle Stromverbraucher (Radio, Gebläse, Sitzheizung) ausschalten. Sie können auch mit einem Ladegerät (ca. 50 bis 80 Euro) der müden Batterie wieder auf die Sprünge helfen. Besonders zu empfehlen sind Geräte die zusätzlich auch noch eine Regenerierungsfunktion für altersschlappe Akkus haben und AGM-Batterien laden können, wie sie häufig in Fahrzeugen mit Start-Stopp-Automatik genutzt werden. Früher haben viele Autobesitzer die Batterie abends ausgebaut und sie im Warmen übernachten lassen. Davon raten ARAG Experten heutzutage aber ab. Wer dem Auto mit moderner Elektronik den Strom abklemmt, bringt die Technik durcheinander. Das Radio muss am nächsten Morgen neu codiert werden, im schlimmsten Fall wird ein Steuergerät beschädigt.

Der Bremstest: Sicherheit geht vor!
Auf herbstnassen Straßen verlängert sich der Bremsweg. Sind die Bremsklötze abgenutzt, wird es schnell gefährlich. Prüfen Sie darum die Beläge! Auf dem Bremssattel liegt die Trägerplatte mit den Belägen. Zwischen Trägerplatte und Bremsscheiben sollte noch ein ausreichend dicker, meist schwarzer Belag zu sehen sein. Quietscht die Bremse, ist es zu spät, um die Beläge zu wechseln. Dann muss wahrscheinlich die Bremsscheibe runter. Das Auswechseln der Bremsen gehört allerdings in die Hand von Fachleuten. Laien und Bastler sollten im Sinne der Fahrsicherheit besser die Finger davon lassen. Nur, wer wirklich Ahnung davon hat, sollte Bremsen selber wechseln.

Ölwechsel vor dem Winter
Wenn ein Ölwechsel bei Ihrem Auto ansteht, lassen Sie ihn vor dem Winter machen. Kälte macht das Öl zähflüssig, Rückstände von den Verbrennungen im Motor fördern diesen Prozess, das Öl schmiert schlechter. Frisches Öl fließt besser, der Motor läuft runder.

Spröden Türdichtungen vorbeugen
Eine unangenehme Begleiterscheinung des Winters kennen fast alle: Spröde Lippen! Aber nicht nur die zarte Haut um unseren Mund wird in der kalten Winterluft trocken und rissig. Auch die Gummidichtungen der Autotüren benötigen Pflege, damit sich dort kein Wasser festsetzt, das sich nachts in Eis verwandelt und die Türen festhält. Die Dichtungen sollten mit Vaseline, Hirschtalg oder speziellen Pflegemitteln eingecremt werden.

Scharniere und Türschloss ölen
Ein Tröpfchen Öl in den Scharnieren der Türen macht sie leichtgängiger, und im Türschloss verhindert es, dass sich Eis bildet. Vorsicht allerdings: In manchen Türscharnieren ist Teflon eingebaut, und da ist Öl schädlich. Für diese Scharniere gibt es spezielles Trocken-Schmier-Spray im Fachhandel. Ob Ihr Pkw Scharniere mit Teflon hat, weiß im Zweifel der Autohändler.

Download des Textes und verwandte Themen:
http://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/auto-und-verkehr/

Die ARAG ist das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz und versteht sich als vielseitiger Qualitätsversicherer. Neben ihrem Schwerpunkt im Rechtsschutzgeschäft bietet sie ihren Kunden bedarfsorientierte Produkte und Services aus einer Hand auch über die leistungsstarken Tochterunternehmen im deutschen Komposit-, Kranken- und Lebensversicherungsgeschäft sowie die internationalen Niederlassungen, Gesellschaften und Beteiligungen in 13 weiteren europäischen Ländern und den USA – viele davon auf führenden Positionen in ihrem jeweiligen Rechtsschutzmarkt. Mit 3.600 Mitarbeitern erwirtschaftet der Konzern ein Umsatz- und Beitragsvolumen von mehr als 1,5 Milliarden EUR.

Firmenkontakt
ARAG SE
Brigitta Mehring
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf
0211-963 2560
brigitta.mehring@arag.de
http://www.ARAG.de

Pressekontakt
redaktion neunundzwanzig
Thomas Heidorn
Lindenstraße 14
50676 Köln
0221-92428215
thomas@redaktionneunundzwanzig.de
http://www.ARAG.de

Pressemitteilungen

Sorglos reisen und Hilfe in vielen Notsituationen

ARAG Top-Schutzbrief – jetzt mit verbesserten Leistungen

– Telefonische Anwaltsberatung
– Übernahme von Rechtsanwaltskosten bei Strafverfolgung im Ausland
– Umfangreicher Schutz egal, ob mit Auto, Bahn, Flugzeug, Schiff, Fahrrad oder zu Fuß unterwegs
– Optionaler Schutz und Kostenübernahme bei Krankheit oder Unfall im Ausland
– Ersatz bei Verlust von Geld und Papieren

Der ARAG Top-Schutzbrief hilft Ihnen und Ihrer Familie, wenn Sie unterwegs sind! Er vereint die Leistungen vieler einzelner Versicherungen, denn wer sich unterwegs auf schnelle Hilfe verlassen kann, reist auf jeden Fall viel entspannter. Jetzt ganz besonders, denn die ARAG hat zahlreiche Leistungen angepasst und die Leistungssummen vielfach erhöht. Ganz neu dabei: Die telefonische Anwaltsberatung bei rechtlichen Fragestellungen rund um Reise und Mobilität.

ARAG Top-Schutzbrief: Hilfe in Notsituationen
„Wer viel unterwegs ist, benötigt nicht nur bei einer Panne oder einem Unfall im eigenen Auto Hilfe“, meint Dr. Matthias Maslaton, Vorstand Produkt und Innovation der ARAG SE. „Auch in persönlichen Notfällen wie Geldverlust oder wenn man im Ausland zum Arzt oder ins Krankenhaus muss, sind wir für unsere Kunden da. Der ARAG Top-Schutzbrief ist ein zeitgemäßer Versicherungsschutz für moderne und aktive Familien und Singles, auf den wir stolz sind!“ Zu Recht, denn der ARAG Top-Schutzbrief sichert Reisende in vielen denkbaren Notsituationen ab. Egal, ob man mit dem Auto oder Fahrrad, Bahn, Flugzeug, Schiff oder zu Fuß, auf dem Weg ins Büro, im Urlaub oder auf Geschäftsreisen ist. Mit der schnellen und unkomplizierten Hilfe kann man sich auch auf unbekanntem Terrain sicher fühlen. Und das auch bei spontanen Trips, denn der ARAG Top-Schutzbrief gilt für ein ganzes Jahr oder länger – für Sie, Ihren Lebenspartner und Ihre Kinder.
ARAG Rechtsschutz-Kompetenz inklusive
Ganz neu enthalten ist die telefonische Erstberatung. Wer unterwegs rechtliche Probleme hat, kann sich künftig telefonisch von einem Anwalt beraten lassen. Im Fall der Fälle übernimmt die ARAG bei einer Strafverfolgung im Ausland auch die Kosten für einen Anwalt vor Ort bis 10.000 Euro – zinsfreies Darlehen für eine Strafkaution bis 30.000 Euro inklusive. Selbstverständlich profitieren Sie auch vom umfassenden ARAG Online Rechts-Service, mit dem Sie jederzeit Zugriff auf eine Online-Datenbank mit rechtlich geprüften Musterdokumenten zu vielen Rechtsthemen haben.

ARAG Schaden-Service: Bei Anruf aktiv!
Was auch passiert, mit dem ARAG Top-Schutzbrief genießen Sie persönlichen Schutz, und das in ganz Europa und auf Wunsch auch weltweit – auf Reisen ab 50 Kilometer. Tragen Sie die ARAG Schutzbrief-Card am besten in der Geldbörse oder in der Handtasche bei sich, wenn Sie unterwegs sind.
So haben Sie immer die Service-Nummer parat, damit der ARAG Schaden-Service Ihnen schnell helfen
kann.

ARAG Top-Schutzbrief: Hilft überall und ist günstig dazu!
„Ein noch so umfangreiches Versicherungspaket ist nur etwas wert, wenn man es sich auch leisten kann! Darum haben wir bei der Entwicklung des ARAG Top-Schutzbriefes und den aktuellen Neuerungen strikt auf individuelle Lösungen gesetzt“, so Dr. Matthias Maslaton. „Als größtes Familienunternehmen in der europäischen Assekuranz ist es uns ein ganz besonderes Anliegen, dass unsere Produkte auch für Familien mit Kindern erschwinglich bleiben und diese für nichts bezahlen, was sie nicht benötigen.“ Das heißt, der Preis für den Top-Schutzbrief bleibt unverändert und ist schon ab rund 50 Euro zu haben. Deutlich günstiger als bei manchem Wettbewerber und das mit viel mehr Leistungen.

Ihr Ansprechpartner
Klaus Heiermann | Generalbevollmächtigter ARAG SE
Leiter Hauptabteilung Konzernkommunikation/Marketing
Telefon: 0211 963-2219 | Fax: 0211 963-2220
E-Mail: klaus.heiermann@arag.de | www.arag.de

Die ARAG ist das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz und versteht sich als vielseitiger Qualitätsversicherer. Neben ihrem Schwerpunkt im Rechtsschutzgeschäft bietet sie ihren Kunden bedarfsorientierte Produkte und Services aus einer Hand auch über die leistungsstarken Tochterunternehmen im deutschen Komposit-, Kranken- und Lebensversicherungsgeschäft sowie die internationalen Niederlassungen, Gesellschaften und Beteiligungen in 13 weiteren europäischen Ländern und den USA – viele davon auf führenden Positionen in ihrem jeweiligen Rechtsschutzmarkt. Mit 3.500 Mitarbeitern erwirtschaftet der Konzern ein Umsatz- und Beitragsvolumen von mehr als 1,5 Milliarden EUR.

Kontakt:
ARAG SE
Klaus Heiermann
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf
+49 (0) 211 9 63-22 19
klaus.heiermann@arag.de
http://www.ARAG.com

Pressemitteilungen

GTÜ: Warnweste und Feuerlöscher gehören nicht nur im Urlaub ins Auto

GTÜ: Warnweste und Feuerlöscher gehören nicht nur im Urlaub ins Auto

GTÜ: Warnweste und Feuerlöscher gehören nicht nur im Urlaub ins Auto

(ddp direct) Auch wenn die Warnweste auf deutschen Straßen für Pkw-Fahrer keine Pflicht ist, empfiehlt die GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung zur eigenen Sicherheit bei Pannen oder Unfällen das Tragen der leuchtenden Weste.

Ganz anders sieht es hingegen in vielen europäischen Ländern, wie beispielsweise in Österreich, Italien, Kroatien, Spanien und Portugal aus. Hier müssen neben dem Warndreieck die gelb, orange oder rot reflektierenden Westen für Fahrer und Passagiere in jedem Fahrzeug mitgeführt werden. Sorgen um die korrekte Warnweste muss sich kein Autofahrer machen. Auch hier existiert eine europaweit einheitliche Norm. Die zugelassenen Westen besitzen das europäische Kontrollzeichen EN 471.

Die Warnweste ist keine Schikane, sondern sicherheitsrelevantes Zubehör. Wer eine solche Weste trägt, wird wegen des leuchtenden Materials fünfmal früher wahrgenommen, so die Sicherheitsexperten der GTÜ. Besonders bei der Unfallhilfe, beim Aufstellen des Warndreiecks, bei einem Reifenwechsel oder auf dem Weg zur Notrufsäule besteht ohne Weste eine deutlich höhere Gefahr, in der Dunkelheit übersehen zu werden.
Löscher stets schnell zur HandBesonders an heißen Tagen häufen sich die Meldungen über brennende Pkw und Wohnmobile auf den Straßen. Die GTÜ-Experten raten daher dazu, zur Sicherheit immer einen Feuerlöscher im Auto mitzuführen. Teure Totalschäden lassen sich in vielen Fällen vermeiden, wenn ein Löscher an Bord ist. In Deutschland sind jedoch nur sehr wenige Pkw mit dem handlichen Brandbekämpfer ausgerüstet.
Wie Verbandkasten, Warnweste und Warndreieck muss auch der Feuerlöscher im Auto so platziert werden, dass er im Notfall schnell griffbereit ist. Nur ein geprüfter und zugelassener Löscher garantiert, dass er im Fall der Fälle auch richtig funktioniert. Beim Kauf sollte deshalb darauf geachtet werden, dass das Gerät die DIN EN 3 erfüllt. Die GTÜ-Experten empfehlen, den Löscher alle zwei Jahre von einem Fachmann auf seine Funktion überprüfen zu lassen.

Stuttgart, den 01. August 2013

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/x2b8l1

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/gtue-warnweste-und-feuerloescher-gehoeren-nicht-nur-im-urlaub-ins-auto-61461

=== Frau mit Autopanne (Bild) ===

Junge Frau beim Aufstellen des Warndreiecks

Shortlink:
http://shortpr.com/fpmz2z

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/frau-mit-autopanne

Die GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung mbH ist die größte amtlich anerkannte Überwachungsorganisation freiberuflicher Kfz-Sachverständiger in Deutschland. Über 2.000 selbstständige und hauptberuflich tätige Kfz-Sachverständige und deren qualifizierte Mitarbeiter prüfen in rund 18.000 Prüfstützpunkten in Kfz-Fachwerkstätten und Autohäusern sowie in eigenen Prüfstellen der GTÜ-Vertragspartner. Sie führen im Namen und für Rechnung der GTÜ durch:
– Hauptuntersuchung (HU) inklusive „Abgasuntersuchung“ nach § 29 StVZO (amtliche Prüfplakette)
– Sicherheitsprüfungen (SP) nach § 29 StVZO
– Änderungsabnahmen nach § 19 Abs. 3 StVZO (z. B. Räder-/Reifen-Umrüstung, Anhängerkupplung, Tieferlegung)
– Untersuchungen nach BOKraft
– ADR/ GGVS-Prüfungen.

Ihre Experten für Sicherheit!
http://www.gtue.de

Kontakt:
GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung mbH
Hans-Jürgen Götz
Vor dem Lauch 25
70567 Stuttgart
0711 97676-620
hans-juergen.goetz@gtue.de
http://presse.gtue.de

Pressemitteilungen

Innovation im Kofferraum

Sicher in die Sommerpause: die neue Generation der Reifenpannenlösungen von Active Tools repariert jeden Plattfuss schnell, sicher und zuverlässig

Bad Salzuflen, 28. Juni 2011. Als weltweiter Systemlieferant für Reifenpannenlösungen aller Art ist Active Tools bereits heute etablierter Hersteller führender Automobilhersteller, die das Reifenpannenset des Unternehmens anstelle des herkömmlichen Ersatzreifens in ihre Neufahrzeuge integrieren. Zusätzlich zur Automobilindustrie beliefert Active Tools Kunden der Motorrad-, Fahrrad-, Wohnmobil- und Sportartikel-Industrie. Unter der Marke AirMAN® bietet Active Tools zudem ein komplettes Sortiment an Reifenpannensets und Luftpumpen für den Endverbraucher an und bringt somit die hohen Qualitätsansprüche der Automobilindustrie in den Einzelhandel. Damit reagiert Active Tools auf die steigende Nachfrage nach einfachen und praktikablen Alternativen zu den schweren und sperrigen Ersatzreifen – mit der Garantie höchster Sicherheitsstandards.

Produktdesign made in Germany für sicheres und umweltbewusstes Fahren

Active Tools wurde 1996 gegründet und ist heute ein global agierendes Unternehmen mit mehreren internationalen Niederlassungen. Was als Idee einer praktischen Lösung für Reifenpannen begann, hat sich mittlerweile zu einem Unternehmen mit über 700 Mitarbeitern rund um den Globus weiterentwickelt. In Deutschland ist Active Tools seit 8 Jahren mit einer Niederlassung in Bad Salzuflen vertreten. Mit Kunden wie Audi, Mercedes-Benz, Porsche und Volkswagen verfügt das Unternehmen hierzulande über ein starkes Netzwerk in der Automobilindustrie, das die Reifenpannensets derzeit weltweit als Standard etabliert. Entwicklung und Design aller Active Tools-Produkte liegen dabei fest in deutscher Ingenieurshand, gefertigt wird unter höchsten ISO- und TS-zertifizierten Qualitätsstandards in China.

„Da wir als Spezialist für Kompressoren und Dichtmittel die komplette Supply Chain rund um Reifenreparaturprodukte abdecken, konnten wir in kurzer Zeit zum präferierten Lieferanten der Automobilindustrie avancieren“, sagt William Keller, President of Global Operations bei Active Tools. „Wir bleiben auch in Zukunft auf Wachstumskurs und wollen als Direktlieferant der Automobilindustrie weltweiter Marktführer bleiben. Dafür werden wir unseren Kunden stets die besten und effizientesten Reifenpannensets anbieten, die am Markt verfügbar sind.“ Die Absatzzahlen bestätigen, dass die Produkte von Active Tools bereits genau dem Bedarf der Hersteller entsprechen. So steigerte das Unternehmen den Verkauf von Reifenreparatursets binnen sechs Jahren um ein Vielfaches: von 30.000 im Jahr 2004 auf 2,5 Millionen Kompressoren und Dichtmittel-Flaschen im Jahr 2010.

Bewährte Reparaturlösungen für den Endverbraucher

Wer sein Fahrzeug nachträglich mit einem Reparaturset von Active Tools ausrüsten will, kann dies auch im Einzelhandel beziehen. Pünktlich zum Urlaubsbeginn bietet Active Tools unter der Marke AirMAN® allen Autofahrern ein komplettes Sortiment an Reifenpannensets und Luftpumpen an. Damit profitieren die Endverbraucher nun ebenfalls von den hohen industriellen Qualitätsstandards, unter denen die Produkte entwickelt werden. Die aufwendige und schwere Ersatzreifenmontage wird somit von einer schnellen und einfachen Reifenreparatur per Knopfdruck abgelöst. Diese kann jeder Fahrer zu jeder Tageszeit, bei jedem Wetter und in jeder Situation vornehmen.

Neben Bedienkomfort, steht das Reifenreparaturset auch für eine direkte Kostensenkung, da es mehrfach wieder verwendbar ist. Das Funktionsprinzip ist einfach: Mittels eines 12V-Kompressors wird das Dichtmittel in den platten Reifen gepumpt. Dieses dichtet Löcher bis zu 10 mm ab und macht das Fahrzeug in kürzester Zeit wieder fahrtüchtig. Einer sicheren Weiterfahrt von bis zu 200 km steht damit nichts mehr im Weg und im Regelfall lässt sich der beschädigte Reifen in einer Werkstatt uneingeschränkt reparieren.

Neben Sicherheit und hohem Bedienkomfort tragen Active Tools Reifenpannensets auch zu einer besseren Umweltbilanz bei, da das geringe Gewicht und die lange Lebensdauer helfen, den Benzinverbrauch des Fahrzeugs und damit den CO2-Ausstoß zu senken.

Bildquelle: Active Tools
Active Tools

Als weltweiter Systemlieferant für Reifenpannenlösungen aller Art ist Active Tools bereits heute etablierter Hersteller führender Automobilhersteller wie Audi, Ford, General Motors, Hyundai, Mercedes-Benz, Mitsubishi, Porsche, PSA und Volkswagen, die das Reifenpannenset des Unternehmens vielfach anstelle des herkömmlichen Ersatzreifens in ihre Neufahrzeuge verbauen. Zusätzlich zur Automobilindustrie beliefert Active Tools Unternehmen der Motorrad-, Fahrrad-, Wohnmobil- und Sportartikel-Industrie mit seinen Reifenreparatursets. Die globale Präsenz von Active Tools (Headquarter in Causeway Bay, Hong Kong) garantiert weltweiten Support über Niederlassungen in Deutschland, Italien, Frankreich, China, Japan, Taiwan, Brasilien und den USA.

Gegründet 1996, nutzen bereits heute über 12 Millionen Autofahrer Active Tools leichte Alternative zu schweren und sperrigen Ersatzrädern und genießen dadurch maximale Sicherheit bei hohem Bedienkomfort und zusätzlichen Kraftstoffeinsparungen durch Gewichtsreduktion.

Die Produkte von Active Tools werden in Deutschland entwickelt und designed und sind durch das weltweit anerkannte TÜV-Prüfzeichen und ISO/TS 16949 zertifiziert. Die Fertigungsstätten befinden sich in China. Unter der Marke AirMAN® sind diese hohen Qualitätsstandards auch für Endkunden erhältlich. Damit gehört der traditionelle, schwere und oftmals nur mit Mühe zu montierende Ersatzreifen endgültig der Vergangenheit an. Denn Active Tools Reifenpannensets stehen für die schnelle und einfache Reifenreparatur per Knopfdruck.
active tools Europe GmbH
Lilian Thumm
Otto-Hahn-Straße 72
32108 Bad Salzuflen
+ 49 (0)5222 944 97-235
www.activetools.com
lilian.thumm@activetools.com

Pressekontakt:
Maisberger GmbH
André Nowak
Kirchenstraße 15
81675 München
andre.nowak@maisberger.com
+49 (0)89 41 95 99 -15
http://www.maisberger.com

Pressemitteilungen

Gratis-Kfz-App der Öffentlichen Braunschweig für iPhone und Android

Ab sofort bietet die Öffentliche Versicherung Braunschweig mit „Mein Auto“ eine kostenlose Service-App als praktischen Helfer für unterwegs.

Die Öffentliche Versicherung Braunschweig hat eine iPhone- und Android-App für Auto-Fahrer entwickelt. Neben einer komfortablen mobilen Schadenmeldung für Versicherungskunden bietet sie viele nützliche Service-Leistungen – darunter Soforthilfe-Funktionen für Unfälle und Auto-Pannen. Die App steht ab sofort kostenlos zum Download im „iTunes App Store“ und „Android Market“ bereit (erreichbar über www.oeffentliche.de/kfz-app).

Service und Komfort rund um das Auto

„Unsere App unterstützt den Auto-Fahrer auch in vielen Situationen des Alltags“, erläutert Heiko Klostermann, Leiter des Bereichs Neue Medien bei der Öffentlichen. Sie wird zum idealen Begleiter für unterwegs durch Funktionen wie:
– Parkplatz-Merker und -Wecker
– Kennzeichen-Finder
– Benzinkosten-Rechner
– Bußgeld-Rechner
– Fahrzeugdaten-Speicherung

Im Schadenfall alles parat in der iPhone- und Android-App

Im Falle eines Schadens oder einer Auto-Panne steht die App als Helfer zur Seite. „Ein Unfall passiert schneller als man denkt. Sollte es zum Schaden kommen, bietet unsere App echte Hilfe mit allen wichtigen Notruf-Nummern und Schaden-Hotlines sowie Hinweisen zum Verhalten an der Unfallstelle“, so Klostermann. Darüber hinaus lässt sich vom Unfallort direkt eine Online-Schadenmeldung inklusive Beweisfotos absetzen. Über GPS können Unfall- und Pannenhelfer mit exakten Informationen zur Standortbestimmung versorgt werden.

Mehr Informationen zu der iPhone- und Android-Kfz-App „Mein Auto“ finden Sie unter www.oeffentliche.de/kfz-app.
Über die Öffentliche Versicherung Braunschweig:

Die Öffentliche Versicherung Braunschweig blickt auf über 250 Jahre Unternehmensgeschichte zurück und ist in ihrem Geschäftsgebiet unangefochtener Marktführer. Das Geschäftsgebiet umfasst das ehemalige Land Braunschweig mit ca. 800.000 Einwohnern. Mehr als 1.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie 119 Auszubildende betreuen in über 150 Geschäftsstellen 340.000 Kunden in allen Fragen rund um Versicherungen und Finanzdienstleistungen. Weitere Informationen finden Sie unter www.oeffentliche.de.

Öffentliche Versicherung Braunschweig
Melanie Mayr
Theodor-Heuss-Straße 10
38122 Braunschweig
melanie.mayr@oeffentliche.de
0531/2021549
http://www.oeffentliche.de

Pressemitteilungen

ADAC und BASE bieten Pannenhilfe-App: Kostenlose Unterstützung im Notfall

– Software überträgt genaue Position
– Checkliste mit wertvollen Hinweisen
– Nächste Stufe der langjährigen Kooperation von ADAC und BASE

Bei Problemen mit dem Auto ist die Pannenhilfe dank Mobilfunk heute schnell verständigt. In unbekannten Gegenden ist es aber oft schwierig, den eigenen Standort genau anzugeben. Dieses Problem löst die kostenlose Pannenhilfe-App von ADAC und BASE: Während der Fahrer sein Problem beim ADAC meldet, überträgt die Software überall in Deutschland seine genaue Position an die Helfer. Auch der Anrufer selbst erfährt seinen Aufenthaltsort mithilfe einer digitalen Straßenkarte. Darüber hinaus bietet die App eine Checkliste mit wertvollen Hinweisen zum richtigen Verhalten nach einem Unfall.

Die ADAC-Pannenhilfe-App steht jedem Nutzer kostenfrei zur Verfügung, egal ob ADAC-Mitglied oder nicht. Voraussetzung für die Nutzung ist ein Smartphone mit Android- oder iPhone-Betriebssystem. Um die App zu installieren, kann man im Android Market beziehungsweise im App Store nach „ADAC Pannenhilfe“ suchen oder eine kostenlose SMS mit dem Inhalt „ADAC“ an 4263 senden.

Die ADAC-Pannenhilfe-App ist ein neuer Baustein der erfolgreichen Kooperation zwischen ADAC und BASE. Bereits seit 2010 bietet BASE exklusiv für ADAC-Mitglieder den Tarif „Mein BASE mit ADAC-Sicherheitsgurt“ an. Dabei zahlen Kunden Telefonate ins Inland, SMS und mobile Internetnutzung ohne Grundgebühr nur nach tatsächlichem Verbrauch – im Monat aber nie mehr als insgesamt 50 Euro. Beide Partner arbeiten seit 2008 zusammen, 2010 wurde die Vereinbarung für weitere fünf Jahre verlängert.

In den kommenden Monaten sollen von den Partnern gemeinsam noch weitere nützliche Apps für Smartphone-Nutzer entwickelt und vermarktet werden.

Weitere Informationen im Internet untery und.

Düsseldorf, 22. März 2011

Über die E-Plus Gruppe
Die E-Plus Gruppe ist der Herausforderer im deutschen Mobilfunk: Einfache, auf Kundenbedürfnisse zugeschnittene Angebote sowie eine deutliche Senkung der Minuten- und Datenpreise gehen auf Initiative des drittgrößten deutschen Mobilfunkers zurück. Nach dem Sprachmarkt öffnet der Anbieter durch seine Tarifpolitik und einen umfassenden Netzausbau aktuell auch das Mobile Internet für alle Nutzergruppen. Durch innovative Geschäftsmodelle, moderne Strukturen und starke Partnerschaften konnte die E-Plus Gruppe ihre Marktposition deutlich ausbauen und entwickelt sich dynamischer und profitabler als der Markt. Mehr als 20,4 Millionen Kunden telefonieren, simsen oder versenden Daten im Netz der E-Plus Gruppe. Die Gruppe beschäftigt bei einem Jahresumsatz von 3,2 Milliarden Euro (2010) über 2.700 Mitarbeiter (FTE) in Deutschland.
E-Plus Mobilfunk GmbH & Co. KG
Guido Heitmann
E-Plus-Straße 1
40472
Düsseldorf
guido.heitmann@eplus-gruppe.de
0211/448-3204
http://www.eplus-gruppe.de/presse