Tag Archives: Partnergewinnung

Pressemitteilungen

Endlich: Neue Franchise-Partner ganz einfach ortsgenau gewinnen

Endlich: Neue Franchise-Partner ganz einfach ortsgenau gewinnen

Das neue FranchisePORTAL-Modul: die Regionale Partnersuche (Bildquelle: FranchisePORTAL GmbH)

Gute Partner für neue Standorte gewinnen und geeignete Nachfolger für bestehende Franchise-Betriebe finden: Beide Aufgaben zählen heute zu den größten Herausforderungen für Franchise-Systeme. Mit der „Regionalen Partnersuche“ bietet das FranchisePORTAL nun ein ergänzendes Modul, mit dem potenzielle Franchise-Partner und Investoren genau dort angesprochen werden, wo sie gebraucht werden.

Mit dem vor Kurzem gelaunchten Modul „Regionale Partnersuche“ akquirieren Franchise-Geber neue Partner gezielt in den Gebieten, die für sie jeweils höchste Priorität haben. Franchise-Systeme, die das führende deutsche Portal zum Thema Franchising bereits nutzen, können die neue Option ganz einfach aktivieren – vorerst kostenfrei.

Für jeden Franchise-Standort die passende Landingpage

Die „Regionale Partnersuche“ lässt sich ganz einfach zur Franchise-Nehmer-Gewinnung nutzen: Systemzentralen legen mit einem selbsterklärenden Online-Tool in wenigen Minuten individuelle Landingpages mit eigener Internetadresse (URL) an. Bei den Landingpages handelt es sich um speziell für diesen Zweck gestaltete und optimierte Internetseiten. Sie fokussieren auf das Wesentliche und machen den Interessenten die Entscheidung leicht, Kontakt aufzunehmen. Darüber hinaus stehen alle Angebote der „Regionalen Partnersuche“ für die Franchise-Interessenten gebündelt unter www.unternehmer-gesucht.com bereit. Besonders einfach und komfortabel ist hier die Kartenansicht, mit der die Angebote in der gewünschten Region auf einen Blick erkundet werden können.

Automatisch und ohne Fachkenntnisse –
gezielte Werbung bei Google und Facebook

Genauso spannend ist das Online-Marketing der „Regionalen Partnersuche“: Denn Franchise-Systeme, die das neue Modul nutzen, profitieren von Anzeigen, die auf Google und Facebook ausgespielt werden – automatisch, zielgruppengenau und nur in den Gebieten, die für die Gewinnung neuer Partner von Bedeutung sind. Damit sparen sich Franchise-Geber teure Streuverluste bei der Franchise-Partner-Gewinnung. Die Kampagnen werden zudem stetig automatisch optimiert. Das Beste: Es sind keine speziellen Kenntnisse in Google AdWords, Facebook-Werbung oder sonstiges Web-Know-how erforderlich.

Auch bei den organischen Google-Suchtreffern bietet die „Regionale Partnersuche“ ein wichtiges Plus. Der Hintergrund: Immer mehr User verwenden viele Suchbegriffe (sogenannte Long Tail Searches), um möglichst gute Google-Ergebnisse zu erhalten. Häufig ist dabei der Name der Stadt oder der Region Teil der Suchanfrage. Die Landingpages der „Regionalen Partnersuche“ sind so optimiert, dass sie bei solchen Suchen besonders gute Positionen erzielen und damit die Sichtbarkeit des Franchise-Angebots weiter erhöhen.

Das Interesse am Franchise-Konzept wächst

FranchisePORTAL-Geschäftsführer Steffen Kessler kennt noch weitere Vorteile: „Mit dem neuen Modul können Franchise-Geber nicht nur klassische Franchise-Interessenten ansprechen, sondern ihre Zielgruppe erweitern: etwa um Menschen mit eigenen Gründungsambitionen, Investoren oder Unternehmer, die weitere Wachstumsmöglichkeiten suchen. Und das alles komfortabel, gezielt und effektiv.“ Die Landingpages sind darüber hinaus im FranchisePORTAL am Virtuellen Messestand des jeweiligen Franchise-Systems hinterlegt. Damit erhalten die Portal-Besucher wichtige Zusatzinformationen, die für ihre individuellen Gründungspläne entscheidend sein können.

Auch für gesonderte Marketing-Maßnahmen wertvoll

Franchise-Systeme profitieren von der „Regionalen Partnersuche“ zudem bei eigenen Online-Marketing-Aktivitäten. Da jede Landingpage über eine eigene Internetadresse verfügt, kann diese gezielt genutzt werden, um auf weiteren Online-Plattformen, in Social Media oder auch in Newslettern auf das regionale Franchise-Angebot hinzuweisen.

Alle Infos – auch persönlich

Franchise-Systeme, die das neue Modul zur Optimierung ihrer Partnergewinnung nutzen möchten, finden unter www.regionale-partnersuche.de umfassende Informationen. Wer mag, kann sein Franchise-System hier zudem gleich für das neue Modul registrieren. Projektleiter Sven Neu berät Franchise-Geber gerne auch persönlich: Eine E-Mail oder ein Anruf genügen (sven.neu@franchiseportal.de / Tel.: +49 (0) 176 458 614 73).

Lohmar, 7. Februar 2018

Weitere Informationen sind erhältlich bei:

FranchisePORTAL GmbH
Heidestr. 30a
D-53797 Lohmar
Tel. +49 (0)2241 25509-0
Fax +49 (0)2241 25509-10

Der Abdruck des Textes ist honorarfrei.
Bei Veröffentlichung würden wir uns über einen Beleg freuen.

Das Franchiseportal ist seit 1997 online und betreibt u. a. die Online-Publikationen Franchiseportal.de, Franchiseportal.at, Franchiseportal.ch und Franchise-Treff.de. Mit rund 300 Franchise- und Lizenz-Systemen bietet die Virtuelle Franchise-Messe des Portals eine der größten Übersichten von Gründungsangeboten im deutschsprachigen Raum. Mit seinem kostenfreien Newsletter informiert das Portal mehr als 15.000 Abonnenten über Franchise-Themen. Auch eine unabhängige Nachrichten-Redaktion. die tagesaktuell berichtet, zählt zum Kernangebot des Franchiseportals.

Firmenkontakt
FranchisePORTAL GmbH
Steffen Kessler
Heidestr. 30 a
53797 Lohmar
0 2241 – 25509-0
contact@franchiseportal.de
http://www.franchiseportal.de

Pressekontakt
FranchisePORTAL GmbH
Steffen Kessler
Heidestraße 30a
53797 Lohmar
0 2241 – 25509-0
presse@franchiseportal.de
http://www.franchiseportal.de

Pressemitteilungen

FranchisePORTAL: Deutlich mehr Gründeranfragen nach Relaunch

FranchisePORTAL: Deutlich mehr Gründeranfragen nach Relaunch

Das neue FranchisePORTAL: Hier finden Franchise-Gründer das passende Geschäftskonzept

Im Juli 2016 vollzog das Franchiseportal den größten Relaunch in seiner 20-jährigen Unternehmensgeschichte. Das komplette Angebot des führenden deutschsprachigen Onlineportals zum Thema Franchising wurde noch lebendiger, informativer und benutzer-freundlicher. Nach zwei Monaten ist klar: Das neue Angebot kommt bei Franchise-Interessierten und Systemgebern bestens an.

Mit dem Relaunch grundlegend neu gestaltet wurde auch das Herzstück des Franchiseportals: die Virtuelle Franchise-Messe , in der rund 300 Franchise- und Lizenz-Systeme ihre Geschäftskonzepte vorstellen. Potenzielle Existenzgründer finden hier nicht nur neu strukturierte und erweiterte Informationen für den Start in die Selbstständigkeit. Neue 60-Sekunden-Videos am Virtuellen Messestand sorgen zudem für eine anschauliche und kurzweilige Möglichkeit, das jeweilige Geschäftskonzept kennenzulernen. „Erste Auswertungen zeigen: Systeme, die das Potenzial des neuen Virtuellen Messestand mit umfassenden Bild- und Textinformationen voll ausschöpfen und die Glaubwürdigkeit ihres Angebots durch Testimonials, Erfolgsstorys, Interviews und Pressemeldungen untermauern, können mit deutlich mehr Anfragen rechnen“, sagt Steffen Kessler, der das Unternehmen seit 2013 gemeinsam mit seinem Vater führt.

Erheblich mehr Anfragen potenzieller Franchise-Partner

Mehr Besucher nutzen das Franchiseportal nicht nur zu Informationszwecken, sondern stellen konkrete Anfragen an Franchise- und Lizenz-Systemen. Belegt wird der Erfolg des Relaunchs mit eindrucksvollen Zahlen: Im August 2016 stieg in der Virtuellen Messe die Zahl der Kontaktanfragen potenzieller Gründer um 38,4 Prozent gegenüber dem gleichen Monat im Vorjahr. Für September zeichnet sich eine vergleichbare Entwicklung ab.

Dass sich der Relaunch gelohnt hat, zeigt auch der Blick auf die Konversionsrate, die sich um 41,9 Prozent gegenüber August 2015 erhöhte. „Wir beobachten seit Längerem eine relativ konstante Gesamtzahl von Besuchern. Diese spiegelt die generelle, auch vom Deutschen Franchise-Verband diagnostizierte Stagnation bei der Gruppe der Franchise-Interessierten wieder. Umso wichtiger für unsere Werbekunden ist es daher, dass es uns gelungen ist, mit dem Relaunch die Konversionsraten erheblich zu steigern“, so Steffen Kessler.

Mobile Nutzung und Newsletter werden immer wichtiger

Eine besondere Rolle spielt dabei das mit dem Relaunch eingeführte Responsive Design. Seitdem das FranchisePORTAL mit PC, Tablets und Smartphones gleichermaßen komfortabel genutzt werden kann, hat sich der Anteil mobiler Besucher mehr als verdoppelt. Über 42 Prozent nutzen das FranchisePORTAL inzwischen mit mobilen Geräten. Tendenz weiterhin steigend. Ein deutliches Plus verzeichnete auch der neu gestaltete Newsletter, den das FranchisePORTAL an mehr als 15.000 Abonnenten verschickt. Hier stieg die Öffnungsrate um 30 Prozent gegenüber demselben Vorjahresmonat. Kunden wie das Feinkost-Franchise-System Barrique – The Famous Art of Spirit zeigen sich beeindruckt vom Erfolg des Relaunches: „Unser Team ist superzufrieden mit der Entwicklung des FranchisePORTALs. Die getätigten Veränderungen und Optimierungen spiegeln sich bei den Lead-Zahlen ganz deutlich wider“, so Barrique-Expansionsmanager Jan Steggewentz.

Informationsvielfalt: Expertenrat, Checklisten und Videos mit Gründer-Know-how

Das Franchiseportal bietet seinen Nutzern neben der Virtuellen Messe auch jede Menge Know-how zu den Themen Franchising und Existenzgründung. Dazu zählen zum Beispiel tagesaktuelle Nachrichten aus der Franchise-Wirtschaft, Experten-Videos, Checklisten für Franchise-Gründer, Fachartikel zu verschiedenen Gründerthemen, ein Franchise-Kalender mit Veranstaltungen für Existenzgründer und ein kostenfreier Chat, in dem Franchise-Experten Rede und Antwort stehen. Zudem setzt das Portal seit Jahren auf Social Media und bietet seinen Nutzern vielfältige Informationen über Facebook, Twitter, Google+, YouTube sowie im Blog www.Franchise-Treff.de .

Lohmar, 16. September 2016

Das Franchiseportal ist seit 1997 online und betreibt u. a. die Online-Publikationen Franchiseportal.de, Franchiseportal.at, Franchiseportal.ch und Franchise-Treff.de. Mit rund 300 Franchise- und Lizenz-Systemen bietet die Virtuelle Franchise-Messe des Portals eine der größten Übersichten von Gründungsangeboten im deutschsprachigen Raum. Seit Jahren belegt das Franchiseportal zudem bei zentralen Suchbegriffen wie „Franchise“ oder „Franchising“ einen der vorderen Plätze bei Google – ein wesentlicher Grund, warum sich das Franchiseportal längst als feste Größe in der Franchise-Wirtschaft etabliert hat. Mit seinem kostenfreien Newsletter informiert das Portal mehr als 15.000 Abonnenten über Franchise-Themen. Auch eine unabhängige Nachrichten-Redaktion, die tagesaktuell berichtet, zählt zum Kernangebot des Franchiseportals

Firmenkontakt
FranchisePORTAL GmbH
Steffen Kessler
Heidestr. 30 a
53797 Lohmar
0 2241 – 25509-0
contact@franchiseportal.de
http://www.franchiseportal.de

Pressekontakt
FranchisePORTAL GmbH
Steffen Kessler
Heidestraße 30a
53797 Lohmar
0 2241 – 25509-0
presse@franchiseportal.de
http://www.franchiseportal.de

Pressemitteilungen

IAS gewinnt einen neuen Systempartner auf der CeBIT

Die Software caniasERP wird mit der BI-Lösung InfoSuite verbunden

IAS gewinnt einen neuen Systempartner auf der CeBIT

Horst Abraham, Vorstand der InfoSuite Deutschland AG

Auf der CeBIT 2013 in Hannover verbucht die Karlsruher IAS GmbH einen Erfolg und schließt eine neue Systemkooperation mit dem dänischen Softwarehaus InfoSuite AG . Seine gleichnamige Business-Intelligence-Lösung (BI) soll an die Software caniasERP angebunden werden und den caniasERP-Anwendern dazu dienen, einen vollständigen Überblick über ihre Datenwelt zu behalten. Mithilfe von InfoSuite werden ERP-relevante Informationen aus caniasERP zu Unternehmenskennzahlen verarbeitet, aufbereitet und in Form von vielfältigen Analysen zur Verfügung gestellt. Diese systematisierten Erkenntnisse, die als Grafiken, Diagramme oder Berichte dargestellt werden, liefern dem Management und Controlling eine solide Entscheidungsgrundlage für die Unternehmenssteuerung. Die direkte Anbindung des BI-Systems an das ERP stellt gleichzeitig die konsequente Fortführung und Nutzung der Daten sicher.

Eine Studie der FH Dortmund zum Thema BI für Reporting und Planung im Mittelstand zeigt, dass fehlende Daten aus Vorsystemen und mangelnde Datenqualität Business-Intelligence-Lösungen oftmals hemmen. „Deshalb wollen wir mit unserer neuen Systempartnerschaft eine weitere Brücke zwischen ERP und BI schlagen und den Unternehmen helfen, ihre eigenen Daten optimal für operative und strategische Entscheidungen zu nutzen. Denn eine solche systematische Analyse und die Betrachtung der Unternehmenssituation aus verschiedenen Blickwinkeln steigern den Erkenntnisgewinn. Somit ist das Ziel unserer Zusammenarbeit die Bündelung von Erfahrungen und Softwarekompetenz zum Nutzen des Mittelstands“, so Cansever Sezer, Geschäftsführer der IAS.

Die Verbindung von caniasERP und InfoSuite soll den Benutzern eine umfassende und transparente Informationsbasis liefern: Die IAS wird mit ihrem System caniasERP für die Qualität des Dateninputs und die vollständige technische Anbindung der BI sorgen. InfoSuite stellt ihrerseits im Anschluss an die Übernahme der Daten deren zielgerichtete Aufbereitung und Darstellung für die Analyse sicher. Um die Akzeptanz der integrierten Lösung auf Mitarbeiterebene zu gewährleisten, werden Anwender sowohl in caniasERP als auch in der angebundenen InfoSuite geschult. Die Oberfläche des BI-Tools ist intuitiv bedienbar, sodass auch Benutzer ohne IT-Fachwissen in der Lage sind, schnell neue Analysen zu gestalten und bestehende Berichte anzupassen. Diese können aufgrund von unterschiedlichen Auswertungsmöglichkeiten exakt auf die vorliegende Aufgabenstellung und Zielsetzung abgestimmt werden. So können ERP-Nutzer Business Intelligence nahtlos in ihre Prozesse einbinden und die Interaktion zwischen der ERP-Software und BI-Lösung zur Optimierung des Berichtswesens nutzen.

Zu Aussteller- und Produktinformationen der IAS gelangen Sie über den nachfolgenden Link:
http://www.cebit.de/aussteller/industrial-application-software/P810469

Standort Deutschland:
Die Industrial Application Software GmbH (IAS) ist ein innovatives Systemhaus im Bereich betriebswirtschaftlicher Komplettlösungen. 1989 als SAP-Beratungshaus gegründet, bietet die IAS GmbH seit 1993 die ERP-Software caniasERP an. Die IAS verfügt heute neben der Niederlassung in Karlsruhe über weitere Standorte in der Türkei und Dubai und beschäftigt insgesamt 180 Mitarbeiter. Ca. 25.000 gleichzeitig aktive canias-User in 23 verschiedenen Ländern arbeiten bereits erfolgreich mit der IAS-Software. caniasERP ist ein plattformunabhängiges, web- und mehrmandantenfähiges System, dessen Applications-Source-Code jedem Kunden mit ausgeliefert wird. Ihren Kunden, die hauptsächlich im gehobenen Mittelstand und im Bereich der KMUs angesiedelt sind, bietet die IAS GmbH einen Full-Service rund um das ERP-Projekt von Projektmanagement und Programmierungen bis zu Beratung und Schulung.

Über die dänische InfoSuite A/S:
1989 wurde InfoSuite A/S von den jetzigen Besitzern gegründet. Wir haben gut 40 kompetente und engagierte Mitarbeiter verteilt auf Büros in Herning, Kolding, Kopenhagen in Dänemark, zusätzlich Partner oder Töchter in Norwegen, Deutschland, Santa Cruz in Bolivia, und Kiev in der Ukraine. Wir haben mehrere tausend zufriedene Benutzer in vielen hundert Unternehmen, die sich innerhalb der Branchen Detailhandel, Distribution, Produktion sowie Service- und Dienstleistung befinden und einen breiten Ausschnitt des dänischen und europäischen Geschäftslebens repräsentieren. Das ist für uns der Garant für die permanente Weiterentwicklung. InfoSuite ist eine eine absolut durchdachte und benutzerfreundliche Business Intelligence Lösung. Wir haben über 20 Jahre Erfahrung mit Business Intelligence – aber unsere Kompetenzen reichen viel weiter. Lesen Sie mehr über unsere Kompetenzen unter www.infoSuite.com

Kontakt:
Industrial Application Software GmbH
Anna Seel
Kriegsstraße 100
76133 Karlsruhe
+49 (0)721 96416-11
marketing@iascon.de
http://www.caniaserp.de