Tag Archives: Partnerschaft

Pressemitteilungen

Sascha Zöller und Zukunftsagenten beraten jetzt als Partnerschaft

Digitalisierungsexperte schärft Fokus auf Kunden

Der Kölner Business Coach Sascha Zöller und die Zukunftsagenten GmbH aus Bergisch-Gladbach beraten Unternehmen ab sofort als Netzwerkpartnerschaft. Ziel dieser Kooperation ist es, Organisationen eine zeitgemäße und umfassende Einschätzung ihrer eigenen Transformationsvorhaben geben zu können. Gleichzeitig erkennt das Unternehmen, welche Herausforderungen und Chancen die Digitalisierung für den eigenen Betrieb mit sich bringt – außerhalb wie innerhalb.

Die Zukunftsagenten sind Experten für eine nachhaltige, softwarebasierte Implementierung von Future Work Konzepten. Seit 2013 begleitet das Team Unternehmen erfolgreich in die Arbeitswelt von morgen. Mit ihrer Cloud-Lösung, dem Workforce Evolution Designer®, gestalten sie Transformationsprozesse auf den Ebenen Mensch, Organisation und Technik. Konkret bedeutet das: Sie zeichnen ein klares Zielbild der jeweiligen Organisation, erheben den Status quo und generieren unter anderem über GAPs und Risikoanalysen einen automatisierten Transformationsplan.

Sascha Zöller ist spezialisiert auf die digitale Verkaufsförderung mit dem Schwerpunkt automatisierte Leadgenerierung. Nahtlos setzt seine Arbeit an den jeweiligen Transformationsplan an. Er hat ein Konzept zur digitalen Verkaufsförderung mit automatisierter Kundengenerierung entworfen, das bewusst den Blick auf den Kunden richtet. Durch dieses Zusammenspiel – von softwaregestützten Modellen und automatisierter Kundengenerierung – haben Unternehmen die Möglichkeit, ihr Veränderungsvorhaben zu visualisieren, zu dokumentieren und auch nachzuverfolgen. Dieser breite Überblick verringert Planungsunsicherheiten und mögliche Verluste in Zeit und Geld.

„Was 2017 bei einem gemeinsam Kölsch begann, mündet jetzt in dieser tollen Partnerschaft“, erklärt Business Coach und Vortragsredner Sascha Zöller. Markus Klups, CEO der Zukunftsagenten, ergänzt: „Die Potenziale unseres Teams und von Sascha Zöller lagen auf der Hand und mussten nur noch zusammengefügt werden.“ Zöller ist von der patentierten Software der Zukunftsagenten überzeugt: „Es zeigt auf, wie das Unternehmen der Zukunft aussieht und welche Schritte vom Status quo aus zwingend notwendig sind, um dieses Zielbild zu erreichen.“ Bereits in seinem Buch „Ja zur Digitalisierung!“ hat Zöller diesen Planungs- und Analyseansatz vorgestellt.

Weitere Angaben zu Sascha Zöller finden Sie unter www.saschazoeller.de.
Infos zu seinem Buch „Ja zur Digitalisierung!“ gibt es unter: www.springerprofessional.de

Über Zukunftsagenten:
Die Arbeitswelt stellt Menschen und Organisationen vor große Herausforderungen – immer mehr Themen, schneller, komplexere Veränderungen. Es gilt, die Zukunft aktiv zu gestalten. Was es braucht? Ein klares Zukunftsbild. Mit der einzigartigen Cloud-Lösung Workforce Evolution® entwickeln Unternehmen ein konkretes Zukunftsbild, analysieren das Heute und erhalten einen Plan für ihren Weg in Richtung Zukunft. Datenbasiert – Digital geführt – Selbstbestimmt – Strukturiert. Auf dem Weg in die neue Arbeitswelt sind die Zukunftsagenten ein Partner, der den Mut hat, alles zu hinterfragen. Ein Partner, der einen Prozess und eine Software entwickelt hat, die Sicherheit geben, und der eine Haltung mitbringt, die Lust auf Zukunft macht. MAKING FUTURE WORK! www.zukunfts-agenten.com

Über Sascha Zöller:
Sacha Zöller ist Business Coach, Buchautor und Vortragsredner. Seit mehr als 20 Jahren entwickelt er datenbasierte Geschäftsmodelle für nationale und internationale Kunden. 2019 erstellte er auf Grundlagen seiner Umsetzungserfahrung das Konzept der „digitalen Verkaufsförderung“. Dieses Konzept ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie Unternehmen zukünftig Kunden automatisiert gewinnen können. Hierzu wird es im zweiten Quartal 2019 Online-Kurse und ab dem dritten Quartal 2019 Tages-Seminare geben. www.saschazoeller.de

Firmenkontakt
TeamWorker GmbH
Sascha Zöller
Marienweg 18
50858 Köln
+49 2234 435 14 46
info@teamworker-gmbh.de
http://www.saschazoeller.de

Pressekontakt
PS:PR Agentur für Public Relations GmbH
Corinna Wellnitz
Grimmelshausenstr. 25
50996 Köln
0221 7788980
office@pspr.de
http://www.pspr.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

HCL Technologies und Cherwell Software gehen Technologiepartnerschaft ein

Kombination von HCL DRYiCE™ und der Cherwell Low-Code Plattform vereinfacht Design, Management und individuelle Anpassung von IT-Prozessen

München, 3. Mai 2019 – IT-Serviceanbieter HCL Technologies (HCL) und Cherwell Software kündigen heute ihre Technologiepartnerschaft an. Das Ziel der beiden Unternehmen ist es, eine gemeinsame Enterprise Service Management-Plattform zu entwickeln.

Im Rahmen der Technologiepartnerschaft soll das HCL Lösungspaket „DRYiCE™ GBP (Gold Blue Print for Service Management)“ als Image auf der Cherwell Service Management Plattform implementiert werden. Die DRYiCE™-Lösungen von HCL sorgen für ein vereinfachtes Design und Management von IT-Services. Die Low-Code-Plattform von Cherwell erlaubt eine reibungslose Anpassung neuer IT-Services und die Erweiterung digitaler Services über die IT-Abteilung hinaus. Die Kombination wird eine Erweiterung des Software-Produktportfolios von HCL Technologies darstellen.

Die Zusammenarbeit ermöglicht es gemeinsamen Kunden von HCL Technologies und Cherwell, die neue Enterprise Service Management-Plattform schneller upgraden zu können, die Einführung neuer Technologien zu verbessern und somit den Time-to-Value von Investitionen zu beschleunigen.

„Wir freuen uns, die fortschrittliche Cherwell Service Management-Plattform künftig zusammen mit unserem branchenführenden ITSM-Prozess-Ökosystem mit DRYiCE™ GBP anbieten zu können“, so Kalyan Kumar, Corporate Vice President und Global CTO – IT Services bei HCL Technologies. „Unsere Kunden erhalten dadurch mehr Flexibilität und Wahlmöglichkeiten bei der Bereitstellung des Produkts auf einer codefreien Plattform.“

„Unsere Partnerschaft mit HCL erweitert die globale Reichweite von Cherwell erheblich“, sagt Sam Gilliland, Chief Executive Officer von Cherwell. „In Kombination mit der Software DRYiCE™ von HCL können wir unseren gemeinsamen Kunden einen noch höheren Mehrwert bieten.“

Über Cherwell
Cherwell Software ist einer der führenden Anbieter von Enterprise Service Management-Software. Die Lösungen von Cherwell ermöglichen eine flexible Verwaltung und Automatisierung geschäftskritischer Services. So können Unternehmen etwa IT Self-Service-Portale oder Geschäftsprozesse wie das Mitarbeiter-Onboarding selbständig an die Bedürfnisse einzelner Abteilungen anpassen. Die Zusammenführung von Services auf eine einzige Low-Code-Plattform sowie eine kürzere Time-to-Value sparen Kosten und erhöhen die Mitarbeiterproduktivität. Zu den Kunden von Cherwell zählen etwa die HeidelbergCement AG, die Flughafen München GmbH und die Deutsche Bahn-Tochter Arriva PLC. Das 2004 gegründete Unternehmen mit Hauptsitz in Colorado Springs (USA) verfügt über Büros in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Spanien und Australien. Weltweit beschäftigt Cherwell mehr als 550 Mitarbeiter. Weitere Informationen unter www.cherwell.com.

Über HCL Technologies
HCL Technologies (HCL) ist ein führendes globales Technologieunternehmen, das Unternehmen dabei hilft, ihre Geschäfte durch digitale Technologietransformation neu zu gestalten. HCL ist in 44 Ländern tätig und erzielte 2018 einen konsolidierten Umsatz von 8,4 Milliarden US-Dollar. HCL konzentriert sich auf die Bereitstellung eines integrierten Dienstleistungsportfolios – von der Infrastruktur, über Anwendungen bis hin zur gesamten ökosystemorientierten Plattform. HCL nutzt sein globales Netzwerk von integrierten Ko-Innovationslabors und globalen Lieferkapazitäten, um ganzheitliche Multi-Service-Leistungen in Schlüsselbranchen wie Finanzdienstleistungen, Fertigung, Telekommunikation, Medien & Unterhaltung, Einzelhandel, Healthcare, Öl & Gas, Energie & Versorgung, Reisen, Transport & Logistik und Behörden anzubieten. Mit über 130.000 Fachleuten mit verschiedenen Nationalitäten konzentriert sich HCL auf die Schaffung von echtem Mehrwert für die Kunden, etwa durch die Übernahme von „Relationships Beyond the Contract“. Weitere Informationen unter https://www.hcltech.com/

Cherwell Software ist einer der führenden Anbieter von Enterprise Service Management-Software. Die Lösungen von Cherwell ermöglichen eine flexible Verwaltung und Automatisierung geschäftskritischer Services. So können Unternehmen etwa IT Self-Service-Portale oder Geschäftsprozesse wie das Mitarbeiter-Onboarding selbständig an die Bedürfnisse einzelner Abteilungen anpassen. Die Zusammenführung von Services auf eine einzige Low-Code-Plattform sowie eine kürzere Time-to-Value sparen Kosten und erhöhen die Mitarbeiterproduktivität. Zu den Kunden von Cherwell zählen etwa die HeidelbergCement AG, die Flughafen München GmbH und die Deutsche Bahn-Tochter Arriva PLC. Das 2004 gegründete Unternehmen mit Hauptsitz in Colorado Springs (USA) verfügt über Büros in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Spanien und Australien. Weltweit beschäftigt Cherwell mehr als 550 Mitarbeiter. Weitere Informationen unter www.cherwell.com

Firmenkontakt
Cherwell Software
Ana-Maria Banta
Oskar-von-Miller-Ring 20 29
80333 München
+49 (0)89-309040-140
ana-maria.banta@cherwell.com
https://www.cherwell.com

Pressekontakt
Schwartz Public Relations
Ulrike Schinagl
Sendlinger Straße 42A
80331 München
+49 (0)89-211 871-55
us@schwartzpr.de
https://www.schwartzpr.de/

Pressemitteilungen

Gentley: Matchmaking 4.0

A place where modern Ladies and Gentlemen meet

München, 18.04.2019 – Matchmaking 4.0: In einer Welt, in der Lebenskonzepte vielfältiger sind denn je und die klassischen Beziehungsmodelle nicht für jeden geeignet sind, bietet Gentley die Alternative. Mit der neuen Matchmaking-App wird eine hochqualitative Plattform für moderne, lifestyleorientierte Beziehungsmodelle in der Dating-Szene geboten. Gentley ist für all jene, die außergewöhnliche Lebensstile leben und lieben. Ob kurz- oder langfristig, leidenschaftlich, platonisch, oder no strings attached – Gentley bietet individuelle Beziehungsansätze für moderne Ladies und Gentlemen.
Respekt, Klarheit, Vertrauen und Zeit
Gentley ist eine Plattform für Partnerschaftsformen abseits von klassischen Beziehungsmodellen. Egal ob man beruflich sehr eingespannt ist, viel reist oder das Außergewöhnliche sucht – Gentley hilft dabei, einen passenden Lebensabschnittpartner zu finden. Die individuellen Bedürfnisse, Wünsche und persönlichen Ziele der Mitglieder stehen hier besonders im Fokus.
Gentley bietet eine respektvolle und sichere Atmosphäre, welche die Grundlage einer vertrauensvollen, ehrlichen und ungehemmten Kommunikation ist – ohne Angst vor Ausgrenzung und Vorverurteilung. Das Augenmerk liegt auf den individuellen Vorlieben und der Persönlichkeit der Mitglieder. Gentley setzt sich daher für eine Entstigmatisierung unkonventioneller Beziehungsmodelle ein.
„Slow-Dating“ – Weniger „Matches“ für mehr Qualität
Der schnelllebigen, hypervisualisierten Dating Welt von heute, möchte Gentley Individualität und Ehrlichkeit entgegensetzen. Dabei wird den Mitgliedern täglich eine limitierte Auswahl an qualitativ hochwertigen potenziellen Verknüpfungen, den sog. Potentials vorgestellt. Hierdurch rückt die Persönlichkeit in den Vordergrund und die Chance auf eine bedeutsame Verbindung steigt.
Im Vergleich zu Funktionsweisen anderer Dating-Apps, werden die „Likes“ und Anfragen dem betroffenen Mitglied nicht direkt übermittelt. Bei Gentley erhöhen diese Gesten lediglich die Wahrscheinlichkeit, dass der Interessent selbst am nächsten Tag als Potential vorgeschlagen wird. Viele der täglichen Vorschläge haben somit bereits ihr Interesse bekundet, zudem werden ungewollte Nachrichten unterbunden.
Authentizität & Vertrauen
Fake Profile, Cat-fishing und Identitätsdiebstahl ist leider charakteristisch für online Dating. Um das gegenseitige Vertrauen zu stärken, durchlaufen alle angehenden Mitglieder einen mehrstufigen Verifikationsprozess. Zudem legt Gentley höchsten Wert auf Diskretion und Sicherheit, weshalb nur verifizierte Mitglieder überhaupt Zugang zur Plattform erhalten. Die gesamte App ist verschlüsselt, weder Bilder noch Videomaterial können exportiert werden. Wer frei und ehrlich kommunizieren möchte, für den ist die Privatsphäre ein wichtiger Aspekt. Mitgliederprofile werden im Blogstyle präsentiert, wobei persönliche Informationen wie Name und Alter zunächst verborgen bleiben. Mitglieder können schrittweise die Profile und Funktionen wie beispielsweise der Audio- und Videotelefonie mit gegenseitigem Einvernehmen freischalten. Dabei findet Kommunikation ganz unkompliziert und sicher per VoIP innerhalb der App statt.
Verfügbarkeit und Preis
Die Gentley App steht bereits im Google Play Store und im Apple Store kostenlos zum Download bereit.
Die Mitgliedschaft von Gentley ist zahlungspflichtig und richtet sich an Nutzer über 18 Jahren. Neukunden erhalten bei Anmeldung einen kostenlosen Zugang für 14-Tage. Die Mitgliedschaft startet ab 50 EUR pro Monat. Studenten und Auszubildende dürfen sich ab Anfang April über einen Rabatt von 60% freuen.
Weitere Informationen unter www.gentleyapp.com

Pressekontakt:
Gentley
Martin Steinke (Project Lead)
Tel. +49 171 2631 051
steinke@gentleyapp.com

Havana Orange GmbH
Birkenleiten 41
089 – 92 131 51 78
81543 München
gentley@havanaorange.de

Gentleyapp Webseite

PR Agentur

Kontakt
Havana Orange GmbH
Caroline Reuss
Birkenleiten 41
81543 München
089 921315188
crs@havanaorange.de
https://www.havanaorange.de/home.html

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Alles neu mit HKL

HKL verkauft ganze Yanmar Maschinenflotte an Galabau-Unternehmen.

Hamburg, 17. April 2019 – Im März 2019 stattete HKL das Galabau-Unternehmen Zum Felde GmbH mit neuen Maschinen aus. Der langjährige Partner von HKL tauschte seine komplette Flotte altersbedingt aus. Christian Bahrenthien, Kundenberater für Baumaschinen, unterstützte Zum Felde bei der Auswahl und Konfiguration der neuen Maschinen.

„HKL hat uns wie immer bestens beraten. Die Maschinen sind hochmodern und speziell auf unsere Anforderungen zugeschnitten“, sagt Justin Fischer, geschäftsführender Gesellschafter der Zum Felde GmbH.

Zum Felde entschied sich für 14 Maschinen von Yanmar, darunter die Modelle SV18CRE, SV22CR, Vio57-6A und SV100-2CR. Diese sind auf neuestem Stand der Technik: Alle Maschinen sind mit dem Rädlinger Powertilt ausgestattet, der das vertikale Schwenken von Anbaugeräten im 90-Grad-Winkel nach links und rechts erlaubt. Zudem sind sie mit der BekaMax Zentralschmierung versehen, die dafür sorgt, dass die Schmierung der Maschinen während der Bewegung stattfindet. Dies sorgt für eine verlängerte Haltbarkeit der Komponenten. Für mehr Flexibilität und effizienteres Arbeiten sorgen hydraulische Schnellwechsler, die das wechseln der Anbaugeräte ohne das Austeigen des Fahrers ermöglichen.

„Was auch immer der Kunde braucht, wir liefern es – und eben auch eine ganze Flotte. Für Zum Felde haben wir die Maschinen nach den verschiedenen Einsatzbereichen ausgewählt, sie ergänzen sich optimal“, sagt Christian Bahrenthien, Betriebsleiter HKL Center Bienenbüttel.

HKL BAUMASCHINEN ( www.hkl-baumaschinen.de) ist mit über 80.000 Baumaschinen, Arbeitsbühnen, Baugeräten, Raumsystemen und Fahrzeugen der größte Baumaschinenvermieter in Deutschland, Österreich und Polen. Im Jahr 2017 erzielt das Familienunternehmen einen Umsatz von über 350 Millionen Euro. Mit seinem Mietpark-, Baushop- und Service-Angebot für Bau, Handwerk, Industrie und Kommunen ist HKL der führende Anbieter der Branche. Über 150 Niederlassungen, mehr als 1.300 Mitarbeiter und eine große Maschinenflotte garantieren die Nähe zum Kunden und den schnellen Service vor Ort. HKL Arbeitsbühnen- und Teleskopcenter (ATC) sowie HKL Stromcenter bieten ein erweitertes Sortiment für Arbeiten in der Höhe und die mobile Stromversorgung von Baustellen. In den Ballungsgebieten sichern die HKL Raumsystem-Kompetenzcenter das Angebot an Containersystemen.

Firmenkontakt
HKL BAUMASCHINEN
Ulf Böge
Lademannbogen 130
22339 Hamburg – Hummelsbüttel
+49 (0)40 538 02-1
info@hkl-baumaschinen.de
http://www.hkl-baumaschinen.de

Pressekontakt
CREAM COMMUNICATION
Anne Bettina Leutner
Schauenburgerstrasse 37
20095 Hamburg
+49 40 401 131 010
hkl@cream-communication.com
http://www.cream-communication.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Business-Experte Sascha Zöller erweitert Beratungsangebot von Brain Orchestra

Partnerschaft seit April 2019: Digitale Denkmanufaktur stärkt Vertriebs-Expertise

Die Brain Orchestra GmbH (Hamburg) und der Business-Experte Sascha Zöller gehen ab sofort gemeinsame Wege: Der Kölner Managementberater ergänzt das Angebot der Unternehmens- und Führungskräfteentwickler um eine besondere Kompetenz der Verkaufsförderung. Ziel der Partnerschaft: Brain Orchestra bietet Entwicklungshungrigen so ein noch ausgefeilteres Spektrum an Möglichkeiten, effizienter zu wirtschaften und Unternehmen zukunftsfähig aufzustellen.

Bei der Kooperation mit im Gepäck hat Sascha Zöller ein neuartiges, ganzheitliches Konzept der digitalen Verkaufsförderung. Mit diesem Ansatz bekommen Brain-Orchestra-Kunden konkrete Anleitungen und Vorlagen an die Hand, wie sie zukünftig automatisiert mehr Leads und Kunden generieren können, um ihren Umsatz langfristig zu erhöhen. Gleichzeitig positioniert Zöller sich damit gegen den allgemeinen Trend, im Internet nach einem schnellen Geschäft zu schielen: Im Gegensatz zur Vertriebsmethode „Kunden anhauen, umhauen und abhauen“ beruht Zöllers Konzept auf wertbasierender Kommunikation und langfristiger Kundenbindung.

Brain-Orchestra-Geschäftsführer Markus Hoischen freut sich, seine Denkmanufaktur um einen Digitalisierungsprofi wie Sascha Zöller ausbauen zu können: „Sascha Zöller ist ein kreativer Denker und Macher, den unentwegt die Frage beschäftigt, wie digitale, datenbasierte Geschäftsmodelle Unternehmen verändern können und an vielen Stellen auch müssen. Das Wissen, das er in unserem Netzwerk von Machern mit vielen Jahren operativer und strategischer Erfahrung einbringt, bietet unseren Kunden – und deren Kunden – besonderen Mehrwert. Mit Sascha Zöller als Brain Partner erweitern wir erneut und wohl bedacht unseren Kompetenzbereich.“

Auch der mehrfach ausgezeichnete Management-Berater Zöller freut sich über seine Partnerschaft mit der Hamburger Denkmanufaktur: „Die Chemie mit Markus Hoischen stimmte von Anfang an. Wir beide legen den Fokus für eine erfolgreiche Unternehmensentwicklung auf hochwertige Kommunikation und zeitgemäße Lösungen. Es fühlt sich gut an, ab sofort Teil dieses tollen Teams zu sein.“ Sascha Zöller wirkt seit mehr als 20 Jahren als Berater für nationale und internationale Projekte. Dabei legt er den Schwerpunkt immer auf den strategischen Blick einer ganzheitlichen Umsetzung von Digitalisierung in Unternehmen.

Weitere Angaben zu Sascha Zöller finden Sie unter www.saschazoeller.de.
Infos zu seinem Buch „Ja zur Digitalisierung!“ gibt es hier.

Über Brain Orchestra:
Brain Orchestra ist eine digitale Denkmanufaktur von Unternehmensentwicklern mit vielen Jahren operativer und strategischer Erfahrung in Führungspositionen. Wir stehen Menschen mit harten Jobs zur Seite, wenn Sie uns brauchen – ad hoc und situativ. Ziel von Brain Orchestra ist es, Kunden und Erfahrungen schnell und auf einfache Weise online zusammen zu führen. Wir sind davon überzeugt, dass Führungskräfte einen einfachen Weg brauchen, nach der zweiten Meinung zu fragen. Gerade heute ist es wichtig, dass die richtigen Informationen mit der richtigen Erfahrung zur richtigen Zeit bewertet werden können. Dabei reicht die Bandbreite bei Brain Orchestra von einem einfachen Gespräch auf Augenhöhe bis hin zur Umsetzung von strategischen Projekten. Jegliche Kommunikation bei Brain Orchestra basiert auf Vertrauen, Geheimhaltung und einem gemeinsamen Werteverständnis. Seit April 2019 kann Sascha Zöller bei Brain Orchestra für Fragen zur digitalen Verkaufsförderung auf brainorchestra.com online angefragt werden.

Über Sascha Zöller:
Als langjähriger Business-Experte und Berater bei nationalen und internationalen Unternehmensberatungen und als Inhouse-Berater einer großen Deutschen Bank war Sascha Zöller seit 1998 für eine Vielzahl von strategischen Projekten verantwortlich. Schwerpunkte seiner Verantwortung waren, IT-Service-Management, Business-Development und strategische Unternehmensentwicklung. Seit fast 20 Jahren beschäftigt Sascha Zöller sich intensiv mit Veränderungen in Unternehmen mit Bezug zur IT. Er wurde bereits mehrfach international als Business- und Management-Berater ausgezeichnet. www.saschazoeller.de

Firmenkontakt
TeamWorker GmbH
Sascha Zöller
Marienweg 18
50858 Köln
+49 2234 435 14 46
info@teamworker-gmbh.de
http://www.saschazoeller.de

Pressekontakt
PS:PR Agentur für Public Relations GmbH
Corinna Wellnitz
Grimmelshausenstr. 25
50996 Köln
0221 7788980
office@pspr.de
http://www.pspr.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

step3IT ist neuer TUXGUARD-Gold-Partner

Starke Partnerschaft für umfassende IT-Sicherheit

Saarbrücken/Neumünster, 15. April 2019 – Gemäß dem Motto „Gemeinsam mehr erreichen“ heben der Saarländer IT-Sicherheitsanbieter TUXGUARD und die norddeutschen IT-Spezialisten step3IT ihre langjährige Partnerschaft auf eine neue Ebene. Ab sofort stehen drei zertifizierte TUXGUARD-Techniker zur Verfügung, die in kürzester Zeit individuelle IT-Sicherheitslösungen entwickeln und implementieren. Mit diesem gebündelten Expertenwissen liefern sie ihren Kunden maßgeschneiderte Lösungen, die den Weg in eine sichere digitale Zukunft ebnen.

DSGVO, IT-Sicherheitsgesetz und Cyberkriminalität: Vor dem Hintergrund der kontinuierlich steigenden Anforderungen an Flexibilität und Funktionalität der IT-Sicherheit sind viele Unternehmen noch immer akut gefährdet. „Die Bedrohungen der digitalen Welt ändern sich nahezu täglich. Daher bieten wir unseren Kunden gemeinsam mit der step3IT starke und zukunftssichere Lösungen für die aktuellen und kommenden Herausforderungen ihrer IT-Sicherheit“, sagt Uwe Hanreich, Geschäftsführer der TUXGUARD GmbH. „Unser Prinzip ist dabei sehr einfach: Wir entlasten die IT-Verantwortlichen durch ein Management Center, in dem alle unsere Sicherheitskomponenten, sei es Network-Security, VPN, Hotspot, Web-Security, Mail-Proxy oder Mail-Groupware, zentral verwaltet werden können. Das ist unsere Philosophie von IT-Sicherheit aus einem Guss.“

IT-Sicherheitslösungen nach Maß
„Wir sind schon immer präzise auf die Wünsche unserer Kunden eingegangen und haben individualisierte IT-Architekturen jenseits vom gängigen Standard entworfen“, betont Nicky Ohm, CEO der step3IT GmbH. „Der modulare Aufbau der Sicherheitslösungen von TUXGUARD passt somit perfekt in unser Portfolio.“
step3IT unterstützt die Kunden unter anderem bei der Erstellung von IT-Dokumentationen. Diese umfassen den gesamten Bereich von der Hardware- über die Software-Aufnahme und -Dokumentation bis hin zu den notwendigen IT-Sicherheitskonzepten, Richtlinien und Anweisungen sowie Notfallkonzepten. Im Rahmen der Gold-Partnerschaft unterstützen ab sofort drei zertifizierte TUXGUARD-Techniker die Kunden bei der Installation und Integration von Hard- und Software sowie virtuellen Appliances.

Über TUXGUARD:
Die TUXGUARD GmbH ist ein deutscher Hersteller von Business-Firewalls und Entwickler von Software Development Kits (SDK) für Systemintegrationen. Seit 2002 steht das inhabergeführte Unternehmen mit Sitz in Saarbrücken für technologisch führende Sicherheitslösungen „Made in Germany“. TUXGUARD entwickelt seine effizienten sowie individuell anpassbaren Lösungen und vertreibt diese in ganz Europa. Mit dem Management Center der TUX-Firewalls können die Lösungen ausgerollt und verwaltet werden. Somit steht ein einziges Management Center für alle heutigen und zukünftigen Security-Module zur Verfügung. Die verschiedenen Module der TUXGUARD-Technologie ermöglichen kleinen und mittelständischen Firmen, aber auch international operierenden Unternehmen, sich optimal gegen alle bekannten Bedrohungen aus dem Internet zu schützen.

Firmenkontakt
TUXGUARD GmbH
Uwe Hanreich
Rosenstraße 31
66111 Saarbrücken
+49 681 9400 50-88
+49 681 9400 50-89
u.hanreich@tuxguard.com
http://www.tuxguard.com

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Samira Liebscher
Nisterstrasse 3
56472 Nisterau
+49 2661 91260-0
+49 2661 91260-29
tuxguard@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

PPI AG und ASG Technologies vereinbaren Partnerschaft

Die PPI AG und die ASG Technologies intensivieren ihre Zusammenarbeit. In einem gemeinsamen Whitepaper zeigen die Partner, wie sich Kosten und Risiken im Migrationsprozess durch Metadatenmanagement vermeiden lassen.

Hamburg, Eschborn, 9. April 2019: Durch die Vereinbarung zur Zusammenarbeit mit Wirkung ab 1. April 2019 bündeln zwei echte Spezialisten für Datenmanagement ihre Kräfte: das Hamburger Software- und Beratungshaus PPI AG und die deutsche Tochter des amerikanischen Softwareanbieters ASG Technologies. Geschäftskunden profitieren in Projekten zukünftig von der Kombination der State-of-the-Art-Software von ASG Technologies mit der Consulting- und IT-Integrationsexpertise von PPI. „Unsere Kooperation ist eine Partnerschaft auf Augenhöhe, getragen vom Vertrauen der bisherigen erfolgreichen Zusammenarbeit“, sagt Selvam Dhamotharan, Senior Manager, PPI AG. „Die vielen positiven Effekte werden wir jetzt zum Nutzen unserer Kunden kontinuierlich weiter ausbauen.“

Auch ASG Technologies ist sicher, durch die Kooperation Kundenbedürfnisse künftig noch besser bedienen zu können. „Gemeinsam können wir Unternehmen Software und Services bieten, die den kompletten Projekt- und Betriebszyklus im IT-gestützten Datenmanagement abdecken“, betont Carsten Lux, Account Executive, ASG Technologies. „ASG und PPI teilen die Begeisterung für Innovationen und die Leidenschaft, Projekte zum Erfolg zu führen.“

Erstes Whitepaper baut auf gemeinsamen Erfahrungen auf

Im gemeinsamen Whitepaper „Erfolgsfaktor für Migrationen“ widmen sich beide Unternehmen dem Metadatenmanagement und beleuchten dessen zentrale Rolle für eine gelungene Datenmigration. Denn mit Berücksichtigung der Metadaten und einem gepflegten Metadatenhaushalt lassen sich Migrationsprojekte innerhalb der geplanten Zeit- und Kostenansätze besser realisieren.

Dieser Effekt hat eine hohe Aktualität, weil Migrationsprojekte inzwischen prominent auf der Agenda von Banken stehen. Diese stufen Kostensenkungen oft als die einzige Maßnahme ein, um ihre Rendite zu stabilisieren – angesichts von hohen IT-Aufwänden, niedrigen Zinsen, neuen Wettbewerbern aus dem Tech-Umfeld und strengen Regularien der Aufsichtsbehörden.

Metadatenqualität dringend verbesserungswürdig

Das Thema Metadatenmanagement gewinnt hierbei an Brisanz, da Migrationsprojektteams häufig jahrelang vernachlässigte Metadatenbestände vorfinden und aufarbeiten müssen. Mangelhafte Dokumentation, Unklarheiten beim Datenfluss und uneinheitliche fachliche Begriffe und Transformationen sind große Herausforderungen. Als Grund für diese Situation werden im Whitepaper vorangegangene Datenmigrationsprojekte genannt, etwa für Outsourcing-Vorhaben. Hier fand die Migration oftmals noch manuell statt, was zu zahllosen Datenqualitätsproblemen führte, die wiederum manuell beseitigt werden mussten. Durch diese Extraaufwände wurde die Pflege der eigentlichen Metadaten häufig vernachlässigt.

Branchenwandel erfordert Top-Datenstrukturen

Ein weiterer Grund, sich jetzt um die Optimierung der Metadaten zu kümmern, liegt in den geänderten Rahmenbedingungen, unter denen Banken agieren. Die Autoren des Whitepapers machen zwei Trends aus: die in den kommenden Jahren weiter steigenden Anforderungen für die Dokumentation von Bankdaten sowie die zunehmende Änderungsgeschwindigkeit in der Finanzbranche.

Geeignetes Werkzeug ist verfügbar

Metadatenmanagementsysteme helfen, Steuerung und Aufarbeitung von Metadaten effizient zu bewerkstelligen. ASG Data Intelligence, eine Lösung der ASG Technologies, ist ein praxisgerechtes Werkzeug, das viele zentrale Anforderungen an das Datenmanagement erfüllt. Die Palette reicht von Data Inventory und Data Lineage über die Impact Analyse bis zum Referenzdatenmanagement.

Das Whitepaper „Erfolgsfaktor für Migrationen – Metadatenmanagement in Banken mit ASG Data Intelligence“ können interessierte Leser auf der PPI-Website unter www.ppi.de/wp-mds kostenlos herunterladen.

Die PPI AG ist seit über 30 Jahren als Beratungs- und Softwarehaus erfolgreich für Banken, Versicherungen und Finanzdienstleister tätig. Im Projektgeschäft schätzen unsere Kunden unsere unkomplizierte und flexible Arbeitsweise. Wir verknüpfen Fach- und Technologiekompetenz und führen Projekte zum Erfolg. Im Bereich Zahlungsverkehr sind wir europaweit tätig und nehmen mit unseren Standardprodukten eine marktführende Stellung ein. Als stabil wachsende Aktiengesellschaft in Familienbesitz konzentrieren sich unsere über 600 Mitarbeiter ganz auf den Erfolg unserer Kunden.

ASG Technologies offeriert als einziger Hersteller eine integrierte Plattform und flexible End-to-End-Lösungen für datenverarbeitende Unternehmen. ASG Information Management Lösungen ermöglichen es, jede Art von Datenbeständen (strukturiert oder unstrukturiert) zu finden, zu verstehen und compliance-konform zu verarbeiten. ASG bedient mehr als 3.500 Kunden weltweit in wichtigen vertikalen Märkten. Dazu zählen Finanzdienstleistungen, Gesundheitswesen, Versicherungen und Behörden.

Kontakt
PPI AG
Gerald Nowak
Moorfuhrtweg 13
22301 Hamburg
+49 40 227433-1647
gerald.nowak@ppi.de
http://www.ppi.de

Pressemitteilungen

Neue AI-Kampagne mit David Beckham fördert öffentliches Interesse an Malaria

R/GA, Ridley Scott Associates (RSA) Amsterdam, Synthesia und Denstu Aegis Network kooperieren für Teil zwei der Kampagne „Malaria Must Die, So Millions Can Live“

London, Berlin, 09.04.2019 – Zum Start der zweiten Phase der weltweiten Kampagne „Malaria Must Die, So Millions Can Live“ ist die führende Non-Profit-Organisation Malaria No More UK eine Partnerschaft mit R/GA London, RSA Amsterdam, dem Londoner Technologieunternehmen Synthesia und Dentsu Aegis Network eingegangen. Mithilfe moderner AI-Videosynthesetechnologie greift die Kampagne den kulturellen Zeitgeist auf und liefert unkonventionelle Kreativideen. Ihr Ziel: Führende Köpfe des öffentlichen und politischen Lebens aus Regionen, die von Malaria betroffen sind oder waren, dazu zu bewegen, sich für die Bekämpfung dieser ebenso tödlichen wie auch vermeidbaren Krankheit einzusetzen.

Für Kreativkonzept und Leitung der Kampagne mit David Beckham zeichnete R/GA London verantwortlich. In Zeiten der zunehmenden Bedeutung sprachbasierter Technologien im Alltag stellt sie die Macht einer einzelnen Stimme in den Fokus. Call-to-action der Kampagne ist eine 30-sekündige Bitte, an der weltweit ersten „Voice Petition“ zur Ausrottung von Malaria teilzunehmen.

Die Kampagne zielt darauf ab, für das wichtige Treffen zur Wiederauffüllung des globalen Fonds im Oktober dieses Jahres das Gefühl eines öffentlichen Mandats entstehen zu lassen, das politisches Handeln fordert. Dies ist der nächste Schritt nach dem erfolgreichen Start der Kampagne im Februar 2018, der im Vorfeld des Londoner Malaria-Gipfels während des Commonwealth-Gipfeltreffens (CHOGM) im April 2018 stattfand. Die Kampagne und der Malaria-Gipfel trugen dazu bei, Verpflichtungen zur Bekämpfung von Malaria im Wert von über 4,1 Milliarden US-Dollar zu erzielen. Gleichzeitig entstand hier das historische Commitment von 53 führenden Köpfen der Welt, Malaria im Commonwealth bis 2023 zu halbieren.

„Wir haben uns ganz bewusst für R/GA als Kreativ-Partner entschieden. Die Agentur verfügt über eine besondere Expertise im Bereich Marketing Transformation, die uns dabei hilft, die öffentliche und politische Wahrnehmung zu diesem globalen Mörder neu zu gestalten. Diese Kampagnenphase ist entscheidend dafür, dass wir im weltweiten Kampf gegen Malaria vorankommen“, so Kate Wills, Director of Partnerships and Communications bei Malaria No More UK.

Die Voice Petition wurde in Form eines 55-Zoll-Films gelauncht. Seine Produktion übernahm ein erstklassiges Pro-Bono-Team, das von Malaria No More UK, der Organisation hinter Malaria Must Die, zusammengebracht wurde: RSA Amsterdam zusammen mit Direktor Juriaan Booij, R/GA, das Londoner Technologieunternehmen Synthesia und Dentsu Aegis Network.

„Malaria ist die älteste Krankheit der Welt und noch immer stirbt alle zwei Minuten ein Kind daran. Trotzdem sind die Menschen für diese Botschaft taub. Mit dieser Kampagne wollten wir unseren innovativen Ansatz in Bezug auf Kommunikation, Design und Technologie kombinieren, um Malaria wieder auf die Tagesordnung zu bringen“, so Matt Lodder, EVP Managing Director von R/GA EMEA. „Als Kreativprofis ist es unsere Aufgabe, Menschen dazu zu bringen, aufmerksam zu werden und zuzuhören. Deshalb haben wir die Macht der Stimme als Medium für dieses Projekt genutzt.“

Wenn er in dem Kurzfilm Menschen dazu auffordert, ihre Stimmen abzugeben, um eine der ältesten und tödlichsten Krankheiten der Welt zu beenden, scheint David neun Sprachen zu sprechen. Aber es ist nicht seine eigene Stimme. Stattdessen spricht David mithilfe moderner AI-Videosynthesetechnologie mit der Stimme von Männern und Frauen aus der ganzen Welt, darunter Malaria-Überlebende und Ärzte, die die Krankheit bekämpfen.

Aus dem Mund von David sind neun Weltsprachen sowie die Stimmen von acht anderen Menschen zu hören, darunter Dr. Elvis Eze, Marie Murorunkwere, Hussein Omar und Jean Bosco Niyonzima, die die Krankheit überlebt haben und ihre Geschichten dazu nutzen, das Bewusstsein für die verheerenden Auswirkungen von Malaria zu schärfen.

Jede Sprache und Stimme steht für einen Teil der Welt, der früher betroffen war oder aktuell betroffen ist. Von Großbritannien, wo es in der Vergangenheit Malaria gab, über China, das am Rande ihrer Ausrottung steht, bis nach Nigeria, wo die Malariabelastung am schwersten ist. Jeden Tag sterben hier fast 300 Menschen, hauptsächlich kleine Kinder.

Die Kampagne „Malaria Must Die“ soll die Stimmen der Betroffenen verstärken und allen die Möglichkeit geben, sich zu äußern. Jede Stimme, die für die Petition abgegeben wird, trägt zu einem einzigartigen Klangkunstwerk bei, einer so genannten Tonskulptur, die auf eine einzigartige und einprägsame Weise die Aufmerksamkeit der führenden Köpfe auf sich ziehen soll. Sie wird den weltweit führenden Verantwortlichen für den globalen Fonds zur Bekämpfung von AIDS, Tuberkulose und Malaria in sechs Monaten zur Verfügung gestellt.

David Beckham ist Gründungsmitglied des Malaria No More UK Leadership Council und seit mehr als zehn Jahren engagierter Champion im Kampf gegen Malaria. Im Rahmen seiner langjährigen Tätigkeit als UNICEF Goodwill Ambassador hat er die Auswirkungen von Malaria auf das Leben der Menschen in Ländern wie Sierra Leone selbst gesehen.

„Ich arbeite seit über 10 Jahren mit Malaria No More UK zusammen. Teil dieser Kampagne zu sein und dabei zu helfen, einige wahre Geschichten rund um Malaria zu teilen, ist mir sehr wichtig. Dr. Elvis Eze, der bei uns am Set war, hat nicht nur selbst viele Male an Malaria gelitten, sondern sah auch als Arzt, wie gefährlich diese Krankheit sein kann. Für mich war es sehr wichtig, so zu erfahren, wie er seine Erfahrungen nutzt, um junge Menschen in Großbritannien und im Ausland für Malaria zu sensibilisieren. Es ist inakzeptabel, dass immer noch alle zwei Minuten ein Kind an Malaria stirbt. Darum geben Sie bitte Ihre Stimme für die Petition ab“, so David Beckham.

Link Film: https://www.youtube.com/watch?v=QiiSAvKJIHo&feature=youtu.be

Link „Behind the Scenes“: https://www.youtube.com/watch?v=CF_e0kMCW2o&feature=youtu.be

Link Voice Petition: https://petition.malariamustdie.com/

Alle weiteren Assets: https://www.malariamustdie.com/toolkit

Filmskript:

Englisch – David Beckham: Malaria ist nicht irgendeine Krankheit. Es ist die tödlichste Krankheit, die es je gab.

Spanisch – Juan David: Sie soll die Hälfte der Menschen getötet haben, die je gelebt haben.

Kinyarwanda* – Marie Murorunkwere: Mehr als 50 Milliarden von uns.

Arabisch – Hussein Omar: Und immer noch stirbt alle zwei Minuten ein Kind daran.

Französisch – Jean Bosco Niyonzima: Aber wir können das beenden. Wir haben das Wissen. Wir haben die Gelegenheit.

Hindi – Subrhanil Banerjee: Wir müssen nur mehr tun.

Mandarin – Xiaxiuan Zhu: Wir müssen die Führer der Welt dazu bringen, zuzuhören.

Kiswahili** – Judith Mwaya: Darum starten wir die weltweit erste Sprachpetition.

Yoruba*** – Elvis Eze: Ihre Stimme kann helfen, Malaria zu beenden.

Englisch – David Beckham: Sagen Sie „Malaria must die“. Eine Stimme kann mächtig sein.
Und bei all unseren Stimmen zusammen? Dann müssen sie zuhören. Geben Sie Ihre Stimme für die Voice Petition ab unter www.malariamustdie.com

* Kinyarwanda ist ein Dialekt, der in Ruanda gesprochen wird, einem Land, das im Kampf gegen Malaria große Fortschritte gemacht hat und das den Malaria Summit am 18.04.18 mitveranstaltete.
** Kiswahili (Swahili) ist eine Bantu-Sprache, die in 7 afrikanischen Ländern gesprochen wird, einschließlich in Ländern mit hoher Malaria-Belastung wie die Demokratische Republik Kongo, Tansania, Mosambik und Uganda.
*** Yoruba wird in Nigeria gesprochen – dem Land, das mit 25% aller Fälle und Todesfälle die schwerste Last trägt.

Über R/GA
Transformation at speed: R/GA ist eine kreative Innovationsfirma, die seit ihrer Gründung im Jahr 1977 ein Angebot entwickelte, das neben preisgekröntem Design auch Unterstützung in den Bereichen Beratung, Ventures, Technologie, Marketing, Architektur und IP Entwicklung bietet. Ihr Leistungsumfang reicht von Web, Mobile und Social Communications über Retail und eCommerce bis hin zu Produktinnovation, Brand Development und Business Transformation. R/GA ist radikal kollaborativ – sowohl hinsichtlich der Verwendung von Tools, als auch in der internen und externen Zusammenarbeit. Weltweit arbeiten 2.000 Mitarbeiter an 19 R/GA Standorten in den USA, Europa, Südamerika und Asien-Pazifik. R/GA gehört zu The Interpublic Group of Companies (NYSE: IPG), einer der weltweit größten Organisationen auf dem Gebiet von Werbung und Marketingservices. Weitere Informationen über R/GA gibt es auf der Website www.rga.com sowie auf Facebook und Twitter.

Kontakt
forvision
Anke Piontek
Lindenstraße 14
50674 Köln
0221-92 42 81 4 -0
0221-92 42 81 4- 2
piontek@forvision.de
http://www.forvision.de/de/

Bildquelle: @Malaria No More / R/GA

Pressemitteilungen

Kooperation von itelligence und acocon beschleunigt SAP-Projekte

Entwicklungsinnovation zum Anfassen

Bielefeld, 9. April 2019 – Schnelleres Anpassen von SAP-Systemen – das ist das Ziel der Partnerschaft zwischen dem weltweit erfolgreichen SAP-Beratungshaus itelligence aus Bielefeld und dem ebenfalls in Bielefeld beheimateten Prozessberater acocon. Die enge Integration zweier Entwicklungswerkzeuge ebnet diesen Weg. In ihrer Partnerschaft verknüpfen itelligence und der acocon-Geschäftsbereich greenique die beiden Werkzeuge Atlassian Jira und das SAP Transport Management System.

Entwickler sparen nun Zeit durch den Wegfall der doppelten Bearbeitung, außerdem erhöht sich die Transparenz in den Projekten. „Dank der engen Verknüpfung der beiden Werkzeuge optimieren unsere Kunden die Entwicklungsprozesse in ihren SAP-Systemen. Eine Innovation aus der Entwicklung wird so sehr schnell als Verbesserung im Unternehmen auch erlebbar“, erläutert Eric Rotzoll, Geschäftsleiter der Development Services bei itelligence.

Die Kooperation zwischen itelligence und greenique startete vor eineinhalb Jahren auf Projektebene. itelligence hat die Adapter für die SAP-Komponenten entworfen, greenique die Schnittstelle für das externe Entwicklungswerkzeug Jira. Die Vorteile der integrierten Entwicklungswerkzeuge bringen itelligence und greenique interessierten Anwendern in Youtube-Videos und Web-Konferenzen nahe.

Roland Joeriskes, acocon GmbH: Diese Integration bildet eine gute Basis für agile Softwareentwicklungen im SAP Umfeld.

greenique – ein Geschäftsbereich der acocon GmbH
Als Softwareentwickler und Berater hilft greenique seinen Kunden, innovative Produkte zu entwickeln und einen erstklassigen Service zu liefern. Die Themen IT-Servicemanagement, Projekt- und Produktentwicklung sowie DevOps bilden dabei die Kernkompetenzen. Sie werden mithilfe gezielt einsetzbarer Werkzeuge von Softwarehersteller Atlassian sowie innovativen Eigenentwicklungen bei Kunden im gesamten Bundesgebiet umgesetzt. Seit 2013 ist greenique ein eigenständiger Geschäftsbereich der Bielefelder acocon group.
Als Atlassian Platinum Solution Partner ist greenique der perfekte Ansprechpartner, wenn es um die Einführung, den Betrieb oder die Entwicklung rund um Jira, Confluence, Bitbucket und Co. geht. greenique arbeitet zudem seit über 10 Jahren erfolgreich mit agilen Methoden und gibt sein Wissen in individuellen Workshops an seine Kunden weiter. www.greenique.de itelligence AG

itelligence
Die itelligence AG verbindet innovative SAP Software und Technologien mit Dienstleistungen und eigenen Produkten für die Transformation von IT-Landschaften und Geschäftsprozessen.
Als SAP Global Platinum Partner begleitet itelligence den Mittelstand und Großunternehmen weltweit in allen Phasen der Transformation. Das Leistungsangebot umfasst IT-Strategie- und Transformationsberatung, Softwarebereitstellung, Implementierung, sowie Application Management und Managed Cloud Services. Dabei kombiniert das Unternehmen lokale Präsenz und globale Fähigkeiten mit umfassender Branchenexpertise. itelligence tritt an, um gemeinsam mit dem Kunden Neues zu schaffen und Innovationen durch IT Einsatz zu ermöglichen – und dies über alle Geschäftsbereiche des Kunden hinweg. Darauf vertrauen tausende zufriedene Unternehmen, teilweise schon seit der Gründung von itelligence vor 30 Jahren.
Zahlreiche Auszeichnungen durch SAP und führende Analysten belegen, dass itelligence einen wichtigen Beitrag zu Innovation und langfristigem Geschäftserfolg leistet. Für das renommierte Wirtschaftsmagazin „brand eins“ gehört itelligence zu den besten und verlässlichsten Unternehmensberatern in Deutschland.
itelligence ist ein Unternehmen der NTT DATA Gruppe und beschäftigt über 8.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in 25 Ländern. 2018 erzielte das Unternehmen einen Gesamtumsatz von 926,6 Mio. Euro.
https://itelligencegroup.com/de/

Kontakt
itelligence 2019
Silvia Dicke
Königsbreede 1
33605 Bielefeld
0521 91 44 800
anfrage@itelligence.de
https://itelligencegroup.com/de/

Pressemitteilungen

Kendox und B4B Solutions erweitern SAP Business ByDesign um Cloud-basiertes Dokumentenmanagement

Partnerschaft von Kendox AG und B4B Solutions GmbH macht Kendox InfoShare zur Standard SaaS-Lösung im Bereich ECM & DMS für SAP Business ByDesign Kunden

Oberriet / Graz, 02.04.2019 – Die Kendox AG und die zur All for One Group gehörende B4B Solutions GmbH geben eine strategische Partnerschaft für SaaS-Lösungen bekannt. B4B Solutions unterstützt mittelständische Unternehmen bei der digitalen Transformation von Geschäftsprozessen und der Implementierung von SAP Cloud-Lösungen. Im Rahmen der Partnerschaft wird die DMS- und Archivierungsplattform „Kendox InfoShare“ als Standard SaaS-Lösung in die SAP Business ByDesign-Lösungen der gemeinsamen Kunden integriert.

Auf Basis der „Kendox InfoShare SaaS Edition“ sind weitestgehend standardisierte Services verfügbar, die sich unkompliziert an die individuellen Anforderungen der Kunden anpassen lassen. Die aktuell angebotenen Dienste umfassen die Integration von „Kendox InfoShare“ in die Benutzeroberfläche von SAP Business ByDesign sowie die automatisierte Archivierung aller erzeugten Dokumente. Hinzu kommen die automatisierte Verarbeitung von Eingangsrechnungen im Rahmen von Freigabeprozessen, die außerhalb von SAP ByD ablaufen, sowie weitere Services für Aktenmanagement, die Verarbeitung von Spesenbelegen und die Verwaltung von Dokumenten der HR-Abteilung in einer „Digitalen Personalakte“ (DPA). Damit ermöglicht „Kendox InfoShare“ als Cloud-basierte DMS-Plattform die stufenweise Einführung von digitalen Dokumenten- und Informationsprozessen und kann dank offener Integrationsschnittstellen schnell und einfach in bestehende Kundenumgebungen integriert werden.

„Als Tochter der All for One Group ist B4B eines der führenden Systemhäuser für SAP Business ByDesign und adressiert in DACH alle für uns wichtigen Branchen und Marktsegmente für Cloud-basierte ERP-Systeme. Über die Partnerschaft mit B4B wird unser Lösungsangebot Kendox InfoShare für viele SAP Business ByDesign-Anwender verfügbar. Damit bauen wir unsere Stellung als Cloud-Anbieter für ECM-, DMS- und Archiv-Lösungen im deutschsprachigen Raum weiter aus“, kommentiert Thomas Gottstein, Direktor Business Development und Mitglied der Geschäftsleitung bei Kendox.

„Mit Kendox haben wir einen idealen Partner für ECM- und Informations-Management-Lösungen aus der Cloud für uns und unsere Kunden gefunden. Die Zusammenarbeit funktioniert auf allen Ebenen hervorragend und unsere Kunden und Interessenten schätzen die mit Kendox möglichen funktionalen Erweiterungen“, bestätigt Lars Kiewning, Verantwortlicher für den Innovations- und Produktentwicklungsbereich Digitalization & Transformation bei B4B Solutions, die greifbaren Mehrwerte der Partnerschaft mit Kendox für den Kunden.

Bereits seit Oktober 2018 wurden die zum Erfolg notwendigen Prozesse installiert und gemeinsame vertriebliche Aktivitäten gestartet. „Das Feedback aus den Märkten erwies sich von Beginn an als sehr positiv. Die Zusammenarbeit mit B4B Solutions ist geprägt von gegenseitigem Respekt und einer sehr hohen Kundenorientierung. So fiel uns die Entscheidung sehr leicht, die „Testphase“ nun in eine strategische Partnerschaft zu überführen“, so Gottstein.

Von dem zu 100% in der Cloud verfügbaren Angebot der beiden Partner profitieren vor allem mittelständische Anwenderunternehmen. Aktuelle und zukünftige Anforderungen der gemeinsamen Kunden können dank der engen Zusammenarbeit des Produktmanagements beider Häuser sehr schnell umgesetzt werden. Dabei unterstützt der intensive Austausch innerhalb der gemeinschaftlichen Projektteams eine reibungslose Umsetzung der Kundenprojekte. Gleichzeitig ist und bleibt B4B der erste Ansprechpartner für seine Kunden.

Über Kendox

Kendox begleitet seine Kunden bei der Einführung digitaler Dokumenten- und Informationsprozesse. Seit 2004 entwickelt das Schweizer Softwarehaus moderne, flexible und benutzerfreundliche Standardsoftwarelösungen für Dokumenten- und Geschäftsprozessmanagement, gesetzeskonforme Archivierung, Scanning, Eingangspostbearbeitung, E-Mail Compliance und digitale Akten. Die Kendox InfoShare Produktfamilie ist sowohl für die Installation beim Kunden als auch für den Einsatz als Cloud Service ausgelegt.

Der Hauptsitz der Kendox AG ist in Oberriet (Schweiz). Niederlassungen sowie Vertriebs- und Beratungsstandorte befinden sich in Wien (A), Westheim (D), Oberhausen (D) sowie an weiteren Standorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Kendox arbeitet eng mit einem Netzwerk von qualifizierten Vertriebs- und Implementierungspartnern zusammen und betreut mehrere hundert Kundeninstallationen.

Weitere Informationen unter: www.kendox.com

Firmenkontakt
Pressoffice Kendox
Wibke Sonderkamp
Münchener Straße 14
85748 Garching
089-360363-40
wibke@gcpr.net
https://www.kendox.com/

Pressekontakt
Pressoffice Kendox
Caroline Hannig-Sachon
Münchener Straße 14
85748 Garching
089-360363-42
caroline@gcpr.net
https://www.gcpr.de/presseraum/kendox/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.