Tag Archives: Passau

Pressemitteilungen

Hotel in Passau: Unterkunft vor und nach Donaukreuzfahrten

Das Hotel Weißer Hase befindet sich mitten in der Passauer Altstadt

Die Stadt Passau liegt im Regierungsbezirk Niederbayern in Ostbayernl und befindet sich direkt am Zusammenfluss der drei Flüsse Donau, Inn und Ilz. Aufgrund dieser einzigartigen Lage ist Passau auch als die Dreiflüssestadt bekannt.

Für Touristen gibt es zahlreiche Gründe für eine Reise in die hinreissende Stadt: Auf der einen Seite begeistert Passau seine Gäste mit den barocken Sehenswürdigkeiten wie zum Beispiel dem Stephansdom, der Neuen Bischöflichen Residenz oder dem berühmten Rathaus mit seinen repräsentativen Sälen im Barockstil. An Kunst und Architektur interessierte Touristen werden von Passau begeistert sein. Darüber hinaus ist Passau jedoch auch eine beliebte Station für Flussreisen: Hier starten und enden die zauberhaften Donaukreuzfahrten, welche auf dem Wasserweg nach Wien, Bratislava und Budapest führen. Und auch für Ausflüge in den nahen Bayerischen Wald – sei es per Fahrrad, Motorrad oder zu Fuß auf Wanderungen – ist die Barockstadt der perfekte Ausgangspunkt.

Die ideale Unterkunft für einen Städteurlaub in Passau stellt das 4-Sterne-Hotel Weisser Hase dar. Besonders bei Teilnehmern der Donaukreuzfahrten erfreut sich das familiär geführte Haus einer großen Beliebtheit. Denn die Unterkunft bietet für Kreuzfahrtgäste einen entscheidenden Vorteil: Wer mit dem eigenen Auto zur Donaukreuzfahrt ab und bis Passau anreist, kann sein Fahrzeug in der Tiefgarage des Hotels parken. Somit bietet das Hotel den Autos von Flusskreuzfahrern einen sicheren und bewachten Parkplatz für die Dauer der Schiffsreise.

Doch nicht nur Schiffsreisende, sondern auch Fahrradfahrer, die eine Radtour auf dem malerischen Donauradweg unternehmen, sind im Hotel Weisser Hase jederzeit willkommen. Aufgrund seiner bevorzugten Lage mitten im Stadtzentrum von Passau ist das Hotel der perfekte Ausgangspunkt zur Besichtigung der vielen interessanten Sehenswürdigkeiten. Von ihrer Unterkunft in der Altstadt können die Hotelgäste die gesamte Innenstadt zu Fuß erkunden.

Das familiär geführte Hotel Weisser Hase in Passau kann seit seiner Gründung bereits auf eine mehr als 500-jährige Geschichte zurückblicken. Das Hotel in der Passauer Altstadt bietet seinen Gästen 108 komfortable Zimmer, ein eigenes Restaurant mit vorzüglicher Küche, Sauna und Solarium zur Erholung, eine überwachte Tiefgarage, in welcher die Gäste Ihren PKW auch für die Dauer einer Donaukreuzfahrt parken können, sowie moderne Tagungsmöglichkeiten für Kongresse und Seminare.

Kontakt
Hotel Weisser Hase GmbH & Co.KG
Johanna Hartwig
Heiliggeistgasse 1
94032 Passau
0851 92110
0851 9211-100
info@weisser-hase.de
http://www.weisser-hase.de/

Pressemitteilungen

Aktuelle Krise bietet neue Chancen für Europa: Think Tank Europa in Passau

Aktuelle Krise bietet neue Chancen für Europa: Think Tank Europa in Passau

(Mynewsdesk) (von links nach rechts: Dr. Fritz Audebert, Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm, Elke Lücke, Dr. Thomas Enders)

Passau sendet positive Botschaft zur aktuellen Krisensituation in Europa
Aktuelle Krise bietet neue Chancen für Europa

Passau, 6. Oktober 2015. In der Europastadt Passau, derzeit auch Ankunftsort tausender Flüchtlinge, wurde mit dem Kongress „Think Tank Europa“ neue Denkansätze für die Zukunft Europas präsentiert. Dazu haben sich in der Dreiflüssestadt zahlreiche wichtige Denker und Entscheider aus Politik, Wirtschaft, Religion und Kultur getroffen.

Gerade erst hatte die Bundeskanzlerin Angela Merkel, die Flüchtlingskrise mit der Zukunftsfähigkeit Europas verknüpft. Die Flüchtlingskrise sei „nicht nur eine deutsche Herausforderung, sondern eine europäische Herausforderung“, so Merkel. Eine Lösung dieser Krise benötige auch neue Denkansätze.

Um so wichtiger war es, dass sich führende europäische Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Kultur gerade jetzt auch jenseits von politischen Gipfeltreffen austauschen, wie die aktuelle Situation für neue Chancen für Europa genutzt werden kann. Der Kongress New Horizons 2015 Think Tank Europa bot dazu eine perfekte Plattform. Über die neuen Chancen Europas zu diskutieren und schnellen Lösungen zu finden, forderten auch die Schirmherren Sigmar Gabriel, und Manfred Weber oder Lord George Weidenfeld.

Sigmar Gabriel, Vizekanzler der Bundesrepublik Deutschland, dazu: „Als Schirmherr von New Horizons in Passau wünsche ich mir ein Umdenken in Europa. “ Auch wenn er wegen der aktuellen Situation nicht persönlich zum Kongress erscheinen konnte, ergänzt er: „Die Zustimmung für das europäische Projekt sinkt. Der Passauer Think Tank Europa schafft neues Vertrauen in Europa und gibt Raum für neues europäisches Denken und die Nutzung zukunftsgerechter Ideen.“

Auch Lord George Weidenfeld, einer der führenden intellektuellen Köpfe Europas, betonte bereits im Vorfeld des Kongresses: „Selten in der Geschichte Europas haben sich so viele Probleme und kritische, gefährdende Umstände fühlbar gemacht wie heute. Mangels einer wahren, starken Führungsmacht der freien Welt befindet sich Europa in einer alarmierenden und sich immer ärger und enger verstrickenden Lage.“ Und schliesst damit: „Daher ist eine Initiative New Horizons 2015 Think Tank Europa von ganz besonderer Bedeutung.“

Als Vertreter eines der wichtigsten europäischen Wirtschaftsunternehmen bekräftigt der CEO von Airbus Group, Dr. Thomas Enders: „Wir dürfen nicht deutsch oder europäisch denken, denn der Markt ist global. Die Wirtschaftskrise in Asien trifft uns dabei genauso und erfordert umso mehr, eine schnelle Bewältigung der Eurokrise.“ Weitere namhafte Teilnehmer wie der CSU Generalsekretär, der New Horizons Dr. Fritz Audebert (CEO ICUnet.AG) oder der Vorsitzende der Evangelischen Kirche Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm betonten ebenso die große Verantwortung Europas zu einer schnellen Lösung der aktuellen Krise.
Auch der aktuelle EU Kommissar für Entwicklung Bildung, Kultur, Jugend und Sport, der ehemalige stellvertretende ungarische Ministerpräsident, Tibor Navracsics, stellt fest, wie wichtig der Zusammenhalt Europas gerade jetzt ist: „Die Vielfalt Europas kann auch der Schlüssel für die Lösung der Probleme sein.“

Auch führende Politiker Europas waren zu diesem Kongress persönlich nach Passau gekommen und begrüßten ebenso die Initiative. Manfred Weber als Vorsitzender der Europäischen Volksparteien als größter Fraktion im EU Parlament hebt die Wichtigkeit der Veranstaltung hervor „Das Ziel von Think Tank Europa in Passau ist im besten Sinne innovativ. Hier wurde über den morgigen Tag hinaus gedacht.“ Ebenso sieht er Passau als idealen Schauplatz dafür: „Die Dreiflüssestadt Passau steht symbolisch für die Dreiländerregion – hier, nahe dem früheren Eisernen Vorhang, wächst Europa ganz praktisch zusammen und das ist auch im Alltag spürbar. Gerade mit den aktuellen Flüchtlingsströmen ist auch Passau als Grenzstadt unmittelbar betroffen und steht damit auch symbolisch für die gesamte aktuelle Problematik Europas.“ Und ergänzt: „Mich freut, dass der Kongress den Schwerpunkt auf die Zukunft Europas gelegt hat. Deshalb habe ich auch gerne die Schirmherrschaft übernommen. Denn hier kann gezeigt werden, wie die aktuelle Krise auch neue Chancen für Europa bieten kann.“

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im ICUnet.AG .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/8qs88y

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/aktuelle-krise-bietet-neue-chancen-fuer-europa-think-tank-europa-in-passau-50803

ICUnet.AG: http://www.icunet.ag make success global

Die ICUnet.AG ist Service-, Innovations- und
Qualitätsführer für interkulturelle Beratung, Qualifizierung und Assignment
Management mit Büros in Berlin, Bremen, Frankfurt, Fürth, Hamburg, Köln, Leipzig,
München, Passau, Rio de Janeiro, Shanghai, Stuttgart, Wien und Zürich. Über 150 feste
Mitarbeiter bilden zusammen mit weit über 350 freien Mitarbeitern das
interdisziplinäre Ex­per­tenteam mit Kompetenz für mehr als 75 Länder und 25
Sprachen. Als inter­kulturelle Unternehmensberatung bietet die ICUnet.AG alle interkulturellen
Dienst­leistungen an, die mit dem Prozess des Assignment Managements verbun­den
sind. Dieser Synergieeffekt ist einzigartig.

Die ICUnet.AG zählt 24 DAX- und 16 Euro Stoxx-Unternehmen
und über 450 familiengeführte Hidden Champions der europäischen Wirtschaft zu
ihren Kunden. Um seinen Kunden innovative Dienstleistungen und Erfahrungen auf höchstem
Standard bieten zu können, investiert das Unternehmen kontinuierlich in
Forschung und Entwicklung. Zahlreiche Auszeichnungen bestätigen das innovative
Konzept und den Erfolg der ICUnet.AG.

Kontakt
ICUnet.AG
Veronika Hackl
Fritz-Schäffer-Promenade 1
94032 Passau
0851 988666-38
veronika.hackl@icunet.ag
http://shortpr.com/8qs88y

Pressemitteilungen

Preisverleihung für Literaturwettbewerb Ralf-Bender-Preis 2015

Deutschlands höchst dotierter Literaturpreis für Krimi-Kurzgeschichten wird am 24. Oktober im Bayerischen Wald verliehen. Zeitgleich erscheint die Anthologie BoandlKramer

Preisverleihung für Literaturwettbewerb Ralf-Bender-Preis 2015

BoandlKramer, die Anthologie zum Literaturpreis

Schönberg. Die Würfel sind gefallen: Der Ralf-Bender-Preis, erster niederbayerischer Literaturwettbewerb für Krimi-Kurzgeschichten, hat nach seiner Premiere im Jahr 2013 neuerlich einen Sieger. Der Autor oder die Autorin mit der Gewinnergeschichte erhält 1500 Euro in bar, drei weitere Sonderpreise sind mit jeweils 150 Euro dotiert. Dieser Literaturwettbewerb, der alle zwei Jahre stattfindet, ist mit Bar- und Sachpreisen im Wert von über 5000 Euro der höchst dotierte Krimi-Kurzgeschichten-Preis im deutschsprachigen Raum.Die öffentliche Preisverleihung erfolgt am 24. Oktober 2015, 19.30 Uhr, im Kunst- und Kulturzentrum in der Marktgemeinde Schönberg (Landkreis Freyung-Grafenau). An diesem Abend ist auch erstmals die zum Preis gehörende Anthologie: „Boandlkramer – und andere Kriminalgeschichten aus dem Bayerischen Wald“ zum Preis von 12,95 Euro erhältlich.
Bei der Höhe der Preisgelder ist es wohl kein Wunder, dass sich auch in diesem Jahr über 90 Autorinnen und Autoren an dem Wettbewerb beteiligt haben. „Wir waren vom Ideenreichtum und von der Qualität der Geschichten begeistert“, sagen die beiden die Erfinder des Preises und Herausgeber des Buches, Lothar Wandtner und Alexander Frimberger. Folgerichtig wurden diesmal 23 statt 15 Kurzgeschichten in das Buch aufgenommen. Auch die Jury war von den Einfällen und deren Umsetzung begeistert. Um Neutralität zu gewährleisten, wurden der Jury die Beiträge ohne den Namen der Autorinnen und Autoren vorgelegt. „Es waren doch einige Namen bekannter Autoren dabei, da wollten wir jede mögliche Beeinflussung von vorneherein ausschließen,“ sagt Wandtner. Die Siege werden natürlich erst im Rahmen der öffentlichen Preisverleihung, zu der jeder eingeladen ist, bekannt gegeben. „Soviel können wir aber verraten: Es ist knapp geworden. Die ersten Plätze liegen nur wenige Punkte auseinander.“
Profi, Hobby-Schriftsteller oder Anfänger, jeder konnte mitmachen. Die einzige Bedingung war: Handlungsort der Kurzgeschichte musste zwingend der Bayerische Wald sein. „Ziel des Preises ist es nämlich unter anderem, den Bayerischen Wald als Krimi-Region weiter zu etablieren“, so Alexander Frimberger. Deshalb haben sich die Verlagsleiter den Preis auch etwas kosten lassen. Mit einem Barpreisgeld in Höhe von über 2000 Euro und Sachpreisen im Wert von 3000 Euro, die vom Verlag finanziert werden, ist der Ralf-Bender-Preis der höchst dotierte Krimi-Kurzgeschichten-Preis im deutschsprachigen Raum.
c Am Samstag, 24. Oktober, 19.30 Uhr, werden im Kunst- und Kulturzentrum im Markt Schönberg (Landkreis Freyung-Grafenau), im Rahmen eines Festakts die Gewinnerinnen und Gewinner präsentiert. Der Sieger erhält 1500 Euro in bar, weitere Nebenpreise sind mit jeweils 150 Euro und weiteren Gewinnen dotiert. Der Eintritt ist frei. Neben der Preisverleihung gibt es ein musikalisches Rahmenprogramm und weitere Überraschungen. Auch für Speisen und Getränke ist natürlich gesorgt. Der Eintritt dieser öffentlichen Veranstaltung ist frei und für alle interessierten Krimifans zugänglich. Für eine möglichst perfekte Planung ist eine Anmeldung unter Tel.: 08554/944461 erwünscht.
Die Anthologie: „BoandlKramer – und andere Kriminalgeschichten aus dem Bayerischen Wald“ kann bereits jetzt im Handel oder unter www.golbet.de zum Preis von 12,95 Euro bestellt werden, ISBN: 978-3-94392610-1.
Weitere Infos unter: www.golbet.de

Die Edition Golbet beschäftigt sich mit Literatur aus dem Bayerischen Wald und widmet sich den Genres: Krimi, Thriller und Fantasy. Die Edition ist Teil des HePeLo-Verlages, der im Jahr 2006 unter anderem von Lothar Wandtner gegründet wurde. Alexander Frimberger hat in den vergangenen Jahren den Reisebuchverlag bike-book.com mit aufgebaut. Dort sind vor allem hochwertige Motorradreiseführer entstanden.
Die edition golbet hat es sich darüber hinaus zum Ziel gesetzt, den Bayerischen Wald als Krimi-Region weiter zu etablieren. So wurde im Jahr 2013 erstmals der Krimi-Kurzgeschichten Wettbewerb Ralf-Bender-Preis durchgeführt, der aktuell mit insgesamt 5000 Euro dotiert ist und Im Jahr 2015 zum zweiten Mal verliehen wird.
Im Jahr 2014 wurden außerdem die Mord(S)Tage ins Leben gerufen, das 1. Krimifestival im Bayerischen Wald, das ebenfalls zu einer festen Einrichtung werden soll.
Viele weitere Projekte, Aktionen und Veranstaltungen befinden sich in Arbeit. Aktuelle Informationen unter: www.golbet.de
Darüber hinaus existiert der Schönberger Buchladen, über den auch Lesungen und Vorträge organisiert werden.

Autoren sind herzlich eingeladen Manuskripte zu schicken.

Firmenkontakt
edition golbet
Alexander Frimberger
Kirchplatz 8
94513 Schönberg
08554/944461
info@edition-golbet.de
http://www.golbet.de

Pressekontakt
presse-buero.com
Alexander Frimberger
Kirchplatz 8
94513 Schönberg
08554/944461
alexander.frimberger@presse-buero.com
http://www.presse-buero.com

Pressemitteilungen

Ein Vierteljahrhundert WÖHRL in Passau

Jubiläum für das Modehaus in der Dreiflüssestadt

Ein Vierteljahrhundert WÖHRL in Passau

Nürnberg/Passau – Im Jahr 1989 hieß es in Passau zum ersten Mal „Herzlich willkommen bei WÖHRL“. Nun feiert das ansässige WÖHRL Haus sein 25-jähriges Jubiläum. Der Vorstandsvorsitzende der Rudolf Wöhrl AG, Olivier Wöhrl, ist stolz auf diese Erfolgsgeschichte: „Dass die Kunden uns hier schon so lange die Treue halten, sehen wir als großes Lob für uns und unsere Mitarbeiter.“

Wer in Passau auf der Jagd nach den neuesten Trends ist, für den ist seit 25 Jahren das Modehaus WÖHRL die richtige Adresse. Die 3.000 Quadratmeter große Filiale in der Bahnhofstraße umfasst ein abwechslungsreiches Angebot für jeden Geschmack. Damen-, Herren-, und Kinderabteilungen warten mit zahlreichen Markenshops von TOMMY HILFIGER, MARC O“ POLO, S. OLIVER bis ESPRIT auf. Auch für Sportler und Outdoor-Begeisterte bietet WÖHRL das perfekte Einkaufserlebnis. „Vielfalt ist unser großes Plus“, erklärt dazu der Geschäftsleiter Robert Michetschläger. Der gebürtige Passauer kann bereits auf 22 Jahre Erfahrung bei dem Fashionretailer zurückblicken und ist nun seit 12 Jahren in seiner jetzigen Position für das Modehaus in Passau verantwortlich. Für die über 70 Mitarbeiter des Standortes findet er anlässlich des Jubiläums nur Worte des Lobes: „Das Gespür unserer Mitarbeiter für Trends und ihre kompetente Beratung zeichnen WÖHRL am Standort aus. Bei uns wird Service gelebt.“

Damit überzeugt das Modehaus nicht nur seit Jahren seine zahlreichen Stammkunden, sondern stellt auch für Neukunden ein interessantes Einkaufsziel dar. Im November begeht WÖHRL sein Jubiläum mit exklusiven Angeboten für seine Kunden.

Die WÖHRL Unternehmensgruppe
Der Fashionretailer mit Sitz in Nürnberg beschäftigt heute über 2.400 Mitarbeiter und betreibt insgesamt 36 Modehäuser in Ost- und Süddeutschland. Das 1933 gegründete Familienunternehmen überzeugt durch Markenkompetenz und -vielfalt in den Bereichen Damen-, Herren- und Kindermode sowie in den Segmenten Sport und Young Fashion. Der Name WÖHRL steht für hochwertige Qualität und ausgezeichneten Service. Im Geschäftsjahr 2012/13 erwirtschaftete die Rudolf Wöhrl AG einen Bruttoumsatz von rund 321 Mio. Euro (netto 268 Mio. Euro) und ein EBIT von 5,5 Mio. Euro.

Kontakt
Rudolf Wöhrl AG
Prof. Jürgen Bachmann
Lina-Ammon-Str. 10
90471 Nürnberg
0911/8121-425
juergen.bachmann@woehrl.de
http://www.woehrl.de

Pressemitteilungen

Entschleunigung statt Urlaubsstress: Donau-Genusskreuzfahrt

Entschleunigung statt Urlaubsstress: Donau-Genusskreuzfahrt

Die Amadeus Silver auf der Donau

Die Gruppe „Aktiv im Alter“ (AiA) organisiert unter dem Motto „Geniessen mit allen Sinnen“ Reisen, die auf vielfältige Weise Entspannung und Erlebnis miteinander kombinieren. Schon im Oktober startet die zum Flussschiff des Jahres 2013 gewählte „Amadeus Silver“ eine Donau-Kreuzfahrt und geht dabei in inspirierenden Städten wie Passau, Budapest, Bratislava und Wien vor Anker.

Alltag raus, Stress rein?
Ein Termin jagt den nächsten, während wir kurz verschnaufen klingelt das Handy, wir sind schon wieder spät dran, der Magen knurrt, keine Zeit für lange Mahlzeiten. Unzählige Informationen prasseln auf uns ein, Wichtiges und Unwichtiges hält uns auf Trab. Dann endlich: Urlaub!
Stau auf der Autobahn, Stress am Flughafen, ein verspannter Körper von stundenlanger Bewegungslosigkeit auf zu engen Sitzen. Endlich angekommen hetzen wir von einer Sehenswürdigkeit zur nächsten, schießen schnell ein paar Bilder, die wir zuhause dann ansehen könnten, wenn wir mal Zeit hätten.
Danach stellen wir fest: Ja, wir sind weit herum gekommen und haben viel gesehen, doch haben wir den Urlaub auch genossen?

Geniessen ist Entschleunigung
Genuss ist nichts, was sich mal schnell nebenbei erledigen und in einem Album konservieren lässt. Genuss bedeutet die Zeit anzuhalten und im Hier und Jetzt zu verweilen. Im Geniessen atmen wir durch, spüren uns selbst, unsere Gedanken sind ganz bei der Sache und nicht schon wieder drei Schritte weiter, beim nächsten Termin. Genuss findet in der unmittelbaren Gegenwart statt und berührt all unsere Sinne.
„Aktiv im Alter“ (AiA) ist eine Gruppierung der St. Nikolaus Gemeinde Münster und organisiert jährlich mehrere Reisen, die den Genuss mit allen Sinnen in den Mittelpunkt stellen. Am 16. Oktober 2014 startet zum ersten Mal eine Genusskreuzfahrt auf der Donau.

Genusskreuzfahrt im Oktober
Die Reise mit der gecharterten „Amadeus Silver“ durch fünf Länder macht den Weg zum Ziel, denn das ansprechende Ambiente lädt zum Entspannen ein: Ob beim Seele baumeln lassen am Sonnendeck, oder beim Genuss von erlesenen Weinen und mit viel Liebe zubereiteten kulinarischen Köstlichkeiten aus frischen und regionalen Zutaten.
Ausflüge mit dem Fahrrad sind an den verschiedenen Stationen genauso möglich, wie ein entspannter Einkaufsbummel oder Kulturgenuss in historisch bedeutenden Städten wie Budapest und Wien.
Fernab vom üblichen Urlaubsstress verbindet eine solche Genusskreuzfahrt unvergessliche Eindrücke mit körperlichen Wohlbefinden. Für Kurzentschlossene gibt es noch einige freie Plätze.

Kreuzfahrthammer veranstaltet anspruchsvolle Themenkreuzfahrten in Europa und Asien seit 2006.
Im August führte man Europas erste 100% vegane Flusskreuzfahrt durch.

Kontakt
Kreuzfahrthammer UG
Herr Dirk Bocklage
Von-Grüter-Weg 71
48167 Münster
02506-3047481
db@kreuzfahrthammer.de
http://www.genusskreuzfahrt.com

Pressemitteilungen

Lyrisches Debüt: „Wir sind hier nur zu Gast“ von Gerold Sedlmayr

Der Forscher Gerold Sedlmayr bewältigt Vergangenheit in Versen und legt „Schichten um Geschichten“ frei.

Lyrisches Debüt: "Wir sind hier nur zu Gast" von Gerold Sedlmayr

Wir sind hier nur zu Gast von Gerold Sedlmayr

Gerold Sedlmayr ist Professor an der TU Dortmund am Institut für Anglistik und Amerikanistik. Als Kulturwissenschaftler treibt ihn unter anderem das Thema „Wahnsinn“ in Medizin, Politik und Literatur um, speziell in Großbritannien an der Wende zum 19. Jahrhundert. Als Dichter hingegen widmet sich der gebürtige Passauer eher der persönlichen Rückbesinnung: Seine Poesie richtet ihr Augenmerk oft auf Vergangenes, auf die eigenen Wurzeln – denn das Wissen um die familiäre Herkunft hilft bei der Selbstverortung in der Gegenwart. Sedlmayr ist also nicht nur als Forscher der Historie verpflichtet. Auch in seinen Gedichten legt er „Schichten um Geschichten“ frei. Diese poetische Rückschau mag melancholisch gefärbt sein, doch hilft sie dem Autor dabei, den Blick auf das Jetzt und Hier zu schärfen. Wie ausgestreute Brotkrumen führen die Spuren der „verlorenen Zeit“ zurück zum Dichter selbst.

Anlass zur Reflexion bieten ihm die gleichzeitige geographische Nähe und barbarische Ferne von solch geschichtsträchtigen Orten wie Weimar und Buchenwald. Auswüchse der heutigen Gesellschaft kommentiert Sedlmayr bisweilen mit pointiertem Wortwitz, wenn beispielsweise der „Dandy mit dem Handy“ öffentlich Vertragsverhandlungen führt: „Sei nice zu mir, ich hab da eine Offer.“ Eine geradezu kontemplative Einfühlsamkeit entfalten Sedlmayrs Verse, wenn er sich religiösen Themen widmet: „Du musst die Wärme des Holzes / gespürt haben / in der Dunkelheit der neunten Stunde“, heißt es im Gedicht „Passion.“

Gerold Sedlmayrs lyrisches Debüt „Wir sind hier nur zu Gast“ ist eine Einladung an alle Leser, ihre eigene Vergangenheit zu vergegenwärtigen und sich auf die wirklich wichtigen Dinge im Leben zu besinnen.

Leseprobe:

Memento Mori

Lange, glatte Haare.
Lachen in den Augen.
Hauchzarte Haut,
die sich fein
über die Stirn streckt.

Darunter, klar:
Kontur ihres Schädels: os frontale, Stirnbein.
Die Wölbungen,
in denen die Augäpfel liegen.

Als sie unbedarft die Zähne aufeinanderpresst,
erahne ich, wie ihr Unterkiefer
mit Bindegewebe
am Schläfenbein befestigt ist.
Fest und lose zugleich.

Der Autor:

Gerold Sedlmayr wurde 1973 in Passau geboren. Nach dem Lehramtsstudium in den Fächern Englisch und Geschichte promovierte er im Jahr 2004. Seine Habilitation folgte 2010. Seit 2013 ist er Professor am Institut für Anglistik und Amerikanistik der TU Dortmund. Beim Lyrikwettbewerb um den „Hochstadter Stier 2011“ belegte er den dritten Platz (Publikumspreis). Mit „Wir sind hier nur zu Gast“ legt Sedlmayr seinen ersten Gedichtband vor.

Das Buch:

Gerold Sedlmayr
Wir sind hier nur zu Gast
Gedichte
60 Seiten, Broschur
EUR 12,80 [D]
Nördlingen 2014
ISBN 978-3-939777-94-6
Verlag Steinmeier
www.Poesie21.de

Video Gerold Sedlmayr liest „Herbstbegegnung“ (Videoclip auf YouTube, Kanal dasgedichtclip): https://www.youtube.com/watch?v=h92PqfPG-iQ

Pressefoto Gerald Sedlmayr: http://www.aglv.com/pics/Pressefoto-Gerold-Sedlmayr_Foto-DAS-GEDICHT.jpg

Die Buchreihe Poesie 21 präsentiert bemerkenswerte zeitgenössische Gedichtbände und lyrische Debüts in deutscher Sprache. Für Poesie 21 kooperiert DAS GEDICHT, Lektorats-Service / Anton G. Leitner Verlag seit 2006 eng mit Druckerei und Verlag Steinmeier GmbH & Co. KG, Deiningen.

Alle Titel der Reihe Poesie 21 werden von „DAS GEDICHT, Lektorats-Service“ unter der Obhut des Erfolgsherausgebers Anton G. Leitner sorgfältig lektoriert und komponiert.

Steinmeier besorgt als Meisterbetrieb und Vertragspartner der Autoren mit seiner hauseigenen Qualitätsdruckerei die Gesamtherstellung und den Verlag der Bände.

Kontakt
Poesie 21 im Verlag Steinmeier
Herr Matthias Steinmeier
Gewerbepark 6
86738 Deiningen
09081 / 2964-0
info@Poesie21.de
http://www.poesie21.de

Pressemitteilungen

Neu: Autorengeführte Tatortwanderungen im Bayerischen Wald

Tatortwanderungen im Bayerischen Wald sind neu. Die Autoren Alexander Frimberger und Lothar Wandtner bringen interessierte Wanderer und Spaziergänger zu den Plätzen, an denen in ihren Thrillern „Raphael“, „Gabriel“ und „Michael“ gemordet wird. Dazu gibt es Erklärungen und Lesepassagen.

Neu: Autorengeführte Tatortwanderungen im Bayerischen Wald

Spaziergang durch die Marktgemeinde Schönberg

„Der Bayerische Wald thrillt“, lautet das Motto der beiden Krimi-Autoren und Verleger Alexander Frimberger und Lothar Wandtner seit sie vor vier Jahren begonnen haben gemeinsam Thriller zu schreiben, die in der Region rund um den Nationalpark Bayerischer Wald spielen. Derzeit sind drei Thriller erschienen, der vierte wird am 23. Oktober 2014 präsentiert. Inzwischen wurde von den beiden Überzeugungstätern auch ein Kurzgeschichten-Krimi-Preis ins Leben gerufen, im Herbst 2014 startet zudem das 1. Krimifestival im Bayerischen Wald ( www.mordstage.de ). Und ab sofort können darüber hinaus Tatortwanderungen gebucht werden.

„Schöner sterben, wo ginge das besser als im Bayerischen Wald“, sagt Alexander Frimberger und ergänzt: „Wir lieben die Region, in der wir leben, die gleichzeitig unsere Heimat ist.“ Lothar Wandtner ergänzt: „Deshalb ist uns auch von Anfang an wichtig gewesen, den Bayerischen Wald und seine Menschen ins rechte Licht zu rücken. Wir schreiben keine Regionalkrimis im herkömmlichen Sinn.“ Das Autorenduo sieht sich demnach mehr in der Tradition der skandinavischen Krimi- und Thrillerautoren.
Um Wanderern, die an Krimis interessiert sind, die Region auf eine etwas andere Weise näher zu bringen, werden ab sofort autorengeführte Wanderungen und Spaziergänge angeboten. Neben Erklärungen zu den Büchern und den Tatorten gibt es Lesepassagen und Informationen über den Autorenalltag.

Führungen sind für folgende Orte buchbar:
In der Marktgemeinde Schönberg: Rund um den Oberen Marktplatz (ca 1,5 Stunden, leichter Spaziergang)
Grafenau 1: Rund um den Stadtplatz und im Kurpark (ca. 2 Stunden, leichter Spaziergang)
Grafenau 2: Vom Kurpark zum Brudersbrunn (rund 4 Stunden, mittlere Schwierigkeitsstufe)
Berg Lusen: Vom Lusenparkplatz (im Sommer nur mit Igelbussen erreichbar) zum Kunstwerk Glasarche und wenn gewünscht bis zum Gipfel (2 bis 3,5 Stunden mittlere Schwierigkeit).
Berg Rachel: Rund um die Racheldiensthütte (1,5 Stunden leichter Spaziergang).
Schwellhäusl: Vom Parkplatz Zwieselerwaldhaus zum Ausflugslokal Schwellhäusl (ca. 2,5 Stunden, leicht zu gehen).
Burg Weißenstein: Von der Stadt Regen zur Burgruine Weißenstein (ca. 3 Stunden, mittlere Schwierigkeit).

Gruppen ab 10 Personen die eine Führung wünschen, können sich unter Tel.: 08554/944461 (Schönberger Buchladen) informieren beziehungsweise anmelden. Die Führungen kosten 4 Euro pro angefangene Stunde und Person. Der Preis wird beim Kauf eines Erzengel-Thrillers angerechnet. Alle Infos zu den Büchern, den Autoren und den Wanderungen erhält man auch auf der Internetseite: www.golbet.de.

Die Region Nationalpark Bayerischer Wald liegt zentral im Dreiländereck Bayern, Böhmen, Oberösterreich und ist für einen Tagesausflug leicht von den Städten Passau und Deggendorf (Landesgartenschau 2014) aus zu erreichen. Natürlich werden die Touren auch für Gruppen angeboten, die ihren Urlaub in der Region verbringen. Bildquelle:kein externes Copyright

Die Edition Golbet beschäftigt sich mit Literatur aus dem Bayerischen Wald und widmet sich den Genres: Krimi, Thriller und Fantasy. Die Edition ist Teil des HePeLo-Verlages, der im Jahr 2006 unter anderem von Lothar Wandtner gegründet wurde. Alexander Frimberger hat in den vergangenen Jahren den Reisebuchverlag bike-book.com mit aufgebaut. Dort sind vor allem hochwertige Motorradreiseführer entstanden.
Die edition golbet hat es sich darüber hinaus zum Ziel gesetzt, den Bayerischen Wald als Krimi-Region weiter zu etablieren. So wurde im Jahr 2013 erstmals der Krimi-Kurzgeschichten Wettbewerb Ralf-Bender-Preis durchgeführt, der mit insgesamt 2050 Euro dotiert ist.
Viele weitere Projekte, Aktionen und Veranstaltungen befinden sich in Arbeit.
Darüber hinaus existiert der Schönberger Buchladen, über den auch Lesungen und Vorträge organisiert werden.

Autoren sind herzlich eingeladen Manuskripte zu schicken. Wir sind kein Zuschuss-Verlag, das heißt, wenn uns Ihr Manuskript gefällt, übernehmen wir die Druckkosten, die Werbung, wir platzieren das Buch im Barsortiment (Großhändler), die es an die Buchhandlungen liefern. Die regionalen Buchhandlungen und Buchverkäufer werden von uns größtenteils selbst beliefert. Sie erhalten Autorenhonorar.

Wenn Ihr Werk nicht in unser Sortiment passt, helfen wir Ihnen gegen Gebühr gerne bei der Erstellung und Produktion.

edition golbet
Lothar Wandtner / Alexander Frimberger
Riedlhütter Schleif 14
94566 Riedlhütte
08554/944461
info@edition-golbet.de
http://www.golbet.de

presse-buero.com
Alexander Frimberger
Kirchplatz 8
94513 Schönberg
08554/944461
alexander.frimberger@presse-buero.com
http://www.presse-buero.com

Pressemitteilungen

Gelungene Premierenlesung auf dem Flusskreuzfahrtschiff TUI Melodia

Brina Stein liest auf Literatour Donau aus ihrem maritimen Roman „Wellengeflüster“

Gelungene Premierenlesung auf dem Flusskreuzfahrtschiff TUI Melodia

Brina Stein und Boris Noruschat

Katharina Göbel – Bedburg, 28.04.14 – Die Autorin des Verlags 3.0 Brina Stein war auf Einladung von TUI Flussgenuss vom 05. bis 10. April 2014 zu Gast auf der TUI Melodia. Es handelte sich hierbei um eine Themenreise, die LiteraTour. Die Reise startete in Passau und innerhalb von fünf Tagen wurden die Städte Wien, Budapest, Bratislava und Melk angefahren. Auch Illustrator des maritimen Buches „Wellengeflüster“ von Brina Stein, Boris Noruschat, reiste mit. Der Künstler der maritimen Kunst und Malerei zeigt seine Werke auf Kreuzfahrtunikate .

Gleich am ersten Tag las die Autorin aus ihrem neusten Buch „Wellengeflüster II – Neue Seegänge mit Brina Stein“ und bot damit dem interessierten Publikum an Bord die Premierenlesung. Die Gäste kamen neben den interessanten Städten der Donau auch in den Genuss „Kreatives Schreiben“ mit der Autorin zu erlernen oder die „Mahlzeit“ mit Boris Noruschat zu besuchen. Am letzten Tag las die Autorin dann auch aus ihrem Debüt „Wellengeflüster I – Neunzehn Seegänge mit Brina Stein“, welches gemeinsam mit Band II am 10. März 14 als Neuauflage im Verlag 3.0 erschienen ist. Im Anschluss an die Lesung wurde die Flusskarte, die Boris Noruschat auf dem Schiff erstellt hatte, für einen guten Zweck versteigert.

Brina Stein schreibt Kurzgeschichten, die auf Kreuzfahrtschiffen spielen. Von ihr werden diese lyrischen Texte als „Seegänge“ bezeichnet. Ihre Spezialität ist das fiktive Schreiben aus der Perspektive von Gegenständen oder Tieren. Dieses Format ist in dieser Form einzigartig auf dem maritimen Buchmarkt. Es staunten die Schiffsgäste nicht schlecht, als die Autorin persönlich über den Bordlautsprecher zu den Gästen sprach. Sie widmete sich der Fahrt über vielen interessanten Fragen, besonders beliebt war die Frage nach ihren Beweggründen zum Schreiben. So erzählte sie, dass sie 2011 in einem Online-Schreibkurs von einer Lektorin entdeckt worden ist. Es darf also schon gespannt auf ihr nächstes Werk gewartet werden.

Weitere Lesungstermine und Informationen zur Autorin finden Sie derweil auf Brina Steins Homepage . Ihre beiden erschienenen Bücher sind über den Verlagsshop ihres Verlags 3.0 erhältlich.

Bildrechte: Foto: Ulrich Häfner Fotografie Bildquelle:Foto: Ulrich Häfner Fotografie

Verlag 3.0 Zsolt Majsai geht neue Wege. Nach dem Motto Buch Ist Mehr, will er das Erfahren und Erleben von Büchern zu einem besonderen Erlebnis machen.

Verlag 3.0 Zsolt Majsai
Zsolt Majsai
Neusser Str. 23
50181 Bedburg
022728079606
info@verlag30.de
http://verlag-shop.com

Pressemitteilungen

Kelten Trilogie „Roslin der Kämpfer der Götter“

Kelten Trilogie „Roslin der Kämpfer der Götter“

Kelten Trilogie „Roslin der Kämpfer der Götter“

Lothar Kucharz

Mit der Kelten Trilogie „Roslin der Kämpfer der Götter“ gelang Lothar Kucharz, einem der bekanntesten Bildjournalisten aus der Bonner Regierungszeit auf eine brillante Art und Weise, ein aus der Reihe fallende anderer Keltenroman, vor allem keiner der vielen Adaptionen von Herr der Ringe. ein aus der Reihe gefallenen Keltenroman.

Erzählt wird von Dragon, einem Fiesling und Ziehsohn der keltischen Totengöttin Morrigan, auf einer Burg, der heutigen Veste Passaus, auf der anderen Seite der Donau. Der, wie Viele im Laufe der Jahrhunderte das Dorf Boiodurum, später Passau, von dort aus unterdrückte und böse malträtierte. Bis die Götter mit den geschundenen Einwohnern ein Einsehen haben und mit einer Prophezeiung ein Mädchen zur Retterin des Dorfes auserkoren.

Sie wird nach ihrer Geburt vom vorlauten aber mutigen rothaarigen Jungen (keltisch: Roslin) vor den Schergen des Dragon in Sicherheit gebracht. Auf ihrer Flucht treffen sie auf den Zwerg Albin und einen weißen Wolf, der sie zu Birgit, der keltischen Göttin im Bay. Wald bringt.

Dort wird Roslin von Ogma, einem keltischen Götterhelden zum Kämpfer der Götter ausgebildet und lernt vom Gott der Schmiede sein Schwert, wie es ich für einen richtigen Helden gehört, selbst zu schmieden, das Mädchen von Birgit zur Druidin und Heilerin erzogen.

Erst nimmt Roslin allein seinen Kampf gegen Dragon auf, wird dabei so schwer verletzt, dass ihn nur noch ein Wunder retten kann.

Mit aller ihr zur Verfügung stehenden Macht versucht Morrigan mit ihrem Ziehsohn die Prophezeiung der Götter zu verhin-dern.

Albin der Zwerg, als vorlauter aber ängstlicher Begleiter, erklärt Roslin, damit auch dem Leser, die keltische Lebensart wie auch die keltische Götterwelt.

Spannend, amüsant, bis hin zur Flapsigkeit, vor allem die Auseinandersetzungen zwischen Roslin und dem Zwerg, werden die Abenteuer der beiden auf drei immer wieder wechselnden Ebenen erzählt.

Der Roman spielt in der realen Landschaft um Passau und die des Bayrischen Waldes. Die Schauplätze der Handlungen und der Kämpfe, wie Dreisessel, das Keltendorf Gabreta oder der Wackelstein, sind so genau beschrieben, dass ein Besuch dort lohnt und man sich in das Abenteuer der Helden versetzten kann.

Lothar Kucharz gehörte zu den meistgedruckten und renommiertesten Bildjournalisten in der Bonner Regierungszeit. Danach schrieb er zu seinen Reisefotos, erfolgreich, die dazu gehörenden Reisereportagen.
Seit 2006 lebt er in Passau. Interessiert sich für die Stadtgeschichte, vor allem für die Kelten-Römerzeit. Da die Keltenzeit Passaus, man kennt den keltischen Namen der Stadt und ungefähr wo sie lag, kaum präsent ist, kam ihm im Zusammenhang mit dem roten Wolf, das Wappen der Stadt und der Passavia die Idee zu einem um Passau spielenden Kelten Fantasy Romans

Die Bücher von Lothar Kucharz sind in zwei Bänden im Shaker Media Verlag erschienen.
Die Bücher sind in allen deutschen Buchhandlungen erhältlich.

Band 1: Roslin der Kämpfer der Götter.
191 Seiten, Paperback, ISBN 978-3-95631-050-8
13,90 Euro

Band 2: Roslin: Aus Feuer geboren.
190 Seiten, Paperback, ISBN 978-3-95631-11-6
14,90 Euro

Band 3: Roslin: Die Entscheidung, erscheint in Kürze.

Ansprechpartner:
Shaker Media, Herzogenrath, Frau Riede, Tel.: 02407-95964-0

Lothar Kucharz, Passau, Tel.: 0171-4155159
facebook.com/lothar.kucharz

Shaker Media
Lothar Kucharz
Am Belvedere 8
94934 Passau
0851-8519000
lothar.kucharz@t-online.de

Pressemitteilungen

The Cloud Networks: Weihnachtsgeschenke per City WiFi

Auf dem Passauer Christkindlmarkt kostenlos WLAN nutzen und exklusive Preise gewinnen

The Cloud Networks: Weihnachtsgeschenke per City WiFi

München, 29.11.2013 – Der Christkindlmarkt am Dom beschert den Passauern dieses Jahr nicht nur weihnachtlich duftende Schmankerl, glitzernden Baumschmuck und leuchtende Kinderaugen. In diesem Jahr profitieren Bürger und Besucher auch von einem besonderen Weihnachtsspecial: The Cloud Networks schenkt Passau ein öffentliches WLAN-Stadtnetz und feiert mit Auftakt des Christkindlmarkts den ersten Hotspot am Dom. Wer bis zum 23.12. über den ersten „Passau wireless“ Hotspot online geht, darf sich mit etwas Glück von The Cloud beschenken lassen. Zu gewinnen gibt es einen von zahlreichen Preisen – darunter iPhone 5s Gold, iPad Air, airberlin Voucher oder VIP-Accounts.

Startschuss für das City WiFi „Passau wireless“ gab eine Initiative von The Cloud nach der Hochwasserkatastrophe im Juni. Von dieser war die niederbayerische Drei-Flüsse-Stadt Passau besonders stark betroffen. Um die Stadt künftig noch attraktiver bei Bürgern und Touristen zu präsentieren, spendete The Cloud den Grundstock für ein kostenfreies, rechtssicheres und wirtschaftlich nachhaltiges WLAN-Stadtnetz. Künftig umfasst „Passau wireless“ 25 Outdoor-Zugangspunkte im Innenstadtbereich sowie 50 Indoor-Access Points bei lokalen Standortpartnern u.a. aus den Bereichen Gastronomie, Dienstleistung und Einzelhandel.

Mitmachen und sich bereits in der Vorweihnachtszeit beschenken lassen
Zum Start von „Passau wireless“ füllt The Cloud den Rucksack des Weihnachtsmanns, um den Flut geplagten Passauer Bürgern zu Weihnachten eine Freude zu machen: Besucher des Christkindlmarktes können an einem Gewinnspiel teilnehmen und sich bereits in der Vorweihnachtszeit tolle Geschenke sichern. Jeder, der sich in der Zeit bis 23.12.2013 bei The Cloud ein Benutzerkonto anlegt oder sich darüber in das WLAN am Domplatz von Passau einloggt, nimmt teil. Zu gewinnen gibt es folgende Preise: iPad Air, iPhone 5s Gold, Kindle eBook-Reader, Weekend-Voucher für zwei Personen inklusive Frühstück, airberlin Voucher in Wert von 200 Euro, VIP-Accounts für 12 Monate kostenlose Nutzung von „Passau wireless“ sowie USB-Sticks. Die glücklichen Gewinner werden spätestens 14 Tage nach Ende der Aktion informiert. Ein weiteres vorweihnachtliches Schmankerl: Nutzer von „Passau wireless“ erhalten in der Weihnachtszeit 30 Minuten kostenfreies WLAN pro Tag.

Mit rund 7,2 Mio. Nutzern und mehr als 5.000 WLAN-Zugangspunkten ist The Cloud der größte unabhängige WLAN Anbieter in Europa – mit Public WLAN Lösungen für alle Branchen und Standortgrößen, auch länderübergreifend entlang der örtlichen Mobilität der Menschen. Das Unternehmen betreibt zum Beispiel Stadtnetze in London, Stockholm sowie in zehn weiteren Städten in Schweden. In Deutschland befinden sich neben dem Stadtnetz in Passau auch Stadtnetze wie „München wireless“ (aktuell 60 zzgl. 600 Indoor Access Points) und „Berlin wireless“ (aktuell 260 zzgl. 1.000 weitere Indoor Zugangspunkte) im Aufbau.

Bildrechte: The Cloud Networks

Über The Cloud Networks
Als technologieführender Public WLAN-Anbieter steht The Cloud mit über 10 Jahren Erfahrung in der Bereitstellung von Gäste- und Kunden-WLANs für vollständige digitale Mobilität. Mit rund 7,2 Mio. Nutzern, über 49,3 Mio. Sessions pro Monat an über 26.400 Standorten und mehr als 45.000 WLAN-Zugangspunkten in 19 Ländern (Stand: 10/2013) ist The Cloud der größte unabhängige Anbieter in Europa. Das Unternehmen ist seit 1999 auf dem deutschen Markt (ehemals GANAG – GlobalAirNet AG) und gehört seit Dezember 2010 zum Medienkonzern BSkyB.

The Cloud lebt Offenheit und Partnerschaftlichkeit: mit der Ausweitung des digitalen Lebensstils auf Menschen aller Altersklassen, sozialen Schichten und in alle Lebensbereiche entstehen immer neue WLAN-Partnerschaften und eine wachsende The Cloud Community entlang der örtlichen Mobilität der Menschen über immer mehr Branchen und Standorte hinweg – technologisch getragen durch die offene, neutrale Multi-Service-/Multi-Provider-Plattform mit mobilen Marketing Funktionalitäten. Das Geschäftsmodell basiert zudem auf der Stärke des Netzes, dem hohen Service-Niveau und der Innovationskraft

Die breitbandigen mobilen Internetlösungen ermöglichen allen einen individuellen digitalen Lifestyle. Mobile Internet Nutzer erhalten einen schnellen Zugang zu einem vielfältigen Online-Erlebnis. Mit The Cloud wird nicht nur Infotainment, Arbeit oder Kommunikation „to go“ – auch WLAN mithilfe von Indoor-Outdoor vermaschten City WiFi Netzen.

Standortpartner wie Marriott, AirBerlin, SuperCut, Karstadt oder FitnessFirst vertrauen den hochwertigen WLAN-Lösungen. Zudem arbeitet The Cloud mit führenden Content Anbietern wie Sky, Mobilfunkbetreibern wie o2, Service Provider wie Skype und iPass, dem Spielekonsolenhersteller Nintendo sowie anderen Endgeräteherstellern wie Apple zusammen. Weitere Informationen unter: www.thecloud.de.

Kontakt
The Cloud Networks Germany GmbH
Claudia von Chossy
Leuchtenbergring 3
81677 München
49 (0)89 / 419 422-0
press@thecloud.de
http://www.thecloud.de

Pressekontakt:
Maisberger GmbH
Eriyo Sabine
Claudius-Keller-Str. 3c
81669 München
089-41 95 99 72
thecloud@maisberger.com
http://www.maisberger.com