Tag Archives: patientin

Pressemitteilungen

Brustrekonstruktion mit Silikonimplantaten – Qualitätsbewusstsein der Patientinnen wächst

Deutsche Experten bestätigen: Aufgeklärte Patientinnen und Implantatqualität sind wichtige Faktoren für einen sicheren Eingriff und nachhaltige Ergebnisse.

Brustrekonstruktion mit Silikonimplantaten - Qualitätsbewusstsein der Patientinnen wächst

www.polytech-health-aesthetics.com

Dieburg, September 2014. In Deutschland erkrankt mittlerweile jede achte Frau an Brustkrebs. Häufig lässt sich ein chirurgischer Eingriff nicht vermeiden und das Brustgewebe muss ganz oder teilweise entfernt werden. Sind die medizinischen Voraussetzungen gegeben, entscheiden sich viele Patientinnen anschließend für eine Rekonstruktion der Brust mit Silikonimplantaten. Nach den teilweise irreführenden Informationen rund um mangelhafte Implantate aus Frankreich, über die Ende 2011 berichtet wurde, sind viele Frauen hinsichtlich der Risiken verunsichert; das Patientenbewusstsein hat sich seither verändert. Frauen informieren sich mittlerweile verstärkt über die verwendeten Implantate, deren Qualität und die möglichen Risiken. Führende Experten aus dem Bereich Brustrekonstruktion können diese Entwicklung bestätigen und befürworten das wachsende Qualitätsbewusstsein.

Risiken vermeiden – sich für Qualität entscheiden
„Ich führe nahezu kein Beratungsgespräch mehr, in dem nicht nach der Herkunft und Qualität der Implantate gefragt wird“, erklärt Dr. med. Fabian Wolfrum, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie und Kooperationspartner des Brustzentrums am St. Joseph-Stift in Bremen. „Ich halte diese Entwicklung für sehr positiv, denn die Risiken des Eingriffs lassen sich durch die Auswahl eines hochwertigen Implantates und eine sorgfältig durchgeführte OP auf ein Minimum reduzieren. Sorgen der Patientinnen, die das Implantat betreffen, lassen sich somit bereits im Vorfeld ausräumen“, so Dr. Wolfrum weiter. Auch Dr. med. Martin Reifenrath aus Dortmund befürwortet diese Entwicklung: „Es ist gut, dass die Patientinnen bewusster mit dem Thema umgehen. Meine Erfahrung zeigt, je aufgeklärter eine Patientin ist, umso zufriedener ist sie schlussendlich mit dem Ergebnis.“ Beide Experten legen großen Wert auf die individuelle Patientenberatung und -aufklärung und arbeiten ausschließlich mit in Deutschland entwickelten und produzierten Implantaten.

Dr. med. Fabian Wolfrum
ist Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie sowie Allgemeine Chirurgie mit eigener Praxis in Bremen. Darüber hinaus ist er Kooperationspartner des Brustzentrums am St. Joseph-Stift in Bremen. Als Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Senologie, der Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (DGPRÄC), sowie der Vereinigung der Deutschen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen (VDÄPC) ist einer seiner operativen Schwerpunkte die Behandlung der Brust.
Dr. med. Martin Reifenrath
ist Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie mit eigener Praxis in Dortmund und Kooperationspartner des Brustzentrums St. Johannes Hospital in Dortmund. Seit vielen Jahren hält er Vorträge auf wissenschaftlichen Symposien und Ärztefortbildungen sowie bei Patienten-Informationsveranstaltungen. Er ist Mitglied in zahlreichen Verbänden wie zum Beispiel der Deutschen Gesellschaft der Plastischen Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (DGPRÄC).

POLYTECH Health & Aesthetics GmbH ist der einzige deutsche Hersteller von medizinischen Weichteilimplantaten aus Silikon und seit über 25 Jahren erfolgreich am Markt. Das Unternehmen ist in Europa führend im Bereich Implantate für die Plastische Chirurgie. In Dieburg ansässig, wurde POLYTECH Health & Aesthetics 1986 gegründet und ist mittlerweile weltweit in über 60 Ländern aktiv. Im Juli 2008 verlagerte das Unternehmen seine Produktion komplett an den Unternehmensstandort Dieburg in Hessen.

Firmenkontakt
Polytech Health
Frau K. Glück
Altheimer Str. 32
64807 Dieburg
06071-9863-0
k.glueck@polytechhealth.com
http://www.polytech-health-aesthetics.com

Pressekontakt
dellian consulting GmbH – communication training
Karina Fritz
Hegelmaierstr. 24
74076 Heilbronn
07131- 77 28 50
k.fritz@dellian-consulting.de
http://www.dellian-consulting.de

Pressemitteilungen

Falsche Ärztin spritzt Patientin Gesäss auf mit Reifenleim, Zement und Mineralöl

Bei einer „kosmetischen Operation“ wurde einer Frau das Gesäss mit einem Leim, den man zum Verschluss kaputter Reifen verwendet, Mineralöl und Zement aufgefüllt und danach mit einem Schnellkleber verschlossen. Die ganze Prozedur wurde von einer offenbar transsexuellen, falschen Ärztin, Oneal Ron Morris, durchgeführt – einer Frau, die notabene nie einen Universitätssaal von innen gesehen hat. Das Opfer hatte sich von der Operation eine schönere Silhouette und einen grösseren Po versprochen, um damit eine Anstellung in einem Nachtclub zu bekommen.

Die falsche Ärztin, die als Mann geboren wurde, sich aber als Frau ausgibt, wurde gemäss Polizeiangaben letzten Freitag verhaftet. Morris, 30, hat die Vergrösserung des Pos bei sich auf dieselbe Art durchgeführt. Die Polizei befürchtet, dass es weitere Opfer gibt.

Das Opfer, das von Morris „behandelt“ wurde, kam zu ihr über eine Kollegin. Für die „Operation“ musste sie 700 Dollar bezahlen.

Der Giftcocktail wurde der Patientin an verschiedenen Stellen ihres Gesässes mittels Schläuchen zugeführt. Als der Schmerz unerträglich wurde, bekam sie von Morris die Antwort, dass alles in bester Ordnung sei. Morris soll der Patientin gesagt haben: „Oh, keine Angst, Sie werden in ok sein. Wir machen einfach weiter mit den Injektionen. Das kommt schon gut.“

Die Patientin wurde schliesslich von ihrer Mutter ins Spital gebracht. Sie hatte über schwerste Bauchschmerzen geklagt. Ausserdem litt sie an grippeähnlichen Symptomen und infizierten Einstichstellen an ihrem Gesäss. Nachdem sie in das Spital eingewiesen worden war, verliess sie es gleich wieder, weil es ihr zu peinlich war, über das zu sprechen, was sich zugetragen hatte.

Nachdem die Ärzte aber trotzdem erfahren hatte, was passiert war, schalteten sie das Gesundheitsdepartement ein. Den Ärzten war sofort klar, dass hinter dieser bizarren „Behandlung“ kein richtiger Mediziner stecken konnte.

Das Opfer wurde inzwischen von richtigen Ärzten behandelt, was offenbar immense Kosten verursachte hat. Ausserdem kann sie aufgrund ihrer Schmerzen nicht arbeiten. Morris wurde wegen Praktizierung eines Heilberufs ohne Ausweis sowie wegen schwerer Körperverletzung angeklagt. Sie ist mittlerweile wieder auf freiem Fuss.

Swissestetix – The Beauty Doctors gehört zu den angesehensten Schweizer Schönheitsinstituten und bietet Ihnen ein ungewöhnlich breites Spektrum der modernsten und innovativsten Behandlungsmethoden der ästhetischen Medizin.

Unsere hervorragend ausgebildeten Ärzte sind Experten für zahlreiche Fachgebiete der Schönheitschirurgie und garantieren Ihnen Dank neuester Techniken optimale Ergebnisse. Wir sind Spezialisten für die Brustvergrösserung, Fettabsaugung, Gewichtsreduktion, Intimchirurgie, Faltenbehandlungen, Behandlungen mit Eigenfett, chirurgische und nichtchirurgische Facelifts sowie für den gesamten übrigen Bereich sanfter ästhetischer Schönheitsmedizin.

Profitieren Sie von unserem grossen Wissen und unserem Einfühlungsvermögen für Ihre ganz persönlichen Wünsche. Geniessen Sie das glamouröse Gefühl, wieder frisch, entspannt, jugendlich und attraktiv zu wirken und vereinbaren Sie noch heute einen Termin für ein erstes Beratungsgespräch.
Health & Beauty Group AG
Clarence P. Davis
Bergstrasse 8
8702 Zollikon
internet@swissestetix.ch
+41 44 934 3434
http://www.swissestetix.ch