Tag Archives: pensionen

Pressemitteilungen

all-in-one DIGITAl HOTEL: Die Komplettadministration.

Hotelsoftware, 200 OTAs, Booking Engine, Webseite

all-in-one DIGITAl HOTEL: Die Komplettadministration.

Digitalisierung für Hotels aus einer Plattform

Die web-basierte Komplettlösung für Hotels, Pensionen, Ferienhäuser ist endlich auch in Deutschland angekommen.
Die gesamte Administration und Pflege erfolgt über einen Zugang web-basiert, benutzerfreundlich und völlig reibungslos. Mit einem Klick kann man jetzt in Echtzeit und ohne externe Schnittstellen sämtliche Hotel- und Reservierungsdaten aus einem Belegungskalender bzw. einer Hotelsoftware verwalten. Keine zusätzlichen externen Schnittstellen zwischen PMS und Channel-Manager sind notwendig. Sie sparen wertvolle Zeit und viel Geld für diverse Gebühren und Extras für externe Schnittstellen.

Die all-in-one DIGITAL HOTEL Software (PMS Property Management System) vereint alles in einer Umgebung: Hoteliers und Gastgeber steuern von überall, web-basiert mit 1-Klick, von einem Kalender Verfügbarkeiten, Preise, Mindestaufenthalte für sämtliche Hotel- und Reiseportale wie Booking, Expedia, airbnb, HomeAway. Die Zahl der zur Zeit 2-way-xml angebotenen Anbindungen erreicht ca. 200 Portale. Im Jahr 2018 st es geplant, auch den gesamten Content d.h. Texte und Bilder über die gleiche Schnittstelle an die Portale zu liefern.

Zusätzlich erhält man eine responsive-fähige Online Buchungsmaschine, welche an das Design der Webseite angepasst wird. Durch den innovativen und schnellen Buchungsprozess erhöht man den Digitalisierungsgrad im Direktverkauf über die Webseite d.h. man steigert den Anteil der Direktbuchungen über die eigene Webseite. Zusätzlich kann man auch über das Facebook „Social Booking“ an seine Fans betreiben, weil die Buchungstechnologie social-media-konform ist. Die Buchungsmaschine kann auch mit Tripadvisor bzw. Trivago verlinkt werden. Damit werden spezielle Preisangebote und Kampagnen direkt von der Hotelsoftware (PMS) gesteuert und direkt mit einem Klick online buchbar gemacht.

Falls erwünscht, kann man über die all-in-one DIGITAL HOTEL Technologie eine eigene SEO-optimierte Webseite in mehreren Sprachen programmieren lassen. Die Pflege der Inhalte (Content Management System) erfolgt dann direkt von der gleichen Software in einer sehr einfachen Weise. Damit ist eine externe Programmierung der Webseite über ein CMS-System nicht mehr erforderlich. je nach Umfang der Menüseiten und Sprachen wird eine geringfügige monatliche Mietgebühr inklusive Wartung erhoben.

Die Zahlungsabwicklung erfolgt über alle gängigen Zahlungsmethoden (Kredit- und Debitkarten, Paypal, Online Überweisung) über ein integriertes Payment Gateway, welches nach den PCI-DSS Sicherheitsstandards sämtliche Kreditkartendaten verschlüsselt überträgt.

Durch eine Vielfalt von individuell vorkonfigurierbaren E-Mail Kommunikationsvorlagen besteht die Möglichkeit mit seinen Gästen während der gesamten „Customer Journey“ persönlich und professionel zu kommunizieren.

Weitere Informationen findet man auch auf der Webseite: https://channel-manager-hotels.com/digital-hotel
Zum Ausprobieren kann man nach erfolgreicher Registrierung bzw. nach Ausfüllen des Kontaktformulars einen 7-tägigen kostenlosen Zugang in ein Demo-Hotel erhalten.

Unternehmensberatung für digitales Hotel Consulting mit Sitz in Potsdam.

Kontakt
Stefanis Marketing Consulting GmbH
Andreas Stefanis
Große Weinmeisterstr. 26a
14469 Potsdam
0331 8872 2761
0331 8872 2762
andreas@stefanis-consulting.de
https://www.channel-manager-hotels.com/digital-hotel

Pressemitteilungen

Unternehmen lagern Verwaltung von Pensionsvermögen aus

Aon Delegated Investment Solutions verwaltet über 100 Milliarden US-Dollar

Unternehmen lagern Verwaltung von Pensionsvermögen aus

Dr. Torsten Köpke ist Leiter Investment Consulting Deutschland der Aon Hewitt GmbH

Immer mehr Unternehmen lassen ihre Pensionsvermögen von professionellen Anlagemanagern betreuen. So verwaltet das Beratungsunternehmen Aon für Kunden aus zehn Ländern inzwischen Vermögenswerte von über 100 Milliarden US-Dollar. Zuständig bei Aon sind dafür Spezialisten in dem Bereich Delegated Investment Solutions. Alleine im EMEA-Wirtschaftsraum (Europa, Nahost und Afrika) wuchs das betreute Vermögen seit dem Start der Dienstleistung im Jahr 2010 auf 17 Milliarden US-Dollar für 127 Kunden. Insgesamt berät die Investment-Sparte von Aon ein weltweites Vermögen von 4,2 Billionen Dollar für über 2.500 Kunden.

Cary Grace, Global CEO Retirement & Investment von Aon, kommentiert diese Entwicklung: „Angesichts immer komplexer werdender Märkte suchen Unternehmen und Organisationen weltweit nach fundierterer Expertise und ausgefeilteren Anlagestrategien, um ihre Vermögenswerte so effizient wie möglich zu managen. Unser Wachstum gründet zum einen auf den guten Ruf von Aon als weltweit führender Berater im Bereich Alterssicherung. Zum anderen schätzen Kunden unsere maßgeschneiderten Lösungen für ihre Pensionspläne. Dabei übernehmen wir auf Wunsch die komplette Verantwortung für das Vermögensmanagement. Wir werden weiterhin in diesen Bereich investieren, sowohl in Personal als auch in Ressourcen. Großes Wachstumspotenzial sehen wir auch in der Vermögensverwaltung außerhalb des Pensionsbereichs.“

Global verwaltet der Aon Geschäftszweig Delegated Investment Solutions Vermögen für über 300 Kunden mit mehr als 400 Pensionsplänen. Etwa 30 Milliarden US-Dollar Anlagevermögen entfallen auf die sogenannte partielle Delegation, bei der Teile eines Plans oder Fonds verwaltet werden. Bei rund 70 Milliarden US-Dollar übernimmt Aon die komplette Anlage mit Strategie, Umsetzung und Überwachung.

Dr. Torsten Köpke, Leiter Aon Hewitt Investment Consulting in Deutschland, stellt fest: „Unser Geschäftszweig wächst in der EMEA-Region kontinuierlich. Unternehmen und Pensionseinrichtungen aller Größenordnungen erkennen den Mehrwert, den die Verwaltung ihrer Pensionspläne durch externe Experten bringt. Innerhalb unserer Delegated-Consulting-Dienstleistungen arbeiten wir ausschließlich mit Anlagemanagern zusammen, die auf unserer Empfehlungsliste ganz oben stehen. Zudem berücksichtigen wir mithilfe eines dynamischen Portfolios aktuelle Einschätzungen hinsichtlich der Märkte, Anlageklassen, Strategien sowie Manager. Damit erhalten unsere Kunden eine dauerhaft marktführende Lösung, müssen aber nicht selbst die umfangreichen Steuerungs- und Implementierungsmechanismen durchführen. Wir reduzieren für sie die stetig wachsende Komplexität in diesen Feldern. Darüber hinaus erhöht unser Ansatz Skalenerträge und Transparenz für unsere Kunden.“

Über Aon Hewitt
Aon Hewitt zählt zu den weltweit führenden Beratern im Bereich Human Resources. In Deutschland setzt das Unternehmen für seine Kunden praxisorientierte und innovative Lösungen in der betrieblichen Altersversorgung, Vergütung und im Talentmanagement um. Dabei kann sich Aon Hewitt auf exzellentes lokales Fachwissen und ein eigenes globales Expertennetzwerk stützen. Mit rund 450 Mitarbeitern an den Standorten Hamburg, Mülheim an der Ruhr, München, Stuttgart und Wiesbaden ist es das Ziel, zum nachhaltigen Erfolg unserer Kunden beizutragen. Weltweit ist Aon Hewitt mit fast 15.000 Mitarbeitern in 50 Ländern aktiv. Weitere Informationen zu Aon Hewitt finden Sie unter www.aonhewitt.de

Über Aon
Aon ist ein führender globaler Anbieter für Risikomanagement, Versicherungs- und Rückversicherungsmakler sowie Berater und Dienstleister für Human Resources Lösungen und Outsourcing-Services. Weltweit arbeiten für Aon mehr als 50.000 Mitarbeiter in über 120 Ländern. Weitere Informationen zu Aon finden Sie unter www.aon.com Unter www.aon.com/manutd können Sie sich über die globale Partnerschaft zwischen Aon und Manchester United informieren.

Firmenkontakt
Aon Hewitt GmbH
Viola Mueller-Thuns
Luxemburger Allee 4
45481 Mülheim a.d. Ruhr
+49 208 70062620
pressegermany@aonhewitt.com
http://www.aonhewitt.com

Pressekontakt
ECCO Düsseldorf/EC Public Relations GmbH
Lutz Cleffmann
Heinrichstr. 73
40239 Düsseldorf
0211 23944921
lutz.cleffmann@ecco-duesseldorf.de
http://www.ecco-duesseldorf.de

Aktuelle Nachrichten Auto/Verkehr Familie/Kinder Pressemitteilungen Regional/Lokal Reisen/Tourismus Sport/Fitness Veranstaltungen/Events

Lastminute-Osterurlaub in Schmalkalden – neue Ferienwohnung noch frei!

 

Als Vermieter einer neuen Ferienwohnung mit traumhaftem Fernblick aus dem FeWo-Wintergarten und von der großen Dachterrasse möchten wir Sie auf diesem Wege über einige Veranstaltungen informieren, die am Osterwochenende in der hübschen Fachwerkstadt Schmalkalden stattfinden. Als neuer Gastgeber sind wir noch nicht im Verzeichnis unserer Stadt gelistet und können Ihnen auch deshalb noch das ganze Osterwochenende für bis zu 4 Personen anbieten:

www.FeWo-Schmalkalden.de

 

 

Schmalkalden als Nougat-Schlaraffenland

Den wenigsten Naschkatzen und Naschkatern ist beim Verzehren eines Nougatriegels oder einer Nougatstange bewusst, dass diese zartschmelzende Köstlichkeit unter anderem auch in Schmalkalden hergestellt wird. Viele Familien und Urlauber zieht es zur Osterzeit in das nagelneue Fabrikgebäude der Firma „Viba“, welche sich in Form einer riesigen Praline präsentiert. Wo man in der Schau-Confiserie sonst beobachten kann, wie die wohlschmeckenden Leckerlies hergestellt werden, dürfen die Kinder mit Ihren Eltern am ganzen Osterwochenende eigene Schokoladenosterhasen – wahlweise aus weißer Schokolade oder aus Vollmilchschokolade – kreieren. Weiterhin können kleine und große Genießer eine buntverzierte oder beschriftete Schokoladenplatte herstellen und einen Schoko-Lolliball in eigenem Design gibt‘s außerdem dazu.

 

Das ganze heißt „Osterhasen-Schokokurs“ und ist täglich – also auch an den Feiertagen – bis zum 17. April zu den Öffnungszeiten von 9:30 Uhr bis 18:00 Uhr möglich. Auf dem neuen Betriebsgelände stehen ausreichend Parkmöglichkeiten zur Verfügung. Die Viba-Nougat-Welt ist barrierefrei.

Die Funktionsweise eines alten Hochofens für technisch Interessierte

Am Ortseingang von Schmalkalden – von der A4 aus Tambach-Dietharz oder aus Friedrichroda kommend – liegt das imposante Technische Museum „Neue Hütte“ im Fachwerkstil. Hier finden am 14. und am 15. April täglich ab 14:00 Uhr Führungen zur Funktion des Hochofens und zur Eisenproduktion in der Schmalkalder Region statt. Auch wenn die Kinder vielleicht zunächst widerwillig mit hineingehen, weil der Papa oder die Mama sich für diese Anlage interessiert, so werden sie im Inneren dann doch angesichts des riesigen Kolosses ins Staunen kommen. Unmittelbar davor verläuft der beliebte Mommelstein-Radweg. Man könnte den Museumsbesuch also durchaus mit einer kleinen Radtour verbinden.

Übrigens: Auch für Urlauber, die nicht in unserer Ferienwohnung untergebracht sind, bieten wir unsere bewährten Radrouten mit ausführlichen Beschreibungen, Fotos und Streckenverlauf auf GPS-Karten an. Darunter ist eine Tour zum Berg Dolmar bei Meiningen – wobei der Rückweg über die Oberwallbachsmühle mit Bewirtung oder Picknick auf der herrlich gelegenen Wiese verläuft. Eine etwas kürzere Strecke mit insgesamt ca. 20 km führt zum Bergsee Ebertswiese am Rennsteig. Oder man unternimmt eine Radtour zur Karnevalshochburg Wasungen, wo man in der Gaststätte der Burg Maienluft ebenfalls eine Rast einlegen kann. Wir würden uns freuen, wenn Sie dieses Gratisangebot ohne Registrierung oder ähnlichen Schnickschnack nutzen:

www.FeWo-Schmalkalden.de/Radtouren/Radtouren-Routenplaner.php

 

 

Kinder basteln für Ihr Leben gerne Osterschmuck

Dass man nicht unbedingt Sommerwetter an/zu Ostern braucht, um etwas Tolles zu erleben, beweist die Heinrich Heine-Bibliothek in Schmalkalden, wo am 19. April von 15 bis 17:00 Uhr ein Bastelnachmittag für unsere Jungen und Mädchen stattfindet. Das ist die letzte Möglichkeit, eigenen Osterschmuck zu designen und die selbst gepflückten Osterstrauch in unserer Fewo zu dekorieren.

Wer einmal in Schmalkalden weilt, der wird auch unserem Stadtschloss, der Wilhelmsburg, einen Besuch abstatten wollen. Schließlich können Sie diese eindrucksvolle Burg von unserer Dachterrasse und aus dem Wintergarten Ihrer Unterkunft in voller Pracht bewundern. Diesen Spaziergang könnte man verbinden mit einem leckeren Eisbecher, den man in einem der beliebten Eiscafés auf dem Altmarkt mit den hübschen Fachwerkhäusern verzehrt, denn die Nougatspezialitäten dürften ja inzwischen verdaut sein. Es ist bestimmt auch interessant zu wissen, dass Sie sich auf dem Weg dorthin über den Lutherplatz begeben, wo auch das hübsch restaurierte Lutherhaus steht.

Wenn Sie von Ihrem Quartier in Schmalkalden einen Städtetrip unternehmen möchten, könnten wir Ihnen Eisenach mit der Wartburg, Meiningen mit dem bekannten Theater oder unsere Landeshauptstadt Erfurt empfehlen, wo ebenfalls Ostertrubel herrschen dürfte.

Wir wünschen Ihnen ein schönes Osterfest vielleicht sieht man sich ja jetzt oder später einmal persönlich in der Südthüringer Stadt Schmalkalden.

 

Ihre Familie Trollmann

 

 

 

Pressemitteilungen

VBV-Gruppe baut 2016 Marktführerschaft weiter aus

Der führende Anbieter von nachhaltiger betrieblicher Altersvorsorge in Österreich konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr in allen Bereichen wachsen. So legte die VBV beim verwalteten Vermögen um mehr als sieben Prozent auf 9,4 Mrd. Euro zu. Die Anzahl der Kunden wuchs um knapp sechs Prozent auf rund 3,2 Millionen. Damit konnte die VBV-Gruppe, die seit Jahren einen besonderen Fokus auf nachhaltige Investments legt und sehr viel an Kraft in innovative Kundenlösungen investiert, ihre Marktführerschaft weiter ausbauen.

„Wir setzen in der Pensions- und Vorsorgekasse, aber auch in unseren Dienstleistungsunternehmen seit Jahren konsequent auf Innovation und Nachhaltigkeit. Das erneute Wachstum auf mittlerweile rund 3,2 Millionen Kunden sowie beim verwalteten Vermögen auf 9,4 Mrd. Euro bestätigen, ebenso wie die Performance unserer Tochtergesellschaften, den Erfolg dieser Strategie“, freut sich Andreas Zakostelsky, Generaldirektor der VBV-Gruppe. Zur Unternehmensgruppe gehören die heimischen Marktführer bei den Pensions- und Vorsorgekassen sowie einige Dienstleistungsunternehmen wie beispielsweise die Betriebliche Altersvorsorge-Software Engineering GmbH. In allen Unternehmensbereichen beschäftigt die VBV rund 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

VBV-Pensionskasse: 2016 Plus 3,4 Prozent – Mittel- und langfristig überdurchschnittliche gute Veranlagungsergebnisse
Die VBV-Pensionskasse konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr trotz volatiler Marktbedingungen ihren Kundenstock auf 290.000 Personen ausbauen und eine Performance von insgesamt Plus 3,4 Prozent erreichen. Dabei nimmt die VBV auch ihre Verantwortung für den Standort Österreich besonders wahr: Bereits mehr als 10 Prozent des verwalteten Vermögens wird in die österreichische Wirtschaft investiert.

„Unser Ziel ist es, unseren Kunden die gesamte betriebliche Vorsorge aus einer Hand anbieten zu können. Hier haben wir im abgelaufenen Geschäftsjahr zusätzliche Akzente gesetzt, um ein noch stärkeres, gesamthaftes Kundenservice zu bieten“, erklärt Gernot Heschl, Vorstandsvorsitzender der VBV-Pensionskasse. „Wir werden 2017 mit Innovationen bei den Produkten und mit noch mehr Vertriebskraft fortfahren“.
„Für unsere Kunden sind vor allem unsere mittel- und langfristigen Veranlagungsergebnisse entscheidend. Wir haben im Schnitt der letzten drei, fünf und sieben Jahre im Vergleich überdurchschnittliche gute Veranlagungsergebnisse erzielt – davon profitieren unsere Kunden ganz besonders“, erklärt der verantwortliche Veranlagungsvorstand Günther Schiendl. „Das Jahr 2016 war mit seinen zahlreichen Turbulenzen auf den Finanzmärkten durchaus herausfordernd. Umso mehr sind wir mit diesem Jahresergebnis zufrieden, das fast exakt dem Vorjahresergebnis gleicht.“

VBV-Vorsorgekasse: Klimaschutzpreis-Träger mit einer Performance von 2,24 Prozent
Die VBV-Vorsorgekasse wurde 2016 mit dem österreichischen Klimaschutzpreis ausgezeichnet. Diese Auszeichnung ist das Ergebnis einer konsequenten, nachhaltigen, klimaschonenden Veranlagung. So traf die VBV schon 2015 die Entscheidung, aus der Veranlagung rund um das Geschäft mit Kohle auszusteigen und jährlich den CO2-Fußabdruck der Veranlagung zu messen, um weitere umweltschonende Entscheidungen herbeiführen zu können. Nachhaltigkeit und gute Finanzergebnisse schließen sich nicht aus. Seit dem Start der Abfertigung NEU erzielte die VBV eine durchschnittliche Nettorendite von über 3% pro Jahr (2003 – 2016) und ist damit in der Branche führend. Auch im abgelaufenen Geschäftsjahr erzielte die VBV-Vorsorgekasse mit einer Performance von 2,24 Prozent ein sehr gutes Ergebnis. Apropos „sehr gut“: Als einzige Vorsorgekasse erhielt die VBV im Vorjahr beim „Konsument“-Ranking die Note „sehr gut“ und wurde damit Testsieger.

„Ich freue mich über diese hervorragenden Ergebnisse im Geschäftsjahr 2016. Sie unterstreichen unser Engagement und unser Verantwortungsbewusstsein für unsere rund 2.9 Millionen Kunden“, erklärt Heinz Behacker, Vorstandsvorsitzender der VBV-Vorsorgekasse. Unser Ziel ist es, Beiträge langfristig sicher zu vermehren. Gleichzeitig leisten wir mit unserer nachhaltigen Veranlagung einen Beitrag für eine enkeltaugliche Zukunft – wir veranlagen quasi mit gutem Gewissen.“

Die VBV-Gruppe ist der Marktführer bei allen betrieblichen Vorsorgelösungen in Österreich. Sowohl im Bereich der Firmenpensionen als auch bei der Abfertigung NEU ist die VBV Marktführer. Neben der VBV-Pensionskasse und der VBV-Vorsorgekasse gehören auch Dienstleistungsunternehmen wie die VBV-Pensionsservice-Center GmbH, die VBV-Consult GmbH, die VBV Asset Service und die Betriebliche Altersvorsorge SoftWare Engineering GmbH zur VBV-Gruppe. Weitere Informationen unter: www.vbv.at

Kontakt
VBV-Betriebliche Altersvorsorge AG
Mag. Rudolf Greinix MBA
Obere Donaustraße 49 – 53
1020 Wien
01/240 10 – 452
r.greinix@vbv.at
http://www.vbv.at

Pressemitteilungen

Der Sommer ist endlich angekommen – aber sind es auch die Gäste?

Während zahlreiche Ferienimmobilien seit Langem ausgebucht sind, kränkelt die Vermittlungsquote bei anderen gewaltig

Der Sommer ist endlich angekommen - aber sind es auch die Gäste?

(Bildquelle: istock)

In diesem Sommer ist es aufgrund der internationalen Geschehnisse so, dass Ziele wie die Nord- und Ostsee, aber auch Italien, Portugal und Spanien ausgesprochen beliebt sind und deshalb über eine schlechte Auslastung nicht klagen können – zumindest in der Hochsaison.

Nach den Sommerferien allerdings können sich die B&B-Anbieter, Pensionen und Hotels freuen, die über eine gut positionierte Internetpräsenz verfügen, die Interessierte und Gäste gleichermaßen anspricht. Denn es ist absolut nicht so, dass die Ferienimmobilien, die über schwächere Buchungszahlen verfügen, zwangsläufig diejenigen sind, die in einer schlechten Lage angesiedelt oder aus anderen Gründen vergleichsweise unattraktiv sind. Mit einer ansprechend gestalteten Internetpräsenz können Besucher für die eigenen Ferienimmobilien nämlich häufig auch dann begeistert werden, wenn sie sich beispielsweise nicht in allererster Strandlage befinden.

Wenn von einer „ansprechend gestalteten Internetpräsenz“ die Rede ist, so sind neben emotional ansprechenden Bildern in jedem Fall auch die Texte gemeint, die sich von für Suchmaschinen relevanten Aspekten abgesehen in erster Linie an die Leser richten. Ihnen kommt die Aufgabe zu, über Pensionen und Hotels zu informieren und gleichzeitig und quasi nebenher beim Leser die Lust zu wecken, in genau dieser Ferienimmobilie den Jahresurlaub oder einen schönen Kurzurlaub verbringen zu wollen.

Bei der Website www.texte-und-storys.de handelt es sich um die Internet-Präsenz der freien Texterin und Autorin Claudia Roloff-Becker aus Bielefeld. Hier stellt sie umfassende Informationen zu ihren Leistungen zur Verfügung, aber auch Referenzen und Arbeitsproben. Schwerpunkte ihrer Arbeit sind suchmaschinenoptimierte Texte, Online PR und touristische Texte.

Kontakt
texte und storys
Claudia Roloff-Becker
Rembrandtstraße 30
33649 Bielefeld
0049 – 521 – 77 01 09 71
info@texte-und-storys.de
http://www.texte-und-storys.de

Gesellschaft/Politik

Die Rentenlüge, Mindestlohn- und Armutslüge

Es gibt Bürger, die glauben, dass alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer den Mindestlohn von 8,50 Euro erhalten. Politiker, Unternehmer und Medien verheimlichen, dass 14 Mio. Beschäftigte mit Tariflöhnen von brutto unter 5, 6. 7, 8, und 8,50 Euro den gesetzlichen Mindestlohn nicht erhalten, weil sie tariflich an diesen Löhnen gebunden sind. Rund 4 Mio. Beschäftigte erhalten den Mindestlohn, weil es bisher für sie keine tarifliche Regelung gab.

Deutschland ist wegen der Niedrig- und Dumpinglöhne, Minijobs und Werkverträge das Niedriglohnland Nummer eins in Europa. Nach Experten reicht der Mindestlohn nicht für Rente oberhalb der Grundsicherung. Nach einer, der dpa vorliegenden Meldung, müsste der Mindestlohn eigentlich bei 11,68 Euro liegen. Diese Entwicklung hat dazu beigetragen, dass 4 Mio. Rentner Bruttorenten von unter 500 Euro und 5,45 Mio. Rentner Bruttorenten unter 700 Euro erhalten. Das ist Altersarmut mit Garantie.

Für Beschäftigte, die bis 2040 in Rente gehen, hat Gerhard Schröder mit seinen Koalitionspartnern, die Bemessungsgrenze von Renten auf 43 Prozent gesetzlich gesenkt. Demnach werden alle Renten nach und nach besteuert und Freibeträge gestrichen. „ Wohl kaum ein Pensionär kann noch behaupten nicht gut genug versorgt, zu sein. Bekommt dieser doch rund 550.000 Euro Rente ausgezahlt, ohne jedoch einen Euro dafür eingezahlt zu haben. Im Gegensatz dazu erhält der Rentner zwar auch rund 333.000 Euro Rente, muss dafür jedoch auch rund 200.000 Euro an Beiträgen einzahlen (Quelle Wikipedia).“ Ihre Rendite 130.000 Euro!

Politiker werden das Rentenproblem nur lösen, wenn Beschäftigte und Arbeitgeber wieder zu einer paritätischen Finanzierung der Renten und einer Anhebung der Bemessungsgrenze auf über 50 Prozent kommen. Die christlich-sozialen, christlich demokratischen, sozialistischen und liberalen Parteien haben zugelassen, dass seit 45 Jahren die Staatsausgaben um 2.050 Mrd. Euro höher sind als die Staatseinnahmen. Die Schulden haben rund 768 Mrd. Euro Zinsen gekostet.

Helmut Kohl hat 1991 die Börsenumsatzsteuer abgeschafft und 1997 die Vermögensteuer ausgesetzt. Dadurch haben Kohl, Schröder und Merkel auf Steuereinnahmen von rund 750 Mrd. Euro verzichtet. Unter der Regie von Kohl wurde seit 1993 die Lohn-/Einkommensteuer stufenweise von 53 % auf 42 Prozent gesenkt. Damit haben die folgenden Koalitionen weitere Steuerverluste von rund 400 Milliarden Euro billigend in Kauf genommen. Sie haben den Staat kaputtgespart, auch die Renten.

Dadurch ist in der Staatskasse ein Vakuum von rund 3.200 Mrd. Euro entstanden. Das ist politischer, konservativer Wille à la Donald Trump! Sie wollen keine Steuererhöhungen für sich, keine Steuersenkungen für Beschäftigte, keine Gewerkschaften, keine Mindestlöhne und nicht in Sozialsysteme investieren. Das ist die Schuldenkrise. Politiker lügen nicht, sie sagen manchmal nur nicht die Wahrheit. Sie verweigern 14 Millionen Armen, darunter 2,5 Mio. arme Kinder, die Anpassung der niedrigen Bezüge an die Armutsgrenze von 979 Euro. Das ist sozial verwerflich. Wie gesagt, sie sagen manchmal nur nicht die Wahrheit.

Agenda 2011-2012 stemmt sich gegen diese Entwicklung. Bereits m Mai 2010 hat das soziale Netzwerk der Öffentlichkeit ein Sanierungskonzept angeboten, das für ausgeglichene Haushalte und Rückführung der Staatsschulden steht. Die Krise wird nur dann überstanden, wenn sich alle Gesellschaftsschichten angemessen an den Staatskosten beteiligen. Wer zweifelt, sollte sich die Lektüre des Sachbuches „Protokoll einer Staatssanierung – Wege aus der Krise“ nicht entgehen lassen. Vorne ist da, wo wir sind – Agenda 2011-2012.

Dieter Neumann

Agenda 2011-2012
Agenda News
Union für Soziale Sicherheit
Dieter Neumann
Wintershall Allee 7
31275 Lehrte
Info@agenda2011-2012.de
http://www.agenda2011-2012.de

Im Mai 2010 wurde das soziale Netzwerk Agenda 2011-2012, eine Initiative von Bürgern für Bürger, gegründet. Im Mittelpunkt steht das zentrale Thema einer Staatssanierung. Der Öffentlichkeit wird ein Sanierungskonzept mit einem jährlichen Finanzrahmen von 275 Milliarden Euro zur Diskussion angeboten, das für ausgeglichene Haushalte und Rückführung der Staatsschulden steht.
Das Ziel des sozialen Netzwerkes ist, eine angemessene Beteiligung aller Gesellschaftsschichten an den Kosten des Staates zu erreichen. Einen komplexen Überblick vermittelt die Neuerscheinung des Sachbuchs „Protokoll einer Staatssanierung – Wege aus der Krise“ das ab sofort im Buchhandel bei Amazon oder Agenda 2011-2012 erhältlich ist. Zukunft ist da, wo wir sind, bei Bürgern und Gleichgesinnten.

Das Ziel des sozialen Netzwerkes ist, eine angemessene Beteiligung aller Gesellschaftsschichten an den Kosten des Staates zu erreichen. Einen komplexen Überblick vermittelt die Neuerscheinung des Sachbuchs „Protokoll einer Staatssanierung – Wege aus der Krise“ das ab sofort im Buchhandel bei Amazon oder Agenda 2011-2012 erhältlich ist. Zukunft ist da, wo wir sind, bei Bürgern und Gleichgesinnten.

Pressemitteilungen

Deutsches Gästehaus und Pension in Pattaya-Jomtien/Thailand vermietet Zimmer, Ferienwohungen (Fewo) in strandnaher und ruhiger Lage.

Deutsches Gästehaus und Pension in Pattaya-Jomtien/Thailand vermietet Zimmer, Ferienwohungen (Fewo) in strandnaher und ruhiger Lage.

Ferienwohnungen-fewo Bis vor einiger Zeit war es noch so, daß hauptsächlich Alleinstehende Urlaub in Thailand machten. Nun geht der Trend jedoch mehr und mehr zu Famiilienurlaub. Die meisten Touristen aus Europa kommen aus Deutschland, Großbritanien und Rußland.

Wegen der vielen Bars und dem Nachleben ist Pattaya-Jomtien jedoch nicht unbedingt für einen Urlaub mit Kindern zu empfehlen.

Für einen schönen Urlaub mit Kindern muß man jedoch nicht unbedingt auf eine Insel wie Phuket oder Koh Samui fahren.

18 km von Pattaya entfernt, liegt Ban Amphoe und 25 km entfernt Bangsare.

Dort finden Sie sehr schöne Strände und sauberes Meerwasser. Bar sind dort nicht vorhanden, und die Kosten für Übernachtung sowie Essen und Trinken sind dort wesentlich günstiger als auf den Inseln Phuket und Koh Samui.

3 km von Ban Amphoe befindet sich unser Deutsches Gästehaus und Pension in Pattaya-Jomtien, in den wir günstig Ferienwohnungen (Fewo) und Zimmer vermieten.

Die Unterkünfte liegen ruhig und sind schön und modern eingerichtet.

Klimaanlage, Kühlschrank, TV usw. sind vorhanden.

Vermietung von Ferienwohnungen, fewo und Zimmer in unserem Gästehaus und Pension in Pattaya-Jomtien/Thailand

Kontakt
Uwe und Wantana Zurheide
Uwe Zurheide
Najomtien Soi 9 9
20250 Najomtien
0066-38-235438
0066-38-235438
rosenbaum172@yahoo.de
http://www.ferienwohnungen-fewo-pension-pattaya.com

Gesellschaft/Politik Wissenschaft/Forschung

Agenda 2011-2012: Renten und Pensionen – Fehlende Reformen

Bild: Agenda 2011-2012
Bild: Agenda 2011-2012
Lehrte, 16.3.2015 In den Niederlanden erhält jeder Rentner eine Rente von 1.050 Euro, Eheleute je 746 Euro, ob sie gearbeitet haben oder nicht. Haben sie gearbeitet ist das ihr Lohn für ihre Lebensleistung, haben sie nicht oder nur teilweise gearbeitet ist das der Ausgleich für ein Leben als Unterprivilegierte in Arbeitslosigkeit, Armut und Krankheit. In Deutschland erhalten 4 Millionen Rentner eine monatliche Bruttorente unter 500 Euro und 5,45 Millionen eine Bruttorente unter 700 Euro.

Es mag sein, dass sich viele von ihnen mit Zeitungen austragen und Botengänge ein Zubrot verdienen. Zutreffend ist auch, dass einige Witwenrenten, eine Zusatzrente, Kapitalerträge und Mieteinnahmen haben. Es geht um die Millionen Rentner, deren Bruttorente unter 500 bzw. 700 Euro liegt, die keine Nebeneinkünfte haben. Viele nehmen die ihnen zustehenden Unterstützungen aus Scham oder Unkenntnis nicht in Anspruch. Die Union für Soziale Sicherheit fordert eine Grundrente von 950 Euro, für Eheleute je 650 Euro. Damit würden ihre Renten minimal über der statistischen Armutsgrenze von 936 Euro liegen.

Die Folge wäre, dass die staatlichen Subventionen für Miete und Aufstocker abgefangen würden. Alle kennen die Wahrheit über die Alterspyramide und ihre absehbaren Folgen, aber keiner ändert etwas. Schon heute muss der Staat jährlich 83 Milliarden Euro zuschießen, um die zunehmende Vergreisung und Gesundheit/Krankheit zu finanzieren. Das wird weiter aus dem Ruder laufen. „Wieso rund 28 % der Rentenzahlungen aus Steuergeldern bestreiten, wenn das bereits aktuell der größte Posten im Bundeshaushalt ist?“

„Ohne diese Subvention müssten die Beiträge um die Hälfte steigen oder die Renten um ein Drittel gekürzt werden. Dies verdeutlicht das bestehende aktuelle Missverhältnis. Die Prognosen sind noch schlechter und dabei leider auch verlässlich berechenbar. Die jüngst beschlossene Rentengarantie (Abkopplung der Renten- von der Lohnentwicklung) kostet bis 2020 zusätzlich bis 73 Milliarden Euro (nach Berechnungen des Freiburger Finanzwissenschaftlers Bernd Raffelhüschen).“ Die Demografie zeigt auch, dass 2035 100 Beitragszahler 80 Rentner finanzieren müssen. 1995 waren das noch 40.

Mit zunehmendem Alter, bei unzureichenden Bruttorenten, leiden die Menschen unter vielen altersbedingten Krankheiten und deren Kosten die nur teilweise von den Krankenkassen übernommen werden. Hinzu kommt, dass der soziale Wohnungsbau fast zum Erliegen gekommen ist. Die Situation wird für alte Menschen unerträglich, wenn sie alleine gelassen zum Pflegefall werden. Unter diesen Umständen ist es sozial verwerflich, dass die Krankenkassenbeiträge von 15,5 auf 14,6 Prozent gesenkt werden.

Parallel zum Rentenstatus der Betroffenen befinden sich Pensionen, anscheinend losgelöst von allen Problemen, geradezu auf einem Höhenflug. Mit den Steuern, die Beamte nicht in Renten- und Pensionsfonds einzahlen, könnte das Rentensystem nachhaltig unterstützt werden. So lange sich Parlamentarier ihre Bezüge, teilweise in Höhe des Regelsatzes, selbst erhöhen, wird es wohl nichts mit den jahrelangen Versprechungen das Rentensystem unbedingt ändern zu wollen/ändern zu müssen.

Die Union für Soziale Sicherheit zeigt beeindruckende Ansätze für eine Revision dieser und vieler anderer Probleme. Ein Klick auf http://ufss.de ist mehr wert als alle Philosophie die sich wohlmeinend damit beschäftigt. Was unter Realpolitik zu verstehen ist zeigt Agenda 2011-2012. Bereits im Mai 2010 stellte sie der Öffentlichkeit ein Sanierungskonzept mit einem Finanzrahmen von 275 Mrd. Euro vor, das für ausgeglichene Haushalte und Rückführung der Staatsschulden steht.

Die Union für Soziale Sicherheit (UfSS) wird nach 5-jähriger Vorbereitung das Managementsystem von Agenda 2011-2012 übernehmen, um ihre umfassenden Vorschläge als parlamentarische Opposition in die Politik einzubringen.

Dieter Neumann

Agenda 2011 – 2012
Agenda News
Union für Soziale Sicherheit
Dieter Neumann
Wintershall Allee 7
31275 Lehrte
Telefon/Fax 05132-52919
www.agenda2011-2012.de
info@agenda2011-2012.de

Die Initiative Agenda 2011-2012 stellte der Öffentlichkeit im Mai 2010 ein Sanierungskonzept mit einem jährlichen Finanzrahmen von 275 Milliarden Euro vor, das für ausgeglichene Haushalte und Rückführung der Staatsschulden steht. Sie stimmt für ein sozial sicheres Europa, für mehr Handlungsfähigkeit, für eine starke Militärallianz, Verbesserung der prekären Wirtschaftslage und Abbau der Staatsschulden. Das Managementsystem von Agenda 2011-2012 wird durch die in Gründung befindliche Partei „Union für Soziale Sicherheit“ übernommen.

Pressemitteilungen

Hotel-Domains – die Domains für den Hotelier

Grünes Licht für Hotel-Domains

Hotel-Domains - die Domains für den Hotelier

Hotel-Domains haben gute Aussichten bei Google besser plaziert zu sein als andere Domains

ICANN wird bekanntlich zahlreiche neue Top Level Domains einführen. Jetzt hat ICANN 1930 Bewerbungen um die Neuen Top Domains ein erstes Plazet gegeben-darunter auch für sieben Bewerbungen um Hotel-Domains.

Was bedeutet das? Wenn die Hotel-Domain nicht wegen Einwände im weiteren Verfahren oder wegen Verwechslungsgefahr gestoppt werden sollte, wird die Hotel-Domain realisiert. Verwechslungsgefahr ist ein ernstes Thema für die Bewerbungen um die Hotel-Domains, da es auch Bewerbungen für Hotels-Domains, Hoteis-Domains und Hoteles-Domains gibt.

Alle Bewerber mit zugelassenen Bewerbungen werden dann an einer Auktion teilnehmen können. Wer die Auktion gewinnt, wird dann der Sponsor der Hotel-Domains.Während man z.B. bei den Koeln-Domains und Ruhr-Domains schon bald mit einer Einführung der Domains rechnen kann, ist das bei den Hotel-Domains nicht der Fall – allein schon deswegen nicht, weil ein Teil der Bewerber um die Hotel-Domains auf den hinteren Rängen sitzen.

Die Attraktivität der Hotel-Domains liegt auf der Hand. Heute besitzt das Hotel „Schwarzer Hirsch“ die Domain Hotel-Schwarzer-Hirsch.de. Bald schon kann es heißen:Schwarzerhirsch.hotel oder Schwarzer-Hirsch.Hotel. Letzte Varianten sind viel merkfähiger – ein entscheidendes Plus beim Marketing.

ICANN-Registrar Secura bietet Interessenten bereits jetzt an, ihre Namen und Begriffe auch unter den Hotel-Domains vorzuregistrieren. Die Vor-Registrierung ist kostenfrei, aber verbindlich.

Marc Mueller
http://www.domainregistry.de/Hotel-domains.html

Bildrechte: tpsdave

Abdruck und Veroeffentlichung honorarfrei! Der Text
kann veraendert werden.

Secura GmbH ist ein von ICANN akkreditierter Registrar für Top Level Domains. Secura ist bei ICANN für alle generischen Domains akkreditiert, also fuer .com, .net, .org, info, .biz, .name, aero, coop, museum, travel, jobs, mobi,asia, cat und kann daher alle generischen Domains registrieren. Secura kann darüber hinaus alle aktiven Länder-Domains registrieren.

Beim Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand und beim Industriepreis landete Secura GmbH 2012 unter den Besten. Beim HOSTING & SERVICE PROVIDER AWARD 2012 verfehlte Secura nur knapp die Gewinner-Nominierung.

ICANN-Registrar Secura GmbH
Hans Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln
Germany
Phone: +49 221 2571213
Fax: +49 221 9252272
secura@web.de
http://www.domainregistry.de
http://www.com-domains.com

Kontakt:
Secura GmbH
Hans-Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Koeln
+49 221 2571213
secura@domainregistry.de
http://www.domainregistry.de

Reisen/Tourismus

Das Internetportal Oetztal.at informiert umfassend und detailliert über die Urlaubsregion Ötztal

Die Internetseite www.oetztal.at informiert über alles, was man über das österreichische Ötztal wissen muss. Auf der Home-Seite gibt es Hotel-Tipps für den Urlaub im Ötztal, Neuigkeiten wie zum Beispiel die Öffnungszeiten der Bergbahnen im Sommer und Informationen über anstehende Events.
read more »