Tag Archives: Pforzheim

Pressemitteilungen

Microsoft über die Schulter schauen

abtis organisiert eintägige Mittelstandstour zum Microsoft HQ mit Einblick in eines der modernsten Bürogebäude Europas und die Arbeitsweise eines der erfolgreichsten Unternehmen weltweit. So wird die Digitalisierung greifbar für den Mittelstand.

Pforzheim, 4.7.2019 – abtis, der IT-Einfach-Macher in Baden-Württemberg, veranstaltet für seine Kunden eine einzigartige Bustour nach München zur Deutschlandzentrale von Microsoft. Unter dem Motto „Microsoft über die Schulter schauen“ erleben die Teilnehmer am 9. Juli aktuelle Technologien und Konzepte live im Einsatz.

Neben einer Führung durch das Microsoft-Bürogebäude – einem der modernsten und spannendsten Bürogebäude Europas mit 26.000 qm – geben Microsoft-Mitarbeiter in verschiedenen Vorträgen und Workshops Zukunftsimpulse für ein agiles, innovatives und effizientes Business – in Produktion und Entwicklung, Marketing und Vertrieb sowie in der IT-Abteilung.

Den Wandel agil nutzen

Die Keynote mit dem Titel „Microsoft: Das Geheimnis hinter dem Erfolg“ hält Gregor Bieler, General Manager Partner Business Microsoft. Darin berichtet er speziell für den Mittelstand, wie Microsoft den Wandel auf dem IT-Markt erlebt und in verschiedenen Bereichen aktiv genutzt hat. Er räumt mit dem Mythos der deutschen Gründlichkeit auf, erläutert die Grund- und Vorzüge von Agilität und wie man sie im eigenen Unternehmen erreichen kann. Wer Impulse für mehr Innovation, mehr Geschwindigkeit und seinen Geschäftserfolg sucht, der findet sie in diesem Vortrag.

Verschiedene weitere Impulsvorträge beschäftigen sich mit den Themen New Work, Modern Teamwork, digitale Prozesse, Modern Management und Modern Data Center als Plattform der Zukunft. In den Workshops geht es dann konkret und im Detail beispielsweise um Managed SAP on Azure, die Digitalisierung und Automatisierung von Prozessen, den Bau digitaler intelligenter Assistenten (Bots) oder Business Intelligence. In Demos können die Teilnehmer mit HoloLens 2 in eine virtuelle Realität abtauchen und mit der Lösung Surface Hub 2s kreativere und innovativere Meetings mit System kennenlernen.

Digitalisierung greifbar machen

„Unserer Erfahrung nach fressen nicht die Großen die Kleinen, sondern die Schnellen fressen die Langsamen“, erklärt Thorsten Weimann, Geschäftsführer der abtis GmbH. „Der Mittelstand hat tolle Produkte und viele Unternehmen sind in ihrem Bereich Weltmarktführer, doch das allein macht ein Unternehmen noch nicht agil, innovativ und effizient. Dazu braucht es neue Technologien, mit denen neue Produkte und Lösungsansätze entwickelt werden können, die sich außerdem schnell erfolgreich vermarkten lassen. Mit unserer Bustour wollen wir Digitalisierung für unsere mittelständischen Kunden greifbar machen und ihnen eine Orientierung und Priorisierung ermöglichen.“

Zum Rundlos-sorglos-Paket, das die abtis zu diesem Zweck geschnürt hat, gehört der Bustransfer aus den Regionen Pforzheim, Stuttgart, Göppingen und Ulm zu Microsoft nach München und am Abend wieder zurück sowie die Verpflegung an Bord und vor Ort.

Es sind noch einige wenige der kostenlosen Bustickets vorhanden. Weitere Informationen zur Veranstaltung und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es hier: https://www.abtis.de/microsoft-ueber-die-schulter-schauen/

Weitere Informationen zur abtis als führenden IT-Dienstleister für den Mittelstand in Süddeutschland finden Interessenten unter: https://www.abtis.de

Der IT-Dienstleister abtis, gegründet 2003, ist ein führender Motor für die Digitalisierung des Mittelstands in Baden-Württemberg. Mit Lösungen rund um den Modern Workplace basierend auf Microsoft 365 mit Office 365, SharePoint und Teams erschließt das Unternehmen bei seinen Kunden neue Level an Effizienz, Agilität und Innovation. Gleichzeitig entlastet abtis die interne IT durch moderne, skalierbare und vor allem sichere Managed und Cloud Services. Komplettiert wird dies durch Beratung und Services für hybride Data Center auf Basis von On-Premise-Infrastrukturen und modernen Azure Cloud Services.
abtis bietet diese Leistungen auf der Basis jahrelanger Erfahrung mit Data Center (Server, Storage, Virtualisierung, Netzwerk, Backup, Archivierung), Security (Firewall, UTM, VPN, Endpoint, IAM, MDM, Mobile, IoT), Workplace (Collaboration, Unified Communication, Conferencing, Mobility, Printing) und Cloud (Cloud Strategie, Cloud Computing, Cloud Services).
Seine Kunden profitieren von detaillierten und bewährten Blue Prints, die im unternehmenseigenen Testcenter entwickelt und intensiv auf die Anforderungen des Mittelstands hin geprüft werden. Auf dieser Basis begleitet abtis seine Kunden auch bei der Erstellung und Umsetzung einer ganzheitlichen IT-Strategie, entwickelt Handlungsempfehlungen und Umsetzungskonzepte und übernimmt auf Wunsch alle Leistungen von der Beschaffung und Installation über die Anpassung und Inbetriebnahme bis hin zu kontinuierlichem Betrieb und Wartung. Durch intensive Partnerschaften mit den jeweiligen Markt- oder Technologieführern in den verschiedenen Bereichen der IT-Infrastruktur wie DELL EMC, Microsoft oder VMWare hat abtis Einblick in die zukünftigen Produktstrategien und kann seine Kunden zukunftssicher beraten.
Zu den Kunden von abtis gehören v.a. mittelständische Unternehmen wie beispielweise Bellmer, K&U Bäckerei, Renfert, SKA Sitze aber auch Unternehmen der kritischen Infrastruktur wie die Stadtwerke Pforzheim.
www.abtis.de | EINFACH.MACHEN.
abtis ist ein eingetragenes Markenzeichen der abtis GmbH. Alle anderen Warenzeichen sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Firmenkontakt
abtis GmbH
Viven Jung
Wilhelm-Becker-Straße 11b
D-75179 Pforzheim
+49 7231 4431 122
presse@abtis.com
http://www.abtis.de

Pressekontakt
bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Team Abtis
Gerberstraße 63
78050 Villingen-Schwenningen
0049 7721 9461 220
abtis@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Exklusiv-Hauben Gutmann GmbH durchschifft zügig den Turnaround

Pforzheim, 01.08.2018:

Nachdem am 28. Mai 2018 das vorläufige Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung eröffnet wurde, wurde durch das Gericht der GmbH der Sachwalter Herr Rechtsanwalt Holger Blümle zur Seite gestellt.
Das vorläufige Verfahren verlief aufgrund der guten Zusammenarbeit zwischen der Geschäftsleitung und dem Sachwalter reibungslos ab.
Die 108 Mitarbeiter konnten weiterbeschäftigt werden und erhielten alle ihr Insolvenzgeld. Die Exklusiv-Hauben Gutmann GmbH hat frühzeitig nicht nur die eigenen Mitarbeiter sondern auch die Kunden und Lieferanten über die Insolvenz informiert.
Auf diesem Wege konnte sich die GmbH den Schulterschluss mit Ihren Geschäftspartnern sichern und viel Verständnis über die außergewöhnliche Lage der Manufaktur erhalten.
Nun hat das Amtsgericht Pforzheim am 1. August 2018 das Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung eröffnet.
Für das laufende Verfahren ist geplant verschiedene weitere Sanierungsmaßnahmen zu ergreifen. Im Wege des Marketings soll durch die Zusammenarbeit mit internationalen Importeuren die Möglichkeit der Beteiligung an Fachmessen und die damit einhergehende Produktpräsentation deutlich zu erhöhen, ohne dass dadurch nennenswerte Kosten für die Messebesuche entstehen.
Durch innovative Entwicklung neuer Produkte, aber auch durch die Stärkung der Marke Gutmann durch Erhöhung der Qualität kann das Unternehmen seine Werte im Bereich Kompetenz, Schnelligkeit und Innovationsfreude in der Außendarstellung auf dem Markt noch deutlicher unterstreichen.
Die Exklusiv-Hauben Gutmann GmbH ist auf einem guten Weg nun auch im eröffneten Insolvenzverfahren die Sanierung mit Hilfe ihrer Berater MSL Dr. Silcher erfolgreich umzusetzen.

Über MSL Dr. Silcher:
Die Kanzlei MSL Dr. Silcher hat seit Implementierung der „ESUG“-Regelungen bereits zahlreiche Unternehmen erfolgreich im Rahmen eines Insolvenzplanverfahrens in Eigenverwaltung beraten.
Der Beratungsansatz sieht vor, dass die kompetente Unterstützung der Kanzlei MSL Dr. Silcher bereits im Vorfeld der Antragstellung beginnt und über den Ablauf des Insolvenzverfahrens hinaus auch bestehen bleibt.
Nur so ist gewährleistet, dass die vollen rechtlichen Möglichkeiten, die die Insolvenzordnung in Eigenverwaltungsverfahren mit Insolvenzplanverfahren bereitstellt, ausgeschöpft werden können.
Sofern die notwendigen wirtschaftlichen und rechtlichen Voraussetzungen vorliegen, kann die Kanzlei MSL Dr. Silcher fast bereits eine Garantie für den Erfolg eines solchen Verfahrens in Eigenverwaltung abgeben.

Standort Heilbronn
Gymnasiumstraße 39
74072 Heilbronn
Telefon: +49 71 31 / 91 903 – 0
Telefax: +49 71 31 / 91 903 – 92
E-Mail: heilbronn@silcher.com
Web: silcher.com

Die Kanzlei MSL Dr. Silcher hat seit Implementierung der „ESUG“-Regelungen bereits zahlreiche Unternehmen erfolgreich im Rahmen eines Insolvenzplanverfahrens in Eigenverwaltung beraten.

Kontakt
M\\S\\L Dr.Silcher
Aleksandra Loock
Gymnasiumstraße 39
74072 Heilbronn
07131919030
aleksandra.loock@silcher.com
http://www.silcher.com

Pressemitteilungen

Kleiner GmbH prämiert Mitarbeiter/Innen

Bestes Betriebsergebnis lohnt sich auch für alle im Kleiner Team

Kleiner GmbH prämiert Mitarbeiter/Innen

Anzeigenmotiv in der lokalen Presse

Thomas und Joachim Kleiner haben sich zum Ende des Kleiner Geschäftsjahres (30.06.2018) bei allen Mitarbeitenden bedankt. „Wir haben das beste Betriebsergebnis in unserer 33jährigen Firmengeschichte errreicht“, so Thomas Kleiner, geschäftsführender Gesellschafter. „Wir haben den Erfolg nicht allein, sondern im Team erzielt“ erklärt er weiter. So sei die Idee einer Prämienzahlung entstanden.

Diese Prämienzahlung wurde während einer Mitarbeiterinformation an die Kolleginnen und Kollegen kommuniziert. Entsprechend groß war die Freude unter den Anwesenden. Thomas Kleiner nannte die Mitarbeitenden die „Kleiner Familie“. Trotz einer Größe von ca. 240 Mitarbeitenden sei beiden Inhabern eine familiäre Atmosphäre im Unternehmen wichtig.

„Die Prämienzahlung ist nur ein Baustein im vielfältigen Angebot von Kleiner an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“ erläutert Joachim Kleiner, geschäftsführender Gesellschafter. „KLEINER steht im Wettbewerb um die besten Mitarbeitenden und wir sehen uns in der Pflicht, hierfür attraktive Angebote zu machen“ führt Joachim Kleiner aus. „Wir nehmen hierfür einen hohen sechsstelligen Betrag in die Hand. Wir sind überzeugt, dass dies eine Investition ins Unternehmen und die Menschen darin darstellt, die sich auf jeden Fall lohnt“, betonen beide Geschäftsführer.

Zusätzlich wurde eine ganzseitige Anzeige in der lokalen Presse geschaltet, in welcher sich Inhaber und Führungskräfte bei allen Mitarbeiter/Innen bedanken.

Über die KLEINER GmbH:
Gegründet wurde die KLEINER GmbH 1985 von Thomas und Joachim Kleiner. Seit dieser Zeit wächst das Unternehmen kontinuierlich und verbindet die langjährige Erfahrung bei Hochleistungsstanzwerkzeugen und Präzisionsstanzteilen mit neuen Technologien und Entwicklungen. Heute arbeiten etwa 240 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Unternehmen.

Kontakt
Kleiner GmbH
Frank Chojinski
Göppinger Strasse 2-4
75179 Pforzheim
0723160721321
frank.chojinski@kleiner-gmbh.de
http://www.kleiner-gmbh.de

Pressemitteilungen

SAP Beratungshaus itelligence zeigt: Wie Unternehmen den digitalen Wandel nutzen – das Gold liegt in den Unternehmensdaten

itelligence Infotag in Pforzheim: 12. April 2018

SAP Beratungshaus itelligence zeigt: Wie Unternehmen den digitalen Wandel nutzen - das Gold liegt in den Unternehmensdaten

itelligence Infotag in Pforzheim: 12. April 2018: Ranga Yogeshwar, Wissenschaftsjournalist (Bildquelle: Yogeshwar)

Unter dem Motto „Zukunft digitaler Mittelstand“ zeigt die itelligence AG auf dem itelligence-Infotag am 12. April 2018 im CongressCentrum in Pforzheim Lösungen für den erfolgreichen digitalen Wandel in Unternehmen. itelligence beantwortet dort umfassend die Frage „Wie kann man Unternehmensdaten für sich arbeiten lassen?“ und hat dazu eine ausgefeilte Agenda zusammengestellt.

Neben hochkarätigen Experten und spannenden, praxisbezogenen Vorträgen ist es vor allem Ranga Yogeshwar, Wissenschaftsjournalist und Fernsehmoderator, der diesen besonderen Tag prägt. Der Wissensvermittler der Nation erläutert Hintergründe und gibt Einblicke zum Thema „Nächste Ausfahrt Zukunft“. Er hinterfragt den Umgang mit künstlicher Intelligenz im Zusammenspiel mit dem digitalen Wandel: „Wir werden in den nächsten zehn Jahren sehr stark mit der künstlichen Intelligenz konfrontiert werden. Sie wird viele Bereiche unseres Lebens fundamental verändern. Dabei stellt sich die Frage, inwieweit wir diesen neuen intelligenten Systemen vertrauen können. Wieviel Verantwortung geben wir ab?“

Die Agenda bietet ein fein abgestimmtes Fachprogramm und befasst sich mit Themen, wie der Nutzung der Unternehmensstrategie als Wegbereiter für die digitale Zukunft, dem Übergang von der heutigen ERP-Welt in die digitale Zukunft und der Digitalisierungsstrategie im Vertrieb.

Detailliert geht der Infotag natürlich auf die technischen Aspekte der Digitalisierung ein, beispielsweise in den Vorträgen „Von der Geschäftsstrategie zur it.Roadmap – IT-Komplexität einfach managen“ oder „Enterprise Architecture Management für den Mittelstand – Moderne IT-Architekturen gestalten“. In den Vorträgen „Immer ein Schritt voraus – Prozessgetriebene IT-Architekturen für innovative Geschäftsmodelle“ und „Business Transformation mit Enterprise Content Management – Prozessbasierte Kollaboration ohne Barrieren“ wird die gesamte Prozesskette betrachtet.

Carsten Lange, Vertriebschef Itelligence Deutschland: „Digitalisierung heißt für viele Unternehmen – ob Mittelstand oder Großkonzern – die unentdeckten Ertragsfelder aufzudecken. Dieser Suche widmet sich ein eigener Vortrag unter dem Titel: „Das Gold liegt in den Geschäftsprozessen“: itelligence will durch diesen Infotag und unsere fundierte Beratung dazu beitragen, dass unsere Kunden diese Werte schnell entdecken und sie nachhaltig nutzen. Damit der digitale Wandel zum Positiven gelingt.“

Die Teilnahme an diesem Infotag ist kostenfrei, jedoch bittet itelligence auf Grund der begrenzten Plätze um rechtzeitige Anmeldung. Anmeldeschluss ist der 6. April 2018. Eine Online-Registrierung ist noch möglich unter: www.itelligencegroup.de/itelligenceforum.

Über itelligence
itelligence ist als eines der international führenden SAP-Beratungshäuser mit mehr als 7.000 hochqualifizierten Mitarbeitern in 24 Ländern vertreten. Als SAP Hybris Gold Partner, SAP Business-Alliance-, SAP Global Hosting Partner, SAP-zertifizierter Anbieter von Cloud Services und Application Management Services, sowie SAP Platin Partner realisiert itelligence weltweit komplexe Projekte im SAP-Umfeld. Mit seinem umfassenden Leistungsspektrum – von der SAP-Strategie-Beratung, SAP-Lizenzvertrieb über selbstentwickelte SAP-Branchenlösungen sowie Application Management Services bis hin zu Hosting Services – erzielte das Unternehmen in 2017 einen Gesamtumsatz von rund 872,2 Mio. Euro. Für das renommierte Wirtschaftsmagazin „brand eins“ gehört itelligence zu den besten Unternehmensberatern in Deutschland.

Kontakt
itelligence AG
Silvia Dicke
Königsbreede 1
33605 Bielefeld
0521 91 44 8107
silvia.dicke@itelligence.de
https://itelligencegroup.com/de/

Pressemitteilungen

Ohne Macht läuft gar nichts

Zwei kompakte Bücher erhellen das Phänomen Macht

Ohne Macht läuft gar nichts

Macht ist relativ. Auch scheinbar Schwache können siegen. (Bildquelle: www.fotolia.de)

Der Filmproduzent Harvey Weinstein hat seine Macht missbraucht, damit Schauspielerinnen seinen Sexwünschen entsprechen. Der Sektenführer Jim Jones hat im Jahr 1978 Mitglieder seiner Sekte „Peoples Temple“ zum Selbstmord getrieben. Im Jahr 1532 wurde unter dem Titel „Der Fürst“ eine Schrift des Politikers Niccolò Machiavelli veröffentlicht. Es ist zu einem viel geschmähten Buch über Macht und Herrschaft geworden. Macht hat kein besonders gutes Image. Doch sie durchzieht das Leben aller Menschen. So wie ein Fisch nicht mehr merkt, dass er nass ist und im Wasser schwimmt, merken wir nicht mehr, wie das Phänomen Macht unser Leben umgibt und durchdringt.

Der Ex-Manager und Sachbuchautor Walter R. Kaiser hat sich in zwei Publikationen mit dem Thema Macht auseinandergesetzt. In seinem Buch „Demut oder pure Macht“ (2014) vergleicht er zwei sehr unterschiedliche Führungsphilosophien. Es sind die die klösterlichen Regeln des Abtes Benedikt von Nursia (480 – 547) und die Anleitungen wie man zu Macht kommt und sie verteidigt von Machiavelli (1469 – 1527). Die Folgerungen von Kaiser überraschen. Er hält die Ausführungen von Machiavelli für heutige Verhältnisse besser geeignet. Benedikt von Nursia setzt auf Gehirnwäsche, Machiavelli auf Selbstverantwortung und Risiko.

In seinem zweiten Buch mit dem Titel „Was Macht ausmacht“ (2017) analysiert Kaiser wie Soziologen und Psychologen das Phänomen Macht beschreiben. Anhang alltäglicher Situationen im privaten und beruflichen Bereich arbeitet Kaiser heraus, welche Machtmittel angewendet werden: Belohnung, Bestrafung, Identifikation, Information, Legitimation, Manipulation und Sachkenntnis. Er beschreibt die Machtschauplätze mit den symbolischen Namen: Haus, Markt, Burg und Tempel. Daraus leitet er eine Machtmatrix ab, in die verschiedene Machtsituationen eingeordnet werden können. Beispielhaft zeigt Kaiser Machtprofile von Eltern, Vorgesetzten und Mitarbeiter. Vier Schlüsselfragen nach Machthaber, Machtbetroffenem, Machtschauplatz und Machtmittel erlauben es, schnell eine Machtsituation zu bewerten.

Unter dem Titel „Was Macht ausmacht“ hält Kaiser, als Vorstand des Mittelstandsvereins SFP e.V. bei der Unternehmervereinigung KAPF (Kompetenz Netzwerk Karlsruhe – Pforzheim) am Mittwoch, den 21.2.2018, 19:00 Uhr, in der Nähe von Pforzheim einen Vortrag. Nähere Informationen darüber und wie man sich anmelden kann, findet man auf der Homepage des Vereins SFP.

SFP e.V. ist ein Verein für Selbständige und kleine KMU. KAPF ist eine Interessenvereinigung von Firmen im Raum Pforzheim-Karlsruhe.

Kontakt
SFP e.V. Solidarisch – Fortschrittlich – Perspektivisch
SFP e.V Pressestelle
Schulstraße 12
71296 Heimsheim
0171-2353 863
info@sfp-mittelstand.de
http://www.sfp-mittelstand.de

Pressemitteilungen

Neue Website der Meistermaler Burgert geht online

Pforzheimer Malerbetrieb startet mit neuem Outfit ins neue Jahr

Neue Website der Meistermaler Burgert geht online

Alexander Burgert und Thomas Issler

„Erzählen Sie uns von Ihren Ideen. Wir erfüllen Ihnen jeden auch noch so ausgefallenen Wunsch, weil wir exklusive Handarbeit und innovative Spezialeffekte beherrschen.“ So steht es bei den Meistermalern Burgert auf der neuen Website zu lesen und wenn man die ausgezeichneten Arbeiten anschaut, weiss man was die Meistermaler Burgert damit meinen.

Bereits 1976 hat Peter Burgert den Malerbetrieb Hermann übernommen und in Niefern-Öschelbronn bei Pforzheim erfolgreich geführt und ausgebaut. Grundlage für diesen Erfolg war damals wie heute, dass die wichtigsten Prinzipien eines erfolgreichen Handwerksunternehmens immer beachtet werden. Eine Verbindung aus Qualität, Ökologie und Ästhetik – umgesetzt zum Wohle des Kunden. Diese Werte und die Tradition des Unternehmens hat sein Sohn Alexander Burgert übernommen und nahtlos weitergeführt. Seine Weiterbildung zum Energieberater kommt den Kunden darüber hinaus zugute, wenn es um ein gut reguliertes Raumklima geht. Auch in allen Fragen der Gestaltung des eigenen Zuhauses berät das Team von Maler Burgert kompetent und kreativ. Dafür steht ein vielfältiges Sortiment an Materialien und Tapeten zur Verfügung. Schließlich soll jeder Kunde das für ihn Passende finden um sein Heim zu verschönern.

Für die Umsetzung der neuen Website inklusive seiner Internet-Erfolgsstrategie wurden Thomas Issler und seine Internet-Agentur 0711-Netz gewählt. Beim Relaunch mit WordPress sollten dabei Tradition und Werte genauso vermittelt werden, wie die innovativen Möglichkeiten, für die modernste Technik zur Verfügung steht. Seit 2017 ist Alexander Burgert zusätzlich Partner von Volker Geyer und seinem Konzept der Malerischen Wohnideen, dem führenden deutschen Netzwerk von Gestaltungsmalern.

Darüber hinaus bietet sich für ein Gewerbe, für das die Optik eine große Rolle spielt, natürlich auch an diese über Social Media zu präsentieren. So wurden Verknüpfungen zu Facebook, Pinterest und YouTube eingebunden. Diese sollen in Zukunft verstärkt genutzt werden, um neue Kunden auf die Leistungsfähigkeit und das Angebot des Unternehmens aufmerksam zu machen.

Eine umfassende Onpage-Suchmaschinenoptimierung sorgt dafür, dass die präsentierten Leistungen auf der Website auch von den passenden Interessenten bei Google und Co. gefunden werden.

Die Website ist erreichbar unter: http://www.maler-burgert.de/.

Thomas Issler ist seit mehr als 14 Jahren erfolgreicher Internet Unternehmer. Als Fachinformatiker für Systemintegration kennt er die Technik und die betriebswirtschaftliche Seite. Seine wahre Liebe gilt jedoch dem Internet-Marketing.

Bei Macromedia in München gewann Thomas Issler Einblicke in die Arbeitsweise von großen Internet Agenturen. Wie man eine kleine Internet Agentur zu einem etablierten Unternehmen entwickelt, zeigte er mit dem Aufbau seiner im Jahr 2000 gegründeten Firma 0711-Netz, die heute Büros in Stuttgart und München unterhält.

Die reichhaltigen Praxis-Erfahrungen wurden in seinem Internet Marketing College zu einem eigenen effizienten Schulungskonzept gebündelt. Gemeinsam mit seinem Trainerteam vermittelt Thomas Issler wertvolles Internet-Marketing und Technik Wissen.

In zahlreichen Vorträgen und Seminaren hat Thomas Issler das Publikum mit seinen charmanten und humorvollen Reden gefesselt. Dabei glänzt er durch sein Fachwissen und die spontane Art das Publikum einzubeziehen. Komplizierte Inhalte werden durch Fußball Analogien allgemeinverständlich dargestellt und begeistern immer wieder das Publikum.

Zusätzlich arbeitet Thomas Issler als Buchautor und veröffentlicht Fachartikel für diverse Verlage.

Kontakt
0711-Netz
Thomas Issler
Parlerstrasse 4
70192 Stuttgart
0711-2591718
0711-2591720
info@0711-netz.de
http://www.0711-netz.de

Pressemitteilungen

Datenrettung Pforzheim

Datenrettung Pforzheim

festplatten-datenrettung.de

Am häufigsten tritt ein Datenverlust bei Festplatten auf. Egal ob interne SATA oder IDE Festplatte oder externe USB Festplatte – die empfindlichen Bauteile innerhalb einer Festplatte können schnell Schaden nehmen. Neben den mechanischen Beschädigungen sind auch Probleme an der Elektronik oft die Ursache für einen Totalausfall mit Datenverlust. Durch Überspannung oder defekte Netzteile verursacht, kann die innere und äußere Festplattenelektronik beschädigt werden.

Häufige Ursachen für Datenverlust auf Festplatten in Pforzheim

-Head-Crash (defekte Schreib-Leseköpfe)
-Oberflächenbeschädigung der Magnetschicht
-Feuchtigkeitsschaden
-Antriebsprobleme (Lager oder Motorschaden)
-Versehentlich gelöschte oder überschriebene Daten

Die Datenrettung von Festplatten erfordert neben einer Professionellen Technischen Ausstattung (Werkzeuge, Reinraum, Technologien) ein hohes Maß an Know-how zur Datenwiederherstellung. Ein Ersatzteillager sorgt für schnelle Reaktion, wenn ein Austausch von Schreib-Leseköpfen erforderlich wird.

Weitere Informationen: https://www.festplatten-datenrettung.de/Pforzheim.html

Seit 1991 auf Datenrettungen spezialisiert
DATARECOVERY® ist dank umfangreichem Know-how in der Lage, Daten von Software-defined Storages zu retten. Seit 1991 ist das Unternehmen auf dem Gebiet der Datenwiederherstellung tätig. Neben einer eigenen Forschungs- und Entwicklungsabteilung stehen ein Reinraumlabor und hochmoderne Softwaretools zur Verfügung.

Kontakt
DATARECOVERY® Datenrettung
Ute Dietrich
Nonnenstr. 17
04229 Leipzig
0341/392 817 89
presse@datarecovery.eu
https://www.datarecovery-datenrettung.de

Pressemitteilungen

Kostenoptimierung durch internen Bürokratieabbau

Gerhard Kwasnik: Kosten lassen sich durch einfache und effiziente Strukturen optimieren.

Kostenoptimierung durch internen Bürokratieabbau

Gerhard Kwasnik ist Experte für Kostenmanagement, Kostensenkung und Restrukturierung

Pforzheim. Die meisten Unternehmen beklagen zu hohe Bürokratiekosten und sehen darin eine Gefahr für ihren Unternehmenserfolg. Sie fordern vom Staat, Bürokratie auf allen Ebenen abzubauen.
Auf der anderen Seite etablieren viele Unternehmen im Innenverhältnis überbordende bürokratische Strukturen. Interne Prozesse werden dadurch schwerfällig, ineffizient und teuer.

Schneller Wandel und eine komplexer werdende Umwelt erzeugen Unsicherheit. Organisationen und Unternehmen wollen intern Sicherheit schaffen, Fehler vermeiden und reagieren oft auf eine komplexe Umwelt mit komplizierten Regeln und Strukturen.
Kompliziertheit ist ineffizient und teuer, Komplexität lässt sich dadurch nie beherrschen, so der Pforzheimer Unternehmensberater Gerhard Kwasnik.
Bürokratisierung ist ein schleichender Prozess, für einen Richtungswechsel ist oft ein grundlegender Wandel der Mentalität erforderlich.

Stellen Sie sich vor, Sie brauchen einen Bleistift. Wie einfach ist der in Ihrem Unternehmen zu bekommen? Gibt es ein Kanban-System für Büromaterial, wo Sie wie in einem Supermarkt Ihren Bedarf decken können? Das ist die kostengünstigste und effizienteste Lösung.
Die Bestellung kann auch so ablaufen: Sie müssen sich durch einen Online-Bestellprozess hangeln. Der Ablauf ist nicht intuitiv zu verstehen. Es folgt ein Genehmigungsverfahren über mehrere Hierarchistufen. Der Erhalt wird an etlichen Stellen vom Wareneingang bis zum Empfänger bestätigt. Die Rechnungsprüfung und Freigabe der Zahlung sind zeitintensiv. Was kostet der Bleistift in diesem Fall mit allen Verwaltungskosten?

Der Pforzheim Unternehmensberater Gerhard Kwasnik rät: „Fragen Sie Ihre Mitarbeiter und tragen Sie zusammen, welche Prozesse, Strukturen und Regelungen sie bei ihrer Arbeit behindern.“
Aus dieser Zusammenstellung ergibt sich der Handlungsbedarf.
Überflüssige und veraltete Vorgaben werden gestrichen und komplizierte Prozesse vereinfacht. Der Rat von Albert Einstein hilft: „Mache die Dinge so einfach wie möglich – aber nicht einfacher.“
Die Beschäftigten werden dadurch ernst genommen und ihre Arbeit wird erleichtert. Als Ergebnis erhöhen sich die Produktivität und die Motivation der Mitarbeiter.

Es ist sinnvoll jede neue Regelung und jeden neuen Prozess auf Notwendigkeit, Alternativen, Umfang, Verständlichkeit und Umsetzbarkeit zu prüfen. Kosten und Nutzen müssen im Vorfeld sorgfältig abgewogen werden.

Wer mehr über die Angebote des Kostenmanagement- und Restrukturierungsexperten Gerhard Kwasnik oder Gerhard Kwasnik GHK-Consulting erfahren möchte, erhält weitere Informationen unter: http://www.ghk-consulting.de/leistungen

Gerhard Kwasnik ist Diplom-Betriebswirt, Coach und Experte für Organisation, Kostenmanagement, Kostensenkung und Restrukturierung. Als Unternehmensberater, ausgebildeter Moderator, Trainer und erfahrener Business-Coach berät er Stadtwerke und vorwiegend kleine und mittlere Unternehmen in allen Fragen kaufmännischer Kosten und organisatorischer Strukturen.
Er war mehr als 20 Jahre in verschiedenen Fach- und Führungsfunktionen bei einem größeren kommunalen Energieversorgungs- und Verkehrsunternehmen und hat dort komplexe Projekte im Zusammenhang mit der Liberalisierung der Märkte geleitet. Sein Verständnis für Technik und technikgesteuerte Prozesse sowie sein Erfindergeist machen ihn zu einem gefragten Fachmann. Er ist darüber hinaus Experte für Personalfragen und praktisches Arbeits- und Tarifrecht. Menschliche Potenziale zu entfalten im Rahmen einer funktionierenden Organisation und mit optimalen Kosten-Nutzen-Strukturen, ist die zentrale Querschnittkompetenz von Gerhard Kwasnik. Sein hochkarätiges Know-how gibt er auch in einer mitreißenden, aktiven und innovativen Art und Weise im Rahmen von Vorträgen und Kongressen und in Trainings weiter. Er ist Gründer und Inhaber der GHK-Consulting Unternehmensberatung.

Kontakt
Gerhard Kwasnik GHK-Consulting
Gerhard Kwasnik
Fahrstraße 12b
75181 Pforzheim
(+49) 7231 979764
(+49) 7231 979765
kontakt@ghk-consulting.de
http://www.ghk-consulting.de

Pressemitteilungen

Ein neues Zuhause für Studenten in Pforzheim

Ein neues Zuhause für Studenten in Pforzheim

(Mynewsdesk) Unter dem passenden Namen CAMPUS Pforzheim entstehen in der beliebten Nordstadt 69 neue Appartements für Studenten. Damit schafft das Immobilienunternehmen SÜBA Bauen und Wohnen Karlsruhe eine Möglichkeit für private Investoren oder Kapitalanleger, der Wohnungsnot des Bildungsnachwuchses entgegenzuwirken und rechtzeitig vorzusorgen.

Als akademische Heimat erfreut sich die 120.000 Einwohner-Stadt zwischen Karlsruhe und Stuttgart ungebremst wachsender Beliebtheit. Mit rund 6.000 Studierenden ist die Hochschule Pforzheim eine der größten Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg. In den Fakultäten für Gestaltung, Technik, Wirtschaft und Recht gibt es insgesamt 46 Bachelor- und Masterstudiengänge. Die Hochschule ist zudem eine von bundesweit neun Hochschulen und Universitäten, die von der US-amerikanischen Association to Advance Collegiate Schools of Business (AACSB) akkreditiert wurden. Auch die Goldschmiedeschule lockt zahlreiche Berufsfachschüler in die international bekannte Goldstadt im Südwesten Deutschlands. Der zunehmende Bildungsnachwuchs ist ein Standortfaktor, der sich auch auf den Wohnungsmarkt auswirkt. Jedes Jahr zu Semesterbeginn wird es eng und die Suche nach einer geeigneten kleinen Wohnung, einem WG-Zimmer oder Platz im Wohnheim immer schwieriger. Wer sich rechtzeitig um eine Bleibe kümmert, ist klar im Vorteil.

Neues Konzept für studentisches Wohnen

Unterkünfte für Studenten in der lebenswerten Stadt an der Pforte zum Schwarzwald sind also begrenzt. Vor allem, wer gerne in der Nähe der Hochschule, studentischen Einrichtungen und beliebten Ausgehmöglichkeiten wohnen möchte, kann sich auf lange Wartezeiten einstellen. Gut beraten sind da Kapitalanleger, die steigende Studentenzahlen und Wohnraummangel in Pforzheim für sich nutzen und in attraktive Anlageobjekte investieren. Aktuell bietet sich hier beispielsweise das Immobilienprojekt von SÜBA in der Pforzheimer Nordstadt an. Moderne Konzepte, die auf die Bedürfnisse der Studenten zugeschnitten sind und gemeinsames Wohnen unter einem Dach inklusive Gemeinschaftsräumen zum Lernen und Entspannen ermöglichen, sind gefragt wie nie. Zahlreiche Vorbilder finden sich bereits in den nahe gelegenen Großstädten Karlsruhe und Stuttgart.

Attraktive Lage in Hochschulnähe

Das SÜBA Projekt für gemeinschaftliches studentisches Wohnen entsteht aktuell in der Sachsenstraße 3 im beliebten Szeneviertel Nordstadt, wo mit über 23 % (Quelle: Pforzheimer Zeitung) die meisten Hochschüler Pforzheims wohnen. Der schöne Stadtteil wurde im Zweiten Weltkrieg nicht zerstört und hat sich bis heute seinen Charme bewahrt. Die direkte Busanbindung zur Hochschule macht den Standort für Studentenappartements besonders attraktiv. Innerhalb von rund 20 Minuten ist mit dem Bus oder dem Fahrrad die Hochschule Pforzheim erreicht. Wo Studenten sind, dürfen auch Bars und Clubs nicht fehlen – die Nordstadt bietet dafür zahlreiche Möglichkeiten.

Auf die Bedürfnisse der Studenten zugeschnitten

Das süddeutsche Immobilienunternehmen SÜBA bietet im CAMPUS Pforzheim 69 Wohnungen an, die in drei Größen unterteilt sind: 49 moderne 1-Zimmer-Appartement sowie – optimal für WGs – 20 2-Zimmer-Appartements, drei davon sind rollstuhlgerecht angelegt. Die Studentenappartements sind zwischen 15,90 m2 und 54,90 m2 groß. In der großzügigen Lounge im Erdgeschoss trifft sich die CAMPUS Community zum gemeinsamen Lernen und Entspannen. Ebenso bietet das Objekt ausreichend Fläche für Fahrräder, auch 24 Tiefgaragenstellplätze sind vorhanden.

Interessantes Anlageobjekt für Investoren

Die Appartements im Campus Pforzheim sind sowohl für Einzelanleger als auch für mögliche Globalinvestoren eine empfehlenswerte Kapitalanlage. Das Immobilienunternehmen übernimmt auf Wunsch sogar eine Erstvermietung.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Ücker & Partner Werbeagentur GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/vgi58j

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wohnen-bauen/ein-neues-zuhause-fuer-studenten-in-pforzheim-97883

Unternehmensprofil

Die SÜBA Bauen und Wohnen Karlsruhe GmbH und die SÜBA Bauen und Wohnen Stuttgart GmbH sind seit 1984 kompetenter Ansprechpartner für alle, die sich ein Stück Lebensqualität in den eigenen vier Wänden sichern wollen. SÜBA baut zeitgemäße und schlüsselfertige Wohnimmobilien für junge Familien, Singles und Paare sowie ältere Menschen, die besondere Ansprüche an eine Immobilie stellen. Gemeinsam mit seinen Partnerunternehmen stellt SÜBA hohe Qualitätsstandards sicher und bietet von der Finanzierung mit Förderprogrammen bis zur Ausstattung mit Sonderwünschen alles aus einer Hand. Als erfolgreicher Bauträger auf dem Wohnimmobilienmarkt in Baden-Württemberg mit Sitz in Karlsruhe und Stuttgart verbindet SÜBA beim Bau von Ein- und Mehrfamilienhäusern Wohnen mit Weitblick. Bereits in der Planungsphase werden die zukünftigen Anforderungen der Bewohner an Komfort und Bauweise mit berücksichtigt.

Erfahren Sie mehr über das Immobilienangebot der SÜBA GmbH auf http://www.sbw-karlsruhe.de oder http://www.sbw-stuttgart.de

Firmenkontakt
Ücker & Partner Werbeagentur GmbH
Vera Neusel
Am Hardtwald 4
76275 Ettlingen
+49 7243 34203-65
vn@up-markenkommunikation.com
http://www.themenportal.de/wohnen-bauen/ein-neues-zuhause-fuer-studenten-in-pforzheim-97883

Pressekontakt
Ücker & Partner Werbeagentur GmbH
Vera Neusel
Am Hardtwald 4
76275 Ettlingen
+49 7243 34203-65
vn@up-markenkommunikation.com
http://shortpr.com/vgi58j

Pressemitteilungen

Telefon- und Video-Beratung für Unternehmer und Führungskräfte

Pforzheimer Unternehmensberater bietet Telefon- und Video-Beratung für Unternehmer und Führungskräfte in KMU

Telefon- und Video-Beratung für Unternehmer und Führungskräfte

Gerhard Kwasnik ist Experte für Kostenmanagement, Kostensenkung und Restrukturierung

Pforzheim. Die Pforzheimer Unternehmensberatung Gerhard Kwasnik GHK-Consulting bietet ab April als weitere kostengünstige Serviceleistung Telefon- und Video-Beratung für Unternehmer und Führungskräfte an. In kleineren und mittleren Unternehmen fehlen für diesen Personenkreis neutrale Ansprechpartner im Unternehmen um Fragen, die auf den Nägeln brennen, fachlich fundiert und kurzfristig zu diskutieren. Wichtig für Führungskräfte ist es, dass diese Dienstleistung außerhalb des oft hektischen Arbeitsalltags in Anspruch genommen werden kann.

Diese Beispiele aus Anfragen zeigen die typischen Fragestellungen auf:
Ein wichtiger Termin für eine Präsentation nähert sich unaufhaltsam, der fachliche Aufbau wird erörtert und eine gehörige Portion Lampenfieber wird nebenbei überwunden. Eine Unternehmensberatung hat bedeutende organisatorische Veränderungen empfohlen und wie vor einem wichtigen ärztlichen Eingriff ist es dem Unternehmer wichtig, eine zweite Meinung über wichtige Aspekte einzuholen. Es gibt wegen der Vergütungsstruktur Unruhe innerhalb der Belegschaft, welche grundlegende Vorgehensweise ist angebracht? Eine organisatorische Veränderung hat nicht den gewünschten Erfolg gebracht, wie ist das Projekt noch zu retten? Ich brauche einen Rat bei der Personalauswahl.

Es ist eine große Erleichterung für Unternehmer und Führungskräfte durch dieses Angebot eine schnelle Entscheidung abzusichern. Kurzfristig eine zweite Meinung einzuholen oder Lösungsmöglichkeiten für Probleme mit dem Betriebsrat oder der Belegschaft zu diskutieren. Eine zweite Meinung kann vor wichtigen Entscheidungen zusätzliche Aspekte zutage fördern und so beträchtliche Kosten einsparen. Wenn das Ziel geklärt ist, lässt sich gemeinsam der kürzeste Weg dahin finden.

Viele Personalentscheidungen, Richtungsentscheidungen oder spezielle Gegebenheiten in Familienbetrieben sind für Unternehmer und Führungskräfte emotional belastend. Während der Beratung zeigt sich das sehr schnell.
Dann ist es wichtig, dass der Berater neben der rein fachlichen Kompetenz zusätzlich über eine fundierte Coachingausbildung verfügt um schnell und angemessen zu unterstützen, so Kwasnik.

Beratungsgespräche führen viele Menschen lieber von Angesicht zu Angesicht. Mit der Videoberatung und Videokonferenz sind die passenden Kanäle verfügbar, die diesem Wunsch gerecht werden. Zwischen Berater und Mandant ergibt sich dadurch ein intensiver und persönlicher Dialog. Wichtige Dokumente und Präsentationen können während der Sitzung erörtert werden.

Wer mehr über die Themen Telefon-/Video-Beratung und die Angebote des Kostenmanagement- und Restrukturierungsexperten Gerhard Kwasnik oder Gerhard Kwasnik GHK-Consulting erfahren möchte, erhält weitere Informationen unter: http://www.ghk-consulting.de/leistungen/telefon-video-beratung/.

Gerhard Kwasnik ist Diplom-Betriebswirt, Coach und Experte für Organisation, Kostenmanagement, Kostensenkung und Restrukturierung. Als Unternehmensberater, ausgebildeter Moderator, Trainer und erfahrener Business-Coach berät er Stadtwerke und vorwiegend kleine und mittlere Unternehmen in allen Fragen kaufmännischer Kosten und organisatorischer Strukturen.
Er war mehr als 20 Jahre in verschiedenen Fach- und Führungsfunktionen bei einem größeren kommunalen Energieversorgungs- und Verkehrsunternehmen und hat dort komplexe Projekte im Zusammenhang mit der Liberalisierung der Märkte geleitet. Sein Verständnis für Technik und technikgesteuerte Prozesse sowie sein Erfindergeist machen ihn zu einem gefragten Fachmann. Er ist darüber hinaus Experte für Personalfragen und praktisches Arbeits- und Tarifrecht. Menschliche Potenziale zu entfalten im Rahmen einer funktionierenden Organisation und mit optimalen Kosten-Nutzen-Strukturen, ist die zentrale Querschnittkompetenz von Gerhard Kwasnik. Sein hochkarätiges Know-how gibt er auch in einer mitreißenden, aktiven und innovativen Art und Weise im Rahmen von Vorträgen und Kongressen und in Trainings weiter. Er ist Gründer und Inhaber der GHK-Consulting Unternehmensberatung.

Kontakt
Gerhard Kwasnik GHK-Consulting
Gerhard Kwasnik
Fahrstraße 12b
75181 Pforzheim
(+49) 7231 979764
(+49) 7231 979765
kontakt@ghk-consulting.de
http://www.ghk-consulting.de