Tag Archives: Phobie

Pressemitteilungen

Zahnbehandlungsphobie – Aus Angst nicht zum Zahnarzt

Ein leicht mulmiges Gefühl, wenn eine Zahnbehandlung bevorsteht? Das kennt fast jeder. Etwa fünf Prozent der deutschen Bevölkerung sind jedoch von einer Zahnbehandlungsphobie betroffen. Ihre Angst vor dem Zahnarztbesuch ist so groß, dass sie ihn über

Das Dilemma: Durch die Vermeidungsstrategie kann sich die Gesundheit von Zähnen und Mund so sehr verschlechtern, dass häufig eine größere Behandlung notwendig wird. Ist eine Entzündung mit im Spiel, lassen sich die schmerzenden Stellen oftmals nicht ausreichend betäuben. Der Patient sieht sich in seiner Angst vor dem Zahnarztbesuch bestätigt. Umgekehrt tragen regelmäßige Zahnarztbesuche neben gesunder Ernährung und einer sorgfältigen Mundhygiene zu einer guten Mundgesundheit bei. Studien zeigen, dass Frauen insgesamt häufiger von einer Zahnbehandlungsphobie betroffen sind als Männer.

Wenn es zum sozialen Rückzug kommt

Unbehandelte Schäden an den Zähnen und entzündetes Zahnfleisch können die Lebensqualität stark einschränken. Viele Zahnbehandlungsphobiker schämen sich für ihre ungepflegten Zähne oder schlechten Atem. Häufig ziehen sie sich sozial zurück. Zudem können bei anhaltenden Entzündungen und Erkrankungen auch Bakterien aus dem Mundraum über die Blutbahn in den gesamten Körper gelangen. Das kann das Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen erhöhen sowie eine Diabetes-Erkrankung verschlechtern.

Mögliche Gründe für eine Phobie

Doch woher kommt die Phobie vor dem Zahnarztbesuch? Oftmals ist sie bereits im Kindesalter begründet. Die Vorbildfunktion der Eltern spielt hier eine zentrale Rolle. Gehen die Eltern unbeschwert und ohne Bedenken zum Zahnarzt, vermittelt dies auch dem Kind die Sicherheit, den Zahnarztbesuch angstfrei wahrzunehmen. Zeigen die Eltern hingegen Furcht, überträgt sich dies vermehrt auf ihre Kinder. Auch andere negative Erfahrungen im Kindes- oder Erwachsenenalter, wie z.B. eine schmerzhafte Behandlung durch vorzeitiges Nachlassen einer Betäubung, können den Grundstein für eine Zahnbehandlungsphobie legen. Die Erinnerung an den Anblick der Spritze, das Geräusch des Bohrers oder der besondere Geruch in der Zahnarztpraxis können bereits das Angstgefühl hervorrufen. Nicht selten ist die Zahnbehandlungsangst auch mit allgemeiner Ängstlichkeit oder anderen Phobien verknüpft. Jedoch: Nicht jeder Patient reagiert nach schlechten Erfahrungen mit dem Entstehen einer Phobie. Einige Patienten sind anfälliger als andere. Auch die Erbsubstanz (DNA) scheint hier eine Rolle zu spielen.

Die Angst überwinden

Möchten Betroffene ihre Angst langfristig bewältigen, sollten sie sich ihr stellen. Die Psychotherapie bietet verschiedene Möglichkeiten, mit der Angst umzugehen. „Studien zeigen, dass bereits drei Termine einer verhaltenstherapeutischen Maßnahme zum Erfolg führen können“, erläutert Prof. Dr. Hans-Peter Jöhren, Leiter der Zahnklinik Bochum. „70 Prozent der Zahnbehandlungsphobiker nahmen danach alle notwendigen Behandlungstermine wahr.“ Dieses Ergebnis entspricht dem Therapieerfolg von anderen Phobien wie zum Beispiel der Behandlung von Spinnenphobien.

Initiative proDente e.V.
PR-Referentin
Aachener Straße 1053-1055
50858 Köln
www.prodente.de

Tel. 022117099740
Fax. 022117099742
E-Mail: ricarda.wille@prodente.de

www.twitter.com/prodente
www.youtube.com/user/prodenteTV
www.facebook.de/servatius.sauberzahn
www.pinterest.com/prodente
www.instagram.com/servatiussauberzahn

Firmenkontakt
Initiative proDente e.V.
Ricarda Wille
Aachener Straße
50858 Köln
022117099740
ricarda.wille@prodente.de
http://www.prodente.de

Pressekontakt
Initiative proDente e.V.
Dirk Kropp
Kropp
50858 Köln
022117099740
dirk.kropp@prodente.de
http://www.prodente.de

Pressemitteilungen

Phobien und Ängste auflösen

Mit Hypnosearbeit gegen die Angst

Phobien und Ängste auflösen

hypnosearbeit.de

Phobien nennt man Ängste vor konkreten Situationen, vor Menschen oder Tieren. Weit verbreitet ist in Deutschland zum Beispiel die Angst vor Spinnen und anderen Krabbeltieren.

Doch auch die

– Angst vor Schlangen,
– Höhenangst
– Angst vor geschlossenen / engen Räumen
– Flugangst
– Angst vor Hunden
– Angst vor Spritzen
– Angst vor Prüfungen

ist sehr wohl bekannt. Sehr häufig ist ebenfall die Angst vor negativer Bewertung der eigenen Person durch andere.

Wann ist eine Angst eine Phobie?
Der Unterschied dieser Phobien zu einer normalen, der Situation geschuldeten Angst, ist, dass Phobien wesentlich mehr Angstgefühle produzieren, als es der Situation geschuldet ist. Und das über einen längeren Zeitraum hinaus. Wer also jedesmal beim Anblick einer Maus schreiend auf den Tisch klettert, der hat die Grenze zur Phobie überschritten.

Phobien sind plötzliche Angstanfälle in unkontrollierbar hoher Intensität, ausgelöst durch bestimmte Objekte, Situationen, Lebewesen. Oft münden sie in einen Panikanfall, bei dem die Angst bis zur Todesangst gesteigert werden kann. flacher Atem, Magen- und Darmprobleme, Mundtrockenheit, Engegefühl im Hals, Herzrasen, Schwindelgefühle sind einige der körperliche Begleiterscheinungen.

Angstanfälle fallen nicht vom Himmel. Sie entwickeln sich
Heute geht man generell davon aus, dass Phobien gelernt sind. Nicht in dem Sinne, dass sich die Betroffenen bewusst entschieden haben, Angstanfälle zu produzieren, sondern dass der menschliche Organismus gelernt hat, sein Steuerungssystem auf Gefahr hin so zu sensibilisieren, dass es auch bei ungefährlichen dingen Alarm schlägt.
Da die Betroffenen mögliche angstauslösenden Situationen meiden, schränken sie nicht nur ihre Lebensqualität und berufliche Leistungsfähigkeit ein, die Angstreaktion verfestigt sich zudem noch weiter. je länger dieser Prozess von statten geht, desto tiefer verwurzelt sich die Angst in Menschen.

Erfolgreich dagegen: die Hypnotherapie
Phobien lassen sich mit Hypnose erfolgreich behandeln. Besonders bei den oben aufgezählten Angstarten genügt es häufig, deren Ursache zu erfassen, um die automatische emotionale Reaktion zu unterbrechen und Gegenmaßnahmen zu ergreifen. In der Hypnosearbeit erlebt der Hypnotisierte einen unmittelbareren Zugang zu tiefer liegenden Schichten seiner Persönlichkeit und den darin gespeicherten Emotionen. Auf diese kann in Hypnose direkt zugegriffen werden und entsprechend können sie abgemildert oder sogar neutralisiert werden. Nicht selten sind nur wenige Sitzungen nötig, um auch Tiefsitzenderes gut bearbeiten zu können, wenngleich jeder Fall natürlich individuell gelagert und im Vorfeld keine Garantie möglich ist.

Wer profitiert von der Angsttherapie?
An Ängsten unterschiedlicher Prägung und Dauer leiden viele: Kinder, Schüler, Studenten, Eltern, Arbeitnehmer, Führungskräfte, Sportler, Musiker, Schauspieler … Die Anforderungen, die an diese Menschen gerichtet werden, werden nicht weniger und bestimmte Lebensphasen sind davon reicher als andere.
Falls auch Sie Ihre Angst oder Ihre Phobie mit der Hypnosearbeit bewältigen wollen, nehmen Sie einfach Kontakt auf.

Die Hypnosearbeit bietet qualitativ hochwertige Lösungen mit Hypnose in verschiedenen Fachgebieten wie Gesundheit, Sport, Recreation, Prävention und business

active consent
Joerg Maier
Sendlinger Tor 8 / 3.Stock
80336 München
089 159034 55
info@hypnosearbeit.de
http://www.hypnosearbeit.de

Pressemitteilungen

Nie wieder Angst – nie wieder Phobie

Mit Hypnosetherapie Ängste und Phobien bewältigen

Nie wieder Angst - nie wieder Phobie

hypnosearbeit.de

Ängste und Phobien lassen sich in der Praxis hypnosearbeit.de in München bewältigen. Ängste und Phobien haben die Eigenschaft, dass sie scheinbar aus dem Nichts kommen, wann sie es wollen. Selbst wenn man die Ursache kennt, ist es nicht möglich, einen Angstanfall oder eine Phobie willentlich am Auftreten zu hindern. Hier kommt Hypnose ins Spiel.
Mit Hypnose bei hypnosearbeit wird den Ursachen für die auftretenden Ängsten und Phobien auf den Grund gegangen und unbewusste Kräfte und Ressourcen aktiviert.

„Hypnose hilft deswegen, weil sie auf Bereiche unserer Persönlichkeit zurückgreift, auf die wir mit dem bloßen Willen und dem rationalen Verstand keinen Einfluss haben. Genau dort sitzt aber das Problem.“

erklärt Jörg M. Maier von hypnosearbeit.de Bei ihm gibt es die Möglichkeit für Betroffene, ihre Situation mit Hilfe von Hypnose zu verbessern. In der hier praktizierten Art der Hypnose forscht der Klient unter Anleitung nach der Quelle, aus dem sich die Angst oder Phobie speist. Ist sie gefunden, gilt es, sie mit Hilfe verschiedener hypnotherapeutischer Vorgehensweisen emotional zu verändern oder zu eliminieren. Fehlt der Angst oder Phobie als Symptom ihre Quelle, so versiegt als Folge auch der Fluss der Symptome.
Nach Jörg M. Maiers Erfahrung nach sind Angst- und Phobie – Betroffene oft mehrmals belastet:

„Angstbetroffene leben in einem ständigen Alarmmodus. Es könnte ja wieder ein Angstanfall kommen. So entsteht mit der Zeit die Angst vor der Angst und damit ist ein Teufelskreis, aus dem es alleine kaum mehr ein Entrinnen gibt.“

Hat sich eine Angst oder Phobie sich erst einmal festgesetzt, besitzt sie die natürliche Tendenz, sich auszuweiten. Hat also jemand zum Beispiel Angst davor, Auto zu fahren, so kann es im Laufe der Zeit durchaus sein, dass er am Ende sich nicht einmal mehr traut, das Haus zu verlassen.

Will man dem entkommen, hat es sich bewährt, tiefer anzusetzen: Nicht auf der Ebene des Verstandes, sondern dort, wo die Gefühle entstehen und der Grund gespeichert ist – in den tieferen Schichten unserer Persönlichkeit. Hypnose bietet den Vorteil, dass sie auf diese Schichten einen schnelleren Zugriff ermöglicht als manch andere Methode.

Jörg M. Maier ist international ausgebildeter Hypnoseanbieter und integriert in seiner Arbeit die verschiedenen Ansätze aus der Hypnose. Die verwendeten Verfahren zielen dabei auf eine möglichst weitreichende Hypnosetiefe.
Termine bei hypnosearbeit.de können online oder per Telefon vereinbart werden.

Die Hypnosearbeit bietet qualitativ hochwertige Lösungen mit Hypnose in verschiedenen Fachgebieten wie Gesundheit, Sport, Recreation, Prävention und business

active consent
Joerg Maier
Sendlinger Tor 8 / 3.Stock
80336 München
089 159034 55
info@hypnosearbeit.de
http://www.hypnosearbeit.de

Pressemitteilungen

Der Angst davonfliegen! 10 Tipps gegen Flugangst

Der Angst davonfliegen! 10 Tipps gegen Flugangst

Logo Bravofly

Obwohl das Flugzeug eines der sichersten Verkehrsmittel ist, haben viele Menschen Flugangst und versuchen Flüge um jeden Preis zu vermeiden. Sie fühlen sich körperlich unwohl, haben Atemnot, Schweißausbrüche, Übelkeit und Herzrasen. Sobald die Angst vor dem Fliegen die Lebensqualität jedoch einschränkt, ist es empfehlenswert sich Hilfe zu suchen, um die Flugangst zu besiegen. Besonders, wenn man beruflich auf das Fliegen angewiesen ist.

Billigflugpreisvergleicher und Onlinereisebüro Bravofly hat einen praktischen Führer ausgearbeitet, wie man die Flugangst besiegt. Mit den zehn Tricks will Bravofly Mut machen, die Angst zu überwinden und zeigen was man tun kann, um seine Reise schon bald in vollen Zügen genießen zu können.

1. Mehr Informationen = mehr Sicherheit
Flugangst ist oft ein Resultat einer irrationalen Denkweise, bei dem das Risiko größer eingeschätzt wird als es tatsächlich ist. Wer einmal die Unfallstatistiken im Flugsektor anschaut, stellt fest, dass das Flugzeug das sicherste Reiseverkehrsmittel mit den wenigsten Unfällen und Todesopfern ist. Sich zu informieren ist also demnach ein erster Schritt, die Angst zu entmystifizieren und sie zu kontrollieren.

2. Gedankentraining für den Ernstfall
Wenn der Tag des Abflugs naht, wächst die Angst. Das ist ganz normal, aber die Vorstellung eines möglichen Unfalls nährt die Angst weiter. Versuchen Sie deshalb Ihre Vorstellungskraft zu trainieren: Stellen Sie sich vor, wie Sie die Situation sicher meistern und wiederholen Sie diese Vorstellung so oft es geht, bis Sie das Haus verlassen, um zum Flughafen zu fahren. Sollten Ihnen dabei negative Gedanken kommen, versuchen Sie diese zu stoppen, indem Sie an etwas Positives denken.

3. Rechtzeitig am Flughafen sein
Verspätungen, Staus und die Angst, den Flug zu verpassen, verursachen Stress vor dem Abflug. Vermeiden Sie Hektik und Eile, verlassen Sie das Haus mit einem ausreichenden Zeitpuffer, kommen Sie in Ruhe am Flughafen an. Nutzen Sie die zusätzliche Zeit, sich vor dem Abflug zu entspannen.

4. Ablenkung suchen
Es ist hilfreich, ein gutes Buch zur Hand zu haben oder seine Lieblingsfilme und -serien einzuschalten. Handys und Co machen es möglich, alle Staffeln der Lieblingsserie mitzunehmen. Oder Sie sprechen mit Ihrem Sitznachbarn. Und letztendlich können Sie auch einfach schlafen. Sie werden sehen, Sie kommen schnell und bequem an Ihr Ziel.

5. Positive Sätze verbalisieren
Wem trotzdem die Ablenkung schwer fällt, sollte versuchen, beruhigende Sätze innerlich zu wiederholen. Dazu können die Informationen verwendet werden, die an Bord über das Flugzeug vorliegen. Mehrmaliges Wiederholen kann das Angstgefühl merklich reduzieren.

6. Nicht am Fenster sitzen
Menschen mit Flugangst neigen zu Kontrollhandlungen. So schauen sie zum Beispiel häufig aus dem Fenster, um zu prüfen, ob der Motor funktioniert oder ob sich die Flugzeugflügel „am richtigen Platz“ befinden. Je mehr wir jedoch überwachen wollen, was wir nicht kontrollieren können, desto mehr steigt unser Angstlevel an. Lenken Sie sich von diesem Kontrollzwang ab, in dem Sie beispielsweise mit Sitznachbarn reden, Kreuzworträtsel lösen oder die anderen Passagiere beobachten.

7. Negative Gedanken abschalten
Flugzeugabstürze kommen vor, aber angesichts von Tausenden von Flügen pro Tag über den Himmel weltweit ist das Risiko minimal. Vermeiden Sie negative Gedanken über mögliche Unfälle, denn sie tragen nicht zur inneren Ruhe bei. Versuchen Sie, sich auf positive Gedanken zu konzentrieren und sich gut zu fühlen. Denken Sie auch daran, dass das Fliegen sowohl eine erstaunliche Erfahrung als auch schnell und bequem ist. Meditation ist eine gute Hilfe, um zu lernen, wie man sich entspannt und seine Gefühle beeinflusst. Erinnern Sie sich auch immer daran, dass die Crew Ihnen jederzeit dabei hilft, Ihre Flugangst zu bekämpfen.

8. Bei Turbulenzen: Bitte tief durchatmen!
Flugzeuge können beim Flug durch unruhige Gebiete etwas wackeln und deshalb ist es stets ratsam, den Sicherheitsgurt auch während des Fluges geschlossen zu halten. Falls Turbulenzen Ihnen große Angst einjagen, versuchen Sie im Vorhinein einen Sitzplatz zwischen den Flügeln zu reservieren, denn dort ist das Flugzeug am stabilsten. Denken Sie daran, dass die Piloten auf Notfallsituationen vorbereitet sind.

9. Ausschweifung vermeiden
Zwar hilft ein Glas Wein zur Entspannung, aber Essen und Trinken im Überschuss kann schädlich sein. Vor allem der Konsum von zu viel Alkohol kann zu negativen Gedanken führen, die dann schwer zu kontrollieren sind. Ein ernstes Problem auf Langstreckenflügen!

10. Bequem fliegen
Machen Sie es sich bequem! Wählen Sie leichte, bequeme Kleidung, mit der Sie sich frei bewegen können und die für eine gute Durchblutung sorgt. Nutzen Sie die Gelegenheit aufzustehen, wenn es sich ergibt und achten Sie auf Ihre Flüssigkeitszufuhr. Vor allem auf langen Flügen sollten Sie Ihre Arme und Beine zwischendurch immer wieder bewegen.

Schnallen Sie sich an… und genießen Sie den Flug! Gute Reise!

Über die Bravofly Rumbo Gruppe
Die Bravofly Rumbo Gruppe ist einer der Hauptakteure im europäischen Tourismus- und Freizeitsektor. Die im Jahr 2004 gegründete Gruppe befindet sich seitdem in konstantem Wachstum und ist heute Marktführer in Spanien und Italien, expandiert stark in Frankreich und hat eine solide Präsenz in mehr als 30 Ländern – von Russland bis Südamerika.Aktuell vertrauen jeden Monat mehr als 19 Millionen Nutzer unseren Vergleichsportalen, auf denen sie intuitiv und schnell preiswerte Flugtickets, Pauschalreisen, Hotels, Mietautos, Kreuzfahrten, Zugtickets, Restaurants und Touristenführungen reservieren und buchen. Kontinuierliche technische Weiterentwicklungen erlauben es der Bravofly Rumbo Gruppe, ihr Angebot stetig zu erweitern und mehr Produkte und Serviceleistungen zu integrieren. Dies geschieht in einem einzigartigen System, das innovative Features und Tools integriert. Die Gruppe umfasst heute die Seiten Bravofly.com, die in 15 Sprachen verfügbar ist, Rumbo.es, Viajar.com, Volagratis.com, Viaggiagratis.com, Viaggiare.it, Hotelyo.it, 2spaghi.it, Crocierissime.it, Bravocroisieres.fr, Viaggiagratis.it und Prezzibenzina.it. Weitere Informationen: www.Bravofly.de

Die Bravofly Rumbo Gruppe ist einer der Hauptakteure im europäischen Tourismus- und Freizeitsektor. Die im Jahr 2004 gegründete Gruppe befindet sich seitdem in konstantem Wachstum und ist heute Marktführer in Spanien und Italien, expandiert stark in Frankreich und hat eine solide Präsenz in mehr als 30 Ländern – von Russland bis Südamerika. Aktuell vertrauen jeden Monat mehr als 19 Millionen Nutzer unseren Vergleichsportalen, auf denen sie intuitiv und schnell Flugtickets, Pauschalreisen, Hotels, Mietautos, Kreuzfahrten, Zugtickets, Sonderangebote, Restaurants und Touristenführungen auswählen und buchen. Kontinuierliche technische Weiterentwicklungen erlauben es der Bravofly Rumbo Gruppe, ihr Angebot stetig zu erweitern und mehr Produkte und Serviceleistungen anzubieten, die neueste Technologie und modernste Features in einem System vereinen. Dies geschieht in einem einzigartigen System, das innovative Features und Tools integriert. Die Gruppe betreibt derzeit die Seiten Bravofly.com (in 15 Sprachen), Rumbo.es, Viajar.com, Volagratis.com, Viaggiare.it, Hotelyo.it, 2spaghi.it, Crocierissime.it, Bravocroisieres.fr, Vivigratis.it und Prezzibenzina.it. Weitere Informationen: www.Bravofly.de

Kontakt
Bravofly – Rumbo
Y. Salcewics
Via Porta, 2
6830 Chiasso
+41 (0)912606842
press.office@bravofly.com
http://www.bravofly.de

Pressekontakt:
OMA® Public Relations GmbH
Yvonne Salcewics
Talstrasse 22-24
40217 Düsseldorf
0211-2709255
salcewics@oma-pr.de
http://www.oma-pr.de

Pressemitteilungen

Das Mittel von Mutter Natur gegen Angstzustände

ShyX nennt sich das pflanzliche, aus der Natur stammende Produkt, welches ihnen hilft, ihre Ängste im Alltag zu bewältigen.

(NL/1192115840) Angst ist ein Warnzeichen, das uns vor Gefahrensituationen bewahrt. Wenn Ängste aber zu häufig auftreten, oder unerklärlich sind, sollte man gegensteuern, sonst beherrscht die Angst unser Leben. Ziel der Behandlung mit ShyX ist es, gelassener auf diese unmotivierten Warnsignale zu reagieren und sich den wirklich schwierigen Situationen des Lebens stellen zu können. ShyX ist ein uraltes Mittel aus den Wäldern des Amazonas und kommt bei den Ureinwohnern seit langem zum Einsatz. Die offizielle Homepage dieses Wundermittels, das jetzt auch in Apotheken erhältlich ist http://www.shyx.cc

Was ist ShyX?
ShyX ist ein Nahrungsergänzungsmittel, welches ihnen hilft, ihren Weg in den Alltag ohne Furcht oder Ängste wiederzufinden. Ihre Angst komplett vertreiben wird ShyX nicht, aber es setzt an den Ursachen der Angst an und hilft ihnen, ihren natürlichen Zustand zu erhalten und wieder herzustellen, wenn nötig. Angst ist eine natürliche Reaktion, die zum Selbsterhaltungstrieb dazu gehört, jedoch ist sie in gewissen Situationen, in der die Ruhe zu bewahren entscheidend ist, unpraktisch und deswegen störend. Bei zu geringer Auseinandersetzung mit Angst kann diese schnell die Überhand gewinnen und ihr Leben kontrollieren. Deshalb setzt http://www.shyX.cc an dem Punkt an, an dem die Angst ausgelöst wird um dem Körper und dem Geist einen Ruhezustand signalisieren zu können.

ShyX ist ein rein natürliches Mittel und wirkt homöopathisch. Der Wirkstoff dieses Produktes ist also ein Pflanzengemisch mit Zugabe der seltenen Pflanze Catuaba, die von den Tupi Indianern in Brasilien zum ersten Mal entdeckt wurde und eine stimulierende Wirkung besitzt, viel mehr aber ein Mutmacher ist und deswegen für dieses Präparat verwendet wird.

Eine Probepackung kann jederzeit unter: http://www.shyX.cc bestellt werden.

Kontakt:
Radieschen Handels GmbH
— shyX.cc
Primbschweg 2
8600 Bruck a. d. Mur

info@shyX.cc
http://www.shyX.cc

Pressemitteilungen

Die bevorstehende Prüfung- die Angst vor dem Scheitern

Schüler und Studenten kapitulieren immer öfter vor der eigenen Angst

(NL/8743152378) Oft ist nicht die mangelnde Vorbereitung die Ursache für ein Scheitern in der Prüfung. Im Gegenteil, Personen, die unter Ängsten vor dem Publikum leiden, sind in der Regel meist sogar besser auf eine anstehende Prüfung oder Rede vorbereitet, als angstfreie Personen. Die Blockade kommt von der Angst. Der Zustand der Angst wird nicht selten unterschätzt, wenn nicht völlig übersehen. Oft leiden auch Kinder darunter, die von zu Hause einen gewissen Leistungsdruck ausgesetzt sind. Diese müssen die von den Eltern gewünschten Noten vorweisen können und ihr Kopf spielt schon vor der Prüfung verrückt, da die Angst vor dem Versagen durch den Druck verstärkt wird. http://www.shyX.cc

Meistens zeigen Erwachsene keine Angst und die Kinder können auch nicht lernen, mit der Furcht umzugehen, sie sind mit dem Gefühl überfordert und finden keine Lösung, da es ihnen keiner beibringt. So verstärkt sich der Effekt vor jedem Test, jeder Prüfung oder Vortrag, da die Ursache nie behoben werden kann. Das gleiche Problem haben diese Kinder dann im Leben der Erwachsenen. Sie haben nie gelernt, diese Angst unter Kontrolle zu halten und sind so einem starken, nervlichen Druck ausgesetzt, dem sie nicht Stand halten können, da sie nicht damit umzugehen wissen. Diese reden sich vor der Prüfung, dem Vortrag oder Sonstiges schon Zustände ein, die geschehen könnten, wenn sie irgendetwas falsch machen. Sie rufen somit einen Zustand hervor, der eine Angststörung auslöst. Angststörungen blockieren nicht nur den Geist, der ganze Körper kann dadurch handlungsunfähig gemacht werden. So hilft http://www.shyX.cc auch bei diesem Problem, denn die Angst vor dem Scheitern ist nur eine andere Art von Angst.

Eine Probepackung kann jederzeit unter: http://www.shyX.cc bestellt werden.

Kontakt:
Radieschen Handels GmbH
— shyX.cc
Primbschweg 2
8600 Bruck a. d. Mur

info@shyX.cc
http://www.shyX.cc

Pressemitteilungen

Nicht nur ein Studentenproblem: die Angst vor dem Scheitern

Wenn die pure Panik die Macht über eine Person übernimmt sollte man gegensteuern

(NL/4498351167) Bei Studenten findet sich die Angst am häufigsten. Diese leiden meistens unter sehr viel Stress und können nur wenig damit umgehen, weil viele einen Nebenjob nebenbei haben und somit der Stressfaktor erhöht wird. Sie haben nur wenig Zeit um sich auf Vorträge oder Reden vorzubereiten. Oft erscheinen sie nur mäßig vorbereitet zum Vortragstermin und müssen dann vor einem großen Publikum ihr vorbereiteter Unterrichtsstoff präsentieren, was dann zu einer erhöhten Stressbelastung und weiterhin zur Angstbelastung führt. Die natürliche Hilfe bei Angst und Stress shyX http://www.shyX.cc

Viele Menschen geraten schnell in Panik, wenn sie sich einmal versprochen haben, zuerst nur aus Unsicherheit. Diese Unsicherheit führt im Verlauf des Vortrags aber immer öfter zur Angst, wenn nicht sogar Panik. Oft ist es Studenten dann kaum noch möglich Prüfungen abzulegen, ein Alptraum.

Ein uraltes Pflanzenmittel von brasilianischen Indianern kommt jetzt nach Europa und sorgt für Furore. Um Angst entgehen zu können, wurde ShyX einwickelt. Oder besser gesagt, man hat das Rezept den brasilianischen Ureinwohnern abgeschaut, ShyX macht ruhiger und gelassener das Leben, mit all seinen Anforderungen kann kommen. Es bringt den Körper auf rein pflanzlicher Basis zu einem Zustand der Entspannung und so kann eine solche Situation besser überspielt werden und man selbst wirkt sicher, ausgeglichen und locker.
Indianermut durch Pflanzensaft in Kapselform so könnte man sagen. Ab sofort auch in der Apotheke erhältlich ShyX http://www.shyX.cc Ein echter Mutmacher aus der Natur.

Eine Probepackung kann jederzeit unter: http://www.shyX.cc bestellt werden.

Kontakt:
Radieschen Handels GmbH
— shyX.cc
Primbschweg 2
8600 Bruck a. d. Mur

info@shyX.cc
http://www.shyX.cc

Pressemitteilungen

Wenn die Angst vor der Gesellschaft zum Problem wird, hilft Mutter Natur

Angstzustände können auch durch natürliche Pflanzenstoffe gelindert werden

(NL/7674309733) Sie gehen immer seltener zu Veranstaltungen? Einer ihrer Freunde hat Geburtstag, aber sie können den Termin nicht wahrnehmen? Allgemein gehen sie nur selten oder gar nicht weg?
Die Angst vor Menschenmassen zwingt viele Opfer dieser Angststörungen zum Rückzug in die Einsamkeit. Die sozialen Kontakte wenden sich nach einer Zeit ab, man selbst wird nur noch selten gefragt, ob man Lust oder Zeit hat, um in eine Diskothek oder auf ein Konzert zu gehen, am Ende dieses Prozesses steht man alleine da. Hilfe bringt eine Pflanze aus dem Urwald in Südamerika, die Ängste vermindert und ab sofort auch in Apotheken erhältlichist http://www.shyx.cc

Angst in einer Gruppe, Panik vor vielen Menschen, weil man sich bedrängt, eingeengt oder umzingelt fühlt, die Orientierung verliert und nicht mehr weiß, wie man aus dieser Menschenmenge heraus kommen soll. Durch diese Ungewissheit entwickelt sich eine Phobie vor Menschen und vor der Gesellschaft. Besonders bei fremden Menschen fühlt sich der Betroffene schnell bedroht. Diese Furcht kann sich sehr schnell verstärken und so können alltägliche Dinge wie Einkaufen oder ein Besuch in einem Restaurant zu einem Auslöser für Angst und somit zu einem Problem werden. Einfache Dinge wie zum Arzt gehen, zur Schule gehen oder zu einem Fest scheinen dadurch unmöglich. Es kann sogar so weit gehen, dass der Betroffene alleine durch das darüber Nachdenken, in eine solche Situation zu geraten, Panik bekommt und sich somit nicht einmal zutraut, überhaupt aus dem Haus zu gehen oder sich mit einer anderen Person zu unterhalten. Durch ShyX kann ein normales Leben möglich gemacht werden. Es unterstützt sie, die Angst kontrollieren zu können und den Mut zu fassen, wieder zur Gesellschaft gehören zu wollen.

Welche Inhaltsstoffe wirken in ShyX?

Das Geheimnis ist die spezielle Mischung aus natürlichen, rein pflanzlichen Grundstoffen und vor allem die äußerst seltene Pflanze Catuaba. Catuaba (Juniperus brasiliensis) wurde erstmals von den Tupi Indianern in Brasilien entdeckt, die diese Pflanze wegen ihrer leicht aphrodisierenden aber vor allem, wegen der Mut machenden Wirkung verwendeten. Catuaba hat positive Wirkung auf das Gehirn, das Nervensystem und die Durchblutung des Körpers. Die spezielle Mischung von ShyX aus aufeinander abgestimmten, natürlichen, rein pflanzlichen Grundstoffen, legt die inneren Kräfte des Menschen frei und steigert somit die Lebensqualität.

Eine Probepackung kann jederzeit unter: http://www.shyX.cc bestellt werden.

Kontakt:
Radieschen Handels GmbH
— shyX.cc
Primbschweg 2
8600 Bruck a. d. Mur

info@shyX.cc
http://www.shyX.cc

Pressemitteilungen

Wenn die Schule Angst macht

Wenn die Schule Angst macht

Wenn die Schule Angst macht

(NL/3076933673) Magdeburg, 9. September 2013. Die schöne Zeit der Sommerferien ist zu Ende und in den meisten Bundesländern hat die Schule bereits wieder angefangen. Die große Mehrheit der Kinder blickt dem neuen Schuljahr positiv entgegen. Doch etwa fünf Prozent aller Kinder und Jugendlichen in Deutschland haben Angst, wieder in die Schule gehen zu müssen. In einer bundesweiten Untersuchung gaben etwa fünf Prozent der Eltern von Jungen und rund vier Prozent der Eltern von Mädchen an, dass diese über Schulangst klagen. Acht Prozent der Schüler waren im vergangenen Jahr deshalb mindestens sechsmal ganz- oder mehrtägig dem Unterricht ferngeblieben.

Schulangst tritt häufig nach der Ferienzeit und dem Urlaub, also nach Tagen mit intensivem Zusammensein mit der Familie, auf, sagt Dr. Norbert Preetz, klinischer Psychologe mit eigener Praxis in Magdeburg. Häufig seien diese Kinder vor Schulbeginn noch motiviert und freuten sich sogar auf die Schule, doch am ersten Schultag sei dann Schluss damit. Die Kinder fürchten sich, und diese Angst kann auch körperliche Probleme verursachen. Eltern vermuten dahinter häufig Konflikte mit Mitschülern oder Lehrern. Doch auch wenn es die betroffenen Kinder oft selbst nicht erklären können in vielen Fällen haben sie einfach Angst, dass der eigenen Familie etwas passieren könnte. Die Trennung von Zuhause, den Eltern und Geschwistern wird oft als sehr belastend erlebt, weiß Dr. Norbert Preetz. Gutes Zureden würde in diesen Fällen selten helfen. Er rät deshalb am ehesten zu einer Therapie, damit das Kind lernt, mit seiner Trennungsangst umzugehen.

Aber auch ein Schulwechsel, Über- oder Unterforderung kombiniert mit Lernschwierigkeiten oder unerkannte Leistungsschwächen können die Ursachen für Schulangst sein. Im Mittelpunkt steht dabei immer die große Angst, zu versagen, Fehler zu machen und die Angst vor Kritik und Zurückweisung, erklärt der Psychologe und Buchautor, der sich vor allem auf die Behandlung von Ängsten und Leistungsblockaden spezialisiert hat. In seinem Buch Nie wieder Angst fasst er über zwanzig Jahre Erfahrung mit der Behandlung von Ängsten zusammen und beschreibt vier einfache aber hochwirksame Selbstheilungstechniken, mit deren Hilfe sich Ängste lösen lassen. Außerdem konnte er in zahlreichen Fernsehbeiträgen die Wirksamkeit seiner Behandlungsmethoden erfolgreich demonstrieren.

Hintergrundinformation zum Institut für Klinische Hypnose Magdeburg:

Das Institut für Klinische Hypnose Magdeburg wurde 2012 von Dr. Norbert Preetz gegründet.
Dr. Norbert Preetz studierte klinische Psychologie an der Humboldt-Universität zu Berlin und promovierte und arbeitete anschließend an der Klinik für Neurologie und Psychiatrie der Medizinischen Akademie der heutigen Universität Magdeburg. Sein Interesse gilt vor allem alternativen Methoden mit dem Ziel der schnellen und effizienten Behandlung von Ängsten und Leistungsblockaden. Seit Beginn seiner Studienzeit beschäftigt er sich intensiv mit Hypnose und absolvierte zahlreiche Hypnose-Ausbildungen im In- und Ausland. Dr. Preetz verfügt über eine zwanzigjährige Erfahrung als klinischer Psychologe mit eigener Praxis und ist als Referent, Trainer und Autor tätig.

Kontakt:
Institut für Klinische Hypnose Magdeburg
Dr. Norbert Preetz
Hamburger Str. 11
39124 Magdeburg
0391/5430132
info@hypnose-doktor.de
www.hypnose-doktor.de

Pressemitteilungen

Angst vor dem Zahnarzt – eine weitverbreitete Angst

Die Experten der Zahnklinik Jung informieren: Herzrasen, Scheißausbrüche, Kreislaufprobleme, Magenschmerzen – die Angst vor dem Zahnarzt kann viele Gesichter haben. Sehr viele Menschen leiden darunter und fühlen sich von der Angst in die Ecke getrieben, ohne dass sie einen Ausweg finden können.

Angst vor dem Zahnarzt - eine weitverbreitete Angst

Schluss mit Zahnarztangst – Zahnklinik Jung

Südhessen, 29.07.2013. Doch mit der Angst kann nun Schluss sein! Die renommierte Zahnklinik Jung Rhein-Main hat sich auf das Phänomen Angst spezialisiert und so schon sehr viele Patienten glücklich, mit abgeschlossener Behandlung und einem strahlenden Lächeln nach Hause gehen sehen.

Gemeinsam gegen die Angst
Angst entsteht häufig durch Ungewissheiten über den Behandlungsablauf, ungeklärte Fragen oder schlechte Erfahrungen bei einem Zahnarztbesuch. In der Zahnklinik Jung gibt es daher eine ganze Reihe an Maßnahmen, um bestehende Ängste gemeinsam zu besiegen oder gar nicht erst auftreten zu lassen. „Wir in der Zahnklinik Jung nehmen uns sehr viel Zeit für unsere Patienten. Mit viel Einfühlungsvermögen und Verständnis für die ganz eigene Situation werden alle Fragen des Patienten geklärt. „, berichtet Dr. MSc. MSc. Andreas Jung, Mitbegründer der Zahnklinik Jung. Darüber hinaus ist auch das gesamte Design der Zahnklinik darauf ausgerichtet sich wohlzufühlen: Gemütliche Wartebereiche, freundliche Farben, frische Blumen und das Gefühl für die kleinen Details zeichnen das Ambiente aus. „Wir nehmen unsere Patienten an die Hand und begleiten sie durch die Behandlung. Denn bei uns gilt der Grundsatz, dass wir jeden so behandeln, wie wir auch selbst behandelt werden möchten“, erklärt Dr. MSc. MSc. Andreas Jung.


Schöne und gesunde Zähne im Schlaf

Eines der größten Probleme bei der Zahnarztangst ist, dass wichtige Behandlungen aufgeschoben werden und sich damit unter Umständen die Gesundheit der Zähne weiter verschlechtert. Aus einer ursprünglich kleinen Sache, kann so schnell ein unangenehmer Zustand werden, was die Angst wiederum wachsen lässt. Daraus entsteht eine Teufelskreis, der nur schwer zu durchbrechen ist. „Um Patienten den wichtigen Schritt zu einer Behandlung zu erleichtern und den Teufelskreis zu durchbrechen, bieten wir in der Zahnklinik Jung – bei entsprechender Indikation – eine Behandlung im Dämmerschlaf oder einer leichten Narkose (TIVA) an“, so Dr. MSc. MSc. Thomas Jung, ebenfalls Mitbegründer der Zahnklinik. Um den Patienten höchste Sicherheit bieten zu können, verfügt die staatlich anerkannte Klinik daher über eine eigene Anästhesie-Abteilung. Modernstes Equipment, sowie langjähriges Know-How und die ganz besonders schonende Narkosemethode TIVA sorgen für eine reibungslose Narkose – in der Regel völlig beschwerdefrei.

Kompetenz von Zahnreinigung bis Komplettsanierung
Einer der größten Vorteile, den auch immer wieder prominente Patienten aus Wirtschaft oder Medien schätzen, ist, dass man in der Zahnklinik Jung vom Implantat bis zum Bleaching den Full-Service eines kompetenten Spezialistenteams in einem einmalig modern ausgestatteten Umfeld genießt. So erfolgt etwa die Herstellung des Zahnersatzes im klinikeigenen Meisterdentallabor mit 15 Mitarbeitern. „Durch die räumliche Nähe können alle entscheidenden Behandlungsschritte von den hochspezialisierten Zahntechnikermeistern begleitet werden“, so MSc. MSc. Dr. Thomas Jung. Gerade auch bei Implantaten (künstliche Zahnwurzeln) und Komplettsanierungen ist die Zahnklinik Jung eine der ersten Adressen in Deutschland. Hier werden jährlich über 15.000 Eingriffe bei Patienten aus aller Welt erfolgreich durchgeführt.

„Unser Ziel ist es, dass jeder Patient, egal wie umfangreich die Behandlung auch sein mag, ohne Angst und mit einer abgeschlossenen Behandlung glücklich nach Hause gehen kann. Wir möchten, dass unsere Patienten gemeinsam mit unserem 60-köpfigen Team die Angst besiegen“, erklärt Dr. MSc. MSc. Andreas Jung.

Bildrechte: fotolia / Creativa

Mit einer Fläche von 2000 Quadratmeter und 50 Mitarbeitern gehört die Zahnklinik Jung in Pfungstadt zu den fünf größten, privat geführten Zahnkliniken Deutschlands. Die Klinik wurde im Jahr 1990 von den Zwillingsbrüdern Dr. MSc. MSc. Andreas Jung und Dr. MSc. MSc. Thomas Jung gegründet. Leistungsschwerpunkte sind die Implantologie, die ästhetische Zahnmedizin sowie individuell optimierte Gesamtsanierungskonzepte, auf Wunsch auch in einer schonenden Vollnarkose (TIVA). Zudem verfügt die Zahnklinik über ein eigenes hoch modernes Meisterlabor mit 15 Mitarbeitern und modernster CAD/CAM Technik.

Kontakt
Zahnklinik Jung
Dr. Jung
City-Passage 1-6
64319 Pfungstadt
06157 6050
info@zahnklinik-jung.de
http://www.zahnklinik-jung.de

Pressekontakt:
flash Marketing & Events
Alena Schoberth
City-Passage 6
64319 Pfungstadt
0172-8418399
alena.schoberth@flash-me.eu
http://www.zahnklinik-jung.de