Tag Archives: Plant for the planet

Pressemitteilungen

PST Purenergy bildete Botschafter für Klimagerechtigkeit aus

Der Ökostromanbieter aus München engagiert sich gemeinsam mit Plant-for-the-Planet im Rahmen einer Kinderakademie für Klima- und Umweltschutz

München. Über 40 neue Botschafter für Klimagerechtigkeit gibt es in München und Umgebung. Ausgebildet wurden sie bei einer Kinderakademie für Klima- und Umweltschutz. Familien und Freunde der jungen Teilnehmer, im Alter von neun bis zwölf Jahren, verfolgten Mitte Oktober begeistert die Abschlussveranstaltung, der von PST Purenergy initiierten Plant-for-the-Planet Kinderakademie in München.

Unter dem Motto „Stop Talking Start Planting“ wurden die Kinder einen Tag lang an das Thema Klimagerechtigkeit herangeführt. In den Räumen der Grundschule an der Max-Kolmsperger-Straße erfuhren die Kinder aus München und Umgebung alles über die Ursachen und Wirkungen der Klimakrise und sammelten erste Ideen für eigene Projekte.

Die bereits ausgebildeten Botschafter für Klimagerechtigkeit, Rasmus und Ferdinand, sprachen unter dem Motto „Jetzt retten wir Kinder die Welt!“ über zentrale Zukunftsthemen wie über die Quellen von CO2, den Treibhauseffekt und die Klimakrise. Im Anschluss pflanzten die Kinder mit Försterin Mila Kiral 24 Douglasien im Walderlebniszentrum Grünwald. Auch zwei Mitarbeiterinnen von PST Purenergy pflanzten einen eigenen Baum. Am Nachmittag wurden in einem „Weltspiel“ die Themen globale Verteilung und Gerechtigkeit bearbeitet. Danach beantworteten die Kinder in einem “World Café“ die Fragen: „Wie erreichen wir, dass Medien über uns berichten?“, „Wie motivieren wir die Erwachsenen?“, „Wie motivieren wir Freunde und Mitschüler?“ und „Wie organisieren wir eine Pflanzparty?“. Bei der Abschlussveranstaltung präsentierten die jungen Teilnehmer das Gelernte ihren Angehörigen und erhielten Urkunden, welche sie als Botschafter für Klimagerechtigkeit auszeichnen.

„Um die Zahl der Kinderbotschafter weiter zu erhöhen, veranstaltet PST Purenergy zwei Kinderakademien pro Jahr. Die nächste Veranstaltung wird bereits im November in Graz/Österreich stattfinden. Das Schöne an den Akademien ist, dass Kinder andere Kinder begeistern, sich für die Umwelt und die Rettung des Klimas zu engagieren und selbst aktiv werden. So kann sich bei den Kids eine echte nachhaltige Haltung entwickeln, die wirklich etwas bewegt“, erklärt Patric Weiler, Vertriebs- und Marketingleiter der PST Purenergy.

Insgesamt waren in München 41 Kinder aus 27 Schulen vertreten. Sie haben gezeigt, dass auch Kinder etwas zur Klimakrise zu sagen haben. Große Veränderungen beginnen manchmal in kleinen Köpfen: 2007 hatte der 9-jährige Felix Finkbeiner die Idee für die Initiative Plant-for-the-Planet. Seine Vision: „1.000 Milliarden“ Bäume pflanzen, um den Klimawandel aufzuhalten. Heute engagieren sich Kinder und Jugendliche aus aller Welt für die Bewegung, die schon über 15 Millionen Bäume gepflanzt hat. Als offizielle Maßnahme „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ von den Vereinten Nationen ausgezeichnet, geben Kinder in den Plant-for-the-Planet Akademien ihr Wissen weiter an andere Kinder und bilden sich gegenseitig zu Botschaftern für Klimagerechtigkeit aus.

Nicht nur Unternehmen wie die PST und die Vereinten Nationen gehören zu den Partnern von Plant-for-the-Planet, auch zahlreiche Prominente unterstützen die Initiative. In Deutschland sind dies beispielsweise Michael Otto und Peter Maffay, mit dabei sind aber auch internationale Stars wie Schauspieler Harrison Ford, Model Gisel Bündchen oder die Staatsoberhäupter Albert Fürst von Monaco und König Felipe von Spanien.

„Zum vollumfänglichen Nachhaltigkeitskonzept unseres Unternehmens gehören zukunftsfähige Projekte, die dort ansetzen, wo es am wichtigsten ist: in den Köpfen und in den Herzen der nachwachsenden Generationen“, so Weiler.

Weitere Informationen und Bilder
https://www.pst-energie.de/save-the-planet/

Die PGNiG Supply & Trading GmbH (PST) ist ein stark wachsender und sicherer Energieversorger mit Sitz in München. Ihre Tochtergesellschaft, die PST Europe Sales GmbH (PSTES) bietet nachhaltige Strom- und Gasprodukte für Endkunden in Deutschland und Österreich an.

Die PST entwickelt faire sowie transparente Produkte und Dienstleistungen für den europäischen Energiemarkt. Als attraktiver Geschäftspartner sichert die PST die Wettbewerbsfähigkeit ihrer Geschäftskunden. Eine der Stärken des Unternehmens ist es, durch ihr Know-how und ihrer Nähe zum Markt gute kommerzielle Entscheidungen zu treffen, kundenfreundliche Produkte und qualitativ hochwertige Lösungen anzubieten. Dieses ermöglicht es der PST, den Bedürfnissen der Kunden und Marktpartner schnell gerecht zu werden. Dabei gewährleistet die PST persönliche Betreuung und serviceorientierte Leistungen.

Die PST ist Teil der polnischen Polish Oil and Gas Company (PGNiG SA), die auf eine langjährige Tradition im Energiegeschäft zurückblickt. Die PGNiG SA ist der größte Gaslieferant in Polen. Das börsennotierte Unternehmen ist in der Exploration bzw. Produktion von Erdgas, Erdöl und Strom, sowie im Import, der Lagerung, im Verkauf und Vertrieb von Gas, Strom sowie von flüssigen Brennstoffen tätig. Die PGNiG SA ist eine der ältesten und profitabelsten Unternehmen und die Konzerngruppe einer der größten Arbeitgeber in Polen.

Firmenkontakt
PGNiG Supply & Trading GmbH
Jürgen Scheurer
Arnulfstraße 19

80335 München
089 159259 190
presse@pst-energie.com
http://www.pst-energie.com

Pressekontakt
Diskurs Communication GmbH
Jürgen Scheurer
Scheurer
10178 Berlin
+49 30 2362-9391
pst@diskurs-communication.de
http://www.diskurs-communication.de

Aktuelle Nachrichten Finanzen/Wirtschaft Pressemitteilungen

PRIME Selfstorage: Öko-Strom und Baumgeschenk

Aktion im Doppelpack: Mit zwei Initiativen trägt das Wiesbadener Unternehmen PRIME Selfstorage zur Verbesserung des Weltklimas bei.

Wiesbaden, 4. Dezember 2017.- Alle fünf Standorte des Wiesbadener Unternehmens PRIME Selfstorage, Dienstleister rund um das Einlagern privater und gewerblicher Objekte, stellen komplett auf erneuerbare Energiequellen um.

Innerhalb der Gruppe wurde dazu die Frankfurter Beratungsfirma Westbridge Advisory beauftragt, kostengünstige Möglichkeiten zu erarbeiten. Westbridge untersuchte daraufhin alle Immobilien und wertete insgesamt 1300 Strom- und 240 Erdgaszähler aus. Ergebnis: Die Lieferverträge wurden neu ausgeschrieben. Alles wird auf erneuerbare Energien umgestellt.

Erneuerbare Energie an fünf Standorten

Dazu gehören auch die Lagergebäude von PRIME Selfstorage in Hamburg-Barmbek, Hamburg-Harburg, Mainz, Darmstadt und Mannheim. Auch diese werden zukünftig mit CO2 -neutraler Energie beliefert.

Um das Engagement für die Umwelt zu unterstreichen, hat PRIME Selfstorage zu Weihnachten die Aktion „Bäume statt Geschenk“ gestartet. Kunden und Lieferanten erhalten dieses Jahr keine Werbepräsente, sondern einen Baumgutschein der Kinder und Jugendinitiative Plant-for-the-planet (www.plant-for-the-planet-org).

5000 Bäume von PRIME Selfstorage

Die Organisation wird bereits seit Frühjahr 2017 von PRIME Selfstorage unterstützt. Wer einen Lagerraum mietet, erhält seither auf Wunsch einen Gutschein, den er auf der Website der Initiative für die Pflanzung eines Baumes einsetzen kann. PRIME Selfstorage will, zusammen mit seinen Kunden, bis zum Jahr 2020 rund 5000 Bäume pflanzen lassen und auch so etwas gegen die Klimakrise tun. Dazu soll nun auch die Aktion „Bäume statt Geschenk“ beitragen.

Martin Brunkhorst, Geschäftsführer von PRIME Selfstorage zu den beiden Aktionen: „Selfstorage ist zwar ohnehin schon eine saubere, umweltfreundliche Industrie. Das darf uns aber nicht daran hindern, nach Kräften zu helfen, unseren Planeten ein Stück weit besser zu machen.“

Plant-for-the-planet wurde vor zehn Jahren von einem damals neun Jahre alten Schüler in München gegründet, ist inzwischen Partner der Umweltorganisation der Vereinten Nationen und hat sich zum ehrgeizigen Ziel gesetzt, bis 2020 rund 1000 Milliarden Bäume in aller Welt zu pflanzen.

_______________________________________________________________________

Die Wiesbadener PRIME Selfstorage GmbH wurde 2011 gegründet. Der erste Standort in Hamburg-Harburg eröffnete 2013, insgesamt hat das Unternehmen fünf Standorte in Betrieb. Weitere Anlagen in mehreren Bundesländern sind in Planung.

 Hinweis für die Redaktionen:

 Ein Media-Kit steht auf der Website www.PRIME-selfstorage.de für Sie zum Download bereit.

 Ihr Ansprechpartner für Rückfragen ist:

 Uly Foerster PRIME Selfstorage GmbH | Washingtonstraße 75 | 65189 Wiesbaden | Telefon: +49 611 532 767-0 | Mobil: +49 151 11 50 16 90 | Fax: +49 611 532 767 79| uly.foerster@prime-selfstorage.de|  www.PRIME-selfstorage.de

 Wiesbaden, Dezember 2017

 

 

 

 

 

 

 

Energie/Natur/Umwelt Pressemitteilungen

PRIME Selfstorage: Baumstarke Aktion gegen die Klimakrise

Der Dienstleister will zusammen mit seinen Kunden und der Organisation Plant-for-the-Planet 5000 Bäume pflanzen lassen

Wiesbaden, 25. April 2017.- Das Wiesbadener Unternehmen PRIME Selfstorage unterstützt ab sofort die Kinder- und Jugendinitiative Plant-for-the-Planet (www.plant-for-the-planet.org).

Der Dienstleister rund um das Einlagern privater und gewerblicher Objekte will, zusammen mit seinen Kunden, bis zum Jahr 2020 rund 5000 Bäume pflanzen lassen und so einen Beitrag gegen die Klimakrise leisten.

Das teilte das Unternehmen zum weltweiten „Tag des Baumes“ am 25. April mit.

Martin Brunkhorst: „Den Planeten ein Stück weit besser machen“

Martin Brunkhorst, Geschäftsführer von PRIME Selfstorage: „Mit der Aktion unterstützen unsere Kunden und wir nicht nur lokale Organisationen vor Ort, sondern helfen auch dabei, unseren Planeten ein Stück weit besser zu machen.“

1000 Milliarden Bäume in aller Welt

Plant-for-the-Planet wurde 2007 von dem damals neun Jahre alten Felix Finkbeiner gegründet, der an der Munich International School in Starnberg über die Klimakrise referierte. Ehrgeiziges Ziel der Initiative, die inzwischen weltweit arbeitet und Partner der Umweltorganisation der Vereinten Nationen ist: Bis zum Jahr 2020 sollen 1000 Milliarden Bäume in aller Welt gepflanzt werden. 1000 Milliarden Bäume, so rechnet die Organisation vor, ziehen jährlich „nach ersten Schätzungen etwa ein Viertel des menschgemachten Kohlendioxids aus der Atmosphäre“.

PRIME Selfstorage: Ein Baum pro Mietvertrag

Über 14 Milliarden Bäume in 193 Ländern sind bereits gesetzt. 55 000 Kinder in 193 Ländern hat die Organisation zu „Klimabotschaftern“ ausgebildet. Allein in Mexiko pflanzt die Organisation nach ihren Angaben alle 15 Sekunden einen Baum auf einem eigens dafür erworbenen Gelände.

Wer nun einen Lagerraum bei PRIME Selfstorage mietet, erhält auf Wunsch einen Gutschein, den er auf www.plant-for-the-planet.org für die Pflanzung eines Baumes einsetzen kann. Der Gutschein eignet sich auch bestens als Geschenk, der Clou: Der Beschenke kann sich auf der Website mit seinem persönlichen Lieblingsbaum verewigen.

_____________________________

Die Wiesbadener PRIME Selfstorage GmbH wurde 2011 gegründet. Der erste Standort in Hamburg-Harburg eröffnete 2013, insgesamt hat das Unternehmen fünf Standorte in Betrieb. Weitere Anlagen in mehreren Bundesländern sind in Planung.

 Hinweis für die Redaktionen:

 Ein Media-Kit steht auf der Website www.PRIME-selfstorage.de für Sie zum Download bereit.

Ihr Ansprechpartner für Rückfragen ist:

 Uly Foerster PRIME Selfstorage GmbH | Washingtonstraße 75 | 65189 Wiesbaden | Telefon: +49 611 532 767-0 | Mobil: +49 151 11 50 16 90 | Fax: +49 611 532 767 79| uly.foerster@prime-selfstorage.de|  www.PRIME-selfstorage.de

Pressemitteilungen

PRIOR1 geht mit Jansen Communications an den Start

PRIOR1 geht mit Jansen Communications an den Start

Anja Zschäck, Leitung Organisation und Marketing bei der PRIOR1 GmbH

Die PRIOR1 GmbH mit Hauptsitz in Sankt Augustin und bundesweiten Niederlassungen, setzt ab sofort in allen Belangen rund um die Kommunikationsarbeit auf die Unterstützung der Jansen Communications. Der Spezialist für die Beratung, Planung und Realisierung nachhaltiger Rechenzentren war auf der Suche nach externer Unterstützung, die langjährige Erfahrung in der IT-Sicherheitsbranche mitbringt. „Wir suchten einen Partner, der unsere Kommunikation strategisch begleitet und auf den Punkt bringt“, so Anja Zschäck, verantwortlich für die Bereiche Organisation und Marketing bei der PRIOR1 GmbH. Jansen Communications konzentriert sich ausschließlich auf technisch geprägte Nischenmärkte mit ihren hochkomplexen Themen und hat den Anspruch, sich tief in die Spezialthemen ihrer Kunden einzuarbeiten. „Unser Ziel ist es, den Bekanntheitsgrad der PRIOR1 bundesweit maßgeblich zu erhöhen und damit einhergehend im Print- und Onlinebereich unverwechselbare Spuren zu hinterlassen. So werden neben unseren Kunden, Produkten und Dienstleistungen auch unser soziales Engagement, wie beispielweise für Plant for the Planet, ins rechte Licht gerückt“, freut sich Anja Zschäck.

Die PRIOR1 GmbH hat sich auf die Planung, den Bau und die Ausstattung von Rechenzentren und Serverräumen spezialisiert. Das 34-Mitarbeiter starke Unternehmen mit Hauptsitz in Sankt Augustin sowie weiteren Niederlassungen in Berlin, Karlsruhe und Westerburg realisiert betriebssichere, effiziente und damit zukunftsorientiere Rechenzentren und Serverräume. Die Planung und Beratungsdienstleistungen umfassen alle notwendigen Schritte vom RZ-Check über eine Energieeffizienzanalyse bis hin zur Projektbegleitung. Dank der jahrzehntelangen Erfahrung werden so passgenaue Lösungen ermittelt. Die Errichtung des Rechenzentrums als schlüsselfertige Umsetzung erfolgt als Generalunternehmer oder Bauherrenvertreter unter anderem für Raum-in-Raum-Systeme, Container, Klimatisierung und Brandschutz. Ein anforderungsgerechtes Notfallmanagement, Zertifizierungen, eine Feinstaubanalyse sowie Wartungs- und Servicedienstleistungen runden das Portfolio sinnvoll ab. Parallel dazu leistet das eigene Montage- und Serviceteam seinen Beitrag zum ausfallsicheren Betrieb der IT-Infrastruktur. Konform der Unternehmensmission „PRIOR1 strebt nach unternehmerischer Freiheit durch nachhaltiges und menschliches Wirtschaften!“ nimmt neben höchster Qualität in Umsetzung und Service auch der verantwortungsvolle Umgang mit der Umwelt einen hohen Stellenwert ein.

Firmenkontakt
PRIOR1 GmbH
Anja Zschäck
Otto-von-Guericke-Straße 8
53757 St. Augustin
+49 (0) 2241 – 147 27-0
info@prior1.com
http://www.prior1.com

Pressekontakt
Jansen Communications
Catrin Jansen-Steffe
Birlenbacher Str. 18
57078 Siegen
0271/703021-0
e.dilba@jansen-communications.de
http://jansen-communications.de

Pressemitteilungen

Teilnahmefrist verlängert: Mal- und Bastelaktion der Sparda-Bank München

München – Die Sparda-Bank München pflanzt im Jahr 2015 für jeden gemalten oder gebastelten Baum (Format maximal DIN A3), der in einer der 46 Geschäftsstellen abgegeben oder per Mail eingesandt wird, einen Baum. Die Teilnahmefrist der Aktion, mit der die oberbayerische Genossenschaftsbank zu einem besseren Klima beitragen möchte, wurde jetzt auf den 28. Februar 2015 verlängert.

Teilnehmen können alle Kinder bis 14 Jahre. Auf der Rückseite jedes Kunstwerks sollte neben den Kontaktdaten (Vorname, Nachname, Post- und ggf. Mail-Adresse) auch die Unterschrift des Erziehungsberechtigten vermerkt sein. Unter allen Teilnehmern werden 50 Exemplare des Buches „Warum der Eisbär einen Kühlschrank braucht“ verlost.

So kommt das Bild zur Sparda-Bank München:

Persönlich abgeben: in allen Geschäftsstellen der Sparda-Bank München

Per Post an: Sparda-Bank München eG, Unternehmenskommunikation, Kennwort: Eine Billion Bäume, Postfach 201851, 80018 München gesendet werden.

Per E-Mail an: presse@sparda-m.de Betreff: Eine Billion Bäume

Daten und Fakten zur Sparda-Bank München eG
Die Sparda-Bank München eG, 1930 gegründet, ist heute die größte Genossenschaftsbank in Bayern mit aktuell über 265.000 Mitgliedern, 46 Geschäftsstellen in Oberbayern und einer Bilanzsumme von rund 6 Milliarden Euro. Die Bank engagiert sich für die Gemeinwohl-Ökonomie, die für ein wertebasiertes Wirtschaften plädiert. 2013 legte die Sparda-Bank München ihre zweite Gemeinwohl-Bilanz vor. Weitere Informationen unter: www.sparda-m.de/gemeinwohl-oekonomie.php.
Die Sparda-Bank München unterstützt seit langem Projekte, die die Stärken von Menschen fördern. Sie ist Inhaberin der NaturTalent Stiftung gemeinnützige GmbH. Diese hat das Ziel, die Menschen dabei zu unterstützen, ihre Talente, die sie von Natur aus in sich tragen, zu erkennen und zu nutzen. Das Audit berufundfamilie zertifiziert die Sparda-Bank München außerdem als familienfreundlichen Arbeitgeber. Darüber hinaus belegte sie 2014 zum siebten Mal den ersten Platz unter den Banken beim Wettbewerb „Deutschlands Beste Arbeitgeber“ (Unternehmensgröße 501 bis 2.000 Mitarbeiter).

Firmenkontakt
Sparda-Bank München eG
Christine Miedl
Arnulfstraße 15
80355 München
089/55142- 3100
presse@sparda-m.de
http://www.sparda-m.de

Pressekontakt
KONTEXT public relations GmbH
Janine Baltes
Melli-Beese-Straße 19
90768 Fürth
0911/97478-0
info@kontext.com
http://www.kontext.com

Pressemitteilungen

Kinder malen und basteln für ein besseres Klima

München – Für jeden gemalten oder gebastelten Baum pflanzt die Sparda-Bank München eG einen Baum in Oberbayern. Die Aktion der Bank unterstützt die Kinder- und Jugendinitiative Plant-for-the-Planet, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, eine Billion Bäume weltweit zu pflanzen, um der Klimakrise entgegenzuwirken.

Kinder bis 14 Jahre können bis zum 20. Dezember 2014 teilnehmen. Auf der Rückseite jedes Kunstwerks sollte neben den Kontaktdaten auch die Unterschrift des Erziehungsberechtigten vermerkt sein. Unter allen Teilnehmern werden 50 Exemplare des Buches „Warum der Eisbär einen Kühlschrank braucht“ verlost.

So kommt das Werk zur Sparda-Bank München:
Persönlich abgeben: in allen Geschäftsstellen der Sparda-Bank München
Per Post an: Sparda-Bank München eG, Unternehmenskommunikation, Kennwort: Eine Billion Bäume, Postfach 201851, 80018 München
Per E-Mail an: presse@sparda-m.de Betreff: Eine Billion Bäume

Daten und Fakten zur Sparda-Bank München eG
Die Sparda-Bank München eG, 1930 gegründet, ist heute die größte Genossenschaftsbank in Bayern mit aktuell rund 255.000 Mitgliedern und 46 Geschäftsstellen in Oberbayern. Seit 2011 unterstützt sie als Pionierunternehmen die Initiative der Gemeinwohl-Ökonomie. 2013 legte die Sparda-Bank München ihre zweite Gemeinwohl-Bilanz vor. Der finanzielle Aspekt rückt dabei in den Hintergrund, im Mittelpunkt steht das Wohl der Gesellschaft. Weitere Informationen unter: www.sparda-m.de/gemeinwohl-oekonomie.php.
Die Sparda-Bank München unterstützt seit langem Projekte, die die Stärken von Menschen fördern. Aus diesem Grund ist sie seit Juli 2011 Inhaberin der NaturTalent Stiftung gemeinnützige GmbH. Diese hat das Ziel, die Menschen dabei zu unterstützen, ihre Talente, die sie von Natur aus in sich tragen, zu erkennen und zu nutzen. Das Audit berufundfamilie zertifiziert die Genossenschaftsbank außerdem als familienfreundlichen Arbeitgeber. Darüber hinaus belegte sie 2013 zum sechsten Mal den ersten Platz unter den Banken beim Wettbewerb \\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\“Deutschlands Beste Arbeitgeber\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\“ (Unternehmensgröße 501 bis 2.000 Mitarbeiter) und wurde zusätzlich mit dem Sonderpreis Personalführung für zukunftsorientierte Personalpolitik ausgezeichnet.

Firmenkontakt
Sparda-Bank München eG
Christine Miedl
Arnulfstraße 15
80355 München
089/55142- 3100
presse@sparda-m.de
http://www.sparda-m.de

Pressekontakt
KONTEXT public relations GmbH
Janine Baltes
Melli-Beese-Straße 19
90768 Fürth
0911/97478-0
info@kontext.com
http://www.kontext.com

Pressemitteilungen

Fensterwerk aus Bleicherode ist Vorreiter beim Klimaschutz

Nordhausen. „Wir wollen unserer Welt etwas von dem zurückgeben, was wir verdienen“.

Fensterwerk aus Bleicherode ist Vorreiter beim Klimaschutz

Windor Fensterwerk

Mit diesen Worten begrüßte gestern der Windor-Geschäftsführer Wolfgang Trinczek die Klimabotschafterin Jessica für die Organisation Plant-for-the-Planet sowie rund 20 Kinder zwischen 9 und 14 Jahren aus Nordhausen und der Region in der Rothleimmühle.

Ihnen allen und den zahlreich erschienenen Erwachsenen ist unsere Welt nicht egal. Die Firma Windor hat sich mit Plant-for-the-Planet eine Organisation ausgesucht, in der sich weltweit vor allem Kinder für den Klimaschutz engagieren. Das tue auch das Unternehmen, indem es Fenster mit wärmedämmendem Glas herstelle. Mit deren Einbau werde weniger Energie zum Heizen verbraucht, entstehe weniger schädliches CO2. Zudem wolle man ab sofort für jedes verkaufte dreifachverglaste Fenster einen Baum spenden und von besagter Organisation pflanzen lassen.

Derzeit sind Trinczek und seine Assistentin Corinna Reinboth dabei, ihre 450 Händler zu überzeugen, bei der Aktion mitzumachen. „Es ist praktisch eine Win-Win-Situation, weil alle profitieren. Wir verkaufen Fenster, die Händler geben sie weiter an die Endkunden, die dafür eine Urkunde erhalten, und in die Umwelt wird weniger CO2 gepustet“, erklärte Trinczek.

Renate Rusche / 17.05.14 / TA Bildquelle:kein externes Copyright

WINDOR Fensterwerk GmbH ist seit 2001 in der Herstellung von Qualitätsfenstern und Türen ein guter Name innerhalb der Branche. WINDOR ist zertifiziert nach ISO DIN 9001 und leistungsstark innerhalb eines Verbundes an namhaften Zulieferer-Partnern wie REHAU und Reynaers Aluminium.

WINDOR Fensterwerk GmbH

Corinna Reinboth
Nordhäuser Straße 74a

99752 Bleicherode
+49 (0) 36338 642-0
info@windor-fensterwerk.de
http://www.windor-fensterwerk.de

stein-media
Chistian Stein
Eifelstr. 46
53498 Bad Breisig
026334501937
info@stein-media.de
http://www.stein-media.de

Pressemitteilungen

Schoeller Allibert pflanzt 750 Bäume als Symbol für erfolgreiche Fusion und Nachhaltigkeit

Mit einer Baumpflanzaktion in Schwerin unterstreicht das Unternehmen das Zusammenwachsen der beiden Firmen Schoeller Allibert und Schoeller Arca Systems und das künftige gemeinsame Wachstum.

Schoeller Allibert pflanzt 750 Bäume als Symbol für erfolgreiche Fusion und Nachhaltigkeit

Baumpflanzaktion_Schoeller Allibert

Schwerin, den 11. März 2014 – Die feierliche Eröffnung der Baumpflanzaktion von Schoeller Allibert fand am 10. März in Schwerin statt. Gepflanzt werden im Laufe der kommenden Tage 750 Vogelkirschen. Hierbei handelt es sich um eine einheimische Baumart. Zu den Gästen der Eröffnungsfeier gehörten Christoph Rullmann, Bundesgeschäftsführer Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Angelika Gramkow, Oberbürgermeisterin von Schwerin und Hans Thon, Präsident der IHK, Schwerin. Der erste Spatenstich wurde wie geplant um 12:10 Uhr ausgeführt. „Das ist ein symbolischer Spatenstich für das Zusammenwachsen der beiden Unternehmen“, so Hans-Joachim Wiedmann, Geschäftsführer von Schoeller Allibert Deutschland mit Sitz in Schwerin. Vor einigen Tagen hatte das Unternehmen den Abschluss der Fusion von Schoeller Allibert und Schoeller Arca Systems bekannt gegeben.
Mit der Pflanzung von 750 Bäumen in Schwerin unterstützt Schoeller Allibert darüber hinaus die Umweltkampagne der Vereinten Nationen. Das UN-Umweltprogramm „Plant for the Planet. The Billion Tree Campaign“ hat sich das Ziel gesetzt, weltweit 14 Milliarden Bäume zu pflanzen und die Anzahl immer weiter zu erhöhen. Schoeller Allibert hat bereits in Belgien mit der Unterstützung dieses Programms begonnen und dort einen eigenen Wald gepflanzt. In einer Welt, die von Logistik und Transport bestimmt wird, ist es ein erklärtes Ziel, Verpackungsmaterialien zu reduzieren. Mehrwegkunststoffverpackungssysteme tragen mit dazu bei. Dafür steht Schoeller Allibert als eines der führenden Unternehmen für nachhaltige Verpackungslösungen mit Standorten auf allen 5 Kontinenten.
Mit der Baumpflanzaktion in Schwerin möchte das Unternehmen ein weiteres Zeichen für Nachhaltigkeit setzen und zur Nachahmung anregen. „Wir sind ein umweltfreundliches Unternehmen, und Nachhaltigkeit ist für uns kein leeres Wort, sondern wir leben sie Tag für Tag“, so Hans-Joachim Wiedmann.

Bildunterschrift (von links nach rechts): Christoph Rullmann, Bundesgeschäftsführer Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Carsten Malschofsky, Operations Director CWE Schoeller Allibert, Angelika Gramkow, Oberbürgermeisterin, Schwerin, Hans Thon, IHK Präsident, Schwerin. Bildquelle:kein externes Copyright

Schoeller Allibert ist weltweit eines der führenden Unternehmen für Mehrwegkunststoffverpackungen mit Standorten auf allen 5 Kontinenten. Als umweltfreundliches und innovatives Unternehmen entwickelt Schoeller Allibert nachhaltige Lösungen zur Optimierung von Logistikketten in Industrie- und Handelsunternehmen. Das Angebot umfasst eine breite Auswahl an standardisierten und kundenindividuellen Verpackungslösungen. Das macht das Unternehmen zum Ansprechpartner für die Entwicklung von dauerhaften und wiederverwendbaren Verpackungssystemen aus Kunststoff.

Schoeller Allibert GmbH
Claudia Eickschen
Voßstraße 20
10117 Berlin
030 364710
Claudia.Eickschen@schoellerallibert.com
http://www.schoellerallibert.com/de

Pressemitteilungen

Bäume pflanzen gegen die Klimakrise

Hört auf zu quatschen, fangt an zu pflanzen!

(NL/1009899026) Am Samstag, den 12.5. um 11.30 Uhr starten die frisch ausgebildeten Botschafter/innen für Klimagerechtigkeit ihren Aufruf „Auch du kannst was tun! Hört auf zu quatschen, fangt an zu pflanzen!“ vor dem Brandenburger Tor.

Kinder im Alter von 9 bis 12 Jahren besuchten am 3.5. die Plant-for-the-Planet Schülerakademie im FEZ-Berlin und wollen am Samstag ihre Ideen und Initiativen am Brandenburger Tor öffentlich machen. Anschließend werden 70 Bäume in der Wuhlheide gepflanzt.

Die Teilnehmer/innen im Alter von 9 bis 12 Jahren beschäftigten sich mit Fragen, wie Was bedeutet Klimakrise? Was ist Klimagerechtigkeit? Wie können wir als Weltfamilie globale Probleme lösen? Warum sind Bäume so wichtig für uns? Was kann ich selbst konkret tun, wie aktiv werden? Wie begeistere ich meine Freunde, meine Mitschüler/innen und Lehrer, meine Familie?.

Unterstützt werden sie am Brandenburger Tor vom Deutschen Kinderhilfswerk, von einem Mitglied des Weltvorstands der Plant-for-the-Planet Schülerinitiative, den Samba-Kids und vom FEZ-Berlin.

Über Plant-for-the-Planet:
Die Schülerinitiative Plant-for-the-Planet wurde im Januar 2007 ins Leben gerufen und hat ihren Ursprung in einem Schulreferat des damals 9-jährigen Felix Finkbeiner über die Klimakrise. Felix entwarf am Ende des Referats die Vision, Kinder könnten in jedem Land der Erde eine Million Bäume pflanzen, um auf diese Weise einen CO2-Ausgleich zu schaffen. In den darauffolgenden Jahren entwickelte sich Plant-for-the-Planet zu einer weltweiten Bewegung: Derzeit verfolgen ca. 100.000 Kinder in fast 200 Ländern dieses Ziel.

Sie verstehen sich als Initiative von Weltbürgern, die sich für Klimagerechtigkeit im Sinne einer Gesamtreduktion der Emission von Treibhausgasen und einer einheitlichen Verteilung dieser Emissionen auf alle Menschen einsetzt.
Bisher wurden bereits über 12 Milliarden Bäume in 193 Ländern gepflanzt.
Die weltweite Kommunikationskampagne der Schülerinitiative steht unter dem Slogan Stop talking. Start planting. und wurde 2010 mit dem Social Effie in Gold für effiziente Kommunikation ausgezeichnet.

Kundgebung am Samstag, 12.5./11.30 Uhr / Brandenburger Tor

Rückfragen an Marion Gusella,
T 030 53071 593, m.gusella@fez-berlin.de
Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.
FEZ-Berlin
Marion Gusella
Straße zum FEZ 2
12459 Berlin
m.gusella@fez-berlin.de
www.fez-berlin.de

Pressemitteilungen

Mensch, dreh um…… Am 22.01.2012 in 88353 Kißlegg

Tatsachen, Ursachen und Lösungen für unsere Zeit.

Am 22.01.2012 findet im Seminarzentrum Sonnenstrahl in Kißlegg ab 20:00 Uhr ein besonderes Ereingnis statt.

Eine Symbiose zwischen Film, Livemusik und Vortragenden, deren Inhalt die Probleme unserer Zeit auf vielfältige Art und Weise beleuchten und Lösungen anbieten.

Nach den Erfolgen in 2011 zum Start des Cosmic Cine Festivals im Gloria Filmpalast in München,in Herdwangen und Überlingen am Bodensee machen wir nun am Anfang des Jahres 2012 Station in Kißlegg.

Nach einführenden Worten von Benno Scheyer, Coach, Buchautor, Initiator des Projektes Pro-Liebesbeziehung und des Seminarzentrum Sonnenstrahl sehen wir Kurzfilme der „Be The Change Initiative“, die sich als Impulsgeber des globalen Wandels versteht.
Sie zeigen die Tatsachen und Ursachen der Um- und Mitweltzerstörung und machen gleichzeitig Hoffnung. Als musikalischen Rahmen hören Sie „live“ die Lieder der neuen CD „Leise Töne“ von Hubert Maria Dietrich.

(Pro Ticket pflanzen wir einen Baum)

www.plant-for-the-planet.org
www.be-the-change.de
www.cosmic-cine.com

Das Lichtmatrix Laboratorium München erforscht und entwickelt seit 40 Jahren Produkte und Dienstleistungen mit den Schwerpunkten Ökologie, Nachhaltigkeit und Qualität.(www.lichtmatrix.de)

Lichtmatrix Laboratorium München
Hubert Maria Dietrich
Fraunhoferstr. 36
80469 München
0171 / 4382285
www.lichtmatrix.de
info@lichtmatrix.de

Pressekontakt:
Lichtmatrix Laboratorium München
Hubert Maria Dietrich
Fraunhoferstr. 36
80469 München
presse@lichtmatrix.de
0173 / 4382285
http://www.lichtmatrix.de