Tag Archives: Plat

Pressemitteilungen

Radio Doria, Sebastian Hämer und jede Menge Partyhits mit NDR 1 Radio MV und dem „Nordmagazin“

Mecklenburg-Vorpommern-Tag 2016

Radio Doria, Sebastian Hämer und jede Menge Partyhits mit NDR 1 Radio MV und dem „Nordmagazin“

Radio Doria – Foto von Michael Zargarinejad

Am zweiten Juli-Wochenende wird Güstrow zur heimlichen Hauptstadt Mecklenburg-Vorpommerns – denn dann ist die Barlachstadt Ausrichter des großen Landesfests. NDR 1 Radio MV und das „Nordmagazin“ kommen am Sonnabend, 9. Juli, mit einem spannenden Bühnenprogramm auf den Mecklenburg-Vorpommern-Tag. Auf der Landesbühne, die mitten auf dem Platz an der Bleiche steht, präsentieren sie mit Radio Doria und Sebastian Hämer zwei erstklassige Live-Acts. Ab 18.30 Uhr beginnt das Warm-Up mit NDR 1 Radio MV Moderator Marko Vogt und DJ Michael Ahrens.

Der Kopf hinter Radio Doria ist Schauspieler und Sänger Jan Josef Liefers. Dennoch präsentiert sich hier eine Band, die seit 13 Jahren zusammen spielt und deren Sound und Songwriting sich in dieser Zeit gemeinsam entwickelt hat. Aus den anfänglichen „Begleitmusikern“ ist mit Radio Doria ein echtes Bandprojekt entstanden – und das mit großem Erfolg: Ihr Debüt-Album „Die freie Stimme der Schlaflosigkeit“ stieg vor zwei Jahren bis auf Platz sieben der deutschen Charts. Zwei ECHO-Nominierungen folgten. In Güstrow wird die Band auch ihre Hits „Verlorene Kinder“, „Liebe ist nicht wie du“ und „Sehnsucht Nr. 7“ spielen. NDR 1 Radio MV und das „Nordmagazin“ holen Radio Doria ab 18.45 Uhr auf die Landesbühne.

Ab 22.30 Uhr ist Sebastian Hämer live zu erleben. Vor genau zehn Jahren landete er mit „Sommer unseres Lebens“ seinen ersten Hit. Weitere Hits wie „Nur mit Dir“ und „Immer noch“ folgten. Im vergangenen Jahr stieg er mit dem Song „Ich & Du“, den er gemeinsam mit dem DJ-Duo Gestört aber Geil aufnahm in die Charts. Jetzt meldet sich der gebürtige Rostocker, der in Prerow aufwuchs, mit dem Song „Alles neu“ zurück. Dass auch dieser Song wieder nach Sommer klingt, versteht sich von selbst. „Die meisten Texte schreibe ich in Prerow am Strand, mitten in den Dünen“, so Hämer.

Zwischen den Live-Shows von Radio Doria und Sebastian Hämer sorgt eine Partyband ab 20.30 Uhr mit den größten Hits aus mehreren Jahrzehnten Musikgeschichte für Stimmung.

Und natürlich ist das große Landesfest auch Thema in Radio und Fernsehen: Eine Live-Sendung mit dem Titel „Mecklenburg-Vorpommern-Tag: Das ganze Land feiert in der Barlachstadt Güstrow“ zeigt das NDR Fernsehen am Sonnabend, 9. Juli, von 16.45 Uhr bis 17.30 Uhr. NDR Reporterin Birgit Müller, selbst Güstrowerin, stellt die Barlachstadt vor und gibt persönliche Geheimtipps für einen Stadtbummel. Dort trifft sie auch auf die Menschen, die den Mecklenburg-Vorpommern-Tag gestalten, und zeigt Angebote auf dem Fest. Neben den Feierlichkeiten stehen die vielen in den letzten Jahren sanierten Schlösser in Mecklenburg-Vorpommern im Mittelpunkt. Als neuestes Landesprojekt wird das Renaissance-Schloss Güstrow saniert. NDR Moderatorin Sabine Kühn kommt am Schloss mit den Planern ins Gespräch und unternimmt einen besonderen Spaziergang durch den bekannten Güstrower Schlossgarten. Dieser ist ebenfalls ein Schauplatz des großen Landesfestes mit Handwerkerstrasse und phantasievollen Inszenierungen. Mit Moderatorin Sabine Kühn geht es auch ab 19.30 Uhr im „Nordmagazin“ weiter. Hier sind die besten Bilder von zwei Tagen MV-Tag in Güstrow zu sehen. Im Radio berichtet NDR 1 Radio MV immer aktuell vom Landesfest. Die Reporter sind rund um die Uhr im Einsatz, sprechen mit Organisatoren und Besuchern und fangen die Stimmung vor Ort ein. Schon in den Tagen vor der Veranstaltung informiert NDR 1 Radio MV von den geplanten Feierlichkeiten in Güstrow.

Firmenkontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg

c.kohlhoefer@medienbuero.eu

Pressekontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu

Pressemitteilungen

Von Soul über Hip Hop bis Platt

NDR 1 Welle Nord und das „Schleswig-Holstein Magazin“ auf der Kieler Woche

Von Soul über Hip Hop bis Platt

Laith Al-Deen & Band – Foto Carsten Klick

Das Bühnenprogramm von NDR 1 Welle Nord und dem „Schleswig-Holstein Magazin“ steht fest: Zur Kieler Woche präsentieren die regionalen Programme des NDR für Schleswig-Holstein sechs Abende mit spannenden Live-Acts. Unter anderem erwarten die Besucher der NDR Fläche am Ostseekai Bühnenshows von Stefan Gwildis, Laith Al-Deen und Yared Dibaba.

Los geht es am Freitag, 17. Juni, mit einem Auftakt der Extraklasse: NDR 1 Welle Nord und das „Schleswig-Holstein Magazin“ holen Laith Al-Deen auf die Bühne. Seit mittlerweile 16 Jahren ist der Sohn eines Irakers und einer Deutschen mit seinen Soul-Pop-Songs Dauergast in den deutschen Charts. Auch sein aktuelles Album „Was wenn alles gut geht“, auf dem er seine rockige Seite zeigt, stieg umgehend nach Veröffentlichung auf Platz zwei der deutschen Charts. Auf der Kieler Woche wird er gemeinsam mit seiner Band Hits wie „Bilder von dir“, „Dein Lied“, „Alles an dir“, „Keine wie du“ und „Nur wenn sie daenzt“ auf die Bühne bringen. Das Konzert beginnt um 21.30 Uhr. Bereits ab 19.30 Uhr ist die Cover-Band Hit Radio Show live zu erleben.

Party pur ist am Sonnabend, 18. Juni, angesagt: Zum Holstenbummel gibt’s ab 20.00 Uhr drei Stunden Tiffany live. Die Kieler Kultband mit Sängerin Hanne Pries feiert in diesem Jahr ihr 30-jähriges Bühnen-Jubiläum.

Am Sonntag, 19. Juni, präsentieren NDR 1 Welle Nord und das „Schleswig-Holstein Magazin“ ein weiteres Konzerthighlight, das zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben wird.

König Fußball spielt zunächst am Dienstag, 21. Juni, eine Rolle. NDR 1 Welle Nord und das „Schleswig-Holstein Magazin“ laden zum Public Viewing des Europameisterschaftsspiels Deutschland gegen Nordirland. Anpfiff ist um 18.00 Uhr. Im Anschluss verspricht der Auftritt von Apparatschick eine Tanzparty der Extraklasse mit „Taiga Tunes & Soviet Grooves“ zu werden. Die Berliner Band spielt schnelle Polka- und Ska-Titel in vorwiegend russischer Sprache. Bei der Instrumentierung natürlich immer mit dabei: Die Balalaika und das Akkordeon. Ab 21.00 Uhr geht es weiter mit dem Doppel-DJ-Projekt.

Einen ganz besonderen Abend auf Platt präsentieren die beiden NDR Moderatoren Maja Herzbach und Yared Dibaba am Mittwoch, 22. Juni, ab 19.00 Uhr. Zunächst gibt es Hip-Hop und Elektro-Sounds kombiniert mit Texten in plattdeutscher Sprache – für De Fofftig Penns kein Widerspruch. Dass dieser Mix aufgeht, zeigen nicht nur Songs wie „Löppt“ und „Dascha’n Ding“, sondern auch Auszeichnungen wie der Heinrich-Schmidt-Barrien-Preis und der Hamburger Musikpreis HANS, mit denen die Band geehrt wurde. Ab 21.15 Uhr greift Yared Dibaba dann schließlich selbst zum Gesangsmikro. Als Yared & die Schlickrutscher nimmt er sich gemeinsam mit seinem Chor und seiner Band Shantys vor und bringt diese aufgepeppt auf die Bühne.

Echten Soul der alten Schule direkt aus dem Norden bringt schließlich Stefan Gwildis am Sonnabend, 25. Juni, ab 21.30 Uhr auf die Bühne. Auf seinem neuesten Album „Alles dreht sich“ zeigt sich der Hamburger neben seinem gewohnt humorvollen und selbstironischen Ton durchaus auch gesellschaftskritisch, wenn er in „Eine Handvoll Liebe“ gegen religiösen und politischen Fanatismus singt. Vor allem live ist Stefan Gwildis einzigartig, denn dann begeistert er nicht nur mit seiner markanten Stimme, sondern auch mit seinen außergewöhnlichen Entertainmentqualitäten – und das alles unterstützt vom kraftvollen Sound seiner achtköpfigen Band. Das Live-Programm am Abend eröffnet die Band Big Party Project um 19.30 Uhr.

N-JOY, das junge Radioprogramm des NDR, übernimmt an zwei Abenden die Bühne (23. und 24. Juni). Zum großen Abschlussabend am Sonntag, 26. Juni, kommt NDR 2 mit seiner Bühnenshow an den Ostseekai. Die Künstler für diese Abende werden noch bekannt gegeben. Erstmalig ist außerdem das Radioprogramm NDR Kultur mit dabei. Am Montag, 20. Juni, lädt es zu zwei Konzerten der NDR Bigband ein.

Firmenkontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg

c.kohlhoefer@medienbuero.eu

Pressekontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu

Pressemitteilungen

Expansion statt Rezession

Ein Führungswechsel bei der European Music Group

Expansion statt Rezession

(NL/1151766509) Mit dem Wechsel auf der Führungsebene wird ein neues Kapitel in der achtjährigen Firmengeschichte aufgeschlagen.

Die European Music Group (EMG) ist ein unabhängiges Plattenlabel und gehört seit 2007 zum vierten Mal in Folge zum „Who Is Who“ der wichtigsten deutschen Independent-Firmen. Nominiert wurde die EMG 2008 für den „BestPractice-IT Award“ unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie und erhielt im gleichen Jahr eine Empfehlung und Auszeichnung des Magazins „Junge Karriere“ (Handelsblatt) als „Fair Company“. Weitere Auszeichnungen gab es 2010 und 2011 bei dem INNOVATIONSPREIS-IT der „Initiative Mittelstand“. Die European Music Group ist seit 2010 ein IHK zertifizierter Ausbildungsbetrieb für den Beruf Kaufmann/frau für audiovisuelle Medien (AVMedKf).

Mit dem Wechsel auf der Führungsebene wird ein neues Kapitel in der achtjährigen Firmengeschichte aufgeschlagen. Christian Schulze (36) scheidet als geschäftsführender Inhaber aus, um sich auf sein Metal-Label Firefield Records zu konzentrieren. Mit der Übernahme der EMG setzen die neuen Labelmanager und Gesellschafter André Fedorow (39) und Ricardo Santos Alves (31) auf innovative Konzepte und virales Marketing. Nicht nur, da Fedorow über einen 15-jährigen Erfahrungsschatz als Produktmanager mit Schwerpunkt Marketing verfügt, sondern auch selbst als Produzent und Artistmanager für viele Major- und Indie-Labels gearbeitet hat. Musikproduzent Ricardo Alves rundet das Ganze mit seinen Skills im Organisations- und Eventmanagement ab. Beide sind selbst seit vielen Jahren mit Herzblut Studio & Livemusiker und sind mit den Belangen von Bands und Künstlern durch ihre Arbeit an der Basis bestens vertraut.

Auch wenn das Rad hier nicht neu erfunden wird Fedorow & Alves haben viel vor. Angefangen von der Stärkung und dem Ausbau der vertrieblichen Strukturen bis hin zur Expansion des bereits vorhanden Kontaktnetzwerkes in Europa. Dependancen außerhalb von Deutschland befinden sich in Planung. Die European Music Group verfügt über ein eigenes Radiopromotion und Presse /Promotion Team.

In Zeiten wie diesen, wo sich der Musikmarkt immer wieder neu definiert, wo kreatives Schaffen von Vielen belächelt wird, ist es wichtig ein Zeichen zu setzen. Wir möchten mit der EMG unseren Beitrag leisten, die Musik den Menschen wieder näher zu bringen, damit sie die Leistung der Künstler wieder mehr Wertschätzung entgegenbringen. – André Fedorow

Mehr Infos auf:

<a href="http://www.european-music-group.com„>http://www.european-music-group.com

<a href="http://www.facebook.com/europeanmusicgroup„>http://www.facebook.com/europeanmusicgroup

Über die Pressefirma: Vega Interactive ist ein unabhängiges, national sowie international tätiges Unternehmen mit dem Fokus auf die Vermarktung von Dienstleistungen oder Produkten über die Onlinemedien. Unser Serviceportfolio erstreckt sich unter anderem von Pressearbeit, Social Media Media Marketing (SMM), Webdesign & Programmierung bis hin zum Audiodesign. Der Begriff Interactive (interaktiv) ist von daher nicht nur ein essentieller Teil unseres Firmennamens, sondern auch das Credo des Unternehmens. Vega Interactive betreut Unternehmen aus verschiedenen Wirtschaftszweigen, sowie Privatpersonen. Unsere Kunden vertrauen uns bei der Entwicklung und der zielorientierten Umsetzung von Strategien und Projekten. Vega Interactive wurde von dem Marketing & Vertriebsmanager André Fedorow und der Literatur- und Kulturwissenschaftlerin Anne- Dorothée Rach gegründet.

Kontakt:
Vega Interactive UG
Andre Fedorow
Grothstrasse 6
38110 Braunschweig
05307-4909756
info@vega-interactive.com
www.vega-interactive.com