Tag Archives: plentyMarkets

Pressemitteilungen

COSMO CONSULT und plentymarkets kooperieren bei Multi- & Omni-Channel-Marketing

Die COSMO CONSULT-Gruppe und die plentysystems AG arbeiten künftig eng zusammen. Anfang August unterzeichneten beide eine strategische Vereinbarung.

Die COSMO CONSULT-Gruppe – einer der führenden Anbieter von Microsoft-basierten Branchen- und End-to-End-Businesslösungen – und die auf Multi-Channel- und E-Commerce-Lösungen spezialisierte plentysystems AG arbeiten künftig eng zusammen. Anfang August unterzeichneten beide Unternehmen eine strategische Kooperationsvereinbarung. Damit wird plentymarkets E-Commerce ERP die bevorzugte Multi- & Omni-Channel-Plattform des Software- und Beratungsunternehmens im B2C-Umfeld. Vor allem Markenhersteller und Online-Händler können so auf einfache Weise ihre Online-Vertriebskanäle ausbauen, Marktplätze, Webshops oder POS-Systeme anbinden. Für die plentysystems AG eröffnet die Kooperation die Chance, den eigenen Marktanteil im Microsoft-Umfeld deutlich zu erhöhen.

Die plentymarkets E-Commerce ERP-Plattform integriert mehr als 40 nationale und internationale Marktplätze, diverse Zahlungs- und Fulfillment-Anbieter und alle gängigen Webshop-Systeme. Über zusätzliche Plug-ins und die offene REST API – eine speziell auf Cloud Services zugeschnittene, auf Internetstandards basierende Programmierschnittstelle – lässt sich das System beliebig erweitern. Weitere Pluspunkte sind der moderne Technologieansatz und ein dynamisch wachsendes Ökosystem an Partnerlösungen. „E-Commerce ist oft Ausgangspunkt und damit ein wichtiger Treiber der Digitalisierung. Gleichzeitig ist es ein höchst agiles Marktsegment, bei dem sich Schnittstellen und Technologien ständig ändern. plentymarkets verbindet Multi- und Omni-Channel-Marketing auf einer gemeinsamen Plattform. Unsere B2C-Kunden können so flexibel am Markt agieren, ohne sich über Integration und Schnittstellen Gedanken zu machen“, unterstreicht Uwe Bergmann, Vorstandsvorsitzender der COSMO CONSULT-Gruppe. Damit seien Handelsbetriebe und Markenhersteller in der Lage, auf einfache Weise Vertriebskanäle im Online-Handel zu erweitern, Geschäftsprozesse zu automatisieren oder Markttrends schneller umzusetzen.

Mehrwert für das E-Commerce-Geschäft

Der plentysystems AG eröffnet die Kooperation eine hervorragende Position im Microsoft-Umfeld. So wird plentymarkets E-Commerce ERP künftig auch über den Microsoft Marketplace verkauft. Darüber hinaus erhalten plentymarkets-Kunden einen einfachen Zugang zu den Microsoft Dynamics ERP-Systemen. „Mit der strategischen Kooperation bieten wir unseren gemeinsamen Kunden einen erheblichen Mehrwert im E-Commerce-Geschäft. Auf diese Weise leisten wir einen entscheidenden Beitrag, damit unsere Kunden ihre ambitionierten Wachstumsziele erreichen“, betont Bernhard Weiß, Vorstand der plentysystems AG.

Konnektoren für Microsoft Dynamics 365 angekündigt

Um plentymarkets E-Commerce ERP mit den Unternehmenslösungen der Microsoft Dynamics 365-Produktfamilie zu verbinden, veröffentlicht COSMO CONSULT in Kürze entsprechende Connected Apps.

Die plentysystems AG ist ein führendes Softwarehaus für cleveren E-Commerce. Über 200 spezialisierte Mitarbeiter leisten smarte Programmierung und erstklassigen Support für das leistungsstarke E-Commerce ERP plentymarkets, das bereits von mehr als 7.000 Unternehmen eingesetzt wird. Mit der benutzerfreundlichen Software lassen sich alle Prozesse des Online-Handels komfortabel organisieren, effizient steuern und in Echtzeit verwalten: Sowohl Webshop (B2B & B2C), Multi-Channel-Vertrieb, Verkaufsabwicklung, Content-Management, Faktura, Warenwirtschaft als auch After-Sales-Management, Fulfillment und Retourenmanagement können mit plentymarkets abgebildet werden.

Kontakt
plentysystems AG
Jan Griesel
Bürgermeister-Brunner-Straße 15
34117 Kassel
0561 98 961 010
sales@plentymarkets.com
http://www.plentymarkets.com

Pressemitteilungen

plentymarkets und PROCLANE ermöglichen Multi-Channel-Strategie fur SAP-Systeme

Wer im heutigen Online-Handel auf dem neuesten Stand sein will, der kommt um den Multi-Channel-Commerce nicht herum: Die Vielfalt der Online-Marktplätze wächst kontinuierlich, und Kunden kaufen schon lange nicht mehr gezielt in vereinzelten Online-Shops. Immer mehr Hersteller und Großunternehmen erkennen die Relevanz des modernen Multi-Channel-Handels und setzen bei der Reichweitenoptimierung auf eine gut durchdachte Strategie.

Die plentysystems AG aus Kassel, die mit ihrem Produkt plentymarkets Online-Händlern eine innovative Software zum kanalübergreifenden Handel ermöglicht, bietet nun in Zusammenarbeit mit PROCLANE eine ideale Möglichkeit für SAP®-Nutzer zum effektiven Handel auf allen relevanten Online-Marktplätzen. Die Lösung: Eine gut durchdachte Kombination aus plentymarkets und SAP, verbunden durch das Tool IntegrationMan von PROCLANE.

IntegrationMan bietet Nutzern die Möglichkeit, Daten aus den Warenwirtschaftssystemen von SAP, Infor, Alphaplan, SOG oder Cornarch automatisch über plentymarkets an eine Vielzahl von Online-Shops, Marktplätzen oder Logistik-Systemen zu übergeben. Die Datenpflege erfolgt zentral im ERP, anschließend sind alle Informationen überall aktuell. Aufträge gehen den umgekehrten Weg und werden automatisch im ERP angelegt. Und auch die Integration eines PIM-Systems zum Organisieren erweiterter Produktdaten ist problemlos möglich.

Weitere Informationen zum IntegrationMan und plentymarkets

PROCLANE-Geschäftsführer Emil Hadner: „Der Multichannel-Verkauf über plentymarkets wird bei unseren Kunden immer beliebter. Unternehmen nutzen vor allem die Möglichkeit, Produkte zentral gesteuert auf mehr als 40 Marktplätzen anbieten zu können. Aktuell arbeiten wir in Integrationsprojekten für verschiedene SAP-ERP-Systeme: ECC, S/4HANA und Business One. Durch unseren Best Practice-Ansatz, mit dem wir aus beliebten Schnittstellen immer Standards entwickeln, steht die plentymarkets-Anbindung jetzt fertig vorkonfiguriert für den IntegrationMan zur Verfügung.“

plentymarkets ist ein E-Commerce-System, über das sich der gesamte Workflow im On- und Offline-Handel voll automatisiert abbilden lässt. Es verfügt neben dem eigenen Webshop über Anbindungen zu allen relevanten Marktplätzen, Payment-, Logistik-, Webshop-, Recht- und Affiiiate-Marketing-Anbietern sowie über die App-basierte Kassensoftware plentyPOS. Damit ermöglicht plentymarkets die zentral gesteuerte Erschließung einer Vielzahl an Verkaufskanälen.

PROCLANE ist ein führendes Systemhaus für eCommerce, Data Integration und Beratung für digitale Prozesse. Der Geschäftsbereich PROCLANE Integration (ehemals HONICO eBusiness) ist seit vielen Jahren spezialisiert auf die Anbindung von SAP- und nonSAP-Systemen. Die Integrationsplattform „PROCLANE IntegrationMan“ beinhaltet fertige und SAP-zertifizierte Prozesslösungen für 80% aller Integrationsszenarien im eCommerce. Integrationsprojekte von PROCLANE Integration sind daher deutlich effizienter als vergleichbare Lösungen.

Mit plentymarkets bietet die plentysystems AG ein E-Commerce ERP-System, das Warenwirtschaft mit Shopsystem und Omni-Channel-Vertrieb inkl. POS-System verbindet. Dank umfangreicher Funktionen und Schnittstellen lässt sich mit der online-basierten Software der gesamte On- und Offline-Handel voll automatisiert umsetzen.

Kontakt
plentysystems AG
Jan Griesel
Bürgermeister-Brunner-Straße 15
34117 Kassel
0561 98 961 010
sales@plentymarkets.com
http://www.plentymarkets.eu

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Rückblick auf den plentymarkets Online-Händler-Kongress 2019

Am 16. März 2019 fand der plentymarkets Online-Händler-Kongress zum 12. Mal in Kassel statt. Das Event, das von der Kasseler plentysystems AG ausgerichtet wird, lockt jährlich über 1.000 Besucher nach Nordhessen, um sich über die Top-Trends aus der Branche und die heißesten Neuigkeiten rund um die Software plentymarkets zu informieren. Dieser Beitrag liefert eine Zusammenfassung der absoluten Höhepunkte des Events.

Der Online-Händler-Kongress 2019 in Zahlen:
– 1.200 Besucher
– 75 Aussteller, Sponsoren und Medienpartner
– 40 Vorträge und Workshops
– 10 Online-Marktplätze vor Ort
– 20 Stunden Non-Stop E-Commerce & Networking

Der 12. plentymarkets Online-Händler-Kongress stand unter dem Motto „Glocal Heroes 2 – Zeit für deine Geschichte“ und stellte damit die Fortsetzung der Abenteuer der plentymarkets Superhelden dar. In diesem Jahr rückten die plentymarkets Händler in den Fokus, die durch den Einsatz von plentymarkets selbst zum Glocal Hero aufsteigen.

Besonders eindrücklich wurde dies im Einführungsvideo zur Keynote von Jan Griesel gezeigt, in dem plentymarkets Kunden von ihren Erfahrungen mit der Software berichteten.

Tolle Neuigkeiten in der Eröffnungskeynote

In seiner Eröffnungskeynote stimmte Jan Griesel, Vorstandsvorsitzender der plentysystems AG, die Besucher auf das Event ein und verriet einige spannende Fakten rund um plentymarkets; etwa, dass im vergangenen Jahr jeder plentymarkets Händler im Durchschnitt bereits über 7 Absatzkanäle verkaufte. Den prägnantesten Teil seines Vortrags machten natürlich die neuesten Entwicklungen von plentymarkets aus. Eine Zusammenfassung der wichtigsten Highlights aus der Keynote findet sich im Unternehmensblog der plentysystems AG.

Großartige Top-Speaker

Nach der Keynote hatte die Mainstage noch einiges mehr zu bieten. Die Liste der Speaker las sich wie ein wahres Who is Who der Branchenexperten:

Markus Fuchs, Head of Partnerships DE/AT/CH bei OHK19 Goldsponsor PayPal Deutschland, berichtete in seinem Vortrag über die Herausforderungen, denen Online-Händler heutzutage begegnen müssen, und stellte die Möglichkeiten vor, mit denen der PayPal Businesskredit Händler unterstützen kann.

Dr. Kai Hudetz vom IFH Köln begeisterte die Zuschauer mit wissenschaftlichen Erhebungen und spannenden Zahlen aus aktuellen Studien, die beweisen, dass der Online-Handel weiter wächst und gedeiht, und gab seinen Zuschauern wertvolle Tipps an die Hand, mit denen sich der eigene Handel weiter optimieren lässt.

Interessante Informationen gab es auch von Steven Marks, Head of Loyalty und Logistics bei eBay Deutschland, der den OHK-Teilnehmern die Dienste eBay Fulfillment und eBay PLUS vorstellte. Mit diesen Services bietet eBay deutschen Händlern neue Logistikmöglichkeiten an, mit denen sie die Kauferwartungen ihrer Kunden noch besser erfüllen können. Dank der exklusiven Unterstützung durch Spezialisten wie plentymarkets, Fiege und Hermes verlief die Pilotphase der Dienstleistung sehr zufriedenstellend.

Nach der wohlverdienten Mittagspause übertraf die von vielen Besuchern mit Spannung ersehnte Wirtschaftsprofilerin Suzanne Grieger-Langer alle Erwartungen, indem sie dem vollen Saal spannende Einblicke in das mentale Arsenal von Spionen und Agenten bot und hilfreiche Tipps zum selbst anwenden lieferte. Ein inspirierender und faszinierender Vortrag, der mit lautem Beifall bedankt wurde.

Publikumsliebling und Amazon SEO-Experte Christian Otto Kelm wartete mit einem Vortrag der ganz besonderen Art auf: Er erzählte Anekdoten aus seinem Alltag als Amazon-Berater und zeigte auf, wie viele Fehler Online-Händler auf dem großen Marktplatz machen können – und gab Tipps, wie diese zu umgehen sind. Dabei machte er auch vor seinem Publikum nicht Halt, das er in seinen Vortrag direkt miteinbezog. Mitreißend und unterhaltsam gab er Anregungen, wie Händler mit ihrem Handel auf Amazon mehr erreichen können. Sein Credo: „Klasse statt Masse!“.

Was machen Unternehmen beim digitalen Strukturwandel eigentlich falsch? Mit dieser Frage beschäftige sich Prof. Dr. Clemens Skibicki anschließend auf der OHK-Hauptbühne. Er zeigte auf, dass viele deutsche Unternehmen sich zu oft auf die „Ingenieur-Perspektive der Digitalisierung“ versteifen und dabei die Wichtigkeit von sozialen Medien verkennen. Stattdessen sollten Händler sich verstärkt mit der Art, mit der potentielle Kunden Informationen aufnehmen und bewerten, auseinandersetzen und sich entlang der gesamten Wertschöpfungskette daran anpassen.

Einer durfte natürlich nicht auf dem plentymarkets Online-Händler-Kongress 2019 fehlen: eCommerce Rockstar Michael Atug machte kurzen Prozess mit Amazon und den Händlerkollegen aus Fernost. Zum Abschluss seines harten, aber ehrlichen Vortrags stellte der Vernetzungsprofi seinen neuesten Coup vor: BIVO e.V., den Bundesverband für Interessensvertretung im Online-Handel. Dieser Verein hat sich die Mission gesetzt, politisch aktiv zu werden und die Gesetzgebung im Bezug auf den Online-Handel mitzugestalten. Weitere Informationen dazu können auf www.bivo.info nachgelesen werden.

Noch mehr Input auf den Nebenbühnen

Nicht nur die Hauptbühne hatte spannende Themen zu bieten: Auf 5 Nebenbühnen startete nach der Mittagspause ein reichhaltiges Programm an Vorträgen aus der Branche. Vom plentymarkets Hintergrundwissen über Weiterbildung in juristischen Fragen bis zu Fachvorträgen unterschiedlichster Dienstleister kam hier jeder OHK-Besucher auf seine Kosten.

Ein besonderes Highlight stellte der Vortrag von Growth Hacker Hendrik Lennarz dar, der aus dem Nähkästchen plauderte und Tipps aus seinem Repertoire an nützlichen Tricks zur Unterstützung von Reichweite und Unternehmenswachstum anbot.

BVOH e.V. Geschäftsführer Oliver Prothmann stellte in seinem hochinteressanten Vortrag die PANDA.BLACK GmbH vor, die Online-Händler beim internationalen Verkauf nach China hilfreich unterstützt. Besucher seines Vortrags erhielten spannende Einblicke in den chinesischen Markt und konnten hoch motiviert inspiriert Pläne für den grenzübergreifenden Handel schmieden.

Für Themen rund um das E-Commerce ERP plentymarkets wurde eine extra Bühne reserviert. Vom Shopsystem Ceres über den unternehmenseigenen Plugin-Marktplatz plentyMarketplace und Multi-Channel-Commerce bis zur offenen Fragerunde mit Vorstand und Product Ownern der plentysystems AG bekamen Kunden hier Antworten auf alle Fragen zu der Software.

Neue Rekorde auf der OHK19-Messe

Wie in jedem Jahr bot der Messebereich des plentymarkets Online-Händler-Kongress jede Menge spannende Möglichkeiten für Besucher, neue Dienstleister kennenzulernen. Dabei wurden in diesem Jahr gleich zwei neue Rekorde für den OHK aufgestellt: Nie zuvor gab es so viele Aussteller auf der OHK-Messe, und noch nie waren so viele Marktplätze gleichzeitig auf dem Event vertreten! Gleich 10 Shopping-Plattformen waren mit Ansprechpartnern auf dem Kongress vor Ort, sodass interessierte Besucher umfangreiche Möglichkeiten hatten, sich über neue Möglichkeiten im Multi-Channel-Handel zu informieren.

Glückliche Gewinner beim plenty Award 2019

Zum Abschluss des Events wurden wie üblich die Sieger des plenty Awards gekrönt. In diesem Jahr stand die beliebte Auszeichnung unter einem besonderen Stern: Gesucht waren die besten Ceres-Shops! Eine Expertenjury wählte aus allen Einsendungen die besten Shops, aus denen wiederum in der Finalrunde die 3 Sieger in einer öffentlichen Abstimmung bestimmt wurden.

Die 3 besten Shops beim plenty Award 2019:

1. Platz: Dynamo Fanshop
2. Platz: Faschingshop24
3. Platz: GOTOOLS

Nach einem leckeren Abendessen fand das plentymarkets E-Commerce-Event seinen Abschluss in einer gelungenen Aftershowparty, bei der die Gäste ausgeslassen feiern, tanzen und networken konnten – zwei großzügige Floors boten ausreichend Gelegenheit, mit Händlerkollegen, Ausstellern und Speakern ins Gespräch zu kommen und anzustoßen.

Save the date!

Du bist im nächsten Jahr wieder dabei? Das Datum für den plentymarkets Online-Händler-Kongress 2020 steht bereits fest: Am 21. März 2020 startet der #OHK20!

Sichere dir jetzt schon eins von 200 limitierten Frühbucher-Tickets zum Wildbird-Rabatt für nur 59,- EUR oder 89,- EUR inkl. Party (inkl. MwSt)!

Jetzt Ticket buchen!

Mit plentymarkets bietet die plentysystems AG ein E-Commerce ERP-System, das Warenwirtschaft mit Shopsystem und Omni-Channel-Vertrieb inkl. POS-System verbindet. Dank umfangreicher Funktionen und Schnittstellen lässt sich mit der online-basierten Software der gesamte On- und Offline-Handel voll automatisiert umsetzen.

Kontakt
plentysystems AG
Jan Griesel
Bürgermeister-Brunner-Straße 15
34117 Kassel
0561 98 961 010
sales@plentymarkets.com
http://www.plentymarkets.eu

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Highlights aus der Keynote beim plentymarkets OHK19

„Zeit für deine Geschichte“ – so das Motto der zweiten Auflage der Glocal Heroes of E-Commerce by plentymarkets.
Wie jedes Jahr begann der plentymarkets Online-Händler-Kongress nach einem imposanten musikalischen und audiovisuellen Intro und viel Applaus mit der Keynote von Gründer Jan Griesel. Wir haben die interessantesten Neuigkeiten aus seinem Vortrag zusammengefasst.

Die plentymarkets GmbH wird zur plentysystems AG

Das E-Commerce ERP plentymarkets ist ab sofort ein Produkt der plentysystems AG.
Am 18.10.2006 wurde die damalige plentySystems GmbH gegründet und fünf Jahre später in die plentymarkets GmbH umbenannt. Im Frühjahr 2019 wechselte das Unternehmen im Rahmen einer Umfirmierung zurück zum alten Namen: Die beiden Geschäftsführer Jan Griesel und Bernhard Weiß sind ab sofort Vorstände der plentysystems AG, mit Gründer Griesel als Vorsitzenden. Zum Aufsichtsratsvorsitzenden wurde der ehemalige EMP-Geschäftsführer Frank Janetzky berufen. Mit seiner Erfahrung als Unternehmer und in den Bereichen International und Infrastruktur wird er als Berater sehr geschätzt.

Getragen von mittlerweile rund 200 Mitarbeitern an den Standorten Deutschland, England und Rumänien, bezeichnet die AG einen weiteren großen Schritt in Richtung Internationalisierung des Unternehmens, nachdem auch mit der Tochter plentymarkets Ltd. der Breakeven-Point überschritten werden konnte.

Mehr Zufriedenheit, mehr Projektentwicklung, mehr Keyaccounting

Wie im E-Commerce selbst ist auch bei plentymarkets alles stetig im Wandel: Nach dem Wechsel in die Cloud, der Öffnung des Systems und der internen Wandlung hin zur agilen Arbeitsweise, stand 2018 der Kunde wieder klar im Fokus. Unter dem Motto „Customer First!“ wurde das Serviceportfolio erheblich erweitert: Unter anderem wurde eine Key-Account-Abteilung gegründet, die plentymarkets PLUS Kunden erfolgreich als persönliche Ansprechpartner betreut. Auch für Kunden mit speziellen Bedürfnissen konnten große Entwicklungsprojekte realisiert werden. Die Ergebnisse der Kundenumfrage von Ende 2018 bestätigen das Unternehmen darin, weiter auf dem richtigen Weg zu sein: Mit der letzten Kundenzufriedenheitsumfrage konnte ein Anstieg von 24% in der Gesamtzufriedenheit erzielt werden.

Komplexität meistern: 5 Ziele für mehr Nutzerfreundlichkeit

In den letzten Jahren ist der Funktionsumfang von plentymarkets enorm angestiegen – nicht zuletzt durch die Öffnung des Systems kamen unzählig viele neue Möglichkeiten hinzu, um den Online-Handel individuell zu gestalten. Als übergeordnetes Ziel für das immer komplexer werdende E-Commerce-System plentymarkets gibt Jan Griesel Einfachheit vor. Im Fokus stehe dabei die einfachere Bedienbarkeit der wachsenden Software.

Großartige Neuigkeiten für Plugin-Entwickler!

Schritt eins ist also, die Plugin-Entwicklung zu vereinfachen und somit zu beschleunigen. Das neue plentyDevTool lässt zu, dass Code-Änderungen ohne Umwege und Wartezeiten direkt in das System gegeben werden können. Das macht die Arbeit an Plugins um einiges effizienter.

Darüber hinaus wurden 5 Teilziele formuliert:

Ziel 1: Einfach einrichten
Durch die Bereitstellung von Einrichtungsassistenten in fast allen Bereichen der Systemeinrichtung soll das Vornehmen von Einstellungen, vor allem beim initialen Setup, zukünftig stark vereinfacht werden. Dieser Schritt wird neuen Anwendern von plentymarkets in Zukunft einen leichteren Start in das Ökosystem plentymarkets gewähren.

Ziel 2: Einfach Shops erstellen
Schon seit der Neuentwicklung des plentymarkets Webshops über die letzten Jahre setzen die Entwickler auf den modernsten Technologiestack aus TWIG, der neuesten Bootstrap-Version und VUE.js. Ergänzt durch dem ShopBooster, der seit dem letzten Jahr dank Content Caching die schnellstmöglichen Ladezeiten (TTFB) für Ceres-Shops ausliefert, sind die Grundvoraussetzungen für hochperformante plentyShops von Beginn an gegeben.

Dank des ShopBuilders, der seit dem letzten Event einiges an Funktionalität hinzugewonnen hat, ist es jedem ohne Vorkenntnisse möglich das vorgefertigte Template ganz einfach zu individualisieren und anzupassen. „Mit dem ausgeklügelten Drag&Drop-Baukastensystem lassen sich neue Webshops innerhalb kürzester Zeit spielerisch aus dem Nichts errichten.“, so die Entwickler des Systems.

Ziel 3: Einfach mehr Kanäle
Die klare Stärke und Vision des E-Commerce ERPs bleibt weiterhin der Multi-Channel-Handel.
So wurden innerhalb des letzten Jahres 14 neue Kanäle erschlossen, die eine beeindruckende Liste ergeben:
Netto, Rewe, Gaxsys, Panda.Black, ManoMano, Tchibo, Rakuten.fr, Wish.com, GartenXXL.at, Allegro.pl, Wayfair, Amazon Vendor sowie die Überarbeitung der Schnittstellen zu Etsy und OTTO.

Dass plentymarkets mit dieser Ausrichtung auch weiterhin richtig liegt bestätigen die Zahlen aus Griesel“s Keynote: Im Jahr 2018 verkaufte jeder plentymarkets Händler im Schnitt über 7 digitale Vertriebskanäle, und die Tendenz ist weiter steigend. Im Jahr 2014 seien es durchschnittlich nur 4 Kanäle gewesen.

Um es in Zukunft mehr Händlern noch einfacher zu machen, beispielsweise das vorhandene Produktportfolio mit nur wenigen Klicks auch auf Amazon zu listen, wurde einer der ersten Einrichtungsassistenten für den großen Marktplatz entwickelt. Was früher eine große Anzahl an Einstellungen und Wahlmöglichkeiten war, wird nun zu einer übersichtlichen und geleiteten Einrichtung der wichtigsten Einstellungen, um die eigenen Produkte schnell auf dem Marktplatz zu listen.

Auch weitere Features werden das Verkaufen auf Marktplätzen in Zukunft noch attraktiver machen. So zum Beispiel eine Funktionalität, die aus einer vorhandenen EAN/GTIN automatisch eine für das Listen auf Amazon benötigte ASIN ermittelt.

Ziel 4: Einfach versenden
Auch im Bereich Fulfillment bringt plentymarkets einige Goodies für Händler mit.
Im letzten Jahr startete eBay Fulfillment mit plentymarkets als Technologiepartner und die Pilotphase konnte sehr erfolgreich bestritten werden.
Mit eBay Fulfillment und eBay Versand bietet der weltweite Online-Marktplatz eBay seinen gewerblichen Verkäufern in Deutschland neue Logistik-Services an, um sie bei der Skalierung ihres Geschäfts auf allen Kanälen zu unterstützen.

Desweiteren wird das Plugin-Portfolio im Bereich der Versanddienstleister ausgebaut – so kündigt Griesel mit dem neuen DPD-Plugin das erste Plugin an, das sich ebenfalls per Einrichtungsassistent geführt einrichten lässt.

Im Ausblick für 2019 steht die mobile Box-Kommissionierung (auch rollende Kommissionierung), die für Händler den Pick- und Packprozess zusammenführt und so erheblich Zeit beim Versand der Ware gespart werden kann.

Ziel 5: Einfach „arbeiten“
Zu guter Letzt steht mehr Leichtigkeit im Tagesgeschäft für Händler bei plentymarkets im Fokus. Die Bereiche Bestellwesen und CRM warten dafür mit neuen Benutzeroberflächen und Funktionen auf, welche die Nutzerfreundlichkeit erhöhen sollen. Wenn das neue UI-Konzept in diesen Bereichen bei seinen Anwendern gut ankommt, stellt Griesel eine Übertragung auf weitere Bereiche in Aussicht.

Das neue Messenger-Tool wird dabei in Zukunft das bisherige Ticketsystem ersetzen und durch einige tolle neue Funktionen ergänzen. Das Tool ermöglicht es, in einem leistungsfähigen CRM Supportanfragen aus unterschiedlichsten Quellen wie dem Shop, aber auch eBay und PayPal, per REST-API komfortabel über plentymarkets zu bearbeiten.

Engere Verzahnung von Offline und Online

Im letzten Jahr hat sich auch bei plentyPOS einiges getan. Zum Beispiel können an der Kasse nun auch Aufträge abgeschlossen werden, die ihren Ursprung gar nicht an der Kasse haben, sondern im Online-Shop bestellt wurden. So können Online-Kunden ihre Ware online kaufen und direkt im Laden abholen. Damit sind Händler in der Lage, erste Click&Collect-Szenarien umzusetzen. Auch die Bezahlung kann entweder vollständig oder auch in Teilen online oder an der Kasse erfolgen – selbstverständlich absolut GoBD-konform und lückenlos im Berichtswesen von plentymarkets erfasst. Die Retoure von Waren, egal wo sie gekauft wurden, gehört ebenfalls dazu.

Blick in die Zukunft: KPI und KI

Als Ziel für die fernere Zukunft formulierte Jan Griesel zum Ende der Keynote die Mission „Einfacher entscheiden“. Aus den Daten, die von der plentymarkets Software geliefert werden, sollen sich künftig noch mehr KPI generieren lassen. Diese Leistungsindikatoren sollen Händlern über das Dashboard sichtbar gemacht werden. Und auch die Interpretation der Kennzahlen und daraus resultierende Maßnahmen werden in Griesels Vision von KI automatisch abgeleitet.

Ein guter Auftakt für 2019

Die Keynote bot also allerhand spannende Kennzahlen und Neuigkeiten aus dem Hause plentysystems, und damit einen angenehmen Vorgeschmack auf die kommenden Wochen und Monate. Die frischgebackene AG freut sich auf einen spannenden gemeinsamen Weg mit ihren Händlern!

Mit plentymarkets bietet die plentysystems AG ein E-Commerce ERP-System, das Warenwirtschaft mit Shopsystem und Omni-Channel-Vertrieb inkl. POS-System verbindet. Dank umfangreicher Funktionen und Schnittstellen lässt sich mit der online-basierten Software der gesamte On- und Offline-Handel voll automatisiert umsetzen.

Kontakt
plentysystems AG
Jan Griesel
Bürgermeister-Brunner-Straße 15
34117 Kassel
0561 98 961 010
sales@plentymarkets.com
http://www.plentymarkets.eu

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

plentymarkets Online-Händler-Kongress 2019 – Werde auch du zum Glocal Hero of E-Commerce!

Über 30 Fachvorträge und Workshops von Top-Speakern wie Suzanne Grieger-Langer, Otto Kelm, Dr. Kai Hudetz uvm., große Messe mit 50+ Ausstellern, Zeit zum Networken und Feiern

plentymarkets Online-Händler-Kongress 2019 - Werde auch du zum Glocal Hero of E-Commerce!

Am 16. März 2019 öffnet plentymarkets erneut die Pforten des Kongress Palais in Kassel für Händler aus aller Welt. Erlebe neue Abenteuer an der Seite einer mächtigen E-Commerce-Allianz: The Glocal Heroes of E-Commerce vereinen erneut ihre Superkräfte zu einer unschlagbaren E-Commerce-Allianz, um den Handel des 21. Jahrhunderts mit dir zu bestreiten. Internationaler Multi-Channel-Handel, automatisiertes Fulfillment, moderne Ladentheken – keine Herausforderung ist zu groß!

Wen benötigt es, um all diese Heldentaten möglich zu machen? Dich!Schließe dich den Superhelden an und werde selbst zum Glocal Hero of E-Commerce.

Das erwartet Besucher auf dem Online-Händler-Kongress 2019:
Triff plentymarkets: Der Kongress wird traditionell mit der Keynote von plentymarkets CEO Jan Griesel eröffnet, bei der die heißesten Neuigkeiten der Software und Ausblicke auf die nächsten praktischen Features enthüllt werden. Im Anschluss stehen die plentymarkets E-Commerce-Spezialisten auf der großen Messe bereit, um jede Frage der interessierten Händler persönlich zu beantworten.

Vorträge und Workshops: Darüber hinaus geben sich Top-Speaker wie Amazon Guru Christian Otto Kelm, IFH Geschäftsführer Dr. Kai Hudetz, Profiling-Vorreiterin Suzanne Grieger-Langer, Prof. Dr. Klemens Skibicki, Spezialist für Digitale Transformation,uvm. auf der Hauptbühne die Ehre und teilen ihr Wissen zu wichtigen Themen rund um die Magie der Glokalisierung. Auf 5 weiteren Bühnen wird nach einer Stärkung am großen Mittagsbuffet eine große Auswahl an weiteren Vorträgen und Workshops verschiedenster Branchen-Experten angeboten.

Weitere Informationen zum Programm

Messe: Auf der großen Messe stehen die plentymarkets E-Commerce-Spezialisten bereit, um jede Frage der interessierten Händler persönlich zu beantworten. Zusätzlich haben Besucher die Möglichkeit, aus einer exklusiven Auswahl von rund 50 weiteren Ausstellern zu wählen. Mit Marktplätzen, Fulfillment- und Paymentdienstleistern sowie Marketing- und Shopberatung und vielem mehr findet hier die gesamte E-Commerce-Branche zusammen.

Weitere Informationen zur Messe

Aftershow und Networking:
Natürlich darf auch der Austausch mit Händlerkollegen und potenziellen Partnern nicht zu kurz kommen. So findet jeder in den dafür eingerichteten Bereichen den passenden Ort zum Pläne schmieden. Und wer auch zu späterer Stunde nicht genug davon bekommen kann, ist auf der anschließenden Aftershowparty genau richtig aufgehoben. Netzwerke bei einem Feierabendbier oder tanze mit anderen E-Commerce-Helden bis in die Morgenstunden zu epischer Musik. Einfach Partyticket hinzubuchen und einer ereignisreichen Nacht steht nichts mehr im Wege.

Tauche am 16. März 2019 in die Welt der Glocal Heroes of E-Commerce. Entdecke was in deinem Handel steckt und wo deine Reise noch hingehen kann. Du bist dabei nicht allein!

Sichere dir bis zum 31.12.18 dein Ticket zum Early-Bird-Tarif von nur 69,- EUR statt 119,- EUR für Händler – buche dein Ticket am besten gleich inklusive Party für nur 99,- EUR statt 149,- EUR!

Du kannst von originellen E-Commerce-Events gar nicht genug bekommen? Dann ist das Kombiticket für den plentymarkets Online-Händler-Kongress 2019 und das Net & Work Partnerevent, veranstaltet durch den Händlerbund, am 16. Februar 2019 vielleicht genau das Richtige für dich. Besuche beide Events zum vergünstigten Early-Bird-Kombipreis von nur 139,- € (ab 31.12.18 zum Kombi-Tarif für 179,- €).

Jetzt Ticket buchen!

Knowledge Day am 15. März 2019 – 4 Workshops am Vortag des OHK19

plentymarkets lädt zum Kongress-Warm-Up am 15.03.2019. Beim Knowledge Day erwarten Besucher vier parallele ganztägige Workshops zu den Themen Systemeinrichtung (Basic & Advanced), dem Shop-Plugin Ceres und Optimierungsmöglichkeiten im Omni-Channel & Internationalisierung.

Die Themen im Überblick:

I. Systemeinrichtung für Interessenten & Einsteiger
Neueinsteigern bei plentymarkets, Interessenten oder neuen Mitarbeitern bringt dieser Workshop die Basics von plentymarkets, wie Benutzerverwaltung, Artikeldatenpflege, Anbindung von Dienstleistern sowie die Verarbeitung von Aufträgen und erste Automatisierungsschritte näher.

II. Systemeinrichtung für Prozessoptimierung
Lass dir direkt von unseren Einrichtungsexperten erklären, wie du dein System von Grund auf so einrichtest, dass dir plentymarkets durch Prozessoptimierung und automatische, zeitgesteuerte Aktionen so viel wie möglich deines Tagesgeschäfts abnimmt.

III. Einrichtung des Shop-Templates CERES
Ärmel hoch und Hands-On CERES heißt es in diesem Seminar. Von der Ersteinrichtung über die Konfiguration bis zum Styling und zur Erweiterung erfährst du hier alles, was du zu unserem Shop-Plugin wissen musst. Hol dir in wenigen Stunden den kompletten Input, um deinen eigenen Ceres Shop nach deinen Vorstellungen einzurichten.

IV. Omni-Channel-Optimierung für alle, die mehr wollen
plentymarkets erklärt alles über die Optimierungsmöglichkeiten über Online-Marktplätze und wie dein Umsatz mit nur wenigen Kniffen gesteigert werden kann. Lerne außerdem plentyPOS kennen, eine moderne Kassenlösung, die deinen Online-Handel und deine Ladentheke verbindet!

Informationen und Tickets

Wann: Freitag, 15.03.2019 von 10:00 bis 17:00 Uhr
Wo: Kongress Palais, Holger-Börner-Platz 1, 34119 Kassel
Preis: je 79,- EUR inkl. MwSt.

Bitte mitbringen: Notebook und plentymarkets Zugangsdaten
Für Verpflegung während des Tages ist natürlich gesorgt.

Knowledge Day Teilnehmer erhalten auf Anfrage ein Kongress-Ticket zum Sondertarif von nur 69,- EUR oder 99,- EUR inkl. Party. Sende dafür nach Buchung deines Knowledge-Day-Tickets einfach eine E-Mail mit der Rechnungsnummer an marketing@plentymarkets.com, um deinen Rabattcode zu erhalten. Wer übernachten möchte, um am nächsten Tag auch beim Online-Händler-Kongress dabei zu sein, kann sich mit dem Stichwort „OHK19“ bei den Kongress-Partnerhotels (H4 Hotel Kassel, pentahotel Kassel, IntercityHotel Kassel) ein Zimmer aus dem geblockten Kontingent buchen.

Jetzt Tickets buchen!

Mit plentymarkets wickeln Online-Händler europaweit ihren gesamten Handel ab: im Online-Shop, auf Online-Marktplätzen und im stationären Laden. Alle Verkaufskanäle werden dabei in nur einem System verwaltet, dank einer zentralen Warenwirtschaft, automatisierten Bestandsabgleichen und ebenso zentralen Artikel- und Kundendatensätzen. Zusätzlich fokussiert sich plentymarkets auf die Automatisierung von Prozessabläufen im Tagesgeschäft und stellt dafür umfassende Funktionen bereit.

Firmenkontakt
plentymarkets GmbH
Heidi Pfannes
Bürgermeister-Brunner-Str. 15
34117 Kassel
+49 (0) 561 – 98 681 100
redaktion@plentymarkets.com
http://www.plentymarkets.com

Pressekontakt
plentymarkets GmbH
Kathrin Langmann
Bürgermeister-Brunner-Str. 15
34117 Kassel
0561/98 681 243
redaktion@plentymarkets.com
http://www.plentymarkets.com

Pressemitteilungen

Ziel China – BVOH startet mit seiner Initiative PANDA.BLACK einzigartiges Sprungbrett für Onlinehändler in den Fernen Osten

BVOH-Präsident Prothmann stellt Initiative zur vereinfachten Geschäftsanbahnung deutscher Onlinehändler in China am „Tag des Onlinehandels“ in Berlin vor

Ziel China - BVOH startet mit seiner Initiative PANDA.BLACK einzigartiges Sprungbrett für Onlinehändler in den Fernen Osten

„Horizont grenzenlos“ heißt das Motto des diesjährigen Tag des Onlinehandels des Bundesverband Onlinehandel e. V. ( BVOH). Das sagen sich bereits tausende Onlinehändler aus China und verkaufen auf Marktplätzen wie Amazon und eBay in Deutschland. Schier grenzenlos sind dagegen auch die Chancen für den Onlinehandel in der VR China. Wer auf dem größten Markt der Welt nicht Fuß fassen kann, wird es in Zukunft schwer haben. „Wir wollen den sprichwörtlichen ´Spieß umdrehen“ und dem deutschen Onlinehändler ein Sprungbrett in den fernen Osten bieten“, sagt BVOH-Präsident Oliver Prothmann.

Als Interessenvertreter für die kleinen und mittelständischen Handelsunternehmen kümmert sich der BVOH nicht nur um politische Themen, sondern versucht auch wirtschaftliche Perspektiven zu öffnen. Der BVOH bietet mit PANDA.BLACK eine bisher einzigartige Plattform samt Service für den deutschen und europäischen Onlinehandel. Über PANDA.BLACK werden die Onlinehändler direkt mit den chinesischen Online-Marktplätzen wie JD.COM, Kaola, WeChat und andere verbunden. Für jeden deutschen Hersteller und Onlinehändler sind die ersten Schritte nach China ein Wagnis. „In China zu verkaufen unterscheidet sich sehr von Deutschland und Europa. Mit PANDA.BLACK geben wir auf verschiedenen Ebenen die Unterstützung, die der Händler benötigt“, sagt Oliver Prothmann. Gemeinsam mit Weidong Wang, Gesandter des Botschaftsrats der Botschaft der V.R. China und allen weiteren Beteiligten unterzeichnete BVOH-Präsident Oliver Prothmann jetzt die Urkunde zum Start von PANDA.BLACK in Berlin.

So funktioniert die BVOH-Initiative PANDA.BLACK:
Nicht nur von der Mentalität her funktioniert der Onlinehandel in China ganz anders als etwa in Deutschland – von Sprache und Schrift einmal ganz abgesehen. Noch mehr als in Europa ist der Handel im Fernen Osten ein People“s Business. Nur wer die richtigen Menschen kennt, die richtigen Türen zu öffnen weiß, der wird auch Erfolg haben. In der zentralchinesischen Millionenstadt Wuhan hat PANDA.BLACK einen ersten Brückenkopf gebildet und sogar einen vielbesuchten Showroom für deutsche Produkte eingerichtet. Gemeinsam mit den chinesischen Partnern vor Ort können deutsche Onlinehändler die richtigen und wichtigen ersten Kontakte knüpfen.

Mehr noch: Unter dem Dach von PANDA.BLACK konnte der BVOH versierte Partner für die Abwicklung zusammenbringen. So bietet die plentymarkets GmbH aus Kassel ein eCommerce ERP-System, das Warenwirtschaft mit Shopsystem und Omni-Channel-Vertrieb inkl. POS-System verbindet. Dank umfangreicher Funktionen und Schnittstellen lässt sich mit der online-basierten Software der gesamte On- und Offline-Handel voll automatisiert auch in China umsetzen. „Wir freuen uns sehr exklusiver Partner der Initiative PANDA.BLACK zu sein und sorgen für eine professionelle Anbindung an die Warenwirtschaftssysteme der Händler und Hersteller in China“, sagt plentymarkets Geschäftsführer Bernhard Weiß.

In der Praxis können sich Hersteller und Händler über das eCommerce System plentymarkets an die PANDA.BLACK Plattform anschließen und die Artikel übertragen. PANDA.BLACK überarbeitet die Artikelinformationen passend für die chinesischen Online-Marktplätze und bietet diese zum Verkauf an. Nach Kauf und Bezahlung meldet PANDA.BLACK dem Hersteller/Händler den Verkauf und dieser schickt den Artikel in extra stabiler Kartonage an PANDA.BLACK-Logistiker, der das Paket direkt an den chinesischen Verbraucher sendet. Um etwaige Retouren und Kundenanfragen kümmert sich PANDA.BLACK.

In allen Fragen der Logistik nutzt PANDA.BLACK dabei STO Express, der erste große chinesische Lieferdienst, der seine eigene Flotte aus Flugzeugen und LKW für die Belieferung von und nach Europa bzw. China eingerichtet hat. „Wir freuen uns, von Anfang an dabei zu sein und die Pakete für die Nutzer von PANDA.BLACK schnell und sicher zum chinesischen Verbraucher zu liefern“, sagt Eason Qiu, Geschäftsführer der STO Express Deutschland GmbH.

Als weiterer Partner baut die i-ways GmbH aus Berlin die moderne digitale Infrastruktur von PANDA.BLACK. „Wir fühlen uns in unserer innovationsgetriebenen und kundenzentrierten Ausrichtung bestätigt, dass der BVOH und PANDA.BLACK auf unsere Technologie zur Erstellung der digitalen Brücke zwischen deutschen Händlern und chinesischen Marktplätzen setzt. Insbesondere die Komplexität für die Händler beim grenzüberschreitenden Handel konnte durch unser flexibles und modular nutzbares Framework minimiert werden“, sagt Silvio von Krüchten, Geschäftsführer von i-ways.

„Auf diesen Säulen können deutsche und europäische Onlinehändler aufbauen und unter professioneller Anleitung ihre ersten Schritte ins Reich der Mitte unternehmen. Für uns als BVOH ist es wichtig – zunächst exklusiv den BVOH-Mitgliedern – diesen Service als Verband bieten zu können. Denn nicht nur die Chinesen können gute Geschäfte in Europa machen, sondern wir auch in China. Davon bin ich fest überzeugt“, sagt Oliver Prothmann.

„Made in Germany“ hat in China einen hohen Stellenwert
Schon jetzt gibt es in China lt. CNNIC (China Internet Network Information Center) mit über 800 Millionen Usern deutlich mehr Internetznutzer als in Europa. Und das bei einer Internetdurchdringung von nur 57,7 Prozent im Gegensatz zu gut 85 Prozent in Europa. Vorsichtige Schätzungen gehen von einer Steigerung in China um gut 370 Millionen Internetuser aus. Diesen aufstrebenden Markt sollte kein Onlinehändler vernachlässigen. Zumal „Made in Germany“ in China einen sehr hohen Stellenwert hat und gerade Werkzeuge und Haushaltswaren aus Deutschland rasenden Absatz finden.

Warum PANDA.BLACK?
Der Große Panda steht in China unter strengstem Artenschutz, denn schätzungsweise gibt es nur noch etwa 1864 freilebende Exemplare. Alle Exemplare der „Großen Bären-Katze“, wie der Panda in der Landessprache heißt, sind im Besitz des Staates und gewissermaßen damit auch ein Symbol für die VR China. Um diese enge Verbundenheit mit dem chinesischen Markt auszudrücken und auch, um eine Marke zu haben, die in beiden Hemisphären wirkt und verstanden wird, hat sich der BVOH mit PANDA.BLACK für den kleinen Sympathieträger entschieden, der auch ganz symbolisch schon ein kleines Paket in den Tatzen hält.

Über den BVOH
Der Bundesverband Onlinehandel e.V. (BVOH) versteht sich seit 2006 als Interessenvertreter der Unternehmerinnen und Unternehmer, wie auch der Verbraucherinnen und Verbraucher im Onlinehandel.

Der BVOH ist die sichtbare Stimme des ehrbaren Online-Kaufmanns und hat sich zur Aufgabe gemacht, die Onlinehändler, Politik, Online-Marktplätze, Zulieferer und Ausrüster zusammen zu bringen. Am 30. August 2018 findet in Berlin der Tag des Onlinehandels statt ( www.tdoh18.de / #tdoh18 ).

Mit plentymarkets wickeln Online-Händler europaweit ihren gesamten Handel ab: im Online-Shop, auf Online-Marktplätzen und im stationären Laden. Alle Verkaufskanäle werden dabei in nur einem System verwaltet, dank einer zentralen Warenwirtschaft, automatisierten Bestandsabgleichen und ebenso zentralen Artikel- und Kundendatensätzen. Zusätzlich fokussiert sich plentymarkets auf die Automatisierung von Prozessabläufen im Tagesgeschäft und stellt dafür umfassende Funktionen bereit.

Firmenkontakt
plentymarkets GmbH
Heidi Pfannes
Bürgermeister-Brunner-Str. 15
34117 Kassel
+49 (0) 561 – 98 681 100
redaktion@plentymarkets.com
http://www.plentymarkets.com

Pressekontakt
plentymarkets GmbH
Kathrin Langmann
Bürgermeister-Brunner-Str. 15
34117 Kassel
0561/98 681 243
redaktion@plentymarkets.com
http://www.plentymarkets.com

Pressemitteilungen

plentymarkets als kostenlose Schulungssoftware

plentymarkets und der Bundesverband Onlinehandel e.V unterstützen bei der Ausbildung zum/zur E-Commerce-Kaufmann/-frau!

plentymarkets als kostenlose Schulungssoftware

Gemeinsam mit dem Bundesverband Onlinehandel e.V. unterstützt plentymarkets als einer der führenden E-Commerce-Softwarehersteller im DACH-Raum Bildungseinrichtungen bei der Ausbildung des neuen Ausbildungsberufes E-Commerce-Kaufmann/-frau und stellt sein E-Commerce-Komplettlösung kostenlos als Schulungssoftware zur Verfügung.

Im August 2018 startete das erste Ausbildungsjahr des neuen Ausbildungsberufes E-Commerce-Kaufmann/-frau. Die Regelausbildungszeit für die bei der IHK angesiedelte neue Ausbildung beträgt drei Jahre und orientiert sich an der kaufmännischen, prozessorientierten Praxis im Onlinehandel.

„Der E-Commerce boomt und das nicht erst seit gestern. Auch die Nachfrage nach qualifizierten Kaufleuten im Online-Handel wächst und wird immer größer. Damit ist ein Ausbildungsberuf im E-Commerce-Sektor mehr als überfällig. Der neue Ausbildungsberuf zum/zur E-Commerce Kaufmann/ -frau verschafft nicht nur sofortige Abhilfe bezüglich der großen Nachfrage nach qualifizierten Arbeitskräften sondern ist auch ein attraktiver Beruf mit Zukunft! Wir begrüßen diese Entwicklung sehr und sehen uns hier als führender Hersteller eines SaaS E-Commerce ERP-Systems in der Verantwortung. Sehr gern stellen wir Bildungseinrichtungen mit unserer Software ein qualifiziertes Werkzeug für den Ausbildungsberuf kostenfrei zur Verfügung, um praxisrelevantes Wissen zu ermöglichen.“, so Bernhard Weiß, CBDO der plentymarkets GmbH.

plentymarkets als kostenlose Schulungssoftware

Was macht plentymarkets zur perfekten Schulungssoftware für den Ausbildungsberuf E-Commerce-Kaufmann/-frau?
Alle für den E-Commerce wichtigen Funktionen befinden sich bei plentymarkets in einer Software, sodass keine Drittlösungen benötigt werden. Durch die Plugin-Fähigkeit der Software können zusätzliche Erweiterungen hinzugefügt und die Software damit an individuelle Bedürfnisse angepasst werden.
Die Bereitstellung der Browser-basierten Software für Bildungseinrichtungen erfolgt kostenlos und der Zugriff ist für Lehrer und Schüler geräteunabhängig von überall aus möglich, ohne dass eine Installation am Gerät erfolgen muss. So können Schüler und Lehrer sowohl im Unterricht als auch an privaten Geräten lernen und üben. Somit bietet plentymarkets als qualifiziertes Werkzeug besten Voraussetzungen für die ersten praxisbezogenen Erfahrungen im Ausbildungsberuf.

Damit plentymarkets als Schulungssoftware fungieren kann, musste der Angebotskatalog erweitert werden. Vor allem ging es um das Bedürfnis, autark als Lehrer für Schüler Systeme in der Cloud zu installieren und diese den Schülern zur Verfügung zu stellen. Ein Lehrer muss auch zu jeder Zeit auf die Systeme der Schüler zugreifen können, um Fortschritte zu kontrollieren oder Hilfestellung zu leisten. Beides wurde ermöglicht und funktioniert leicht, schnell und einwandfrei mit wenigen Klicks. Auch Praxisprüfungen in der Software sind durch technische Neuerungen möglich.

Weitere Informationen zu der Bildungsinitiative von plentymarkets und dem Bundesverband Onlinehandel e.V. erhalten Sie online unter bildung.plentymarkets.com

Die Bildungsinitiative wird unterstützt von plentymarkets und dem Bundesverband Onlinehandel e.V.

plentymarkets freut sich, bei dieser Initiative den Bundesverband Onlinehandel e.V. als starken Partner an der Seite zu haben.

„Gerade der Onlinehandel wird immer komplexer. Kundenmanagement, SEO oder Vertrieb und Logistik – das ist nur etwas für absolute Profis, etwas für Fachleute, die auf der Onlineklaviatur perfekt zu spielen verstehen. Da wir für den stark boomenden Onlinehandel immer mehr dieser Fachleute dringend benötigen, haben wir vom BVOH diese Aus- und Weiterbildungs-Initiative zusammen mit plentymarkets gestartet. Nur wenn unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei den Händlern bestens ausgebildet sind, wird der Onlinehandel auch in Zukunft Erfolgsgeschichte schreiben.“, sagt Oliver Prothmann, Präsident des BVOH.

Der Bundesverband Onlinehandel e.V. (BVOH) ist seit 2006 Interessenvertreter der UnternehmerInnen im Onlinehandel, insbesondere aber auch der kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU). Der BVOH ist die starke Stimme der am Internethandel Beteiligten: Unternehmer, Online-Marktplätze, Plattformen, Zulieferer, Ausrüster und Verbraucher.

Mit plentymarkets wickeln Online-Händler europaweit ihren gesamten Handel ab: im Online-Shop, auf Online-Marktplätzen und im stationären Laden. Alle Verkaufskanäle werden dabei in nur einem System verwaltet, dank einer zentralen Warenwirtschaft, automatisierten Bestandsabgleichen und ebenso zentralen Artikel- und Kundendatensätzen. Zusätzlich fokussiert sich plentymarkets auf die Automatisierung von Prozessabläufen im Tagesgeschäft und stellt dafür umfassende Funktionen bereit.

Firmenkontakt
plentymarkets GmbH
Heidi Pfannes
Bürgermeister-Brunner-Str. 15
34117 Kassel
+49 (0) 561 – 98 681 100
redaktion@plentymarkets.com
http://www.plentymarkets.com

Pressekontakt
plentymarkets GmbH
Kathrin Langmann
Bürgermeister-Brunner-Str. 15
34117 Kassel
0561/98 681 243
redaktion@plentymarkets.com
http://www.plentymarkets.com

Pressemitteilungen

Was geht ab bei plentymarkets?

OHK18: Die heißesten Keynote-News von Jan Griesel

Was geht ab bei plentymarkets?

Kassel, 03. März 2018: Wie jedes Jahr begann der plentymarkets Online-Händler-Kongress nach einem imposanten musikalischen und audiovisuellen Intro und viel Applaus mit der Keynote von plentymarkets CEO Jan Griesel. In diesem Beitrag haben wir die interessantesten Neuigkeiten aus seinem Vortrag zusammengefasst.

Cloud: ready to scale! Die Zukunft heißt NoSQL – und was dahinter steckt

plentymarkets ist seit Oktober 2017 AWS Enterprise Partner. Obwohl plentymarkets in vielen Bereichen bereits eine native Cloud-Anwendung ist, werden weiterhin Verbesserungspotenziale gesehen, die durch den Enterprise Support in diesem Partnerstatus schneller umgesetzt werden können. Der Softwarehersteller bleibt damit seiner Strategie in Sachen Cloud Hosting treu und investiert hier weiterhin klar in die Zukunft. Next step: NoSQL!

Mit NoSQL (also „not only SQL“) bezeichnet man nicht-relationale Datenbanken, die es durch die strukturierte Datenspeicher und schnelle Datenverarbeitung ermöglichen, schnell zu skalieren. Dies wird durch die horizontale Datenspeicherung innerhalb eines Dokuments und durch den Verzicht auf die massenhafte Ablage von Daten in Tabellen ermöglicht. Was plentymarkets also auf Applikationsebene längst beherrscht, muss nun auch für Datenbanken her, um vollwertiges Auto Scaling zu ermöglichen. Für plentymarkets Anwender bringt das, wie bereits erwähnt, mehr Skalierbarkeit und eine verbesserte Ausfallsicherheit, da seine Daten künftig an mindestens 4 Punkten gespeichert werden. Wem das zu technisch war, konnte sich zum Glück im Nachgang am Cloud-Stand von den Experten aufklären lassen.

Multi-Channel: Kanäle ausbauen und Umsatz steigern

Bereits auf dem Markt befinden sich das eBay Marketing und das eBay Analytics Plugin, die es Händlern ermöglichen direkt in plentymarkets Kampagnen und Vorteilsaktionen bei eBay zu schalten und die Performance ihrer Listings auszuwerten. Brandneu hinzugekommen ist das eBay SEO-Plugin, welches anhand von Analysern überprüft, ob ein Listing für eBay optimiert ist. Aktuell können die 4 folgenden KPIs gecheckt werden: Titel, Merkmale, eBay Plus und kostenloser Versand und Rückversand. Weitere Kennzahlen folgen.

Für Amazon steht aktuell ein Amazon SDK-Plugin in den Startlöchern, das Software-Bibliotheken zur Verfügung stellt, die Zugriff auf verschiedene Amazon API-Services gewähren. Dadurch können eigene Tools in Form von Amazon-Plugins, wie zum Beispiel eine Preisüberwachung in plentymarkets, eigens entwickelt werden.

Im Bereich Artikeldatenpflege wird es bald einige tolle neue Möglichkeiten, für Multi-Channel-Händler geben: so sollen Produktinformationen wie Eigenschaften und Texte an der Variante je Markt abgelegt werden können.

Last but not least geht es bei plentymarkets natürlich auch munter weiter, seinen Händlern, stets neue und beliebte Märkte anzubinden. Aktuell in Planung oder bereits in Umsetzung befinden sich REWE, wish und allegro sowie Zalando zum EU-weiten Verkauf.

Online-Shop: Der Shop-Builder kommt

Jan Griesel gibt in seiner Keynote einen Einblick in den aktuellen Entwicklungsstand des Shop-Builders. Dieser ermöglicht eine intuitive und benutzerfreundliche Einrichtung der Shop-Seiten mit Ceres per Drag & Drop.

In naher Zukunft wird neben einzelnen Seiten auch das komplette Design des Webshops mit dem Shop-Builder ohne Kenntnisse in der Webentwicklung individualisierbar sein; als Beispiel nennt Griesel den Seitenkopf.
Support: neue Angebote von plentymarkets und Partnern
plentymarkets PLUS: Bereits seit einigen Wochen erhältlich ist der Tarif plentymarkets PLUS. Dieser Tarif wurde speziell für Händler mit hohen Ansprüchen entwickelt und soll durch eine besondere Betreuung viele Vorteile bringen. Dahinter steckt ein umfangreiches Key Accounting, das neben einem persönlichen Ansprechpartner und telefonischer technischer Betreuung durch Inklusiv-Consulting und der Möglichkeit auf eigene Projekte und Premium-Hosting glänzt. Das Key Accounting und die Bereitstellung aller Softwaremodule gibt es dabei zum Festpreis. Innerhalb dieses Tarifs ist außerdem – je nach Auftragsmenge – der günstigste Preis je Auftrag möglich. Mehr Informationen und eine Beratung zum Tarif gibt es unter: https://www.plentymarkets.eu/preise/plentymarkets-plus/

Support: Unter Berücksichtigung des Kundenfeedbacks über das plentymarkets Forum gibt es nun neue Best Practices im Handbuch und die beliebten Video-Tutorials werden weiter ausgebaut. Außerdem verweist Jan Griesel auf die vielen neuen Support- und Serviceangebote im plentyMarketplace, die entweder dort direkt buchbar sind, oder über die Einstellung einer Anfrage in der Projektbörse durch zertifizierte Partneragenturen angeboten werden.
Fulfillment: Neue Kooperation, neue Plugins und Pick by Light

„Selbst versenden ist immer günstiger“ – mit diesem weit verbreiteten Irrglauben räumt Jan Griesel in seiner Keynote auf, indem er mit den neuesten plentymarkets Anbindungen zu ODC und BAUR Fulfillment den Gegenbeweis erbringt.
ODC bietet sich ohne Setup-Gebühren und dem Start binnen weniger Tage dabei für kleine und mittelständische Unternehmen, sogar ab einem Paket pro Tag, besonders an. Die innovationsgetriebene Cloud-Lösung bietet hier skalierbares Enterprise Fulfillment für KMU. Für größere oder bei ODC größer gewordene Händler bietet sich dann automatisch BAUR Fulfillment an. BFS übernimmt dabei bei Bedarf alle Services im Fulfillment-Prozess, vom Warehousing über das Retourenmanagement bis zum Kundenservice.

Die beiden großen Versanddienstleister DHL und Hermes warten unterdessen mit einer neuen Anbindung an den Ceres-Shop per Plugin auf. Die Plugin-Technologie ermöglicht es schneller neue Features hinzuzufügen. So ist es als Käufer nun möglich direkt im Webshop bei beiden Dienstleistern (individueller Paketempfang bei Hermes und flexible Lieferoptionen bei DHL) den Zustellzeitpunkt oder den gewünschten Ablageort/Nachbarn anzugeben sowie Retouren anzumelden und das passende Retourenlabel direkt zu drucken.
Warenwirtschaft: Neue Lagerortverwaltung in Aussicht

Eine weitere Ankündigung für kommende Neuerungen gibt es aus dem Bereich der plentymarkets Warenwirtschaft. In den kommenden Monaten wird eine Vielzahl der Warenwirtschaftsfunktionen überarbeitet. Den Anfang wird eine neue Lagerortverwaltung machen, die die Konfiguration von Lagern und Stellplätzen wesentlich vereinfacht. In diesem Zuge wurde auch die Wegeoptimierung im Pick-Prozess verbessert.

plenty Boards

plentymarkets implementiert ein Kanban-Board-Tool, welches die Bearbeitung verschiedenster Aufgaben innerhalb von plentymarkets transparent macht. Ähnlich wie bei bekannten Tools wie Trello uvm. können so genannte Karten angelegt und intern ganz einfach mit beispielsweise Kunden, Aufträgen und Eignern verknüpft werden. So werden Projekte oder spezielle Aufgaben wie besondere Retouren oder Klärfälle über mehrere Abteilungen hinweg planbar und besser nachvollziehbar gemacht. Ein weiterer Clou: wenn ein Klärfall als Ticket erstellt wird, wird dazu im Hintergrund per Event eine Karte dazu angelegt und bei Fortschritt verschoben.

Die plentymarkets Glocal Heroes of E-Commerce

Für plentymarkets bedeutet „Glokalisierung“ im Handel die Ausweitung des Geschäfts auf internationale Märkte, aber auch die Besinnung zurück in den lokalen, stationären Handel.

Mit dem Motto „Go Glocal“ ruft plentymarkets zu mehr Mut und Offenheit in der Zukunft des E-Commerce auf. Jeder Händler kann ein Glocal Hero sein und im internationalen sowie lokalen Geschäft seinen Platz finden. Die von plentymarkets erschaffenen 5 Helden stehen dabei nicht nur für die Vielfalt an Vertriebskanälen wie Online-Shop, Multi-Channel und den stationären Handel; sie stehen auch für die Tools, die man braucht, um erfolgreich zu wachsen, zu internationalisieren oder sein Fulfillment dafür umzurüsten. Sie stehen also auch für die Automatisierung wichtiger Abläufe sowie Datensicherheit und eine stabile, skalierbare Performance in der Cloud. plentymarkets liefert also das wichtigste, das man für zukünftige Heldentaten so braucht, direkt mit. „Schließe dich uns an und werde selbst zum Glocal Hero“ lautet die klare Message.

plentymarkets ist ein E-Commerce ERP-System, das Warenwirtschaft mit Shopsystem und Multi-Channel-Vertrieb verbindet. Die umfangreichen Funktionen und Schnittstellen der online-basierten Software entlang der gesamten E-Commerce-Wertschöpfungskette ermöglichen einen vollumfänglichen und hochgradig automatisierten Workflow im Online-Handel. plentymarkets bietet neben dem eigenen Webshop Anbindungen zu allen relevanten Marktplätzen, Payment-, Logistik-, Webshop-, Recht- und Affiliate-Marketing-Anbietern und ermöglicht Händlern so auf einfache Weise, eine Vielzahl an Verlaufskanälen gleichzeitig zu erschließen. Dank konsequenter Prozessautomatisierung versetzt plentymarkets Händler in die komfortable Lage, Zeit und Kosten in erheblichem Umfang einzusparen und die eigene Wettbewerbsfähigkeit zu steigern.

Firmenkontakt
plentymarkets GmbH
Heidi Pfannes
Bürgermeister-Brunner-Str. 15
34117 Kassel
+49 (0) 561 – 98 681 100
redaktion@plentymarkets.com
http://www.plentymarkets.com

Pressekontakt
plentymarkets GmbH
Kathrin Langmann
Bürgermeister-Brunner-Str. 15
34117 Kassel
0561/98 681 243
redaktion@plentymarkets.com
http://www.plentymarkets.com

Pressemitteilungen

plentymarkets Online-Händler-Kongress 2018

Meet the Glocal Heroes of E-Commerce!

plentymarkets Online-Händler-Kongress 2018

Am 03. März 2018 öffnet plentymarkets erneut die Pforten des Kongress Palais in Kassel für Händler aus aller Welt. Man munkelt bereits vom Besuch maskierter Helden, die ihre Superkräfte zu einer unschlagbaren E-Commerce-Allianz vereinen, um den Handel des 21. Jahrhunderts mit euch zu bestreiten. Aber wer sind diese Helden, und wie können sie auch dich dabei unterstützen am Markt zu bestehen und dein Business zu expandieren? Sei dabei und erfahre, wie auch dein Handel Superkräfte erlangen und sich selbst übertreffen kann.

Das erwartet Besucher auf dem Online-Händler-Kongress 2018:

Triff plentymarkets: Der Kongress wird traditionell mit der Keynote von plentymarkets CEO Jan Griesel eröffnet, bei der die heißesten Neuigkeiten der Software und Ausblicke auf die nächsten praktischen Features enthüllt werden. Im Anschluss stehen die plentymarkets E-Commerce-Spezialisten auf der großen Messe bereit, um jede Frage der interessierten Händler persönlich zu beantworten.

Vorträge und Workshops: Darüber hinaus geben sich Top-Speaker wie Visionär Dietmar Dahmen, Cross-Channel-Expertin Sabine Buschmann, Customer Experience Spezialist Johannes Altmann, Amazon Guru Christian Otto Kelm, Denis Burger von eBay uvm. auf der Hauptbühne die Ehre und teilen ihr Wissen zu wichtigen Themen rund um die Magie der Glokalisierung. Auf 5 weiteren Bühnen wird nach einer Stärkung am großen Mittagsbuffet eine große Auswahl an weiteren Vorträgen und Workshops angeboten.

Programm ansehen

Messe: Neben einem neuen Standkonzept, durch das Wartezeiten am beliebten plentymarkets Stand vermieden werden, haben Besucher die Möglichkeit, aus einer exklusiven Auswahl von rund 50 weiteren Ausstellern zu wählen. Mit Marktplätzen, Fulfillment- und Paymentdienstleistern sowie Marketing- und Shopberatung und vielem mehr findet hier die gesamte E-Commerce-Branche zusammen und berät Händler für ihren Bedarf.

Aussteller ansehen

Aftershow und Networking:

Natürlich darf auch der Austausch mit Händlerkollegen und potenziellen Partnern nicht zu kurz kommen. So findet jeder in den dafür eingerichteten Bereichen den passenden Ort zum Pläne schmieden. Und wer auch zu späterer Stunde nicht genug davon bekommen kann, ist auf unserer Aftershowparty genau richtig aufgehoben. Netzwerke bei einem Feierabendbier oder tanze mit uns bis in die Morgenstunden zu epischer Musik. Einfach Partyticket hinzubuchen und einer ereignisreichen Nacht steht nichts mehr im Wege.

Noch bis 31.12. sparen!

Tauche am 03. März 2018 in die Welt der Glocal Heroes of E-Commerce. Entdecke was in deinem Handel steckt und wo deine Reise noch hingehen kann. Du bist dabei nicht allein!

Sichere dir jetzt dein Ticket zum günstigen Early-Bird-Preis von nur 69,- EUR für Händler – buche dein Ticket am besten gleich inklusive Party für nur 99,- EUR.

Du kannst von originellen E-Commerce-Events garnicht genug bekommen? Dann ist das Kombiticket für den plentymarkets Online-Händler-Kongress 2018 und das Net & Work Partnerevent, veranstaltet durch den Händlerbund, am 17. Februar 2018 vielleicht genau das Richtige für dich. Besuche beide Events zum vergünstigten Kombipreis von nur 139,- EUR (Early Bird Rabatt bis 31.12.2017, danach 179,- EUR).

Jetzt Ticket buchen!

plentymarkets ist ein E-Commerce ERP-System, das Warenwirtschaft mit Shopsystem und Multi-Channel-Vertrieb verbindet. Die umfangreichen Funktionen und Schnittstellen der online-basierten Software entlang der gesamten E-Commerce-Wertschöpfungskette ermöglichen einen vollumfänglichen und hochgradig automatisierten Workflow im Online-Handel. plentymarkets bietet neben dem eigenen Webshop Anbindungen zu allen relevanten Marktplätzen, Payment-, Logistik-, Webshop-, Recht- und Affiliate-Marketing-Anbietern und ermöglicht Händlern so auf einfache Weise, eine Vielzahl an Verlaufskanälen gleichzeitig zu erschließen. Dank konsequenter Prozessautomatisierung versetzt plentymarkets Händler in die komfortable Lage, Zeit und Kosten in erheblichem Umfang einzusparen und die eigene Wettbewerbsfähigkeit zu steigern.

Firmenkontakt
plentymarkets GmbH
Heidi Pfannes
Bürgermeister-Brunner-Str. 15
34117 Kassel
+49 (0) 561 – 98 681 100
redaktion@plentymarkets.com
http://www.plentymarkets.com

Pressekontakt
plentymarkets GmbH
Kathrin Langmann
Bürgermeister-Brunner-Str. 15
34117 Kassel
0561/98 681 243
redaktion@plentymarkets.com
http://www.plentymarkets.com

Pressemitteilungen

plentymarkets bei ERP des Jahres-Verleihung ausgezeichnet

Doppelte Auszeichnung für E-Commerce Dienstleister

plentymarkets bei ERP des Jahres-Verleihung ausgezeichnet

In einer jährlich stattfindenden Preisverleihung unter der Leitung von Prof. Dr. Gronau vom Center of Enterprise Research der Uni Potsdam werden fortschrittliche und innovative ERP (kurz für Enterprise Resource Planning) Systeme ausgezeichnet. Dabei werden die ausgewählten ERP-Anbieter, die sich durch ihre Lösungen und Leistungen für die Auszeichnung qualifizieren, von einer Experten-Jury bewertet.

Als einziger Teilnehmer konnte der nordhessische E-Commerce-Dienstleister plentymarkets bei der diesjährigen Verleihung am 18. Oktober 2017 gleich zwei Urkunden mit nach Hause nehmen: Zum einen gelangte das Unternehmen als Finalist unter die besten drei 3 der Kategorie „Cloudbasierte Systeme“, und zusätzlich wurde plentymarkets aufgrund seiner besonderen Eignung für aufstrebende kleine und auch mittelständische Unternehmen der KMU-Sonderpreis verliehen.

Besonderes Augenmerk auf Kundennutzen

Die Preisverleihung fand im Rahmen des diesjährigen ERP-Kongresses im Frankfurter Sheraton Airport Hotel statt. Die nominierten Unternehmen mussten mit einer Präsentation und anschließender offenen Fragerunde die 3-köpfige Jury überzeugen. Krönender Abschluss der zweitägigen Veranstaltung war schließlich die Preisverleihung in den verschiedenen Kategorien. Moderiert wurde die Verleihung von TV-Journalistin Anja Kohl und Prof. Dr. Norbert Gronau.

Bei der Bewertung der ERPs wurden die ausgewählten Systeme von den Experten der Jury in Bezug auf die Kriterien „Kundenkommunikation“, „Forschung und Entwicklung“, „Spezifische Funktionen“, „Ergonomie“, „Technologie und Integrationsumfang“, „Einführungsmethodik“ und „Konkreter Kundennutzen“ intensiv geprüft. Den beiden letztgenannten Kriterien wurde dabei eine besondere Gewichtung beigemessen, wodurch deutlich wird, welch großen Wert Jury auf die Praxisnähe der zu bewertenden ERPs legte.

Umfangreiche Software für anspruchsvolle Händler

plentymarkets überzeugte die Experten mit seinem großen und durch Plugins erweiterbaren Funktionsumfang, durch den Händler ihren kompletten Vertrieb effizient über die Cloud-basierte Plattform managen können. So stehen plentymarkets Kunden neben einem eigenen Webshop auch Anbindungen zu sämtlichen relevanten nationalen und internationalen Online-Marktplätzen sowie ein Kassensystem für den stationären Handel als Vertriebsmöglichkeiten zur Verfügung. Ein zentrales Warenwirtschaftssystem sorgt dafür, dass Überbuchungen vermieden werden können und Anwender jederzeit den vollen Überblick über ihre Warenbestände haben.

Besonderes Augenmerk legte die Jury auch auf die Möglichkeit, mit plentymarkets eine Vielzahl von Aufgaben und Prozessen zu automatisieren. Anwendern werden auf diese Weise viele kleinschrittige Arbeiten softwareseitig abgenommen.

Eine erweiterungsfähige Architektur sorgt dafür, dass das plentymarkets System erweitert und individuellen Bedürfnissen angepasst werden kann: so lassen sich beliebig viele weitere Möglichkeiten wie etwa neue Marktplätze oder Sonderfunktionen unkompliziert per Plugin in plentymarkets integrieren.

Auf dem richtigen Weg zur bestmöglichen E-Commerce-Lösung

Bei plentymarkets ist die Freude über die doppelte Platzierung groß: „Wir sind hoch motiviert, die bestmögliche Lösung für den E-Commerce anbieten zu können. Die Auszeichnung durch das Center for Enterprise Research ist ein großartiges Zeichen dafür, dass wir auf dem richtigen Weg sind.“, so Jan Griesel, CEO und Gründer von plentymarkets.

plentymarkets ist ein E-Commerce ERP-System, das Warenwirtschaft mit Shopsystem und Multi-Channel-Vertrieb verbindet. Die umfangreichen Funktionen und Schnittstellen der online-basierten Software entlang der gesamten E-Commerce-Wertschöpfungskette ermöglichen einen vollumfänglichen und hochgradig automatisierten Workflow im Online-Handel. plentymarkets bietet neben dem eigenen Webshop Anbindungen zu allen relevanten Marktplätzen, Payment-, Logistik-, Webshop-, Recht- und Affiliate-Marketing-Anbietern und ermöglicht Händlern so auf einfache Weise, eine Vielzahl an Verlaufskanälen gleichzeitig zu erschließen. Dank konsequenter Prozessautomatisierung versetzt plentymarkets Händler in die komfortable Lage, Zeit und Kosten in erheblichem Umfang einzusparen und die eigene Wettbewerbsfähigkeit zu steigern.

Firmenkontakt
plentymarkets GmbH
Heidi Pfannes
Bürgermeister-Brunner-Str. 15
34117 Kassel
+49 (0) 561 – 98 681 100
redaktion@plentymarkets.com
http://www.plentymarkets.com

Pressekontakt
plentymarkets GmbH
Kathrin Langmann
Bürgermeister-Brunner-Str. 15
34117 Kassel
0561/98 681 243
redaktion@plentymarkets.com
http://www.plentymarkets.com