Tag Archives: PR-Expertin

Pressemitteilungen

Sommerloch-Feuerwehr: Schnelle PR-Hilfe für Unternehmen

Angelika Albrecht ist PR-Expertin in Bonn. Sie springt ein, wenn Unternehmen der Bau- und Technik-Branche einen Engpass in Sachen PR haben.

Sommerloch-Feuerwehr: Schnelle PR-Hilfe für Unternehmen

Angelika Albrecht von Ah! Albrecht PR bietet rasche Hilfe bei PR-Engpässen

Für die meisten Menschen hat das Wort Sommerloch eine negative Bedeutung, nämlich „nichts los“. Sommerloch war noch vor 10 bis 20 Jahren in den Medien gleichbedeutend mit „nicht genügend interessante Themen vorhanden“.

Eine negative Bedeutung hat das Wort Sommerloch auch in vielen Unternehmen. Viele Arbeitnehmer mit Kindern fahren in der Hauptreisezeit in Urlaub. Dies führt im Betrieb oft zu einer Lücke. Das heißt, entweder schultern Kollegen die Aufgaben für eine gewisse Zeit – sie haben dann Sommerstress – oder die Dinge bleiben liegen, bis die entsprechende Person aus dem Urlaub zurück ist.

Absehbare und nicht absehbare Lücken

Urlaub, Sabbatical eines Kollegen, Schwangerschaftsurlaub etc. sind Ereignisse, die sich ankündigen. Die Folgen sind absehbar, Handlungen und Vorkehrungen lassen sich planen.

Was jedoch tun, wenn ein Thema keinen Aufschub duldet? Zum Beispiel, wenn es in Unternehmen oder Organisationen zu positiven oder negativen Ereignissen kommt. Zum Beispiel: Die erfolgreiche Fertigstellung eines Bauprojekts, das Richtfest, ein sensationeller Vertragsabschluss, ein neues revolutionäres Patent, eine Preisverleihung, ein Wechsel im Führungsteam oder ein neuer Riesenauftrag. Oder das Gegenteil geschieht: Eine Katastrophe wie Wassereinbruch, eine Brandkatastrophe, eine Fehlproduktion, ein Gerichtsverfahren, Maschinenausfall im Betrieb, Lieferengpässe oder ein Imageschaden durch ein Vorkommnis, ein Gerücht oder ein Missverständnis.

Angelika Albrecht von Ah! Albrecht PR aus Bonn, sagt zum Thema Sommerloch: „Positive oder negative Ereignisse rund um Unternehmen, also sowohl Sensationen wie auch Katastrophen, sind Angelegenheiten, bei denen Unternehmen kommunikativ schnell reagieren müssen. Sie sollten nicht warten, bis die Journalisten vor dem Werkstor stehen. Wenn ausgerechnet dann der Pressesprecher oder PR-Kollege krank oder in Urlaub ist, hat das Unternehmen ein Problem. Dann liegt die Verantwortung für das Geschehen, für die Reaktion und die Medienkontakte bei der Geschäftsführung. Manchmal besteht im sogenannten Sommerloch z. B. die Herausforderung, wie man ohne den fehlenden Fachkollegen den wöchentlichen Blogbeitrag fertig stellt. In solchen Fällen werde ich oft gerufen. Ich bin gewissermaßen die Sommerloch-Feuerwehr für die PR.“

Keiner da? Oder keine Zeit für PR?

Sommerlöcher sind für die Bonner PR-Expertin eher selten. Vielmehr hilft sie Unternehmen, ihr Sommerloch gut zu überstehen. Wenn Unternehmen keine PR-Abteilung haben oder PR-Personal wegen Urlaub oder Krankheit ausfällt und Dinge dringlich sind, kommen Unternehmen auf Angelika Albrecht zu. Denn im Investitionsgüterbereich gibt es im Sommer viel zu tun, sowohl in der Produktion wie in der Kommunikation. Viele Themen müssen langfristig vorher bearbeitet werden. Das heißt, was im Oktober/November in der Presse stehen soll, muss spätestens im Juli/August – also mitten in der Urlaubszeit – an die Redaktionen geschickt werden. Das führt bei der Bonnerin schon dazu, dass sie im Hochsommer bei über 30 Grad Außentemperatur über die Wohltaten einer Fußbodenheizung in kalten Wintern schreibt. Dieser Zeitversatz liegt daran, dass die Fachpresse für ihre redaktionelle Planung oft drei oder mehr Monate Vorlaufzeit hat. Und nach der Veröffentlichung sollen die Leser und Kunden auch noch genügend Zeit haben, ihre Investitionen zu planen.

Ähnliches gilt für Fachmessen. Im Baubereich finden im Frühjahr oder im Herbst große Fachmessen statt. Das heißt, spätestens im Juli/August müssen die Fachmedien die Informationen für die Herbstmesse erhalten. Alles, was kurzfristiger fertiggestellt wird, hat nur noch online eine Chance – oder in der Nachberichterstattung. Dann sind Messebesucher aber längst wieder zuhause und haben die Produkte und Informationen am Messestand des Unternehmens wahrscheinlich verpasst.

„Natürlich bin ich nicht nur für Sommerlöcher zuständig“, sagt Angelika Albrecht. „Im Baubereich ist im Sommer oft Hochsaison. Das heißt, alle im Unternehmen sind damit beschäftigt, Projekte umzusetzen. Viele stecken dann so sehr im betrieblichen Alltag fest, dass sie keine Zeit für Öffentlichkeitsarbeit haben und nicht darüber nachdenken, antizyklisch zu arbeiten. Ich komme hier als externe Beraterin und Redakteurin, um für die Unternehmen die Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit für die Folgemonate und für die Herbstsaison systematisch zu planen und umzusetzen. Bei Firmen mit einem Unternehmensblog kümmere ich mich auch um Blogthemen und Blogbeiträge.“

Angelika Albrecht ist PR-Expertin und Journalistin in Bonn. Sie hilft Unternehmen der Bau-Branche und Firmen mit erklärungsbedürftigen Produkten, sich ins Gespräch und in die Medien zu bringen. Sie plant und schreibt Texte, Berichte, Stories für die Presse, für Newsletter, Online-Portale und Blogs. Ihr Anspruch ist es, die Werte und Botschaften der Unternehmen in interessante, verständliche und maßgeschneiderte Geschichten zu verpacken, die zum jeweiligen Unternehmen und deren Marken passen. Mehr über Angelika Albrecht finden Sie unter www.albrecht-pr.de

Angelika Albrecht ist PR-Spezialistin, Journalistin und Diplom-Mineralogin in Bonn. Unter der Marke Ah! Albrecht PR bietet sie Presse- und Öffentlichkeitsarbeit an für Unternehmen und Verbände aus technologie- und bau-orientierten Branchen. Als PR-Expertin bringt Albrecht seit fast 30 Jahren Produkte, Firmen und Verbände ins Gespräch und die Medien.
Angelika Albrecht erstellt PR- und Themenkonzepte und schreibt Pressemitteilungen, Projektreportagen, Fachberichte, Blogs, Texte und Storys unterschiedlichster Art für off- und online-Anwendungen. Ihre Spezialität ist es, komplexe Produkte einfach, glaubwürdig und interessant darzustellen. Sie hilft Unternehmen dabei, die richtigen Botschaften und Geschichten zu finden, die das gewünschte Image formen. Sie unterstützt deutsche und ausländische Unternehmen beim Aufbau von Bekanntheitsgrad und Reputation. Ihre Kunden profitieren davon, dass sie im Markt wahrgenommen werden, dass sie richtig verstanden werden und dass man sich an sie erinnert.
Im Internet ist sie zu finden unter www.albrecht-pr.de und auch auf den Portalen XING, Facebook, Google+, Youtube, Twitter und LinkedIn.

Kontakt
Ah! Albrecht PR
Angelika Albrecht
Postfach 240150
53154 Bonn
0228 28634496
info@albrecht-pr.de
https://albrecht-pr.de

Pressemitteilungen

Kein Widerspruch: Erfolgreiche Pressearbeit und kleines Budget

Gute Pressearbeit setzt viel Basisarbeit voraus. Davon konnten sich 40 Unternehmerinnen von KMUs und EPUs beim Workshop, für den Frau in der Wirtschaft Vorarlberg die Unternehmensberaterin und PR-Expertin Sieglinde Götze gewinnen konnte, überzeugen.

Kein Widerspruch: Erfolgreiche Pressearbeit und kleines Budget

Ein Teil der Teilnehmerinnen mit der Referentin Sieglinde Götze

Mittlerweile werden über ein Drittel der Unternehmen von weiblicher Hand geführt. Das Thema Öffentlichkeitsarbeit ist leider noch viel zu wenig relevant. Frau in der Wirtschaft Vorarlberg hat sich dieser Thematik angenommen und hat kürzlich die Unternehmensberaterin und PR-Expertin Sieglinde Götze zu einem Workshop eingeladen. 40 Unternehmerinnen konnten sich wertvolle Inputs abholen. „Gute Pressearbeit setzt viel Basisarbeit voraus“, erklärte Götze gleich zu Beginn.
Kleinere Unternehmen beschäftigen sich nicht oder nur wenig mit Öffentlichkeitsarbeit.
Einer der Hauptgründe ist die Meinung, kein interessantes Thema liefern zu können bzw. vermutete hohe Kosten. „Erfolgreiche Pressearbeit hängt weniger davon ab, wieviel sie kostet, sondern wie gut sie durchdacht und aufbereitet ist“, lässt Götze die Teilnehmerinnen wissen.
Daher stand der Punkt Themenfindung an diesem Abend im Vordergrund.

Themen aus der Praxis
Der scheinbare Mangel an Themen ist oft ein Grund, dass die Öffentlichkeit zu wenig informiert wird. „Was hat mein Unternehmen Interessantes zu vermitteln und welchen Mehrwert haben die Leser von meinem Bericht?“, das sind die essenziellen Fragen, die sich die Unternehmerinnen zu stellen haben.
Anhand von zahlreichen Beispielen und kreativen Ideen wurden Themen geschaffen. Die Workshop-Leiterin Götze ging dabei auch auf die von Unternehmerinnen vertretenen Branchen ein. Es waren Vertreterinnen aus Produktionsbetrieben wie Pulverbeschichtungen, Glas- und Fassadenbau, Baumaschinenhandel, als auch Coaches, Buchhalterinnen, Kleidermacherinnen, etc. dabei. “ Ist doch eine erfolgreiche Pressearbeit gerade für Kleinunternehmen ein wichtiges und nachhaltiges Marketinginstrument, das nicht unterschätzt werden darf“, ist die Vorsitzende von Frau in der Wirtschaft – Evelyn Dorn – selbst Unternehmerin – überzeugt und freute sich über das große Interesse an diesem Workshop.

Bild: honorarfrei – Frau in der Wirtschaft
Ein Teil der Teilnehmerinnen mit Expertin Sieglinde Götze (gelbe Jacke) und rechts außen Evelyn Dorn – Vorsitzende von Frau in der Wirtschaft Vorarlberg.

Kontakt:
Frau in der Wirtschaft
Karin Furtner
Geschäftsführerin
T 05522 305-452 | F 05522 305-108
E furtner.karin@wkv.at | W www.wko.at/vlbg/unternehmerin

Presse:
Sieglinde Götze
Götze consulting & publicrelations
Tel: +43 5572 21592
Mail: s.goetze@goetze-consulting.at

Die große Stärke von götze-consulting ist die ganzheitliche Sichtweise und Herangehensweise an Projekten. Praxis statt Theorie – Jahrelange persönliche Praxiserfahrungen werden erfolgreich miteingebracht.

Sieglinde Götze von götze consulting ist der Ansprechpartner für KMUs, wenn es darum geht, eingefahrene Strukturen zu erkennen, aufzuweichen und mit dem vorhandenen Potenzial Verbesserungen durchzuführen, besser auf dem Markt zu platzieren.

götze-consulting berät und hilft bei technischen Umsetzungen z.b. neue Verfahrenstechnologie (incl. Kosten-Nutzen-Rechnungen und Logistik), Betriebszusammenführungen, für Betriebsnachfolge die entsprechenden Strukturen zu erarbeiten und Basis zu schaffen.

Sieglinde Götze ist Mitglied in der Aufsichtsratsbanken INARA und Zukunft.Frau
Sie ist Mitglied des Aktionsfeld Politik und Gesellschaft
Gewinnerin des Constantinus Award im Management-Consulting 2011 – höchste Auszeichnung in diesem Bereich
Gewinnerin des Unternehmens Oscars Vorarlberg

Firmenkontakt
götze consulting
Sieglinde Götze
Oberfallenberg 31
6850 Dornbirn
+43-5572-21592-1
office@goetze-consulting.at
www.goetze-consulting.at

Pressekontakt
götze publicrelations
Sieglinde Götze
Oberfallenberg 31
6850 Dornbirn
+43 5572 21592-0
office@goetze-pr.at
http://www.goetze-pr.at

Pressemitteilungen

Kein Widerspruch: Erfolgreiche Pressearbeit und kleines Budget

Gute Pressearbeit setzt viel Basisarbeit voraus. Davon konnten sich 40 Unternehmerinnen von KMUs und EPUs beim Workshop, für den Frau in der Wirtschaft Vorarlberg die Unternehmensberaterin und PR-Expertin Sieglinde Götze gewinnen konnte, überzeugen.

Kein Widerspruch: Erfolgreiche Pressearbeit und kleines Budget

Ein Teil der Teilnehmerinnen mit der Referentin Sieglinde Götze

Mittlerweile werden über ein Drittel der Unternehmen von weiblicher Hand geführt. Das Thema Öffentlichkeitsarbeit ist leider noch viel zu wenig relevant. Frau in der Wirtschaft Vorarlberg hat sich dieser Thematik angenommen und hat kürzlich die Unternehmensberaterin und PR-Expertin Sieglinde Götze zu einem Workshop eingeladen. 40 Unternehmerinnen konnten sich wertvolle Inputs abholen. „Gute Pressearbeit setzt viel Basisarbeit voraus“, erklärte Götze gleich zu Beginn.
Kleinere Unternehmen beschäftigen sich nicht oder nur wenig mit Öffentlichkeitsarbeit.
Einer der Hauptgründe ist die Meinung, kein interessantes Thema liefern zu können bzw. vermutete hohe Kosten. „Erfolgreiche Pressearbeit hängt weniger davon ab, wieviel sie kostet, sondern wie gut sie durchdacht und aufbereitet ist“, lässt Götze die Teilnehmerinnen wissen.
Daher stand der Punkt Themenfindung an diesem Abend im Vordergrund.

Themen aus der Praxis
Der scheinbare Mangel an Themen ist oft ein Grund, dass die Öffentlichkeit zu wenig informiert wird. „Was hat mein Unternehmen Interessantes zu vermitteln und welchen Mehrwert haben die Leser von meinem Bericht?“, das sind die essenziellen Fragen, die sich die Unternehmerinnen zu stellen haben.
Anhand von zahlreichen Beispielen und kreativen Ideen wurden Themen geschaffen. Die Workshop-Leiterin Götze ging dabei auch auf die von Unternehmerinnen vertretenen Branchen ein. Es waren Vertreterinnen aus Produktionsbetrieben wie Pulverbeschichtungen, Glas- und Fassadenbau, Baumaschinenhandel, als auch Coaches, Buchhalterinnen, Kleidermacherinnen, etc. dabei. “ Ist doch eine erfolgreiche Pressearbeit gerade für Kleinunternehmen ein wichtiges und nachhaltiges Marketinginstrument, das nicht unterschätzt werden darf“, ist die Vorsitzende von Frau in der Wirtschaft – Evelyn Dorn – selbst Unternehmerin – überzeugt und freute sich über das große Interesse an diesem Workshop.

Bild: honorarfrei – Frau in der Wirtschaft
Ein Teil der Teilnehmerinnen mit Expertin Sieglinde Götze (gelbe Jacke) und rechts außen Evelyn Dorn – Vorsitzende von Frau in der Wirtschaft Vorarlberg.

Kontakt:
Frau in der Wirtschaft
Karin Furtner
Geschäftsführerin
T 05522 305-452 | F 05522 305-108
E furtner.karin@wkv.at | W www.wko.at/vlbg/unternehmerin

Presse:
Sieglinde Götze
Götze consulting & publicrelations
Tel: +43 5572 21592
Mail: s.goetze@goetze-consulting.at

Die große Stärke von götze-consulting ist die ganzheitliche Sichtweise und Herangehensweise an Projekten. Praxis statt Theorie – Jahrelange persönliche Praxiserfahrungen werden erfolgreich miteingebracht.

Sieglinde Götze von götze consulting ist der Ansprechpartner für KMUs, wenn es darum geht, eingefahrene Strukturen zu erkennen, aufzuweichen und mit dem vorhandenen Potenzial Verbesserungen durchzuführen, besser auf dem Markt zu platzieren.

götze-consulting berät und hilft bei technischen Umsetzungen z.b. neue Verfahrenstechnologie (incl. Kosten-Nutzen-Rechnungen und Logistik), Betriebszusammenführungen, für Betriebsnachfolge die entsprechenden Strukturen zu erarbeiten und Basis zu schaffen.

Sieglinde Götze ist Mitglied in der Aufsichtsratsbanken INARA und Zukunft.Frau
Sie ist Mitglied des Aktionsfeld Politik und Gesellschaft
Gewinnerin des Constantinus Award im Management-Consulting 2011 – höchste Auszeichnung in diesem Bereich
Gewinnerin des Unternehmens Oscars Vorarlberg

Firmenkontakt
götze consulting
Sieglinde Götze
Oberfallenberg 31
6850 Dornbirn
+43-5572-21592-1
office@goetze-consulting.at
www.goetze-consulting.at

Pressekontakt
götze publicrelations
Sieglinde Götze
Oberfallenberg 31
6850 Dornbirn
+43 5572 21592-0
office@goetze-pr.at
http://www.goetze-pr.at