Tag Archives: Preisvergleichsportal

Pressemitteilungen

Was genau bedeutet eigentlich…

…der Hinweis „dermatologisch getestet“?

Ob auf Gesichtscremes, Haarshampoo oder Babyöl – viele Kosmetikprodukte tragen den Hinweis „dermatologisch getestet“. Doch sind diese Produkte deswegen besonders hautverträglich? „Keineswegs“, sagt Marlene Haufe vom unabhängigen Vergleichsportal für Apothekenprodukte apomio.de. Sie erklärt: „Bei „dermatologisch getestet“ handelt es sich um kein geschütztes Label, sondern um ein Werbeversprechen.“ Somit gibt die Bezeichnung lediglich einen Hinweis darauf, dass Produkte in Gegenwart eines Hautarztes getestet wurden. Wie das Untersuchungsverfahren und das Ergebnis aussahen oder ob es sich um ein unabhängiges Prüfinstitut handelt, geht aus der Bezeichnung nicht hervor.

Eine Angst vor Mängeln ist insbesondere bei den großen Kosmetikherstellern in der Regel aber unbegründet. Kosmetikhersteller dürfen nur auf dem Markt zugelassene Inhaltsstoffe verwenden. Und auch wenn Cremes & Co. nicht zwingend getestet werden müssen, ist das Eigeninteresse der Firmen groß, Rückrufaktionen zu vermeiden. Daher werden in der Regel aufwendige Tests durchgeführt, um eine möglichst große Sicherheit zu gewähren. Außerdem verweist das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit darauf, dass Kosmetikprodukte kontinuierlich stichprobenartig von den für die jeweiligen Bundesländer zuständigen Behörden untersucht werden.

Wer sehr empfindliche Haut hat und eine allergische Reaktion befürchtet, dem rät die apomio-Gesundheitsexpertin, neue Produkte zunächst auf der Haut der Ellenbeuge zu testen und drei bis vier Tage abzuwarten. Meist zeigen sich die Symptome innerhalb von 24 bis 72 Stunden nach Kontakt mit dem Allergen. Außerdem sollte in diesem Fall ein Arzt konsultiert werden, der mithilfe von Allergietests genaue Aussagen darüber machen kann, welche Inhaltsstoffe vermieden werden sollten.

Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 1.801

Weitere Informationen unter www.apomio.de

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Bitte geben Sie bei Veröffentlichung des bereitgestellten Bildmaterials die genannte Quelle an.

Das digitale Vergleichsportal apomio.de stellt transparent und unabhängig die tagesaktuellen Preise der Produkte von über 90 Versandapotheken gegenüber. Das Portal ist keine Apotheke, sondern vermittelt Kaufinteressenten. Sie erhalten eine Übersicht, welche Apotheke für ihren gesamten Warenkorb am günstigsten ist und werden direkt per Mausklick an die jeweiligen Versandapotheken weitergeleitet. Auf dem Portal werden ausschließlich Apotheken aufgeführt, die den gesetzlichen Bestimmungen entsprechen und eine Lizenz für den Internet-Verkauf haben. apomio.de finanziert sich über die Abrechnungen mit den Versandapotheken auf cost-per-click-Basis sowie auf cost-per-order-Basis. Für Verbraucher ist die Nutzung des Portals kostenfrei. Kaufinteressenten in Österreich erreichen das Portal unter apomio.at. Das Unternehmen mit Sitz in Nürnberg wurde 2014 von der Müller Medien-Unternehmensfamilie übernommen.

Firmenkontakt
apomio.de
Gerte Buchheit
Hansastraße 17
80686 München
089/998 461-13
apomio@hartzkom.de
http://apomio.de

Pressekontakt
HARTZKOM Strategische Markenkommunikation
Gerte Buchheit
Hansastraße 17
80686 München
089/998 461-13
apomio@hartzkom.de
http://apomio.de

Bildquelle: Pixabay/silviarita

Pressemitteilungen

Warum sind wir im Frühjahr eigentlich so müde?

Nürnberg: Während die Sonne lacht und die Natur aus dem Winterschlaf erwacht, fühlen sich viele Menschen wie gerädert und würden am liebsten den ganzen Tag im Bett bleiben. Frühjahrsmüdigkeit ist ein weit verbreitetes Phänomen. Was dahintersteckt und wie man wieder munter wird, erklärt Marlene Haufe, Gesundheitsexpertin bei apomio.de.

Die gute Nachricht vorweg: Die Frühjahrsmüdigkeit kann zwar mit vielen Symptomen einhergehen, um eine Krankheit handelt es sich jedoch nicht – vielmehr um einen ganz normalen Anpassungsprozess. So weiten sich mit den steigenden Temperaturen zum Beispiel die Gefäße. Dadurch sinkt der Blutdruck und führt bei vielen Menschen zu Kreislaufproblemen. Auch der für März und April typische Wechsel von schon milden Tagestemperaturen und noch kalten Nächten ist anstrengend und macht müde. „Außerdem bremsen uns unsere Hormone“, weiß Marlene Haufe. Serotonin, das sogenannte Glückshormon, ist nach dem Winter kaum noch vorhanden. Ganz im Gegensatz zum Schlafhormon Melatonin, dessen Produktion in den dunklen Monaten auf Hochtouren lief. Nun muss der Körper den Hormonhaushalt umstellen. Und das kann neben Müdigkeit auch zu Kopfschmerzen, Konzentrationsschwäche, Verdauungsstörungen und Stimmungsschwankungen führen.

Licht, Luft und Bewegung bewirken wahre Wunder
„Im Frühjahr hilft alles, was im Winter Mangelware war. Vor allem viel Bewegung an frischer Luft“, rät die Expertin. „Ein Spaziergang in der Mittagssonne kann helfen, die Lebensgeister zu wecken.“ Licht kurbelt die Serotoninproduktion an und hemmt zugleich die Produktion von Melatonin. Darüber hinaus aktiviert die Bewegung den Kreislauf, stärkt die Nerven und das Immunsystem. Ebenso geeignet: lockerer Ausdauersport wie Radfahren, Joggen oder Nordic Walking. „Auch Wechselduschen und Saunabesuche bringen den Kreislauf in Schwung“, so Haufe.

Auch die Ernährung spielt jetzt eine wichtige Rolle. Und die sollte möglichst vitamin- und mineralstoffreich sein. Im Winter stehen bei vielen Menschen vor allem fettreiche Nahrungsmittel auf dem Speiseplan. Vitalstoffe kommen dagegen häufig zu kurz, sodass die Speicher jetzt leer sind. Neben Vitamin B, C und E sind die Mineralstoffe Eisen, Zink und Kalzium wichtige Fitmacher im Frühling. „Frisches Obst, Salat und Gemüse sind jetzt ideal“, so die Empfehlung von Haufe. Eine gute Unterstützung sind spezielle Vitamin- und Mineralstoffpräparate aus der Apotheke, mit denen die Depots wieder aufgefüllt werden können.

Fitmacher Minze und Rosmarin
Ebenso wichtig: auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr achten. Und zwar vor allem durch Wasser und Kräutertees. Natürlich ist auch gegen Kaffee nichts einzuwenden – aber in Maßen. „Ein Zuviel kann schnell zu Kopfschmerzen, Schlafstörungen oder Magen-Darm-Beschwerden führen“, erklärt die Gesundheitsexpertin. Eine gute Alternative sind Minze und Rosmarin in Form von Kräutertees oder auch Ölen. Marlene Haufes Tipp: „Ein morgendliches Fußbad mit ein paar Tropfen Rosmarin- und Minzöl ist ein toller Muntermacher.“ Das unabhängige Vergleichsportal apomio.de bietet einen guten Überblick über alle gängigen Vitamin- und Mineralstoffpräparate, empfehlenswerte Kräutertees und Öle – und gibt zugleich Auskunft darüber, bei welcher Apotheke das gesuchte Produkt zum günstigsten Preis erhältlich ist.

Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 3.282

Weitere Informationen unter www.apomio.de

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Bitte geben Sie bei Veröffentlichung des bereitgestellten Bildmaterials die genannte Quelle an.

Das digitale Vergleichsportal apomio.de stellt transparent und unabhängig die tagesaktuellen Preise der Produkte von über 90 Versandapotheken gegenüber. Das Portal ist keine Apotheke, sondern vermittelt Kaufinteressenten. Sie erhalten eine Übersicht, welche Apotheke für ihren gesamten Warenkorb am günstigsten ist und werden direkt per Mausklick an die jeweiligen Versandapotheken weitergeleitet. Auf dem Portal werden ausschließlich Apotheken aufgeführt, die den gesetzlichen Bestimmungen entsprechen und eine Lizenz für den Internet-Verkauf haben. apomio.de finanziert sich über die Abrechnungen mit den Versandapotheken auf cost-per-click-Basis sowie auf cost-per-order-Basis. Für Verbraucher ist die Nutzung des Portals kostenfrei. Kaufinteressenten in Österreich erreichen das Portal unter apomio.at. Das Unternehmen mit Sitz in Nürnberg wurde 2014 von der Müller Medien-Unternehmensfamilie übernommen.

Firmenkontakt
apomio.de
Gerte Buchheit
Hansastraße 17
80686 München
089/998 461-13
apomio@hartzkom.de
http://apomio.de

Pressekontakt
HARTZKOM Strategische Markenkommunikation
Gerte Buchheit
Hansastraße 17
80686 München
089/998 461-13
apomio@hartzkom.de
http://apomio.de

Bildquelle: Pixabay/Wokandapix

Pressemitteilungen

Vertriebserfolg im Internet

So steigerte ein Fachhandel für Medizinprodukte seine Bekanntheit auch ohne Werbemaßnahmen

Nürnberg – Wer ein Unternehmen gründet, dem stehen zu Beginn oft nur geringe finanzielle Mittel zur Verfügung. Kreativität ist gefragt! Die Regensburger ConsuMed GmbH & Co. KG nutzte bei ihrer Gründung vor fünf Jahren zwei umfunktionierte Werkbänke als Packtische und mietete zunächst nur eine Lagerfläche von gerade mal 120 Quadratmetern. Das reichte, um erste Pflegeinstitutionen, Sanitätshäuser, Praxen, Apotheken und private Haushalte mit Medizinprodukten zu beliefern. Um potenzielle Endverbraucher nicht nur über bekannte Verkaufsplattformen zu bedienen, setzten die Gründer von Beginn an auch auf einen eigenen Webshop. Allerdings beschränkte sich der Online-Vertrieb auf anfangs maximal drei bis vier Aussendungen pro Tag. Mittlerweile sieht das Bild anders aus: Mehr als 5.000 Warenpakete verlassen jeden Monat den inzwischen deutlich vergrößerten Unternehmenssitz. Ein hohes Marketingbudget mussten die Gründer dabei nicht in die Hand nehmen. Stattdessen setzten sie auf den Anschluss an Preisvergleichsportale wie apomio.de.

„Wir haben klein angefangen, mit einem schlichten Warenhandel“, blickt Geschäftsführer Matthias Kaiser mit Marketingleiterin Franziska Kilger zurück auf die Anfänge von ConsuMed. Die Warenwirtschaft erfolgte über eine Standardsoftware, die keinerlei Automatisierung ermöglichte. Das hieß auch, dass jeder Bestelleingang ganz ohne Softwareunterstützung von Hand zusammengestellt werden musste. Mit steigender Nachfrage sowohl im Online- als auch im B2B-Vertrieb wuchsen nicht nur der Personal- und Platzbedarf, sondern vor allem auch die Anforderungen an die digitale Infrastruktur des Unternehmens. „Seitdem Frau Kilger auf eine moderne Warenwirtschafts-Software und neues EDV-Equipment umstellte, können wir sowohl unsere Lagerflächen optimieren als auch unsere Pick-Performance deutlich verbessern“, verrät der Geschäftsführer. Und das sieht folgendermaßen aus: Die Picker, also die Lager-Mitarbeiter zum Einsammeln der Waren, werden dank mobiler WMS PC-Scanner auf kürzestem Wege durch das Lager geführt. Anschließend wird die Ware zu den Mitarbeitern an den Packtischen gefahren. Dabei ist nur ein Scannen von tatsächlich bestellten Produkten möglich, wodurch Pickfehler nahezu vollständig vermieden werden können. Und durch weitere Prozessanalysen werden die Abläufe stetig verbessert.

Auf Augenhöhe mit den Kunden
Geschäftsführer Matthias Kaiser ist, ebenso wie sein Gründungspartner Thomas Wanninger, gelernter Krankenpfleger. Das betriebswirtschaftliche und internetspezifische Know-how haben sich die beiden nach und nach selbst angeeignet. Außerdem sammelten sie vor der Gründung von ConsuMed einige Jahre Erfahrung im Vertrieb von namhaften Medizinprodukten. Herr Kaiser stellt immer wieder fest, dass ihm vor allem sein Hintergrund als Krankenpfleger zugutekommt. „Wir sprechen die gleiche Sprache wie unsere Kunden. Diese Nähe schafft Vertrauen“, sagt er.

Preisvergleichsportal erhöht Bekanntheit
Der Webshop von ConsuMed ist an das auf Apothekenprodukte spezialisierte Preisvergleichsportal apomio.de angeschlossen. „Automatisiert über eine Schnittstelle zu unserem Warenwirtschaftssystem“, erklärt Kaiser. Auf apomio.de suchen monatlich mehr als 150.000 User gezielt nach einzelnen Produkten und erhalten eine Empfehlung, welcher Händler für dieses Produkt oder für den gesamten Warenkorb am günstigsten ist. „Das trägt erheblich zur Steigerung unserer Bekanntheit bei“, freut sich der Geschäftsführer: „Über andere Kanäle könnten wir diese Reichweite nur mit einem enormen Marketingbudget erzielen.“

Attraktive Preisgestaltung im Direktvertrieb
Abgerechnet wird auf Cost-per-Click-Basis. Das heißt, den Apotheken und Versandhändlern entstehen nur Kosten, wenn potenzielle Kunden über den Preisvergleich tatsächlich im Webshop landen. Eine Provision im Falle einer Bestellung wird im Gegensatz zu vielen Verkaufsplattformen nicht fällig. „Diesen Vorteil können wir durch attraktive Preise an unsere Kunden weitergeben“, sagt Kaiser, der sich über immer mehr Stammkunden freut.

Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 4.139

Weitere Informationen unter www.apomio.de

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Bitte geben Sie bei Veröffentlichung des bereitgestellten Bildmaterials „ConsuMed GmbH & Co. KG“ als Quelle an.

Das digitale Vergleichsportal apomio.de stellt transparent und unabhängig die tagesaktuellen Preise der Produkte von über 90 Versandapotheken gegenüber. Das Portal ist keine Apotheke, sondern vermittelt Kaufinteressenten. Sie erhalten eine Übersicht, welche Apotheke für ihren gesamten Warenkorb am günstigsten ist und werden direkt per Mausklick an die jeweiligen Versandapotheken weitergeleitet. Auf dem Portal werden ausschließlich Apotheken aufgeführt, die den gesetzlichen Bestimmungen entsprechen und eine Lizenz für den Internet-Verkauf haben. apomio.de finanziert sich über die Abrechnungen mit den Versandapotheken auf cost-per-click-Basis sowie auf cost-per-order-Basis. Für Verbraucher ist die Nutzung des Portals kostenfrei. Kaufinteressenten in Österreich erreichen das Portal unter apomio.at. Das Unternehmen mit Sitz in Nürnberg wurde 2014 von der Müller Medien-Unternehmensfamilie übernommen.

Firmenkontakt
apomio.de
Gerte Buchheit
Hansastraße 17
80686 München
089/998 461-13
apomio@hartzkom.de
http://apomio.de

Pressekontakt
HARTZKOM Strategische Markenkommunikation
Gerte Buchheit
Hansastraße 17
80686 München
089/998 461-13
apomio@hartzkom.de
http://apomio.de

Bildquelle: ConsuMed GmbH & Co. KG

Pressemitteilungen

Solute erweitert Geschäftsführung um Thilo Gans

Die Marken billiger.de und shopping.de sind der Kern eines modernen Dienstleistungsportfolios rund um das digitale Einkaufserlebnis

Karlsruhe. Der Heidelberger E-Commerce-Experte Thilo Gans ist neuer Geschäftsführer der solute GmbH in Karlsruhe. Der promovierte Volkswirt bildet zusammen mit dem bisherigen Geschäftsführer Bernd Vermaaten die neue Geschäftsführung der solute GmbH mit ihren Kernmarken billiger.de und shopping.de.

Thilo Gans verfügt über langjährige Erfahrung im Digitalbusiness und war unter anderem für Online-Plattformen von Verivox, der BörsenMedien AG und des Versicherungsvergleichs transparo in den Bereichen Online-Vertrieb und E-Commerce verantwortlich. Zuletzt war Thilo Gans Geschäftsführer des Internetportals home&smart in Karlsruhe.

Thilo Gans bringt neben seiner langjährigen Vertriebs- und Digitalisierungserfahrung vor allem auch die Begeisterung und das Know-how für innovative digitale Lösungsansätze in der E-Commerce Branche mit.

Gemeinsam mit Bernd Vermaaten wird Thilo Gans die erfolgreiche Marktpositionierung der solute GmbH mit den beiden Portalen billiger.de und shopping.de weiter stärken und mit neuen Geschäftsfeldern ausbauen. Die Kernmarke billiger.de ist schon jetzt eines der größten und beliebtesten Portale für Preis- und Produktvergleiche in Deutschland.

„Wir wollen das erfolgreiche Kerngeschäft mit dem Preisvergleichsportal billiger.de weiter ausbauen, aber auch andere Dienstleistungsbereiche rund um das digitale Einkaufserlebnis entwickeln. Mit dem Tochterunternehmen shopping.de und der Marke friends communication ist die solute GmbH als starker Dienstleistungs- und Handelspartner eine der ersten Adressen im Digitalbusiness“, erklärt Thilo Gans.

Vor allem im digitalen Dienstleistungssektor der Preisvergleichs- und Einkaufsportale will sich die solute GmbH stärker positionieren. Der Auftakt dazu ist die Teilnahme an der Internet World Expo am 12./13. März 2019 in München. Mit einem Stand (C60 Halle C6) präsentiert dort die solute GmbH ihre Leistungen rund um das digitale Shopping-Erlebnis der Zukunft.

Internet World Expo

Smartes Online-Shopping ist die Mission der solute GmbH mit ihren Kernmarken billiger.de und shopping.de Online-Shopping ist seit 15 Jahren die Leidenschaft der rund 170 Mitarbeiter. Das innovative Unternehmen steckt sein Know-how auch in die vier Eigenmarken. Bei der solute GmbH arbeiten alle gemeinsam daran, innovative Produkte mit Mehrwert zu entwickeln und mit modernsten technologischen und nutzerfreundlichen Lösungen am Markt zu etablieren. Ziel ist es, das Angebotsportfolio für die User, Online-Shop-Kunden und Partner stetig zu erweitern und zu verbessern. billiger.de ist Deutschlands bekanntester Preisvergleich mit mehr als 50 Mio. Angeboten, 1 Mio. Produkte, 22.500 Shops und 300.000 Besuchern täglich. shopping.de bietet exklusive Markenprodukte bis zu 70 % günstiger und präsentiert über 1,5 Millionen Artikel von mehr als 11.000 Marken.

Firmenkontakt
solute GmbH
Jürgen Scheurer
Zeppelinstr. 15
76185 Karlsruhe
+49 721-86956-346
presse@solute.de
http://www.diskurs-communication.de

Pressekontakt
Diskurs Communication GmbH
Jürgen Scheurer
Scheurer
10789 Berlin
+49 30 2362-9391
solute@diskurs-communication.de
http://www.solute.de

Pressemitteilungen

Bundesgerichtshof verlangt Ehrlichkeit bei Bestattungsvermittlung im Internet

Richtungsweisendes Urteil: Provisionsvereinbarungen müssen offengelegt werden

Bundesgerichtshof verlangt Ehrlichkeit bei Bestattungsvermittlung im Internet

Provisionsvermittlung

In kaum einem Geschäftsfeld sind Menschen in einer solch besonderen existenziellen Ausnahmesituation wie beim Tod eines nahen Verwandten und der Beauftragung einer Bestattung. Wer dann Preisvergleichsportale im Internet für Bestattungen konsultiert, erwartet zu Recht Transparenz und Seriosität. Jetzt hat der Bundesgerichtshof Verbrauchern den Rücken gestärkt und ein richtungsweisendes Urteil zum Bestattungspreisvergleich im Internet gefällt (Urteil vom 27. April 2017 – I ZR 55/16).

Nach der höchstrichterlichen Entscheidung müssen Nutzer von Vermittlungsportalen für Bestattungen darauf aufmerksam gemacht werden, wenn sie nicht sämtliche Anbieter, sondern nur ausgewählte Unternehmen berücksichtigen. Der Verbraucher rechne damit, dass er auf solchen Seiten einen schnellen Überblick über die Marktverhältnisse bekommt und dadurch ein preisgünstiges Angebot findet. Deshalb, so der BGH, ist es für die Entscheidung des Nutzers, ob und mit wem er einen Vertrag schließen möchte, maßgeblich, ob der Anbieter des Preisvergleichsportals vom anbietenden Bestattungsunternehmen im Fall des Vertragsschlusses eine Provision erhält. Die „wesentliche Information“ brauche der Nutzer, um eine „informierte geschäftliche Entscheidung“ treffen zu können.

Vorwurf des unlauteren Wettbewerbs wurde bestätigt

Im konkreten Fall klagte der Bundesverband Deutscher Bestatter (BDB) gegen das Vergleichsportal Bestattungsvergleich.de (vormals funus.de). Hinterbliebene erhalten nach Eingabe gewünschter Leistungen verbindliche Angebote verschiedener Bestatter angezeigt. Dabei werden nur Anbieter berücksichtigt, die mit dem Betreiber des Portals für den Fall eines Vertragsabschlusses eine Provision von 15% oder 17,5% des Angebotspreises vereinbaren. Die Nutzer des Portals werden auf die Provisionsvereinbarung nicht hingewiesen. Das ist nach Auffassung des BDB intransparent und war der Anlass für die Klage. Nicht, weil es pietätlos ist, im Trauerfall Preise zu vergleichen, sondern weil das Angebot für den Verbraucher eher nutzlos, wenn nicht gar nachteilig und schädlich ist. Angehörige eines Trauerfalls brauchen eine nachvollziehbare, qualifizierte und ganz auf die Bedürfnisse der Trauernden abgestimmte individuelle Beratung.

Scheinbare repräsentative Bandbreite von Angeboten wird suggeriert

Die Information darüber, dass in einem Preisvergleichsportal nur Anbieter berücksichtigt werden, die sich für den Fall des Vertragsschlusses mit dem Nutzer zur Zahlung einer Provision an den Portalbetreiber verpflichtet haben, ist eine wesentliche Information im Sinne des § 5a Abs. 2 UWG, urteilten die Karlsruher Richter. Eine Information ist wesentlich, wenn sie nach den Umständen des Einzelfalles erwartet werden kann und ihr für die Entscheidung des Verbrauchers ein erhebliches Gewicht zukommt.

Preisvergleichsportale sollen Überblick über Marktverhältnisse geben

Der Verbraucher nutzt Preisvergleichsportale, um einen schnellen Überblick darüber zu erhalten, welche Anbieter es für ein bestimmtes Produkt gibt und welchen Preis der jeweilige Anbieter für das Produkt fordert. Dabei geht der Verbraucher nicht davon aus, dass in den Vergleich nur solche Anbieter einbezogen werden, die dem Betreiber des Portals im Falle des Vertragsabschlusses mit dem Nutzer eine Provision zahlen. Das bestätigt auch eine repräsentative Umfrage des Forschungsinstituts Dimap im Oktober 2016. So war 77% der Bundesbürger nicht bekannt, dass die Vergleichsportale für Bestattungen Provisionen in Höhe von 12-20% vom beauftragten Bestatter abverlangen. Die Information einer Provision ist aber für den Verbraucher von erheblichem Interesse. Maßgebliche wirtschaftliche Interessen des Betreibers stehen der Information darüber, dass die gelisteten Anbieter dem Grund nach provisionspflichtig sind, nicht entgegen.

Notwendige Transparenz

Ab jetzt muss die Information über eine Provision dem Internet-Nutzer so erteilt werden, dass er sie klar und deutlich zur Kenntnis nehmen kann. Die Entscheidung des BGH steht ganz im Einklang mit den seit langem erhobenen Forderungen der deutschen Bestatter. Hinterbliebene sind transparent, verständlich und umfassend zu informieren. Gerade weil die Inanspruchnahme einer Bestattungsdienstleistung häufig aus einer emotional belastenden Lage heraus erfolgt und unter hohem Zeitdruck, sind besonders hohe Anforderungen an Ehrlichkeit und Verlässlichkeit zu stellen. Überdies verteuert die an den Verbraucher weitergegebene Provisionszahlung die Bestattung unnötig.

Kostenfreies Suchportal des BDB

Der Bundesverband Deutscher Bestatter als Standesvertretung etwa 80 % aller in Deutschland tätigen Bestattungsunternehmen beobachtet seit mehreren Jahren den problematischen Trend, Bestattungsdienstleistungen über provisionsorientierte Vermittlungsportale im Internet anzubieten und konnte schon 2013 gegen das Vermittlungsportal bestattungen.de in einem Rechtsstreit Erfolge erzielen.

Seit dem Jahr 2015 hat der Bundesverband Deutscher Bestatter ein provisionsfreies und für alle Seiten kostenfreies Suchportal auf der Webseite www.bestatter.de eingerichtet. Dort können Menschen nach Bestattungsunternehmen in ihrem persönlichen Umfeld suchen, die einzelnen angebotenen Serviceleistungen des Bestattungshauses anhand plausibler Piktogramme direkt einsehen und ohne Vermittler Kontakt mit ihrem Bestatter aufnehmen.

Pressekontakt:
Bundesverband Deutscher Bestatter e. V.
Volmerswerther Str. 79
40221 Düsseldorf
Telefon: ++49 (0)211 / 16 00 8 – 10
Fax: ++49 (0)211 / 16 00 8 – 60

Ansprechpartner:
Stephan Neuser, Generalsekretär – Bundesverband Deutscher Bestatter e.V.
Antje Bisping, Justiziarin – Bundesverband Deutscher Bestatter e.V.
Oliver Wirthmann, Geschäftsführer – Kuratorium Deutsche Bestattungskultur e. V.
E-Mail: info@bestatter.de
www.bestatter.de

1948 gründeten die deutschen Bestatter den Bundesverband Deutscher Bestatter e. V., der heute aus 16 Landesverbänden und -innungen der Bundesländer besteht. Aus einem kleinen Berufsverband haben sich bis heute mehrere Organisationen entwickelt, die ihren Mitgliedern, den Trauernden und Bestattungsvorsorgenden eine große Bandbreite von Serviceleistungen anbieten.

Dem BDB ist es gelungen, die Berufsausbildung von der Bestattungsfachkraft über den Bestattermeister bis hin zu fachspezifischen Zusatzqualifikationen zu professionalisieren und qualitativ auf ein hohes Niveau zu heben. Der BDB setzt sich dafür ein, dass die Interessen der Bestatter in Politik, Rechtsprechung und Verwaltung Gehör finden. Mit dem Kuratorium Deutsche Bestattungskultur e. V. und der Deutschen Bestattungsvorsorge Treuhand AG können Menschen zwei verschiedene Vorsorgemodelle zur finanziellen Absicherung der Bestattungskosten wählen: die Sterbegeldversicherung oder die Eröffnung eines Treuhandkontos. Mit dem Markenzeichen zertifiziert der BDB Bestatter, die ihr garantiertes Qualitätsversprechen auch dokumentieren können und hohe persönliche, fachliche und betriebliche Anforderungen bei der Beratung und Durchführung von Bestattungsdienstleistungen erfüllen. Auf europäischer und internationaler Ebene ist der BDB in der europäischen Bestattervereinigung EFFS und der FIAT-IFTA als Weltorganisation für alle Interessen und Belange der Bestatter auf globaler Ebene aktiv. Der BDB – Maßstab für die Bestattungsbranche in Deutschland!

Firmenkontakt
Bundesverband Deutscher Bestatter e. V.
Stephan Neuser
Volmerswerther Straße 79
40221 Düsseldorf
0211 160 08 10
0211 160 08 51
info@bestatter.de
http://www.bestatter.de

Pressekontakt
Kuratorium Deutsche Bestattungskultur
Oliver Wirthmann
Volmerswerther Straße 79
40221 Düsseldorf
0211 160 08 10
0211 160 08 51
wirthmann@kuratorium-deutsche-bestattungskultur.de
http://www.bestatter.de

Pressemitteilungen

Mehr verdienen mit Sparen – Portal bietet einzigartigen Online-Preisvergleich

Ein innovatives Medienunternehmen aus Michelstadt will sich von der Masse an Vergleichsportale abheben und zeigt die vielen Möglichkeiten einer intelligenten Preisvergleichsplattform mit über 300.000.000 verschiedenen Angeboten.

Mehr verdienen mit Sparen - Portal bietet einzigartigen Online-Preisvergleich

Michelstadt, 28.06.2016 – Wer Preise verschiedener Onlineanbieter vergleichen möchte, der ist schnell von der Fülle an Suchmaschinen überfordert und gibt rasch auf. Die Folge: Zu hohe Preise werden für Waren und Dienstleistungen gezahlt, die bei einem anderen Anbieter deutlich günstiger gewesen wären. Ein Problem, dem sich bisher schon zahlreiche Vergleichsportale angenommen haben, mit dem Versprechen, schnelle Vergleichshilfe zu leisten. Doch wer Kaufinteressenten maßgeschneiderte Entscheidungshilfe bieten will, der muss nicht nur über uneingeschränkte Marktkenntnis verfügen, sondern sich auch etwas ganz Besonderes einfallen lassen.

Die AS Media Pro will Nutzern mit dem Portal www.Preisvergleich-123.de eine Plattform bieten, die aufzeigt, wie es möglich ist, sich einen Überblick über 300.000.000 Produkte zu verschaffen.

„Jahre lang habe ich selbst für mich persönlich und auch aus beruflichen Gründen Preise im Internet verglichen“, berichtet Ursula Paulus, Geschäftsführerin von AS Media Pro. „Diese Suche war jedes Mal mit unnötig viel Aufwand und Zeit verbunden, das hat mich geärgert. Ich hätte mir ein Vergleichsportal gewünscht, das anders ist als die anderen – unkompliziert, schnell und effektiv. Diese Vorteile zeigt preisvergleich-123.de. Durch diese ausgeklügelte Suchfunktion und die Einweisung in das System mit der sehr vielen Möglichkeiten heben wir uns besonders ab. Anstelle von einfachen Suchanfragen werden hier Suchmasken ausgefüllt, die alle wichtigen Kriterien berücksichtigen. Mit dieser spezifizierten Suche findet jeder das günstigste Angebot, welches seinen ganz persönlichen Wünschen und Vorstellungen entspricht. Hier wird ein Preisvergleich von nahezu allen im Internet erhältlichen Artikeln und Leistungen geboten. „

Doch Ursula Paulus möchte den Nutzern noch mehr bieten als ein benutzerfreundliches Preisvergleichsportal, sondern spricht von einem Alles-in-allem-Preisvergleich, welches in den vielen Videos noch näher dem Kunden gebracht wird.

„Auf preisvergleich-123.de wollen wir genau das ermöglichen, worauf Internetnutzer schon lange warten“, so Ursula Paulus weiter. Ein neues einzigartiges System, das es so in der Art noch nicht gab. Neben dem Shopvergleichsportal, findet der Nutzer inzwischen eine automatische Hotelbuchungs- und Flugbuchungsfunktion. Suchen, vergleichen, agieren – alles aus einer Hand.“

Umfangreiche Informationen rund um die vielfältigen Möglichkeiten des Portals finden Sie unter www.preisvergleich-123.de .

Die AS Media Pro ist seit über 30 Jahren erfolgreich im Bereich Internetmarketing tätig und wird seither zielsicher von Geschäftsführerin Ursula Paulus geführt.

Kontakt
AS Media Pro
Ursula Paulus
Höhenstrasse 44
64720 Michelstadt im Odenwaldkreis
06061-4536
06061-73735
info@as-media-pro.de
www.preisvergleich-123.de

Pressemitteilungen

brennholz.de

BRENNHOLZ.DE das erste echte Preisvergleichsportal

brennholz.de

(NL/6082986326) Nach vierjähriger Entwicklungszeit veröffentlicht BRENNHOLZ.DE heute das erste echte Preisvergleichsportal für Holzbrennstoffe

Schorndorf, den 3. November 2014: Ein deutschlandweites, einzigartiges Angebot veröffentlicht BRENNHOLZ.DE mit dem ersten Preisvergleichsportal für Holzbrennstoffe. Brennholz.de ist eine Handelsplattform, bei der große und kleine Händler mit regionalem Bezug ihre Brennstoffangebote einstellen können. Hausbesitzer können hier die besten Angebote in ihrer Region für Kaminholz, Brennholz, Pellets etc. einsehen und in angebundenen Online-Shops sofort beziehen. Den passenden Wärmelieferant aus der Region zu finden, der in der Region produziert und ohne große Transportwege zum Kunden liefert, ist jetzt möglich. Der umweltfreundliche Holzhändler, wie es noch vor wenigen Wochen die Stiftung Warentest bei ihrem Test bisheriger Brennholzshops kritisierte, ist hier auffindbar.

Und zahlreiche erweiternde Ideen stehen unmittelbar vor der Integration, um Brennholz.de das beste Portal für erneuerbare Energien werden und bleiben zu lassen.

Mit annähernd 1.000.000 Zugriffen pro Jahr gehören wir zu den bestbesuchten Energieportalen, fachsimpelt Ralf Seybold. Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht, Statistiken ausgewertet, Angebote verglichen, den Markt recherchiert, Google im Blick behalten und jetzt denken wir, das beste Angebot für Händler und Kunden zu haben, dass es derzeit am Markt gibt.

Damit das Angebot des 2010 gegründeten Unternehmens nicht nur für Hausbesitzer spannend ist, sondern auch für Händler, haben sich die Gründer des Energie-Start-Ups Volker Mangler und Ralf Seybold so einiges einfallen lassen.

Was vor vier Jahren mit einem 50-Seitigen Ideenkonzept startete, erhält mit dem Relaunch zum 3. November 2014 einen starke Erweiterung. Mit dem neuen Angebot sind wir in der Lage, jedem, der über unser Preisportal seine Angebote platzieren und verkaufen möchte, eine konkurrenzfähige Plattform zu bieten. Ein Energiehändler braucht für den Online-Handel nicht mehr, als einen Zugang
zu unserem System. Online-Shop für die eigenen Webseiten des Händlers, Tourenplanung, Telefonverkauf und der Zugang auf jährlich über 400.000 eindeutige Besucher der Preisvergleichsplattform inklusive, schwärmt Volker Mangler, Geschäftsführer des Portalbetreibers A1 Pellets UG.

Die Nutzung der Plattform ist für Endkunden kostenlos, genauso die Anmeldung für alle zukünftigen Partnerhändler. Alle Händler können sich kostenlos online auf Brennholz.de registrieren. Es gibt keine monatlichen Grundkosten und der Vertrag ist monatlich kündbar. Lediglich bei Kundenbestellungen ist ein geringer Betrag für den erfolgreich vermittelten Auftrag fällig. Und obendrein gibt es noch den Online-Shop zur Integration in die eigene Webseite. Wo gibt es sowas?, ergänzt Volker Mangler.

Für einen Brennstoffhändler gibt es bei der Vielzahl an Möglichkeiten, die sich über Brennholz.de für ihn eröffnen, keinen Grund mehr, nicht mit zu machen.

Das Unternehmen A1Pellets UG wurde 2010 von Volker Mangler, Betriebswirt mit jahrelanger Erfahrung im Energiehandel und Ralf Seybold, seit 1998 Experte für Sichtbarkeitsmanagement und Online Marketing gegründet. Das Unternehmen betreibt zahlreiche Plattformen im Energiehandel, neben Brennholz.DE zum Beispiel auch Pellets.DE, Hackschnitzel.DE und Holzbrikett.DE Brennholz.DE ist ein Preisvergleichsportal für alle Holzbrennstoffe inkl. Zubehör. Kunden können über dieses Portal den günstigsten Preis für Brennholz, Kaminholz etc. von Händlern recherchieren, die in die Region, das Postleitzahlgebiet des Kunden liefern.

Händler können über dieses Portal ihre Angebote platzieren, nutzen den Online-Shop und zahlreiche weitere Features, wie Telefonverkauf, Tourenplanung etc. Dabei gilt:

– Kostenlose Registrierung
– Keine monatlichen Grundkosten
– Vertrag monatlich kündbar
– Provision für erfolgreich vermittelte Kundenbestellungen
– Online-Shop für die vorhandene Webseite

Das Portal basiert auf der prämierten Softwarelösung von A1 Pellets. Unternehmen und Organisationen aller Branchen können die Software über A1 Pellets lizensieren und für eigene Produkte, Dienstleistungen oder Preisportallösungen nutzen.

Kontakt
A1 Pellets UG
Ralf Seybold
Gmünder Str. 35
73614 Schorndorf
07181 976 970
office@a1pellets.com
http://www.a1pellets.com

Pressemitteilungen

Wer bietet was für weniger?

Ein Preisvergleichsportal vergleicht die Produkte vieler Online-Shops miteinander und findet das für den Kunden beste Angebot

Vergleichbar mit einem stets top-aktuellen Internet Einkaufsführer führt die Preissuchmaschine den interessierten Besucher durch den unüberschaubaren Dschungel der im World Wide Web verfügbaren Angebote. Verglichen werden Online-Shops und andere Händler-Seiten, aber auch Offerten zu Versicherung, Finanzen und Vorsorge. Schnäppchenjägern ermöglicht die Preissuchmaschine eine Markt-Transparenz, die sich in barer Münze auszahlt.

Neben den Finanzvergleichen werden Preisvergleiche von Hifi- und Telekommunikationsprodukten, Haushaltsprodukten, Software und vielen anderen Erzeugnissen mehr angestellt. Die Preissuchmaschine ist übersichtlich in verschiedene Kategorien eingeteilt, sodass der Besucher sich problemlos innerhalb dieses Einkaufsführers zurechtfindet. Insgesamt gibt es 26 Bereiche in den Shop-Kategorien, in denen der Besucher sich themenorientiert umsehen kann. Hierzu gehören beispielsweise die viel besuchten Bereiche “ PC-Spiele und Konsolen “ sowie „Uhren“.

Darüber hinaus bietet die Preissuchmaschine eine zweite Variante der Navigation an. Hier hat der Interessierte die Möglichkeit, den gesamten Content nach interessanten Angeboten zu durchsuchen. Auch einen Ticketshop stellt das Preisvergleichsportal zur Verfügung. Wer auf der Suche nach Schnäppchen bestimmter Hersteller ist, wird bei der Markensuche fündig. Von A wie Acer bis Z wie Zanussi gibt es hier alles, was der Freund eines bestimmten Labels sucht. Ein weiteres Highlight ist die Rubrik “ Gutscheine „. Hier können sich die Besucher über aktuelle Aktionen nicht nur von Online-Anbietern informieren. Diese Gutscheine sind sehr beliebt, weil sich mit ihnen oft hohe Rabatte realisieren lassen. Die Preissuchmaschine bietet mit all ihren Bereichen neben einem leicht durchzuführenden Preisvergleich eine umfassende Übersicht über brandaktuelle, im Internet verfügbare Sparmöglichkeiten. Ein regelmäßiges Reinschauen lohnt sich also.

Bei der Website www.sparmaschine.info handelt es sich um eine Internet-Preissuchmaschine unter der Federführung von Michael Herrmann zum Zweck des preislichen Vergleichs von Offerten mehrerer Anbieter. Hier können die Besucher die entsprechenden Anbieter gezielt aufrufen, auf der Seite selbst finden keine Verkaufsaktivitäten statt.

Firmenkontakt
sparmaschine.info
Herr Michael Herrmann
Siegtalstraße 213
57080 Siegen
02 71 – 22 01 09 49
info@sparmaschine.info
http://sparmaschine.info

Pressekontakt
texte-und-storys
Frau Claudia Roloff-Becker
Pöppelmannstraße 35
33739 Bielefeld
05206 – 9980073
info@texte-und-storys.de
http://www.texte-und-storys.de

Pressemitteilungen

Günstige Flug-Tickets in Spaniens lebendige Metropolen

discountflieger.de: Gratis Flug-Preisvergleich findet Billigflüge nach Barcelona, Madrid & Valencia

Günstige Flug-Tickets in Spaniens lebendige Metropolen

Günstige Flüge findet der Preisvergleich discountflieger.de

Duisburg, 10.07.2013 – Spanien ist immer eine Reise wert: Ob in die Gaudi-Stadt Barcelona, in die Metropole Madrid oder nach Valencia, die Stadt der Künste und der Wissenschaft. Der Flug-Preisvergleich discountflieger.de stellt die spanischen Städte Barcelona, Madrid und Valencia vor.

Günstige Flüge nach Barcelona: discountflieger.de findet Billigflüge in die katalanische Hauptstadt
Wer nach Barcelona reist, der kommt um Gaudi nicht herum. Der bekannte spanische Architekt entwarf in Barcelona unter anderem die berühmte Sagrada Familia sowie die Casa Battló und die Casa Milá. Ein ebenfalls von Gaudi entworfenes Highlight ist der Park Güell, von hieraus haben Reisende einen einmaligen Blick auf die Stadt.
Auch auf keinen Fall verpasst werden sollte der magische Springbrunnen von Montjuïc. Nach Einbruch der Dunkelheit versammeln sich hier viele Touristen und Einheimische, um die einzigartige Show aus einem Zusammenspiel von Wasser, Licht und Musik zu bewundern. Die vielleicht berühmteste Straße Barcelonas ist „La Rambla“. Wer es zum Shoppen lieber ruhiger und etwas weniger touristisch mag, der ist im Barrio Gótico gut aufgehoben. In diesem Viertel befinden sich neben Geschäften außerdem noch viele Museen und die Kathedrale Barcelonas, die zwar weniger bekannt ist als die Sagrada Familia, aber durchaus einen Besuch wert. Mit dem Preisvergleich discountflieger.de finden Reisende günstige Flüge (hin und zurück) nach Barcelona ab 113 Euro p.P.*

Günstige Flüge nach Madrid: discountflieger.de findet Billigflüge in die spanische Hauptstadt
Ein Muss für jeden Madrid Reisenden, ist der Besuch im berühmten Museum „Museo del Prado“, hier gibt es über 8000 Kunstwerke, vom Mittelalter bis zum 19. Jahrhundert, zu bestaunen. Unweit von dort liegt der Parque del Buen Retiro. Mit seinem künstlichen See bietet er mitten in der Stadt einen Ort zum Entspannen. Hier steht auch der „Palacio de Cristal“, der an den Londoner Crystal Palace erinnert. Auf keinen Fall verpasst werden sollte außerdem die Almudena Kathedrale und der direkt nebenan gelegene königliche Palacio Real. Auf der Gran Via finden Reisende zahlreiche Geschäfte sowie Theater und Kinos. Die Gran Via mündet in die Plaza de Espana. Wenn es dann anfängt zu dämmern und die Hitze aus den Gassen der Stadt weicht, sitzen Einheimische und Touristen gleichermaßen draußen in den Bars und genießen bei Wein und Tapas den lebendigen Trubel der Stadt. Doch Madrid ist nicht nur lebendig, sondern kann auch hin und wieder laut sein, vor allem für diejenigen, die sich entscheiden, ihren Sonntag auf einem der ältesten Märkte Europas und dem berühmtesten Flohmarkt Spaniens, El Rastro, zu verbringen. Nicht weit entfernt liegt die Plaza Mayor. Der Marktplatz inmitten der Altstadt, ist bei schönem Wetter ein idealer Ort für Konzerte. Aber auch perfekt, um in einem der vielen Cafés rund um den Platz eine Pause vom Sightseeing einzulegen und sich eine Portion Churros (typisch spanisches Gebäck) und dazu passend eine Tasse heißer Schokolade zu gönnen. Günstige Return-Flüge, gefunden über den Flug-Preisvergleich discountflieger.de, gibt es ab 197 Euro p.P.*

Günstige Flüge nach Valencia: discountflieger.de findet Billigflüge in die Stadt der Künste und Wissenschaften
Bei einer Reise nach Valencia ist ein Besuch in der „Ciudad de las Artes y de las Ciencias“ in jedem Fall lohnenswert. In den unterschiedlichen Gebäuden, die futuristisch anmuten, ist unter anderem eine Oper und ein Musikpalast sowie das L’Oceanogràfic, Europas größtes Aquarium, untergebracht. Ein Erlebnis für die Sinne und den Gaumen, ist ein Besuch des „Mercado Central“. In der riesigen Markthalle, mit zum Teil gläserner Kuppel, wird an ca. 400 Ständen über Fisch, Fleisch, Obst, Gemüse und Gewürze alles angeboten, was man sich vorstellen kann. Wer keine Lust auf Sightseeing hat, der kann auch einen entspannten Tag an einem von Valencias breiten Sandstränden verbringen. Und wer Glück hat, findet am Abend noch eine Bar, in der zu den Getränken gratis Tapas oder Montaditos gereicht werden. Günstige Flüge nach Valencia ab 250 Euro p.P. * findet der Gratis-Flug-Preisvergleich von discountflieger.de

[*Reisezeitraum: 17.07 – 19.07.2013, Hin- und Rückflug für eine Person in der Economy Class ]

(Stand der Preise: 05.07.2013)

Pressemeldung ist frei zur Veröffentlichung – Beleg wird erbeten!

discountflieger.de – Der unabhängige Billigflieger-Preisvergleich! Alles über Billigflieger, Billig-Flüge und über das Billig-Reisen und Günstig-Fliegen. Außerdem viele weitere Informationen zu den Billigflug-Zielen und Flughäfen weltweit.

Mit wenigen Klicks sucht die Metasuchmaschine discountflieger.de die günstigsten Flüge zu allen Destinationen. Durchsucht werden zahlreiche Flug Websites (Billigflieger, Linienflieger, Online Reisebüros, u.a.) nach den besten Flug-Angeboten. Insgesamt werden die Angebote von über 700 Airlines geprüft. Ist der Flug ausgesucht, leitet discountflieger.de gratis zu dem entsprechenden Anbieter weiter. www.discountflieger.de ist ein Service des seit 1986 erfolgreich auf dem Reise-Zeitschriftenmarkt etablierten Reise-Test-Info-Magazins „Clever reisen!“ (fliegen & sparen), herausgegeben von Markt Control Multimedia Verlag GmbH & Co.KG.

Weitere Reisetipps finden sich auf fliegen-sparen.de. Außerdem können Sie unter airlinetest.com Ihre Flugerfahrungen mit anderen Passagieren teilen. Günstige Übernachtungen finden Sie mit dem gratis Hotel-Preisvergleich auf mchotel.de

Kontakt
discountflieger.de
Jürgen Zupancic
Am Büschchen 2a
47179 Duisburg
0203/554248
presse@discountflieger.de
http://www.discountflieger.de

Pressekontakt:
Markt Control Multimedia Verlag GmbH & Co. KG
Amalie Schulte-Fischedick
Am Büschchen 2a
47179 Duisburg
0203/554248
presse@discountflieger.de
http://www.discountflieger.de

Pressemitteilungen

Hotel-Preisvergleich: Gute und günstige Hotels in Madrid

McHOTEL.de findet tolle und preisgünstige Hotels in Madrid

Hotel-Preisvergleich: Gute und günstige Hotels in Madrid

Günstige Hotels findet der Preisvergleich auf McHotel.de

Duisburg, 10.07.2013 – In Madrid durch Museen schlendern oder sich ins Nachtleben der Hauptstadt stürzen, als pulsierende Metropole hat Spaniens Hauptstadt Reisenden einiges zu bieten. Hotelzimmer in Madrid: Der Hotel-Preisvergleich McHotel.de stellt die spanische Hauptstadt vor und zeigt gute Hotels.

Günstige Hotels in Madrid finden Reisende mit dem gratis Preisvergleich von McHOTEL.de

Gute & günstige Hotels in Madrid – Großstadtflair in Spaniens Hauptstadt

Wenn es anfängt zu dämmern und die Hitze aus den Gassen der Stadt weicht, sitzen Einheimische und Touristen gleichermaßen draußen in den Bars und genießen bei Wein und Tapas den lebendigen Trubel der Stadt. Doch Madrid ist nicht nur lebendig, sondern kann auch hin und wieder laut sein, vor allem für diejenigen, die sich entscheiden, ihren Sonntag auf einem der ältesten Märkte Europas und dem berühmtesten Flohmarkt Spaniens, El Rastro, zu verbringen. Auf dem Markt rund um die Plaza Cascorro kann man nicht nur Stunden mit stöbern verbringen, sondern auch nahezu alles kaufen und verkaufen was vorstellbar ist. Nicht weit entfernt liegt die Plaza Mayor. Der Marktplatz inmitten der Altstadt, ist bei schönem Wetter ein idealer Ort für Konzerte. Aber auch perfekt, um in einem der vielen Cafés rund um den Platz eine Pause vom Sightseeing einzulegen und sich eine Portion Churros (typisch spanisches Gebäck) und dazu passend eine Tasse heißer Schokolade zu gönnen.

Auf keinen Fall verpassen sollten Kunstinteressierte einen Besuch im berühmten Museum „Museo del Prado“, hier gibt es über 8000 Kunstwerke, vom Mittelalter bis zum 19. Jahrhundert, zu bestaunen. Unweit von dort liegt der Parque del Buen Retiro. Mit seinem künstlichen See bietet er mitten in der Stadt einen Ort zum Entspannen. Hier steht auch der „Palacio de Cristal“, der an den Londoner Crystal Palace erinnert. Ein Muss in Madrid ist außerdem die Almudena Kathedrale und der direkt nebenan gelegene königliche Palacio Real. Auf der Gran Via finden Reisende unterschiedliche Geschäfte sowie Unterhaltungsangebote wie Theater und Kino. Die Gran Via mündet in die Plaza de Espana. Hier lässt sich der Mann, der gegen die Windmühlen kämpfte bewundern. Denn sowohl Don Quijote als auch sein Schöpfer, Spaniens berühmter Dichter, Miguel de Cervantes, sind hier als Denkmal verewigt.

3 gute und günstige Hotels in Madrid – gefunden mit dem Preisvergleich McHOTEL.de

Ganivet Hotel (3*): Das Hotel ist zentral gelegen und ideal als Ausgangspunkt um die Stadt zu erkunden. Unweit entfernt befindet sich Madrids beliebter Flohmarkt und auch andere Sehenswürdigkeiten wie die Plaza Mayor sind fußläufig zu erreichen. Eine Übernachtung im DZ inkl. Frühstück ist ab 59 Euro buchbar.

Husa Paseo del Arte (4*): Das modern eingerichtete Hotel liegt im Stadtzentrum und bietet seinen Gästen ein hauseigenes Restaurant und Fitnessstudio. Ein Doppelzimmer/Nacht inkl. Frühstück ist ab 77 Euro zu haben.

Vincci Capitol Hotel (4*): Zur Erholung nach einem Sightseeingtag bietet das Hotel Entspannungsmöglichkeiten wie Sauna, Jacuzzi, türkisches Dampfbad sowie einen Spa- und Wellness-Bereich. Eine Nacht im DZ, ohne Frühstück, kostet ab 79 Euro.

[Preisvergleich auf McHOTEL.de : Preise für 1 Übernachtung im Reisezeitraum vom 18. bis 19. Juli 2013 im Doppelzimmer für zwei Erwachsene]
(Stand der Preise 05.07.2013)

Pressemeldung ist frei zur Veröffentlichung – Beleg wird erbeten!

Über McHOTEL.de:
McHOTEL.de ist eine der weltweit führenden Suchmaschinen für Hotelpreisvergleiche, die über 2.500.000 Hotelangebote an 50.000 Zielorten in über 200 Ländern vergleicht. Ersparnisse bis über 50 Prozent bei gleicher Leistung sind möglich. Die Metasuchmaschine www.McHOTEL.de ist ein Service von Markt Control Multimedia Verlag GmbH & Co. KG. McHOTEL.de bietet eine ausgezeichnete Suchmaschine um Hotelpreise und Verfügbarkeiten von mehreren Händlern einzuholen und zu vergleichen. McHOTEL.de ist kostenlos und unabhängig.

Das sagt die Presse über McHOTEL.de:
Der Stern (Nr. 9/09) empfiehlt McHotel.de: „…wirklich guter Preisvergleich […] empfehlenswertes Portal.“
ARD-Test (26.04.09) Hotel-Metasuchmaschinen: „nützliches Instrument für die Reiseplanung […] einfach und unkompliziert.“
derstandard.at (14.1.2009) Test Hotelwebseiten „ein Preisvergleich lohnt […] sucht nach den besten Preisen.“
com! Magazin (9/09): Hotel-Preisvergleich: „besondere Stärke: der Echtzeitvergleich […] durchsucht mehrere Hotelbuchungsdienste.“

Kontakt
McHotel.de
Jürgen Zupancic
Postfach 180260
47172 Duisburg
0203554248
presse@mchotel.de
http://www.mchotel.de

Pressekontakt:
Markt Control Multimedia Verlag GmbH + Co KG
Amalie Schulte-Fischedick
Postfach 180260
47172 Duisburg
0203554248
presse@mchotel.de
http://www.mchotel.de