Tag Archives: primo

Pressemitteilungen

Das Must Have für jeden Handybesitzer

Das universelle, kabellose Ladegerät für fast alle mobilen Geräte

Das Must Have für jeden Handybesitzer

uniCharge – Die kabellose Ladestation mit Nachtlicht für cleveres Wohnen

Aschau am Inn, 30. September 2014 – Mit der „uniCharge“ wurde ein neues und einzigartiges Produkt erschaffen. Die uniCharge ist eine manuelle, universale Ladestation mit integriertem Nachtlicht, in der ohne jedes Kabel fast alle mobilen Endgeräte aufgeladen werden können.

Nie mehr lästige und nervige Ladekabel

Das kabellose Ladegerät besticht durch eine außergewöhnliche Verbindung von Design und Funktion und ist für den ganz normalen Schalterdoseneinbau in Geräteverbindungsdosen mit einer Tiefe von 45 Millimetern konstruiert. Neben der Ladestation, die mit Netzspannung versorgt wird, dient die uniCharge auch als Orientierungs- oder Nachtlicht. Die eingebauten vier LEDs können durch Betätigen des Touchsensors beliebig gedimmt werden. Wird die Ladestation gerade nicht benötigt, verschwindet die Lade einfach wieder in der Wand.

Eine uniCharge Ladestation findet in jedem Raum Platz

Produkteigenschaften und internationale Standards sprechen für sich. So genial wie einfach konstruiert, findet die uniCharge, die es bei der Firma Primo www.primo-gmbh.com gibt, in jedem Raum Platz. Egal ob Fitnessstudios, Sporthallen, Restaurants, Büros, Warteräume, Flughäfen, Bahnhöfe, Hotelzimmer oder Wohnräume, die Ladestation verbessert mit ihren zahlreichen Anwendungen die Lebensqualität der Menschen. Ganz gleich ob für Apple Lightning Connector, Micro-USB-B oder USB-A 2.0 Stecker – der passende Anschlusstyp wird einfach durch intelligentes Ziehen und Drehen gewählt. Ebenso steigert die uniCharge als neuen Anreiz den Kundennutzen und Umsatz, da es ein hohes Marktpotenzial mit vielen intelligenten Produkteigenschaften besitzt. Die uniCharge Ladestation ist ein Zuhause für fast alle mobilen Geräte – immer auffindbar, immer geladen. Das raffinierte Gerät entspricht der aktuellen EU-Richtlinie 1275/2008 „Green Power“ und ist in den Farben schwarz, weiß oder in Alu eloxiert, in den Farben schwarz und silber erhältlich.

Vorteile:
-Einfache Installation in Unterputzdose
-Gleichzeitiges Laden von zwei Geräten möglich – 10W/2A
-Die Ladestation besitzt drei verschiedene Anschlüsse
-Verwendbar für Apple Lightning, USB-B und USB-A Stecker
-Cleveres Micro USB Zieh-, Dreh- und Schiebesystem
-Dimmbares Orientierungs- und Nachtlicht mit Touchsensor
-Diebstahlsicher

Alle Infos unter www.primo-gmbh.com

Die Firma Primo GmbH ist ein Familienunternehmen, das sich aus der Praxis eines Elektrobetriebes heraus entwickelte. In den letzten 20 Jahren hat sich Primo darauf spezialisiert, Produkte zu entwickeln und anzubieten, die durch ihre wirtschaftlichen Faktoren erheblich an Arbeitszeit und Kosten sparen. Die neuen Ideen entwickeln sich dabei aus langjährigen Erfahrungswerten und wurden 2007 mit dem Bundespreis und dem bayerischen Staatspreis „Für hervorragende innovatorische Leistungen für das Handwerk“ ausgezeichnet.

Kontakt
Primo GmbH
Thomas Wintersteiger
Raiffeisenweg 1
84544 Aschau am Inn
08638 / 88684-94
info@primo-gmbh.com
http://www.primo-gmbh.com

Pressemitteilungen

Die XXL Flexgroßdose für Sichtbeton

Die passende Dose für Leuchten, Einbaugeräte und mehr

Aschau am Inn, Mai 2014 – Die XXL Flexgroßdose mit einem Deckenauslass bis 203 Millimeter eignet sich ideal zum Einbau sowohl in Sichtbeton als auch in Ortbeton. Für den Einbau der Dose von Primo www.primo-gmbh.com werden keine Zusatzbauteile wie Stützholme oder Rohre benötigt.

Die XXL Flexgroßdose für Sichtbeton

XXL Flexgroßdose – im Fertigbetonwerk mit einem Heißkleber auf den Schaltisch kleben

Schneller Einbau, feuerbeständig und für Wandmontage geeignet

Die halogenfreie Flexgroßdose wird im Ortbeton mit Nägeln auf der Schalung angebracht. Anschließend den Deckel der Dose mit den beigefügten Kabelbindern befestigen und die Rohre einführen. Sobald die Rohre verlegt sind, wird die Stahlarmierung darübergelegt und die Decke mit Beton ausgegossen. Im Fertigbetonwerk wird die Flexgroßdose mit einem Heißkleber auf den Schaltisch geklebt, wo die Deckenelemente gefertigt werden. Danach die Eisenbewehrung oder Gitterträger einlegen und das Betonfertigteil ausgießen. Nachdem das fertige Betondeckenelement verlegt wurde, wird mit einem Hammer die Sollbruchstelle durchschlagen, um Downlights oder andere Einbaugeräte in die Decke zu installieren. Für die Flexgroßdose sind keine zusätzlichen Aussteifungen oder Stützrohre nötig, da die Dose mit einem stabilen Blechdeckel geschlossen wird.

Die bis 650 Grad feuerbeständige XXL Flexgroßdose von Primo http://www.primo-gmbh.com/de/betonbau/xxl-flexgrossdose.htm ist auch als Sonderlösung für die Wandmontage geeignet. Dazu einfach die Dose mit Nägeln auf der Schalung und den Deckel mit den beigefügten Kabelbindern befestigen. Dann Installationsrohre oder Kabeln einführen und das Wandelement mit Beton ausgießen. Dabei ist es möglich, in Fertigteilwänden die Aussparungen für die Dosen individuell anzufertigen. Die Aussparungen können sowohl rund, als auch quadratisch und rechteckig für den Objektbereich gefertigt werden. Die Flexgroßdose eignet sich hervorragend als Objektgroßdose, da sie in Sichtbeton gleichermaßen wie in Ortbeton kostengünstig und einfach zu montieren ist.

Alle Infos zu den Primo-Produkten unter www.primo-gmbh.com
Bildquelle:kein externes Copyright

Die Firma Primo GmbH ist ein Familienunternehmen, das sich aus der Praxis eines Elektrobetriebes heraus entwickelte. In den letzten 20 Jahren hat sich Primo darauf spezialisiert, Produkte zu entwickeln und anzubieten, die durch ihre wirtschaftlichen Faktoren erheblich an Arbeitszeit und Kosten sparen. Die neuen Ideen entwickeln sich dabei aus langjährigen Erfahrungswerten und wurden 2007 mit dem Bundespreis und dem bayerischen Staatspreis „Für hervorragende innovatorische Leistungen für das Handwerk“ ausgezeichnet.

Primo GmbH
Thomas Wintersteiger
Raiffeisenweg 1
84544 Aschau am Inn
08638 / 88684-94
info@primo-gmbh.com
http://www.primo-gmbh.com

Pressemitteilungen

Ohne Kompressor mühelos einblasen

Kostenersparnis bei Kabelverlegung mit EZ 100

Aschau am Inn, April 2014 – Endgültig vorbei sind die Zeiten, wo Kabel und Drähte mühsam und zeitraubend in verlegte Rohre eingezogen werden mussten. Mit dem Schnureinzugsgerät EZ 100 sind diese Probleme Schnee von gestern, auch bei gequetschten Rohren.

Ohne Kompressor mühelos einblasen

Problemlose Kabelverlegung – einfach Zugschnur einblasen oder ansaugen

Kabel einziehen mit EZ 100 für Rohre von 25 bis 150 Millimeter Durchmesser

An Rohrauslässe oder Kabelschächte den Schaumstoffring des Schnureinzugsgerätes EZ 100 ansetzen und zum Einblasen oder Ansaugen starten. Bei Einblasproblemen wird einfach auf den Ansaugmodus umgerüstet und von der Gegenseite angesaugt. Mit dem EZ 100 von Primo www.primo-gmbh.com können beim Einblasen Staub, Kleinteile, loser Schmutz, Kondens- und Regenwasser meistens ohne Schwierigkeiten durch Rohre geschoben werden. Dadurch eignet sich das Schnureinzugsgerät auch bestens für Installationen im Erdreich-, Straßen-, Tunnel- und Brückenbau. Auch bei engsten Platzverhältnissen ist das EZ 100 ohne Probleme zu bedienen, da das Gerät nur 25 Zentimeter lang ist. Das Schnureinzugsgerät von Primo ist für Einzugslängen von 1.000 Metern und mehr geeignet. Der aktuelle Rekord beträgt 3.280 Metern. Ein separates Kalibrieren der Rohre ist meist nicht mehr erforderlich.

Das Einzugsgerät EZ 100 passt mit seinem Zubehör von je zwei Rollen vinylbeschichteter 900 und 1.100 Meter langer Spezialschnur, dem Tragegurt, den Shuttles für die Rohrdurchmesser, der Ansaugeinheit mit Schaumstoff-Ring und der Bedienungsanleitung in jeden Kofferraum.

Vorteile
Ersetzt umständliche Kompressor Systeme
Enorme Kosten- und Zeitersparnis beim Kabel einziehen
Beste Zugänglichkeit bei engsten Platzverhältnissen
Kann Zugschnur bis 300 Kilogramm Zugfestigkeit, direkt einblasen
Einblasen auch bei gequetschten Rohren möglich
Einfach zu bedienen und handhaben
Doppelfunktion einblasen und ansaugen
Kalibrieren meist nicht mehr erforderlich
Findet in jedem Pkw-Kofferraum Platz
Ausgezeichnetes Preis-/Leistungsverhältnis
Alle Infos unter www.primo-gmbh.com
Bildquelle:kein externes Copyright

Die Firma Primo GmbH ist ein Familienunternehmen, das sich aus der Praxis eines Elektrobetriebes heraus entwickelte. In den letzten 20 Jahren hat sich Primo darauf spezialisiert, Produkte zu entwickeln und anzubieten, die durch ihre wirtschaftlichen Faktoren erheblich an Arbeitszeit und Kosten sparen. Die neuen Ideen entwickeln sich dabei aus langjährigen Erfahrungswerten und wurden 2007 mit dem Bundespreis und dem bayerischen Staatspreis „Für hervorragende innovatorische Leistungen für das Handwerk“ ausgezeichnet.

Primo GmbH
Thomas Wintersteiger
Raiffeisenweg 1
84544 Aschau am Inn
08638 / 88684-94
info@primo-gmbh.com
http://www.primo-gmbh.com

Pressemitteilungen

Voller Erfolg für Primo auf der Light + Building

Die größte Messe der Welt für Licht und Gebäudetechnik 2014

Aschau am Inn, April 2014 – Für die Primo GmbH www.primo-gmbh.com war die weltgrößte Ausstellungsmesse für Licht, Elektro- und Gebäudetechnik in Frankfurt am Main ein voller Erfolg. Primo bedankt sich herzlich bei allen Besuchern, Geschäftspartnern und Kunden für den Besuch, das Interesse an Primo-Produkten und für die vielen interessa

Voller Erfolg für Primo auf der Light + Building

Thomas Wintersteiger am modern konzipierten Primo Messestand auf der Light+Building Messe

Im Mittelpunkt standen bei Primo auf der Light + Building Messe die innovativen Produkte des neuen Betonbauprogrammes wie: die „Betondose tief, Quick-Fix Gerätedose, XL 170 Großdose und XXL 306 Großdose mit und ohne Mineralfaserplatte, das XXL 306 Flex Kompakt Leuchten- und Lautsprecher-Einbaugehäuse sowie Wand- und Deckenkrümmer, End- und Übergangstüllen und das überaus robuste Betonrohr 750 N“. Begeistern konnte Primo die Besucher auch mit der Flügelbetondose (Bundespreis 2007), die bei der Montage 70 % an Zeit spart. Alle Produkte können sowohl im Sichtbeton als auch im Ortbeton eigebaut werden.

Große Neugier zeigten die zahlreichen Messebesucher am Primostand an den Installationstechnik-Produkten wie dem Leitungsträger „Pömpel, und der Multidose (Bayerischer Staatspreis 2007)“, da diese nicht nur erheblich Kosten, sondern auch eine enorme Zeitersparnis sowie viele weitere Vorteile für Trockenbauer, Elektriker und Kunden mit sich bringen. Kein Kabelsuchen, keine Wandbeschädigungen mehr, sauberes Arbeiten durch den im Oberteil integrierten Putzdeckel.

Einfache und schnelle Kabelverlegungstechnik

Viel Aufmerksamkeit bekamen die Produkte zur Kabelverlegung, mit denen ganz einfach Zugschnur eingeblasen oder angesaugt werden kann. Ausgestellt und vorgeführt vom Vertriebsleiter Thomas Wintersteiger wurden das „EZ 50, EZ 100, EZ 300 sowie das EZ 15“. Ebenso, um Kraft und Zeit zu sparen, die „Kabelwinde 400 V“ mit dem dazugehörigen praktischem Transportwagen mit Seiltrommel in robuster Metallausführung. Alle Geräte zeichnen sich durch eine enorme Zugkraft aus, sind schnell umrüstbar, einfach in der Gerätebedienung und sparen erheblich an Zeit.

Ein interessiertes Thema am Primo Messestand war der Blitz- und Überspannungsschutz, LED-Beleuchtungen, Brandschutzprodukte wie Schutzkappen für Hochvolt-Halogeneinbaustrahler, Schutzhauben für Einbauschwenkstrahler und die praktische Silikon-Schutzkappe für Halogeneinbaustrahler in Hohldecken. Ebenso wurden die vielen Möglichkeiten für Briefkastenanlagen mit Sprech- und Klingelfunktionen auf der Frankfurter Messe vorgestellt.

Nach sechs anstrengenden Messetagen zieht Primo eine positive Bilanz und freut sich über die vielen neuen Kontakte. An dieser Stelle, im Namen der Primo GmbH, ein herzliches Dankeschön an alle, die zu diesem gelungenen Messeauftritt beigetragen haben. Die Primo GmbH www.primo-gmbh.com freut sich heute schon auf die nächste Light + Building Messe vom 13. Bis 18. März 2016 in Frankfurt am Main.
Bildquelle:kein externes Copyright

Die Firma Primo GmbH ist ein Familienunternehmen, das sich aus der Praxis eines Elektrobetriebes heraus entwickelte. In den letzten 20 Jahren hat sich Primo darauf spezialisiert, Produkte zu entwickeln und anzubieten, die durch ihre wirtschaftlichen Faktoren erheblich an Arbeitszeit und Kosten sparen. Die neuen Ideen entwickeln sich dabei aus langjährigen Erfahrungswerten und wurden 2007 mit dem Bundespreis und dem bayerischen Staatspreis „Für hervorragende innovatorische Leistungen für das Handwerk“ ausgezeichnet.

Primo GmbH
Thomas Wintersteiger
Raiffeisenweg 1
84544 Aschau am Inn
08638 / 88684-94
info@primo-gmbh.com
http://www.primo-gmbh.com

Pressemitteilungen

Zeit- und Kostenersparnis durch müheloses Einziehen von Kabeln

Problemlos Zugschnur einblasen oder ansaugen mit dem EZ 50

Aschau am Inn, Oktober 2013 – Das zeitraubende und mühsame Einziehen von Kabel und Drähten in verlegte Rohre gehört endgültig der Vergangenheit an. Mit dem Schnureinzugsgerät EZ 50 von Primo www.primo-gmbh.com wird die Zugschnur einfach eingeblasen.

Zeit- und Kostenersparnis durch müheloses Einziehen von Kabeln

Problemlos Zugschnur einblasen oder ansaugen – für Rohrdurchmesser von 16 bis 50 mm

Ein Kabel in bereits verlegte Rohre einzuziehen, war eine langwierige Angelegenheit. Jetzt wird diese kostspielige und mühsame Arbeit ohne Einzugsband oder Eisendraht einfach mit einem Schnureinzugsgerät erledigt. Dabei ist es möglich, Kabeln circa 300 Meter weit in alle handelsüblichen Elektrorohre mit einem Innendurchmesser von 16 bis 50 Millimetern zu ziehen. Dazu wird der flexible Einführungsstutzen des EZ 50 in das Rohr eingeführt und zum Einblasen gestartet. Die eingeblasene Schnur schwirrt in wenigen Sekunden aus dem Rohrende heraus und die Kabel können damit eingezogen werden. Für das Schnureinzugsgerät EZ 50 von Primo www.primo-gmbh.com sind auch geknickte Rohre oder Flexrohre mit mehreren engen Bögen kein Handicap. Bei Einziehproblemen in gequetschten Rohren kann die Schnur durch die Doppelfunktion des EZ 50 auch von der Gegenseite angesaugt werden.

Das Schnureinzugsgerät EZ 50 spart bei Installationen in Wohn-, Gewerbe- und Industriebauten erheblich an Zeit und Kosten, da lange Distanzen in kürzester Zeit eingezogen werden können. Das EZ 50 meistert auch unmögliche Situationen, ist handlich, leicht und einfach zu bedienen. Es kann zum Einblasen über eine Rohrlänge bis 300 Meter und bis zu einem Rohrdurchmesser von 16 bis 50 Millimetern eingesetzt werden. Ebenso besitzt das Schnureinzugsgerät eine schnell umrüstbare Doppelfunktion zum Einblasen und Ansaugen. Das EZ 50 ist für alle gängigen Rohrauslässe, Abzweigkästen, Dosen und Lampenauslässe geeignet.

Die Firma Primo GmbH www.primo-gmbh.com ist ein junges und motiviertes Unternehmen, das sich darauf spezialisiert hat, innovative Produkte anzubieten, die durch ihre Effizienz Zeit und Kosten sparen. Die neuen Ideen entstehen dabei direkt aus der Praxis und wurden 2007 mit dem Bundespreis und dem bayrischen Staatspreis ausgezeichnet. Entwickler und Geschäftsführer der Primo GmbH ist Herbert Wintersteiger.

Kontakt:
Primo GmbH
Thomas Wintersteiger
Raiffeisenweg 1
84544 Aschau am Inn
08638 / 88684-94
info@primo-gmbh.com
http://www.primo-gmbh.com

Pressemitteilungen

Einfach und schnell Kabel verlegen mit Kabelwinde

Enorme Zugkraft spart Kraft, Zeit und Energie

Aschau am Inn, Oktober 2013 – Mit der Kabelwinde der Firma Primo GmbH www.primo-gmbh.com können durch die enorme Zugkraft fast alle Kabeln gezogen werden, obwohl das Eigengewicht der Winde sehr gering ist. Die Kabelwinde wird durch die spezielle Bauform auch an schwer zugänglichen Stellen eingesetzt und ist mit einem Transportwagen einfach zu transp

Einfach und schnell Kabel verlegen mit Kabelwinde

Kabelwinde von Primo – leistungsstark, mobil und vielseitig einsetzbar.

Zugkraft von bis zu zwei Tonnen

Die extrem leistungsstarke und mobile Kabelwinde hat ein Eigengewicht von 42 Kilogramm. Die Winde ist mit einem 400-Volt-Drehstromanschluss und einem 1.500 Watt starkem Drehstrommotor ausgestattet. Damit erreicht die Kabelwinde eine Zugkraft von zwei Tonnen. Die vielseitig einsetzbare Winde findet überall da Anwendung, wo durch beengte Platzverhältnisse häufig mit erhöhter Vorsicht und reduzierter Geschwindigkeit gearbeitet werden muss. Zum Beispiel beim Einsatz in Industriegebäuden, Kraftwerken und Raffinerien.

Durch die kleine Bauform kann die Kabelwinde auch an schwer zugänglichen Stellen wie Kabelzugschächten verwendet werden. Für das Abseilen in den Schacht ist eine Öse vorgesehen. Mit dehnungsarmen, hoch belastbaren Faserseilen und den dazupassenden Kabelstrümpfen in beliebigen Längen und Größen, können fast alle Kabel gezogen werden. Als praktisches Zubehör gibt es bei Primo www.primo-gmbh.com auch einen Transportwagen, um die Kabelwinde sicher und schnell zum Einsatzort zu transportieren. Der Transportwagen ist mit einer Spule ausgestattet, auf die bis zu 200 Meter Seil aufgewickelt werden kann.

Die Firma Primo GmbH www.primo-gmbh.com ist ein junges und motiviertes Unternehmen, das sich darauf spezialisiert hat, innovative Produkte anzubieten, die durch ihre Effizienz Zeit und Kosten sparen. Die neuen Ideen entstehen dabei direkt aus der Praxis und wurden 2007 mit dem Bundespreis und dem bayrischen Staatspreis ausgezeichnet. Entwickler und Geschäftsführer der Primo GmbH ist Herbert Wintersteiger.

Kontakt:
Primo GmbH
Thomas Wintersteiger
Raiffeisenweg 1
84544 Aschau am Inn
08638 / 88684-94
info@primo-gmbh.com
http://www.primo-gmbh.com

Pressemitteilungen

Stromunabhängig Zugschnur einblasen oder ansaugen

Das EZ 300 spart erheblich Zeit und Geld

Aschau am Inn, September 2013 – Kabeln an schwer zugänglichen Stellen ohne Stromanschluss in Rohre einzuziehen, ist Schnee von gestern. Mit dem bei der Firma Primo GmbH www.primo-gmbh.com erhältlichen Schnureinzugsgerät EZ 300 ist es möglich, stromunabhängig dank eines Benzinmotors die Einzugsschnur bis 300 Kilogramm Zugfestigkeit einzublasen.

Stromunabhängig Zugschnur einblasen oder ansaugen

Stromunabhängig Schnur einblasen oder ansaugen mit dem EZ 300 von Primo

Was vorher mühselig und zeitaufwendig war, ist jetzt durch das Schnureinzugsgerät EZ 300 in wenigen Minuten erledigt. Auch ohne Stromanschluss kann die Einzugsschnur dank eines Benzinmotors in alle handelsüblichen Kabelschutzrohre mit einem Innendurchmesser von 25 bis 200 Millimetern eingeblasen oder angesaugt werden. Das EZ 300 von Primo www.primo-gmbh.com eignet sich durch die kompakten Geräteabmessungen und die dadurch gute Zugänglichkeit auch bei engsten Platzverhältnissen. Das Schnureinzugsgerät wird vorwiegend für Installationen in Wohn-, Gewerbe- und Industriebauten verwendet. Ebenso wird es zum Kabel einziehen im Erd-/Straßen-/Tunnel- und Brückenbau eingesetzt.

Gequetschte oder belegte Rohre sind für das EZ 300 kein Problem. Es können Kondens- oder Regenwasser, loser Schmutz, Staub und Kleinteile durch Rohre durchgeschoben werden. Bei Einblasproblemen wird das Gerät einfach auf Ansaugmodus umgerüstet und von der Gegenseite angesaugt. Das Schnureinzugsgerät ist leicht, handlich und einfach zu bedienen und für Einzugslängen von bis zu 2.000 Metern geeignet (aktueller Rekord 2.850 Meter). Das Gerät spart erheblich an Zeit und Geld, da die eingeblasene Einzugsschnur fast durch jede Problemstelle kommt. Ebenso ist ein separates Kalibrieren der Rohre meist nicht mehr erforderlich. Durch die Motorentechnik ist das Schnureinzugsgerät EZ 300 überall verfügbar und ersetzt den Einsatz eines Kompressors. Weitere Informationen unter www.primo-gmbh.com.

Die Firma Primo GmbH www.primo-gmbh.com ist ein junges und motiviertes Unternehmen, das sich darauf spezialisiert hat, innovative Produkte anzubieten, die durch ihre Effizienz Zeit und Kosten sparen. Die neuen Ideen entstehen dabei direkt aus der Praxis und wurden 2007 mit dem Bundespreis und dem bayrischen Staatspreis ausgezeichnet. Entwickler und Geschäftsführer der Primo GmbH ist Herbert Wintersteiger.

Kontakt:
Primo GmbH
Thomas Wintersteiger
Raiffeisenweg 1
84544 Aschau am Inn
08638 / 88684-94
info@primo-gmbh.com
http://www.primo-gmbh.com

Pressemitteilungen

Primo by Doro – die neue Marke von Doro

Primo by Doro – die neue Marke von Doro

Primo by Doro - die neue Marke von Doro

(NL/3396189946) Doro AB, der weltweit führende Anbieter von einfach zu bedienenden Mobiltelefonen, präsentiert mit Primo by Doro eine eigenständige Handy-Linie. Sie zeichnet sich durch ein außergewöhnliches Preis-/Leistungsverhältnis, leichte Bedienung und attraktiven Funktionen aus.

Doro setzt bei dem neuen Handy Segment auf seine Markenbekanntheit und adressiert mit den einfachen Mobiltelefonen nicht nur Senioren. Die Produkte werden in ausgewählten Ländern, in der DACH-Region sowie in Ost- und Südeuropa, verfügbar sein.

Primo by Doro ist ein direktes Ergebnis aus der Zusammenarbeit mit dem Unternehmen IVS GmbH, das Doro im Mai 2013 übernommen hat. Die neue Serie wird in erster Linie über Retailer vertrieben.

„Immer mehr namhafte Hersteller ziehen sich aus dem klassischen Handy-Geschäft zurück. Doch es gibt Menschen, die partout kein Smartphone wollen. Mit Primo by Doro ergänzen wir unser Produktportfolio und adressieren so weitere Käuferschichten. Die neue Produktlinie rundet unser bestehendes Portfolio mit den preisgekrönten PhoneEasy® Mobiltelefonen ab“, kommentiert François Jacob, Regional Manager DACH, Doro Deutschland GmbH.

Die ersten beiden Modelle der neuen Reihe – Primo 413 by Doro, ein Klapphandy und Primo 365 by Doro, ein Bartype Mobiltelefon – sind ab sofort verfügbar. Beide 2G-Handys sind mit Kamera, Bluetooth, Taschenlampe und FM-Radio ausgestattet. Die Telefone verfügen über einige der Doro Core-Design Funktionen wie Direktwahl-Tasten, großzügige Tastatur und Notruf-Taste auf der Rückseite, die jedoch bei den neuen Modellen auch als Freisprechtaste benutzt werden kann. Es stehen jeweils drei Farbvarianten zur Verfügung: Rot, Blau und Schwarz.

Jérôme Arnaud, Präsident und CEO von Doro AB abschließend: „Bei Doro reagieren wir auf die unterschiedlichen Bedürfnisse und Anforderungen unserer Kunden in den jeweiligen Märkten. Mit der Einführung von Primo by Doro decken wir die Nachfrage nach günstigen Mobiltelefonen.“

Dieser Text enthält 1.983 Zeichen.

Bildmaterial finden Sie unter: http://www.publictouch.de/Presse/Doro/50

Doro jetzt auch auf Facebook: www.facebook.com/dorodeutschland

Über Doro

Doro AB ist ein börsennotiertes schwedisches Unternehmen, das 1974 gegründet wurde. Doro hat sein erstes easy-to-use Mobiltelefon im Jahr 2007 auf den Markt gebracht. Das Unternehmen ist heute Marktführer in dem Bereich der einfach zu bedienenden Mobiltelefone. Doro Produkte und Lösungen werden in über 30 Ländern und auf 5 Kontinenten verkauft. Dazu gehören: Mobiltelefone & Smartphones, Applikationen & Software-Lösungen, Festnetztelefone, Telecare & mHealth Lösungen. Doro baut Barrieren beim Umgang mit neuer Technologie ab und wurde durch zahlreiche international Auszeichnungen für sein Produktdesign & Innovationen bestätigt. Die Aktien von Doro AB werden an der NASDAQ OMX Börse Stockholm im Bereich Nordic List, Small Companies gehandelt. Der Umsatz der Doro AB belief sich im Jahr 2012 auf SEK 837.5 Millionen. www.doro.com

Kontakt:
Agentur public touch GmbH
Sigi Riedelbauch
Markplatz 18
91207 Lauf
0 91 23/97 47 13
riedelbauch@publictouch.de
http://shortpr.com/6u9yf4

Pressemitteilungen

Socken für Stehleitern schützen vor Kratzer auf Boden

Ein in die Leitersocke eingearbeiteter Gummi wirkt rutschhemmend

Aschau am Inn, August 2013 – Um empfindliche Böden sowie Wände vor unschönen Kratzern zu schützen, gibt es jetzt bei der Firma Primo GmbH www.primo-gmbh.com eine Leitersocke. Die Leitersocke passt sich an alle gängigen Leiterholme an und verhindert das Wegrutschen.

Socken für Stehleitern schützen vor Kratzer auf Boden

Leitersocken – kein zerkratzen mehr bei empfindlichen und teuren Böden

Kratzsicherheit für Böden und Wände

Lampen aufhängen, Wohnung ausmalen und mit einer Stehleiter den empfindlichen teuren Boden zerkratzen? Nicht mit der Leitersocke von Primo. Egal, für welche Arbeiten im Haus eine Leiter benötigt wird, mit der Leitersocke von der Primo GmbH www.primo-gmbh.com werden keine Böden und Wände mehr zerkratzt. Die aus verschleißfesten und elastischen Material hergestellte Socke ist durch die Elastizität sehr flexibel und dehnbar. Dadurch passt die Socke auf alle gängigen Leiterholme. Die Leitersocke dehnt sich von fünfkommafünf bis auf circa zehn Zentimeter aus. Genau unter der Stehfläche der Leiter und ein Stück des Leiterbeines hoch ist in der Leitersocke ein Belag aus Gummi eingearbeitet. Durch den rutschhemmenden Gummi bleibt die Leiter standfest und verhindert auf empfindlichen Bodenbelägen Kratzer und Abdrücke. Somit bleibt der Boden sauber und wird nicht mehr verkratzt. Weitere Infos unter www.primo-gmbh.com.

Die Firma Primo GmbH www.primo-gmbh.com ist ein junges und motiviertes Unternehmen, das sich darauf spezialisiert hat, innovative Produkte anzubieten, die durch ihre Effizienz Zeit und Kosten sparen. Die neuen Ideen entstehen dabei direkt aus der Praxis und wurden 2007 mit dem Bundespreis und dem bayrischen Staatspreis ausgezeichnet. Entwickler und Geschäftsführer der Primo GmbH ist Herbert Wintersteiger.

Kontakt:
Primo GmbH
Thomas Wintersteiger
Raiffeisenweg 1
84544 Aschau am Inn
08638 / 88684-94
info@primo-gmbh.com
http://www.primo-gmbh.com

Pressemitteilungen

Jetzt bei Caseking: PHANTEKS Enthoo Primo – Innovativer Design-Big-Tower mit extrem vielseitigen Wasserkühlungsoptionen und LED-Beleuchtung

Jetzt bei Caseking: PHANTEKS Enthoo Primo - Innovativer Design-Big-Tower mit extrem vielseitigen Wasserkühlungsoptionen und LED-Beleuchtung

Berlin, 01.08.2013 – Es ist soweit: Die Kühlungsspezialisten von Phanteks erweitern das hauseigene Portfolio um eine spektakuläre Gehäuse-Serie mit dem Namen Enthoo. Den Anfang macht der High-Tech Big-Tower Enthoo Primo. Natürlich eilt auch diesem Vorzeigeprodukt der Ruf des Unternehmens voraus. Innovation, Qualität und Unverwechselbarkeit der Marke Phanteks werden auf nahezu perfekte Art und Weise in dem massiven Case vereint. Der in edel gebürstetem Aluminium gehaltene Tower zieht mit einem LED-Lichtstreifen sämtliche Blicke auf sich um dann mit riesigem Platzangebot, fantastischem Kabelmanagement, PWM-Hub und massiven Wakü-Optionen alle Zweifel auszuräumen.

Das Phanteks Enthoo Primo ist ein Hingucker und der besondere Touch des Enthoo Primo entsteht durch die Verbindung von edel gebürstetem schwarzem Aluminium mit einem vertikalen blauen Lichtstreifen und dem (von vorne blickend) leicht nach rechts versetzten Case-Body. Dieses „shifted design“ sieht gut aus und bringt im Innenraum einige Zentimeter mehr Platz für eine ganz außerordentliche Raumgestaltung.

Zunächst fällt die durchgehende Laufwerksblende vor den fünf werkzeuglos einsetzbaren 5,25-Zoll-Drives und den zwei HDD-Käfigen (für je drei 3,5-Zoll oder 2,5-Zoll-Datenträger) ins Auge. Sie erhöht die Gesamtstabilität, was Vibrationen verringert, und ergibt ein aufgeräumtes Bild beim Blick durch das kleinere der beiden Windows, das nicht durch Festplattenkabel gestört wird.

Stattdessen erblickt man eine hochwertige Phanteks-Plakette. Die bis zu sechs Laufwerke sind folglich von rechts einzuschieben, wobei die zwei Käfige flexibel einsetzbar sind – so kann man etwa auf einen oder gar beide ganz verzichten oder sie wahlweise etwas weiter vorne oder hinten einsetzen. Darüber am ODD-Schacht finden sich zwei Doubelstack-SSD-Halterungen, jeweils mit zwei Flashlaufwerken bestückbar und dann leicht dort einzuschieben („Drop-n-Lock“).

Weitere Highlight sind eine eigene Kammer für das Hauptnetzteil (es können insgesamt zwei verbaut werden), 3 cm Platz hinter dem Mainboardtray und Clips sowie Klettlaschen für ein vollkommen unkompliziertes und überlegenes Kabelmanagement. Dazu kommt die mehr als vollständige Vorbereitung für Wasserkühlungen mit zwei Reservoirs, Pumpenhalterung für eine Vielzahl an Modellen und schier unerschöpfliche Einbaumöglichkeiten für Radiatoren in allen Größen inklusive 480er-Ausgaben.

Das Aircooling kommt ebenfalls alles andere als zu kurz, es sind sogar bereits fünf 140-mm-Lüfter aus Phanteks‘ ebenfalls neuer Serie PH-F140SP vormontiert. Die Fans wurden konzipiert, um leise und zugleich sehr durchsetzungsstark zu arbeiten. Angesteckt an die mitgelieferte interne Lüfter-Platine, die bis zu elf 3-Pin-Lüfter im PWM-Modus laufen lassen kann, erzeugen sie schon werksseitig einen äußerst effektiven Luftstrom, der aber dank entnehmbarer Filter an den wichtigsten Stellen kaum Staub hereinträgt.

Der Phanteks Big-Tower Enthoo Primo in Schwarz ist ab sofort zu einem Preis von 229,90 Euro exklusiv bei www.caseking.de vorbestellbar und ab Anfang September lagernd. Ein Special zu dem fantastischen Gehäuse ist unter: http://www.caseking.de/shop/catalog/Phanteks-Enthoo-Primo-Gehaeuse:_:718.html zu finden.

Spezielle 3D-Videos zu den einzelnen Funktionen und der Wasserkühlung sind unter den folgenden Links zu finden:

http://youtu.be/4G6p8IIo5cI (Übersicht)

http://youtu.be/2SZwHw23kZU (Funktionalität)

http://youtu.be/5Yd1pvobC-M (Wasserkühlung)

Über die Caseking GmbH
Der bekannte Distributor und Großhändler Caseking bietet ausgefallenes und extravagantes PC-Zubehör und führt alles von Case-Modding, Design-Gehäusen, Wasserkühlungen, Luftkühlern, Media-PC und Silent-Komponenten bis hin zu Hardware und Zubehör für Gamer. Unter Caseking sind die beiden Online-Shops Caseking.de und GAMERSWARE.de sowie das Fashion-Label GamersWear vereint. Das Sortiment von GAMERSWARE.de reicht von Gaming-Mode bis Highend Zocker-Hardware wie Mousepads, Mäusen, Tastaturen und Headsets. GamersWear rundet das Angebot mit exklusiver und hochwertiger Markenmode für Gamer ab.

Firmenkontakt/Pressekontakt:

Caseking GmbH
Marian Konstantin Stöhr
Gaußstr. 1
10589 Berlin
marketing@caseking.de

Der bekannte Distributor und Großhändler Caseking bietet ausgefallenes und extravagantes PC-Zubehör und führt alles von Case-Modding, Design-Gehäusen, Wasserkühlungen, Luftkühlern, Media-PC und Silent-Komponenten bis hin zu Hardware und Zubehör für Gamer. Unter Caseking sind die beiden Online-Shops Caseking.de und GAMERSWARE.de sowie das Fashion-Label GamersWear vereint. Das Sortiment von GAMERSWARE.de reicht von Gaming-Mode bis Highend Zocker-Hardware wie Mousepads, Mäusen, Tastaturen und Headsets. GamersWear rundet das Angebot mit exklusiver und hochwertiger Markenmode für Gamer ab.

Kontakt:
Caseking GmbH
Marian Konstantin Stöhr
Gaußstr. 1
10589 Berlin
+49 (0)30 5770404-16
marketing@caseking.de
http://www.caseking.de