Tag Archives: Problemlösung

Pressemitteilungen

„Problemlösung ist keine Einzelkämpfer-Disziplin“

Kostenloser Workshop

Sehr geehrte Damen und Herren,
wir möchten Sie darüber informieren, dass wir aktuell unseren Partnern und Kunden einen maßgeschneiderten Workshop anbieten.
Es geht dabei um ein Workshopformat zur interdisziplinären Behandlung eines Problems (geschäftlicher Art). Dabei stellen wir ein Beraterteam mit folgenden Kompetenzbereichen:
– IT-Management
– General-Management
– Prozess-Management
– IT-Technologie
– Change-Management
– Agile Methoden
Auf diese Weise können wir mit Ihnen eine umfassende Sicht auf das Problem erarbeiten und dann gemeinsam eine zielgerichtete Lösungsstrategie erarbeiten.
Für den Workshops setzen wir keinen Preis an!
Sie entscheiden, ob der Workshop für Sie werthaltig war und ob bzw. wie Sie das Engagement honorieren wollen.

Termin: nach Vereinbarung /// Dauer: ~1 Tag /// Ort: Bei Ihnen oder bei uns
–> Zur Workshop-Seite

Mit freundlichem Gruß,
Thomas Algermissen

bcs-people ist Bestandteil einer Gruppe von Unternehmen und Menschen, die in einer einzigartigen Verbindung aus Gemeinschaft, Commitment, Erfahrung und Expertise gemeinsam am Markt auftreten. Das Leistungsportfolio der Unternehmensgruppe wird ständig aus dem bestehenden und erweiterten Ecosystem heraus an die Marktbedürfnisse angepasst. Die Gruppe, bestehend aus der its-people GmbH, der enterpriser GmbH und der bcs-people GmbH, deckt innerhalb der jeweiligen gesellschaftsspezifischen Ausrichtung die Disziplinen Agile General Management, Business Process Transformation Management und IT-Beratung ab.

Kontakt
bcs-people GmbH
Thomas Algermissen
Robert-Bosch-Str. 32
63303 Dreieich
+4961039992090
thomas.algermissen@bcs-people.de
http://www.bcs-people.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

problem.los

Geistige Freiheit gewinnen durch Wahrheit Paradigmenwechsel und Dekonditionierung 111 Fragen und Antworten

problem.los

Cover

Rationalen Verstand und spirituelle Weisheit verbinden

Die Autorin versucht in diesem Buch den Spagat zwischen rationalem Verstandesdenken und spiritueller Weisheit. Beide Strömungen zu einem verbunden, zeigen einen Weg hinaus aus der Problemwelt des egozentrischen, hinein in die neutrale Sicht des integralen Paradigmas.

Ina Kern macht deutlich, dass wir alle Möglichkeiten haben, Probleme im Nichts verschwinden zu lassen, wenn wir die grundsätzliche Ursache ALLER Probleme erkannt haben. Das Buch bietet Einsichten in die Hintergründe der „Mitspieler“ Angst, Maya, Widerstand, Krankheit und Opferrolle. Die Schreiberin fordert die Leserinnen und Leser dazu heraus, sich sowohl der Wahrheit über sich selbst als auch den Vorstellungen von Richtig und Falsch überhaupt zu stellen. Sie erkennen, dass alles an ihnen liegt und mit ihnen zu tun hat, was auch immer in ihrem Leben passiert. Wir haben tatsächlich die Wahl, auf unsere Welt einzuwirken und sie kreativ zu erschaffen. Wir brauchen keinerlei Hilfe von außen. Alles kann ganz einfach werden.

Dabei geht es hier nicht um naives positives Denken, sondern um „Durchblick“ und Wahrheit. Das Buch leitet auf über 170 Seiten durch psychologisch-spirituell fundierte Antworten zu den Themen Beziehung, Ego, Selbstwert, Vergebung, Lebenssinn, Sein und Erleuchtung aus der Theorie über in die Praxis eines bewussten Lebens.

Über die Autorin

Nach 20 Jahren Tätigkeit im Marketing-Bereich wechselte Ina Kern 2005 in einen psychotherapeutischen Beruf. Durch tiefe Erkenntnisphasen, die sie in den letzten Jahren im Sinne eines Transformationsprozesses durchlief, veränderte sich zwangsläufig ihre Arbeit mit Menschen, so dass sie sich heute als Coach für schwierige persönliche oder spirituelle Prozesse betrachtet (siehe www.ina-kern.com). Ihr Anliegen ist es, die Menschen aus dem „Tiefschlaf“ Ihrer eigenen Konditionierung zu wecken, um aufzuwachen in ein befreites und bewusstes Leben.

Paperback
978-3-96051-881-5
12,99 Euro

Hardcover
978-3-96051-882-2
19,99 Euro

e-book
978-3-96051-883-9
6,99 Euro

tao.de ist das Selfpublishing-Portal, das AutorInnen mit den Themengebieten Neues Bewusstsein, Ganzheitliche Gesundheit und Spiritualität bei allen Schritten von der Idee über die Produktion von Büchern und ebooks bis zu ihrer Vermarktung begleitet. tao.de ist ein Selfpublishing-Portal der J.Kamphausen Mediengruppe.

* Die J. Kamphausen Mediengruppe mit den Verlagen J.Kamphausen, Aurum, Theseus, Lüchow, LebensBaum und der Tao Cinemathek sowie den Selfpublishing Portalen tao.de und Meine Geschichte wurde 1983 in Bielefeld gegründet. Das Lieferprogramm umfasst mehr als 1.000 Titel aus den Themenbereichen ganzheitliche Gesundheit, Persönlichkeitsentwicklung und Wirtschaft. Einzelne Titel erreichen Auflagen in Millionenhöhe.

Firmenkontakt
tao.de
Kirstin Dreimann
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560 52 13
0521-560 52 29
info@j-kamphausen.de
http://www.weltinnenraum.de

Pressekontakt
J. Kamphausen Mediengruppe GmbH
Julia Meier
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560 52 232
0521-560 52 29
julia.meier@j-kamphausen.de
http://www.weltinnenraum.de

Pressemitteilungen

Schlaf- und Bewegungs-Mangel machen dick

Aber alle sprechen nur von der Ernährung

Schlaf- und Bewegungs-Mangel machen dick

Foto: Fotolia / Gina Sanders (No. 5818)

sup.- Es ist ein Paradoxon: Wissenschaftlich unbestritten ist, dass die Gründe für die Entwicklung von Übergewicht vielschichtig sind. Neben einer genetischen Veranlagung spielen vor allem das Ernährungsverhalten, das Bewegungsniveau, Stress und Schlafmangel eine entscheidende Rolle. Dennoch steht im Zusammenhang mit der zunehmenden Übergewichtsproblematik fast immer ausschließlich die Ernährung im Fokus. Insbesondere die seit Jahrzehnten bekannte Tatsache, dass viele Lebensmittel Zucker enthalten, sowohl von Natur aus als auch zugefügt, gilt den zahlreichen oft selbst ernannten Gesundheitsexperten als das eigentliche Übel unserer Zeit. „Diese enorme Einseitigkeit bei der Suche nach Schuldigen ist umso erstaunlicher und gleichzeitig fataler, da die Statistik eine ganz andere Gewichtung der Ursachen mehr als nahelegt,“ mahnt der Gesellschaftskritiker Detlef Brendel in seinem Buch “ Die Zucker-Lüge“ (Ludwig-Verlag).

Zahlreiche Untersuchungen belegen, dass sowohl die Kalorienaufnahme insgesamt wie auch der Zuckerkonsum im Speziellen seit Jahren auf nahezu konstantem Level geblieben sind. Ebenfalls zahlreiche Studien zeigen hingegen eindeutig, dass die Deutschen sich immer weniger bewegen und immer häufiger sowohl unter Stress wie auch unter Schlafmangel leiden. Alle drei dieser für Übergewicht relevanten Faktoren bedingen sich dabei in erheblichem Maße gegenseitig. Und allen drei Faktoren ist gemeinsam, dass sie entscheidend durch die zunehmende Dominanz von digitalen Medien in der Berufswelt wie auch in der Freizeit beeinflusst werden.

Stellvertretend seien an dieser Stelle nur drei Belege von vielen erwähnt: Laut dem aktuellen DAK-Gesundheitsreport hat im Vergleich zu 2009 die Häufigkeit von Schlafstörungen unter den 35- bis 65-Jährigen um 66 Prozent zugenommen. Mittlerweile leiden 31 Prozent der Berufstätigen mehrmals pro Woche unter Ein- und Durchschlafschwierigkeiten, zehn Prozent von ihnen haben nachweislich krankhafte Schlafprobleme. Nach einer Umfrage des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) fühlt sich knapp die Hälfte der Beschäftigten, die mit digitalen Mitteln arbeiten, verstärkt durch Zeitdruck gestresst. Bei denjenigen, die in sehr hohem Maß von der Digitalisierung betroffen sind, liegt der Anteil sogar bei 60 Prozent. Und nicht nur Erwachsene bewegen sich viel zu wenig: Nicht einmal die Hälfte der Sechs- bis Zwölfjährigen in Deutschland erfüllt heute noch die WHO-Minimalanforderung von wenigstens einer Stunde moderater bis intensiver körperlicher Anstrengung täglich.

Fazit: Anstatt die Lebensmittelindustrie mit ihrem vielfältigen, transparenten Angebot für die Übergewichtsproblematik verantwortlich zu machen und Straf- bzw. Regulierungs-Steuern zu fordern, muss dringend eine Diskussion angeregt werden, welche Strategien Menschen im digitalisierten Zeitalter helfen, damit die physische sowie psychische Gesundheit nicht gefährdet wird. Ausreichende regelmäßige Bewegung, Entspannung und Schlaf sind in diesem Zusammenhang ohne Zweifel bedeutend wesentlichere Bausteine zur Problemlösung als die ideologisch motivierten Debatten bezüglich einer die Gesellschaft angeblich gefährdenden Ernährung.

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Pressemitteilungen

Workshop Solution Factory

Komplexe Businessprobleme visuell lösen

Workshop Solution Factory

(Bildquelle: Visual Selling @ Miriam und Marko Hamel)

Die Wirtschaft 4.0 entwickelt sich rasant schnell. Einfache und effektive Problemanalysen sind gefragt. Entscheider stehen vor der Aufgabe, den Wandel zu gestalten und Lösungen zu finden. Eine besondere Herausforderung dabei ist, innovative Ideen und Strategien intern und extern so zu kommunizieren, dass alle Beteiligten engagiert und ohne die üblichen Ängste vor Veränderungen an der Umsetzung mitwirken. Hilfreich ist die Technik des Visual Thinking. Wer komplexe Gedanken in einfachen visuellen Skizzen darstellen kann, spart Zeit bei der Vermittlung und bei der Umsetzung. Und Zeit zählt bekanntlich in jedem Unternehmen als bares Geld.

Warum Worte nicht genügen
Gespräche bestehen zu einem Großteil aus Missverständnissen. Die Beteiligten meinen zwar, vom Gleichen zu sprechen. Doch fragt man nach, wird schnell klar, dass die Bilder im Kopf weit auseinandergehen. Meist entstehen sie intuitiv und sind eher flüchtig. Gezielt erzeugt und eingesetzt, können Bilder aufzeigen, was Worte verschleiern, unterdrücken, beschönigen. Bilder können motivieren, den Blick schärfen, fokussieren, Kräfte bündeln und vieles mehr.

Nach alter Sitte
Laut einer Studie von Cisco sind neunzig Prozent der neuen Inhalte im Internet visuell. Diese Bildersprache verstehen fast alle Menschen. Mit einem Bild wird etwas suggeriert, woran die Gedanken und später Worte anknüpfen. Wir Menschen sind visuelle Wesen. Doch nur wenige beherrschen die Bildersprache aktiv. Dabei stellt sie ein ideales Mittel dar, um komplexe Themen zu strukturieren und neue Lösungsansätze zu generieren. Stattdessen wird nach alter Sitte in Meetings diskutiert und anschließend mit reduzierten Botschaften, Power Point Präsentationen u. ä. gearbeitet. Ein Großteil der Möglichkeiten, Situationen und Vorgehensweisen transparent zu machen, bleibt ungenutzt und geht verloren.

Die Lösung: Visuelle Kommunikation
Viel geredet, aber nichts gesagt. Und noch viel weniger verstanden. Kommunikation gerät im Businessalltag schnell zur Sprechblase. Ideen und Strategien werden aufwendig erarbeitet, aber nicht immer können deren Inhalte so vermittelt werden, dass sich Kunden oder Geschäftspartner darunter wirklich vorstellen können, was gemeint ist. Missverständnisse sind vorprogrammiert. Anders mit dem Instrument der visuellen Kommunikation: Themen werden nicht nur sichtbar, sondern gleichzeitig erleb- und verstehbar. Entsprechende Methoden dafür liefert der 2-tägige Workshop Solution Factory am 11./12. Mai 2017 in München. Die Teilnehmer erlernen die mehrdimensionale Analyse von Business-Problemen. Gemeinsam trainieren sie, Lösungsschätze intuitiv zu heben, auf die man mit linearem Denken niemals kommen würde sowie komplexe Business-Themen klar und für jeden nachvollziehbar zu kommunizieren. http://visualselling.de/solution-factory/.

Miriam und Marko Hamel sind Gründer und Geschäftsführer von Visual Selling ( www.visualselling.de). Mit ihrer gleichnamigen Visual Selling® Methode unterstützen sie Organisationen dabei, Innovationsstrategien visuell zu entwickeln und dank digitaler Kommunikation in Verbindung mit Live-Visualisierung die operativen Kosten im Vertrieb zu senken. Impulse, Coachings und Strategie-Workshops ermöglichen Verkäufern, live passende Bilder zu entwickeln, um komplexe Produkte und Dienstleistungen einfach darzustellen und eine emotionale Sales Story aufzubauen, also den Vertriebszyklus zu verkürzen. Im Mittelpunkt stehen dabei ein typgerechtes Visualisieren und eine spezielle Fragetechnik, der Visual Selling® Sales Punch. Soeben ist ihr Buch „Visual Selling – Das Arbeitsbuch für Live-Visualisierung im Kundengespräch“ erschienen.

Firmenkontakt
Visual Selling® Miriam und Marko Hamel
Miriam u. Marko Hamel
Andreasstraße 7
99084 Erfurt
+49 361 65361526
marko.hamel@visualselling.de
http://www.visualselling.de

Pressekontakt
MM-PR GmbH
Carina Quast
Markt 21
95615 Marktredwitz
+49 9231 96370
info@mm-pr.de
http://www.mm-pr.de

Pressemitteilungen

Musikbusiness: Individuelle Problemlösungen mit dem VDM

Der Verband Deutscher Musikschaffender klärt auf, berät und unterstützt seine Mitglieder in allen Belangen der Branche.

Musikbusiness: Individuelle Problemlösungen mit dem VDM

Klaus Quirini

„Der VDM ist weit mehr als nur eine starke Interessenvertretung“, hebt Klaus Quirini hervor. „Seminare zur Weiterbildung und zahlreiche persönliche Gespräche, in denen wir gemeinsam mit unseren Mitgliedern individuelle Problemlösungen erarbeiten, stellen zwei tragende Säulen unseres Rundum-Services dar“, beschreibt der Vorstand des Verbands Deutscher Musikschaffender ( www.VDMplus.de ).

Seit mehr als vier Jahrzehnten kläre der VDM umfassend über das gesamte Musikbusiness auf und halte die Musikschaffenden ständig über aktuelle Trends und Entwicklungen auf dem Laufenden.

„Hinzu kommen viele Service-Angebote wie wichtige Kontakte, die wir den Mitgliedern zur Verfügung stellen, rund 200 Musterverträge, Kalkulatoren für die Musikbranche, Formular-Ausfüllhilfen, Künstler-Vermittlung online, Preisvorteile in zahlreichen Bereichen und vieles mehr“, ergänzt Udo Starkens, Generalmanager des VDM. In den umfangreichen VDM-Sammelordnern, die regelmäßig aktualisiert werden, liefere der Verband den Musikschaffenden zudem das geballte Branchenwissen.

„Wir unterstützen einerseits bei der kreativen Seite des Musikbusiness und helfen den VDM-Mitgliedern andererseits dabei, mit Musik wirklich Geld zu verdienen“, sagt der erfahrene Branchenkenner Quirini. Von dem Rundum-Service des Verbands profitieren dabei Musikschaffende aller Art: „Ob Künstler, Textdichter, Komponisten, Manager, Produzenten, Arrangeure, Tonmeister, Musikverlage, Label, Eventmanager, Agenturen und mehr – sie alle können mit der Hilfe des VDM in der Musikbranche erfolgreich werden und vor allem auch bleiben.“

Der Verband Deutscher Musikschaffender (www.VDMplus.de) ist ein Zusammenschluss von Produzenten, Musikverlagen, Tonträgerfirmen, Komponisten, Textdichtern, Musikern, Managern, Künstlern und vertritt seit 1974 die Interessen deutscher Musikschaffender. Seit Jahrzehnten gründen und betreiben, an der Musikwirtschaft interessierte Musikschaffende, durch das Coaching der VDM-Mitarbeiter der einzelnen Abteilungen, erfolgreich Musikverlage und Musiklabel. VDM-Mitglieder lernen das Business von der einfachsten Promotionarbeit bis hin zu komplizierten Vertragsausarbeitungen kennen. Ein umfassender Einblick für Neugründer und Profis über die Hintergründe in der Musikbranche ist eines der Kernthemen im VDM.

Kontakt
Verband Deutscher Musikschaffender (VDM)
Helga Quirini
Josefsallee 12
52078 Aachen
0241 9209277
h.quirini@vdmplus.de
http://www.vdmplus.de

Pressemitteilungen

Aaron startet eine neue Generation IT-Support

Aaron löst IT-Probleme. Experten helfen Kunden per Telefon/Chat auf frag-aaron.de. KI macht den Service einfacher & günstiger als bisherige Angebote.

Aaron startet eine neue Generation IT-Support

Tobias Wagenführer, Richard von Schaewen und Iwan Lappo-Danilewski gründeten Aaron im Juni 2015 und beschäftigen heute 7 Mitarbeiter. Die Gründer erkannten, dass der Markt für IT Support sehr fragmentiert ist und die vorhandenen Serviceangebote großes Frustpotenzial für den Kunden bieten.

„Mit Aaron lösen wir ein bekanntes Problem aus dem Alltag jedes Computernutzers: Beim Googeln der passenden Lösung für ein Computerproblem wird man heute mit einer endlosen Liste von sich teils widersprechenden Lösungsansätzen konfrontiert. Diese Komplexität ist sehr frustrierend. So suchen viele anschließend einen IT-Shop auf, bei dem sie im Schnitt teure 80EUR/h bezahlen, oder rufen bei Computer-Hotlines an, die für lange Wartezeiten bekannt sind. Diese Möglichkeiten sind nicht zeitgemäß!“, sagt Tobias Wagenführer, CEO und Mitgründer von Aaron. „Für uns ist eine neue Generation von IT-Support keine Idee, sondern eine dringende Notwendigkeit in Hinblick auf die zunehmende Verbreitung von Smartphones, Internet of Things und Wearables.“

Bei Aaron können Kunden wählen, ihr Problem mithilfe von Tipps per Chat selbst zu lösen oder per Telefonat und Fernwartung von Experten lösen zu lassen. Die künstliche Intelligenz verbindet jede Anfrage zum passenden Experten. Aaron greift dabei auf Experten zurück, die in abgegrenzten Fachbereichen (z.B. Windows 10, Word oder Excel) fundierte Kenntnisse haben. Teure IT-Fachkräfte mit allumfassendem Wissen sind nicht notwendig. Durch die intelligente Zuordnung erhöht Aaron die Lösungswahrscheinlichkeit und senkt zugleich die Kosten um 50% zum durchschnittlichen Marktangebot und 25% zum bisherigen Preisführer. Zudem wird fair pro Minute abgerechnet: Kunden zahlen nur tatsächlich geleisteten Service.

Tobias Wagenführer sieht dem Jahr zuversichtlich entgegen: „Unser Team arbeitet aktuell mit Hochdruck und Leidenschaft an der Markteinführung der künstlichen Intelligenz, die im Frühjahr diesen Jahres geplant ist. Damit möchte Aaron 2016 zur bedeutendsten Alternative von teuren Hotlines und IT-Shops heranwachsen.“

Aaron erleichtert die Lösung von IT-Problemen im Internet. Kunden beschreiben ihr Problem per Telefon oder Chat auf der Internetseite www.frag-aaron.de. Anschließend werden sie mit dem Experten verbunden, der das Problem basierend auf seinen geprüften Kompetenzen am besten lösen kann. Die Nutzung künstlicher Intelligenz macht den Service einfacher und bis zu 50% günstiger als das bisherige Marktangebot.

Firmenkontakt
Aaron GmbH
Richard von Schaewen
Luisenstraße 53
10117 Berlin
+49 (30) 120 53179-0
presse@fragaaron.de
http://www.frag-aaron.de/

Pressekontakt
Aaron GmbH
Richard von Schaewen
Luisenstr. 53
10117 Berlin
+49 (30) 120 53179-0
presse@frag-aaron.de
http://www.frag-aaron.de/

Pressemitteilungen

Mit dem Regenschirm singend Daten einfangen

Oberste Führungskräfte können durch ein Coaching organisatorische Probleme erfolgreicher lösen

Mit dem Regenschirm singend Daten einfangen

IT Forensik mit unterschiedlichen Systemen

Kinder haben so viel Kreativität. So oft sie wollen, muss man ihnen Geschichten über die Abenteurer ihrer Kuscheltiere erzählen. Das ist schön und zugleich anstrengend für Eltern.

Wie ist das aber mit Erwachsenen? Diese wollen auch nicht immer die Realität sehen und schaffen sich ihr eigenes Weltbild, in das sie Andere hineinprojizieren. Die Herausforderung liegt aber darin diesen Menschen die Realität in einem leicht verdaulichen und verständlichen Paket anzubieten. Nicht jeder will akzeptieren, dass sein Weltbild nicht des anderen Menschen ist.

In besonderen Situationen wird aber die verzwickte Lage zu einem Problem, da der Mensch seine Vorstellungen anderen aufzwingen will und daran verzweifelt, dass andere Personen und Organisationen seinen Vorstellungen nicht entsprechen wollen.

Jede Organisation definiert seine eigenen internen Spielregeln, an denen sich Abläufe und Entscheidungen zu orientieren haben. Das moderne Wort Compliance steht stellvertretend für die vielfältigen Spielregeln in Unternehmen.

Mancher Kunde läuft Sturm, wenn die Organisation an seinen Compliance Regeln festhält und den fragwürdigen Wünschen der Kunden nicht nachgibt. Eine dieser wichtigen Regeln fordert auf, dem Kunden die Produkte oder Leistungen nicht zu verkaufen, die weder der eigenen Organisation noch dem Kunden einen signifikanten Mehrwert liefern werden.

Familienunternehmen sehen ihre geschäftlichen Aktivitäten viel längerfristiger als Unternehmen, die nur auf einem extrem schnellen Wachstum zielen. Gerade deswegen sind interne Compliance Regeln so extrem wichtig für das eigene Leitbild der Familienunternehmen. Nach diesen Grundwerten orientiert sich die ACATO GmbH bei allen ihren Leistungen im Bereich Datenrettung, IT Forensik und Unternehmensberatung.

Die Untersuchung von Fällen bei denen mittelständische Unternehmen und Konzerne durch Wirtschaftskriminalität sowohl Kunden als auch Aufträge verloren haben, zeigen immer wieder wie wichtig es ist durch externe Beratung lange ignorierte oder missverstandene Sicherheitslücken zu beheben.

Zu den Problemzonen, die Wirtschaftskriminalität begünstigen, gehören auch organisatorische Fehlentwicklungen. Ist einmal ein Konstrukt im Unternehmen festgefahren, wollen Entscheider und Sachbearbeiter nicht mehr vom Status Quo los lassen. Hier kann die Beratung zu Präventionsmaßnahmen in eine Coaching Situation übergehen.

Führungskräfte lassen sich dann beraten wie sie Abläufe effizienter und sicherer gestalten . Manches Wissen ist schon im Unternehmen vorhanden, jedoch benötigt die begleitende Beratung, damit sie in Kraft treten kann.

Verbesserungen können aber definitiv nicht erfolgreich umgesetzt werden, wenn sie über die Köpfe der Mitarbeiter hinweg entschieden werden. Je größer die Organisation je mehr mitbestimmungsberechtigte Personen müssen frühzeitig überzeugt werden. Dazu gehören Betriebsräte, Gewerkschaften, Sicherheitsbeauftragte, Gleichberechtigungsbeauftragte, Datenschutzbeauftragte oder Vertreter der Kapitalgeber.

Auf der anderen Seite lassen sich unumgängliche Entscheidungen nicht immer bei allen Betroffenen erfolgreich durchsetzen. Häufig liegt dies aber an der Kommunikation und Herangehensweise. Hier können Unternehmensberater mit Fähigkeiten im Coaching, viel mehr leisten als Mediatoren. Diese können den Entscheider befähigen sowohl das augenblickliche Problem zu lösen aber auch künftig Extremsituationen nicht erst auftürmen zu lassen, bis nur noch ein Mediator einen für alle Parteien unbefriedigenden Kompromiss erreicht.

Im Bereich Unternehmensberatung hat die ACATO GmbH Zugriff auf ein sehr spezifisches aber auch spezielles Erfahrungspool.

Der Nutzen für den Kunden ist da: Er spart sich kostbare Zeit, schützt seine Werte und vermeidet negative Störungen (z.B. Stress, Konflikte, Sabotage, Kundenverluste, Verstöße, Abmahnungen, Umsatzeinbrüche, Massenentlassungen).

Die Betrachtung der Problemsituation aus der Perspektive eines Wirtschaftsprüfers oder Unternehmers kann helfen, unlösbare Situationen zum positiven zu wenden.

Der Gründer der ACATO GmbH war früher für den „Swiss Pool of Experts“ tätig und kennt daher die Bedürfnisse der Unternehmen nicht nur aus der Beratersicht sondern auch aus dem Blickwinkel der Industrie und der Wirtschaftsprüfung. Die ACATO GmbH ist nicht auf die Region Bayern begrenzt und bietet seine Leistungen in Deutschland, Österreich, Schweiz, Großbritannien, Irland sowie den Niederlanden an.

Die begleitenden Berater der ACATO GmbH zeigen den Weg heraus aus dem Tunnelblick.

Die Experten der ACATO GmbH beraten Mittelständische Unternehmen und Konzerne, wie sie ihre organisatorischen und technischen Rahmenbedingungen optimieren können. Dabei gilt es zunächst die Effektivität und Sicherheit der Abläufe zu verbessern. Aus der Erfahrung im Bereich Forensik können die Unternehmensberater den Führungskräften einen breiten Einblick in die Tatmuster und Risiken der Wirtschaftskriminalität geben. Durch das bessere Verständnis können Organisationen ihren Schutz verbessern und dies zur Stärkung der eigenen Wettbewerbsfähigkeit nutzen.

Kontakt
ACATO GmbH
Christian Bartsch
Heimeranstr. 37
80339 München
08954041070
presse@acato.de
www.acato.de

Pressemitteilungen

Angewandte Gehirnforschung: tieferer Zugriff auf unsere Gehirn

Das NEURONprocessing Institut für angewandte Gehirnforschung und Wissensvermittlung hat eine Web App entwickelt, mit der jeder auf die tieferen Ebenen seines Gehirns zugreifen kann.

Angewandte Gehirnforschung: tieferer Zugriff auf unsere Gehirn

NEURONprocessor 2.0 – Die Startseite der App mit den einzelnen Modulen: Aufträge, Missionen

Die Anwendung bietet sehr grosse Vorteile in der Lösung von Problemen, Entwicklung von Konzepten in Forschung und Wirtschaft oder in der persönlichen Optimierung, durch z.B. eine bessere private und berufliche Ausrichtung.

Die NEURONprocessor Web App ist kostenlos und lädt zum Experimentieren ein. Dem professionellen Anwender steht ein begleitendes „Lern- & Anwendungsprogramm“ zur Verfügung. Die App basiert auf Erkenntnissen der modernen Gehirnforschung und bietet standardisierte Vorlagen für konkrete Anwendungen – so z.B.

Optimierung im Beruf:
Ermöglicht eine optimale berufliche Gestaltung, indem die etablierte Sicht auf den Beruf bzw. beruflichen Alltag erweitert wird. Dieses mach einem die etablierten Denk und Verhaltensmuster bewusst.

Einfache Optimierung von Entwicklungen:
Hilft Entwicklungen zu optimieren und somit zu beschleunigen. Aktive Zukunftssteuerung wird hierdurch möglich.

Rekonstruktion & Prekonstruktion von Ereignissen:
Die Vorlage ermöglicht, sich bereits im Voraus auf bevorstehende Ereignisse einstellen (z.B. zur Risikoeinschätzung) und bereits vergangene Ereignisse assoziativ zu untersuchen (z.B. Unglücksursachen).

Firmenprofile & Potentiale:
Assoziieren aktueller Profile von Firmen und deren Potentiale. Auch geeignet, ergänzende Daten für ein Due-Diligence-Prüfung zu liefern.

Konzeptentwicklung:
Entwicklung von Konzepten auf Basis von Assoziationen, die systematisch untersucht und miteinander in Relation gesetzt werden.

Persönlichkeitsstruktur – Bewusst und Unbewusst:
Hilft sich ein neues – bzw. erweitertes – aktuelles Bild von einem selbst oder einer anderen Person zu machen und sich im Leben optimaler auszurichten.

Produktoptimierung:
Eine Vorlage, um fertige Produkte und Leistungen bzw. laufende Produktentwicklungen auf ein maximales Marktpotential hin zu optimieren.

Projektoptimierung – Organisation:
Ein Projekt von einer Position in einer Organisation heraus optimal umsetzen.

Vorlage für freies Assoziationen:
Hierbei werden systematisch freie Assoziationen zu einem umfangreichen Lösungsszenario entwickelt.

Anwender können jederzeit eigene Vorlagen für eigenen Anwendungen erstellen.

Ein kostenloser Zugang für die NEURONprocessor Web App kann unverbindlich beim NEURONprocessing Institut beantragt werden.

WEITERE INFORMATIONEN:

NEURONprocessing Institut
http://www.neuronprocessing.com

NEURONprcoessor Web App
http://www.neuronprocessor.net

NEURONprcoessor iPad App
App Store

Über das NEURONprocessing Institut | DIE WISSENSLEUTE.de

Wir haben uns spezialisiert auf die Bereiche Gehirn-Effizienz, Kollektive Intelligenz und Wissensverbreitung.

Als weltweit führendes Institut für angewandte Gehirnforschung und Wissensvermittlung, liefern wir mit unseren Entwicklungen heute schon zukunftsweisenden Lösungen und bloggen über deren zugrunde liegende Wissenschaft. Seit 2006 haben wir die nachstehenden Anwendungen entwickelt.

Die NEURONprocessor App – Sein Gehirn trainieren & optimieren:
Die NEURONprocessor Software ermöglicht einen weitaus tieferen Zugriff auf unser Gehirn, als dies im alltäglichen Denken möglich ist. Man erlangt somit bessere Informationen, Lösungen, Konzepte, *… was zur beschleunigten Umsetzung unserer Ziele und Projekte führt. Hierbei kann man alleine arbeiten, im Team oder in einem qualifizierten Anwendernetzwerk.

NEURONintelligence: Assoziative Schwarmintelligenz nutzen
Das Netzwerk zertifizierter NEURONprocessor Anwender – genannt “Solver” – steht als Schwarmintelligenz unter dem Namen „NEURONintelligence“ zur Verfügung. Damit ist es möglich, benötigte Informationen zu beauftragen, ohne den NEURONprocessor erlernen und anwenden zu müssen. Somit erweitert man seine bestehende Wissensbasis – z.B. für Konzeptentwicklungen oder Lösungsfindungen, etc..

NEURONpublisher – Publizieren was in seinem Gehirn steckt:
Eigene Inhalte (Wissen und geistiges Eigentum) werden extrem einfach mit dem NEURONpublisher zwecks Lesen oder Lernen aufbereitet. Die fertigen Inhalte werden durch simplen Knopfdruck veröffentlicht – kostenlos oder kommerziell im weltweiten NEURONpublisher Store. Man wird somit Autor, Verleger oder gar Lehrer seines Wissens, seiner Inhalte, seiner Themen, … mit dem ausgezeichneten* NEURONpublisher (zuvor Web2Touch).
(* Deutscher eLearning Award und deutscher Mittelstandspreis)

Kontakt
NEURONprocessing Institut
Herr Thomas Tankiewicz
Postfach 762121
22069 Hamburg
+49 40 46871237
+49 40 46871239
contact@neuron-processing.eu
http://www.neuronprocessing.com

Pressemitteilungen

Bausteine einer erfolgreiche Karrierestrategie: Warum mein Nutzen für Andere wichtiger ist als meine Stärken

Karrierecoach Markus Heinzinger über die Schwerpunkte seiner Karriereberatung

Bausteine einer erfolgreiche Karrierestrategie: Warum mein Nutzen für Andere wichtiger ist als meine Stärken

Karriereberater Markus Heinzinger

München, 27.09.2014 – Hoffnungsvoll öffnet Stefan Müller* sein Email-Programm. Endlich eine Antwort des favorisierten Unternehmens auf seine Bewerbung. Kurz darauf war die Enttäuschung deutlich auf seinem Gesicht abzulesen. Eine weitere Absage. “ Dabei habe ich doch klar und ausführlich dargestellt, welche Ausbildungen ich alle habe und welch umfangreiche Erfahrungen ich schon sammeln konnte“, erzählt er. „Warum will mich keiner haben, obwohl ich so viel Fachwissen und Projekterfahrung habe.“ Ähnliche Erfahrungen wie Stefan Müller machen viele Klienten, die zu mir in die Karriereberatung kommen. Und besonders diejenigen, die sich auf qualifizierte Positionen bewerben.

Die Auflistung Ihrer Erfahrungen und Qualifikationen ist nicht genug

Natürlich ist die Erforschung Ihrer Stärken ein wichtiger Baustein einer erfolgreichen Karrierestrategie. In dieser Phase sammeln wir die Fachkompetenz und die Kenntnisse über verschiedenen Märkte und Branchen, die Sie in der jetzigen und in vorangegangenen beruflichen Stationen gesammelt haben. Und weiter das Fachwissen, das Sie sich in ihren Aus- und Weiterbildungen angeeignet haben. Dazu kommen die persönlichen und sozialen Stärken, all das, was Sie aufgrund Ihrer Lebenserfahrung mitbringen.

Als wichtige Stärken und Antriebskräfte kommen nun noch Ihre Interessen und Wünsche hinzu. Ihnen kommen Sie mit folgenden Fragen auf die Spur:
– Was treibt mich im Innersten an?
– Was verleiht meinem (Berufs)leben Sinn?
– Und welche Tätigkeit würde ich ausüben, wenn ich garantiert nicht scheitern könnte?

Diese fachlichen und persönlichen Stärken werden nun anhand Ihrer Wichtigkeit und Relevanz für Ihren Berufswunsch priorisiert und – ganz entscheidend – kombiniert. Damit haben Sie Ihr unverwechselbares Stärkenprofil und auch gleich die ersten Anhaltspunkte, welche Tätigkeitsfelder aufgrund Ihrer individuellen Stärkenkombination besonders passend für Sie sind.

Was zählt, ist die Fähigkeit, Probleme Ihres zukünftigen Arbeitgebers zu lösen

Aber genau hier dürfen Sie nicht stehen bleiben. An dieser Stelle gilt es, die Perspektive zu wechseln und den Blick nicht mehr auf sich selbst, sondern nach außen zu richten. Die richtigen Fragen an dieser Stelle sind:
– Was kann ich mit dieser individuellen Stärkenkombination bewirken?
– Und für wen bringe ich dabei den maximalen Nutzen?

Bei der Suche nach einem neuen Arbeitsplatz geht es um eine gezielte Vermarktung des Nutzens, den Sie einem potenziellen Arbeitgeber bieten können. Sehen Sie sich als Ein-Personen-Unternehmen. Mit Ihrer Bewerbung machen Sie das Angebot, mit Ihren speziellen Fähigkeiten ein konkretes Problem zu lösen. Vielleicht sind Sie ein Servicetechniker, der mit gutem Fachwissen und hohem Engagement technische Probleme beim Kunden schneller behebt als andere? Oder eine Vertriebsmitarbeiterin, die mit Fleiß und Hartnäckigkeit einen schwierigen regionalen Markt erschließt? Oder auch eine Sekretärin, die aufgrund Ihrer langjährigen Erfahrung einem Vorgesetzten lästige operative Tätigkeiten vom Hals hält?

Und dieses Angebot braucht jemanden, der es annimmt. Damit haben Sie den Startpunkt für die Suche nach dem richtigen Arbeitgeber. Das ist derjenige, dem dieses Problem auf den Nägeln brennt. Seien es fehlende Kundenaufträge, weil der Vertrieb nicht gut geführt wird oder eine sinkende Kundenzufriedenheit, weil die Mitarbeiter im Service schlecht ausgebildet sind.

Erst wenn Sie diese Fragen ausreichend konkret beantwortet haben, ist es sinnvoll, die Bewerbungsaktivitäten zu beginnen. Ausgestattet mit dem Wissen, welche Probleme Sie lösen können, und wer genau diese Probleme hat, starten Sie erfolgreich in die Vermarktung.

*Name geändert

Der Karriereberater und Coach Markus Heinzinger aus München begleitet Fach- und Führungskräfte, Selbständige und Berufseinsteiger bei der Entwicklung beruflicher Strategien und Alternativen. Darüber hinaus unterstützt er Unternehmen dabei, ihre Leistungsträger gezielt zu fördern und Mitarbeiter in Veränderungsprozessen individuell zu begleiten. Weitere Informationen unter http://www.markus-heinzinger.de

Kontakt
Karrierecoach Markus Heinzinger
Herr Markus Heinzinger
Blütenstrasse 9
80799 München
+4917638678768
info@markus-heinzinger.de
http://www.markus-heinzinger.de

Pressemitteilungen

Kourosh Ghaffari: „Probleme lösen ist oft nur Symptom-Behandlung“

Statement des Rodgauer Unternehmer-Sparringspartners zu typischen Management-Fehlern – „Viele Unternehmer setzen auf schnelle Lösungen, vergessen aber die Ursachenforschung.“

Kourosh Ghaffari: "Probleme lösen ist oft nur Symptom-Behandlung"

Kourosh Ghaffari :: Inhaber, gbcc Ghaffari Business Coaching & Consulting

Rodgau, 12.09.2014. Kourosh Ghaffari, Unternehmer-Sparringspartner aus Rodgau, enttarnt typische Managementfehler und zeigt Lösungen auf: „Meist werden Probleme nur isoliert beleuchtet und dann eine schnelle Lösung gefunden. Dieser Ansatz greift oft zu kurz, denn schnell tauchen die Probleme an anderer Stelle wieder auf. Viel besser ist es, einen Schritt zurückzutreten und das Unternehmen als Ganzes aus der Adler-Perspektive zu betrachten. Denn wenn sich in einer Abteilung ein Rädchen dreht, dann werden dadurch oft viele weitere Räder in anderen Abteilungen in Gang gesetzt. Durch die ganzheitliche Betrachtung werden relevante Zusammenhänge sichtbar und Ursachen schneller identifiziert. Sehr häufig sind die existierenden Herausforderungen auf den Faktor Mensch zurückzuführen. Möchte man die Probleme tatsächlich lösen, dann sollte für alle Beteiligten eine Win-win-Situation angestrebt werden.“ Kourosh Ghaffari beleuchtet in seiner Zusammenarbeit mit mittelständischen und großen Unternehmen übergreifende Zusammenhänge und hierbei insbesondere die Rolle des Unternehmers.

„Oft sind die Top-Manager so stark im operativen Business eingebunden, dass sie leider das große Ganze kaum noch im Blick behalten können“, ist seine Erfahrung. Stattdessen werde häufig auf technische Lösungen oder Trainings gesetzt: Dann sollen es beispielsweise neue IT-Systeme richten, wenn der Vertrieb neuerdings weniger Umsätze erzielt. Oder es wird ein Motivationstrainer engagiert, um wieder neuen Schwung in den Vertrieb zu bringen. Hiervor warnt Kourosh Ghaffari: „Diese Maßnahmen erfolgen in positiver Absicht, sind aber bloße Symptombehandlung!“.

Manager, die ihre verschiedenen Aufgabenschwerpunkte vor diesem Hintergrund genauer beleuchten möchten, können einen kostenlosen Selbstcheck durchführen: Dieser steht auf der Webseite www.gbcc.eu/fragebogen zur kostenlosen und anonymen Beantwortung bereit. Mit der Selbstanalyse werden verschiedene Situationen im Unternehmen sowie auch typische Tätigkeitsfelder beleuchtet.

Kourosh Ghaffari zeigt Unternehmern, die von Problemen hochgradig frustriert sind, in seiner Beratung individuelle und nachhaltige Lösungen: „Basierend auf der menschlichen Begabung, Korrelationen mit erstaunlicher Treffsicherheit zu erkennen, lassen sich die wahren Ursachen einer Störung in Unternehmen effizient identifizieren. Dabei gilt es, als Unternehmer seinen Mitarbeitern die richtigen Fragen zu stellen sowie unparteiisch und interessiert zuzuhören. Wer dem Drang widersteht, komplexe Zusammenhänge mit einfachen Kausalitäten gleichzusetzen und voreilige Schlussfolgerungen abzuleiten, kann damit einen neuen Erfolgskurs für sein Unternehmen einläuten.“

gbcc Ghaffari Business Coaching & Consulting ergänzt die Perspektive von Unternehmern durch einen kritischen Blick von außen. Die richtige Faktendeutung und kritische Auseinandersetzung mit den Ergebnissen der gbcc-Analyse ermöglichen es, verborgene Ursachen und Wechselwirkungen im Unternehmen zu erkennen. Die von Kourosh Ghaffari entwickelte A.D.L.E.R.-Methode verwendet hierzu die Metaperspektive und erlaubt es, das Problem anschließend auf allen Ebenen rasch zu lösen. Hierbei setzt der Unternehmer-Sparringspartner auch auf die Einbindung betroffener Mitarbeiter für die Lösungserarbeitung, damit die spätere Umsetzung erfolgreich verläuft.

Firmenkontakt
gbcc Ghaffari Business Coaching & Consulting
Herr Kourosh Ghaffari
Postfach 30 01 08
63088 Rodgau
06106 / 2770407
info@gbcc.eu
http://www.gbcc.eu

Pressekontakt
Walter Visuelle PR GmbH
Herr Markus Walter
Rheinstraße 99
65185 Wiesbaden
0611 / 23 878-0
m.walter@pressearbeit.de
http://www.pressearbeit.de