Tag Archives: Projekt Management

Pressemitteilungen

Jedox Roadshow 2017 „Model your Success“: Integrierte Planungslösungen live erleben

Jedox geht mit modernen Planungs-, Analyse- & Reporting-Lösungen für Anwender in Controlling, Vertrieb, Einkauf und weiteren Fachabteilungen auf Tour.

Jedox Roadshow 2017 "Model your Success": Integrierte Planungslösungen live erleben

Jedox: Enterprise Planning- und Business Intelligence-Lösungen für Controlling, Vertrieb und Einkauf

Die Jedox AG, führender internationaler Anbieter von Enterprise Planning- und Business Intelligence-Software, geht 2017 wieder auf Tour: An acht Standorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz stellen Jedox-Experten die neueste Software-Generation „Jedox 7“ vor, mit der schnell und flexibel moderne integrierte Lösungen für Planung, Analyse und Reporting umgesetzt werden können. Während der Live-Präsentation der Software sowie Kundenvorträgen namhafter Unternehmen können Interessenten erfahren, wie Jedox im konkreten Praxiseinsatz Geschäftsprozesse optimiert. Die kostenfreie, halbtägige Roadshow startet unter dem Motto „Model your Success“ am 25. April 2017 in Freiburg/Breisgau.

Die Jedox AG, mit Hauptsitz in Freiburg, feiert 2017 ihr 15-jähriges Bestehen und lädt auch im Jubiläumsjahr zur Roadshow in Deutschland, Österreich und der Schweiz ein. Teilnehmer können im Rahmen des kompakten Veranstaltungsprogramms an einem Vormittag erfahren, wie sie mit Jedox ihre Unternehmensprozesse deutlich beschleunigen können. Power User werden dank der offenen Plattformarchitektur sowie der hohen Benutzerfreundlichkeit von Jedox in die Lage versetzt, individuelle Lösungen selbstständig zu erstellen und zu erweitern. Für Fachanwender bietet Jedox sowohl die Möglichkeit, bestehende Excel-Modelle einfach in die moderne Planungsumgebung zu überführen, als auch von den neuen Jedox-Modellen für Gewinn- und Verlustrechnung, Kostenstellen, Personalkosten und Vertrieb in Jedox 7 zu profitieren – vorkonfigurierte Lösungsbausteine für einen schnellen und sicheren Projekterfolg.

Effektives Corporate Performance Management in der Praxis
Ergänzt wird die Jedox Roadshow 2017 durch Kundenvorträge namhafter Unternehmen. So geben unter anderem der Modekonzern C&A, der BAUR Versand oder das Fertigungsunternehmen Brangs + Heinrich wertvolle Einblicke, wie Jedox im Produktivbetrieb Planungs- und Reporting-Prozesse optimiert, Kosten senkt und die Informationsqualität erhöht.

„In Zeiten der digitalen Transformation wird die enge Verzahnung von strategischer und operativer Planung immer wichtiger. Auf unserer Roadshow zeigen wir anhand konkreter Praxisbeispiele, wie Unternehmen ihre vorhandenen und häufig mit Excel umgesetzten Prozesse flexibel und kosteneffektiv in eine professionelle Planungsumgebung von Jedox überführen können“, sagt Niklas Panzer, Director Sales DACH der Jedox AG. „Der praktische Einsatz und Nutzwert unserer Software steht dabei im Mittelpunkt und wir freuen uns daher umso mehr, dass langjährige Kunden unsere Roadshows begleiten werden“, ergänzt Panzer.

Die Veranstaltungsreihe startet am 25. April 2017 in Freiburg, mit weiteren Stationen u.a. in Berlin, München, Zürich und Wien. Alle Informationen und die kostenfreie Anmeldung zu den halbtägigen Roadshow-Events finden Sie unter http://www.jedox.com/de/roadshow-2017.

Jedox Roadshow 2017 – Standorte in Ihrer Nähe:

– 25. April 2017 – Freiburg (Humboldtsaal)
– 26. April 2017 – Frankfurt/Main (Maritim Hotel)
– 27. April 2017 – Düsseldorf (Hilton Hotel)
– 03. Mai 2017 – Berlin (Microsoft Atrium „Unter den Linden“)
– 04. Mai 2017 – Hamburg (Kai10 Lounge)
– 09. Mai 2017 – München (Le Meridien Hotel)
– 10. Mai 2017 – Wien (Austria Trend Hotel Savoyen)
– 11. Mai 2017 – Zürich (Dorint Airport-Hotel)

Jedox vereinfacht Planung, Analyse und Reporting mit einer integrierten und Cloud-basierten Software-Suite. Anwender und Entscheider aus allen Fachabteilungen werden dabei unterstützt, datengetriebene Geschäftsprozesse selbstständig durchzuführen und Entscheidungen auf einer validen Datenbasis zu treffen. Über 1.900 Unternehmen in mehr als 127 Ländern nutzen Jedox bereits für ihre Realtime-Planungslösungen im Web, Mobile oder in der Cloud. Mit Standorten auf vier Kontinenten gehört die 2002 gegründete Jedox AG zu den führenden Anbietern von Business Intelligence- und Corporate Performance Management-Software. International verfügt das Unternehmen über ein Netzwerk aus über 180 zertifizierten Business-Partnern. Unabhängige Analysten wie Howard Dresner und BARC zeichnen Jedox regelmäßig für seine führenden Enterprise Planning-Lösungen aus. Vereinfachen Sie Ihre Planung mit Jedox und starten Sie noch heute Ihre kostenfreie Testversion: www.jedox.com

Kontakt
Jedox AG
Diana Kuch
Bismarckallee 7a
79098 Freiburg im Breisgau
+49 (761) 151470
presse@jedox.com
http://www.jedox.com

Pressemitteilungen

Neue Jedox 7 Software vereinfacht integrierte Planungsprozesse für internationale Unternehmen

Neue Jedox 7 Software vereinfacht integrierte Planungsprozesse für internationale Unternehmen

Auf ihrer Mission Planung, Analyse und Reporting für das gesamte Unternehmen zu vereinfachen, hat die Jedox AG, führender Anbieter von Self-Service Planungs- und Performance Management-Lösungen, heute „Jedox 7“ vorgestellt. Das neue Software-Release unterstützt die Finanzabteilung dabei, datengetriebenes Corporate Performance Management durch schlankere Prozesse für integrierte Planung und Berichtswesen zu verbessern. Neben Produktinnovationen, wie etwa einer neuen Oberfläche für die Datenmodellierung und der optimierten Mobile App, werden in Jedox 7 erstmals die „Jedox Modelle“ vorgestellt – vorkonfigurierte Applikationen für Gewinn- und Verlustrechnung, Kostenstellen, Personalkosten und Vertrieb, die Erstanwendern einen schnellen Start und eine solide Basis für skalierbare Planungslösungen bieten.

Jedox Modelle beschleunigen Wertschöpfung für Anwender

Die Digitalisierung verändert die Rolle der Finanzabteilung vom reaktiven Reporting hin zum strategischen Berater, wodurch agile Planungs-, Budgetierungs- und Forecasting-Prozesse mit strategischer Orientierung unerlässlich werden. Analyst BARC empfiehlt Unternehmen, die auf der Suche nach einer entsprechenden Performance Management-Lösung sind, auf Best Practice-Ansätze zu achten: „Vorlagen und Best-Practice-Applikationen können insbesondere für standardisierbare Fachanwendungen wertvolle Unterstützung bieten. Wichtig für deren Einsatz ist jedoch grundsätzlich die Möglichkeit zur Anpassung an einsatzspezifische Gegebenheiten im jeweiligen Unternehmen. Vordefinierte Inhalte bieten so die Chance, Einführungszeiten zu beschleunigen und den Implementierungsaufwand zu verringern“, so Dr. Christian Fuchs, VP Head of BIDM Research bei BARC. Mit dem neuen Release bietet Jedox erstmals vorgefertigte Lösungsbausteine, die von der Finanz- und Fachabteilung einfach an ihr Unternehmen, ihre Prozesse und Geschäftsanforderungen angepasst werden können. Die neuen „Jedox Modelle“ (Gewinn- und Verlustrechnung, Kostenstellen, Personalkosten und Vertrieb) basieren auf bewährten Modellierungsrichtlinien und Branchenmethoden, um die Finanzplanung einfach mit operativer Planung und Teilbudgets zu verknüpfen. Die Jedox Modelle sind ohne Zusatzkosten im neuen Jedox Marketplace erhältlich und bieten einen schnellen Start für integrierte Planungsprojekte.

Neue Modellierungsplattform ermöglicht komplexes Anwendungsdesign ohne Programmierung

„Jedox 7 setzt neue Maßstäbe: Unsere Modelle vereinen jahrzehntelange Projekterfahrung und gesammelte Best Practices mit modernster Jedox-Technologie. Unternehmen können ihre Prozesse dank exakterer Ergebnisse und kollaborativer Planung optimieren. Darüber hinaus haben wir unsere Jedox-Modellierungsplattform vereinheitlicht und weiterentwickelt, damit Power User intelligente Planungslösungen in noch kürzerer Zeit erstellen können“, sagte Dr. Rolf Gegenmantel, Chief Marketing und Product Officer der Jedox AG. Der Jedox Modeler wurde sowohl für das Jedox Excel Add-in als auch Jedox Web komplett überarbeitet und beinhaltet neue Templates, Workflows und Mapping-Funktionalität. Zusätzlich profitieren international agierende Unternehmen von neuen Lokalisierungsoptionen und differenzierten Sicherheitseinstellungen innerhalb der Jedox-Plattform.

Einheitliches Reporting auf jedem Endgerät

Jedox 7 sorgt für optimierte Datenvisualisierung mittels eines neuen Bericht-Stylesheets, mit dem Reports und Dashboards einfach an Unternehmensstandards angepasst werden können. Individualisierung war auch der Haupttreiber der überarbeiteten Jedox Mobile App: Unternehmen können mit wenigen Klicks ihr Corporate Design anwenden und so die Anwenderakzeptanz erhöhen. Nutzer der Jedox 7 Mobile App können Plandaten eingeben, ihre Forecast-Berichte aktualisieren, auch offline auf Dokumente zugreifen und so das Smartphone oder Tablet in ein vollwertiges Planungswerkzeug verwandeln.

Leistungsstarke Unternehmensplanung in der Cloud

„Wir sind stolz, Marktführer im Bereich Abfragegeschwindigkeit zu sein. Durch wie Weiterentwicklung unserer innovativen GPU-Technologie kann Jedox 7 große und komplexe Planungsmodelle signifikant beschleunigen – in der Cloud und On-Premises“, sagte Gegenmantel. Jedox 7 demokratisiert den Zugang zu Jedox GPU unabhängig von Hardware-Anforderungen: Der Jedox GPU Accelerator kann nun auf allen CUDA Grafikkarten, einer Virtuellen Maschine oder in der Jedox Cloud auf Microsoft Azure genutzt werden. „Jedox 7 Cloud vereinfacht zudem das Backup und bietet führende Integration von Cloud- und On-Premises-Daten, um Unternehmen bei ihrer individuellen Cloud-Strategie zu begleiten: Public Cloud, Private Cloud oder Hybrid“, fügte Gegenmantel hinzu.

Jedox 7 ist ab heute verfügbar – gehen Sie auf http://jedox-whats-new.com um mehr zu erfahren und die neue Version kostenfrei zu testen.

Jedox vereinfacht Planung, Analyse und Reporting mit einer integrierten und Cloud-basierten Software-Suite. Anwender und Entscheider aus allen Fachabteilungen werden dabei unterstützt, datengetriebene Geschäftsprozesse selbstständig durchzuführen und Entscheidungen auf einer validen Datenbasis zu treffen. Über 1.900 Unternehmen in mehr als 127 Ländern nutzen Jedox bereits für ihre Realtime-Planungslösungen im Web, Mobile oder in der Cloud. Mit Standorten auf vier Kontinenten gehört die 2002 gegründete Jedox AG zu den führenden Anbietern von Planungs- und Corporate Performance Management-Software. International verfügt das Unternehmen über ein Netzwerk aus über 180 zertifizierten Business-Partnern. Unabhängige Analysten, wie BARC oder Howard Dresner, zeichnen Jedox regelmäßig für seine führenden Enterprise Planning-Lösungen aus. Vereinfachen Sie Ihre Planung mit Jedox und starten Sie noch heute Ihre kostenfreie Testversion: www.jedox.com

Kontakt
Jedox AG
Diana Kuch
Bismarckallee 7a
79098 Freiburg im Breisgau
+49 (761) 151470
presse@jedox.com
http://www.jedox.com

Pressemitteilungen

SKIDATA weltweit:

Einblicke in die chilenische SKIDATA-Niederlassung in Santiago

SKIDATA weltweit:

Einblicke in die chilenische SKIDATA-Niederlassung in Santiago

In Österreich daheim – in der Welt zuhause. 1977 in Grödig bei Salzburg gegründet, ist SKIDATA mittlerweile mit 23 Tochterunternehmen in über 90 Ländern zu finden. Eine der Niederlassungen ist in Chile, genauer gesagt in Santiago. Nach dem Start 2009 arbeiten heute Mitarbeiter in den Bereichen Technischer Support, Vertrieb, Projektmanagement, Finanz und Administration sowie Entwicklung. Neben der Durchführung von Projekten in Chile selbst sind die SKIDATA-Mitarbeiter auch für den Support regionaler Partner in Lateinamerika verantwortlich, zum Beispiel in Mexiko, Kolumbien und auch für unser neues Tochterunternehmen in Uruguay (http://www.skidata.cl)

Diego leitet die Niederlassung in Chile. Als Area Manager South America gefällt ihm an seiner verantwortungsvollen Position vor allem der enge Kontakt zum SKIDATA Headquarter sowie die Abwechslung, die diese Aufgabe mit sich bringt: „Wir pflegen einen ständigen und guten Know-how-Austausch mit dem Headquarter in Österreich. Bei meinem Job ist nie ein Tag wie ein anderer. Vor allem die Mischung von Kunden aus den Bereichen Car Access und People Access tragen dazu bei, dass es spannend bleibt.“ Diego verfügt über eine profunde Ausbildung im technischen Bereich und holte sich durch ein MBA-Studium das Rüstzeug für eine erfolgreiche Managementkarriere. Während seiner Berufslaufbahn hat er sich auf Business Development und den Aufbau neuer Märkte spezialisiert.
Bei seiner Arbeit nehmen für Diego auch die Unternehmenswerte einen wichtigen Stellenwert ein:
„Unsere SKIDATA Werte helfen uns, uns auf das Wichtige zu fokussieren und unterscheiden uns vom Mitbewerb.“

SKIDATA Technologie in Lateinamerika: Einkaufszentren und Skigebiete

Von der Niederlassung in Chile aus wurden bereits verschiedenste, interessante Projekte realisiert: Das Aventura Plaza Einkaufszentrum in Lechería (Venezuela) ist beispielsweise nur eines vieler Einkaufszentren, welche mit SKIDATA-Technologie ausgestattet wurden. Durch modernes Parkmanagement wurde vor allem die Sicherheit bei Ein- und Ausfahrt erhöht.
Das schnelle Wachstum im Bereich Einkaufszentren hält an: In Chile und vielen anderen lateinamerikanischen Ländern werden neue Shopping Center gebaut. Hier gibt es einen großen Bedarf an professionellen Parklösungen.
Neben Zutrittslösungen im Car Access Bereich, hat sich SKIDATA auch schon in den chilenischen Skigebieten einen Namen gemacht. Im Anden-Skigebiet El Colorado, welches schnell von der Hauptstadt Santiago aus zu erreichen ist, vertrauen die Betreiber auf das erprobte Zutrittsmanagementsystem von SKIDATA und wissen um die Vorteile der innovativen Technologie aus Österreich. Mit Nevados de Chillan rüstete SKIDATA eines der bedeutendsten Skigebiete in den Anden mit auf den Bedürfnissen vor Ort zugeschnittener Zutrittstechnik aus.
Um diese Lösungen realisieren zu können, suchen wir in unterschiedlichen Bereichen laufend engagierte neue Mitarbeiter, die international tätig sein möchten. Offene Stellen werden regelmäßig auf http://www.skidata.com/karriere/offene-stellen.html veröffentlicht.

SKIDATA ist ein international führendes Unternehmen im Bereich Zutrittslösungen und deren Management. Weltweit sorgen fast 10000 SKIDATA Installationen in Skiresorts, Einkaufszentren, Großflughäfen, Kommunen, Sportstadien, Fachmessen und Vergnügungsparks für die sichere und zuverlässige Zutritts- bzw. Zufahrtskontrolle von Personen und Fahrzeugen. SKIDATA legt großen Wert auf Lösungen, die intuitiv, einfach zu bedienen und sicher sind. Mit ganzheitlichen Konzepten trägt SKIDATA gezielt zur Leistungsoptimierung und Gewinnmaximierung der Kunden bei. Die SKIDATA Gruppe (www.skidata.com) gehört zur börsennotierten Schweizer Kudelski Gruppe (www.nagra.com), einem führenden Anbieter von digitalen Sicherheitslösungen.

Kontakt
SKIDATA AG
Mag. Belkis Etz
Untersbergstraße 40
5083 Grödig bei Salzburg
+43 6246 888-0
jobs@skidata.com
http://www.skidata.com/karriere

Pressemitteilungen

Sichere Online-Plattform Bileico: Soziales Netzwerk für die Kooperation in Firmen und Vereinen

Kontakte, Projekte und Aufgaben im geschützten Raum verwalten

Sichere Online-Plattform Bileico: Soziales Netzwerk für die Kooperation in Firmen und Vereinen

Bileico ist Online-Plattform und Social Network in einem. – Jörg Stulga, Geschäftsführer

Nordhorn, 07.11.2013.- Bileico hat eine Online-Plattform entwickelt, damit Teams Projekte organisieren und Wissen teilen können. Die Software ermöglicht die Zusammenarbeit in großen und kleinen Gruppen im internen sozialen Netz. Kontaktdaten, Projekte und Aufgaben sind auf sicheren Servern in deutschen Rechenzentren geschützt abgelegt und jederzeit online verfügbar.

Das Unternehmen Bileico hat eine gleichnamige Online-Plattform entwickelt, die CRM (Customer Relationship Management), Projekt-Management und Social Intranet vereint. Räumlich getrennte Teams arbeiten zeitgleich an gemeinsamen Aufgaben und Projekten. Informationen zu bestehenden Kontakten werden zentral gebündelt und sind von jedem Team-Mitglied einsehbar. Mit Bileico lässt sich das E-Mail-Aufkommen innerhalb von Arbeitsgruppen drastisch reduzieren: Die Benutzer kommunizieren per Chat, auf der Pinnwand oder in Projektgruppen. Weil diese Form der Kommunikation aus öffentlichen sozialen Netzwerken bekannt ist, findet Bileico schnell Akzeptanz bei den Nutzern.

„Sensible Daten haben natürlich nichts in öffentlichen sozialen Netzwerken zu suchen“, erklärt Jörg Stulga, Geschäftsführer von Bileico. „Darum haben wir ein Intranet entwickelt, das per E-Mail und Passwort überall erreichbar ist, wo es Internet gibt.“ So verbindet Bileico die Vorzüge und das bekannte Design von Social-Media-Plattformen mit der Sicherheit, die zum Schutz personenbezogener und unternehmensinterner Daten benötigt wird. Neben einer kostenlosen Variante bietet Bileico auch Bezahlvarianten zur Nutzung an.

Training mit Video-Clips

Auf der Webseite www.bileico.com zeigt ein Startvideo anschaulich, wie das Programm funktioniert. In einem eigens eingerichteten Bereich wird mit Lernfilmen jeder einzelne Schritt trainiert, den die Benutzer ausführen, um für ihren Verein oder ihr Team eine Community sowie Projekte und Aufgaben einzurichten. Die Trainingsfilme sind intuitiv verstehbar und werden den Seh- und Lerngewohnheiten von ungeübten Nutzern ebenso gerecht wie denen der digital Natives. Gleichzeitig sind sie unterhaltsam, denn Lernen und Arbeiten sind erfolgreich, wenn die Zusammenarbeit auch Spaß macht.

Aus der Praxis für die Praxis

Bileico ist kein Kunstprodukt, sondern aus einer konkreten Anforderung heraus entstanden und hat sich bereits in der Praxis bewährt: „Wir hatten die Aufgabe, eine Lösung für Brötchen-Lieferdienste zu entwickeln“, erzählt Jörg Stulga. „Die Mitarbeiter an diesem Projekt arbeiteten an verschiedenen Orten daran, eine Software zur Verfügung zu stellen, die über das Internet von jedem Platz der Welt rund um die Uhr zu erreichen sein sollte.“ Das Ergebnis war eine Plattform, auf der beliebig viele Mitarbeiter mit verschiedenen Berechtigungen gemeinsam arbeiten, und eine Internetseite, auf der die Kunden die Bestellungen verwalten können.

Das Know-how aus diesem Projekt ist nahtlos in die neue Social Media Software Bileico eingeflossen, von deren professionellem Konzept und erprobten Details kleine wie große Gruppen profitieren. Sie ermöglicht das standortunabhängige, zeitgleiche Arbeiten beliebig vieler Benutzer über das Internet. Die Rechte- und Zugangsverwaltung auf dem neuesten Stand der Technik machen die Plattform sicher genug für sensible Anwendungen großer Benutzergruppen und Unternehmen. Bileico ist auch für kleine Unternehmen und Vereine attraktiv, weil es gestaffelte Preismodelle bietet und keine Einrichtungskosten anfallen.

Bileico GmbH

Bileico hat eine Online-Software entwickelt, mit der Teams Projekte organisieren, die Zusammenarbeit fördern und Wissen teilen können: Ein soziales Netzwerk zum sicheren, übersichtlichen Organisieren und Koordinieren von Kontakten, Aufgaben und Projekten. Auf der Plattform sind innerhalb von geschlossenen, nicht öffentlich zugänglichen Gruppen alle Informationen jederzeit und überall verfügbar. Somit ist Bileico für Unternehmen, Gruppen und Vereine eine geschützte und vertrauenswürdige Alternative zu bekannten Social Networks. www.bileico.com

Kontakt
Bileico GmbH
Jörg Stulga
Königstraße 58
48527 Nordhorn
+49.2553.9004599
kontakt@bileico.com
http://bileico.com

Pressekontakt:
faltmann PR
Sabine Faltmann
Theaterstraße 15
52062 Aachen
+49.241.43 53 74 84
bileico@faltmann-pr.de
http://www.faltmann-pr.de

Pressemitteilungen

Die erfolgreiche Webinar-Reihe „SAP PLM mit CIDEON“ startet in eine neue Runde

Die  erfolgreiche Webinar-Reihe "SAP PLM mit CIDEON" startet in eine neue Runde

In kompakten Web-Seminaren stellt CIDEON Software anschaulich dar, wie sämtliche Produktdaten verwaltet und produktbezogene Prozesse – von der ersten Produktidee über die Fertigung bis zum Produktservice – mit Hilfe von SAP PLM und dem Lösungsportfolio von CIDEON optimiert werden können.

Für die folgenden Bereiche / Themen bietet CIDEON Software Webinare an:

-Produktdaten Management (z.B.: CAD Integration, CAD Release Migration, prozessoptimierende AddOns)
-Dokumenten Management (z.B.: Konvertierung, Publishing, Output Management)
-Projekt Management (z.B.: Produktkostenfrüherkennung in der Konstruktionsphase)
-Visualisierungsprozesse (z.B.: Sicherheit im Anzeigeprozess von SAP verwalteten Dokumentdateien)
-Geschäftsprozessintegration (z.B.: automatisierte Dokument- / Datenbereitstellung in Einkauf, Fertigung, Versand, Instandhaltung)

Mehr Informationen zu der Webinar-Reihe „SAP PLM mit CIDEON“ finden Sie hier:

http://www.cideon-software.de/site/d/de/software/events/webinare-2013/index.php

CIDEON Software ist eine Tochter der CIDEON AG, die mit über 420 Mitarbeitern und einem Umsatz von rund 58 Mio. EUR der marktführende Dienstleister im Engineering-Bereich ist. CIDEON Software erbringt spezielle Dienstleistungen für Systemintegration, Konstruktion und Softwareentwicklung.

Gemeinsam mit der SAP entwickelt CIDEON Software die „best in class“ SAP PLM Direktintegrationen für fünf der führenden CAD-Systeme (AutoCAD, Inventor, SolidWorks, Solid Edge, MicroStation). Langjährige und umfangreiche Erfahrungen im SAP- und Engineering-Umfeld sind darüber hinaus die Basis für weitere CIDEON-Lösungen im Output-, Konvertierungs- und Enterprise Asset Management.

Die CIDEON-Produktfamilie deckt vor allem den Bereich Produktdatenmanagement ab und ermöglicht es Unternehmen durch Einsatz der Lösungen von CIDEON kostensparender, effektiver und mitarbeiterfreundlicher zu arbeiten. Die über 20-jährige Erfahrung im Systemgeschäft und in der Softwareentwicklung sowie hochmotivierte und hervorragend ausgebildete Mitarbeiter garantieren ein umfassendes Know how und einen ausgezeichneten Service.

CIDEON Software ist zertifiziert nach DIN ISO 9001, „SAP Service Partner“ und „Special Expertise Partner SAP PLM“.

Hauptsitz der CIDEON Software ist Görlitz. Weitere Standorte sind Düsseldorf, Bautzen und Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart.

Kontakt:
CIDEON Software GmbH
Tabea Naumann
Peterstraße 1
02826 Görlitz
+49 / 3581 / 3878-60
tabea.naumann@cideon.com
http://www.cideon-software.de

Pressemitteilungen

Strategische Neukundengewinnung im B2B-Bereich

Weg vom Zufallsprinzip, hin zu neuen Kunden und nachhaltiger Kundenbindung

Strategische Neukundengewinnung im B2B-Bereich

Neukundengewinnung ifsm Vertriebsschulung

Neukundengewinnung ist reiner Zufall! Diese Überzeugung leitet in nicht wenigen Unternehmen das Handeln von Vertriebsmitarbeitern und -führungskräften. Hierzu passt auch die Ansicht eines Vertriebschefs aus einem mittelständigen Unternehmen: „Wir bekommen neue Kunden nur über Weiterempfehlung. Die Zeiten von Kaltakquisition sind vorbei!“. Dabei liegt in dem Projekt der strategischen Neukundengewinnung im B2B-Vertrieb die Chance, neues Kundenpotenzial zu erschließen. Außerdem trägt es dazu bei, den kontinuierlichen Vertriebsprozess insgesamt zu strukturieren.

Die Neukundengewinnung dem Zufall zu überlassen ist allerdings risikoreich. Erfolgsversprechender ist es, auf dem Weg zu neuen Kunden strategische Wege einzuschlagen. Ein strategischer Neukundengewinnungsprozess erfordert zu Beginn einen klaren Auftrag der Geschäftsleitung. Fehlt dieser, ist das Projekt nur schwer zu heben. Es gibt zu viele Gründe im täglichen Vertriebsalltag, die Neukundengewinnung auf die „lange Bank“ zu schieben. Aber es gibt noch mehr Gründe das Thema Neukundengewinnung anzupacken! Das institut für salesmanagement vertritt ein Konzept, um Vertriebsteams auf dem Weg zu neuen Kunden zu begleiten.

Das ifsm-Neukunden-Konzept umfasst 4 Schritte, die Unternehmen durch den Gesamtprozess „Neukundengewinnung“ begleiten:
1. Prework
2. Client-Relationship-Management
3. Sales
4. After-Sales

Die Prework-Phase erfordert intensive Arbeit. Deshalb wird sie im Unternehmensalltag allzu oft stiefmütterlich behandelt. Wir sind davon überzeugt, dass eine gute, intensive Vorarbeit das A und O erfolgreicher Neukundenakquisition im B2B-Vertrieb ist. Denn sie erhöht die Chancen neue Kunden zu gewinnen enorm und bereitet auf die nächsten Schritte im Gesamtprozess vor. Die Prework-Phase umfasst folgende Schwerpunkte:

Selbstanalyse: Diese Phase umfasst die personale und organisationale Selbstreflexion. Hierzu gehört u.a. die Herausarbeitung der Stärken und Schwächen des eigenen Unternehmens. Gleichzeitig erfolgt eine kritische Betrachtung des eigenen Unternehmens aus der Kundenperspektive („Was macht uns einmalig?“ – „Was sind wir nicht?“)

Fokuswahl: Hier geht es darum einen trennscharfen Fokus im Neukundengewinnungs-Prozess zu setzen. Um diesen Fokus auszumachen, bedarf es einer genauen Markt-, Branchen- und Kundenreflexion (incl. einer Abgrenzung zu Mitbewerberunternehmen), einer Festlegung auf eine Zielbranche sowie einer sorgfältigen Analyse des Ziel-Accounts. Hier werden die „spots of chances“ entwickelt, das sind die Themen, die durch die genaue Analyse als zielführend ausgemacht wurden.

Planung/Power-Map: In diesem Schritt wird aufgrund der vorhergehenden Analysen ein konkreter Handlungsplan erstellt. Durch Power-Mapping werden bestehende Beziehungen zum Zielunternehmen aufgedeckt. So lässt sich der Handlungsbedarf für ein intensives Kontaktmanagement erkennen. Anschließend können die konkreten Handlungsschritte in einem Aktionsplan festgelegt werden.

Eine wichtige Vorbereitung in der Prework-Phase ist die Grundlage für die gezielte Ansprache in der Phase des Client-Relationship-Managements. Hier geht es darum, dass die Vertriebsmitarbeiter mit dem Zielkunden in den Kontakt treten und Aktionen umsetzen. Gerade der Erstkontakt ist eine sensible Phase. Hier entscheidet sich, ob es zu weiteren Kontakten kommen wird oder nicht. Und diese Entscheidung trifft in erster Linie der Zielkunde. Deshalb ist es wichtig, gut gerüstet in den Erstkontakt zu gehen, um eine Beziehung zum Gegenüber aufzubauen. Das ifsm-Konzept unterstützt u.a. mit konkreten Hinweisen zur Gesprächsführung und der Durchführung erster Invest-Marketingmaßnahmen. Je zielgenauer in der Vorbereitungsphase die Kundenansprache vorbereitet wurde, umso schneller kann die Kontaktphase in konkrete Sales-Ergebnisse umgesetzt werden.

Die Sales-Phase ist das Herzstück des Gesamtprozesses. Hier geht es um die „Kunst der Verkaufsgesprächsführung“. Selbstverständlich gleicht keine Verkaufs-Phase der anderen. Während bei dem einen Unternehmen einer Pitch-Präsentation viele Vorgespräche vorausgehen, werden bei dem anderen Unternehmen eher formlose Verkaufsgespräche geführt. Während bei dem einen Kunden eine sehr gut Argumentation als Abgrenzung zu Mitbewerbern zählt, ist bei einem anderen Kunden eine solche Argumentation nicht wichtig. Es ist daher wichtig, den Kunden und seine Motive sehr genau einzuschätzen und situativ angemessen zu agieren. Zudem erfordert diese Phase Sicherheit in der Verhandlungsführung und den gelassenen, professionellen Umgang mit Einwänden des Kunden. Das ifsm-Konzept beinhaltet z.B. das Erkennen von Kaufmotiven und das Erlernen von Sales-Kommunikations-Techniken. Außerdem bietet es Informationen und Methoden zur Durchführung von Pitch-Präsentationen und Vertragsverhandlungen.

Die Phase After-Sales schließt den Prozess nicht ab, sondern richtet den Blick in die Zukunft. Jeder Neukundengewinnungsprozess ist letztlich ein offener Prozess, der dann besonders wertvoll ist, wenn er eine nachhaltige Kundenbeziehung sichert.
Die Vertriebsführungskraft begleitet die Vertriebsmitarbeiter kontinuierlich durch diese 4 Phasen und kontrolliert die einzelnen Fortschritte. Dabei fokussiert sie insbesondere auf die einzelnen Prozesserfolge und stabilisiert damit das beharrliche, aktive Arbeiten der Vertriebsmitarbeiter am Gesamtprozess.

Das Institut für Salesmanagement (ifsm) ist das Qualifizierungs- und Entwicklungsberatungsunternehmen im Bereich Sales Management. Es bietet systemische Führungskräfteseminare, Organisationsentwicklungsmaßnahmen und Coaching für Vertriebsführungskäfte an. ifsm begleitet Vertriebsführungskräfte und Vertriebsteams mit Coaching und Training bei der Durchführung von Neukundengewinnungs-Projekten. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Urbar bei Koblenz und ist international tätig. Die Trainer und Coaches von ifsm zeichnen sich, neben systemischem Fachwissen durch jahrelange Berufserfahrung im Vertrieb aus. Das Buch „Sales Coaching: Wirksam führen im Vertrieb“ der Geschäftsführer Klaus Kissel und Uwe Reusche ist 2012 erschienen.

Kontakt:
ifsm – institut für salesmanagement
Christine Weisrock
Klostergut Besselich
56182 Urbar
+49 (261) 9 62 36 41
christine.weisrock@ifsm-online.com
http://www.ifsm-online.com

Pressemitteilungen

Neue Tagesseminare

Die i3 Consult – der Spezialist für Projekt- / Qualitätsmanagement und Softwaretest – bietet an beiden deutschen Standorten Frankfurt und Karlsruhe / Ettlingen Managementseminare und Workshops zu den Themen Entwicklungsmethoden, Qualitätsmanagement, Projektmanagement und Mitarbeiterführung an.

Neue Tagesseminare

i3 Consult Seminare

Die Inhalte sind auf die Zielgruppe des Managements und der Unternehmer ausgerichtet. Hierbei wird insbesondere darauf Wert gelegt, in einer relativ kurzen Zeit – in Form eines Tagesseminars – alle aktuell relevanten Informationen und Entscheidungskriterien zu einem Thema zu vermitteln.

Als Referenten kommen nur Experten mit fundierter Berater- und Berufserfahrung im betreffenden Themengebiet zum Einsatz. Im Fokus stehen vor allem konkrete Empfehlungen, welche auf den Erfahrungen aus der Projektpraxis beruhen.
Die angebotenen Seminartermine liegen im Mai, Juni, September und Oktober. Weitere Informationen zu den i3 Consult Seminaren: http://i3consult.biz/index.php?id=seminars

Weitere Informationen zu i3 Consult: http://i3consult.biz

i3 Consult represents an international group of consulting companies with offices in USA, Europe and Asia. The group advises large international companies and groups.

i3 Consult helps to improve efficiency, effectiveness and success of IT projects. Our best practices approach to nearshore-, offshore-, testing and quality management as well as project management generates lasting added value in development processes and product lifecycles within the field of software and IT.

Further Information: http://i3consult.biz

i3 Consult repräsentiert eine internationale Gruppe von Beratungsunternehmen mit Standorten in USA, Europa und Asien. Die Unternehmensgruppe berät große, internationale Unternehmen und Konzerne.

i3 Consult hilft Effektivität, Effizienz und Erfolg von IT Projekten zu erhöhen. Unser Best Practices Ansatz für Nearshore-, Offshore-, Test- und Qualitätsmanagement sowie Projektmanagement generiert nachhaltigen Mehrwert in Entwicklungsprozessen und Produkt Lebenszyklen im IT und Software Umfeld.

Weitere Informationen: http://i3consult.biz

Kontakt:
i3 Consult (Deutschland)
Walter Derks
Pforzheimer Strasse 132
76275 Ettlingen
0743-35496-90
info@i3consult.de
http://i3consult.de

Pressemitteilungen

„Strategisches Projektmanagement“

PM-Fachbuch von Experten mit Praxis-Fokus

"Strategisches Projektmanagement"

Mit “ Strategisches Projektmanagement “ haben Prof. Dr. Frederik Ahlemann und Christoph Eckl ein aktuelles Projektmanagement (PM)-Fachbuch herausgegeben. Auf Basis einer qualitativ-empirischen Studie mit Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen geben die Experten praxisgerechte Empfehlungen für die Verankerung von PM in mittleren und großen Organisationen. Die Verfasser sind versierte Gastautoren aus Wissenschaft und Wirtschaft, u.a. der EBS Universität für Wirtschaft und Recht, Deutsche Bank Research sowie führende Mitarbeiter der Volkswagen AG, O2 Telefonica, dSPACE, Union Investment und der Austrian Power Grid AG. Der Band bietet einen Praxisleitfaden samt Handlungsempfehlungen, wie PM sinnvoll etabliert und weiterentwickelt werden kann, ergänzt um Fallbeispiele aus verschiedenen Branchen, und zeigt wichtige Trends auf.

Die Zielgruppe sind Führungskräfte, die für PM verantwortlich sind, Portfoliomanager und PMO (Project Management Office)-Mitarbeiter sowie Projektteams, die PM einführen oder weiterentwickeln wollen. Auch für Leser ohne besondere Vorkenntnisse ist die Lektüre lohnend, da die Disziplin von Grund auf thematisiert wird. Es wird dargelegt, wie durch Standardisierung, Zentralisierung und Professionalisierung PM-Prozesse und -Methoden entwickelt und realisiert werden.

Darüber hinaus zeigen die Herausgeber auf, welche sogenannten weichen Erfolgsfaktoren zielführend und welche Aufgaben Sache des Top-Managements sind. Des Weiteren wurde dem zugkräftigen Trend zur Projektwirtschaft ein ganzes Kapitel gewidmet. Laut Aussage von Christoph Eckl wird PM für die Unternehmen immer wichtiger:“PM bietet hohe Wertschöpfungspotenziale. Diese liegen brach, wenn es als „operative“ Disziplin wahrgenommen wird – als nicht relevant für die Leitungsebene. In unserem Buch zeigen wir anhand von Beispielen führender Unternehmen auf, wie Strategie und PM zusammenspielen, um Spitzenpositionen zu erreichen oder abzusichern, und den Wandel zu bewältigen.“ Prof. Dr. Frederik Ahlemann erläutert, was ihn und Christoph Eckl zu diesem Buch motiviert hat: „Die Herausforderung besteht nicht darin, ein effektives PM zu konzipieren – es kommt vielmehr darauf an, diese Disziplin nachhaltig in einer Organisation zu verankern und strategisch zu nutzen. Uns geht es darum, zu erläutern, in welchen Stufen strategisch orientiertes PM in Unternehmen aufgebaut werden kann.“

Zu den Herausgebern:
Prof. Dr. Frederik Ahlemann ist Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftsinformatik und Strategisches IT-Management an der Universität Duisburg-Essen und Gastwissenschaftler an der EBS Universität für Wirtschaft und Recht.
Christoph Eckl ist Geschäftsführer der Inteco Gesellschaft für innovative Technologien mbH.

Gerne können Sie diese Buch bei INTECO zum Stückpreis von 44,95 EUR inkl. MwSt. und Versand beziehen. Nutzen Sie hierfür bitte folgendes Bestellformular .

Das Buch:
Strategisches Projektmanagement “ ist im Springer Gabler-Verlag erschienen und ist als E-Book (39,99 EUR) sowie als Hardcover (44,95 EUR) erhältlich.

Über INTECO
Die INTECO Gesellschaft für innovative Technologien GmbH wurde 1988 gegründet und bietet Lösungen, Beratung und Services im modernen Projektmanagement. Ursprünglich bekannt wurde das Landshuter Unternehmen durch den Aufbau des deutsch-europäischen Marktes für Primavera. Mit saprima® hat INTECO ein neues Zeitalter eingeläutet: Bewährtes bewahren und dank saprima® einfach miteinander integrieren. An der Seite namhafter Mittelständler und DAX-30 Unternehmen gehört INTECO heute zu den führenden Projektmanagement-Häusern im deutschsprachigen Europa.

http://www.inteco.de
http://www.saprima.de

Kontakt:
INTECO Projektmanagement GmbH
Pierre Schoof
Stethaimerstr. 32-34
84034 Landshut
Telefon: 0871/92289-0
info@inteco.de
http://www.inteco.de

Pressekontakt:
Presse- und Redaktionsbüro Schoof
Pierre Schoof
Lindemannstr. 13
40237 Düsseldorf
Telefon: 0211-6790089
p-schoof@schoof-pr.de
http://www.schoof-pr.de

Pressemitteilungen

Schluss mit dem Datenchaos im Projektmanagement!

Neue Integrationsplattform bezwingt Systemgrenzen

Homogene IT-Umgebungen sind im Projektmanagement (PM) kaum vorhanden. Dieses Manko gab den Anstoß zur Entwicklung einer neuen Art von PM-System – der Integrationsplattform saprima®. Der PM-Spezialist INTECO entwickelte die Lösung, um dem Datenaustausch und der Interaktion mit gängigen Programmen wie Excel, Outlook, SAP usw. weitaus mehr Raum zu geben, als bisher möglich. Darüber hinaus erfüllt saprima® als derzeit einziges System in diesem Bereich die DIN 69901-4, das erste integrative Datenmodell für PM.

„Die üblichen PM-Umgebungen sind so beschaffen, dass neben MS Excel oder MS Project ein weiteres professionelles PM-System existiert – hinzu kommt ein ERP-System, meistens SAP. Der Datenabgleich zwischen diesen Systemen läuft manuell ab“, erklärt Christoph Eckl, Geschäftsfüher der INTECO GmbH, im Interview mit dem Online-Fachportal projekmagazin.de : http://bit.ly/yTMkHp

„In diese heterogene Umgebung greift saprima® ein und erlaubt, Systemgrenzen zu überwinden. Die Plattform synchronisiert ausgewählte Daten aus den PM-Systemen, während die Daten aus MS Excel, MS Project und SAP in die Lösung einfließen. Sie bildet die gegenseitigen Auswirkungen der Daten ab und sendet diese an die beteiligten Systeme zurück. Redundante Datenpflege ist somit passé und Mitarbeiter sind in der Lage, sich auf ihre Projektaufgaben zu konzentrieren. Die übergreifenden Nutzenaspekte sind Konsistenz und Überblick“, erläutert Eckl.

Portfolio-Projektmanagement im Griff
Durch die Integrationsplattform lässt sich Portfolio-Projektmanagement schneller als bisher einrichten, weil die Datenbestände aus jedem beteiligten PM-Tool verarbeitet werden. Ein Unternehmen kann bei einem konkreten Bedarf ansetzen und eine Lösung schaffen, die Bewährtes integriert und dabei so skalierbar ist, dass sie auf andere PM-Aufgaben zu erweitern ist. Den Mitarbeitern kommt zu Gute, dass manuelle Berichterstellung und lange Meetings entfallen. Das Management profitiert davon, dass das strategische Steuern von Projektportfolios und der damit verbundenen Ressourcen gelingt. Die Integrationsplattform liefert neue Durchschlagskraft im PM und bietet den Beteiligten schnell Lösungen, ohne die Mitarbeiter unter Risiko und mit hohen Kosten auf ein einheitliches System zu zwingen.

Komplettes Interview unter: http://www.projektmagazin.de/sites/default/files/imported/articles/Advertorial_Inteco.pdf

Testen Sie die saprima® Cloud jetzt sieben Tage kostenlos & unverbindlich: http://www.saprima.de/de/saprima-cloud/jetzt-testen/

Über INTECO
Die INTECO Gesellschaft für innovative Technologien GmbH wurde 1988 gegründet und bietet Lösungen, Beratung und Services im modernen Projektmanagement. Ursprünglich bekannt wurde das Landshuter Unternehmen durch den Aufbau des deutsch-europäischen Marktes für Primavera. Mit saprima® hat INTECO ein neues Zeitalter eingeläutet: Bewährtes bewahren und dank saprima® einfach miteinander integrieren. An der Seite namhafter Mittelständler und Top-500-Konzerne gehört INTECO heute zu den führenden Projektmanagement-Häusern im deutschsprachigen Europa.

http://www.inteco.de

http://www.saprima.de

INTECO Projektmanagement GmbH
Pierre Schoof
Stethaimerstr. 32-34
84034 Landshut
Telefon: 0871/92289-0

http://www.inteco.de
info@inteco.de

Pressekontakt:
Presse- und Redaktionsbüro Schoof
Pierre Schoof
Lindemannstr. 13
40237 Düsseldorf
p-schoof@schoof-pr.de
Telefon: 0211-6790089
http://www.schoof-pr.de

Pressemitteilungen

Projektmanagement im Spannungsfeld von heute und morgen

PPM-Tage 2011 mit Top 20-Unternehmen sowie Dr. Heiner Geißler und Prof. Dr. Norbert Walter

Die Erfolge der Gegenwart und Ausblicke in die Zukunft der Disziplin Projektmanagement vermittelten die zehnten Projektmanagement-Tage des PM-Lösungsanbieters Inteco am 15. und 16. September 2011 in Landshut den Besuchern. Das Unternehmen hatte seine Kunden zum Austausch über „PM ohne Grenzen, Chancen erkennen – Ziele erreichen – Zukunft gestalten“ geladen, wobei diese Veranstaltung die Brücke zwischen den PM-Tagen und dem CEO-Kongress ETOP („Executive Talk on Project Management“) schlug. Inteco konnte sich über die rege Teilnahme von Experten ebenso freuen wie über renommierte Referenten, zum Teil aus Top 20-Unternehmen, die ein hochwertiges Programm boten.

Die PM-Tage lebten wieder einmal von den Einblicken, die die Referenten in die erfolgreichen Projektmanagement-Strukturen ihrer Unternehmen gaben. Es wurden vor allem drei Strömungen aufgezeigt: wohin sich PM entwickelt, wie die Plattformen der Zukunft aussehen und welche Aufgaben auf dem Weg in die Projektwirtschaft zu bewältigen sind. Zu den Rednern gehörten u.a. Dr. Michael Krenz, Advisor, Analyst und Strategiemanager bei AREVA NP, der zur „Verbesserung der Netzwerkfähigkeiten als strategischer Faktor für das Supply Chain Management“ sprach, Dr. Hans Joachim Rabe , Gesamtentwicklungsleiter bei dSPACE, der „PM in der technischen Produktentwicklung für die Automobil- und Luftfahrt-Industrie“ thematisierte und Dipl. Ing. Michael Eckert, Senior Project Manager der Siemens AG Sparte Energy Systems, der über „Organisationsweites Ressourcenmanagement über Auftragsbestand und Auftragserwartung bei Kraftwerksprojekten“ referierte.

Dr. Heiner Geißler, Schlichter im Konflikt um das Bahnprojekt „Stuttgart 21“, trug zu diesem Großprojekt vor, das seit Monaten zu großen Spannungen zwischen Politik und Wirtschaft auf der einen und demonstrierenden Bürgern auf der anderen Seite führt. Er begeisterte das Auditorium ebenso wie Prof. Dr. Norbert Walter, der zur „Rolle von PM in Deutschland 2020 – Mitgestalten der PM-Agenda Leitung & Organisation Hand in Hand“ sprach.

Christoph Eckl, Geschäftsführer von Inteco und sein Team ziehen ein rundum zufriedenes Resumé zur Veranstaltung – Eckl betont: „Wie auch die Auswertung unserer Teilnehmer-Befragung zeigt, blicken wir auf unsere bisher erfolgreichsten PM-Tage zurück. Gemeinsam mit unseren Referenten ist es gelungen, die hohe Wertigkeit von Projektmanagement, insbesondere im Hinblick auf Zukunftsstrategien, die die gesamte Wirtschaft beeinflussen, zu vermitteln.“

Über INTECO
Die INTECO Gesellschaft für innovative Technologien GmbH wurde 1988 gegründet und bietet Lösungen, Beratung und Services im modernen Projektmanagement. Ursprünglich bekannt wurde das Landshuter Unternehmen durch den Aufbau des deutsch-europäischen Marktes für Primavera. Mit saprima® hat INTECO ein neues Zeitalter eingeläutet: Bewährtes bewahren und dank saprima® einfach miteinander integrieren. An der Seite namhafter Mittelständler und Top-500-Konzerne gehört INTECO heute zu den führenden Projektmanagement-Häusern im deutschsprachigen Europa.

www.inteco.de

www.saprima.de

INTECO Projektmanagement GmbH
Pierre Schoof
Stethaimerstr. 32-34
84034 Landshut
Telefon: 0871/92289-0

http://www.inteco.de
info@inteco.de

Pressekontakt:
Presse- und Redaktionsbüro Schoof
Pierre Schoof
Lindemannstr. 13
40237 Düsseldorf
p-schoof@schoof-pr.de
Telefon: 0211-6790089
http://www.schoof-pr.de