Tag Archives: QR Code

Pressemitteilungen

Arkadia Verlag GmbH – eine interessante Adresse für Web Analytics und zeitgemäßes Marketing

Arkadia Verlag GmbH ist eine Agentur mit einer Fülle an Dienstleistungen zur Unterstützung von Kampagnen im Bereich Werbung und allgemeines Marketing. Dazu gehören klassische Maßnahmen wie u. a. Werbung auf Stadtplänen oder in Broschüren und auch der Einsatz zeitgemäßer Tools für die Sparte Online Marketing. Für letzteren Bereich wird Web Analytics als top aktuelles und zeitgemäßes Tool angeboten, dessen grundlegende Methodik immer mehr Verbreitung findet.

Web Analytics – mehr als nur ein klangvoller Modebegriff für das Web Marketing
Web Analytics ist ein Oberbegriff für Tools, mit denen Daten beim Besuch einer Webseite erfasst und ausgewertet werden. Ziel ist es das Verhalten der Nutzer transparent zu machen und die dabei gewonnen Daten zu benutzen um die Seite zu optimieren. Die gebräuchlichsten Synonyme für diesen Überbegriff lassen schon deutlich die Methodik der Tools erkennen. Web Analytics werden nämlich u. a. auch bezeichnet als Datenverkehrsanalyse, Clickstream-Analyse, Traffic-Analyse, Webtracking, Web-Analyse und Web-Controlling. Die Webanalyse ist heute ein wichtiger Bestandteil im Digital Marketing. Die Tools der Arkadia Verlag GmbH erfassen die Daten der Webseiten-Nutzung und sammeln und analysieren sie. Die Ergebnisse der Analyse bieten Ihnen eine Grundlage um die Seiten-Effektivität festzustellen und falls erforderlich zu verbessern. Hilfreich für die Auswertung der erfassten Daten sind die bei den meisten Web Analytics Tools in der Software integrierten Statistiken, die in der Regel graphisch über frei wählbare Zeiträume ausgesuchte Parameter des Nutzerverhaltens anzeigen.

Zielvorstellungen beim Einsatz von Web Analytics
Durch Sammlung und Auswertung von Daten, die beim Besuch einer Webseite erfasst werden, wird das Surf-Verhalten der Besucher transparent gemacht. Typischerweise wird dabei u. a. erfasst woher die Besucher kamen, welche Bereiche auf der Webseite aufgesucht wurden, wie oft die Kategorien angewählt wurden und wie lange die jeweilige Verweildauer war. Zu den Zielen, die letztendlich erreicht werden sollen, gehört es z. B. die Häufigkeit der Seitenaufrufe zu steigern, die Anzahl Bestellungen zu erhöhen oder die Anzahl der Newsletter-Abonnements zu erhöhen. Für diese Zielsetzungen bietet auch Arkadia Verlag GmbH Lösungen für den Einsatz von Web Analytics an.

Grundsätzliche Methoden und Strategien
Allgemein werden beim Einsatz von Web Analytics zwei grundsätzliche Strategien verfolgt, die in dieser Form auch bei den Tools der Arkadia Verlag GmbH anzutreffen sind:

Regelmäßiges Monitoring der Webseiten-Effektivität und der durchgeführten KampagnenOptimierung der Webseite u. a. durch Pfadverfolgung, Startseiten- oder Landingpage-Optimierung und ähnliche Methoden

Entdecken Sie die Möglichkeiten zur Effizienzsteigerung Ihrer Internet Präsenz mittels Web Analytics
Wenn Sie sich für den Einsatz und die Vorteile von Lösungen für die aktuellen digitalen Herausforderungen im Online Marketing interessieren um im Internet erfolgreich sein zu können, dann informieren Sie sich über die Details der Web Analytics Tools der Arkadia Verlag GmbH.

Medienagentur

Kontakt
Arkadia Verlag GmbH
Stefan Altmaier
Lahnstraße 89
56379 Geilnau
06439 – 9292158
info@arkadiaverlag.net
https://arkadiaverlag.net/

Bildquelle: Photo by Luke Chesser on Unsplash

Pressemitteilungen

Arkadia Verlag GmbH – eine interessante Adresse für Web Analytics und zeitgemäßes Marketing

Arkadia Verlag GmbH ist eine Agentur mit einer Fülle an Dienstleistungen zur Unterstützung von Kampagnen im Bereich Werbung und allgemeines Marketing. Dazu gehören klassische Maßnahmen wie u. a. Werbung auf Stadtplänen oder in Broschüren und auch der Einsatz zeitgemäßer Tools für die Sparte Online Marketing. Für letzteren Bereich wird Web Analytics als top aktuelles und zeitgemäßes Tool angeboten, dessen grundlegende Methodik immer mehr Verbreitung findet.

Web Analytics – mehr als nur ein klangvoller Modebegriff für das Web Marketing
Web Analytics ist ein Oberbegriff für Tools, mit denen Daten beim Besuch einer Webseite erfasst und ausgewertet werden. Ziel ist es das Verhalten der Nutzer transparent zu machen und die dabei gewonnen Daten zu benutzen um die Seite zu optimieren. Die gebräuchlichsten Synonyme für diesen Überbegriff lassen schon deutlich die Methodik der Tools erkennen. Web Analytics werden nämlich u. a. auch bezeichnet als Datenverkehrsanalyse, Clickstream-Analyse, Traffic-Analyse, Webtracking, Web-Analyse und Web-Controlling. Die Webanalyse ist heute ein wichtiger Bestandteil im Digital Marketing. Die Tools der Arkadia Verlag GmbH erfassen die Daten der Webseiten-Nutzung und sammeln und analysieren sie. Die Ergebnisse der Analyse bieten Ihnen eine Grundlage um die Seiten-Effektivität festzustellen und falls erforderlich zu verbessern. Hilfreich für die Auswertung der erfassten Daten sind die bei den meisten Web Analytics Tools in der Software integrierten Statistiken, die in der Regel graphisch über frei wählbare Zeiträume ausgesuchte Parameter des Nutzerverhaltens anzeigen.

Zielvorstellungen beim Einsatz von Web Analytics
Durch Sammlung und Auswertung von Daten, die beim Besuch einer Webseite erfasst werden, wird das Surf-Verhalten der Besucher transparent gemacht. Typischerweise wird dabei u. a. erfasst woher die Besucher kamen, welche Bereiche auf der Webseite aufgesucht wurden, wie oft die Kategorien angewählt wurden und wie lange die jeweilige Verweildauer war. Zu den Zielen, die letztendlich erreicht werden sollen, gehört es z. B. die Häufigkeit der Seitenaufrufe zu steigern, die Anzahl Bestellungen zu erhöhen oder die Anzahl der Newsletter-Abonnements zu erhöhen. Für diese Zielsetzungen bietet auch Arkadia Verlag GmbH Lösungen für den Einsatz von Web Analytics an.

Grundsätzliche Methoden und Strategien
Allgemein werden beim Einsatz von Web Analytics zwei grundsätzliche Strategien verfolgt, die in dieser Form auch bei den Tools der Arkadia Verlag GmbH anzutreffen sind:

Regelmäßiges Monitoring der Webseiten-Effektivität und der durchgeführten KampagnenOptimierung der Webseite u. a. durch Pfadverfolgung, Startseiten- oder Landingpage-Optimierung und ähnliche Methoden

Entdecken Sie die Möglichkeiten zur Effizienzsteigerung Ihrer Internet Präsenz mittels Web Analytics
Wenn Sie sich für den Einsatz und die Vorteile von Lösungen für die aktuellen digitalen Herausforderungen im Online Marketing interessieren um im Internet erfolgreich sein zu können, dann informieren Sie sich über die Details der Web Analytics Tools der Arkadia Verlag GmbH.

Medienagentur

Kontakt
Arkadia Verlag GmbH
Stefan Altmaier
Lahnstraße 89
56379 Geilnau
06439 – 9292158
info@arkadiaverlag.net
https://arkadiaverlag.net/

Bildquelle: Photo by Luke Chesser on Unsplash

Pressemitteilungen

QR-Code für Überweisungen als Erweiterung zu Gambio GX3

QR-Code SEPA-Überweisung als neues Modul der Dominik Späte UG für Gambio-Onlineshop-Software veröffentlicht.

Mit ihrem neuen Modul QR-Code SEPA-Überweisung für die Onlineshop-Software Gambio vereinfacht die Dominik Späte UG (haftungsbeschränkt) die Zahlungsdurchführung für Endkunden. Ein QR-Code nach Standard des Europäischen Zahlungsverkehrsausschuss liefert alle für die Überweisung erforderlichen Daten an die Mobile-Banking-App des Bestellers.

Die Banküberweisung ist im SEPA-Raum gängiges Zahlungsmittel für Bestellungen in Onlineshops. Shopbetreiber profitieren von der Gebührenersparnis gegenüber alternativen Anbietern von Zahlungsschnittstellen. Vertrauen, Sicherheit und fehlende technische Affinität sprechen aus Kundensicht für die klassische Überweisung. Nachteilig sind Aufwand und Fehleranfälligkeit beim Kopieren oder Abtippen von Zahlungsempfänger, IBAN, Verwendungszweck und Betrag.

Gängige Mobile-Apps unter anderem deutscher, österreichischer und schweizer Banken sind mit einer Funktionalität ausgestattet, die Anwendern das Scannen eines QR-Codes nach dem Standard des Europäischen Zahlungsverkehrsausschusses erlaubt. Dieser enthält alle für die Durchführung der Überweisung erforderlichen Daten. Nach erfolgreichem Einlesen zeigt die App einen vorausgefüllten Überweisungsträger und erwartet vom Anwender die Bestätigung der Durchführung.

Der QR-Code für SEPA-Überweisungen verbindet auf diese Weise die Vorteile der klassischen Überweisung für Kunden und Zahlungsempfänger mit der höheren Benutzerfreundlichkeit von Payment-Lösungen wie PayPal oder Klarna.

Die Vorteile des QR-Codes für die Überweisung mittels Mobile-App kommen vor allem bei in Papierform vorliegenden Zahlungsinformationen zum Tragen. Dies betrifft im Umfeld von Onlineshops besonders Stammkunden, die nach Erhalt der Ware und einer beigelegten Rechnung bezahlen.

Für Betreiber von Onlineshops auf Basis der Software Gambio GX3 bietet die Dominik Späte UG (haftungsbeschränkt) eine Lösung für eine kundenfreundlichere Zahlungsweise. Das neue Modul QR-Code SEPA-Überweisung für Gambio bindet den QR-Code an allen relevanten Stellen des Onlineshops ein. Dies sind die nach Absenden der Bestellung angezeigte Seite, E-Mails zur Bestätigung der Bestellung, die Bestell-Historie im Kundenmenü sowie generierte PDF-Rechnungen.

Shopbetreiber geben hierfür die Daten des Zahlungsempfängers (Kontoinhaber und IBAN) an und konfigurieren die Darstellung des QR-Codes (Größe, Label, Position). Die weiteren für die Überweisung benötigten Angaben (Verwendungszweck, Betrag) fügt das Modul automatisch anhand der Bestelldaten in den QR-Code ein.

Weiterführende Informationen sowie Video-Tutorials stehen auf der Website der Dominik Späte UG zum Abruf bereit. Als Betreiber eines Webshops auf Gambio-Basis erhält man das Modul nach erfolgreich durchgeführter Bestellung in einer Download-Version inklusive 12 Monaten Zugriff auf Updates.

Die Dominik Späte UG (haftungsbeschränkt) aus Nürnberg ist seit 2009 im Bereich Webentwicklung für kleine und mittelständische Unternehmen tätig. Das Leistungsspektrum reicht von der Programmierung von Website-Modulen auf PHP-Basis wie WordPress-Plugins bis hin zu komplexen webbasierten Business-Lösungen zur Workflow-Optimierung.

Kontakt
Dominik Späte UG (haftungsbeschränkt)
Dominik Späte
Seeleinsbühlstr. 30
90431 Nürnberg
+49 (0) 911 6538279
+49 (0) 911 6538278
pr_gateway@werbe-markt.de
https://www.werbe-markt.de/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Herstellerunabhängige Beratung bei mobilen Datenerfassungsgeräten

Das Unternehmen Brigitte Küchen hat neue mobile Datenerfassungsgeräte eingeführt, die auch QR-Codes lesen können. Dabei werden je nach Einsatzbereich unterschiedliche Gerätetypen eingesetzt und von nur einer Software angesteuert. Als technischer Berater und herstellerunabhängiger Geräte-Lieferant hat AISCI Ident das Projekt begleitet.

Brigitte Küchen ist ein unabhängiges, mittelständisches Familienunternehmen mit einer über 90-jährigen Unternehmenstradition. Hinter der Leichtigkeit, Natürlichkeit und Eleganz der Küchen steckt viel Know-how. Zum Beispiel in der selbst erstellten Software, mit der die mobilen Datenerfassungsgeräte (MDE) über Web-Services an eine SQL-Datenbank und an das SAP-ERP-System angebunden sind. „Das war unser Ziel. Wir wollten flexibler werden, die MDEs austauschbar machen und mit der gleichen Software ansteuern. Auf dem Weg dahin haben wir einen kompetenten Berater gesucht, der uns unabhängig macht von einem einzelnen Hersteller“, berichtet Uwe Tebbe, Softwareentwickler bei Brigitte Küchen.

MDE-Geräte haben sehr unterschiedliche Stärken und Schwächen

Brigitte Küchen hatte sein Kennzeichnungssystem um den zweidimensionalen QR-Code erweitert, um mehr Informationen auf kleinerem Raum unterbringen zu können. Neben der Materialnummer werden weitere Informationen zum Material übertragen. „Wir waren unsicher, welche Geräte für welchen Bereich am besten geeignet sind. Deshalb haben wir eine herstellerunabhängige Expertise gesucht“, nennt der Entwickler die Anforderung.

Der Kontakt zu AISCI Ident kam auf Empfehlung, denn der Auto-ID-Spezialist bietet in seinem Portfolio alle wichtigen Hersteller und kennt die Stärken und Schwächen der einzelnen Marken und Modelle. „Je nach Barcode, Leseentfernung, Tastatur oder Touchscreen-Bedienung, Betriebssystem, Warenwirtschaft oder ob eine Telefonfunktion gewünscht wird, sind ganz unterschiedliche Geräte empfehlenswert. Ein Staplerfahrer, der Paletten über mehrere Meter Distanz scannen will, benötigt ein anderes Gerät als sein Kollege im Wareneingang“, erläutert Uwe Nolte, Vertriebsmitarbeiter bei AISCI Ident. Da die einzelnen Geräte für verschiedene Einsatzbereiche optimiert sind, sei es wichtig, die Anforderungen im Vorfeld möglichst genau festzulegen. Außerdem sollte noch vor dem Kauf sichergestellt werden, dass die Mitarbeiter mit der Handhabung zurechtkommen.

„AISCI hat für uns eine Vorauswahl an Geräten erstellt und eine 14-tägige Teststellung dieser Geräte organisiert. Das war sehr hilfreich“, schildert Uwe Tebbe den Auswahlprozess. Die Teststellung zeigte die unterschiedlichen Eigenschaften der Geräte u.a. bei der Akkulaufzeit, beim WLAN-Empfang oder der Treffergenauigkeit beim Einlesen des Barcodes. Die Programmierbarkeit der Geräte unterschied sich ebenso von Hersteller zu Hersteller.

Unterschiedliche Geräte im Einsatz

Bei Brigitte Küchen kommen die MDE-Geräte sowohl in der Produktion, dem Wareneingang, dem Lager als auch bei der Auslieferung der Küchenmöbel zum Einsatz. Für Statusbuchungen oder zum Registrieren von verladenen Teilen sind allerdings unterschiedliche Gerätetypen erforderlich.

Für die innerbetriebliche Logistik, für Statusbuchungen oder beim Wareneingang setzt der Möbelhersteller bereits seit Jahren das Modell Datalogic Skorpio mit Laserscanner ein. Mit der Erweiterung um den QR-Code wird er sukzessive durch den MC2100 von Zebra ersetzt. Der Mobilcomputer ist ein robuster Handheld-PC mit 2D-Scanner und einem kleinen Display, der von Brigitte Küchen vor allem wegen der handlichen Größe und der guten Akku- und WLAN-Eigenschaften ausgewählt wurde.

Mit Unterstützung von AISCI Ident hat der Hersteller von Küchenmöbeln auch den Service für die Auslieferungsfahrer verbessert. Die Fahrer können jetzt die Daten für alle Auslieferteile und Kunden per Webservice auf ein mobiles Handgerät laden. So werden für jeden Kunden alle Teile angezeigt und die Auslieferung vom Kunden per Unterschrift quittiert. Kommt es zu Reklamationen, wird mit dem Handgerät ein Foto erstellt und sofort an die zentrale Datenbank übermittelt. Hier hat sich Brigitte Küchen für den auf Android basierenden Handheld- und Touch-Computer Zebra TC75 entschieden, da die Auslieferungsfahrer auf dem Gerät auch die kompletten Beschreibungen der Auslieferteile lesen und bestätigen können.

Wenn es auf technische Details ankommt

„Unsere Erwartungen an eine herstellerunabhängige Beratung haben sich voll erfüllt. Wir hatten eine gute Unterstützung bei der Auswahl der Geräte sowie bei der Klärung technischer Details“, fasst der Entwickler seine Erfahrungen zusammen. Dabei hebt er hervor, dass er seinen Ansprechpartner bei AISCI bei Fragen direkt anrufen kann und nicht in der Warteschleife einer Service-Hotline landet. So konnte er beispielsweise schnell klären, wie die Daten in den MDE-Geräten nach dem Austausch der Akkus am effektivsten zurückgesichert werden.

„Die Konfiguration von mobilen Datenerfassungsgeräten kann je nach Betriebssystem oder Anbindung an ein Warenwirtschaftssystem sehr komplex werden. Fehlt es hier an den richtigen Einstellungen, kann es schnell zu Verbindungsschwierigkeiten, Funkabrissen oder Problemen mit dem Datenaustausch kommen. Hier ist eine fachliche Unterstützung sinnvoll. Die Einrichtung eines zentralen Managementsystems ist ein weiteres Thema. Der Aufwand rechnet sich sehr schnell, wenn die Geräte an mehreren Standorten im Einsatz sind und von einer Stelle aus eingerichtet und aus der Ferne gewartet werden können“, nennt der Vertriebsmitarbeiter von AISCI Ident typische Beratungsleistungen. Der Auto-ID-Spezialist übernimmt im Namen der Hersteller auch den Reparaturservice. Außerdem kann mit einer Garantieverlängerung die Werksgarantie auf bis zu fünf Jahre erweitert werden. Darüber hinaus gibt es verschiedene Servicepakete, die maximale Reparaturumschlagszeiten (z. B. 2 bis 5 Tage) oder Austausch von defekten Geräten innerhalb eines definierten Zeitraums (z. B. 24 h) sowie Kostenübernahme für die Ein- und Rücksendung beinhalten.

Uwe Tebbe bestätigt die Vorteile einer sachkundigen Projektbegleitung und Unterstützung: „Die Beratung bei der Geräteauswahl und die Möglichkeit, verschiedene Geräte ausführlich zu testen, sind eine Grundvoraussetzung für einen reibungslosen Projektverlauf. Außerdem ist es nach der Einführung der Geräte sehr wichtig, einen Ansprechpartner für technische Details zu haben.“

1995 am heutigen Standort Bad Salzuflen gegründet, hat sich die AISCI Ident GmbH zu einem der führenden Systemhäuser für Auto-ID-Systeme in Deutschland entwickelt. Neben dem Vertrieb von Systemen zur Erzeugung und Erfassung von Barcodes bietet das Unternehmen umfangreiche Beratungs- und Serviceleistungen rund um Barcode-Hard- und -Software.

Als Systemhaus realisiert AISCI darüber hinaus auch komplexe Auto-ID-Projekte in den Bereichen Produktion, Handel, Logistik und angrenzenden Industriezweigen. Zu den Kunden zählen unter anderem Arvato, Chefs Culinar, Klöckner Stahl, Meyer Werft, Mr. Wash, Norddeutsche Landesbank und Tchibo.

Kontakt
AISCI Ident GmbH
Michael Mannel
Asper Straße 29
32108 Bad Salzuflen
0 52 22 / 99 02-0
0 52 22 / 99 02-77
info@aisci.de
http://www.aisci.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Das Magazin der Arkadia Verlag GmbH- Imageträger Nummer 1

Arkadia Verlag GmbH: Wir bieten Ihnen professionelles Marketing für Ihr Unternehmen
Marketing ist in der heutigen Gesellschaft unumgänglich. Um Dienstleitungen und Produkte unter Rücksicht des Marktes an mögliche Kunden zu vermitteln, bedarf es einer genauen Vorgehensweise. Dabei ist es wichtig, auf eine zielgruppenorientierte Ausrichtung des Marketings zu achten. Arkadia Verlag GmbH sorgt für eine zielgerichtete und genaue Anwendungsweise und verschafft Ihnen individuelles Marketing für Ihr Business.

Definition Marketing
Marketing ist ein viel umfassender Begriff, der die zentrale Funktion in der Führung jedes Unternehmen spielt. Im Allgemeinen handelt er darum, für den Dienstleister oder Hersteller wertvolle Angebote zu schaffen und diese zu sichern. Vereinfacht gesagt sollen durch das Marketing die Bedürfnisse und Wünsche der potenziellen Kunden erkannt und anschließend erfüllt werden. Durch dessen Einbeziehung in alle Entscheidungen Ihres Unternehmens werden wider rum Ihre Ziele erreicht. Um Ihr Unternehmen mit den Wünschen und Bedürfnissen der Kunden in einen Einklang zu bringen, bedarf es genauen Analysen, einem Plan über die Vorgehensweise, sowie der Umsetzung der geplanten Unternehmensaktivitäten. Sofern dies erfüllt ist, können Sie und Ihr Unternehmen sich über einen gesteigerten Absatz und zufriedene Kunden freuen.
Ziele des Marketings

Eine hundertprozentige Garantie, dass die individuelle Marketingstrategie aufgeht, gibt es nicht. Jedoch trägt die Verfolgung bestimmter und wichtiger Ziele einen großen Teil dazu bei, dass die Strategie ihren Zweck erfüllt. Zunächst einmal ist es sehr wichtig, dass die untere und obere Managementebenen zusammen arbeiten. Schließlich sollte das Unternehmen auch in den verschiedenen Ebenen im Einklang sein, da diese sich trotz unterschiedlicher Aufgabenbereiche gegenseitig stark beeinflussen.

Die Marketingziele der höheren Managementebenen sind weitgehend ökonomische. Dies bedeutet im Zusammenhang mit dem Unternehmen ein steigender Umsatz. Die unteren Managementebenen verfolgen hingegen operative beziehungsweise psychologische Ziele. Dazu zählt vor allem die Erhöhung der Bindung zu den Kunden, sowie die Steigerung des Durchschnittverkaufspreises.
Je nach Unternehmen lassen sich die Ziele in quantitative und qualitative unterscheiden. Bei den quantitativen oder auch ökonomischen Marketingzielen handelt es sich beispielsweise um die Steigerung des Umsatzes, der Marktanteile oder auch der Profitabilität. Ebenfalls gehört die Reichweitengewinnung zu den quantitativen Marketingzielen. Um einen wirtschaftlichen Erfolg zu erlangen, ist das Erfüllen dieser Ziele die Voraussetzung. Das Erreichen der ökonomischen Ziele erweist sich in den meisten Fällen als relativ einfach, da es sich bei diesen um Werte handelt, die auf einer nummerischen Basis basieren.

Qualitative oder auch psychologische Ziele hingegen finden ihre Orientierung an psychologischen Messgrößen und damit an einer individuellen Wahrnehmung. Rechnerisch sind diese Ziele wenig bis kaum bestimmbar. Die qualitativen Ziele beschreiben dementsprechend unter anderem die Fragestellung, wie der Bekanntheitsgrad des Unternehmens, das Image oder die Kundenzufriedenheit gesteigert werden kann. Durch das Erreichen dieser Ziele werden Sie die Bevorzugung der Kunden im Hinblick auf Ihr Produktes oder Ihre Dienstleistung gegenüber der Konkurrenz feststellen.

Marketingstrategie entwickeln
Um eine individuelle Marketingstrategie mit sehr guten Erfolgschancen zu entwickeln, sollten sie sich an eine Agentur wenden, welche in diesem Bereich genügend Erfahrung, sowie Wissen mit sich bringt. Bei Arkadia Verlag GmbH handelt es sich um solch eine Agentur, welche Ihnen professionelles Marketing bietet.

Medienagentur

Kontakt
Arkadia Verlag GmbH
Stefan Altmaier
Lahnstraße 89
56379 Geilnau
06439 – 9292158
info@arkadiaverlag.net
https://arkadiaverlag.net/

Bildquelle: Photo by Charisse Kenion on Unsplash

Pressemitteilungen

Coburg: Die neue, kostenlose Praxis-App von Doc Grosch

Jetzt installieren: Die Praxis App von Zahnarzt Dr. Uwe Grosch in Coburg für den direkten Kontakt zur Praxis – kostenlos für Android und iPhone.

In seiner Zahnarztpraxis legt Zahnarzt Dr. Uwe Grosch großen Wert auf den persönlichen Kontakt zu den Patienten und dank der vielfältigen Möglichkeiten der modernen Zahnmedizin, ist es ihm und seinem Team möglich, Zähne auch bis ins hohe Alter schön und gesund zu erhalten.

Doch nicht nur die schmerzfreie, effektive und individuelle Behandlung liegt Zahnarzt Dr. Grosch am Herzen. Auch der optimale Service und die Nutzung zukunftsorientierter Möglichkeiten zum Wohle der Patienten haben bei ihm einen hohen Stellenwert. So ist Doc Grosch technologisch immer auf der Höhe der Zeit und bietet seinen Patienten den Praxis-Service mit dem höchsten aktuellen Nutzen.

Die Praxis auf dem Smartphone

Fast alle Patienten besitzen mittlerweile ein Smartphone, das sie stets bei sich haben, um zu telefonieren oder sich mit aktuellen Informationen zu versorgen. Mit der neuen Praxis-App von Doc Grosch kommt ein weiterer sehr hilfreicher und mobiler Service dazu.

Mit der neuen, kostenlosen Praxis-App wird die Kontaktaufnahme zur Praxis jetzt noch leichter. Patienten können ohne langes Suchen nach Telefonnummer oder der E-Mail-Adresse direkt Kontakt zur Praxis aufnehmen sowie mehr über aktuelle Servicezeiten oder Praxis-Infos erfahren. Die App vereinfacht die Kontaktaufnahme der Patienten mit der Praxis deutlich. Mit der App haben Patienten alle wichtigen Informationen zu ihrer Praxis immer griffbereit.

Viele Patienten nutzen bereits die Möglichkeit der Online-Terminanfrage über die Praxis-App. Die Anfrage ist rund um die Uhr möglich. Bei Zahnproblemen am Wochenende oder an Feiertagen bietet die App eine direkte Verlinkung zur Notdienst-Suche.

Auch für Neupatienten ist der kostenlose Service ein Zugang zu vielfältigen Praxis-Informationen. Parallel ist es möglich, einen Anmeldebogen herunterzuladen und diesen vor dem ersten Praxisbesuch in Ruhe zuhause auszufüllen.

Grüße aus der Zahnarztpraxis …

Die Kommunikation über die Praxis-App funktioniert in beide Richtungen. Mit der neuen Praxis-App kann die Zahnarztpraxis ebenfalls Nachrichten auf die Smartphones der Patienten senden und sie auf diesem Weg auf dem Laufenden halten. Das können Erinnerungen an den Stempel im Bonusheft sein, Terminerinnerungen, Informationen über geänderte Öffnungszeiten oder Vertretungen wegen eines Praxisurlaubs. Für die Veröffentlichung von aktuellen Stellenangeboten und Ausbildungsplätzen wird die App ebenfalls von der Praxis genutzt.

Über diese sogenannten Push-Nachrichten bleiben auch die Patienten auf dem Laufenden, die sich sonst eher selten im Internet bewegen.

Mitmachen ist ganz einfach

Die Installation der App auf dem Smartphone (Android und iPhone) ist schnell erledigt. Das Einscannen eines QR-Codes führt direkt zum Browser des Smartphones, über den sich die App zum Startbildschirm bzw. Home-Bildschirm hinzufügen lässt. Für weitere Informationen steht Interessierten eine App-Card mit einer Anleitung zur Verfügung.

Mehr Informationen über die Arbeit der Zahnarztpraxis Doc Grosch und die neue Praxis-App erhalten Sie auf der Website www.doc-grosch.de.

Prophylaxe für die ganze Familie, Kinderzahnheilkunde und moderne schmerzarme Verfahren sind nur einige Schwerpunkte der Zahnarztpraxis von Zahnarzt Dr. Grosch in Coburg. Auf der umfangreichen Website, mit vielen speziellen Themen, weiterführenden Informationen und Videos, können Besucher kennenlernen, welche Möglichkeiten die moderne Zahnmedizin für ein gesundes und strahlendes Lächeln bietet.

Kontakt
Doc Grosch – Zahnarztpraxis Dr. Uwe Grosch
Zahnarzt Dr. med. dent. Uwe Grosch
Hindenburgstr. 5
96450 Coburg
0 95 61-705 92 30
0 95 61-705 92 40
info@doc-grosch.de
https://www.doc-grosch.de/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Arkadia Verlag GmbH aus Geilnau informiert über Inbound Marketing

Sie suchen nach neuen, effektiven Marketing-Ansätzen für Ihr Unternehmen?
Dann informieren Sie sich jetzt, was eine erfolgreiche Marketing-Kampagne ausmacht.

Erfolgreiches Marketing mit der Inbound-Marketing Checkliste von Arkadia Verlag GmbH
Sie suchen nach neuen, effektiven Marketing-Ansätzen für Ihr Unternehmen?
Dann informieren Sie sich jetzt, was eine erfolgreiche Marketing-Kampagne ausmacht.
Wir von Arkadia Verlag GmbH freuen uns, Ihnen unsere hilfreiche Inbound-Marketing Checkliste zur Verfügung zu stellen.
In unserer Inbound-Marketing Checkliste finden Sie alle nötigen Informationen, um Ihr Unternehmen erfolgreich auf das Marketing der Zukunft umzustellen.
Ihre Firma wird dadurch langfristig von gewonnenen Leads, erhöhter Brand-Awareness, gestiegenen Conversion-Rates und schlussendlich von gestiegenem Umsatz profitieren.
1. Lead-Generierung durch Buyer-Persona Analyse
Beginnen Sie vor dem Kampagnen-Start mit einer eingehenden Zielgruppen-Analyse.
Ihre Kampagne wird nur Erfolg haben, wenn Sie Ihre Buyer-Persona verstehen und deren Bedürfnisse kennen.
Außerdem sollten Sie unbedingt darauf achten, eine eigene kreative Kampagnen-Sprache zu kreieren, um sich von Ihren Mitbewerbern abzuheben.
Wichtig ist, dass Sie für die Lead-Generierung sowohl Ihr Marketing- als auch Ihr Verkaufsteam mit einbeziehen.
2. Storytelling/ Content
Liegt Ihrem Unternehmen eine interessante Geschichte zugrunde, die zu erfolgreichem Content verarbeitet werden kann?
Achten Sie auf eine einzigartige Marken-Story, die es Ihnen erlaubt sich auf dem Markt differenzieren zu können.
Da es sich bei der Erstellung des Contents um das Herzstück des Inbound-Marketings handelt, sollten Sie hierfür genug Zeit einplanen.
Passen Sie Ihren Content genau Ihrer Zielgruppe an.
Wichtig dabei ist, dass Sie Ihren potenziellen Kunden auf der Suche nach Informationen mit zielgerichtetem Content entgegenkommen.
3. Online-Webauftritt/ Social Media
Verschaffen Sie sich zuerst einen Überblick über Ihre jetzigen Online-Webauftritte und stellen Sie sich folgende Fragen:
Sind alle Daten aktuell?
In welchem Zustand befindet sich die Landing-Page?
Bietet Ihre Webpräsenz einen echten Mehrwert für Ihre Zielgruppe?
Nutzen Sie alle vorhandenen Online-Werbemöglichkeiten um neue Leads zu gewinnen?
Bewerben Sie Ihre Angebote über Social Media Kanäle?
4. SEO
Überprüfen Sie, ob Ihre Online-Präsenz leicht im Web gefunden werden kann. Sollte das nicht der Fall sein, investieren Sie in die Suchmaschinen-Optimierung. Des Weiteren ist es von zentraler Bedeutung, regelmäßige SEO-Analysen durchzuführen. Nur so können Sie den Erfolg Ihres Webauftritts überwachen und fortlaufend optimieren. Als weiterer wichtiger Aspekt der SEO-Optimierung gilt die Keyword Kontrolle. Finden Sie heraus nach welchen Keywords Ihre potenziellen Kunden suchen. Dies ermöglicht es Ihnen zielgerichteten Content zu schalten.

Mit unserer ausführlichen Inbound-Marketing Checkliste bieten wir Ihnen hervorragende Tipps, um schnell innovative Marketing Kampagnen erstellen zu können.
Außerdem hilft Ihnen die Checkliste typische Fehler zu vermeiden und auftretende Probleme frühzeitig erkennen und lösen zu können.
Sollten Sie weiterführende Informationen zu Inbound-Marketing wünschen, stehen wir Ihnen von Arkadia Verlag GmbH gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Medienagentur – Arkadia Verlag GmbH

Kontakt
Arkadia Verlag GmbH
Stefan Altmaier
Lahnstraße 89
56379 Geilnau
06439 – 9292158
info@arkadiaverlag.net
https://arkadiaverlag.net/

Bildquelle: Photo by Glenn Carstens-Peters on Unsplash

Pressemitteilungen

Print und Online, Zusammenzubringen, was zusammengehört – Arkadia Verlag GmbH

Die überwiegende Mehrheit der Unternehmen kombiniert ihre Online- und Offline-Marketing-Kampagnen nicht, weil sie nicht wirklich wissen, wo sie anfangen sollen.

Die überwiegende Mehrheit der Unternehmen kombiniert ihre Online- und Offline-Marketing-Kampagnen nicht, weil sie nicht wirklich wissen, wo sie anfangen sollen. Wir von Arkadia Verlag GmbH haben hier drei leicht umzusetzende Ideen gesammelt, welche Synergieeffekte zwischen Off- und Onlinewelt heben und Ihre Marketingmaßnahmen effektiver machen können:

1. QR-Codes und personalisierte URLs
QR-Codes sind ein praktisches Instrument – wenn man sie geschickt einzusetzen weiß: Zusammen mit personalisierten URLs lassen sich so wertvolle Erkenntnisse über das Nutzerverhalten gewinnen. So kann z.B. jeder Printkatalog, welchen man an ausgewählte Kunden verschickt, mit einem einzigarten QR-Code ausgestattet werden, sodass man genau weiß, welcher Kunde den entsprechenden Code gescannt hat und wo dieser im Katalog platziert war. Hatte man so bisher de facto nur die Möglichkeit Webseiten auf Klickraten und Co. zu optimieren, lässt sich dies so zumindest teilweise auch auf den Printbereich übertragen.

2. Digitale Opt-Ins für Direktmailings nutzen
Zwischen digitalen Medien und Posteinwurfsendungen gibt es viele Schnittstellen.
Nehmen wir als Beispiel Druckkataloge: Diese werden oft per Post versendet, da die Kunden den haptischen Faktor einer Printausgabe schätzen. Doch wie erreicht man die richtigen Adressaten? Indem man diese digital per Opt-In z.B. auf der eigenen Webseite anspricht, sodass diese den „analogen“ Katalog anfordern können. Selbstverständlich lässt sich dies mit Analysetools kombinieren, die die entsprechenden Rückläuferquoten und andere Statistiken auswerten.

3. Höhere Kundenbindung dank Social Media und In-Store-Displays
Für viele kleine- und mittelständische Unternehmen ist das vor Ort-Geschäft zu Recht immer noch hauptausschlaggebend. Doch was spricht dagegen, eine höhere Kundenbindung durch den Einsatz von Onlineelementen im Verkaufsraum zu erreichen?
Ist beispielsweise der Kunde im Verkaufsraum, kann an einem Terminal (z.B. mit einer Tablet-Station von Arkadia Verlag GmbH realisiert) der gesamte Lieferkatalog eingesehen werden, während er auf einen freien Mitarbeiter wartet oder im Geschäft stöbert – aber auch ein Hinweis erscheinen, dass man an einem Gewinnspiel teilnehmen kann, wenn man dem Unternehmen auf den einschlägigen sozialen Medien folgt. Natürlich bietet man hierbei gleich die Möglichkeit sich über das Gerät (z.B. mit Hilfe von QR-Codes für das Smartphone, siehe oben Punkt 1) einzuloggen und zu folgen.
Durch das Folgen auf den sozialen Medien bleibt das Unternehmen ständig im Gedächtnis der Kunden. Die Folge: Höhere Kundenbindung, langfristig mehr Umsatz.

Medienagentur

Kontakt
Arkadia Verlag GmbH
Stefan Altmaier
Lahnstraße 89
56379 Geilnau
06439 – 9292158
info@arkadiaverlag.net
https://arkadiaverlag.net/

Bildquelle: Photo by rawpixel on Unsplash

Pressemitteilungen

Multimediale Visitenkarten für Unternehmen? Mit teggee kein Problem

Mit kleinem Aufwand und zu geringen Kosten können Unternehmen dank teggee die Visitenkarten ihrer Mitarbeiter durch multimediale Landing Pages ergänzen und so aufwerten

Multimediale Visitenkarten für Unternehmen? Mit teggee kein Problem

Mertert, Luxembourg, 22. März 2017 – Visitenkarten mit Fotos waren eine Zeitlang in Mode. Aber von allen Mitarbeitern Bilder anfertigen zu lassen, die dem CI entsprechen, ist beinahe unmöglich. So verschwanden die Konterfeis wieder von den Business Cards. Mit teggee können Unternehmen einfach, schnell und kostengünstig eine Brücke zwischen der digitalen Welt und dem traditionellen Print-Bereich schlagen. Den Schlüssel bilden mobile Landing Pages für jeden Mitarbeiter, die über einen QR-Code auf bzw. einen NFC-Tag in seiner Visitenkarte mit jedem Smartphone oder Tablet aufgerufen werden können.
Auf den persönlichen Landing Pages finden Kunden und Interessenten nicht nur die üblichen Daten des Geschäftspartners – also Name, Position und Kontaktdaten -, sondern Fotos, die CV sowie eventuelle Fachtexte oder per Video verfügbare Auftritte. Ja, sogar ein persönliches Blog oder der für Kunden relevante Terminkalender können integriert werden. Natürlich darf auch die digitale vCard zum automatischen Import der Daten in die Kontakte-App nicht fehlen.
Die mobile Landing Page bringt so gerade im Vertrieb und im Service ungeahnte Möglichkeiten, die persönliche Bindung zum Kunden zu intensivieren und das gewünschte Vertrauensverhältnis herzustellen und zu stabilisieren. Zumal der Content des Mitarbeiters jederzeit mit minimalem Aufwand aktualisiert werden kann.

Minimierter Aufwand durch Common Content
Natürlich wäre es eine beinahe unlösbare Aufgabe, für jeden einzelnen Kollegen eine eigene teggee-Page maßzuschneidern und trotzdem im Rahmen der CI bzw. des CD zu bleiben. Das Zauberwort heißt „Common Content“. Alle das Unternehmen betreffende Informationen liegen als sogenannter „Common Content“ vor, d.h. er ist automatisch auf allen Landing Pages der Mitarbeiter enthalten und wird von der zuständigen Abteilung zentral im Backend angelegt und gepflegt. Hier kann sich das Unternehmen darstellen, seine Produkte und Dienstleistungen präsentieren und sogar aktuelle Infos zu Messen, Kongressen, Seminaren und Aktionen unterbringen. Natürlich lassen sich hier auch personenunabhängige Anschriften, Telefonnummern und Mailadressen einbauen. Ergänzungen und Änderungen können jederzeit schnell und einfach im teggee-Backend vorgenommen werden und erscheinen in Echtzeit auf den Landing Pages der Mitarbeiter.

Auf den Common Content haben die Mitarbeiter keinen Zugriff. Je nach der geltenden Policy können aber die Inhaber von Visitenkarten den sie betreffenden persönlichen Content selbst pflegen, oder aber dieser wird ebenfalls zentral durch eine Abteilung gepflegt.

Kommunikation via QR-Code und/oder NFC-Tag
Bleibt die Frage, wie denn der Empfänger einer so aufgewerteten Visitenkarte zur mobilen Landing Page des Mitarbeiters kommt. Die Brücke schlagen QR-Code und NFC-Tag. In der Regel wird beim Druck neben den üblichen Angaben (Name, Position, Kontaktdaten) zusätzlich ein QR-Code auf der Karte untergebracht. Wird der mit dem Smartphone oder Tablet gescannt, wird der Code zum Link auf die mobile Website umgewandelt, und man kann sich die Landing Page des Kartengebers sofort im Browser ansehen.

Noch einfacher geht es per NFC-Tag in der Visitenkarte. Der Empfänger muss die Karte nur mit seinem NFC-fähigen Endgerät berühren, um sofort per Link zur mobilen Landing Page des Kartengebers zu gelangen. NFC-Tags in Visitenkarten zu implantieren, ist eine Technik, die bereits viele Druckereien beherrschen und zu immer günstigeren Preisen anbieten.

Viel günstiger als gedacht
Schlüssel zu dieser innovativen Visitenkartenlösung ist das teggee-Paket „Print“. Das umfasst nicht nur so viele teggee-Pages wie benötigt mit mehrjähriger Laufzeit und unbegrenzter QR-Code-Nutzung, sondern auch die beschriebene Common-Content-Funktion. Die Zusatzkosten in Relation zu den Druckkosten der Visitenkarten sind gemessen am enormen Mehrwert vergleichsweise gering.

teggee® ist der Mobile Landingpage Builder, eine Entwicklung des Luxemburger Softwarehauses Eurobase GmbH. Mit teggee® kann jeder in Minuten eine mobile Website bauen, die auf ein Thema fokussiert mit jedem mobilen Browser auf jedem mobilen Gerät (Smartphone, Tablet) mit jedem Betriebssystem (iOS, Android, Windows) betrachtet und genutzt werden kann. teggee® erzeugt automatisch einen QR-Code mit dem Link zur mobilen Landingpage. Der Link kann vom Ersteller einer teggee-Page aber auch direkt per Mail oder SMS, sowie über einen NFC-Tag oder per iBeacon verbreitet werden. Damit bietet sich eine teggee-Page als Informationsmedium für eine Vielzahl an Anwendungsszenarien an. Für eine Auswahl an Szenarien bietet teggee® innerhalb seines flexiblen Preismodells passende Lösungen an, die online über www.teggee.com bestellbar sind. Mithilfe eines Systems webbasierter Formulare werden die Sektionen und Inhalte einer teggee-Page erzeugt und können jederzeit aktualisiert werden.

Kontakt
Eurobase GmbH
Peter Kühnel
Fausermillen 17
6689 Mertert
.: +352 74 92 92 – 35
+352 74 00 44
peter.kuehnel@eurobase.lu
http://www.eurobase.lu

Pressemitteilungen

REA JET Promotion Software: Jeder Code ein Unikat

REA JET Promotion Software: Jeder Code ein Unikat

Druck von Gewinnspielcodes (Bildquelle: REA)

Mühltal, 2. Juni 2016 – Dem stärker werdenden Wettbewerb begegnen immer mehr Hersteller und Händler mit Kundenbindungsprogrammen. Die Promotion Software von REA JET bietet mit dem variablen Druck von personalisierten Daten sowie Gewinnspiel- und QR-Codes die perfekte Plattform für entsprechende Marketingkampagnen.

Eine datenbankbasierte Struktur gewährleistet, dass jede Information nur einmal gedruckt wird, daher ist jeder Code ein Unikat. Dies gilt sowohl für durchlaufende Druckvorgänge als auch für zeitlich versetzte Aufträge. Darüber hinaus garantiert die Software höchste Flexibilität, denn sie kann bis zu 32 Druckköpfe gleichzeitig steuern und 32 Bahnen parallel beschriften lassen. Und das in hohem Tempo: Die Software in Kombination mit dem Ink Jet Printer REA JET HR pro generiert bis zu 46 Drucke pro Sekunde bei einer Produktionsgeschwindigkeit von bis zu 762 Metern pro Minute.

REA JET stellt die Promotion Software derzeit auf der Messe Drupa im Rahmen eines Gewinnspiels vor. Besucher erhalten ihren Glückscode auf dem Messestand in Halle 4, Stand B31, können sich auf der Webseite www.rea-jet.de/late-stage-customization über den Button „Teilnahme Gewinnspiel“ registrieren und dort ab dem 14.06.2016 prüfen, ob die Seriennummer gewonnen hat.

Über das Unternehmen

REA JET entwickelt und produziert hochwertige Kennzeichnungs- und Markiersysteme für die berührungslose, industrielle Beschriftung. Zum Portfolio gehören Tintenstrahldrucker, Laser- und Signiersysteme, Etikettierlösungen sowie Tinten und Verbrauchsmittel. Die praxisorientierten Produkte sind für alle Branchen geeignet und bewähren sich weltweit in unterschiedlichsten Industriezweigen.

REA JET und der Hersteller von Code Prüfgeräten REA VERIFIER sind Geschäftsbereiche der REA Elektronik GmbH mit Sitz in Mühltal, nahe Frankfurt am Main. Das Partnerunternehmen REA CARD entwickelt und vertreibt bargeldlose Zahlungssysteme. REA Elektronik wurde 1982 gegründet, ist inhabergeführt und beschäftigt über 300 Mitarbeiter (2015). Alle REA JET Produkte sind zu 100 Prozent made in Germany.

Firmenkontakt
REA Elektronik GmbH
Reto Heil
Teichwiesenstraße 1
D-64367 Mühltal
+49 (0)6154 – 638 – 0
reainfo@rea.de
http://www.rea.de

Pressekontakt
KONNEKT PR
Sonja Britta Reber
P.O. Box 120603
D-69067 Heidelberg
+49 (0)6221/894 086 – 0
konnekt@email.de
http://www.konnektpr.de